1900 / 74 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aa PROSPECT

betreffend die Ausgabe von Unverloosbareun

(Abtheilung 1X“)

bis 1909 unkündbar, emittiert von der

Deutschen Grunudecredit-Ban

auf Grund des vou der Herzoglich Sachseu-Coburg-

Privilegiums vom 24. Juni 1867.

Die Deutsche Grunderedit- Ban? zu Gotha mit Zweigniederlaffung in Berlin, März 1867, eingetragen in das Handelsregister des Herzogli Sächs. Amts-

1 Berlin am 20. Dezember 1898, Abtheilunz IXa. auf

unbestimmie Dauer am 55,7

27. Juni f J | gerihts Gotha am 7 August 1868 und des Königliÿen Amtsgerichts emiitier den Inhaber lautende unverloosbar?:

Mark 20 000 009 4 °/oige Ghuoigen E

i : ig Series von 1e : E IRRELREN An A A eilun \ in unmittelbarem Anschluß an die im chen Verzinsungs- und eine einheitliie Ab-

Die Hypotheken-Pfandbriefe dèr Avotveilung IXa. sind

9 s 10 0093 090 Pfandbriefe Abtheilung TX unter den glei T n E die Abtheilungen IX und IXa.

Rückfzahlungsbedingungen ausgefertigt , theilung bilden.

Die zwanzi Mill weiterlaufenden Serien-Nummern XI bi

deren Nummern dur alle Serien fo:tlaufen, und zwar so, daß von jeder

g il : Num entfällt. ; : zwanzigste E der ausgegebenen Nummern nt L aa Mea Direk ntersrist d

April und 1. Oktober

Die Hypothekea-Pfandbriefe tragen die fafsimilierte

itzenden det Ptsraths und eines Kontrolbeamten, fowie die eigenhändige [I iede Liban a R Es find ihnen halbjährlch am L

erfolgt, ebenso wie die der Die Kündigung

ichen Staatskommissars und des Treuhänders, t ( fällize Zinsscheine für neun Jahre. und Ecneuerangéscheine beigegeben.

Die Rückzahlung der Hypotheken-Pfandbrief2 Abtheilung IX a. Abtheilung 1X, nah sechsmonatiger Kündizung seitens der Deutschen Tann die sämmtlichen Hypothcken- Pfandbriefe der Abtheilungen 1X und

innend, umfassen, sie kann aber vor dem ü, April! 1909 nicht geschehen. : O is eum L. April 1959 erfolgen. Seitens der Inhaber sind die

briefe unkündbar. ; f | Alle Bekanntmacungen wzrden m Deutschen Reichs-Anzeiger, entlichen Blättern, daruntec mindestens zwet Berliner Zeitungen,

mehrecen ff ätte : ndestér Hawburger und einer Leipziger Zeitung veröffentlicht.

Die Zahlung der Zinéssceine und der fälligen Hypoth-ken-Pfandbriefe er E Berlin, sowie bei anderweiten, jedesmal! bekannt zu machenden Zal : oselbst auch die kestenfreie Nus gabe

haft in Gotha uad l E * M , Hamburg, Leipzig und anderen Pläßen, wo von neuea Zinsîceinen erfolgen totrd.

Der Anspruch aus einem anspruch aus ein

Auf Antrag cines

i folg osten hat gsteler zu trag Namen durch diz Bank erfolgen. Die Kosten hat der Antragste Pa Das Aktienkapital der Deutschen Grundcredit-Bank beträgt M 15 000 (0

Am 31. Dezember 1899 befaß diz Bank: Hypothekenforderungen 1m Gesammibetrage von

Davon waren in das Hypothekenregister zur Bedeckung von

Hypoth:kea-Pfandbri:fen eingetragen Hypotheken-Pfandbricfe waren Unt Umlauf Nah Art. 4 des Statuts der Deutschen Grundcredit-

otheken Schuldverscreibungen auszugeben. Außerdem darf d eich vom 13. Juli 1899 vorgesehenen Geschäfte betreiben.

Die Beleihung von Grundstücken darf, soweit die Hypotheken

Pfandbriefe benuyt werden, nur na folgenden Grundsäßen erfolgen : D

je Beleihung is der Regel nah nur zur erstzn Stelle zus Bestimmung

Fünftbeile des Werthes der Grundstücke _unbescadet der Satz 2 des Hypo! bekenbankçesezes nicht übersteigen.

