1900 / 60 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[90036] Erste Rheinishe Walzenmühle, Actien - Gesellshaft, Grevenbroih.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordeut- lichen Generalversammluug am Mittwoch, den 28. März 1900, Nachmittags 4¿ Uhr, im Hotel Rheinischer Hof (vormals Weinhaus) zu Neuf eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz nebt dem Geschäfts- beriht und Bericht der Revifionskommission. 2) Beschluß über die Genehmigung der Bilanz. Entlaftung des Vorstandes. 3) Wakhl eines Aufsihtsrathsmitgliedes. 4) Wahl der Revisionskommission

In der Generalverfammlung sind diejenigen Herren Aktionäre ftimmberehtigt, welche ibre Aktien oder den Talon derselben oder ein den Besiß der- selben nahweisendes Dokument mindestens drei Tage vorher im Geschäftslokal der Gesellschaft hinterlegt haben.

Grevenbroich, den 6. März 1900.

Der Uuffichtêrath.

[89993 : Delmenhorster Linoleum-Fabrik, Delmenhorst.

Die Generalversammlung vom 27. Februar dieses Fahres hat beschlossen, die Zabl der Mitglieder des Auffichtsraths von sechs auf sieben zu er- böben. Neugewählt zum Mitglied des Aufsichtsraths ist Herr Direktor Carsten Gottfricd Hartwig in Bremen.

Delmenhorster Linoleum-Fabrik. Der Vorstand. Ernst Werner. W. Rode.

[90002] Chemische Fabrik auf Actien

(vorm. E. Schering).

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu einer ordentlichen Generalversammlung auf Mitt- woch, deu 28. März, Vormittags 11 Uhr, nah dem Norddeutschea Hofe, Moÿrenstr. 29, ers gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos.

2) Bericht der Revisions-Kommission.

3) Beschlußfaffung über die Dividende und über die Entlastung des Aufsihtsraths und des Vorftands8.

4) Aufsichterathswabl. :

5) Wahl von zwei Revisoren für das Geschäfts- jahr 1900. ;

Zur Theilnahme an der Generaloersammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, wzlhe bis zum zweiten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung, Abeuds 6 Uhr, bei der

Gesellschaftskasse in Berlin, Müllerstraße 170/171, oder bei dem Bankhause Emil

Ebeling in der Zeit vom 22,—26. März cr.,

Vormittags 9—12 Uhr, _ a, ein Nummernverzeichniß reichen, b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine der Reichsbank hinterlegen.

Bei der Hinterlegung ad b wird ein Nieder- legung8schein, gegen dessen Rückgabe nach der Generalversammlung die Aktien oder Depotscheine zurückgegeben werden, und eine Einlaßkarte zur Generalversammlung mit Angabe der Stimmenzahl ertheilt. Je eine Aktie oder je eine Vorzugs- Aktie giebt je eine Stimme.

Berlin, den 6. März 1900.

Der Auffichtsrath. H. Augustin, Vorsigender.

ibrer Aktien ein-

(90000) i Nürnberger Metall-&Lackierwaarenfabrik vorm. Gebrüder Bing Actien-Gesellschast in UNüruberg.

Ausgabe neuer Aktien.

Die ordentliche Generalversammluna vom 28. Fe- bruar 1900 bat beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellshaft dur Ausgabe von 500 Stü neuer Aktien zu 4 1000,— per Stück = A 500 000,— von 4 2100000,— auf Æ 2600 000,— zu erhöhen.

Diese neuen Aktien, welche mit Dividendenbereh- tigung vom 1. Januar 1900 ab ausgestattet sind, wurden von der Filiale d'r Dresdner Bark in Nücn- berg fest übernommen, mit der Verpflichtung, hiervon M 420 000,— den bi8bherigen Aktionären zum Kurse von 1974 %/ zum Bezuge anzubieten, so zwar, daß auf je 5 alte Aktien 1 neue entfällt.

In Ausführung dieses Besclusses fordern wir nunmebr, naSdem die Kapitalserbêhung zur handelte gerihtlihen Eintragung gelangt ist, unsere Aktionäre auf, das ihnen zustehende Bezugsrecht unter den nachfolgenden Bedingungen geltend zu maen:

Bedingungen:

1) Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Ver- lustes in der Z-it vom 7. März bis 17. März 1900 einschließlich

in Berlin bei der Dresduer Bauk, in Nürntberg bei der Filiale der Dresdner Bank in Nüruberg, während der kei jeder Stelle üblichen Geshäfts- ftunden au8zuüben.

2) Der Besiy von St. 5 alten Aktien berechtigt zum Bezuge éiner neuen Aktie.

