1900 / 69 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in Bedü | ittes sei ter- | besäftigten Arbeiter, des Betrags de i D Ó e : Besiß die Krone gar A E ew auch gar keinen Wunsch As E Mee n j Ce Butes Al EEn h E Ee Betrags der Jahre3miethe, deg Werthz be peift (gegen 517 000 4 im orjahre) nah, und es beschloß der | Böhm. Nordbahn 152,50, Buschtiehrader 302,00, Sehn eue Kaffee good ordinary D, 7 Haken uu r Sal. Aver, (GNfE wenn, HOO. den, B MREN ae Mie N V cIIE Heft bietet eine von dem Geheimen Postrath Hennicke verfaßte Ge- Bei Aktiengesellshaften, deren Hauptsitg i 565 000 Le Generalversammlung die Vertheilung einer Dividende | 124,00, Ferd. Nordbahn 295,50, Oesterr. Staatsbahn 136,30, Lemb,- ntwerpen, 17. März. (W. T. B.) e Bibliothek sehr gute \taatliche Verwerthung, die Herren werden ja schichte ‘der Entstehung und Entwickelung der deutschen Reichspoft. | deren Vertretung si in Serbien V fiatel, wid Auéland ift u) N Aussihtèrat, en 24 9% im Vorjahre) zur Vertheilung vorzuschlagen. ernan O Lombarden 25,90, Nordwestbahn H: 5A Mel nee E Hase Ee oe eik Toïo durch die Vorlagen, die in diefer Beziehung in Zukunft kommen | Außer mehreren, nah Originalen des Reihspoft-Museums hergestellten | genommen, was die Agentur als Brutto-Einnahme e nE d qu, von 2% Die Rheinishe Kreditbank zu Mannheim beabsichtigt, E s T Duke Ses 96 S L Si B Lan Va v Br de Mie 221 Br. pr. April 224 Br., pr. werden, informiert werden. Vorläufig gehen ja noch viele Jahre ins | Bildern ift diesem Abschnitt eine vergleihende graphischz Darftellung | angeben wird. Orjahres ch ibrem Geschäftsberiht, von dem Reingewinn für 1899 in Höhe taus e S RUN Ler Se RELO Gilaae (1692) 3590 | Mai 24 Br. Ruhig Schmal, pr. März 754: Land, ehe wir die alte Bibliothek räumen können, und das Haus wird | des Poft- und Verkehrswesens der wichtigsten Kulturstaaten, von dem __ Geschäfte und Beschäftigungen, welhe ih im Laufe des 00 4108 561 M eine 40/gige Dividende zu zahlen. Sie hat das gs G ALOV Se Pra r Eisenindustrie 564 00 Hirtenberger Patronen- New York, 17. März. (W. T. B.) Die Börse eröffnete ja dann Gelegenheit haben, in dieser Frage seiner Willensmeinung rofessor Dn O T nar n M ron MUBANen ee dreenaias A ortiaa m D im Zeitraum von einem Mongt Das Aftienkapital u E bor Deb M ap t S rar. adet Baus- s Betriebsgesélshaft Litt. A. 136,09, Läitt. B. | fest auf gleiche Londoner Kabelberihte; dann trat ein Rückgang ein. MUSde t qu ge | ganze Werk vellstänvig vorliegen. : S fJeber einen Wechsel der Geschäftsinhaber und das Aufs | igaci in Offenba a. M, stellt für das verflossene Ge[Gifts- | 131, Ori erartt. Wei T Frübjahr 7,79 Gd., 7,81 Br Bankaudweises. “Der Umsay in Aktien bas 1110000 Stü. E Abg. Dr. Sattler stimmt dem Kommissionsbeshluß zu, auch B R e ers Ha wirft ae für den Ln Per nf BAger, Fuer Belita M e E oi be E aht Tagen Anzeige Tur einen Reingewiun Ln. e 4 fest und bringt dic Zahlung m a A Nas Gd, 7, E Je: # In E e ibitür €76 Ge Weizen eröffnete, infolge günstiger europäisher Marktberichte, jn Bet f fen Seiden Santa G8 e mt@rerth d | Lll A én facbe rieg, 'Bales ven C S Mile 1e | gele» Loien Balle wid die waer Grfebing dr Ura U vor d "hn GclHtfberidt des Anbalt. De/fau iten Landes: | 80 Bee de, Rabat 683 G G04 Br o pr, Moni | Ph pte "Ther Ain" Ldg t Bulsieas it Kie fl Finanz-Minister in den nähsten Etat noch eine Million einstellen | Sohn, Berlin SW. Diese soeben erschienene neueste Auflage des Mit dem Inkrafttreten dieses Geseßes (14./26. Januar pank in Defsau für 1899 zufolge beziffert sich der Reingewinn Den E S 238 Sr ¿Dai L : F De si T AE Menne, cin weiteres Steigen der Decile 0 vereid, wolle, könne die Resolution so, wie sie beantragt sei, angenommen bekannten Handbuchs berüsihtigt alle seit der leßten ergangenen neuen | hört die Gültigkeit des Abschaitts T im Geseß über die „0 ‘ben auf 692 236 #6, wovon 79/0 Dividende gezablt werden follen. un Wi Mbend oft“ n: Infolge der Erhöhung des | Das Geschäft Mais, anfangs träge, besserte S deranait werden. Der Staat müsse das roihtige Akademiegrundstück in seine | Dienstvorshriften, vor allem die Felddienst-Ordnung vom 1. Januar | Steuer, in welhem von der Steuer auf das in einem Geschä trete s _ Die Bilanz der Schwarzburgishen Landesbank zu G ie , Dag R D A! Fal 10 En O 1 ie Tlastige eucováiséhe Marktberichte, geringes Angebot und im El Hand bringen; ob aber dite Bibliothek dahin komme, stehe noch auf | 1900, sodaß das Buch den gegenwärtigen Anforderungen wieder } gelegte Kapital die Rede ift, auf. Ebenso fällt der Zusthla t Ae Sondershausen ergiebt einen Reingewinn von 97 109 A, welcher die ê s auf E F : ro i u L ea s S SiliS der Peiroleum- | klang: mit dem Weizen. einem anderen Blatt. Sie könne auch nach der ursprünglichen | durchaus entspricht. (s enthält alles Wissenswerthe aus dem Gebiete der | Dbristeuer auf eine aus Vertragsftaaten zur Einfuhr gelangende Vat Zahlung einer Dividende von 7 °/o gestattet. } reibighaie, folde res bia [usses des Kontingentierungs - Ueberein- (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 3 °/o, S E Neg en - deg, Rogen - Qs ae Uet R i ip L ma v vi Dr Ca, vie S olgendes RA E De MAOTARE E TINATME L G, 34) fort, Hreslau, 17. März. (W. T. B.) Shluß-Kurse. Schles. 34% | Fo mmens zwischen den österreihis&en und ungarischen Petroleum- | für andere Sicherheiten do. 34 ‘/o, Wechsel auf London (60 Tage) 4,82 werden, selbs wenn Berlin dagegen sei. Werde, der Gedanke eines evungêriile, Krlegöslpiel 2c. vedars, und um PeOCnen hr. Litt. A. 94,10, Breslauer Viskontobank 118,10, Breslauer Raffinerien wurden zur Hebung der Transporteinnahmen der öster- } Cable Transfers 4,864, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,213, do. auf Stat Bt e lirE, e Set g E ibe L Ti, A TeTantbeitaan “Beob de Bo Awnia bele Le alerbanf 107,10, Kreditaktien pes Schlesisher Bankverein 145,00, | eicishen Staatsbahnen Tariferhöhungen für den Petroleumtransport | Berlin (00 Tage) M Atchison Topeka u, Santa . F adt. Fakti ei es {on dieselbe Stadt. Komme die Bibliothe P Me E wangsyerstetgerungen. ritfabrik 171,00, onnersmar 29, owtßer 2 : . Für den Export von raffiniertem tien , do. do. Preferred 63, nadian Pacific ien z nah dem Akademievtertel, so könne die Universität nicht mehr nah | mandobehörden und Truppen, Aufklärung, Marsch, Gefechte, Vor- Beim Königlichen Amtsgericht l Berlin gel ; t Le Eis. 146,60, Caro Hegenscheidt Akt. 183,90, pem Mat e R E S arde Lde die bisherigen | Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 1234, Denver dieser Richtung, sondern nur nah dem Kastanienwäldhen hin ver- | posten, Unterkunft, Verpflegung, Munitionsausrüstung und Erfag, bezeihneten Grundftüd Versteigerung : Ti Leangten die 8 163,75, Oberschles. P.