1900 / 58 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Basel und Brombéïg; „Ueber unsere Kraft* vom Berliner Theater in Obrpinfel und die fein gelblich melierte Rückenbehaarung auf; uwei “Ham burg, 6. März. (W. T. B.) Der SWnelldampfer Berlin ; Knut Hamsun : „An des Reiches Pforten“ vom Stäadigen | weiße Flecken heben ih von der dunfelbraunen Stirn fehr ab. ‘Man | „Auguste V ctoria“ der „Hamburg: Äwerika-Linié“ verließ gefteen [F : Theater der Sezessionsbühne in Berlin; Franz Wedekind: „Der | nennt diefe Aeffchen auch Marmosèt- oder Uistiti-Aeffchen. Nachmittag Smyrna. Während ‘seines Aufenthalts daselb : L :

Kammersänger“ vom Lessing-Theater in Berlin, vom Deutschen | stammen aus der Provinz Bahia in Ostbrasilien. Die Pinseläffchen | die Passagiere einen vom shönsten Wetter begünstigten Ausflug nah 4 i E i c WB c Î l a c Gesammtgastspiel (Philipp Bock) am Kaiserlichen Al der-Theater | unterscheiden sih von den eten Affen dadurch, daß sie im Gebiß drei | Ephesos unternommen. i N g

in St. Petersburg und vom Dr. Heine-Gnsemble sür Bromberg, Lückenzähne und zwei Bakenjähne besigen, während die Affen zwei

R I O E E ate 2 E Sf Jd er Ed | Fc E 9 De naue i P 2m Deusschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaats-Anzeiger.

Manuigfaltiges. Zehen und Finger mit spiyen Krallen versehen find. : : O : M 58. Berlin, Dienstag, den 6. März 1900.

Regelmä E N n den Woch e En TiSatt Ses ges Ie: M Eee,

egelmäßigekir eAbendandachten an den Wochen- | versammlung derSe]le aft ,Seemanns3haus fürUnter- S ; Ie tagen finden täglih ftatt: in der Zionskirche Abends 7 Ubr, in der | offiziere und Mannschaften der Kaiserlihen Marine“ Na S luß E eingegangene : i

Versöhnungskirhe Abends 8 Uhr; täglih, ausgenommen Mittwoch: | statt. Der Aufsichtsrath berichtete, daß der Bau des Seemann8- E 4 Amtliches Anlage I. in der St. Glisabethkirhe Abends §7 Uhr, in der Himmeltaart etne hauses in Tsingtau den dortigen egan der Gesellshaft übergeben München, 6. März. (W. T. B.) Die Kammer der s

Abends §8 Uhr; am Dienstag und Freitag: in der Gnadenkir worden sei, daß der Bau in Wilhelmshaven ‘vorbereitet werde und | Abgeordneten nahm heute den Antra des Aus\{ußes auf Er- L M x Aborda 7 Uhr: ‘am Mittwoh und Sonnabend: in der Heilig-Kreuz- | daß die Protektoren der Gesellschaft, Ihre Königlichen Hoheiten ribhmg n bin rev Mobiliar pen De E Königreich Preufzen. f führung von Staatsbauten. stelling vex Dies E E L Me e Se c 1 c gs s; 2ungzn2

firhe Abends 7 Ubr; am Sonnabend: in der Frieden rche Abends | der Prinz und die Prinzesfin Heinrih von Preußen ein Anstalt mit 81 gegen 44 Stimmen an. Dagegen stimmten J i aérium der sffentligen Ärbtiten. 81 N e arer Be Jener e leeaien mer

7 Uhr, in der Heilandskirhe Abends 8 Uhr. Die Anda@ten dauern Dankschreiben erlassen und einen abermaligen Beitrag von : : Z 7 s iz etwa +4 Stunde. 5000 A neftiftet haben. Die Generalversammlung beauftragte den | fast alle Liberalen, ferner die Sozialdemokraten und ein Theil Gegenstand des Vertrags. Lieferungen ein nah dem Durchschnitt bemessener Einheitspreis ver-

