1900 / 70 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ce LE2Af

E E O

wri:

E E

geringe Sorte 13,40 4; 12,80 A RNichtstroh K; M; Heu M; Æ; “Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 M; 25,00 A *Speifebohnen, weiße, 45,00 A; 25,00 A Linsen 70,00 4; 30,00 A Kartoffeln 7,00 4; 5,00 4 Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 4 dito Bauhfleish 1 kg 1,20 A; 1,00 A Shreeinefleish 1 kg 1,60 A; 1,00 A Kalbfleisch 1 kg 1,60 Æ; 1,00 A Hammelsfleish 1 kg 1,60 M; 1,00 A Butter 1 kg 2,60 M; 2,00 4 Eier 60 Stü 4 ; 2,50 ÆM —- Karpfen 1 kg 2,20 A; 1,20 A Aale 1 kg 3, ; 1,00 A Zander 1 kg 2,50 A; 1,00 A Hechte 1 kg 1 ;: 1,00 A Barsche 1 kg 1,80 4; 0,80 A Shleie 1 kg 2,80 A; 1,20 A Bleie 1 kg 1,20 A; 0,80 46 Krebse 60 Stück 12,00 4; 3,00 M i

* Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- wirthshaf!skammern Notierungsstelle und umgerechnet vom tit f) ja puica für den Doppelzentner.

** KQleinhandelspreise.

Laut Verwaltungsberiht der Danziger Privat-Aktien- Bank beläuft sich der Gewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr auf 459 978 M (gegen 374 899 46 i. V.), wovon wiederum 70/9 Dividende gezahlt werden sollen.

Essener Börse vom 19. März. (Amtlicher Kursberiht.) Koblen, Koks und Briquets. (Preisnotierungen im Ober-Berg- amtsbezir? Dortmund für die Tonne ab Werk.) T1. Gas- und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,00—13,50 A b. Gasflamm- förderfohle 10,25—11,50 M, c. Flammförderkohle 9,50—10,50 , d. Stüdfoble 1325—14, 50 M, e. Halbgesiebte 12,50—13,25 , f. Nußkoble gew. Korn 1 und 11 12,50—14,00 #4, do. do. ITT 11,25— 12,50 4, do.do.IV 10,25—11,50 Æ, g.Nußgruskohle 0—20/30mm 7,50— 8,50 4, do. 0—50/60 mm 8,50—9,50 M, h. Grusfkohle 9,90—7,50 M ; Il. Fettkoble: a. Förderkohle 9,75—10,75 #4, b. Bestmelierte Kohle 10,75—11,75 M, c. Stüdfoble 12,75—13,75 4, d. Nußkohle, gew. Korn I und II 12,75—13,75 #, do. do. ITT 1150—12,50 , do. do. IV 10,50—11,50 4, e. Koksfoble 10,50—11,00 M ; IIL. Mager e Koble: a. Förderkohle 9,00—10,00 4, b. do. melierte 10,00— 11,00 M, c. do. aufgebesserte, je nah dem Stückgehalt 11,00 —12,50 M, d. Stüdfoble 13,00—14,50 #4, e. Anthracit Nuß Korn T 17,50— 19,00 Æ, do. do. IT 19,50—22;,00 #4, f. Fördergrus 8,00 —8,50 M, g. Gruéfohle unter 10 mm 5,50—6,50 4G; IV. Koks: a. Hohh- ofenkofs 21,00 Æ, b. Gießereifoks 23,00—24,00 M, c. Brehkofs I und II1 24,00—25,00 4; V. Briquets: Briquets je nah Qualität 12,00—15,00 A Unverändert feste Marktlage. Nächste Börsen- versammlung am 26. März. :

Der Au'\sihtsrath und Vorstand der Vereinigten Fabriken englisher Sicherheitszünder, Draht- und Kabel-Werke in Meißen haben beschlossen, der Generalverfammlung die Auszahlung einer Dividende von 15 °/ vorzuschlagen. ;

Der Reingewinn dec Norddeutshen Grundkredit- Bank in Weimar beträgt, dem Geschäftsbericht für 1899 zufolge, 491 152 (gegen 426 453 A i. V.), die vorgeschlagene Dividende 59%/0 (gegen 44 %o i. V.).

Königsberg i. Pr., 19. März. (W. T. B.) Der Aufsihts- rath der Ostpreußishen Südbahn hat in seiner heutigen Sigzung beschlossen, der Generalversammlung vorzuschlagen, für das G-shäfts- jahr 1899 auf die Stamm-Prioritäts-Aktien 0 °/o, auf die Stamm- Aktien 39/9 Dividende zu vertheilen.

Breslau, 19. März. (W. T. B.) SchWhluß-Kurse. Schles. 3 ?/o L.-Pfdbr, Litt. A. 94/00, Breslauer Diskontobank 118,15, Breslauer Wechslerbank 107,70, Kreditaktien —,—, Schlesisher Bankverein 145,00, Breslauer Spritfabrik 170,00, Donnersmark 272,590, Kattowißer 263,75, Oberschles. Eis. 146,65, Caro gens{cheidt Akt. 184,50, Oberschles. Koks 165,00, Oberschles. P.-Z. 171,50, Opp. Zement 172,25, Giesel Zem. 172,75, L.-Ind. Kramsta 167,00, Schles. Zement 921,50, Sl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 277,00, Bresl. Oelfabr. 86,00, Koks-Obligat. 98,00, Niederschles. elektr. und Kleinbabn- gcfellschaft 82,25, Cellulose Feldmühle Kosel 168 00, Oberschlesische Bonfkafktien 114,50, Emaillierwerke „Silefia“ 169,00, S(les. Elektr.- und Gasgesellschaft Lätt. A. 125,00 Br., do. do. Litt. B.

112,00 Br.

Magdeburg, 19. März. (W. T. B) Zuckerberit. Kornzucker' exkl. 880/06 Rendement .11,00—11,174#. Nalprodufkte exkl. 75 9/9 Rendement 8,55—8,85. Stetig. Brotraffinade I. 24,124 —24,25. Brotraffinade I1. 23,87}—24. Gem. Raffinade mit Faß 24—24,37F. Gem. Melis 1. mit 23,37}—23,50. Fest. MRohzuker I. Pro- dukt Transito f. a. B. Hambura pr. März 10,124 Gd., 10,17$ Br., pr. April 10,124 Gd., 10,15 Br., pr. Mai 10,174 Gd., 10,20 Br., pr. August 10,374 Gd., 10,40 Br., pr. Oktober-Dezember 9,45 Gd., 9,474 Br. Ruhig.

