1900 / 68 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Maurer Martha Grunewald in Sch{indelmühl uud Genoffen, haben

a. der Maurermeister Robert Zimmer in Kalk bei Köln a. Rhein, Beuerstraße Nr. 17,

b. die verehelihte Postshaffner Pauline Florentine Otter, geb. Meyer, in Frankfurt a. O., Fischer- ftraße 78,

c. deren Ehemann, der Postschaffner August Otter, ebendaselbft, \

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. As in Posen, gegen das Urtheil der Zweiten Zivilkammer des Königlihen Landgerihts zu Meseriß vom 15. Joni 1899, durh. welches die Beklagten zur Auflassung des Grundstücks Lagowiß Nr. 49 an den Kläg-r und zur Zahlung der Prozeßkosten verurtheilt find, bei dem Königlichea Oberlandesgericht zu Posen, IT. Zivilsenat, Berufung mit dem Antrag eingelegt, unter Abänderung des Urtheils des Königlichen Land- gerichts Meseriß den Kläger den Beklagten Nobert Limmer, Pauline Florentine Otter und August Dtter gegenüber mit seiner Klage kostenvflihtig ab- zuweisen. Auf Antrag des Rehttanwalts Smoschewer ist von dem Prozeßgericht die öffentlihe Ladung des Mitbeklagten, Arbeiters H'eronymus Igel aus Meiderich, dessen gegenwärtiger Aufenthaltsort unbe- kannt ift, bewilligt worden. Der Kläger Hieronymus Zimmer, vertreten durh den Rehtzanwalt Smoschewer beantraat, die Berufung gegen das Urtheil des König- lichen Landgerichts zu Meseriß vom 15. Juni 1899 als unbegründet zurückzuweisen und ladet den Mit- beklagten, Arbeiter Hieronymus Igel, zur mündlichen Berbandlung über die Berufung vor das Königliche Oberlandeëgerit zu Posen, 11. Zivilsenat, auf den 9. Mai 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Prozeßgericht zugelasseaen Anwalt zu seiner Vertretung zu bestellen. Zum Zwecke der Zustellung wird dieser Auszug aus der

Berufungs\{rift und der Ladung bekannt gemacht.

Posen, den 13, März 1900. Kußmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Oberlandesgerihts.

[93110] Oeffentliche Zuftellung.

Der Rentier Theodor Gumpreht zu Charlotten- bura, Schlüterstraß- Nr. 62, Prozeßbevollmächtigte die Rechtéanwält: Salz und Dr. Kaempfer zu Posen, flagt gegen den Grafen Ludwig Maria Mathias Mycielöski, früher zu Smargozewo, jeyt unbe- annten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte als Miterbe nah den NRittergutsbesitzer Grafen Ignaß und Hedwig, geb. von Moszezensfa, von Mycielski?shen Ébeleuten verpflichtet fei, das von der verwittweten Gräfin Hedwig von Mycielska dur Vertrag vom 8. Februar 1892 dem Kläger verkaufte und von diesem durch Vertrag vom 28. Februar 1899 an den Rittergutsbisiger Ignaß Sarrazin in Kru8zewnia weiterverkaufte Rittergut Zerniki nebst Zubehör, insbesondere den in Splawie (Kreis Posen- Ost) belegenen Ackerwirthschaften, an den gen. Sarrazin aufzulassen, mit dem Antrage, den Be- klagten fostenpfl chtig zu verurtheilen, die Ackerwirt hs haften Splawie Nr. 24 und 36 Kreis Posen-Oist in seiner Eigenschaft als Miterbe nah den Ritter- guisbesißer Graf Ignaÿ und Gräfin Hedwig, ge- borenen von Moszczenska, Mycieléki?’ ¡cen Eheleuten an den Rittergutsbesißer Ignay Sarrazin in Kru8zewnia aufzulassen. Der Kläger ladet den Bes klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts\treits vor die Zweite Zivilkammer des Königliben Land- gerihts zu Posen auf den 18S. Mai 1900, Veor- mittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu be- tellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemat.

Posen, den 13. März 1900.

Klinkmüller, Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[93108]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, 3. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 17. Fes bruar 1900 if zwishen den Eheleuten Schreiner Gustav Weßler genannt Feigel und Johanna Antoinette, geb. Deuß, hierselb die Gütertrennung ausgesprochen.

Düsseldorf, den 14. März 1900.

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

[93109]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 2. Zivilkammer, zu Elberfeld vom 17. Fe- bruar 1900 ist zwishen den Gheleuten Otto Koch, Kuhrunternehmer, und Johanna, geb. Nölle, zu Velbert (Rbld.), die Gütertrennung ausgesprochen.

Elberfeld, den 13. März 1990. |

Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

E

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung.

Keine. 2 LE 7G E R H C V T V P E E FCRIEE V E P PEZIRE I A E 4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2A.

