1900 / 79 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

î î L E « ÆW- E i S i M E S F F A Fh E E + 4 Y 2 - 0 M b S 4 L î G f 4 ck Æ C E A Ä : U ¿ 4 W - f è E 2. 4 2 0 B f t | A j f

E L Es p O L A L E L B Ÿ D I E E M R Ats E

Da R La M E wier

i "m Sir S 00edebs-GeselisGafi Litt, A, 134, do. Litk,

Budapest, 29. März. (W. T. B. fester, do. pr. April 7,46 Gd., 7,47 Br., pr. Br. Roggen pr. April 6,34 Sd., 6,35 Br., pr. Oktober 6,53 Hafer pr. April 4,91 Gd., 4,92 Br. Mais pr. 1900 5,33 Gd., 5,34 Br. Kohlraps pr. August 12,85 Gd.,

Tofo T9 Gd., Mai

E

Á

6,54 Br.

12,95 Br.

London, 29. März.

4 2% 95t, 4 °/o konf. 4 9%

unif. do. 1043. 34% Ruvees 63Î,

1898 er Chinesen 82}.

Sterl., Notenunilc vorratb 835130000 Abn. 8371000

34 676 000 Avn. 42000 Pfd. Sterl,, 41 809 000 Zun. 511 000 Pfd. Sterl, 12 529 000 Abn. 1 410 000 Pfd. Sterl.,

Abn. 948 000 Pfd. Sterl., Regierungsfihzrh 35 006 Pfd. Sterk. Prozentverhältniß der Reserve zu d 4414 gegen 45 in der Vorwowe. gegen die entsprewende Woche de

Bankeinzang 20 000 Pfd. Sterl.

86 °/9

7099

Rubig. Liddl. amerikan. Lieferungen: i 7 / Käuferpreis, April--Mai 515/e4 do, Mai-Juni 51/64 Verkäuferpreis, „Zuli 510/e4—511/64 do, Juli-August 58/64 do., August-Sevtember Oktover-

Funi

18/4 Käuferpreis, September-Oftober 44/6 —4S/64 do., i nber 48/6; —44/6«4 Berkäuferpreis, November-Dezember 4/es

ove

Käuferpreis, Dezember-Januar 42/64 D. do.

Offizielle Notierungen. : i loro middling 55/16, do. middling 57/16, do. good middling 9è, do. ernain fair 511/16, do. good _ fair 58, do. good fair 58/16, Egyptian brown fair 73/16, fair 83, do. brown good 88, Peru rough fair do. rough fine 73, do. modez.

middling fair 528/32, P

fair gocd

good fair 7è, do. rough good 7%, Ddo do. rough fair 5, Peru moder. good fair 53, do. moder. good Ez, do. smooth fair 5/16, do. \zooth good fair 52, M. G. Broach good 9°/33, do. fine 58, Bhoronuggar good 4è, do. 51/16, Douira good 413/15, do. fully good

good

Glasgow, 29. März. (W. T. B.)

Javazucker loko 124 fest, 10 \h. 1 d. Käufer rubig. Liverpo3l, 29, März. (W.

B,, davon für Spefulation und Gxyort 599 B. Tendenz: Ruhig. Märt- April

American good ordin,

415/16, do. fine dè,

fully good 453, do. fine Scinde fully

413/16, do. fine v, Bengal fully good 4,16, do. fine 9.

warrants 74 fh. 3 d. Tiäge. (S{luß.) ¿ 73 fh. 11 d: Warrants ‘Middlesborouagh III. 76 fh. d.

Bradford,

wolle

Paris, 29. März. waren auf den meisten Gebieten die Kurse,

fest, Garne unbelebt.

23, März. (W. T. B.) Wolle anzie

(W. T. B.) An der heutigen Börse wegen des 9 9/9 Getldjaßzs

B. 130,00, Alpine Montan

Getreidemarkt. Weizen Okt. 7,71 Gd.,

(W. T. B.) (SwYhluß-Kurfe.) Englische 23 9/6 Konf. 1013, 3/2 Reihs-Anl. 86, Preuß. 34 9% Konf. 944, Ara. Gold: Ank. 93, 54 9/6 äuß. Arg. 73, 6 %/o fund. Ara. A. Brasil. 89er Anl. 654, 5 °/ Chinesen 1014, 3# 2/0 Egypter 100}, Ftal. 5 9/0 Rente 93#, 5 9/0 Mer. 1004, Neue 93er Mex. —, 4/9 89er Ruff. 2. Ser. 1011, Spanier 728, Konvert. Türk. 228, 49/0 Trib. Anl, 98, Ditsmanb. 123, Anaconda 105/16. De Beers neue 29#, Incandescen? (neue) £0, Rio Tinto neue o78, Platdiskont 4, Silber 27/16, Bankausweis. Totalreferve 24 077 000 Abn. 872 000 BYfd. uf 28 §28 000 Zun. 501 000 Pfd. Sterl, Baar- Pfd. Sterl. , Portefeuille Guthaben d. Privaten Suthaben des Staatë Notenreserve 22 198 0093 zrheit 14 130 000 Zun. en Passiven

Glearinghouse-Umiag 147 Vêill., s vorigen Jahres 42 Nil. weniger.

NRüben-RoßzudckLer Ghile« Kupfer 78, pr. 3 Vonat 767.

