1900 / 65 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mit einem Patent vom 27. Februar 1896, Retter, Li. des erreih-!inga : f sprechende Verstärkun j anterie-Divifion südli ejertags abzulebnen. Wegen der übrigen Forderun soll von Fall | sehen die Kunft in Abhängigkeit vom Verstand. Die 1. Pion. Bats., Röhrl, Lt. des 2. Pioa. Bats., beide zum Deli MAZAR. . pee kéfiigen dar brltislen Garni et R 4 acken. Nachdem À a a m A E ors Fee eine Verftändigun versuht werden. (Vergl. Nr. 64 d. l.) | Baukunst iff unter die Sguherrshaft der Archäologie Eifenbakn-Bot., verseßt. Gleitsmann, Hzuuptm. und Komy Das österreichi sche Abgeordnetenqaus nahm Konventionen garantiert waren, auf britis r Seite statt efund durd di von den Steuu L die Kavallerie nah links und hatte bei Der Ausstand in der biesigen Holzindustrie hat, wie Berliner | gerathen, ein Neywerk der Aefthetik und Stilmäßizkeit Chef. im 18. Inf. Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, zur Dienitleistung" gestern nah Erledigung mehrerer formeller Angelegenheiten, | erklärte Transvaal nah zweitägiger Frist und nah E lag” Plihlià d wood Die : Blätter berihten, an Ausdehnung zugenommen : Außer den Möbel it über sie ausgebreitet. Nicht eigentli ein Künstler, soxdern ein beim Bekleidungsamt 11. Armee-Korps, unter Stellung à la suits die Vorlage, betreffend das NRekrutenkontingent, in zweiter | \himpfenden Ultimatums Ihrer Dajeftát den Kri B 26s be, ; der Nacht dieselbe hon acht Meilen gegen den tishlern, Drehslern, Möbelvolierern, Holzbildhauern, Einseßern und | Kritiker war es, Winkelmann, der der modernen Kunst die Wege wies; dieses Regts, Ritter v. Pfinermeister, Lt. des 2. Schweren | und dritter Lesung an und seßt? dann die Verhandlung über den | Freistaat, mit welhem nicht einmal eine (Erörterung fler je schoben. Jnzwischen griff der General | Bautishlern find nh Modelltishler, Sargtishler, Kistenmaher, | ein rückwärts blidender Idealift, ist er als der eigentlihe Vater der Reiter. Regts. Erzherzog Franz Ferdinand von Oesterceih-Gste, zur | dringlichen Antrag des Abg. Slama, betreffend den Vans that etnen gleihen Schritt. Unmittelbar darauf ftattgefantey Rüden Zentrum der Buren an, welche ein heftiges | MusikinstrumentenmaŸer, Maschinenarbeiter an Holzbearbeitungt- Kunftrihtung anzusehen, die während der ersten Hüfte des 19. Jahr- E ia D G eat, Sriherzog Albrecht von Orstec- | Kohlenarbeiter|strike fort. Der Ábg Da3zynski | beiden Freistaaten L die Gebiete Ihrer Majestät ein belagert die Le auf die britischen Reihen richteten, ohne EnO E maschinen, Hilfsarbeiter, Tischler für Küchenmöbel, Ses O l oi tb Rin Der Sun O O Sihinkel ener Sit reich, unter Skelun a Sul 2 g ats., ; f i: L A i j i i i - i i erione , 1 j erstgenannten Regts, kom- | griff das Verhalten der Gewerke und der Behörden gegenüber | Foloni innerhalb der britishen Grenze, ein Theil der bei Bormars ft m enhrten ihnen e er eile Steine n s eral p es O en aen blieb, seine Werke, namentli die uns nur in unausgeführten

mandiert. Frhr. v. Thünzen, Major und Esfadr. Chef im ; ; Kolonien wurde mit großer Vernichtung von Eigenthum / ; Lan, Regt, Kalser Wilbelm 11, Ania von Prexßen, nter Kos | demüthigt ‘die hettig an uo Jagie V abten, trmen | Se Me EritbeeSeUe Iker Mit in in fia DY (hann Ie begann eine berittene Batterie den Weg | ©, rdrebeiter bestlosien, am nüchitea Sor der „Köln. Ztg“ die | Gntwürien abm b srecle entsprungen; aber als er ftarb, da fand aus ec * Sivia L Stabs, des 1 g va E ee geen, anstatt friedliher Organisation anarchistische Bestrebungen Mae edehnter Theile der Gebiete Ihrer Majestät so zu dehandehy Sus. Infanterie zu ebenen. Der Feind erwiderte Das Nota N Wilen, sp G ften N die v stü it Arbeits- si der Formalismus ein und noh eine andere {limme Tyrannin : Boibuer, jun Major ohne Paten, S K ‘u. nf E, auftauhen. Der d Fen Aus\huß möze nicht ern: E e Bie Bn Boraudsicht. e Os ei, ür I i rimgeschüßen. Inzwischen Mia dra de ade E L hâtica, (Bata. Nr. 6l d, Bl.) e E die Mathematik wurde die B der Aesthetik. Doch aus dieser  f : Mj : ; : . 7 n , « , Z a 1 ,

Fäbnr. vom 1. Chev. Regt. Kaiser Nikolaus von Rußland, im | einen Geseßentwurs, betreffend die Verkürzung der Arbeits- | Transvaal seit vielen Jahren Kriegsvorräthe in ungebeurem Mie nfanterie pr U Verabinna uud Da box ‘Einbruch L Aus Aren Una periiie D e icfcian a Malen R E E e ee M E

