1900 / 70 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E e E

T E E E A E E E E Ee

Ti | i B i: 4 El

f. Marie Magdalene, geb. den 9. September 1841 in Meßtingen,

Kinder der verst. Joh. Heinri Bazlen, vormal. Zimmermanns-Eheleute daselbst, später in Amerika,

ad a—f mit dem Vater im Jahre 1847 nah Nordamerika ausgewandert, Litt. a im Jahre 1881 in Wyoming, Chicago, County Staat Mivnesota, ansässig und seither verschollen, Litt. b angeblih im Staat Minnesota an einen Schreiner verheirathet, seit mindestens 20 Jahren verschollen, Litt. c laut Privatnachrihten ums Jahr 1869 in Amerika ge- storben, was seither niht nachgewiesen werden konnte, Litt. d angebli längst in Amerika gestorben, seit mehr als 20 Jahren fehlt eine Nachricht über diese Person, Litt. © im Jahre 1881 im Staat Minnesota ansässig gewesen und seitdem verschollen, Litt. f an- geblih im Jabr 1856 in Nordamerika gestorben, worüber inzwischen kein legaler Nachweis geliefert werden Tonnte ;

Vermögen agd a ca. 157 #4, ad b ca. 33 M, ad c ca, 157 4, ad d ca. 33 M, ad o ca. 157 M, ad f ca. 157 M

77) August Haas, geb. den 19. Dezember 1867 in Dettingen, Sohn der verst. Christian Haas, gew. Baueré-(&beleute daselbst, im Jahre 1888 nah Nord- amzrifa gereist und seither versollen. Vermögen ca. 121 M

78) Marie Barbara Mehl, geb. Stanger, Ghe- frau des Wilh. Mehl, Schusters von Dettingen, später in Amerika, geb. den 2. Juni 1822 in Dettingen, Tochter dex verst. Adam Stanger, gew. Bauers- Eheleute daselbst, bezw. deren Kinder, als welhe bekannt find aus der Ehe mit Mehl:

a. Marie Barbara, geb. in Dettingen den 9. Fe- bruar 1844,

þ. Christoph Adam, geb. allda den 29. September 1845, und

c. Johannes, geb. daselbst den 14. Februar 1848,

mit den 3 Kindern im Jahre 1854 nach Amerika ercist, nah Privatnachrichten soll die Mebl’sche Ehe- rau am 21. August. 1855 und deren Sohn Litt. b am 17. August 1855 in New-Orleans gestorben fein, worüber kein legaler Nachweis feither zu erbringen war. Vermögen ca. 542 M

79) Jakob Bec, geb. den 13. Dezember 1834 in Dettingen, Müller, Sohn der verst. Johs. Bed, gew. Taglöhners- Eheleute daselbst, im Jahre 1861 nah Argenthal, Bürgermeisteramt Rheinböllen, Kreis Altenzimmery, Preußen, verzogen und seit mindestens 15 Jahren verschollen. Vermögen ca. 330 K

80) Christine Häring, geb. den 6. Juni 1838 in Dettingen, Tochter der verst. Michael Häring, gew. Schäfers-Eheleute daselbst, im Jahre 1856 nah Amerika auëgewandert und seit mehr als 15 Jahren verschollen. Vermögen ca. 159 #Æ. |

81) Christian Friedrih Häring, geb. den 27. Mai 1841 in Dettingen, Bruder vvn Vf, 80, ums Jahr 1860 nach Ameuika gereist und jeit mebr als 15 Fahren verschollen. Vermögen ca. 159 4 /

82) Johannes Rall, geb. den 16. Juli 1831 in Dettingen, Sohn der verst. Ulri Rall, gew. Meßtzgers-Gheleute daselbs, ums Jahr 1853 nah Amerika gereist und seit mindestens 15 Jahren ver- \chollen. Vermögen ca. 358 4 4

83) Johann Christian Rall, Müller, geb. den 95, November 1833 in Dettingen, Bruder von Ziff. 82, im Jahre 1853 nah Amerika ausgewandert und mindestens seit 15 Jahren verschollen. Vermögen ca. 357 M

84) Daniel Rall, geb. den 19. August 1838 in Dettingen, Bruder von Ziff. 82, in den 1860er Fahren nah Amerika gereist und feit 15 Jahren verschollen. Vermögen ca. 358 t. ;

85) Joh. Christoph Adam Rall, Schreiner, geb. den 29. Dezember 1844 in Dettingen, Bruder von Ziff. 82, îm Jahre 1864 nah Nordamerika aus-

ewandert und jedenfalls seit 15 Jahren verschollen. ermögen ca. 357 M4.

86) Marie Katharine Maier, geb. Noß, Ehefrau des Gottlieb Maier, Malers in Amerika, geb. den 92. August 1856 in Dettingen, Tochter der Johs. Not, Mesners S. Bauers-Cheleute daselbst, mit tem Mann von Horb aus im Jahr 1882 nah Amerika gereist und seither vershollen. Vermögen ca. 727 M

87) Fohann Jakob Beck, geb. den 15. Mai 1857 in Dettingen, S. der verst. Joh. Gg. Beck, gew. Weingärtners-Eheleute daselbst, ums Jahr 1885 nah Rordamerika gereist und 1887 in Los Angeles Nr. 104 Sainserwain Str., Staat Californien, an- sässig, seither jedo verschollen. Vermögen ca. 18 4

88) Christian Beck, geb. den 30. Juni 1860 in Dettingen, Bruder von Ziff. 87, ums Jahr 1885 nah Nordamerika gereist und 1887 in Wyandotte, Staat Kansas, ansässig, seither aber vershollen. Ver- mögen ca. 18 M

89) Marie Agnes Stauger, geb. Wick, Ehefrau des Joh. Martin Stanaer, vormal. Shuhmahers in Dettingen, später in Amerika, geb. den 31. Mai 1851 in Glems, Tohter der verst. Joh. Gg. Wid, gew. Webers-Eheleute daselbst, im Jahre 1878 mit der Familie nach Amerika gereist und seither ver- oen angeblich längst gestorben. Vermögen ca.

) M.

90) Johann Michael Raudecker, geb. den 10. März 1845 in Dettingen, Sohn der verst. Michael Randecker, gew. Maurers - Cheleute taszlbs, im Jahr 1867 nah Nordamerika gereist und seit 1886 verschollen. Vermögen ca. 15 M.