3) Bei der Ausübung des Bezugêrechts find die alten Aktien ohnz Dividendenbogen mit zwei gleich- lautenden Anmweldescheinen aritbmetisch geordnet bei einer der eben genannten Stellen einzureihen. Die alten Aktien werden nah erfolgter Abstemvelung sofort zurückgegeben. Die neuen Aktien gelangen vom 16. März an gegen Rückgabe der hierüber aus- gestellten Kassa-Quittuna zur Aushändigung

4) Zugleich mit der Einreihung der alten Aktien ist der ausmachende Betrag von 1975,— per neues Stück, zuzüglih 4% Stückzinsen vom 1. Ja- nuar 1900 an bis zum Tage des Bezuges und zu- züglih halten Schlußnotenstempels baar einzuzahlen.

Nürnberg, den 6. März 1200.

Nürnberger] Metall- & Lackierwaareufabrik vorm. „Gebrüder Bing Act.-Ges.

[89887]

Kammgarn - Spinnerei Düsseldorf.

Sounabeud, den 31. März 1900, Vor- mittags 104 Uhr, findet im Geschäftslokale der Gesellschaft, Brücken-Straße 7—11, eine aufßer- ordeutliche Generalversammlung mit folgender Tagesorduung ftatt:

1) Herabseßung des Stamm-Aktienkapitals von M 1500 000 auf A 750000 durch Zu- fammenlegung der Stamm-Aktien im Ver- hältniß voa zwei zu eins und Gleihstellung der zusammengelegten Aktien mit den Vor- zugs-Aktien vom 1. Januar 1900 ab.

2) Gesonderte Abstimmung der Stamm-Aktio- nâre über den ad 1 gefaßten Beschluß.

3) Gesonderte Abftimmung der Vorzug3-Aktio- näre über den ad 1 gefaßten Beschluß.

4) Dementsprehende Abänderung der 8 2 und 6 der Statuten.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 7 unserer Statuten nur diejenigen ‘Aktio- näre berechtigt, welhe mindefteus 3 Tage vor der Generalversammlung den Besitz ihrer Aktien unter Angabe der Nummern und Gattung (Stamm- Aktien oder Vorzugs-Aktien) \chriftlich anmelden und im oben bezeihneten Versammlungslokal den Besitz eine Stunde vor Eröffnung der General- versammlung entweder durch Vorzeigung der Aktien oder des für genügend eradteten epot- \cheines, welder die Nummern der Aktien enthalten muß, nachgewiesen haben.

Düsseldorf, den 6. März 1900.

Kammgarn-Spinnerei Düsseldorf. Roth, Schmidt.

[89888]

Kammgarn - Spinnerei Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft werden bierdur% zu der am 31. März 1900, Vor- mittags 11 Uhr, im Geschäftslokale, Brücken-

Straße 7—11, tattfindenden LS. ordentlichen |*

Genera!versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Bericht des Aussichtsratbes, sowie Vorlage des Geschäftsberihts und Rechnungsabschlufses für das Jahr 1899.

2) Ertheilung der Decharge an Aussichterath und Vorstand.

3) Wabl zweier Rehnungs-Reviforen für das Jahr 1900.

4) Ersay und Zuwahl des Aufsichtsraths nah 8 11 der Statuten.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 7 unserer Statuten nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe mindestens S Tage vor der Generalversammlung den Besig ihrer Aktien unter Angabe der Nummern und Gattung (Stamm- Aktien oder Vorzugs-Aktien) shriftlich anmelden und im oben bezeihneten Versammlungslokal den Besiß eine Stunde vor Eröffnung der Generalver“ sammlung entweder durch Vorzeigung der Aktien oder des für genügend erahteten Depotscheines, welcher die Nummern der Aktien enthalten muß, nachgewiesen haben.

Düsseldorf, den 6. März 1900.

Kammgarn-Spinuerei Düfseldorf. Roth. Schmidt.

[89990] Bremer Zuckerraffinerie.

Einladung zu einer Versammlung der Inhaber von Antheilsheinen der 44/6 hyvothekarishen An- leibe vom Jahre 1890 auf Dienstag, den 27. März 1900, Nachmittags 5 Uhr, im Museum zu Bremen auf Grund gerichtlicher Ec- mächtigung vom 5. März 1900.

Tagesorduung :

1) Bestellung eines Vertreters (Aus\{chufses), ins- besondere iwecks Herbeiführung eines Verkaufs der Fabrikeinrihtung,

2) Herabsetzung des Zinsfußes der Anleibe,

3) Aufhebung der planmäßigen Amortisation,

4) Beschlußfassung über die Art, wie die von Zeit zu Zeit zur Verfügung stehenden Baar- mittel zur Tilgung der Anleihe zu ver- wenden find.

Das Stimmrecht kann ia Gemäßheit des § 10 Abs. 2 des Reichsgeseges vom 4. Dezember 1899 nur für diejenigen Antheilscheine au8geübt werden, w:lche spätestens am zweiten Tage vor der Versammlung bei einem Notar oder bei der Reichsbauk binterlegt wo: den find.

