1900 / 74 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2

L: N R T amm: cum Cme

E E E P E E R, J

E A

Zwangsverfteigerungen.

Beim Königlihen Amtsgeriht T Berlin sand das Grundftück Koppenstr. 3 und Am Schlesishen Bahnhof 1, dem Kauf- mann Elias Holz zu Stralsund gehörig, zur Versteigerung. MUdiR 8werth 11550 # Mit dem Meistgebot von 243 300 4 wurde Rentier Carl Engelhardt in Treptow, Treptower Chaussee 7, Ersteher. Aufgehoben wurde das Verfahren, „betreffend die Fmongepersteigerueg des Kaufmann Felix Collin’ schen Grundftücks

riesenftr. 17, Ede Straße 20. i

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 23. d. "N. geftellt 17 013, ntcht recht- zeitig geftelli keine Wagen. In Oberschlesien sind am 23. d. M. gestellt 6505, niht reht- zeitig gestellt 23 Wagen.

Berlin, 23. März. Marktpreise nach Ermittelungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. (Höchste und EINE Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 15,10 4; 14,00 A *Roggen 14,20 4; 13,70 A *Futtergerste 14,00 4; 13,00 A Hafer, gute Sorte 15,00 4; 14,30 A Mittel-Sorte 14,20 46; 13,50 geringe Sorte 13,40 A; 12,80 A Richtstroh 4,32 H; 3,82 M; Heu 7,10 4; 4,00 4A; **Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 A; 25,00 A **Speisebohnen, wee, 45,00 4; 25,00 A **finsen 70,00 4; 30,00 A Kartoffeln 7,00 4; 5,00 4 Rindfleish von der Keule 1 Kg 1,60 4; 1,20 „M dito Bauhfleisch 1 kg 1,20 A; 1,00 A Shrweinefleish 1 kg 1,60 M; 1,00 M Kalbfleisch 1 kg 1,60 4; 1,00 A HYammelfleisch 1 kg 1,60 4;

00 A Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 Eier 60 Stück

; 2,50 Æ Karpfen 1 kg 2,20 A; 1,20 A Aale 1 kg

; 1,00 A Zander 1 kg 2,90 A; 1,00 A Hehte 1 kg

; 1,00 A Barsche 1 kg 1,80 #; 0,80 A Schleie

kg 2,80 M; 1,20 A Bleie 1 kg 1,20 A; 0,80 A Krebse 0 Stud 12,00 M; 4,00 M

* Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußischen Land- wirthschaftskammern Notierungsstelle und *umgerehnet vom Polizei-Präsidium für den Doppelzentner.

** Fleinhandelspreife.

M; 2, M; 1, t.

0

Berlin, 23. Mär:2. Bericht über Speisefette (von Gebr. Gause). Butter: Die frishen Ankünfte feiner Butter konnten diese Woche ziemlih geräumt werden, und die Stimmung ift eine wesentlih festere geworden. Auch die Exportpläge melden festere Tendenz. Landbutter war etwas besser gefragt. Die beutigen Notierungen sind: Hof- und Genofsenschaftsbutter 1a Qualität 94 4, do. ITa Qualität 92 4, Landbutter 82—83 A Schmalz: Hier ist das Geschäft nur shleppend, weil die Fettpreife sehr niedrig sind. Die beutigen Notierungen find: Choice Western St:am 39—39F 4, amerik. Tafelschmal; 40#—42 #4, Berliner Stadtscmalz 41—42 M, Berliner Bratenshmalz 42—415 #A Speck: Das G-|häft war fehr ruhig bei unveränderten Preisen.

Vom oberschlesishen Eisen- und Zinkmarkt be- ridtet die „Schles. Ztg.“: Die Marktlage war in der Berichts- woche durchaus befriedigend. Im Noheisengeschäft wurde mit den Verkäufen für das Jahr 1901 begonnen, und zwar auf der Erundlage der jetzigen Preise, welhe weiter fes blieben Die Walzwerke ver- zeichneten reichliche Eingänge an Spezififationen, sowie neue Abschlüsse, jodaß die Werke nunmehr für die nähsten Monate ihren Arbeits- bedarf gedeckt haben. In groben Walzeisensorten, Konftruktion€£s material und Trägern macht sih eine lebhafte Nachfrage geltend. Eine Aenderung in der Pre'sstellung is in der Berichtzwoche nicht eingetreten. Der Frankopreis von 210 6 wird seitens der Käufer willig angelegt. Auf dem Drahtmarklt war die Kauflust fehr rege, und die Drahtwerke mußten sogar, in Andvitracht ihrer starken Bes- setzung, Inlandsaufträge aus entfernteren Gebieten zurückweisen. Der Eingang an Spéezifikationen war auch in diesem Artikel umfangreich, und die Preise blieben unverändert fest. Die zweck? Syndizierung der Shifféketten g-pflo:enen Ve-handlun:en verliefen befriedigend. Das Auslandsgeshäft in Walzeisen war in der Berichtswoche ruhie. Die Exvortvreise zeigen andauernd auffteigende Tendenz. Das Alteijen-Geschäft ist ill, und die Werke sind auf Monate hinaus mit Beständen versehen. In NRohzink gingen die Notierungea weiter, langsam zurück. Zinkbleche blieben weiter rege gefragt ; in den Preisen trat keine Veränderung ein.

Der Gewinn-Uebershuß ter Schlesischen Elcctricitäts- und Gas-Aktien-Gesellishaft in Bresl11 beläuft ich, dem G?\chäfts- Bericht für 1899 zufolge, auf 258259 M, die zur Ver- theilung vorgeschlagene Dividende auf 5} °/o. |

Der Bericht des Ungarischen Bodenkredits-Instituts zu Budapest über das G-\chäftt jahr 1899 weist einen Reinertrag von 833 934 M auf.

Breslau, 23. März. (W.T. B.) S@óluß-Kurie. Schief. 34 9/ L-Psdbr. Litt. A. 93,80, Breé[auer Diskontobank 11800, Breslauer Wechslerbank 107,90, Kredit ktien —,—, Schlesischer Banfverein 145,50, Breslauer Spritfabrik 170,25, Donnersmark 273,90, Kattowizer 263,40, Oberschles. Eis. 150,40, Caro Hegenscheidt Akt. 188,00, Oberschles. Koks 166,60, Oberschles. P.-Z. 168,50, Opp. Zemená 171 00, Giesel Zem. 171,00, L.-Ind. Kramsta 165,50, Sthles. Zement 224 50, Sch[. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 277,00, Bresl. Delfabr. 89 00, Ko?3-Obligat. 98,00, Niederschles. elektr. und Kleinbahn-

efellihaft 81,00, C:llulose Feldmüble Kosel 167 50, Obers(lesische

Bantkaktier 114,50, Emaillierwerke „Silesia“ 166,50, Schles. Elektr.- und Gasgesellshaft Litt. A. 12475 Br., do. do. L[äâtt. B. 112,00 Br.

