1900 / 77 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

LENS ps

1900, Vormittags 1k Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 18, Mai 1900, Vormittags PLO Uhr. Arrest und Anzeigepflicht bis 21. April 1900. Nosftock, den 24. März 1900. : Großherzogliches Amtsgericht.

[96517] Konkurseröffuung.

Uebec das Vermögen des Kaufmanns Joseph Jülich in Bas ist am 24. März 1900, Vor- mittacs 114 Ukr, das Konkursverfahren erôffnet worden. Verwalter Rechtsanwalt Mielcke hierselbst Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 19. Aptil 1990. Anmeldefrist bis 24, April 1900. Grfte Släubtger- versammlung 19. April 1900, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 12, Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 9 des Gerichtsgebäudes hierselbst.

Siegburg, den 24. Värz 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

[96523] Konkursverfahren. T

Neber das Vermögen des Produktenhäudlers Robert Bruno Bauch in Nichzeuzzain roird beute, am 26. März 1900, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursyerwalter Herr Rechtéanwalt Huth: in Waldheim. Anmeldefrift bis zum 19. April 1900. Wahltermin am 26. April 1900, Vormittags £9 Uhr. Prüfungstermin am 19. Mai 1900, Vormittags 9 Uhr, Offener Arrest mit Anze:gepfliht bis zum 19. April

09. Königliches Amtsgericht zu Waldheim. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Aktuar Garten.

[96529] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Eisengießerecibefizers Rudolf Kunsch in Aue bei Zeig is am 24. März 1900, Mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Rümler in Zeit. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. April 1900, nmeldefrist bis zum 23. Mai 1909. Erste Gläubigerversammlung den 7. April 1900, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 5. Prüfungstermin: 14. Juni 1900, Vor- mittags D Uhr, Zimmer Nr. 5.

Zeitz, den 24. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

96676

l B Beschluß vom 24, März 1900, Vormitiags 112 Uhr, wurde über das BVermögen des Friedri Weisgerber, Kaufmaun in Zweibrückeu, das Konkursverfahren ‘eröffnet. Kontutsverwalter : Ge- schäftsmann Adoïph Eilbott in Zweibrücken. An- meldefrist bis 18. Ap:il 1900. Erste Gläubiger- versammlung am 18. April, Prüfungstermin am D. Mai 1900, beide Termine Vormittags 10 Uhr, im Sißungs\saal. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18. April 1800. _

Kal. Amtsgericht Zweibrücken.

[96519] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Heiürich Hülbrock in Barmen wird, nachdem der in dem Bergleichstermine vom 4. Januar 1900 angenommene Zwangsvergleich dur rechtokräftigen Beschluß vom 11. Januar 1900 be- stätigt ift, hierdurck aufgehoben.

Barmen, den 22. WVäârz 13800.

Königliches Amtsgericht. [96546] Konkurêverfahreu.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Paul Bode u. Co. zu Berlin, Brandenburgstraße 6, ist zur Abnahme der Swhlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksihtigenden Forderungen - und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die Erstattung der Auélagen un» die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Giäubigerausschusses dec Schluß- termia auf den 23. April 1900, Mittags 14S Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I hiers selbst, Neue Friedr:chstraße 13, Hol, Flügel B., part., Zimmer N-c. 32, bestimmt.

Berlin, den 24. März 1900

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1, Abtheilung 81.

196521] Konkuréverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns W. R. Wilken in Weftermoordorf wird, nachdem der in dem Vergleichöterrnin vom 28, Februar 1900 angenommene Zrangspergleich durch rechtêfräftigen Beschluß vom 28. FHeoruar 1990 bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Berum, dzn 24. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[96513] Konktursverfahreu.

Da3 Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Selly Roseuberg in Firma L, Marcuse Nachf. zu Bromberg wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 3. bezw. 7. Febiuar 1900 angenommene Zwangsvergleich dur rehtsfcäftigen Beschluß vom 7. Februar 1900 bestätigt ift, hterduri aufgehoben.

Bromberg, den 20. Vêärz 1200.

Königliches Amts zericht. Abtheilnng 6.

[96504]

Das Konkursverfahren über das Bermögen des Kaufmanus August Schüddekopf zu Char- lottenburg, Carmerstr. 19, wird gemäß § 188 Kz.O. alter Fassung eingestellt, nahdem die fäâmmt- rwa befanntea Gläubiger der Einstellung zugestimmt

aben.

Charlottenburg, den 19. März 1900.

Königliches Un1zsgericht. Ubotheilung 11.

[96593] /

Das Konkuréverfabren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Heimann zu Charloiten- burg, Kurjürstendamm 217, alleiniger Jahaber der Frma Luze Heimann ebenda, wird gemäß &8 188, 1589 Konkursordnuxg alter Faffung ein- geitelit. Die Sicherheit leistung für ftreitig ge- bliebene Forderungen dur Hinterlegung der bezüg- lien Beträge if angeordnet.

Charlotteuburg, den 20. Vêärz 1900,

Köniul:ches Amtsgericht. Abtheilung 1:

(95900] ; / In der Konkurésahe Aiois Hue von hier soll die Schlußvertheilung erfoigen. Bei einer verfüg-

bar:¿n Masse von 1154,03 4 sind zu berüdsihtigen 7364,59 #46 Forderungen ohne Borrecht. Dingelstädt, 24. März 1900. Otto Deubel, Konkursverwalter.