Die Notare Dr. Michalkowsky, C. Edzard

und Aug. Lürman in Bremen, Langenstraße Nr. 145, find von uns beauftragt, die zu hinter- legenden Anthbeilsheine gegen Aushändigung eines Hinterlegungsscheins kostenfrei entgegenzunehmen. Das Stimmrecht kann au dur einen mit s{rift- lider Vollmacht versehenen Bevollmächtigten aus- geübt werden. __ Zur Beschlußfassung über die vorstehend aufge- führten Gegenftände der Tagesordnung ift erforderli, daß mindestens zwei Dritttheile des Nennwertbs aller noch im Umlauf befindlichen Anthbeilsheine vertreten sind. Eine Beschlußunfähigkeit der Versammlung würde erbeblihe Nachtheile für die Inhaber von Antheilscheinen zur Folge hatea können. Im eigenen Interesse der leyteren wird daher um zaÿlreiches Erscheinen dringend ersucht.

Bremen, den 7. März 1900.

Die Vertreter der Anleihe-Gläubiger :

F, Schultze & Wolde. St. Lürman &Sohn.

[90107] Allgemeine Gesellshast für Dieselmotoren A. G. in Augsburg.

Einladung zur ersten ordentlichen General- versammiung Samêtag, 31. März d. J-- E 3 Uhr, im Hotel Kaiserhof, Augs- urg.

i Tagesorduung :

1) Berichterstattung der Gesellshaftsorgane.

2) Vorlage der Bilanz und Beschlußfaffung

hierüber.

3) Beschlußfafsung über die Entlaftung der Ge-

sellshaft8organe.

4) Neuwabl des Aufsichtsratbs.

5) Beschlußfaffung über Zurückzahlung von

Aktien. Der Auffichtsrath.

[90103]

Die ordentliche Generalversammlung der Kommanditisten unserer Gesellschaft findet am 30. März d. Fo selbst in unserem Komtor statt.

Tagesorduung : 1) Jahresberiht pro 1899 2) Revisiontberiht und Vorlegung der Bilanz und Dechargeertheilung. 3) Wahl eines neuen Aufsi§tsraths3. Juowrazlaw, den 8. März 1900.

Dampfmühle Grabski, Wilkoiski & Co.

[90111] ; Brauerei

Kloster Heiligenstein, Akt. Ges.

Æ Einladung zu einer außerordentlichen Genueral- versammlung auf Mittwoch, 28. März d. I.- Nahm. 4 Uhr, in das Hotel Stadt Coburg zu Gotha. Tagesorduung : Entlastung für die Bilanz 1893/4. Wahl zum Aufsichtsrath. Der Vorftand. N. Grünt hal.

[90110] Maschinenbau-Gesellschaft Zweibrücken. Bweibrücken.

Außerordentliche Generalversammlung.

Zu der am Montag, den 2. ril ds. Jahres, Nachmittags drei Uhr, im erathung8zimmer der Maschinenbau - Gesellschaft Zweibrücken fstatt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung werden die verebrl. Afktionäce gemäß § 6 der Statuten bt öflihst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Aufnahme einer Obligations - Anleihe von # 200 000

2) Statuten-Aenderung, entsprehend der neuen Gesetzgebung. Die Legitimation erfolgt dur den Ausweis übér den Besiß von Aktien. Zweibrücken, den 7. März 1900. Der Auffichtsrath. F. F. Meyjes, Vorsitzender.

[89715] Ländlicher Spar- und Vorschußverein

für Röhrsdorf und Umgegend.

Gemäß § 27 des neuen Gesellschaftsvertrages \foll die dicéjährige ordentliche Generalversammlung der obengenannten Aftiengesellshaft Mittwoch, den 28. März 1900, vou Nachm. 1 Uhr ab im Gasthofe zum Erbgericht in Röhrsdorf bei Wilsdruff abgehalten werden.

Die Aktionäre werden hierdurch dazu eingeladen und haben sich dur Vorzeigung ihrer Aktien zu legitimieren. Um 2 Uhr wird das Lokal ge:

schlossen. Tagesordnung :

1) Vortrag der Jahresrechnung mit Bilanz, Gewinn- und BVerlustrehnung, sowie des Ge- \{äftsberichts für 1899 und Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsraths. Beschlußfassung über den nach § 25 des Gefell- schaftsoertrages zur Verfügung der General- versammlung vorbehaltenen Theil des Rein- gewinnes.

Beschlußfassung über etwaige von Aktionären eingereihte Anträge, welche jedoch nach § 28 des Gesellshaftsvertrages nur wenn sie mindestens einz Woche und in Fällen, wo eine einfahe Mehrheit zur Annahme nit genügt, mindestens zwei Wochen zuvor bei dem Vorstande angemeldet worden sind. Ergänzungswabl für den Aufsichtsrath an Stelle der ausscheidenden, aber wieder wähl- baren Herren Privatus Engelmann in Wils- druff, Privatus Hoyer in Köyschenbroda und Gemeinde-Vorstand Scheunpflug in Goblis bei Dresden.

