1900 / 56 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

487289] | Sylter Dampfschiffahrt-Gesellschaft. (A.-G.)

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre

am 19. März 1900, Nachmittags 3 Uhr, im }-

Hotel Zum Deutschen Kaiser in Westerland. Tagesordnung :

1) Jahresbericht des Vorftands.

2) Bericht des Aufsihhtêraths.

3) Vorlage und Genehmigung des Rehnungs- abshlufses und der Bilanz pro 1899. 4) Wahl zweier Vorstand8mitglieder.

5) Waktl eines Aussihtsrathëmitglieds.

6) Abänderung der Statuten.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht auêüben wollen, müssen ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungssheine uicht später als am drittea Tage vor der Geueralversammluug in unserem Geschäftslokale durch Vorlegung an- melden.

Westerlaud, den 25. Februar 19090.

Der Vorstaud.

(88366) Biilpicher Volksbank.

Ordentliche Generalversammluug Mitttvoch, “den 28. März 19009, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel „Kölner Hof“ in Zülpich.

Tagesorduung : 1) Geshäftsberihr, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinne und Verlufstrehnung und Ertheilung der Decharge. Z 2) Ergänzungéwahl des Auffichtsraths gemäß den & 16 und 30 der Statuten. Zülpich, den 1. März 1900. Der Aufsichtsrath. A. Guinbert, Vorsitzender.

[88374] Cübecker Dampfschifffahrts Gesellschaft in Lübeck.

Ordentliche Geueralversammluug in Lübeck Dieustag, den 20. März 1900, Vormittags 92 Uhr präz., im Hause der Schiffergesellshaft.

Tagesorduung : 1) Erstattung des Jahresberichts des Vorstands. 2) SOUeanas des Rechnungsabschlufses und der anz. 3) Genebmigung der Bilanz und Quittierung des Vorstands. 4) Wahl des Revisors. 5) Ausloosung von 5 Prioritäts-Obligationen. Der Vorftaud.

(8760) Wad Hamm.

Die diesjährige Geueralversammlung findet ftatt Mittwoch, den 28. März, Nachmittags 5 Uhr, im Logierhause, mit folgender

Tagesordnung :

1) L des Aufsichtsraths und des Vor-

ands.

2) ina der Bilanz für 1899.

3) Entlastung des Aufsichtsraths und des Vor-

stands. 4) Wahl zum Ausfsihtérath. 5) Statutenänderung, insbesondere dem Bürgers lichen Gesegbuch entsprechend. 6) Ausloosung von zwei Grundschuldbriefen. Hinterlegungsstelle der Aktien 26 der Statuten) bei der Commandit-Sesellschaft Max Gerson «& Cie. in Samm. Der Vorstand.

[87580] Die

Kammgarnspinnerei zu Leipzig. 64. ordentliche Geueralversammlung

der Aktionäre findet Dieustag, den 27. März 1900, Vormittags 10 Ughr, im kleinen Saale der Börse hier ftati Das Versammlungslokal wird D4 Uhr geöffnet und pünktlich 10 Uhr geschlossen. BLMELL Ln :

1) Vorlegung des Geshäftsberihts und des echnung8abschlufses für das Jahr 1899.

2) Beschlußfaffung über Verwendung des Reingewinns und Ertheilung der Gntlaftung an Aufsichtsrath und Vorstand der Gesellschaft. :

3) Statuten-Aenderungen, betr. die §5 7 (Anträge), 8 (Legitimation), 9 (Abftimmungs- modus), 11 und 14 (Zusammensetzung des Aufsichtsraths), 19 (Zzihnung) und 23 (Ge- winnvertheilung).

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsraihs

Leipzig, den 26. Februar 1900. : Kammgarnspinuerei zu Leipzig. L, Wenzel. ppa. G. Basfenge. | Die Geschäftsberichte pro 1899 sind vom 1. März cr. bei der Leipziger Bank hier und auf unserem Komtor zu entnehmen.

Bokwaer Eisenbahn-Gesellschaft.