[96537] Kaukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vosamenteufabrikauter Louis Ehregott Richter in Geyer wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 10. März 1900 angenommene Zwangs- verglei(z durch rechtsfräftigen Beschluß vom 10. März 1900 bestätigt ist, bierdur aufgehoben.

Egßreufriedersdorf, den 26. März 1900.

Königliches Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber: Aft. Pfau.

[96513] Konkursverfahren,

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tuchfabrikanten Reinhold Vogt in Forft ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung bon Einivendüßñgen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu bérüdcksihti- genden Forderungen urrd zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Vermögen®2- ftü&e der Schlußtermin auf ven 20. April 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst bestimmt.

Forst, den 24. März 1900.

Ditschke, als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[96527] Konkursverfghren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des vormaligen Gutsvéefitzers Sxnst LouisWeigert in Mühlbah wird nach Abhaltung des Schluß- tecmins und Vollziehung der Shlußvertheilung hiers dur aufgehoben. E

Fraukeuberg, den 24. März 1900.

Königliches Sächs. Amtsgericht. Bekannt gemacht dur) den Gerichts\chreiber : Sekr. Günther.

[96501] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Buchbindermeifters Richard Thonke ix Frank- furt a. O, wird wegen Nichtvorhandenseins einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Konkurs- masse gemäß § 204 R.-K.-O. eingestellt.

Frankfurt a. O., den 23. März 1900.

Königliches Amtéêgericht, 4. [96502] KAoafursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über den Naclaß des am 18. September 1898 verstorbenen Banquiers Heinrich Schöne in Frankfurt a, O. ist zur Abnahme der Sch{lußre&nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlufi- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd- sichtigenden Forderungen der Sélußitermin auf den 2, Mai 1900, Vormittags 105 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Odverstraße 53/54, Zimmec 11, bestinmt. 4

Frankfurt ‘a. O., den 23. März 1900.

aynn, Gerichtsschreiber des Köuiglichen Amtsgerit3, 4.

[96526] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zigarreuhändlers Heiurich Scheele in Han- nover wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins bierdur aufgeboben.

Haunover, den 23. März 1900.

Königliches Amtsgericht. 4 A.

[96677] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlachters Peter Jacob Johaunes Wolff in Husum, z. Zt. abwesend, wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Husum, den 21. März 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtb. 1. Veröffentlicht: Reimers, Gerichtsschreiber.

[26509}

Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Wittwe Maria Staack, geborene Smidt, zu Bremhöft wird, da eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ist, ein- gestellt.

Husum, den 24. März 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. Ik.

[96510] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gutsbefißers Stanislaus Kiefler aus Par- chauie ist ¿ur Prüfung der nachträgli angemeldeten Forderungen Termin auf den 19, April 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hier, Soolbadstr. 16, Zimmer Nr. 4, an- beraumt

Juowrazlaw, den 21. März 1900,

Königliches Amtsgericht.

[96488] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über den Railaß des verstorbenen Kaufmanns Julius Keius von hier ift zur Abnahme der Schluprehnung des Verwalters zur Wrhebung von Einwendungen gegen das Schluß? verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsidti- genden Forderungen der Schlußtermin auf den 20. April 1900, Vormitiags A1 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimrat.

FKönigéhütte, den Le März 1900.

S

ulz, Eerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[96487] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Siegfried Berger von hier ist in- folge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Veculeichs- termin auf den 20. April 1900, Vormittags 10 Uhr, voc dem Königlihen Amtsgerichte hter, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Vergleicbsvorshlag und die Erklärung des Gläubiger-Aus\shusses find zur Einsicht der Betheiligten auf der Gerichts- schreiberei niedergelegt.

Königshütte, dén S: März 1900.

ulz, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [96507] Korkuröverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 30. Dezember 1898 verstorbenen Kaufmanns

Paul Kuehler N. 1. 1899 wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufaehoben. L Könuigs-Wusterhausen, den 19. März 1900. Königliches Amtsgericht.

[96680] Konkursverfahren. ; Nr. 4581. In dem Konkursverfahren über das Vermözen des Wirths und Antiquitäten- ändlers S. Nihmauu ia Konftanz wird zur bnahme der Schlußrechnung des Konkursverwalters, nacdem das Konkursverfahren durch den rechtsfkräftig bestätigten Zwangsvergleih vom 13. Januar 1900 feinen Abschluß gefunden, Schlußtermin auf Donnerstag, den 5. April 1909, Vor- mittags 113 Uhr, bestimmt.

Kouftanz, den 23. Mäcz 1909.

Der Gerichtsschreiber des Gr. Amt3gerichts : A. Burger. [96506] Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen dcs Restaurateurs Wilhelm Wahnig zu Kottbus wird nach erfelgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. _

Kottbus, den 24. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[96536] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmauns Christian Immanuel Acker- mann in Lößnitz, Inbabers der Firma C. A. Pögsch Nachfolger daselbst, ist zur Abnahme der SHlußrechnunz des Verwalters, zur Grbebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Giäubiger über die niht verwerthbaren VermZgensstücke der Schluß- termin auf den 19. April 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem hiesigen Königlichen Amts3gericht bestimmt worden. G

Lößnitz, den 26, März 1900.