2) Der bei der Beleihing angenommene Werth des _Grundstücks Grmittelung festgesteüten Nerkaufswerth nit übersteigea. Werthes sind nur die dauernden Eigenschaften des Grundstüds der E

berüdsihtigen, weicken das Grundstück bei ocdnungêmäßiger Wirthschaft jedem Besitzer

g nicht gewähren, insbesondere Berweadung

D

natzhaltig gewähren kann.

3) Hypotheken an Grundstücken, die einen dauernden Ertra n an Gruben und Brüchen, sowie Hypotheken an Bergwerken sind von dex

zur DeEung von Hypotbheken-Pfandbriefen ausgeschlossen.

4) Die beliehenea Baulichkeiten sind voa dem Eigenthümer angemessen gegen

bec die Ermittelung des Werthed d bedürfen der Genehmigung der

zu versihern._ E L L

Die nach diesen Bestimmungen fesizusc henden Borschriften Ü

der zu beleih:nden Grundstücke werden vom Auffhtsrath erlassezn un Russichtsbebörde.

Der Gesammtbetrag der von der : ‘dit-T

briefe da:f den zwanzig\aŸen Betrag des Srundkapitals von fUnszthn

Die Deutsche Grundcredit-Bank darf einen

d

zur Deckung bestimmten W:rtbpaviere sind von der Bank einz

C y Ann o: “P, , n Do 10 (ck téregierung beste er na§ dem Hypothekeubankzescy von der Herzoglichen Staatbregierung

f A T nd j Pfandbriefe auf denselben Hypothekenregister mit ]einer Unter-

hat dies besonders zu übeiwahzn und vor Ausgabe der Hypotheken- hantensein der vorshri{tsmäßigen Deckang und die Eintragung in das christ zu bescheinigen. i A

Ebenso sind die Hypothele 1 Pfandbriefe vo

betriebcs von der Herzoglichen Staatsregierung besteliten ständigen Kommi

Die zur Deckung der Hypotheken-Pfandbriefe bestimmten Hypoi

werden im Banktresor unter dem gemeinschaftlichen Verschluß des Vor

aufbewahrt.

Sachsen-Coburg-Gotha zur Anlegung von Mündelg Hypothcken- Pfandbriefe werden Kurswerthes beliehen.

en Vorstand der Gesellschast, der vom Aufsichisrath ernannt - wird, bilden zur Zeit: die e dcar | 53er Land\chÜüt, Amtsgerichtöra1h a. ©O., und der ftell-

Direktoren Oscar Keßner in Berlin, Pr vertretende Direktor Oscar Welcker in Gotha.

Der Au!sichtérath besteht aus höchstens 15, mindestens 7 Mitaliedern, we ( äblen sind. Demselben gehören gegenwärtig an die Verren: T T h ; istertalrath a. D. E. Anacker- Gotha, stelivertretender

Bebei l erzienrath E. Hummel- Stuttgart, Rentier Daniel Claus-Franfkfurt Vorsitzender, Gebeimec Kommerzien L g ftor O. Heinr ih- Gotha, Geheimer

Dr. jur. P. Wahler - Berlin, Vorsiygender, Min a. M, Rechtsanwalt a. D. A. Salomonsohn- Berlin, Bankdire

Mecierungsrath H. Lent-Berlin, Stadt:ath F. Bail-Berlia, E. Holländer - Berlin, Regierungsrath a. D. H. Schwabe- Charlottenburg, Geheimer Kommerzienra Konsul Wilhelm Knoop- Dresden und Rentier Max Salomonsohn- Cha liber Staatskommissar fungiert Herr Gébeimer Regierungsrat Th. Hierling, als l i gerihtsr:ath C. F. Fleishhauer. Zum Treuhänder ist Herr Geheimer Regierungsrath Ernft Brauaz, zum Stellvertreter Herr Regierungérath Dr. Victor Sanmwer bestelit; sämmtlich in G

Die Generalversammlungen der Gesellschaft finden in Gotha statt. Frift von drei Wochez durch den Vorstand oder den Aufsichtsrath berufen. Deutschen Reichs, Anzcigec und in der Gothaish-n Zeitung erfolgen, gel noch in anderen Zeitunçen in Berlin, Frankjurt a. M., Hamburg, Leipzig, \

Jede Aktie gewährt cine Stimme.

