1900 / 57 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sr t t Se Smet S

fh.

88801 Sophienbad Eisenach. L Ordentliche Generalversammlung Moutag, den 26. März 1900, 5 Uhr Nachmittag®, in der Wolfschlucbt, Eisenach. Tagesorduung : - Geschäktöberidt N orlegung der Bilanz. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsihhtsraths. 4) Ausloosung und Neuwahl eines Aufsichtsraths- mitglieds.

5) Wahl von zwei Revisoren.

6) Uebertragung von Aktien.

7) Erhöhung des Aktienkapitals.

8) Statutenänderung.

88775

C E aoninianibiittan der Chemischen Fabrik. Petschow. Davidsohn Kommanditgesellschaft auf Aktien werden zu der in Danzig im Bureau der Gesellshaft, Hundegafse 37, 1 Treppe hoch, Mittwoch, den 28. März d. J-.- Nachmittags 4 Uhr, stattfindenden ordeutiichen General- versammlung eingelazen.

Tagesordnung :

1) Bericht der persönli haftenden Gesellschafter und des Aufsichtsraths.

2) Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust-Rechnung pro 1899 und Ent- [astung der persönlich haftenden Gesellschafter und des Aufsichtsraths.

3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsratbs.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung be-

fugt sind die Inhaber ven Stamm-Aktien, wenn sie als solhe \pätefteus am 24. März cer. im Aktienbuch verzeichnet sind, die Inhaber von Priori- täts-Aktien, wenn sie ihre Aktien (ohne Gewinn- antheil- und Erneuerungss{heine) oder einen die Nummern der Aktien bezeichnenden Hinterlegungsscein eines deutschen Notars oder endli die zum Nach- weise einer Vertretungsbefugniß erforderlichen Ur- kunden späteftens am 24. März cr. bei der Kasse unserer Gesellschaft hinterlegt haben. Danzig, den 3. März 1900. Der Ausffs{htsrath. n DEL'ITY:

[88797] : Bochumer Bergbrauerei vorm. Somborg,

Bochum. s MUG

Einladung zu der am 3, April L ,„ Nachm. 6 Uhr, di Hotel Lindenhof zu Bochum ftatt- findenden zwölften ordentlihen Generalver- sammlung. i

Tagesordnuug der Generalversammlung :

1) Vorlegung der Bilanz nebs Gewinn- und Verlust - Konto für das Geschäfitjahr 1839 und den Geshäftsberichten des Aufsichtsraths und der Direktion. : Lit

2) Beschlußfassung über die vorgelegte Bilanz, die Vertheilung des Reingewinns und über Se Eorothon Ens

3) Au srathswablen.

Dieieniten Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien gzgen Empfangnahme von Eintrittck- und Stimm- farten bis zum 2. April a. er bei der Direktion der Gesellschast oder bei einem Notar zu hinter-

legen. i Geschäftsbericht, Bilanz und Gewinn- und Verlust- Kos liegen vom 19. März 1900 ab auf unserm Komtor zur Einsicht aus. Bochum, den 3. März 1900. Der Aufsichtsrath.

[88783]

Neue Stadtgarten-Gesellschaft Stuttgart.

Gemäß § 19 ff. unseres Statuts laden wir zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre auf Freitag, den 30. März ds8. Is., Abends S Uhr, in den Saal des Stadtgartens hiermit ein.

Gegenstände der Berathung:

1) Vorlage der Betriebs-Rechnung und der

Bilanz pro 1899, Ertheilung der Entlastung.

2) Voranschlag für das Jahr 1900.

3) Wahl von einem Mitglied des Aufsichts- und

von drei Mitgliedern des Verwaltungsraths.

4) Afktien-Uebertragungen.

5 Ridtigstellung der in § 6, 10, 16 und 17

des Qn ea E Zitate qus S7 andelsgeseßbuch, ferner Aenderung de

Via gociep Eraânzung des § 21 des Statuts

zum Zweck 2 i Im 0s die Vorschriften

des neuen Handelsgeseß2uch8.

Der Geschäftsberiht wird Mitte des Monats März zur Versendung kommen.

Stuttgart, den 2. März 1900.

Der Verwaltungsrath. Vorsitzender: Ober-Finanzrath Renner.

[88791]

Porzellanfabrik Fraureuth Actiengesellschast.

Die P. T. Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Moutag, den 26. März A. C-, Nachmittags Lt Uhr, in Fraureuth im Geschäfts- lokale der Porzellanfabrik stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung höflidst eingeladen.

S ie : 1) Rechenschaftsbericht. k 3 BVorlegúng der Bilanz für 1899. 3) Richtigsprewung diefer Bilanz. 4) Gewinnoertheilung. : 5) Wahl von zreei Avfsichtérathsmitgliedern. 6) Beschlußfaffung über ordnungsmäßige Anträge.

Bezüglich ‘der Theilnahtne und Stimmberechtigung verwéisen wir auf § 18 des Statuts und bemerken, daß Aktionäre, welche der Bersammlung beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen. ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über dieselben \päteftens am dritten Tage vor der General- versammlung, aiso bis einschließli den 23. März 3- €-, während der üblichen Geschäfts- stunden bei unserer Gesellschaftskasse hinterlegt

aben müfsen.

s Fraureuth, den 3. März 1900. Der Auffichtsrath der

s

Anhalt-Dessauische Landesbank.