{92763] Bekanntmachung.

Auf dem Marktplaß in Pasewalk follen am Mittwoch, den 28. März d. JI-.- von 11 Uhr ab, drei zum Kavalleriedienft nicht geeignete Remonte- pferde 1898 und zwei nit mehr brauchbare Dienft- pferde offentlih meistbietend gegen gleih baare Be- zablung verkauft werden. Kürasfier- Regiment, Königin“ (Pomm.) Nr. 2.

U E R S R A E S E V I Le I E P T IAIV L

5) Verloosung 2c. von Werlh- papieren.

Die bisher hier veröffentlichten Belanimo ane über den Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

88262] | Bei der heute planmäßig stattgehabten 15. Ver- loosung der Anleihe des Kreis. Kommunual-

Jahre KOSO find die APDETINNEIEN Schuld- verschreibuugen gezogen worden: Tia. A. No 30 63 96 und 500 über je 100 Tâtt. B. Nr. 643 834 986 1008 1092 und 1390 über je 200 4 S C. Nr. 1531 1650 1851 2052 2381 2522 9545 2688 2975 und 2984 über je 500 M Litt. D. Nr. 3061 3149 3180 3297 3233 3323 3458 3715 3817 3911 und 3969 über je 1000 A Die Auszahlung des Nennwertbs dieser Schuld- vershreibungen erfolgt vom L. Juli d. Jrs. ab bei der Stadt-Hauptkasse hieselbft. Die natverzeihneten, bereits früher aus- geloosten und aus der Verzinsung gefallenen Schuld- vershreibungen des Kreis - Kommunal - Verbandes Braunschweig (Ausaabe de 1884) als: Litt. A. Nr. 35 70 255 und 323 über je 100 M, Titt. B. Nr. 657 860 910 972 1001 und 1105 über je 200 M, - Litt. C. Nr. 1647 und 1733 über je 500 M, Litt. D. Nr. 3013 und 3616 über je 1000 #4 sind bislang zur Einlösung nit überreicht. Brauuschweig, den 1. Viärz 1900.

Der Stadt- Magistrat.

Retemeyer.

[88263] Bei der dem Plane gemäß heute stattgehabten 4. Verloosung von Schuldverschreibungen der Auleihe des Kreis - Kommunal - Verbaudes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre 1891) o die nahverzeichneten Nummern gezogen worden, als: Litt. A. Nr. 98 149 263 303 354 393 und 394 über je 100 Æ. Litt, B. Nr. 590 857 989 und 1302 über je 200 M Litt. C. Nr. 1535 2237 2363 2372 2712 und 2975 über je 500 M Litt. D. Nr. 3161 3488 365692 3883 3917 3962 und 3984 über je 1000 Æ Litt. E. Nr. 4076 und 4119 über je 5000 M Die Auszahlung des Nennwerths dieser Schuld- vershreibungen erfoigt vom L. Juli d. J. au bei der Stadt-Hauptkasse hieselbft. Die nachverzeichneten, bereits früher ausge- loofsten und aus der Verzinsung gefallenen Schuld- verschreibungen des Kreis - Kommunal - Verbandes Braunschweig Ausgakte de 1891 als: Litt. A. Nr. 293 über 100 M Litt. B. Nr. 984 und 1322 über je 200 #, Titt. C. Nr. 1536 2001 2408 und 2506 über je 500 : find biélang zur Einlösung nicht überreicht. Braunschweig, am 1. März 1900.

Der Stadt-Magistrat.

Retemeyer.

Bekauntmachung. Aufkündigung

von Brandenburger Stadt Obligationen. Folgende heute ausgelooste Brandenk urger Stadt- LELION ga nach dem Privilegium vom 14. Mai 1866:

Ltt. 4. à 1009 Thlr. = 3000 M Serie T Nr. 12.

Litt. B. à 500 Thlr. = 1500 Serie I Nr. 25, Serie 11 Nr. 7 8, Serie I1V Nr. 24 28 34, Serie V Nr. 14 31, Serie XII Nr. 23 30.

Litt. C. à 100 Thlr. = 300 M Serie 1II Nr. 18 31 47 98 108 116 118, Serie V Nr. 46 148 153 179 198, Serie VI Nr. 25 26 27 59 71 99 126 129 136 145 178 179 200 205 206 999 227 229 267 268 379, Serie VII Nr. 24 33 35 69 93 198 131 164, Serie VIIT Nr. 4 19 33 42 66 85 135 157 197, Serie IX Nr. 18 79 96 134 203 205 206 253 254 336, Serie X Nr. 45 46 88, Serie XI Nr. 11 19 59, Serie XII Nr. 54 69 89 132 156 163.

Litt. D. à 50 Thlr. = 150 Serie 11 Ne. 136 150 151 168 175 178 182 190 193, Serie IIT Nr. 126 134 135 139 158 167, Serie V Nr. 319 328 338, Serie VII Nr. 207 214.