Bei Kapitalerböhungen haben die Grönder der Bank ein Vorrechcht auf Empfang der neuen Aktien zum S Nba in Höhe bis zu einem Dritttbeile je nah ihrer ursprünglichen Zeichnung. Das Geschäittjahr ist das Kalenderjahr. Für die Bilanz sind die Bestimmungen des Handels- geseßbuchs mafgebend. Von dem Gewinn - Ueberschuß sollen nach des ordentlichen -Neservefondss der übrigens zur Zeit die geseßlich deshalb Zuwendungen nichi erfordert nah Vornahme sämmtlicher Abschrei

Ab der den Mitgliedezn des Vorstands vertragsmäßig zustehenden La Agen und Na Rg A pa bestimmten Gratifikationen für

auf Vorschlag des Vorstands von dem Auisichtsrath etwa

Aftionäre bis zu 4%/)a Dividende erhalten. Von vem verbleibenden Nebersc) rath 10%, bie Herzogliche Staatéregierung zu gemeinnüßigen Zwecken

ftütungs- Fonds für Beamte und deren Hinterbliebene 2 9/o.

40 r 1899 auf dur la Mlanz a 31. Dezember 189

8 0 000 4‘%igen Hypotheken-Pfandbriesen vom Jahre 1900

f zu Gotha

Gothaischen Staatsregierung verlicheuen errichtet auf

t auf Grund ihres Privilegiums vom 24 Iunt 1857 unter der Bezeichnung

g Szrien à 1 Million Mark der Hypotheken-Pfandbriefe Abtheilung IXa. tragen die 8 XXX und sind angen is QAE L W 3000 Litt. a. zu 100 A Nr. 1501-—4500; 5020 Livb. 9. U

2600 Lit. A N 500 M Nr 2801—8403; 7400 Litt. d. zu 1000 M 9000 Litt. e. zu 2000 A Ne. 1001-- 3000; 800 Litt. f. z

Nr. 25301—7500; Nr. 3701—11 100; u 5000 M Nr, 401—1200, Tittera auf jede Serie der

toren, des

Grundcredit-Bank. | IX a. oder einzelne Serien, mit I Die Kündigung muß Hypotheken-Pfand-

ver Gothaischen Zeitung und sowie ciner Frankfurter, etner

folgt bei dea Kassen der Zahlstellen in

i i if N uf î n und der Kapital- Zinäscheine erlischt mit dem Ablaufe von vter Fahren un t em Hvpothekenpfandbriefe na dem Ablaufe von dreißig Jahren nach Maßgabe der Vor-

if Bürgerlih:n Gesegbuches. j i A na gerN Pfandbriefgläubigers fann die Umschreibung etnes Hypotheken-Pfandbriefes auf L | en und vorzuschießen. 0 in vollgezahlten Aktien.

4 129 207 508,23

118 575 741,94 ae E Bank if Gegenstand des Unhienehinens,

e im Deutschen Reichz hypothekarish zu beleißen und erworbenen Grundbesiv, UL overscreil E O Auf ie Bank nur die durch das Hypotheken-

zum Handel und z

a!s Deckung für Hypotheken-

lässig und darf die ersten drei des § 11 Absay 2

darf den durch sorgfältige Bet der Feststellurg dieses Ertrag zu

Feuersgefahr

- Deuts&en Grundcredit-Bank auszugebenden Hypotheken-Pfand- Millionen Mark nit über\teigen Hypotheken-Pfandbrief ausgeven, bevor n apitalbetrag dur eine bypothekarishe Forderung von gleicher Höhe gededt 1!f. R S ina der Hvpotheken-Pfandbrie'e bestimmten Hypotheken un

eln in ein Register einzutragen. sllte Treuhänder elben das Wor-

d die desgleichen ersatzweise

n dem zur Ueberwachung des gesammten Geschäfts- fiar zu unterschreiben. hefen, Werthpapiere und Gelder stands und des Treußänders

eseßbuhe vom Herzogthümern Die sämmtlichen

Durch tas Sawsen-Covurg-Sothaische Nusiibrung8geseß zum Bürgerlichen G 90. November 1899 sind die Hypotheken-Pfandbriefe der Deuisczen Grundcredit-Bank in den

eld für geeignet erklärt worden, Bi auch von der Reichsbank und ihren Zweiganstalten in Klasse T1 m

iche von der General- Ober-Bergrath a. D

th F. Friedheim- Berlin Als Herzog? Vertreter Herr Amts-

zur Zeichnung unt

burg. rlottenburg 1) Die Zeichnung findet

Dieselben werden mit einer ie Bekaantmachung muß im chieht außerdem aber regelmäßig

owie an anderen Pläyen.