Aufsichtsrath, allen bisherigen Helfern und Gebern zu danken und die | der Freien Vereinigung. Der sozialdemokratische Antrag, wo- Die mit Eclaß vom 17. Juli 1885 IIl 12 142 1) Den Gegenstand des Unternehmens bildet die Ausführung de einbart, so ift unter Berücksichtigung des höheren oder geringeren Im städtishen Obdach befanden sich am 1. Februar cr. Gesellschaft weiterhin noch kapitalkräftiger zu machen, da sih thr Ge- nach die Anstalt den Charakter einer Monopolanstalt erhalten eingeführten „Al emeinen Vertragsbedingungen für die Aus- | im SaaN bite\Baetèn Bauwerke, Arbeiten oder S “es Werthes der ausgeführten Arbeiten oder Lieferungen geg?nüber deù 70 Familien mit 220 Personen, | heide Sitalis e, und 93 Einzel- shäftskreis immer weiter ausdehne. sollte, wurde abgelehnt. ck führung von Ho bauten“ und die im Anschluß daran durch | einzelnen bestimmt sich Art und Umfang der-dem Unternehmer ob- | noch rüdckständigen ein von dem verabredeten Durchschnittspreise ent- personen. Am 1. März war der Bestand: 8s Familien mit 5. W. T. B.) Auf die telegraphi London, 6. März. (W. T. B.) Dem „Reuter'schen Eclaß vom 7. November 1885 III 13 805 hinsichtlich | liegenden Arbeiten oder Lieferungen nah den Verdingungs-Anschläzen, | sprechend abweichender neuer Einheitspreis für das Geleistete besonders 271 Personen, darunter 23 Säuglinge, und 99 Ginzelpersonen. Das ünchen, 9. 2 E ( Baverii 2 Q E egrap se Bureau“ sind folgende nel ungen zugegangen: der Wasser- und. Wegebauten vorgeschriebenen Bedingungen den Zeichnungen und fonstigen als-zum Vertrage gehörig bezeichneten | îV ermitteln und darnah die zu gewährende Vergütunz zu berehnen. Asyl für näctlih Obdachlose benußten im Laufe des Monats Meldung von der Gründung des Bayerischen Landesverbandes Sterk stroom, 5. März. Die haben gest inshließlih der ‘dazu ergangenen Nachträge, sind durch die | Unterlagen. Die in den Verdingungs - Anschlägen angenommenen _2) Außerdem kann der Unternehmer den Ersaß des ihm nah-

L 49 707 Personen, und zwar 48 490 Männer 1217 Frauen. des Deutschen Flottenvereins (vgl. Nr. 57 d. BL) ift an den St b M, t H G [G Uren Yi gestern ein nl 1 Ö ite g All ge, V © | Vordersäße unterliegen jedoch denjenigen näheren Feftitellungen, weislih entstandenen wirklihen Schadens beanspruchen, wenn die die LAr diesen Personen wurden 26 dem Krankenhause am Friedrichshain Reichêrath Freiberrn von Würßburg, welcher in der geftrigen 5tormberg geräumt. Der Genera atacre ist heute dort M in der Anlage entha tenen „Allgemeinen ertrags- welhe ohne wesentliche Aenderung der dem Vertrage zu Grunde Fortsezung der Arbeiten oder Lieferungen hindernden Umrsiände ezut- 10 dem Krankenhause Moabit, 16 der Charité, 2 der Anstalt Delegirtenversammlung hterselbft den Vorsiß führte, folgende Ant- eingerüdt, ohne auf Widerstand zu stoßen. Die Buren haben bedingungen für die Ausführung von Staats- | gelegten Bauentwürfe bei der Aueführung ih ergeben. weder von der Verwaltung verschuldet sind, oder insoweit zufällige Wuhlgarten, 29 der Geschlechtskrankenstation überwiesen, 238 der wort Seiner Majestät des Katsers eingegangen: die G Eisenbahnstation zerstört, die Station selbst bauten“ ersegt worden. Ferner treten an Stelle der durch 9) Abänderungen der Bauentwürfe anzuordnen, bleibt der Ver- | von dem Willen der Verwaltung unabhängige Umstände in Frage

/ N „Die Meldung von dem Zusawmmenschluß der in Bayern be- | aber unbeshädigt gelassen. Erlaß vom 13. Dezember 1894 III 93 381 cingeführten | waltung vorbehalten. Arbeiten und Lieferungen, welche in den Bau- stehen sich auf seiten der Verwaltung zugetragen haben.

Polizei vorgeführt. ftebenden Orttarup : Î ; L: ; : Y : E s : : pen des Deutschen Flottenvereins zu einem Landes- Osfontein, 3. März. Die Stellung des Feindes nördli All V j j i i 3) Eine Entschädigun; t G kann in k i | y L D; j „Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von | entwürfen nit vorgesehen sind, können dem Unternehmer nur mit ine Entschädigung für entgangenen Gewinn kann in keinem verbande hat Mich hoh erfreut. Damit i auch im Süden des | yom Flusse wurde heute dur die Artillerie der Division des M eistungen und Lieferungen“ die aus der Anlage 11 hervor- | feiner Zustimmung übertragen werden. Falle beanspruGt werden. de 4) Jan gleicher Weise ist der Unternehmer zum Schadensersaßz ver-

Der Deutsche Flotten-Verein beabsihtigt, am 14. d. M. | Vaterlandes die Organisation des Vereins zu cinem Abs{hluß gelangt, : : ; R,

in der Pbilharmontie einen Vortrag zu veranstalten, in dem Herr | der berrlihe Grfolge verspricht und der im ganzen deutshen Vater- Generals French beschossen. L gee it „Allgemeinen Vertragsbedingungen für die 8 2. Vi E wenn Die: bie Untetbredang veranlafsenden Umfläade- von

Dr. von Wenckftern das Thema „Heimathpolitik durch Welt- | lande mit avfrihtiger Freude begrüßt werden wird. Ihnen aber und : Dordrecht, 5. März. Der General Brabant hat über usführung von Leistungen oder Lieferungen“. Berechnung dèr Vergütung. ihm verschuldet sind oder auf seiner Seite \sih zugetragen haben 13).

