1900 / 67 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E A E E E E E

buhe von Ermsleben Band V Blatt Nr. 200 Seite 469, zu verurtheilen, an die Kläger 300 dreibundert Mark nebst 50/6 Zinsen seit dem 1. März 1899 zu zahlen und die Kosten des Rechts- streits zu trogen. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtéftreits vor das Königliche Amtsaeriht zu Ermsleben auf den 13. Juni 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemacht. Ermsleben, den 12. März 1900. : Conradi, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[92295] Oeffentliche Zuftellung.

Der Msöbelpoltierer Johann Rottkamp zu Köln, Klapperhof 39, Prozeßbevollmächti1ter : Reht8anwalt Licht zu Köln, klagt gegen die Eheleute Mathieu Weber, Artist, und Sophia, aeborene Stender, früher zu Köln, Streitzeuggasse 67, jeßt ohne bes kannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Be- hauptung, daß die Beklagten ihm aus einem Ver- trage vom 19. November 1899 einen Betrag von 9000 A vershulden und er zur Sicherung dieser Forderung im Wege der einstweiligen Verfügung eine Vormerkuna in die in dem Antrage näher be- zeichneten Grundstücke der Beklagten habe eintragen lasen, mit dem Antrage: Königliches Landgericht wolle die auf Anfstehen des Klägers gegen die Be- Hlagten erlass-ne einstweilige Verfügung des König- lihen Am!sgerihts, Abth. VII1 2, hierselbst vom 15., zugestelt am 17. Februar 1900 Alkten- zeichen VII 2 G. 110/00 dur welche angeordnet worden it, daß auf den auf den Namen der be- Hagtishen Ehefrau im Grundbuhe von Eitorf Band 12 Artikel 442 eingetragenen Grundstücken Flur 2 Nr. 17, 18, 282/190, 281/191, Klur 3 Nr. 650/396, 474/1, 1597/560, Flur 4 Nr. 30, 31, 39, 58, 59, 667/128, 668/129, 708/195, 363/293, 300, Flur 17 Nr. 416, Flur 18 Nr. 461 a., Flur 19 Nr. 275/123, 276/123, Flur 20 Nr. 144, Flur 21 Nr. 437/47, Flur 22 Nr. 600/110, 464/144, 467/150, 172, 173, 734/205 292 in Abtheilung II1I eine Vormerkung für den Kläger eingetragen werde zur Sicherung einer Forderung von A4 2000,—, welche die Beklagten aus den von dem beklagten Ebemann acceptierten und von der beklagten Ghefrau ausgestellten Wechseln, d. d. Köln, den 10. Oktober 1899, über M 800,—, M 500,— und A T7C0,—, fällig am 10. April, 10. August 1900 und 10. Fa- nuar 1901, dem Kläger vershulden für rechtiräßig erklären und das zu erlassende Urtheil falls gegen Sicherheitsleistung für vorlä. fig vollstreckbar er- klären, au dem Beklagten die Kosten des Rechts- treits auferlegen. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor die Fünfte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln auf den 27, Juni 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. P Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage befannt gemacht.

Köln, den 6. März 1900.

Müller, Aktuar,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[92763] Bekanntmachung.

Auf dem Marktplaß in Pasewalk sollen am Mittwoch, den 28. März d. J., von 11 Uhr ab, drei zum Karalleriediens nicht geeignete Remonte- pferde 1898 und zwei niht mehr brauchbare Dienst- pferde öffentlih meistbietend gegea gleih baare Be- zablung verkauft werden Kürasfier-Regiment,,Königin“/ (Pomm.) Nr. 2.

5) Verloosung x. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[92660] Bekanntmachung.

Bei der bie‘ jährigen Auelcosunz der auf Grund des Allerhöchsten Privilegit vom 16. Dezember 1885 und der Allerhöchsten G-nehmigunz vom 30. Septem- ber 1889 ausgefertigten 3} 9% Anleihescheine des Kreises Neuftadt Wpr. sind folgende Nummern gezogen worden :

Buchstabe A. über 1000 M

Nr. 31 118 134 151.

Buchstabe B. über 500 4

Rr. 389 400 412 458.

Buchstabe ©. über 200 4

Nr. 679 714 761 821 824,

Die Kapitalbeträge der vorstehenden Anleihescheine werden zur Rückzahlung am L. Juli 1900 hierdurch gekündigt. Die Inhaber der aus- gelooiten Anleibesheine werden aufgefordert, leßtere mit dem Zinsschein 111. Reihe Nr. 10, und der Anweisung von dem vorbezeichneten Fällickeitstage ab bei der hiefigen Kreiskommunal-Kasse, oder bei einer der natenannten Zablstellen :

dem Bankgeschäft Meyer «& Gelhorn zu Danzig,

der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen

Darlehnókafse zu Berlin W., Wilhelmplah 6, dem Bankhause S. A. Samter Nachfolger zu Königsberg i. Pr. einzultefern und dafür das Kapital in Empfang zu uehmen. Die Verzirfung der auégelocsten Stücke R mit dem 1. Juli 19€0 auf. Der Betrag der ehlenden Zins\heine wird vom Kapital abgezogen. Aus früheren Verloosungen ift rückftändig:

Buchstabe B. Nr. 377, 420, 448 à 500 4, Buch- stabe C. Nr. 513, 585, 778, 813, 818 à 200 M

Neustadt, Wpr., den 8. Dezember 1899.

