1900 / 79 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

welher leitere die Wirthschaft heirathct batte, ohne zu wiffen, erlaubten Beziehungen stand, im Meer den

Tod suchte, inrich verabschiedet hatte.

mündigen Söhachen

Hinrich's ist erft nach dieses Abschieds, den egangen. Mit berechti

ündengeld der Frau, d wurde, und daß er dem danken soll, was er im {ränkt ih nicht allgemein gegen nacbdem er verge

gangenheit unterriht

und der, nachdem er sich_ zuvor von seinem_un- | feten. Obwohl die Magistratshilfsar : In der Seele | genommen würden, hätten der Magistrat und die Stadtverordneten-Ver-

érin des reihen Rheders Sievert ge- daß diese zu- ihrem Brotherrn in un-

ahren, da er reifer wurde, er geheim gehalten hatte,

Scänder der Ghre \ Leben erreicht. auf die genannten Perso

die ganze Weltordnung.

er nit vorwäfts der ihm eine gute

ommt zu Mutter thr

kränfelnde Frav. Beni diese That büßen. Versöhnung mit Gott und der

einem

ch abgeshnitten.

f Braut und ihr rechts{hafe

hm lieb

ist zu loben. Ce si Herr Gregori in der

ornsen), Fräulein Wulf (Hinri@?s Vater) und Herr Pategg (Rheder S einmüthig und herzlih und rief den

war, Cinsamer, Geächteter , Stimmung, die |chwer wie ein Wintertag in der nordischen Heimath des Dichters und der von ihm gezeid lastet, beherrscht das ganze Stüdck: ein für die Begabung seines Verf Manches zu breit gerathen ift, verschwiegen werden, aber im tiefste Handlung konsequent und

bürgerlich todte

afers Manches \sich wiederholt, soll nicht erziehung vorzubeugen, legte der D Ganien kaut si die psychologisch ver- Fortbildungsschuldirigent Pagel-

auch der Dialog | -des neuen Zentralvereins dar, der si nicht

blih versucht hat, sih eiae \haffen, als von einer {weren Krankheit Genesender, E seiner Mutter zurück. Hier hebt der scenisch utter, welhe nihts davon ahnt. daß überhäuft if streLe und die Hilfe Brotstelle vershaffen wolle, erregten Auftritt , Verbrehen mwitleidlos plöplihen Wucht dieses moralischen S(lags Als Schuldbeladener Von der e Menschheit, die ihn seine treue und

ner Vater erträumen ließen, sieht er ir Gemeinwohl zu Frankfur trennen, was | Vorsizende ‘des Verbandes deutsher Arbeiterkolonien, Geheime

von All fortsegen als | Ober-Regicrungsrath von Massow aus Potédam und zablreihe andere

glüdcklos seinen Weg rx Mann.

ziclbewußt auf ; l vortreflich; namentli | biesige „Freiwillige Erziehungsbeirath“,

Die Aufführung war

vor den Vorhang.

Im Königlichen Opernhause Thomas? Oper „Migno gegeben; den Wilhelm L Herr Lieban, den Laërtes Herr Knüpfer, Stammer, die Philine Fräulein Dietrich. dirigiert. Am Monta Sevilla* mit Herrn Bulß als Fig Rosine in Scene. Auf die Oper folgt das

en Shauspielhause gelangt morgen Ernst el „Die Tochter des Erasmus“ zur Auf- stät der Kaiser und fe Bee nah Friedrih Hebbel’s deut

Bremer Rathékeller“.

Im Königlich von Wildenbruh's Schauspi führung. Seine Maie der gestrigen Aufführung von

„Die Nibelungen“

Grafen von Howberg sämmt hôthstseiner großen Zufrieden

In der am nähften Sonnta Vorftellung von „Freund Fri Gustav Kober die Rolle des

Mannigfaltiges.

Berlin, den 30. März 1900. balt i S R D Ee in Verbänden f Die fa hen Beistände foll f alts-Etats für 1900 fortgeseßt, in deren | in Berbänden }orgen. e faGmännishen Beistände follen au C “Máär3. _TD_B. uns lebhafte Klage über die Verbält- Wunsch des Vorstands oder sobald es ihnen selbst angezeigt erscheint, | der S Sd Les 30. März. (W. T. B.) Aus Rabat wird ührte, die nur ein geringes | Gutachten erstatten über Angelegenheiten ihres Fachs, die für die Er- Án ziekung und Berathung der iGuleatlassenen Jugend von Bedeutung geo A u find. E L uns Cam glteder O B E r n seiner r- | eincs Beitrags verpflichtet. Die zablenden italieder als solche : : J : 5 s der Betrieb nit \{lechter fei als | kônnen auch Korporationen und die einzelnen Fürsorgevereine selbst | (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, dem Personal-Befoldungs-Etat eintreten scheiden sich wieder in Jahresmitglieder mit mindestens

