1900 / 66 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L : : E i 433. 99, Prozeßbevollmätigter: | für vorläufig vollftreckbar zu erklären. Der Kläger Das Grundstück Kamin Band VI1 Blatt 194 | [92313] Aufgebot. - des Verschoklenen zu ertheilen vermögen, spätestens | von SWwenningen, Antragsteller: Johannes terzeihnetzn Gericht, Zimmer 7, ange- streits vor die 1. Zivilkammer des Königlichen Land- den Akten 1. O "i Libowstraße 14, | ladet den Beklagten zur mlindlihen Verhandlung 7990 ha E mit Fn Theer Ene io B Lac s y AOM nete, s an it Rue E Gericht Anzeige zu machen. GEaan R S ALS Sÿlenter, Y vor 1 Mufgebotstermin s E R G M O N00, Na Rechtsanwal, B fläru D aue S regt ' | des Rechtsstreits vor das Kimali@e Aeottgerbee Sahnke it, “wdliber ‘mit Tâuer Ehefrau Justine, eb. bee felt ct 40 Jahren verschollene Seefahrer Paul i Amtsrichter Abel. Fahre 1863 förmlich nah Amerika ¿Lcborenen, im Todederklärungen erter Tod der genannten Ver- | 10 Uhr, "mit der Aufforderung, einen bei dem ge- 1) zu erkennen, daß der am 18. p gee Se eret L Zet n fe ntlichen Dallmann, in Gütergemeinschaft lebt, wird von dem Lafrenz, zuleßt in Wenkendorf a. F., geb. den Veröffentlicht durch Gerichtsschreiber Karp f. Facob Müller von Schwenningen Me vandertey | funft über ¡len vermözen, werden aufgefordert, | dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | borene Otto Max Johann Heia nit der ohn de Zut D ird dies Auszue der Klage bekannt ge- jeßigen Altsiger Carl Zemke aus Kaminer Dombrowo, | 13. ebruar 1832 in Vaderédorf a. F, Sohn des —— Fakob Gerster, Schaeider daselbst, : ntragftlly. {ollenen m erwähnten ‘Aufgebotstermin dem Pun Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Barbiers Leeven Den E Kosten des Rechtsstreits E s lr r j welcher das Grundftück vor länger als 30 Jahren | in Wenkendorf a. F. verstorbenen Peter Lafrenz u i erl e Wi Aufgebot. an 5) In an 1 Fee e geborenen, seit vil (pie eichneten Gericht Anzeige, zu Aen O Mage ar ega E eklag en Y - ; Swinemünde, den 1. März 1900.

ra N Iohann Jahnke'shen Eheleuten gekauft bat, seiner noch lebenden Ehefrau Katharina, geb, Bock- er Musiker Simon Gab und der Maurer Josef | Jahren in Amerika verschollenen, angebli gestor Schwerin (Meckl.), den - Marz . er O ceanTo sti; als Gerichtsschreiber Der Kläger ladet Beklagten zur mündlichen Wiese, /

eit länger als 50 Jahren ruhig und ungestört be- woldt, jeßt verwittweten Kähler in Lemkendorf a. F., | Schuld, beide zu Steinbach, haben das Aufgebot zum Iacob Klaiber von Shwenningen, Antragîtes Großherzogliches mtsgeriht. rezyto , a 1" 2ivilk 1. | Vérbandlung des RehtMtreits vor die 1. Zivilkammer Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. E Le R au V eig O A naa Uo V Ion, U val a e B Tei céborenes GH cistian De e Let O e Il Dubmies 1058 h 5 “Aufgebot. M I E A des Königlichen Landgerichts 11 zu Berlin, Hallesches E als 30 Sabren feine Diner Vet ber De ‘ebe D aaten Gerichte anberca vten Aufgebotstermine ju Gheleute Christian Hahn A Ta db, Shardt, gabeen: A AAGUE vecsMollene. dete ae [92306] Wittwe v4 Mecdemers Fustus Luckhardt | [92290] Den nDe Jupeluos, eb, Kühn Ma A ege Ver Tue l urt rehtsfkräftiges Urtheil ves Königlichen Land- L Sale T A Ra bedar E ee PAR A Ey Be [B bollen BaR M O e n R aE oe E 19 Schwenning, : e e E cle i Lad: Marie ini Nobiß, VeR des. durch ; 4A ‘Rechts- forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- f F Etat Josef Ee vertreten dur den Rechtsanwalt Glinski aus Zempel- ollenen Auekunft ertheilen können, ergeht die | gefordert "spätestens in dem auf Freitag, deu | 7) den am 31. Oktober 1834 gebore _LU pa en haben beantragt, den zu Ziegen- anwalt Feilhenfeld, klagt gegen ihren Ehemann, | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der s Ge L RDLA burg, werden die Kolonist Johann und Justine, geb. Aufforderung, {pätestens in “dem Aufgebotstermine 5. Oftober 1900, Vormitiags 10 Uhr, vor | Jauch von St@wenningen, Antragsteller: Jof? t uu S Bftober 1846 als Sohn der Cheleute | den Färber Max Albert Uebel, früher zu Berlin, Mae Zustellung E Auszug der Klage ga E aa ey cdfaetue 4 e Ï y Dalmann, Jahre (den Ce M Vordert, ihre | Burg a- Frs den 3. März 1900 d e n a Gmelven, eivrigenfalls die | 8) die Gesu 4 Bierbrauers Justus Lutfoardt und Luise S enen | lesung, § 1987 2 Blugerlichen wegen De Dem | Berlin, den 10. März 1900. Kölu, den 10. März 1900. -