Die geehrten Aktionäre der Bcckwaer Eisenbahn-Gesellschaft werden eingeladen, Dienstag, den 27. März d. J., ¡ur diesjährigen

ordentlichen Generalversammlung

im oberen Gafihofe zu Bcckwa von Vormittags ¿11 Uhr an sich einfinden zu wollen. Die An- meldungen werden um 11 Uhr mit Beginn der Berhandlurg geschlossen. Gegenftände der Tagesorduung : L - 1) Da hes Mes GRMTERE der Gewinn- und Verluft- Rechnung und der Bilanz für as Iahr j 2) Bericht des Aufsihtsraths über Prüfung der Jahresrechnung und Antrag auf Genehmigung derselken; Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 3) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns. 4) Ergänzungëwablen für den Aufsichtsrath. Gedruckte Geschäftsberichte sind vom 15. März d. I. Vereiusbank in Zwickau und bei der Leipziger Bauk in Leipzig in Empfang Bockwa, am 1. März 1900. Die Bockwaer Eiseubahn- Gesellschast. E. Hermann Pfennig, Direktor.

Bezug der neuen Aktien der

Hamburg-Amerikaniscien Packeffalirf-Acfien-Gesellscaf.,

In der außerordentlihen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 27. Februar d. I. ift be- {lossen worden, das Aktienkapital unserer Gesellichaft von 4 65 000 000,— durch Ausgabe weiterer 15 000 St1ück Aktien im Nennbetrage von je 4 1000,— auf #4 80 000 000,— zu erhöhen und diese Aktien mit Dividerdenberechtigung vom 1. Januar 19€0 ab auszustatten. i

Wir haben in Gemäßheit des Beschlufses der Generalv-rsammlvng mit einem durch die Nord- devtshe Bank in Hamburg vertretenen Vankkonfortium ein Abkommen getroffen, nah welhem die Nord- deutshe Bank in Hamburg sämmtliche neu autzugebenden Aktien fest übernimmt und davon den gegen- wärtigen Aktionären nah Mofßgabe ibres bisherigen Aktienkesiges 13 000 Stück zum Ausgabekurse 282 H.-G.-B.) von 115 9%/% zuzüglich Stüdiinsen ab 1. Januar 1900 anzubieten kat.

Demgeméß fordern wir hierdurch, nachdem miitlerweile die Beschlüfse der obenerwähnten Generalversammlung, sowie die Durhfübrung der Kapitalerhöhung zur handelégerihtlihen Eintragung gelangt find, unsere gegenwärtigen Aktionäre auf, unter den nahsteher.den Bedingungen von ihrem Bezugs8- rechte Gebrauch zu machen.

Hamburg - Amerikanishe Packetfahrt - Actien - Gesellschaft, Bedingungen: 1) Die Anmeldung zum Bezuge fi:det in der Prätlusizsfrist

vom 5. März bis 19. März 1900 einshließlih

in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg, iu Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, - » Deutschen Bauk, . e Dresdner Bauk, wäbrend der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsftunden ftatt. Der Besiß eines Nominalbetrages von 4 5000,— alter Aktien berechtigt neuen Aktie von A 1000,—. i Bei der Anmeldung hat der Zeichner diejenigen Aktien, für welche er sein Bezugsrecht geltend machen will, der Anmeldeftelle unter Beifügung eines arithmetisch geordneten Nummernverzeihnifses zu Übergeben, um den Nachweis seines Aktieabesißzes zu erbringen. eva vraqgns für welche das Bezugsrecht ausgeübt ift, werden abgestempelt und sodann zurück- gegeben. Von dem auf 115 °/6 festgesetzten Bezuge preise sind bei der Anmeldung 15 9% und die Hälfte des Stempels für die zwischen dem Bankkonsortium und dem das Bezugsrecht Ausübenden zu wechselnde S{lußnote baar einzuzahlen. Vom 26. März d. F. an können alsdann die neuen Aktien mit Talons und 18 Dividendenscheinen für die Geschäftsjahre 1900—1917 gegen Vorlegung der über die Einzahlung von 15 9% ausgestellten Kassenquittung bei derj:nigen Stelle, welche die letztere auégefstelt hat, und gegen Zablung der weiteren 100 9/9 und der Stückzinsen à 4 °/% p. a. entgegengenommen werden. Die Käufer der neuen Aktien find verx flihtet, } des ihnen zugetheilten Betrages bis ultimo März, 4 bis ultimo Mai und 4 bis ultimo Juli 1900 abzunebmen und zu bezahlen; die Käufer haben aber das Be auch schon vom 26. März d. I. an die ihnen zugetbeilten Beträge ganz oder in Theil- - heträgen von mindestens Nom. 4 10 000,— {on früher als in den vorerwähnten Terminen bei der Bezugsstelle mit vorheriger eintägiger Ankündigung abzunehmen und zu bezahlen. Die Aktien sind mit dem deutschen Reicbéstempel versehen. Formulare ¡u den Nummernverzeichnifsen können bei den Anmeldestellen in Empfang ge-

nommen werden. den 2. März 1900.