Magdeburg, 23. März, (W. T. B) Zutckerbericht. Kornzucker erkl. 88 0/0 Rendement 11,10—11,35. Nachprodukte exkl. 75% Rendement 8,70—9,00. Ruhiger. Brotraffinade I. 24,25. Brotraffinade I1. 24,00. Gem. Raffinade mit Faß 24,125—24,50. Gem. Melis 1. mit Faß 23,624. Fest. Robzucker 1. Pro- dufi Transito f. a. B. Hamburg pr. Mä'¿ 10,274 Gd., 10,32} Br., pr. April 10,25 Gd., 10,274 Br., pr. Mai. 10,30 Ed., 10,324 Br., pr. August 10,50 bez., 10,524 Br., pr. Oktober-Dezember 9,474 Gd., 9,524 Br. Ruhig. Wochenumsay 363 009 Ztr.

Frankfurt a. M., 23. Véärz. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Lond Wechsel 20,465, Pariser do. 81,183; Wiener do. 84,20, 3 9/4 Reichs-A. 86,20, 3 2/9 Hessen v. 96 83,80, Italiener 94 60, 3 9% port, Anl. 24,80, 509% amort. Rum. 93,80, 49/6 ruf}. Kons. 99,60, 49% Ruff. 1894 9880, 4% Spanier 71,60, Konv. Türk. —,— Unif. Egypter 105,00, 5 °%/% Mexikaner v. 1899 98,85, Reichsbank 156,70, Darrnstädter 143 90, Dicekontc-FKomm. 197,30, Dresdner Bank 1€0,80, Mitteld. Kredit 113,50, Nationalbank f. D. 142,40, Oeft.- ung. Bank 127,10, Oeft. Kreditakt. 234,60, Adler Fahrrad 199 00, Alg. Elektrizität 259,50, Schuckert 231,50, Höchst. Farbwerke 382,50, ZBohum Gußft. 281,40, Westeregeln 216,509, Laurahütte 277,20, Lom- barden 28,40, Getthardbahn 141,70, Mittelmeerb. 100,09, Breslauer Diskontobank 118,10, Privatdiskont 5}.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 234,60, Franzosen —,—-, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 142,00, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. —,—, Dresdner Bank —,—, Berl. Handel8ge\. 172,40, Bochumer Gußst. 28220, Dort- munder Union —,—, Eelsenkirhen 215,10, Harpener 233,90, Hibernia 248,10, Laurabütte 278,00, Portugiesen 24,90, Italien. Mittelmeerb. —,—, Séwetzer Zentralbabn 145,30, do. Nordostbahn 92,20, do. Unton 809,20, Italien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 89,50, Mexikaner —,—, Italiener 94,70, 39/4 Reihs-Anleißhe —,—, Schuckert 231,50, Spanier 71,90, Nationalbank 142,30.

Köln, 23. Mrz. (W. T. B) Râbsöl loko 6950; pr. Mai 58,00,

Dresden, 23. März. (W. T. B) 3% Sächs. Rente 84,85,

M 34 9/6 do. Staatsanl. 95,60, Dresd. Stadtanl. v. 93 94,50, Allg.

deutshe Kred, 196,50, Berliner Bank —,—, Dresd. Freditanftalt 125,40, Dresdner Bank 160,00, do. Bankverein 120,00, Leipziger do. —,—, SäWhsisher do. 136,00, Deutsche Straßenb. 155,00, Dresd. Straßenbahn 176,50, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Glbe- und Saalesch. Lee Sus hs öhm. Dampfshiffahrts-Ges. 255,00, Dresd. Bau- gesellsch. 00.

Leipzig, 23. März. (W. T. B.) Sé{luß-Kurse. 3 9% Sächsishe Rente 84,80, 3X 9% do. Anleihe 95,75, Oesterreichische Banknoten 84,30, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 143,75, Mansfelder Kure 1325,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 195,75, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 120,00, Leipziger Bank-Aktien 172,90, Leipziger Ho othekenbank 135,90, Säthsishe Bank» Aktien 135,75, Sächsishe Boden-Kredit-Änftalt —,—, Leipziger Baumwollspinnerei- Aktien 173,50, Leipziger Kammgarn-Spinnerei- Aktien 1800, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 171,00, Wern- hausener Kammgarnspinnerei 54,00, Altenburger Aktienbrauerei —,—, Zudckerraffinerie Halle-Aktien 119,50, „Kette“ Deutsche Elb- \s{iffahrts - Aktien 92,00, Große Leipüder Straßenbahn 183,25, Leipziger Glektrise Straßenbabn 121,50, Thüringishe Gas8- Gesellshafts-Aktien 246,00, Deutsche Spiten-Fabrik 225,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sächsishe Woügarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 151,00, Eleftr. Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier 88 00

Bremen, 23. März (W. T. B.) Börser-Schlußberict. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 8,10 Br. Schmalz. Sieigend. Wilcox in Tubs 334 „A, Armour fhicld in Tubs 333 H, andere Marken in Doppel- Eimern 343—34è S. Speck. Höher. Short clear middl. loko 34 F. Reis ftetig. Kaffee ruhig. Baumwolle stetig. Upland middl. loko 52 §. Laback. 262 Seronen Carmen.

Kurse des Fffekten- Makler - Vereins. Norddeuts®e Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 1894 Br. Norddeutsche Llovd-Aktien 1244 Gd. Bremer Wollkämmerei 321 Br. Bremer Bulkan 172 bez. /

Hamburg, 23. März. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamdura. Kommerzb. 119.10, Bras. Bk. f. D. 163,00, Lübeck-Büchen 153 00, A.-C. Guano-W. 110,60, Privatdiskont 5}, Hamb. Patetf. 128,60, Nordd. Lloyd 125 09, Truft Dynam. —,—, 309%/ Hamb. Staats- Anl. 85,00, 33% do. Staatsr. 97,30, Vereinsbank 167,75, 69/0 Chin. Gold-Anl. 193,50, Schuckert —, Hamburger Wechslerbank 121,00, Breslauer Diskontobank 118,10, Gold in Barren pr. Kilogr. 2790 Br., 2786 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 82,00 Br., 8150 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,29 Br, 20,25 Gd., 20,27 bez, London kur; 20,49 Br., 20,45 Gd., 20,47 bez, London Sicht 20,51 Br., 20,47 Gd., 20,49 bez., Amsterdam 3 Monat 167,30 Br., 166,80 Gd., 167,20 bez., Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,20 Br., 82,90 Gd., 83,10 bez., Paris Sicht 81,40 Br., 81,10 Gd., 81,26 bez., St. Petersburg 3 ‘Monat 212,25 Br., 211,75 Gd, 212,25 bez., New York Sicht 4,223 Br., GIAL A, 4,213 bez., New York 60 Tage Sicht 4,18 Br., 4,15 Gd., 4,17 bez.

