1900 / 79 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

einasiatishen- Territorien “_noch nit j Blattes der Ober-Bürg ermeister Struckmann-Hildesheim, der Die Erste Tagung des Forstwirths{chzftsraths wicd nunmehr duch | (Berlin 1900). Dire Munk übergab im Auftrage des Herrn | - Laud- und Forstwirthschaft.

kammer Colombo hin, der si gegenüber der aufrührerischen ¿ land grenzenden kl i ils de i (t Der armenishe Patriarch beharre au einer | Minister der öffentlichen Arbeiten von T ielen und der Gra den Vo-sigenden geschloffen. i Professors K. Wernicke in Breslau die zweite Abt A eines Theils der Kammer für machilos erflärt gerege a nische Patriarch beh f} s entlich h f Byor jedo die Versammluag auszinandergeht, drückt Herr | diesem mit Untecstügung der Akademie eraus egebenen Photoreaphisden Saatenstand in Süd-Italien und Sizilien.

i i i ä Fazwischen sei die Wahl des Kat olifos von | von Hutten-Czapski. i t abe, und erinnerte ferner an die Zwischenfälle der leßten emission. Jazwischen sei die ah h H -Szap Geheimer Ober-Forstrath Dr. Stoe er-Gisenah unter d«m lebhaften } AtlaJes des Gehicns : zwanzig Horizontalschnitte dur eine Großhirn- Der Kaiserlibe General-Konsul in Neapel berihtet unter dem

Sigungen. Es sei jegt Zeit, fuhr Pelloux hierauf fort, dec | Sis, w2lche die Ursache der Demission bilde, bis zum 5. April Das Haus der Abgeordneten ehrte in der heutigen Beifall ver Anwesenden dem Vorsigenden, Land-Forstmeister De. | hemi! :

S Ñ ] i: é , i i : } j ¿ ; vhäre, hergestellt und erläutert Dr. 19, d. M. :

eraus traurigen Periode des politischen Lebzns in Ftalien | vertagt worden. (68. S welcher der Minister für Landwirthschaft 2c. Danckelmann - E»zrswalde, für seine erfolgreihe Förderung des 1990). Hzrr Koser fiberxeihte bie beben by p E, Ra 6 Ste Stalien und Siiilien is der Saatenstand ein guter

ein Ende zu machen. Wenn es eine Angelegenheit gebe, Griechenland. E von Hammerstein und der Minister des Junern Deutschen Forstoer-*ins und die vorzügliche Leitung der Verhandlungen | fortlaufend von ihm weiterzuführenden Veröffentlichung : „Mittheilungen | und die Aussicht auf die nächfte Ernte in Bodenprodukten günstig. des Forstwirthschaftsraths den Daak der Versammlung aus. der Königlich preußishen Arhivverwaltung“ (e Leipziz 1900). } Die vorhandenen orräthe an Brotkorn werden im festländishen

L l reiherr von Rheinbaben zugegen waren, unächst d

reht_ habz, so sei es ihre S eiae e A aus Athen legte der Minister-Präsident in der gestrigen | Andenken des verstorbenen : R, Kolis Mau Vio) T E A! Ee Hy mit einer eliogravüre der Tonten- Süd-Ztalien als reihlich, in Sizilien als genügend bingestellt. Vretalsun pugtas E M RO f Se ra S'zung der Deputirtenkammer den Vertrag über den | in der üblichen Weise, nahm dann in dritter Berathung den O Sing au A and ri acog Ldg Be fn dee bftent- A zur Zeit, veczollt, I Lire ber Doppelzäniner, Brfasjung un dee eor e Habe en Walle | Bas Ne Sem ontee wrden N19 als aS0eióté Heliónique Gesegent wurf, beid M Centwurt, “betreffend di Statistik und Volkswirthschaft Mod ad Gefes a t laser Gde (Bein 1900, | d P Bet ntctate ene Merve of ; * ¡ Fahr! or. n: ? murde! S „D , / / 2 O zmeter A. urdza, General-Sekretär der Academia achdem eine 1 tende, (

fortgésedt werden anne ohne ernste G-fähcdung, des } Je construction et exploitation“ mit "einem Kapital von Bildung des Wahlverbandes der rößeren Die englishen Gewerkve-reine im Jahre 1898.*) Româna zu Bukarest und Vertreter derselben bei der Zweihundert- wird jeßt rue loimiges Weile vewsnst, Die iendelbrüthe

parlamentarischen Lebens. Ec beantrage daher, die jeßige 10 Millionen konstituieren. Die Regiecung werde zur Be- ländlichen Grundbesißer und des ahlver- (Stat. Korr.) S-it 1837 veröffentliht das englishe Handelsamt jahcfeizr der Atademie, überreichte sein Werk: „Charles ler, roi de | foll unter der rauhen Witterung hier und da gelitten haben; dagegen

Debatte zu unterbrechen und morgen mit der B:rathung der i E G i bandes der Städte in den Krei Telt 2 1834 t T Roumania. Ohronique id n 1 ahlung dr Arbeiten eine in 98 Jahren zu amortisicrende, ande er ädte in den Kreisen Teltow und elmäßig jährliche Berichte über ? 2 manis. Chronique actes documénts. Tome I, 1866 { dürfte das Frostwetter den Delbaum-S 2 zahlung Arbeit Jah Ö si regelmäßig fährliche Berichte über dea Stand der d stehenden und bei | pig 1875%. Bukarest 1899; ferner eine Publikation dec Rumänischea | somit der künstigen DBiiveneenie t ier sen O

wirthschaftlichen Maßnahmen zu beginnen. Jnzwischen solle ; ; : ; ; Niederbarni d den Ges twurf, bet d / ;