Akt. Thomas, j

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[96681] K. Württ. Amtsgericht Ludwigsburg.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gottlieb Weimer, Hirshwirt§s bier, ist dur rechtskräftigen Gericht8beshluß vom 7. März 1900 mangels einer d2n Kosten d28 Berfahrens entsprehenden Konkursmasse eingestellt worden.

Gerichtsschreiber Hoffmann. [96525] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermözen der Marie Franziska, verw. Voigt, geboreuen Herold, in Markranstädt , Inhaberin eines Slasergeschästs daselbst, wird, nahdem der in dem Vergleichstermin vom 7. Februar 1900 an» aenommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Be- {luß vom 7. Februar 1900 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. L

Markranstädt, den 23. März 1900.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : (L S.) Akt. Brückner.

[96516] Konkurêverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friz Sezlüter hier if zur Nbnahne der Schlußrehnung des Verwalters, zur @rhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeinig der bei der Vertheilung zu berüdckfihtigenden Forderungen und zur Beschlußrassang der Gläubiger über die niht verwertbbaren Vermögensftücke der Sghlußtermin auf den 20. April 1900, Vor- mittags L10¿ Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Z'mmer Nr. 6, bestirnmt.

Recklinghausen, den 24. März 1309.

Hölscher, Gerichis\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[96512] Bekauntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters Johann Polowczyk zu Schroda wird nach Vornahme der Schlußoerthei- lung aufgehoben.

Schroda, den 24, März 1900.

Königliches Amtsgericht. [96538] Bekanntmachuug.

Fn dem Koúkursverfahren über das Vermögen des Lederhändlecrs Gustav Eduard Endler in Sebuitz i. Sa. soll mit Genehmigung des Konkurs- gerichts die Schlußvertheilung der Masse stattfinden, wobei #4 - bevorrehtigte und 4704 #4 47 gewöhnliche Forderungen zu berüsihtigen sind. Die verfügbare Summe hierzu beträgt nah dem bei der Gerichtsschreiberei des Königi. Amtsgerihts Sebnitz niedergelegten Schlußverzeichniß 896 4 06 «S, wovon jedo noch die Kosten des Gerichts und der Ver- waltung zu deen sind.

Sebuitz i. Sa., 24. März 1900.

Gustav Kazschner, Koukuréverwalter.

[96541] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Das Konkursoersahren über den Nachlaß des + Guido Gutmaan, Kagufmaguns hier, wurde nah Abnahme dec Schzußre{nung des Verwalters und Vollzug der Schlußvertheilung durch Gerichts- besbluß von heute aufgehoben.

Den 17, Väcz 1900

Gerichtsschreiber Heimberger.

[96542] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Das Konkurdversahren über das Vermögen des Matthias Breunwald, Inhabers der Firma Matthias Breuuwald «& Co., Verlags-, Buch: und Kunsthandlung hier, wurde nah Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und Vollzug der Schlußvertheilung dur Gerichtébes{chluß von beute aufgehoben.

Den 17. März 1900.

Gerichtsschreiber Heimberger.

[96683] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Jakob Gieck, früheren Schifswirtys in Feuer- bach, ist nach erfolgter Abhaltung des Schluße termins heute aufgehoben worden.

Stuttgart, den 26, März 1900. Gerichts]chreiberei O Stuttgart Amt.

afer.

[96505] Koukursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jacob Wolff zu Woldenberg ift zur Abnahme der Schlußrechnüng des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu be Ten, den Forderungen und zue Beschlußfassung der Gläu- biger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 19, April 19009, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, T Treppe, Zimmer Nr. 8, bestimmt. Woldenberg, den 23. März 19060.

/ Ohlenschlaeger, | Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gecichts.

[96678] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Georg Görisch von Jugenheim und deren Inhaber Landwirthe, Delmulereibesißer und Gastwirthe Georg Görish und Philipp Görisch von Fugenheim, wird hiermit na rehtsfräftig bestätigtem Zwangsvergleich aufgehoben. Zwingeuberg- 26. März 1900. Großherzogl Amtsgeriht. Veröffentlicht: Kieser, Gerichtsschreiber.

Tarif- 2x. Bekanntmachungen ‘der deutschen Eisenbahnen.

[86715]

Niederschlesisher Steiukohbleuverkehr nah

Stationen der Sächfishea Staatseisenbahuen

und uach Reichenberg (Süd - Norddeutsche Verbindungébahu).

Mit Gültigkeit vom 1. April d. Je. tritt zu dem Ausnahmetarif für den vorgeuannten Verkehr der Nachtrag Il in Kraft. Derselbe enthält ermäßigte Frachtsäße für Sendungen von Rubengrube. Außerdem sind darin die inzwischen durch Bekannt-

Kokzanstalt Bahnscha&%t sowie für Sendungen nah einigen Stationen der Säwsischen Staatdbahnen aufgenommen worden. Druckabzüge des Nachtrags fönnen von den betheiligten Dienststellen unentgeltlid bezogen werden. Breslau, den 23. März 1900. Königliche Eiseubahu- Direktion, im Namen der betheiligten Verwaltungen.

{96719]) Bayerisch-Sächsischer Güterverkehr, Tarifhest D.

