1900 / 60 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

is Moworos se er [Fed Lf 8, eser ahgt, Noten" sten Manuigfaltiges, f a | ; ta | B E E r E P _ Erfte Veilage aifora trt geh Pad reen V8 zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

6,60 bis N Rbl. G nos, s Mort af Heimreise die Canarischen Inseln | der Deutschen 4 n - „Braemar Castle“ Montag au mreise die Ganari]@en n s&lufe, elen der Aus\chuß der Gesellschaft in E vom

870 ; 9— » | passiert.

6,20 6,85 y . ‘gefaßt hat, am 31. Mai und 1.-Ju . {n

1 - , o é K bl att. . Z Y

gina Thoptes ub Mons. A „J 60. Berlin, Donnerstag, den 8. März 1900 RNY V D @

Berliner Theater. m Verdin eun im Auslande. Gestern Nahmittag fand die von dem „Akademischen Verein für rft i Kunst N Literatur“ Veranstaltet zweite Aufführung der Tragödie Magdeburg, 7. März. (S T. B.) Gestern bildete sich hier i; ¿ Jtalien. „Oedipyus*“ von Sophokles in der von ilamowißtz- | ein A zur Grrihtung eines Denkmals für den hochseligen Berichte von deutschen Fruchtmärkten. Ohne Datum. Mittelmeerbahnen: 1) Bau einer neuen Brücke | Msöllenudor f’ [hen Uebertragung wiederum vor vollbesegtem Hause | Kaiser Friedrich. Zum Ghrenvorsißenden wurde der Ober- s T AGRORAO über die Trebbia auf der Strecke Alessandria—Piazenca. Anschlag | statt und nahm einen cleich günstigen Verlauf wie die erste. | Präsident, Staats-Minister Dr. von Bötticher gewählt; dem Vorftande Qualität 1 179 000 Fr. 2) Befestigung des Schienenweges in der Station Pisa. | Von einer orchestralen Ginleitung des Werks hatte man dies- ehören an: der Vorsißende des Kreis-Kriegerverbandes, Hauptmann mal leider abgesehen, sodaß das gänzliche ehlen der elmecke, der Vorsitzende der Handelskammer, Kommerzienrath Hubbe gering mittel z Durchschnitts Am hyorigen Außerdem wurden j noch | und der Ober-Bürgermeister Schneider. g Verkaufte Verkaufs- is - Markttage am Markttage Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge A für Bud. 1 Crecibla Lieder

m 4 Dele shnitts- Shhägun verkauft

Anschlag 650 000 Fr. E s Niederlande. die Stimmung so wesentli unterstützenden usik Von neuem konnte man fich überzeugen, hödster | niedrigster gster | hößfter | niedrigster Doppelzentner zentner E E ot py Pr orps (Preis unbekannt)

13. März. Kommission für die Eem-Brücke in Baarn: Bau | s{merzliher vermißt wurde. einer eisernen Brücke über die Gem. daß die Poesi: der einfah unisono gesprochenen Chöre ohne Zubilfe- Dordrecht, Bureau | nahme der genannten Schwesterkunst nicht zu der beabsichtigten : Wirkung kommt. Hier wäre eine für den Tonseßer lohnende, neu- Bad Nauheim, 7. März. (W. T. B.) Die am 17. Ok- : N tober v. I. begonnene Bohrung nah einer neuen Heilquelle t M. i A A achmittag einen außerordentlich ftarken, 32 Grad Gels. Wei M H e S E t L 1E s Mg / 28 14,00 14,00

5 S Mis Pa Km E p ; er Gasanstalt: Lieferung von gußeisernen ren u. \. w. N | ad id arge g aats S R Fraglos a E s a f PaGen förderte heute ; ; räzisen ythmen {ür den a cappella - Gesang Tomponierk un 14. März, Ae Si ns A E bex Aer R gp besonders trefflich ciazesGulten Gesangskörper, wie | warmen, sehr koblensäurehaltigen Soolsprudel mit hohem Salzs i und Aufftellung zweier a more ae bats u Ma d Last nbeft etwa der „Berliner Liedertafel“, so vorgetragen werden, daß kein gebant zu oge, Die Bohrung ift 208 m tief, der Sprudel 16,5 em Prenzlau 00 von Grozavefti (Bukarest). Anschlag Fr. Pläne und Lastenheft | ort des Textes dabei verloren ginge. Zu erwähnen ist noch, daß | stark und springt 1 m hoch. Mit dem neuen Sprudel is ein neuer 7 14,00 i ; Fräulein Lindner, sondern Fräulein Soolstrom angebohrt; die alten Heilquellen sind nicht gestört. E 14/60 : D e S C 117 14,60 14