3. Chev. Regt. Herzog Karl Theodor zum Leutnant ohne Patent, | zeit, auszuarbeiten. Na der Neve des Abg. Daszynski stabe angesammelt, die ihrer Natur nah nur zur V h indes vo : i befördert. i : i 4 L heftigen S ctritten ollen G4 Christlich- Großbritanniea bestimmt sein s S bren Augs gegen Fen nunkelheit die Stellung des Feindes mit dem E in den Ausstand getreten sind. triebenen Kla!sizismus in As Je SRAN Ie Rich- 7. März. Ritter v. Landmann, Gen. Major und Kom | sozialen und den Sozialdemokraten weil der christlihsoziale Bemerkungen negativer Art über den Zweck jener Vorbereitun. nders bemerkenswerth war der großartige Marsch der In Konstanz haben die Schneider eine Lohnbewegung be- | tung. Es war auch die K f Zeit , N enn eine unserem mandeur der 2. Feld-Art. Brig., unter Belotvertal zum Gen. Lt 4 Ô J balte es nicht für nöthia, die von Ihnen aufgeworfenen F Ban Kelley-Kenney bei glühender Sonne, welchem ein | gonnen. Sie fordern Lohnzahlung nach einem einheitlichen Tarif und Wesen im Grunde fremde Kunst zur Normalkunst für die u

; A i t | Nbg. Steiner in seiner Rede erklärte, die A beiter im Reoi i F ivi f Fa i in D D wit dem Prädikat Excellenz, zur e d [ftaît, g / rbeiter 1m Feovier ; ; Fragen iviston ; f bandsarbeitern. In Tutt- | Welt zu erklären, war ein Irrthum. Der Abwendung von der ein- P rcellenz, zum Gouverneur der Festung Ingolfta ju erörtern; aber das Ergebniß der mit großer H-imlig, Tssstündiger arter Kampf 74 Die Streitmacht der ansslieitiwe 50 S: s ha e a eitern. In Welt u ert iitát um vie Mitte des Jabrbunderts g von E

Ritter v. Endres, Oberst, bisher à la suito d?r A:mee, unter von Ostrau-Karwin lebten billig, die Hauptursache ihrer Noth Dagrfü ü m i Rid "8° Mi ; Belassung der bisherigen Uniforra, zum Kommandeur der 2. Feld-Art. sei der Branntwein. Der Abg. Werner (Sozialdemokrat) Reih E A a E taa uE dritilde Buren stand Unter de O A L EA a j wenigstens, daß die Baukunst in Deutschland im 19. Jaÿrbunderk Brig., ernannt. / : rif dem Redner zu: „Sie von Rothschild bezahlter Spigel!“ | dem eich einen fostspielizen Krieg und ven E aus Colesberg, €in kleiner Theil auh aus Ladysmith ge- d Wi ¡war weltbürgerlih begann, aber yaterländisch endete. Doch die Abschiedsbewillizungen. Im aktivenHeere. 3. März. | Neuer Lärm enisiand während der folgenden Rede des Abg. | lut von Tausenden werthvoller Leben auferlegt hat. Dieses 2E kommen. ; Kunst un iffssenschaft. mittelalterlihe Baukunst erlebte a die Mipeptrwnamg bei v. Oelhafen, Oberst und Kommandeur des 2. F 1ß-Art Reats. | Gregoria, welcher sih darüber aufhielt, daß der Vize- Unheil ift die Strafe gewesen, die Grofbritannien dafür erlitten {E Aus Vanzyl Hill vom 12. d. M. erfährt dasselbe Im Kunstgewerbe-Museum sind von heute ab auf etwa eine Me ieda e in As A B ae Aan) j. Be a As volle v. Furtenbach, Mzijor k D., mit dec Erlaubziß zum Tragen Präsident Prade dem Abg. Daszynski wegeu seiner antidynastishen daz es in jüagitvergangenen Jabrea den estand bei Ba Bureau daß der General Clements an dem genannten Woche die für die Pariser Weltausstellung beftimmten deutschen iederaufleben der So l orläuser gro n uf chwunges L E ioiiben, Ur Be E E Devi Aeußerungen keinen Ordnungsruf ertheilt habe. Sodann erklärte Pa Be hat. Im Vinblick auf den G-brau, den di Tage bei Tagesanbruch eine Mg R u M Arbeiten in Edelmetall zur Schau gebrat. Den glänzenden E n De ena Ar ih erfolgter Ginigung des Vater:

j 2 1 i g ¿ 7 v P E "4 etden epu ibn - é: a ; ck . s - : : (G s s . N ck T8 2 Gipser, Major und Bats. Kommandeur im 15_Jaf. Reat. König der SARE Baernreither, daß im vorliegenden Streit das | yad auf n Lten on De E S I ONEI a bers Us, gemacht ae 8 e E Ee O aaa u pte Nel Er elta Arbeiten in SAUe Ne S eliEmu e E” landes anfangs der 70er Jahre die deutsche Renaissance-Bewegung Albert von Sachsen, Kimmerle, Major beim Stabe des 3. Chev. | einzig ögliche ein Vergleicg sei. Der Redner hielt es nicht für an- | Angriff über die Gebiete Ihrer Majestät gebraht hat 1 after nördlichen Life Batteri d drei Marimgeschüzen Hügel beit een. Serzog pon - Anhalt R rinem Regiee kraftvoll ein, fich äußernd auch in dem allgemeinen Intereffe für Regts. Herzog Karl Theodor, mit dec Erlaubniß zum Trazen der R gcsezgeberish einzugreifen. Der Abg. P rimavesi | Regierung Ihrer Majestät nur mit der Mittbeikung antworten, N | e E U Tidlic Pn U i 4 s Él fes pf t Das rungs-Jubiläum als Landesgeshenk gewidmet _ worden ist: Das [s Wiederherstellung unsere na i E Ba De E B En E E Avzeihen wit der | führte aus, daß eine Art Revie: kammer eingeseßt werden müsse, | fie nit bereit ift, die Unabhängigkeit, sei es Transpaals, sei s und Stellungen E Saiven Dat E Die Mittelstuck is reich mit allegorischen Figuren geschmüdckt ; pr reine Bs ay 1c S un Cauraant G geschlichen Pzrsion zur Dit p. gettelit, die zu 1 einem Drittel aus Arbeitern, den Vertretern der | Orarje-Freifiaats, zuzugeben. Artillericfeuer sei g fu d ¿ in der Mitte erhebt {i ein knorriger Eichbaum, der sich zu einer e Sünstler gte g * Publikums aufwarf, e Wörtchen