Der Kreisausschuf dcs Kreises Neustadt Wpr. Graf von Keyserlingk.

[83060] Bekanntmachung. | : Bei der heute ftattgefundener döffentlihen Ver- loosung von S{ 9/6 Reutenbriefen der Provinzen Sachsen und Haunover find folgende Stücke ge- zogen worden :

L. an RNeutenbriefen der Provinz Sachsen.

Litt. K. zu 30 G Nr. 5.

VIL. an Renteubriefeu der Provinz Hauuover.

1) Litt. J. zu 75 4 Nr. 6 14.

2) Litt. K. zu 30 (G Nr. 22.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden auf-

efordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zins- einen Reihe Il Nr. 2 bis 16 und Anweisungen bei unserer Kasse, Domplay Nr. 1, oder bei der Königlichen Rentenbauk - Kasse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76, vom 1. Jult 1900 ab ein- zureihen und den Nennwerth derselben gegen Quittung in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Ivli 1900 ab hört die Verzinsung der Rentenbriefe auf und es wird der Betrag für die etwa fehlenden Zinssheine vom Nennwerth der Nentenbriefe in Abzug gebraHt.

Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nah § 44 des Rentenbank-Gesetzes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren.

Magdeburg, den 12. Februar 1900.

Königliche Direktioü der NReutenbauk für die Provinzen Sachsen und Haunover.

{92766] Bekanntmachung.

Bei der am 28, Dezember 1899 und heute behufs Tilgung erfolgten Ausloosung Limburger Stadt- Obligationen. sind folgende Nummern zur Rück- zahlung am 1. Juli 1900 gezogen- worden:

1) Aus der 1887er Auleihe von 170 000 M

Litt. A. Nr 65.

Litt. B. Nr. 73 146.

Litt. C. Nr 253 304 329 342.

2) Aus der 1879er Anleihe von 600000

Litt. A. Nr. 18 143 266.

Litt. B. Nr. 433 486 501.

Litt, C. Nr. 716 819 849 1087 1119 1150 1161 1181 1192 1215 1413.

Giese Obligationen werden vom L. Juli 1900 ab bei der Mitteldeutschen Creditbank in

ravffurt a. M. und Berlin und bei der hiefigen

tadtkasse, die unter 1 b?ezeihneten außerdem noh bei den verren P. P. Cahenöly und Heinrich Trombetta hier cingelöst. Mit den zur Rückzahlung bestimmten Tagen hört die Verzinsung auf; der Betrag der etwa feblenden Zinsscheine wird an dem Werthe gekürzt. Rückftände aus der 1887 er Anleihe: B. Nr. 74, C. Nr. 307, aus der 1879 er Anleihe: A. Nr. 271 272, C. 940. Limburg a. d. Lahn, den 12. März 1900.

Der Magistrat. Schlitt.

S E EOC T S E R E I R R I C N I E T A

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fi aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[92859]

Nositer Zuder-Raffinerie in Rosig.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der

am Sonnabend, den 7. April a. e., Mittags

124 Uhr, in den Geschäftsräumen der Raffinerie

zu Nosig abzuhaltenden 17. ordentlicheu General-

versammlung hiermit eingeladen. Tagesorduung:

1) Vorlegung der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrehnung, sowie des Geschäftsberichts für das Jahr 1899;

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung und der vorgeshlagenen Vertheilung des Reingewinns;

3) Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrath;

4) Erhöôbung des Grundkapitals um #4 500 000,— und Feststellung der Modalitäten der Aus-

gabe ;

5) Beschlußfaffung über Errichtung eines neuen Gesellschaftsvertrags an Stelle des bisherigen Statu!s;

6) Wahlen zum Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ift

jeder Aktionär berechtigt.

Die Aktien sind entweder bei der Gesellschaft

in Rofit oder bei einer der folgenden, vom Auf-

sihtsrath dazu bestimmten Stellen:

der Nationalbauk für Deutschland, Berlin,

der Filiale der Dresdner Bauk in Ham-

burg, Hampur

der Allgemeinen Deutschen Credit: Auftalt

Lingke «& Co., Alteuburg, dem Bankhaus Erttel, Freyberg « Co., Leipzig,

der Bayerischen Bauk, München,

Jacob Landau Nachf., Breslau,

oder einem Notar

bis spätestens am 4. April a. e. zu hinterlegen

und mit einem Doppel-Nummernverzeihniß zu ver-

sehen, dessen zweites Exemplar als Legitimation für die Theilnahme an der Generalversammlung den

Deponenten zurückgegeben wird.

