1900 / 58 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

92 Fabren vers@olen. Auf Antrag ihrer SHwestern, | der am 11. Juni 1898 in Nemiß mit; ihrem Wohn- | [88609}

: k s : t 8 10 Uhr, vor dem unterzeichneten L fgebot. der Margarethe Wagner, geb. Shweißer, zu Gonzen- | fiß în Finkenwalde verftorbenen unverehelihten | Dur Ausschlußurtheil vom 28. Februar 1900 ift \hollenen Schiffszimmermann Ernft August Born- | tober 1900, Vo R Mh beme af e fd e s An D lerbiia 0 Sidi beraumten Maf ebotstermin zu melden, j obannes Dieterll in Vöhringen beantragt das | heim und der Karoline Reul, geb. Schweiger, zu Wilhelmi Blauro>> aufgefordert, spätestens im | der Hypothekenbrief vom 30. Januar 1882 über die holdt, geboren am 15. Juli 1855 zu Sthenefeld Aufgebotstermine zu E L lle hi ‘widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An : Aufgebot des verschollenen Tobias Sigel, geb. | Heldenbergen ergeht nun Aufforderung Aufgebotótermine am 10. Januar 1901, | im Grundbu von Löhlbah Bd. 11 Art. 42 in As Sohn des Shmiedes Johann Hinrich Bornholdt | Todeserklärung erfolgen wird. Zugleich werden ale, N E he

CPETLLUTI L A oder Tod des Ver- 2. Junt 1835 dafelbst, Sohn des f Bauern Tobias | 1) an die verschollene arie Anna Eleonore | Mittag8 [S Uhr ihre Ansprüche und Re<te auf | Abth. 111 unter Nr. 5 d i und dessen Ehefrau “Catharina Elisabeth, geb. p welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | wird. Alle dic, welche Auskunft über Leben - over es y il edlen vermögen, ecdeft die Auf- / Sigel von da. Der Verschollene wird aufgefordert, g hr ih nsprüche un f h unter r für den Zimmermana

L 1 spätestens in dem auf den 29. September 1900 4 [89286] K. Amtsgericht Sulz. in Altona, haken beantragt, ihren Bruder, den ver- sh spätestens in dem auf Freitag, decn 19, Ok- | tober 1900, ormittags 11 Uhr. Der Ein- | spätesten - : e E

; : z Verschollenen eilen bêtmögen, ‘werden | en in zu erlgeten V r Philipp, geb. Schweiger, spätestens im Aufgebots- | den Nahlaß bei dem unterzeihneten Gericht anzu- | Friedrih Debus zu Löhlbach auf Grund der Schuld- tien t S gor d N r fo Mis 2 Alte Bem Geris Anzeige Wide L iet at A Aufgebot tulia detit | forderung, späteftens im Aufgebotstermine dem Ge- spätestens in dem auf Moutag, deu 5. November | termin am Mittwoch, 14. November 1900, Louisiana, U. S. A., Corner“ of Aewkon an S gi :

melden, widrigenfalls dieselben mit ihren Ansprüchen | urkunde vom 23. Januar 1882 eingetragene Dar- T dias 20 Mihin D; 8/60, rit Anzeige zu maten. 1900, Vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten | Vormittags 10 Uhr, si zu melden, widrigen- | auf den Nahlaß werden ausgeschloffen und der Nach- | lehnsbypothek von 195 4 nebft 5 ®/ Zinsen seit Street a grena L. A., für todt zu erklären. Der | Den 28. Februar 1900. Gericht Anzeig i uar 1900.

s den 28. Febr | Gerichte anberaumten Aufgebotstermine si< zu | salls ibre Todeserklärung erfolgen wird; laß dem si< meldenden und legitimierenden Erben, | 23. Januar 1882 für kraftlos erklärt worden. : j ; omberg, den 1. März 1900. Lütjenburg, © widrigenfalls die Todeserklärung desselben | 2) an alle, welhe Auskunft begeichnete „Vers&ollene gs E els Landgerichtêrath S < o <h v Köbi aliches Amtsgericht. Abth. Il. Königliches Amtsgericht. m Ee an E bes f Ie arung aa es ) an alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod | in Ermangelung desselben aber dem Fiskus wird | Rosenthal, den 28. Februar 1900.

rem Kgl. Amtsgericht Efilingen Aufgebot sein Leben oder Tod ertheilen können, dies spätestens im Aufgebotstermine Ne uratibad P Brit E Berfügu n dis, Eobschaftsbesigers tab A R {89288 . Am . ufgebot. / n ' en Vert aber alle ügungen de rbsMhastsbe}ißers anzu- P drien Geridt Sn Ausrebotstermine igt kts Aufgebot. [89169] Aufgebot von Verschollenen. L Kaul Friedrich Wiltelm Löscher, ein Sohn des | im Termin hier anzuzeigen. Anzeige zu machen. y Ñ E

: lôpfer, Bauer in Weilheim, O.-A. G erkennen s{huldig, von demselben weder Nechnungs- | [98617 E A E A fa ee Abe e D Mader En r 2 ia Ser Tr bat A Gicleitung des Aufgebotsverfahrens | am 7. Januar 1855 in N verstorbenen Schuh- Den 1. März 1900. Vilbel, den 20. Februzr 1900. e R i j wird. An alle, welhe Auskunft Uver Leven ;