Fn der gestrigen Siß Berathung des Stadthau Verlauf der Stadtv. Br nisse der Großen Ber Entgegenkommen geg der Debatte betheiligten der Ober - Bürgermeiste widerung hervorhob , Städten.

in anderen

Wetterbericht vom 30. März 1900,

n* mit Fräulein Meifter fingt Herr S

* In 2bbi Sichel spielen.

liner Strafienbahn f ber den Wünschen des 1en sich noch die Stadtvv. Kirschner,

Bei

g geht Rossini's Oper

beit und Anerkennurg übermitteln. stattfindenden Nachmittags-

3 Vaters alles ver- ' Aber sein Haß be- | festgeseßt. In einer geh sonen, sondern richtet fi Ausschusses zur Vorbereitung der Fahren kehrt er, | erstattet. selbständige Existenz zu widerwillig in das Vorgang h b

an ihr Sohn von ihrer Vero ihn mit Vorwürfen, daß | zur Fürsorge für die \chulentlassene Jugend“ hat h

des Rheders Sievert, | gestern Abend im Reichstagsgebäude konstituiert. Zu der Versamm- aussckchlazage. Gs | lung, welche unter dem Vorsitß des Vizr-Präsidenten des Provinzial- Hinrich seiner | Schulkollegiums Lucanus tagte, waren erschienen : der Gebeime Ober-Re-

vorwirst, und unter der gierungsrath Brandi vom Minifterium der geistlichen 2c. Angelegenheiten, Bestehens der Berliner Feuerwe

mu

chneten Gestalten auf dem Gemüth

Titelrolle, Braut), ievert) aus.

ï itelrolle | gelungen fei, i vet oi g a rc «Geheimer Ober-Regierungs-Rath den Lothario Herr a nur e an Wi e S Ca N rganen au bei der Zwangserziehung selbft zu helfen. —Netlor Ktetgorn- Kapellmeister Schalk Braunschreeig lenkte die Aufmerksamkeit des neuen Vereins besonders. in ganz hervorragendem Maße der Dr. Camp-Franfkfurt a. M. betonte die au in Frankfurt {on anerkannte Nothwendigkeit eines gemein- famen Vorgehens und begrüßte unter diesem Gesichtépunkt die neue Präsidenten zu: Vercinsgründung. Nachdem sodann die Versammlung im all- rähtdenten zu. gemeinen die Bedürfnififrage bejaht hatte, trat sie in die Berathung Papierkugeln. rauerspiel | der Saßungen ein. Der Zweck des Vereins foll danach sein: „die bend) durch den General-Intendanten sittlide und wirthschaftliche Förderung der \chulentlafsenen Jugend i : Pri i lichen Mitwirkenden den Ausdruck Aller- Deutschlands mit besonderer Berücksichtigung der shulentlassenen | und hob, unter dem lebhaften Beifall der Majorität, die us A Srindung va E Ard 1 von Fürsorgevereinen | Sißung auf. Die Deputirten verließen dann ohne weiteren r n i

inga- i Maßnahmen zur Bekämpfung der NVerwilderung und Verwahrklofung ssing- Theater wird Herr der Minderjährigen“. Der Verein will drei Arten von Mitgliedern

Der Barbier von : cfiein Dietrich als | auch auf die Shwa@ßsinnigen, die

Ar Is allet „Phantasien im Fürsorge bedürften. Professor

sem

ublikums zeige.

welcher

f ————

Stationen.

Bar. auf 0 Gr. ck u. d. Meeres\p

red. in Millim 8 S

8 Uhr Morgens.

| j

|

Wetter.

ius

Temperatur 59G. =4°R.

in 0 Cel

Belmullet . . Aberdeen . . Christiansund Kopenhagen . Stockholm .

aranda .

t.Petersburg

Mosfau . .. Cork Queens- T «0 Cherbourg . E s VIE: „i s E winemünde

Neufahrwafser Memel .. . |

Münster fff.

Karlsruhe . . Wiesbaden. . München

Chemnitz (81

Berlin ..…. O oe Breslau . .. Ile d’Aix . . 6% O «ch4.

764 763 763 762 761 760 761 758 762 763 753 758 762 750

750

E:

Q S

V@

Q Q CO VO EE m Eo

S208

Uo L O i D C! h CIS punk D] b f C5 bi bk O bs DO

beiter beiter Shnee bedeckt bededckt

beiter Nebel

wolkig halb bed. wolkenlos wolkenlos Dunst wolkig bededckt halb bed.

halb bed. wolkenlos bedeckt wolkig Schnee bededt bedeckt Schnee bededckt bededckt beiter

5 ftill|bedeckt

Uebersicht der Witterung.