Unsere diesjährige : | s ordentliche Generalversammlung

findet am

Dounerstag, den 29. März er., Nachmittags 12'/2 Uhr,

in unserem Geschäftslokale, Cavalierstraßfe Ur. 9 hierselbft, statt, zu welcher unsere Herren Aktionäre hierdurch mit dem Bemerken eingeladen werden, daß jeder Aktien- besi von 300 (4 Nennwerth das Stimmrecht gewährt. Tage: strech sowie des den Vermögensstand Bi ebst G-winn- und Verlustrechnung, sowie des den Ber 9 NRGAge L bâltniste s Bank erläuternden Berichts des Vorstands für das Jahr 1899. 2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung des Rechnung3abschlusses. eis Boettns 3) Genehmigung der Bilanz und der Gewinne und Verlustrechnung, der von dem Bor e, und dem Aufsichtsrath beantragten Gatnahme von 60 000 aus dem Extra-Reservefonds, sowie der beantragten Verwendung des Reimgewinns. Ertheiluag ters En LAIGAs a8 Boe O Aufsichtsrath. 4 tgliedern ufsichtsraths. : i MELUE des S 91 des Gesellschaftsvertrags dabin, daß nah Absay 2 die Bestimmung gen, kann für ih oder in Vollmacht Abwesender mehr als 250 Stimmen vertreten." L n jeni erren Aktionäre, welhe sh an der Generalversammlun betheiligen wollen, haben v M e anes A Nummernverzeichniß cder die Hinlerlegung eine res A der Reichsbauk aufbewahrten Ber 2A emen «g h ateriegten Aktien vâude a let ce F Î ätesten8 a è le E E S TaLTDdANE ctmutceiden und dagegen die Stimmkarten in Empfang zu nehmen. Der gedruckte Bericht des Vorstands und des Aufsichtsraths sowie die Ds nebît Gewinn- und Verlustrechnung unserer D für R ale, 1899 liegen vom 21. März cr. a i i uuserer ale, L E Raa bei den Herren Levi Calm & Söhne Bankgeschäft, , Bitterfeld und Halle a. S. bei den Herren Paul Schauseil & Co., , Cöthen bei den Herren Lüdicke & Müller, Magdeburg bei den Herren Dingel «& Co., . Leipzig bei Herrn H. C. Plaut,

erem Geschäftslokale i : ; zur Empfangnahme E E in dem letzteren cie Einsichtnabme des Berichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung [hon zwet Woen vor der Generalversammlung erfolgen fann.

“März 1900. Deus, ben 8, Bes Der Auffichtsratb

der Anhalt Dessauishen Landesbank.

Oelze, Regiecungs-Präsident a. D., Vorsitzender.

fowie

[88822]

Brauereigesellschaft Eichbbaum (vorm. Hosmann)

Mannheim.

Einladung

s zur außerordentlichen Generalversammlung auf Samstag, den 24. März 1900, Vormittags 12 Uhr,

im Eichhaum, Stadtquadrat P 59. 2, II. Sto. Tagesorduung : Erhöhung des Aktienkapitals um # 400 000. Die Herren Aktionäre werden gebeten, ihre Eintrittskarten laut § 15 der Statuten bis späteftens 22, März Aa. C- auf dem Bureau der Brauerei: Gesellschaft Eichbaum in Empfang z1 nehmen. Der Vorstand.

Deutsche Hypothekenbank in Meiningen. Die Aktionäre unserer Gesel Haft u Bormittags 10 Uhr,

i bäudé hiér abzuhaltenden N A N : 38, ordentlichen Generalversammlung

[88804]

eingeladen. Z L egenstände der Verhandlung sind: 1) Dérx G CRN N us Bilanz und Géwinn- und Berlust-Rechnung für das Jahr 1899, 2) Beschloßfafsung über die Bertheilung des Reingewinns, 3) Gntlaftung a. des Aussibtsraths, b. der D rtebt tb ahlen zum Au srath. Die nttibiktte, welide an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben spätestens am 24. März d. I, i ( ibren Besiy an Aktien oder Interiméfcheinen, hinsichtlih dessen sie cia Stimmret in der General- versammlung ausüben wollen, bet einer der nahgenarnten Stelien: in Meiningen bei der Bauk, in Berlin bei unserer Filiale, Behrerftraße Nr. 3/4, in Dresden bei der Sächsischen Handelsbauk, in Franksurt a. M. bei der Mitteldeutschen Creditbank, in S bei Herren Becker & Co., Commaudit-Gesellschaft auf Actieu, in Nürnberg und München bei der Pfälzischen Bank, “s in Stuttgart bei der Württembergischen Bänkansftalt vorm. Pflaum  U \{riftlich anzumelden, bts zu demselben Termin diese Aktien oder Interimsscheine mit einem oupellen Nummernverzeiwniß bei der Stelle, bei welcher die Anmeldung erfolt ift, oder bei einem Notar us R e legen und bei Beginn der di pi le: die e U A a Reap Duplikat des es oder eine fonftige Hinterlegungebesckchzetnigung u 1. i R E R zu den NunimetkderzeiWnisei, fowie der Geshäftéberiht und die Bilanz nebst Gewinn- und Verluft-Rehnung stehen vom 9. März d. J. ab bei jedér der oben bezeihnetzn Stellen zur Verfügung. 2 en, den 1. Mär; 1900. M Der Auffichtörath der Deutschen Hypothekeubauk. Rudolph Sulzbach, Vorsigender.