Getreidemarkt. Weizen stetig, holsteinisher loo 147— 150. Roggen fest, mecklenburg. lo?o neuer 142—146, russischer loko fest, 110, Mais ftetig, 1043. Hafer stetig, Gerste feft. Nüböl fest, lolo 55. Spiritus fteigend, pr. März 188, pr. März- * pril 18, pre. April.Mai 186. Kaffee rubig, Umsay 1500 Sack. Petroieum ruhig, Standard white loko 8,00.

Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. März 364 Gd., pr. Mai 365 Gd., pr. September 37} Gd., pr. Dezember 38 Gd. Zuckermarkt. (Sghlußberiht.) Rüben - Rohzucker [, Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- óurg v:z. März 10,22, pr. April 10,20, pr. Mai 10,22, pr. August 10,423, pr. Oktober 9,50, pr. Dezember 9,50. Kaum behauptet.

Wien, 23. März. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Vejter-

ccihisce 41/59/96 Papierrente 99,20, DesterreihisWe Silberrente 39,10, Oesterreihishe Goldrente 98,25, Defterreihische Kronenrente 99,50, Ungarisde Goldrente 97,05, do. Kron.-A. 93,55, Oesierr. s0er Loofe 136 00, Länderbank 117,75, Oefterr. Kredit 235,10, Unions tank 156,00, Ungar. Kreditb. 187,50, Wiener Bankverein 135,50, Böhm. Nordbahn 151,50, Buschtiehrader 302,00, Elbethalbahv 123,00, Ferd. Nordbahn 293,00, Oefterr. Staattbabn 134,49, Lemb.- Czernowiy 139,00, Lombarden 25,75, Nordwestbahn 119,50, Pardubißer 32,75, Alp.-Montan 261,50, Amfterdam 200,40;Berl. Scheck 118,76, Lond. Sheck 243,05, Pariser Scheck 96,42F, Napoleons 19,31, Mark- j 118,75, Ruff. Banknoten 255,75, Bulgar. (1892) 85,25, Brüxer —,—, Pragir Eifer industrie 566 00, Hirtenberger Patronens fabrit —,—, Vau- uud Beiriebsgefellshaft Litt. A. 135,50, Litt.' B. 130,50, Berk. Wechsel —,—, Lond. Wechsel —,—.

Getreidemar?t. Weizen pr. Frühjahr 7,69 Bd., 7,70 Br., pr Mati-Iuni 7,70 S&d., 7,71 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,69 Gd,, 6,71 Br., pr. Mai- Juni 6,72 Gd., 6,73 Br. Mats pr. Mai-Juni 5,62 Gd., 5,63 Br. Hafer pr. Frühjabr 5,27 Gd., 5,29 Br., pr. Mai-Juni 5,32 Gd., 5,34 Br. i

924. Mârz, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) üngarishe Kreditaktien —,—, Oesterreihishe Kreditaktien 235,00, F:anzoîen 13425, Lombarden 25,60, Elbethalbahn —,—, Oesterr. davierreute 99,25, 4% ungar. Goldrente —,—, Desterr. Kronens- Anleiße —,—, Ungar. Kronen-Anleißhe 93,55, Marknoten 118,76, Banfverein 135,75, Länderbank 117,50, Buschtiehrader Litt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 121,50, Brüxer 395,00, Bau- und Be- triebs-Gesellshait Litt. A. —,—, do. Litt. B. —,—, Alpine Montan ?62 00.

Budapest, 23 Viüärz. (W.T. B) Getreidemarkt. Weizen loko. fést;;-do. pr.- April 7,53 “Gd., 7,54 Br., pr. Ot: 7,73 Gd., 7,74 Br. Roggen pr. April 6,34 Gd., - 6,36 Br., pr. Oktober 6,57 Gd., 6,58 Br. Hafer pr. April 493 Gd., 4,95 Br. Mais pr. Mai 1900 5,33 Sd,, 5,34 Br. Koÿzlraps pr. August 12,90 Gd., 13,€0 Br. A

London, 23. März. (W. T. B.) (SMPluß-Kurfe.) Englische 23 9/0 Konf. 1011/16, 3 %/% Rei8-Anl. 864, Preuß. 3F °%/e Kons. —, 5 9/0 Arg. Gold-Anl. 92}, 4# 9% äuß. Arg. —, 69/0 fund. Arg. A. 9473, Brafil. 89er Anl. 64F, 5 °/ Chinesen 101#, 34 %/%% Egypter 100, 49/6 unif. do. 104#, 34% MRuvees 637, Ital. 59% Rente 934, 5 2/6 kons. Mex. 10(}, Neue 93er Mex. —, 4°/9 89er Ruff. 2. Ser. 101, 4%/0 Spanier 7it, Konvert. Türk. 223, 49% Trib. Änl. 98, Ottomanb. 127, Anaconda 94, De Beers neue 29È, Incandeêscent (neue) 454, Rio Tinto neue 554, Plazdiskont 3, Silber 278, 1898 er Chinesen 824.

Aus der Bank flossen 50 000 Pfd. Sterl.

Getreidemarkt. Weiz-n und Mehl tiäge, Mais stetig, Gerste rubig, Hafer ruhig, aber stetig. Von s{wimmendem Getreide Weizen träge, Gerste und Mais ruhig, aber stetig. i

96% SJavazudckder loko 124 fe, NRüben-RozudLer 107 Käufer ruhig. Chile-Kupfer 788, pr. 3 Monat 76Ï.

Wollauktion. Preise unverändert.

Liverpool, 23. März. (W. T. B) Baumwolle. Umsay 8000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tend?nz: Willig. Middl. amerikan. Lieferungen: Ruhig. März-Apvril 218/54 Käuferpreis, April-Mai 515/-4 Verkäuferpreis, Véai-Juni 51/64—5/e4 do., Juni-Juli 519/64 Käuferpreis, Juli-August 58/64 Be1käuferpreis8, August-September 48/4 do., September-Oktober 41/644 Käufei preis, Oktober-November 431/64 Werth, November-Dezember 42/64—428/4 Käuferpreis, Dezember- Januar 423/64—424/64 d. do.

Baumwollen-Wochenberiht. Wochenumsaß. Gegenwärtige Woche 53 000 B. (vorige Woche 52000), do. von amerikanis 44 000 (45 0C0), do. für Spekulation 1000 (2000), do. für Export 2700 (700), do. für wirkl. Ronfum 50000 (50 0€0), do. unmittelb. ex Schiff 67 0C0 (86 000). Wirklicher Export 6000 (8000). Import der Woche 97 000 (111 000). Davon amerikanishe 87 000 (98 000). Vorrath 657 000 (632 030). Daoon amerikanische 557 009 (527 000). S{wimmend nach Großbritannien 227 000 (230 000), Davon amerikanische 209 000 (209 000). /

Getreidemarkt. Weizen ruhig, + \h. niedriger, Mehl ruhig, Mais stetig, 1 d. niedriger.