E Ee L, ; von der internationalen Koatrole mi t garantierte Anleihe tiederbarnim, und . en esehentwur|s, Le reffen ihm anzem-lveten Gewerkvereine. N21 dem vorliegenden elften Bericht Cs OGLS TCER i j l

der Geschäftsordnungs-Aus\huß für die O I Dienstag | pon 43 Millionen in Gold aufnehmen. f “englis Gifranzösische | die Polizeiverwaltung in den Sta dtkreisen Char- betrug die Gesammtzahl der am Slusse des Jahres 1898 vorhande 9 e S PEnAIPAIEI Domes Cantemiru. Tomau f, 2, | geschäft liegt, infolge der Fehlernte, hier zu Lande gänzli darnieder. stattfindende Sigung ihre Vorschläge zur eschäfts: nung aus: | Gruppe habe bereits das ganze Kapital gezeihnet und alle lottenburg, Schöneberg und Rixdorf, ohne Debatte Gewerkvereine 1267 mit 1644591 Mitgliedern, von denen 5 ei As O Ga Ia 72, 75; endlich das Werk: Mandeln stehen im Preise sehr fest, ebenso Nüsse. Das Hanfgefchäft arbeiten. Nach der Annahme dieses Anteags O en auf | Obligationen erworben. an und ging hierauf zur zweiten Berathung des Geseß- zut 1.304 689 ATpe E Ls Biet4 der Gesammtmitglieder- | Lottrrno de A. Papia Tariana, Tomn 1-8. Buourosei E E E 1E UGN MIERON der äußersten Linken ein heftiger arm, er Prä tDen e- entwurfs, etreten die Erweiterung des Stadikreises zahl, in die „Trade Union Act* eingetragen waren. Der günstige 1882—8§4. Herr Professor Œdoárd Hjelt, Vertreter bet Siiläabi .

deckte ih und hob unter dem Beifall der Rechten und des Schweden und Norwegen, Frankfurt a. M. Fortgang der englischen Gewerkvercin€be -ezung zeigie si im Jahre | hen Gesellschft dec W t Î / 1838 weniger in d-m AnwaŸsen der Zahl der beigetretenen Arbeiter I titesclec bér G E n D bi, bee Der Wasserstand des Nils,

über. Zentrums die Sißung auf. Die Königin und der Prinz Eugen sind, wie Die Kommission hat diesem Gesezentwurf folgenden neuen E E ; i z Ei e Komm als in d ige; j jte di i : j nta der Sihung der Deputirtenkammer unterzeihnete | 2. T. B.“ meldet, gestern von Chcistiania na dem Aus- | § 3 beigefügt: : als in der Zunabme der vertretenen rbe Nf] 364 auf 164581 | Mde Und e ia und Guslav Ma von hn ert, | Der Kaiserlihe General-Konsul in Kairo berihtet unter dem die äußer ste Linke cine Resolution, in welcher sie in | sande abgereist. Ja den bisherigen Landgemeinden Oberrad, Niederrad und ting, Diése verbältnibmäßtg geringe, nur 2 v. H. betragende | [ as Jauc. Berzelius? und Gustav Magnus? Briefwesel 14. d. M. Folgendes: i heftiger Weise Einspruch gegen das Verhalten des Präsidenten Seckbach sind die bestehenden öffentlidhen Volksschulen a!s kón- ehrung wird auf den im Berichtsjhre erfolzten Austritt von in dea Fahren 1828—1847* (Braunschweig 1900). Chevalier Das Ministerium der öffentlichen Arbeiten hat soeben eine Notiz der Deputirtenkammer erhebt, welcher die Abgeordneten Ferri Asien. feffionell anzuerkennen und als solche zu erhalten. 33 936 Ängebörigen der Gisenbahngruvpe zurückgeführt. Unter den Eomond Marhal, Vertreter der Académies royale des veröffentlicht, die den gegenwärtigen giedrigen Wasserstand des Nils und de Nicolo nicht habe über die Erklärung des Minister- Dem _„Reuter'schen Bureau“ wird aus Peking vom Nach längerer Debatte wurde beschlossen, den Gegenstand bestehenden G-werkvereinen wurden 149 mit Angehörigen beiderlei A lrentiak E E wig dus Ls Belgique bet der N e ocatbt S frfyerre Puhre L: und aus - der Präsidenten Pelloux sprechen lassen. Auch eine Anzahl von | gestrigen Tage gemeldet: Ja den erstea Berichten über das | von der Tagesordnung abzuseßen. Geschlechts nachgewiesen; die in denselben gezählten 116 016 weib | Zeulpturs E aas E U N e Qu 11 Avril N s de r E Ale oft L O ähnliche, aber in | Gefecht mden den gor „x3“ A E G fe T (Schluß des Blattes.) E Urin, Es y o A arat erein aus. (Bix alles 1895). Ferner [ieß der nit ¿nte antclerde Verteziee einen Wasserstand unter 1 Pic nachgewiesen Laie Su A mde

eine mildere Form gekleidete Rejo lution. bei Yen-Chiu sei die Bedeutung di-ses Gesehts offenoar über- 1e Et 5 Mitgliedern waren nur Arbeiterinnen ci j Burge i in A i 9. d. ° ic