gesezmäßiger Berücksichtigung e Höhe erreiht hat und bungen und übrigen MNück- Tantièmen, soroie der die Beamten, die bekommen: der Aufsichts- 9/0, der Pensions- und Unter- Der Ueberrest wird als Superdividende an

die Aktionäre vertheilt, soweit nit die Generalversammlung anderweitig darüber verfügt.

An Dividenden wurden bezahlt jo \hnittlih eingezab e

_ Activa.

An Aktien-Einzahlungs-Konto . . Kassa-Konto .... - .

Wechsel-Konto . . . . - - E

Effekten-Konto . . . . « -

Konto erworbener Hyvotheken

davon waren M 118 575 741,94

zur Bedeckung der umlaufenden Pfandbriefe besonders verpfändet.

Diverse Debitoren . . . . - Immobilien-Konto (Bankgebäude) Mobilien-Konto . . - - S

Ordentlicher Reservefonds Anlage in Hypotheken .. « Summa Passiva.

Aktienkapital-Konto . . -_+ unkündbare 34 9%/oige Pfandbriefe M 79 unkündbare40°/oige

Pfandbriefe . . 27 500 000,—

diverse Kreditoren. . -

nos einzulösende Pfanbbricfe ‘zut

züglih Prämien und Zuschläge .

noch einzulösende Pfandbrief-Zin2-

en ee

noch einzulösende GSewinnantheil-

C noch einzulösende Zinsenentfchädi- gungs-Scheine* . „. « - -+»

Prämien-Fonds-Konto , - . -

Konto der planmäßig aufgesam- melten Fonds zur Deckung der 10 %/6igen Verloosungs- Zuichläge

der Pfandbriefe IIT und IV

Darlehens, Konvertierungs Fond3 Pensions- und Unterstügungs-

Fonds-Konto .

Ordentlicher Reserve-Fonds A Außerordentliher Rejerve-Fonds Gewinn- und Verlust-Konto .

Summa

Gotha, im März 1900.

Deuts

723 500,—

7101 325/98 theilungen I u. IT . #4 298 007,58 150 000

1 500 000 jen a1 359 T4905] bvavon entfallen auf aus

15 000 000,

5 457/60 2. aus Eff-kten, Wechseln und

187 154|— b. aus den Anlagen 53 701

957 077|75 1 702 760/41

54 850/951] 7 9% Dividende auf M 15 000 000,— 1 500 000|—|| Attienkapitai davon auf 4 4 500 000 785 215|—|| für 4 Jahr. . . . A 840 000,— 1 133 820/98}| Tantièmen und an die ITTT559 119 Deff S:rioglihe Staats-

1895 bis eins{ließlih 1898 auf eingezahlte 4 1059

4 12 C00 000 7 9/0

Gewinn- und Verlust-Konto, 2 Debet. K

3 240|—|| An Staatsaufsichts-Unkosten-Konto . 6 383 046/09] „, Besoldungs-Konto . « « « + «| 115% - 1999 786/90] , Allgemeine Uakosten .. 4470099 1 707 142/25 , Konto für Steuern . - 43 0087 129 207 508/231) , Effekten-Konto . . « « « - - : 17 Zinsen-Ausgabe-Konto. . . 4 314026 , Dotierung des Prämienfonds für

die Prämien-Pfandbriefe der Ab-

—| , Dotierung d. Fonds 109|— f. Pfandbriefe der Abtheil, ITT u. IV 111 125,59

M6 409 133,17

dem Verkehr gezogene Pfandbriefe. . « - y__35 670, —| 373463

._ Absdireibuügen - ch 4 oe ae fe 22 5499 Gewinn-Uebershuß ..« « 1138 R Summa | 6070731 69 214/90 Yer Gewinn-Vortrag von 1898 33 859 h Provifions Konto. . « « + «+ « | 111375 1 448 205|—|| / Vecwaltungskosten-Beitrag-Ein-

nabme-NonO a oa oe 94 060

1231 131/25 Darlehens-Zinsen-Konto . . . . | 5447657

- Zinsen-Einnahme-Konto:

Guthaben . . . . M326 336,14

21 des ordzatlichen Ne- i, | servefonds «96 290,— | 3825861 | Gewinn aus verfallenen Kupons

Summa | 6 0707318 Gewvinnvertheilung pro 18992, Ee

regierung . . « . .+ » 124 095,60 | || Außeror dentl. Reserve , 125 000,— | Vortrag auf neue M L S 44 875,38

| A6 1 133 80,95

e Grundcredit-Banuk.