Fe M 500, Aktien nominal geben eine Stimme.

Nofit, den 15. März 1900.

Der Auffichtsrath der Rofizer Zucker-Raffinerie. Eugen Landau.

(91276) Bekanntmachung.

In der Generalversammlung vom d. d. Mts. wurde der Landrathéamts - Verwalter des Kreises Grimwen, Herr Regierungs-Afssefsor Freiherr Axel von Malgzahn in den Auffichtêrath neu gewählt.

Grimmen, den 6. März 1900. -

Direktion der Eisenbahngesellschaft

Greifswald-Grimmen. H. Krenztien,

[92481]

Die Aktionäre werden hierdurch zur aufer- ordentlichen Generalversammlung auf Mitt- woch, ven 4. April cr., Nachmittags 5 Uhr, im hiesigen Refsourcenlokal eingeladen.

Tagesorduung : 1) Genebmigung des Verkaufs des Gutes Klein- mühl an Herrn Oberf. a. D. W. Reppin.

2) Statutenänderung der §§ 3 und 4 und Herab-

seßung des Aktienkapitals.

3) Auflösung der Gesellschaft.

Grünberg i. Schles, den 14. März 1900.

Schlesische Weidencultur-Actien- Gesellschast zu Grünberg i. Schles.

Der Auffichtsrath. S. Abraham.

[92860]

Zechau-Kriebißsher Kohlenwerke Glüdauf.

: Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu er am Sonnabend, den 7. April 1900, __ Mittags 1} Uhr, in den Geschäftsräumen der Zucker-Raffinerie zu NRosiy abzuhaltenden D, ordentlichen Genueral- versammlung hiermit eingeladen. Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1899. 2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verluftrehnung. 3) Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Aufsihhtsrath. Zur Theilnahme an der Generalversammlung ift jeder Aktionär berechtigt. P Die Aktien sind entweder bei der Gesellschaft in Zechau oder bei einer der folgenden, vom Aufsichts- rath dazu bestimmten Stellen: 1) der Nationalbauk für Deutschland, Berlin, 9) der Breslauer Disconto-Bauk, Berlin, 3) der Actien- Ges. für Moutanuindustrie, Berlin, ans U 4) der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt Liugke «& Co., Altenburg, oder einem Notar : bis spätestens am 3. April a3. e. zu hinterlegen und mit einem Doppel-Nummernverzeihniß zu ver- sehen, dessen zweites Exemplar als Legitimation für die Theilnahme an der Generalversammlung den Deponenten zurückzegeben wird. Jede Aktie giebt das Recht auf eine Stimme. Zechau, den 15. März 1900. Der Auffichtsrath der Zechau-Kriebißscher Kohlenwerke Glückauf. Eugen Landau.

[92662] Bergwerlsgesellshaft Centrum,

1. ordeutlihe Generalversammlung findet statt: i Dienêtag, den 10. April 1900, Vormittags 10è¿ Uhr, im Berliner Hof zu Efsen (Ruhr). _ Tagesordnung:

1) Geshäftsberiht des Vorstandes. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verluftrehnung E “ae Dezember 1899 für das Geschäftsjahr

2) Bericht des Aufsihtsraths über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re{hnung des Geschäftéjahres 1899, sowie des Vorschlages zur Gewinnvertheilung.

3) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, über Vertheilung des zur Verfügung dec General- versammlung verbleibenden Gewinnes fowie über die Entlaftung des Vorstandes und des Aufsihhtsraths.

4) Neuwahl des Aufsichtêraths.

Nach § 25 unseres Statuts is zur Theilnahme an der Generalversammlung jeder Aktionär berechtigt. Die Aktionäre, welve in der Generalversammlung stimmen oder Anträge ftellen wollen, haben ihre Aktien oder von der Neichtbank oder einem deutschen Notar ausgestellte Depotscheine, aus denen die Nummern der hinterlegten Aktien ersihtlich sind, spätestens bis zum 4. April 1900 eiuschlies- lich vor 6 Uhr Abends entweder bei der Gesell- \chastskasse zu Watteuscheid, oder bei einer der nachbenanntèn Stellen : ; Middendorff « Co., Essen Ruhr, B. Simons «& Co., Düsseldorf, Sal. Oppenheim jr. & Co., Köln, Arons & Walter, Berlin, Berliner Handels:Gesellschaft, Berlin, Bank für Handel und Judustrie, Berlin, Dresdner Bauk, Berlin, A. Schaaffhausen' scher Bankverein, Berlin, gegen Empfangnahme der Eintrittskarten bis zum Sdhluß der Generalversammlung zu hinterlegen. Bei den vorgenannten Stellen kann auch vom 20. März 1900 ab der Geschäftsbericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung von den Aktionären eingesehen und in Empfang genommen werden. Im Anschluß an die ordentlihe Generalversamm- lung findet am i Dienstag, den 10. April 1900, __ Vormittags 11 Uhr, gleihfalls im Berliner Hof zu Efsen (Ruhr) eine außerordentliche Generalversammlun der Aktionäre mit folgender Tagesorduung Aatt: Beschlußfassung über die Uebertragung des Vermögens der Bergwerksgesellschaft Centrum als Ganzes an die Aktiengesellshaft in Firma Rheinische Stahlwerke in Meiderih gegen Ge- währung von nom. A 12 692 000,— neuer