Chemische Fabrik Oranienburg Act.-Ges.

i Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zuc ordentlichen Generalversamm:

lung auf A an 23, April a. c., Nachmittags 5 Uhr, nach dem Hôtel de Rome, Char- , eingeladen.

lottenstraße 44/45, eingeladen E

T , 1) Vorlegung des Gescäftébexichts, der Vilanz sowie dcr Gewinn- und Verlustrehnung 899. \ 2) Veit des Revisors, Beschluß über Vertheilung des Reincewinns und Ertheilung der Enatlaftung n den Vorstand. und den Aufsichtsrath. isorenwabl. 9 A Umtaus( der noch bestehenten 4 159 0€0 Stamm-Aktien in ebenfoviele 4. 159 000 Stamm-Prioci!äts-Aktien gegen Vergütung eines von der Generalversammlung festzusezenden Paushquantums für Deckung der Unkosten und eventuell Ausgabe von Stamm-Prioritäts-Aktien als Ersoy von n‘cht zum Umtausch eingereihten Stamm- Aktien und Verkauf derselben zur Schaffung eines einheitlihen Aktienkapitals. Aenderung des § 5 der Ge tai : ¿Sloofung von Partial- gationen. Etui g der Generalversammlurg sind dfejenigen Aktionäre, welche ihre Altien ohne Kuponsbogen nebst cinem doppelten Nummernperzeihniß für diese Menrpersammtng aber, wegen gesonderter Abstimmung, Stamm-Aktien und Prioritäts-Aktieu getrennt (der Gesellschaftskasse-in Orguienburg, oder bei dem. Bankhause Julius Samelsou, Berlin ba Unter den Linden 83, oder-auch nach.,den Bestimmungen des § 31 der Statuten bis Freitag, deu 204 April 3. c., Abends g Uhr, hinterlegt. haben: rz j

Berlin, den 3. M Der Aufsichtsrath

[88802]

Attila-Fahrrad-Werke A. G.

vorm. E. Kretzschmar & Co. Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 2, d. Mts. werden auf die Tagesorduung der außerordentlichen Genexalversammlung vom 27. März 1900 noch foigende Punkte

esest :

s 15 esu fassung über den Antrag des Vorstaads und des Aufsichtsraths, betreffend die Erhéhung des Grundkapitals um 4 250 000 durch Ausgabe von 250 auf den Inhaber lautenden Vorzugs-Aktien im Nennbetrage von je 4 1000, welche vom 1. Juli 1900 ab und, dajecn die erfolgte Kapitalerhöhung früher im Handelsregister eingeiragen witd, rah Verhältniß der Zeit |hoa vom Tage der Eintragung ab am Gewinne der Gesellshaft nah Verhältniy des eingezahlten Kapitais theilnehmen und in Höhe von 5 9% des eingezahlten Kapitals mit ihrer Vivi- dende sowie bet Auflösung der Gesellsha)t mit dem Kapital vor den altea Akiien bevorzugt sein sollen, jedo dur die Gesellihaft mittels Ausloosung, Kündigung oder Ankaufs auf Beschluß des Aus}sichts- raths eingezogen werden können ; Grmächhtiguny des Borftands, die Vorzugs-Aktien zum Kurje nicht unter 1C0 9/0 ganz oder zum theil einem Bankhau]e cder Bankkonjortiuum zu übezlassen.

2) Aenderung des Gejellschaftsvertrags, wona

a. im § 5 der erste Saß nah dem Eintrag der erfolgten Erhöhung des Grundtapitals folgenden Wortlaut erhält: „Das Grundkapttal wird auf M 1 250 C09 fengeseßt und in 250 Vorzugs-Aktien von je 4 1000 jowie 100 Aftien von je #4 1000 erlegt.“ i ;

: Falls nur ein Theil ter Vorzugt-Aktien gezeichnet wird, soll der Aufsichtscath ermähtiut ¡ein, die assung des § d eatspceWend zu andcrn. Ferner soll § 5 am S@luß folgenden neuen Abjaß trhalten : „Die Ginztehung der Vorzugs-Aktien mittels Auss- loosung, Kündigung oder in ähnlicher Werse, sowie mittels Ankaufs ift zulä\sig.“ Î Die Einziehung darf nur aus dem nah der jähr- lihen Bilanz si ergebenden Gewinn und zum Kurse von nit unter 110 9/6 erfolgen.