ß der Nuzungen zu fordern be- Auf Antra i: ; : „A.- : : g des Landwirths Heinri<h Schulte gt. ! ; ¿hne des | machermeisters Friedrich Augusk Löscher, ist geboren i (gez¿.) O.-A.-R. Adam. Großherzoglihes Amtsgeriht Vilbel. re<tigt ist, sich vielmehr mit der Herausgabe des i 1 Tod dcs Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht Nagellunichd-Gt eun B A Ee 1 eie pet der Todedertl iung fo iiiian Gottlieb am 16. Oktober E Ms E ao Veröffentlicht Gerichtsshreiber Züfle. [89177] “aka nos Vorhandenen H WE do E O TIOR bie dle E j a ' ieden : . , z i; 4 y M Ra lorzeraas s Aufgebotstermine MOTLe : Triner, Schwester Christiane, geb. Nen Klöpfer und der gestorbenen Anna Magdalena, geb. T edtbaien Sobanne Auguste Roth, bat bis 1868 [89294] Oeffentliche Bekauntmachuug. Vor länger als 30 Jahren sind die nahbezeichneten Königliches Amtsgericht. E F s O L Das D I “Blankenese den 28. Februar 1900. Ehefrau des Wilhelm Glohr, Bauern in Denken- S hann Christian Friedrih Klöpfer, geb. am | in Meerane gewohnt und_if in diesem Jahre nah Aufgebotsverfahren. .__| Personen, nämlich: L A E E Souivertraze vont W. Tanuae 1879 nobfid 0/ Kdntglides Amitgericht, Abtheilung 1. | dorf, eror nttesers ‘in dem auf Frettag, den | 12, September 1890 zu Weilheim Amerifa ausgewandert. Seitdem ist von ihm keine 1900 folgtrdes Aufgebot erlasen: Der Bersiherung ae R E E S n nte O e Papnimaiuns, Zinsen für den Landwirth Heinri Shulte gt. forderung, POIeeS e y 5) Rakob Heinrih Klöpfer, geb. am 8. April | Nahricht vorhanden. Na Len E ï 5 / N : W er Organift Alexander Plahtzek, zulegt wohn- | HeEmann zu Bixterhausen) gebildete Hypotheken- 19. Oktober 1900, Vormittags 11 Uhr, | 2) Iakob Heinr , . Zrterangen würde er der nä<ste Erbe des von Gmil inspektor Ladwig Bügler in Speyer hat beantragt, | 2) der Valentin Wenzel, geboren am 12. April | haft in Guttentag, ist dur< Auss{lußurtheil vom x g D [89161] Ausgevot. i immten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | 1833 daselbst, Ly E, storben am 27. Februar 1897 in seinen am 30. September 1868 zu Schifferstadt | 1810; beide Kinder des Johann Nikolaus Wenzel | 26. Feb d 7 urkunde zum Zwe>e dèr Neubildung für kraftlos Unterm 15. Februar 1900 hat Dorothea Piftor benimmeen Qo lgen wird. Zugleich | 3) Christian Friedrich Albert Klöpfer, geb. am | Theodor Löscher, geitorven - Fel A perenen Sohn Carl Vügler, welher im März | und seiner Ebefrau, Marie Katharina, geb. Gruner; | Februar 1900 für todt erklärt worden. erklärt. 3 Ehemannes PVhilipv Espich, | falls feine Todeserklärung erfolgen f 7 j _ | Chemniy, hinterlassenen und beim hiesigen e f G ¡D Jet : , gev. Gruner; | Guttentag, den 26. Februar 1900. , den 24. Feb 1900. uscher in Steen, Antrag gestellt auf Erlafsung | werden alle, welche Auskunft über Leben s a 6. E C n bt auf ihr württembergisches | gerichte hinterlegten Vermögens von etwa 1100.4 sein. 1886 4 A o E A Horten au Pe E L A O S R Fe Tuer 1999; Königliches Amtsgericht. Meudeu Königli Ls Amtsgeri t. iner Todesertlärung gegen thren Bruder Heinrich | des Verschollenen geben können, U as tébürgerre<t Ziff. 1 u. 2 im Jahre 1851, Ziff. 3 } 11. Marx Richard Mühlberg, ein Sohn des am zulegt! in it versboll mer _ Causgewander die Elifabethe Weil, geb. am 16. Februar ai Mas E O Pistor geb. 2 August 1849, zuleßt in Bergzabern | spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige a ahre 1852 no< Amerika ausgewandert und | 19. August 1885 in Zweenfurth verstorbenen Er S S tee Aftten zu ers ute, Eli H E ua 1) genanntin [89279] Oeffentliche Bekanntmachuu , » de Bs C i 1 d Müßblberg und sein . e D n 7 geD. j s i; Maa, pu E 1 E Adi Berg: L Den 98. Februar 1900. seither VersGae P erwirkt O fiober 1900, Cs Senianbei F897 in Brandis verstorbenen 1) an den Verschollenen, si< spätestens in dem | 5) der Johann Jakob Wenzel, geb. am 29. Ja- G LN am n September 1899 zu St. Louis ver- | Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom abwesend un e it diz Aufforderung: 1) an den Landgerihisrath Scho. findet am H Sigungssaal des unterzeihneten | Ehefrau Amalie Henriette verebel. Hennig, rerw. ge- auf 22. Oktober 1900, Vorm. 9 Uhr, im | nuar 1834; E storbene Arbeiter Daniel Friedrih Hermann Hiny | 26. Februar 1900 werden die Hypothekenbriefe über zabern erläßt R S i im Luf ebotstermin, als R Vorm. 10 Uhr, n SRO Aufforderung: wesene Mühlberg, geb. Friedrich, ist geboren am Sitzungssaale des K, Amtsgerichts Speyer be- | 6) die Anna Agathe Wenzel, geb. am 26. Sep- hat in dem mit seiner Ehefrau Marie Auguste | folgende Posten, eingetragen Artikel 174 des Grund- Verschollenen. si spâtelcns n es Q. Amtegerichts | [89281] Kgl. Aintögericht Eflingen. Gerichts ftatt. Es ergelt le tuor spätestens im | 25. April 1863 in Zweenfurth, hat bis zum 7. August stiumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls | tember 1839; diese beiden Kinder des in 2) genannten | Amalie, geb. Werner, errichteten, am 29. Januar | bu<s von Hönebah: Abtb. 111 Nr. 4: 240 4 mit | out va E ‘26 Movsinper 1900, Vor- Aufgebot. i 1) t t as P O widrigenfalls sie wait 1884 in Meerane als Handlungélehrling gewohnt seine Todeserklärung erfolgen wird, Valentin Wenzel; sämmtli<h geboren zu Klein ine Sas E vom 31. Dezember 1874 | 60/9 Zinsen seit 12. Juli 1876, 4 46 56 Z L E itt 1989 Uhr, bestimmt wird, zu melden, widrigen- Goitlieb Gustav Hoheneker, geb, den 1. Juli | Aufgebots ür die fich nah den deutschen Geseßen be- | und ist in diesem Jahre nah Pau in Franfreih und 9) an alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod | Karben; i v ne E ern, den 3 mmermann Daniel Hint und | und weitere Kosten zu Gunsten des Joseph Roth- mittag Tod ¿rttäs erfol en wird, 2) an alle, | 1845 in Eßlingen, Sohn des F ‘Aufwärters Johann | Wirkung I Lts hältnisse und ihr im Inlande | von da nah Spanien ausgewandert. Seitdem feblen des Varschollenen zu ertheilen vermögen, spätestens | nah Amerika ausgewandert und seitdem verschollen. essen Ghefrau Dorothee, geb. Wodke, bedacht. {ild in Rotenburg a. F. nah Immission vom Olde lider Leb dder L d »% Verschollenen Aus- | Gottlieb Hohencker von da, ist im Jahre 1865 nah | stimmenden Rechtsverhaältn, todt erfläct werden | Nachrichten von ihm. Für ihn wird beim hiesigen im besagtea Aufgcbotètermin dem Gericht Anzeige | Auf Antrag des Johann Philipp Wenzel in Klein | Berlin, den 26. Februar 130. 30. August 1876, Abth. 111 Nr. 5: 218 45 S PUAe De E P den spätestens im Aufgebots- | Nordamerika ausgewandert und R Feoidnétte, pesiines Vermögen füc todt er Amtsgerichte ein Vermögen von etwa 11 640 K ver- zu en ut, A900 Karben als Bevollmächtigter der angeblichen Erben, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 95, mit 59/6 Zinsen seit 5. August 1876, 9 #4 40 D ; e. | uf Antrag seiner Schwester Dorothea Luise Nanelle, | werden; peyer, 3. Vtûrz : termin dem Gerichte Anzeige zu erstatten. Auf Antrag