Manchester, 23. März. (W. T. B.)_12r Water Taylor 6j, 20x Water Leigh 74, 30r Water courante Qualität 8, 30r Water

bessere Qualität 98, 32r Mcck courante Qualität 83, Ur D, 1 Mayall 98, 40r Medio Wilkinson 10, 32r Warpcops Leez Warpccps Rcwland 10, 36r Wa1pcops Wellington 104, 40x Ah W eston 10}, 60r Double courante Qualität 143, 32 11e J 16 X 16 grey printers aus 32r/46r 203. Fest. bub

Gla8gow, 23. März. (W. T. B.) Rohetsen. Mixed nuniey j

warrants 71 b. 9 d. Matt. (S@luß.) Mixed numbers war

72 h. d. Warrants Middlesborough 1I1. 73 #b. 73 d, Die Vorräthe von Robeisen in den Stores bela

si auf 192012 t gegen 308538 t im vorigen Jahre. Dje

E im Betriebe befindlihen Hochöfen beträgt 84 gegen 83 im vos

re.

Paris, 23. März. (W. T. B.) An der heutigen hershte große Festigkeit für Rio Tinto bei lebhaften Umsägee.!| übrigen Gebiete waren rubig und zumeist behauptet, theilweise le besser, namentlich Bank-Aktien. Türkishe Werthe wurden idi und lagen niedriger; Goldminen zeigten si, auf südafrifkanische Ma E Plaß Kurs ) 30/0 Französishe Rente 101,40, 4 :

uUY-Kurse. 0 Franz e e ,4U, 49/0 Ft. Rente 94,35, 3 9/0 Portugiesische Rente 24,40, Portugiesisde LUE Oblig. —,—, 49/0 Rufsen 89 —,—, 49/6 Rufsen 94 —— 310, Ruff. A. —,—, 3 0/9 Rufsen 96 87,05, 4 0/0 span. äußere Anl. 7971! Konv. Türken 23,09, Türken-Loose 126,20, Meridionalb, _'* Oefterr. Staatsb. —,—, Lombarden 159,00, Banque de France 450 B. de Paris 1169, B. Ottomane 576,00, Créd. Lyonn. 11:9 Debeers 745,00, Rio Tinto-A. 1406, Suezkanal-A. 3485, Pri! diskont —, Wchs\. Aust. k. 205,43, Wh. a. dtsch. Pl. 1217/16, Md) a. Italien 68, Wchs. London k. 25,194, Schecks a. London 25,214 de Madrid k. 378,50, do. Wien k. 202,62, Huanchaca 130,00. E

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen ruhig, pr. März 9,9 pr. April 20,10, pr. Mai-Juni 20,65, pr. Mai. August 9 Roggen behauptet, vr. März 13,65, pr. Mai-Auguft 1415, Mek] fest, pr. März 26,15, pr. April 26,25, pr. Mai-Juni %z pr. Mai-Auguft 27,10. Rüböl fest, pr. März 623, pr. Avril 634, pr. Mat-Auguft 64, pr. Septbr.-Dezbr. 63. Spiritus fest, ae ut 384, pr. April 38}, pr. Mai-Auguft 38È pr. Septi., Dezbr. 37. . f

St. Petersburg, 23. März. (W. T. B.) Wesel Londoz (3 Monate) 94,09, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 465,73 Schecks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris do 37:7 Privatdiékont 6, Russ. 40/0 Staatsrente 998, do. 4% fo, Eifenbabn - Anleihe von 1889 —,—, do. 4 9/6 fonsolidierte Eisen, bahn-Anleihe von 1889—90 148, do. 3# °%/ Gold- Anleihe von 1844 —,—, do. 95 9/0 Prämien-Anleibe von 1864 300, do. 5% Prämien Anleibe von 1866 2613, do. 4%/o Pfandbriefe der Adels-Agrarb, 9s do. Bodenkred. 38/10 9/6 Pfandbr. 95}, Atjow-Don Kommerzbank 58) St Petersburger Diskontobank 6373, do. Internat. Bank I. Em, 417; do. Privat-Handelsbank I. Em. 408, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 331, Warschauer Kommerzbank 420.

Produktenmarkt. Weizen loko 9,20. Roggen loko 8,70, Hafer loko 3,50—3,90. Leinsaat loko 16,00. Harf loko ——, Talg lóls——. ]

Mailand, 23. März. (W. T. B.) FJtalienise 5 °% Rer 190,85, Mitteimee: bahn 543,00, Méridionaux 734,00, Wechsel au! Paris 106,877, Wechsel auf Berlin 131,55, Banca d’Italia 901,

24. März. (W, T. B.) Die Einnahmen der Mittel, meerbahn betrugen in der zweiten März-Dekade im Hauptneß mehr 131 466 Lire, im Ergänzungsneß mehr 49 043 Lire, zusammen mehr 180 509 Lire. :

Madrid, 23. März. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 30,57,

Lissabon, 23. März. (W. T. B.) Goldagio 44.

Amsterdam, 23. März. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4% Ruffen v. 1894 —, 39/0 holl, Anl. 923, 59/0 garant. Mer, Eisenbahn-Aul. 397/16, 49/9 garant. Tran3vaal-Eisenb.-Obl. 91,00, 6 9/9 Tran8vyaa! 223, Marknoten 59,25, Ruff. Zollkupons 1917,

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do, pr, März —, pr. Lai —. Roggen loko behauptet, do. auf Termine behauptet, do. pr. März 131, pr. Mai 133, pr. Oktober 129, RübsI1 loko 308, do. pr Mai 30, do. pr. Herbft 283.

Java-Kaffee good ordinary 38. Bancazinn 80.