T. B) Baumwolle. Umn}as

518/64

D¿, do. 6, Ceara

do. brown , do. rough

Rohbetien. Mixed numbers Mixed numbers warranté

hend, Mohair-

fir „Sstebanglimenee mäßig nahzebend; auch ersheint die Plaß- E (Spl ß R T Franiösishe-Rente 101,27, 4/9 Italienif

UYs €. 0 Yran é e 101,24, # [0 en Rente 94,10, 3% Portugiefishe Rente 25,70, Portugiesische E Olig. —,—- 49/0 Rufsen 89 —,—. 49/0 Ruffen 94 —,—, 3# ?°/o Ruff. A. —,—, 3 9/0 Russen 96 87,90, 4 %/o pan. ‘äußere Anl. 73,50. Konv. Türken 23,15, Türken-Loose 126,20, Meridionalb. 690 00, Oeiterr. Staat3b. —,—, Lombarden 159,00, Bangue de France 4239, B.. de Paris 1167, B. Ottomane 576,090, Créd. Lyonn. 1114, Dedeers 736,00, Rio Tinto-A. 1448, Suezkanal-A. 3480, Privat- dis'ont —, Wchs. Amst. k. 205,43, Wf. a. dis. Pl. 121k, WHf. a. ‘italien 64, Wf. London k. 25,18, Scheck3 a. London 25,20, do. Madrtd k. 377,50, do. Wien k. 202,62, HuanŸaca 140,50.

3 8:8 000 Fr., do. in Silber 1 141 036 000 Ybn, 3 322 000 Fr., Porte- feutile der Hauptbank u. der Fil. 919 869 000 Zun. 86 902 000 Fr., Notenumlauf 3 986 589 090 Zun. 13 661 090 Fr., Lauf. Nechuung d. Priv. 511 917 000 Zun. 64 949 000 Fr., Guthaben d. Staatsshaßzes 166 554 000 Zaun. 19 410 000 Fr., Gesammt-Vo: schüsse 473 853 000 Abn. 1 133 099 Fr, Zins- u. Diskont-Erträgnisse 10 747.009 Zun. 534 000 Fr. Verbältniß des Notenumlaufs zum Baaryorrath 76,97.

Getreidemarkt. (Shluß.) Weizen behauptet, pr. März 20,45, pr. April 20,25, pr. Mai-Juni 20,75, vr. Mai-August 21,00, RNeggen ruhig, vr. März 14,09, pr. Peai-Auguit 14,23, Mehl behauptet, pr. März 26,60, pr. April 26,70, pr. Mai-Juni 27,15, pr. Mai-August 27,45. Nübêsl matt, pr. März 633, pr. April 634, yr. Mai-August 634, pr. Septbr.-Dezbr. 62. Spiritus ruhig. fe En 38, pr. April 38}, pr. Mai-August 384, pr. Septbr.

ezjbr. 37. obzuder. (Schluß.) Ruhig. 883% loko 293 à 30.. Weißer Zudcker behauptet, Nr. 3, pr. 100 Kg, pr. März 30,

pr. Avril 302, pr. Mai-August 313, pr. Oktober-Jauuar 283.

St. Perersburg, 29. März. (W. T. B.) Wesel auf London 94,00, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,75, Scecks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,30, 4°/6 Staatsrente v. 1894 995, 4°%/a fons. Eisenb.-Ank, v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 148, 3409/9 Gold-Ynl. v. 1894 —,—, 3%/10%/0 Bodenkredit-Pfandbricfe 952, Azow-Don Kommerzbank 584, St. Petersb. Diskontobank 630, St. Petersb. intern. Handektsbank I. Gmiifion 415, Ruf. Bank für auswärtigen Handel 329, Warschauer Kommerzbank 420.

Matland, 29. März. (W. T. B.) Italienische 5 °/o Rente 101,074, Mittelmeerbahn 547,09, Möridionaux 739,00, Wechsel au? Paris 106,90, WeŸfel auf Berkin 131,55, Banca db’Italia 916.

Madrid, 29. März. (W. T. B.) Wewfel auf Paris 30,80.

Lissabon, 29. März. (W. T. B.) Goldagio 42.

X msterdam, 29. März. (W. T. -B.) (Schluß-Kurse.) Rufen v. 1894 —, 39/0 holl. Aal. 914, 59/9 garant. Bex. Eifenbahn-Anl. 391/32, 49/9 garant. Transvaal-Eiienb.-Dbl. —,—, 6 9/9 Tran3yaal —,—, Marknoten 59,25, Ruff. Zollkupons 1913.

Getreidemarkt. Weiien auf Termine geschäftslos, do. Þr. März —, pr. Mai —. Roggen loko —,—, do. auf Termine rubig, do. pr. März —,—, pr Mai 134,00, pr. Oktober 131,00. Rüböl loko —, do. vr. Mat —, do. pr. Herbst —.

ava Kaffee good ordinary 37. Bancazinn 80t.

Brüffel, 29. März. (W. T. B.) (S@&kluß-Kurfe.) Erterteurt 723. Italiener —,—. Türken Litt. C. —,—, Türken Lätt. D. —,—. Wärschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry 690,00.

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

Bankausweis. Baarvyorrath in Gold 1 943 817 000 Zun.