Litt. E. à 25 Thlr. = 75 M

Serie ŸY Nr. 383 395 399 408 409

werden ihren Inhabern hiermit zum 30. Juni 1900 gekündigt mit der Aufforderurg, an diesem Tage oder später deren N?ennweith bei unserer Stadt-Hauptkafse baar in Empfang ¿u nehmen.

Die vorgenannten Obligationen find nebst den dazu gehörenden, nah dem 1. Juli 1900 fällig werdenden Kupons und nebs Talons abzuliefern ; der Betrag der etwa fehlenden Kupons wird von dem Einlösungsweithe in Abzug gebraht. Mit dem 30. Juni d. I. hört jede Verzinsung der geloosten Otligationen auf. A

Restanten as€ früheren Kündigungen sind nicht vorhanden.

Braudenburg a. H., den 12. Mär; 1900. Der Magistrat.

[92845]

[93140] Ausloosung von Stadt Mainzer Obligationen.

Nei der heute vorgenommenen Ausloosung von Schuldverschreibungen des 832 °/ Anlehens Litt. L. wurden folgende Stüde zur Nückzahlung auf L. September 1900 berufen:

a. Nr. 172 190 274 316 320 356 537 544 584 786 980 1038 1256 und 1453 über je 200 4

b. Nr. 1632 1755 2108 2162 2274 2631 2632 9766 2899 2984 3075 3169 3181 3238 3412 3445 3574 und 3729 über je 500 M

c. Nr. 3905 4229 4243 4290 4472 4526 4586 4632 4733 und 5179 über je 1000 M

Die Kapitalbeträge können vom L. September 1900 ab gegen Rückgabe der Schuldverschreiburgen nebs Erneuerungssceinen und niht fälligen Zins- seinen bei den auf den Schuldverschreibungen bezeichneten Zahlungsöftellen in Empfang ge- nommen werden. Fehlende Zinsscheine werden an dem autzuzablenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung der ausgeloosten Schuldverschreibungen hört mit Ende August 1900 auf.

Rückstände aus frühereu Verloosungen:

aus 1899 Obligation Nr. 146 über 200

Mainz, den 1. März 1900.

Der Ober-Bürgermeister : Dr. Gaßner.

[93035]

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 30. Juni 1889 im Beisein eines Notars ftatt- gehabten Ausloofung der planmäßig im Kalender- jahre 1899 zu tilgenden Kreis-Anleihescheine des Kreises Brieg sind die folgenden Appoints ge- zogen worden und zwar: L. Ausgabe.

Buchftabe X. Nr. 68 104 148 über je 500 M Buchstabe ©. Nr. 295 327 341 404 443 457 597 629 710 711 735 835 über je 200

IL. Ausgabe. Buchstabe 1. Nr. 67 91 9 101 113 über je 500 M Buchstabe ©. Nr. 121 122 123 129 132 150 153 160 174 189 315 322 über je 200 M Die betreffenden Kreis- Anleihe]heine werden den Inhabern zur Einlösurg am L. Juli 1900 mit dem Bemerken gekündigt, taß von diesem Termine ab die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine aufhört. Mit den gekündigten Kreit-Anuleihescheinen find die dazu gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermine nebst Anweisung zurücfzuliefern. Bn die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom apital abgezogen.

eftanten. : I. Ausgabe. Litt. C. Nr. 408 417 451 621 742. 11. Ausgabe. Litt. B. Nr. 82, Litt. C. Nr. 255, Brieg, den 3. Viärz 1990. Der Kreis-Aus\chu|ß. v. Schirnding.

——

[93036]

Fn Gemäßheit der Bedingungen der Hypotheken- Anleihe vom 8. Oktober 1899 Absaß 5 wurden heute nachfolgende Partial - Obligationen zur Rückzahlung ausgelooft :

Nr. 2 19 20 45 67 103 113 144 171 209 263 999 315 319 361 373 380 392 404 und 414.

Die Einlösung dieser Partial-Obligationen er- folgt am L. Oftober dieses Jahres bei der Solinger Bank hierselbst.

Solingen, den 14. är; 1900.

Brauerei Carl WVeckmann.

G C S A E R G E E E E C T E S E AZA

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlichten Bekauntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[93248] Die Herren Aktioräre der Westfälischen Baum- wollspinucrei in Gronau i. W. werdén hiermit zu der an Dounerstag, ven 5. April cr., Nachmittaas £4 Uhr, im Geschäftslokal ftatt- findenden Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesordnung :

1) Neuwabl des Aufsichtsraths.

2) Eatlafsung eines Vorstandsmitglieds. Der Aufsichtsrath. ter Kuile, Vorsißender.