91) Johannes Wurfter, geb. den 9. November 1856 in Dettingen, Sohn der Samuel Wurster, gew. Webers-Eheleute daselbst, im Jahr 1883 nah Nord- ames gereist und seit 1889 verschollen. Vermögen ca. 9 M 92) Christian Beck, verh. Bierbrauer, geb. den 1. August 1863 in Dettingen, Sohn der verst. Joh. Christoph Beck, gew. Taglöhners-Gheleute daselbst, im Jahr 1889 nah Amerika gereist und seither ver- \chollen. Vermögen ca. 743 #4

93) Johannes Krohmer, geb. den 28. Mai 1833 in Dettingen, Sohn der verst. Christoph Krohmer, gew. Wagner8-Cheleute daselbst, im Jahre 1863 nach Amerika gereist und jedenfalls seit 12 Jahren verschollen. Vermögen ca. 552 M

94) Nalll,

a. Magdalena, geb. den 18. Februar 1817 in Dettingen, ;

b. Margarethe, geb. den 23. März 1830 in Dettingen, und

c. Sillaanes, geb. den 12. Mai 1833 daselbst,

Kinder der verst. Johs. Rall, gew. Webers-Che- leute daselbst, ad a. im Jahre 1846, ad b. im Fahre 1857, ad c. im Jahre 1849 nah Amerika ges und längst verschollen, jedenfalls seit 30 Jahren,

ermögen ca, 26 M.

95) Ege, i

a. Maragarethé, geb. den 16. März 1842 in Dettingen,

b. Christiane Magdalene, geb. den 16. Ok- tsber 1844 in Dettingen, und

c. Eva Dorothea, geb. den 25. Januar 1846 daselbst, :

Kinder der Johh. Ege, gew. Zimmermanns, Ehe- leute daselbst, im Jahre 1849 sämmwtlih mit der Mutter nach Nordamerika ausgewandert und feit mehr als 30 Jahren verschollen. Vermögen ca. 8 #4.

96) Troft,

a, Marie Agnes, geb. den 24. Oktober 1832 in Dettingen,

b. Chriftiane, geb. den 30. September 1844 in Dettingen, und

c. Sophie, geb. den 24. Dezember 1846 daselbst, Ehefrau des Julius Hôrz, vormal. Maurers in Dettingen, später in Amerika,

Kinder der verst. Johs. Troft, gew. Bäckers-Ehe- leute daselbst, ad a. im Jahre 1857 nach Nord- amerika gereist und seit 1871 verschollen, ad b. ums Fahr 1865 nah Nordamerika gereist und angebli dort ums Jahr 1871 in Pittsburg, Staat Pennsylvania, ertrunken, was nit in legaler Weise bestätigt werden konnte, ad c. im Jahr 1880 mit dem Mann nah Nordamerika gereist und seither verschollen, angebli in Scheboygon, Staat Wiéconsin, gestorben. Ver- mögen ca. 66 M.

97) Johannes Streicher, geb. den 22. Juli 1832 in Dettingen, Sohn der verst. Christoph Streicher, aew. Bauers- Eh-leute daselbst, im Jahre 1867 nah Nordamerika gereist und 1888 in Newark, Staat New JIerscy, ansässig, seither jedoch verschollen. Bermögen ca. 21 AM.

98) Ferdinand Friedrich Lutz, geb. den 27. Februar 1832 in Metingen, Sohn der verst. Wilh. Christian Lutz, gew. Chirurgs-Ehelcute daselbst, im Jahr 1854 nah Nordamerika ausgewandert und setther ver- \{hollen. Vermögen ca. 2006 M.

99) Marie Magdalene Kohberger, geb. den 26. Dezember 1837 in Meßingen, Tochter der verst. Joh. Jak. Kohberger, gew. Kammmahers - Eheleute daselbst, im Jahre 18566 nach Nordamerika ausge- wandeit und feit 36 Jahren vershollen. Vermözen ca. 378 M.

100) Jakob Balthas Wittlinger, Bäder, geb. den 28. Dezember 1834 in Meßtzingen, Sohn der verst. Michael Wittlinger, gew. Zeugmachers - Ehe- leute daselbs, nah Amerika gereist und seit 1853 verschollen. Vermögen ca. 2927 A4

101) Paul Friedri Reusch, vormals Müller, geb. den 15. März 1837 in Metingen, Sohn der verst. Joh. Reusch, gew. Bäckers - Chelèute daselbst, im Jahre 1860 nach Amerika auêg?:wandert und jedenfalls seit 1868 vershollen. Vermögen ca. 146 f.

102) Gotthilf Reusch, geb. den 4. April 1843 in Megtingen, Bruder von Ziff. 101, im Jahre 1852 mit dem Vater nah Amerita ausgewandert und an- geblih am 27. Oftober 1867 in New York gestorben, worüber seither ein legaler Nahweis fehlt. Ver- möaen ca. 147 M '

103) Johann Christoph Kittelberger, Noth- gerber, geb. den 1. September 1804 in Meßtingen, Sohn der verst. Joh. Jakob Kittelberger, gew. Tuchmachers-Eheleute daselbst, sowie dessen 2 Kinder aus der Ehe mit Johanne Friederike, geb. Moser, Namens :

a. Christoph Heinrich, geb. den 11. März 1835 in Meginaen, b. Jobann Christian, geb. den 4. Mai 1836 daselbft, im Jahre 1847 mit Familie nah Nordamerika aus- gewandert und mindestens seit 1868 verschollen. Vermögen ca. 39

104) Iohann Friedrih Braun, geb. den 13. Ok- tober 1831 in Metzingen, Sohn der verst. Joh. Ga. Braun, gew. Bauers-Eheleute daselbft, im Jahre 1853 als Soldat desertiert, in dea 1860er Jahren ia Kataragus Pleto, Staat New York, als Farmer ansässig gewesen und jedenfalls scit 1870 verschoUcn. Vermögen ca. 33 M4

105) Jobann Jakob Dobler, geb. den 16. Juni 1865 in Metingen, Sohn der verst. Friedr. Dobler, gew. Fabrikarbeiters - Eheleute daselbst, im Jahre 1882 förmlich nach No: damerika ausgewandert und seither v:1schollen. Vermögen ca. 135 Mark.