#

Antwerpen, 29. N fe kek T. E Getreidemarkt. Wetzen fester. ‘Roggen rubig. behauptet. Gerfte fest. /

Petroleum. (Sthlußbericht ) Raffiniertes - Type [oko 22} bez. u. Br., pr. März 224 Bre. pvr. April 227 Bc., pr. Mai 225 Br. Rubig. Shhmalz pr. Mäcz 804.

New York, 29. März. (W. T. B.) Die Börse eröffnete in unregelmäßiger Haltung, dann führten Käufe eine Steigerung herbei; weiterhin trat auf Realisi-runaen ein Rückgang cin. Der man Aktien betrug 939 000 Stück. j ;

eizen eröffnete, infolge besserer Kabelmeldungen, st-tiz mit eiwas höôheren Preisen und konnte B auf Käzfe für Rehnunzg des Fnlands und die Festigkeit de-s S weinefl isches gat behaupten; später schwächte sh das Geschäft auf Realisizrungen wieder ab. Die Preise für Mais zeigten ih, entiprehend der Festigkeit der Lebensmittel, behauptet; später im Einklang mit dem Weizen jedoch abgeschwächt. : :

(Schiuß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentiaß 3 °/o, für andere Sicherheiten do. 34 9/0, Wechsel auf London (60 Tage) 4,824, Cable Transfers 4,887, W-chsel auf Paris (60 Tage) 5,208, do. Wi Berlin (80 Tage) 94/16, AtSisoa Topeka u. Santa F Aktien 282, do.- do. Preferred 723. Canadían Pacific Aktie: 271, Chicago Milwaukee und St. Paul Atftien 1233, Denver u. Rio Grande Preferred 743, Illinois Zentral Aktien 1153, Lake Shore Shares 200, Louióville u. Nashville Aktien 864, New York Zentralbabn 1373, Northern Pacific Pceferred P Emi#.) 77{, Noôrthern Pacific Common Shares 60, Northern Pacific 3 °/o Bonds 681, Norfolk and Western Preferred E S 774, Southern Pacific Aktien 418, Union Pacific Aktien (neue Smiifion 572, 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1344, Silber, Commercial Bars 597. Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 98 do. für Liefecung pr. April 9,22, do. für WVeferung pr. Jun: 9,16, Baumwclle-Prets in New Orleans 9, Petroleum Stand. white in Nero York 9,20, do. do. in Philadelphia 9,85, do. Refined (in Cases) 11,10, do. Credit Balances at Oil City 168, Schmalz Western eam 675, do. Rohe & Brothers 7,15, Mais pr. März —. do. pr. Mai 438, do. pr. Juli 44, Rother Winterweizen ioë- 804, TBeizen pr. Vèärz 784, do. pr. Mai 73§. do. pr. Juli 73, do. pr. Sept. 733. Getreidefraht nah Liverpool 3, Kaffee fair Rio Nr. ? 78, do. Rio Nr. 7 pr. April 6,50, do. do. pr. Juni 6,50, Pèehl, ShrigarToheat clears 2,75, Buder 331/32, Zinn 31,75, Kupfer 16,79

Chicago, 29. März. (W. T. B.) Das Geschäft in Weizen crôffnete auf Käute für Rehnung des Inlands etwas höber, dann füßrten \chæwähere Kabelberichte einen Rückgang herbei, weler sich im Verlaufe abzr besserte, um später wieder auf Realisierungen erneut einzutretrn. Die Mais- Preise, anfa: gs auf feste Kabelberidte vnd Festigkeit dec Lebensmittel behauptet, gaben sodann auf Weali- sierungen nah, erholten sich aber aus Exportkäufe wieder und ichlofsen stetig.

IBeizzn pr. Mai 68653, do. pr. Juli 673, Mais pr. Vai 381, S@&malz pr. Mai 6,50, do. pr, Juli 6,575. Speck® fibort clear 6,874. Pork pr. Mai 12,75.

Rio de Janeiro, 29. März. (W. T. B.) Wechsel auf London 8Ì.

Buenos Aires, 29. März. (W. T. B.) Goldagio 127,49.

I ACE

gering

Sezahlter Preis für 1 Doppelzentner

Qualität

| R ; l mittel | gut

y Verkaufte

Menge

niedrigster kd

höcfter | niedrigster

bôfier niedrigster böser [Doppelzentner

L Ee

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) na übershläglicker Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannîi)

Azrn vorigen

Durhschnitts- Markttage

Verkaufs- preis für

wertb 1 Doppel- Gua, zentner preis dem

& M M

do o

G... _Y

E

o S

Me Sah 6 a

Sena aaen S

Kottkus .

Crore a, Br. Wongrowiß Hirschberg Natibor . Göttingen Din ¿e E Döbeln A Langenau i. Wttbg. . 6s GColnár t G. Château-Salirs

Kottbus . Crone a. Br. . Wongrowiß, Hirschberg Ratibor . « Göttingen Geldern « « » R e 9 Döbeln . ¡ Másialt « s Chüteau-Salins Posen. « «

d. G70. t. Ü

Crone a. Br. Wongrowiß - Hirschberg «- - Ratibcr . Göttingen Geldern . - Döbeln . Rastatt . Colmar i. E. . Cküteau-Salins n R

S E . . -. S 6 a E 0. ck 6-0-6 E .@ ®© E 0D S. E-G S 0 W- O E

Kottbrs .