politik * behandeln wird. An den Vortrag soll sich die Vorführung | allen patriotishen Männern, welche zur Erreichung dieses Zieles die Buren einen vollklommenen A Del Sie sind mit Jch ersuche, die neuen Bedingungen fortan an Stelle der 1) Die dem Uaternehmer zukommend2 Vergütung wird nah den 5) Ist die Unterbrehung dur Naturereignifse berbeigeführt

von 25 Marinebildern mittels des Kinematographen anschließen. thätig geween sind, tage I Dn en r 5 E es if u, und Wagen im vollen Rückzug. Die Verfolgung | i (aj id d neen p Ur Me baldige | wirklihen Arbeiten oder Lieferungen unter Zugrundelegung der ver- worde n der Unternehmer einen E chadensersaß nit beanspruchen. ihen Hoffnung, daß es an einem GeUngen n ehlen kann, | ist aufgenommen. Herstellung der erforderlichen Formu are Sorge zu tragen. tragsmäßigen Einheitspreise berechnet. __6) Dauert die Unterbrehung länger als 6 Monate, fo steht

wenn alle Stämme des gemeinsamen Vaterlandes sich zur Förderung Ladysmith, 3. März. Ein Theil der Besaßung machte Den gemäß 26 der „Allgemeinen Vertragsbedingungen N 9) Die Vergütung für Tagelohn-Arbeiten erfokgt nah den ver- beiden Theilen der Rüdcktritt vom Vertrage frei. Die Rüktritts-

An dem am Donnerstag stattfindenden nächsten Vortrags- | unserer hohen nationalen Aufgaben vereinigen.“ heute einen Erkundungsmarsh nach Norden und stieß hinter für die Ausführung von Staatsbauten“ und 8 17 der „Allge- | tragsmäßig vereinbarten Lohnfäßen. erklärung muß s{riftlid und spätestens 14 Tage na Ablauf jener Î 6 Monate dem andern Theile zugestellt werden; andernfalls bleibt

abend d ere ine S (0 un G F E A i ie des (ea e e A e E et T Len e dem Pepworth-Hügel auf Buren. 7 Es folgte ein Gefecht, meinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen 83 unbeschadet der inzwischen et senen Ansprüche auf Schadens

zugesagten Vortrag zu halten, Frau Hedwig Niemann-Raabe | Meldung von der Gründung des Bayerischen Landesverbandes nath- doh wurde der Angriff nicht durchgeführt, und die Truppen oder Lieferungen“ nach Anordnung der Verwaltung bei- Aus\chluß einer besonderen Vergütung für Neben- ersaß oder Veritansürafe eiiva erma E in Kref

eingetreten. Au demselben Abend wird ferner Herr Otto Sommer- | stehendes Antwortschreiben zugegangen: kehrten mit nur leiten Verlusten hierher zurück. Vom zubringenden Erklärungen (Bürgschein, Verpfändungsurkunde, [eistungen. daß die darin ausbedungene Vollendungsfrist ‘um die Dauer der

torff einige von seinen kürzlih im Butbhandel erschienenen „Scheri- „Euer Hohwoblgeboren beehre ih mich ergebenft mitzutbeilen, Umbulwana-Berg haben die Buren alle Geschüße abgefahren. Aushändigungsbescheinigung) ist folgende Fassung zu Grunde 1) Insoweit dafür nicht besondere Preisansäße vorgesehen oder Unterbrehung verlängert wird. 0

gn En vortragen. SANRO Lins in den Quan L ungen a ih me verfehlt E Seiner Königlichen Hoheit dem Prinj- Brüssel, 6. März. (W. T. B.) Der König empfing zu legen: besondere Bestimmungen getroffen sind, umfassen die vereinbarten S 10

an Es Ee Einen L lea etesigee: Moldung ju er den Inhalt ber jense e E in Lie Nalriht heute Vormittag im Schlosse von Laeken die Offiziere des in ä ; Preije U Tage angene ugleich die Vergütung für die ¿ur „plan- Güte der Arbeiten oder Lieferungen.

straße 8) und an der Abendkasse käuflich. ' von der nunmehr erfolgten Gründung eines Bayerishen Landes- Antwerpen ankernden deutschen Schulschiffes „Nixe“. a. Bürgschein. Mau gen A Iren over S uns (ur due 1) Die Arbeiten oder Lieferungen müssen den besten Regeln der S verbands des Deutschen Flottenvereins mit Befriedigung enigegenge- Konsta ntinop el, 5. de ( . é B.) (Meldung Für die Erfüllung der von dem das Vocbaltez von Werkzeug Geräthen ies ‘Rüstun A S Lie Dep: Technik und den besonderen Bestimmungen des Vertrags entsprechen.

nommen und über die în dec gestrigen Delegirtenversammlang | des Wiener Telegr. -Corresp.- Bureaus.) Nah Berichten in dem Vertrage vom übernommenen Verbindlih- | ellung oder Unterhaltung von Zufuhrwegen und ür die Heran- 2) Bei den Arbeiten dürfen nur tüchtige und geübte Arbeiter be-