93227]

[ Die Aktionäre des HarzerBank-Vereins, Actien- gesellschaft in Blankenburg a. H. laden wir hiermit auf Mittwoch, den 11, April a. c., Nachmittags 4} Uhr, na dem Geschäftslokal des Notars Dr. Troemner in Blankenburg a. H. zu einer außerordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesorduung :

Ankauf des Geschäftshauses lange Straße? Nr. 1. Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamm- lung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien nah 8 22 des Statots bis zum 8. April a. e. bei dem Vorstand der Geselishaft oder Herren Mooshake «& Lindemann in Halberftadt oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Halberstadt, 16. März 1900. Der Vorsizende des Auffichtsraths : Friedrich Linèemann.

193164] Gummiwaaren-Fabrik Voigt & Winde, Actien-Gesellschaft.

Die 27. ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet am Mittwoch, den 4, April a. €., Vormittags 10 Uhr, im Kon- ferenzzimmer der Mitteldeut]chen Creditbank hier- selbst, Behrenstr. 2, statt.

Tagesordnung:

1) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechaung für 1899 und Beschluß- faffung über die Vertheilung des Reingewinns.

2) S des Aufsihtsraths und des Vor-

ants.

3) Wahlen zum Aufsihtêrath.

4) Wahl der Revisoren.

5) Aenderung der Statuten, und zwar:

& 1—13. Grundkapital, Aktien, Bekannt- machungen.

& 14—19. Vorstand.

& 20—27. Aussihtsrath.

§8 28—36. Generalversammlung.

8&8 37—40. Bilanz, Dividende, NReserve- fonds, Gewinnvertheilung.

8 41. Historische Schilderung des Er- werbs der Grundstüdcke 2c. von den Vor- besitern.

&8 42—44. Auflösung der Gesellschaft.

€S 45—46. Uebergangsbestimmunigen.

_ Zur Theilnahme an dieser Versammlung find die- jenigen Aktionäre bzre{tigt, die bis Dienstag, den 3, April a. €., Nachmittags 5 Uhr, ihre Aktien ohne Dividendenbogen unter Beifügung eines doppelten, aritbmetish geordneten Nummernverzeich- nisses bei der Mitteldeutschen Creditbank hier, Behrenstraße 2, oder bei der Gesellschaftskasse, Kottbuserftraße 5, hinterlegen.

Der Geschäftsberibt und die Bilanz liegen vom Montag, den 19, März a. c., ab im Geschäftslokal der Gejellshaft, Kottbuserstraße 5, zur Einsicht aus.

Berlin, den 16. März 1900.

Der Ausfichtsrath.

[91981] i Hütten-Actien-Gesellscha vorm. Carl vou Born, iu Li Dortmund. uidation, Die Liquidatiou ist beendet. Dortmund, 12. Värz 1900. Die Liquidatoren: Tull. Leopold. W. van Vloten. von Boryu [93225] T Deutsche Wasserwerke Actien-Gesellschaft, Die Aktionäre unserér Gesellshaft werden zu d am Freitag, den 6. April 1900, Vormittgtz 11 Uhr, in Berlin, im Hause der Gesellihatt, Charlottenstr. 86, statifindenden dieëjährigen ordent; lichen Generalversammlung hierdurch ergebenst eingeladen. 1) Bericht A E, er es Vorstandes und des A j raths über die Lage der Geschäfte unte M a der E S hatta und Verlust- ontos und de eschäftsberichts E ane er der Revifionskommisfion übe Prüfung der Rechnungen, der Bilam A des Gewinn- und Verlust-Kontos für das Jahr 1899. 3) Beschluß über Ertheilung der Decharge. 4) Beschluß über die Vertheilung des Rein, gewinnes. 2 U es ü t ur Theilnahme an der Generalversammlu gemäß § 27 des Statuts jeder Aktionär berett stimmberehtigt sid jedoch nur solch?e Aktionäre. weiche ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß spätestens am dritten Tage vor dem Ver- sammlungstage bei der Gesellschaftskasse, oder bei den Herren Delbrück Leo & Co., Berlin W. 66, Mauerstraße 61/62, oder bei der Mittel: deutschen Creditbank, Berlin W., Behren- straße 2, bis 6 Uhr Nachmittags niedergelegt haben, Die Stelle der Aktien vertreten bei dieser Hinter- legung auch die von der Reihsbank oder von einem deutshen Notar ertbeilten Bescheinigungen über die Hinterlegung von Aktien der Gesellschaft. Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellshaft oder Hinterlegungsstelle und einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen, zurückzegeben und dient als Leaitimation zum Eintritt in die Versammlung. Zu der Generalversammlung giebt jede Aktie eine Stimme. Berlin, den 16. März 1900. Deutsche Wasserwerke Actien-Gesellschaft, Der Auffichtsrath. Ludwig Delbrü.