Röhrédorf, den 3. März 1900. Ernst Gieß mann, Direktor.

[89989] ; i i Haußmann’she Spinn & Webereien zu Logelbah - Winzenheim. Bilanz vom 31. Dezember 1899,

Activa, l) Immobilien u. industrielles Material 975 522,272 2) Waaren-Konto 1 269 756,248 3) Konto-Korrent der Schuldner . 154 687,984 4) Kassenbestand „..- « -- 20 174 48 4 Zusammen M 2 420 140,992 PasSiYa. 1) Aktienkapital 2) Konto-Korrent ¿A 3) Statutengemäßer Reserve-Fonds . 4) Vorsihts-Fonds 5) Gewinrn- und Verlust-Korto : a. Gewinn - Uebertrag aus dem Fahre 1898 . . #6 33 637,20 b. Gewinn aus dem y

Geichäste jahre e O AALES

1899 . Summa des Gewinn- und Verluft-Konto 274 078,48 274 078,48 Zuw'ammen # 2 420 140,992 Gewiun- uw MOSUIMARtE, 24 044,12

oll. 1) Statutarishe Reserve 10% ferneren Zashuß zum Reservesonds 80 000,— usammen Zuschuß z. Reservefonds 9) Dividende an die Aktionäre 10 2% 3) Tantièmen 4) Vortrag auf neue Rechnung zum Gewinn- und Verlust-Konto

e 21407848

391 198,42 4 358 208 38 4 369 655,70 4

Haben, 1). Vorträg von 1888 „o 2) Gewinn pro 1899 . „„„ « -

33 637,20 240 441,28

A 4078,48 | 8

Für rihtig bescheinigt : Spinn- und Webereien Haufmann. Der IeTIpss er.

Mittags 18S Uhr, hier-.

[90099]

Die PUO Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch unter Hinweis auf § 29 der Gesellshafts- fazungen zuc ordeutlichen Generalversammlung am Freitag, den 30. März 1900, 10 Uhr Vormittagsë,

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht und Vorlage der Bilanz,

2) Ectheilung der Entlastung,

3) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern,

4) Wahl "der Repiforen, in unserem G-sellshaftsbureau, Rathenowerstraße Nr. 27 I1, ergebenft eingeladen.

Berlin, 7. März 1900.

Grundrenten Gesellschaft.

Der Auffichtsrath. Ludwig Delbrü, Vorsitzender. 190039) Badische Schifffayris-Assecuranz-Gesellschaft in Mannheim. An unsere Hecren Aktionäre!

Wir beehren uns, Sie zu der am Mittwoch, den 28. März d. JI., Vormittags 11¿ Uhr, im Sizungsfaal unseres Gefellschaftshauses, B. P: stattfindenden ordentlichen Generalversammlung bierdur ergebenft einzuladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands.

9) Bericht des Aufsichtsraths über die von ihm festgestellte Jahresrehnung und Vortrag des Berichts der*Revisionskommission

3) Genebmigung dec Bilanz und Beschlußfassung über die Vertheilung des Gewinns für das Ge|chättsjahr 1899.

4) Sas des Aufsihtsraths und des Vor-

ands.

5) Wahl von drei Aufsichtsrathsmitgliedern an Stelle der laut § 19 der Statuten aue scheidenden, aber wieder wählbaren Herren:

Ladw. Hohenemser, Kommerzienrath V. Lenel, Emil Mayer und Wahl von drei Revisoren laut § 31 der Statuten an Stelle der ausscheidenden, aber wieder wählbaren Herren: E als Revisoren, Th. Sauerbeck als Stellvertreter.

Betreffs der Legitimation zur Theilnahme an der Generalvecsammlung verweisen wir ‘auf §§ 23 und folgende der Statuten.

Manuuheim, dea 6. März 1900.

Der Auffichtêrath. K. Diffené.

[89180] WBefanntmachung.

Die außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellichaft vom 31. Januar ds. Ihrs. hat die Herabsezung des eingetragenen Aktieukapitals von 500000 4 auf 250 0090 A unter gleichzeitiger Umwandlung der Uktien in Inhaber-Aktien beschloffen. Dieser Beschluß ift unterm 16. ds. M. sub Fol. 1076 in das hiesige Handelsregister eingetragen worden Die Herab- jezung erfolgt zum Zwecke der Ausgleichung der er- littenen und bis zur fertigen Umwandlung und Er- weiterung unserer Straßenbahnanlage noch bevor- stehenden Verluste nah den Bestimmungen des 8& 290 des Handelsgeseß ues vom 10. Mai 1897 durch Zusammenlegung von zwei Aktien in eine. Zu diejem Zwecke fordern wir unsere Akcionäre auf, ihre Aktien in einer Präklufivfrifst von 3 Mo-:- uaten, vom 8. März 1900 anu gerechnet, also längftens bis S. Juni 1900, bei der Gesellschaft oder bei den Niederlafungen der Bank für Handel und Juduftrie zu Darm- stadt, Berlin uad Frankfurt a. Main gegen Hixnterlegungtschein einzureichen.