Zu dem am Donnerstag, den 8. März, in der Philharmonie | Allerböchstdenselben dargebrahten überaus herzlichen Huldigungen | aus Albanien ist der Bazar von Uesküb ge eiten verbürge ierdur è ¡arbei iche ali n | {bâftigt werden. g Huldigung f à ges k q hierdurch | \{affung der zu den Bauerbeiten erforderlichen Materialien von den 3) Arbeiten, welchz die Verwaltung den gedahten Bedingungen

statifindenden Winterfeft der Berliner Rettungsgesellshaft | [ebhafte Genugthuung empfunden. Allerhöchstdieselben laffen für die | schlossen, die Ansammlungen in den Moscheen d C45 ; ; ; : : : ; : L

L E ; . e y auern an. elbstschuldnerisch unter Verzicht auf die Einreden der An- Bauf e 2 d Verwend ; E D e

Sein, ned Fs Elavani Mi Gr, Q Gra ts genannten | hiermit bekundete Aufmerksamkeit Ihren wärmsten Dank entääeten Die Bulaareo, nie gegen den Vali ir: Anklagen Calana der sreinuns t A e (SS 770, 771 ai “ae befindlichen Lagerplägen nach der Verwendungöstelle | nicht entsprechend findet, sind sofort, und unter Ausschluß der An-

- Künsilern, aof Fran Baronin Minni Geah dee wod in | 100 db Bie Be Ee A Ens pesüfetes Besticbnicen Fire | eiden A U Gs Rid ENBICE aeMIIEA: des Bürgerlichen Gesezbuchs) bis zum Betrage von . n u die Gesiellung der zu Ablteéfmigen, Höbenmessungen und | !süng eines SGiedögeriGts, u de e e ialien hat der

geringer Zahl ju baben in der "Zentrale ber Berliner "Rettungs- E Ltre enteceabei e GDUT e E T vas na bisher angestellten Beruhigungsversuche sind erfolglos geblieben ; geschrieben : ). Auf Anzeige gemäß Abnahmevermessungen, sowie zu Güteprüfungen erforderlichen Arbeits- Mlerueduare Me E OAiE A balléne I I gesellschaft, Ziegelftraße 10/11. ftändniß für die E daa Ziele welche der Deutsche Flottenverein | das Volk besteht auf Enthebung des Valis von seinem Posten 4 777 des Bürgerlichen Gesezbuhs wird verzichtet. D e Euti@Séti E i ohne daß ihm eine 4) Arbeiter, welche nah dem Urtbeile der Verwaltung untühtig

—— verfolgt, in immer weiteren Kreisen Boden fasse.“ und droht, Gewalt anzuwenden. Wie verlautet, ist das von Y ...... eden 3) Etwaige Patentgebühren trägt der Unternehmer. Er hat die sind, müssen auf Verlangen entlassen und dur lüchtige erseßt werden.

Das Damencowits für den , Gesindeball“, der am 17. Mär —————— dem Vali überreichte Demissionsgesuh niht angenommen A A Verwaltung gegen Patentansprüche Dritter zu leeteoten 5) Materialien, welde dem Vertrage nicht entsprehen, sind auf

im Kaiserhof* ftattfindet, bestebt auch in diesem Jahre i érfiea Stuttgart, 5. März. (W. T. B) Ein Bazar zum | worden. Nah Mitrowißga find drei Kompagnien Militär Conte. i Anordnung der Verwaltung innerhalb ciner zu bestimmenden Frist

im „Kalserhof" Ae ee Der Preis fr: Thelluehmer he- | Deiten des Rothen: Arenzes Wurde, Lens Vormittag im | abgegangen, um Ansammlungen der Albanesen zu verhindern. Konigzie 94 vou, ber: Bausiolse u ensfernen, wldrigensals sie zuf Losten und [ür

trägt 10 „S, für Solo-Mitglieder hiesiger Theater 5 4 Anmeldungen Königsbau dur Ihre Majestät die Königin von Württem- | Der Postoerkehr mit Novibazar is} unterbrohen. Es geht das (Unterschrift.) (Unterschrift des Bürgen.) Mehrarbeiten oder Mehrlieferungen. Rechnung des Unternehmeis beliebig veräußert werden können.

find nur criftlih mit genauer Namen- und Adressenangabe an die berg in Anwesenheit sämmtlicher hier anwesenden Mitglieder des | Gerücht, daß auch der Bazar in Kalkandelen geschlossen . / 1) Ohne autdrücklihe \chriftlihe Anordnung oder Gznehmigung 6) Behufs Ueberwachung der Ausführung der Arbeiten, sowie zur

Bübnen-Genofsensaft (Berlin §SW., Charlottenftraße 85) bis zum Köniashauses und zahlreicher hohen Staatswürdenträger feierlih | worden ‘sei 3 : der Verwaltung darf der Unternehmer keinerlei vom Vertrage ab- Vornahme von Materialprüfungen steht den Beauftragten der Ber»

10. März zu richten. Nach diesem Termin kosten die als Billets eröffnet. s | b. Verpfändungs-Urkunde. weihende oder im Verdingungs-Anschlage niht vor esehene Arbeiten waltung jederzeit während der Arbeitsftunden der Zutritt zu den E i Zur Sicherheit für die Forderungen, welche der oder Ueferungen ausführen. es Arbeitépläßen und Werkstätten frei, in welchen zu dem Unternehmen

Ö A S E R h gehörige Gegenstände angefertigt werden.