[93240] Actien Gesellschast für

Rheinish-Wesßphälische Industrie zu Köln, In Gemäß“eit der §8§ 17 und 18 des Statuts laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu

der am Dienstag, 24. April d. J.,

_ Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokale des A. Schaaffhausen' ¡{en Bank- vereins hier statifindenden 28, ordeutlichen Generalversammluug ergebenft ein.

Gegenstände der Tagesordung:

1) Bericht des Aufsichtsraths uad des Vorftands über die Geschäftsführung nebft Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1899; Nevisionsberiht; Genehmigung der Bilanz und Verwendung des Reingewinns; Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsraths.

2) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern.

3) Wabl von drei Revisoren zur Prüfung des Rechnungéabschlufses pro 1900.

Nah § 18 ift jeder Aktionär, dessen Aktien mindestens vierzehn Tage vor der Generalversamm- lung auf feinen Namen im Aktienbuche der Gesell- chaft eingetragen sind, zur Theilnabme an der Generalversammlung und zur Ausübung feines Stimmrecbts bere{tigt, wenn er diese Aktien spätestens am füuften Tage vor dem Tage der Generalversammlung bis Mittags 12 Uhr, bei den in der Einladung zu derselben angegebenen Stellen auf seinen Namen hinterlegt. Alsdann ge: währt jede also hinterlegte Aktie eine Stimme.

Diese Hinterlegung ift bei dem ; A. Schaaffhausen'’shen Bankverein in

Köln und Berlin, oder dem Bankhause Deihmanu «& C0, Kölu, zu bewirken. Köln, 15. März 1900. Der Vorftaud.

ic EE

Maschinenfabrik Buckau, Actien Gesellshaft zu Magdeburg,

Die Herren Aktionäre unserer Gefell]haft werden zu der dietjährigen ordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, den 4. April, Nachmittags 4 Uhr, im unteren Saale des hiesigen Börsenhauses et- gzbenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands. z über 2) Rechnungélegung und Beschlußfa}sung Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für 1899. 3 3) Wakhl ven Mitgliedern des Aufsichtsraths. d Zur Theilnahme an der Generalverfammlung , É diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre e (ohne Gewinnantbeilsheine) oder Depotscheine bis Reichsbank oder eines Notars über diese Aktien Dent zum leßten Werktage, Abends 6 Uhr, der der Generalversammlung in dem E s Gesellschaftskasse in Magdeburg oder Sat Peutiden Vank, Bexlia, e De end der ause ugel «& Co., Magde o D bei den beiden leßteren üblichen Geschäftsstunden

hinterlegt baben. H a6 arithmetisŸ ifi

{93400}

Den Aktien is ein einfaches , ordnetes Nummernverzeichniß mit Namensunter beizufügen. L

Magdeburg, den 16. März 1900.

Maschinenfabrik Buckau U Actien Gesellschaft zu Magdeburs- Der Vorftaud,

A. G. Wittekind, Voisizender.

Verbandes Brguushweig (Ausgabe vom

R. Lange-

u 68.

E S S N E L Fe E 2

Vierte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 17. März

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1900.

E AR I A

“i Untersuchu

1 gt Den, 9. Aufgebote, erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

ünfall- und Invaliditäts- 2c. ersicherung.

Oeffentlicher Anzeiger.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. Grwerbs- und 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

irthschafts-Genofsenschaften.

d Verfi Verdi 4, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Bank-Ausweise. 4 Sia 2c. von Werthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. E cenerA T 4s

j) Kommandit - Gesellschaften uf Aktien u. Aktien-Gesellsh. gie gidher, hier veröffentlihten N

lust von Werthpapieren befinden fer den schließlich in Unterabtheilung 2.

‘Dürener Volksbank Act.-G.

Generalversammlung am Montag, _den 9, April l, Abends 7 Uhr, im oberen Saale 4 Wirthes Qua

T nung: ¡) Vorlage der Bilanz, der Gewinr- und Ver- lust-Rehnung und des Geschäftsberichts für 189. 9) Beschluß über Enikastung des Vorstands und Aufsichtsraths für die Bilanz pro 1899.

3) Verfügung über den Reingewinn pro 1899

und Feststellung der Dividende.

4) Ergänzung des Aufsichtsratÿs. :

5) Wahl der Revisoren für die Bilanz pro 1900

und deren Stellvertreter.

6) Aenderung der Statuten.

Düren, den 12. März 1900. Der Aussichtsrath und Vorftand.

93037

E een biecdurch zur Kenntniß, daß Herr Hrernereibesiger Curt Leißner hier mit dem heutigen Tue aus dem Auffichtsrath unserer Gesellschaft auégeshieden ift.

Nordhausen, den 15. März 1970.

Nordhäuser Actien-Spritfabrik vorm. Leifßiner & C°. M. Kuntze. Chr. Gräbner.

4] Arnstädter Bank,

y, Külmer, Czarnikow & Co. in Arnstadt. Commandit-Gesellsaft auf Aktien. SBilanz vom 31. Dezember 1899.