-Z. 171,00, Opp. Zement & ; in in Wirkfamkeit belassen u. Rio Grande Preferred 714, Illinois Zentral Aktien 113, Lake größert werden, wodurch wieder ein Stüeck Lunge der Stadt beseitigt | Li apben und Ferosprecher und Geländeerkundungen. In einem Siena Ssuberi n Wildt: bes Rubin A i ‘Gictel Zem. 171,50, L-Znd. Kramfta 166,80, Schles. Zement | SMib rz, 10 Ubr 50 Minutea Vormittags. (W. T. B.) | Shore Shares 194, Louisville u. Nasbville Aktien 814, New York und Geländeerkundungen. In einem : : ) h E : i i , März, : 2 i ) fat, werd ach einer auf der Tribüne nicht zu verstehenden Erwiderung des Anhang werden Beispiele für Marsch-, Angriffs- und Vertbeidigungs- ps R i Lerftraße 22, É wuce Krimiral-Polizei.Beant D N \ 8.60 : Nicbershles, “ette: e féleirbubn: Ungarische Kreditaktien 187,50, E s Sefiere: O i , Sa Shares Ba Mocthera j Pacific 3 ol Abg. Kreitling erklären sich noch die Abgg. Ehlers (fr. Vgg.) | befeble, für einen Befehl nah dem Gefecht und für Vorpostenbefehle La Maat Aeg, Hartl trds “Rbr E G T 82,75, ®&elluloje Feldmühle Kosel 168,00, Oberschlesische Arazaien 3/26 N aen 'Goldrente —,—, Oefterr. Kronen- | Bonds 664, Norfolk and Western Preferred E M und Freiherr von Zedliz und Neukirch kurz für den Kommissions- Bett ea für pr de Ene E P Deo Ersteher wurde Kaufmann Hugo Paul, Wilhelmftraße L K Pankaktien 114,50, Emaillierwerke „Silesia“ 169,50, Schlef. Elektr.- Bomer —,—, Ungar. Kronen-Anleihe 93,60, Marknoten 118,52, | 75, Southern Pacific Aktien 38è, Union Pacific O (E Emission M je Ford E S imiee A 1 U Lg S eit A T eubearbeitung dem | ¿m Meistgebot von 122 200 A Aufgehoben wurde das Va ind Gasgesellchaft Litt. A. 125,00 Br., do. do. Läitt. B, Bankverein 135,50, Länderbank E E Bul eer / L T Sn s E Qi aen tür Geld: Leicht. 5 135, Silber, Darauf wird ohne Debatte der Gesegentwurf, be- Kriegserfahrungen“ pon B. Graf von der Shulen- | fijfer Yorkitraße 62 dem Kausmane J. Mar u ften Grun F agdeburg, 17, Min. (W. T, B) Zuderberitt. | ritieGeselschast Lit: A. 139,50, do. Litt. B 130,50, Alpine Montan Waarenberiht. Baumwolle-Preis in New York 94, do. e d S as burg, Oberstleutnant a. D. Verlag von Max Babenzien in Kloptoditraße 21 Ea De R : e gehörig, ag 22 0/1, Rendement 10,95—11,15. Nachprodukte exkl, ebhs-Gese . A. 139,00, für Lieferung pr. April 9,57, do. für Lieferung pr. Juni 9,46, treffend die Feststellung des Staatshaushalts-Etats, | Rathenow, Pr. 1,20 « Diese kleine Schrift will die Anregung | d en Franz von Facus, blewte pgderrnstraße X U Kornzuder ert i Kb t. Brotraffinade I. 24,124. | 201,50. ; s ärz. Ab: | Baumwolle-Preis in New Orleans 9/16, Petroleum Stand. white in angenommen. Damit ist die zweite Berathung des Etats Z tf; : tonsb dem Architekten Franz von Januszkiewicz gebörig. | 75% Rendement 8,99—8,80, Fest. Brotraffina e I. 24,125. Ausweis der österr.-ungar. Bank vom 15. März. : | Baumwolle-Preis in Ner eans 97/16, Pet 1 ‘4 N HeCA Det zur Zusammenftellung eines Instruktionsbuches an der Hand von otraffinade 11. 23,874. Gem. Raffinade mit Faß 23,87§—24,29. | 1nd Zunahme gegen den Stand vom 7. März. Notenumlauf New York 9,90, do. do. in Philadelphia 9,85, do. Refined (in Cases) een et ¿ i Ï / j i, Kriegserfahrungen geben. Dur einige felbftgewählte und augen- Br Melis l, mit Faß 23,374. Fest. MRohzucker I. Pro- 1251 617 000 Abn. 19 683 000, Silberkurant 228 863 000 Zun. | 11,10, do. Credit Balances at Oil City 168, Schmalz Western Schluß 3 Uhr. Nächste Sißung Montag 2 Uhr. (Dritte | \{einlich auch seiner eigenen Kriegserfahrung entnommene Beispiele Ehen Gem. t b Mäcz 10,10 Go., 10,174 Br. an E T L, | ferm 640, bo, Robe & Brotbers 6,707 Mais pe, März —, ‘do, Berathung des Staatshaushalts-Etats.) veranshaulih: der Verfasser, wie er sih ein derartiges, nur auf Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks dukt Transito f. a. B. Hamburg pr. Lens : 102 ' | 9 356 000, Goldbarren 908 589 000 Abn. I Os ut O) J Ve Mes d i 492 Rother Winterweizen loko 80è g 9 5 s , : butes UnterctDidbu® b é ' an der Ruhr und in ObersGHlesten. pr. April 10,15 bez., 10,128 Gd., pr. Mai 10,20 bez, 10,225 Br, | 9echsel 58 260 000 Zun. 882 000, Portefeuille 246 685 000 Abn, | pr. Mai 42}, do. pr. Juli 423, Rother Winter ien L E praktisher Grundlage aufgebautes Unterrihtébuch denft, und zum An der Ruhr sind am 17. d. M. geftellt 16 428, nist * August 10,40 Gd., 10,424 Be., pr. Oktober-Dezember 9,45 Gd., | 55 321 000, Lombard 60 373 000 Zun. 8 469 000, Hypotheken-Darlehae | Weizen pr. März 774, do. pr. Vèai 734, do. pr, Juli 735, 0. pr. Sluß fordert er alle Kriegékameraden auf, au ihrerseits dur |, S “9 nit redit, T 74 Br. Stetig. 397 714 000 Zun. 143 000, Pfandbriefe im Umlauf 294 109 000 | Sept. 735, Getreidefraht nach Liverpool 34, Kaffee fair Rio Nr. 7 8/16, R E E ee N MIANTENE s Ob s les U En d 17. d. M. geftell 7, ni V rankfurt a. M., 17. März. (W. T. B.) Shluß-Kurse. Zun. 181 000 Steuerfreier Notenumlauf 268 033 000 Zun. 31 120 000. | do. Rio Nr. 7 pr. April 6,90, do. do. pr. Juni 6,90, Mebl, Literatur. will, an der Verwirklihung seines Plans mitzuwirken. „eiti: ae fet E S A sind am 17. d. M. geftellt 6927, nit ret, 2nd Wechsel 20,472, Pariser do 81,238, Wiener do, 84,216, ¿Bl 000 A 17 März. (W. T. B.) Getreidemart t B t en Spring-Wheat clears 2,70, Zuder 33, Zinn 33,50, Kupfer 16,375 1 E i -A. 86,90, 3 9/0 Vessen v. ,80, Italiener 94,70, 3 °/o ‘pr. il 7,58 Gd., 7,59 Br., pr. T8 , | —16,50. i ( A : ; i ; i d s E 94,10, 49/6 ruf. Konf. 99,80, V5 epa, do. pr ti ¿38 Od. 6,39 e pr. Oktober 6,61 Die Weizen - Verschiffungen der lezten Woche von den Dr. Julius Wolf, ordentlihem Prefessor der Staatewissenschaften Handel und Gewerbe. Berlin, 17. März. Marktpreise nah Ermittelungen dez 10/0 Raf. 1894 99,10, 4/0 Spanier 71,80, Konv. Türk. 23,20, | Gd., 6,62 Br. Hafer pr. April 4,96 Gd., 4,97 Br. Mais pr. | atlantischen Häfen der Vereinigten Staaten betrugen: nah Grofß-