Vertrage vom 9) Diesem Verbot zuwider einseitig von dem Unternehmer be- 7) Auf Verlangen hat der Unternehmer den Beginn der Her-

j ; ortsezun ; des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten Verwaltung aus dem l ; ; : : „ein j 1 Stephanskirche stürzte sich während eines Fieberanfalles von dem (Fortsegun, : Ÿ d Ersten, egen den eiwa erwachsen möchten, wird der- | wirkte Arbeiten oder Lieferungen ist die Verwaltung befugt, auf desen | t-{lungsarbeiten reh!zzitig der Verwaltung anzuzeigen.

Dem Zoologischen Garten hat Séhröter ein junges | Kirhihurm herab. Er wurde gänzlich zershmettert und todt auf- Zweiten und Dritten Beilage.) ; M s i S i seitig p iz , Piusede ape iacchus L.) gesenkt. Das Lhier fällt dur gefunden. E 1 | 9 selben hierdurch diejenige Forderung verpfändet, welhe dem E ais Tag Aa Gaeta A L eee 8) Entstehen zwischen der Verwaltung und dem Unternehmer eine Kleinheit, durch die Abwesenheit der carakteriftischen weißen E: Unterzeichneten gegen die Deutsche Reichsbank laut Depot- Lieferungen zu beanspruhen, sondern muß“ auch für allen Schaden Meinungsverschiedenheiten über die Zuverlässigkeit der bei Prüfung

schein Nr. . . . gegen die Sparkasse zu aufkommen, welcher etwa dur die Abweichungen vom Vertrage für der Materialien angewendeten Maschinen oder ÜUntersuHungarker, 10 S f laut Sparkassenbuch Nr guf Herausgabe der | die Staatskafs entstanden ift. E lou A {pern pin pie

Ü A E a 92.07 Ms ; L - des im legteren bezeichneten Werthpapiere Gut gültig entscheidend sind. Die hierbei entstehenden Kosten trägt der

Wetterberci Dictung von Felix Dahn. Musik von Reinhold | Male: Luigi XT. Dramma in 9 Atti di iten - î b zusteht. * \ ird di - S 9. ; : 8 Beer. König Drofselbart. Cine Märhenoper | G. Delavignos. Familien Nathrihten. de btiot Rehe Ug 1 Mar bei der Reichsbank T Minderarbeiten oder Minderlieferungen. unterliegende Theil. i fin 3 Akten. Dichtung von Axel Delmar. Musik —— Verlobt: Frl. Margarethe Heinz mit Hrn. Berg- Guthaben bei der Sparkasse zu erheben und darüber Bleiben die ausgeführten Arbeiten oder Lieferungen zufolge der Z S Li. von Gustav Kulenkampff. Anfang 7 Uhr. Neues Theater Swiffbauerdamm 4a Mitt- werks-Direktor Albert Nogny ( [twafser— Quittun u erth il t: von der Verwaltung getroffenen Anordnuagen unter der im Vertrage Erfüllung der dem Unternehmer Handwerkern Und Sgzauspielhaus. 66. Vorstellung. Jugeud vou . «D D Beuthen, O.-S.). Frl. Helene von Dresler : g ô r dA festverdungenen Menge zurück, so hat der Unternehmer Anspruch auf Arbeitern gegenüber obliegenden Verbindlichkeiten. eute. Eine deutshe Komödie in 5 Aufzügen von | woh: Ein Atelier cheimuiß. Lustspiel in 3 Akten | und Scharfenstein mit Hrn. Oberleut. Georg von 5 Pie c den Ersaß des ihm nahweislich hieraus entstandenen wirklihzn 1) Der Unternehmer hat der Verwaltung über die mit Hand-

tto Grnft. Anfang 74 Uhr. “i von Anton von Perfall. Anfang 7# Uhr. Oven (Liegniß). Angenommen : Schadens. werkern und Arbeitern in Bttref der Ausführung der Arbeiten Donnerstag: Opernhaus. 64, Vorstellung. Aïda. Donnerstag, Eaaabeib und Sonntag: Nate | 93 „rehel iht: Hr. August Ritter und Edler von Königliche oder Lieferungen geshlofsenen Verträge jederzeit auf Grfordern Aus-

Oper in 4 Akten von G. Verdi. Text von Antonio Kunst, Oetinger mit Frl. Margarethe von roeder ; - 6. kunft zu ertheilen.