: ; ü der Tod t. l : : ergeht Aufforderung : : : : S bisherige und weitere Kosten aus Immission Bergzabern, dtr s Amtogeri Lb Schaff SINta des E er O Ven ¿n qu alle U i ie Seredäbn, wo Der Stellmacher Wilhelm Heubner, Sohn des Die Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. 1) an die Verschollenen, svätestens im Aufgekbots- Königliches Amtsgericht. uliu afer

Hudlett, Kgl. Sekcetä i Mittwoch, 14. Novemb A Bekauntmachung. a A ULiD Suntel ile Mötenburg «e F, j ‘Va G ; / [0A Se torbenen Gärtners und ZiwmermanE N eh RELENE/ 0e: GNHON termin am: ttwoch, + November 1900, | Jn Sawen 7. 14/99 ist das Sparkassenbuch | kateurs Jaco) Penig enNIaTS A. V, Verschollenen die Aufforderung, d Meta N pes im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeig Seubnit und setner verstorbenen Ebefrau Eva, geb. 89171] K. Amts U SA att L urm. 2 Uhr, fh zu elben, widrigenfalls ihre | N. 1980 der Sparkasse des reit Mieberuñc Zun E T F. T fte F s palte uar 0, Dörr, | mittags LL Uhr, besshamtca Aufgghotöteriine ju | Mivdselim, den 8 ei Sabel iy Bherarntdorl, ff in Obecgenöborf m F [88171] K, Ambögepe Es tgart-Stadt, (B? wide Aubfinft über Leben oder | Lab teil mo L fue raa ea tied | 4e" nal: Antigeriät: Abtd-1

: ‘¿esel | melden genfalls fe : 3 Se Cas: ns 0 i E R : E ur Urtheil von heute für fraftlos erklärt. . . . ITL, rode Dienstnasd_ in Bergzabern, fektag Bere | ied. E al Tode ihe Ausf t fiber Gun E Diitger. und ift in diefen Fahre na Amerika ausgewandert. 10 A S ohn b s 4 Gebel e n e A ra t a N E gen, Lo Heinrichswalde, den 27. Februar 1900. L auf Erlassung einer Todeterklärung aegen (ire 38, | Leber Zuglei D EBe voli En E didfe Seit 1867 fehlt jede Nachricht von R ce a. D Friedrich Gee E Ci O M ei ufge ieden, E a ied das en Geriys Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. [88619] Bekanntmachung. moe D t A t Y S R ee fei Leben der Ee E im Aufgebotstermine dem Gerichte [891681 Aufgebot eines E 1835 “n Weilheim N e Derltcds A perp U e Tai Dorothea, geb. Hercht, im Spätsommer 1856 von Vilbel 22. Februar 1900 Ry e: vas nas vom heutigen Tage find

Anoeienx nd: z 1 3, r u , |n , y j 56 ve N E , me tho S eler, mte Bit dle | Bar B. Pibtuer 1900. O A” girdbeim,, gebor.nen Zafeb David Sigel, De Schwester Auguste Emilie verehel. Weigert, Stuttgart aus na Amerika gereist uad seit 1858| Großherzogli Hess, Amtügetit Vilbel, | rh Avss@luhurtheil vom 22. Februar 1900 ift | 2) des Stellmathers Iosef Sengelboff zu Marl, Auffatberang: 1) n ie Verscholene, sub suätesens 58 S E Leon a L cob E elde bin cet” Löscher, in Meerane, Bruders Wilhelm Lindner, Fabrikanten, und feiner | [89165] Aufgebot. 7. Februar ) des ters Johann Kok zu Rhade ott : ' die öffentliche er Anna , geb. ;

: i i S die Hypothekenurkunde vom 7 57 1869 bezw. folgende Hypothekenposten : i ¿ : (En Lt j Anna Pauline verehel. Meißner, Nichte Marie Mayer, geb. Fischer, Konditors Wittwe, | Nr. 2403. Auf Antrag des Abwesenheitspflegers 15. April gende Hrpotbekenpon: r Bd. 4 Bl. 42 Sang de K Ruge “Mad hne P D oe E PlieaBenbles, E T ia Doe kirchen beide in Stuttgart, hiermit aufgefordert, spätestens | Karl Schropy in Wieslo<h wird der verschollene | 27. April 1869 über die im Grundbu< von N y è , Sitzung des K. Amtsgerichts Bergzabern vom [8 N d eichnete Personen wel<he seit | 1855 verschollen ist, ist auf Antrag seines Bruders, | geh. Mühiberg, in Hohenkirchen, | i | ; 26, November 19008, Vormittags 9 Uhr, | Nachstehend verz? j