[88359]

ab im hiefigenu Bureau, bei der zu nehmen.

[88360]

zum Bezuge einer

[87288] : Zehnte ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der

Flensburger Walzenmühle in Flensburg

am Douuerstag, den 22. März d. J., Nahm.

4x Uhr, im Bahnhofs Hotel. Tagesorduung :

1) Erftattung des Jahresverihtes. Vorlegung der Bilanz. :

2) Neuwahl eines Mitgliedes des Vorftandes und eines Ersaßmannes.

3) Neuwahl eines Mitgliedes des Auffichtsraths und eines Ersaßmannes.

4) Aenderung des Gesellschaftsvertrages, den Vorschriften des neuen Handelsgesehbuches entsprechend.

Legitimationskarten, die zum Besuch der General- versammlung berechtigen, sind laut § 19 des Statuts im Komtor unserer Gesellshaft abzufordern. Fleusburg, den 26. Februar 1900.

Der Vorftaud.

(88338) : j | ; Concordia Spinuecei und Weberei

in Burglehn (b. Bunzlau) und Marklissa. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer ordentlichen Generalversammlung, Mittwoch, d. 28. März 1900, Vorm. 10 Uhr, nah dem Geschäftslokal der Direction der Disaonto- gesellichaft, Berlin W., U. d. Linden 35, eine Treppe, ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht des Vorstandes nebs Vor-

lage der Bilanz, sowie der Gewinn- und Ver- lust-Rehnung für das Geschäftéjahr 1899 und Bericht des Aufsihtsraths über Prüfung der Bilanz. Beschlußfassung über die Genebmigung der Bilanz sowie dec Gewinn- und Verluft-Rech- nung pro 1899 und über die Anträge des Vorstands und des Aufsichtsraths, betr. die Verwendung des Reingewinns.

3) Ertheiluzg der Entlaftung für die Mitglieder des Aufsichtsraths und für den Vorftand.

4) Auffsihtsrath8-Wahl. j

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist derjenige Aktionär berehtigt, welcher fih als solcher durch den Nachweis der Hinterlegung seiner Aktien bei dem Vorftand der Gesellschaft in Burglehn (b. Bunilau), oder bei der Direction der Dis- contogesellschaft in Berlin, oder bei einer der Niederlassungen der Bauk für Handel u. Jnu- dustrie in Berlin, Darmftadt und Frankfurt a. Main, oder bei Becker & C°_, Kommandit- Ges. a. Act. i. Leipzig, oder bei einem Notar (gemäß § 17 des neuen Gesellschaftêvertrags v. 1899)

ausroeist. Der Auffichtsrath. Emil Hedcker.

[38348] E Bierbrauerei „Schloß Wittekind“ A.-G.

zu Wildeshausen,

Generalversammluug am Freitag, den 23. März d. J.- Nachmittags 4 Uhr, im Immohr'shen Gajsthaufse zu Wildeshausen. Tagesorduung : 1) Bericht über das verflossene Geschäftsjahr. 2) Vorlegung der Rechnungen und Bilanz. 3) Gntlaltung des Vorstandes und Aufsichtsraths. 4) Ergänzungswabl des Aufsichtsraths. 5) Berathung event. Beschlußfassung über Aus- gade von Vorzugs-Aktien.

Die Herren Aktionäre haben sh vor der Ver- sammlung im Versammwlungslokale durch Vorlegung ihrer Aktie zu legitimieren.

Der Auffichtsrath der Bierbrauerei „Schloß Wittekind“ A.-G. Fr. Immohr, Vorsißender.