Darüber, ob, in welhem Umfange und in welcher Weije, ob durch Kündigung, Ausloosung oder durch Anfkaux die Ginjzieyung erfoigen soll, beihließt der Aufsichisrath. L

Di Einziehung durch Kündigung oder Auéloosung ift mindeftens 6 Monate vorher öffentlich bekannt zu machen, und es nehmen die Vorzugs-Aktien noch am Gewinn v be E dec Kündigungsfrist laufenden Geschäftsjahres theil.

e 11 des Gejellshaftsvertrages soll nach dem Eintrag der erfolgten Ert öhung des Grundkapitals zwischen Ziffer 2 und 3 1olgende Bestimmung er- halten: „0 9/0 Vorzugsdividende an die Inhaber der Borzugs-Aktien nah Verhältniß des von ihnen ein- gezahlien Grundkapitals.“ Ziffer 9 erhält folgende Fassung: „Von dem dann noch verbleibenden Ueber- \chuß erhalten die Aktionäre eine weitere Dividende von 19/0 des von ihnen eingezahlten Grundfapitals, während der Rest unter die Aktionäre und die Ins haber der Vorzugs-Aktien nah Verhältniß des von ihnen eingezahlten Grundkapitals gleichmäßig ver- theilt wird, soweit nit die Generalversammlung beschließt, denselben ganz oder zum theil auf neue Rechnung vorzutragen.“ Ferner soll hinter den Worten „außer Anjay“ folgender Say eingeshoben werden: „Die Generalversammlung kann auch be- \{ließen, daß der Reingewinn nah Zuweisung von 59% an den geseglihen Reservefonds zunächst zur Einziehung von Vorzugs-Aktien verwendet oder daß zu diesem Zwecke ein Reservefonds gebildet werde. Die Befugn1ÿ des Aufsichtsraths zur Einziehung von Vorzugs-Aftten wird hierdurch nicht berührt.“

c. Der § 29 erhält nah Eintrag der erfolgten Gchöhung des Grundkapitals folgenden Zusaß: eJn allen Fällen ter Auflösung der Gesellschast 292 und § 303 des H.-B.-B.) siad die Inhaber der Vorzugs-Aktien nah Höhe des von ihnen eingezahlten @Srundfkapitals vor den Afttonären bevorzugt.“

3) Aenderung des § 15 dés Gesellshaftevertrags, wonach derselbe folgende Fassung erhält : „Besteht der Vorstand aus mehr als einem Mitgliede, |o müssen Willenserklärungen des Vorstands, welche die Gejellschaft verpflichten sollen, von zwei Vorstands- mitgliedern oder eien Borstandsmitgliede und einem

rokuristen abgegeben werden. : _ Pra Aufsichtsrath kaan durch eine Geschäfts- anweisung die Abgrenzung des Thâätigkeitskceises unter den Vorstandsmitgliedern feftsegen.“

4) Ermächtigung de-s Aufsichtsraths, den Gesell- schaftsvertrag -bezügltich seiner Fassung zu ändern.

5) Wahl zum Aufsichtsratb.

Dresden, den 3. März 1900.

Attila-Fahrrad-Werke A. G. vorm. E. Krezschmar « Co. Der Vorftand. Kreßshmar. Schwenke.

[88784] : ; Kulmbacher Spiunerei.

außerordentlichen Generalversammluug auf Dienstag, 3. April, Nahm. {3 Uhr, in das Bureau der Spinnerei in Kulmbach ergebenst ein- geladen. Tagesorduung : Statutenänderung, und zwar: 1) Zusatz zu § 20: „Auch genügt die Hinterlegung der Aktie vei einem Notar.“ E 9) Streichung der Worte aus § 24 „auf spätestens 3 Wochen hinaus.“ 3) Ermächtizung des Aufsichtëraths zur Vor- nahme redafktioneller Aenderungen des Statuts. Kulmbach, den 3. März 1900. Der Auffichtsrath der Kulmbacher Spinuerci. Heinrich Hornschuch, Borsigender.

88377 [ Zu Tee am 28. März cr., Nachmittags 5 Uhr, im Lokale des Herru Kcollmann zu Iserlohn ftatt- ndenden Generalversammlung werden die Herren ktionäre: unserer Gesellschaft hiérdurch eingeladen. Tagesorduung:: 1) Geschäftsbericht“ über das abgelaufene Ge- \{chärtejahr und Bilanilegung. 2) Wahl der Rechnungs-Yteviforen. 3) Allgemeines. : Grüne bei Iserlohn, 3. März 1900.

Brauerei Iserlohn Aktiengesellschast.

O

der Chemischen Fabrik Oranienburg Act.-Ges. en: Gu V lius Samelson.

brik Fraureuth/ Actiengesellschaft. Popgenug E y. ei Vorfitzender.

Dei! Vorstand?

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu ciner F

(8876) Drambahun Meg.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zu der am 27. März 1900, Nachmit- tags 8 Uhr, im Geschäftélokal der Gesellschaft, Palasistraße Nr. 5 bierselbst, statifindenden ordeut- lichen Generalversammlung höflichst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Prüfung und Abnahme der Jahresrehnung von 1898/1899; Fefiseßung der Zahl der zu amortisierenden Obligationen.

2) Ergänzung des Aufi@tsraths : Wahl von

zwei RNechnungskommissären.

Meg, 3. März 1900.

Die Direktion. Kalau vom Hofe.

[88773] Bergwerks-Actien-Gesellshaft Consolidation.