; / Abth. 11T unter Nr. 7 eingetragene Abfindung der A in dem auf Montag, den 29. Oktober 1900, | Bierbrauer Jakob Vogt, geboren am 12. Juni 1815 | Drebligar Band I Blatt 8 Abtheilung IIT Nr. 10 i : e e igel in Bissingen, | zu Ill: einer Schwesterstohter Emma Ida Scheibe 2 l / Dreblig 1D lung N Anna Maria Sengelhof von 50 Thlr. und 25 Tblr. bestimmt wird, zu melden, widrigenfalls die Todes- | vielen Fahren verschollen sind, pri L s des Stpullehrers L aebotdverfahren ia bag Fe | in Oberarnsdorf Vormittags LL Uhr, vor S f gert E edi und par iel Yan ae, s ür die neun Geshwister Nenz, nämli: Sophie, | preuß. Kurant aus der Urkunde vom 29. Mai 1848, erklärung erfolgen wird; 2) an alle, wel<? über 1) Johann Balthaser Hers Des Ic parnes Herz- | der Todeserklärung eingeleitet. Aufgebotstermin ist | und der Ehemänner Weigert und M yner x aa Auf L Fat attin ib aa Id r. raus Ha woyn "S S en, E p M, Is s A nna, S Karl, es, Amalie, Wilhelm, | 2) die im Grundbue von Rhade Bd. 1 Bl. 37 Leben oder Tod der Verschollenen Auskunft zu er- | 18. Dezember 1819 als Sohn de E frau Anna | bestimmt auf Mittwoch, den 10. Oktober 1900, ist das Aufgebotsverfahren zur Todeserklärung falls as Tiede L f iu qul e m rigen, g I H ae en ; UN F D, | Emma und Trauzott Nenz eingetragenen 696 Thaler | unter folgenden Nummern eingetragenen Posten theilen vermögen, spätestens im Aufgebot3termine | berger Jr. zu Que>born und defsen N t ag seines | Vorm. 10 Uhr. Es ergeht die Aufforderung: Löschers, Mühibergs und Heubners eingeleitet worden. a l “A sfunft T R Been olgen En H n B e, x Mw ag i Ire R en n gebotstermin | Vatererbe für kraftlos erklärt. Nr. 1 38 Thlr. 13 Sgr. 10 Pf. oder 50 Rthlr. dem Gerichte Anzeige zu erstatten, E Sea in Host a/M. i 1) an den Verschollenen, sih spätestens im A Es me Ie H Wilhelm Löscher schollenen I ‘ertheilen vertögen ergebt die Auf- falls vie Tobegerkläcung folgen ‘verde "U weile D iitites Amtsgericht. / Cru laut Brot gon l. Auguii L ARENA i z 0, ogne G idri ür tod riedri l , : z UBS? s u cTDf. ; . üßler Johann Ko> in ade, Bergzabern, L Emts Hibt, 2) Anna Elisabetha Rau, geboren e id Se A age U Me widrigenfalls er für Peer ihard Mühlberg, Ld Pa im Aufgebotstermine dem Ge- E M oder Tod des Verschollenen zu E N. 2 Je 5 Riblr. Abfindung oder falls diese niht S S jémber 1830 als Tóbter de P L a eb. | 9) an alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod | Wilhelm Heubuer B98 Scheide 1900 erthe Gr DerUee Deren Qolanofder,, spätestens | [89234] Bekanntmachung. verlangt wird, Verpflegung auf dem Kotten laut [89162] Aufgebot. zu Que>born und dessen Strau ; Abwesenbeits- des Verscholenen zu ertheilen vermögen, spätestens aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, den e 8 e «ib Ä b m Si e ots A br O machen. Dur Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts Uebertragsvertrags vom 5. November 1832 für Unterm 15. Februar 1900 hat Johannes Schwerdt- | Albert, daselbst auf Antraa b rn: ; im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. | 2, November 1900, 11 Uhr S g T ndauer. esloch, den Gr. ge E, t . vom 21. d. Mts. ist der Grundsuldbrief vom Maria Katharina und Anna Katharina Kod>, feger, Farmer in Elizabeth, Staat New-Jersey in | pflegers Iost Görnert 11. dis S ZARt 6 Juli 1836 | Kirchheim, den 1. März 1900. bestimmten Aufgebotstermine persönlich Sa n [89172] K. Amtsgericht Stuttgart-Stadt T Stute. : 14. August 1884 über die auf Band Il Artikel 100 | Nr. 3 11 Thlr 8 Pfg. grob Kurant Abfindung Nord-Amerika, Antrag gestellt auf Grlassung eîner 3) Heinrich Tröllex, gere und dessen Ebe- K, Amtsgericht. einen gebörig bevollmächtigten Vertreter rer einen, : Aufgebot g Í gter. des Grundbuhs von Benndorf Abtbeilung 111 Nr. 1 | laut Verhandlung vom 28. Mai 1834 für Johann Todeterklärung gegen seinen Bruder Friedrich | als Sohn des Peinri® Sil AHter:völ Ober:-Ohmen Stv. A.-R. Megger. widrigenfalls auf Antrag ihre T e a Ecnst Gmelin, Flas Die Geboren am 30. März | (89141) Auf Le ür den Oekonomen Eduard Hertling in Vatterode | Schreiber, Schwerdtfeger, gb. 22. Dezember 1853, zuleßt in frau Katharina, geb. u beitzpslegets Rabat folgen wird. Alle, die über bas Leben oder 18 Söbu bee { Doftkonda ras Ebeleute Gébeni Auf Antrag des Tettau tévollst E E tv funtereingetragene Grundshuld von 1600 A und | Nr. 6 10 Thlr. 1 Pfg. Hauptsumme, 2 Sgr. 2 Pfg. Gleishorba<h wohnhaft, nunmehr seit mehr als | auf Antrag des A WOIER Ns [89164] Aufgebot. Tod der drei Verschollenen, über ihre etwaigen eh Ginelin ‘und Joha Christi is? G t be Stedt r “ge D Al er Un er* | 5% Sinten für fraftlos erklärt. aufgelaufene Zinsen nebs laufenden 5 9/6 Zinsen, und 10 Jahren abwesend und vers@ollen. Das | Kray 1 daselbst; E b am 9. März Nr. 2621. Felix Kirner Ehefrau, Rosa, geb. | bekannten Abkömmlinge oder sonstigen Leibeserben Sefit l L St ai ; 866 Va ane E geb. fies enen leich ate. f Ce S Eisleben, den 25. Februar 1900. 