Crone a. Lr. . Wongrowiß. Hirschberg - Ratibor .

Göitingen Koblenz .

Geldern . M

St. Wendel Sigmaringen O ¿a Langenau i. Wtbg. . M N ChâtcaueSalins . « E eo Winrenten . » «- -

14 00 12,70 15,69 14,89 12,50 15,80

L

pmk puenk jurid fre pt purcA jen

I V DO I i O E L | N

SLSS SSS

11,50 11,80

13,70 13,50

11,00

14,00 11,20

12,00

13,50 13,00 13 50

4 1000

| î | l | j j | j

| | | | |

Weizen- de vis 1444 | 14,00 | 1430 | 1430 | 14,60

H] —- J L400 1320 | 13,49 13,90 | 14.80 4 “1600 1410 | 1420 F 2600 14,20 | 14,30

15,80 | 15.80 16,10 |

14,80 16,30 15,39 | 13.20 | 13,50 13,70 | 16,90 | 16,20 16,29 | | |

16,10 15,83 13,80 16,40

18,63

1 j j

A 16,99 16,50

P 1590 16,20

| | | | i

Roggen.

_— 1 18,82 | | 12,60 12,60 1420

12,40 | 12,50 | | | | 13,40 | | |

Es 12,30 | 12,50 12, 12,80 Bas 4 S 14,25 1490 | 14,90 15,20 15,20 1280 | 13,50 1350 | 14,30 13,00 13,50 13,60 | 13,70 | 1400 | 14,00 14,50 | 1450 | as 1 2-100 H E 1% T0 510 F M

G erfte.

11,509 1170. 4 ILTS: 4 12,00 12 00 —_— | E 100 T0 12 2 12,80 1320 | * 1430 | 14,70 “1 A0 Ao ta Ss 1 T1400 1 1085 15-1090 [1000 14,00 | 1409 140: 1 1430 L670 | 13,50 | 13,90 } 14,00 14,09 j

,90 99

| 1450

j j Î 1

14,00 | 11400 | 1660 | 1450 15,00 n T l P E EROO 16,00 E e kas i101 1100 | L100 L

Hafer. 1420| 1420 4 1&40 14,49 11,49 11 409 11,60 11,60

C O

pt A S SS

11,70 11,70 12,30 12,40 12,50 12 60 11,60 11 90

12,009 12.29 200 13,29 13,50

| 15,50 10D S 3 14,00 1450 | 1450 15,00 70 } 13,00 14,00 40

|

|

M D

[T e)

14,00 14,00

L

S

15,60 16 00 67 s S 16 00 16,03 25 13,09 13,50 13,69 14,00

13 40 13,60 13,80 13,80 69 14,09 15,00 15,00 17,00 33 13,80 14,20 || E L ; 12,60 13,00 | at d G 55 13,70 1400 | 140] « 1440 173

P o

4E OD

72 14,44 ¿ 140 14,09 12.80 3 540 14,16 14,26

1275 {5 94 15,90 5 425 15 50 15,51

2438 16 29 16,50

66 16,50 16,33 152 18,93 19 05

967 13,82 13,82 1932 12 07 12,55

103 13,52 13,52 | 2 010 13,49 13,30

749 14,80 15,10 | 2 363 13/83 13/90

8 Fc 14,50 | 2 337 12,98 12,92

1380 11,50 10,70 6 900 11,50 11,50 234 14,20 14,00 145 14,50 1450 | 22.3.

525 11,66 11,67 98. 3.

8952 14,20 14,30 22. 3.

1494 11,70 11,40 92. 3. 413 12,33 11,97 22. 3. 2 386 11/93 11,93 92.

47 15,50 i a

1 005 14,36 14,60 22. 540 13,50 13 67 28. 3. 1053 15,70 14,77 22.3. 400 16,009 15,40 22. 3.

898 13,47 13,42 92, 495 15,00 15,00 92, 3,

714 12,97 12,97 93, 3. 2 397 13,85 1361 | 9.3,

E S

.. Wi. S S 0: 80S

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswertk auf volle Mark abgerundet m Der Durhschnitispreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet.

Ein liegender Siri h (—) ia den Spa

en für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ift, cin

(.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fe h1

zum Deutschen Reichs-

M 79.

L Untersuhungs-Sa@e 2 I u B E 3. Un

all- und Invaliditäts- 2c. Versi ng. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloofung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen P gen u. dergl.

Vierte Beilage | Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 30. März.

Deffentlicher Anzeiger.

1900.

6. Kommandit-Gesell Akti Aktien- i. T Erwerbs und I Us fen auf Aktien u. Aktien-Gesellih

. Niederlaffung 2c. von Rechtsa Í R S 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

„Genoffenschaften.

1) Untersuchungs-Sathen,

[97382] Steckbrief. 2

Gegen ten unten beshriebenen Schuhitiüächer Otto Karl August Kornuet von hier, geboren am 23. Of- tobèt 1846 in Polkwiß, welWer fi verborgen hält, ist tn den Akten 3. B. J. 218. 1900 die Unterfuhungs- haft wegen Verbrehens wider die Sittlichkeit verhängt. Es wird ersuht, denselben zu verhaften und in das Untersuhungsgefängniß hierselbst, Alt- Moabit 12 a. abzuliefern.