in Breslau. 2. Jahrg, 11. und 12. Heft; 3. Jahrg., 1, und 2. Heft. öniglihen Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preis : 2% Meri ‘1899 99,20, Reichsbanl auft 12,70 Gd., | britannien 500000, nah Frankreih 90000, nach Deutschlaud Berlin, Verlag von Georg Reimer. Abonnementspreis vierteljährlich Nah der Wohenübersiht der Reihsbank vom 15. März Balke tes Weizen 15,20 2 Tos bai 1 2 Unif, Cape tber 14350, Sine Kon, 197,40, N, ebur Dani cs S 5,30 Gd., 5,31 Br. Koblraps pr. August 12,70 G 200 000, nach Belgien 130 000, nach anderen Häfen des Kontinents (3 Hefte) 4 K Jn den vorliegenden Heften dieser an sozialwissen- | 1900 betrug der gesammte Kassenbestand 893 010 000 (1899: | 13,70 # “Futtergerste 14,00 #4; 13,00 A Hafer, gute 510 Mitteld. Kredit 116,00, Nationalbank f. D. 147,40, Deft.- " London, 17. März. (W. T. B.) (SWhluß-Kurse.) Englishe | 150 000 Bushels. i Î shastlihem un» -politishem Inhalt außerordentlich reichhaltigen Zeit- | 950 953 000; 1898: 1013 023 000) #4, d. i. der Vorwoche gegenüber | Sorte 15,00 4; 14,30 4 Mittel-Sorte 14,20 4; 13,50 4 “Bank 126,70, Oeft. Kreditakt. 235,10, Adler Fahrrad 197,00, } 92 0/7 Konf. "1015/16, 3 9/a Reichs-Anl. 86, Preuß. 34% Kons. —, Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten schrift veröffentlicht der Herau8geber die von ihm am 3. November | mehr: 22834000 (1899: 25 682000; 1898: 18402000) # | geringe Sorte 13,40 #4; 12,80 4 Rihhtstroh 4,16 A: ti Elektrizität 949,50, Sthudert 231,00, Höchst. Farbwerke 384,80, Ha n E 914 41 9/0 äuß. Arg. —, 62/0 fund. Arg. A. | Waaren betrug 15 088 606 Doll., gegen 10 050 675 Doll. in der H Berlin gedats N ieicie Aer Ae, Sens Der Skuvent 90 973 990 000) allein hat ; L (16 216 000 « s vis vas ( 1899 4,00 l) —— Dea C0 J as D JeIYe zuin Ag Bochum Gußst. 280,20, Westeregeln 215,50, Laurahütte 277,20, zw 943, Brasil 89er Ank. 638, 5 9/0 Chinesen 1004, 34 9/9 Ggyvter 99}, | Vorwoche, davon für Stoffe 4 175 764 Doll., gegen 2 575 615 Doll. er è zugenommen : So ; eet j E UA 1 d E F 50 0 i : i die foziale Frage“, die auch als Separatabdruck unter dem Titel | um 21 229 000; 1898 um 14 205 000 4). Der Bestand an Wechseln On elk; 0,00 Speisebohnen, weiße, 45,00 4; 25,00 4 barden 28,80, Gotthardbahn 142,00, Mittelmeerb. 100,70, Breslauer | 40/5 unif. do. 1044, 34 %/ Rupees 634, Ital. 59/6 Rente 933, 9 °/o | in der Vorwohe