{(87839]

Generalvecsammlung des Vorshuß- und Spar-Vereins in Lübeck am Sonnabend, den 17, März 1900, Abends 74 Uhr, im Saale des Bürgervereins in Lübeck, Königstraße 25.

Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht, Rechnungsablage des Vor- stands und Bericht der Revisoren. 9) Bestimmung der Höhe der Ueberweisungen aus dem Gewinn von 1899. 3) Wahl von fünf Vorstandsmitgliedern.

Die Vorlagen zur Abrehnung sind von den Aktio- nären in den Geschäftsräumen des Vereins einzu- sehen; denselben wird dort auch ein Abdruck des Geschäftsberihts, des Gewinn- und Verluft-Kontos und der Bilanz eingehändigt.

Ferner werden dajelbst die Eintrittskarten zu dieser Gzneralversammlung am Freitag, den 16. März, und Sonnabend, den 17. März, von 11 Uhr Vmm. bis 1 Uhr Nm., bei Vorzeigung der Aktien ausaegeben.

LübeŒck, den 2. März 1900.

Der Vorftaud. Carl H. H. Franck Dr., Vo: sißender.

[88245] Steitiner

Dampfmühlen-Actien-Gesellsczaft.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit

gemäß § 10 unserer Statuten und unter Hinweis

auf deren S§§ 12, 13 und 14 auf Moutag, den

26. März d. J., Vormittags 10 Uhr, zur

ordentlichen Generalversammlung im kleinen

Börsensaale, hierselbst, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Aufsichtsraths und der Direktion

über das Geschäftsjahr 1899.

2) Bericht der Rehnungëkommifsarien. Geneb-

migung der Bilanz, sowie Beschlußfaffung

über die Gewinn - Vertheilung und die Er-

theilung der Entlaftung für den Aufsihtsrath

und die Direktion.

3) Wahl eines Mitglieds für den Aufsichtsrath

und dreier Rehnungékommifsarien.

Um werden am Gingang des Saals aus-

gegeben. Stettin, den 1. März 1909. Der Auffichtsrath der Stettiner Dampfmühleu - Actien- Gesellschaft. Rud. Abel. A. Rosenow. Jul. Trefselt, S{winning. Landshoff.

8834 l Dir veeinnddroiit ordentliche Genueral- versammlung des

Halleschen Bankvereins von

Kulisch, Kämpf & C2. Halle a/Zaale findet am Mittwoch, den 28. März c., Mittag& 12 Uhr. im Saale des Hotels „Stadt Hamburg*

hier statt. Tagesordnung:

1) Vorlegung des von den versönlih haftenden Gesellschaftern erftatieten Rechen fschafisbderihts sowie der Bilanz nebft Gewiny- und Verluft- Rechnung für 1899.

2) Bericht des Aufsichtsraths.

3) Genehmigung der Bilanz, der Gewinu- und Verlustrechnung und der vorgeschlagenen Dioidende. Entlastung der p haften- den Gesellschafter und des Aufsichtsraths.

4) Wahl von rier Aufsihtsratbsmitgliedern au Sielle von vier statutgemäß ausscheidenden Mitgliedern.

Wezen der Theilnahme an der Abstimmung iw der Generalversammlung wird auf § 18 der Statuten hingewiesen. 4

Halle a. S., am 2. März 1900.

Der Auffichtsrath. von Voß, Vorsitzender. 88346]

Die Aktionäre der Emdener Papierfabrik werden biermit eingeladen zu einer außerordenut- lichen Generalversammlung auf Mittwoch, deu 214. März cr., Abends 7 Uhr, in der „Börse“

hier. Tagesorduuug: 1) Ausgabe von Stamm-Prioritäts-Aktien. 2) Löschung der 2. Anleibe von 46 150 000. 3) Aufnahme einer hypothekarishen Anleihe von é 40 000.

Eintrittskarten sind nah Maßgabe der Statuten am Tage der Generalversammlung bei den Herren H. Kappelhoff Ww-. & Sohn hierselbft zu lösen. Emden, den 1. März 1900.

Der Auffichtsrath.

A. Kappelhboff.

H O A E

7) Erwerbs- und Wirthschasts- Genossenschasten.

Keine. C 8) Niederlassung 2c. von

L Rechtsanwälten.