Berlin, den 26. März 1900.

Der Untersuhungsri{ter bei dem Königlichen Landgerichte I.

Beschreibung. Alter: 53 Jahre, Stöße: 1,66 m, Geftalt : chlank, Haare: graumelierè (Glaße), Stirn: bo, Bari : abgestußter Schnurrbart, Augenbrauen: dunkel, Gesicht: runzlich, Gesichtsfarbe: blaß.

[97383] Steckbrief. ü

Gegen die unten beschriebene Frau Pauline Almà Margarethe Dimpfel, geb. Conradi, von hier, ge- boren am 12. April 1851 in Dresden, welche fich verborgen bält, ist in den Akten 1. E. J. 295. 1900 die Untersuhüng8haft wegen Betruges verhängt. Es wird ersucht, dieselbe zu verhaften und in das Unter- suhungs-Gefängniß hierselbst, Alt-Moabit 12 a., ab- zultefern.

Berlin, den 27. März 1900.

Der Untérsuhungsrihter bei dem König! ichen Landgericht I.

Beschreibung: Alter: 48 Jahre, Gestalt: Mittel- fizur, ftark, Haare: hellbloid. Besondere Bés merkung: nennt sih au „Sulz“.

[97381] Steckbriefserledigung.

Der gegen den Mechaniker Adalbert Adler wegen Diebstahls unter dem 17. Januar 1899 in den Aften U. R. II 388. 1898 erlassene Steckbrief wird zurück- genommen.

Berlin, den 24. März 19090.

f Der Untersuungsriter ¿ bzim Königlichen Landgeriht I.

[97502]

K. Württemb. Staatsauwaltischaft Tübingen. Jn der Strafsache gegen | 1) den am 3. Juni 1877 zu Gnzthal, Oberamts

Nagold, geborenen, zuleßt daselbst wohnhaften Küfer

und Biérbrauer Karl Frey,

9) den am 18. Auguft 1878 zu Meßingen, O.-A. Ura, geborenen, zulegt daselbst wohnhaften Karl Hauber,

3) den am 19. August 1878 zu Deitingen, O.-A. L geborenen, zuleßt daselbft wohnhaften August

aug,

4) den am 25. Februar 1878 zu Neuhausen, O.-A. Ura, geborenen, zuleßt daselbst wohnhaften Fabrif- arbeiter Wilhelm Friedrih Niebling, :

5) den am 27. November 1876 zu _Deschingen, O... A. Roitenburg, geborenen, zuletzt daselbft wohn- haften Taglöhner Jakob Zeeb, L

wegen Verleßung der Wehrpflicht ift durÞ Ber {luß der K. Strafkammer dahier voni 13, März 1909 gemäß § 325 und § 326 der St.-P.-O. das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen der An- eklagten je bis zum Betrage von 600 mit Be- s{lag belegt worden.

Den 23. März 1909.

Feter, Ober-Staatsanwalt.

C E I E A E E R i EASE E N Dew M A 92) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[97384] Zwangsverfteigerung.

Das im Srundbucze von Parchau Band I Blatt 17 auf den Namen der Wittwe Pauline Apfa, geb. Wienczkowski, wiederverehelihten Dalccki, wäche mit dem Anton Dalccki in Gütergemeinschaft lebt, und des Robert Pirh, welher mit Agathe, geb. Fliß, in Gütergemeinschaft verheirathet ist, eingetragene, im Gemeindebezirk Parhau belegene Grundftück fol auf Antrag der Nobert und Agathe, geb. Fliß, Pirh’ihen Gheleute, zu Parchau, zum Zweck2 der Auseinapderfezung unter den Miteigenthümern am 10, August 1900, Vormittags D Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, an Gerichtsftelle, Zimmer Nr. 21, zwangêweise versteigert werden. Das Grund- ftück ift mit 36 A Reinertrag und einer Flähe von 5,67,90 ha zur Grundsteuer, mit 81 4 Nußungs- werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auezug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abscrift des Grund- buhblatts und andere das Grundstück betreffende Nachweisungen können in der Gerichtts{reiberei, Z'mmer Nr. 19, eingesehen werden. Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden aufgefordert vor Schluß des Versteigerungs- termins die Giastellung des Verfahrens herbet- zuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundftücks triit. Das Urtheil über die Erthei- lung des Zuschlogs wird am 10, August 1900, Nachmittags L124 Uhr, an Gerichrsftelle ver- Wndet werden.

Karthaus, den 20. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[97386]

Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah durch Anschlag an die Gerichtstafel vekannt gemadtem Proklam finden zur Zwanasverfteigerung der dem Bauunternehmer E Otto hieselbst gehörigen, an der Moltkestraße 31 bezw. 32 hieselbst elegenen und zu Stadibuh als Haus Nr. 989 mit

9

Garten bezw. Haus Nr. 990 mit Garten ein- getragenen Grundstücke mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endliher Regulit- rung der Verkaufsbedingungen am Freitag, den 8, Juni 1900, Vormittags 19 Uhr, .

9) zum Ueberbot am Freitag, den 29. Juni 1900, Vormittags 10 Uhr,

im Zimmer Nr. 7 des hiesigen Amtsgerichts- gebäudes statt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 20. Mai 1900 an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum Konkursverwalter im Konkurse über das Vermögen des Bauunternehmers Helmuth Otto be#ffllten Rechtéanwalt Steh zu Neustreliß, welcher Kaufliebhabern nah vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör ge- statten wird.