Activa. 4. 0A O a Ss 138 202/17 E a a a a 304 946/63 (fefien-Konto . a 076 57 039/75 o N e ee 7 300 Jnventar-Konto

Hufende Rechnungen, Debitoren

46 2 063 980,90 Reihsbank- und andere | 2 355 099/37

Bankguthaben . 291 118,47 | Konto für vershiedene Vebitoren 273785 Reservefonds-Anlaze-Konto . . 85 922/70 Epezialreservefonds-Anlage-Konto 9 104/70 Hmbard- Zinsen-Konto (rückständige) 98/95

2961011|72

j Passiva. | Atien-Kapital E OOLOOO j dh noh nicht erhobene 50% 250 000 250 000|— tufende Rehnungen, Kreditoren . 237 783/35 Konto für Verschiedene . 8 364/85 oto C ES181910|— Nrlehen-Zinsen-Konto (rüdständige) 43 638 85 Ditfonto-Konto (überhobener Diskont) 1946/25 Lcept-Konto E E E 50 310/15 Sheck-Konto 10 220 65 servefonds-Konto . 95 134/70 Spezialreservefonds, Konto 14 360/20 Dividende-Konto für 1899 . 50 000|— Lntième-Konto . 14 526/90 sewinn- und Verlust-Konto :

Vortrag auf 1900 3515/82

2961 011/72

Gewinn- und Verlust-Konto L per 51. Dezember 1899.

N Ij L Debet. M A ihreibung auf Inventar-Konto . 300|— L Darlehen Zinsen: #blte Zinsen für Spareinlagen . 67 745/55 6 Verwaltungskosten : thalte, Miethe, Porti, Stempel X. . A. 23 338,21 E 2 D.000:80 26 974/51 Reingewinn, vertheilt wie folgt: | ; inn, i J at: ium Reseroefont s A. 645640 dite pehialreservefond3 T O ip mdßig.Tantiòmen , 14 526,90 | ; 0 Dividende . . e 50 000,— | o 600, | trag aufneueRehng. . 3 515,82 80 099/12 E 175 119/18 redit, T E g 2inw-Vortrag aus 1898 . 3035/12 n auf Zinsen-Konto . 126 716/21 ' « Effekten-Konto . 6 748/24 * » Diekonto-Konto 17 950/60 , ¿ Eee ic Lte * » Lombard-Zinsen-Konto 9/45 " me, Wechseln in auétländischer L E e 914/45 175 119/18

Arustad A adt, den 10. März 1900, tnftädter Bauk, v. Külmer, Czarnikow & Co. vmmandit-Gesellschaft auf Aktien, zarnikow. v. Kül mer.

[93149] Die ordentliche

Westfälischer Vankverein.

neralversammlung findet in Münster am P Freitag, den 6. April 1900, Nachmittags 4 Uhr, im obern Saale des Ceatralhofs ftatt, wozu die Herren Aktionäre hierdurch freundlichs eingeladen werden.

1) Geshäftsberidt pro 1899,

2) Bericht der Revisoren.

3) Festseßung der Dividende und Tantièmen.

4) Beschlußfaffung über Ertheilung der Decharge.

9) Ersatzwahl für die ausscheidenden Mitglieder des Aufsihtsraths.

6) Wabl der Rehnungsrevisoren pro 1900.

7) Beschlußfassung wegen der Einzahlung der leßten 5009/9 auf die fünfte Million.

8) Feststellung der Beamten-Pensionsocdnung. E Zur Theilnahme an der General ersammlung bezw. Au3übung des Stimmrechts sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß derselben oder die Depot- scheine der Reichsbank über ihre Aktien sowie die Vollmachten der Vertreter bis spätestens den zweiten Tag vor dem Versammlungstage, den Tag den Hinterlegung und der Generalversammlung nit mit- gerechnet, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse in Münster i. W. oder in Bocholt i. W. bei der Kaffe der Filiale oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Münster i. W., den 16. März 1800. Der Auffichtsrath des Westfälischen Bankvereius. F. Havirbeck-Hartmann, Vorsigender.

Tagesorduung :

Gefsellshaftévertrags zur Verfügung.

(93059) : Aufkündigung von Pfandbriefen

des Danziger Hypotheken- Vereins.