Frankfurt a. M., 19. März. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,47, Pariser do. 81,216, Wiener do. 84,283, 3 9/6 Reichs-A. 86,50, 3 9/6 Hessen v. 96 83,90, Italiener 94,70, 3 °/e port. Anl. 24,80, 509/69 amort. Rum. 94,10, 40/9 russ. Konf. 99,80, 49/0 Ruff. 1894 98,90, 49%/% Spanier 72,50, Konv. Türk. 23,20, Unif. Egypter —,—, 5 °%/ Mexikaner v. 1899 98,909, Reichsbank 156,00, Darmstädter 143,80, Diskonto-Komm. 197,60, Dresdner Bank 165,60, Mitteld. Kredit 116,00, Nationalbank f. D. 143,10, Deft.- ung. Bank 125,70, Oest. Kreditakt. 235,40, Adler Fahrrad 197 00, Allg. Elektrizität 249,20, Schuckert 231,50, Höchst. Farbwerke 382,00, Bochum Gußst. 280,30, Westeregeln 215,50, Laurahütte 276,90, Lom- barden 28,80, Gotthardbahn 142,20, Mittelmeerb. 100,90, Breslauer Diskontobank 118,09, Privatdiskont 55/15.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 235,39, Franzofen 138,50, Lomb. 28,80, Ungar. Goldrente —,—, Sotthardbaën 142,20, Deutsche Bank 212,00, Disk.-Komm. 197,30, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsge\. 173,10, Bochumer Gußst. 279,80, Dort- munder Unton —,—, Gelsenkirhen 213,40, Harpener 232,60, Hibernia 244,00, Laurabütte 276,60, Portugiesen 24,90, Jtalien. Mittelmeerb, j Schweizer Zentralbabn 144,70, do. Nordostbahn 9230, do. Unton 80,10, Italien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 89,40, Mexikaner —,—, Italiener —,—, 3 °/ Reichs-Anleihe —,—,

SHuckert —,—. (W. T. B) Rüböl loko 58,00,

Köln, 19. März. pr. Mai 56,50,

Dresden, 19. März. (W. T. B.) 30% Sächs. Rente 84,85 34 2/9 do. Staatsanl. 95,80, Dresd. Stadtanl. v. 93 95,25, Allg, deutshe Kred. —,—, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt 124,75, Dresdner Bank 165,25, do. Bankverein 120,00, Leipziger do. —,—, Sächsisder do. 136,00, Deutsche Straßenb. 156,00, Dresd. Straßenbahn 176,75, Dampfschiffahrts-Ges. ver. .Elbe- und Saalesch. 148,50, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Bau- gesellsch. 210,00.

Leipzig, 19. März. (W. T. B.) Schluß-Kurse. 3 °/ Sächsische Rente 84,80, 34 9/9 do. Anleihe 96,00, Oesterreichische Banknoten 84,30, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 142,00, Mansfelder Kuxe 1320,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 195,60, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,00, Leipziger Bank-Aktien 172,60, Leipziger ypothekenbank 135,75, Sähsishe Bank- Aktien 135,50, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 127,00, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 173,50, Leipziger Kammgarn-Spinnerei- Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 171,00, Wern- bausener Kammgarnspinnerei 54,00, Altenburger Aktienbrauerei 212,00, Zuderraffinerie Halle-Aktien 120,00, „Kette“ Deutsche Glb- \iffahrts - Aktien 95,00, Große Leipzger Straßenbahn 184,50, Leipziger Glektrishe Straßenbahn 123,00, Thüringische Gas- Gesellschafts. Aktien 246,50, Deutsche Sviten-Fabrik 225,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 152,50, Elektr Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier —,—,

Bremen, 19. März (W. T. B.) Bösörsen-Schlußbericht1. Naffintertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 8,10 Br. Schmalz. Höher. Wilcox in Tubs 337 S, Armour shield in Tubs 334 -, andere Marken in Doppel-

ped. Fest. Short clear middk.

Eimern 34—344 H. Kaffee ruhig.

loko 334 S. Neis sehr fest. Baumwolle ruhiz. Upland middl. loko 52} S. Í

Kurse des Effekten- Makler - Vereins. Norddeutsbe Wollkämmerei und I tes, H ui 190 Gd. Norddeutsche Llovd-Aktien 1242 Gd. Bremer Wollkämmerei 3225 Gd. Bremer Vulkan 171#F bez.

Der Aufsichtsrath und der Vorstand der „Norddeutschen Wollkämmerei und Kammgarn-Spinnerei“ beschloffen in ihrer heutigen Sitzung, der Generalversammlung die Vertheilung einer Dividende von 15 9% für das Jahr 1899 vo1zushlagen.

Hamburg, 19. März. (W. T. B.) Schluß-Kurfe. Hamödurg. Kommerzb. 119,15, Bras. Bk. f. D. 162,00, Lübeck-Büchen 155,10, A.-C. Guano-W. 109,75, Privatdiskont 58, Hamb. Packetf. 128,00, Jtordd. Lloyd 125,25, Trust Dynam. —,—, 39/9 Hamb. Staats- Ank. 85,00, 349% do. Staatsr. 97,50, Vereinsbank 167,90, 6 9/9 Chin. Gold-Anl. 10450, Schuckert —, Hamburger Wechslerbank 121,00, Breslauer Diskontobank 118,00, Gold in Barren pr. Kilogr. 2790 Br., 2786 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 82,00 Br., 8150 Gd. Wewhselnotierungen: London lang 3 Monat 20,284 Br., 20,244 Gd., 20,264 bez., London kurz 20,49 Br., 20,45 Gd., 20,47 bez, London Sicht 20,51 Br., 20,47 Gd., 20,49 bez., Amsterdam 3 Monat 167,35 Br., 166,85 Gd., 167,25 bez., Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,35 Br., 83,05 Gd., 83,25 bei., Paris Sicht 81,40 Br., 81,10 Gd., 81,28 bez., St. Petersburg 3 Monat 212,50 Br., 212,00 Gd., 212,50 bez, New York Sicht 4,223 Br., cut e 4,213 bez., Nero York 60 Tage Sihht 4,187 Br., 4,155 Gd.,

fi.

Getreidemarkt. Weizen . stetig, holfteinisher loko 147— 150. Roggen fest, mecklenburg. loko neuer 142—146, russis@er loko fest, 110. Mais fest, 105. Hafer stetig, Gerste ftetig. Nüböl feft, loko 55. Spiritus ill, pr. März 183, pvr. März- April 188, pr. April-Mai 183. Kaffee ruhig, Umsay 2000 Sack. Petroleum ruhig, Standard white loko 8,00.

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. März 36 Gd., pr. Mai 37 Gd., pr. September 373 Gd., pr. Dezember 388 Gd. Zudckermarkt. (Sthlußbericht.)} Rüben - Rohzucker [. Produkt Basis 88 9/6 Rendement neue Usance. frei an Bord Ham- burg pr. März 10,127, pr. April 10,15, pr. Moi 10,20, pr. August 10,40, pr. Oktober 9,474, pr. Dezember 9,474. Ruhig.

Wten, 19. März. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oefter- reihishe 41/590 Papierrente 99.25, Desterreihische Silberrente 99,10, Oesterreihische Goldrente 98,10, ODesterreihische Kronenrente 99,45, Ungarishe Goldrente 96,95, do. Kron.-A. 93,60, Oesterr. 60er Loofe 136.00, Länderbank 117,25, Defterr. Kredit 235,50, Union- bank 155,00, Ungar. Kreditb. 187,50, Wiener Bankverein 135,75, Böhm. Nordbahn 152,599, Buschtiehrader 304,00, Elbethalbahn 123,50, Ferd. Nordbahn 295,50, Oesterr. Staatsbahn 135,75, Lemb.- Czernowiy 140,00, Lombarden 26,25, Nordwestbahn 119,50, Pardubiger 92,75, Alp.-Montan 263,25, Amsterdam 200,25, Berl. Schheck 118,952, Lond. Sheck 242,75, Pariser Scheck 96,35, Napoleons 19,28, Mark- noten 118,52, Ruff. Banknoten 256,00, Bulgar. (1892) 85,50, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 568,00, Hirtenberger Patronen- fabrik —,—, Bau- und Betriebsgesellshaft Litt. A. 135,75, Litt. B. 130,75, Berl. Wechsel —,—, Lond. Wechsel —,—.