Keßner. Land \chÜüt.

Auf Grund des vorstehenden

20 000 000 unverloo#bar

Prospekts sind auf unseren Antrag

e 4% ige Hypot unfündbar bis 1999

heken: Pfandbriefe Abtheilung 1X a.

der Deutschen Gzundcredit:- Bank in Gotha

in Gotha

in Berlin, Dorotheensiraße 52 /

ur Notierung an der De Bon diesen Hypothcken-Pfandbric

r Becliner Börse zugelaffen worden. fen legen wir den Betrag von:

« 6 000 090 | bei der Deutscheu Grundcredit-Bauk,

in Berlin bei der Vertiner Handels-Gesellschaft, : bei der Direction der Discouto- Gefellschaft, bei der Dresdner Bank,

bei Herren Georg

Fromberg & Co.,

in Boun bei der Westdeutschen Bank vorm. Jonas Cahn,

in Braunschweig As Herren in Bremen bei der Bremer 1 : i in Breslau bei dem Schlefischen Baufkvereinz und feinen Kommanditea in Veuthen

Lehmaon Oppeaheimer & Sohn, Bauk, Filiale der Dresduer Bauk,

„S, Glatz, Glogau, Görlitz, Leobschüß, Liegniy und Neisse, L ae A A Nicdersächsisczen Bank, Filiale der Dresduer Bank, in Chemnitz bei der Filiale der Dresducr Bauk, bei dem Chemnitzer Bank-Vereitu, L in Coburg bei der Coburg: Gothaisczen Credit:Gesellschzaft,

in Vückeburg bei der

bei Heire

n Schraidt & Hoffmaun,

bei Herren Hacßler & Hülbvig,

in Köln bei Herren Deichmann & Co., bei der Kölnischen Wechsler- und Commisfious-Bank,

in Cöthen bi Herren B. I. Friedheim & Co., in Dauzig bei Herren Meyer & eclhorn, in Dresdett bei der Dee dpnot Seite in Erfurt bei Hz2rrn olph Stürcke, M bei (es Privatvank zu Gotha Filiale Erfurt,

in Een bei dem Efsencr : in Start a. M. bei der Deutschen Vereinsbank, bei der Deutschen Genosseaschafsts-

& Co., Kommandite Frankfurt a. M., m Halleschen Baukverein vou Kulisch,

in Halle a. S. bei d i Vaul Schauscil & Co.,

bei Herren

Baukvereiu,

Kaempf & Co.

in Hamburg bei der Fitiale der Dresdner Bauk iu Hamburg, P Y bei der Norddeutschen Bank iu Hamburg,

wle

in Hannover bei der F Herren

bei

in Königsberg i. Pr,

in Leipzig bei Herren deren

bei Herren Har

bei der Privat

in Magdeburg bei in Mauuhein 5 zei

iliale der Dresdner Bank in Hanover, Ephraim Meyece Sohn, bei der Vereinsbank in Hannover, bei der Ostdeutschen Bauk, Wwe. «& Söhne, Becker Co., Command

it- Gesellschaft auf Actien,

Filialeu in Greiz und Plauen,

umer & Schmidt, -

bank zu Gotha Filiale Leipzig,

Herren Dingel & Co., i

der Filiale der Dresduer Bank in Maunhein, n

ver Oberrheinischen Bauk und derea Niederl afsunge s Baden Baden, Bruchsal, Freiburg 1. Br.-, L ¿E Karlsruhe, Mülhauseu i. E., Nastatt und Straf{burg

in Nürnberg und Fürth bei den Filialen der Dresdner Bauk,

in Steitia bei Herrn Wun. Schlutoto, bei b Pommerschen laundschaftlicheu Darlehns-Kafse-

in Stuttgart bei Herren E. Hummel «& Co.,

in Weimar bei dcr Priva

in Wicesbadeu bei Hzrren ;

er nachstehenden Bedinazungen auf:

bei den hornenan en Ls ad ] Mitiwoch, den 28. Marz 0, .cy 4s Mefndi

während der üblichen Geschäftestunden statt. Giner jeden Zeichnungöstelle ift die Ven

vorbehalten, die Zeihnung au s{hon früher zu {ließen und n

tbank zu Gotha Filiaïe Weimar, Marcus Berlé «& Co.