Aaivriitbe ‘und Rechte t G nin S ati Königliches Amtsgericht Todeberklärung riolaen wien ebenso werda affe. "Aa Barbara Müller, geb. 1. Juni gedoré E line Quethardi, der im Antrage auf Ebescheidung, und kater den "Beklagten Orczykowski, als Gerichts\Sreiber Gerichts Ee n Landgerichts Band VI1 Blatt 1914 spätestens in dem vor dem | : welhe Auskunft über Leben und Tod des Ver- b. Jakob Müller, geb. 16. Dezember 1830 Bal 1864 nach Amerika au3gewandert | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | - des Königlichen Landgerichts Ik. Zivilkammer 1. erl r : g ] dger : Witten T anberaumten Aufgebotstermin | [99304] [Polenen zu nig vermögen, aufgefordert, | beide von S@wenningen, Antragsteller : Friedrig Jar chollen ift, für todt F E: imer 0 Pi O Boemitia Z [92318] Sabunsa S R E R A . i ps ) 29 . â î î j î î p f: Y j g ä î en . , 2 is e - D . 11 E izr Ü na K. Württ. Amtsgeriht Brakeuheiu. S R M Ven De R E E ‘Stnuat 1861 geborenen, i 19. N O0, Veraitiags 10 Uhr, Aüdenstraße 59, 11 Treppen, Zimmer 119, | Nr. 3525. I. Georg Stark, Direktor der Heil- 3) Unfall- und Invaliditäts- N. Zempe!burg, den 9. März 1900. [92311] eut Fami Aufgebot, ; Hadamar, den 9. März 1900. 1882 nah Amerika gercisten und seit 1884 ve is Zir i beraumten Aufgebctstermine zu melden, | mit der Aufforderuna, einen bet dem gedachten Ge- | anstalt „Konftanzer Hof" in Konstanz, vertr. dur Königl. Amtsgericht. E Os E E O E Königliches Amtsgerit, Abth. I. Jacob Müller, Lithograph von Séwennin® A eral, die Todeserklärung erfolgen wird. N Os anes U zu d ap Zin ens E R ein m ins n Versi erung. aa Ea : é » (ev. L : Ge : aber & i Ö i ellung wird diefer * , M t

2 den 14. Oktober 1830, im Jahre 1853 nah Amerika Antragsteller : Georg S@lenker, Uhrmacher das, sle, welche Auskunft über Leben und Tod des Ver- | der öffentliczen Zusleuung n L ten fi aufbaltend, aus Ges chäfts,

92330 j E f ' f “Se i alle, Auf- bekannt gemacht. ekannten Orten Y , Deine.

N Mittels bestätigter Rezesse find zwischen der Herzog: geteilt aae jet S L O Je Die seit Jahren Pers ckollenen Brüder Johannes | in ‘Busalo DRGNE in Ge E zOnN Mie testens D laidrcanite Ven “Berlin, den 12 Märi 1900. er führung bean. Kellion, mitdem Me ra0e ea Tbeil- E E

D f S j i. ch ' V 4 s i v - ch ÿ C L 1 x l { p

gs Direktion der Forften, zu Braun- | Christian Heinzihß Hörmann, Taglödners in Nieder- | Wälter, L ren em 17 Fedruat 1880 e tei Gere Sude, Sto R E T I Geridht Angeige Il 98 Februar 1900. des Königlichen Landgerichts L. Zivilkammer 22. | betrags von 2700 aus 5416 75 S nebst 4/0 L

weig und iger ristian Zünke zu Woljs- | bofen, für welden 457 39 d Vermögen vor- | Söhne des taselbt am 23. Dezember 1872 per, 11) den am 25, Oktober 1834 geborenen, s Ziegenba L igliches Amtsgericht. 1. L A Zinfen aus 2700 & vom 1. Fenar ecbaudlung | L) Verkäufe, Verpachtungen, L e x j ä i i i j i 2 ntliche Zuste . : F E ?

O O Brinksiter August Bauerochse daselbst sichert sind, im Wege des Aufgebotsverfahrens be- Peebenen Zohan Des edi ar De S TEN Gen U Sg Haller Aufgebot : De Budruterfrau Unna Elsner, 6A Laesh, zu | des Rechtsstreits vor das Gr. Amtsgericht Korsstanz, Verdingungen e

die Ablösungen der den Gehöften Nr. 99 bezw. 101 antragt. G& ergeht nun hie AU Leg. 28. September 1909, Vormittags 10 Uhr, | Jau Metzger daselbst E S N 92223) Ant des Tarators Ernft König zu | Güstrow, Klägerin, vertreten dur dea Rechtsanwalt | welches dur ausdrücklihe Erklärung des Beklagten

zu Wolfshagen zustehenden Berechtigungen zum Be- 1) an den Verschollenen, si spätestens in dem | por dem hiesigen Königlichen Amtsgericht Zimmer | 12) den am 23 März 1850 geborenen, i Au! s Pflegers für den Nachlaß des am | Hofrath Burmeister daselbst, ladet ihren Ehemann, | sür zuständig exklärt ist, auf Doanerêtag, 2. Mai } [99134] Bekanntmachung. j

¿uze forstzinsfreien Bauholzes aus den Herzoglichen auf Douuerstag, 18. Oktoter 1900, Vor- | N; 5, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, | 1868 förmlich nah Amerika aus ewanderten Zt P ia 1899 u Potsdam verftorbenen Königlichen | den Buchdrucker Carl Ewald Elsner, zuleßt zu | 1900, Vormittags 2 Uhr. Zum Zwecke der | " Die Lieferung von circa 350 090 ks bester ober-

Forsten des vormaligen Kommunion-Harzes gegen mitt. 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine U | widrigenfalls die Todezerklärung erfolgen wird. | Maier von Schwenningen Antra stelle ‘1 Dei 29. Jani url Homaun werden alle Nachlaß- | Göstrow, jeyt unb:kannten Kufenthalta, Beklagten, | öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage | slesis@er Würfelkohle aus der Königsgrube und