Getreidemarkt. Weizen pr. Früßbjahr 7,77 Gd., 7,78 Br., pr. Mai-Juni 7,79 Gd., 7,89 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,76 Gd., 6,78 Br., pr. Mai-Juni 6,89 Gd., 6,81 Br. Mais pr. Mat-Junîi 564 Gd., 5,65 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,32 Gd., 5,33 Br., pr. Mai-Juni 5,37 Gd., 5,38 Br. :

20. März, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungarische Kreditaktien —,—, Oesterreichishe Kreditaktien 235,40

ranzosen 135,60, Lombarden 26,10, Elbethalbahn —,—, Oesterr. apterreate 99,25, 49/9 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- Anleihe —,—, Ungar. Kronen-Anleiße 93,60, Marknoten 118,55, Bankverein 136,00, Länderbank 117,25, Buschtiehrader Litt. B. Aktien 303,00, Türkische Loose 122,00, Brüxer 399,50, Baue und Be- een Litt, A. 135,00, do. Litt. B. 130,00, Alpine Montan

Die Brutto - Einnahmen der Orientbahnen betrugen in der 9. Wothe (vom 26. Februar bis 4. März 1900) 197 341 Fr., Minder- einnahme gegen das Vorjahr 25 594 Fr. Seit Beginn des Betriebs- jahres (vom 1. Januar bis 4. März 1990) betrugen die Brutto- N 1303 369 Fr., Mindereinnahme gegen das Vorjahr

r.

Budapest, 19. März. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, do. pr. Avril 7,98 Ed., 7,59 Br., pr. Okt. 7,81 Gd., 7,82 Br. Roggen pr. April 6,39 Gd., 6,40 Br., pr. Oktober 6,64 Gd., 6,66 Br. Hafer pr. April 497 Gd., 4,98 Br. Mais pr. Vèai 1900 5,35 Gd., 5,36 Br. Koblraps pr. August 12,69 Gd.,

12,70 Br.

London, 19. März. (W. T. B.) (SWhluß-Kurse.) Englische 23 9/6 Kons. 101}, 3 9% Reichs-Anl. 864, Preuß. °%/ Kons. —, 5 9 Arg. Gold: Anl. 913, 4X09/6 äuß. Arg. —, 69/6 fund. Arg. A. 944, Brafil. 89er Aul. 64, d 9/9 Chinesen 1004, 3F 9% Egypter 100, 4 9/6 unif. do. 1044, 37% Rupees 635, Ital. 5% Rente 934, 5 9%/o konf. Vex. 100}, Neue 98er Mex. —, 49/9 89er Ruff. 2. Ser. 101, 49/96 Spanier 724, Konvert. Türk. 223, 49%/9 Trib. Anl. 97, Ottomanb. 125, Anaconda $11/16 De Beers neue 2911/19, Jncandescent (neue) 44, Rio Tinto neue 955,15, Plazdislont 35, Silber 271/16, 1898 er Ghinefen 81.

In die Bank flossen 12 000 Pfd. Sterl.

Getreidemarkt. (Shluß.) Markt fest, Preise unverändert. Von s{hwimmendem Getreide Weiz-n Tendenz zu Gunsten der Ver- käufer. Gerste träge, Mais fest, aber ruhig.

96% FJavazuckLer loko 124 stetig. Rüben-Robzucker 10 b. # d. Käufer fest. Chile-Kupfer 78, pr. 3 Monat 753.

Wollauktion. Preise unverändert.

Ltverpool, 19. März. (W. T. B) Baumwolle. Umsaß 8300 B., davon für Spekulation und Export 590 B. Tendenz: Williz. Middl. amerikan Lieferungen: Kaum ftetig. März- April 522/64—52/e4 Verkäuferpreis, April-Mai 519/¿—5%/64 do., Mai-Juni 516/64 do., Juni-Juli 518/64 do., Juli-August 51%/64—51/64 Werth, Auaust-Septernber 5—51/644 Verkäuferp-eis, September-Oktober 428/64 439/64 do., Oktober-November 428/6,—4/6« do., November-Dezember 420/64 421/64 do., Dezember-Januar 418/64—419/e4 d. Käuferpreis.

Die Tendenz der heute eröffneten Wollauktion war ruhig; die Preise waren gegen die vorige Auktion unverändert bis # Penny niedriger. Ausgeboten sind 30 523 Ballen.

Glasgow, 19. März. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 71 h. d. Stramm. (Schluß.) Mixed numbers warrants 71 h. 34 d. Warrants Midzolesborough II1. 73 #h.,— d.

Bradford, 19. März, (W. T. B.) Wolle [eblos, Mohairwolle fest, Garne unverändert, Tuche belebt. i

Paris, 19. März. (W. T. B.) Die Tendenz der heutigen Fondsbörse blieb im Ganzen fest, troßdem die Spekulation mehrfach Realisationen vorgenommen hat, insbesondere haben sich Parquet- werthe gut gehalten.

(Schluß-Kurfe.) 3 9/6 Französishe Rente 101,55, 4 9/9 Italienische Rente 94,45, 3 9/0 Portugiesishe Rente 24,30, Portugiesishe Taback- Oblig. —,—, 4/0 Russen 89 —,—, 40%/0 Russen 94 —,—, 3# °/o Ruff. A. —,—, 3 °%/9 Ruffen 96 87,49, 49/6 span. äußere Anl. 73,00, Konv. Türken 23,25, Türken-Loose 127,75, Meridionalb. 689,00, Oesterr. Staatsb. 698,00, Lombarden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1172, B. Ottomane 576,00, Créd. Lyonn. 1146, Debeers 752,00, Rio Tinto-A. 1394, Suezkanal-A. 3525, Privat- diskont —, Wes. Amst. k. 205,50, Wchs. a. dts. Pl. 1214, Wi. a. Italien 64, Wchs\. London k. 25,18, ecks a. London 25,20, do. Madrid k. 378,50, do. Wien k. 202,68, Huanchaca 135,00.

_ Getreidemarkt. (Shluß.) Weizen fest, pr. März 19,95, pr. April 20,05, pr. Mai-Juni 20,65, pr. Mai-August 20,85, Roggen rubig, pr. März 13,50, pr. Mai-August 14,00. Mehl fes, pr. März" 26,05, pr. April 26,30, pr. Mait-Juni 26,75, pr. Mai-Auguft 27,10. Rüböl fteiaend, pr. März 60}, pr. April 61, pr. Mai-Auguft 62, pr. Sept.-Dez. 61}. Spiritus behauptet,

pr. März 374, pr. April 37}, pr. Mai-Au 3 V M odiucker (Süluß) Fest. 88 N ohzuder. eit. % lo Weißer Zudcker fest, Nr. 3, pr. 100 ; n M t. pr. Avril 30#, pr. Mai-August 314, pr. Oktober-Januar 981! 2, St. Petersburg, 19. März. (W. T. B.) Wesel aut 93,95, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,724, Schecks auf dox 46,30, Wechsel auf Paris 37,30, 4%/ Staatsrente v. 1894 4% kons. Eisenb.-Anl. v. 1880 —,—, do. do. y. 1889/99 34 % Gold-Anl. v. 1894 —,—, 88/10 %/o Bodenkeedit. Pian 18 96, Azow-Don Kommerzbank 582, St. Frlerss, Diskontoba k iee St. Petersb. intern. Handelsbank 1. Emission 417, Ruff, Ba 8, auswärtigen Handel 3264, Warschauer Kommerzbank 420. für Mailand, 19. März. (W. T. B.) Italienische 5% 9 100,974, Mittelmeerbahn 547,00, Méridionaux 736,00, W- t Paris 106,874, Wesel auf Berlin 131,50, Banca d'Italia 991 Lissabon, 19. März. (W. T. B.) Goldagio 431. : Zürich, 20. März. (W. T. B.) Die Betriebs-Ein der Sh weizerishen Nordostbahn betrugen im Februar 190 für den Personenverkehr 592 000 (im Februar 1899 hvorlz 598 000, endgültig 600 349) Fr., für den Güterverkehr 1081 08 (im Februar 1899 vorläufig 1 087 000, endgültig 1 100 640) verschiedene Einnahmen 87000 (im Februar 1899 vorlgyz! 80 000, endgültig 86 745) Fr., zusammen 1 760 000 (im Fehn 1899 vorläufig 1 745 000, endgültig 1 787 734) Fr. Die Betrichs Ausgaben etrugen 1227000 (im Februar 1899 hvorlz 1215 000, endgültig 1210 103) Fr. Demnach Uebershuß im Febru 1900 533 000 (im Februar 1899 vorläufig 530 000, endgültig