106) Hvgo Vögtle, Schlosser, geb. den 3. Mai 1858 in Jäzerndo!f - Karnow (Oesterreich), Sohn der verst. Johs. Vöutle, gew. Shönfärbers-Eheleute in Meßingen, angebli längst gestorben, jedenfalls seit 1885 vershollen. Vermögen ca. 213 M

107) Fricdrih Kuhn, geb. den 13. September 1850 in Mezingen, Sohn der verst. Joh. Gg. Kuho, gew. Bauers-Eheleute daselbs, im Jahr 1869 naÿ Nordamerika ausgervandert und soll Privatnachrichten ¿zufolge Anno 1872 im Staat Oregon als Land- \treiher ermordet worden sein, seither ist jede Kunde auégeblieben. V.-rmögen ca. 2321

108) Johann Friedrich Laib, Weingärtner, geb. den 4. März 1832 in Meßingen, Sohn der verst. Matkäus Laib, gew. Webers-Ebeleute daselbst, im Fahre 1867 nah Amerika ausgewandert und seit 1868 verschollen. Vermögen ca. 3724 #4

109) Elisabethe Rosine Metzger, geb. den 1. Mai 1832 in Metzingen, Tochter der Joh. Daniel Meßger, ew. Chirurs-Eheleute in Amerika, in den 1850er Jahren nah Amerika gereist und jedenfalls seit 1874 verschollen. Vermögen ca. 177 #

110) Katharire Dorothea Stöcklin, geb. Binder, Ehefrau des Theopbil Stöcklin in St. Louis, Nord- amerika, geb. den 8. Januar 1838 in Meßtingen, Tochter der verst. Joh. Balthas Binder, gew. Tag- löhners-Eheleute daselbst, in den 1860er Jahren nach Nordamerika gereist und jedenfalls feit 1881 verschollen, angeblich längst gestorben. Vermögen ca. 264 M

111) Johann Georg Binder, aeb. den 13. Januar 1840 in Megingen, Bruder von Ziff. 110, im Jahre 1863 nah Amertka gereist und immerhin seit 1881 vershollen. Vermögen ca. 264 M

112) Wurfterc,

a. Friederike Sophie, geb. den 21. März 1850,

b. Sophie Magdalere, geb. ten 5. März 1862 in Tübingen,

Töchter der verst, Sophie Wurster, gew. led. Fabrikarbeiterin in Megtingen, Litt. a. îm Jahre 1871 und Litt. b im Jahre 1881 nah Amerika gereist, und je seither vershollen. Vermögen ca. 31 M

113) Sabine Friederike Ziegler, geb. Merkh, Ehefrau des Wilh. Ziegler, Schneiders in Amerika, geb. den 27. November 1826 in Meßingen, Tochter der verft. Johs. Merk, gew. Buchbinders-Eheleute daselbst, im Jahre 1852 mit dem Mann und dem Sohne Christian Friedrih Ziegler, geb. den 2. Juni

-

1851 in Megtingen, nach Amerika ausgewandert und angebli am 27. Juli 1864 in Cleveland, Dhio, gestorben. Vermögen ca. 587 M

114) Marie Katharine Deer, geb. Gumpper, Ebefrau des Christian Decker in Amerika, geb. den 1. März 1843 in Metingen, Tochter der verst. Joh. Gg. Gumpyper, gew. Mehgers-Cheleute daselbft, im Fahre 1867 förmlich nach Amerika ausgewandert und angeblich in Hartford, Staat Connecticut an- fässig gewesen, seit mehr als 20 Jahren verschollen. Vermögen ca. 67 M. |

115) Salome Rathgeb, geb. den 15. März 1865 in Metingen, Tochter der verst. Michael Rathaeb, gew. Weingärtners-Eheleute daselbst, im Jahre 1880 nah Amerika gereist und 1887 als Ebefrau bes Joseph Brinkmann zu Hartford Nro. 12 South Prospekt Str., Staat Connecticut, ansässig ge- En scither jedoch vershollen. Vermögen ca.

116) Johann Joseph Schleuker, Schlosser, geb. den 31. März 1849 in Stuttgart, Sohn der verst. Foh. Joseph Schlenker, gew. Reisepredigers-Ehe- leute in Metingen, im Jahre 1866 förmlid nah Nordamerika ausgewandert und dort angeblid) Anno 1872 gestorben. Vermögen ca. 902 4.

117) Karl Friedrih Siegle, geb. den 27. Sep- tember 1842 in Metingen, Sohn der verst. Johs. Sieale, gew. Bäckers-Cheleute daselbst, im Jahre 1868 nach Nordomerika cereist und seither ver- \chollen. Vermögen ca. 3396 A4.

118) Friedrich Lorenz Schöll, aeb. 9. Januar 1836 in Mezingen, Sohn der verst. Joh. Gg. Shöll, gew. Bäkers-Eheleute daselbst, am 6. September 1851 nach Amerika gereist und seit mindestens 12 Jahren verschollen, angeblich längst gestorben. Vermögen çg. 192 M.

119) Johann Martin Ernst, geb. den 1. November 1850 in Metingen, Sohn der verst. Georg Ernft, aew. Bauers-Eheleute daselbst, Ende der 1860er Jahre nab Nordamerika gereist und seither ver- schollen. Vermögen ca. 28 A.

129 Röhm,

a. Joktann Martin, Müller, geb. den 26. November 1821 in Mittel\tadt,

b. Johann Christoph, Tuchmacher, geb. den 21. Juni 1824, in Kirhheim u. T.,

c. Philipp Jakob, Steinhauer, geb. den 16. November 1831 daselbst,

d. Karl Ludwig, Steinhauer, geb. den 27. August 1833 in Mittelstadt,

f Bi Wilhelmine Friederike, geb. 26. Juni 1840 da- evi,

Kinder der verst. Balthas Röhm, gew. Müllers- Eheleute in Mittelstedt Litt. a. im Jahre 1846 nah Amerika gereist, Litt. b. im Jabre 1851 dahin aus- gewandert, Litt. c. im Jahre 1851 nah Amerika ge- reift, Litt. d, im Jahre 1847 ebendahin ausgewandert, Litt. e. im Jahr 1854 nah Amerika gereist und je seit dem Abgang verschollen. Vermögen ca. 455 M.

121) Anna Sybille Geiger, geb. den 11. August 1832 in Metingen, Tochter der verst. Joh. Martin Geiger, gew. Weingärtners, Eheleute daselbst, im Jahre 1851 förmlich n2ch Amerika ausgewandert und seit mehr als 20 Jahren vershollen. Vermögen ca. 139 M. L

122) Johannes Kromer, Tuchmacher, geb. den 30. November 1851 in Meßingen, Sohn der verst. Christoph Heinrich Kromer, gew. Feldshüßen-Ebeleute daselbst, im Jahre 1873 nah Nordamerika gereist und mindestens seit 12 Jahren verschollen. Ver- mögen ca. 31 A.