1 Thlr. 15 Sgr. 6 Pfg. Gebühren und Kosten, ein- K. Amtsgeriht Bergzabern erläßt hiermit die Auf- 4) a. Johannes Eee O as am | Glüûd, von Kappel und zuleßt dort wohnhaft, ist im | etwas wissen, werden aufgefordert, davon spätestens L s A è erita 2 E g e B d 16 Mate PD : erw El seiner gena R Ver] i b d rsean Zes Ls Königliches Amtsgericht. getragen auf Grund rechtskräftigen Mandats und forderung: 1) an den Verschollenen, sich spätestens | 1835 b. Ia eere "Schäfer, geboren Fahre 1852 oder 53 nah Amerika auêgewandert und | im Aufgebotsterwine dem Gerichte Anzeige zu machen. n A Fa i gee Un i Fo L ehe E e E n M E LuE Sitiea, h oe v C E E nd 40, Ot 04 Ä? Gäidildintinn im Aufgebotstermine, als welcher die dffentliche | 9. Februar 1e b 1841 t E Jost Schäfer, ge- | seitdem verschollen. Da der Antrag auf Todes- | Meerane, am L 1900. icht jahr 1870 aber verschollen, wird zufolge Hielafibien die hiesigen Rechtsanwälte Dres. jur. Hallier Cal [89236] Im Namen des Königs! 0 27. November Qs N E 1900, E iUZ2s 6 Uhr, s 5, März 1844, als Kinder des Heinrich | erklärung derselben gestellt i, ergeht die Auf- N Ta: ‘Düßler Antrags scines Bruders Karl Gmelin in Stuitgart | Blohm, wird ein Aufgebot dahin assen: B E S M Se Sob. L AUOn . November e Dor At g 2 ; / frau Mar- run V L E a G E i: : ipâte j f , j reiber. ür er n erklärt. bestimmt wird, zu melden, widrigenfalls die Todes--| Schäfer 11. BEE R mo desen, Chelan Trr N an Vie Verscollene, si spätestens in dem auf icht Nagold Ls 29. Oliober 1900, ‘Vormittags A Uhr 1) allei: Bs, an den Nachlaß des in Hamburg In der Aufgebots\sahe F. Nr. 3/98 hat das | Dorsten, den 23. Februar 1900. erklärung erfolgen wird; 2) an alle, welche über garetha G rux Wittwe, Anna Margaretha, | Dienstag, 2. Oktober 1900, Vorm. 9 Uhr, | [89290] K, Amtsgerih ASEEe vor dem K. Umisgeriht Stuttgart-Siadt, Justiz- zeborenen und hierselb am 20. Februar 1893 | Königliche Amtsgericht in Storkow durh den Amts- Königliches Amtsgericht. Leben over Tod des Verschollenen Auskunft ta nt | h Sch inH nba; } bestimmten Aufgebotäterwmin zu tnelden, widrigenfalls f Ee d Todterklärung ift gebäude, Saal Nr. 50 anberaumten Aufgebots- berstorbenen - Stadtpostkassirers a. D. Alexander | serihtêrath Dr. Dobberstein für Recht erkannt: S F A theilen vermögen, spätestens. im Aufgebotstermine | géb. Schäfer in orst eboren am 17. Oktober 1842 | die Todébetklärung ecfolgen wird, Das Aufgebot zum Zwecke der Loder g E E e aeben, iriorsteniaüs “feine oben: verstorbenen Stadtpostkassirers a. D. Alexander gra) De, E e Bd, L Wl:-2 in | [88618] L dem Gerichte Anzeige zu érstätten. 9) Heinri Yi M FHorst voi Ober-Ohmen und | 2) an alle, wel? Auskunft über Leben oder Tod | beantragt und ¿ugelassen egen b. am 27. März eriärung net Wühwig auf dadur ibn in Stuttgart kierseibst am 4, Dézrrabet g Bg orene une | Abtheilung 111 unter Nr. 15 und Bd. 1V Bl. 247 | In der Remkuhn'shea Aufgevotssahe hat das Bergzabern, den 1. Värz 1900. als wg 7 es Elisabetta Mar aretha, geb, Schneid- | der Verfchollenen zu ertheilen vermögen, spätestens | 1) Johann Bernhardt Ao, S e Friedri in psleglaftliher Verwoltung stehende elterliche Ebefrau Jemima Eleanor, geb. Clarke, Erb- in Abtheilung 111 unter Nr. 6 sowie Bd. IX | Königliche Amtsgericht Labiau in der Sißzung vom Kgl. Amtszetiht. dessen Ehefrau C Antra des V Abwesenbeitepflegers im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige ¿u machen. | 1835 zu Sulz, Sobn Des versi L 0 cit Crd seite Belttbaon erfolgen wird. An Alle, welthe Auskunft oder. sontlige Ansprüche trgend wäl<Ger Art zu Bl. 342 in Abtheilung 111 unter Nr. 11 gebildete | 23. Februar 1900 für Recht erkannt : E S Br 1 PER uter S itte x 11. in ‘Ober-Ohmen; Ettcaheim, 2. März 1900. Nöhm, Bauers, 1853 nah Amerika gerei Aber Sebén över Tot dad Verschollenen 111 ecthilei haben is ub B ¿l | Grundsculdbrief über 15 000 4 wird für kraftlos | Die unbekannten EigenthuméEprätendenten und [89150] Aufgebot. Ia aretha Greb, geboren am 27. März Gr. Amtsgericht. her E b 29. Juni 1835 zu vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im alle diejenigen, wel<e den Bestimmungen des | klärt. dinglich Berechtigten an der Parzelle Kartenblatt 1 t Des Aether Lit, Dien zu "Elberfeld, 1832 als ‘Tochter des Sohannes Greb II. von Oker, Dr. A. Fuchs. e Sant O Et ‘Livwig Gberhardt Prof, Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. von den genannten Erblassera am 7. Februar Von Rechts Wegen. E v1 79 Pie L Ver Va g As fp reten du e: 4 ' ; i . Horst, S , ‘Ba 2. Februa : i ; tei E I 29, 1 hat als Abwesenheitspfleger sb sont in Elberfeld | das: auf Desen Eb oefenpettapflegers Kaepac | [89287] af; Amtsgericht Kirchheim. Webers, 1800 (Bac R E f Lrndoecihidrath Landauer. A Miriai620, vecichentnchub aw T Mis [89100] Fm Namen des Königs! gesGloen, Die Kosten des Verfahrens fallen ber 1842 zu Magdeourg g / ; , ; usgebot eine t: ; Z C : i 1839 1893 hierfelbsst publizirten Testaments, ins- n der Aufgebotssahe der Hypothekenurkunden | #ntrag}lezerm ux, TS: nnes Georg Anton | Kray in Ober-Ohmen;_, > Anna Maria | 3) Johann Georg Todt, geb, am 22. Jun 2 Ï ita e, K L nes l s: Lire di Qaihjanm beantra, leiten ie todt zu | 7) Johann Karl 3 dels Sehn vex Johann | Die f Antrag, der SdreinerB i airhbeim, und | ju Mindersbal, Sobn des verst, Joh, Georg Todt, [89170] K. Amtsgericht Stuttgart-Stadt, besondere der dur Beschluß der biesigen | über 6 Thaler 5 Sgr. 6 Pf. väterlihes Erbtheil der | Labiau, dec 26. Fre dger erklären, Der bezeibnete Verschollene wird auf- | am 10. Í