E S I O

7. März Ritter v. Shub, Gen. Lt. uad Gouverneur der } Werke und staatlihen Funktionären bestehen solle und die cgenübecliegenden Hügel seien he ig beschossen und eine von | S H:le ausweit-t und auf der Spige die Figur der Landesaöttin träzt. | Stip* i, Bens O ux Sea ao seines Abschiedsgesuhs mit der | Angelegenheit eingehend zu p:üfen hätte. Die Debatte wurde a A Tei DimEe e Liebau O 2 Buren besehte Farm ist in Brand gesezt worden. Die B gebôren dann noch zwei e und fleinere Gruppen von N A j es ras May es E E: gel “Sun S N tAtD« K Da S 4. Februar. Iftner, Assist. Arzt hierauf geschlossen. Nach den Ausführungen der Generalredner | gegedenen Telegramme der Präsidenten Krüger und etannt Buren hätten mit einem planlosen Gewehrfeuer erwidert. | Fägern, Hirten und Landvolk, alles in Silberguß nat Modellen von dem Freibeit Zegt ea a angewandte Kunstgeschichte" zum Zwan der Ref. (Erlangen), behufs Üebertritts in die Kaiserliche Marine G Graf Dzieduszicki und Berner nahm das Haus einstimmig | und die Antwort Lord Salisbury's auf dies ib Pes s Es seien nur wenig feindliche Mannschaften sichtbar gewesen. | Professor Otto Lessing und dem Ziseleur Otto Robloff ausgeführt. | nd über der sorgfältig fontrolierten Reinheit des Stils vergaß n, Abschied bewilligt. n ne der | pen Antrag des Abg. Sla ma an, die Regierung sei aufzu- | lautem Beifall aufgenommen wide Ba det Berathun aa Die britischen Truppen hätten leine Vecluste gehabt. An 0IDRER Arbellen S pad O in E n daß die eigentlihen Wertbe der Kunst von der Stilfrage unabhängig 28. Februar. Dr. Baumann, Gen. Arzt unck Korpsarzt des fordern, mit allen Mitteln auf die Beendigung des Strikes hin- | Bill, betreffend die Kriegs-Anleihe, in zweiter Gan s Dem „Reuter'schen Bureau“ wird ferner E R “tin SEvtL (Modell N N iee Böemel Ausführung von | sind. In der Zeit nah Schinkel hatte man erst außer dem griechischen 11. Armee-Korps, mit der geschlichen Pz: sfion und der Erlaubniß zum zuwirken. Der Antrag des Ag. Seichert, die Regierung | testierte Labouchère gegen das "Telegramm Lord Salit emeldet: Die britische Kavallerie gerieth ses B westti® der Firma Gebrüdec Friedländer); ein Tafelaufsa mit einer Victoria auch den rômi\chen Stil. versucht, dann wurden nacheinander bis in Tragen der bicdieo bewill tas für Verabschiedete vorgcshriebenen Ab- e N zu e en, Hos m E bury's an die Präsidenten Transvaals und des Oranje-Frei u N Si A le EIONA ie E ia: auf dem Siegeswagen, Ghrengeshenk für den Direktor Dr. Gersten- E e us EA Ma S N N e pl nicht vor dem 19. Lebensjahre un weiblihe Arbeitskräfte | staats, welhes jowohl ein Verbre je ei E efecht. Ll E : : | berg von der Versicherungsgesellshaft „Victoria“ (Modell | F" vis P S vi Le:

6. März Dr. Lug, Assist. Arzt des 1 Feld-A:t. Regts. Prinz | überhaupt nicht unter T Kobl benarbai / ; rehen wie ein Fehler sei, Seiten der Engländer wurde ein Maan leiht verwundet. 3 - R ). 16 Emailplatten von | Ü - daß feiner dieser Stile sich _als lebensfähig er- Luitpold, zur Res. des Sanitäts-Korps verseß?. A er, Tage zur Köhlengrubenärüelt Yan | Der Sea fanzler Sir Michael Hicks Bea ch erwähnte auf Z ird det, d von Börmel, Ausiüheung vor ohloff} ; Emailplatten v9 | wiesen hat und allgemein nah einem neuen Stil, einem geschichtlichen s Militär-“ i gezogen würden, wurde einstimmig dem sozialpoliti en Ausschu Bc j i j ie Aus Lundeansnek vom 11. d. M. wird gemeldet, | Baftanier (nach Entwürfen von Hans Thoma); eine Fardinière ] D l