„Der RKathederfozialimus und die soziale Frage“ erschienen | von 722 922 000 (1899: 636 208 000; 1898: 580533 000) M zeigt

in ihrem Geschäfts-Abshluß für 1899 einen Reingewinn von ] bank 154,25, Ungar. Kreditb. 188,00, Wiener Bankverein 135,75, Getreidemarkt geshäftslos.

j E)

s R S E L L R E

E E E L

Zeitschrift für Sozialwissenschaft, herausgegeben von

infen 70,00 M; 30,00 G Kartoffeln 7,00 4; 5,00 4 ¿sfontobank 118,00, Privatdiskont 5+. Neue 93er Mex. —, 4/9 89er Russ. 2. Ser. 101, Chicago, 17. März. (W., T. B.) Das Geschäft in Weizen E A ; : : : S Rindfleish von der Keule 1 kg 1,60 46; 1,20 & dito Bautfleish i Tp S ohietät, (Shluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 235,10, a E e T Konvert. Türk. 22, 49/0 Trib. Anl. 98, | eröffnete, auf günstige europäiihe Marktberichte, etwas höher, dann n E E in der SsiteralversaRminng des Bua ien, 1 Eine Zunahme | mei S L S U ILIM I Ls o [ 1 kg 1,20 6; 1,00 A Ghweinefleish 1 kg 160 A; 1/00 4 Franzosen 139,00, Lomb. 28,80, Ungar. Goldrente 97,00, Gotthardbahn | Sjitomanb. 127 Anaconda 98, De Beers neue 294, Incandescent | führten Realisierungen einen Rückgang herbei. Später war es, auf Vereins zu Breslau am 19. Dezember 1899 gehaltenen Vortrag | 18 374 000) 4 und der Bestand an Lombardforderungen mit 78 055 000 | __ Kalbfleish 1 kg 1,60 K; 1,00 &— Hammelfleish 1kg 1,60 4; n 90 Deutsche Bank 212,40, Disk.-Komm. —,—, Dresdner Bank (neue) 45, Rio Tinto neue 554, Plagdiskont 315/16, Silber 271/16, | Käufe für Rehnung des Auslandes, Deckungen der Baissiers und über „Verhältnisse der Landwirthschaft im zwanzigsten Jahrbundert“; | (1899: 75 573 000; 1898: 77 796 000) 4 eine Abnahme um 2355 000 | 100 A Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 „4 Eier 60 Stüs 165/20 Berl. Handelsges. 173,10, Bolumer Gußft. 280,90, Dort- e ’r Chinesen 818 ' Kaufordres, wieder steigend. Die Preise für Mais steigerten ih der „badische Finanz-Minister Dr. Buchenberger giebt eine | (1898 Zunahme um 1423000; 1897 um 2863000) # Auf | 4,40 4; 2,50 & Karpfen 1 kg 2,20 4; 1,20 & Aale 1 kg ded Union —,—, Selsenkichen —,—, Harpener 232,70, Hibernia Fn die Bank flossen 30 000 Pfd. Sterl. anfangs im Einklang mit dem Weizen, dann trat auf Realisierungen zuglei die Verdienste dec Staatsmänner Friedrih von | diesen beiden Anlagekonten zusammen ist also eine Vermehrung um | 3,00 4; 1,00 A Zander 1 kg 2,50 4; 1,00 A Hette 1 kg S Laurabütte 276,70, Portugiesen 25,00, Italien. Mittelmeerb. 36 2/0 Favazucker loko 124 stetig. Rüben-Rohzucker 10 fh. } eine Abschwächung ein. Später zogen dieselben auf geringe Ankünste Böckh unxd Karl _„Mathy würdigende Darstellung der „Vor- |} 15 467 000 (1899 um 32 566 000 ; 1898 um 21 737 000) Æ erfolgt. | 1,80 4; 1,00 A Barsche 1 kg 1,80 4; 0,80 A See —_' Schweizer Zentralbabn 144,40, do. Nordostbahn 92,40, do. Käufer rubig und geringes Angebot wieder an. : : geschichte der badisten Steuerrefermarbeiten*, und Privatdozent | Die Position „Sonstige Aktiva“ weist einen Rückgang von 733 000.4 | 1 kg 2,80 4; 1,20 A Bleie 1 kg 1,20 A; 0,80 4 Krebse Trio 80.10, Stalien. Móridionaux -—,—, Schweizer Simplonbahn E a Cräils ügvealgdert. Weizen pr. Mai 674, do. pr. Juli 684, Mais pr. Mai Dr. Steinmeß in Utrecht führt feine Abbandlung über die neueren | auf. Auf passiver Seite zeigt der Betrag der umlaufenden Noten | 60 Stück 12,00 4; 3,00 4 89 30, Mexikaner —,—, Italiener 94,80, 3 °/ Reichs-Anleihe —,—, ütverpool, 17. März. (W. T. B) Baumwolle. Umfag | 378. Schmalz pr. Mai 6,12, do. pr. Juli 6,2253. Sveck short Forschungen zur Geschichte Der menslihen Familie zu Ende. Hieran mit 1012 150 000 (1899 : 1030071 000; 1898: 1 027 854 000) e der * Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußishen Land- Sghutert 931,00, Spanier 72,50, Nationalbank 143,30. 7000 B.. davon für Spekulation und Export 590 B. Tendenz: | clear 6,374. Pork pr. Mai 11,322. é L du Send nt e E A D E E E13 000 Ta e a be E 000) g Uin Di E wirthshaftskammern Notierungsftelle und umgerechnet vom Köln 17. März. (W. T. B.) Rüböl loko 58,00, Ruhig ‘Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. März-April 5/64 Rio de Janeiro, 17. März. (W. T. B.) Wechsel auf La [-E) Dr, Alf Ï ; rmehrung um 34 und die sonstigen Nrnb C f 2 En vil ss 124 Juf is, Mai-Junt 5%/e4 bis | London 8/1. : L N „Nothstand in Rußland“ , Fabrik-Jnspektor Dr. Friedrih Schuler | täglich fälligen Verbindlichkeiten (Giroguthaben) erscheinen mit Polizei Been r En Doppelzentner. s Le 17. März. (W. T. B.) 30%/0 Sächs. Rente 84,75, Lal E e O Alrscrvecie, Suli-Aagufi 915/64 Buenos Aires, 17. März. (W. T. B.) Goldagio 127,40. in Mollis (Kanton Glarus) über „Die fschweizer kanto- } 561225 000 (1899: 5955 387 000; 1398: 533 594 000) 4G um e 31 0/7 do Staatsanl. 96,00, Dresd. Stadtanl. v. 93 95,00, Allg. | p, 64 AucuilSepieinber ee 55/64 do, Sevtember-Oktober 440/64 Di Bru I bes B U Die d oak i G E RE t a R RAUN G G Sas O B É 07% Ed: Ausweis üb d Verkeh fb Berl deutsche Kred. —,—, Berliner Bank —,—, Dresd. Da do. Oktober-November 42/64 do., November-Dezember 42/64 Ver- Verdingungen im Auslande. - ried g, m a. V. «Vle ]oztia C Auswe über en ertehr a em Berliner Z N „do. L erein 120,00, Leipziger do. z ; È 20/44 d. K is. Wittwe in Deutschland“, Professor Georg Lunge in Zürich „über be- Scchlahtviehmarfkt vom 17. März 1900. Zum Verkauf standen: 400, S A L S uEs Srrahnb 155,00, Dresd. is Depe ee Daa p d) O ala Börse er- : Spanien - L Bee vorstehende Aenderungen in der aügemeinen Entwick-lung der In : i 5084 Rinder, 1602 Kälber, 9555 Schafe, 9662 Schweine. Markt- Straßenbabn 176,25 Dampfs chiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. : ar G Se dito Steigerun g. Am Minenmarkt trat eine 94. April, 1 Uhr. Arbeiten an den Hafendämmen in Barcelona, duftrie*, Dr. Alfred Vierkandt in Berlin über „Das Kulturproblem“, | (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten Fe nah den Ermittelungen der Preisfestseßungs-Kommission: raßen 29, fuhren Spanier e f