Rea.-Nr. 11 G. 477. Am 1. April d. I. wird die Station Senden der Königlih Bayerischen Staatsbahnen mit folgenden Frachtsäßen in den Ausnahmetarif 9 für Garne aller Art (auëgenommen Seidengarn, Seidenzwirn, Leinenzwirn und Baam- wollzwirn) bei Aufgabe in Wagenladungen von a. 5000 kg, b 10000 kg aufgenommen.

Senden

Von und nach M

für 100 kg in Mark

A e a C n 4 O

G S E C E Großschönau . . 436 | 3,83 i 4,23 3,71 E a A 449 [2,77 Löbau i. Sachsen . . . 412 (F OOT G BOEE «iel Seis 425 [3,72 O E ae e 409 | 3,69 Seifhennersdorf 432. | 8,79 E Ce n E QON A 1: B Dresdeu, am 26. März 1300.

Königliche General-Direktion der Sächfischeu Staatseisenvahnen,

als geschäftsführende Verwaltung.

716] : Rheinisch. Westfälisc: Mitteldeutseher Privatbahn-Kohlenverkehr.

Am 1. April d. J. wiro die Empfangsstation Sceseu B. L.-E. der Braunschweigzishen Landes- eisenbahn in den Ausnahmetarif 6 vom 1, April 1897

aufgenommen. k Es bei ten betheiligten Güterabfertigungs- stellen.

Effen, den 22. März 1900,

Königliche Eisenbahu-Direktion.

(96717)

Ausnabmetarif vom L. Oktober 1897 für

Steinkohleu 2c- von Rheinisch - Westfälischen

Statioueu nach Stationen der Luxemburgischeu Priaz Heinrichbahyu.

Zum vorbezeichneten Ausnahmetarif tritt am 1. April 1900 der Nachtrag 11 in Kraft, enthaltend Frachtsäße tür den Verkehr voa Station Brühl des (Fisenbahn-Direktionsbezi:ks Köln und den Stationen Horst i. W. und Hugo des Eisenbahn-Direktions- bezirks Essen. Die Frach!säge von Horft i. W. und Hugo gelten erft vom Tage der Gröffnung dieser Stationen.

Effen, den 22. März 1900.

Königliche Eiscubayn-Direktisu, namens dec betheiligten Verwaltungen.

(96718) Oberschlesischer Kohleuverkehr uach Statioueu der Lausizer Eiseubahu (Rauscha—Frei- ° waldau). (Anhang zum Gütertarif der Gruppe E, Breslau, Kattowitz und Posen.) Z Mit Gültigkeit vom 1. April 1903 werden für Freiwaldau, Kreis Sagan, anderweitige gegen die bisberigen ermäßigte Säge eingeführt. Kattowitz, den 24. März 1900. 1V. 13/87. N. 0. Königliche Eisenbahu-Direktiou.

O

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin, Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlag

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32,

D eingeführten Frachtsäße für Sendungen von

M 18

Berlin auch dur die Königliche Exp ilbelmstraße 32, bezogen werden.

Anzeigers, SW.

Aachen.

Aachen eingetragen.

Geaenstand des Unternehmens ift : a. Der Erwerb der der Firma Cudell & Co., gehörigen der Métgerstraße, b. Herstellung und Vertrieb von Motoren, V

Commanditgesellshaft zu Aachen, nebst Grundeigenthum, belegen an

Metallwaaren aller Art,

t

c. die Gesellschaft darf überall Zweigniederlassungen errichten, andere Anlagen mit zugehörigen Grund- ftüdcken zur Ausführung des vorgenannten erwerben, sich auch an industriellen und fkauf- männischen Unternehmungen, deren Geschäftsbetrieb zu dem Zwecke der Gesellschaft in Beziehung teht, in jedec Form, insbesondere auch durch Zeichnung und Erwerb von Aktien betheiligen.

zum Deutschen Reihs-Anz

Achte Beilage

er deutschen Eisenba

en Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

nen enthalten sind, ersheint auch in einem besonder

-Register für das Deutsche Reich. (Nr. 77 A.)

ister für das Deutshe Reih kann durch alle oft - Anstalten, Ó edition des O S f ae ey

eiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 28. März

E R Der Inhalt dieser Beilage, in LOREe die Bekanntmachungen aus den Handel Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen-,

muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrp an-Bekanntmachungen

Central-Handels

Das Central - Handels - Re

1900.

Muster- und Börsen-Registern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs-

en Blatt unter dem Tite

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der

In

Sar O beträgt L e 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. ertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „S.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich‘ werden heut die Nrn. 77A. und 77 B. ausgegeben.

Handels-Register.

[95983]

Unter Nr. 4 des Handelsregisters Abth. B wurde heute die Aktiengesellschaft unter der Firma „Actien- Gesellschaft für Motor- und Motorfahrzeugbau, vormals Cudell & C°“, mit dem Siye zu

Apparaten und

Das Grundkapital beträgt 1 100 000

Der Vorstand besteht aus: a. Hans Aschoff, Kaufmann, b. Max Cudell, Ingenieur, c. Adolf Heuckten, Kaufmann, alle zu Aach Der Gese festgestellt.

Zeit niht beschränkt.

en. Ulschaftsvertrag ist am 30. Dezember 1899 Die Dauer der GescUlschoft ist auf eine bestimmte

Alle die Gesellschaft verpflihtenden Erklärungen

müssen -zwei Unterschriften tragen.