Kapital-Gntschädigungen von 1727 M bezw. 538 M melden, widrigenfalls leine Todeserklärung erfolgen An alle, die Auskunft über Leben und Tod der Müller Fabrikarbeiter dafelbst Ce IREY Redatteur® 8 Verstorbenen aufgefordert, ibre An- | wegen Ghe)cheidunz, zur Ableistung des der Klägerin | bekannt gemat. L 150 000 kg raudfreier westfälisher Förderkoble aus

nebst Zinfen zu 4 °/o p. a. seit dem 1. Januar 1900 würde, r S1 Verschollenen zu ertheilen vermözen, ergeht die Auf- 13) den am 1. August 1847 geborenen, seit 1873 gläubiger d Rechte an dem Nachlaß spätestens in | in dem bedingten Cadurtheil vom 12. Dezember 1899 | Konftauz, i1. März 1900. der Grube Blankenburg, worüber der Nachweis dur

bezw. 24.Dezember 1899 an gerechnet, vereinbart worden. 2) an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod forderung, spätestens im Aufgebotstermin dezin Ges | verschollenen Christian Mauthe von Sch E sprüche S 9, Juli 1900 Vormittags | auferlegten Eides und zur münblihen Verhandlung Der GeriGtsshreiber des Gr. Arutsgerihts: Fractbriefe zu führen ist, für das Königliche

E Nuteag ver .centnuten : Bebörde werben alle | Le Mona Ut eUellen: Da spätestens | right ‘hiervon Anzetge zu machen Antragsteller: Elias Bürk, Bauer balt dem auf dee ichteitelle, Lindenstr. 54/55, 1 Treppe, | des Rechtsstreits vor die Grste Zivilkammer des Groß- A. Burger. Joachimsthalshe Gymuasium, W., Kaî!er-

diejenigen, welhe auf die fraglihen Bauhoelzrenten bis zu genanntem Termine dem Gericht Anzeige, zu Hersfeld, den 5. März 1900 14) den am 214 Januar 1837 A i E Uhr-ar 10 anberaumten Aufgebotstermin an- herzoglihen Landgerichts zu Güstrow auf den L Z Allee 1, soll im Wege der Submission vergeben oder auf die an deren Stellen tretenden Ablösungs- maGen. 7 Königliches Amtégericht. Abtheilung 1 1854 nah Amerika ausgewanderten Jn Ah Zune widri enfalls dieselben unbeschadet des | 15, Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, mit | [92296] Oeffentliche Zuftellung. werden. : fapitalien Ansprüche machen zu können vermeinen, En. D, Mats O, ; E P MACET E D F ( Palmtag von Schwenningen, Antra steter: Zu “iri 0 les Verbindlichkeiten aus Pflichttheils- | der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | Die Firma Carl Schütte in SWöntngen, vertreten Offerten mit der Aufs{rift : aufgefordert, solhe Rechte spätestens in dem zur 3 S (e L [92328] Kgl. Amtsgericht Kirchßcim hannes Mauch, Uhrmacher daselbst ct R Be mêchtnissen und Auflagen berücksichtigt | zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | dur den Rechtsanwalt Block daselbft, klagt gegen „Koblenlieferung“ Auszahlung der vorgedachten Entschädigungëgelder Vet ossonlicht dice) ARIger Er Tes QMLE, Ausgebot eiues Verschollenen 15) den am 6. April 1834 geborenen, i reten, erm i dem Erben nur insoweit Be- | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung | den Bäckermeister Tön8mann, früher in Frellitedt, | ind bis zum 26. März d. I., Mittags auf den 10, Mai 1900, Morgens 10 Uhr, E Johannes Bauer, geb. 17. September 1839 zu | 1853 nah Amerika gereisten und angeblich ia N iw Tia Ga0A en können, als ih nah Befriedigung | bekannt gemacht. jegt unbekannten Aufenthalts, wegen elner Rest- | uS Uhr, an die Hausverwaltung des genannten vor unterzeihnetem Gerichte anberaumten Termine | [92326] Aufgebot. Holzmaden, O.-A. Kirchheim, Sohn des verstorb. Joh. | Spital in New Orleans gestorbenen Marti ug v6 f eschlossenen ‘Gläubiger noch ein Ueber- Schimpycke, Aki.-Geh., Gerichts\hreiber des forderung von fäusiih gelieferten Waaren, mit dem | Gymnasiums, woselbft die Bedingungen während der Ggumelben, Ae e mit solhen Ansprüchen Mus Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todes- | Christian Bauer, Webe1s von da, und der verstorb. | Würthner von Schwenningen, Anttagiteller 6 iet Unn jeder Erte nah der Theilung des Großberzogl. Mecklenburg-Schwerinsen Landgerichts. barg f E L ad Botiufia Me g Märs 1900, E E félau S A ce Bes I a la, ZuPO. Tauer rütstli@ E 0e Forli nab i a avaters E f o) ie Geschwister a. Chriftine, aeb. Benzi Maga L A A g ands Oa [922837] Berichtigung. vollstreckbares Urtheil zu verurtheilen, und ladet den t L Wendt.