Etwa 60 der Opposition angehörende Mitglieder d er Bs worden. Diz “Borers* seien zerstreut worden. Acht E Be e, DES Js Gewerkvereinler (Trads- S nS abaceibe: s Li Sap (h S Dureh E ee A An Leit Ee g aa S R ues E konstitutionellen Linken, die sich gestern Nachmittag | von ihnen seien getödtet worden, während die Kaiserlichen Dem Reichstage sind der Entwurf eines Gesegtzes, Ge S Meran, A M und Fe A M means of ths Barometer and the Boiling-Poïnt Thermometer meine Lage im Vergleih zum Frühjahre 1874 und 1889 eine unter dem Vorsiß Zanardelli's versammelten, haben eine | Truppen zwei Minn verloren hätten. betreffend die Bekämpfung gemeingefährliher Krankheiten, Die Hauptmasse der weiblichen Vereinler war in der Textilindustrie (Calcutta 1859); Notes on Hindu Astronomy and the H story Cinftigent. DE Mute Wasserhôve batte im März 1899 u. A. von Zanardelli, Giolitti und Coppino vor- Deinselbên Bureau wird aus Tientsin gemeldet, daß } nebst Begründung und die Berichte über die Thätigkeit der beschäftigt; von den dort gezählten 106 474 Arbeiterinnen entfielen of our Knowledge of it (Hertford 1893); On the Dofinite Integral | ver Barrage 13 Pic betragen. Als am 12. d. V. alle Sleusen geschlagene Resolution angenommen, in welcher sie erklären, | eine große Anzahl dortiger Kulis sich nach Niutshwang be- | Reihskommissare für das Auswanderungswesen während 87 v. H. auf die Baumwollen-, hauptsäh!ich auf die Weberind U E (5 j der Barrage geöffnet wurden, ergab sich vor der Barrage eine Basser- daß sie sich Reformen der Geschäftsordnung nicht widersehten, | gebe, um an der Maaoschurei-Eisenbahn zu arbeiten. des Jahres 1899 nebst statistishen Nahweisungen zugegangen. Das Handelsamt hat seit dem Jahr 1895 genauere Antérsüchungen A f E P U 18,66 Pie. Dieser per ult Ea dr ce geit einex nelhe im Einklang mit der deen ien, dah fie aber ile gier V Gui dee hartes ges Seresrree anf, | Die vitoiovhi@tiodis Wyse de Mente, fat fre | Mbl gu nft e g d Si der K ‘seglich D igaro“ und die „Lib le“ öffentliche Trade Union Act* eintragen laffen. Der Gesammtbestand dieser scaftlihen Unternehmungen bewilligt: dem Oberlehrec Herrn Der. augenblicklich gut tunktioniert. das Vorgehen in der Sihung der Kammer für ung äh | wie „W. „Figaro“ und die: „Libre Parole“ veröffent, Deutscher Forstwirthschaftsrath. Kadhvereine betrug 1043476 oder 63 v. H. sämmtliher G-werk- Theodor Kütelha1s ia Düsseldorf iu Studiea über Faber j gewaltsam und ungültig hielten und dieser Erflärung gemaß | wie „W. T. B.“ meldet, heut? folgende Depesche aus Algier: inl _ ¿i i 2 T E 700 4; den Professoren Hercen Dr. Hermann Suchier | Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrung®8-

L vereinler. Fünf Vereine mit fte 50 und mehr tausend Angehörigen ; g

handeln würden. Ms —— | Jnrhar ist nach heftigem Kampfe besest worden. Auf fran- Erste Tagung: verfügten über 305 578 Mitglieder, 6 mit je 20 - 50 009 über 196 803 und Dr. Hermann Fitting in Halle a. S. als erner Maßregelu.

Einer Versammlung der Mitglieder der Meucheitana zösisher Seite fielea 2 Ossiziere un9 9 Mann, einige Mann III, 18 mit je 10—20 009 über 249 572 und 71 mit unter 10 000 übec R L Dereidr D L Pro MARD Ee Das Erlöschen der Maul- und Klauenseuche ist dem

inistor-Vräsi ite e ie V2 s ( i c b ; dem Profesor Dr. Friedri Wiegand în angen zu Reif ¿ 2 N p L welche unter Vorsiß des Minister-Präsidenten Pe ou e ra | wurden verwundet. Die Verluste der Araber aus Dua! be Dritte Sitzung vom 29. März 1900. 291 523 Arbeiter. ¡ura Zweck der Herausgabe des sógenannten Homiliars 'Rarl's ‘des j E Vf Gn gemeldet worden vom Schlacht-Viehbofe . rj.

Abend stattfand, wohnten 237 Deputirte bei. Dec inister- | 1rugen 600 Todte, 1000 Verwundete und 500 Gefangene. Ueber die Ausdehnung wie den Geshäftsgang der hundert rößten Der Vorsitzende, Land-Focstmeister Dr. Danckelmann-Eberswalde, Gewerkvereine in den Jahren 1892—98 geben nahftehende statiitise Nt Ste den Tod verloren hat die Akademie der Wissenschaften am

Präsident Pelloux, von lebhaftem Beifall begrüßt, erklärte, es Der Feldmarschall Lord Roberts meldet aus Bloem- | z Bari met Van )

s “S f : : Us è L ; y t die Sitzung mit geschäftlihen Mittheilungea und ertheilt Angaben ei [ :

thue jezt noth, den normalen Zustand im Parlament wieder- | fontein, daß der G:neral Clement bei der Besegung von eröffnet A ; s ngaben ein anshaulihes Bild: 15. s j N 1 ppa N : j

herzustellen. „Wir haben heute einen Schritt gethan“, fuhr | Fauresmith in einem Grubenshachte einen Neunpfünder S eren Ober-Forstmeister Schulze Drevden E Or E E ; Bestand am Mitzliederzah! Éatii@en, Flaffse t SeElwin D a istoffe E aeb L Dos KaiserliG ul e Minisierium Les Funetn 29

" b E es E e, stattunz des Kommissionsberihts zu Pankt 1, 7 der Tagelocduung: Einnabmen Ausgaben Ende des itgliederzahl 1e , Heren Elwin Br uno Christoffel in Straßburg. unterm 13. d. M. nachstehende Verordnung erlassen:

Pelloux fort, „welcher uns gestattet, darauf zu vertrauen, wir | und ein Martini-Maxim-Geshüb sowie eine große Menge ver- | „Vorschläge für die dur die erste Hauptversammlung in Wiesbaden Jahr in 1000 £ Jahres in am Slusse Angesichts der bedeutenden Verbreitung von epizootishen Kranke

der Erreichung dieses Zieles sehr nahe sind. Wr müssen die Lage | grabener Munition aufgefunden have. Lord Roberts fügt | endgültig zu vollzichenden Wahlen des Vocstznds und der Landes- 1090 £ des Jahres heiten der Schweine in Oesterreih-Ungarn hat das Ministerium

mit der Ruhe prüfen, welche uns bis dahin begleitet hat, wo wir | hinzu, day die Einlieferung der Waffen dur die Buren vertreter.“ 1892 5 5 „Die Kunst unserer Zeit" (eine Chronik des modernen | des Jnnern zwecks Verhinderung der Cpizootieeinshleppung na

| 1, welche L : : E, 0264050 1423 1617 909 648 s E ae ; : N Lad pizootieeinshleppung nach

heute sind, und dürfen nicht vergessen, daß das „Decreto | allmählih fortschreite. Die Vorschläge der Kommission werden einstimmig angenommen. 1893 .. 1620 1855 1382 914311 Kunftlevens; Franz Hanfstaengl’s Kunstverlag in Münqhen), welche in Rußland es für zweckmäßig erachtet, im Einvernehmen mit den letzten Heften des 10. Fahrgangs eine mit photographischen den Ministerien der Finanzen, der Auswärtigen Angelegens