wolkenlos Ghislanzoni, für die deutshe Bühne bearbeitet von O: Gia Beelterge ies (Berlin). F gareth Sh (Unterschrift.) (Unterschrift des Verpfänders.) Beginn, Fort ag rues Ao Qt ndung der 9) Sollte das angemessene Fortschreiten der Arbeiten oder Liefe-

¿ 771 bedeckt Julius Sanz. Ballet von Paul Taglioni. Anfang ntag Nahmittag: Hofgunsft. Geboren: Ein Sohn: Hru. Friedrich von : ¡O ia Es : runaen dadur in Frage gestellt werden, daß der Unternehmer Hand- S E G L ; : 1) Der Beginn, die Fortführung und Vollendung der Arbeit:-n | werkern oder Arbeitern gegenüber die Verpfl chtungen aus dem Arbeits3-

istiansund | 762 Schnee 74 H E N : : 1 Ss N Woedike (R Hrn. Hauptmann Hell- c. Aushändigungs-Bescheinigung. oder Lieferungen haben innerhalb der in den besonderen Bedingungen | vertrage niht oder niht pünktlich erfüllt, so bleibt der Verwaltung

S 9. 4 ; 2 ; Unterbrehung der Bauausführung. Allgemeine Vertragsbedingungen für die Aus- 1) Für die bei Eintritt einer Unterbrehung oder gänzlichen Eiu-

dienenden „Gesindebücher“ 15 M Mainz, 6. März. (W. T. B.) Der LChürmer der

dad [28

us

(5°, = 49M.

Stationen.

Bar. auf 0 Gr.

u. d. Meeres\p.

red. in Millim Temperatur in 0 Cel

I J ©

2 1 Sthauspielh 67. Vorstellung. Jugend t Kopenhagen . | 767 1|Dunst auspielhaus. . Vorstellung. ugend von : B E 1 ge! Stocktholm . e 2 bede E E R L ite in 5 Aufzügen von Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- Men Lern, t mubagy n Sg is “—_ Bie bescheinigen hiermit, daß wir zur Erfüllung der Vor- festge ur det]: »6 den Beginn der Arbeiten oder Liefe- das Recht portehalten, die von vem Unternebmer geshuldeten Beträge Pet j 745 Sh E j E v E La Die T7 fen (Riesenburg). Gine Tochter: Hrn. Ober- lhrift bes J 20 E Bürgerlichen Geseßbuchs von der Ver- rurgen eine Vereinbarung nit enthalten, so hat der Unternebmer Geke S De di E erliche y wren Lot ita E, P 2 E Deut Theater. Mi ; ame de chez Maxim.) Sáwank in 3 Aften | förfter Feëca (Hobenbucko). Hen, Hauptmann pfändung derjenigen Forderung, welche dem 2 spätestens 14 Tage na schriftlicher Aufforderung seitens der Ver- T Va ne JOE Me N Tre es S E L Cork Queens- eutsches Theater. Mittwoh: Der Probe- pon ug Ee und bearbeitet von | Ernst Frhrn. von Wanaenheim (Berlin). Hrn. laut Depotschein Nr gegen die Reichsbank zustcht, be- | waltung zu Lbinen. é der Verwaltuug zur Verfügung zu stellen. E s f E E E E initoà Strube R Thl Ee geseßt von Sigmund | Osear von der Osten-Warniy (Warniß, Nm.). nachrichtigt worden sind, und erklären uns zugleich bereit, 3) Die Arbeit oder Lieferung muß im Verkältniß zu den bes- i L S 12. 3 ; Per - - e bedess Freitag: Der Probekandidat. Í ad und folgende Tage: Die Dame von Genen Mr T S E De o E Reali gegen Uebergabe a jederzeit an die seen Vollendungsfristen fortgeseßt angemessen gefördert werden i“ J risten für die Beseitigung von Mängeln. E Sa ne R F E E T : ; osenkrany (Rosenkrany b. Gettocf). Hr. ; : 4) Die Zahl der zu verwendenden Arbeitekräfte und Geräthe, tion oder Lieferungen d ate Ea 2 Neve Sonntag, Nathmittags 3 Uhr: Bei bis über die Rittergut3besizer Benno von Heyniyß (Priben). Berlin, den 19 fowie die Vorräthe an Materialien müssen allezeit den übernommenen N d p lang dder Aeferinge: hes Unlrnebmers MUNRa