Brüssel, 23. März. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Erterieurt 711/15, Ttaliener 94,30. Türken Litt. C. 26,40, Türken Litt. D, 22,75. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry 600,00

24. Mäâärz. (W. T. B) Die Einnahmen de Luxemburgischen Prinz Heincih-Bahn betrugen in der zweiten März - Dekade aus dem Eisenbahnbetriebe 126 705 Fr., gegen das Vorjahr mebr 14029 Fr. _ i

Antwerpen, 23. März. , (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen flau. Roggen ruhig Hafer fest. Gerste fest. :

Petroleum. (Sthlußberiht) Raffiniertes Type weiß lolo 220 bra. U. De, Per Mili 224 B r Shril 22} Bln Mai 224 Br. Rubig. Schmalz pr. März 753. j

New York, 23. März. (W T. B.) Die Börse eröffnete unregelmäßig und verbli:b so durhweg. Der Umsay in Aktien betrug 688 000 Stück. L

Die Weizen- Preise, anfangs auf Zunahme der Verschiffungen aus Argentirien und \{chwächere Kabelberichte nahgebend, bef ?iten id im Verlaufe im Einklang mit Mais und da sih die Exportnachfrage hebt. Die Preise für Mais zeigten sih, nah der Cröffnurg au! lebhafte Nachfrage seitens der Spekulanten, festere ausländisde Meldungen, bedeutende Ab::ahme der Vorräthe an dzn Seeplägeu und unbedeutendes Angebot, durhweg anziehend. E

(Schluß-Kurje.) Geld sür Regierungsbonds: Prozentsaß 3% für andere Sicherheiten do. 49%, Wechsel auf London (60 Tage) 4/88, Cable Transfers 4,855, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,215, do, auf Berlin (609 Tage) 931/16, Atchison Topeka u. Santa 6 Aktien 252, do. do. Preferred 693, Canadian Pacific Aktien Ghicago Milwaukee und St. Paul Aktien 122, Des u. Rio Grande Preferred 73}, Jllinois Four Aktien 114, es Skbore Shares 194, Louisville u. Nashville Aktien 844, New Yo Zentralbahn 1354, Northern Pacific Preferred (neue Emiff.) (54 Northern Pacific Common Shares 56F, Northern Pacific 3% Bonds 67, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleibescheint) 773, Southern Pacific Aktien 395, Union Pacific Aktien (neu Émisfer) 534, 49/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 18344, Sill, Commercial Bars 60, Tendenz für Geld: Leichter. do

Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 91, 3 für Lieferung pr. April 9,36, do. für Lieferung pr. Juni n Baumwolle-Preis in New Orleans 93, Petroleum Stand. wle New York 9,90, do. do. in Philadelphia 9,85, do. Refined (in ften 11,10, do. Credit Balances at Oil City 168, Schmal; Wes ftcam 6,55, do. Rohe & Brothers 6,75, Mais pr. März 10784, pr. Mai 43, do. pr. Juli 43}, Rother Winterweizen In 2 Weizen pr. März —, do. pr. Mai 72d, do. pr. Juli 728, 7 ét, Sept. 724, Getreidefraht nach Liverpool 34, Kaffee fair Rio Nr. Ly do. Rio Nr. 7 pr. April 6,65, do. do. pr. Juni 6,0% “61 Svring-Wheat cleacs 2,75, Zucker 315/16, Zinn 31,00, Kupfer 19, —17,00. } L L ARE

Baumwollen-Wochenberiht. Zufuhren in allen Ballen. häfen 105 000 Ballen. Ausfuhr nach Grovbritannien 61 00 300 Autfube nach dem Kontinent 98000 Ballen. Vorrath

allen. as ie; Chicago, 23. März. (W. T. B.) Das Geschäft i QS azfangs auf günstige Ecnteberihte aus Argentinien abse! Dee Handel festigte fich spâter wieder auf gute Plagnalhfrage. “uropäisde mit Mais nahm, bei anziehenden Preisen, auf günstige vensmittel Marktberichte sowie im Einklang mit der Festigkeit der ‘Verlauf und da Lokowaare gut gefragt war, einen durchweg [eiteren pr

Weizen pr. Vai 65, do. pr. Juli 664, MaS et short 373. K Jn Mo! P do. pr. Juli 6,35. S 2 ciear 6,50. ork pr. Mai 11,80. S Q

Rio de Janeiro, 23. März. - (W. T. B.) Wesel

London 83/16. S 80. Buenos Aires, 23. März. (W. T. B.) Goldagio 127,

Mi

f

: Dritte Beilage zum Deutschen Reihs-Anz 74.

eiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 24. März

1900,

1. Unt u aden. 3, Aufgebote, Ung 3, Unfall- und Invaliditäts- x. Versicherung. 4. E Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloo

ung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen, ustellungen u. dergl.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellfch.

6. l Oeffentlicher Anzeiger. | ite fla ; S

10. Verschiedene

ekanntmachungen.

1) Untersuhungs-Sathen.

(95381] K, Staatsanwaltschaft Rottweil. Bekauntmachung.

Dur Beschluß der Strafkammer des K. Land-

erihts Rottweil vom 8. d. M. ift das im Deutschen

Reiche befindlihe Vermögen der nachstehend be- zeichneten, der Verleßzng der Wehipfliht ange- huldigten Militä: pflichtigen auf Grund des § 140 des St.-G -B. und der §§ 326 und 480 der St.-P.- O. mit Beschlag bilegt worden.

Verfügungen, welche von den Angeschuldigten über ibr mit Beschlag beiegtes Vermögen rach diefer Ver- öfentlihung vorgenommen werden, sind der K. Staate - fasse gegenüber nichtig.

1) Johannes Birk voa Trossingen, O.-A. Tutt- lixgen, geb. den 7. Juni 1879, zuleßt wohnhaft in Troffingen, 7

9) Andxreas Braun von Tbuningen, O.-A. Tutt- lingen, geb. den 7. Dezcmber 1879, zulegt wohnhaft in Thuninger, [

3) Eduard Brendle von Alth:im, O..A. Horb, geb. den 18. Mai 1879, zul: t wohnhaft in Altbeim,

4) Ecnst Friedrih Buhl voa Salzstelt-n, O.-A. Horb, geb. den 14. Juli 1879, zuleßt wohnhast in Salzstetten,

5) Konrad Burgbacher von Trossingen, O.-A. Tuttlingen, geb. den 19. Jali 1879, zuleßt wohn- haft in Troffingen, |

6) Andreas Deutschle von Bieringen, O.-A. Horb, geb. den 17. November 1879, zulegt wohnhaft in Bieringen, ;

7) Adolf Ferdinand Eßlinger ven Aldirgen, Q-A. Spaichingen, geb. den 31. Januar 1879, zulcht wohnhaft in Trossingen, O.-A. Tuttlingen,

8) Augustin Faßnacht von Altheim, O.-A. Horb, ged. den 2. Januar 1879, zulcßt wohnhaft in Altheim, z

9) Wilhelm Friedrih Flaig von Aldingen, O.-A. Spaichingen, geb. den 1. Juni 1879, zuletzt wohnhaft in Aldingen,

10) Johannes Evangelist Ganzenhuber von Fridingen, O.-A. Tuttlingen, geb. den 1. Dezember 1879, zuleßt wohnhaft in Fridinacn,

11) Paul Geiger von Fuittlingen, O.-A. Spai- hingen, geb. den 21, Februar 1879, zuleßt wohn- haft in Frittlingen, y

12) Christian Haller, Kaufmann von Trossinzcen, O..A. Tuttlingen, geb. den 2. Februar 1879, zuleßt wobnhaft in Trossingen,