Ware, den 22. März 1900.

Sroßherzoglihes Amtsgericht.

[97385] Beschluß.

In Sachen des Fräuleins Helene auch genannt Magdalena Mundorf, Privatin, in Kriegsheim wohn- haft, Gläubigerin, durch Rechtsanwalt Jost in Alzey vertreten, betr. Theil, gegen

I. 1) Frau Anna Maria, geb, Stellwagen, Land- wirtbin, Wittwe des - in Framersheim wohnhaft ge- wesenen und verlebten Landwirths Michacl Bayer des Zweiten, L

9) Fobann Beyer den Zweiten, früher Landwirth in Framertheim, jeßt unbefannt wo? abwesend,

3) Nicolaus Beyer, der Dritte genannt, früher Bâtcker in Framersheim, jeßt unbekannt wo? ab- wesend, Haupt- und Solidarsuldner,

IT. 1) Jakob Shuckmann Zweiter in Schafhausen,

2) Iohann Frangel Zweiter daselbst,

3) Nikolaus Hinkel in Framersheiw,

4) Georg Deforth Vierter daselbft,

5) Peter Gratwohl daselbst,

6) Johann Philipp Nothmann Erster daselbft,

7) Iohann Seilhcimer Vierter daselbst,

8) Adam Frangel in Schafhauser, ;

9) Peter „Oinkel Dritter in Framertheim,

10) Otto Beyer in Framersheim,

j 11) Ernst Johann Göt in Framertheim, Dritt- efitzer,

wegen Zwangsvol.\streckung in das unbeweglie Vermögen.

L Die Zwangsvollstreckung wird angeordnet.

IT. Termin zur Verhandlung über die für das Verfahren erbebli&en thatsählihen und rechtlien Verhältnisse, insbesondere über Eigenthums- und Be- fibverhältnisse, Belastungen, Verpachtungen und Ver- mieibungen, Zeit, Ort und Bedingungen der Ver- steigerung wird anberaumt auf Dienstag, den 22, Mai 2900, Vormittags 10 Uhr, in dem Geschäftszimmer des unterzeihneten Richters.

IIL. Zu diesem Termine werden geladen: die Scóbuldner Nr. I. 2 und 3 oben.

Alzey, den 25. März 1900.

Großh. Amtsgericht Aljzéy.

[43178]: _; Aufgebot.

Der Büchsenmacher Heinrih Louis Weidner in Schleiz hat das Aufgebot der auf Grund des Ge- sez2s vom 26. Februar 1872 aus8gegebenen, angeblich verloren gegangenen Staats\shuldsheine des Fürsten- thums Reuß j. L. Nr. 497 und 498 Ser. V über je 20 Thaler beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. Juli 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Justizneubau, Erd- geshoß, Zimmer Nr. 3, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Gera, den 21. Sevtember 1899.

Das Fürstlihe Amtsgericht, Abtheilung für Zivilprozeßsachen. Dr. Rädler.

[95820} Aufgebot.

Nr. 3210. Auf Antrag der Witiwe des Ludwig Gmeiaer, Maria Anna, geb. Braun, in Griesbah wird der Inhaber des Aktienbriefes der Renchthal- Eisenbahngesellschaft Nr. 597 über 300 4 auf- gefordert, seine Recht: spätestens in dem auf Mittwoch, den 7. November 1900, Vorm. 10 Uhr, bestimmten Aufgebotêtermin bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden und den ge- nannten Aktienbrief vorzulegen, widrigenfalls er für kraftles erflärt wird.

Oberkirch, den 21. März 1900.

Der Gerichts\hreiber Gr. Amtsgerichis : (L. 8.) Schneider.

{95819] Aufgebot.

Nr 2967. Auf Antrag der Wittwe des Anton Nock, Katharine, geb. Braun, in Griesbach wird der Inhaber der 3 Aftienbriefe der Renchthal- (Fisenbahngesellschaft Nr, 385, 386 und 387 über je 300 M aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem auf Mittwoch, den 7. November 1900, Vorm. 10 Uhr, bestimmten Aufgebotsiermin vor dem unterzeihneten Gericht anzumelden und die ge- nannten Aftienbriefe vorzulegen, widrigenfalls sie für fraftlos erflärt werden,

Oberkirch, den 21. März 1900.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : (L. S.) Swhneider.