Die Unter-

schriften sind zu vollziehen, entweder durch zwei Vor-

standsmitglieder, oder von einem Vo1standsmitgliede

und einem Prokuristen, oder von einem dur den Aufsichtsrath ernannten Sellvertreter und einem Vor-

ftandémitgliede oder von» dem SteUvertreter und

einem Prokuristen.

Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern. Diese sind vom Aussichtsrathe zu er- ch deren Amtsdauer, Zuständigkeit, Besoldungen und Tantiòmen rertragsmaßig feststellt.

Die Berufung der Generalversammlung der

nennen, der au

Aktionäre erfolat durch einmalige öffentliche Be- kanntmachung im Deutschen Reichs-Anzeiger. Dasselbe gilt von den von der Gejellshaft aus-

gehenden Bekanntmachungen.

Das Aktienkapital ist eingetheilt in Aktien von je 1000 A Dieselben lauten anf den Inhaber. In die Gesellshafl werden a: Von den

bisherigen eingetragenen und fti

e

| n Gesellschaftern der Kommanditgesellschaft Cudel & Co. das nah- bezeihnete Vermögen der Kommanditgesellshaft Cudell & Co. sammt dem Rechte, die Firma in der im Statut angegebenen Weise abgeändert fortzuführen, und zwar auf Grund der Bilauz vom 1. 1899 mit der. Maßgabte, daß der Geschäftsbetrieb

seit diesem Tage für Rehnung der neuen Aktien-

esellschast gehen soll, wovei die Infere chern, daß seit dem 1. November v. J. eine V

ringerung dieses Geschäftsvermögens niht ftatt»

gefunden hat. Der Werth dieses Einbuingens ift

vereinbart auf 652 400 A Dasselbe besteht aus:

1) den im Grundbuche von Aachen a eingetragenen Grundstücken Flur B.

und 2139/320, groß zusammen 32 a 9 qm, feraen am Metgerplaße in Aachen, mit auf- tebenden Gebäuden und Maschinen, bewerthet :

die Grundftüde u... die Gebäude (Fabrik und Wohn-

E A e eie ore die Maschinen z

56 009,—

109 000,— , 112000,— ,

277 VUU,— é

Summa 2) den beweglichen Werkzeugen zu 3) den Modellen zu. « « « 4) dem Mobilar zu. . « + 5) Patenten, Gebrauhsmustercn und Schußmarken sowie Licenzen üder Motore, Motorfahrzeuge und deren Bestandtheile und Zubehör- L E R und über den Thürschließer „Cephir“, bewertet 4 62/0 o 9 6) einer hinterlegten verzinslichen Patent-Kaution u. « « + 7) dem Waarenlager geshäßt laut Inventar zu 346 333,90 A, be- Wee Es 8) den Debitoren laut Hauptbuch 9) dem Kassenbestand . . « 10) dem Wechselbestand .

16 000,— 12 000,— 20 181,50

82 500,— 50 000,— 142 500,— 396 346,09 171 592,17

2 932,— 6 266,78

Sunma 1107 318,94 M4

Die Aktiengesellshaft übernimmt die Bezahlung folgender Passiven der Firma Cudell & Co.:

a. Hypothek, lastend auf obigem Grundbesitz, von 18 000, M.

b. Desgieichen 60 000,— ,

c. Kreditoren laut separaterAuistellung von E e 0TO 91806. 5

wonah der oben angeyebene und vereiabarte Werth verbleibt mit Die Gründer sind:

454 918,54 ,

652 400,— M

1) Max Cudell, Ingenieur, zu Aachen, 2) Karl Cudell, Bauunternehmer, daselbst,

abrik

torfahrzeugen und deren Bestande und Zubehörtheilen, sowie von Maschinen, Fahrzeugen,

Zwedkes

November nten ver-

ers

uf Blait 6270 Nr. 2140/320

3) Wwe. Jof. Heucken, Louife, geb. Maurissen, Rentnerin, zu Aachen, 4) Alexander Hilgers, Kaufmann, zu Köln, 5) i v Rahlenbeck, Nadelfabrikant, zu achen

6) Frau Carl Cudell, Henriette, geb. Horst, ohne tand, daselbft,

7) Adolf Heucken, Kaufmann, zu Aachen,

8) Leonard Hubert Klinkenberg, Rentner, daselbft,

9) Hans Aschcff, Kaufmann, daselbft.

Die sämmtlichen Aktien sind von den Gründern übernommen.

Der erste Aufsihhtsrath bestebt aus:

1) Karl Cudell, Bauunternebmer, zu Aahen,

9) Dr. Gerhard Herfeldt, Chemiker, zu Wirges im Westerwald,

3) Alexander Hilgers, Kaufmann, zu Köln,

4) Dr. Franz Joer: sen, Kaufmann, zu Aachen,

5) Heinrih Rablenbeck, Nadelfabrikant, zu Aachen.

Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere von den Prüfungsberihten des Vorstandes, des Aufsichtsratbs und der Revisoren kann bei dem unterzeihneten Gericht Einsicht genommen werden.

Von dem Prüfungsberichte der Revisoren kann auch kei der biesigen Handelskammer Einsicht ge- nommen werken.

Aachen, den 22. März 1900.