123) Johann Brändle, Schäfer, geb. den 29. No- vember 1839 in Megingen, Sohn der verst. Friedrich Brändle, gew Weingärtners-Eheleute daseloft, feit 1886 mit unbekanntem Aufenthalt abwesend. Ver- mögen ca. 129 M.

124) Iohann Georg Brändle, geb. den 16. Juli 1843 in Mezirgen, Bruder von Ziff. 123, in den 1870er Jahren nach Nordamerika gereist und angeb- 1ich Anno 1889 mit Hinterlassung von Kindern in New York, Greenwih Str. Nr. 24, gestorben, worüber jeither kein Nachweis erbracht werden konnte. Ver- mögen ca1. 127 M.

125) Friederike Bräudle, geb. den 20. November 1859 in Metingen, Schwester von Ziff. 123, in den 1870er Jahren nach No1rdomerika gereist und 1880 als Ebefrau des Johann Nedel in New York an- sässig aewesen, seither jedoh vershollen. Vermögen ca. 127 M.

126) Karl Christian Albert Garternicht, geb. den 7. Juli 1835 in Stuttgart, Sohn der verft. Job. Peter Garternicht, gew. Remisenknechts - Ehe- leute daselbst, am 14. Januar 1862 förmlih aus- gewandert und soll holländisher Staatsbürger ge- worden sein, der nähere Aufenthalt blieb indessen unbekannt. Vermözen ca. 37 M

127) Karl Friedrich Leukhardt, Dreher, geb. den 11. Mai 1850 in Meyingen, Sohn der verst. Christian Wilhelm Leukhardt, gew. Dreherée-Eheleute daselbst, am 19 März 1870 förmlich nach Nord- amerika ausgewandert und angeblih am 8. November 1883 mit Hinterlassung einer Wittwe und zweier Kinder in Washington, Davis County, Staat In? diana, gestorben, worüber scither jegliher Nachweis fehlt. Vermögen ca. 27 M.

128) Nebekka Kaiser, geb. den 30. Januar 1830 in Metingen, Tochter der verst. Konrad Kaiser, gew. Tuchmacheré-Eheleute daselbst, seit mehr als zehn Jahren verschollen, angebli längst als Ehefrau des Leopold Burion,. Hafners in Wien, gestorben, worüber ein räherer Nachweis nicht zu erbringen war. VWer- mögen ca. 133 A.

129) Jakob Heinrih Decker, geb. den 8. März 1850 in Mittelstadt, Sohn der verst. Jakob Heinrich Decker, gew. Zimmermanns-Eheleute daselbst, im Jahre 1870 förmlich nah Amerika ausgewandert und seitber vershollen. Vermögen ca. 20 #4

130) Elisabethe Barbara Heilemaun, geb. Losch, Wittwe des we ld. Gottlob Heilemann von Schlier- bah, O. A. Göppingen, geb. den 25. Mai 1832 in Meßtingen, Tochter der verst. Johs. Losch, gew. Weingärtners-Eheleute daselbst, im Jahre 1869 nah Amerika ausaewandert mit ihrem damals 6 Jahre altin Kinde Wilhelmire und angeblich am 26. De- zember 1869 in Amerika gestorben, ohne daß seither ein legaler Nachweis darüber erbraht wurde. Wer- mögen ca. 927 M

13 ) Anna Marie Benz, geb. Stoll, Ehefrau des Heinrih Benz, Tuhmachers von Meßtingen, geb. den 21. September 1831 dajelbst, Tochter der verst. Jokob Stoll, gew. Schreiners-Eheleute daselbst, im Jahre 1853 nah Nordamerika gereist und Anno 1880 in Pittsfield, Staat Massachusetts, ansäisig gewesen, seither nun verschollen. Vermögen ca. 7 M

132) Röhrer,

a. Karl Christian Gottlob, geb. N 1839 in Megzingen, 99 E Februr b. Gottlob, geb. den 22. Juni 1843 daselbs c. Johannes, geb. den 18. Juli 1846 daselbst,

Kinder der verst. Johs. Röhrer, gew, M Eheleute in Meßingen, im Jahre 1856 „tb Mutter förmlich nah Amerika ausgewandert mehr als 10 Jahren verschollen. Vermögen cq (lt

133) Dorothea Bertha Grafter, geb. Los 2A frau des Wilh. Grafter in Amerika j Go 27. November 1867 in Newark, Staat Ops“, de amerika, Tocter der verst. Johann Marti E Eheleute in Meßtingen, soll im Dezember 180 Amerika gestorben sein, worüber inzwischen 3 in legaler Nahweis beigebraht werden konnte fen S Sem

osine Barreith, geb. den 6. Mz in Megingen, Tochter ber verst. Gottfriet elt Barreith, gew. Drehers-Eheleute daselbst, im F t 1866 förmlih nah Nordamerika ausgewanders he 1879 als Ghefrau des‘Heinrih Böhme zu New m Nr. 273 Malberry und Jerey Str., York, ansässig, seither jedoch verschollen. ‘a 35) Christine Marie M

ristine Marie Mayer, geb. Bo den 19. September 1844 in Meyingen. Ebefrcy h Johs. Mayer, Schusters in Newark, Staat New York, Nordamerika, Tochter der verschollenen Joh Ga. Friedr. Bonnet, gew. Webers- Cheleute jy Meyingen, ums Jahr 1864 nah Nordamerika gzreis a U A A M Weie gestorben, ohne dies seither in legaler Weise bestätiat y konnte. Vermögen ca. 188 M flätigt werde

136) Bonnet

a. Johann Georg, geb. den 16. März 1839 in Me Matte Margarälhè, ge

é arie Margarethe, geb. den 15. i daselbit, Juni 1841 g Se E n E 1844 daselbst

. Friederike Dorothea, geb. den 4. Januar 18 A bert F iedrich Ludwig, ‘geb O

e. Nobert Friedrich Ludwig, ‘geb. den 20, 9 1849 daselbst, ‘van

Kinder der vershollenen Johs. Bonnet, gew. Tus machers-Eheleute in Meßtingen, Litt. a, Anno 1863 und Litt. b.—e. im Jahre 1854 mit den Eltern nah Nordamerika ausgewandert und seither vers{hollen D137) Cs ift 1 Cha lotte Sh :

ristine Charlotte mitt, geb. Widmo Ehefrau des Bäckers Shmitt in Newark, Statt Nero Jersey, Nordamerika, geb. den 12. August 1855 in Metingen, Tochter der verst. Joh. Jak. Widmann gew. LLebers-Cheleute daselbst, im Jahre 1875 in lediaen Stand nah Nordamerika gereist und 1878 als Eßefrau des Bäckers Schmitt in Newark, Nr, 16 Broad Str., Staat New Jersey, ansässig gewesen, seither aber versdollen, Vermögen ca. 410 M, *

158) Johann Christoph Stärr, Viehhändler, geb, den 16. August 1820 in Metingen, Sohn der verst, Christian Gottlieb Stärr, gew. Bauers- und Nat wächters-Eheleute- daselbst, im Jahr 1882 n Amerika entwichen, über dessen Leben und Aufenthalt seither nihts mehr bekannt geworden ist.