13) Johannes Haller von Aldingen, O.-A. Spaichingen, geb. den 23. September 1879, zuletzt wohnhaft in Aldingen,

14) Karl Haller von Tuttlingen, geb. ten 22, Januar 1878, zuleßt wohnhaft in Tuttlingen,

15) Christian Saufer von Aldingen, O.-A. Spaichingen, geb. den 4. Dezember 1879, ¡uleßt wohßn- haft in Aldingen,

16) Andreas Hermle von Geshcim, O.-A. Spaichingen, geb. den 19. März 1879, zul: 8t wohn- hat in Gosheim,

17) Johannes Jrion von Thuningen, O.-A. Tuttlingen, geb. den 24. August 1879, zuleßt wohn- haft in Thuningen,

18) Wilhelm August Klaiber von Hausen o. V,., D.-A. Tuttlingen,. geb. den 3. Stptember 1879, zuleßt wohnhaft in Hausen o. V,,

19) Franz Xaver Kleiuer von Heidenstadt, Eew. Nusplingen, O.-A. Spaihingen, geb. den 9. April 1879, zuleßt wohnhaft in Heidenstadt,

20) Jakob Kohler von Trossingen, O.-A. Tutt- lingen, geb. den 18. Januar 1879, zuleßt wohnhaft in Trossingen,

21) Rudolf Kohler, Schußmacergeselle von Thalheim, O.-A. Tuttlingen, geb. den 23. Februar 1879, zulegt wohnhaft in Thalheim,

Tuttlingen, geb. den 10. Jaruar 1879, zuleßt wohn- haft in Thuningen. Den 20. März 1900. Obver-Staatsanwalt Hartmann.

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[95365]

Im Wege der Zwangévollstreckung soll das dem Schlachter August Madaus yverlassene, zu Parhim an dem Neuen Markte und der Mühlenstraße be- legene Hauëgrurdstück Nr. 503 a. gerihtlih verstei- gert werden. Hierzu wird ein Verkaufstermin auf den 30.-Mai 1900, Vorm. 9} Uhr, und ein Termin zum Ueberbot auf den 20. Juni 1900, Vorw. 10 Uhr, anberaumt. Die Verkaufsbedingungen werden spätestens am 14. Mai d. J. auf der Gerichts- schreiberei zur Einsicht der b:i dieser Zwangsperstei- gerung Betheiligten im Entwurfe niedergelegt und sollen in dem Verkaufetermine endgültig festgeseßt werden. Z1 folhem Zwecke in diesem Termin zu ers{cheinen und bis zum 26. Mai d. J. Vor- {läge für die Verkaufsbedingungen einzureichen, wird jedem Betheiligten freigelassen.

Parchim, den 21. März 1900.

Großherzogl. Amtsgericht. [95713]

Nach heute erlaffenem, seinem ganzen Inhalte aach durch Unsdlag an die Gerichtstafel und dur Abdtuck in den Amtlichen Mecklenburgischen Anzeigen bekannt gemaŸtem Proklam finden zur Zwangf- versteigerung des dem Brauer Heinri Jacobs zu Rehna gehöctaen Wohnhauses Nr. 152 an der Krug- straße c. p. Nr. 153 und 154 daselbst mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endliher Regulie- rung der Verkaufsbedingungen am Moutag, den 11, Juni 1900, Mittags 12 Uhr,

2) zum Ueberbot am Montag, den 2. Juli 1900, Mittags 12 Uhr,

im S{héffensaal des Agen Amtsgerihtsgebäudes statt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 26. Mai d. J. an auf ter Gerichtsschreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Lehrer Bogler zu Rehna, welcher Kaufliebhabern nah vorgängiger Anmeldung die Be- sichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird. Auf dein Grundftück ift zeitweilig eine Schwachbier- brauerei betrieben.

Rehna, den 21. März 1900.

Großherzoglißes Amtsgericht.

[95366]

Das Verfabren der Zwangt versteigerung des dem Kaufmann Felix Cellin gebörigen, im Grundbuche von der Hafenbaide und den Weinbergen Baud 23 Nr. 854 verzeihneten Grundostückz3 und der Termin am 25. April cr. witd aufgehocen.

Berlin, 19. März 1900.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 86.

{95711}

In der Zwangsrollstieckungtsahe des Brief- irägers duard Cal in H lastedt, Gläubigers, wider den Shuhmach?rmeister Wilbelm Grüneroald daselbst, Schuldner, wegen Hypotbekkapitals, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen unter Ungabe des Betrages an Kapital, Zinsen, Kosten und Nebenforderunaen binnen zwei Wochen bei Ver- meidung des Ausschlufses hier anzumelden. Zur Erklärung über den Bertkbeilungsplan sowie zur Vertheilung der Kaufgelder wird Termin auf den

22) Albert Leiole von Sckörzinger, O. - A. Spaichingen, geb. den 23. April 1879, zuleßt wohn- ! haft in Schöczingen, |

23) Johann Albert Link, geb. den 23, April 1878 | zu Wiedikon, Kantoa Zürih, württembergischer Staatsangehöriger, heimathberechtict in Schura,

„A. Tuttlingen,

24) Matthias Meßner von Trossingen, O -A. Tuttlingen, geb. den 22. Dezembter 1879, zuletzt wohnhaft in Trossingen,

25) Ernst August Müller von Nietbeim, O -Y. Tuttlingen, geb. den 17. Dezember 1879, zuleßt wodnhaît in Rietheim,

26) Augustin Nägele von Weitingen, O.-A. Horb, geb. den 18. Juli 1879, zuleßt wohnbaft in Weitingen,

27) Gugen Rogg von Weigheim, O.- A. Tuttlingen, ff. den 23. April 1879, zulegt wohnhaft in Weiç- . 28) Eugen Ruggaber von Nordstetten, O.-A. Vorb, geb. den 2. Dezember 1879, zuleßt wohnhaft in e ten,

ohannes Schlagenhauf, Ziege!knecht von Valdstetten, O.-A. Egend geb. den 8. Juni 1876, jule t wohnhaft in Frommern, O.-A. Balingen,

0) Anton Scyueckenburger von Rathéhaufen,

‘A, Spaichingen, geb. den 24. Juli 1879, zuleßt

wobnbaft in Rathshauser, Ks Alfred Sichler von Tuttlingen, geb. den “39 zember 1879, zulcht wobhnkaft in Tuttlingen, 22) Anton Stier von Köaigsheim, O. - A. Zbathingen, gev. den 15, Novemb.r 1879, zuleßt wohnhaft in Königsbeim,

33) Franz Sales Veeser von Nusplingen, O.-A. hate dingen, geb. den 3. Februar 1879, zuleßt wohn-

it in Nusplingen, der Lg Qustav Eugen Vogler von Tutilinaen, geb.