ach threm Grme

theilung zu bejtimmen. j die p 2) De Zeichrungöpreis it auf 100 2/0 festgeseßt. Den Sghlußscheinstempel auf getheilten Beträge haven die Zeichner nicht zu vergüten. April 1900

3) Den Hypotheken-Pfan

gegeben. vergüten.

4) Vie Abnahme der zugetheilten Pfandbriefe hat in der Zeit vom 7. bis 30 eten Betrags

zu erfolgen.

| [hei ür di i 1. dbricfen werden Zinsscheine für die Z:1t bom pr bnabme f Die Stüdzinsen sind vom 1. April 1900 ab bis zum Tage ter A

1 1 , D . L 2: n 5) Bei der Zeichnung ist eine Kaution von fünf Prozent des gezei tei ? Baar Li Werthpapieren, welze die Zeichnungsstelle als zuläsfig erat)

hinterlegen. Gotha, Berlin,

im März 1900.

Deutsche Grundcredit-Vank.

Keßner. Land shüßt.

Fünfte Beilage nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 24. März

Oeffentlicher Anzeiger.

Bilanz am 31. Dezember 1899.

zum Deutschen Reihs-A

M 74.

chungs-Sachen. erlust- und Fundsachen, all- und Invaliditäts- 2c. Versi s 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von

6) Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

efanntmahungen über den Verlust v i aus\schließlich in Unterabtheilung 2. S

1900.

u aften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch irthshafts-Genofsenschaften. s g von Rechtsanwälten.

ekanntmachungen.

Kommandit-G Erwerbs- und Niederlassu Bank-Ausw 10. Verschiedene

| ais u. dergl. ng

erthpapieren.

T assiva.

Die bisher hier veröffentlihten B Aktien-Kapital-Konto

Kreditoren-Konto

Reservefonds-Konto . Außerordentl. Reservefond€ u Gewinn- und Verlust-Konto... .

Kassa-Konto Wechsel-Konto . Debitoren-Konto

d. d S 0 @ 09. ch0 N T T E E E E O. D O10: 9, 0.7/0 0:9

———_——————

* Anhalt-Dessauishe Landesbank.

Unsere diesjährige 7 ordentlihe Generalversammlung

Donnerstag, den 29, März ecr., Nachmittags 12'/, Uhr, in unserem Geschäftslokale, Cavalierstraße Ur. 9 hierselbst,

att, zu welcher unsere Herren Aktionäre hierdurch mit dem Bemerk sig von 300 M Nennwerth das Stimmredt gewährt. emerten, ein

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz nebst G2winn- und Verlustrechnung, sowie des den V und die Vertältnisse dec Bank erläuternden Berichts des Vorstands für das Sobn ‘1809, Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung des Rechnungsabschlusses. der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, der von dem Vorstand sihtsrath beantragten Entnahme von 4 60 000 aus dem Ertra-Reservefoads fowie der beantragten Verwendung des Reingewinns. : Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Autsihhtsrath. M von L Les ce E

nderung de des Gesellschaftsvertrags dahin, 2 di ee A, \haftsvertrags dahin, daß nah Absay 2 die Bestimmung

„Niemand kann für fich oder in Vollmachi Abwesender mehr als 250 Stimmen

Gewinn- und Verlust-Konto am 31. Dezember 1899.

Per Waaren-Konto

An Handlungsunkosten-Konto Zinsen-Konto

Bilanz-Konto

|10714/15

Posen, den 6. Februar 1900. „Gleba“ Bank rolniczy Aftiengesellschaft.