Aktien dieser Gesellshaft, welhe vom 1. Juli

1900 ab an der Dividende theilnehmen, und

Genehmigung des Vereinigungs-Vertrages. Nach § 25 unseres Statuts ift zur Theilnahme an der Generalversammlung jeder Aktionär berechtigt. Die Aktionäre, welhe in der Generalversammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, haben ihre Aktien oder von der Reichsbank oder einem deutschen Notar ausgestellte Depotscheine, aus denen die Nummern der hinterlegten Aktien ersihtlich sind,

lih vor 6 Uhr Abends entweder bei t, der nahbenannten Stellen:

Middendorff & &Co., Efsen-Ruhr B. Simons «& Co., Düsseldorf, Sal. Oppenheim Jr. & Co., Köln, Arons «& Walter, Berlin,

Bank für Handel und Jud Dreöduer B BEUS E

chluß der Generalversammlung zu hinterlegen werden die Herren Aktionäre unserer Ges

eingeladen. Wir werden jedem Aktionär | Aktien hinterlegt, Eintrittékarten zu beiden E sehe versammlungen aushändigen. tri Wattenscheid, den 16. März 1900. Der Vorstand. Vietor.

[92839]

Berlin S., Prinzenstraße 76.

Zu der am Dienstag, den 10. April 1900 präzise 5 Uhr Nachmittags, im Restaurui Jäger, Köpenickerstraße 80/81, stattfindenden y ee AEDERL Aen Sees Atti emiu

eehren wir uns, die Herren onäre hie Pie ron Aki [ch A ejenigen tionäre, welhe an der versammlung theilnehmen wollen, haben A unseres Statuts ihre ftien oder die Depotséein der Reichsbank über ihre Aktien mit einem doppelt Nummernverzeichniß bis zum 4. April er, he unserer Kasse zu hinterlegen, worüber Quittungy ertheilt werden, welche als Einlaßkarten zur Genen], versammlung dienen. Tagesorduung : a iee v3 Lts, Lr 6 2) Rechnungslegung mit dem Bericht des Ayj, 5) E Qi G x Uj enehmigung der Bilanz, Entlastun Vorstands und Aufsichtsraths. ftung de 4) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung,

Die Bilanz nebs Gewinn- und Verluft - Konts liegt vom 26. März cr. ab in unserem Banklokale zur Einsicht aus.

Berlin, den 16. März 1900.

Der Aufsichtsrath der Disconto-Bauk, F. Woltersdorff, Vorsitzender.

[92464]

Die nah § 36 unserer Statuten alljährlich abjw haltende „ordentliche Geueralversammlung“ der Aktionäre wird hierdurch auf Montag, dey 2. April a. er., Vorm. 10 Uhr, in da Bureaux der Gesellschaft, hier, Burgiir. 221, beraumt.

Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Gesäftéberihts des Vor standes pro 1899, der Bilanz und der Ot winn- und Verlustrechnung mit den Ve merkungen des Aufsichtsraths und de Revisionskommission.

2) Beschlußfaffung über die Bilanz und die Ge- winn- und Verlustrehnung pro 1899 bezw, über die Verwendung des Reingewinns,

3) Beschlußfassung über die dem Vorstande und dem Aufsihterathe zu ertheilende Decharge,

4) Wahl zum Aufsichtsrathe.

5) Wahl der Revoisionskommission für dal Jahr 1900.

Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung, sowie der Vorstandsberiht mit den Bemerkungen de Aufsichtsraths und der Revisionskommission liegen vom 19. März d. I. ab in den Bureaux der Gesell {haft zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Berlin, den 14. März 1900.

Deuishe Rück & Mitversicherungs Gesellschaft.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths: Joseph Goldschmidt. Der Direktor : Heinr. Schipmann.