[88628]

ir po fb rinr E a R E e G t C E

42 iebe ti hit R E L E E E

e S t a

: r n öniglihes Amtsgericht. / ä : 1868 na< Amerika verzogen, Aufgebot. Vormundschaftsbehörde vom 2. September 1896 Marianna Baszk'owski, über 60 Thaler für Johann König b pätestens in dem auf den L2. De- | Christian Aff in Grünberg und dessen Ehefrau | des Bauers Johann Georg Hak daselbst ergeht die D ¿E Eh ai e E von si zu Der Kellner Gustav Ludwig Schirm, geboren am erfolgten Bestätigung des Antragstellers als | Rutkowski und 22 Thaler 15 Sgr. 2 Pf. für Jacob E gesoert 900, Mittags 12 Uhr, vor dem unter- | Elisabetha, geb. Richard, da). —- auf Antrag des Aufforderung: eben: M E Sota L ted fa get (a 1024 Testament olitreser und den demselben ertheilten t nt F, I E MUOgUSs Ï Ves [88754] , 3 PER eleute Johann David Schi j ien, i Î er raudenz am 16. Februar ur<h den et orbenen Gottlieb Friedrich Hak und der ver- | 4 Christian Speer, geb. am b. September 18 ann VDavi rm und Anna Barbara Befugnissen, namentli der Befugniß, auf Namen Ümtageri israt Richter F Ret erkannt: Ren Auss{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts

x : : X iedri >, Sohn des | g 3 ai j 6 an | Abwesenheitépfl‘gers Chuistoph Trinkaus 3 in} 1 an den Johann Friedri) Ha, ¡eichneten Gericht, &önigstraße 71, Zimmer 16, an- | Lo vzrst h S eb. Thüringer, in Stuttgart ansässi; s Erbl der d i alls | Grünberg; ) , Wo s , Sohn des verst. Johannes Speer, g ringer, i uttgar g gewesen und der Erblasser ‘oder deren Testaments Namen ebruar 1900 sind die unbekannten Berech- beraumten E ceefolgen N E An alle F ebe 8) Heinrich Kaufs, geboren am 4. Oktober Les nen Fee mirerita : i ding eit de jn: Free e Fahre na< Amerika gereist ünd am_ 12. Juni 1883 vom Badeort Bodlet bei geschrieben stehende Grundstü>e, Hypothekpöste | 1) Ce Lten tunpeg: li b tigten folgender Hypothekenposten : Au kunft ver: Leben oder Tod! des Verschollenen als Sohn des Johann Heiarich Kauß 4. in Get L L ri S8 ers@ollen ist, sid spätestens in dem | seit mehr als 10 Jahren unbekannt abwesend; Kissingen flüchtig geworden, seitdem aber vers<hollen und Werthpapiere zu veräußern, und mittelst | 2. über haler gr. 6 Pf. väterlihes Grb- | A. der in Abtheilung 111 Nr. 1 des Grundbuchs us t eilen vermögen, ergeht die Aufförderung, hausen und dessen Chestaa Anna Elisabetha, ged. Iabre 1: Dtr b 24. Oktober ' 1900, 5) Justine, geb. Sa>mann, Wittwe des M. Sailer (er soll Ende Juni 1883 in Antwerp?za gewesen sein seines alleinigen Consenses auf einfahe Vorzeigung theil der Marianna Baczkowski, eingetragen in Ab- | yon Czarnowken Nr. 14 für die Gharlotte Kuklinski i ft T Auf ebotôtermine dem Gericht Anzeige | Heßler, das. auf A trag des Abwesenheitspfl-gers | auf Mittwoc- Leit tee Aufgebotstermin zu | von Ältensteig Stadt, geb. am 21. Oktober 1830 zu und von da na< London oder Amerika zu reisen be- des Testaments umzuschreiben, einzushreiben und | th?ilung IIT Nr. 1 des dem Kaufmann Meyer | eingetragenen Post von 3 Thlr. ; spätestens im Ausg Piilip Kaus 3. in Geilshausen, _| Vorm, 10 1 Se D seine Todeserklärung erfolgen | Robrdorf, 1871-nah Amerika gereist und feït 1881 absihtigt baben), wird zufolge zugelassenen Antrags zu tilgen, sowie Klauseln anzulegen und zu tilgen, Moses gebörigen Grundstü>s Lessen Bl. 423 aus | B, der in Abtheilung II1 Nr. 5 des Grundbuchs zu nee. ld, den 23. Febrcar 1900 werden aufgefordert, sich spätestens im Aufgebots- | meiden, widrigenfalis ]eine Seri>llen: seiner Schwester Louise Weihing, geb. Schirm, Schuh- widerspreSen wollen, hiermit aufgefordert, solche | dem Rezesse vom 9. Dezember 1845 am 12. Oktober | von Czarnowken Nr. 16 für die Losfrau Catharina ct ersen igl. Amtsgerit. Abth. 7. termin: Dienstag, 6, November 1900, Vorm. | werde, le Auskunft über Leben oder Tod | 6) Iakob Friedrich Samanu, geb. am 16. Fe- mahers-Ebefrau in Stuttgart hiermit aufgefocdert, An- und Widersprüche bei der Gerichtsschreiberei | 1846, gebildet aus der Ausfertigung des * Rezefses, | Chilleck, geb. Danielzik, den Käthnersohn Gottlieb 7 Dr vön S(bäevéel 9{ Uhr zu melden, bei Vermeidung der - Loe, 2) M Se IEALRe ertbeilen vermögen, spätestens | bruar 1832 zu Robrdorf, vor vtelen Jahren nah spätestens in dem auf Moutag, den 29, Oktober des unterzeihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, dem Hypothekenbu<sauszugé und der Ingrofsations- Danielzik, die Losfrau Charlotte Rautenberg, geb. . von erilärung. Alle, welche Auskunft über Leben oder | des Dele tial E E Gecicht Anzeige ü melben, | Amerika gereist und seit 1870 verschollen, 1900, Vormittags 11 Uhr, vor dem K. Amts- Parterre links, Zimmer Nr. 3, spätestens aber note vom 12. Oktober 1846, E ü Thal Danielzik, und den Wirthssobn Friedrich Danielzik 89283] Ausgebot. Tod der genannten Veeshollenen zu ertheilen ver- | im uge M Ler 1900 ad 5 und 6 Kinder des verst. Johannes Sad>- geriht Stuttgarr-Stadt, Iustizgebäude, Saal Nr. 50, in dem auf Mittwoch, den 25. April 1900, | b; nachstehende Hypothekenpost über 60 Thaler, | eingetragenen Post von je 5 Thlr. 3 Sgr. 94 Pr., [ A Maria, geb. Di>, Wittwe von Josef | môgen,. werden aufgefordert, - spätestens in dem oben Den 2. rz erei K. Amtsgerichts. mann, S@hmieds. : anberaumten Aufgebotstermine si zu melden, widrigen- Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebots- verzinslih mit 5 9/6. Erbabfindung für Johann Rut- | zusammen 20 Thaler 15 Sgr. 2 Pf., rü>ständiger W ne in New - Orleáns. Staat Luisiana, angeführten Termin, dem -- unterzeichneten Gericht E ift Ref. Faber Für dieselben wird im Bezirke theils “Vermögen falls feine Todeserklärung erfolgen wird. Aa alle, termin daselbt, Zimmer Nr. 1, anzumelden kowsfi, eingetragen in Abtheilung III Nr. 1 aus der | Kaufgelder, welhe Besißer Karl Gandraß im Kauf- E treten dur ibren Prozeßbevollmäczigten Anzeige zu unaen. Alle, welche Gcbansprüche an ust.-Mes. Í vezwaltet, theils kommen sie als Fntestat-Erben in welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- und zwar Auswärtige thunlichst unter Bestellung Urkunde vom 6. Januar 1876 am 18. März 1881, | gelderbele ungstermin |<uldig ezen ist, nebft GAN e. SWäufler in Stuitgatt, hat beim K, | den Nachlaß der Verschollenen bilden zu können Aufgebot einer Verschollenen. Betracht und 2s ergeht nun an alle die Aufforderung, schollenen zu erthcilen vermögen, ergeht die Auf- cines hiesigen Zustellungsbevolmächtigten | gebildet aus dem Hypothekenbrief und angehängte | 5 0/9 Zinsen seit dem 26. Juni 1852, eingetragen auf An "A erite bier ani 12. Februar l. F, die Todes- | glauben, werden aufgefordert, solhe dahier D [8187 us täthe eb. Eger, Händlertehefrau- in | sich spätestens in dem auf Freitag, den 16. No- Forderung, spätestens im Aufgebotsteratine dem Ge- bei Strafe des Ausschlusses. Meg der F N Anne, 22 Thal Grund der Adjudicatoria vom 11. Mai und der erflärun ihrer Schwester Katharino, geb. Di>, ge- | melden, andernfalls ihr Grerect UnbeG Ea with ‘im, O-A Kirchheim tat die Einleitung des | vember d. Is.- Vorm. 9 Uhr, vor dem K. Amts- S Anzeige zu machen. Hamburg, den 17. Februar 1900. 15 Sar senende Buy É Vet ali pt 5 0/ eg | Kaufgelderbelegungsverhandlung vom 26. Juni 1852 wesenen Ebefrau pon Ferdinänd“ Hermann Marx, | bleiben und der Nachioß den 11h zneldenden; Beyes Auf boteverfohrens zum Zwe>e der Todeserklärung | geri&t Nagold anberaumten Aufgebotstermin zu en 24. Aar 1900. : Das Amtsgericht Hamburg. J at N ne E A Notbeil inc TIT gemäß Berfbgung vom 3. April 1853; geb. in Gof fislingen am 19, Juni 1841, zulegt ba- | überlassen werden Sb Februar 1900 s 12. März 1835 zu Dettingen, O-A. Kirh- | melten, andernfalls ihre Todterilärung erfolat. andgerichtsrath Landauer. Abiheilung. [NE SUIgeLoRE y Nr, 3 aus dem Rezefse vom 30. Juni 1838 a | C. dec in Abtheilung I1T unter „Nr. 1 des Grund- Jae wohnhaft gewesen, e halt Bee: ib G E Amisgericht Grünberg. heim, geborenen Marie Stümpflé, welche anfargs | Sämmtliche Personen, welhe Auskunft | Uver [89142] L annten g

heile s Beröff idt Ude, Gerichts 95. August 1837, gebildet aus der Rezeßausfertigung buchs von Masu@ewlen A c Ce agen n \ Z s : 2er\{oll u ertheilen vermögen, : Beröffentlicht : e, reiber. , / e | von r. r. Erkbtheilsforderung der Ge“ verschollen, beantragt. Demgemäß wurde als Auf- (Unterschrift) es olger F ee 9 A cini f destimmat a e ea ior vel d f im Aufgebotstermin Der verschollene Anstreiher Friedrih Wilhelm einem Hypothekenbuhsauszuge und der Ingrofsations- i