Folgende heute ausgelooste Pfandbriefe

à 59/6 A. Nr. 1068 2061 2172 2213 2651,

B. Nr. 1055 1362 2151 2390 2873 2909 2986 3931 4033 4057 4655 4720 4910 5041,

C. Nr. 1260 1565 2523 2636 2891 3098 3272 3314 3704 3738 3961 4617 4833,

à 4179/9 H. Nr. 194 312 958 981,

G. Nr. 21 671 950,

à 409/90 J. Nr. 30 74 132 205,

L Nr. 315 1250 1427 2158 2769 2949 3735

E. Nr. 152 190 253 503 642 1200 1248 1763 1856 2545 2550 2603 2621,

D. Nr. 153 197 272 317 546 655 708 1299 1346 1444 1990 2000 2057 2098 2159 2160 2642 2750 2832,

à 3210/9 O. Nr. 388 393 474 567 1452 1466,

N. Nr. 961 973 1067 1150 2682 2920,

M. Nr. 809 815 938 1116 1742 1837,

L. Nr. 835 839 840 842 952 1038 11093 1848 1958 1959

werden thren Inbabern hiermitzum L, Juli 1900 gekündigt, mit der Aufforderung, von da ab deren Nominalbetrag entweder hier bei uus, oder in Verlin bei der Preuß. Pfandbrjefbank oder in Königbsberg i. Pr. bei Herrn S. A. Samter Nachf. eder in Marienwerder bei Herrn M, Hirschfeld Nachfolger A. Seidler während der üblichen Geschäftsstunden baar in Empfang zu nehmen.

Die vorbenannten Pfondkbriefe sind nebst den zu- gehörigen nah obigem Verfalltage fällig werdenden Kupons und Talons in kursföhigem Zustande abzu- liefern; der Betrag der etwa fehlenden Kupons wird von der Einlösung3-Valuta in Abzug gebracht.

Die Verzinsung der vorbezeichneten gekündigten Pfandbriefe hôrt mit besagtem Verfalltage auf, und wird in Betreff ihrer Valuia nach & 28 unseres Statuts verfahren werden.

Restanten von früheren Loosungen find:

C. Nr. 3327 3742 4382.

G. 89 224 390.

F. , 998 3562 4340.

E. „, 847 1326 1397 2034 2144 2722 2775 2827. D. 86 959 2207 2304 2508 3010.

O. 6 397 400 1050.

N. 45 922 1013 1239 1371 2991.

M. „, 271 764 811 868 971 1087 1122 1766 1937.

L. 908 1062 1742 1951.

Danzig, den 15. März 1900.

A6 Die Direktion. I. Vi: Sudckau.

[93042] G A für 1899 e

r Schweden Damvfschiffs Gesellschast in Stettin.

9 . - - att Flensburger Actien-Vrauerei-Gesellschast. Activa. Bilanz am 31. Dezember 1899. Passiva, i Z M H d : A H An Grundstück- und Gebäude-Konto 510 000 —}} Per Aktien-Kapital-Konto 900 000|— Maschinen- und Brauerei-Uten- | Hypotheken-Konto 50 000'— Ge s 8718276] „, Accept-Konto . 188 000/— Mobiliar- und Inventar-Konto . 829/94] „, Kreditoren-Konto. . 70 947/31 « Gefäß-Konto I. E, 21 111/60} , Reservefonds-Konto . 87 656/87 Gefäß-Konto Il . 8 302/75] „, Delkredere-Konto . 24 511/05 « Fuhrwesen-Konto. . . . 12 522/38} Tantième: Konto . 2 073/45 « Werkzeug- und Geräthe-Konto . 10 270/71} „, Dividenden-Konto: | 4 Sha R L e 9 064 50 unerbobene General-Waaren-Konto 165 534/10 Dividende . . H 1 824,— WBetriebs-Vorraths-Konio . 22 629|— 3 9% Dividende ¿ E. Es ata 1899. . „27 000,— | 28 824 iherbeit M 89. 467 984193 No Ea E 7g Kassa-, Bank- und Wechsel-Konto 37127230 OUNITEA AUE RENS, VIOMARA Sd j 1 352 5599 1352 559/90 Debet. Gewinn- und Verlust-Konto am 31. Dezember 1899, Creait. M 6A An General-Unkosten-Konto 122 990/90] Per General-Waaren-Konto . | 242 48747 Betriebs-Vorraths-Konto 47 470/51 | « Abschreibungen 6 31 457/34 - Reingewinn, vertheilt wie folgt : Reservefonds . .. #6 7656,87 Delkrederefonds . . y 3291,18 Se ata D OD A) s Dividende 3 / von 4 900 000 27 000,— Vortrag auf neue Rud a D422 40 568/72 | 242 487/47 242 48747

/ Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1399 festgeseßte Dividende von 3 9% = 4 9,— pro Aftie wird vom A. April an auf unserem Bureau ausbezahlt.

: Nachdem fernerbin das Geschäftsjahr am 30. September endigt, haben wir dementsprehend neue Gewinnantheilscheine anfertigen lassen und ersuchen wir die Herren Aktionäre gleichzeitig mit der CGin- holung des Gewinncntheils für 1899 (Dividendenschein Nr. 26) gegen Einlieferung des 3. Talons nebst Dividendensheinen Nr. 27/309 neue Gerwianantheils\{ein2 Ne. 27/36 nebft Erneuecungsshein im Bureau unserer Gesellschast in Empfang nehmen zu wollen. Auch stehen daselbst Exemplare des abgeänderten

Der heute neu erwählte Aussichtsrath besteht aus den Herren: Carsten Christiansen jun., Thomas Hollesen, Diedr. Dethleffsen sen., Carl !M. Buckz und Chr. Schrader. : Flensburg, den 14. März 1900. Flensburger Actien- Brauerei - Gesellschaft.