(92129) Friedrich Wilhelm Preußische Lebens- und Garantie-

Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Gemäß § 30 des Gesellschaftsstatuts werden die Aktionäre unserer Gesellichaft zu der am Mittwoh, den 4. April, Mittags 12 Uhr, im Geschiftb lokale, Behrenstraße 60—61 hierselbft, abzuhaltenden ordeutlichen Generalversammlung hierdurd er gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust! rehnung pro 1899 nebst Bericht der Direktion und des Aufsichtsraths.

9) Bericht über die stattgefundene Revision der Rechnung, Ertheilung der Decharge, Fest \tellung der Dividende.

3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

4) Aenderung der Statuten, nämlich:

des § 16 (Ersay der bisherigen Bestimmung dur die §8 218 bis 220 HandelsgesepbudH);

8 18 (Aenderung betreffs Ausgabe ne

Dividendenscheine gemäß § 320 Handelsges{-

bvchs); § 23 (Bestimmung der Müntelsiher

heit nah der neuen Geseygebung); 7

(Aenderung der e für die Ankündigu

von Anträgen zur eneralversammlung gem

255 Handelsgesegbud0); & 32 Ab bält di pen L UeO dig

er e hbierdurch nothwend!

redaktionelle Aenderung; § 32 Ads. 4 air e

(Sestaltung der Generalverfsammlungs-Pre %

ifte gemäß § 258 Handelsgesepbuhs); "iß

§ 249, 281 der Tantièmenbere{nuns Feet N

8 245, 237 Handelsgeseßbus); F

46 und § 39 legter Absaß fallen for en Eintrittskarten zur Generalversammlung iu vom 31. März cr. an in unserem Bur rchten Empfang genommen werden. Etwaige SÍA a zur Vertretung abwesender Aktionäre n e det Vorschrift des Statuts spätestens 2 Lage s Generalversammlung der Direktion überre Berlin, den 12. März 1900

Die Direktion.

\spätesteus bis zum 4, April 1900 einschliefz-

Juliusburger. Logebinger-

sellschaftskasse zu Wattenscheid, oder bei ca

Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, À Verliy, A.Schaaffhausen" scher Bankv 1

gen Empfangnahme der Eintrittekarten ‘Rer, In Gemäßkbeit der §S 25 und 27 unseres Statyy

hiermit zu beiden Generalversammluneen cut]

Disconto-Bank,

uss Spinnerei & Weberei Bremen

E A D laitimling am Mon 4 5 :

Orbentlige April 1900, 11 Uhr Vor-

fl e int Bankgebäude der Herren E Co, Bremen.

Ie ' Tagesordnung:

emeine Revision der Statuten unter An-

1) Rbge an die neuen Geseze. Als Aenderungen

hoben : «f hervor rweiterung des Gegenstands Unternehmung dur Betheiligung der Gesells ffst an e holen ihren Interessen ternehmungen. feder io Vestattung der Ausgabe neuer art. fs T Borlegungs- und Verjährungs- frist für DivideudensBeine. Einziehung von 1s Ankau]s. R E Vertretung der Gesellschaft durch Mitglieder des Vorstands und Prokuristen. Vertretung dur ein Mitglied des Borstands

sein. g E Frist für Berufung von General-

[1ngen. u vet! E Vertretung durch Nichtaktionäre

t sein. hof 086, l Arátódauer der Mitglieder des

sraths. usi 4 Beschlußfähigkeit des Aufsichts- rashs bei Anwesenheit von drei Mitgliedern. u §8 20, 21. Abänderungen, betr. Fest- lin der Vorlagen für die ordentliche Generalversammlung und Gewinnvertheilung. Beschlüsse über eine höhere Gewinnverthet- lung als der Aussihtsrath S O hat bedürfen der Dreiviertelmehrheit; auf Ver- langen des Aufsichtsraths is wiederholte Be- {lußfassung in einer zweiten Versammlung «forderlich. Uebergang8bestimmung. / Bemessung der Amtsdauer der zeitigen Mitalieder des Aufsichtsraths nah § 15 des abgeänderten Statuts. Der Entwurf der Aenderungen des Statuts is bei Herren Be Loose & Co. in Bremen Empfang zu nehmen. 9) Gesdüftiberidt des Mean und Bilanz. eriót des Au 8raths. Í Elilauna des Vorstands und Aufsichtsraths. b) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 6) Statutenmäßige Wahl zum Aufsichtsrath. 7) Ausloosung von 20 000 der 4 9/ hand- festari\ch:n Anleihe. 8) Genehmigung zur nachträglihen Bezahlung von zwei bereits verfallenen Dividendenscheinen. Das Stimmrecht kann nur für diejenigen Aktien n8geubt werden, welche spätestens bis zum April 1900 inklufive bei den Herren Beruhd. ‘oose & Co., Bremen, hinterlegt find. 10 g Statuts.) Bremeu, den 15. März 1900. Der Auffichtsrath. F. Th. Lürman, Vorsiger.