Lutter a. Bbg., den 24. Februar 1900. 1) der am 21. September 1836 zu Holenberg | New York das Bildhauerhandwerk erlernt, vom Zahre | Ebefrau des Erbard Jäd@le, geb. 20. Febru ‘1848 A 6d s den b. März 1900 Der Name der in Nr. 54 unter 87481 aufge“ | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts-

Derzogt iges rid f iagas Gren Dörries (Ddrger) angeblich | 1860 bis 1864 beim Militär gedient und dabei im | b. Susanne Benzing, geb. 9. E 1856, Po aliches Amtsgericht. Abtheilung 1. führten klagendea Etefrau ift n:t Bartram, sondern [ens e eal VRGS ir L060 L obaLas R e tau kiefern lobe . . ändi i ä i i i i E S am. u - Bs Lieferung von cir iesern R10vets E {ie iehelitar Biece mit epu” hudel den | nomamentanfes Brgzffo mio fim Je 188 | e, SidriA, Wening, fr, Me 1 n eger œefentlce Sufetung, | \Wieöboben, dey 13 Min 199 eunanitts, | 2 V r Real. Lt mad | pie Gyngstune N Weser o fa im [92305] Bekanntmachung. nach Nord-Amerika autgewandert und vermuthlich | gelebt hat, seidem jedoch verschollen ift, wird zufolge | Benzing, Polizeidiener daselbst : Pie lichte Schneidermeister Lydia Senger, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri&ts. | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. thalshe Gymuasium, W., Kaiser-Akliee 1, soll im Das K. Amtsgericht Aschaffenburg erläßt auf | vor etwa 20 Jahren daselbst verstorben, jedenfalls Antrags seines Bruders Cbristian Bauer Baue s f 17) bén am 30 M i 1839 in Mägerki E 1 Küst in, Drewigerstraße Nr. 4 Pro- Königslutter, den 9. März 1909. ; Wege der Submission vergeben werden. Anirag des Rechtsanwalts Dr. Pachten in Frank» | aber feitdem verschollen, deren Abwesenheitspfleger | Holmaden, aufgefordert, sih spätestens in dem auf borenen Ja ob Hi! ‘e h Bierb er: in G En E fat : Rechtsa walî Peisch zu ‘Stettin, | [92284] Oeffentliche Zuftellung. Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts : Offerten mit der Aufschrift: furt a. M. als Pfleger des Nachlasses der Wittwe | Bäckermeister Carl Bremer in Eschershausen; Montag, 15. Oktober 1900, Nachmittags fingen; Deiragstoüere Oberlebree Kübfuß daselbs eo Ee Shemann den Shhneidermeister Der Dachdecker Max Siebert zu Halberstadt, Bode, Registrator. „Holzlieferung“ Sofie Waldschmitt von dort, in der Erwägung, daß | 2) des am 11. Januar 1837 zu Eschershausen | Uhr, vor das hiesige Amtsgericht anberaumten | 18) den am 1 Februar 1857 geborenen Ghrifti Uagt La ger, früher zu Stettin, jeßt unbe- | Prozeßbevollmähtigter : Rebt2anwait Ster 20e E aus sind bis zum 26. März d. J, Mittags die Voraussetzungen der 88 961, 962, 963 Z.-P.-O., | geborenea Bäckers Carl Stolzenberg, von feinem | Aufgebotêtermine zu melden, widrigenfalls feine Todes- | Würthner von Shhwenningen Antrazft [l M tin Sitte ufe thalts, unter der Bebauptung, daß | elbst, klagt gegen seine Ebefrau Johanne Siebert, | [92294] Oeffentliche Zustellung. 12 Uhr, an die Hausverwaltung des genannten 88 13, 14 d. B. G.-BV. gegeben sind, folgendes | leßten inländishen Wohnsige daselbst unbekannt | erklärung erfolgen wird Zugleich werden alle, welhe | Jau, Uhrmacher daselbst i N e tete bali verlassen, Ghebruhh getrieben geborene Stendal, zur Zeit in unbekannter Abwesen: | Die ofene Handelsgesellschaft in Firma SulzbaL | Gymnasiums, woselbst die Bedingungen während der Aufgebot : wohin i. J. 1867 oder 1868 ausgewandert und seit- | Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen u 19) den am 29 ‘September 1845 gebo i ss rar g U 2 Verletzung der dur die Ehe be- | heit, früher zu Halberstadt, auf Grund böslicher | & Hirshkind zuw Frankfurt a. M., vertreten durh | Vormittagsstunden ausliegen, portojrei einzusenden.

I. Die am 4. November 1805 zu Klein- | dem verschollen, dessen Abwesenheitsvfleger Bürger- | ertheilen vermögen, aufgefordert, spätestens in bem Jahr 1879 nah Amerika gereiften und dort s iets Pflichten eine jo tiefe Zerrüttung des ehe- Verlassung und Ehebruchs, mit dem Antrage, die Rechtsanwalt Dr. S zu E L Sit Berün, den 13. März 1900, ostheim geborene, ungefähr im Jahre 1830 nach | meister August Peters zu Eschershause ob. gen. Aufgebotstermine dem Gerichte hiervon | [ollenen Christian Saller von Shwenningen, An- lichzn Verhältnifses Fes Muhe, O e Fe s ad h mde Bigen Theil E ie E jegt O N bivete s U Sia Bie Wendt,

j f | i : erden | T 5 A Ma ler von Nl ie i T \collene Margaretha Sthlett wird aufgefordert, borenen Friedri M „w 7 Fortseyung, der En gee ; . | E13 je Beklagte zur mündlichen Ver- | Behauptung, daß Beklagter von Klägerin die in dér [T spätestens in “bein uf 26, S eptiie Ta inländischen Wobnsige Daselbst mit 17 Sen Lee A A e: Hilfsrichter Ce va A api is l S ; E E Anteage atte if "Bes O Rechtsstreits vor die Erste Zivilkammer | Klagerenung aufgeführten Waaren am 20. De- 5 y B rih- Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 34, anberaumten | See gegangen, seit 1865 verschollen und fehr wahr- Es: tent Käfe Gemeinde th daselbt Bc: A die Ghe Va Par ias y Theil zu erflären. Die | des Königlichen Landgerihts zu Halberstadt auf den | zember 1898 fäuflih geliefert erhalten hat, mil dem ) Verloosung U. voi criy- Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todes- | scheinlih in solchem Jahre verstorben ift, defsen | [92308] Aufgebot 91) b am 92. März 1840 bor in Amerik El t : B fl d 1 zur mündlichen Ber- | 19. Juni 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der | Antrage, Beklagten kostenfällig ¿u verurtbeilen, an ; erklärung erfolgen werde, Abwesenheitspfleger, Halbmeier Heinrih Wessel in | Auf den Antrag der früheren Handelsfrau Mari \ llen S fob Schl f L vos Schwennindis O n: edit treits, s die IV. Zivilkammer | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | Klägerin 306 & 40 F nebst 6% Zinsen seit papieren.