In die Liste der bei dem biesigen Könizl. Amts- gerichte zugelaffenen Rechtsanwälte ift der Recht®- anwalt Theodor Schwarz mit dem Wohnsiy in Königsberg eingetragen.

Königsberg, dea 5. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

[88279] K. Württ. Landgericht Stuttgart.

In die Liste der diesseits ¡ugelafsenen Reht8- anwälte ist beute eingetragen worden: Rechtsanwalt Friedri Schwarz in Stuttgart.

Den 27. Februar 1900.

Der Präsident: Landerer.

[88277]

Die Gintragung des Rechtsanwalts Philipp Frauk dabier in der Lifte der beim K. Landgerihte Nürn- berg zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute wegen Aufgabe der Zulassung gelöst. -

Nüruberg, den 28. Februar 1900.

Der K. Landgerichts-Präsident: Straub.

[88230] Bekauntmachung.

Infolge Aufzabe der Zulaffung if der Rechts- anwalt Bueren ¡u Ashendorf in der Lifte der beim biefigen Amtsgericht zugelassenen Rechtéanwälte ge-

idt.

Papenburg, 1. März 1900.

Königliches Amtsgericht. 1.

[88278]

Der R-chtsanwalt Karl Ludwig Paul Tröb|t ia W:imar ift infolge Aufgabe seiner Zulaffung als Rechtsanwalt bei dem Großherzogl. S. Landgericht dasel in der Liste der bei legterem zugelafsenen Rechtsanwälte laut Beschlufses vom heutigen Tage gelöscht worden.

Weimar, am 1. März 1900. j

Der Präfident des Großherzogl. S. Landgerichts.

Bachmann.

N N EZE E B Z C I I I S C E

9) Bank - Ausweise.

2Bocyen-Ueberficht

Reichsbank

vom 28. Februar 1200, Activa.

1) Metallbestand (der Beftand an t kursfähigem deutshen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Pfund fein zu 1392 4 berehnet). .

2) Bestand an Reichékafsensheinen . 24 058 000

3) ü Noten anderer Banken 12 969 009

5 u . Wechseln. . . . . 692 800 060

5 G Lombardforderungen . 99 341 000

8 á G

[88363]

834 510 000

¿ ali ¿o 8 118 000 sonftigen Aktiven . 79 988 000 Passiva.

8) Das Grundkapital 120 000 000 0 Der Reservefonds. . . . 30 0009 000

10) Der Betrag der umlaufenden . , 1031 342 000 513 014 000

Mlt v a e aaa 11) Die fonftigen täglih fälligen Ber- bindlihleileu o eo a e 12) Die sonstigen Faisiva us 57 428 000 Berlin, den 2. rz 1900. Neichsbauk- Direktorium. Koch. Gallenkamp. Frommer. von Glasenapp. von Klißing. Schmiedidcke. Korn. Gohmann.

mburg, S Norddeutsche Vank in Hamburg.

Reserve

[88269]

Stand der F

Kafsa-Beftand: L“ a Reichs - Kafsen-

scheine. . . Noten anderer Bauken . . 5

Activa.

t 4 609 700,—

26400 277 800,—

Guthaben bei der Reihsbank . Wechsel-Bestand . . . Vorschüfse gegen Unterpfänder . Gigene Effekten. . . . Soifidé Alla ee Darlehen an den Staat 43 des i) E PassSiva. Eingezahltes Aktien-Kapital. . Reserve-Fonds . . . . » . Bankscheine im Umlauf . . . Täglich fällige Verbindlichkeiten . . An eine Kündigungsfrift gebundene G B R Sonstige isi e Noch niht zur Einlösung gelangte Guldennoten (Schuldscheine)

Die no nit fälligen, weiterbegebenen inländischen

Wechsel betragen 4 4 414 800,—,

Die Direktion der Fraukfurter Bauk. Dr. Winterwerb. .

H. Andreae.

[83270] Vank für Süddentschland.

Stand am 28. Februar 1900.

Fehruar 1900.

12 747 100 3 069 900

17 601 000 252 300

« 128 900

Activa.

f 1) Metallbeftand .

2) Reichskafsenscheine .