30, Juni 1879, zulegt wohnhaft in Tuttlingen,

10, Mai 19600, Morgens 9 Uhr, vor tem vnterzeihneten Amtägeiihte anberaumt, wozu die Betheiligten und der Etstcher hiermit vorgeladen werden,

Helmstedt, den 16. März 1900.

Herzoolihes Amt8gericht. Krufe. [95712]

In der Zwargêvollftreckurgésa2e des Gastwirths Heinrih Haage zu Jerxheim, Klägers, wider den früheren - Zukerloher, jeßizen Gastwirth Otto Danneh!{ za Frellstedt, Beklagten, wegen Hypothek- fapitolzinsen, werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen uoter Angabe des Betrages an Kapital, Zinser, Kosten und Nebenforderungen binnen zwei Wehen bei Vermeidung des Aus- \chlusses hier anzumelden. Zur Erklärung über den Veitheilungsplan, sowie zur Vertheilung der Kauf- gelder wird Termin auf den 3, Mai 1900, Vormittags L107 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte anberaumt, wozu die Betheiligten und der Ersteher hiermit vorgeladen werden. Schöningen, den 19. März 1960.

Herzogliches Amtsgericht. ' Hud

[40073] _Aufgebot. Johann Peter Höver in M.-Gladbah hat tas

Aufgebot der folgenden Anleiheshcine der Rhein-

provinz éêantragt: : x

1) Reihe 22 10. Ausgabe Nr. 354, über 200 4,

verzinslih mit 3F °/o, e

2) Reihe 25 10. Ausgabe Nr. 5670, über 1000 Æ,

verzinslih mit 339%, 4

ä) Reihe 25 10. Ausgabe Nr. 5673, über 1000 4,

verzinélih mit 3# °/e,

g) Gottfricd Jobann Warth von Biltechingen, wobn Horb, geb. den 27. Dezemter 1879, zulegt | zgdast In Bildechingen, | ) Heinrih Werner von Thuningen, O.-A.

4) Reibe 25 10. Auggabe Nr. 5674, über 1000 4, verzinslich mit 3F %o,

Der Inhaber der Urkunden“ wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16. Juli 19083, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Kaiser Wilhelmstraße 12, Zimmer 27, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden Ala wird.

Düfseldorf, den 21. September 1898.

Königlihes Amtsgericht.

[76297] Aufgebot.

Gerbermeister J. B. Heim in Holzhausen b. Landéberga, als Vormund des geisteskranken Dekonomen Xaver Magg und als Bevollmächtigter seiner Ehe- frau Josefa Magg, hat zu Protokoll der diesamt- lichen Gerihts\{reiberei am 15 Dezember 1899 den Antrag gestellt, bezüglih der Obligationen des Lands3- berger Stadtanlehens Litt. B. Nr. 019 und 095 zu je 1000 M das Aufgebotsverfahren einzuleiten.

Die Inhaber vorbezeichneter Obligationen werden daher aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine vom Samstag, den 15. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, ihre Rechte bei dem vorbe- zeihneten Gerihte anzumelden und die betrcffenden Wertbpapiere vorzulegen, widrigenfalls dies:lben für kraftlos erflärt werden.

Laudsberg a. Lech, den 20. Dezember 1899.

Königl. Vayerishes Amtégericßt Landsberg a. L.

(Le-8,) (oez.) Fis chach.

Vorstehendes Aufzebot wird gem. §8 825 u. 842 Mee DoD (a. F.) biermit öffentli bekannt ge- macht.

Landsberg, 18. Januar 1900.

G-erichts|chreiberei des K. B. Amwtsgerich1s.

(L. S) Einsle, gsch!. K. Sefkietär.

[95510] Bekaunimachung.

Am 13. d. Mts. sind abhanden gekommen:

9 Aftien zu 1000 Æ der Electricitäts-Actiengefelil- schaft Hyorawerk und 175 5 9/9 18962r Chinesische Anleihe Litt. B. 20117, 64050, 47622 = à 50 £ nb Tat Al 337859 = A260 L

Nachricht im Falle der Ermittelung an das Polizei-Präsidium.

Berlin, den 22. März 1900.

Polizei - Präsidium, Abtheilung V.

[85280]

Nachstehende von uns auzgefertigte Dokumente :

die Vasicherungs\cheine

Nr. 43 439, aufgestellt am 25. September 1876 auf das Leben des Herrn Ernft Nobert Jacobs, Zinngießermeisters in Großenhain,

Nr. 24718, ausgestellt am 1. Oltober 1869 auf das Leben des H?rrn Ernst Ferdinand Naundorf, Tuch- und Bukskinfabrikanten-in Großenbain,

Nr. 31 421, ausgestellt am 1. Mai 1872 auf das Leben des Herrn Karl Shwander, Postkondukteurs, jeßt Post-Odverpackers in Würzburg,

Nr. 32016, auëgestellt am 20 Juli 1872 auf das Leben des inzwisen verstorbenen Herrn Carl Trau- gott Nichter, Zollamts- Assistenten in Reichenau, zu- leßt Zoll- und Steuercicnehmers a. D. in Dresden ;

die Depositeuscheine

vem 27. Mai 1885 üter den Versih:rungs\{ein Nr. 38 671, ausgestellt auf das Leben des Herrn Karl August Fischer, Turnlehrers in As, jeßt in Böhmisch-Leipvo,

__vom 11. F-bruar 1893 über den Versicherungé- schein Nr. 61 475, auégestellt auf das Leben des Herrn Kudo!:f Zeifing, Kaufmanns in Tilsit,

vom 12. Juli 1890 über ben Versihzerungss®ein Nr. 57 978, ausgestellt auf das Leben des Hecrn Richard Wilbelm Adolf Crueger, Kaufmanns in Bialla, jeßt Gutsbesißers in Arys,

vom 29. Dezember 1897 über den Versicherung€- hein Nr. 15 770, auszestelit auf das Leben des Herrn Carl Rudolph Richard Gehrhardt, \chreibt sich Gerhardt, Fabrifbesitzers in Saalfeld, vom 13. August 1894 über den Versiherunass{@ein Nr. 93 465, ausgestellt auf das L-ben des Herren Georg Eduard Seyl, Ctemikers in Berlin, jetzt Ingenieurs und Chemikers in Manchester ; bom 1. Mai 1893 über den Versicherunzeshein auf den Lebenétfall Nr. 2205, ausgestellt auf Fräu- lein Eva Margarete Schröter in Leipzia, vom 31. Juli 1890 über den Versicherungs\{zin auf dea Lebenéfall Nr. 4026, ausgestellt auf Herrn Franz Ekkehard Schröter in Leipztg, vom 30 Augxust 1895 über den Versiherungs\{hein auf den Lebensfall Nr 9706, ausgestellt auf Fräulein Charlotte Margacethe Lindecte in Salzwedel, find uns als verloren angezeigt worden,

In Gemäßkbeit von § 15 der Allgemeinen Ver- siherungsbedingungen unseres Statuts bez von § 16 unseres Regulativs für Versicherungen auf den Lebens- fall mahen wir dies htermit unter der Bedeutuz:g bekannt, daß wir obige Scheine für kraftlos er- klären und an ihrer Stelle Duplikate ausstellen werden, wenn sih innerhalb dreier Monate vom untengeseßten Tage ab ein Jnhaber dieser Scheine bet uns nicht melden sollte.