11. Alle, welhe Auskunft über Leben und Tod der | Biéperode; fowie nah § 16 B. G.-B. in Ver- Hein, geb. Froebrich, aus Liegnitz wird deres Ebe- Antragsteller: Zakob Vater, Séarider daselbft, d M E Mager, zu Stettin, Zimmer gelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | 1. Februar 1899 bis E ete p Die bisber bier veröfentliGten Bekanntmachungen E R E E O L lage | Finfen feft 1, Januar 1900 I Fable 9 urse | iber den Berlust von Werthpapieren befinden 1 fertig A Gericht Anzeiae E em unter- ü u F Ee 352 zu Grünenplan ge- | am 18. Januar 1837 zu Steinau a. D., welcher im | 1872 in Chicago verstorbenen Jakob Jäele von 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | bekannt gemacht. 8. März 1900 stre bax on eriläreo, und ladet den Beklagten zur aus\cließlich in Unterabtheilung 2.

Aschaffenburg den 13 März 1900 Vogelhändlers ael S E ‘Ente Joni 1890 Äh ab neten Rd f ván ion ay E wenn e A S 2E a N E tuge la enen tieltun g ite ieser A HEOLESSO Sansztn ; mündlichen Verhandluna des Rechtsstreits vor die Cas

4 é i . 1 Keck, it zumelden, und feitdem verschollen tf, aufge- aurer da}elbit, um 2wecke der öffentlichen Zustellung wird diejer E S ; E Cn T L ; Land- | (66900 Bekanntmachung.

C85 E R i@t gus mit de deutschen Dampfer Virgilia ver- | fordert, sich spätestens im Aufgebotstermine den | 283) den am 27. Februar 1831 geborenen, etwa Trim der Klage bekannt gemacht. als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. L aer [Er VanveloagE des N Sen n: { A beute itaitcefundenen Ausloosung der

(L S) ABETLAnd, Me MIRIICIYIET. D as pas dalparaiso zu fahren, woselbst aber | 21. September 1900, Vormittags 10 Uhr, | 1854 nah Amerika entwichenen und seither ver- Stettin, den 10. März 1900, z ; tell 1900 ‘Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | am 1. Juli 1900 zu tilgenden Oftrowo’er Stavdt- 92327 9 L n em Spruche des Seeamts zu Hamburg | bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 29, zu | schollenen Johann Martin Schreuk ron Shwen- Schultz, [92285] Oeffentliche Zuste Ung 4 id edachten Gerichte zugelassenen anleißesheine sind folgende Stücke gezogen [92327] Aufgeböt. vom 30. Mai 1891 muthmaßlih untergegangene | melden, widrigenfalls die Todeserklä I i A : Haller, L afelbfi j j öniali Landgerichts Die Ehefrau Margaretha Helene Rehm, geb. | rung, einen bei dem gedaQien Wei zug Z Nachdem zufolge eines zugelassenen Antrags des | Schiff welches am 6. August 1890 zuleßt in der | wird ‘Alle welche Auskunft über L ben otar Tol des "Diese dend für Hte erfléct c Gerihteisreibes s A Rüsh, zu Krumbeck bei Kurau, Prozeßbevoll- | Anwalt zu bestellen. Zum Zwee der een wor Buchstabe A tr. 7 9 19 und 79 à L000 M iks i Af q s E F Des : : . 1 1 1 , R E c : ; x : d / a2 annt e V, a 4 As e A p tis S I A R N Sei gesehen e soll, nit etngetroffen | Verschollenen zu ertheilen vermögen, werden aufge- | Aufgebotstermin vor dem diesseitigen Amttgerid! [92288] Oeffentliche Zustellung. Ì mächtigter : Rechtzanwalt Eulen in e ea Es wird dieser Auszug der Klage bekann 9) Buchstabe X. Nr. 24 71 124 145 149 178 A Mel@oenén L O Soi É I S ‘fg des 2c. Keck, Louise, geb. Spormann, entti gte vébug Aufgebotstermine dem Gericht | auf D S den N November E Die Frau Ernestine ne rie T gegen ren e E ebdorf, je e B Ten Auf: gera T ffurt a. M., den 9. März 1900. 921 224 à 500 M, 17: 10 78 18R Aa 208

E r 2 E ° 2n. i S e ss ers r s , , S ‘Caatari orf e FCLe 7 83 202 das Aufgeboteverfahren zum Zwecke der Todes-| Die oben unter 1—4 aufgeführten Verschollenen Liegnitz, den 2. März 1900. E t bige Verschollene die Aufforderung g, ne klagt ies dien Ebemann, den | enthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter \ic | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. M f C. Nr 79 18

erklärung eingeleitet worden ist, wird der Ver- | werden demgemäß aufgefordert, fich spätestens in dem Königliches Amtsgeri ä Auf j j t in | im Herbst 1896 böswillig verlasien, bis zum i f ; ; Faea eg E Short L Born T ube, | Bortliags 20 Ube, wor ix tuteciicies 1 S t Ot, Barn E E So eni wen eite | 2 Se n S S r ub | Be an Qu Difane eel abo, | 05, S Q 1600 1b Lt Tie (l , +1 r d. Je n. , j r, vor dem unterzeichneten 2310 ei über Le d raf i 5 f idung: von ihr gelebt habe und Jett diejem e Lanr er Wi R I S E T R on ; 263 rbebun; bestimmten Aufgebotstermine zu melden, widrigeufalls | Amtsgerichte angeseßten Aufgebotstermine zu melden, Aufcebot zum Zwecke der Todescrkläruug. Bs MeIes aNe Dea Be Ea o Petialtung, n e ai lag 2D bwieltnd: Fk sowie daß Beklagter vershiedentlih in | Prozeßbevollmächter: Rechtsanwalt Schulte - Kemna scheinen vom L. Juli 1900 ab geaen Erhebung