Bernhd.

92829] Saechsishe Emaillir- & Stanzwerke vormals Gebr. Gnuechtel

Actien-Gesellschaft in Lauter.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur zu der MEAN: deu 9. April 1900,

Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Firma

Becker & Co. Commandit-Gesellshaft auf Actien in

Lip¡ig statifindenden ordentlichen Geueralver- ammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1) Geschäftsbericht des Vorstands; Vorlegung

des Rehnungsabschlusses für das Geschäfts-

ahr 1899,

9) Beschlußfaffung über Genehmigung der Bilanz

und der Gewinn- und Verlustrechnung und

über die Anträge des Vorstands und Auf-

fihtéraths, betr. die Verwendung des Rein-

gewinné. z) Ertheilung der Gntlastung an Aufsichtsratb und Vo and.

4) Aufsich13: ths: Wahl. Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung ind der mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths versehene Geshäftsberiht liegen vom 20. ds. Mts. b zur Einsicht für die Aktionäre in den Geschäfts- tiumen der Gesellschaft in Lauter und bet der Firma er n Do: Gommandit-Gesellshaft auf Actien in

zig aus.

jur Stimmenabgabe bei den zu fassenden Be- hlüfsen find gemäß § 28 des Statuts nur die- enigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien nebst tinem doppelten, in arithmeti)|her Reihenfolge ge- ordneten Nummernverzeihniß spätestens drei

erktage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft selbft oder bei der Firma Becker Co, Commandit-Gesellschaft auf Actien in Leipzig oder bei einem deutschen Notar gegen Desdeinigung bis zur Beendigung der Generalver- pamlung hinterlegt haben. Geschieht die Hinter- fang bei einem Notar, so ist die darüber ausge- ellte Bescheinigung spätestens zwei Tage vor der g ammlung bei dem Vorstande in Lauter en, Leipzig, 16. März 1900. L Saechfische Emaillir- & Stanzwerke ormals Gebr. Guuechtel Actien-Gesellschaft. Der Auffichtsrath.

_____ Friedrich Jay, Vorsigender.

[92671] N E Spar- & Vorschußbank zu Hermsdorf i/Erzgeb.

emäß § 244 des Handelsgeseybuches wird hiermit annt gegeben, daß der Aufsichtsratb unserer C nabbenannten Herren besteht : “dn Clemens Polster, Vorsigender, bit Hermann Hennig, stellv. Vors., | rie «Hermann Rud. Shmuyler, Schriftführer,

d, Traugott Aehnelt, stellv. Schriftf., Vial ma Lebte die: 808 ebere tev|cker, Ir. x Hermsdorf, am 13. März V6, as Direktorium.

Chemniy werden hierdu den 19. April ordentlichen Generalver lokal \sih einzufinden.

Disconto-Gesellschaft zu unserer Gesellschaft statt, we : Nach § 6 der Anleihe-Bedingungen E lsenkirchen, den 14. März 1900

rechen, den 14. rz 1900. Tau as Gesellschaft Schalker Gruben- und Hütteu-Vereiu.

[92825] ; Zwirnerei Saxonia A. Die Aktionäre der Zwirnerei Saxonia A. G. in dei cpatnas 2 Uhr, 1: . JI., Nachmittag r, zur I sammlung im Geshäfts-

Gegensftäude der Tagesordnung : A eschlußfaffung über den Rechnungsa

und über ie Entlastung der Gesellschafts-

organe.

[92695]

Actien-

[92830]

eingeladen.

[92496] Besitz.

Dienstag,

3) Grgänzungöwahl zum Aufsichtsrath.

4°/0 Anleihe der Actien-Gesellschaft Sthalker Gruben- und Hütten - Verein v.

19. d. I., Vormittags 10 Uhr, findet im Geschäftslokale der Direction der G. l My U. d. Binden 35, die Ausloosuug derjenigen Partial-Obligationen

1. April 1900 rückzahlbar sind. e Bet 5 sind die Jubaber der Obligationen berechtigt, diesem Termine

Leipziger Gummi-Waaren-Fabrik,

vorm. Julius Marx, Heine & Co. in Leipzig. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am

den 10. April 1900, Nachmittags 3 Uhr, im Gebäude der Gesellshaft in Leipzig, Wesistraße 72, stattfindenden diesjährigen;

1) Der Geschäftsbericht. 2) Die Bilanz und das

führenden Notar vor Beginn d

4) Beshlußfafsun gebrachte Antr Gegen Vorzeigung der

G., Chemniß. 19, April d. J., vou Na zettel ausgegeben, worauf um

lungen beginnen. i Chemnitz, 14. März 1900.

F. Burger s. A. Schruff.

ordentlichen Generalversammlung

Tagesorduung:

auf deren Namen sie ausgestellt sind,

Der Auffichtsrath

orm. Julius Marx, Heine « Co. A. de Liagre, Vorfißender.