SaLO i. Pomm. E S E A Is f: O aw E L f; R E S S E R 14,00 14,00 14,5 F 409 14,30 14,40 Bromberg 1200 14/80 171 14,25 14,10 56 14,00 14,20

bei obengenannter Behörde, im Bureau für Verdingungen. nit, wie in der ersten Aufführung, Bulgarien. Luise Dumont die Rolle der Jokaste spielte. Au sie blieb der 2. April, 10 Uhr. Kreis-Finanzkommission zu Sofia: Lieferung | Gestalt die klassische Größe s{uldig, brachte aber Vieles [lit und von 45 Persouen-, Post- und Gepäckwagen, sowie 360 Last-, 7 Hriz- | mit natürlichem Gmpfinden zum Auruck. Die Beseßung der übrigen die Bulgarishen Staatzeisen- | Rollen war die gleiche, kürzli eingehend gewürdigte geblieben. Paris, 8. März. (W T. B.) Im Thóütre Français Br E S bra heute Mittag 124 Ubr Feuer aus. Die Flammen s{lagen M A 13,20 13,60 ¡um Fenster heraus. Das Gebdude scheint verloren. E et A 12/90 13,20 13,60 Frankenstein 1310 | 1490 | 1490 üben / ; i, a art 13,90 | 1415 E 13,70 14,10 14/40

wagen und 9 Lokomotiven für : bahnen. Angebote auf uur einzelne Lieferungsobjekte sind R alberstadt . . Fi E 13,70 13,70 13,90 Eilebuea E T S 14,00 14/50 14/70

zulässig, Die Verdingung erfolgt nach den allgemeinen, E nur bezüglih der Lieferfciften und des Zahlungs8modus abgeänderten Im Föniglichen Opernhause Le morgen der ahte Sym - Bedingungen. Die bezüglichen Aenderungen sind im Minifterium der phonie-Abend der Königlichen Kapelle unter Kapellmeifte- j "s Leitung ftatt. Als Novität in diesen St. Petersburg, 8. März. (W. T. B.) Im Gebäude D a e ad)

E t 14,10 14,20 14,20

S n 13,90 14/20

öffentlihen Arbeiten kostenlos erhältlih. Kaution für die ganze gelie Weingartner

i 135 570 dfranken. onzerten gelangt die Ouverture „Hussitskä" von Dvokák zur Auf- y

ice L ia MA führung. PMußeérdert werden die „Symphonis fantastique“ | des Generalstabs brah beute früh Feuer aus, das bis Vêittag onie Nr. 4" in B-dur von Beethoven zu | noch nit gelöst war.

S e Se N A

G N S 13 00 13,00 13,50

British-Indien. C Ñ -_ a von Berlioz und die Symphb E i exvabngefeWatt e s Gehör gebraht, Die öffentliche Hauptprobe is Mittags 12 Bu, tahlshienen; 2) 280 t \chmiedeeisernen Schienenklammern; 3) 330 t Bec L SŸhauspielhause findet morgen keine err Nittner von 0

tählernen Laschen; 4) 75 & Laschenbolzen , Schraubenmuttern

und ‘llnterleggplättiven aus Stahl; 5) Kreuzungen und Weichen inet nre A T h enspiel „Schlu : für O ie E A N tan pte Pa n N und Jau* am Sonnabend wieder in Scene. Äm Sonntag erfährt Nach Schluß der Redaktion eingegangene auß ta der erften Koe: Do Uge E „Der Probekandidat* seine 75. Aufführung. Am nächsten VDiensi1ag, Depeschen.

beendet sein. Lastenbeft und Angebotsformular in den Bureaux der | pr 13, d. M, kommt Ma ¡ : Z L : ; ; . . d. M, x Dreyer's Schauspiel „Hans“, das in der