Der Vorstand. v. Sokotowski.

geladen werden, daß jeder Aktien-

und Dividendenscheinen .. 1198/69

Genehmigun . und dem A -Gesellschaft von 1869. Gewinn- und Verluft-Berechunung für das dreißigfte Geschäftsjahr, 3L. Dezember 1899,

Flensburger Dampfschifffahrt Bilanz für das dreißigste Geschäftsjahr,

abgeshlossen am 3A. Dezember 1899, abgeschlossen am

Buchwerth der 8 Dampfer am 1. Ja-

nuar 1899 . Gewinn-Vortrag vom Jahre 1898

E S Gewinn d . S. f Bauwerth des S. S. „Secunda® , S R S er Reparaturen des S. S. I BGHILOTTI

D ( Abschreibung darauf . Zuschreibung |

Abschreibung pro 1899

Jeßiger Buchwerth zusammen Komtor-Inventar Kafsa-Behalt

Diejenigen unserer Herren Aktionäre, welche fich an der Generalcersammlung betheiligen wollen 471 173/89 haben ihre Altien mit einem doppelten Nummernverzeihniß oder die ÖfitberkeaungssWeius : be bei der Reichsbauk aufbewahrten oder bzi einem Notar hinterlegten Aktien § 295 Abs 2 des H.-G.-B. je mit einem Nummernverzeihniß spätestens am 26. März cr. während der Geschäftsftunden im Geschäftslokal der Landesbank einzureichen und dagegen die Stimmkarten in Empfang zu nehmen

Der gedruckie Bericht des Vorstands und des Aufsichtsraths fowie die Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung unserer Gesellschaft für das Jahr 1899 liegen voin 21. März cr. ab

in Berlin bei unserer Filiale,

Bernburg bei den Herren Levi Calm « Söhne Bankgeschäft, Vitterfeld und Halle a. S. bei den Hzrren Paul Schauseil & Co., Cöthen bei den Herren Lüdicke & Müller, Magdeburg bei den Hercen Dingel «& Co,,

iu unserem Geschäftslokale zur Empfangnahme bereit, während in dem leßteren die Einsichtnahme des Berichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung [hon zwei Wochen vor der Generalversammlung erfolgen kann. Dessau, den 3. März 1900.

der Anhalt Dessauishen Landesbank.

Oelze, Regierungs-Präsident a. D., Vorsitzender.

e Deuteros* ,

2 896 173/89 „Tetartos“ . .| 150 173/89

T T; U-U T E Q R Q Wia U D A Q. U.

Hebdomos“ E L E Aa 447 029/81

Abschreibung auf die Dampfer . . Abschreibung für die Reparatur des S. S. „Decima* Steuern und Abgaben Zinsen-Konto Geschäfts-Unkoften Tantième von #4 292 390,47: für die Direktoren 6 9/6

#4 12 143,43

2146 843 79

Passiíva. Aktien-Kapital Reservefond

C0 R S S 0 Ed E R E E E S R A U E r M O M. S S P

275 000|—

S La 0 0 2A E T F E E D 0 S S §0.0: §456

Dispositions- und Erneuerungsfonds . Divètdenden von 1897 unerhoben

Dividenden von 1898

Der Auffichtsrath

Konto-Korrent-Konto : M 247 906,52 2023,90 4A 14 167,33

26 806 51

S0 .0-.0.:0 Cr E

N 41850000 909 7| c . i LERR 202 S Gewinn - Voctrag auf

neue Nechnung . ,

, 188 000,—

Reingewinn

202 687/11 447 029/31

046 SHammonia-Bierhallen Actien-Gesellshaft in St. Georg. Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1899.

2 746 84379; Flensburg, im März 1900. Flensburger Dampfschifffahrt-Gesellschaft von 1869.

Johs. D. Burmeister. Grns\t Kallsen.

H. C. Dethleffsen. W. Daniel sen. L, P. Michelsen.

Vorstehende Bilanz is von uns geprüft und mit den Geschäftsbüchern nebst Belegen über- Die Nevisoren :

: Carl G. Andresen, Die Dividende kann sofort bei der Fleusburger Privat-Bauk gehoben werden.

67:0 D «40 (S, D: S De WPs T: B IEN M E T S D E g

Prioritäts-Zinsen-Konto Salair- und Lchn-Konto Theater-Konto für Reparaluren Zinsen-Konto Unkosten-Konto ._. Grundstück. Ausgaben-Konto Abschreibungs-Konto : a. auf Gebäude b, auf Inventar inklusive der außerordent- lien Abschreib M 4000,— . ; e. auf elektrishe Beleuchtu Anlaae-Konto d, auf Debitoren-Konto außerordentl. Abschreibung 6 315,08

Per Pacht-Konto

Grundstück-ECinnahmc-Konto ,

Neservefonds-Konto : Uebertrag zur Deckung

D: (0.4: 0..90 0:0: O. @

einstimmend gefunden.