Mülhauser Terraingesellschaft. Rechnungsabschluß vom 31, Dezember 1899. Verbindlichkeiten.

ber bei unserer ei enen oder bei der Kassa

O ne Attienspinnerei niedergelegte Aktien werden von dem dazu beftellten Notar am mittags 43 Uhr ab,

im Versammlungslokale Stimm- und Wahl-

Der Vorstaud der Zwirnerei Saxonia A. G. James Cronny.

18959.

Aktien-Gesellschaft

Gewinn- und Verlust-Konto für das Jahr 1899. 3) Entlastung des Aufsichtsraths und des Vorstands. 4) DesGubfaltg über e Vertheilung des Reingewinns. 5) Aufsihtsraths-Ieuwaht. ur ' Aline an der Generalversammlung if jeder berehtigt, der dem die Präsenzliste er Verhandlungen eine oder mehrere Aktien unserer Gesellschaft vorzeigt. Depofitenscheine über bei der Gesellschaft in Leipzig, bei einer Gerichtsbehörde, bei einem Notar, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Auftalt in Leipzig, bei der Nationalbauk für Deutschlaud in Berlin oder bei dem Bankhause Wiener, Levy & Co. in Aktien berehtigen diejenigen,

lyversammlung. E Va Versammlun ssaal wird um 43 Uhr geöffuet und pünktlich um 3 Uhr

geschlofsen. Gedrudckte Geschäftsbec!hte können vom 23. Máärz d. J. ab von der Gesellschaft bezogen werden. Leipzig, den 13. März 1900.

der Leipziger Gummi-Waaren-Fabrik, Aktien-Gesellschaft v

ebenfalls

(92840)

3 Uhr die Verhand-

Berlin niedergelegte zur Theilnahme

Liegenschaften Debitoren Kafsenbeftand

Haben.

Vortrag von 1898 Bruttogewinn

[92497] Befitz.

Richtig bescheinigt :

Mülhauser

M |S 854 336/89] Grundkapital 148 654/27 || Rücklage 989|42]} Dispositionsfonds

1 003 280/58 | Gewinn- und Verlust-Rechnung.

M |A j 14 057 50|| Allgemeine- Unkoften . . Vortrag von 1898. .

| Reingewinn von 1899 . .

d E Gewinn- und Verlust-Konto . .

37 410,44

64 623 50

Der Vorftaud. H. Ap fler.

Immobilien Gesellschaft. Rechnungsabschluß vom 31. Dezember 1899.

Verbindlichkeiten.

Liegenschaften Debitoren

Werthpapiere Kafsa-Bestand

Haben. L

Vortrag von 1898 Brutto-Gewinn

[92493] Activa.

An Liegenschafts-Konto

Anlage-Konto Konto pro Diverse Kassa-Konto

Bank-Konto Kautions-Konto

Soll.

Richtig bescheinigt :

Neustadt

, Gebäude-Konto. . . . « -+ + - Kefsel-, Maschinen- und Betriebs-

Einrichtungs- u. Utensilien-Konto Wäsche-Konto . ...« + -

“M A 676 689 74 87 575 41 160 000 959/16

Grundkapital Schuldverschreibungen Rüdklage

Kreditoren

925 224/33 Gewinn- und Verlust-Rechnung.

M d 254/48 40 BIOILS Vortrag von 1

Reingewinn von O

70 62467] Der Vorstand. H. Apfler.

Bilanz per 31. Dezember 1899,

S 15 000|— | Per Aktienkapital-Konto

98 250/93] Hypotheken-Konto Baureserve-Konto 27 677881)

1 606/58 415 1 679/98 2110|— 9 696|— 1 000/—

157 025/52 Gewinn- und Verlust-Konto.

Gewinn- und Verlust-Konto . .

k 9 Allgemeine Brenn as 92 154/13 898 . d

18 216,06

er Volksbad-Actien-Gesellschaft.

Gewinn- und Verlust-Konto . .

M A 320 000! 300 000|— 106 666/67 180 087|12

18 470/54

925 224/33 Soll.

254,48 18 470 54

40 624/67

T asSiva.

M S 120 600|— 30 000|— 1 721/03 4 704/49

|

|

[92835]

157 025 Haben.

An Allg. Unkoften-Konto Gebälter-Konto Kohlen-Konto Steuern-Konto Gewinn-Uebershuß

Bruno denn & Hermann Welter Direktor, stellv. Dir.

Neustadt a. Ha

D

M d 9 020'12) Per Betriebs-Konto 3362114] G o 3713/94) „, Zinsen-Konto . . « « 193/19 4 704/49 3

13 S93/93|

ardt, 13. März 1900.

er Vorstand der Neusftadter Volksbad A.-G. Louis! Geisel.