3) Noten anderer Banken Gesammter Kassenbestand . . Bestand an Wechseln Lombardforderungen . , Eigene Effekten

mmobilien

onftige Aktiva

4 699 866 . 122 614 736

33 046 498

t

4 591 646 88 820 19 400

1 949 331 2 787 544 433 159 561 859

Passiva. tai A Reservefonds . . . Immobilien-Amortisation3fonds Mark-Noten in Umlauf Nicht präs entierte Noten in alter

N S Täglich fällige Guthaben Diverse Passiva S

VII.

13 817 900/—

1 548 999/45

G 33 046 498/44

Gventuelle Verbindlichkeiten aus zum ta

gegebenen, im Inland zahlbaren Wechseln : Ne M 2167 888,73

5 672 300|— 1815 533/59 97 696/72

90 685/73 3 382/95

10) Verschiedene Bekaunt-

machungen.

[88276]

Von der Preußishen Boden. Gredit-Actien-Bank

bier ift der Antrag geftellt worden : Á/ú 30 000 000

eingetheilt in Litt. A. É s T4 2000 1000 500 300 100 Li

i H ¡um Börsenhandel Berlin, den 28. Februar 1900.

Bulassungsftelle an der Börse zu Berlin,

Landau.

[88272] Answeis

der Oldenburgishen Landesbank

vom 28. Pireaae 1900. ctiva.

S E K C 6 0 Konto-Korrent-Saldo . . 8 Lombard-Darlehen . . 7 Nies äude A

eingeforderte 600

Aktien-Kapitals,

Diverse . E

M 2 Aktien-Kapital. , T Depositen: Regierungs8gelder und Guthaben öffentl. Kafsen A 9017 530,49 Ginlagen von : vaten . . 12955 759,05

inlagen auf Check-Konto . , 999 159,63

M 3

Aufgerufene, noch nicht zur Ein- ais “ti gelangte Banknoten . E E vis

Oldenburgische Landesbank, Merkel. tom Died.

ihrer 4°/% igen 0: theken-Pfaudbriefe Serie XVIILL, Opp zahlung bis 2. Januar 1910 ausgeschloffen und

à # 5000 Nr. 1 bis 1500,

3 800, 2400, 7200, 5700, 6300,

: 3600, an der hiesigen Börse zuzulassen.

488 649,66 M 27 017 997,80

Rüdck-

238 870,24 097 994,63 946 940,78 694 818,16 074 373,809 130 000,—

800 000,— 35 000,19 017 997 80

000 000,—

972 449,17

500,— 556 398,97

3) Kafsen-Bestand 4) Kapital-Anlagen :

5) Inventar:

6) Noch zu deckende Organisationskoften .

[88271]

Rostocker Gewerbebank.

Status ultimo Februar 1900. Activa, Kassenbestand, Bankguthaben u. Wechsel

M 618 803,17

Darlehen gegen Unterpfand und Konto-Korrent-Debitoren . . . 3004 543,47 a a Ee 22 995,05

Nicht eingeforderte Ginzahlung auf «é 1 700 000,— neue Aktien . . 1020 000,— ¿ 185 741,— eo 5 728,18

Immobilien-Konto . .. Ene A 4 857 810,587

E a Passiva,

P Taphal . A 2 000 000,— U 4 se . s 141 927,88

Depositen-Gelder :

Kapital-Einlagen, Sparbücher und A s as @ 2573770,08

Diverse . 2 14210791

M557 810,87

[88260] Berlin W. 30, Zietenstraßie DS,

Vorbildungs- Anstalt

von Dir. Dr. Fischer, 1888 ftaatl. konzefs. f. alle Militär. u. Shulexamina. Unterriht, Disciplin, Tifch, Wohnung vorzüglich empfohlen von den höhstzn Kreisen. Unüber- troffeue Erfolge: 1899 bestanden 7 Abiturienten, 140 Fähnriche, 3 Seekadetten, 19 Pcimaner, 12 Ginjährige, 3 Kadetten.

B n

r briagen biermit die Liquidation unserer Gesellschaft zur öffentlichen Kenntniß und ecsuchen eiwaige Gläubiger um baldige Anmeldung ihrer Forderungen bei uns.

Berlin, Stallschreiberftr. 23.

Deutsche Dienstboten-Krankénversiherung

Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Liquidation.