lerre“ einer der schwierigiten Punkte und die direfte Folge Aus Kimberley vom 28. d. M. berichtet das Reuter'she | Hervorgehoben sei nur, daß als Vorsigender Land-Forstmeister Dr. 1894. . 3 : 5 28 105 l 55 schwierigsten Þ refte Folg j S G (he | Danelmann-Ebecswalde, als erster Beisiger Ober-Forftmeifter N-y- 1895 1560 1392 1748 917 959 a S T as e i ae ff Pte Sat L S S A und der Staatédomänen die München er un erliner usftellungen f0o- nfuhr von Schweinen aus dem gedahten Reiche

der Dhstruftionspottte ist. Wenn R tlterlen A Bureau“, daß g L bei E E wo die Buren Met, als zweiter Beisiger ocftmeister Riebel-Maskau und als 1898 1676 1936 86 der vorjährigen tion ein Ende gemacht sein wird, wird man die Dinge von | in großer Stärcfe standen, den ganzen La über ein heftiges ? / eut L A ¿6 12 964 809 : s P Ed E E Opposllon ein Ende gemacht fin wie), Wied Man O nen tir ia | Ftrm fatgesunden hae. "Es sei mut ein eaglisder VSldat | Stelivertretes der Bde ur Dreeden vorge/Giagen werden olen e N19 | Fanurco Paolo Meni aus dec Fee „des italienilhen Malers | 20d e eiteeceidh-Ungarn “fommenden Zut s weine, die von m 0! 1 O Qa / aur. : C ( , Forst «De l 2n, E 1915 c ? efretärs der Hiesigen | fehr über Oesterreich-Ungarn kommenden Zu t\chweine, die v den nächsten Tagen zu einer endgültigen Lösung, d. h. zu einem verwundet, aber zahlreihe Pferde und viel Vieh seien getödtet Darauf erhält Lande?-Forstratb Quaet-Faslem-Hannover als Haupt- Gegen 1897 find die ei G La n bre 1893 Kunitakademie, Dr. Wolfgang von Oettingen gebracht hatte, Bean russischen Landwirthen aus anderen Ländern bezogen werdm, Detben den neuen 11. Jahrgang mit der Vorführung de3 Lebensganges und | dagegen üder die ôsterreicisch-ungarishe Grenze ungehindert durch?

bezüglich welcher die Kammer das absolute Enisch?idungs- Nach einer dem „W. T B“ jugegangenen Mittheilung

paar méipapir dai 6 RR D C N 0E R G L E ÓT Z x ¿i E g A T L R H E R e E z iy an edt r t a matten i Me gien L D r T S E S

Kammer - Reglement, welches der Kammer einen regelrechten | worden. Lord Methuen sei aus dem Barfkly-Distrikt nah | berichterstatter das Wort zu Punkt 11, 3 der Tage3ordnuag: „Begut- um 3,3 bezw. 21,5 1 5

G:schäftsgang gestattet, dann fönnen wir die Frage des Kimberley zurückgekehrt. Seine berittenen Truppen seien in | atung eines Antrags der Cisenbahn - Direktion Breslau, betreffend dée erl agen e Ie (iursidlegangen: Den and Schaffens eines jungen deutschea Künstlers, des Malers Raffael | gelassen, wenn sie mit amilien Zertifikaten versehen find, dur „Decreto legge“ und viele andere, welche damit zusammen- Likatlong gewesen, als sie von dem General-Feldmarschall | die Aenderung de3 Eisenbahn-Gätertarifs für Grubenholz“. diesen Fatvereinen entftaudenen Mchrausaaben, welch2 mit einer Schufter-Woldan (geboren 1870 zu Siriegau in Schlesien). Der Ver- | welche die Immunität derjenigen Läader beglaubigt wird, aus denen hängen, bei Seite sezen, vorbehaltlich der Pn gee G dea Befehl erhalten hätten, nach Kimbecley ten Si Ens un e S Dae V der wett gleichzeitigen stärkeren Heranziehung dec Biitrag3pflicht verknüpft e Me E e aa A e 2A ien des LaO Jegen die betreffenden Schweine den nemen

eintretenden Falls später erforderlih wecd n“. Nach dem j zurüczukehren. 6 n Staatsbahnen einen Kommissar, Herrn Finanzrath 2/9, waren. Gianahmen wie Autgaben d tall- Ó alern, die n arer Ausgestaltung des-modernen Gmpfindens ringen weiz.

Falls }p forderlich é h Ö zukeh b e Ausgaben der Metall- und Maswinenarbeiter- } und doh den höheren, idealen Anforderungen an die Kunst gerecht Das [chweizerishe Landwirthschafts - Departement hat unter dem

Mi nister-Vrä z aticte in ver- i ei ¿e | deputiert. i Vereine hatten 1897 die ür 1893 271 bejw. i E Minister-Präsidenten \spcachen noch mehrere Depuürte er Eme weitere Meldung aus Warrcenton besagt, die Nach langer Debatte, an welcher theilaabmen die Herren Landes- Pfd. u gas überstiegen. E E L De s 1898 werden wollen, als eine sympathishe Erscheinung. Der Zauber seines | 22. d. M. folgende Verfügung, betreffend den grenzthier- die Freiheit in der Beherrshung poetisher Stoffe, ärztlichen Dienst, erlassen:

söhnlihem Sinne, vor allem Sonnino. Schließlich empfahl | Artillerie der Buren habe in der Nacht zum 29. d. M. nicht | Forftrath Quaet- Faslem- Hannovec, Forstmeister Tae arl E, j L n ete H F aas E E „E SEUG)E E E F - j time ger - Görlis, w en s é taainitali Kolorits, der Minister-Prä}iden! Pelloux der Mehrheit Beharrlich- | gefeuert. Das britische Lager sei außer Schußweite des Feindes | Ober-Forstmeistzr Tas, Forstmeister Riebel-Maskau, der waren die einzelnen rie 394 0 des Sterl, (33) S E wodurcH er für die s{wierigsten Aufgaben seiner Kunst Um Mißverständnissen vorzubeugen, wird hiermit im Anschluß keit an. verlegt worden Gestern Morgen hätten die Buren von den Kopjes | Ko-amissar der sächsischen Staatsbahnen, Professor Dr. Gndreë- das Baugewerbe, 209 133 (21 b. 4 d.) der Bergbau Had Steinbruch eine geshickte Lösung findet, hat dieser zuerst einen Kreis } an die Verfügung vom 2. d. M. darauf aufmecksam gemacht, Spanien. E p Orte ein Ves A eröffaet; als Uen Ua Mei, wied 1e Seel e Borden 803 100 (75 sh. 3 d.) die M-tallverarbeitung, der Masdinen- 4 ires S LAOS R, und jeßt ist sie auch dem Ver- | daß die Einfuhr von Shlachtshweinen aus Baden nur Wie „W. T. B.“ aus Madrid meldet hat die Regierung aber zwet t y in eine Ste ung gebracht worden jeten, l a 6x meif fe ey tw r Der aae a ntrag des Schiffsbau, 183 100 (32 #b. 14 d.) die Textilindustrie, 64064 (24 sh. s : L N erer Schi en n her gekommen. Seine Kunst is eine } genügt aus unsere Spezialbewilligungen zU gestatten ist. Die ‘ode öffentliche Kundgebung gegen das Budget untersagt von welcher die Laufgräben der Buren von der Seite her er-Forftraths Freiherrn von Raeßfeldt-München bis zur nähsten 44 d.) die Bekleidungsindustrie, 86 466 (26 h. # d.) das Gisenbaûa- aristokratishe, dem allgemeinen Kuufstgeschmack niŸt engegen-- vor dem Erlaß vom 25. Oktober 18% ertheilten Cinfuhrbewilligungen jede öffentlihe Kundgebdung gege g jagt. hätten beschossen werden können, sei das Feuer nach kurzer A E Riese O iam 18 ua E S IA gewerbe, 27 778 (12 sh. 104 d.) die Doarbeiter, 71447 (36 h. Sa eit, os L A U e R nt rae F Mere D E De N E soweit es sich um Schlacht- i: t ‘oige! en. ces, g i zu haben, Au: er / i, H! / J) die Ho j hönheit, L ¡ e und Reinheit. In der weine badischer Herkunft handelt. Schweiz. Zeit giageiten Le t Vley vom gestrigen Tage meldet das sih die Vertreter Süddeutschlands erst über die Wirkung der gestellten S e cie «A Ae Holzindustrie und | Münchener Jahresausftelung 1898 und in der Berliner Se- Die Einfuhr von Leb- (Aufzucht-) Schweinen aus dem Der Nationalrath hat gestern, wie „W. T. B“ Reuter’ sche Bureau“ dab Me Aufständi hen véllig zerstreut Ee Punkt unterrihten, wozu die Zeit gefehlt hat. Î Bezeichnend für die von den größten Gewerkvereinen verfolgten ¡eifions - Ausstellung 1899 erregte er Aufsehen mit dem großen, Großherzogthum Baden bleibt auch fernerhin verboten. (Vergl. „R. s tb Lin I eat nada vil Bs worden seien. Kenhardt werde heute, voraussichilih ohne Entw grary Geiebet, E is E E a Teste (66s bat irthsGaltliGen Ziele O e Lauf dee J s Es de idi n I Verfaffer A O R. : “Ei A E O E O E R R R rath erklärt hatte der Antrag sei inopportun. Ein Geseb- Widerstand, besegt werden. rungsgesezes für L:ad- und Forstwirthschaft“, giebt der Ritlergus, 10 727 386 Psd. Sterl. oder rund 215 Millionen Mark “aubgema@e. |, Arapabend in iüdlicher Landschaft mit baum- und geftrüppreichem x oa Petréffei Einführung der Goldwährung A a Dasselbe Bureau erfährt aus Lourenço Marques, besiger von Waldow-Reigzenstein einen Üeberblid über die wichtigsten baben. Es entfielen von den Unterstübungtsummen im Gelaunuie Hintergrunde in den Farben „des Herbstes. Im VBocdergrunde Kalkutta, 29. März. (Meldung des „Reuter’shen Bureaus*.) entwurf, P E nur vorgelegt werden, wenn p Scheit den „Diggers News“ werde aus Pretoria vom 26. März Neuerungen des Eatwurcfs, mit besondere Berütcksichtigung der fe durchschnitte 23,9 Hunderttheile auf Strikegelder, 23,3 auf Arbeit- fniet auf blumizem Rasen eine Mutter mit ihrem s{lafenden Kinde, | Die Zahl der hier an der Petit Gestorbenen beträgt 217. ‘Am j ê gelegt werden, e ¡ | gemeldet, daß der Feldkornet Marais ein Telegramm wirthschaft. Im Anschluß an feinen Vortrag wird folgende Resolution losigkeit, 16,2 auf Krankheit und Unfall, 8,6 auf Alter und JInva- das sie in des Mantels Falten gebüllt hat. Da s{chwebt eine Gr- Dienstag kamen 157 Neuerkrankungen vor; an diesem Tage : scheinung hecnieder, nit _ von dieser Welt, und zeigt fih halb betrug die Gesammtzahl der an der Seucze Erkrankten 301.

aus dem lateinishen Münzbunde austreten wolle, wozu hzute i; angenommen: idi ;

l 1 / empfangen habe, na welchem das ganze 6000 Mann sa fe genc : lidität, 11,2 auf Begräbniß und fonftige Auz3gaben sowie 17,7 au E F c ck : 1

kein Anlaß sci. E e anitans A D wehlbehalten in An T R E Forfiwttnwasrn Gan an, daß ber ab- Verwaltunas- und andere Kosten. An dem Gesammtvermögen gui llee in straÿlender SHönheit dem ftaunenden Blick der Frau. e erungsgeseges, wie er aus der T 694799 Pfd. Sterl. = 54 Millionen Mark nahm der Einzelne im | Get Göttin, die, von aller Grdenswere losgelöft, sd in mene Verkehrs-Anstalten,

Das Urtheil des Schiedsgerichts in der Delagoa- } d ; ; i eel, zwischen Bloemfontein und Kroonstad, angekommen sei. eihstagskommission hervorgegangen ift hinsichtlich der Versi:herunas Gestalt gehÜü ül : 2 i i ( 5 ; i abre 1898 mit 2 Pfd. n : : estalt gehüllt hat, berührt sie kaum den Boden. Es kann ihres Blei- ä jh Z Wi mo fd, Sterl. 11 sh_7t d, 1897 mit 2 Pfe Sterl. Blick auf Mutter Bremen, 29. Märi. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd.