E Amster 19. März. (W. T. B.) (Sh msterdam, 19. März. (W. T. B.) (Swhluß-Kurse) 4 Nuffen v. 1894 —, 839% holl. Aal. 91F, C E R Eisenbahn - Anl. 391/33, % °/ garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 99} 69/0 Transvaa! 2224, Marknoten 59,20, Russ. Zollkupons 1913, "

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. p März —, pr. Mai —. Roggen loëo feft, do. auf Termine fest, do. pr. März 131,00, pr Mai 133,00, pr. Ofktobe 129,00, Rüböl loko 29è, Do. pr. Mai 293, do. pr. September, Dezember 27#F.

Java-Kaffee aood ordinary 38. Bancazinn 844,

Brüssel, 19. März. (W. T. B.) (S@luß-Kurse.) Erterieu 72/16. Italiener 94,90. Türken Läitt. C. 26,80, Türken Litt. D 23.00. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry —,—, /

Antwerpen, 19. März, (W. T. B.) Getreidemar?t Weizen steigend. Roggen behauptet. Hafer behauptet. Gerfte behauptet.

Petroleum. (Sÿlußberiht) Raffiniertes Type weiß [olz 224 bez, u. Br., pr. März 224 Br., vr. April 22} Br, pr, Mai 224 Br. Weichend. S{hmalz pr. März 764.

Stockholm, 20. März. (W. T. B.) Die Stadt besbloß die Aufnahme einer in 40 Jahren zu tilgenden 49/6 igen Anleihe von 9% Millionen Kronen für Hafen-, Straßen! und Wafsserbauten,

Konstantinopel, 20 März. (W. T. B.) Die Betriebs-Ein- nahmen der Anatolishen Bahnen betrugen în der 9. Wote 1990: I. Angora-Linie: vom 26. Februar bis 4. März 19009: 59855 Fr, 1899: 45 048 Fr., mebr 14 807 Fr., vom 1. Januar bis 4, Mir 1900 : 485 126 Fr., 1899 : 505 272 Fr., weniger 20 146 Fr. II, Konig- Linie: vom 26. Februar bis 4. März 1900: 27238 Fr., 1899; 9520 Fr., mehr 17 713 Fr., vom 1. Januar bis 4. März 1900: 144 249 Fr., 1899: 111503 Fr., mehr 32746 Fr. IIL. Hamidis, Ada Bazar: 9. Woche, vom 26. Februar bis 4. März 1900, 9 km. Jn der Woche 1988 Fr. Seit 1. Januar 15 410 Fr.

Belgrad, 20. März. (W. T. B.) Ausweis der Autonomen Serbishen Monopolverwaltung für den Monat Februxn 1900: Brutto - Einnahmen der verpfändeten Monopole sowie Netto - Ergebnisse der Zölle, Obrtsteuer, Stempelmarken 2002 82358 Fr., desgl. Januar 1900 253,96 Fr., zusammez 3903 077,54 Fr. Verwendung der Einnahmen: 1) für den Dienst der Staatsschuld 2 097 817,30 Fr. (davon den Banken a conto spâterer Verfälle überwiesen 1 423 3417,30 Fr.), 2) für Materialienankäufe, Betriebsspesen 2c. 676 058,09 Fr., 3) Zahlung an den Trefor a conto der Uebershüsse 380 000,00 Fr., 4) Kassen- bestand 749 202,15 Fr., zusammen 3 903 077,54 Fr.

New York, 19. März. (W. T. B) Die Börse eröffnete fester auf gleihe Londoner Kabelberihte, {wähte sih auf Verkäufe ab, erholte sh jedo späterhin auf Käufe der Haussiers und {lof träge, aber fest. Der Umsag in Aktien betrug 488 000 Stück.

Die Weizenpreise zeigten sih, auf Angaben über günstigen Siard der Ernte, Realisierungen, geringen Exportbegebr und shwächere Kabelmeldungen, durhweg naGgebend. Der Handel mit Mais nahm auf geringes Angebot, D: ckangen der Baissiers, Ab! gine di Visible Supply und bessere Exportaachfrage, einn festeren

erlauf.

(Schluß-Kurse.) Geld für Negierungebonds: Prozentsaß 3%, für andere Sicherheiten do. 49/0, Wesel auf Londou (60 Tage) 4,82, Cable Transfers 4,864, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,215, do. au! Berlin (60 Tage) 94, Atchisoa Topeka u. Santa Aktien 232, do. do. Preferced 69, Canadian Pacific Aîtien %, Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 123}, Denve: u. Rio Grande Preferred 71}, Alinois Zentral Aktien 113, Hl: Shore Shares 194, Louisville u. Nashville Aktien 824, New Yor! Zentralbahn 1344, Northern Pacific Preferred (neue Emifs.) 74, Northern Pacific Common Shares 53F, Northern Pacific 3% Bonds 664, Norfolk and W-ftern S (Interims- Anleibescheine 75. Southern Pacific Aktien 384, Union Pacific Aktien (neue Emission 50%, 40/6 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 134}, Silber, Commercial Bars 603, Tendenz für Geld: Fefter.

Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 9%, d. für Lieferung pr. April 9,39, do. für Lieferung pr. Juni 9, Baumwolle-Preis in New Orleans 97/16, Petroleum Stand, white in New York 9,90, do. do. in Philadelphia 9,85, do. Refined (in Cast?) 11,10, do. Credit Balances at Oil City 168, Schmal; Wester steam 6,40, do. Rohe & Brothers 6,70, Mais pr. März —, d pr. Mai 423, do. pr. Juli 427, Rother Winterweizen loko 80, Weizen pr. Vêärz 764, do. pr. Mai 73, do. pr. Juli 73, E Sept. 73, Getreidefraht nah Liverpool 34, Kaffee fair Rio Nr. 78 u do. Rio Nr. 7 pr. April 6,85, do. do. pr. Juni 6,85, M Spring-Wheat clears 2,70, Zuer 315/16, Zinn 32,00, Kupfer 16° —16,50. Nachbörse: Weizen F c. höher. é

Visible Supply an Weizen 53912000 Bushels, do, 9 Mai 8 20 542 000 Busbels. A0

Chicago, 19. März. (W. T. B.) Die Preise für Wette gaben auf große Ankünfte im Nordwesten, günstiges Wetter, gee Nachfrage, zunehmende \sihtbare Vorräthe und Verkäufe der Haussi: und der Baissiers nah, demnächst vorgenommene Deckungen eise Baissiers verursahten nur geringe Reaktion. Die Mais - F ¡ogen nach der Sröffnung, auf Deckungen der Baissiers, an, shwächten sie sih jedoch wieder ab. Mal

Weizen pr. Mai 66#, do. pr. Juli 674, Mais pr. short 374. Smalz pr. Mai 6,124, do. pr. Juli 6,20. Syedck clear 6,374. Pork pr. Mai 11,425. 4 auf

Rio de Janeiro, 19. März. (W. T. B.) Wed!

London 811/32, Buenos Aires, 19. März. (W. T. B.) Goldagio 12740.

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrung“ Maßregeln.

Nachweisung

über den Stand von Thierseuhen im Deutschen Rei am 15, März 1900.