S n N Ae T bine Sr zweite, dritte und fünfte vorigen Spielzeit zahlreihe Aufführungen erlebt hat, neu einstudiert Bordeaux, 8. März. (W. T. B.) Eine Anzahl junger

ing : zur Darstellung, und zwar in Verbindung mit Arthur Sÿnißler's | Leute machte gestern Abend den Versuch, vor dem ritishen

Grotesfe „Der grüne Kakadu”", die in folgenden Rollen neu ereds ift: Konsulat eine Kundgebung zu T anlaltit; "die E a

Gisela Schneider; Gutllaume: | Demonstranten wurden aber von der Polizei auseinander- e L A as 2

. I . - * . 2, 1 ; j ; 0

Verkehrs-Anstalteu. enri: Otto Sommezrstorff ; Leocadie: h S Feierich Kayser; Lebret: Paul Pasli; Albin, Kart Junker: der Kom | geirieben. Als fie si dann vor der Wohnung des britischen

Konsuls von neuem sammelten, griff die Polizei abermals ein Insterburg N E E E L

Bremen, 7. Märi. (W. T. B.) Norddeutsher Lloyd. | mifsär: L

Dampfer .Trier*, v. d. La Plata kommend, 6 März in Gravesand | Dumont, Paula Eberty, Hanns Fischer, Ma Reinhardt, Rudolf ] 1 angek. „Ems“, v. New Ycrk n. verg Ne erh die Azoren PIeS, Rittuer und Bruno gee argen t. G Enge, R und verhaftete drei von ihnen.

p o s 7 S : 1 a t a

„Mark“, v. d. La Plata kommend, s. rz v. Funchal und L Bi n A, us A N öFbsen's neuestem St. Petersburg, 8. März. (W. T. B.) Der „Re- E i A H ck

Im Berliner Theater hat bereits der Verkauf für die dritte gierungsbote“ meldet: Das Kanonenboot „Giljaf“ traf am E 13,00 13/50 1350

27. Februar in Bender Buschir ein und fuhr von dort Sl Ge 13/00 13/20 13.90

Greifenhagen O S A E 13,60 13,60

Saale“ 6. März v. New York n. Bremen abgegangen. 8. März. (W. T. B) Dampfer „Deli*, n. Penang best, t sia* 7. März v. | Sondervorstellung, „Ueber unsere Kraft“, begonnen. Die Erst- Ñ - 1 nah der Euphratmündung; am 5 März traf es in Basra ein. e L uon _ E C 1250 | 1275 | 12,75

6. März Gibraltar pass. „Kaiserin Maria Theresia“ „Stolberg“, v. | aufführung des Schauspiels ift noch für den Monat März in Aussicht e E N 12,80

Swinemünde n. Bremerhaven in See gegangen. L Brasilien kommend, und „Köln*, v. Baltimore kommend, 7. März | genommen, 5 Das Swhiller-Thbeater bringt morgen die erfte Aufführung Philippopel, 8. März. (W. T. B.) Einem Telegramm Siolp . . . . . L . . . 4 34 G L D a 18:40 256 1369

C Rade Pein Reise v. Amft SUL ae: Bymies fortge, Macbeth*. Das Shafkespeare'\che Trauerspiel ift in den Haupt

angek. „Karlsruhe“ 7. März Reise v. Amsterdam n. Dremen fortg?}. von „Macbeth*. as akesprare’ {ce Trauerspie n den Haupt- ]

„Lahn“, n. New York best, 7. März Dover vasfiert. „Sawhsen“ | rollen folgendermaßen besezt: Macbeth: Max Pategg ; Lady Macbeth: | aus Konstantinopel zufolge ist heute der Beamte des

7. März-Reise v. Neapel n. Genua fortges. „Schönburg“ 6. März | Rofa Bectens a. G.; Duncan : Leopold Sachse; Malcolm: Gwald D Selami Bey auf einem italienischen

v. Bahia über Rotterdam und Antwerpen n. d. Weser abgegangen. Bach; Macduff : Ferdinand Gregori ; Kammerfrau der Lady Macbeth : ampfer geflohen. Posen

Hamburg, 7. März, (W. L. V.) Vamvurzg- merifa- | Louisabeth Röôckel ; Hekate : Grete Péeyer. 5 E 12/60 1290