Ein tiefes Minimum, nordostwärts forts{@reitend, en ersGienen, in feiner Umgebung

ist über Siebenbür tarke Nieders%läge verursachend.

auégedehnte und

Eine Zone hohen Luftdrucks erftreckt si

Britischen Inseln oftwärts über das Nord- und us nach dem Innern Rußlands. ist das Wetter andauernd ruhig, fonst trübe; nur in Gine erbeblihe

Oftseegebict hina In Deutschland falt, im Norstwesten heiter, München ift Schnee Wetteränderung ift zunächst noch nicht zu erwarten. Deutsche Seewarte.

wolkenlos |

C O 1 | p 4 i DO DD I pk pk pi | D O O bk bi O3 i J] ck MNRMOLMD P

Die Der seit läng

Ober-Bürgermeister Kirshner bemerkte, daß

{8 âäter dav , | diese Prozesse mals zurückzukommen, da dieselben allgemein bekannt | zu ¡ahlen haben. d r Vi, rén Taqe cki fu ise Pro d i beiter nur privatre{tlich an- | erweiterter Nus\huß. Für besondere Aufgaben, pâdagogis(e,

juristisGe, bygienishe, gewerbliche, agitatorische 2c., sind befondere

ftens 1

brachte der Stadtv. Ulrich die beiter-Prozesse zur SpraÿŸe. | 3 G Beitrag, _immerwährende Mitglieder mit einem einmaligen T f N ad es e Ä flüssig sei, auf | Beitrag von minde G

4 und Gönner, welche mindestens 500 „6 Die Verwaltung führen ein Vorstand und ein

erichts nunmehr doh den Be- | Kommissionen vorgesehen. Der Verein will auch die Grfahrungen

eztehungen

über die Bedeutun ammlung nah den Grkenntnissen des Reis | die Erkenntniß Au {luß efaßt die Hilfsarbeiter “mmatlic als Beamteanzustellen; es sei dies | des Auélands si nubbar machen und hat bereits mit geeigneten tem Gkel erfüllt es ihn, daß er mit dem woh! ein weitgehendes Wohlwollen. Der gesammte Stadthauskalts- Ds in )

angeknüpft. Nachdem noch ein Aufruf be-

ibren Mann in den Tod trieb, großgezogen Etat für 1900 wurde in Einnahme und Ausgabe auf 107 338 108 M, Ap die Gemeinde-Einkommensteuer auf 100 %/o der Staats-Einkommensteuer | rathen und feftgestelt und zum Vereinsorgan die g Jugend rlorge

eimen Sitzung wurde dann der Bericht des bestimmt worden war, erfolgte die Wahl des Vorstands. Gewählt

Oesterreih, in der Schweiz und in Rußland

ahl ‘des Zweiten Bürgermeisters | wurden zu Mitgliedern desselben die Herren: Vize - Präsident

die geft icht erlediaten Gegenstände zu berathen. R. Striker und Geheimer Ober- R A ; 26 Î Stellvertretern die Herren: Geheimer Ober-Regierungsratÿ Dr. Krohz:e

aus dem Ministerium des Innern, Amtérihter Flah-Rheydt,

erer Zeit vorbereitete „Deutsche Zentralverein | Dr. Voigt-Frank{urt a. M, Regierungs- und Schulrath Tarony- 3 S otsdam und Amtörichter Badstübner. In den Ausschuß können auch

amen eintreten.

Heute findet eine außercrdentliche Sißung ftatt, um über | Lucanus, Dirigent Pagel, Landgerichtérath Niemir, Buchhändler

Regierungsrath Branti; zu deren

Ueber die in Berlin im Jahre 1901, anläßlih des fünfzigiährigen

hr geplante internationale Aus- uerrettungswesen, deren

die ohnehin | der Direktor des großen Militärwaisenhauses zu Potsdam, Oberst Clauson | stellun M b t S é u f TIOEE un n e. Hobentobe ift, hat hre \ Q £ 202 1

nunmehr Hinrich in | von Kaas, der egierungs- und Schulrath Tarony-Potsdam, tie Ab- | Ebrenprà

ckfehr zum Frieden und zur | geordneten Professor Dr. Hitze, Direktor Ernst-Schneidemüßl, Amts- Majestät d ericht8rath Krause: Waldenburg, der Geschäftsführer des Instituts übernommen. t a. M, Dr. Voigt, der

Gine düstere Leon aus allen Theilen

rau Werner (Frau | fährdeten Schulentlassezen annebmen soll, und dessen Wirksamkeit ge- rr Thurner (deren | dat ist in möglichst enger Verbindung mit den amtliten Organen Der Beifall war | und der S@ulorganisation.

anwesenden Dichter mehrmals Debatte empfabl Landrath Bernrath, vor allem auh auf dem platten Lande zu wirken und die ländlichen Kreise für die wihtige humanitäre

d

sammeln und zu verwerthen

Vorsitzende auf die Nothwendigkeit hingewiesen hatte, si der der Gefahr der Verwahrlosung ausgefeßten Jugend mehr als

dramatisdes Erstlingswerk, das | bishec und nicht nur in einzelnen Großstädten, fondern überall in j : _— 1 e beredtes Si ablegt. Daß } gani¡ Deutschland anzunehmen, um der Nothwendigkeit einer Zreangs- f 24ftündigen Schneefall in der Stadt angehäuften SHneemassen ver- ecauêgeber der „Jugendfürsorge“,

e

Fn der sih anschließenden allgemeinen

Aufgabe der neuen Vereinigung zu interesfieren. Ein durhs(lagenderer

i r i Erfolg werde allerdings s{chwer zu erringen sein, solange es nit wird morgen Ambroise die Freizügigkeit der Minderjährigen zu beshränken,

und zahlende Mitglieder. Die korre ; | die Vertrauen8männer des Zentralvereins sein. Sie sollen in ihrem