Bahnfrage lautet, dem „W. T. B.“ zufolge, etwa wie folgt: Nach einer Meloung des „Reuter'’shen Bureaus“ aus | organisation wesentliche Verbefserungen enthält, eine eihe von h. 7 d. und 1892 mit 1 Pfd. Sterl 15 fh. 64 d. theil. Die bens nit lange fein, nur im Vorübergehen rubt ihr 1 L Ó i t und Kind. Amn Rande außen shweben Putten wait Gewinden von Rofen.“ „Kaiser Wilhelm der Große“ 28. März v. Bremen in Cherbourg

Das Schiedsgericht lehnt alle auf eine Ecgänzuag der EGaquste : E e Fa S IIOE I i VELYE â Kapstadt vom gestrigen Tage hat der Premier-Minister | Mängeln des bestehenden G-seges auf dem Gebiete der Arbeiterfürfocge Beitragspflicht des einzelnen Mitglieds s{chwankte zwishen 4 Pfd. Sterl. | Pon diesem po:sievollen Gemälde, sowie den von romantisher Stimmung angek. und n. New Yock abgeg. „Roland“ 28 März v. Baltimore

abzielenden Anträge ab; es [ehnt_ ebenfalls ab, das Urtheil in der | = ? i: ) t N : Í c JELLELTATIC

Hauptsache und das Urtheil, betreffend die Entsädigung für Ländereien, Schreiner einer an ihn entsandten Abordnung erflärt, er M L daher einea Fort]ritt auf dem Wege der Sozialge]eß- 10 h. und § d.; durs{nittlich wurden 1898 1 Pfd. Sterl. 13 sh. | » 5 ; i G d R” M N B erat ert E FFagraen, qu vel ein Urtheil Ube t, bie Ats Ba ; Et a G d desen, fans der Deutsche Forstwirthshaftsrath si nicht ver : i E L Did, Mierl. 12,6 94d, und, 1998+ Pfd. Sterl. Bildern ¿Mädhen a “Drinen’ nseln e Seiner Königlichen Hoheit S Ee 99! Mar v Schanghai R Nouasaki d Stutin RE aupts\ave o aile e , » j 1 É j r 2 8 j i l » e _Wri e F 40. ° g d ( a ar E a Erg Me n cMAORR E B E ut io na St. Helena zu senden hehlen, daß andererseits erhebliche, neue Kosten eine Folge des Gesezes sh. 74 d. erhoben des Großherzogs von Hessen), „Im Wehen des Mittags“, „An den | 28. März v. Penang n. Bremen abgegangen. G