Lehrte, den 15. März 1900.

Portland-Cement-Fabrik „Germania“ Actie Dr. Joch heim.

ppa. Swrader.

J. Almer. C. Seer. [92487] Bilanz-Konto 1899. C E R D t E: | An Grundstück-Konto. .. 211 800—}} Per Aktien-Konto «6 » Gebäude-Kooto. „e «s A0 eo E d Geleisanlage-Konto . . . . .. 15 (00/— Gewinn- und Verlust-Konto , , Ad 634 000|— Dee Debit «4 6 6% 43 500|— E e ed 10 809|— 1316 000/— Gewinn- und Verlust-Konto. N R V S A s A S E An Saldo E L 66 000|—] 66 000|—|} Per Mergel- Gewinn-Vertheilung : | Konto | 66 000 5 9/6 pro # Jahr a. Reservefond-Konto . , 1 650,— 59/0 pro § Jahr a. Spezial-Reservefoad- Kt. , 1 650,— | b 9/6 Dibidenbé Pro L Ae aa aaa „_30 000.— | 33 300|— | : óö27.0|— 80/4 Tantième für den Aussichtsrath vom Reingewinn s A 2 616,— | 59/0 IL, Dividende pro § Jahr... . _. 30000,— |32616|— | 81|— Vortrag auf neue Rehnung .….. 84| - ht) | 66 000|— 66 000|—

n-Sesellschaft.

[93033]

sichtsrathsmitgliedern gewählt : Lehrte,

Herr Rechtsanwalt Kurd von Wolfenbüttel,

In der am 28. F-bruar 1900 stattgefundenen ordentlih:n Generalveisaramlung wurden zu Auf- |} Entscheidung über die

Herr Kommerzienrath Hermann Manske aus

Herr Direktor Alfred Lau? aus Lebrte,

Herr Konsistorialrath Carl Klügel aus Hannover.

Annahme der bebielt. Lehrte, 15. März 1900.

Actien-Gesellschaft.

Damm aus

| Die erstgenannten drei Herren nahmen die Wahl an, während ih Herr Konsistorialrath Klügel seine

Wahl vor-

Portland-Cement-Fabrik „Germanig“

Dr, Jochheim. ppa. Schrader.

4 Einnahmen. M S Uebers{uß aus dem Betriebe M von 1899 laut Beilage . 27 940,— BVergütigungaus der Havarie laut Beilage . . 26 634,99 54 574/99 ab Unterbilanz aus dem Jahre 1898. . 29 163/16 | - 25 411/83 Abschreibung auf Effekten. 9 160,— 39/6 Pomtnersche Pfandbricfe | 4. 10 000 à 86,10 8 610,— 550|— Brutto-Ueberschuß|__ 24 861/83 davon zurüdgeftellt für Ansprüche der | Gesellschaft Aegir aus der Havarie 1898 und für Reparatur des Schiffes | GUO DEE DiUatie 180 S ar 7 000|— zum Erneuerungsfonds k 5 000! M l C 2 000|— Dividende 10/6 von 4 100 000 . 10 000| Vortrag auf neue Rechnung 861/83 c 24 861183 Der Vorfißende des Auffichtsraths: H. Riedel. Der Geschästsführer : : . Gribel. Bilauz vom 23ckU. Dezember 1899. Activa. M M P 1) Dampfer „Schweden“ | Nu, 90 000,

2) Guthaben per 31. De- zember bei Nud. Christ. G s

3) Effekten-Kto. 4 10000 30/4 Pommersche Pfandbriefe à 86,10 .

4) Havarie-Konto Schwe-

29 904,26

8 610,—

den/Skuld 5 953,70 134 467/96 Passiva. E

5) 100 Aftien à 4 1000 100 000,—

6) Zurückzestellt für Forde- | iung der Aegic-Gesfell- ! schaft und die Ha-atzie 1899 einschließli Vor- trag auf neue Rechaung 7 861,83

7) Dividende 10 9/6 von | 6 100 C00 oder A 100 | pro Aktie. . 10 000,— |

8) Rese1 vefonds . . 2 000,— |

9) Erneuerungsfonds . 14 606,13 134 467/96

Stettin, den 31. Dezember 1599. Der Vorsitzende des Auffichtsraths: H. Riedel

Der Geschäftsführer : F. Gribel.

E 44 C C E E E T E E E A F UPIIS T S EE R ARG A E C R fi i N