(Na den Berichten der beamteten Thierärzte zusammengestellt |" Kaiserlichen Gesundheitsamt.) irte)

Nahstehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- x: La verzeichnet, in welhen Roß, Maul- und Klauenseuche, Lungenseuhe oder

weineseuche (eins{l. Schweinepest) am-15. März herrschten. Die

len de

r betroffenen Gemeinden und Gehöfte sind leßtere in Klam- bei jedem Kreise vermerkt; sie umfassen alle wegen vorhandener

chen äfle oder auch_ nur wegen Seuhenverdachts gesverrten Ge-

enf

böte ir céloftben erklärt werden konnte.

Preußen. Re arienwerd er:

Ros (Œurm). Tachel 1 (1).

elen die Seuhe nach den geltenden Vorschriften noch

a.-Bez. Gumbinnen: Lößen 1 (1). Reg.-Bez. Stadtkreis Bexlin 1 (6).

Ma Bes, Potsdam: Westyrigniy 1 (1). Reg.-Bez. Stettin: Ran-

(1). Reg.-Bez.

Posen: Wreschen 1 (1), S{rimm 1 (1),

dow 1 (1), Kempen i. P. 1 (1). Reg.-Bez. Bromberg: Kolmar plido! S E ae iti 1 (1), Witkowo 1 (1). Reg.-Bez. Br es-

: Gr.-Wartenberg 1 (1). en Bez- O p p e [n:

Reg.-Bez.

berg. Donaukreis: Ghingen 1 (1), Ulm 1 (1).

Aachen:

Düren 1 (1).

Reg.-Bez. Liegniß Tarnowiy 1 (1), Kattowitz 2 (2),

Bayern.

: Sagan 1 (1).

R h i Reg -Bez. Pie egel Münden i. Hann. 1 (1). Reg.-Bez. aa s

i; eg.-Bez. Rb bayernt München T 1 (1). Reg.-Bez. Niederbayern: Gries- ba 1 (1). Reg.-Bez. Schwaben: Neuburg a. D. 1 (1). Württem-

Baden. Landes-

„Bez. Kon stanz: Bonndorf 1 (1). Braunschweig. Holzminden L. Elsaß-Lothringen. Bezirk Lothringen: Diedenhofen 1 (1),

Saargemünd 4 ( Zusfamme

n: 33 Gemeinden und 41 Gehöfte.

Luugenseuche.

Preufen. Reg.-Bez. Magdeburg: Wanzleben 1 (5), Neu- Bitterfeld 1 (1). Anhalt:

sleben 1 (1). Reg.-Bez. a. Kreishauptm. Zwickau: SHwarzenverg 1 (2).

5 Gemeinden und 10 Gehöfte.

Bernburg 1

Zusammen :

Merseburg:

Maul- und Klauenseuche und Schweineseuche (einschl. Schweinepest).

E

Preußische Provinzen, ferner BundeS- staaten, welche in Regierung8- Bezirke getheilt find.

Regierungs- 2c. Bezirke, sowie Bundesftaaten, welche nicht in Regierungs-Bezirke getheilt sind.

Maul-

Klauen-

seuche

und

Schwein2-

feuche

pest

eins{l.

Schweine-

1.

3.

ck | Kreise 2c.

o | Gemeinden D | Gehöfte

Ostpreußen Westpreußen

Brandenburg

Posen S(lesien

Sa@&sen

| | pi | | | l

Sél.-Holstein l

Hannover

Westfalen | : Hessen Nafsaul :

Rheinland / :

Hohenzollern

Bayern i

Sa&fen

Württemberg

m—————— 00 I N T 25ND

Baden

Sasen- Cob, otha

64

66 67

70 71 72 73

74| W

75

Sor O jt | Sausende Vir.

68 69| Cob

Königsberg . Gumbinnen Danztg ¿ Marienwerder . Berlin . Eee rankfurt Stettin . Köslin .. Stralsund . Posen Bromberg . Breslau . Liegnitz . Oppeln .. Magdeburg . Merseburg . Erfurt . Schleswig Hannover Hildesheim . Lüneburg Stade . Osnabrück

| Aurich

Muürster . Minden . Arnsberg. Gin Wieébaden . Koblenz . Düsseldorf . E s s Trier . JYachen Sigmaringen Oberbayern . Niederbayern u E berpfalz Oberfranken.

2 Mittelfranken j

Unterfranken Schchwaben Bautzen . Dresden . Leipzig

E Neckarkreis . .. Schwarzwalkdkreis . Jagstkreis Donaukreis .

3| Konstanz .

Freiburg .

Karlsruhe .

Mannheim .

Starkenburg

Oberhessen . . . ,

Scgesen , Ce

Mecklenburg-Schwerin .

Sachsen-Weimar . .

Mecklenburg-Strelitz .

Oldenburg . s

E

S einläe ine

Braun|hweig . , .

Sachsen-Meiningen .

Sachfen- Altenburg R

Gd.

M a

Schwarzburg -Sondersh.

Schwarzburg -Rudolstadt

E a

Reuß ältexer Linie .

Reuß jüngerer Linie .

Schaumburg-Lippe

o A O S

Lübe.

Bremen E. mbara D e L nter-E s é

ODber:Elfaß . .

84| Lothringen .

Ap js A pri prr prr prr jk M Po CREMRWS

—_

C M e o U M 00 00 e M N

bi D o D MRUNIOAIN

E A C A A

bad prak O I J O U ja U U Er

22) 4! 11) 36

1 71) 65) 93| 33| 5 24 43 47 12 18 71 44

7 12 11 24 18 3 7

Î 13 29 34 13 15 40 14 14 11 6 30)

5 10| 16 24 18 22 52 11 2% 18 45 23 37 18

72Li 12| ¿

15 12 22 10

11

Go O O! s D

R

D Do i i i D R i O

D d

6 60 6 114 124 19 69 D 28 Dl 13 36 169 64 10 38 105 41 45 9) 13 3 10 19 66 90 34 23 54 24 46 36 6 57 10 91 34 29 31 34 196 14 28 22 56 56

bi bs C5 | | m5

aaa la le E Ste X.

5 QD C É d QO D F E EL F L l Ll as E e Le L Seen

E L E G

| R cs l uo [F | Geböfte

E I PREZELCEZERFE 4

E E L E

_— b O S

b d O WMO

F G T L E E L FT E FPPATEFE Sd

Betroffene Kreise 2c. 2) a. Maul- und Klauenseuche.