Leipzig, den 24. Februar 1309.

Lebensversiherungs-Gesellschast zu Leipzig.

Dr. Händel. Dr, Walther.

[93098] Bekanntmachuug.

Auf den Antrag der Frau Marte Vock, geborenen Zeuschner, in Obe:sißko, wird der Jababer des an- geblih verlorea gegangenen Sparkassenbuhzs der

unterzeihneien Geriht stattfindenden Aufgebots termine am 7, November 9 Uhr feine Rechte anzumelden und das aufgevotene Sparfkassenbuh vor- zulegzy, widrigenfalls daëselbe für fraftlos erklärt werden wird. Wrouke, den 7. März 1900. Königlides Amtsgericht. Koffka.

190739) Aufgebot.

Die unrerehelihte Margarethe Boye in Bütels- dorf hat das Aufgebot des angeblih verloren ges gangenen Sparka2fsenbuchs der Kieler Spar- und Leihtafse Nr. 11 249, nah welchem bei der vor- genannten Kasse für fie 203 4A 30 4 belegt sind, beantragt. Der Inhaber des Buches wird aufge'ors- dert, spätestens in dem auf den L, Dezember 1900, Vorm. 19 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Nufgebotêtermine seine Rechte anzumelden und das Sparkafsenbuch vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird,

Neudsburg, den 5. März 1900.

Königliches Amtégeriht. Abth. 3.

[94654] Aufgebot.

Der Kaufmann Wilhelm Flôttmann zu Bütersloh, vertreten durch dex Rechtsanwalt Dr. Brinkmann zu Gütersloh, hat das Aufgebot des angebli verloren gegangenen, am 15. September - 1899 fällig ge- wesenen Wechsels d. 4. Dortmund, den 10. Juni 1899, über 400 M, welWer von Ludwig Kimm zu Dortmund ausgestellt, von F. J. Pieper zu Eving acceptiert, zahlbar bei Gebrüder Eppinghaus zu Dortmund und durch Indofsament auf den Antrag- steller übergegangen ift, beantragt. Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 17, Oftover 1900, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Zimmer Nr. 40, anberaumten Aufgébotétermine seine Rechte anzu- meiden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Krastloterklärung desselben erfolgen wird.

Dortmund, den 7. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

(90320] Aufgebot.

Auf Anirag des Kaufmanns Franz Zimmer- mann zu Werdau wird der Inhaber des angeblich verloren gegangenen, auf den Namen des Antrag- stellers lautenden Schecks Nr. 43 411 für 231,59 M, auf den Vorschußverein in Neumark, Westpr., be- zogen, augzestelt am 29. November 1899 won Bern- hard Henschke in Neumark, an die Ordre Wesel Schulze & Go., mitgiriert von Zwickau Oberhodn- dorf’er Steink. Bauverein Zwickau, von C. F. Möckel, Zwickau, und von Frarz Zimmermann, Werdau, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 13, Dezember 1900, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichtz (Ziwmere 9) seine Nechte anzumelden und den Scheck vorzulegen, widrigenfalls derseibe für fraftilos erfläri werden roird.

Neumark, W.-Pr., den 23, Februar 1900.

Köpßigliches Armmtsgeri@t.

195373] Aufgebot.

_Auf Antrag des Büdners Nr. 7 zv Graal, Schiossers Wilhelm Wulff daselbst, weier den Hypottekenshein über die füc den Arbeitsmann #Friedrih Lorenz zu Hinricshagen zu Fol. 3 des Grund- und Hypothekenbuchs der gedachten Büdnerei eingetragene Fozderurg von 1200 Thalern Kurant beigebraht hat, werten alle diejenigen, welche der Mortifikation des zu Fol. 3 des Grund- üúno Hypos- thekenbu&3 der Vüdnerei Nr. 7 in Graal einge- tragenen Nechies widexjprehen zu können meiren, bierdur aufgefordert, ißre Rechte und Aasprüche spätestens in dem auf den 26, Mai 1900, Vorm. 117 Uhx, anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls das gedahte Recht für er- loschen erklärt werden wird.

Ribuitz, 17. 3Närz 1900.

Großherzoglihes Amtégericht. (95407)

Der Freistellenbesizger Johann Hutsh uad dessen Ehefrau Anna Hulsch, geborene Dude, - in Thtier- garten vertreten dah Rechtsanwalt Güttler in Brieg haben als Eigenbesißer des im Grundbuch von Polnisch - Steine Bd. 1V Bk. Nr. 63 ein- getrag?nen Srundftückë, als dessen Eigenthümer zu- folge Verfügurg vom 16. März 1841 ter Stellen- besiger Frieorih Scholz in Thiergarten eingetragen ist, das Aufgebot des vorbezeihaetea Grundstücks zum Zwecke der Ausschließung des Grundstückseigen- 1bümers beantragt. Es wird dishalb der bisherige Eigenthümer aufgefordert, sein Ret spätestens im Aufgebotstermin den 8. Juli 1900, Vor- mittags 117 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht (Zimmer Nr. 16) anzumelden, widrigenfalls seine Ausschließung erfolgen wird.

Ohlau, den 16. März; 1900.

Königliches Amtsgericht. [95714] Aufgebot.

Der Matrose Heinrih Peters aus Jabnkendorf, gel oren am 7. November 1831 und seit 1866 rer- shcllen, wird auf Antrag seines Pflegers, des Haus- zimmermanns Carl Iunge zu Nostock hierdurh auf- geforveit, sich spätestens im Aufgebotstermine am 8, Dezember d. J., Vormittags 11 Uhr, ¿u melden, wibtrigenfals seine Todeserklärung erfolgen wird. Alle, welœwe Mittheilung über Leben und Tod des Verschcllenen zu crtheilen vermögen, werten auf- gefordert, spätesiens im Aufgebotstermine Anzeige zu machen.

hiesigen s\tädtishen Sparkasse Nr. 238 über 136,03 46, ausgestellt für die Marie Zeuschner aus |

5) Reihe 25 10. Auégabe Nr. 6048, über 1000 #, | verzinslih mit 3F 9%.

Neudorf, aufgefordert, spätestens in ¡dem vor dem |

Rivnitz, 21. März 1900. Großerzoglihes Amtsgericht.