Kgl. Amtsgericht. © AKen. L ats

In unser Handelsregister Abtheilung A. ist heute

1) der Schlossermeister Wilhelm Adler hier als Inhaber der Firma „Wilhelm Adler Schlofser- meister Aken“ unter Nr. 63,

2) der Kaufmann Gustao Kirhhof bier als In- baber der Firma „Guftav Kirchhoff Aken“ unter Nr. 64 eingetragen.

Aken, ven 23. März 1900.

i Königliches Amtsgericht.

Apolda. [96402] In unserm alten Handelsregister is Fol. 639 Bd [Il die Firma Gebrüder Christoph in Liqu. zu Apolda gelöst worten. : Apolda, den 21. März 1900. Großherzogl. S. Amtsgericht. Abth. 1V.

Augsburg. Bekanntmachung. [96663]

Führung des Handelsregisters betr. Dur Beschluß der Generalverjamælung vom 14. März 1900 der Aktiengesellschast „Spinuerei Wertach““ mit dem Sitze in Augsburg wurde der Gesellschaftsvertrag mit Rüeksiht auf die Bestimmungen des Handels- gesezbuches vom 10. Mai 1897 abgeändert und zu- aleich einer vollständigen Neufafsung unterzogen. Hervorzuheben ist Nachstehendes:

Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb eiaer mechanishen Baumwoll-Spinnerei und die Ver- werihung der betr. Erzeugnisse. Die Gesellschaft ist außerdem berechtigt, alle jene Geschäfte einzugehen, welche geeign.t find, mittelbar oder unmittelbar die Erreichung des Gesellshaftszweckes zua fördern, oder sich zu diejem Bebufe an anderen ähnlichen Unter- nebmungea zu betheiligen. Das Gruntfkapital der Gesellichaft beträgt eine Million zweimalhundert tausend Mark (1 200 000 4) und ift eingetheilt in eintausend zweihundert (1200) Aktien zu je eintausend Mark (1000 4), welhe auf den Inhaber lauten. Der Vorstand besteut nah B-schluß des Aufsidtsrathes aus einer oder mehreren Personen (Direktoren), er bat in der Weise zu zeihnen, daß die Zeichnenden zu der Firma der Gesellschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Besteht der Vorstand aus mehreren Mitgliedern, so bestimmt der Au!sichtsrath, ob die- selben ermähtigt sein jollen, jeder für sich allein oder folleftiv zu zweien oder in Gemein|h2ft mit einem Prekuriften für tie Gesellschaft zu zeichnen.

Augsburg, 23. März 1900.

K. Amtsgericht.

Barby. [96907] In unser Handelsregister Abtbeilung A. ist unter Nr. 4 die Firma Otto Nebelung zu Barby und als deren Jahaber der Schiffebaumeister Otto Nebelung daselbft eingetragen. Barby a. E., den 23. März 1900. Königliches Amtsgericht.

Bensberg. Befanutmachung. [95987]

In das Handelsregister des unterzeihneten Amt6- gerichts, Abtheilung B. Nr. 2, ist heute die Han- delégesellshaft: „„Th. Strünker Pasffrath, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““, mit dem Sitze in Paffrath bei Berg.-Sladbach, eingetragen worden. Ver Gejellschastevertrag if festgestellt am 5, März 1900. Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und Verwerthung pon Baksteinen aller Art und der Erwerb der dazu erforderlichen Grundstücke.

Zu Geschäftsführern der Gesellschaft sind bestellt:

1) Strünker, Theodor, Maurermeister und

Ziegeleibesizer zu Paffrath,

2) Paffrath, Peter, Kaufmann zu Bürrig, und 1} jeder zur selbständigen Vertretung der Ge- sellschaft berechtigt. Die ôffentlihen Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichê- und Königl. Preuftischen Staats-Anzeiger. ?

Das Stammkapital beträgt 39 000 H, dasselbe ist voa den beiden Gesellschaftern beigebraht worden durch die ihnen gemeinschaftlih gehörigen Vermögenk-

objekte, nämlich Immobilien im Werthe von 26 200 4 und Geräthe, Werkzeuge, Maschinen und Utensilien im Werthe von 12800 A Beusberg, den 24. März 1900. Königliches Amtsgericht. I.

Bergedorf. [96409] Eintragung in das Haudelsregifter. 1900. Märi 26.

Johannes Lüthje in Bergedorf. Inhaber : Johannes Heinrih Lüthje, Kaufmann, bierselbst. Das Amtsgericht Bergedorf. (gez.) Seebohm Dr. Veröffentlicht: W. Müller, Gerichtsschreiber.

Berlin. Handelsregifter [96477] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin. CAbtheilung A.)

Am 23. März 1900 ift eingetragen :

Bei Nr. 18 909 Gesellschaftsregister Berlin 1 (Firma T. Leitgeber & Co., Berlin). Die Handelsgesellschaft ift durch gegenseitige U:bereinkunft aufgelöt, die Firma erloschen.

Bei Nr. 34 166 Firmenregister Berlin T (Firma Alfred Wilde, Berlin). Der Kaufmann Sieg- fried Mamlok zu Berlin is in das Geschäft des Kaufmanns Alfred Wilde zu Berlin als perfönlih haftender Gesellschafter eingetreten, die Firma ift in Alfred Wilde & Co. geändert und nah Ab- theilung A Nr. 1511 übertragen und zwar Firma Alfred Wilde & Co., Berlin, offeae Handels ge\ellshaft und als Gesell hafter die beiden Vor- genannten. Dieselbe hat am 19. März 1900 be- gonnen.