Nane Krog.

Bauk vou Soergel, Parrifiu!

Zahres-Abshluß der Uetersener Eisenbahn-Gesellshast pro 1899.

6 849,50 Einnahme. Gewinn- und Verlust: Konto. Ausgabe.

Personen-Verkehr Fracht- Verkehr Gepäckbeförderung ostbeförderung insen-Konto rneuerungsfonck*8-Konto: verk. altes Material

Pferdestellunga Gehalt und Lohn Unkosten-Konto Erneuerungsfonds-Konto Grcundstück- Konto : Mindereinn. Abschreibungen : Eisetnbahn-Anlage-Konto JIaventar-Konto Grundstüd-Konto Saldo: Geroinn

§0. 0.0. 0. 0 & 0&0; T T. E r Wr 0 6.0 0.006 S. # 29

Akt-Ges, vorm, I- Simo!

Hamburg, 15. März 1900. Die Uebereinstimmung mit den Büchern bestätigt : Der beeidigte Bücherrevisor : Wilh. Settemeyer.

Bilanz per 1. Januar 1900.

Der Vorftand. F. H. Witter. J. H. Camienke.

Der Auffichtsrath. Ly. D ART Fr. Heyer. R. Mauersberg. Sam. S. Cohn.

T S T S (Q. 08/2070. S A 5-000 ck09 S S E A

T. E 0 & E

Passiva.

SIS| ||

An Grundstuck-Konto: Bilanzwerth . , 4 576 000,— Abschreibung . Terrain-Konto Inventar-Konto: Bilanzwerth 6 26 849,50 Abschreibung inklusive der außerordentl. Abschreibung von M 4000

Alektrishes Beleuhtungs-Unlage-

Bilanzwerth . M 5760,91 —— Abs&reibung

Bank- und Kassa-Konto . Debitoren-Konto è « "1 0 außerordentl.

Abschreibung .

Per Fro : HSIgalies Bilauz ult. D

ausgezahlte

ezember 1899, P assìva.

|

970 240 s 265 000 Eisenbahn- Anlage-Konto Inventar-Konto E Oberbaumaterialien-Konto . . . Grundstück-Konto Kassa-Konto Effekten-Konto Kredit-Verein . Diy. Debitores

Aktien-Kapital-Konto | Reservefonds-Konto Erneuerungsfonds-Konto Unterstüßungsfonds. Konto Kautions-Konto

Diverse Kreditores Königl. Direktion Nachnahme-Konto Hypotheken-Konto Dividenden: Konto Tantiòme-Konto Î Gewinn- und Verlust-Konto . . .,

E O Be L Tr E R E ‘o 7d 66 . . 0 S E. M

rartnoNte Oblíi- gationen 15 009,— ,„ Vorzugs-‘Uftien-Kapttal-Konto Aktien-Kapital-Konto . .. Hypotheken-Konto . Diverse Kreditores

Reservefonds-Konto .

E r L E E L E E G a) E +0

FESSEI L S&

SS|||

=I dD

Sm I I

Go [S

D nens

Ueterseu, den 28. Februar 1900. Uetersener Eisenbahn - Gesellschaft.

Die Richti tet 6 S EE G eit des v esellshaft bescheinigt es vorstehenden

M. Röptcke.

pril d

H Joh. Lienau. Abjchlusses und dessen Uebereinstimmung mit den Büchern ter

Der S einr. d è Die Dividende für das Jahr 1899 Gie mit 15 K)

gegen Einlieferung der Dividend i ggen Finn us E endenscheine an unserer Bahnhofskas}e, sowie bei dem hiefigen Credit-

868 505/99 Hamburg, 15. März 1900.

Die Uebereinstimmung mit den Büchern bestätigt: [ Der beeidigte Bücherrevisor : Wilh. Settemeyer.

Der Vorftand. I. H. Witter. J. H. Gamienk e,

Der Auffichtsrath.

«Hoffmann. Fr. Behr.

Fr. Heyer. R. Mauersber g. Sam. S. Cohn.

F per Aktie vom 1, April cr. ab

Die Direkitou, -