[58660]

Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abth. A. für Ziv.-Sah., hat unterm 17. November 1899 folgendes Aufgebot erlassen:

Es sind, wie geltend gemaht, zu Verlust ge-

gangen: Cu 1) der Mantel der den minderjährigen Taglöhners-

findern Anton, Mathilde und Alois Lindlbauer von

Geratsfkirhen. vertreten dur den Vormund Bauer Iohann Hollmaier von dort, dieser vertreten durch Justizrath Giris in München, als Erben ibres am 7. Juli 1891 oerftorbenen Vaters Alois Lindlbauer von Geratskirchen gehörigen 4 o igen EGisenbahn- Anlehens-Obligation Serie Nr. 591, Kat.-Nr. 147 504 zu 200 A, /

9) der der Braunauer’sh2zn Stiftung der Ge- meinde Wörth a. Isar, vertreten durch dex Bürger- meister Fleischmann dort, dieser vertreten dur Justizrath Riegel in München, gehörige und auf dieselbe vinkulierte 34 9/6 ige. Pfandbrief der Süd- deutschen Bodenkreditbank in München, Ser. 37 Litt. L. Nr. 153 482 zu 100 #4,

3) die beiden nachbezeichneten, dem Gastwirtb und Oekonomen Jakob Lechner in Oedenftokach gebörigen Depositenscheine der Münchenex Industrieban?k, eing. G. m. u. H., nämlich:

a. Depositenschein Nr. 1559, München, den 95. De- ¡ember 1891, unterzeihnet Pendele-FKempf, na welhem Jakob Lechuer wegen eines am 9%. De- zember 1891 erhaltenen und am 5. März 1892 rück- zablbaren Darlehens von 1090 4 Werthpapiere im Nominalwerthe von zusammen 1200 A bei der ges nannten Bank hinterlegt hat,

b. Depositenshein Nr. 1647, München, 11. Juni 1892, unterzeihnet Kempf-Luber, nah welhem Jakob Lechner wegen einzs am 11. Juni 1892 erhaltenen und am 11. September 1892 rüdckjablbaren Dar- lehens voa 1000 Werthpapiere im Nominalwerthe von zusammen 1200 A bei der genannten Bank binterlegt hat,

4) der der Privatiere Katlarina Buchner in Gerzen, vertretea durch R -A. Dr. Wafsermann bier, gehörige und auf dieselbe vinkulierte 34 9/0ige Pfandbrief der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, Serie XXXV Nr. 292 351 Litt. L. zu 1000 M,

5) die nahbezeihneten der Pfarrkirhenstiftung Tondorf, vertrèten dur die Kirchenverwaltung Tondorf, gehörigen und auf diese Stiftung vinkulierten Werthpapiere, nämlich: E

a. folgende elf 34 %/oiae Pfandbriefe der Bayeri- hen Hypotbeken- und Wechselbank:

Litt. M. Serie XXIV Nr. 22 974 zu 500 M,

Litt. N. Serie XXIIL Nr. 10799 zu 200 4,

Litt. N. Serie XX[Yÿ Nr. 56 4380 zu 200 A,

Litt. N. Serie XXVI Nr. 82 824 zu 200 A,

Litt. N. Serie XXVIII Nr. 99 676 zu 200 Æ,

Litt. N. Serie XXVIII Nr. 99 677 zu 200 M,

Litt. N. Serie XXIX Nr. 101 567 zu 200 M,

Litt. O. Serie XX1V Nr. 30 504 zu 100 M,

Liátt. O. Serie XXV Nr. 45 594 zu 100 ,

Litt. O. Serie XXVII Nr. 61 050 zu 100 Æ,

Litt. O. Serie XXVII Nr. 64312 zu 100 Æ,

b. folgende 4 °/6 ige Grundrenten-Dfligationen

Serie Nr. 96 854 1

Kafsa-Kat. Nr. 156 825 ¿u 1000 FL.,

Serie Nr. 35 675 de A

Kafsa-Kat. Nr. 50018 ê! 2% Fl,

Serie Nr. 115 050

Kassa Kat.-Nr. 199 701

Serie Nr. 115 050

Kassa Kat-Nr. 199 702 #1 Fl. leßtere beiden als Eigenthum der Pfarrkiche Ton- dorf vinkultert,

c. folgende zwei 34 %ige Eisenbahn-Anlehens- Obligationen:

Serie 165 Kat.-Nr. 16 408 zu 600 Æ,

Serie 481 Kat.-Nr. 48 037 zu 500 M,

d. folgender 34 9/0 iger. Pfandbrief der Süddeuts@en Bodencreditbank, Serie 45 Litt. K. Nr. 346 683 zu 200 M,

6) die nahbezeihneten, der Pfarrpfründestiftung Tondorf, vertreten dur den k. Pfarrer Josef Abel in Tondorf, gehörigen und auf diese Stiftung vinkulierten fünf 34 %/gigen Pfandbriese der Bayerischen Hypo- thefen- und Wechselbank:

Litt. M. Serie XXIII Nr. 16 405 zu 500 Æ,

Litt. M. Serte XXIII Nr. 39 883 zu 200 Æ,

Litt. N. Serie XXXIV Nr. 163 182 zu 200 A,

Litt. O. Serie XXIII Nr. 10936 zu 109 M,

Litt. O. Serie XXXIV Nr. 119 544 zu 100 M,

7) der dem Restaurateur Josef Mang in Max- hütte, vertreten durch R.-A. Dr. Seiß in Regens- burg, gehörige 34 %oige Pfandbrief. der Bayerischen Hypotheken- und Wech(felbank Lätt. L. Nr. 116 324 Serie XXV zu 1000 A,

8) die dem pens. Post-Ober-Kondukteur Friedrich Stübner in München gehörige Obligation Seric 1304 Kat.-Nr. 90 176 zu 300 , der 4 /gigen Prämien- Anleihe von 1866,

9) der dem Shmiedemeister Valentin Neger in Moosach, vertreten durh R.-A. Engl in München, gehörige 4 9/9 ige Pfandbrief der Bayerischen Handels» bank Litt. R. Nr. 8945 zu 200 Æ,

