1900 / 72 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

lle; Reg.-Bez. Posen 3, München 2 Erkrankungen; Vari- ee, Buvavell ia 115 Erkrankungen; Rotblauf: Wien 27 Erkrankungen; eptdemishe Ohrspeicheldrüsen-Gnt- zündung: Wien 55 Erkrankuzgen; Influenza: Berlin 40, Ham- burg 18, Elberfeld 15, Freu, Hannover, Köln, Lübeck je. 10, Barmen 9, Franksuct a. M. 8, Braunschweig, Essen, Stettin je 6, Leipzig, Linden, Magdeburg je 5, Glbing, Frankfurt a. O., Krefeld, Mainz, Potsdam je 4, Danzig, Darmstadt, Remscheid, Ulm je 3, Aachen, Eliatta je 2, Kopenhagen 15, London 37, Moskau 5, New - York 9, Paris 45, St. Petersburg 7, Rom 21, Wien 3 Todesfälle ; Res Bey, Düsseldorf 201, Nürnberg 469, Hamburg 110, Kopen- hagen 1850 Stockholm 31, Wien 38 Erkrankungen ; Keuchhusten: London 37 Todesfälle; Reg.-Bez. S(hleswig 34, Nürnberg 32, Buda- pest 23, Wien 70 Erkrankungen; Lungenentzündung: Reg.-Bez. Schleswig 89, Nürnberg 38 Erkrankungen. Mehr als ein Zehatel aller Gestorbenen starb an Diphtherie und Croup (Durchschnitt aller deutschen Berichtsorte 1886/95: 4,27 9/0): in Kaiserslautern, Offenbach Erkrankungen kamén zur Mng in Berlin 57, Budapest 22, Kopenhagen 39, London (Kcankenhäuser) 178, New York - 309, Paris 47, St. Peteréburg 93, Stockholm 56, Wien 957; ferner wurden Erkrankungen an Masern angezeigt in Berlin 24, Breslau 28, in den Reg.-Bezicken Königsberg 130, D3nabrüd 113, in Plündchen 271, Hamburg 51, Budavest 94, Edinburg 63, New York 859, St. Peters- burg 101, Wien 297 desgl. an Scharlach in Berlin 34, Ham-e- burg 32, Budapest 39, Kopenhagen 61, London (Krankenhäuser) 147, New York 257, Paris 58, St. Pakeräbun 72, Wien 53 desgl. an Unterleibstyphus in London (Krankenhäuser) 35, Paris 110,

St. Petersburg 74.

Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche unter Ueberstände-Rindern ist dem Kaiserlihen G-sundheitsamt ge- meldet worden vom Zentral-Viehhofe zu Berlin am 21. März, das Erlöschen der Maul- und Klauenseuhe in der Abtheilung für Schweine vom Schlaht-Viehhofe zu Nürnberg an demselben Tage.

Uruguay.

urch Verordnung des National-Gesundheitsraths in Montevideo ea Aebruot d. J. ift unter Aufhebung der Verordnung vom 30. September v. I. wegen der Ausbreitung des gelben Fiebers in Rio de Janeiro und Santos für alle Schiffe, die aus den genannten Häfen kommen oder diese angelaufen haben, eine acht- undvierzigstündige sanitäre Beobächtung angeordnet worden. (Val. „R.-Anz.“ Nr. 261 vom 3. November v. J.)

s Aires, 21. März. (W. T. B.) Nag einer Meldung des Mate schen Bureaus“ is unter dem Vieh im Süden der Provinz Buenos Aires die Maul- und Klauenseuche

bauen, 21. März. (W. T. B.) Adelaide und Sydney

sind für pestverseucht erklärt worden.

Verdingungen im Auslande.

Rußland. /

13. April. Kommunalverwaltung von Wilna: Ecrichtung und Betrieb eines Elektrizitätswerks daselbst.

Niederlande.