L: Fischhausen 2 (2), Rastenburg 1 (1), Pr.-Eylan 3 (3), Braunsberg 2 (2), Heileberg 2 (2), Osterode i. Oftpr. 4 (4), Mohrungen 4 (6), Pr.-Holland 4 (4). 2: Pillkallen 1 (1), Dar- kehmen 2 (2), Sensburg 1 (1). 3: Marienburg i. Westpr. 4 (4), Danziger Niederung 1 (2), Neustadt i. Westpr. 6 (10). 4: Stuhm 2 (3), Marienwerder 3 (3), Rosenberg i. Westpr. 6 (11), bau 1 (1), Strasburg i. Westpr. 3 (5), Briesen 1 (1), Thorn 1 (1), Kulm 1 (1), Graudenz 7 (8), Shweß 2 (4), Tuchel 4 (6), Konitz 1 (1), Flatow 2 (13), Deutsch: Krone 2 (2). 5: Stadtkreis Berlin 1 (6). 6: Prenzlau 4 (9), Templin 4 (6), Angermünde 7 (11), Oberbarnim 7 (8), Niederbarnim 11 (23), Nixdorf Stadt 1 (1), Teltow 3 (4), Beeskow- Storkow 1 (1), Jüterbog-Lukenwalde 1 (1), Zauh-Belzig 3 (8), Spandau Stadt 1 (2), Osthavelland 14 (18), Westhavelland 11 (19), Ruppin 3 (3). #7: Königsberg i. Nm. 25 (65), Soldin 9 (12), Arnswalde 2 (2), Friedeberg i. Nm. 3 (3), Landsberg a. W. Stadt 1 (l), Landsberg 3 (3), Lebus 12 (14), Weststernberg 5 (9), Ostfternberg 2 (2), Züllihau-Schwiebus 3 (13). $: Demmin 1 (1), Anklam 17 (36), Nandow 6 (8), Greifenhagen 3 (9), Pyriy 3 (3), Saatig 2 (2), Naugard 6 (12), Kammin 6 (7), Greifenberg 10 (34), Regenwalde 39 (83). D: Schivelbein 6 (17), Dramburg 3 (12), Belgard 5 (7), Kolberg-Körlin 3 (3), Köslia 1 (5), Bublitz 1 (1), Schlawe 3 (3), Stolp Stadt 1 (5), Stolp 3 (8), Lauenburg i. Pomm. 7 (8) 10: Greifzwald 3 (3), Grimmen 2 (2). 11: Wreschen 2 (3), Sÿroda 1 (1), Schrimm 1 (1), Posen Oft 3 (3), Obornik 1 (1), Samter 1 (1), Meseriß 1 (1), Gräß 1 (2), Bomst 2 (2), Frau- stadt 4 (4), Kosten 2 (2), Rawitsch 2 (4), Gostyn 2 (2), Kempen i. P. 1 (1). 12: (zarnikau 1 (1). Kolmar i. P. 3 (5), Wirsiß 5 (8), Bromberg 1 (1), Schubin 4 (4), Inowrazlawo 3 (3), Strelno 8 (15), Mogilno 5 (7), Znin 2 (5), Wongrowiy 10 (10), Witkowo 1 (1). 13: Namélau 5 (5), Gr.-Wartenberg 3 (3), Oels 6 (6), Trebnitz 2 (2), Militsch 5 (5), Guhrau 4 (4), Steinau 1 (2). Wohlau 5 (6), Neumarkt 4 (4), Breslau 4 G Oßtlau 3 (4), Frankenstein 1 (1), Striegau 2 (2), Glaß 1 (1), Neurode 1 (1). 14: Freistadt 1 (1), Sprottau 1 (1), Glogau 2 (2), Geldberg-Hainau 1 (1), Jauer 2 (3), Bolkenhain 2 (2), Landeshut 1 (1), Görliy Stadt 1 (1), Börliy 1 (1). 15: Kreuburg 1 (1), Rosenberg i. O-S. 1 (l), Opp:In 2 (2), Lubliniß 1 (2), Tost:-Gleiwiß 1 (1), Ratibor 1 (1), Kosel 2 (2), Leobschüß 5 (22), Pleß 1 (1), Falfenberg 2 (2), Grettkau 1 (1). 16: Osterburg 3 (12), Salzwedel 2 (2), Gardelegen 17 (38), Stendal 8 (29), Ferihow T 7 (19), Jerihow II1 2 (3), Kalbe 5 (7), Wanzleben s (15), Wolmirstedt 2 (2), Neuhaldensleben 5 (9), Oschersleben 4 (5), Ascherêleben 3 (7), Halberstadt 4 (8), Wernigerode 3 (13). 17: Torgau 1 (1), Bitterfeld 7 (13), Halle a. S. Stadt 1 (1), Saalkreis 4 (7), Delißsch 4 (5), Mans- felder Gebirgékreis 2 (3). Mansfelder Seekreis 6 (9), Eckartsberga 1 (4), Querfurt 3 (3), Merseburg 2 (2), Weißenfels 9 (11), Naum- burg 1 (1), Zeig 3 (4). 18: Groafsh. Hobenitein 1 (3), Heiligen- stadt 1 (2), Weißensee 1 (1), Erfurt 1 (1), SwWhleusingen 3 (3). 19: Shleëwig 2 (2), Eckerntörde 7 (33), Pinneberg 1 (1), Herzogth. Lauenßurg- 2_ (2). 20: Diepholz 6 (100), Syke 1 (1), Hcyx 1 (1), Sulingèn 1 (l), Hameln 2 (2). 82L: Peine 4 (9), Hildesheim 1 (1), Marienburg i. Hann. 2 (2), Goslar 2 (3), Göttingen 3 (5), Münden i. Hann. 2 (2), Uslar 3 (3), EinbeckX 4 (3), Northeim 3 (8). 22: Celle 1 (3), Gifhorn 11 (33), Burgdorf 2 (2), Isenhagen 1 (3), Lüchow 1 (2), Dannenberg 1 (1), Lüneburg 1 (1). 23: Rotenburg i. Hann. 3 (5). 24: Wittlage 1 (1), Melle 5 (6), Iburg 1 (6). 25: Norden 2 (2), Leer 1 (1). 26: Warendorf 1 (4), Beckum 1 (1), Lüding- haufen 2 (2), Coesfeld 2 (2), Recklinghausen 1 (1). 27: Herford 1 (1), Halle i. W. 9 (12), Bielefeld 2 (5), Wiedenbrück 1 (1), 28: Brilon 1 (1), Soest 3 (4), Hamm 16 (44), Dortimund 3 (5), Hôrde 2 (4), Altena 2 (6), Siegen 2 (2). 29: Caffel 2 (3), Eschwege 1 (3), Friglar 3 (3), Hofgeismar 6 (40), Homberg 1 (1), Melsunaen 3 (7), Frankenberg 2 (2), Kirbhain 2 (4), Ziegenhain 2 (7), Fulda 1 (1), Hünfeld 1 (1), Hanau 1 (1), Gelnhausen 2 (7), Schlüchtern 5 (8), Gersfeld 2 (2). 30: Unterwesterwaldkreis 1 (1), Unterlabnkreis 3 (10), St. Goarshausen 1 (1), Wiesbaden 1 (1), Usingen 5 (16), Obertaunuskreis 1 (3), Höchst 1 (2). 81: St. Goar 1 (1), Kreuznach 1 (2), -Cohem 3 (6), Mayen 4 (6), Neuwied 2 (4), Altenkirhen 1 (l), Weßlar 3 (3). 32: Kleve 2 (2), Nees 2 (2), Krefeld 6 (9), Ruhrort 2 (2), Essen 1 (1), Mörs 4 (5), Geldern 5 (9), Kempen 8 (14), Düsseldorf 2 (2), Mettmann 2 (2), Lennep 1 (1), Solingen 2 (2), Neuß 1 (1), Gladbach 2 (2). 33: Wipperfürth 1 (3), Waldbröl 1 (1), Gummersbach 1 (1), Siegkreis 4 (6), Köln Stadt 1 (3), Bergheim 1 (1), Euskirchen 4 (8), Rheinbach 1 (1). 34: Prüm 3 (15), Bitburg 2 (2), Bernkastel 1 (3), Trier 2 (3), Saar- burg 1 (2), Saarlouis 3 (18), Saarbrücken 1 (1), Ottweiler 1 (2). 35: Erkelenz 2 (2), Heinsberg 1 (2), Jülich 2 (4), Düren 4 (25), Aachen 1 (2), Shleiden 1 (1). 36: Sigmaringen 2 (2), Gammer- tingen 1 (1), Hechingen 3 (3). 37: München Stadt 1 (1), Aihah 2 (4), Altötting 5 (7), Ecding 1 (1), Feceisiag 2 (3), Friedberg 2 (2), Laufen 2 (4), München I 8 (24), Rosenheim 1 (1), Schongau 1 (1), Scrobenhausen 1 (l), Wasserburg 3 (7), Weilheim 1 (1). 38: Kelheim 1 (1), Mollersdorf 1 (1), NRott:nburg 1 (1), Vilshofen 2 (7). 39: Berazabern 1 (1), Germersheim 1 (2), Howburg 1 (2), Landau 1 (7), Neustadt a. H. 1 (1), Pirmasens 5 (38). 40: Amberg 2 (2), Kemnath 1 (1), Nabburg 2 (7), Neumarkt 1 (5), Neustadt a. W.-N, 3 (5), Stadtamhof 1 (1), Sulzbzch 1 (1), Tirschenreuth 1 (3), Wald- münchzn 4 (9). 41: Forwheim Stadt 1 (l), Bayreuth 1 (2), Berneck 2 (2), Ebermannîtadt 1 (l), Forhheim 3 (3), HöHstadt a. A. 2 (3), Kronach 1 (2), Kulmbach 1 (2), Lichtenfels 2 (2), Münchberg 1 (1), Naila 1 (1), Stadtsteinah 1 (1), Staffelstein 2 (2), Teuschniy 3 (4), Wunsi:del 2 (2). 42: Erlangen Stadt 1 (1), Fürth Stadt 1 (3), Nürnberg Stadt 1 (6), Shw2bah Stadt 1 (1), AnsbaH 1 (1), Fürth 2 (2), Hersbruck 2 (2), Neustadt a. A. 5 (9), Nürnberg 1 (2), Sárwabah 1 (l), Uffenheim 2 (3). 43: Würzburg Stadt 1 (L), Aschaffenburg 1 (1), Brücktenau 2 (2), Gerolzhofen 1 (1), Hayrurt 2 (2), Karlstadt 3 (3), Kitzingen 2 (2), Königshofen 1 (1), Marktheidenfeld 1 (1), Ochsenfurt 6 (18), S{hweinfurt 2 (2). 44: Kemryten Stadt 1 (1), Augsburz 2 (2), Füffen 3 (10), Fllertissen 1 (2), Kaufbeuren 4 (13), Kempten 8 (25), Lindau 3 (6), Memmingen 10 (20), Mindelheim 1 (2), Neu-Ulm 3 (3), Oberdocf 9 (81), Sonthofen 7 (31). 45: Zittau 6 (9), Löbau 2 (2), Bauten 3 (3). 46: ODresden-Altftadt 1 (1), Dresden-Neuftadt 2 (2), Pirna 12 (12), Freiberg 3 (4), Meißen 7 (9). 47: Leipzig Stadt 1 (2, darunter der Schlachthof), Leipzig 3 (4), Borna 4 (6), Grimma 4 (4), Döbeln 3 (3), Rochliy 3 (3). 48: Chemniy 3 (4), Flöha 7 (9), Marienberg 1 (1), Annaberg 6 (6), Zwickau 11 (15, darunter der Sÿlachthof in Zwickau), Plauen 5 (5), Auerbach 4 (7), Oelsnitz 6 (7), Glauhau 2 (2). 49: Bataang 2 (3), Böblingen 2 (8), Brockenheim 1 (1), Cannstatt 1 (2), Heil- bronn 1 (1), Ladwigsburg 2 (2), Marbach 1 (2), Maulbronn 3 (9), Stuttgart Stadt 1 (2), Stuttgart 4 (8), Vaihingen 2 (3), Waiblingen 2 (13), Weinsberg 1 (2). 50: Balingen 2 (4), Calw 3 (20), Freudenstadt 1 (2), Herrenberg 3 (14), Horb 2 (2), Nagold 1 (1), Neuenbürg 1 (1), Nürtingen 5 (21), Oberndorf 4 (5), Reutlingen 1 (6), Rottweil 7 (9), Spaichingen 1 (3), Sulj 3 (4), Tübingen 2 (4), Tuttlingen 1 (1). 51: Aalen 2 (3), Gaildorf 1 (2), Gerabronn 2 (3), Gmünd 1 (1), Hall 1 De Heidenheim 2 (2), Mergentheim 3 (5), Neresheim 1 (1), Oeh- ringen 3 (4), Schorndorf 2 (2). 52: Biberach 10 (18), Blau- beuren 1 (4), Ehingen 1 (2), Geislingen 5 (5), Göppingen 2 (2), Laupheim 5 (5), Leutkir%h 8 (28), Münsingen 2 (2), Ravensburg 5 (8), Savlgau 2 (4), Tettnang 14 (23), Ulm 5 (9), Waldsee 8 (21), Wangen 4 (4). 583: Konstanz 5 (18), Meßkirh 1 (1), Stockach 1 (7), Ueberlingen 2 (5), Donaueschingen 2 (2), Villingen 1 (3). 54: Staufen 1 (1), Lörrach 4 (5), Müllheim 2 (3), Kehl 3 (6), Lahr 2 (5), Oberkirch 2 (2), Wolfach 1 (1). 55: Achern 1 (1), Baden 1 (2), Bühl 2 (3), Raftatt 2 (2), Bruchsal 2 (2),