ter Sigel a. Rhein, wird aufgefordert, sih spätestens in dem | Rummelsburg i. P. als Pflegers des Schröder’ korsfi gehörigen Grundftü> Lefsen Bl. 191, werden 156 Du S 2 A p ndetrageaen Post Po : p wtr na T l : urg i. P. ger rôder’shen i . 191, r. gr. ., welche der Johann 1 fn E licinin, iten foMe in diesem | aus Holzhausen me di ficht e 116 Oktober Ldttteédiii: Verschollene, fi ie hre Tôbes- E L es us ne Ar Ta ¿Bypmittans “eor: s werden die Erben des bevormundeten, nah n As Februar 1900 Sbrzesny an Kaufgelderrükstand den Jakob und Allbaua erfolgen wird) widrigenfalls die T0 | 1900, N NAS S Uhr a Di V s<ollene erflärun erfolgen wird; [89285] K. Amtsgericht Sulz. widri falis die von ‘fei 7 Ebefrau Kati I ReeE merika ausgewanderten und durch Urtheil des d’ zni liches Amtsgericht Maria, geb. Dorrosh, Sbrzesny’shen Eheleuten eeflärung ie elbe A 1090, P E Ad spätesten! i vorg a te i 2) an alle, wele Auskunft über Leben oder Tod Aufgebot. t Schä: enfa Kripp seiner Ghefrau Katharina, geb. | Königlichen Amtsgerichts zu Rummelsburg i. P. g ' nah halbjähriger Kündigung gegen Gewährung der I aas@olenen Aatficift ‘Ubes L Sitten L U qu ti agi ri alls die Todes- der Verschollenen zu ertheilen vérmögen, späteftens Joh. Georg +Bilger in Rothenzimmern heawad ertlärin erfol a wi K e i A Tes, thün A E io ih Schi dmgenóe Treten Bek Wohnung und des Altentheils zu zahlen verpflichtet in e R ericht Auieios P iiadén, T e ied, Ale diesenigen wel<e Aus- | im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. | das Aufgebot des vers<hollenen Johann Georg Se g ge . An alle d welhe Aus- mersohns Carl Heiuri<h Schröder aus Treten | {89238]) ekanutma<hung. ift, im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu mai, : L:

: i l 3 i N B! f f spät t 8 i d f d 14 N D < A s\<luß theil des Königl Amtsgerichts 99 ie gr ra auf Grund des MGLSN vom « . i L tt , 9 e j o g order 1 es en n em au en . 0- ur U uRUur x : í g s y

é : n Martin Seemann, Der theilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | vember 1900, Vormittags 9 Uhr, vor dem | zu Eilenburg vom 14. Februar 1900 sind die unbe- | E. der in Abtheilung 111 Nr. 2 des Grundbuchs e fi Musgeboistermine vem 6 L eie davon zu S K N Net Gi er L wis Fedorbéit spätestens in dem auf im Aufgebotêtermine dem Gericht Anzeige zu machen. | unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin | kannten Berechtigten und Prätendenten der im | von Milken Nr. 47 eingetragenen Poft von 3 Thlr. i i E M L L go Mt E M E Montag, den 5. November 1900, Vorm. Sinzig, den 27. Februar 1900. si zu melden, widrigenfalls der Nahlaß dem Fiskus | Grundbude von Mensdorf Bd. 1 Blatt 17 in Ab- | 11 Sgr. 2 Pf. als des für die minorenne Catharina [893891 Mal, M E E “bay bei d R A ‘Mä 1900. (89147) Aufgebot. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Königliches Amtsgericht. verabfolgt wird und die sonstigen geseßlichen Be- | theilung 111 unter Nr. 2 für die Apsch’shen Erben f Aufgebot. omberg, den 1. März (8°

Jedamsky ermittelten väterlißen Erbantheils, auf ' : | , widrigenfalls die timmungen zur: Anwendung fommen. obannes Schi>ler, geboren den 3. April 1837 Königliches Amtsgericht. Abth. I. Die Ebefrau Caroline Scheibner, geb. A>ermann, Aufgébotêtermin ih zu melden rigenfa bat [89176] Husdebot, \ gen z gl

aus der Urkunde vom 18. Juli 1817 eingetragenen | Gründ des Theilungsrezesses über den Nachlaß: des 3 jn Leipzig, hat bcantragt, pen vets<öleñén am | Topesertläring vesfelben erfolgen wird; au Rummelsburg i- P.- den 24. Februar 1900. Konvention3geldforderung von 65 Thlr. 12 ggr. nebst Gricdris Jedamsky vom 28. Juli 1815 mit dem in Zell, ‘unehelicher Sohn! dér Märgarethe Sci>ler L

s jedér, der über dessen Leben oder Tod Ausfunft geben Die Marie Anna Eleonore Philipp, geborene Königliches Amtsgericht Agio von 400 Tblr. Konventiorsgeld mit etwaigen | Ret auf die geseßlichen Zinsen gemäß Verfügung von da “ist ‘im Jahre 1859 nah Austrälien géreiit (89145) Befanut g na iftian August E A enói, ‘Sehn bes M e ibeters L rtcand T dies ste im Termin hier- anzuzeigen. Geiber, Toidier des, D L Sti E E aô140 “Modi : MeSen auf die Pon R. baut 7. Mai 1823 eingetr en unverändert über- und feither verschollen; ‘Auf Antrag seiner Halb- | Dié Todeserklärung ay lei Ei ) verg, Be Ackermaun päselbst;* ünd sëïner Ehefrau Albertine Deù 1. März 1900. Ebefrau Elisabethe, geb Fake bi, ist im Jah 1854 | A I Fuge f Recht [t ult nr A lih F Amis i Milke M i 10 R ao Me 99, gemäß Ber: \{hwester ‘Luise Mathilde, geb. ‘Gifßler, Ehefrau des Weiss, zuleyt wohnhäst gewesen in Ho! 0e Ark 1 OSiRA ‘p Burmester, für tobt zu erklären. (get } Ö.-A.-R. Adam, nah Australie e, geb. S h x ahre Auf Antrag des Nachlaßpflegers, ehtsanwalts öniglihes Amtsgericht. en Antheil 10 A, Rep. Nr. 29, gemäß Ver- Friëdrih' Oétinger, Cifenhahnarheilers io Zell, Cn i E ES int d N Ee: L 1 Dei baei huete Verschollene wirb aufgefordert, i Veröffentlicht Gerichtsfchretber Züfle. n ausgewandert und seit mindestens | Müller hierselbst, werden die unbekannten Erben fügung vom 14. Juli 1843;

- ergeht nun an den Verschollenen die Aufforderung, 1 gevo / x \ n f : :

Bekanntmachung.