M 11 431 2 000 562

——

13 993

Berliner Dampfmühlen-Actiengesellshaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

biermit zu der am Mittwoch, den 4. April a. €-., Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude, Aufgang St. Wolfgangstraße, eine diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Treppe, stattfindenden

Tagesorduung 2 /

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verluft-Rechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Bericht der Revisionskommission.

3) Genehmigung des Rechnungsabschlufses, Gr- theilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrath. Feststellung der Dividende.

4) Wall eines oder mehrerer Revisoren für das Geschäftsjahr 1900.

F Theilnahme an der Generalversammlung find

diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe bis Sonnu- abend, deu 31. März a. €., Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien oder Depotscheine der Reich2- bank über Aktien der Gesellschaft bei der Gesell- \chaftskasse hier, oder bei dem

Baukhause L. S. Rothschild, Berlin,

hinterlegt haben.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz nebs Gewinn-

und Verlustrechnung können bei den Hinterlegungs- stellen in Empfang genommen werden.

Berlin, den 15. März 1900. Der Aufsichtsrath der : Berliner Dampfmühlen-Actieugesellschaft. Paul Herz, Vorsigender.

Säthsishe Ofen- & Chamottewaaren-Fabrik

vorm. Ernft Teichert. e. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit

zu der Mittwoch, den 11. April d. I., Vorm. 10 Uhr, im Ausstellungssaale der Fabrik in Cslln

b. Meißen abzuhaltenden fieben und zwanzigften ordentlichen Generalversammluug eingeladen. Tagesordnung : S 1) Vortrag des Geschäftsberichts der Direktion und des Berichts des Aufsichtsraths über die erfolgte Prüfung der. Jahresrechnung und der Bilanz. / 2) Beschlußfassung über Richtigsprehung der Fahresrehnung und Ertheilung der Decharge. 3) BelMlyianung über Vertheilung des Rein- gewinns. 4) Beschlußfaffung über Abänderung des Statuts. 5) Eraänzungowabl des Aufsichtsraths. Die Legitimation der Aktionäre erfolgt gemäß 8 16 des Statuts vor Eröffnung der General- versammlung durch Vorzeigen der Aktien oder der über deren Deposition bei der Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bank in Dresdeu aus- gestellten, die Nummern der Aktien enthaltenden Bescheinigungen. ; : : : Der gedruckte Geshäftsberiht der Direktion wird vom 5. April ab bei den vorgedachten Stellen zur Abholung, der Statutentwurf vom 9. April ab an der Gesellschaftskafse für die Aktionäre zur Ginsicht bereit liegen. L Cölln b. Meißen, den 15. März 1900. Die Direktion. F. Haase.

[92837] Land- und Seekabelwerke

Aktiengesellshaft, Cöln-Nippes.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit auf Montag, den 9. April d. Fo Vormittags 11 Uhr, zur ordentlichen Geueral- versammluug in unseren Geschäftsräumen er- gebenst ein.

Tagesorduung:

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Vers lust-Rehnung, sowie des Geschäftsberichts für die Zeit vom 1, Januar 1899 bis 31. De- zember 1899. :

9) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths. |

3) Beschluß über Vertheilung des Reingewinns.

4) Genehmigung der Tantiòme des Aufsichtsraths für das Geschäftsjahr 1898. i

5) Neuwahl des Aufsichtsraths gemäß § 16 Abs. 5 des Statuts. _

Köln-Nippes, den 15. März 1900.

Land- und Seekabelwerke Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrath. Clouth, Vorsitzender.

{92826] Actien Bauverein „Passage“.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch zu einer am Dounerstag, den 12, April 1900, Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Actien Bauverein „Paffage“ statifindenden auferordent- lichen Seneralversammlung höflihst eingeladen.

Tagesordnung: Antrag des Aufsichtsraths : Die Generalversamm- lung wolle beschließen: : : a. Die Direktion wird ermähtigt , mit Ges nehmigung des Aufsichtsraths Aktien der Gesell- haft bis zum Nominalbetrage von 4 600 000 nicht über pari zweds3 Reduktion des Grundkapitals unter Beobahtung der geseyz- lichen Bestimmungen anzukaufen und demnächst zu vernichten. i b. Feslebung de D unter denen dex Rüdkauf erfolgen joll. c. Fassung des § 6 des Gesellschaftsftatuts nah Durchführung dieses Beschlusses. i

Gemäß §28 des Statuts haben die Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die darüber lautenden Reichsbank-Depotscheine oder die von einem deutschen Ee A Oris legungs\heine mit doppeltem NNummernperz bis Moutag, deu 9. April 1900, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhaufe Leopold Friedmann, Berlin 3., Oranienstraße 69, zu hinterlegen.

Berlin, 15. März 1900.

Der Auffichtsrath. Leopold Friedmann, Vorsitzender.