Bei Nr. 18 095 Gesellschaftsregister Berlin I (Firma M. Hefter & Co., Berlin). Der Kauf- mann Friedri Louis Pfeiffer zu Berlin ist aus der Gesellschaft gesbieden. Gleichzeitig ist der Kauf- mann Phöôbus Bâcker zu Berlin in die Gesellschaft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Firma ist in Hefter & Bäcker geändert und nah Nr. 1502 Abtheilung A. übertragen und zwar Firma Hester & Bäcker, Berlin, ofene Handels» gesellschaft und als Geseuscafter 1) Mendel Heiter, rec Berlin, 2) Phôbus Bâäker, Kausmann, Berlin. Dieselbe hat am 8. Juni 1898 begonnen.

Nr. 1512 Abtheilung A. Firma Dr. H. Wolf «& Co, Berlin, offene Handelsgesellshaft und als Gesellschafter 1) Dr. phil. Hans Wolf, Chemiker, Charlottenburg, 2) Dr. phil. Bruno Rebbaum, Techniker, Berlin. Dieselbe hat am 1. März 1900 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesellshafter Dr. phil. Hans- Wolf - ermähtigt.

Nr. 1508 Aktbeilung A. Firma C, Steiuer & Co., Berlin, ofene G andelsgesellshaft und als Ge- selshafter 1) Ehrenfried Hein, Tapezier, Berlin, 2) Frau Clara Steiner, geb. Quednau, Tischlerfrau, Berlin. Dieselbe hat am 16. März 1900 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind die beiden Ge- ellschafter nur gemeinshaftlich ermächtiat.

Nr. 1570 Abtheilung A. Firma Ernecke «& Pietsch, Berlin, offene Handelsgesellschaft und als Gesellschafter die Arwit-kten 1) Franz Grnecke Friedenau, 2) Paul Pie:sh, Berlin. Dieselbe hat im Frühjabr 1886 begonnen.

Ferner sind je mit dem Siye zu Berliu ein- getragen :

Nr. 1497 Firma Hugo Ahroufeld, Inhaber Hugo Ahronfeld, Kaufmann, Berlin.

Nr. 1501 Firma Max Graefe, Inhader Marx Richard Graefe, Kaufmann, Berlin.

Nr. 1503 Firma L. Heimanu Nachfl. Gott- hilf Heimana, Jahaber Gotthilf Heimann, Kauf- mann, Berlin.

Nr. 1507 Firma Adolf Rosenau, SFnhaber Adolf Rosenau, Kaufmann, Berlin.

Nr. 1510 Abtbeilung A. Firma Carl Tornow, Spandau, mit ean in Charlotten- burg, Inhaber Carl Tornow, Kaufmann, Spantkau.

Nr. 1504 Abtbeilung A. Firma Hugo Hinderer, Stralau, Inhaber Hugo Hinderer, Tapetenfabrikant, Stralau.

Bei Ne. 1509 Abtbeilung A. Firma Tietze & Tobien. Berlin. Dcm Wilhelm Zeug und dem Paul Fischer, beide zu Berlin, ist Gesammtprokura ertheilt.

Gelöscht ift:

Fi-menregister Nr. 32 818 die Firma S, Ehrlich.

Berlin, den 23 März i900,

Königliches Amtsgeriht 1. Abtheilung 90.

Berlin. [96478]

In das Gesellschaftsrezister des Königlichen Amts- gerihts I Berlin ist aa 24. März 1900 Folgendes ciagetragen :

r. 498. „Große Berliner Motorwagen- Gesellschaft vormals Schaller & Co. Gesfell- schaft mit beschränkter Haftung.“ Die Ver- tretungébefugniß des Kaufinanzs Wilhelm Westendarp in Berlin ist beendet. Der Rittergutsbesiger Aibert Hcye in Berlin if Geschäfts}ührer geworden. Auf Grund des Beschlusses der Gesel shafterversammlung vom 3. Värz 1900 if unter Abänderung des 83 des Gesellschaftsvertrages das Stammkapital um 95 000 M auf 175 000 M erhöht worden.

In das Handelsregister Abtheilung B. ist am 24. März 1900 Folgendes eingetragen :

Ne. 274. Vacuum- Trocken- Apparat, Gesell- schaft mit beschräukter Hastung. An Stelle des Doktor Gustav Christ ist dec Fabrikant Henry Grove in Berlin Geschäftsführer geworden.

Nr. 325. Electromotoren - Werke vormals R. Schmidtsdorf} & Co., Gesellschaft mit be-

schränkter Ma: Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens is der Erwerb und Fortbetrieb der bisher unter der Firma R. Schmidtsdorff & Co. betriebenen electrotehnishen Fabrik, sowie aller damit verbundenen Handelsgeschäfte. Das Stamm- kapital beträgt 30000 # Geschäftsführer ist Rudolf Schmidtsdorff, Ingenieur, Beilin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag if am 2. Mäcz 1900 festgestellt. Außerdem wird binsihtlich obiger Gesellschaft bekannt gemacht : Der Ingenieur Rudolf S{chmidtsdorfff bringt auf seine Stammeinlage das von ihm bisher unter der Firma R. Shmidtsdorff & Co. betriebene Geschäft mit allen Aktivis unv Passivis, insbesondere auch mit allen Rechten aus abgeschlossenen Verträgen ein, Der Geldwerth dieser Einlage ift auf 5000 # angenommen. Oeffentlihe Bekanntmahunaen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Reichs-Anzeiger. Berliu, den 24. März 1900. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 122. [96476]

Berlin. Haudelsregister des Königlichen Amtsgerichts x zu Berlin.