Wenn ein Aktionär weniger als nominal 2090 A in Aktien der Gesellshaft besißt oder der Aktienbesiß nicht dur 2 tbeilbar ift, werden die im Besiße mehrerer Aktionäre befindlichen Spißen oder die ein- zelnen Aktien in der Weise ¡usammengelegt, daß gegen j2 zwei zusammenzulegende alte Namen- Aktien eine neue, auf den Inhaber-lautende Aktie ausgegeben wird.

Auf Verlangen werden diese neuen gemeinschaft- lihen Attien für Rechnung der Besißer verkauit und der Erlös an dieselben bälftig vertheilt. Auf Ver- langen der Eigenthümer können diese Aktien aber au als ihr gemeinschaftlihes Eigenttum bei der Gesellschaftskasse oder einem anderen Ort deponiert werden.

Diese Aktionäre sind dann berechtigt, ihr Stimm- recht in der Generalversammlung durch einen gemein- \chaftlihen Bevollmächtigten autüben zu lassen. Die Dividenden werden denselben hälftig gegen Kassierung der betreffenden Dioidendenshzine ausgehändigt.

Für diejenigen Aktien, welhe troß unserer Auf- forderung nicht bis zum S. Juni 1900 bei den vorbenannten Stelleu eingereiht find, wird biermit die Kraftlozerklärung angedroht. Das Gleiche gilt in Ansehung eingereihter Aktien, welche die zum Ersaß durch neue Aktien erforderliche Zahl rit erreichen und der Gesellschaft nicht zur Zu- sammenlegung oder zur Verwerthung für Rehnang der Betheiligten zur Verfügung gestellt find.

Die an Stelle der füc kraftlos erklärten alten Namen- Aktien au?zugebenden neuen Inhaber-Aktien werden für Rechnung der Betheiligten durch uns durch öfentlih: Versteigerung verkauft. Der Eriss wird den Betheili:ten ausbezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ift, auf deren Kosten bei unjerer Gesellschaftskasse hinterlegt. Die event. NReichsstempelkoften trägt jeder Aftionär.

Die Bank für Hand-l und Industrie in Darm- stadt, Berlin und Frankfurt a. M. hat sich erboten, den Besißern von Aktienspißen zur Verwerthung dieser „Spitzen“ behilflih zu sein, und werden hierbei als Afktienbesißer nur diejenigen Personen berück- sihtigt, wele am 31. Januar 1900 vor Eröffnung der außerordentlichen Generalversammlung in das Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen waren,

Die neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien können vom 8. Juni d. J. a5 an unserer Gesell- schaftskaffe gegen event. Erleg des Reichsftempels und Rückgabe des Hinterlegungs\cheins in Empfang enommen werden. Gleichzeitig fordern wir

die Gläubiger unserer

Gesellschaft hiermit auf, ihre Ansprüche bis längstens

8. Juni 1900 bei uns anzumeiden. Dessau, den 8. März 1900.

Dessauer Straßenbahn-Gesellschast.

; Untersuchungs-SaHen.

. Aufgebote, Une

* Unfall- und Invaliditäts- x. Versicherung. © Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5». Verloosung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen, E u. dergl.

_ Fünfte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den §. März

Oeffentlicher Anzeiger.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsh. 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften.

8. Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpäpieren befinden \ih M N Hten Deisschließlih in Unterabtheilung 2.

——

[89991] Die Aktionäre

Leipziger Wollkämmerei,

der Leipziger Wollkämmerei werden hiermit zu der am Montag, deu

26. März 1900, uin 10 Uhr Vormittags, in dem Saale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt

in Leipzig, wird um #10 Uhr geöffnet.

Brüßbl 75/77, abzuhaltenden oroentlichen Generalversammluug cingeladen.

Das Lokal

Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für das verflossene Jahr. 2) Beschlußfaffung über Verwendung des Reingewinns und Ertkcilung der Gntlaftung an Aufsihtsrath und Vorstand der Gesellschaft.

3) Wabl zum Aufsichtsratb.

4) Aenderung der Statuten, und zwar in folgenden Bestimmungen: i i S 5 und 7. Anderweite Bezifferung des bis jetzt zur Ausgabe gelangten Aktienkapitals. § 6,

Zulässigkeit der Ausgabe neuer Aktien über den Nennwerth. S 8.

Aenderung der bezügli Einzahlung

rückständiger Einlagen festgesezten Frist von 4 Wochen, sowie Präzisierung des Verluftes der Antheil echte

Mangels rehtzeitigec Einzahlung. Ersatz des Ausdrucks „Direktion“ durch „Vorstand“. Generalversammlung und der Einberufungêfrist.