die Todeserklärung erfolgen wird, Wer Auskunft | widrigenfalls deren Todeserklärung erfolgen wird. | 1. Auf Antrag des Köthners Friy i Ö testens i fgebotstermi S Be ü i klä Suchsdorf die Ehe gebrochen habe, mit dem Antrage, | zu Cffen, klagt gegen den Bauunternehmer Chr. | des Nennwerihs bei der Kämmerei-Kasse hier- über: Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen | Zugleich ecgeht an alle, welche Auskunft über Leben Ebesheim, cúgleid A a ine Wali der ubgen, ausge e S O ge alters: Ma n E R e Lriblichen Ver- | die Toiiltin den Parteien bestehende Ehe dem Bande Müller, früher zu Efsen, zuleßt in Baden - Baden, (eve en die schon früher ausge- Gerichte Le ee atte as vie » Aufforde L tis 8 i N Dbogera Gesan enh 799 Böter, geb. Oppermann, und seiner | Den 10. März 1900. : handlung des Rechtsstreits vor die 21. Zin En i n Theil e lár Tia e Beklagten on Dil 1899 E dein Auiraget loosten, ader no6 nicht eingelösten Anleibescheine mge MaREN: ufforderung, \pätestens im Aufgebotstermine | Geschwister, als: Stv. Amtsrichter Böß fammer des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin | s{uldigen Theil zu erklären, ev?ntuell Den g N ria, B Buditabe B. Nr. 98 über 500 f Backnang, 10. März 1900. dem Gerichte Anzeige zu machen 1) der Ghefrau Laise E Eau E f s \ äusl Gemeinschaft zu ver- | 1) das Urtbeil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, Buchstabe B. Ir. UDer 4 ; 5 an Sin ¿ gers, geb. Böcker, in auf den 30. Mai 1900, Vormittags 92 Uhr, | zur Herstellung der häuslichen Ge j ur, E „ur Einlösung hierdur& nochmals aufgerufen. K. Amtégericht. Eschershausen, den 6. März 1990, Edesheim, A s \ i immer 119, mit | urtheilen, Die Klägerin ladet den Beklagten zur eventuell gegen Sicherheitsleistung, 2) den Beklagten | jur _Sintohung erh 18 ies (gez.) Hefelen, A.-R. i Herzogalihes Amtsgericht. 2) des Maschinenbesizers Aug. Vöcker in Edes- P obilbecoefc S UTLIS Christian Friedri C E 2 EEOI Zin aedaten' Ge- | mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor die | Tostenfällig zu verurtheilen, d das Ten Ostrowo, ben, T9, RETET L eröffentliht durch Gerichtsfhreiber Fischer. Wehmanun. eim, Wressig, geboren am 11. Mai 1830 in Teichhütte rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. e Zwecke | Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu | den bei der Vena B S L OUR A f E Re ijel. [92314] Aufgeb ——— 3) der Ehefrau Auguste Ahrens, geb. Böker, in | (Eltern: Hüttemann Christian Friedrich Wrefsig und der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | Kiel, Ningstraße 21, auf Mittwoch, den 30. Mai hinterlegten R eit d em Oktober O N be A Auf A Spri! tier d [92332] Kgl. Wttb. Amtsgericht Elltww Edesheim, Johanne Drei geb. Heise) hat Ende der 0er Klage bekannt gemacht. 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- | nebst 9/6 Zinsen seit dem 9. Ti ladet den Be- | (62780) Bekauntmachunug. uf Antrag seines Abwesenheitspflegers, Land- E Auf gs GNNER, 4) tes Tischlers Heinrich Böcker in Bremerhaven, | Jahre seinen Geburtsort verlassen und ist seitdem Berlin, den 8. März 1900. forderung, einen bei dem gedaht-zn Gerichte zu- | Kläger ausbezahlt wird. Der Kläger ladeï den De- B i der dieéjährigen Ausloosung von Anleihe- Man eE Andreas Hansen in Wulfen a. F., wird der | J sefa Hannerer, geb geholt, in Wi t die | wird der am 24. April 1858 geborene, seit dem | verschollen. Auf vor’riftsmäßig gestellten Antrag "Buchwald, Gerichtsschreiber gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedke der | klagten zur mündlichen Verhandlung des Nehtöstreits Bei ir h lot ria B S Es e nd folgen verscollens Seefahrer Zohanues Hansen, geb, den | T deßerlärung ihres am 8. Februar 1820 in Nöb- | W129 ete Diem, Me Tpäleties | Gercris Weeisa Le Gemähbeit ver §8 13 f d s Ron ald Gen fl Fivifammer 21. | dfentlitjen Zustellung wird diefer Auäuug der Klage | vor b L" (fen auf ten 25. Mai X900, Bor, | Nummern gogen worden leute Hans Nikolaus Hansen -u1 9e* | Tingen geborenen, im Jahre 1850 nach Budapest in | er aus Edesbeim aufgefordert, pätestens | Heinrih Wresfig in_ Gemäßheit der §§ 13 ff. des —— efann! gemacht. L k Si Nr. 52, mit der Auf- uchstabe A. über 1000 4 reita 2E RAR E e E Pai Ungarn ausgewanderten, seit dieser Zeit e Sclenen in dem auf den 17, November d. J., Morgens | B.G.B. und §8 960 ff. der Z.P.O. hierdur® auf- [92289] Oeffentliche Zustellung. Kicl, den 9. März 1990. mittags D Uhr, Zimmer Ir 1 f