Linie. Dampfer „Patricia*, v. Hamburg n. New York, 6. Märi Im Theater des Westens debutiert morgen Frau Schüß- Brombe 1230 12,30 12,70

y. Plymouth abgeg. „Columbia“ 7. März tn Hamburg, „Auguste | Talero vom Königlichen Landes3-Theater in Prag in der Suppé’schen Militsch E E ed A 12,70 E

Be 6. März H FonstantnrvE, C DUET SrinL® 6 Märi Oper „Die \ e Malatdee In le Pgaen Oper S E A0 13,20 13,20

v. St. Thomas n. Hamburg, 6. März in Havre, „Frisia* 6. März | „Der Trouba our* finat ein junger Tenor, Herr M. Brentano, den l : S A 80 Se |

in St. Thomas, “Batavia, y. Hamburg n. Baltimore, 6. März in | Manrico. N N i: (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Erften und Zweiten Pte e E S T 1350 En

Boston angek. „Afturia“ 6. März v. Port Arthur n. Shanghai, Im Neuen Theater gelangt am Sonntag, den 18. März, Beilage.) Söhne O 12,70 12/95 1899

„Tawa3, der Zar“, Schauspiel voa Mea Reichard in einer Matinée Halberstadt o e E e uo Molo 1260 | 13,00 13,20

E E E 1385 | 13,85 13,90

Mae E O 1400 | 1425| 1440

C a N 14,10 14,20 14,20

S 13,50 13,60 14,00

u a E N 13,60 13;60 13,80

E O E 13,00 13,00 13,30

„Saruia", v. Ost-Asien n. Hamburg, 6. März v. Havre abgeg. : i n! Márz. (W. T. B.) Dampfer „Flandria“, v. St. Thomas | jum Besten des „Deutschen Flottenvereins“ zur Aufführung. Die u. Hamburg, 7. März ia Havre angek. „Conftantia“, v. St. Thomas | Titelrolle hat Herr Molenar vom Königlichen Schauspielhause über- Hambura, 7. März Lizard, .Galicia“, v. St. Thomas | nommen. In anderen wihtigen Rollen sind die Herren Kuhnert und Paderborn A eu 5 35 N i S eas 12,80 | 1350 | 13,50 C Ra 15,00 15,20 15,40

über Havre n. lic i Pbirkus Schumann. Im eleganten, renovierten E 14/15 14/29 S

Vetterberi t yom 8. März 1900, Theater. Lessing-Theater. Freitag : Zweites Gastspiel i G j : von Ermete Novelli mit seiner italienishen Gesell- | Zirkus Renz, Karlstraße, Freitag, Abends präzise Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- {aft Zum ersten Male: Luigl XL ‘Dramma 4 Uhr: Gala-Vorstellung. Ganz exquifites | haus. 8. Symphonic-Abend der Königlichen | in 5 Atti di G. Delavigne. Programm. U. a.: Neu: Der phänsmenale Reit- e S i Kapelle. Dirigent : Herr Kapellmeister Felix Wein- | Sonnabend: Drittes Gastspiel vou Ermete kürstler Mftr, Wilkes Loyd- der beste der Geger- e S 1340 1300 370 Wind. | Wetter. gartner. Anfang 74 Uhr. Mittags 12 Uhr: | Novelli mit seiner italienishen Gesellschaft. Zum | wart. Neu: The two Martinecks. Die E o s 1 Ned 14/00 13,70 13,70 (Der | neuesten unerreicht da ftehenden Original- P E E S j 14,20 14,20 c . e A Fn O: L R | 12,80 13,10 13,30

N A

1 S a E a 13 s

é r

it i O 13 80 14,009 14,00 14,20 ER 14,60

E S a Neuß . . E 8 3 3 a e Ua 14,80 | 15,30 15,30

Tbedincen, R S A | 16,00 16,10 | 16,30 Schwert ‘n E R N N 16,30 16,50 16,50 S A aa e d 13,80 13,80 14,20 Altenburg 9 ; i ; / S 13/20 1390 1890 A : ; 3, 13,90