Die Altionäre werden hierdurch zu der am Mitt- woch, den 28, Mars 1900, Nachmittags 5 Uhr, in der Städtishen Tonhalle (Saal 1 I. Etage) zu Düsseldorf fiatifindenden 11. ordeut- Hen Generalversammluug eingeladen.

tah § 24 unseres Statuts- haben diejenigen Aktionäre, welche stimmberechtigt an dieser General- versammlung theilnehmen wollen, entweder ihre Aktien oder ein dem Vorstande genügend ersheinendes Attest über den Besiß derselben, spätestens am 25. März d. J. einschließlich, entweder bei der Gesellschaftskasse in Schalke i. W. oder bei einer der nachbenannten Stellen:

in Berlin bei der Berliuer Haudels-Gesell-

schaft,

in Köln bei dem A. Schaaffhausen' scheu Baukverein und dem BankhauseSal. Oppeunheimjr. & Co., in Essen bei der Efsener Credit-Anstalt, in Mete bei der Bergischch - Märkischeu auf, in Den! bei der Bergisch-Märkischen ant, in Aachen bei der Bergish-Märkischen Vank egen Empfangnahme der Eintrittskarten zu hinter-

egen.

O :

1) Geshäftsberiht des Vorstands, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verluftrehnung per 31. Dezember 1899 für das Geschäfts- jahr 1899,

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- reGnung des abgelaufenen Geschäftsjahres 1899, sowie des Vorschlags zur Gewinn- vertheilung. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, über

Vertheilung des zur Verfügung der General-

versamralung verbleibenden Gewinnes, forte über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths. Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. Antrag des Vorstands und Aufsichtsraths auf Aenderung der §8 2, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, I A 20, 21/92 93, 24 95, 26, 29 des Statuts im Anschlusse an die Be- stimmungen und den Sprachgebraub des neuen Handelsgeseßbuchs und auf Bevoll- mächtigung des Aufsichtsraths zur Einwilligung in gerichtlicherseits etwa verlangte redaktionelle Aenderungen.

Der wesentliche Inhalt der beantragten Aenderungen besteht in Folgendem :

Es foll die Gesellshaft sfi auh bei ihren Zwetten förderlihen Unternehmungen und einzelnen Geschäften betheiligen können; bei einer Kapitalerhöhung sollen neue Aktien höher als zum Nennbetrag auêgegeben werden dlnfen; eine Reibe von Ausdrücken und Geseßparagravhen werden durch die entsprehenden des neuen Handelsgeseßbuchs erseßt und letzteren entsprehend die Bestimmungen betreffs verlorener Stücke anders geregelt; die Bestimmungen über Insertionen werden vereinfact, die Fristen nah dem neuen Geseßz geregelt; daë leßtere gilt auch von der Bilanzaufstellung und der Verwendung des Rein- gewinns, welche fo erfolgen foll:

a. 9 9/9 werden dem geseßlihen Reservefonds bis zu dessen Füllung auf 1/10 des Aktienkapitals überwiesen ;

. fodann erhalten die Aktionäre bis zu 49% Dividende;

. von dem etwaigen Uebershuß bezieht der Auf- sihtsrath eine gemäß § 245 des Handels- gescßbuhs für das Deutsche Reih zu be- rehnende Tantième von 49/0;

. der Rest wird unter die Aktionäre als Super- dividende vertbeilt, insoweit die Generalver- fammlung nit beschließt, denselben oder zum theil auf neue Rechnung vorzutragen, derartige Vorträge bleiben bei der Berechnung der Uekerweisungen an den gescßlihen Reserve- fonds und der Tantièmen von Vorstand und Aufsichtsrath im nächsten Jahre außer Ansaß.

Ferner soll die Verjährungszeit der Dividenden vom 1. Juli des Fälligkeitéjahre, gerehnet werden.

Amtsdauer und Ausscheiden der Aufsichtsraths- mitglieder werden neu geregelt und die Funktionen des Aufsichtsraths außer und neben den geseßlichen ausführliher zusammengestellt.

Zur Theilnahme an Generalversammlungen soll auch zeitige Niederlage eines notariellen Hinter- legungsscheins genügen; Vollmachten müssen riftli et werden.

ndlih soll es in der Folge des Beschlusses einer

v

Generalversammlung au bedürfen zu Erwerb oder Veräußerung, Pachtung, Verpachtung oder Ver- pfändung von Bergwerken und Bergwerksgerechtig- keiten; wenn der Preis 500 000 (4 oder die Pacht- summe 25000 4 jährli übersteigt, und zur Ge-

nehmigung ‘der Aufnähme-- von Anleihen unter Aus- gabe von*“Theilfhuldbershreibungen.

Den Aktionären stehen auf Verlangen Abschriften des Entwurfs für das revidierte Statut bei der Ge- sellschaft zur fügung.

Die Berichte des Vorstands und des Aufsihts- raths, sowie die Bilanz ‘nebst! Gewinn- und Verlust- réhnung für däs Geschäftsja x 1899 “wérben 16 Täge vox der Gêneralvérsammlung in dem Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aufliegen.

Schalke, den 5. März 1900.

Der Auffichtsrath.

drei letzten, dem Tage der Generalversamm- lung vorhergehenden Tage gegén“ Vorzeigung | weder bis zum 1. Juli 1899 noch Ppespals der mit umtmernverzei{nifses | dem 15. September 1899 abgelaufenen Kafsenzimmer, Breiteweg Nr. 7 | Einlieferung gelangt sind, werden dieselben hierdurch

[otar Die Vorzeigung der Aktien | für kraftlos erklärt.

der Aktien und Abgabe eines in unserem und 8 hier, verab kann jedoch au Agenturen der Magdeburger“ Feuerversfiche- rungs-Gesellshaft in der Zeit voin 16, März bis cinschließlich 21. März cr. stattfinden.