Nr. 27 145 168 184 und 199. wohnhaft gewesen, aufgefordert, fich spätestens in

, n; Amerika ausgewanderte und seit dieser Zett ver- 3) des am 23. September 1837 zu Bisperode ge- | Anzeige zu machen. tragsteller: Christian Schrenk, Schuhmacher dafelbft,

l i T ; L L e; erung, ei i achten Gerichte zugelaffenen 2 4 5 ; - cl 110 Uhr, anberaumten Termine bei dem unter- ens ir d, dett Sachzn d Pauline Adelheid Luise __ Koops, : forderung, einen bei dem gedach ugelafs D bee B00 Wohnt gewesen, auffordert d sren fa | San on Mee, 11% ide d Mone | hnrien Gabe pe melden, widigenfals er für todt | LS: September 4900, Vormitiags 11 ihn Dele a tab Jett in Ébatlotienburge vectreten | als Gerktsfheiber des Könglisen Langer, | Fung wies dieser Aagzag der age befan | „Ne; 215 Buchstabe X, iber Be 0 376 386 ] ; ; y ; Tod ä ¿ce 454 | erflárt werden wird. j i in zu : er, nz ; 99 479 482 590 533 541 572 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte an- E eir N E s „IegTes ist, ist "T. Die elde Ausforkéeuni ergeht auf Antrag do E Vie Ie RIE T erfolgen E R E, B, L E N Berlin (92283] Oeffentliche Zustellung. Jemaht. Der auf den 39. März dss. Irs. an- 405 412 Us 422 479 422 (61 es en “t E S Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls 1900 Bormitt. 9 Uhr, desti e L ORESS des Pflegers Wagenbauer Heinrich Hartmann in | wird. 'Zugleih ergeht an alle, welhe Auskunft über jeyt unbekannten Aufenthalts wegen Ebescheidung | Der Fischerknecht Ludwtg Jolly in Ueckingen, | beraumte Termin áît aufgehoven. 028 Bao 967 973 987 1020 1023 1066 1125 1169 f o Ce erfolgen wird. An alle, welche ergeht hiermit die Aufforderung: mm? worden. S8 | Northeim und des Bahnrangierers August Beckmann | Leben oder Tod des Verschollenèn zu ertheilen ver- auf Grund grober Ebrenkränkung und \chmählicher | vertreten dur Rechtsanwalt Teutsh in Mey, klagt Essen, den 9. März 1900. 1232 1244 1953 1283 1286 1298 1300 1310 1332 tb unft über Leben und Tod des Verscollènen zu 1) an den Verschollenen fich spätestens im Auf- | daber an den am 39. Oktober 1822 geborenen, seit | mögen, hierdurh die Aufforderung, davon spätestens Bestrafung wird der Beklagte zur mündlichen Ver- | gegen seine hefrau Katharina , geborene Castor, (L S.) Schaffrath, : G48 1 1405 1409 1430 1446 1477 1478 1484 ert ilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens aéboifieriniñe 10 M, ‘Widet ues Wi 1883 verschollenen Dahdecker Ernst Beckmann aus | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu mahen. handlung des Rechtsstreits über die ihm bereits | ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 138 Buchstabe ©. über 20 4 x m ufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. | rflärung erfolgen wird; gen] le Lode®’ | Northeim. Zuglei werden alle Personen, welche |, Seesen, den 1. März 1900 zugestellte Ehescheidungsklage vor die 21. Zivil- | böswilligen Verlafsens, mit dem Antrage auf Sei- S Nr. 1550 1555 1580 1571 1620 1633 1640 1647 urg a. F.,- den 20. Februar 1900. 9) an alle, weldhe Ausftaft über Lei Auskunft über Leben oder Tod der beiden Ver- |" " Herzogliches Amtsgericht fammer des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin | dung der zwischen thm und seiner Ehetrau bestehenden | [92299] Oeffeutliche Husteruns, t 221 1776 1824 1846 1854 1872 1886 1921 Königliches Amtsgericht. des Vershollener e A über E oder Tod ollenen zu ertheilen vermögen, _ aufgefordert ä 8 SCaR . auf den 12. Mai 1900, Vormittags 104 Uhr, | Ehe zu Ungunsten der Beklagten, und ladet die Be- | Der Baumaterialienhändler Gar:l Rose zu West- | 1719 1771 177 Sa UN L Ne n ps C Aateas seines ewesen S e a a A Aa Bagae Sn dh nei Tegen Same 11, cgates | agte pur Miniser Verband Lo, Ceceihue | wine, Propbbepolimitigier » Rehisutnalt Fuld: | Die Inhaler dien Walch hee eine f ; « x 5 : ° i i i ammer ¡De, Ges . ¿ Le TR 2 ; ; ; h get Antras seines Awesenbettapflegers, Bädera | 1 - Vberamisrihter Wider " Northeim, am 6. März 1900, (V) Die Wittwe W. Grelling, geb. Grelling, in m der Aufforderung, enen bel dem aen fe | zu Mett auf den §0. Mai 1900, Vormittags | mann evenda, lagen Erwin Stone elen gesorder, dieselven it LICD bel einer der na g orf a. F., wird der sei s i f R ot L: Get Ö j 4 p j , einen bei dem ge! | Pau cricke, früher zu Swtnemunde, n | n L. t h Hagelft dgie A dn Sani 1848 i E Ait E n E a eia S Sni als oemindern des eti.) gevoreten “Berlin, a Dei, 1900, ie A E14 | Gerichte lfsenen Anwalt zu bestellen, befannten Sun S pri e, ‘Beauel Erei oh bezeihneten Ginlösunge e Fe hiersclbft : cin, geb. den 14. Jun n Land- E 92329 K. Amtsgericht Rottweil. / s ¡i Grelling- i wald id ib um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Parteien bei dem Schlosjermei|ter enger erie a. Kreis-§ , 1D, kirhen a. F., daselbs zuleßt wohnkaft, Sohn des | [92331] Kgl. Wttb. Amtsgericht Ellwangen. g Ì Ae evor. t Nanyiaunt Mirberar BEES Friedri linachers) des Königliches mat N L itemmer 21. gun 2 der Klage bekannt gemacht. die Pfändung körverliher Sachen haben vollstreckén b. Preufische Central-Genosseuschaftskafse