23. R e e E ry N Fortifikation überwiesen. Das Haus nahm E Eon ia, 4 E ae O D as wei britische Offiziere mit einer Abtheilung Soldaten am | und zwei Kandelaber aus dem Besiy des Ober-Präsidenten, Staats- Stil, einem Stil der Gegennart l muß E a Ingolstadt, um Festungs - Oberbauwart bidrert Abele, Assit, | Untersuhungsausschusses, betreffend die Vorfälle in Mähren | Gelegenheit haben werde, auf die Anleihe qu cine ) d. M. mit einer großen Abtheilung Aufständischer zu- | Ministers Dr. von Boetticher und des Deter itel = | vershwinden, und für das Neue suche man nit neue Formeln, fondern mit dem Titel und Rang eines Proviantamts-Kontrolt:urs, uter Be- und in Graslig. Jn diesem Bericht wird die Regierung | Der erste Erfolg der Anleihe sei sowohl dem a ammengetroffen seien, welche gekommen waren, um 5900 S e Siaats Mir Sre E E e Var T alelftertettéu einen n-uen Jahalt. Der Vortragende knüpfte hieran eine Parallele förderung zum Proviantamts-Kontroleur, vom Proviantamt Germers- | aufgefordert, dem Ausschuß die Gerichtsakten über die durh- | patriotischen Gefühl des Landes, wie dem Ver Gewehre und eine große Menge Munition auszuliefern. s 9d "Straßbnta J nd Me; Tee Gucaietter Lub - bal obveite Buch | mit den Phasen, welhe die Malerei im Laufe der leßten heim zum Proviantamt Bamberg versegt. . eführten Strafverhandlungen vorzulegen. Der Ausschuß soll | langen zuzuschreiben, das Geld gut ‘anzulegen Wilfrid Man erwarte, daß sich noch mehr Aufständische ergeben Gon Dortmund (Arbeit von Karl Mayer in Karlsruhe) und vieles Dezennien durhgemaht bat. Er sieht diese Entwickelung als hoff-

e B ae Mes) Armee-Korps, | sébanm unler Miwirfung ber Regterung ene, genaue Unter: | La wson proisiers Meissals en eun dert F fi d Untér den Ansa eret, unter der von ihnen | Ader mungirei an un enb on ofen, tre eigenen Wege geben

m Sanitäts-Korps. uchung jener Vorfälle, threr U-.jahen und Wirkungen vor- i A) ie zwei Anlei atten, ve l / «1 abbänaitalcit i ide allei (

Durs -Wers0¿ua, bes Kpevs - General 4 Ax1ies, | néhinen, Bon, dem Vg, sachen und Wirküngen vor: } SU E ei Ee Mies erm O N die Gesa habe man au Ecpansiogeshosse a6 Bauwesen. und in voller UnabbEn glet Adre Jan baue das Rathhaus bürgerlich, 3. März. Dr. Naegele, cinjährig-fcciwilliger Arzt im Pion. Bat. pellation über die Ausweisung kroatisher Arbeiter | nahm das Haus den Titel „Mannschaften“ im A J funden. Wie die Gefangenen mittheilien, hätten andere G Abend Geburtstage Sinkel's, feierte, wie | das Wohnhaus wobnlih, auf daß man ibnen ihre Nr. 13, zum Unterarit des aktiven Dienstftandes ernannt und mit | aus den Vereinigten Staaten eingebracht. Budget an. 7 : aid Auffländisne in B arklypaß ergeben. Zum Kommandanten O Rie: L leiten ¿Verein rein Fahresfest in dem | Zweckbestimmung deutlich ‘ansehe. Che man se¿bsstt LTek- “po 60 einer bei diesem Truppentbeil offenen Assist. Arztstelle | Die „Neue Freie Presse“ meldet, daß für Freitag Abend : Gibeon Cronje, der mit einem Kommando dem General prêchtig mit grünen Gewinden ageschmüdten Hauptsaale seines tonises sat, studere man fleißig ‘die Natur und ihre:

gt. ca la der Mt O erinn die Delegationswahlen in Aussicht genommen seien, Frankreich. / Brabant Widerstand leiste, seien Boten gesandt worden, Um | Rerein8hauses. Der Versißende, Professor Bubendey erstattete Tektonik. Das Rüstzeug für den Architekten sei in höherem roDe g. darauf werde die Vertagung des R erfolgen. Fir Der Rath der Direktoren der Marine hat, dem ihm von der Uebergabe der Aufständischen Mittheilung zu machen. | den Jahresbericht, demzufolge auch im verflossenen Jahre die Mritshiene, Pengit tx ais ithak T A e RIR Id n } e ; e i

L 6. März: Kiedaisch, Militäranwärcter, zum Kasernen Insp. Montag sei bie Ausgleihs-Fo erenz wieder einberufen. „W. T. B.“ zufolge, festgestellt, daß die Bureauchefs Wilhem Cronje s sehr tig euen, i er ra a Fo Mitgliederzahl O Gegen ist is 6 M avacrit dis die Parole. Schon Semp-r hat! es 1855 ausgesprocen, die Architektur füg i Lr pi z ; e i ilt wi i ih i i i: ü aats ihn im Stiche gelajjen Hallen. er s 0; M0 mitglieder, . r hat es ( ' Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 5. März. ie demsetben Blatt aus Lemberg mitgetheilt wird, hat | Un alentino, welche neulich in der Deputirtenkammer an Bürger des Freif h g al L esiuberi. Mle (eaen is, B oco u iialietee, Aa der, die Parole aufzabe der Originalität den Vorrang vor den anderen