96. März, 14 Uhr. Anlegung einer Gas- und Wasserleitung; Bau eines Wasserbehälters und eines Wafserpumpwerks; Lieferung voa 9 hydraulishen Krähnen und Ausführung der Nebenarbeiten, in Station Amzersfoort. Anschlag 30 600 Gulden. :

97, März, 2 Uhr. Gesellschaft für den Betrieb der nieder- läadishen Staatsbahnen, Hauptbureau Moreelse Park, Utrecht: Aus- führung von Erdarbeiten; Ecweiterung um Umlegung der SgHieaen- geleise und Weichen u. f. w. Anschlag 30 500 Goldgulden.

98. März, Mitt2gs. Kolonial - Ministerium, im Bureau der Gesellshaft „Tot Nut van *t Algemeen“ N. Z. Voorburgwal Nr. 212, Arnsterdam: Lieferung von eisernen Klammern, Stabeisen, Ble, Blei, Zink, Weißblech, kupfernen Röhren und Drahtgittern, Kupferblech, Kuvfer in Barren, Stahldraht, Drahtzeweben, gal- vanisiertem Eisendrabt, galvanisiertem Blech für Bedachungen, Holz- \{rauben, Klammern, Schraubenmuttern, Unterlezplätt{en, Gasröhren, Werkzeugen, Schlosserci- und Beleuchtungsartikeln, Filz, Messern, Leder verschiedener Art, Bürstenwaaren, Bettzeug, grüner Seide, Beuteltuch, wollenen D:cken, Hanf, Leir wand für Kleidungsstücke, desgleichen für Segel, Papier, Z!nkweiß, Farben, Leindl, wether Seife. Bedingungen

lden für die tehnischen. Bedingungen. 4 ¿0 zud Gu tär, 11 Ube S Santa lotewalecing von Hilversum: " Ver-

größerung der Gasansftalt.

Columbien.

9. Dezember 1900, 4 Uhr. Finanz-Minifterium, Santa-Fs de Bogota: Verpachtung der Smaragdgruben von Muzo und Coscuez auf 15 Jahre. Kaution 100 (00 Piaster, die bei der Staatskasse, oder 40 000 Goldpiaster, die bei einem der Gesandten oder Geéneral- Konsuln der Republik im Auslande zu Pintettegen find. Der Kon- zessionar hat der Regierung eine einmalige Gebühr von mindestens 200 000 Goldpiaftern zu zahlen, sowie einen Jahresbetrag, dessen Höhe in dem Angebot anzugeben ist. T HG |

Süd-Australien.

9. Mat. Supply and Tender Board Office, Abelaïde: Lieferung von Eisenbahnmaterial. Die Lastenhefte liegen im Bureau des General-Agenten der Kolonie in London zur Einsicht aus.

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die zweite englishe Post über Ostende vom 21. März in Köln den Anshluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim wegen \hlechten Wetters auf See nicht erreicht. j

Bremen, 21. Mär:. (W. T. B} Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Werra“ 20. März v. New York in Gibraltar angekommen und n. Neapel abgeg. „Aachen“ 29. März v. Bremen in Monte- video angek. „Königin Luise", v. Australien kommend, 20. März Reife v. Genua n. Bremen fortgef. „Trave“ 20. März v. Bremen in New York angek. „Lahn“ 20. März v. New York n. Bremen abgeg. „Preußen“ 20. März Reise ‘v. G2znua n. Ost-Asien fortges. „Kaiser Wilhelm der Große“ 21. März v. New York in Bremer-

angekommen. Ï On 92, März. (W. T. B.) Damvfer „Babelsberg“ 18. März beimkehrend v. Des abgeg. „Saale“, n. New Yo:k best., 21. März Dover passirt. | :

Ron bon, 21. März. (W. T B.) Union-Linie. Dampfer „Scot" heute auf Heimreise v. Madeira abgegangen.

Castle-Linie Dampfer „Tantallon Castle“ gestern auf Ausreise in Kapstadt angek. „Dunottar Castle* heute auf Ausreise Madeira

ert.