Bildung geeigneter Fürsorgevereine

ie Kaiserin und Königin huldeoll das Protektorat

Im Theater der „Urania“ findet ‘morgen, Sonnabend, Nach- mitiag bei ermäßigten Preisen eine Wiederholung des vekorativ aus-

Deutschlands. Nachdem der | gestatteten Vortrages „Von den Alpen zum Vesuv“ ftatt.

Wien, 30. März. (W. T. B.) Die durch einen mehr ‘als ursahen große Verkehrs örungen. Der Straßenbahrvbetrieb mußte

clîín spezieller die Aufgaben größtentheils eingestellt werden. Auch auf verschiedenen Eisenbahn-

nur, wie der | linien wurden bedeutende Störungen hervorgerufen. Der Verkchr der Waisen, sordern aller ge- | wird, wie die Betriebsdirektion der Staatsbahnea bekannt giebt, infoige der großen Sóneekt öh? nur mit erheblihen Schwierigkeiten aufrechterhalten; namhafte Verspätungen sind im Fern- und Lokal- verkehr zu verzeihnen.

voa Mafssow-Potsdam wünschte

Rom, 830. der Deputirtenkammer wurde um 10 Uhr eröffnet. Minuten vorher hatten die Me der äußersten Linken ihre Siße eingenommen. Beim Minister und der Deputirten der Regierun 8majorität in den Sizungzssaal riefen die Mitglieder der äu ersten Linken dem

Nach Shluß der Redaktion eingegangene

Depeschen. März. (W. T. B.) Die heutige Bts ehn

intritt des Präsident:n, der

„Hinaus! Hinaus!“ und bewarfen ihn mit

Die Quästoren forderten dann die Deputirten der äußersten Linken auf, sih zu beruhigen, da diese aber fort- fuhren zu shreien und zu lärmen, bedeckte sih der Präsident

d Land, fowie Unterstüßung aller | Zwischenfall den Saal.

pondierenten Mitglieder sollen

b E März. S B.) E Stanne ou ges kén - - For ; ; ; É Let Pots nehmigte ebenso wie der ationalrath einstimmig die unterscheiden: korrespondierende eei fahmännishe Beistände nöthigen Kredite für die Beendigung der Studien zur Neu-

bewaffnung der Artillerie. Jm Spätherbst soll eine Vorlage,

Wohnort die Jugendfürsorgeverhältnisse fefistellen, Erfahrungen zu betreffend die Einführung eines Snellfeuergeshüßes, der suhen und vor- allem für die | Bundesversammlung unterbreitet werden; später eine solche

sowie für deren Zusammenshluß | über die Einführung von Feldhaubigen.

es Großveziers gemeldet.

Zweiten und Dritten Beilage.)

S E

S TE E S E e ———————————— y D E x i: - E

Theater.

Königliche Schauspiele, Sonnabend: Dpern- haus. 84. Vorstellung. Mignon. Oper in 3 Akten von Ambroise Thomas. Tert mit Be- nußung des Wolfgang von Goethe'shen Romans „Wilhelm Meister's Lehrjahre“ von Miel Carrs und Jules Barbier, deutsch von Ferdinand Gumbert. Ballet von Paul Taglioni. Anfang 7# Uhr.

Sauspielhaus. 89. Vorstellung. Die Tochter des Erasmus. Schauspiel in 4 Aufzügen von Ernst von Wildenbruch. Anfang Uhr.

Sonntag: Opernhaus. 89. SersteBpng. Der Evangelimanun. Musikalishes Schauspiel in 2 Auf- zügen, nah einer von Dr. Leopold Florian Meißner erzählten wahren Begebenheit, von Wilhelm Kienzl. Vergifemeinnicht. Tanzmärcen in 1 Akt (3 Bil- dern) von Heinrih Regel und Otto Thieme. Musik von Richard Goldberger. Anfang 7F Uhr.

Swauspielhaus. 90. Vorstellung. Die Tochter des Erasmus. Sgauspiel in 4 Aufzügen von Ernft von Wildenbruch. Anfang Uhr.

Deutsches Theater. Sc-nnabend: Wenn wir Todten erwachen. Anfang 7# Uhr.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Fuhrmaun Henschel. Abends 74 Uhr: Der Probe- kandidat.

Montag: Die versunkene Glocke.

Berliner Theater. Sonnabend: Freilicht.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Göß vou Berlichingen. Abends 74 Uhr: Todteutauz. Ueber unsere Kraft.