o1ch, Garn. Bauinsy. bei dec Korps-Intend., nah Ludwigsburg, der Unterrichts -Minister die vom Rektorat verfügte | gegriffen wurden, bei ihrer Thätigkeit in der Kooperativ-Ge- Distrikt von Barkly sei jeßt vom Fein . , / : 5 e e 4 j je i chmidt, Garn. Bauinsp. in Münsingen, zur Korp3. Stand S Schlicßung des Polytehnikums aufgehoben n bie nossenschaft der Staaitangesellien keinerlei Gütbiunges bes Truppen des Generals Brabant jeien am Sonntag in | die bis dahin größte MitglieperzaA au __dem Jute “v0 E e MEROEE T Each m L a 6 Mi Y O Kas Fortsezung der Vorlesungen angeordnet. gangen hätten , welche Disziplinarmaßregeln gerechtfertigt Alival Nort h eingetroffen, der Feind sei in der Nacht vor- e gin O Plitglieder Ves Ra \chmückung als das Recht der Architektur in Anspruch zu nehmen, März. Kiedatsch, Kasernen - Insp., der Garn. Verwalt. Der ungarishe Justiz - Minister Dr. Ploß hat gestern erscheinen ließen. her über den Fluß zurücégegangen. haben. Durch Tod schieden 1899 aht einheimische und vier auswärtige | mindestens legitimeren Ginfluß darauf überall zu gewinnen.

“Ulm zugetheilt. dem Unterhause einen E betrefsend die G-- JFtalien Dem „Reuter'shen Bureau“ wird ferner aus Herschel sMitalieder aus ; es sei unter ihnen besonders der Namen Weißhaupt | kommende Jahrhundert birgt für die Architektur gerade in

nehmigung der mit Deutschland abgeschlossenen Kon- S L: ; gemeldet, daß der Major Hook mit einer Abtheilung Kapp- Ernst Dirkf dat. Anfang August verlor der Verein durch Deutschland große Aufgaben in feinem Schoß. Die deutsche geschlo} Die gestrige Sißzung der Dep utirtenkammer wurde, polizei Barkly East wieder besegt habe. Tod E langjädrizen Sekret us ibliothekar Albert Mihaels. Wissenschaft, die deutsche Musik, auch die deutshe Malerei sind in

vention zum Schuße des literarischen Ei G i ; S vorgelegt. , uf E L wie „W. T. B.“ berichtet, durch die Reden der Sozialisten Nach einer Meldung aus Kapstadt isi der General | Dieser Todesfall gab dem Verein Anlaß, die Pensions- und Wittwen- | der Welt anerkannt, für die Architektur dämmert erst die Morgen- Turati, Arcoleo und Campi ausgefüllt, welche dit French gestern in Bloemfontein eingerüdt. verforgungs-Verhältnisse seiner Beamten zu regeln. Der Kreis rôthe. Behandeln wir \si- ‘canz_ als Kunst, so werden au die in

j die füf unserem Volke s{lzmmernden Fähigkeiten für die Baukunst, wovon

Nichtamlkliches.

Großbritannien und Frland Amendements zu dem ersten Artikel des „Decreto legge“ Aus Durban vom 12. d. M. wird berichtet, daß der | der Senioren* des Vereins hat sh aufs neue um ) ] i Es L ; ü 9 ; F E Ey 7 fo er: Gi i ; bret, Adolf Wiebe, Theod unsere berrlihen Dome reden, wieder erweckt werden. Deutsches Rei. Ja der gestrigen Sigung des Oberhauses verlas, wie begründeten. General Warren sich mit einem Theil seiner Division dort Namen Friedri Ale erweitert. Diesen Batet find SLO E Den Schluß des Schinkel Festes bildete, wie alljährlich, ein Feft-

Preufszen. Berlin, 14. März. „W. T. B.“ meldet, dec Premier-Minister Lord Sali sbur Niederlande. befinde; es sei jedoh nicht bekannt, wohin er mit seinen der fünfzigjähcigen Mitgliedschaft überreiht worden. Die eingetretene mahl, an dem über hundert Herren theilnahmen und das mit zahl- Î folgende telegraphishe Mittheilung der Präsidenten Steijn Wie das „Reuter'she Bureau“ aus dem Haag meldet, Truppen zu gehen beabsichtige. Erböbung der Mitgliederzabl matte ih in einer erfreulihen Besserung reihen Toasten, musikalishen und mimischen Genüfsen gewürzt war.

Seine Majestät der Kaiser und König trafen, wie | und Krü ; - y L e O : : - ( Ónig ger aus Bloemfontein vom 5. März, welche in | hat der Ministerrath am Montag über das Er des der Vereinsfinanzen geltend. Die Hilfskafse verfügt jeyt über „W. T. B.“ meldet, von Bremen kommend, mittels Sonderzuges | London am 6. März eingegangen ist: y H Präsidenten Arfger n Jntervention Pier ras 9900 4, die Richter - Stiftung über 21 700 #, die Springer- Land- und Forstwirthschaft.