1) An Stelle der Namen der Regierungs- 2c. Bezirke ift bie entsprechende lfde. Nr. aus der vorftehenden Tabelle aufgeführt.

Durlach 1 (2), Ettlingen 1 (1), Karlsruhe 1 (1), Pforzheim 1 (1). 56: Manúbeim 1 (1), Shweßingen 2 (2), Weinheim 2 (2), H berg 3 (6), Sinsheim 1 (1), Wiesloch 1 (1), Adelsheim 1 (3), Buchen 4 (109), Eberbach 1 (2), Mosbach 1 (14), Tauberbischofsheim 4 (35), Wertheim 1 (i). 57: Darmstadt 1 (1), Dieburg 2 (3), Groß-Gerau 7 (14). 58: Gießen 3 (28), Alsfeld 2 (11), Büdingen 9 (39), Friedberg 4 (13), Lauterbah 1 (2), Schoîten 1 (1). 59: Mainz 1 (8), Alzey 1 (2), Bingen 1 (1), Oppenbeim 3 (3), Worms d (20). 60: Boizenburg 4 (7), Wismar 3 (4), Ludwigslust 1 (2), Güstrow 2 (2), Roftock 3 (5), Malchin 2 (7). 61: Weimar 4 (6), Apolda 4 (6), Eisenach 1 (1). 62: Nevstrelig 1 (1), Neubrandenburg 5 (5). 683: Delmenhorst 1 (1). 65: Fürstenthum Birkenfeld 2 (2). 66: Braunschweig 9 (17), Wolfenbüttel 10 (11), Helmstedt 10 (30), Holzminden 2 (4). 67: Meiningen 1 (2), Hildburghausen 2 (2), Sonneberg 1 (1), Saalfeld 1 (1). 68: Altenburg 3 (3), Roda 3 (7). 70: Gotha 1 (1), Ohrdruf 1 (1), Waltershausen 1 (1). 7L: Dessau 1 (1), Côthen 7 (7), Bernburg 4 (5), Ballen- stedt 2 (6). 72: Ebeleben 1 (1). 73: Rudolstadt 2 (2). 74: Kreis der Twiste 1 (1). 75: Reuß ä. L. 1 (2). 76: Gera 1 (1), Schleiz 3 (7). 77: Stadthagen-Hagenburg 2 (3). 78: Schötmar 2 (6). 80: Bremen Land 1 (2). S2: Straßburg Stadt 1 (2), Straßburg 10 (53), Erstein 2 (3), Hagenau 5 (13), Sthlettstadt 1 (2), Weißenburg 7 (21), Zabern 4 (19). 88: Altkirch 3 (7), Colmar 4 (5), Gebweiler 2 (20), Mülhausen 3 (3), Thann 1 (1). 84: Mey 5 (16), Bolchen 1 (l), Dieveahofen 3 (4), Forbach 1 (1), Saarburg 1 (1).