& 9. Ersay des Ausdruck3 „mortifiziert“.

8 13. üburg des Stimmrechts. § 14. Fefstftelung der regelmäßigen Tagesordnung der

&8 10, 23, 29 und 28. 8 11. Aenderung des Zeitpunkts der regelmäßigen Anordnung der Aktienhinterlegung bezügli Aus- Genera!versammlung.

88 4, 6, 15 und 16. Festfrellung der einfachen und qualifizierten MajoritätsbereWnung bei Beschlußfaffung, jowi? der Beshlußfähigkeit der Generalversammlung und Ermächtigung dés Aufsihtêraths zu Aenderungen

der Fassung der Statuten. SAT

Bestimmung der

Zahl dec Auisichtêrathsmitglieder und deren Wakhl.

Aufhebung der §§ 18, 20, 26, 29 und 30. Depcsition von Gesellschaftcaktien der Gesellshaftsorgane, Er- forderniß der Dispositionsfähigkeit der Genannten, sowie Einberufung außerordentlicher Aufsihtsraths-

sigungen als besondere Bestimmung. urd Bestimmung für außerordentlide Vakanzen. Aufsichtsrathsmitgliedern.

S 19; e Rd Berechnung der Amtsdauer des Auisichtsraths 8 22. Feftstellung der Form für Erklärungen des Aufsichtsratbs, Regelung des

Aufhebung der Bestimmung über Enthebung von

Vorsizes in letzterem bez Zeit des Prototolls der Aussichtérathssizurgen, sowie Art der Beschlußfaffung.

8 24. Festsezung der Bezüge der Aufsih1srathsmitglieder. Fd 1 Handelsgeseßbuch bez. das Aktiengeseß vom 24. Juni

Bezugnahme auf das frühere Allgemeine Deutsche

1894. §27. Feststellung der Form verpflichtender Erklärungen der Gesellshaftsorgane. der Vorlegung eines Geshäftsberihts dur den Bor

88 14, 25, 32, 37 und 38. Aufhebung der

8 28. Anordnung

stand anstatt eines solhen über den Geschäsisumsaß ;

Einschaltung einer Bestimmung über Vorlegung der Bilanz u. \. w., sowie eines Berichts nach Ablauf des

Geschästéjahres und * Abschreibungen und

t der Verbuhung der Tant!èmen bez, Fahresgratifikationen, 1 udlagen. § 32. Aufbebung der bisherigen Bestimmung über Bilanz und Gewinn-

fowie Festseßung der

vertbeilung, fowie anderweite Fixierung der Verwendung des Reingewinns und Dotierung des geseßlichen

Reservefonds.

8 35. Verwendung etwaiger Mehrbeträge des geseßlichen Reservefonds über 109%/o des

Aktienkapitals, Abänderung des § 37 und der damit in Verbindung steberden §8 11, 22 und 25, soweit eine zweimalige Bekanntmachung, an deren Stelle eine einmalige treten soll, vorgesehen ift. Entsprechende

Umänderung der Paragraphen Zahl der Statuten.

Zur Theilnahme an der Gen: ralversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche fih als sol&je dur Vorzeigung ihrer Aktien oder von Depositenscheinen, in welchzn von Bebörden oder der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt hier die Hinterlegung von Aktien mit Angabe der Nummern beschcinigt

-

wird, beim Eintritt in die Generalversammlung ausweisen.

Der Auffichtsrath.

Friy Hergersberg, Vorsitzender.

Leipzig, 8. März 1900.

[90032]

Rheinische Spiegelglas-Fabrik Ecfamp bei Natingen.,

Activa. M |&À

4 521 870/47 211 364/23 249 219/74

8 332/41 35 480|—

5 338/78 573 259/74

Grundstücke, Ans{lufßgleife, Gebäude und Maschinen Betriebsmaterialien Glasvorräthe Kassa und Sffekten Staatspapiere Vorausbezablte sicherung?- Debitoren

5 604 866/07 Soll.

Bilanz am 31. Dezember 1899.

Aktien-Kapital . Vorzugs - Aktien - Kapital (vom 1. Jan. 1909 ab gleiiberechtigt) Obligaticnen von 1892. . . Ausgeloost 1. Juli 1899

Im Portefeuille 694 Stück à M 409, Kreditoren Konto-Korrent . . . M Kreditoren Diverse _ 5412339 Dividenden Stamm-Aktien ncch nicht eingelöit Amortisations-Konto Saldo 1898 4 806 257,91 Amortisations-Konto pro 1899

| } Refervefonts-Konto | | Reserve- Dividenden-Konto für Vorzugs-Aktien . | Saldo dcs Gewinn- und Verlust-Kontos . ..

Gewinn- und Verlust-Konto.