estern Abend 71/2 Uhr in Kiel ein und wurden am Bahnhof von Blut und Thränen i i i Sti li 0 009 Von den Zinsen der leßte: i E i y E en von Tausenden, welche durch den Krieg ge- Die Regierung hat im Haag ein cbä Stiftung üver 1 i on den Zinsen der leßteren Seiner Königlichen Hoheit dem Prin jen Heinri, bem "Chef | Liten Lee A beur -SitcAstita irt! moralischen und wirtbsaft- | miethet, e ONAs Du Dae Durua T inie Parlamentarische Nachrichten. F iblema M _Beceingor ansa et N ourde D 100 Ge Die Seidenernte in der Türkei im Jahre 189. Stadtkommandanten, Obersten von ‘Höpfner ‘begrüßt. Na Kalenführente nothwendig, fich leivenschaftslo8 R ‘Angesicht des nationalen Schiedsgerichts seinen Sig haben soll Die Berichte über die®geitrrigen Sigungen des Neihs burtetage Stüler's, ‘am 28. Januar d, J, den der Verein festlich t Das Kaileriite G n On NER A L E S ix 44 ini E S: 4 E, ie Berichte nie®geitr J : 6 : © | unter dem 28. v. M. Folgendes: : N N R i Aa «ai M S N das Ziel nad Fides P Ee Gil A F dis Per ! Amerika. tages und des Hauses der Abgeordneten befin*en t ft e Da chshaitt von 1 Wiitäliedern C ten, Das Ergebniß der 1898er Ernte war qualitativ ein gutes zu Ua t E iten Menge Une V ea wüstung rechtfertigt. Im Hinblick hierauf Ld auf d Ge: Aus Washington vom gestrigen Tage meldet das sih in der Ersten und Zweiten Beilage. und 16 Besihtigungen mie dant d Es, R ne a e Mr Pri E vor N E ; ck 4,; i hauvtungen mehrerer eng!isch-r Staatsmänner, daß der éa vot Reuter’she Bureau“: die Vereinigten S en hâtten j ; im Herbst den Technishen Hochschulen verliehene Promo ions:e e R) z ; ; im Halen E Schiffe nah dem Schlosse. uns begonnen und geführt worden fei mit der U Ab- auf ‘Ersucpen der Präsidenten Ar üger A Etcits der Jn der heutigen (167.) Sigung des Reichstages, | im erein freudigen Widerball gefunden. Die Centenarseier der Rig: 0 ee Beziehung A U Ens E E E T a e D lge ans pee g Autoritls dec Königin in Süd-Afrika zu untergraben und | britishen Regierung ihre Dienste als Vermittler zur Per der Staatssekretär des Reichs-Justizamts Dr. Ni eber- ren S va gab A „Eee Anlaß, E a Guse E baea ani E n O SA Orr Staats- | dase eine von der britisch-n Regiecung unabhängige Verwaltung | Wied stell d j ton i ing beiwohnte, wurde die dritte Lesung des Geseß- e en von «her bestehenden engen Beziehungen zu der r r 4 4 ekretärs des Reichs-Postamts v ü in r u i Res a | Wiederherstellung des Friedens angeboten, das Anerbieten }i (3 O i i 8 auf nur etwa 10 %/ veran}/chlagen. Denn während von der 98er Ernie in Kiel die Voriege bea Chefs M s Sivilkabinets, Pai theo ee C aR d n A Ps, e ch zu erklären. | jedoch in ebenso herzlichen und höflihen Ausdrücken abgelehnt enlwurfs, betre effend_ Aenderungen und Er- bind mater, seren DOLDE E 76 wia erein nur 3,3—3,5 kg trodener Gocons 1 kg Seide ergaben, bedurfte es Geheimen Raths Dr. von Lucanus , des Kri 4 „Mit E m die bedrobts N va G A DOLOmLL worden, wie die, in denen es gestellt worden sei. Es ve:laut?, gänzungen des Strafgesezbuchs, fortgeseßt. __| im reuzn Jahrhundert nicht emem alternden Manne gleichen werde, | bierzu 3,85—4 kg der Grnte des Jahres 1900. E ala voil Goßler ae Fs g rie R inijters, | ind do ex forietäbet 00 A cell E, die Großbritannien gemachten Voistellungen seien so gefaßt Die Berathung begann mit der Spezialdebatte über die | der mebr von der Vergangenheit zehre, als in der Gegenwart wike, Der Export an Seide hat gegen die Varjahre bedeutend zuge- E O Sake s he es Militärkabinets, | k. ängigkeit beider Deepublik.n als souveräner nd Ta cit ewesen, daß sie in keiner Weise den Anschein eines auf S8 180 und 181b des Strafgeseßbuchs in der in zweiter Lesung | fondern vielmehr einem dur Zufuhr frischen Blutes immer wieder | nommen. Bereits gegen (Ende des Jahres 1898 kam in den Interefsenten- ; Staaten zu {hüten und die Versicherung zu erlangen 4 ß seiten der Vereinigten Staaten bestehenden Wunsch!s, U beschlossenen Fassung und die dazu gestellten Abänderungs: | neu belebten Organismus von ewiger Jugend. freisen allgemein die Ueberzeugung zum Durbruch, daß die Zeit des “_Jhre Majestät die Kaiserin und Königin er- jenen Unterthanen der Königin, die unsere Partei in Tis " dhuiége intervenieren, hätten erwecken können, sondern daß ledialich die anträge. Bis zum Schluß des Blattes nahmen außer dem Es folgte hierauf die Uebergabe der Sthinkel-Preise an die Ne dergan gs Ss Ge agg g Me E Vabe E E theilten während der leßten Tage cinige Audienzen und eegrifen haben, kein Leid geschehe. Unter diesen Bedingungen dem amerikanischen Konsul in Pretoria gemachten Mitthei Staatssekretär des Reichs-Justizamts Dr. Nieberding das | Prämilerten, deren O A é Z D E H u Ee tene Soifuns vos Seive in éé Staaten Neuerungen E den empingen ‘am Sonntag den Besuch Jhrer Königlichen Hoheit S ieibadtde diener ar von dem Wunsche beseelt, den | lungen mit der Versicherung übermittelt worden seien, daß Matt die Abgg. Beck h-Cobura (fr. Volksp.), Dr. Hoef fel (Rp.), e Eh Ren A icabE, E N An erioate en | Sobriken des Auslandes, e Been e L cosibincllen Ewe er Herzogin von Albany. gierung entschlossen ist die Unabhän i eit A pee Mean E Re- alles, was die Vereinigten Staaten im Fateresse des Fried-ns r. Endemann (ni.) und Roeren (Zentr.). Minister daß die Erwerbung dieser Auszeichnung den Empfängern in rihtungen ebenda, und die Sbaffung neuer, mit Wolle, Baum- bleibt uaserem Volke nichts übri Sils bis L iko: - E thun fköanten, von ihnen mit Freude werde unternomm? ; ; ibrem ganzen Leben förderlich zur Seite stehen werde daß sie aber | wolle und Shappe gemischter Gewebe sowie neuer Absaßzgebiete geshlagenen Wege auszubarr en Ge eabtet M 2 E n ein | werden. Das Haus der Ab ger sehte in der a auch ein Sporn zu höheren Leiftungen fein E für dieselben alles dies hatte zur Folge, ‘daß nicht allein legenbeit des britishzn Reichs, in dem Vertrauen daß Gott uns nicht Das Nepräsentantenhaus hat den Kommission? (46.) Sigung, welcher der Minister der geistlichen 2c. An- Die nun folgende Festrede des Königlichen Regierungs- Baumeisters die vorhandenen Vorräthe stark vermindert wurden, sondern daß Das Staats - Ministerium trat heute Nachmittag verlassen werde. Wir haben cezôgert, diese Erklärung früher abzugeben, bericht über die Finanzbill mit 166 gegen 120 Stimmen Fan DN Studt beiwohnte, die R des Etats | Muthesius, wr Zeit tehnischer Attaché bei der Deutshen Botchaft in G S ie fud Ergeiuisse Ságt E rechüecigen Grvort 3 Uhr unter dem Vorsig des Minister-Präsidenten Fürsten da wir fürchteten, solange der Northeil auf unserer Seite war und unjere | genehmigt. und Medizinal-An g C ip Att urs für E E s: Provinzen Hudarendikar und Adrianopel mit zusammen