Berliner Theater. Mittwoh: Amphitryou. Due EBEIS Preisen: Der Schlafwagen Hr. Albrecht Frhr. von Malgahn o b Komtor der NReichs-Hauptbank für Werlhpapiere. Arbeiten odec Lieferungen entsprechen. þ. die Arbeiten oder Lieferungen nah Maßgabe der verlaufenen Todtentauz. e Hr. Hauptmann a. D. Paul Kosche (Breslau). (Unterschriften.) Zeit nicht genügend gefördert sind oder E Donnerstag: Harold. Hr. Hauptmann a. D. Moriß von Wedel- Angéntonmen: i 7. c. der Unternehmer den von der Verwaltung gemäß § 11 ge- Freitag (26. Abonnements-Vorstellung): Amphi- : ded R Misdrov). Hr. Superintendent Bern- g ) Vertrags strafe. / troffenen Anordnungen niht nachkommt Z tryou.— Todtentauz, Thalia - Theater. Dresdenerstraße 72/73. ard Röhricht (Züllichau). Hr. Vize-Konsul L 8 1) Die Beredtigung der Verwaltung, eine Vertragsstrafe von | fo ist er ¡ur Beseitigung der vorliegenden Mängel oder zur Befolgung Mittwoh: Im Himmelhof. Große Ausftattungs-| T. D, Franz Paetow (Friedenau) Hr. Kreis- Königliche dem Guthaben des Unternehmers einzubehalten, richtet sich nach §Z 339 | der getroffenen Anordnung unter Bewilligung einer angzmessenen Frist : pofse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Schulinspektor, Stadtshulrath Dr. Eduard Krähe (Unterschriften.) bis 341 B. G.-B.'s. auf ufordern. Die Frisibestimmung erfolgt unbeschadet der der Ver- Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Mitt- | Kren und Alfred Scönfeld. Musik von Max (Halle a. S.). Verw. Fr. Generalleut. Hedwig i 2) Die Vertragéstrafe gilt niht als erlassen, wenn die Ver- | waitung schon vor Ablauf der Frist zust:-henden Rechte, insbesondere w-ch, Abends § Uhr: Der Probepfeil. Luftspiel | Smidt. Anfang 74 Uhr. von Dee geb. Müller (Schwerin a. d. W.). e s Et waltuna verspätete oder ungenügende Arbeiten oder Lieferungen vor- | des Rechts auf Einziehung verwirkter Vertragsstrafen (F 7). in 4 Akten von Oskar Blumenthal. Donnerstag und folgende Tage: Im Himmelhof. | Fr. Helene von Scack, geb. Gräfin Blumenthal Die Dienstanweisung für die Lokal-Baubeamten der Staats- | behaltlos angenommen hat. / Donnerstag, Abends 8 Uhr: Se Berlin). Fr. Geheime Baurath Klara Bad- Hochbauverwaltung ist in Kap. 35 und in der zugehörigen 3) Für die Berechnung einer Vertragsstrafe bei Arbeiten oder S itel der A MIN G U L Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: nabe L R m P mat s t Anlage XVIII handschriftlich mit den entsprechenden Aende- | Lieferungen if der Zeitpunkt maßgebend, zu welchem die Arbeit nah D) S R Satz P “a T ift bea Anirdus L acbeth. .— Í é j j rfüat i N ¿é fartia der di j N L nternehmer innerhalb der Frist de nge! S Konzerte. rungen zu verschen. Der allgemeinen Verfügung Nr. 3 für | dem Vertrage fertiggestelit oder die Anlieferung an dem im Vertrage vér Sbebcltuia Be Code Taabèlt er den-ibm durch S: 10 Absatz 3

von Heydebreck Sohn Claus (Stettin). : : ; S t R E) E E A die Wasjerbauverwaltung ist je cin Abdruck diejes Eclasscs | bezeichneten Anlieferungso:te stattfinden E bk für verspätete | und 5 auferlegten Verpfl-chtungen zuwider oder wird die Siherheits8-

Ma ch1 008 [D 1 wolkenlos Triest .… . . | 763 1|wolkenlos : : ung in Y f Theater des Westens. (Opernhaus.) Mitt- Saal Bechstein. Mittwoh, Anfang 74 Uhr: und der Anlagen zwischen den bisherigen Anlagen 3 und 4 aud N Et P res mde ragostrafe für verSeie | leistung 26) nicht späteftens binnen 14 Tagen nav Ausforderung

Uebersicht der Witterung. wo: unerbaron. Anfan j Lieder-Abend mit Kompositionen von Felix Wein- einzufügen, auch ist in Abschnitt V und in Anlage 2 der allge- | 5 O ; i ist die * i i

Ueber West-Guropa is der Luftdruck sehr gleich- Q: N Dees R N e andi gartner. Gesang: Großherzogli sachsen-weimarische / x O aa durch ndschriftliche Vermerke an den be- Cufet alis fallenden Sonntage und allzemeinen Feiertage E E E Be I aE N S Dabendersat Wegen

mäßig vertbeilt. Ein Hochdrukgebiet liegt über den | Freitag (29. Freitags-Abonnements-Vorftellung) : go! - Opernsängerin Marie Schoder - Gutheil. Verantwortlicher Redakteur: treffenden Stellen auf die neuen Vorschriften hinzuweisen. / : Nchterfüllung zu verlangen, oder

Britishen Inseln gegenüber einem tiefen Minimum Der Troubadour. Die \{chöne Galathee. lavier: Hof-Kapellmeister Felix Weingartner. Direktor Siemenroth in Berlin. l Berlin, den 17. Januar 1900 §8. 2 b. dem Unternehmer die weitere Ausführung der Arbeiten oder