tishe Ausfertigung des Dispositivs zuzustellen, welher einz | jedoch ohne Erfolg. : 2 i - i Ausfertigung des vollständigen Urtbeils mit dea thatiäclichen jedoch oh folg sein werden.“ , : forten der Däminerung", „Abendgang“, ferner einer Reibe von | 80, März, (W. T. B.) Dampfer „Prinz Heinrich“ 28. März nd reHilihen Entschzidungsgründen in kurzer Frist folgen Hierauf erhält Forstmeister Stockhausen - Schliz das Wort zu Zur Arbeiterbewegung. inzel- und Gruppenpsorträts und einem Selbstbildniß des Malers | Reise v. Penang n. Singapore fortges. „Lahn“, v. New York soll. Hierauf gestügt, fällte das Gericht folgenden end- Punkt IL 4 der Tagedorduumg: «MeGlzeilige AubjGredung ua Die Lobnbewegung der Leipziger Maler- und Lackierer- sind dem Heft auf besonderen Tafeln und im Dex“ eproduktionen | kommend, 29, März auf dec Weser, „Kaiser Wilhelm IL' . liger Spruh: 1) Bie Reaierung vok Portuzat wird O ribéilt i / ; SHw-llenholz- und Grubenhol; ieferungen.* gebilfen ist, der „Wi. Ztg.“ zufolge, seit dem 2. d. M. dur das beigegeben. Nicht minder interessant ist das 4. Heft des neuen | Alexandrien 99. März in Antwerpen angek. „Halle“, n. Baltimore den Regierungen der Vereinigten Staaten und von Großbritannien Parlamentarische Nachrichten. Das Grgebniß der lebhaften Debatte ift die Annahme folgender estern en lle Jurestindnis der Innung beendet, ohne daß es zur Jahrgangs, in welchem Graf S. C. von Soissons dem Maler | und Galveston best., 29. März Dover paff; „Stollberg“, n. Brasilien ¡usammen über die bereits im Sahre 1890 a conto geleisteten Die Berithte über die gestrigen Sigan; i _| Anträge: ; : rbeitseinstellunz g-kommen ift. (Vergl. Nr. 78 d. Bl.) Giovanni Sz2gantini einen warmen L Ui widmet. Ec charakterisiert | beft., 29. März in Autwerpen, „Bayern“ v. Ost-Asien 29, März in 38 000 Pfund Sterling hinaus die Summe von 19 314 009 Fr d A A B Ee 8 Meeren 1) Antrag Ney: „Der deutihe Forstwirthshaftsrath wolle die Aus dem Lebmisch - mährifhen Ausftandsgebiet meldet den dur den unerbittlien Tod einem Schaffen allzu früh | Suez angek. „Königin Luise" 29, März Reise v. Antwerpen 1. Schweizerwährung zu bezablen, zuzügli der einfach bereaeten haus es un! des Hauses der Abgeordneten befinen sich | verbündeten Regierungen bitten, dafür zu sorgen, daß die verschiedenen W. T. B.“ vom gestrigen Tage, daß auf der Pankrazeche in entrifsenen Künstler (geboren am 15. Januar 1858 zu Arco in | Bremen fortges. „Karlsruhe“, n. Australien best., 29. März in Ant- Zinsen von 59% diesec Summe vom 25. Juni 1889 bis zum in der Zweiten und Dritten Beilage. Betriebsverwaltungen ihren Bedarf, insbesondere an Buchen-Schwellen- Nürschau ungefähr 300 Förderer die Arbeit eingestellt haben Süd-Tirol, gestorben am 29. September 1899) folgendermaßen: | werpen angek. „Werra“ 29. März v. Genua über Neapel und Zablungstag. 2) Diese Summe soll nah Abzug der auf die Jn der heutigen (7.) Si k holz, jowie aa Geubenholz, insbejondere Stempelholz, fo zeitig ver- während im Rossißer Kohlearevier der Ausftand beendet ift (vergl. Ec war ein Maler, der wirkli und aussließli@ Maler und nihts | Gibraltar n. New York abgeg. „Oldenburg“, v. Ost-Asien kommend, flagenden Parteten entfallenden Prozeßkosten und zuzüglich des l der Vize-Prä igen .) Sizgung des Herrenhauses, geben, daß sih die Waldbesißver bei der Aufarbeitung der Schläge Nr. 75 d. Bl.). | Anderes war, fcei von aller Manieriertheit, der in der Wiedergabe | 29. März Hurst Castle passiert. von den im Jahre 1890 bezahlten 28 000 Pfd. Sterl. noŸ vor- welcher er ize-Präsident des taats-Ministeriums, Finanz: nach dem vorhandenen Bedarfe rihten können.“ seiner Phantasie von Farbe, Licht und Form die Erfüllung seines Hamburg, 29. März. W. T. B) Hamburg-Amerika- handenen Restes zur Befriedigung der Obligatio-3gläubiger der Minister Dr. von Miquel, der : Minister der öffentlichen 2) Antrag Freiherr von Berg-Stokhausen : „Der Fo:stwirth- Wi Berufs sah. Seine Bilder drück?:n Emotionen, nicht seine subjektive Linie. Dampfer „Sitesia“, v. Ost-Asien n. Hamburg, 28. März Oelagoabai- Kompagnie, eventuell au anderer Gläubiger derselben Arbeiten von Thielen, der Minister der geistlichen 2c. An- | schaftsrath wolle den Regierungen bez, _Eisenbahnverwaltungea Kunst und issenschaft. Ansihht von der Bedeutung des Lebens aus, bezwecken nit, in dem Cuxhaven passiert. „Savoia" 98. März v. Singapore n. Suez n2ch der Rangfolge threr Forderuagen v-rwendet werden. Die | gelegenheiten Dr. Studt und der Minister des Junern Frei- empfehlea, auf Grund der vorliegenden günstigen Ergebnifse der Wf In der Gesammtsizung der Akademie der Wissen - Beschauer Sentiment!s zu erwecken, Lehren zu predigen | abgeg, „Allemannia® 28. März in Colon angekommen. flagenden Parteien haben zu diesem Zweck einen Vertbeilunzeplan | herr von Rheinbaber. beiwohnten, erstattete zunächst die Zweckmäßigkeit der Verwendung von Rothbuchenshwellen an \chaften vom 22. März (vorsigender Sekretar: Hzre Auwerz) las | siad. einfahe Wiedergaben von bestimmken Grfcheinungs- London, 29. März. (W. T. B.) Union-Linie. e Moor“ aufzustellen. Die Regierung von Portugal hat der Regierung der He:-r von Wede)" -Piesdorf namens der Baukommifsion gesteüten Untersuchungen mehr Rothbuchenschwellen zu benugen. Herr Engler „über die Vegetationsverhältnifse des Uluguru-Gebirges formen des Lebens. Der Künstler ftrebte nicht darnach zu über- | gestern auf Ausreise in Kapstadt angetommen. Vereinigten Staaten denjeaigen Betrag auszuzahlen, der nah Maß- | Bericht übec die Ausfü, rungen des Neubaues für das Herrenhaus. Als legter Punft der Tagesordnung tehen zur Berathung: „Vor în Deuts-Ostafrika*. Wie in der Abhandlung ausgeführt wird, sind zu | gen, ju bezaubern, zu bekehren. Sein Streben war, die von einem abe des Vertbeilungsplans der von ihr vertretenen Frau Mac | Das neue Haus sil zum 1, Oktober 1902 fertiggestellt werden. sh!äze, betreffend die Gründung einer Vereins\chrift. Art der Be unterscheiden: 1) die Region der Vorhüzel mit einer noch an die Rahmen umgebene Fläche in lTebeadige Natur umzuwandeln mit all Theater und Musik. Murdo als Obligattioasgläubizerin erften und zweiten Ranges zu- Wenn das Herrenhaus in dem jeßigen Gebäuze noch ein Jahr länger sannimachungen an die Vereinsmitglieder. Zulassung von Vertreter? Steppenflora etwas erinnernden Vegetation; 2) die Region des der überzeugenden Logit bestimmter Grscheinungsformen und allen : 7 ; foumt. Dzn Rest hat die Regierung ax Großbritaznien zu | zu bleibea gezwungen würbe, so wäre das nah Ansiht des Referenten der Presse zu den Verhandlungen des Forstwirthschaftsraths und 2 tropishen Gebirgswaldes, mehrfaH an die Regenwaldflora des Zufälligkeiten, welche das Leben hervorbringt. G3 ist ihm gelungen, und dies _ Königliches Schauspielhaus. . Pimen aler übrigen Berechtigten auszuzahlen. 3) Die im legten | fein Unglück, da die Mitglieder mit demselben nicht urzafrieden seien. Hauptverfammlung?, Usambara-Gebirges erinnernd: 3) die Region des Höhenwaldes ober- irt das größte Lob, das man einem Maler zu theil werden aen kann. Auf Allerhöchsten Befehl begann gestern eine Gesammtaufführung bsay des Artikels 4 des S hiedövertrags vocgesedene se(monat- Das neue Hous werde einen Sigungsfaal mit besserer Afkastif auf. Nah dem Antrage des Berichterstatters, Forst-Assessors De, halb 1900 m und 4) die hlen der Hohweide. Die Vegetation Wenn auch einige Kritiker sagen, daß seine Landschaften denen Norman?s, | von Friedrich Hebbel's deutschem Trauerspiel „Die Nibes- lich? Zablungsfrist läuft vom heutigen Taze. 4) Bazüglich der weisen als im neuen Abgeordnetenbause, {on weil er nur ganz un- Laz3peyres-Eberswalde, wird beschlossen, den Vorstand zu ermädtige# der einzelnen Regionen wird namentlich auch im Vergleich zu den seine Bauern denen Millel’s gleichen, daß seine Engel wie von Burne [lungen , und zwar brate der erste ‘Abend den „gehörnten Sieg- Kosten: Die Kosten der Parteien werden wettaeshlagen. Die Ge- | erheblich ardößer als ter alte Herrenbaus\sizungssaal angelegt fei; aud mit etner geeigneten Firma einen Verlagsvertrag auf folgender Grund entsprehenden Regionen der übrigen afrifanishen Hochgebirge be- Jones empfunden ersheinen, daß ferner seine Technik, die in dem fried und „Siegfried’'s Tod“. Die Hauptrollen lagen in den rihtekost-n nah dem gemäß Acti!el 5 des Siedagerichtsvertcages | würden Fich binter dem Präsidium und den Ministecbänkea keine ne na en. M B des "Sia anüsien hes \prohen. Herr van’t Hoff überreihte cine Mittheilung des Herrn Hebbeeinanderlegen, 1e SlGen der vier Gruner E bercits LELO E De Eta uud, legiried), S Bela edern unentgeltli zugelle erden. er Kasse de de: S 5 i a n net veriu orden, an unen, S2 E e : ee Vt g g zug Professors A. Ladenburg in Breélau „über das Krypton“. n, fo kann man denno leiht erfenzen, daß Majestät der Se und König und Seine Kaiserliche und