2 Dea L A L T n E I «æ

O DNITWIWILWIWII W, - . . . . . - E . . . * - L E Aas

S5

|

Temperatur

fius

008% E mam E 0. o. 2 Lm a L-L I « L

Oeffentliche auptprobe. Billet-Verkauf hierzu | exsten Male: La Bisbetica Domata. bei Bote u. Bock und Freitag von 11—12 Ubr | Widerspenstigen Zähmung.) Dressuren des Direktors Albert Schumann. Zum t im Opernhause. Die Theater-Billetkafse im König- | Sonntag: Viertes Gast)piel von Ermete Novelli Séluß: Doctor Faust. Romantish,phantastische 3[wolkig lihzn Opernhause bleibt am Freitag geschlofsen. mit seiner italienischen Gesellshaft. Kean. andlunz in 3 Abtheilungen vom Hof-Balletmeister 2\wolkig Schauspielhaus: Ges(lossen. ; . Siems. sr cie s Perm ane, 65. Da Mar E L Sonna: A o mge O 2 Uhr: arcethe. per in en von arle ounod. , m Weihunachts-Vazar. ends r: Doctor Stotholm . Lert nah Wolfgang von Goethe's Faust, von Jules Neues Theater. S@iffbauerdamm 4a. Frei- Ik, Nachmittags Bu Kind frei. Haparanda . Barbier und Michel Carrá. Anfang 7# Uhr. tag: Ein Ateliergeheimniß. Lustspiel in 3 Akten C St.Petersburg y V E E, S S es das Do Dee us U „Zan Li ue: f ale: [4 ochter de ra8mus. nang onnabend und Sonntag: Nacîte Kuust. c: : Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen: Familien- Nachrichten. Verlobt: Frl. Gussy Eckhoff mit Hrn, Leut.

Moskau ite Zie Cork Queens- i tf E « ck Hofgunsft. Deutsches Theater. Freitag: Der Probe- E TZA I e Zes Fransedy (Lübe). A Ber. fr fkandidat. Anfang 74 Uhr. Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- E Don h Kleist (Hamburg): Due Frl. fene ran

Gherbourg . i ech 00D Sonnabend: Schluck und Jau. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Die versunkene | burg. Freitag: Die Dame vou Maxim. (Lä | Lindenberg mit Hrn. Stabsarzt Johannes S S 06 24 d dame de chez Maxim.) Schwank in 3 Aften (Gnesen). Frl. Marta von Drewihß mit Hrn.

ie 1 86 l . Abends 74 Uhr: D b dat. da On L L Fe, MEEETAALAE von Georges Feydeau. Uebersezt und bearbeitet von Dr. Hans Monski (Breslau).

burg - .ch | 767 winemünde | 767

Benno Jacobson. In Scene gesezt von Sigmund | Verehelicht: Hr. Amtsrichter Dr. Rudolf Heinze

mit verw. Fr. Anna Leue, geb. Hotop (Dresden—

Berliner Theater. Freitag (26. Aboanements- | tenburg, Anfang 74 Uhr. Vorstellung): Amphitryon. Todtentanz. Sonnabend und folgende Tage: Die Dame von | Loshwiß). Hr. Gerichts-Assefsor Rübner mit Frl. Elsa Scheibel (Freiberg i. S.—Breslau).

Sonnabend: Zum ersten Male: Freilicht. Maxim. Sountag, Nachmittags 24 Ubr: Wilhelm Tell, Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Major von Platen Abends 74 Uhr: Freilicht. Hälfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwagen- | (Bromberg), Hrn. P i v “Uneah al,

rn. von Unru ,

i: Controleur. (Charlottenburg). Schiller-Theater. (Waliner-Theater.) Freitag, ret E M s Eins To ter: e. a ér Abends 8 Uhr: ten Male: Macbeth. : ahlbru erlin). Hin. erleut. Ma Trauerspiel ine O e Den William Ebe, Thalia - Theater. ODresdenerftraße 72/73. } Frhrn. von der Lancken-Wakeniy (Potsdam). Sonnabend, Abends 5 Uhr: Macbeth. Freitag: Im Himmelhof. Große Ausftattungs- | Gestorben: Hr. Major a. D. Hermann Frhr. Altenburg . E E T2 Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Jungfrau | posse mit esang und Tanz in 3 Akten von Jean | von Blomberg (Niedern-Talle). Hr. Justizrath S é A 13,00 13,80 13,80 vou Orleans. Abends 8 Uhr: Ju Behaudluug, | Krea und Alfred S{sönfeld. Musik von Max | Gustav Levy (Berlin). Hr. rofefsor Dr. Eugen Cs S aa 11,80 12,30 12,80 | Schwidt. Anfang 74 Uhr. Dreher (Berlin). Ida Gräfin von Schwerin, H Sonnabend und folgende Tage: Im Himmelhof. | geb. von Oerzen (Stolp). Rg e ú e e S Prenzlau A6 H 1540 Angermünde , 1230 12/30 14,20 14,20