Montag: Zaza.

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Sonn- abend, Abends 8 Uhr: Gebildete Meuschen. Volks- ftück in 3 Aufzügen von Victor Léon.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Macbeth. Abends 8 Uhr: Fröschweiler.

Montag, Abends 8 Uhr: Hinrich Lorusen.

Theater des Westens. (Opernhaus.) Sonn- gheae: Velksthümlite Vorstellung zu halben Preisen: ndinue.

Sonntag, Nahmittaas 3 Uhr: Zu halben Preisen: Der Freishütz. Äbends 74 Uhr: Gastspiel des

Königlichen Kammersängers Herrn Nicolaus Nothmühl.

Die Jüdin. Montag (29. Montag- Abonnements-Vorstellung) :

Gastspiel von Mad. Thea Dorrs. Der Troubadour. Dienstag: Undine.

Lessing-Theater. Sonnabend: Als i wiederkam . ..

Sonntaa, Nachmittags 3 Uhr: Zu volfsthümlichen Preisen: Freund Frit. Abends 7x Uhr: Jm weißen Nöß'l.

Montag: Als ih wiederkam

Neues Theater. Schiffbauerdamm 4a. Sonn- abend: Im Exil. Schwank in 3 Akten von H. von Anderten und B. Wolff. Anfang 7# Uhr.

Sonntag: Im Exil.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Hofguunsft.

Residenz-Theater. Direktion: SigmundLauten- burg. Sonnabend: Die Dame vou Maxim. (La dame de chez Maxim.) Schwank in 3 Aftten von Georges Feydeau. Ueberseßzt und bearbeitet von Benno Jacobson. In Scene gesezt von Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Ubr.

Sonntag und felgende Tage: Die Dame vou

Maxim. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr :' Bei bis über die

Hälfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwagen- Controleur.

Thalia - Theater. ODresdenerftraße 72/73. Sonnabend: Zum 100. Male: Jm Himmelhof. Große Ausfstaitungspofse mit elang und Tanz in 3 Akten von Jean Kren und Alfred S@önfeld. Musik von Max Shrmaidt. Anfang 73 Ubr.

Sonntag und foigende Tage: Jm Himmelhof.

Konzerte.

Saal Bechstein. Sonnabend, Anfang 74 Uhr: Konzert von Robert Schirmer (Tenor). Mikt- wirkung: Frau Professor Schmidt-Köhue.

Birkus Schumann. Im eleganten, renovierten

irkus Renz, Karlstraße. Sonnabend, Abends präzise 4 Uhr: Vorleßte Grande Soirée High-

Lise. Gala-Prograumm. U. A.: Die fliegenden

Hunde des Mister Wilkes. Der große hippo- logische Kindergarten. Die Postfahrfschule mit 4 Nappheugfsten. Arabi und Zarras, der Futterneid. Römische Spielc, 4 Pony- pengre: Solospielende Pferde. Sämmiliche

riginal-Drefsuren des Direktors Albekt Schu-

mann. Ein musikalisches Entré2 von 60 Damen. Ferner Auftreten der besten Kunstkräfte. Zum Schluß: Doctor Faust. Romantish-phantastische Pana in 3 Abtheilungen von Hof-Balletmeister

. Siems. Sonntag (vorleßter Sonntag): 2 Vor-

stellungen. achmittags 34 Uhr: Zum legten Male: Jm Weihnachts-Bazar. Adends 73 Uhr: Doctor Fauft. Nachmittags ein Kind frei.

Donnerstag, den 12. April: Unwider-

ruflich legte Vorstellung. Schluß der ersten Saison.

M E E E E E A E A T HS L I A

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Margarete von Leszczynéki mit Hrn. Rittergutsbesißer und Oberleut. d. R. von Woisky (Berlin— Basien). Frl. Marga ven Gaudecker mit Hrn. Rittergutsbesißer Marx Frhrn. von Blittersdorff (Kolbergermünde—Karolinenhof).

Verehelicht: Hr. Robert von Wilms mit Frl. Frida von Goerßke (Berlin). Hr. Leut. Erik B. Et mit Maxa Freiin von Weber

erlin).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberleut. von Scheven (Swinemünde). Hrn. Profesor Dr. R. Wa(hé- muth (Rostock). Eine Tochter: Hrn. Oberleut. Pulst (Beuthen O.-S.).

Gestorben: Hr. Gebeimer Regierungsrath Dr. Paul Fuhrmann (Eisleben). dr. mtsrath Adolf Arndt (Vielguth). Hr. Geheimer Kirchenrath D. Dr. Auguit Julius Löbe (Rasephas). Fr astor Charlotte Penzholz, geb. Windeck

Kuttlau). Frl. Eva von Loeper (Lotpers8dorf). Hro. Eraft von Werdeck Tochter NRose-MartÒ (Berlin). y Branddirektor Giertberg Tochter &rika (Berlin).

O

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags

Anftalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Elf Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage).