139) Gustav Adolf Keinath, geb. den 29. Juli 1847 in Erkenbrehtsweiler, O.-A. Nürtingen, Sohn der Christian Friedrih Keinath, gew. Pfarrers-Che- leute daselbst, im Jahr 1865 von Hengen aus, wo- selbst er seinen Wohnsiß hatte, nah Australien aus- gewandert, seit 20 Jahren verscollen.

140) Maria Margaretba Schäffer, Jakobs Tohter, geb. den 25. März 1834 in Sonde!fingen, anfangs der 1850er Jahre förmlich nach Nordamerika aué gewandert und im Jahre 1858 als Ebefrau des Jakob Schnurr in New Hav:n, Staat Connecticut, ansässig gewesen, seit mehr als 10 Jahren ver- s{hollen. Vermögen ca 11 450 Frks.

141) Karl Ludwig Boßler, geb. den 15. Dfkiober 1835 in Ura, Sohm der verst. Eberhard Friedr. Boßler, gew. Papierfärbers-Eheleute daselbst, in den 1860er Jahren nah Amerika gereist und seither va s{hollen. Vermögen ca. 6—7000 # :

142) Johann Christoph Rath, geb. den 11. Min 1846 in Dettingen, Sohn der verst. Joh. Gg, Rath, gew. Bauers-Cheleute taselbst, ums Jahr 1869 na Amerika gereist und seither vershollen. Vermögen ca. 869 M.

Es ergeht daher die Aufforderung an

1) die Verschollenen, spätestens im Aufgebott- termine vom Montag, deu 5. November 1900, Vormittags 8# Uhr, si zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen würde;

2) alle, die Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen z1 geben vermögen, spätestens im Auf gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Den 9. März 1900.

Landgerichtêrath Seckendorf f.

[93926] Bekanntmachung.

Gegen den am 10. April 1836 zu Stellberg gt borenen Goti1fried us von dort, von defsen Leben seit länger als zehn Jahren keine Nachricht ein gegangen ift, ist von dessen geseßlich beftelltem E treter, dem Bauer Eginhard Link von Stellberg, die Todeserklärung beantragt. Der vorgenannte Fus wird aufgefordert, sich spätestens in dem am 2, 0 vember 1900, Vormittags 9 Uhr, anftehende Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls er für R erklärt wicd. Alle di-jenigen, wel? Auskunft Sf Leben und Tod des vorbezeihneten Gottfried e zu ertheilen vermögen, haben spätestens im Au gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Weyhers, den 3. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[93076] Aufgebot.

Nr. 3579. .Franziéka Kaufmann, Gheir: R Wirths Christian Buessing, Tochter des! 25 manns Johann Baptist Kausmann und der Ene p geb. Dewpfle, beide verstorben in Webr, 02269 zah 31. Mai 1841 in Wehr, is im Jahre 1 sollen. Amerika ausgewandert und seit 1883 ver JIhr Bruder, Schneider Franz Xaver Kaufma ing Aufgebotsverfahren zum Zweck ihrer TSE die beantragt. Es ergeht daher an die Verl Nitiwodh Aufforderuna, si svätestens in dem auf 94 Uhr, den 3, Oktober 1900, Vormitiags ‘1 Af vor Gr. Amtsgericht hierselbst anberaua Todeb- gebotstermin zu melden, widrigenfall® eeunft über eiflärung erfolgen wird. Alle, welche pr ilen vet Leben und Tod der Verschollenen zu ert Aufgebot? mögen, werden aufgefordert, spätestens im termin dem Gericht Anzeige zu erstatten.

Schop1heim, 10. März 1900

! ri Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Renke

Vierte Veilage

Berlin, Dienstag, den 20. März

Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1900.

E e, 1 Untersuchu ng8- Sachen Funds\

te, Une aen L B Fnvaliditäts- 2c. Versi erung.

j ¿ufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. : ta A. von Werthpapieren.

ustellungen u. dergl.

| Deffentlicher Anzeiger.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. Erwerbs- und Bi f G pas s. Niederlassung 2c. von Rehtsamvälten.

9. T NNDe E, 10. Verschiedene

schafts-

enossenschaften.

ekanntmachungen.

T

ufgebote, Verlust- u. Fund- hen, Zustellungen u. dergl.

93926] Bekanntmachung. ; | Gegen den am 18. Mai 1847 zu Rengersfeld ge- horenen Christian Seuring von dort, von dessen Leben it länger als zehn Fahren keine Nachricht einge- D en it, ist von dessen erbberechtigtem Bruder, dem heidelbeerkelterer Joh. Seuring zu Bishofsheim vor der Rhön, die Todeserklärung beañtragt. Der vor- enannte Christian Seuring wird aufgefordert, si hitestens in dem am S. November 1900, Vor- uittags 9 Uhr, anstehenden Aufgebotétermin zu melden widrigenfalls er für todt erklärt wird, Alle diejenigen, welche Auskunft über Leben und Tod hes vorbezeichneten Christian Seuring zu ertheilen mögen, haben spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Weyhers, den 3. März 1900. - Königliches Amtsgericht.

[98897] Aufgebot.

Schuhmather Johannes Laufer in Schotten bean- {ragt die Todeserklärung seiner Stiefshwester Louise Margarethe Kaiser, geb. 22. August 1837 zu Schotten ind julegt wohnhaft daselbst, unter der Behauptung, daß dieselbe im Jahre 1855 von hier verzogen und deren Aufenthalt seit dieser Zeit unbekannt sei. Aufgebotstermin ist anberaumt auf Dienstag, 16, Oftober 1900, Vormittags 10¿ Uhr. Die Louise Margarethe Kaiser wird aufgefordert, sth spätestens in diesem Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Gleichzeitig werden alle, welche Auskunft über Lbhen oder Tod der Verschollenen zu ertheilen ver- mögen, aufgefordert, spätestens in diesem Aufgebots- termin dem unterzeihneten Gerichte Anzeige zu

maden. Schotten, 15. März 1900. Großherzoglihes Amtsgericht. (gez.) Dr. v. Ackermann. Bekannt gemacht: Molter, Gerichtsschreiber.