[88808]

Stuttgarter gemeinnüßige Baugesellschaft. Zur XXVIL. ordentlichen Generalversamm-- lung unserer Gesellshaft ladea wir unsere Aktionäre hiemit auf Freitag, den 23. März d. J., Vor- mittags AL Uhr, in das obere Museum hier er- gebenst ein. : Tagesorduung : 1) Bericht des Borstands mit den Bemerkungen des Aufsihhtsraths. / 2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung pro 31, Dezember 1899. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 4) Festseßung der Dividende pro 1899 und fonftige Gewinnverwendung. 5) Ergänzung des Aufsichtsraths. 6) Abänderung der Gesellschafts\tatuten zwecks uno derselben an das neue Handels- gefeßbuch. Die Aktionäre legitimieren \si{ durch Vorzeigung ihrer Aktien oder auf Grund des Aktienbuchs. Vom 7. d. M. an liegt der Geschäftsberiht und die Bilanz mit Gewinn- und Verlustcehnung zu ihrer Einsicht auf unserem Bureau auf. Stuttgart, den 3. März 1900. Der Auffichtsrath. A. Moser, Vorsizender.

[88766] Rheydter Aktien-Bau-Gesellschaft.

Einladung zur 27. ordentlichen General- versammlung auf Donucrstag, den 22. März d. J.- Abends 6 Uhr, im Hotel Joebges zu Rheydt fstattfindend.

: Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des 2) Bericht des Aufsichtsraths über Bilanz und Vorschlag zur Gewinnvertheilung.

3) Beschluß über die Genehmigung der Bilanz und der vorgeshlagenen Gewinnvertheilung fowie Beshluß über die Ertlastung des Vor- stands und des Aufsichtsraths.

4) Antrag des Aufsichtsratbs, die für das Jahr

E erforderlihen Darlehne aufnehmen zu ürfen.

5) Abänderung der Sabungen auf Grund des

neuen Handelsgesezbuchs.

6) Ergänzungswabl zum Aufsichtsrath.

7) Wahl der Rechnungsprüfer und deren Stell-

vertreter für das Jahr 1906.

Rheydt, den 3. März 1900.

Der Vorsitzende des Auffichtsraths : Gustav Peltzer-Teacher.

[88759}

Die Herren Aktionäre urserer Gesellshaft werden

hiermit zur ordentlichen Generalversammlung

auf den 29. März 1900, Vormittags 11 Uhr,

nah dem Geschäftslokal der Gesellschaft in Fürsten-

berg a. d. Oder eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des eshäftaberichts, der Bilanz und des Gzwinn- und Verlust-Kontos pro 1899 nebst dem Bericht der Revisoren. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowie des Gewinn- und Verlust- Kontos und Ertheilung der Entlastung. Vertheilung des Reingewinns.

Wablen zum Aufsichtsrath.

Wabl von Revisoren.

Be'chlußfassung über Erhöhung des Aktien-

kapitals, Festseßung der Modalitäten des § 4

des Statuts (Feststellung .des erhöhten

Kapitals), Die Hinterlegung der Akiien zwecks Theilnahme an der Generalversamwœlung hat bei der Gesell- \chastskasse in Fürftenberg a. O. oder bei dem Bankhause Cac! Neuburger in Berlin W., Französischestr. 14, zu geschehen. Berlin, den 5. März 1900.

Der Aufsichtsrath

der Niederlausizer Kohlenwerke.

Carl Neuburger, Vorsigender.

[88814] Magdeburger Rüdversicherungs- Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden bierdur zu der auf Sonnabend, den 24, März d. Js., Mittags 12 Uhr, anberaumten ordentlichen einundvierzigfsten Generalversammlung im Saale des Gesellschafts-

geladen. h Auf der Tagesorduuug stehen :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung für 1899, sowie des den Ver- mögensfstand und die Verhältnisse der Gesell- schaft entw:ckelnden Vorstandsberihts mit den Bemerkungen des Verwaltungsraths,

Prüfung der Bilanz und Jahresrechnung,

theilende Entlafturg.

2) M von fünf Mitgliedern des Verwaltungs- raths.

standsberiht mit den Bemerkungen des Verwaltungs3- raths werden vom 8. März d. Js. ab in unserer | y

Die zum Eintritt in die Generalversammlung be“ rechtigenden Stimmkarten werden iuuerhalb der

ei den auswärtigen Genueral-

Magdeburg, den 3. März 1900. Magdeburger Rückverficherungs- Actieu- Gesellschaft.

Dér Direktor:

Güft! Pocntgem Le A }

[88793] Centralheizungs- & Apparate-Bau-Anstalt

hauses der Magdeburger ‘Feuerversiherungs-Gesell- | hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung

haft, Breiteweg Nr. 7 und 8 hier, ergebenit ein- | auf Mittwoch, den 4. April a. c., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Kasten,

Hannover, eingeladen.

Berit des Verwaltungsraths über die | Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ent- s : ¿N : Sd è 10 ro E iee eten am a! oder Beschluß der Generalversammlung über | 3. April wäbrend der Ge s\tunden bei dem Genehmigung der Bilanz und über die dem | Bankhaufe S, Katz, Hannover, Scillerstraße 24, Verwaltungdrath und dem Vorstand zu er- | oder im Bureau der Gesellschaft anzumelden.