Al ! ; D 1 Î pad L N S sd. Bau- N : ; as genannt „muelles de Espafia, de las Antillas, de Filipinas und Feeienor SLONG Mane in E S Pfa Gaeta Lee „Nachrichten für Handel und Industrie“.) ezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schlahtgewicht in Mark 150,00, Sähs.-Böhm. Dampischiffahrts-Ge| 2 A icars d erste Bank als Käufer auf. De 55 Fr. E de-las--Baleares“, sowie Erweiterung des neuen Hasfendamms8 politischen Ethnographbie“. ine gründliche statistishe Spezialunter- 4 r l

L Lr LOS Ind. VYET L: SS g T , 210,00. l st (Banque de Paris ve : S e E e erh Me, suchung bietet Professor Huckert in Neisse mit seinem Auffaßze „Zur Serbien. (bezw. für 1 Pfund SBlehE Für Rinder: Ochsen: 1) vollfleisdig, P T, 17. März. (W. T. B.) S@&luß-Kurse. 3 durchweg fest (Banqu P lagen wieder besser. Rio Tinto _muelle nuevo“ und Anlage eines Fisherhafens daselbst. Voran

S i | tho ; 2 W Co S S ausgemästet, hböhsten Shlachtwerths, höchstens 7 lt, 61 bis 65; : L Tis id 50 Fr. im Vorjahre). Kupterwerthe ¡lag 5 939 530,37 Pesetas; Sicherheitsleistung 59 400 Pesetas. Frist Geschichte und Statistik des Fleishkonsums“. Einen Beitrag über Einkommensteuer auf: Handel und Gewerbe. Unterm | 2) Gi nicht Atainästéte un ‘îltece E nta 56 bis Sähsishe Rente 84,95, 34 %/o do, Anleihe 96,00, Oesterreichische erschienen lebhaft. 6

s i S „Fabri 9 ne i x 5 j Ætalienis füc die Ausführung der Arbeiten 72 Monate. Angebote auf Stempel- „Jugendliches Verbreherthum und feine Bekämpfung“ liefert Professor | 14./26. Januar d. I. ift in Serbien ein Geseh, betreffend die Ein- | 60; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere 52 bis 54; Banknoten 84,40, Zeißer „Paraifin- m E, eta P (Schluß-Kurse.) 3 9/0 Französische Rente 101,50, S papier Klasse 12. S ae liiaige bei der General-Direktion der öffent- Wilhelm Rein in Jena, der gegen die bisher beobachtete erheblihe | kommensteuer auf Handel und Gewerbe, erlassen worden, dur welches | 4) gering genährte jedes Alters 48 bis 51. Bullen: 1) vol Mansfelder Kuxe LIUVO, De 7 a Q iv iger Bank-Aktien | Rente 94,40, 3 0/9 Portugiesishe Rente L L 31 0/0 | lichen Arbeiten im Wohlfahrts-Ministerium bis zum 19. April d. JI., Zunahme der Kriminalität der Jugendli&en im Deutschen Reih | alle Einwohner Serbiens, welhe ein Geschäft oder eine gewinn- fleischige, öhsten Schlachtwerths 58 bis 62; 2) mäßig genährte Kredit- und Sparbank b eee 135,75 P SCbRsde Hanks Oblig. —,—- 4 lo Russen Ep Lo La Luñees Anl. 73 D desgl. bei sämmtlihen Zivil - Gouvernements. Bedingungen und betrug die Steigerung von 1882 bis 1896 bei den Erwachsenen 16, | bringende Beschäftigung betreiben, einer Steuer unterworfen werten. ißngere und gut genährte ältere 53 bis 57; 3) gering genährte 47 172,75, Leipziger Hypo F dit-À it lt 127,00, Leipziger Rufs. A. —,—, 3 °/o Ruffen V 97 70 Meridionalb ‘690.00 | Pläne liegen im genannten Ministerium und im Zivil-Gouvernement bei den Jagendlichen 22,7 9/6 Maßregeln zur Verhinderung des Hinsichtlich der Belastung werden sämmtliche Geschäfte und Be- | bis 52. Färsen und Kühe: 1) a. vollfleishige, ausgemästete Aktien 135,90, SiEiche Noden-fee v fes L SEaeaa- Konv. Türken 23,82, Ae EOONs M Ba Les Srcince 4335, | der Pro inz Barcelona aus. Angebotsformulare bein „Reichs- Wachsthums der großen Städte und Industriemitteipunkte, Stärkung | \{äftigungen in zwei Gruppen getheilt. Jn die erste Grupve fallen | Färsen böten Schlachtwerths bis —; þb. vollfleishige, aus O Ie E iunerei Stöhr u. Co 71 00, Wern- Oesterr, Staat8b, 1 B A "977 00 Tréd Lyonn 1164, | Anzeiger“. i