ZKugufst Scheiding jun.

Chemische Fabrik „Terra“ G. m. b. S. in Liquidation zu Teschendorf b. Rostock i. M.

In der Generalversammlung der Gesellschafter vom 17. Februar 1900 ift die Auflösung und Liqui- dation der Gesellshaît bes{lofsen wocden. Zurn Liquidator ift der Unterzeichnete bestellt.

Die Giboviger der Gesellschaft werden aufgefort ert, ih bei derselben zu melden. 87300}

Tescheundorf b Noftock i. M., den 27. Februar 1900.

Chemische Fabrik Terra G. m.- b. S. in Liquidatiou. Grnft Ansorge.

[86901]

D. R.- Patent Nr 4:

1 Mark

BERLIN +

SoCennecken's

Dricfordner

F, SOENNECKEN - BONN +

LEIPZIG

[88265] Einnahme.

„„Borussia‘‘, Hagelversiherungs-Gesellshaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin.

x. Gewinn- und Verlust-Konto für das Rechnungsjahr vom L. Januar 1899 bis zum 31. Dezember 1899,

Ausgabe.

1) Gewinn-Uebertrag aus dem Vorjahre . vacat 2) Reserve-UNeberträge aus dem Vorjahre: a. für noch nit verdiente Prämien (Prämien- Reserve, Prämien-Ueberträge) , . . vacat

b, für nos Saa P r ReA us für estgeftellte, aber ncch nicht abgehobene Ent- (Slditnngin (Schäden-Reserve)

c. vorausbezahlte, noch nit verdiente Zinsen (Zinsen-Reserve) . .

“« A 9 j

| schusses in Süddeutschland | 2) Eingegangene, aber nvch nit verdiente Prämien abzügli des Antheils der Rückoersiherer (Prä- mien-Referve, Prämien-Ueberträge) , , vacat 3) Entschädigungen einschließlich der Regulierungs-

1) Rückv-rsiherungë-Prämie zur Deckung des Nach-

A S

kosten : a, für regulierte Shäden abzüglih der Kürzungen

nah § 164 der Versiherungsbedingungen . 771 339

3) P E: Versi ür 82 178 472 M erungssumme: a. Prämien (Vorprämien): q a. für direft ges{lofsene Versicherungen : 1) nabs{ußpflihtige Vorprämie . . 2) Zuschläge für Rüdversicherung des Nach- E „sduf in S R bera . für übernommene Rückversicherungen vacat b, Nahshuf-Prämien: y a. für direkt geshlofsene Versicherungen . , ß. für übernommene RückversiFerungen vacat 4) Nebenleistungen der Versicherten : a. Legegelder . . b. Eintrittsgelder . . c. Policegebühren d. Beitrag zum Reservefonds gemäß § 18 des Statuts, 10 % de ÆM 557 883,73 mit M 55 788,37. Siehe Bilanz Pos. 5 der Passiva, e. anderweit , .,

S e 58 330,90 Regulierungskoften, und | ar: L 40 234,96 wirklih verau3gabte Koften und 18 095,94 Vebershus aus den ftatuten- 557 883 mäßigen Abzügen, zum Reservefonds ge- _mäz § 18 des Statuts. 991 643 b. für noch nit regulierte und für feftgeftellte, aber noch nit abgehobene Entschädigungen reserviert (Schäden-Reserve) 4) Vorausbezahlte noch niht verdiente Zinsen 1 340 465/38 (Zinsen-Reserve) | 5) Zum Reservefonds: | 10% de é 557 883,73 = M 55 788,37 | Siebe Ginnahme Pos. 44. | 6) Abschreibungen auf: | a. Immobilien j b. Inventar 109%, de M 3755,86 e, Werthpapiere (wegen Kursverluftes) | d, Forderungen aus 1897 M 1569,41 | 10 694 85 aus 1898 , .. , _, 4838,78 6783/78

490 937

774 924/31

50f

5) Zinsen abzüglih der verausgabten Zinsen vacat

6) Kurs-Gewinx auf Werthpapiere . . , , vacat

7) Sonstige Einnahmen:

Zuschuß aus dem Reservefonds: S 20 des Statuts, siehe Pos. § der Passiva

8) Verlust

Activa.