e h. E Ie M i B beugen: F Ci demi E Par- ge M get Nud an als gelungen ansehen fôane. Der {tenographishe Bericht der Hauptversammlung soll allet Krypt Dichtigkei eien werden, soweit sie mit obigem Vispo]Uw n übereinstimnen, ie buher vielfach vzrtretene Meinung, d di Taxu3bâäume ei on, d tigkeit , \ i iate abgewiesen. 6) Cine authentish- Ausfertigung vorstehenden Urtheils ist | Alter von 800 vis 1009 Fahren bätten, cob s u S Eiut wordén: Vereinsmitgliedern, die nicht an der Hauptversammlung theilgenommW| 69 haben wie Lauten na E O 6 R n gabe von Licht- und Lustefsekten vereinigte. Eine große An- Seitenloge bei und betheiligten [G lehbaft an dem Beifall, den R ebur Partei dur Ver Se telung des Schweizer ee iths zuzu- { die Biume dürften bödftens 190 Fabre Lt lebe: g ; | haben, entweder zu einem sehr mäßigen Preise, oder, sobald es dit auf, ungefähr 90 ' beftiminte Zahl gel Du Tant: Nel vio: via zahl in Heliogravüre wiedergegebener Proben von Werken des zahlreih erschienene Publikum der Aufführung spendete. stellen. Also beshlossen und ausgefertigt in der Sizung des S Hieds- Professor Dr. Reinké- Kiel bestätigt auf Grund eigener bota- Mittel des Vereins gestatten, kostenfrei zugänglich gemaht werder, Gxemplar des von dem Zentra[bureau der internationalen Grdmefsun Künstlecs \{mückt auch diese Lieferung, Besondere Tafeln SM Er gecichts zu Bern am 29. März 1900, isczer U ibenf n Ghenso wird nach den Anträgen des Berichterstatters beschlo en, daß i : - ck 9 | pveranshaulihen diz Gemälde „Frühlin snaht*, „Kind3mörderinnen“ Wollte man die Verkältnisse, die Erich Schlaikjer in seinem v Ï j nisczer Untersuchung der Eibeastämme, daß ein hôheres Alter für sie den Sitzungen des Forftwirschaftsraths Vertreter der Presje niht veröffentlichten „PeriGts über den Gen der i a der Breiten- | Der Glaube trôstet den Schmerz“ Der Lebensengel“ Evocation | gestern zum erften Male aufgeführten bürgerlihen Trauerspiel a a r V S::5-E r #9 lid riation am Schluñe des Jahres 1899“, von Th. Albrecht (Berlin | p. Musik“ und „Mittag“. Im Text findet man u. a. au das | „Hinrich Lornsen“ schildert, generalifieren, jo verfiele man in den

a nicht angenommen werden könne.

Türkei. es Ler ata V ; ; gelassen werden sollen; dagegen soll die Hauptve:sammlung öffent 1900 tfi »

le dae Wiener tei Bureau“ eus Kone | Don uus sebl, fidaun die Bertlhung des Staats | [Srig em sonen fti C A A A Dunk ih ar

stantinopel erfährt ist die Frage j der Abqgrenzun haushalts Etats für 1900 bei dem Etat 3 Ei b E {nell in einem kurzen Auszuge im „Deutschen Reichs-Anzeiger L y s E wie der Textillustrationen ift au in diesen neuesten Heften der Hanf- f t, daß es sih niht um ein tendenzidfes Werk, sondern um ein

, 3 zung ushalts-Etats für ei dem Etat der Eisenbahn- | fentliht und ersheinen bald darauf ausführlicher in den V C eA ftaengl’shen Kunstchronik von muftergültiger Sorgfalt. Der Sub- rin psyhologishes Problem, um einen Einzelfall handelt, der bei V Kunst unserer Zeit“ beträgt } den r Verhältniffen fo und nicht anders verlaufen konnte.

und Bezeichnung des Gebiets russisher Vorzugs- verwaltung fort. theilungen des Deutschen Forstvereins“, wie das Organ des Ver *) Report by the chief labour correspondent of the board | \friptionspreis für jede Lieferung der „, of trade on Trade unions in 1898. London 1899. 3 M, der Preis der einzelnen Liesebung 4 M Hinrich Lornsen ist der Sohn eines nord-shleswigshea Seemanns,

rechte für den Bau von Eisenbahnen in den an Nuß- l An der Debatte betheiligen sih bis zum Sthluß des | genannt werden soll.