der Familie, ihrer phyfischen und moralischen Gesundheit, Ausbau der | diejenigen Geschäfte und Beschäftigungen, welhe zur öffentlichen | gemästete Kühe todten Schlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, Mien pie m 54,00, Altenburger Aktienbrauerei D, de Paris 1171, Tint A, 1392 Suerkänal-A. ‘——, - Privat Niederlande. i Wohnungs- und der Arbeiterschußgeseßzebung, geeignete Schul- | Rechnungslegung nit verpflichtet sind, in die zweite Gruppe bin- | 52 bis 53; 2) ältere ausgemästete Kühe und weniger gut ent- bausener A Banne Aktien 120,00, „Kette“ Deutsche Elb- Debeers 746,00, Rio, an L 905 5 3 ‘Weh L dts. Pl 1212, Wi 23. Mäcz, 3 Uhr, Bücgermeisteramt von Nymegen, Rathhaus erziehung, als Tegtes Mittel Zwangserziehung in Besserungs- | gegen die zur öffentlihea Rehnungslegung Verpflichteten. widelte jüngere 48 bis 50; 3) mäßig genährte Färsen und Kühe 212,00, Zuerraffinerie Halle-Aktien 1 ipztger Straßenbahn 187,25 diskont —, Ws. Amst. k. 209,00, 29!. GD n. don 25.90, do, | daselbst: Lieferung von 100 000 h1 englischer Gaskohlen, 8 200 000 kg anstalten empfiehlt und für eine geseßlihe Regelung derselben Vor- Die erste Gruppe zerfällt in zwei Klassen. 46 bis 48; 4) gering genährte Färsen und Kübe 43 bis 45. Kälber: hiffahrts - Aktien Ee: E n L Thüringische Gas- | 2; Italien 65, Wf. r i SISULA 130 M | peutsher Gasfoblen. Bedingungen sind im Sekretariat für 1 Cent {läge macht. Aus der Rubrik „Sozialpolitik“ erwähnen wir : das Zur Gruppe Ia geböôren die Geschäfte und Beschäfligungen, | 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast) und beste Saugkälber 70 bis 72; ipziger Glektrische 7 25 Peu iche S s Fabri? 225,00, Leipziger Madrid k. 377,00, do: Wien uk) Mol E uhig, pr. März 19,80, | erhältlich. Auskünfte ertheilt der Dicektor der Gasanstalt. preußishe Gesetz, betreffend die Dienstitelung des Kreisarztes und die | welhe ihren Erwerb bauptsähli% durch Geldmittel findea; diese | 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 62 bis 66; 3) geringe Gesellshafts-Aktien 26 Séchsische m arnfabrilk vorm. Tittel u. Getreidemarkt. A 20 E ae Mai-August 90 70. 24. März, 3 Uhr. Kommission für die Gemeinde-Gasfabrik zu Bildung von Get{undheitskommissionen ; die Zwangsversicherung privater | zahlen jährliz an Einkommensteuer auf Handel und Gewerbe: in | Saugkälber 52 bis 58; 4) ältere gering genährte Kälber (Fresser) Gleftrizitätswerke 116,00, Sü! i Mensf Ther Betarebier —,— 1 le! April 19,90, pr. Mai-Juni 20, Mai-August 14,00. Mebl | Beverwyk: Lieferung von 10 000 h1 w-stfälisher oder englisher Gas- Beamten in Oefterreih; den Antrag des öfterreihishen Abg. Stein- |- Belgrad 10 9/6, in den Kreisstädten 7 °/% und in den übrigen Ort- | 40 bis 48. Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthamnel Krüger 151,50, Elektr. Kleinbabn p 2E Es ay —_*_} Roggen rubia, pr. März A n 98 0. E Mal ind 36 45 | foblen für den Zeitraum vom 1. April 1900 bis 1. April 1901. “An- wender auf Verstaatlihung der Eisen- und Kohlenwerke in Oesterreich; | {aften 5% von ihrem gesammten (Brutto-) Erwerb. Der | 59 bis 62; 2) ältere Masthammel 53 bis 58; 3) mäßig genährt Bremen, 17. März. (W. T. B.) Börseu-Slu beri! | ruhig, pr. März 29,79, e beka tet pr Mär 59d pr April gebote werden im Komtor der Gasfabrik entgegengenommen, woselbst das Gesetz, betreffend das Gewerbewesen im Kanton Zücich, nebst | Mindestsay dieser Steuer beträgt in Belgrad 100 Dinar, in den | Hammel und Schafe (Merzschafe) 46 bis 52; 4) Holsteiner Nieverungl- Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer ra, pr. Vèai-August 26,80. Rübö B es D Sviritus bebauptet, | die Bedingungen zur Einsicht ausliegen und für 60 Cents er- Motiven (der Volksabstimmung am 17. Dezember 1899 unterbreitet); | Kreisstädten 50 Dinar und in den übrigen Ortschaftez 30 Dinar hafe bis —, auch pro 100 Pfund Lebendgewicht bis Börse.) Loko 8,10 Br. Scchmali. Sehr fest. Wilcox in Tubs } 69, pr. Ptai-Augusft 61, pr. Ser Mei, A ist 372, pr Septbr.- hältlih sind.

„Zur Frage des Kleinhandels“ (von Dr. Hans Crüger, Anwalt des | jährli. Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg mit 33 §, Armour shield in Tubs 33 &,_ andere Marken in D pr. März 374, pr. April 37, pr. Véat-Zug j VE. ; Belgien. :

allgemeinen Verbandes der auf Selbsthilfe beruhenden deutschen Er- Zu dieser Gruppe gehören: Kaufmännishe, industrielle, Bank-, | 20 2/6 Tara-Abzug: 1) vollfleischige, kernige Schweine feinerer Rassen Gimern 334—34 H. Speck. Fest. Short gclear E Dezbr. 36. SwWluß Rubi: 8800/0 loko 29 à 30 97. März, 2 Ubr. Hospices civils in Brüssel, Boulevard du werbs- und Wirtbschzftsgenossenschaften); „Ein Amerikaner über die | Wechsel-, Brauerei-, Lieferungs-, Bau-, Pacht-, Eisenbahn-, Schiff- | und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: s. im Gewichte von lolo 334 S. Reis sehr fest. Kaffee rubig, Baumwolle Rohzucker. (Sh uß.) 3 "A 100 k : pr. März 30x, Jardin-Botanique : Lieferung von Bekleidungsgegenständen u. |. w. Agitation und Gesetzgebung gegen die Trusts* ; „Gewerbe und Handel | fahrts- und andere sich mit dem öffentlihen Verkehr befafsende Ge- | 220 bis 3C0 Pfund 45 bis —; b. über 300 Pfund lebend (Käser) ruhig. Upland middl. loko 524 & 4. Tabadck. 372 Seronen Carmen. | Weißer Zucker ruhig, e oi Pr, O E nas 98 ö ' 98 März, 10 Ubr. Börse in Bcüssel, Président de la com- im Deutschen Reih na der gewerblichen Betriebszählung vom | {äfte und dergl., soweit sie niht in die zweite Gruppe zu rechnen | bis —; 2) fleischige Schweine 42 bis 44; gering entwidelte Kurse des Effekten- Makler - Vereins. Norddeut}e pr. Avcil 304, pr. Mai-August 30, v S R Saehiel auf London | mission administrative du service de l’habillement: Lieferung 14. Juni 1895“ (von Finanzrath Dr. F. W. R. Zimmermann, Vor- | sind, ferner Auf- und Vertäufer voa Vieh, Nahrungsmitteln und Ge- | bis 41; ferner Sauen und Eber 39 bis 41 Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 1895 Gd. Norddeutsche St. Petersburg, 17. März. (W, L. D.) We 43 auf B rlin | von Tuchen und Stoffen für die Post- und Telegraphenbeamten. ans E E Pa in Braunschweig); die Heidel- | tränken. : : L Bet s bez, Bremer Wollkämmerei 3227 Gd. Bremer S vg, Edo Paris 7 Rei 16 Sicateceeie v 1894 991 30. März, 11 Uhr. Ministère des Oos et des RTae erger Wohnungsenquête (von Max May in Heidelberg); die Kranken- ur Gruppe Ib zählen Geschäfte und Beschäftig i: L i E ¿ uitan ez. Z e S D, SDeMIE s y ; / blics, 14 Rue de la Loi in Brüssel: Lieferung von SDretb-, 1e U T Ge der Sibivrii, Den SHiak bilden iu iebe | mebr Med In ociio: L VRAiRCALA als durch Einlagen vos | , Berlin, 17. März, (Wothenberitht für Stärke, B Hamburg, 17, März, (W. T. B.) Sthluß-Kurse. Hamburg. | 4% kons, Eisenb.„Anl. v. 1880 —, d0- do fredit-Pfandbriefe | Druck- und Patpapier für 1900. 4 Loofe,