Erste Beilage

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 99.

Berlin, Freitag, den 30. März

1900.

des Gesetzes, betreffend ci über das Postwesen vom

Gesezes über

wendung.

Berlin, den 20. März 1900. Der Reichskanzler.

In Vertretung: von Podbielski.

Amilliches.

Deutsches Rei.

Bekanntmachung.

Aus3dehnung des Geltungsbereihs der Ortstaxe *- guf Nachbarpostorte.

Vom 1. April ab wird auf Grund des Artikel 1 T1 Aenderungen von Bestimmungen d Dezember 1899 (Reichs-Geseßbl. S. 715—719), der Geltungsbereih der Ortstaxe ($ 50, 7 des das Postwesen un E ute Erie Pee Verzeihniß aufgeführten achbarpostórte ausgedehnt. im Reichs - Postgebiete Mie ges

verkehre durch die Postordnung festgeseßten kommen außer für die innerhalb des Reichspoflgebiets be- legenen Nachbarpostorte auch für den Nachbarortsverkehr wischen dem Reichspostgebiet einerseits und den Postgebieten er Königreiche Bayern und Württemberg andererseits in jeder Richtung zur Erhebung. Jm Nachbarortsverkehr zwischen den lezteren beiden Staaten findet die im Königreih Bayern für Briefsendungen gültige Ortstaxe in beiden Richtungen An-

Be Lie t G 8

ine 6 Deutschen in dem nachstehenden Die im Orts-

Briefsendungen Gebühren

für

der Natbarpostorte, auf welche der Geltungs8bereich der Ortsbrieftare ausgedehnt wird.*)

A. Reichë-P

oftgebiet ;

B. Grenzverkehr 2wischen dem Reihé-Postzebiet und Bayzrn;

C. Grenzverkehr zwischen dem Reichs: Postgebiet und Württemberg;

D. Grenzverkehr zwishen Bayern uad Württemberg.

Reichs

Namen der Nachbarpoftorte.

Namen der Nachbarpostorte.

A. Reihs-Postgebiet. j

AaBYen

Abbehausen Adlershof

Aznetendorf Ahlbeck (Seebad)

Alf Allendorf (Werra)

Alftaden

uin c Alsterdorf .

Altefähr Altenbz3chum

Altendorf (Rhein- lant)

Altendorf (Sahsen)

Altendorf (Slef.) Altenessen

Altenkefsel

Altenplathoro Altenvörde

Altenwald

_*) Anmerkung. Die eingemeindeten Vororte gehören ebenso wie ihre im Verzeichniß aufgeführten Hauptorte zum Geltungébereiche

| Forst (Bz. | Aaghen)

| Nothe Erde Steinebröd | b, Aathen | Ellwürden

| Altglienicke

(Bz. Berlin)

| Köpenick

| Hermsdorf | _(Kynast) Seebad

| Bullay | Sooten

| (Werra) | Mülheim

| (Ruhr) Oberhausen

(Rheinland)

| Styrum

| Fuhlsbüttel

| Großborstel Hamburg

| Oblsdorf

| Stralsund Bochum

Laer (Kr. Bochum)

Altenessen

|

| Bergeborbeck | Borbeck

| Gfsen (Ruhr) | Frohnbausen | (Nuhr)

| Halsterhaufen

(Bz.Düssel-

dorf) | Nüttenscheid Chemniß

Kappel

(Sawhsen) Schônau b. | Chemniß | Ratibor

Altendcrf

(Rheinland)

Bergeborbeck

| Borbeck

| Carnay

| Caternberg

| Effen (Ruhr)

| Stoppenberg

| Louifenthal

¡ (Saar) Genthin

Milépe

| Friedrichsthal

(Kr. Saar-

brüdcken) | Sulzbach

| (Kr. Saar-

brüdcken)

der Ortstaxe im Nahverkehre.

Altglienicke (Bz. Berlin)

Ultona (Elbe)

Altroggenrahmede

Heringsdorf

Altwildungen

Appelhülsen Ars (Mosel)

Auerbach (Hessen) Aufdert öhe

Baden-Baden

Bad Salzbrunn

Bad Schwarzbach

Batenbrock Baumschulenweg

Beckingen (Saar) Beeck b. Ruhrort

| Meiderich | Ruhrort

Beiertheim | Karlôrukße

| Adlershof

Fauer

| Groß flottbek

Hamburg Kleinflottbek Nienstedten

Stellingen

(Bz. Hams-

burg) Wandsbek Müßhlen-

rahmede

| Neusalz(Oder) | Neuwarp

Waldenburz (Schlef )

| Weißfstein | Wildungen | Buchholz

(Sachsen)

| Frohnaa Stockum (Kr.