Ludkenwalde. , 13,20 13,20

Stationen.

ar. auf 0 Gr in o Cel

5G.

u. d. Meeres\p ®° Jred. in Millim

Faltethura ; E L E J E O E 12,80 a S E a E 12 13,00 13,00

13,20 | 13,20

B

J 9D

Blacksod. . | Aberdeen Christiansund Kopenhagen .

E a N E C P “75 idt C E A -— De : / : C U ers 13,60 13,80 13,80 e | G : p E S -—- 11,00 12,00 Milit s C D S M ; ; s Pg det E 13,00 | 13,50 | 13,5 Breélau . . o E 11,80 12,30 12:80

—I J D D N D

J 0% C4)

bededt balb bed. bevedt Nebel hetter wolkig Dunst Dunst | wes | halb bed. wolkig bedeckt Schnee wolfig heiter bededckt

Frankenstein i. Sl. 1140 | 1290 12,90 L A S 13,00 13,25 13/50 Siu a K „eon 12,00 | 12/20 1260 Halberst. e 14,00 | 1400 15,00 Gileg 14,00 14/50 14/50 E a Dle e 13/50 13,60 13/60 E A l 6 1 O a E 30 i / Limburg a. Se B Ee j i S cini N E 16,60 38 79 E / 16,80 E A 14,40 14/80 12/20

L ; Braunschweig . 15,00 15,00

pk pra

Uo f O O bo Lo bD O H] P D R A G f C

Neufahrwasser| 767 Memel .. . | 765 Dei 4 768

ünster Wstf.| 768 Karlsruhe . . | 768 Wiesbaden. . | 768 Ptündhen . . | 768 @hemniy .. | 768

Berlin 767 Wien .... | 766 |WNW

Greslau . .. | 766 _|NW le d'Ait .. | 766 |NO wolkenlos Mid 1 a Tate O heiter

e ae t 00 ftil!|roolkenlos

Uebersiht der Witterung. Theater des Westens. (Opernbaus.) Frei-

Ueber West-Eurova ift der Luftdruck ho und | jag (25 Freitags-Abonnements-Vorstellung): Die

sebr gleichmäßig Mer ge ee e E if \schöne Galathee. Der Troubadour. Konzerte. Verantwortlicher Redakteur:

das Eure A gef iegen. Sa A A Sonnabend: Volksthümliche Vorstellung ju halben j ; erantwortliher Redakteur:

das Wetter pro M me Bben ift Sh x 40 m | Preisen: Undine. Sing-Akademie. Freitag, Anfang 8 Uhr: Direktor Siemenroth in Berlin.

Mente 7 rale liegt t 5M E Se e Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : | Konzert von Emily Hamaun-Martinsen (Ge- Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

bis ey 20 G unter d m Gefrierpunkte. “Rubiges, Too Troubadour. Abends 74 Uhr: , Der fans). Druck der Norddeutschen Buchdruerei und Verlags-

Se E e O nobiizes Veties: mit steigende. i E Ri Bere e Ï R A Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. ecthoven-Saal. Freitag, Anfang hr: Neun Beilagen

Temperatur demnächst zu erwarten. Montag (28. Montag-Abonnements-Vorstellung) : LX. Konzert von Joseph Malkine (Violoncello) (einshließlih. Börsen-Beilage),

Deutsche Seewarte. | Der Zigeunerbaron. Dienetag: Der Bäreuhäuter.. und Jugeborg Maguus (Violine),

tel

S A A

hk C | O D O O S D S S F bt ©3 k j S S ck

E

dund pumk Ddo J þumnk No

Potédam . Frankfurt a. O. , Greifenhagen Stargard

ivelbein . . I as N 11,60 | 11,60

E 8 8 Did N 1150 1150

bai do 0 O

A pg SS

S aUL Uu