1) Forderungen an die Garantiefond8zeihner wegen nicht baar gedeckter Obligos . . . , vacat 2) Sonstige Forderungen: a. Rückstände der Bersiherten : aus 1898 M 5 278,57 aus 1899 33 444 45 cinshließlib A 4451,43 Stundungen gegen Wesel. b. Außenstände bei Agenten: aus 1898 aus 1899. .

c. Guthaben bei Bankinftitüren L ete d. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit fie antheilig auf das laufende Jahr tcefffen

306 34 , 17128,19|

e. anderweit

a. Hypotheken und Grundschulden . . b, Werthpapiere

c. Wechsel

d, anderweit

a. Möbel und Hausrath:

Buchwerth vom 1. Januar 1899 davon ab: veräußertes Javentar .

hiervon 10% Abschreibung

IL. Bilauz für das Nechuungsj

7) Verwaltungskoften abzüglih des Antheils dr | | | | Rüversicherer: olid 9 *

a. Provisionen der Agenten nach Abzug von M 43 746,99 Vergütung der Rüdckverfiche- _rungs-Gesellshaft

b. Sonstige Verwaltungskoften :

| 1) Druckoften

| 2) Insertionen

| 3) Porti

| 4) Organisations- und Acquisitions-

e e 2268800

5) Direktion und Burezubeamte , „, 48 589,25

6) Gehälter der Außenbeamt-n . , 34 962,50

7) Prozeßkosten 1899,12

8) Pensionen 500,—

9) Miethe . 3 254,50

10) Allgemeine Unkosten 19 461,54

11) Reisekosten und Diäten der Mit-

glieder des Verwaltungsraths und der Decarge-Kommission einschl. der Remuneration des kontrolierenden Verwaltungs- i (O P e. 4309,— 8) Zinsen abzüglich der vereiuwnahmten Zinsen . 9) Gewinn

j

j 15 080/21 136 047

295 193/51 2 414/86

| 1370 960/44 hr vom 1. Januar 1899 bis zum 31. Dezember 1899.

A M 9

1 370 960/44 Passiva.

10

1) Betrag des Garantiefonds 2) Reserve-Ueberträge auf das nähfteRehnungsjahr : a, für no% nit verdiente Prämie (Pcämien- Reserve) S vacat b. für noch nit regulierte Schäden und für festgestellte, aber noch nicht abgehobene Gntschädigungen (Schäden-Reserve) . . . c. noch nit verdiente Zinsen (Zinsen-Reserve) Vvacat 3) Hypotheken und Grundschulden, sowie fonftige in Geld zu shäßende Laften . . . , vacat 4) Sonstige Passiva: Gutbaben von Agenten, Ueberträge auf das näbste Rechnungsjahr eins{hl. Kautions- _ Zinsen per 2. Januaxr 1900 9) Reservefonds: Bestand am 1. Januar 1899 Hierzu sind getreten : 1) die Zinsen seines Kapital-Beftandes . . 2) gemäß S 18 des Statuts, siehe Einnahme 3) nébersuß s den Regul eberschuß aus den Regulierungskoften 4) Sonstige außerordentliche Saa Sis

|

149 641/94

6 238/63 88 737/28

3 105/80

55 788/37 18 095/94

757196 L 166 485/35 Hiervon find zur Deckung der Ausgaben

gemäß § 20 des Statuts entnommen . . 15 080 6) Spezial-Reserve :

Bestand am 1. Januar 1899. . 620

b. Sonstiges Inventar « Vacat

Berlin, den 5. Februar 1900.

Vorstehendes Gewinn- und

Vebereinftimmung gefunden.

Berlin, den 8. Februar 1900,

verauszabt für au8gefallene und zweifelhafte Forderungen :

aus 1897 ob 525,64 aus 1898 94,70 7) Spezial-Reserve: für den polnishen Grenzbezirk . .. ., 8) S auf das nähfte Rehnungs-

agr

159 260/84

„Vorussia“‘, Hagelversicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Verlin. v. Puttkamer, Vorsitzender.

Die Direktiou. v. Zitßzewiß, Ecfter Direktor.

rluft-Konto, sowie die Bilanz habe ich geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft in

Der gericktlihe Bücherrevisor: Ernft Bierstedt.