Bochum) Witten Nottuln Darmstadt Iouy-aur-

Arches Hochheide Mörs Großensiel Nordenham

Zell (Wiesen-

thal) Bensheim Höhscheid Landwehr Ohligs Lichtenthal Oos Nieder-Salz-

brunn IWeißiftein Wigandsthal

MWeitmar

Bie

Wilhelm39- haven

| Blombather-

bah

| Elberfeld

Langerfeld

Sonnborn

(Wurper)

| Bottrop | Lehmkuhle

Stralau

| Treptow b.

Berlin Rehlinaen Neubeckum Bruckhausen

(Rhein)

(Baden)

Namen der Na&barpostorte.

Namen der Nachbarpostorte.

Namen der Nachbarpostorte.

Namen der Nathbarpofstorte.

Bendorf (Rbein)| Engers

Benrath“ Bensheim

Bergeborbeck

Bergerhof Berghofen

(Kr. Hörde)

Berlin

Bernédorf (Erzgeb.)

Bethel b.Bielefeld

Bettenhausen Beuel

e Beurig Beverungen

Biebrich Bielefeld

Bierstadt (Bz.

Wiesbaden) Bildstock

Billwärder

Bingerbrück

Bishheim— Höhnheim

Bismark (Westf.)

Bismarckhütte

Bitschweiler

Bleicherode 1 (Ort)

Bleicherode 2 (Bhf.)

Blombacherbah

Blumenau (Sachsen)

Blumenthal (Hannover)

BoEum b. Krefeld/

| Sayyo | Urdentah | Auerbach

(Hessen)

| Altendorf

| (Rheinland) | Altenessen

| Borbeck

| Dellwig

| Effen (Ruhr)

Frintrop

Gerschede (Bz.

Düsseldorf)

| Nadevorm-

roald

| Hörde Charlotten-

burg

| Friedenau

| Friedrihsberg | bh. Berlin

| Grunewald

(Bz. Berlin)

| Halensee | Lichtenberg b.

Berlin

| Neu- Weißen- E Niedershön-

hausen

| Pankow b.

| Berlin

| Plôzensee

| Reinickendorf

(Oft) NReinickendorf

(West) Rirxdorf

| Rummelsburg

b, Berlin

| Schmargen»

dorf (Bz. Berlin) Schöneberg b. Berlin Straïau Tempelhof Treptow b. Berlin Westend Wilmersdorf b, Berlin

| Hermêdorf—

Oberlung-

wiß Bielefeld Brackwede

| Schildesche | Caffel

Bonn Bonn—Pop- pelsdorf Grau— NRheindorf Saarburg(Bz. Trier) Lauenförde Wiesbaden Bethel b. Bie: lefeld Brackwede S childesche

| Wiesbaden | Friedrihsthal

L Saar- rüden) Hamburg

¿ ! Schiffbek Bingen (Nbein) | s Rüdesheim

Bingerbrück (Rhein)

{ Bingen

(Rhein) Schiltigheim

Straßburg _(Elf.) Braubauer- schaft Bulmke Gelsenkirchen

| Schalke | Königshütte

(Oberschl.)

| Schwientoch-

| _lowiy | Thann (Elf.) | Bleicherode 2

S

| f. Bleicherode 1

(Ori) Barmen

Olbernhau Vegesack

| Altenbohum | Grumme

Hamme (Kr. Bochum)

| Hoffstede | Laer (Kr.

Bochum) Wiemelhausen Krefeld Linn

Bodckum b. Krefeld Böhliß—EGhren- Bôöle (Westf) Bogutschüß Bolkenhain

Bommerholz Bommern

Bonn—Poppels- dorf

Bordesholm(Ort)|

Borgholzhausen 1 (Ort)

Baoirken (Westf) Borna (Bz.

Bornim (Mark)

Bornstedt (Mark)

Brackwede

Braubauerschaft

Bredow (Oder)

Bremen —Hastedt Bremen—Horn

Oppum Uerdingen Leipzig

Leubsch Kabel Menden (Bz. Arnsberg) Kattowitz (Ober\ch[.) Würgsdo:rf Bommern Bommerholz Witten Beuel Bonn— Poppelsdorf Endenich Grau— Rheindorf Kefsenih

Beuel Bonn Endenich Grau— Rheindorf Kefsenih Altendorf (Rheinland) Altenessen Bergeborkeck Dellwig Efsen (Ruhr) Frintrop Gerschede (Bz. Düsseldorf) Bordesholm (Bbf.) H Borgholz- hausen 2 (Bhf.)

T (D Gemen Chemniß

Furth b. Chemnitz Bornstedt (Mark) Potsdam Wildpark Bornim (Mark) Potsdam Wildpark Batenbrcck Lehmkuble

| Osterfeld

(Westf.) Wadgassen Bethel

b. Biclefeld

| Bielefeld

Schildef{e Bismark

(Westf.) Bulmke Gelsenkirchen Schalke Saarbrücken Sanct Johann

Saar) Efjen (Nuhr) Hügel Nüttenscheid Werden

(Nuhr) Frauendorf

(Pommm.) Goßlow

(Pomm.) Grabow

(Oder) Nemiy_

b. Stettin Steitin Züllhow

(Pomm.) Bremen

—Hastedt

e —HVorn

—OVber- neuland

„— Schwach-

hausen —MWalle —Wolts- mers- hausen Gröpelingen Hasenbüren Heme- lingen Bremen

- —Horn « —OVbers-

neuland

« Shwadh-

hausen

« —Walle

—Wolt- merê- / hausen Hemelingen Bremen e —Hastedt

Bremen—Ober- |

Schwathhausen

Bremen—Walle |

u Bremerhaven

Brißz b. Berlin

Brößingen (Amt Pforzhein) “Brohl (Rbein)

Bruchhausen (Kr.