u Hohenlohe im Reihhstagsgebäude zu ei S; z Streitkräfte Vertheidigungéestellungen fern in den britischen Kolonien inne s ( ] r 20 i : : x ck00 B Selhe 2 j e j | Hoh h ch8tagsg zu einer Sißgung zu- | hatten, könne eine folde Erklärung das Ghrgefühl des britischen Afrika. die höheren Mädchenschulen fort. wende einen Rükblick auf i Sntwitelung der Ard eiabalilich viel es E E eldes Pravinien, B der DU I erinn

ammen. Nolkes verle Di | : i x 1 i: n : S gen. JIegt aber, wo das Ansehen des britishen Reiches Die „Times“ meldet aus Louren ue An der Debatte über diesen Titel betheiligten sih bis zum des 19. Jahrhunderts zu wer : Mo 0 00 N L Milater Mprianovel die Di als acsi%ert geiten fann dadurch, daß einer unserer Truppenkörper von | 12. d. M., daß eine area der Buren beste Stluß des Blattes der Abg Dr. Mara D on R E Caen mehr als das, eine Umschau allerdings por hohem geistigen Wertbe, gv p iee C geh S Mrtangyes Ee Pal E ilaiet el ita De v Ebeling bet ft air | Miu Ee uit R Gri, Me vas Sev | fans QUG E D S 1 N en, beseht Y Sub des Blaties der Abs Dr, Foeidn ° dlegeneiten | eee ste gn Broitzer ffen aufm - fam vasezen | Mle p andenen Iabre Gegen von Amasia dagegen mit : g ih auf / er ellungen, die unsere Truppen | staats Fischer, dem Mitglied des Ausführenden Raths der Dr. Studt, die Abgg. von Knapp (nl.), Dr. Glatt- } dürfte. Der N Pedankengang des Vortrags war ungefähr 150 009 kg § der dortigen Kofkons-Grate ausgeführt wurden. Die

einige Wochen nah der Rivi : inne hatten, zu räumen, ift diese Schwieri i Wi É I 6 S p i s: L : Da N Y ; os ck di Hegeden niht längec zögern, die britische er L Ul iste Balk 1a Südafrikanischen Republik Wolmarans und dem Mitglied felter (Zentr.), Dr. Friedberg (nl.), Ernst (fr. Vgg.) und } der folgende: Unzweifelhaft war das zu Ende gegangene Jahr- | Gesammtausfuhr ag ge\ponnener Seide blieb im Berichtsjabre der ; Der R Gesandte in Karlsruhe, Wirkliche Geheime Angesicht der ganzen gesitteten Welt klac davon in Keantniß zu seßen des Volksraads des Oranje-Freistaats Wessels, am 13. d. M. Shmig-Düsseldorf (Zentr.), sowie der Geheime Regierungs- | hundert eine Zeit gewaltigen Fortschritts, ungeahnten Aufshwungs des Vorjahrs ziemli glei; dagegen wurden infolge ves gesteigerten i E Eisendecher hat cinen ihm Allerhöchst bewilligten warum wir kämpfen, und unter welchen Bedingungen wir bevit sind, nah Europa abreisen werde. rath Dr. Waegoldt. auf allen Gebieten, die eine Umwälzung der äußeren Umstände unserer Haginos L En große Mengen LoNeas Kokons aus den aub angetreten. Während der Abwesenheit desselben fungiert den Frieden wiederherzustellen. Demselben Blatt wird aus Male ens vom 5. d. M gesammten Thätigkeit wie des ganzen sozialen Lebens brachte Doch | vorzandentn orräthen ins Ausland verjandk.

e

s s - tive L ta L al At Et A E E fai agr anien deti Cictivptizzit A Ácrili itim cie inge V Pfo atr A R A tve bd e e Un Cr ries 2E Ps Z L E Br B C fi A R A E E R E Ti E A G Bee