[93938] Aufgebot.

Auf Antrag seines Pflegers, des Landmanns Martin Hafsold in Midlum a. Föhr, wird der Seefahrer Jakob Heinrih Haven, geboren am 27. März 1839 zu Midlum als Sohn des Jürgen Hayen und Therke, geb. Jappen, aufgefordert, \ih spätestens in dem auf den 20. Dezember 1900, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amts- geriht angeseßten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt werden wird. Alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu ertheilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens in dem Aufgebotstermin dem Gericht An- zeige zu machen. :

Wyk a. Föhr, den 10. März 1900.

Königliches Amtsgericht. i

Veröffentlicht: Jacobsen, als Gerichtsschreiber.

[93927] Aufgebot behufs Todeserklärung und Erbenaufgebot.

Die am 8. Januar 1829 in Antwerpen geborene Amóélie Cleyn (Amalia Klein), Tochter des Jens Eck Bohn Klein (John Cleyn) aus Morsum auf Sylt und der Engländerin Ann, geb. Croßcombe, welhe im Jabre 1851 oder 1852 von Antwerpen mit einer Familie, in der sie als Gouvernante be- dienstet war, nah Paris, von dort nah kurzer Zeit mit derselben Familie nah Bombay in Vorder- Fndien verzogen sein und sich nah etwa 2 bis 3 Jahren von Bombay nach Nord-Amerika begeben haben soll, seitdem aber vershollen ist, wird auf- gefordert, sich bei dem unterzeichneten Amtsgericht spätestens in dem auf Donnerôtag, den 28. Juni 1900, Vormittags 924 Uhr, an der provisorischen Gerichtsstelle in Westerland anberaumten Aufgebots- termine zu melden, widrigenfalls sie für todt erklärt und mit ihrem, von ihrem Vormunde, dem Uhr- macher Carl Bohn in Keitum, verwalteten Ver- mögen gemäß den Geseßen verfahren werden wird. Zugleih werden die Erben der Genannten auf- gefordert, sh spätestens in dem bezeichneten Termine zu melden. ;

Westerlaud, den 1. März 1900.

Königliches Amtsgeriht Tinnum,

zur: Zeit in Westerland.

[94055] Publikation.

Am 12. Oktober 1899 is in Zürih T Gustav Nachod aus Dcesden gestorben. Derselbe hat dur ein Testament über seinen Nahlaß verfügt. In diesem Testamente sind die Kinder seiner ver- storbenen Schwester Karolina Nachod, verehelicht gewesen mit Karl Jakobson, in Dresden und Leipzig zu

alleinigen Erben eingesetzt.

Die Intestaterben des Verstorbenen sind hier nur zum theil bekannt. Den hier niht bekannten Jntestaterben wird nun durch das Mittel der öffentlichen Publikation eine mit Ende Mai 1900 abs laufende Frift angeseßt, um dur Einreichung der Weisung bei unterzeihnetem Gericht allfällige Erb- ansprüche geltend zu machen bezw. das Testament anzufechten. Diese Fristansezung ge!hieht unter der Androhung, daß nach unbenußtem Ablaufe der Frist angenommen würde, das Testament werde als gültig anerkannt und auf Geltendmachung allfl. Erbansprüche verzichtet.

Zürich, den 14 März 1900.

Im Namen des Bezirksgerihts Zürich, IT. Abtheilung: Der Gerichtsschreiber: H ofmann.

[93923] Aufgebot.

Vor unterzeichnetem Gericht ift als Erbin des am 4, März 1846 zu Tzsheheln (Kreis Sorau) ver- storbenen Ausgedingers Iohann Christoph Nicolai sine jeßt ebenfalls verstorbene Ehefrau Anna Elisa- beth, geb. Schiller (Schaller), früher Wittwe Kumsch, legüimiert, Wer nähere oder gleich nahe Grb- ansprüche auf den Nachlaß erhebt, wird aufgefordert, sh spätestens bis L. Juli 1900 zu melden und zu legitimieren, widrigenfalls die Erbbescheini- fs für die Ehefrau des Grblafsers den Erben der- elben ausgestellt wird.

Triebel, den 13. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[93894] Aufgebot.

Durch Ausschlußurtheil vom 14. November 1888 i der verschollene Johannes Friedrich Rausch, ge- boren am 15, Mai 1816 zu Bönstadt, Sohn der verlebten Joh. Adam Rausch Eheleute daselbt, für idt erklärt und sein Vermögen seinem Stiefbruder

zrih Gröninger in Bönstadt kautionsweise über-

sen worden. Auf Antrag des Renn er- ebt an alle, welhe auf das demselben überlassene as ôgen oder an die dafür bettellte Sicherheit An- e erheben zu können glauben, die Aufforderung, olhe spätestens im Aufgebotstermin Dienstag, 29, Mai 1900, Vorm. 9 Uhr, bei uns injumelden, anderenfalls sie damit ausgeschlofsen, F Antragsteller das genannte Vermögen zur

n Verfügung überlaffen und die Kautions- “rad vom 20. Dezember 1888 gelöscht werden

Altenstadt, Yeiey- am 7. März 1909, roßh. Amtsgericht. B (gez.) Pullmann. elannt gemaht: Kalt, Gerichtsschreiber.

(33913)

Der Aufgebot. Mia Vormund der minderjährigen Kinder des ver- fut, en Kaufmanns Eduard Naumann zu Darm- Uf „Hefümmermaler Otto Stier daselbft, hat das f zum Zwecke der Ausschließung von Nachlaß- suigern auf Grund des & 1970 B. G-B. bean- u Da dieser Antrag zulässig ist, so ergebt hier- Naum ale Gläubiger des genannten Eduard Reble 10 die Aufforderung, ihre Ansprüche und 22. Mgitestens im Aufgebotstermine Mittwoch, wnumeld, 1900, Vorm. 9 Uhr, Zimmer Nr. 26, n dee Den Naclaßgläubigern, welche sich mg elden, wird als- Rechtsnachtheil angedroht, kiten "unbeschadet des Rechts, vor den Verhindlih- g: Pflichttheilsrehten, Vermächtnifsen und erû a ¿zu werden, von den Grben tedigung verlangen können, als sich

nach Befriedigung der nit aus8ges{chlossenen Gläubiger noch ein Ueberschuß ergiebt und daß jeder Erbe nah der Theilung des Nahhlafses nur für den seinem Erb- theil entsprehenden Theil der Verbindlichkeit haftet. Darmstadt, 14. März 1900. Großhl. Amtsgericht. T. Veröffentlicht: Gabelmann, als Gerihtsscreiber.