Bruckhausen

Brüdenberg (Riesengeb.) Brühl (Bz. Köln)

Brünninghausen (Kreis Hörde)

Brunndöbra Brunsbüttel(Ort) Brunsbütteler

Brunsbüttelkoog

Buer (Wesfstf.)

Bürgel (Hessen)

Bremen—Hocn | Bremen

Oberneuland „—Schwach- hausen " —MWalle . —Wolt- mers hausen Bremen

Bremen

- —Óorn - Vber- neuland o E -Wolts- mer8- ; haufen Bremen

« —Hastedt

Horn

; —Ober-

neuland —Schwach-

hausen v Weolt-

mer8- .

bausen

5 | Gröpelingen Bremen—Wolt- | mershaufen |

Bremen

« —Hastedt

e —Oorn —Ober-

neuland «—Schrwoach-

hausen

| Hasenbüren | Geestemünde

Lehe Wulsdorf Brockau

| Gräbsh:n

Oswitz Rirxdorf Breslau

Neufahrwasser ?

Pforzheim Rheinbrobl

Jägerbof (Bz.

Bromberg) Klein-Bartel-

fee Prinzenthal Schleufenau

Schwedenhöhe i

Vilsfen

Beeck b. Ruhr-

ort

| Hamborn | Marxloh

NeumüÜßl

(Rheinland) }

Nuhrort Krummf{bÜbel

Kierberg (Bij. |

Köln Dortmund

Hörde Klingenthal (Sachsen) Untersachsen- berg Brunsbütteler Hafen Brunsbüttel- koog Brunébüttel- koog Brunsbüttel (Ort)

Brunsbütteler Häfen

Mülhausen (Elf)

Radzionkau

Annaberg (Erzgeb.).

Frohnau

Erle b. Buer

_ (Westf.)

ugo

Nesse

Dresden

Dresden-—— Blasewißz

Loschwitz

Weißer Hirsch

Offenbach (Main)

Alf

Bismaik (Wefif.)

bur haufen)

Bulmke

Bunzlau Burgörner Burgstädt

Burgwerben

Caan-Marien- born

Cainéêdorf

Caldenhausen Carden

Carnay Caffel

Castrop Caternberg

Charlottenbrunn

Charlottenburg

Chemniß

Chorzow

Christianstadt (Bober) Chropaczow

Claußniß Leipzig)

Clausthal Clingen(Schwarz-|' Greußen - Sonders-

/

| Braubauer-

schaft

| Gelsenkirhen | Schalke

| Veckendorf

| Tillendorf

eitstedt laußniß (Bz. Leipzig)

Göpperédorf | Hartmanns-

dorf (Bz. Leipzig)

| Markersdorf

(Bz. Leipzig)

| Mühlau

(Bz. Leipzig)

| Shweizerthal | Taura

Weißenfels Siegen

Niederplanitz Obée rhohn- dorf

| Obervlaniß | Zwidckau

(Sachsen) Zwickau

(Sachsen)—

Schedewißz

| Verdingen

Treis

(Mosel) Altenefsen Bettenhausen Kirchditmold Nothendit-

mold Wahlers-

hausen

(Bz. Caffel) Wilbelms-

böôbe

(Bz. Cassel) Wolfsanger Raurel Altenessen Rotthausen Schonnebeck

(Bz. Düfsel- _dorf) Stoppenberg

| Tannhbausen

(Shles.) Berlin Friedenau Friedrihsberg

b. Berlin Grunewald

(Bz. Berlin) Halensee Lichtenberg

b, Berlin Neu-Weißen-

see Niederschön-

hausen Pankow b. Berlin Plövensee Reinickendorf

(Oft) Reinickendorf

(West) Rirdorf

Rummelsburg

b. Berlin Schmargen-

dorf (Bj.

Berlin)

| Schöneberg

B Berlin Stralau

| Tempelhof | Treptow

b. Berlin Westend Wilmersdorf

b. Berlin Altendorf

(Sachsen) Borna (Bz.

Chemniß) Furth

b, Chemniß Hilbersdorf

| Kappel

(Sachsen)

Obercrhermers-

dorf Schönau

b. Chemniy Königshütte

(Oberschl.) Naumburg

(Bober) Lipine Oberlagiewnik

Burgstädt Markersdorf _(Bz. Leipzig) Schweizerthal Taura Zellerfeld