Heft eine größer? Reihe allgemein interessierender kürzerer Mittheilungen | Geldmitteln zum Erwerb gelangen; diese zahlen jährlich an Ein- | ¿abrikate und Hülsenfrüchte von Mar Sabersky, Beclin D Kommerzb. 118.70, Bras. Bk. f. D. 162,00, Lübeck-Büchen 155,70, |} 34% Gold-Anl. v. 1894 —,—, 32/10 (e ta 635 6. April, Mittags. Direction des ponts et chaussées, 2 rue fozialwissenschaftlihen und »politishen Inhalts und Besprehungen | kommensteuer auf Handel und Gewerbe in Belgrad 7 °/6, in den Kreis- | L8- Kartoffelstärke 20—20} „6, Ia. Kartoffelmebl 20—204 A,-C, Guano-W. 109,50, Privatdiskont 5}, Hamb. Ham. 130,00, | 954, Azow-Don Kommerzbank 5804, St. Petersb. Di '

E E! 9

E

M

B

B):

A

M

L | : i ch T S N zur in Lüttih: Ausführung von Arbeiten an der Maas und L „i I Ai ; ; o hrt : : j l: : D : 0 b, Staats- | S tersb. intern. Handelsbank 1. Emission 418, Ruff. Bank für Forgeur in : i - d t neuzrer Erscheinungen der einschlägigen Literatur. städten 5 9% und tn den übrigen Ortschaften 39/6 von ihrem ge- | Ia. Kartoffeltnehl 17—18 #4, _ Feuÿte_ Kartoffelftärke (Fradt Nordd. Lloyd 125,25, Trust Dynam. 1609,50, 3/9 Ham. St. Petersb. D i 2 Sambre in den Provinzen Namur und Hennegau, während der Zei N Di- Säkularrevue, welhe, von Hans Krämer in Verbin- | sammten Erwerb, mindestens aber in Belgrad 30, in den Kreis P S R Great L E s A Kap LEN Ge Be Fs 10 R HO E t Ti ELelerbauî aria E SEe Warganer Mer e ride 5 9% Rente | von 3 Jahren, vom, 1. Mai 1900 ab. 4 Loose. 8000 Fr ey dung na FIIOILRELEE VEVmEnnezn persant, untex dem «TUl L Mäblen 20 uad den klieljes OrisGatie 20 Dinar Hls, Kartoffelzuder fa. 234—24,46, Rum-Kuleur 3637 „4, Bier-Kuleut 191 00, Dal O, ant 11800, Gold in Barren pr. Kilogr. | 100,90, Mittelmeerbahn 547,00, Möridionaux 736,00, Wesel auf | 1. Loos 10000 Fr., für das 2, L Un O icustins 17, für 1 Fr b de E Aa Nruuer E ort und Bild, politis@e und Hierzu sind zu rechaen: Theater, die Geschäfte der Photographen, 20-36 M, Derttin aeb wu. tucif Ta, W627 M dd fetunda 23-2 2790 B E L i O n 2 Batren pr. Kilogr. 82,00 Br., | Paris 106,90, Wechsel auf Berlin 131,524, Banca d'Îtalia 898. heft Rr.-19 is in Brüssel, rue des Augustins 1, : fulturgeldite-, im Deutschen Berlogsbaus Bong u. Co. bierselbst | Handwerker, Klein ekz anten, FlecGer, Herbergée und Gasthautwirtbe, | Weyenstbete (cit) 36-97". (grohst) 17239 1% dalesde 1 F 8130 Gd.” Weescineflerungen: London lang I Moni | * Floreu1, 19 Män. (V. T. B), Auf der ltalienisBen | edit oil 1uregux des chofs do sorvico, avonus dos des dritten Bandes gediehen. Von den legt erschienenen Lieferungen In die 11. Gruppe fallen die Geldinstitute; diese haben jährlich E e T e d, arie JODS Di Br., 20,244 Gd., ms eb ei Dol n D Gr" Par Loe L A LIRE, ge we S Voyagours Nr. 36 in Arlon: Lieferung metallene Barrieren. bringt die 43, einé Darstellung der Gatwidelung der Soil: | 60 von ihrem Gelammt- (Brutto-) Erwerb, mindestens aber | Wie, egt 1 0 E c is 4 gi M Dat, Ode g be on 16 Vir, 16690 Ev, 1670 bex: | 1800: 2 936 264 Wire, 1899: 2 387 937 Vire, 1800; ‘68 327 Sire, | 8618/00 fr. Kaution 850 Fe, Spal Lastenbeit Ne 2 Dampi L E E s E L eten nar [ar e, ZzU zahlen, » _ Ry l h 2 , ¡ohnen / .r ry , “r ' 1 D: 4g p O r i 305 636 Lire, d [pr . Hôtoel ; ri ir : «Li l Y f Parteitage in Hannesver abschließt; an bildlihen Beigaben ent- In diese Grupp: werden eingerechnet: Krebitinstitutz2, Banken, E E S Ag T R dé, gil me 1 “v u. Ung. Bkpl. 3 Monat ie Ee SUD aura L Mori D igo00: Sama Lire. : hs O E etaig bie inaakite kcähnen für den Hafen, 3. Loofe. Kaution 1009 Fr. für Dan Tos alt fte eine Yoriugli@ gelungene, Ae " Selenr (i di Spar allen ea S A Sia alten, Gali. - ruff, Bohnen 16—17 6, große Unsen 34—42 4, mitttl S120 Be O D Ge 01250 bg, New York Sicht 4,22 Br., | feit 1. Januar 1900: 1 473 835 Lire, 1899: 1404 128 Lire, + 1900: aa 9. M O ds ville in Brüssel : Lieferung von Pflaster- 2 Bötlin „T ‘der Seligen“ (in der entliche Fonds, Versicherungsgefells haften, Eisenbahn- und Schiff- aa A i 09. / 2 Set R e S 707 * | i E O ars 3 s Luf 5 Natioaal-Galerie zu Berlin) sowie einen Facsimiledruck der ersten Post- | fahrtogesellsGaften sowie SLUEO Gréndungón,/ welde- S. mit Me do. N u eine Me. DAT20 weiße Viele e 22 t h D Gd., 4,213 bez., New York 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,154 Gd., | 69 aa 17. März. (W. T. B.) Wesel auf Paris 30,87. Nächstens. Börse in Brüffel : Lieferung vershiedener Gegenstände E D CERLE e Bea E E E E Verkehr befassen und soweit sie nit unter die Gruppe Ia t E See E 2 Un ui F A weißer e A icin lets 1 Ros 15 (W T B) Soldagio 43+. g ea Gugellen, D U L den Wege- und ¡erdem anische ur nesisde farbige Original- | fallen. 5 ch p A E , / 2 " Pferde! ‘T1, , x î "7 Dzr : Die L i rbettédien]l wahrend des Cf E