T assiVa.

M T4 . é 2 500 000,— |

[ 3 100 000|—

600 0C0,—

A 919 600,— 23 200,—

E E A 892 409,—

614 800|—

695 936,09 | 54 123 39 | 119 659/44

9 400|—

[4 945 298/91

988 299/27 36 000|— 495 408/85

“5 604 866/07 Haben.

. 139 040,60

M |9 48 642/09 139 040/60 495 40885

683 091/54

Eetamp, den 3. Februar 1900. Der Vorftand. E. Demeure.

Zinsen und Verwaltungskosten . .. Ee Abschreibung . . . 0

[90033] Rheinische Spiegelglasfabrik, Ecfamp b/NRNatingen.

Infolge Beschlusses der heutigen Generalversamm- lung wird der Dividendenkupon Nr. #7 der Vorzugs-Aktien und „der Dividendenkupon Nr. 9 der gewöhuli Aktien für das Ge- schäftsjahr 1899 mit 4 100,— von beute ab außer bei der Geschäftskasse, bei den Kassen des Créc@it Général Liégeois in Lüttich, der Banque de Gand in Gent, der Caisse commerciale ¡u Brüssel, dec Banque de Charleroi in Charleroi, der Aachener Disconto- Gesellschaft in En und des Herrn J. H. Stein in Köln gezahlt,

Bei der Ausloosurg der Obligatiouen wurden gezogen :

die Nr. 55 72 113 156 184 188 211 218 301 364 397 446 533 576 621 716 726 727 751 TT7 781 851 914 923 926 975 1042 1068 1084 1109 1111 1218 1265 1296 1344 1407 1411 1522 1608 1619 1666 1668 1675 1689 1691 1702 1714 1740 1953 1996 2005 2017 2043 2220 2222 2240 2244 2279 2300 2320 2337 2449,

welhe am L. Juli 1900 rüdzab!bar find.

Ectamp, den 3. März 1900.

l

* : Á. [5 Grandftück-Ertrag 4 925/59 Fabrikations. Gewinn 678 165/95

m ————_—_—__—_——

683 091/54

Der Aufsichtsrath.

Comte de Kerchove de Denterghem.

[90102] Bahnhofs-Brüdckten-Gesellshaft

zu Zeiß.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden ¡ur XXEUL. ordentl. Generalversammlung Donnerstag, deu 29. März d. I.- Nach- mittags 4 Uhr, im Restaurant St. Nicolai hier, eingeladen.

Tagesordnung : / 1) Geschäftéberiht und Vorlegung der Bilanz. 2) Revisionsberiht und Entlaftungsertheilung. 3) Verwendung des Gewinn-Ueber|{ufsses. 4) Wabl zweier Aussihtsraihe-Mitglieder. 5) Wahl zweier Revisoren. 6) Beschlußfassung über die Aenderung der Gefell-

\chaftäblätter.

7) Beschlußfassung über etwaige Anträge.

Die Aktien können vom 19,—24. März cr. beim Unterzeichneten oder kurz vor Beginu der Generalversammlung beim auwesenden Notar gegen Quittung hinterlegt und am Schluß derselben wiedex in Ewpfang geuommen werden, |

Anträge sind bis zum 19. März cr. einzurcichen.

Zeitz, den 7. März 1900.

Der Auffichtsrath. Edmund Küchler.

Gewinn- und Verluft-Kouto pro §31. Dezember 1899.

[900121

“A Al 2 625 62!

Per Vortrag aus 1898 3 802 85,

verfaliene Dividende Betriebs-Ueberschuß

An Abschreibungen . Saldo-Bilanz Konto .

l 6 428/49! pro 31. Dezember 1899, i

l «A S 45 124 42 124/49] 45 C00|—

Activa. |

Grundkapital-KFonto Hypotheken-Konto Kreditoren-Konto Reservefonds-Konto Beitrag pro 1899 Erneuerungsfonds-Konto . , Beitrag pro 1899 Diépositionéfonds - Konto Aufsichtsraths Dividenden-Konto: Nicht abgehobene Divi-

Baue und Grundftück-Konto . Abschreibung

Maschinen- u. Material-Konto | 11 (000 Zugang in 1899 . . .. 878|—

I Abschreibung

1 878! | 10 000|— Mobilien- u. Inventar-Konto , Zugang in 1899

T 500 | [ PEGO | L 1532 5 Abschreibung 332 5 Brunnen-Anlage-Konto oU|— Abschreibung Wäsche-Konto Zugang in 1899

49 '— 150 92 72 h: 21272 Abschreibung . 241 72 Debitoren-Konto | Banquier-Konto Kassa-Konto

Vortrag auf neue Rechaung

H | 69130 | 113 214/26 116/75

m ——

63 902/31

Osnabrücker Badechaus.

Der Vorstand. Wilh. Künsemüller.

69 902/31

C. P. Wieman. N. Overmeycer.

[90009) Podewils’sche Fäkalextrakt-Fabriken in München.

Activa. Bilanz am 31. Dezember 1899. PasSsiva.

“M |A é U

400 000/—}| Aktienkapital-Konto 420 000|—

5 013/25} Dividenden-Konto (unerhobene Divid.) 60|—

1 037|28]| Reserve-Konto 92 260/32

1 256/13} Spezial-Reserve-Konto 8 000|—

58 450|— Erneuerangs-Konto 30 000|—

3 977|—}} Delkredere-Konto 18 000|—

43 000|— Konto-NotenbKoiO „o o 58 577102

177 557/81} Gewinn- und Verlust-Konto . . 133 394/13

690 291/47 690 291/47 Soll. Gewinu- uud Verlust-Konto am 31. Dezember 1899. Haben.

Je kad Ld

Gewinn-Vortrag vom Jahre 1898 4 686109

12 518|85}} Gewinn der Fabrik Graz pro 1899 127. 336/21

133.394|13]] Gewinn auf Zinsen-Konto. . . 1 722/41

Gewinn aus System - Verwerthung i 12 168/27

i. J. 1899 145 912198

Fabrik Graz Dotations-Konto . . . Utensilien-Konto des Zentralbureaus , Kassa-Konto Ó ° . Wechsel-Konto , ¿ Effekten-Konio , é Kautions-Konto , L Kautionk-Konto der Beamten

Kont o-Korrerit-Konto

Generalunkosten u. Spesen des Zentral- bureaus Gewinn-Saldo

145 912/98 München, den 31. JIauuar 1900. Podewils’ sche Fäcalextractfabrikeu. Direktioa. A. v. Podewils. é Na Besluß der 19. o. Generalversammlung vom ». Mäcz 1900 kommt der Divideudeu- Kupou Nr. 18 mit 4 150,— bei d-r Bayerisczen Handelébauk in München zur Auszahlung.

[89997]

Activa. P assiva.

Bilanz ultimo Dezember 1899. A M d

373 563/85 | 12 376/95 366 1862 19 643/21 346 54ö/69 51 582|—

, j S 2 Aktien-Kapital 300 000|— Reserve-Konto 30 000s— Reserve-Konto (Kessel) 5 000|—

Reserve-Konto (Assekuranz) N |

JFnpentar-Konto Abgang 1899

k ißung 189 At schreibung 1899 k 11 094,29

Ersparte Prä- mie, abzüg- | lih bezahlte | Schäden . . 12 394/29

Anleibe-Konto 63 00 Kreditoren-Konto: |

Glbschifffahrts - Berufs- |

genossenschaft (Beitrag pro | 3 380|—

E r T L Gewinn- und Verlust-Kouto

42 375/58 456 149/87

398 125/65 12 496/33 5 820|— 38 594 85

Zugang 1899 Banuk- und Kassa- Saldo. . . Effekten Dektitoren Mobiliar Abschreibung 1899

_Zugang 1899 | 9) 5 600|— Unfall-Konto (Vorausbezablte Prämien)

| 513)— 456 149/87

(Gewinn z. Verfügung) ,

Hamburg, den 31. Dezember 1899. „Elbe“, Ewerführerei A.:G. Der Autfictêraty. i Der Vorftand. Die Uebereinftimmung mit den BüHern Bestätigt: Der Bücherrevisor : Carl Diedertcs.

{90027} Brauerei Englisch Brunuucnu.

Kei der beutigen Ausloofung unserer Hypo- thekar- Antheilscheine wurden folgende Nummera gezogen:

à 4% Nr. 276 334 353 364 403 435 464 562 à A 500,—, Nr. 21 174 à 4 1000,—.

à 4100/0 Nr. 255 297 326 381 389 397 478 à M 300,—, Nr. 72 123 à A 500,—.

Die Auszahlung derselben erfolgt vom 3. Juli cr. ab durch die Ofdeutsche Bauk Akt.- Ges. vormals J. Simon Wwe. & Söhne in Königsberg i. Pr. gemäß § 8 der Feftsetzungen.

Elbing, 5. März 1900.

Brauerei Englisch Brunuen,

[89998] „Elbe“ Ewerfsührerei A. G., Hamburg. Die Auszahlung der Dividende pr. 1899 mit 79% = M4 70,— pr. Aktie erfolgt vom 12. d. ab am Komtor der Gesellschafi, Dovenfleth Nr. 33 I. Eta arithmetishes Nummern-Verzeihniß ift ein- zureichen. März 1900. Der Vorftaud.

[89999) l „Elbe“ Ewersührerei A. G., Hamburg.

Gemäß Bes&luß der Generalversammlung vom 5. März a. c. sind die Herren Gotthard Niemeyer, Alfred S(hlotifeldt in den Auffichtsrath wiedergewählt worden. März 1900. Der Vorstand.