[94111] Be R nta ung,

Nr. 4143. Durch Beschluß Gr. Amtsgerichts Sinsheim vom Heutigen wurde Heinrih Moll von Kirchhausen, zuleßt wohnhaft gewesen in Rohrbach, nachdem er der diesseitigen Aufforderung vom 3. März 1899 Nr. 1856, Kenntniß von feinem Aufenthalte zu geben, innerhalb der darin genannten Frist niht nachgekommen ist, für verschollen erklärt und demselben die Kosten des Verfahrens auferlegt.

Sten heim, 13. März 1900.

Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts: Gutmann.

[93940]

Der Eigenthümer und Handelsmann Wilhelm Conrad, früher in Ludwigsruh, gebt in Scharnhorst, vertreten durch den Justizrath Laëker von hier, hat die dem Handelsmann Wilbelm Winkel, früher in Scharnhorst, jeyt in Best wohnhaft, ertheilte notarielle Vollmaht vom 25. Februar 1898 für kraftlos erklärt. Zum Zwede der öffentlichen Zu- ftellung wird diese Kraftloserklärung gemäß § 176 des Bürgerlichen Geseybuchs bekannt gemacht.

Landsberg a. W., den 15. März 1900.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[93456] Vekanntmachuug. i Durch Ausschlußurtheil des hiesigen Königlithen Amisgerihts vom 9. März 1900 ift der am 4. August 1844 zu Kuskow geborene Großbüdner Friedrich Ernst Nowigk für todt erklärt worden. Lübben, den 9, März 1900. ; Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[9357 i] Bekanntmachung.

Dur Urtheil vom 8. Januar 1900 ift der See- fahrer Berthold Julius Emtl Christian Range, geboren am 24. April 1859 zu Greifswald, für todt pi me Vermögen als seinen Erben angefallen erkläct.

Greifswald, den 10. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

93452] Bekanntmachung. i Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Natlafß-

läubiger und Vermächtnißnehmer der Persenues wohn- haft gewesenen, am t. November 1899 verstorbenen

Witiwe Frieda Nolte, geb. Wilde, ift durch Aus- \chlußurtheil des unterzeihneten Gerihts vom 24. Februar 1990 beendet. Berlin, den 13. März 1900.

Königliches Amtsgericht T. Abthcilung 82.

[93524] __ Bekanntmachung. Durch Aus\hlußortheil des unterzeichneten Gerichts vom 14. März 1900 find die dreieinhalbyrozentigen

rovinzial-Anleihescheine der Provinz Posen für R des Provinzial - Hilfskassen- Fonds, Erste usgabe,

Buchstabe E. Nr. 4418 über 200 4,

Buchstabe F. Nr. 653 über 100 M,

Buchstabe D. Nr. 4732 über 500 4,

Buchstabe E. Nr. 5483 über 200 4,

Buchstabe E. Nr. 5491 über 200 #4, für kraftlos erflärt worden.

Posen, den 14. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[93532] Bekanntmachuug.

Dur Ausschlußurtheil vom heutigen Tage ist der vom Königlichen Hauptsteueramt zu Düsseldorf am 7. September 1897 ausgestellte Niederlageschein über 14 Säde rohen Kaffees, Gewicht 868 Kilo, ge- zeihnet Antioquilla A. L. u. Ci®, San Antonio

S aus 95/122, für kraftlos erklärt worden. Düsseldorf, den 10. März 1900. Königliches Amtsgericht.

[93527] Bekanntmachung.

Durch Aus\{chlußu1theil vom heutigen Tage werden die nachbezeihneten Policen der deutschen Lebens-, Pensions- und Renten-Versicherungsgefell haft, nun- Debet deutshen Lebens-Versiherung Potsdam zu

otsdam :

1) E. 27474 vom 19. Mai 1885 über 3000 M, zahlbar am 19. Mai 1908 an Alma Katharina Tes Krocger, wenn dieselbe an diesem Tage noch eor, 2) Nr. 1882 vom 15. August 1869 über 50 Thaler, e nah dem Tode des Versich:rten, für kraftlos erklärt.

Potsdam, den 12. März 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

[93528] Bekauutmachung.

Fn Aufgebotssacen der Erben des verstorbenen Arbeiters Andreas Wieczorek is durch Urtheil des unterzeihneten Gerihts vom 14. März 1900 der von der Lebens- und Pensions-Verficherung8-Gesell- haft „Janus* in Hamburg am 18. Juli 1878 aus- gestellte Revers über den Empfang der auf das Leben des A. Wiecczorek in Oppeln geschlossenen Do ea Nr.-28 715 und Nr. 31 217 über-Pr. §200 ür kraftlos crkärt worden.

Hamburg, den 15. März 1900.

Das Amisgeri%t Hamburg. Abtheilung für Aufgebots\fachen. (gez.) Völckers Dr. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[94103] Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag der Sparkasse des Prenzlauer Kreises erkennt das Königliche Amtsgericht zu Prenzlau durch den Amtsrichter Schraeißer für Recht :

Das Sparkafsenbuch des Prenzlauer Kreises Nr. 3308,. ausgefertigt auf den Namen des Fräuleins Den Schröder zu Zollhow wird für kraftlos erklärt.

Prenzlau, den 14. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[93525]

Durch Aus\{lußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom 9. März 1900 is das Einlagebuch Zabl 1596 der \tädtishen Sparkasse in Koschmin, ausgestellt für Victoria Wawrzyniak in Cielmice mit einer Einlage von 147,64 6 für kraftlos erklärt worden.

Koschmin, den 9. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[94104] Bekauntmachuug.

Dur Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts vom 15. März 1900 ist der Hypothekenbrief über die im Grundbuhe von Unterberg Nr. 33 in Ab- theilung III1 Nr. 9 für den Ziegelarbeiter Benjamin

ein eingetragene Post von 100 Thalern nebft 5 9%

insen für kraftlos erklärt worden.

Posen, den 15. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[94108] Bckanntmachung.

Dur Aus\{hlußurtheil des Königlichen Amts- erihts zu erder vom 7. März 1900 ift das ypothekeninstrument vom 26. Juni 1869 über die im Grundbuch von Plöhßin Band 1 Blatt Nr. 4 Abtheilung 111 Nr. 1 für den Ackersmann Friedrich Heinicke senior zu Plôßin eingetragene Hypotheken- oft von tausend Thalern, welhe auf dem Grund- üde Krielow Blatt Nr. 97 zur Mithaft einge- tragen stehen, für kraftlos erklärt worden,

Werder, den 7. Värz 1900.