N (Abtheilung B.)

Bei Nr. 7326 unseres Ge]ellschaftsregisters, wo- selbst die Alktiengesellshaft in Firma: „Adler“ Deutsche Portland - Cement - Fabrik, Actien- gesellschaft mit dem Siz? zu Verlia vermerkt stebt, ist am 23. März 190) eingetragen :

Der Kaufmann Anton Piper zu Charlottenburg ift Mitglied des Vorstands geworden.

In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 12 522, woselbst die Aktiengesellschaft in Firma: Deutsch- Oesterreichische Mannesmanuröhren - Werke mit dem Siy zu Berlin und je einer Zweignieder- lassung zu Komotau und Düsseldorf vermerkt steht, ist am 23. März 1900 eingetragen :

Das Vorstandsmitglied Julius Franken ift gestorben.

Der Kaufmann Nicolaus Eich zu Düsseldorf ift Mitglied des Vorstands geworden.

Der Gesellshaftsvorstand Carl Johann Senfft zu Düsseldorf ist Mitalied des Vorstands geworden.

Der Kaufmann Lorenz Miller zu Komotau ist stell- vertretendes Vorstandsmitglied geworden.

Der Kaufmann Frit Lemmes zu Komotau ist stell- vertretendes Vorftandsmitglied geworden.

Feraer ist in das E He Ron bei Nr. 10 043, 10 202, 10561, woselbst die Kollektivprokura des Lorenz Miller zu Komotau, des Friß Lemmes zu Komotau und des Kaufmanns Nicolaus Eich zu Düsseldorf für die vorgenannte Aktiengesellshaft ver- merkt steht, eingetragen :

Die Prokura ift «rloschen. d

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr.*9116, woselbst die Aktienge)ellshaft in Firma: Leipziger Gummi-Waaren- Fabrik Act. Ges. vormals Julius Marx, Heine & C°. mit dem Siß? zu Leipzig und Zweigniederlassung zu Berlin ver- merft steht, am 23. März 1900 eingetragen:

In der Generalversammlung vom 23. Dezember 1899 ift der Gesellshaftsvertrag geändert worden.

Hiernach gilt u. a. jeyt Folgendes:

Die Firma der Gesellschaft lautet :

Leipziger Gummi - Waaren - Fabrik, Aktieu- gesellschaft, vorm. Julius Marx, Heine & Co.

Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und der Vertrieb von Gummi- und Guttapercha- waaren, sowie dec Betrieb allzr hiermit in Ver- bindung stehenden Geschäftszweige. Das Grund- fapital beträgt 1200000 A Dasselbe ist ein» getheilt in Aktien à 500 4 und in Aktien à 1000 M, welche sämmtli auf ten Inhaber lauten. Der von dem Aufsichtsrath zu bestellende Vorstand befteht aus einer oder mehreren Perfonen.

Zu reh ‘sverbindlihen Zeichnungen der Firma der Gejellsha1t sind erforderlich :

1) wenn der Vorstand nur aus einer Person be- seht, deren Unterschrift nebst derjenigen eines Pro- kuristen over die Unterschriften zweier Prokuristen ;

2) wenn der Vorftand aus mehreren Mitgliedern besteht: Die Unterschriften zweier Mitglieder des Vorstandes oder eines derselben in Gemeinschaft mit derjenigen eines Prokuristen oder endlih die Unter- schriften zweier Prokuristen.

Die Becusung der Generalversammlung erfolgt durch öffentlihe Bekanntmachung dergestalt, daß zwishen dem Tage der Bekanntmachung und dem Tage der Generalversammlung eine Frist von mindestens 17 Tagen inneliegen muß.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Neichs-Anzeiger.

Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen der- gela, daß, je nachdem die Bekanntmachung vom Borstand oder Aufsich!srath ausgeht, der Vorstand oder der Vorsitzende des Aufsichtsraths bez. defsen Stellvertreter der B.kanntmachung die Firma der Gesellschaft und ihre Namea mit der Bezeichnung ihrer Funktion beifügen.

Das Vorstandsmitglied Kaufmann Heinrich Friedri Brück zu Leipzig ist ermächtigt, allein für sih die Gesellschaft zu vertreten und deren Firma zu zeichnen.

Ferner i in das Prokurenregister bei Nrn. 8564, 9291 und 11 793, woselbst die Prokura des Ferdinand Engelhardt, des Richard Groshupp und des Heinrich August Max Brück zu Leipzig für die vorgenannte Gesellschaft vermertt steht, eingetragen :

Die Firma isf geändert in Leipziger Gummi- Waaren - Fabrik, Aktiengesellschaft vorm, Julius Marx, Heine & Co.

Berlin, den 26. März 1900,

Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 89.