E eb au, 21. März. (W. T. B.) Holland-Amerika- Linie. Dampfer „Vaasdam“, v. New York n. Rotterdam, heute Lizzard passiert. „Wzrkendam* v. Rottdam gestern in New Yo:k an-

gekommen. Theater und Musik.

Theater.des Westens. O

Der Königlih württembergische Kammersänger Herr Nikolaus Nothmühl, das langjährige ehemaligeMitglied der hiesigen Königlichen Oper, sang gestern als Gast die Partie des Eleazar in Ha lóvy’s Over „Die Jüdin“. Das Organ des Sängers klingt noch ebenso kräftig und gesund wie chedem, und was er in Bezug auf di: musikalishe Ge- staltung und das geistige Erfassen seiner Aufgaben leistet, ift hiec noch zu bekannt, als daß es aufs neue bestätigt zu werden brauhte. Das Publikum bereitete dem beliebten Künstler einen herzlihzn Empfang und zeichnete ihn für seine in jeder Hinsiht hervorragende Leistung durch wieder- holten, lebhaften Beifall aus. Auch von de: Gesammtaufführung unter Kapellmeister Sänger's Leitung kann im wesentlichen günstig berichtet werden. Besonders fiel Fräulein Camilla Goeßtel, die an dieser Stelle öfter erwähnte talentvolle Shülerin der Frau Mallinger, in der Partie der Recha auf. Sie entwickelt si immer mehr zu einer vortrefflichen Vertreterin ihres Fahs. Tüchtige Leistungen boten ferner Frau Steinmann (Prinzessin Eudora) uad Herr Philler (Kardinal), während Herrn Gernot die Partie des L:opold Schwierigkeiten bereitete, denen der junge Sänger fih vorläufig noch niht gewachsen zeigte. Chor und Orchester hielten sich wackzr und auch der Jnfcenierung kann Lob gz!pendet werden.

In Bijörnso1's Schauspiel „Ueber unsere Kraft", welhes am Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr, zum erften Male im Berliner Theater gegeben wird, sind die Rollen folgendermaßen beseßt: Adolf Lang: &rnít Pittschau ; Clara Lang: Marie Frauendorfer; Hanna Roberts: Hilda Hofer ; Nahel: Gisela Pahlen; Elias: Harry Walden; Bratt: Albert Bassermann; Kröjer: Alfred Halm; Bischof: Willy Nohland; Blank: Emil Chony; Brei: Hugo Haßkerl ; Falk : Franz Swläger; Jensen: Arthur Wehrlin; Pfarrerswittwe: Gabriele Fredy-

für jeden Artikel, 0,25 Gulden für die allgemeinen Bedingungen und f“

‘Im Sgiller-Theater is die erste Aufführun Novität „Hinrih Lornsen“, bürgerlihes Trauerspiel in tee Aufzügen von Erich Schlaikjer, für Freitag, den 30. März angelegt. Bis éinshließlich Donnerstag nächster Woge finden Wiederholangen des Victor Löon'shen Volksstückg - „Gebildete Menschen“ statt. Der nächste in dèr Reihe der Dichter, und Tondichter-Abende im Bürgersaale des Rathhauses wird Adalbert vón Chamisso gewidmet sein. Den gesatiglihen Theil hat Fräulein Seanne Golz übérnommen.

Im Theater des Westens seßt der Kammersänger Nicolauz Rothmühl morgen sein Gastspiel in der Oper „Fidelio* fort, in welcher die Titelrolle von Frau Greeff-Andrießen vom Frankfurter Opernhause gesungen wird. Die übrigen Rollen find mit Fräulein Groß und den Herren Porten, Schwabe, Hobbing und Holy besegt, Kapellmeister Saëengec dirigiert.

Im Neuen Theater geht am Sonnabend das Lustspiel Jy Exil“ von H. von Anderten und B. Wolff erstinalig in Scene.

In dem Konzert zum Besten des Pestalozzi-Frauen- Ver, eins am 7. April im neuen Königlihen Dvern-Theater wird der Berliner Lehrergesangverein, Dirigent: Pro, fessor Felix Schmidt, Gesänge von Reinhold Becker, G. Vierling, Schubert, F. Hz:gar, B. Hilpert, R. Silher und C M. von Weber zum Vortrag bringen. Das Joachim- Quartett spielt Tema con variazioni und Scherizo von Mendelësohn und Bariationen aus dem D-moll Quartett von Schubert. Frau Professor Schmidt-Kösö hne singt Lieder von Grieg, Brahms, Bizet, Fräulein Charlotte Taubert folhe von W. Taubert, C. M. von Weber und eine Arie aus „Mignon“ von Thomas. Die Pianistin Fräulein Emma Koch wird den „Deutschen Tanz“ von Beethoven, eine Etude von Chopin ‘und einen Militärmarsh von Schubert-Tausig ipielen.

ür das am 26. d. M. in der Philharmonie stattfindende Pensionsfonds-Konzert des Philharmonischen Orchesters zeigt sich eine so außergewöhnlihe Theilnahme, daß auch eine öffentlihe Generalprobe in Auésiht genommen ift. Dr. Hans Richter trifft am Freitag zu den Vorproben ein. Daz Programm bringt im ersten Theil Wagner'’sche Werke, im zweiten die Neunte Symphonie unter Mitwirkung des Philharmonischen Chors und hervocragender Solisten.

err Frigß Kreisler ist infolge andauernder \{chwzrer Krankheit gezwungen, sein geplantes zweites Orchester-Konzert für diese Saison ganz aufzugeben. Etwa gelöste Billets werden in der Hof-Musikalienhardlung von Bote u. Becck Caen.

In einem Lieder-Abend, welhen Frau Pauline Strauß-de Ahna am 7. April unter Mitwirkung des Herrn Hof-Kapellmeisters Richard Strauß im Saal Bechstein veranstaltet, wird die Künstlerin 21 zum großen Theil hier noŸ unbekannte Lieder ihres Gatten zum Vortrag bringen. i :

In dem Konzert von Frau Melba mit dem Philharmonis@hen Orchester (Dirigent: I. Rebië:k), das am 29. März in der Philharmonte stattfindet, spielt Herr Professor I. Joachim als Solist die Romanze für Violine in G-dur von Beethoven und das Andante aus feinem Ungarischen Konzert.

In dem ersten Konzert des Streichorhesters Berliner Tonkünstlerinnen (Dirigent: Willy Benda) am 3. April in der S ingakademie wirkt der Bariionist Herr Emil Steger mit.

Kapellmeister Richard Langenhan aus München, der kürzlich hier mit dem Philharmonischen Orchester erfolgreich konzertierte, ift plößlich in München verstorben. ;

Mannigfaltiges. Berlin, den 22. März 1900.

Die Mitalieder des Stiftungs-Vereins der Klein- Glienicker Waisen-Versorgungsanstalt für die Provinz Brandenburg werten dur ein? vom 19. d. M. datierte Bekannt- machung des Waisenamts der Anstalt zu der auf Sonnabend, den 12. Mai d. I., Nachmittags 43 Uhr, im Saal der Anstalt zu Klein- Glienick2 anberaumten fstatutarishen Hauptversammlung ein- geladen. Auf der Tagesordnung stehen, folgende Gegenstände : 1) der Geschäfts- und Erziehungsberiht für die zwei Jahre vom 1. April 1898 bis Ende März 1900; 2) die Rehnungslegung für das SFahr von 1. April 1898 bis Ende März 1899 und eventuell Erthei- lung der Decharge ; 3) die Feststellung des Etats für das Jahr vom 1. April 1909 bis Ende März 1201; 4) die Konstituierung des Waisen- amts durch Erfatzwahlen für die ausscheidenden Mitglieder.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten

Beilage.)

zum Deutschen Reichs-

M ‘12.

Ein- und Ausführ von

Erste Beilage

Berlin, Donnerstag, den 22, März

Deut

sches Reich.

Getreide und Mehl im deutschen Zollgebiet.

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1900

Davon Einfuhr dz

Seit dem

Gesammteinfuhr dz

a. unmittelbar freien Verkehr verzollte Me

Mars Hälfte

Januar bis 15. März

Bear Hälfte

Januar 15. März

b. Ner- edelungs- verkehr

in den (sofort ngen)

März

bis 1. Hälfte

(Mübhlenlager 2c.)

Jan. bis 15.

März |

März

c. auf Nieder- lagen

1. Hälfte

Abgang von Niederlagen in den freien Verkehr dz

L Januar

im Mühlen- lager- verkehr verzollte Mengen

dz

Januar bis 15. März

Müsz Hälfte

a. verzollte Mengen

Januar bis 15. März

An Hälfte

b. Veredelungs- verkehr (Mühlen- [ager 2c.)

15. März

Fanuar bis

c. zollfrei von in- ländischen Konten abgeschrieben

Seit

dem 1. Januar

Bun) Hälfte

Gefammtausfuhr

———E

Davon Ausfuhr dz

dz

Januar bié 15, März

März 1. Hälfte

a. aus freiem Verkehr b. aus Mühlenlagern

Januar bis 15.

Cc. von Nieder- lagen

März

1: Januar bis Hälfte

März 15. März

Hafer. . Gerfle . Weizenmehl Roggenmehl |

1750266 963739 613332

1472693

58371|(* 2808/({

280359 174436 125774 253594 14049 609

171802 99046 83114

222815| 1

9573|(*

11+

Außerdem zollfrei für Bewohner des Grenzbezirks :

Berlin, den 22. März 1900.

974928 578090

43472 178695 35189 59

660 26329

16215 102029 14798 397

Einfuhrübershuß

März 1. Hälfte 89 936 dz

107897 49061 42660 30779 2798 3l

März 1. Hälfte : Januar bis 15, März (* 8563 ,

759123 Havas 178612 279200 14222 71

34643 4196

Januar bis 15. März 945 695 dz 830 320 300 887 1414 648 18 024

von

50028 32732

5751 25656

1503

1313738| 1814

258851

90651

396393

5400

(* 1666 dz (+ 567 dz. (F 2682 ,

Noggenmehl

12100

1485

14444 444

1129

57572

190423 22852 71310

9680 6897

39489

Ausfuhrüberschuß

März 1. Hälfte ¿ L 38 880 dz Berechneter Bestand*®) in Zolllagern am 15.

Ausländischer Weizen

y Rog *) Die eingelagerten Snla

en n

804571 sa. 154423 133419 sa. 22852 312445 |a. 58711 58045 sa. 7375 40847 {s 2887

1650 128486 32114

7379|

Januar bis 15. März

125 678 dz März 1900

1601 369 dz 176457 ,

dsmengen und die seit dem 1. Januar

1900 von gemischten Lagern in de ien Verk : landsmengen sind nit berüsichtigt. NEO MEENYE CeVIaNien Aus

Kaiserliches Statistisches Amt.

Scheel.

618387 113401 2148092

36000| 186184 20018 97643

19920 5186

648

381295

23889 11272 89701 38137

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

E

Qualität

gering

j mittel

gut

Verkaufte

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

Menge

niedrigster

höchster fb

höchster “4

niedrigster C

niedrigster A

höchster E

Doppelzentner

Durlhschnitts- preis

für 1 Doppel- zentner

M

Durch- schnitts- preis

Mh

Am vorigen Markttage

dem

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1 nah überschläglicher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

bei Gebr. van Cleef, Bucht ändler, Hofspui 23 a, Haag, für 0,20 Gulden

MWetterberiht vom 22. März 1900, 8 Uhr Morgens.

fius

in 0 Cel

Stationen. Wind. Wetter.

59C, = 4%R.

Bar. auf 0 Gr.

u. d. Meeresîp

red. in Millim Temperatur

761 |NNO 765 |D 772 |DSO 767 |O

775 D

778 |\SO 778 \NNW

heiter bededckt wolkenlos bedeckt halb bed. vededckt wolkenlos

Belmullet . . Aberdeen Christiansund Kopenhagen . Stodtholm , Meana , S Cork Queens- t s Cherbourg . 4 E es mburg . winemünde Neufahrwafser Memel .… .

E ets Dariter Witf. Karlsruhe . . Wiesbaden. . München .. Chemniy .. R Cie S a éa af

, Breslau . . . | 783 balb bed.

Triest .. « « | 798 \till|dedeckt

Uebersicht der Witterung.

Wenig verändert, bedeckt gegenüber einem inten- siven Hochdruckgebiet über Nordrußland eine Depression mit einm Minimum über der Biécayasee die Süd- westhälfte des Erdtheils, sodaß die lebhaften, süd- östlichen Winte über Zentral - Guropa fortdauern. In Deutschland herrscht trockenes, an der Küste und im Osten vtelfah heiter:s Wetter. Die Températur ist im Osten meist etwas gesunken und liegt hier unter, im übrigen Deutschland nah geringer Zu- nahme meift über der normalen. Frankreich hatte theilweise starke Niederschläge.

Deutsche Seewarte,

j An n t 0 N

M D P S

wolkig bedeckt bedeckt heiter heiter beiter bedeckt heiter

bededckt bedeckt bedeckt bededt heiter

wolkig wollig wolkiq

757 [N 746 |SO 754 762 760 764 768 772 748 753 749 751 750 759 760 759

S S D O C d C

G5 S C ia E f n k Q

b O D M NND N s i T

p

Lindner; Agathe: Margaret: Ruß.

Theater.

Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- haus, 76. Vorstellung. Aïda. Oper in 4 Akten von G. Verdi. Text von Antonio Ghislanzont, für die deutshe Bühne bearbeitet von Julius Schanz Ballet von Paul Taglioni. Anfang 7# Uhr. Schauspielhaus. 81. Vorstellung. Sonder- Abonnement B. 11. Vorstellung, Die Tochter des Erasmus. Shauspiel in 4 Aufzügen von Ernst von Wildenbru. Anfang 7F Uhr. Sonnabend: Opernhaus. 77. Vorstellung. Der Bärenhäuter. In 3 Akten von Siegfried Wagaer. Anfang 7} Uhc. Schauspielhaus. 82. Vorstellung, Jugend von heute. Eine deutshe Komödie in 5 Auszügen ven Otto Ernst. Anfang Uhr.

Deutsches Theater. Freitag: Haus. Hierauf : Der grüne Kakadu. Anfang 7# Uhr.

Sonnabenck: Der Probekandidat.

Sonntag, Nachmittags 2} Ubr: Cyrano von Bergerac. Abends 74 Uhr: Wenn wir Todten erwachen.

Berliner Theater. Freitag (28. Abonnements- Borstellung): Freilicht.

Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr (Il1. Sonder- Vorstellung): Zum ersten Male: Ueber unsere Kraft. Abends 7F Uhr: Freilicht.

Sonntag, Nachmittags 23 Uhr: König Heinrich. Abends 75 Uhr: Amphitryoun. Todtentauz.

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Frei- tag, Abends 8 Uhr: Gebildete Menschen. Volks- in 3 Aufzügen von Victor Léon.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Gebildete Menschen.

Sonntag, Na *mittags 3 Uhr: Die Räuber. Abends 8 Uhr: Der Probepfeil.

Theater des Westens. (Opernhaus.) Frei- tag: (27. Freitags - Abonnements - Vorftellung) : Gasftipiel des Königlichen Pet Qugees Nicolaus Rothmühl und der Frau Pelagie Greeff-Andriessen vom Stadt-Theater in Frankfurt a. M. Fidelio.

Sonnabend: Volksthümlihe Vorstellung zu halben

Preisen: Der Freischütz.

Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : Zar und Zimmermaun. Abends 75 Uhr: Der Zigeunuerbarou.

Lessing-Thealer. Freitag: Als ich wieder-

am... Sonnabend: Jm weißen Rößl. J Sonntag: Zum 100, Male: Als ich wiceder- fam ...

Neues Theater. Shiffbauerdamm 43. Frei- tag: Eiu Ateliergcheimuif. Lustspiel in 3 Akten von Anton von Perfall. Anfang 7# Uhr.

Sonnabend: Zum ersten Male: Jm Exil. Lust- spiel in 3 Akten von H. v. Anderten und B. Wolff.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen: Hofguuft. Abends 75 Uhr: Jm Exil.

Residenz-Theater. Direktton: Sigmund Lauten- burg. Freitag: Die Dame von Maxim. (La dame de chez Maxim.) Swank in 3 Aften von Georges Feydeau. Ueberseßt und bearbeitet von Benno Jacobson. In Scene gesezt von Sigmund

Lautenburg. Anfang 74 Uhr. Sonnabend und folgende Tage: Die Dame von

Maxim. Sainilag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die

älfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwagen- ontroleur. A C

Thalia - Theater. Dresdenerstraße 72/73. Freitag: Im Himmelhof. Große Ausftattungs- posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Kren und Alfred S{önfeld. Musik von Max

Schmidt. Anfana 7} Ubr. Souiabent: Benefiz für Emil Thomas. Jm

Himmelhof. Konzerte.

Saal Bechstein. Freitag, Anfang 7# Uhr: Klavier-Abend von Gisella Grosz.

Beethoven-Saal. Freitag,” Anfang 8 Uhr: Klavier-Abend von Gisella von Pászthory.

Pirkus Schumann. Im eleganten, renovierten Zirkus Renz, Karlstraße. Freitag, Abends präzise 74 Uhr: Große außerordentlihe Gala-Vor- ftellung. Ganz hervorragendes Programm. Auf- treten sämmtlicher neu engagierten Kuzsstkräfte, fowie Auftreten sämmtliher Clowns und Auguste mit ihren neuesten Entrées und Fntermezzos. Ein mufikalishes Entrée von 60 Damen. Direktor Albert Shumann mit seinen unerreicht dastehenden- Original-Dressuren. Zum Stluß: Doctor Faust. Eine romantisch phan- tastishe Handlung in 3 Abtheilungen von Hof- Balletmeister A. Siems.

Soantag: 2 aroße Vorstellungen. Nachmittaas 34 Uhr: Jm Weihnachts-Bazar. Abends 71 Uhr: Doctor Fauft. In beiden Vorstellungen : Ein musikalisches Entróe von 60 Damen. Nachmittags ein Kind frei.

G N E S E C 7 7 R E A Ns S

Familieri-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Elisabeth Schmidt mit Hrn. Geridtt Affsefsor Dr. Richard Lehmann (Berlin). Frl. Else Guilleaume mit Hrn. Regier.-Referendar

Vere beliht: Hr, Di e Gusta üfeldorD ensee

e : Hr. Oberleut. Gusta e ait Frl. Wanda von Poser und Groß-Nädliß

(Bingerau). ] d Geboren: Ein Sohn: Hen Zinbeith Va

mann Frhrn, von Münchhaufen Oberpfarrer Nichard xensel (Klosterfelde— Woldepberg). Eine E RLA Hrn. Ober- lehrer Quellborft igen). D. Yaul Dibm Oberst a. D.

Gestorben: Hr. Superintendent a. Chbiviet Hr. Ingenieur und leut heodor Kurth (Bunzlau). Hr. Det Walter Koebcke (Frankfurt a. M.). Hr- gutsbesiger Guftav Nürnberg (Zaaßke).

D

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin

Druck der Nordd en Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berin S, Wbilhelenftraße Nr. 32.

Acht Beilagen

(einshli-ßlich Börsen-Beilaze)-

bo Le

n. 0D E E A

t

do eng

E D ©0000. 0e Ta

imb S Neuß 7 x

as A ngermünde. . , Frankfurt a. O. Seit Greifenhagen

Pyriß G

I T Krotoschin

ftrowo . Bromberg

Militsch .

Birolau, Frankenstein

G v ee Schönau a, K. Eilenburg

Marne

Goslar . Duderstadt . Lüneburg

Paderborn . Limburg a. L. . Nei 2% Dinkelsbühl . , i; e O Schwerin i, M. . , Braunschweig . Altenburg , . Landsberg a. W. . Breslau . . . ,

Prenzlan x ngermünde, Luckenwalde rankfurt a. O. Grcifenhe, é

enhagen D - i A Stargard i. Pomm. . Schivelbein P i Neustettin R a R ummeléburg i. P. . , Stolp. . 8 . P . . Lauenburg i. P, E L Krotoschin , Militsch . ; Breslau . rankenstein

nau a. K. Eilenburg Marne , Goslar-. , , Duderftadt , üneburg, ú aderborn . ,

13,80 11/00 14.40

13,80 14,20 14,50

13,20 12,90 13.10 13,90 13,70 14,00 14,10 13,80 13,60 13,00

14,80 1610 16,40

13,40 13/50

12,80

13,00 13/25

13,60

15,00 12/00 13.20

13,20

12,50 12,90 12,80 12,90 12,50

12,70 12,80 14,00 14.10 13,50 13,40 13,00

12,80

W

13,80 14,60

14,60

13,80 14,00

14,60

14.20

eizen,

14 20 14 20

14,20 14,20

14,20 14 20

14,00 14/20

13,2 13,6

13,2 12,2

13,7

14,09 14,50 14,50 14,00 13,60 13,20 14,90 14,15 14,10 14,50 14,20 13.90 13,60 13,00

15,30 16,20 16.70 14,00 13,70 13,80

13,10

13 20 13,50

13,40 12,40 12,70 13,10 12 80 13,30 13,10 13,39 12,95 13,10 14.25 14,20 13,60

13,00

13,50

14,50 14,60 14,00 13,60 13,60 14,90 14,40 14,40 14,70 14,20 14,20 13,50 13,50

15,30 16,30 16,70 14,40 13,70 13,80

13,50 R

13,20 13,50 0 13,20 0 13,60

5 13,25 0 12/20

6 13,76 13,40 12,40 12,90 13,10 12,90 13,30 13,30 13,30 13,20 13,30 14,40 14,20 14,00

13,40

14,40 14,80 14,60

14,00 14,20 15,50 14,65 14,70 14,75 14,30 14,30 13,80 13 50 15,00 16,50 15,80 16,40 17,00 1440 14 09 14,20 14,50 14 10

oggen 13,00 13,40 13,75 13,30

13,00 13,20 13,40 13,50 12,75 13,60

13,50 14,00 13,10 13 20 12,20 13,70 13,40 13,80 13,45 13,60 14,50 14 30 14,10 14,00 13,40 14,20 14,67

13,50

14,30

14,60 14,80 14,70

14,00 14,90 15,50 14,90 14.90 15,00 1430 14,50 14,00 1400 15 00 16,50 15,80 16,60 17,00 14,80 14,00 14,20 14,50 14 83

13,30 13,40 13,75 13,30

13,40 13,20 13,50 13,50 12,75 13,60

13 50 14,00 13.30 13,20 13,00 13,70 13.70 13,80 13,70 13,80 14.70 14 30 14,50 14,00 13,80 14,30 14,87

14,30