Königliches Amtsgericht.

[91969] Békanntmachung. Im Nauten des Königs!

In der Aufgebots\ahe des Eigenthümers Anton Jaryssz in Charzempowo, vertreten dur Nechts- anwalt Voß-Birnbaum, hat das Königliche Amts- gericht Birnbaum in Birnbaum für Recht erkannt :

Der üker vie Post Charzempowo Nr. 9 Abth. IlI Nr. 20 für Röëchen Sello, geborene Hirsch, in Zirke von 38 Thlr. 22 Sgr. aus dem Wechsel vom 16. De-

zember 1872, dem rechtskräftigen Mandat vom

19. Februar 1873 und tem Brief vom 19. März E gee Hypothekenbrief wird für kraftlos erflärt. : Birnbaum, den 3. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[92729] Bekanutmachung. In der Aufgebotssache des Privatiers Otto Herr- mann zu Senftenberg is durch Ausshlußurtheik vom 9. März 1900 der Hypothekenbrief vom 2. August 1847 über die auf Senftenberg W. Band 6 Nr. 252 in Abteilung T1Tl Nr. 1 für den Ganzbüfner Matthes Drangoshz oder Natush zu Dobristroh und die verehelichte Hüfner Christiane Marie Kläuschen, geb. Drangosch, zu Reppift ein- getragenen 209 Thaler = 600 Mark für kraftlos erklärt. F. 6/090.

SOUE: den 9. März 1909.

ôniglihes Amtsgericht.

[92734]

Durch Urtheil vom 30. Dezember 1839 find:

a. die eingetragenen Gläubiger und deren Rechts- nachfolger mit ihren Ansprüchen auf die Hypotheken- posten, eingetragen im Grundbuch von Olfen Bd. 8 Bl. 28 Abth. Ill Nr. 4: „800 Thaler Darlehn für den Joseph Thiel zu Münster“, und Nordkirhen Bd. 1 Bl. 57 Abth. 111 Nr. 6: „30 Thlr. Rest von 170 Thlx. Darlehn aus der Urkunde vonz 26. April 1848 für Theodor Stratmann" aus- geshlofsen, und ist

b. das über die Post Abth. 111 Nr. 1 und Bd. 5 Bl. 64 des Grundbuchs von Olfen gebildete Hypo- thekeninstrument für kraftlos erklärt.

Lüdinghausen, 25. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Im Namen des Königs! Verkündet am 14. März 1900. Frhr. von Kottwiß, Referendar, als Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des Gasthofbesißers Gustav Unger zu Freystadt erkennt das Königliche Amtsgericht zu Freystadt für Recht :

Das Hypothekeninstrument vom 19./23. Oktober 1849 über 200 Thaler Darlehn auf dem dem

leishermeifter Paul Robert Arnold Puihe in Frey- tadt gehörigen Grundstück Blatt Nr. 186 Freystadt aus der Schuldverschreibung vom 19. Oktober 1849, für die Frau Gutsbesiger Bertha Eichner, geb. Pachael, in Ober-Siegersdorf Abtheilung Il1 Nr. 13, N lge Verfü 20. Oktober 1849 eingetragen zufolge Verfügung vom 90. Oktober 1873, wird zum Zwecke der Neubildung für den gegen- wärtigen Inhaber der Post, den Gasthofbesizer Gustav Unger in Freystadt, für kraftlos erklärt.

[94105]

[94109]

Durch Aus\c{lußurtheil vom 7. März 1900 sind die unbekannten Berechtigten mit ihren Recten auf die in den Grundbüchern der Ackerwirthe Mathias und Josef Völlmeke, Josef Peis zu Züschen, scwie Carl Guntermann in Liesen eingetragenen Hypothek? von 60 Thalern Kur. aus der Urkunde vom 4, Ja- nuar 1872 ausgeschlofsen worden.

Medebach, den 7. März 1900.

Königliches Amt3gericht.

[94107] Bekanntmachuug.

Durch Ausfch{lußurtheil des Amtsgerihis Worbis vom 2. März 1900 siad

1) die Inhaber der im Flurgrundbu}ch Worbis Band 19 Blatt 119 Abth. 111 Nr. 2 für den mino- rennen Heinrich Friedrih Kallmeyer in Haynrode aus der Urkunde vom 28. Januar 1852 tingetragenen 50 Thaler Darlehn,

2) die Inhaber der im Flurgrundbuch Kirhworbis Band 24 Art. 48 u. 49 und Band 10 Blait 25 für die Wittwe des Kommerzienraths Müller, Eleonore, geb. Lutteroth, iu Großbodungen aus der Urkunde vom 26. März 1851 eingetragenen 220 Thaler Darlehn nebst 5 9/6 Zinsen

mit ihren Ansprüchen auf die betreffenden Posten auêgeschlossen :

3) ist der Hypothekenbrief vom 25. November 1875 über die im Grundbu von Deuna Häuser Band 2 Blatt 21 Abth. 111 Nr. 6 für den Oekonomen Fohann Biedermann in Großkeula aus der Urkunde vom 16. November 1875 eingetragenen 240 Darlehn für kraftlos erflärt.

Worbis, den 14. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[94106] Bekanntmachung. j

Durch Auss{lußurtheil des hiesigen Königlichen Amtsgerichts vom 12. März 1900 siad die Inhaber der auf Rügenwalde Gärten Band Il Blatt Nr. 150 in Abtheilung 111 unter Ne. 1 auf Grund des Theilungsrezefses vom 21. Jani 1821 für die Ge- \{wister Anna Charlotte und Dorothea Eleonora Hinyel eingetragenen Erbtheilsforderun von 106 Thalern 13 Groschen mit ihren Ansprüchen auf die betreffende Post ausgeschlossen.

Rügeuwalde, den 12. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

(94110] Bekanutmachung.

Durch Ausschlußurtheil des Königlichen Amts- gerihts zu Hagen vom 7. März 1900 sind die Jn- haber der im Grundbuch von Hagen Blatt 192 in Abtheilung Il] unter Nr. 1 ad 2 für den Apotheker Christian Belli sen. eingetragenen Post von 300 Thlr. nebst 44 ev. 5/9 Zinsen mit ihren An- sprüchen auf diefe DeE ausëge}chlofsen.

Hagen, den 7. März 1900.

Königliches Amtsgericht.