Zusammen: 1569 Gemeinden und 3314 Geköfte 2c.

b. Schweineseuche (eins{chließlich Schweinepest). ___ L: Königsberg i. Pr. 1 (1), Friedland 1 (1). 83: Marienburg i. Westpr. 3 (3). ck: Stuhm 1 (1), Graudenz 1 (1), Tochel 1 (1), Schlochau 1 (1). 6: Oberbarnim 3 (5), Niederbarnim 2 (2), Teltow 1 (1), Spandau Stadt 1 (1), Osthavelland 1 (1), Ostprianig 1 (1). 7 : Lebus 3 (3), Weststernberg 1 (5), Oftsternberg 1 (1), Züllichau- Schwiebus 1 (2), Krossen 1 (1), Kalau 1 (1). $8: Saaßig 2 (2), Naugard 2 (2), Kammin 1 (2). 10: Franzburg 1 (1), Greisswald 2 (2). 11: Wreschen ‘1 (1), Posen Oft 1 (1), Posen West 1 (1), Obornik 1 (1), Bomst 1 (1), Koschmin 1 (1), Pleschen 1 (1), Swildberg 1 (5). 12: Wongrowiß 1 (1). 13: Trebniß 2 (2), Gubrau 2 (2), Steinau 1 (1), Wohlau 5 (5), Neu- markt 1 (1), Nimptsch 4 (5), Münfterberg 2 (2), Frankenftein 1 (1), MNeichenbach 1 (1), SŸweidniß 3 (3), Striegau 1 (l). 14: Grün- berg 2 (2), Freistadt 4 (5), Glogau 2 (3), Lüben 4 (6), Liegnitz 1 (4). 15: Beuthen 1 (1), Königshüite Stadt 1 (1), Zabrze 5 (6), Kattowiy Stadt 1 (1), LecuiGas 2 (2), Rybnik 1 (1), Neisse 2 (2). Grottkau 1 (1). 16; Ostereleben 1 (1), Aschersleben 1 (1), Halber- ftadt 1 (1). 19: Flensburg Stadt 1 (1), Flensburg 1 (l), Rends- burg 1 (1). 20: Nienburg 1 (1), Springe 1 (1). 2L: Peine 1 (i), Hildesheim 1 (1). 26: Lüdinghausen 1 (1). 29: Caffel 1 (1). SL: Meisenheim 1 (4). 32: Mülheim a. Ruhr 1 (1), G-.ldern 1 (1). 37: München Stadt 1 (1). 839 : Pirmasens 1 (8). 5S : Ehingen 1 (1). 60; Güstrow 1 (1). 66: Wolfenbüttel 1 (1). 21: Ballenstedt 1 (l). 78: Detnioid Siadt 1 (1), Detmold 1 (1). SL: Geestlande 1 (3) Zusammen: 117 Gemeinden und 150 Gehöfte.

Italien.

_ Um die sanitären Maßnahmen, welchen dieaus pestverseuhten Häfen des Auslandes kommenden Shiffe in italienisWen Häfen unterworfen sind, zu vereinfahen, oder nah Möglichkeit überflüssig zu machen, hat das italienishe Ministerium des Innern dur Verordnung vom 1. März d. I. jenen Schiffen gestattet, bei ihrer Abfahrt einen Arzt an Bord zu nehmen, der in jedem ein- zelnen Falle von dem Ministerium beflimmt werden wird. Auf den- selben finden die Bestimmungen der feesanitätspolizeilihen Verordnung vom 20. Juni 1897 Anwendung. (Vergl. „R.-Anz.“ Nr. 153 vom 2. Juli 1897.)

Eine internationale Ausstellung für Hygiene wird, wie die „Heilstätten-Korr.“ mittheilt, im April d. F. in Neapel eröffnet werden. Sie steht unter dem Protektorat Seiner Königlichen Hoheit des Kroprinzen voa Jtalien und unter dem Eßtren-Präsidium des Unterrichts - Ministers und bekannten Péysiologen Guido Baccellt, während das Haupt-Comité sich aus den bekanntesten Aerzten und Hygienikern, sowie einer Reihe von Groß - Industriellen zusammenseßt. Die Ausftellung wird vom April bis&eptember dauern. Ihre feierlihe Eröffnung wird während des am 25. bis 28. April zu Neapel \tatifiadenden Kongresses zur Bekämpfung der Tuberkulose erfolgen. Die Absicht des italienishen Comités ging dahin, eine möglihs ausgiebige und umfangreihe Ausstellung für Hygiene zu veranfstaiten, welhe die bisherigen in Deutschland veranstalt:ten Ausstellungen auf diesem Gebiete hinfihtlih ihrer Neichhaltigkeit voraussihtlich übertreffen wird. Für Jtalien ift sie von besonderer Bedeutung, da sie die erste ihrer Art daselbft fein wird. Die Ausstellung wird 25 Hauptabtheilungen umfassen : 1) bygienische Wissenschaft, 2) staatlihe und kommunale Sanitäts- behörden, 3) Krcrankenpfl-ge, 4) Städteanlagen, 5) Wohnungs- byziene, 6) VWVentilation, 7) Beleuchtung, 8) Woßznungs- einrihtung, 9) Trinkwasser, 10) Desinfektion, 11) Leichen- bestatiung, 12) Schulen, 13) Badeanstalten, 14) Kranken- häuser, 15) Militär- und Marinehäuser, 16) Vetecinärwesen, 17) bygienische Instrumente und Apparate, 18) Hydro- und Elektro - Therapie, 19) chemische und pharmazeuti]che Präparate, 20) Nahrungsmittel und Getränke, 21) Kleidung, 22) öffentliche Wohlthätigkeit bei Unglücksfällen, 23) Sport, 24) Krlein- industrie auf bygienischem Gebiete, 25) Bodenerzeugnisse. Man hofft, daß sh auch die großen ausländishen Firmen bei der Ausstellung betheiligen werden. Wenngleich hierzu wegen der bevorstehenden Pariser Ausstellung zunächst wenig Neigung vorhanden sein mag, fo wäre doh eine möglihst rege Betheiligung gerade der deutshen Industrie aus mancherlei Gründen angezeigt. Auf der lezten Ausstellung für Krankenpflege zu Berlin im vergangenen Sommer haben die deutshen Grzeugnifse aut dem Gebiete der Gesundheits- und Krankenpfl-ge sih den autländishen überlegen gezeigt. Das Absaß- gebiet nah dem Ausland wird seitdem nahweiélich größer. In Neapel wird deshalb mit Leichti:keit ein neuer Erfolg der deutschen Industrie auf diesen Spezialgebieten zu erzielen fein, da der Besuch der Ausftelung seitens maßgebender Perfönlich- Feiten, die als spezielle Jateressenten dahin kommen, ein ziemlih reger zu werden verspriht. Außer dem {on erwähnten, unter dem Protektorat Jhrer Majestät der Königin von Italien stehenden und in Ihrem Beisein zu eröffnenden Fougres zur Be- kämpfung der Tuberkulose werden noch fünf weitere fahärztliche Kongrefse während der Dauer der Auéstellung in Neapel ftattfinden. Das Bureau der Ausstellung befindet sh in Neapel, Chiatomane 6.

Sydney, 19. März. (W. T. B.) Hier find noch ein Todes- fall unò zwei frishe Erkrankungsfälle, bei denen man als Ursache elt amis vorgekommen, in Adelaide fünf verdächtige

odesfâlle.