Die Bilanz und Jahresrehnung, sowie der Vor- | [87860]

Haupikasse hier zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt. | einzultefernden Nummern:

geftempelte Aktien ausgefertigt und deren Verkauf

emäß | ' t Reich vom 10, Mai 1897 für Rechnung der Be- Volliachtèn zur Vettreturg abwesender Aktionäre | theiligten durch den unterzeihneten Vorstand bewirkt

sind bis zum 23. März der Gesellshäft einzureichen. | worden.

Chemische Fabrik von I. E. Devrient,

[88681] Nachdem die in der Generalversammlung vom 29. Juli 1899 beschloffene Kapitalserhöhung durch- geführt und die- Ausführung in das Handelsregister cingetragen worden ist, fordern wir Unsere Herren Aktionäre auf, die jungen Aktien gegen Borzeigung des Zeihnungtsheins und gegen Quittung bei der Deutschen Bauk, Effekten-Kafse, bezw. bei Herren Robert Warschauer & Co. während der bei jeder Stelle üblichen Geshäftsftunden in Empfang zu nehmen. Berlin, den 3. März 1900. Actien-Gesellschaft für Anilin: Fabrikation. (38675) Schlefishe Voden-Credit-Aktien-Bank. Die Einlösung unserer am A, April 1900 fälligen Zinskupous erfolgt vom 15. März cr. ab in den Vormittagsftunden, auss{ließlich der Sonn- und Festtage in Breslau bei unserer Kasse, S{hloßstraße Nr. 4, sowie vom P. April

auswärtigen Zahlstellen. Breslau, den 1. März 1990. Der Vorstaud.

[88767}

Vogtländishe Carbonisiranstalt

in Grün.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur elften ordentlichen Generalversamnri- lung für Mittwoch, deu 28. März o. J-., Nachm. 4 Uhr, nah Lengenfeld i. V., Gasthof zum Löwen, ergebenft eingeladen. Tagesorduung : 1) Jahresbericht, Rehnung8ablage, Verwendung des Reingewinns und Entlastung der Ber- waltung8organe. 2) Neuwahl des Aufsichtsraths. 3) Wahl der Rechnungsrevisoren. 4) Abänderung der Statuten, und zwar foll für die Folge lauten: 8 17 Abs. 1, Die Mitglieder des Auf- sihtsraths beziehen für ihre Mühewaltung eine Entschädigung von 10 % des Rein- gewinns gemäß § 24 des Gesellschaftsvertrages, in jedem Falle aber mindestens 4 2000,—. § 19 Ab. 2. Der S{hlußsaß von: „Firmen können“ bis „werden dürfen“ fällt weg. 8 20. 1) Die Generalversammlungen der Gesellschaft finden in Reichenbach i. V. oder in Lengenfeld i. V. statt. 2) Die Worte: „bei jenen die Stimme des Aen fallen weg § 24 Abs. 2. Von dem verbleibenden Gewinnbetrage sind zunächst die von der Generalversammlung beschlossenen weiteren Abschreibungen und Rücklagen abzusezen und dana 4°/9 Gewinnantheil an die Aktionäre zu vertheilen. Sodann erbält der Aufsichts- rath 10 9/6 - der noch verfügbaren Summe, soweit dieselben nicht {on dur die in § 17 ihm zugewiesenen #4 2009,— gedeckt {iad ; über die Verwendung des Restes beschließt die Generalversammlung. Die Geroährung eines Gewinnantheils an den Vorftand wird durch den Anftellungsvertrag bestimmt.

(88777] Straßburger Bank Ch. Staehling L. Valeutin & Cie Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Die Herren Aktionäre werden zu dec am Sams- tag, 24.- März 1900, Nachmittag& 2}- Uhr, im Lokale der Handelskammer zu Straßburg i. E. cs vit Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Jahresrehnung 1899. 2) Berichte der per) önlih haftenden Gesellschafter und des Aufsichtsraths. 3) Bilanz und Festseßung der Dividende. 4) Decharge an die persönli haftenden Gesell- hafter und an den Aufsichtsrath. 5) Neuwabl von zwei Mitgliedern des Auf- sihtsrath. Straßburg, den 2. März 1900. Bank C. Stachliug, L. Valentin & Cíe Kommandit-Gcsellschaft auf Aktien.

Hannoversche

in Hannover-Hainholz. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

Theaterplay 9 in

Tagesordnung : 1) Erledigung der im § 13 des Statuts vor- geshriebenen Geschäfte. 2) Wahlen zum Aufsihtsrath.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der

R T 5, März 1900. Der Vorstand. H. A. Bolze. Ludwig Alt.

Nachdem vo" den in Gemäßheit des General- ersammlungs-Beschlusses vom 7. Dezember 1898 Aktien unserer Gesellschaft die

285 286 287 288 289 290 580 581 582 583 984 585 586 987 588 589 590-591

achfrist zur

Es sind an Stelle obiger 18 Aktien neun ab-

290 des Handelsgeseßbuchs für das Deutsche

Zwickau, den 28. Februar 1900.

Berndt,

Actiengesellschaft.

[88772] Lübecker Conserven-Fabrik

vorm. D. H. Carstens, Lübeck. Ordentliche Generalversammlung am Mon- tag, den 26, März, Nachmittags 34 Uhr, in der Geschäftsstube der Fabrik. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos für das Zahr 1899.