über dem Innern Rußlands. In Deutschland is das | Sonnabend: Volks3thümliche Vorftellung zu halben p Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. i Ms R A - Behinderungen der Bauausführung. Lieferungen ganz oder theilweise zu entziehen und Schadens- Der Minister der öffentlihen Arbeiten. 1) Glaubt der Unternehmer sich in der ordnungsmäßigen Fort- ersaz wegen niht genügender oder verspäteter Erfüllung zu

Wetter rubig, theilweise heiter, an der Küste kälter, Preisen: Undine.

im Binnenlande wärmer ohne nennenswerthe Nieder- Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : Beethoven-Saal. Mittwoh, Anfang 8 Uhr: | Druck der Norddeutshen Buchdrukerei und Verlags- Jm Auftrage: führung der übernommenen Arbeiten oder Lieferungen dur Anord- verlangen, oder schläge. Die Froftgrenze erstreckt sch von Helgo- | Der Troubadour. Abends 74 Uhr: Der | Klavier-Abeud von Paul de Conne. Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Schult nungen der Verwaltung, durch höhere Gewalt oder dur das nicht . auf der Ecsüllung der dem Unternehmer obliegenden Ver- ; geböôrige Fortschreiten der Arbeiten oder Lieferungen anderer Unter- pflihtungen vorbehaltlih aller Shadensersaßansprüche zu be-

land südwefiwärts nah Biarriz. In München liegt | Zigeunerbaron. Elf Beil i : die Temparatur um 11, zu Friedrichshafen um 10, f Beilagen An die Herren Ober - Präsidenten in Danzig, Breslau, nehmer behindert, so hat er der Verwaltung hiervon sofort Anzeige zu stehen.

zu Königsberg um 9 Grad unter Null. Zirkus Schumann. Im eleganten, renovierten eins{chließlich Börsen-Beilage), Maad:burg , annover, Koblenz und Münster, erstatten. Entscheidet sie sih gemäß a oder b, so theilt sie dies dem Unter- : Deutsche Seewarte. Lessing-Theater. Mittwoch: Als ich wieder- | Zirkus Renz, Karlstraße. Mittwoh und täglich, | fowie O S “e ¿6A öffent- E t Leven R leennGRriideniea und die 2) Unterläßt der Unternehmer diese Anzeige, fo steht ihm ein | nehmer mittels eingefhriebcnen Briefes mit. Erfolgt keine Mit- fam Geis Gafivial von Encgete | N de U: n ine vine | den Muciaers CsQieRiA der auter Ministeriab-Baukommission hier. Yespruc auf Berlisibtigung der angeblich bindernden Umstände | teil, e vem Ünternebmer die Arbeiten mter Lieferur 8/n gang : : . n A : DI ) lese ck Novelli mit seiner italienishen Gesellschaft. Zum | nale Reitkünstler Mstr. Wilkes Loyd, der beste Nr. F ern U RLEN MEEARKURKNURZE N 3) Der Verwaltung bleibt "es vorbehalten, falls die bezüglihen | oder theilweise entzogen, so kann die Verwaltung, unbeschadet ihrer Theater. ersten Male: Papà Leboennard. Commedia | der Gegenwart. Neu: The two Martinecks etreffend Xomm gesellschaften auf en Beschwerden des Unternehmers für begründet zu erahten sind, eine | Schadentersaßansprüche, den noch nicht vollendeten Theil auf seine fl g d Aktieugesellschaîten, für die Woche vom 3 iht ;

ie ; in 4 Atti di J. Aicard. lx. x. Zum Schluß: Doctor Faust. Eine B 2R eo S März 196 EE angemessene Verlängerung der im V-itrage festgeseßten Vollendungs- | Kosten ausführen lassen oder felbst für feine Rehnung ausfübren. Königliche Schauspiele. E U Fueros: ees Sasse bes Ermete Novelli roinaRtisM-LRanaL e Eon ei Abtheilungen s GEELNE N L Ee i längstens bis zur Dauer der betreffenden Arbeitshinderung Lief 3) Aal, die A i Me uta erten Een Mex i o s o 1 en v Ballet e P ems. u bewilligen. eferungen dem Unternehmer zustehenden Vergütung und den Umfang I E R E S CIAIONE : E E I "e S : 4) Nach Beseitigung der Hinderungen sind die Arbeiten ohne | seiner Verpflihtuna zum Schadentéersay finden die Bestimmungen im

weitere Aufforderung ungesäumt wieder aufzunehmen. 8 9 entsprechende Anwendung.

5

4

1

J

1

1/wolki Neufahrwafser| 765 2 halb bed. Memel . .. | 762 1\wolkig Dare ee | 708 2\wolkig Münster Witf.| 767 3 [wolkig Karlsrube . . | 767 3\wolkig_ Wiesbaden. . | 768 1\bedeckt München . . | 766 3\wolkenTo8 Chemniy .. | 769 1\bededt Berlin ... | 769 1\wolkig Wien .... | 768 2Abedeckt Breslau . . . | 767 2\wolkig

Fle d'Aix . . | 769 |Nt 3|heiter

L N OMIOIIWILINIIOION=I

o bo j o UI V O L O

Ri S S C C Et E i Ra E n T Ret I R R Fe Ei ir

E