U S E R A be 5. Bi Li

der dorthin entsandte Legations-Sekretär Dr. von Miquel Die Antwort vom 11. d. M., welche Lord ; „, | berichtet, daß die Garnison sehr unt leide. E e die Arbeit des Jahrhunderts wesentli Verstandesarbeit, Fort- | 5, Die Preise sind sowohl für Kokons wie für Seide in den lepten L h . 0. M. alis- Titel, ! er der Belagerung / Í i Jes j h: C

als Geschäftsträger. bury hierauf ebenfalls zur Verlesung Lade Touié us folgt. Sie sei auf Pferdefleish und aus Pferdefutter hergestellte® Der Präsident der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse sevung des im 18, Jahrbundert pegon ene hin hat diese dee n Ei uad dis Anfangs, 000 T Biene 20 da fo Ich bekenne mih zum Empfange des Telegramms Eurer Ehren Brot angewiesen. Typhus, Dysenterie und Diphtheritis träten Freiherr von Hoiningen gen. Huene, Mitglied des Hauses } yiellei&t ngdienftes von fre ee etigteit uns Wobistand, Bequemlich- | 3- B. notierte Robseide aus Brussa („Brussa grèges“): im Juni

E vom 6. März, das hauptsächlich die Forderung enthält, daß die epidemish auf. Besonders \{hrecklich litten die Frauen und der Abgeordneten für den 9. Oppelner Wahlbezirk (Neustadt, | keit, Gesundheit Freiheit gebracht. Aber was hat diese große Zeit uns | 1898 Fr. 34/35, im Mai 1899 Fr. 43/44, im Januar 1900 britishe Regierung die unbestreitbare Unabhängigkeit der Südafrika- Kinder. Die Eingeborenen stürben Hungers. ; Falkenberg), ist, wie „W. T. B.“ meldet, auf der Rückceise für die Förderung des Endzwecks unseres Daseins geleistet? Hat sie | Kr. 52/53 das Kilo und trockene Kokons etwa den vierten Theil davon.

Baden. nishen Republik und des Oranj--Freistaats als unabhängiger inter- Dem „Reuter’shen Bureau“ wird über das Gefecht be! vom Gardasee heute in Gossensaß gestorben. im Großen und Ganzen die ‘Menschen weiser und edler gemacht? | Man [übt daß au dieses Jahr selbft bei quantitativ guter Ernte

Jn dem Befinden Zhrer Köni lichen Hoheit der Groß- nationaler Staaten anerkenne, und ferner das Anerbieten, unter diefen Driefontein am 10. d. M. weiter berichtet: Nach dem Gine von Selbsttäushung freie Antwort hierauf muß uns sehr be- frishe Kokons nicht unter 4 Fr. zu. faufen sein werden.

è E Bedingungen den Krieg zum Abschluß bri i i [d- i erzogin war, wie d u zu bringen. Zu Anfang | Aufbruch aus dem Lager b ilte F lis heiden stimmen. Zwei Dinge sind es wesentlich, welche den Menschen herzog ie „Karlsr. Ztg.“ meldet, am Montag | des Oktober v. J. bestand zwischen der britischen Regierung T Lord Roberts eins ae L eei Theile. : liter seine Endlichkeit erbeben : Religion, die ihm Trost und Hoffnung Verdingungen im Auslande.

noch keine wesentlihe Aenderung eingetreten. i | ) Ae Die ti s ug g ees mad A mene aud die A e A Ra Elias E. P E E Auf dem reten Flügel marschierte die Division Tucker Statiftik und Volksw . giebt, Ae a i g E Len in E E eden iet: Norwegen. Krankheitsersheinungen etwas abgenommen hatten. Die Nächte | der britishen Regterung und Transvaal eine Verhandlung im Gange, längs der Petrugberg-Straße, im Hentrum es Heintes E ; r fit samte de e e E S La Gelbiat c G Eettliditnen mi vangebdretden Wini (den. Angebote mi i Sonntag und Montag waren schlafreich, und die Nubrunas- die zum Zweck hatte, für gewisse, sehr ernstlihe Beschwerden, unt Ha unter Lord obert'’s persönlicher Führung, auf dem e Zur Arbeiterbewegune. auf das Handeln der Menschen; je weiter wir in der Geschichte zurüd- | 475 & Stablscienen mit dazugehörenden Winkellaszen. Angebote mit aufnahme hatte etwas zugenommen. e die britishen Bewohner Transvaals litten, Abstellung zu er- G el rüdte eine Kolonne unter General French längs de Zum Ausstand der Berliner Tapezierer haben, der „Volks- | gehen, um so entschiedener drückten sie dem Leben ihr Gepräge auf. | der Aufschrift: „Anbud paa Skinner“ werden im Expeditionsbureau langen. Im Verlauf dieser Verhandlungen hatte Transvaal, soviel odder River vor. Am Sonnabend Vormittag kam die britis) | t jufolge, au die Uaternehmer Stellung genommen. E35 wurde: | Das is im 19. Jahrhundert anders geworden. Es giebt keine naive | dec Eisenbahnverwaltung, Jernbonetorret 8/9, Chriftiania, entgegen d i en egierung bekannt wurde, beträchtlihe Rüstungen ge- Kavallerie unter General Broadwood in Berührung mit dem Gt loffen, die Hauptforderung der Gehilfen, die Gewährung eines | Kunstfreude mehr. Der Gesichtewinkel, unter dem die Menschen heute | genommen. Bedingungen, Zeichnungen u. f. w. im Bureau deg mat; leßtere hatte infolge dessen Schritte unternommen, um ent- | Feinde und vertrieb denselben von den niederen Berg undenlohns von 60 d, sowie die Freigabe des 1. Mai als eincs | die Kunst Lbetrachten, ift ein wissenschaftliher geworden; wir Bahndirektors, ebenda.