2) Beschlußfaffung über Gewinn-Vertbeilung.

3) Gntlastung des Vorstands für das Rechnungs- jahr 1899.

4) Ergänzungs8wahl für den Aufsihtsrath.

5) Abänderung des Gesellschaftsvertrages in Gemäßheit ber Vorschriften des Handelsgesetz- buches und des Bürgerlichen Gesegbuches laut Einführungsgeseß vom 1. Januar 1990.

Aktionäre, welhe ihr Stimmreht auszuüben

1900 ab bei den früher bekannt gemachten | wünschen, haben ihre Aktien oder amtliche Hinter-

legungsscheine bei Eintritt in die Versammlung zu deponieren, wogegen sie Stimmkarte erhalten. Der Vorstand. Wachsmuth. Carstens.

[88762] Bergbau- & Schiffahrts-Actiengesellschaft vormals Gebr. Kaunengießer zu Ruhrort.

Ordeutliche Generalversammlung am 29, März 1900, Morgens 11 Uhr, im Geschäftslofale der Gesellschaft zu Nuhrort. Tagesorduung :

1) Jahresberi(t. ;

2) Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Jahr 1899, Bericht des Rechnungs- revisors, Festseßung der Dividende und Ent- lastung für den Vorstand und Auffichtsrath.

3) Wahl eines Auffihtsrathsmitgliedes.

4) Wahl von Rechnungsrevisoren.

Nath § 14 des Statuts sind nur diejenigen Aktionäre stimmberechtigt, welche späteftens bis zum 24, März cr. einschließli ihre Aktien oder ein die Nummern der Aktien enthaltendes Besißzeugniß bei dem Vor- ftand der Gesellshaft in Ruhrort, oder bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein. in Berlin und Köln, oder bei der Deutschen Bauk in Berlin, oder bei ter Rheinischen Creditbank in Mann- hein hinterlegt haben. Als genügende Besißtzzeugnifse werden Depotscbeine der Neichsbank oder einer öffent- lichen Verwaltung angenommen. Die Kktien oder Besitzeugnisse müssen bis nach Beendigung der Generalversammlung hinterlegt bleiben. Für die Aktien genügt auch die Hinterlegung bei einem Notar. Ueber die geschehene Hinterlegung der Aktien be- ziehungkweise des Besißzeugnifs-s ist den Aktionären eine Bescheinigung auszufertigen, welhe als Legiti- mation für die Generalversammlung dient. In der- selben ift die Zahl der Stimmen anzugeben, zu welcher der Aktionär nach) Maßgabe feines nachgewiesenen Aktienbesitzes berechtigt ift.

Nuhrort, 4. März 1900.

Der Auffichtsrath.

[88760]

Nordische Dampfschifffahrts- Actien- Gesellschaft in Rosto. Dreizehnte ordentliche Generalversammlung gm “ias März, Nachmittags 4 Uhr, im Nath-

ause. i Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands über die Lage der Gesellschaft. 2) Bericht des Aufsichtsratbs über die Nevisiou der Jahresre{nung und Bilanz. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 4) Wabl eines Auffichtsrath8mitglieds an Stelle des nah § 12 der Statuten ausscheidenden Herrn Dr. F. C. Witte. Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben in Gemäßheit des § 18 der Statuten ihre Aktien am Tage vor der Generalversammlung beim Vorstand der Gesell- schaft zu hinterl2gen. Noftock, den 2. März 1900. Der Auffichtsrath. Albt. Clement.

[88768] Braunkohlen-Abbau-Verein

„zum Fortschritt“/ in Meuselwigz.

Die Aktionäre unseres Vereins werden hierdurh zu der am Donuuerstag, deu 29. März d. J., Mittags 13 Uhr, im Saale des „Deutschen Hauses“ zu Meuselwitz stattfindenden diesjährigen PEA Ben Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Die Anmeldung und Niederlegung der Aktien oder Hinterlegungsscheine erfolgt daselbft von 11 bis 13 Uhr Vormittags. Nach § 12 des Gesellschaftsvertrages bestimmt der Aufsicktsrath, daß die Aktien auch bei der L p pa zu Gotha Filiale Leipzig in Leipzig, Allgemeinen Deutschen Creditanftalt Lingke «ck& Co. in Alteuburg und dem Bankhause C. G. Händel in Crimmitschau hinterlegt wercen können. Die von den Depotstellen auszufertigenden Depotscheine müssen die genaue An- gabe des Nennwerthes und der Nummern der hinter- legten Aktien enthalten. Diese Depotscheine sind dem protokollierenten Richter oder Notar bis zum Schluß der Generalversammlung zu übergeben. Tagesordnung: 1) CNINONA t und Rechnungsabschluß für

2) Ag des Vorstands und des Aufsichts- raths, 3) Gewinnvertbeilung. 4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. 5) Etwaige Anträge von Aktionären, \ofern solche rechtzeitig eingereiht werden. Der Geschäftsberiht, die Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrehnung pro 1899 liegen vom- 14. März a. c. ab im Komtor des Vereins am Heinrichschachte zur Kenntnißnahme für die Aktionäre aus. Meuselwitz, den 2, März 1900. Der Auffichtsrath des Braunkohlenabbaguvereius zum Fortschritt.

Friy T\hoelt\ch. Bernhard Teufer.

Hugo Schneider, Vorsißender.