Schusters Heinrich Hagelstein, früher in Land- Auf ie At j ihté-Sekretà l daß der Erlô3 aus diesen Sachen mit 168,76 zu Berlin, Dorotheenstraße 42, pu : ' gebot. Die Abw ts- 2 ; R Aufgebot a Cini Der Landgerichts-Sekretär Klatte, assen, daß der Gr U , : j

n d Get an ai Un LORer ner chau Adam Mbbler, Bauer fn Igersbeim, hat ragenagnten Verschollenen, vie sämmtl ibren A bete 2 E a eaufmanas 190004] Oeffentliche Zustellung. i Gerihtsscreiber des Kaiserlichen Landgerichts. fasse Sti er NEE R Laber au d Preußische PfandiTi E ntgeihit in si spätestens in dem auf den 27. Oktober 1900, Naerökieiui: geboren : L en bier E. s f Z eten ohnsiß in Schroenningen gehabt haben, | Wilhelm Grekling beantragt. in als A e verehelichte Arbeiter Pauline Wilhelmine O tliche Zustellung folge der vollzogenen Pfändung Kläger zunächst * Aschersleben, Vormittags 1601/2 Uhr vor dem unterzeichneten | vielen Jahren vérscholenes Bruders Joha: Móhle de t r Oper L teTung geltent egen: 2) Der Rechtsanwalt Zickermann in Swe in lelsuste Braune, geb. Laske, - zu Alt-Glienicke, Pro- | [92292] eff rp Otto Ma ohannes Hein zu | aus den Auktionserlösen befriedigt werden würden, | einzuliefern und das Kapital in Empfang zu nehmen. Gerihte anberaumten Aufgebotstermine zu melden, | beantragt. Nachdem der Antrag zu elassen w de ; ? ol am 6. September 1851 geborene, seit 1874 | Vormund des verschollenen am 2. Tp, Bilelm Lindenstr at ger: Rechtsanwalt Hartwich, Berlin, | Der minen da ch seinen Pfleger Malermeister | mit dem Antcage, den Beklagten zu ver- Die Verzinsung der ausgelooftea Scheine hôrt am widrigenfalls: ‘er- für - todt erklärt werden wird. | ift Aufgebotstermin destinnnt R gee Ley e, perldo ene Agathe Lauffer von Schwenningen, | Schwerin (Meckl.) geborenen Otto Philipp h rid us tnstrase 101/102, klagt gegen ihren Ehemann, | Berlin, vertreten E feinen See o ilmersdorfer- | urtheilen, in 0 mu6zablung des bet ter | 1. Juli 1900 auf. 4 An Alle, welhe über Leben und Tod des Ver- | den 24. Novbr. d. J., Vo et e 2A ag- ragene; aul Gula, Laglöhner daselbst, Carl Seemann, eines Sohnes des Schneiders e S Al Arbeiter Friedrih Julius Braune, früher zu | Hermann Frank zu 2 a lmächti A .rbiganalt | Königliken Regierungs - Hauptkasse in Stettin Fon der Ausloosung in den Jahren 1897 und (ollenen Akkunft ertheilen kdinen, regehk die: Aufs 4 ergebt bier LEEE- L Ad emitt, hr. Es i ) den am 28. Dezember 1840 geborenen, vor | Seemann in Schwerin, bat das Aufgebot zum Zw Akten PNER ebt unbefannten Aufenthalts, in den | straße 136, Prozeß e ibficive en ( binteelegten Auktionserlôöses in Sachen Nofe und | 1899 sind noch rückständig: Fordermia: shiestens iu: Aufgedslbietmine demi D) 00 ven Verlidaltinia Ra ¿ima va f viel-n Jahren förmlih nah Amerika ausgewanderten | der Todeserklärung des Otto Seemann bean! De e e R. ‘49. 00, auf Grund böswilligen Ver- | Seeler zu Ber E Fr E ber qu e rotbnbura, | HottA und Genossen gegen Wenzel, und zwar in Höhe | Buchstabe B. Nr. 253 1124 1338 über {2 500 6 Gerichte Anzeige zu maten, gebotstermine zu melden, widri ä falls di T s: Äntragfte Maier, Shneider von Schwenningen, | Die Verschollenen, Kaufmann Wilhelm G u tre mit “den \Antrage, die Ede dée Pitteieit | ben BarBter Leop. Eta etannten Aufenthalts ver- | von 67,25 4 an den Kläger zu 1“ und von 183,59 K | Oschersleben, den 5. Dezember 1899,

Burg, a. F.- den 2. März 1900. erklärung, éefolaes Wied: , genfa e Todes- A: Johann Georg Mauch, Mebaee das, j aus Schwerin und Otto Seeman d nnen und den Beklagten für den allein | Grünstraße 3, jeßt unve 1 Wilhel den Kläger zu 2, zu willigen, dem Beklagten" die Der Kreis-Ausschuß.

3 en am %. Mai ‘1830 geborenen, seit vi ä uldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den | treten durh seinen Pfleger Kaufmann helm | an den r zu 2, zu gen, Königliches Amtsgericht. 2) an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod | Jahren in Amerika verschollenen Christian Würthnex 29, November 1900, Vormittags 11 Uhr eklagten pie mündlichen Verhandlung des Rehts- | Löwenberg V Charlottenburg, Leibnizstraße 28, in 1 Kosten des Retestreits aufzuerlegen und das Urtheil