darstellungen der Kämpfe zwischen den beiden ostasiatishen Groß- Auf jeden Dinar dieser Steuer werden außerdem gleichzeitig 75 %% o S L 4 T a E a A ar R Ra t B, N Roggen ruhig, E, loko afer ft E E d Se, e Ota ha Feièuar E aE D Desgl. Ebenda : Lieferung für die Belgischen r éiieepento u von mächten. Sehr aktuell sind auch die Extrabeilagen der beiden Hefte: | an ständigem staatlichen Zuschlag, sowie die Personalsteuer gemäß a E T E A ot x Z T— 1 g E Rühl V 110. Mais en 1 N s Daser i N Ve März R 460 000 (im Februar 1899 vorläufig 490 000, endgültig Shaufela, Leitern für Laternenanzünder, Laternenhaltern A ragern e refer Mg et cavaaoc Ae eines D ; ry pag Too Le Feles P I itelie MUeger tEoyen: 16—164 %, Rapsbuchen 124134 „6, Ia. Marseili: Erdnu April 184 p April Mi 183, Kaffee bebauptet, Umsas 2500 Sack. | 520 179,38) Fr., für den Güterverkehr 810 000 (im Februar 1899 | für Waggons, Sicherheits[chlöfsern, 3 Krahnwaggons, Laternen,

. Pete je, die andere die An nes modernen n Panzer- rei von der Steuer bleiben: , 05 fe 25 ° S , pr. April- i Í . 179,38) Fr., G a s / ; 6 ampen u. \. w. oofe. / i L \iffes (im Durchschnitt) mit seinen zablreichen, fefselnden Einzelheiten. diejenigen, welche geset- oder vertragsmäßig steuerfrei find: o S Ta. Me en BLAREES Me S etroleum ruhig, Standard white loko 8,00. Santos pr. März vorteung (4200 fins Rebe S L U fta Nächstens. Station Charleroi: Lieferung verschiedener Gegenstände In Heft 47 fiaden die Februar-Erlasse Seiner Majeftät des Kaifers jedo haben die Filialen von Fabriken, welche durch Konzessionen s 4! B D Me e ge, N a F e ‘Mahtei me 9 bis 361 Geifee, Nachmittagsbericht: Ocs T G G Me Décáuber v 985 09) Fr, zusammen 1 320 000 (im Februar 1899 vorläufig und Materialien als: Kalk, Gips, Zement, Farben, Pinsel, Leder u. f. w. shatanene ber nenzigec Jabre:- eie Múgeietde: Jeueinbecsiindlitte von Zahlung der direkten Steuer befreit find, die Steuer zu | 5} 4" ioggentlele 10104 4, Wehenkleie 10-104 « (Alles pet Bl Gb. e Zudermarkt (S&lußberiht.) Rüben - Robuider | 1 260 000, endgültig 1412 02,78) Fr. Die Betriebsautgaben | tur Zustanb- ars ber Sessel. Lieferung von Gegenständen für die

(j e n Tre; - eingehende g nversiían ¡ablen ; o7By n Mes, e j G T . s L U ; ; 7 eégl. orle in Dr : 2r1

bee a Be a I C L eden Sis bin Sa dic R da ck a feft Fa Nt Daltea Dce Si R AA I aa aat ot ha peult Bafis s 121 e Ge uan 20 a ait 150 000, cnvoûltig 773 U E aal Ute u a eleftrische Beleuchtung der O 26 Nate 9 Loose.

L ndustr n knapp und troy des spröden Stoffes durcha cjeuigen, wele tin festes Einkommen beziehen; Die Messinglinienfabrik und ristgte L A P! "19 ats f C : 4 ulgarten. LL fefselnd dargestellt, sodaß der Abschnitt eine werthvolle Ergänzung zu Landwirthe, welche ihre eigenen Erzeugnisse verkaufen ; H. Berthokd, j ftien-Gesellschaft in Berlin, erzielte, wie aus E 10,40, pr. Oktober 9,474, pr. Dezember 9,473. Ruhig. P SLTE) e (im Februar 1899 vorläufig 590000, endgültig 4. Avril 10 Uhr. Finanzpräfektur von Sofia: Lieferung von den Kapiteln der Staaten- und Völkergeschichte bildet, In der diejenigen, welhe ihren Unterhalt durch Hausindustrie erwerben, Borstandsberiht füc das abgelaufene Geschäftsjahr ersichtlich, u ver! nig ien, 17. März. (W. T. B.) (S@luß - ot Par Amst erdam, 17. März. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4% | zwei vollständigen Waggonkrähnen und einem Lokomotivkrahn für die folgenden Lieferung ist alles tas, was seit dem Wiener Kongreß und Arbeiterinnen. welche für andere arbeiten; Reingewinn von 454 389 „& und beabsichtigt, 11 %/ Dividende ? 9910 Cs ip MAPterrento Me Fd ree Kr ies Russen v. 1894 634, 3°/ holl. Anl. 924, d °/o garant. Mex. | bulgarischen Staats-Eisenbahnez2. Voranschlag 6500 Fr., Kaution varlonale Verei fa s een n A ili ags Di ‘Stenecciasbävans geliebt tat G i s [l- und Gla?’ 9,45, E eute 9690, D Kron A 93,60 “Oesterr Eisenbahn - Anl. 391/16, 5 9% garant. Transvaal-Gisenb.-ODbl. —,—, | 329 Fr. E o n ereinbarungen_ ins Leben trat, übersichtliÞ zu- ie Steuereinshäßung geschieht auf Grund beglaubigter Aus- Die Frankfurter Transport-, Unfall- t a. M-- 60er ngarishe Goldrente 96,90, do. Kron. it 23500, Uni ; | 60/9 Transvaal 220,00, Marknoten 59,20, Ruff. Zollkupons 191.

mmengefaßt und seiner Bedeutung nah erläutert. Unter den | züge aus den Geschäftsbüchern, unter Zugrundelegung der Zahl der | Versiherungs-Aktien-Gesellshaft in Frankfur Loose 136,60, Länderbank 117,50, Oefterr. Kred ,00, Union- 0 00, '

E E E E on ntl Ati.

fs f i R A; E po E c R , L e ae P Made A à ; A S n: S ag 4 P - _ E: D 2

Ait: