1900 / 73 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Be t Bt E De 2 M. A . # 4 V B 7 A E 18 Ms 2 14 s

[92132] Steinkohlenbauverein Gottes Segen zu Lugau.

Die “Herren Aktionäre unferes Vêreins werden

hiermit zur 42. ordentlichen Generalversamut- ||

lung, welche _ Dienstag, den 10. April d. J.,

) ‘Nachuiittags 1 Uhr,

Anmeldung von 12 Uhr Mittags ab, im Shwäneascchl05 in Zwickau i. S. abgehalten werden soll, statutengemäß eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vortrag des G N E vis nebst Bilanz auf bas E ähr 1899.

2) Antrag auf Entlastung der Verwaltungs- organe.

3) Veslußsassung über Vertheilung des Rein- gewinns.

4) Antrag auf Ueberweisung von #4 15 000,— an den gegründeten Beamten-Pensionsfond.

5) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsraths an Stélle der statutengemäß ausscheidenden, wieder [wählbaren Herren Bergdirektor Karl Emil Weigel und Sculdirektor A. Shunack, beiderseits in Zwickau i. S.

6) Beschlußfassung über allgemeine Abänderun und U Nona der Saßungen (der Statuten) theils durch Weglafsung nit nothwendiger Bestimmungen, theils durch Zusammenfafsen vershiedener Paragraphen unter anderer An- ordnung dec Reihenfolge, theils durch An- passen an die seit dem 1. Januar 1900 in Kraft getretenen neuen geseßlichen Be- stimmungen; in sachbliher Beziehung über Nenderung von § 3 (Bekanntmachungen), 8 10 (Vertheilung des Reingewinus), 12 (Verwaltung des Reservefonds), § 14 (Ein- berufung der Generalversammlung), § 16 (Selbständige Anträge von Aktionären), § 17 Ca 1B in der Generalversammlung), § 21,

23 (Bestimmungen wegen der Abstimmungen in ‘der Generalversammlung und Zuständigkeit derselben), § 30 (Ergänzung des Aufsichts- raths), § 31 (Sizungen des Aufsichtsraths) 8 35 (Außerordentlihes Ausscheiden der Auf- \ihtsrathsmitglieder), § 38 (Protokolle des Aufsihhtsraths), § 43 (Bezüae des Aufsicht€- ratbs), § 48 (Neäte und Pflichten des Vor- ftands), § 50 (Kaution des Vorstands) betr.

Zur Beschlußfassung über Punkt 6 der Tages- ordnung ist die Vertretung der Hälfte des Aktien- kapitals erforderlich und deshalb eine recht zahlreiche Betheiligung erwünscht.

Drudckexemplare unseres Geschäftöberiht3s können vom 26. März d. J. ab an unserer Kasse sowie den L unseres Vereins in Empfang genommen werdén.

Lugau, den 13. März 1900.

Direktorium des Steinkohlenbauvereines

Gottes Segeu zu Lugau. C, Müller. B. Kreil.

[92117] Lugauer Steinkohlenbauverein

zu Lugau.

Die diesjährige ördentliche Generalversamm- lung findet Donnerêtag, den 12. April 1900, Vormittags 10} Uhr, Eiulaf; 10 Uhr, im Hotel zur grünen Tanne in Zwickau statt, wozu die Aktionäre hiermit eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftéberihts und der Jahrces- rechnung für 1899, Antrag auf Entlaftung des Vorstands und Aufsichtsraths sowie Be- shlubfafiung über Verwendung des Rein-

twinns.

92) ‘Neuwabl zweter Mitglieder des Aufsichtsraths an Stelle der autsheidenden, jetoch wieder wählbaren Herren Banquier Hermann Heyne, Glauhàu, und Nittergutsbésißer Oswald Mummert, Rittergut Karthause.

3) Beschlußfassung über sonstige, unter Beob- atung von § 26 der Saßungen gestellte Anträge.

Auch wird in dieser Generalversammlung die all-

jährlihe plaumäßige Ausloosung unserer drei rioritäts-Anleihen \tattfiaden.

Druckexemplare des Geschäfteberihts liegen vom 27. März d. I. an kei den Herren Hentschel & Schulz, Zwickau, Ferdinand Heyne, Glauchau, C. G. Händel, Crimmitschau, sowie bei der Privatbank u oos, Filiale Leipzig in Leipzig, zur Abhelung ereit,

Lugau, 13. März 19090.

Der Aufsichtsrath des Lugauer Steinkohleubaguvereins. Otto Grimm, BVorsitender.

[93595]

Die 45, ordentliche Generalversanimlung des Oberhohndorser “Forst-StetinkohlenbauiVereins soll Sonnäbeud, den 14. April 1900, Nach? mittags vou 4 Uhr âu, im kleinen Sadalé des Gasthofes zur grünen Tanne in Zwickau abgehalten werden.

Die geehrten Aktionäre dieses Vereins werden deshalb bierdués eingeläden, zu dieser Versammlung zu erscheinen und sich durch Vorzeigung ihrer Aktien oder der über solche au8gestcllten Hinterlegungsscheine auszuweisen.

Die Anmeldung wird ¿4 Uhr Nachmittags eröffuct und um 4 Uhr geschlossen.

Gegenstände dcr Tagesordung find:

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Jahres- rechnung und der Bilanz auf 1893.

2) Bericht des Aufsichtsraths über Prüfung der Jahresre{nung und der Bilanz, sowie An- trag desselben auf Entlastung des Vorstands.

3) Ergänzungswahlea für den Aufsihtêrath, aus dem auszuscheiden haben die Herren Hentschel, E und Möckel, welche wieder wähl-

ar nd. :

Druckexemplare des Geschäftsberihts können vom 28. März d. I. an von den Aktionären bei den nen des Vereins in Empfang genommen werden.

Oberhohndorf, am 17. März 1900.

Direitorium des Oberhohndorfer Forst-Steinkohlenbau-Vereins.

17) Erwerbs- und Wirthschafts-

Genossenschaften.

Keine.

———

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[95122] Bekanntmachung. In die hiesige Rechtsanwaltsliste ift der Rechts- uit Dr. Felix Gebhardi hîèr heute eingetragen worten. Heilbroun, den 20. März 1900. K. Württ. Landgericht. Hauff.

[95121] Bekauntmachung, In die Liste der beim hiesigen Landgerichte zu- elassenen Rechtsanwälte ist beute der Gerichts- fessor Johann Kündgen mit dem Wohnsize in Köln eingetragen worden. Köln, den 17. März 1900.

Der Landgerichts-Präsident.

I

9) Bank - Ausweise.

Keine. N

10) Verschiedene Bekannl machungen.

[95114] Bekanntmachung. Der Herr Ober-Präsident der Provinz Schlesien hat durch Erlaß vom 23. Februar d. Js. die Er- richtung einer Apotheke in Nieder-Heiduk, Kreis Beuthen, O.-S., und zwar am Kowarcz- Teich zwishen Chausseehaus und Wasserwerk, ge- nehmigt. Geeignete Beroerber werden zur Meldung bis zum 15, Mai d. Js. mit ‘dem Bemerken hier- dur aufgefordert, daß die an mi zu rihtenden Bewerbungen lediglih \chriftlih zu erfolgen haben. Der Meldung sind beizufügen: 1) Eine nah der Zeitfolge geordnete Uebersicht über die bisherige Thätigkeit seit der Approbation, aus welcher hervorgeht : i

a. die Anfangs- und Endzeit nah Tagesdaten, b. der Ort und c. die Art der Thätigkeit. Die einzelnen Zeitangaben sind fortlaufend zu numerieren. Die entsprehenden Nummern sind auf die zuge- hêrigen Servierzeugnisse zu seßen. 2) Die Approbation und die darauf folgenden Servierzeugnifse, die physikatamtlich beglaubigt, Gronologisd geordnet und mit den entsyrehenden Nummern der Zusammenstellung versehen sein

müssen.

3) Polizeiliße Führungézeugnisse über die Zeit ei der Approbation bis jeßt in ununterbrochener olge.

Be

[94297]

Hannover-Vraunschweigsche

4) Amtlich beglaubigter Nachweis aus neuefter B über die zur Einrichtung einer Apotheke er- ordexlihen Mittel. - Z

5) Lebenslauf mit folgenden Angaben: Vor- und Woo, Geburtsort und Datum, Konfession,

taatsangehörigkeit, Familienstand, Zahl und Alter der Kinder, Militärverhältniß, besondere Be- sGästigung der Ehefrau, Stand und Wohnort der

ern.

Der Bewerber hat außerdem pflichtzemäß zu ver- sichern, daß er eine Apotheke bisher nicht besessen hat, oder, wenn dies der Fall, wo er eine solche be- fesses hat, und die Gründe klarzulegen, aus denen er sein Besigreht an derselben aufgegeben hat, auch den Kauf- und Verkaufspreis der aufgegebenen Apotheke genau zu nennen.

Gleichzeitig weise ih darauf bin, daß Gesuche von Bewerbern, welche erst nah dem Jahre 1888 appro- biert find, bei der großen Anzahl mebr berechtigter Bewerber zur Zeit keine Aussicht auf Erfolg haben.

Bei Apothekern, welche sih zeitweise vom Apo- thekerfahe abgewandt haben, muß das Approbations- alter selbstverständlih entsprehend gekürzt werden. Schließlih wird hervorgehoben, daß die Konzession in Gemäßheit des Allerhöchsten Erlasses vom 30. Juni 1894 als eine unveräußerlih2 verliehen werden wird, der Inhaber somit ¡ur Präsentation von Geschäftsnachfolgern nicht befugt und der Wittwe, sowie den minderjährigen Kindern desselben

nur fieistehen wird, die Apotheke nah Maßgabe dg |

§8 4 der revidierten Apothekerordnung vom 11 Á E O0) dur einen geeigneten Provifor verwalten zu lassen. Oppeln, den 19. März 1900. Der Regierungs-Präsideut, F. V.: von Heydebrand.

(95103) Bekanntmathung.

Die Bankfirma. L. Behrens & Söhne, hat den Antrag geftellt, Hamburg, nom. # 6000000,— neue Aktien Nr. 10 001—16 000 und nom. A 10 000 000 41 0/oige al pari rüdizahlbare Schuldverschrei, bungen, eingetheilt in 4000 Stück Shuldverschtei- bunaen zu je 4 500,09 Nr. la. und h, 2000 a. und b. und 8000 Stück zu je Á4 1000,— Nr. 2(01—10 000, Verloosun und verstärkte Kündigung bis 1905 autgesleFer der Gesellschaft Helios, Elektricitäts. Actien: Aren pase in Köln zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulaffen, Hamburg, den 21. März 1900. : Die Zulafungsstelle an der Börse zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsipender.

[94101]

Einladung zum Abounement.

Bei dem bevorstehenden Beginn des neuen Quartals laden wir zum Abonnement auf die

(„Darmstädter Zeitung““ ergebenst ein.

Die „Darmstädter Ausgabe und is in der Lage, allen Nachrichten zu genügen.

nsprüchen

eitung“ erscheint täglih (mit Ausnahme des Sonntags) in einer doppelt Un an Vollständigkeit, Reihhaltigkeit und Naschheit de Sie wird so frühzeitig expediert, daß das Nachmittagsblatt noch an dêm-

selben Tage, an dem es ausgegeben wird, in die Hände unserer Leser im Großherzogthum

gelangt.

en Nachrichten aus dem Großherzogthum, in jeder rehend hervorragender Weise wird ie "Darmstädter

ie „Darmstädter Zeitung“ wird wie bisher den hessishen Angelegenheiten, beziehungsweise

insiht ausgedehnte Beachtung widmen. In ent eitung“ die Angelegenheiten des Deutschen Reichs

Þ P eal. Ueber die Verhandlungen des Deutschen Reichstages wird regelmäßig auf das rascheste und genaueste referiert; die Verhandlungen der preußischen und anderen deutschen konstitutionellen Körper-

arp finden eingehende Berücksichtigung.

eutschen maßgebenden Großstaaten erfahren entsprech

Die äußere B und die inneren Verhältnisse der außer- ende

ehandlung. '

Die Telegramme werden bei dem zweimaligen Erscheinen mit besonderer Raschheit, erforder-

lihen Falls durch Extraausgaben, mitgetheilt. an demselben Tage in dem Nachmittagsblatt

Die Kurse der Frankfurter Börse finden noh ufnahme.

Die „Darmstädter Zeitung“ bringt als Feuilleton Original-Romane und -Novellen, Aufsäße wissenschaftlichen, belletristishen und künstlerishen Inhalts und die neuesten wihtigen Nachrichten aus allen

Gebieten der Kunst und Literatur.

Die Jahresberichte der Großh. Fabrikinuspektoren, die interessanten Mittheilungen der Großh. Zentralstelle für Landessftatistik, sowie das Zugangs-Verzeichnis der Großh. Hofbibliothek und das Zugangs-Verzeichniß des Großh. Museums werden ko tenfrei als Beilage

ausgegeben.

Vierteljahr exkl. Bestellgebühr.

E des Anzeigentheils bemerken wir, starken Auflage, der Verbreitung der „Darmstädter Zeitung“ in allen

Die „Darmstädter Zeitung" kostet in Darmstadt L D mit Bringerlohn 4 4, am Expeditionsschalter abgeholt 3 4 25 , bei den Postanstalten inkl. des

ost-Aufschlags 3 4 75 H yro

daß e perlee zufolge der sehr emeinden des Großherzog

thums und des Umstandes, daß sie als Organ für die Bekanntmachungen aller öffentlichen Behörden dient Pop ese ür Beröffentlihungen eignet, die man zur Kenntniß des ganzen Landes zu bringen wün ati ie Einrückungs-Gebühren betragen für den Raum der fünfspaltigen Petitzeile 15 „Z, sür Lokal-Anzeigen 10 H für den Raum der fünfspaltigen Garmondzeile, und es finden Inserate sowohl in dem Vormittags- wie in dem Nachmittagsblatte Beförderung.

Darmstadt, im März 1900.

Die Expedition der Darmstädter Zeitung.

D auä

agelschäden-Versicherungs-Gesell schast.

sür das 67, Rechuuvasiahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1899, L. Gewiun‘ und Verlust-Kouto. \ { _Einnaÿme. M D M. S Ausgabe. M [s M S 1) Reserve- Ueberträge aus den Vorjahren . vacat |—} 1) Rückversiherungs-Prämien . . . . vacat s 9) Ptâämien - Einnahme für 4 36 303 690 Ver- | 2) Entschädigungen einsch!. Regulierungsfkoften : siherungssumme : | a. für regulierte Schäden, baar gezahlt . . 536 851/76 | a, Votprämie für direkt geschlossene Versiche- | (hiervon A 25 108,638 Regulierungskosten) | | rungen, abzüglih M. 28 227,55 Rabatt . . | 233 073|— b, für festgestellte aber roch nicht abgehobene | | Nachlaß rach § 31 der Verfich.-Bed. . 2 902/71 Entschädigungen reserviert . vacat _|—| 536 851/76 : bleiben . j 230 170/29 3) Vorausbezahlte, noch niht verdiente Zinsen | b. Nahschußprämie , is Ci p 410 221/34] 640 391/63 vacat i |- 3) Nebenleistungen der Versicherten : Ri 4) Zum Reservefonds: : a, Beitrag zum Reservefonds = 4. 23 314,18. Beitrag zum Reservefonds 4 23 314,18 und | (Siehe Bilanz Pos. 4 der Pajsiva.) Zinsen 4 901,28. (Siehe Einnabme Pos. 3a | b. einmaliger Beitrag neu eingetretener Mit- und'4) | lieder zum Betriebsfonds = M 1287,69. 5) Zum Betriebsfonds: : : | | Siehe Bilanz Pos. 5 der Passiva.) Einmaliger Beitrag neu eingetretener Mikt- | 4) Zinsen und Zins-Aufschläge, abzüglich der ver- glieder zum Betriebsfonds M 1287,69, | auégabten Zinsen. (Siehe Einnahme Pos. 3b.) i | (M 901,28 zum Reservefonds vereinnahmt. 6) Abschreibungen | Siebe Bilanz Pos. 4 der Passiva.) a. Uf Rotbautden «e oi) e oe 926/85 | 5) Kursgewinn auf-Werthpapiere vacat i A S S (de 1897 M 62,97, de 1898 6 863,88) | 6) Sonstige Einnahmen: : b. auf Werthpapiere, wegen Kursverlust . . . | 1 264— 2 190/86 Eingänge auf abgeshriebene Forderungen . —_— |— 16/93} 7) Verwaltungskosten: | 7) Zushuß aus dem Reservefonds gemäß Art. 36 a. Agentur- und Geschäftsstellekosten . . . 48 168/59} E s |—| 2445405] b. Organisationsfosten E as 23 207/28 A c. sonstige Verwaltungskosten E 39 422/54 110 798,41 8) Sonstige Ausgaben ...... Vacat —— —_ aaw t u _y 9) Spezial-Reserve zur Deckung von Ausfällen —- 15 021/69 Einnahme 664 862/61 Ausgabe 664 86261 T E 2 | Activa. N A Passiva. “M (M M S 1) Forderungen: 1) Reserve Ueberträge auf das nächste Jahr . vacat | |— E a, Rüdkstänve der Versicherten . ... . . , |86 00492 | 2) Hypotheken und Grundschulden, sowie sonstige in | (de 1898 = Æ 98,81, de 1899 = M 85 906,11) | Geld zu shäßende Lasten... Vacat l 4 7 b. Aus\tänd: bei Agenten . «e NOCcat F | 3) Sonstige Passiva . A vat t 7 c. Guthaben bei den General-Agenturen und der | 4) Reservefonds: | Geshäfteftel, «e e d 2 536 36 | Bestand am 1. Januar 1899. . . . . . . [5023859 | d. Guthaben bei der Reichsbank (Biro-Konto) . | 940006 | hierzu sind getrcten gemäß Art. 36 der Sta- | e. im ‘folgenden Jahre fällige insen, soweit sie tuten : | antheilig auf das laufende Jahr treffen . j 6125| -98002/59 a. Beitrag . M. 23 314,18 | 2) Kassenbestand c 64 E 1000101 b. Zinsen „901,28 | 24 215/46 3) Kapitalänlagen : 74 454/09 a, S und Grundschulden . vacat | |— davon sind gemäß Art. 36 der Statuten zue L | b. erthpaptere: Deckung der Ausgaben verwendet. . . . |24454/05 M 32000 34 9% Preuß. kons. Siaats- büben Se 50 000/— Anleihe à 9790. . ... . , .131328— | 5) Betriebsfonds: | M ibe Dblie %/o M pes ritterschaft- 9 920 Bestand am 1. Januar 1899. . . . . . , |82942/32 g. à 9, e |— ; 5 96 Sta- M arten, Tas os vacat f | 41348 —| Boi getreten gemäß Art. 35 der Sta 4) Bruttowerth der Grundstücke . . ., vacat| l |— a. einmaliger Beitrag neu eingetretener Mitglieder | 1287/69) 23001 D E ae Wu S abgeschrieben | |— b. Zinsen .…. fas 4A A NACHO E S e aud __1} 6) Spezial-Reserve zur Deckung von Ausfällen. . . | __|— 10 Did But L | b arun S schen Hagelschädeu-Verst Ges n 149 251 a reftorium der Haunover- Braunschweigschen Hagelschäden-Verficherungs-Gese aft. Henneberg. A. Freiherr Grote, Dr. O. von Reden. von TrübsMler. Creydt.

Ernst Chr. Börner.

Sechste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Änzeiger.

6 73. Berlin, Freitag, deu 23. März 1900.

2 S I S E I T S S T T E A T I E C: E —————— t , . T A E I I Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Verei F E C ——— : ermin muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen aile. find! i A L Di ia i ot id LOE SHORTENIGIGICN, OINISE, SAEERONOE

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (Nr. 73A,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, ister \ j

@äntalt ; : M N a , Jür Das Central - dels - Regist das Deutsche Ie int i N äalid. n aud dur lel M Ge S Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt D EA E e tas Bicrteliie O uet Me A6 L e , DW- , ° i Insertionspreis für den Naum einer Drucfzeile 30 S. e

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 73 4., 73 B. und 73 C. ausgegeben.

Herli Anzetger

A Nr. 42 406, G. 2805 Klasse 29, | Firnisse, Fette, Brennöl, Ba i ä i Ï j ; ; ; , Baumöl, Rizinussl, Seifen, | Geschäftsbetrieb: Herstellunz und Vertrieb y Eingetragen für Nic. Grosman Parfümerien, Toilettenmittel, Naphtalin, Stearin | Liqueuren, Num, Arak un! nat ‘Maar u O A E ichsgeseß vou 12, Mai 1894, m 13. 5. reide, Siegellad, e, Insektenpulver, Desinfek- : 24 i (Reichsges - | ) am 20. 2, 1900. Geschäftsbetricb: tionsmittel , A Ura A Desinfektions- E l RRIS, ¿its Verzeihniß Nr. 24. Herstellung und Vertrieb na- apparaté, Watte, Asbest und Asbestwaaren, Seile, Pup- ; A benannter Waaren. Waarenver- wolle, seidene, halbseidene, baumwollene und leinene Or 0 Bn ß ang s gr. 42401, E. 2170. Klasse 22 a. | ¿cihniß: Thonröhren, dazu gehörige Webstoffe, Leder, Häute, Felle, Sättel, Treibriemen, L ¿| Kanal- und Kloset - Artikel und Brieftaschen, Geldiashen, Schreib-, Druck-, Pak- S i Kaminaufsäte. N UN Nies und Pappwaaren. Kupfer, Zinn, G OO L F Dn Aae! Sn Zink, Nickel, Blei, Alfenide, Bri i 6, Anmeldung vom 10. 1. 1900 am Nr. 42 407, 3. 680. Klaffe 30, | Messing, Aluminium, Gold, Silber, Eisen unv | 21: 2 1900. Geschäftbetrieb: Fabrikation von Stahl, roh und verarbeitet, nämli: Ble, Metall- | Le#w, Handel in Spriten, Essigen, Spirituosen, Ge- E platten, Schienen, Räder, Achsen, Röhren, Federn Unten lex Ar, jolvie Parfümerien und Seifen, Draht, Drahtgeflehte, Hufeisen, Nägel und raht- Waarenverzeichniß: Stille und mousfierende Weine, stifte, Bronzen, Blatt- und Schlagmaterial, Rausch- Biere, Ginger Ale, Essige, Syrupe, e à gold, Metallfolien, leouishe Waaren, Gold-, Silber- | Wässer, Limonaden, Genev-er, Sprite, Liqueure, N und Alfenidewaaren, Glas und Glaswaaren (Spiegel, Bittern, sämmtliche andere Spirituosen, Parjümerien, Glasperlen, Glasmosaiken). Holz und Holzwaaren, Seifen und Pomadev,

Nr. 42418. S, 2797. Klasfsc 16 b.

und zwar: Schaufeln, Löffel, Holztapeten, Möbel, Korbwaaren, Böttcherwaaren, Goldleisten, Celluloid - waaren, und zwar: Kämme, Bälle; Gummi, Hart- gummi, Kautschuk, Guttapercha, sowie hieraus her- gestellte Waaren, nämlih: Dichtungs- und Packungs- material; S@läuche, Platten, Riemen, Hutfedern, Pelze, NRauhwaaren, Fächer, künstlihe Blumen,

Eingetragen für Rob. Zinn & Co., Barmen, zufolge Anmeldung vom 6. 1. 1900 am 20. 2. 1900. Geschäftsbetrieb: Metallwaarenfabrik. Waarenver- zeichniß: Schuh-Cro&ets und Schuh-Hohlniete.

Nr. 42 409. T, 1453, Klasse 38,

Eingetragen für Elektrisches Justitut Frank- surt G. m. b. §H., Frankfurt a. M., zufolge An- meldung vom 21. 12. 99 am 20. 2. 1900. Ge- shäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb elektromedi- ¡inisher Apparate und elektrisher Meßinstrumente.

Waarenverzeichniß: Glektromedizinishe Apparate und : d, ° Nippsachen, Edelsteine, Elfenbei a eleftrishe Meßinstrumente, i CLU A ® waren, Beillen_ wid optisde laser Goar Ñ Einget ü Ea et ulverhörner), ildpattiwaaren (Haarpfeile), Meer- S JESTILLATION Nr. 42402, F. 3174, Klasse 25, Tite a Zie, Gitkea de shaum- und Bernsteinwaaren (Pfeifen, edles Y OortoOrientalis" B Ludwia (Elsaß), JABACS SUPERIEURS | spigen), Stuhlrobr, Kork und Korkwaaren, Fischbein, B E o ¡ufolge Anmeldung „c violdeGrandPrix _= Roßhaar, Indiafaser, Seegras, Bettfedern, Matrayen A E L 108 vom 1. 2. 99 am EED «*. e: | und Polsteiwaaren, Terrakotten, Steingut- und Rd C7 90. 2. 1900. Ge- e Thonwaaren, “p (R: {äftsbetrieb: Fabri- Nr. 42411, F. 3057. Klasse 32. L D 2h h

Eingetragen für R. Frömsdorf & Co., Leipzig- | kation und Vertrieb

i E, D C, Y ) Der 1 /ÜBRKOB SÜSS S *ch (- F f

Gohlis, zufolge Anmeldung vom 16s. 12. 99 am nachbe l ä | %, 2, 1900. Geschäftsbetrieb: Fabrikation und A at f ga E Mle 7 R N Vertrieb selbstspielender Pianos. Waarenverzeichniß : | verzeichniß : Zigarren 0 é Anmeldung vom 9 9. 99 “a CBNG 7 D po O Ne Selbstspielende Pianos. ohne Ausdehnung auf e A g (rance A 20. 2. 1900. “Geschäftgbetrieb : i u L ree E Ar. 42 403, B. 6204, ¿ Zigaretten, Rauchs, ?!ôme 5 t2)4 prix 1a plus baue disúncion } Fabrifation von Tinten.Waaren- e D ; The Commercial Band Harmoni : 7m j Rate e S Teui R A A S Nr. 42 412, H, 4429, Eingetragen für Jacob Süß, Regensburg, zufolge est une Contrefacon. D Anmeldung vom 21. 11. 99 am 21. 2. 1900. BC Sn Hetsetung und Vertrieb nach- s genannter aaren. aarenverzeihniß: Li Nr. 42410. Sch. 3594, Klasse 42. Spirituosen, Essenzen. R dd

Eingetcagen für Nr. 42419, K, 4990, Klafse 16 b,

I. D. Schmidt « Lohmauu, Barmen, zufolge Anmeldung vom 3699 âam 20. 2. 1900. Ge- \chäftsbetrieb: An- fertigung, Ver- trieb, Import und

Eingetraaen für Frauz ZNS Hausser’s Erbeu, Rottenbach M) b. Windischgraz, Steiermark ; Tan Vertr.: A. W. Brock, Berlin, Hedemannstr. 9, zufolge Anmel- dung vom 13, 9. 98 am 21. 2. 1900. Geschäftsbetrieb: Fabri- kation und Vertrieb von Sensen, Sicheln und Strohmefsern. Waarenverzeichniß: Sensen.

Eingetragen für F.“ A. Böhm, Urtersachsenberg i,S,, zufolge Anmeldung vom 27. 11. 99 am 20. 2. 100, Geschäftsbetrieb: Musikinstrumentenfabrik. Vaarenverzeihniß: Zieh- und Mundharmonikas.

E R h L I | 5 S aarenveczeich- C E 5 O RE Ca S6 N {D niß: Metallene We-kzeuge für S{loss S U E E | & x8 dus ch7 Y. 4 cl, jer, Schmitede, E Ae a N

(I, v I) - N E C TLRONIET Elektrotechniker, Ube: A8 E A 76009

j S 5 pr | ; _— T S L C C7 ZU(20

S M macher, Klempner und Kupferf{läger, Wagenbauer, | N,, 42 213. Sch. 3778, Klasse 9 b. R A c 6 S LELA

Eingetragen für Gebrüder Kurtze, Glogau, Lange» straße 39, mit Zweigniederlassung tin Berlin, Brüken- ftraße 8, zufolge Anmeldung vom 20 1. 1900 am 21. 2 1900. Geichäftsbetrieb: Kognak- und Wein- brennerei und Vertcieb von Kognak. Waaren-

Anstreicher, Sattler, Tapezierer, Töpfer, Böttder, S A T LER S F RE U N D

é lw CIîO h Stellmacher, Tischler, Drechsler, Zimmerleute, Nr Schiffsbauer, .S{uhmacher, Maurer, Maler / E D Müller, Gerber, Meßger, Bäcker, Schieferdeker, / T Eingetragen für J. Albert Schmidt, Solingen,

Telegraphenbauer, Klavier- und Orgelbauer, Klavier- zufolge Anmeldung vom 27. 12. 99 am 21. 2. 1900,

stimmer, Gärtner, Packhäufer und Hausgebrauch, Feld- und Gartenbau. Maschinen und deren Theile, | Geschäftsbetrieb: Fabrikation, Einfauf und Vertrieb

[a e Aw A Motoren, Pumpen, Dampfkessel, Schreibmaschinen, | nahbenannter Waaren, R E M l | D C N r Fahrräder, Filter, Scheren, Messer, Löffel, Gabeln, | Scheren, sämmtliche e u: reiten verzeichniß: Konk N A Schlösser, Riegel, Nägel und Beschläge aus Eisen, | Täschner und Riemer, Sattierwaaren und zwar: | Nr. 42 420. S. 2827, Klafsc 16 b.

Stahl, Messing, Kupfer und sonstigen unedlen Me- tallen, Phyfsikalishe, chemishe, ovtische und nau- tische Instrumente, ärztliche und zahnärztlihe Apya- rate, pharmazeutische, orthopädishe und gymnastische Bandagen und Apparate. Woffen und Munition. Wagen, Schiebkarren, Sackarren, Schlittschuhe, Schneeschuhe, Fußbälle, Hanteln, Fishangeln, Fisch- neße, Fischkörbe, Fischkästen. Kindersptelwaaren, Schlitten, Musikinstrumente. Tusche, Tinten, Schreib- federn. Hauswirthschaftliche Artikel, nämli: Herde, Oefen, Kessel, Töpfe aus Kupfer, Eisen, verzinnt, emailliert, vernidelt, sowie aus Messing und Alumi- nium. Borftenwaaren (Bürsten, Pinsei, Schrubber). Hack- und, Wiegemesser, Fruchtpressen, Fleishhack-

Sättel, Zaurzeuze, Pferdegeschirre und Decken Satteldecken, Schabracken, Taschen, Sattel-, Waffen- und Fouragetaschen, Albums. Bilderständer.

Nr. 42 414. B. 6145, Klasse 9 b.

Centaur.

Eingetragen für Richard Bra, Nücnberg, zufolge Anmeldung vom 4. 11, 99 am 21. 2, 1900. Geschäfts- betrieb: Herstellung und Vertrieb nachbenannter Waaren. Waarenverzeihniß: Stahl in Blôen, Stangen und Platten, Werkzeuge für Metall-, Holze, Stein- und Beinbeacbeitung, Sensen, Strohmesser,

OMBE

i WIVIO

__ Eingetragen für F. SYrowäàtka, Berlin, Mohren- straße 62, zufolge Aumeidang vom 14. 12. 99 am 21. 2, 1909. Geschäftöbeirieb: Herstellung und Ver- trieb nachgenannter Waaren. Waarenverzeichni{ß: Weine, Schaumweine, Liqueur?. Spirituosen, Limo- naden, natürlihes und fönstlißcs Mineralwasser, Bier. Der Anmeldung is eine Beschretbung beis E L A E

Nr, 424280, S, 27541,

Slemenskohle

Eingetragen für Van deu Bergh? gh’s Margarine- aeelscaft mit beschränkter Haftuug, Kleve, Ge è Anmeldung bom 18, 10. 99 am 20. 2. 1900. V alldbetrieb : Fabrikation und Vertrieb von n ne, Schmalz, Speisefett und Speiseöl. M und Sroisdl Auardarine, Schmalz, Speise- ; eôl, i ine Be- reibung beigefügt. er Anmeldung ist eine Be

Kr, 42405, Sh. 3546.

fi

Klafse 26 b. Klasse 20 a.

PANTHE F maschinen, Kaffeemühlen, Gaskocher, Lampen, Lichte, | Maschinenmesser und sonstige Me : R Dochte, Beleuchtungs-, Heiz-, Koch- und Ventilations- | Schaufeln Us Spaten, Per Ameldung ift vine t P E A Apparate und -Geräthe, Kämme, Schwämme und | Beschreibung beigefügt. ; - E 2/0059 Frisiergeräthe, Koffer, Beisetashen, Schirme, ——— n L - Eingetragen für Gebr. Siemeus & Co., Char- "G Stécke, Müßen, Hüte, Schuhwaaren, Korsetts, Nr. 42415, R. 3187, Klafse 16 þ. | lottenbura, zufolge Anmeldung vom 25. 10. 99 am 21. 2, 190). G:schäftsb-teieb: Heistelung und Ver-

Hosenträger, Schlipse, Wäsche. Waarenverzeichniß :

1 i Strümpfe, y i gestridte und gewebte Waaren, aus Wolle trieb nahb?nannter Waagen, und Baumwolle, Porzellanwaaren, nämli: Koch-, U UN {1 Elektrische Beleu§tungskohlea (Vothtkobien und Eß- und Trinkgeschirre. Bilder, Bücher, Dosen, homogene Kohlen), Elektrolysekohlen, Dichtungs- Knöpfe, Zündhölzer, Bilderrahmen, Mappen, Kästchen, | Eingetragen für Theod. Rahaus, Hamburg, Kl. oblen, Kohleabürsten, Mifcrophonfohien, Elektroden- Kartonnagen, Drucksachen, Spielkarten, Kalender. | Johannisftraße 17, zufolge Anmeldung vomöd. 10.99 am kohlen, Incandeêcenzkohlen, sowie andere künstliche Bänder, Kordeln, Lißen und Spißen. Käse, Schmalz, | 21. 2. 1900. Geschäftsbetrieb: Vertrieb yon Schaum- Koblen für techni'ch? Zweke. Kunstbutter, Speisefett, Wein, Bier, Spirituosen, | weinen und Weinen. Waarer verzeichniß: Schaum- | Nr. 42422. D. 1508, Spiritus, Mineralwasser, Fleischextrakt, Fleisch-, Fish- | und Slillweine. Der Anmeldung ist cine Be- 4 6

und Gemüsekonserven, eingemahte und getrocknete | schreibung beigefügt. 0 n B Früchte, Back- und Konditorwaaren, Biscuits, Kakes, Nr. 42416. L. 242. Klasse 16 b. Bts É Q d D 7 h . . . . . ç | 4 I p U A LOUT,

Zucker, Zuckerwaaren, Kandis, Syrup, Honig, Getreide, Ü {äftsbelrieb: Herstellung und Vertrieb nachbenannter

Malz, Hopfen, Mehl, Kleie, Senf, Oelkuchen, Qülfenfrüchte, Pilze, Obst, Südfrüchte, Beeren, Eingetragen für Seidel & Co., Breslau, zu- | Waaren. i A: S ine folge Anmeldung vom 31. 7. 99 am 21. 2. 1900. Fünsispeisefeite und Socteal I SEN

Eingetra s x | A gen für J. Schwarz, Nürnbe N g meldung vom 29. 7, 99 Ie 20. 2. ddo! Gee

7 betrieb : Fettw rens e y Neihniß: Shhweineschjah t Waaren

——

ïr, 42 408, F.3020.

‘Klasse 32.

J F. Aubert

etra f ¿

Grosnoc,ragen für Johann Froescheis,

Ÿ, ‘genmülftr. 28, lifolae g a Us Mae fllung und Vers; „2 1900, Geschäftsbetrieb : Her- derieibniß: Buerieb nachbenannter Waaren. Waaren- Bleistift, nd ti- und Farbstifte, mehanishe Stifte, Ireiden, Federhalter, Sthieferstifte und Signier-

Einactragen für die Duisburger Margarine- fabrik Schmiß «& Loh, Duisburg a. Rh, zufolge

Samen, Gewürze, Kaffee, Thee, Kakao, Chokolade, Anmeldung vom 28 7. 97 am 21. 2, 1900. Ge-

Hefe, Backpulver, Essig, Salze, Säuren, Weinstein, Natron, Chinin, Wurmkuchen, Santonin, Lakritzen, Brunnen- und Badesalze, natürlihe und künstliche Düngemittel, Leim, Stärke, Klebemittel, Lade,

ülasse 26 b.

E E R

ree In prr E E S L E I

E gem T E