10) der dem Hofrath und Professor Dr. JFulius Grofse in Weimar, vertreten durch Sngenieur Emil Grosse in München, gehörige Vetantel der 49/0 igen Bayer. Eisenbahn-Anlehens- Obligation Serie Nr. 1162 Kat.-Nr. 145196 zu 400 #,

11) die dem Bauer Josef Mair in Oberau, ver- treten dur den Banquier Chr. Schaffner in Mies- ba, ursprünglih gemeinschaftlih mit der Bauers- tohter Katharina Mair von Oberau, nunmehr ihm als Erben der om 7. März 1896 verstorbenen Ka- tharina Mair allcineigenthümlih gehörigen und auf seinen und der Katharina Mair Namen vinkulierten 4 9% en Pfandbriefe der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank ?

Litt. F. Nr. 132534 zu 1000 Æ,

Litt. H. Nr. 91 068 zu 200 A,

Litt. H. Nr. 121 700 ¡u 200 M, i

12) der dem Oefonomen Johann Suiter in Dorsch- hausen, vertreten durch Justizrath Riegel in Mün- chen, gehörige 34 9/6 ize Pfandbrief der Bayerischen Handelsbank Litt. V. Nr, 19779 zu 500 M,

zu 25 FL,

13) die nahbezeihneten, dem Oekonomen Johann Schweigard in Reichertéhofen, vertreten durch Juftize rath. Riegel in München, gehörigen Werthpapiere, aus. j wi

a. 49/9 iger andbrief der Bayerischen po- theken- und Wechselbank Serie XXVI1T Nr. r Litt. F. zu 1000 M, b. 33 %/o iger Pfandbrief der Süddeutschen Bodenkreditbank Serie 42 Läitt. E. Nr. 273 907 zu 1000 Æ,

14) die dem Rentier Otto Shmid in München, vertreten durch R.-A. Ofner in München, gehörige Obligation des 4 °%/o igen allgemeinen Anlehens Serte Nr. 59, Kat.-Nr. 14 544 zu 200 M,

15) die nahbezeihneten, dem Dekonomen Leot- hard Hinterholzer in Poing, vertreten durch Justiz- rath Riegel in München, gehörigen Werthpapiere, nämli:

a. 4 /iger Pfandbrief der Bayer. Handelsbank Litt. R. Nr. 34850 zu 200 M,

_b. 49/oiger Pfandbrief der Bayer. Vereinsbank Serie X1V Litt. D. Nr. 76 004 zu 200 4,

c. 3E %iger Pfandbrief der Süddeutshen Boden- kreditbank Serie 39 Litt, K. Nr. 227 959 zu 200 4,

16) die nachbezeichneten, den Anwesentbesitzerivnen Ottilie und Walburga Brunner in Kleins{herzhausen, vertreten durch Justizrath Riegel in München, ge- höôöcigen Werthpapiere, nämlich:

a. folgende zwölf 35 °/oige Pfandbriefe der Bayer. Vereinsbank :

Litt. Serie VI Nr. 30 807 zu 200 M,

Litt D. Serie VIII Nr. 41733 zu 200 ,

Läitt. Serie IX Nr. 48 298 zu 200 #,

Litt. Serie 1X Nr. 48 299 zu 200 Æ,

Litt. D. Serie IX Nr. 49 648 zu 200 Æ,

Litt. Serie X Nr. 25 745 zu 100. #4,

Litt, Serie X Nr. 28 067 zu 109 A,

Litt. Serie X11 Nr. 34 400 zu 500 M,

Litt. D. Serie XT Nr. 58 276 zu 2c0 #,

Litt D. Série XI Nr. 63 210 zu 200 M,

Litt. D. Serie XI Nr. 63 786 zu 200 M,

Litt E. Setxie XII Nr. 32310 zu 100 4,

b. der 3X 9/oige Pfandbrief der Süddeutschen Boden- krediibank Serie 38 Litt J. Nr. 167 108 zu 500 ,

17) folgender, der Regterurgéfunktionärstohter Emma Sedlmayr in Traunstein, vertreten dur JFastizrath Kleinshroth in München, auf das am 24. Mai 1899 erfolgte Ableben des Regkerungss funktionärs Alois Sedlmcyr, gehörige Versicherungs- schein ter Bayerischen Hypotheken- und Wechsel- bank Nr. 6888, Fo. 215 G. B. 1II, d. d. Münden, den 29. Juli 1862, unterzeichnet von Ed. Brattler und Gottschall, inhaltlich defsen die genannte Bank das Leben des K. Regierungsfunktionärs Josef Alois Ludwig Sedlmayr in München auf Lebensdauer für die Summe von 600 Gulden Bank-Valuta ver- sichert und ih verbindlih macht, nah dem Tode des Versicherten die Versiherungssumme ât den Inhaber des Scheines auszuzahlen.

Auf Antrag der vorbezeichneten Eigenthümer bezw. deren Vertreter werden nun die allenfalisigen In- haber der genannten Papiere aufgefordert, ihre Rechte hierauf bis spätestens im Aufgebotstermine vom Samêtag, 23. Juni 1900, Vornutittags 10 Uhr, im diesgerichtlihen Sißungszimmer Nr. 16/0 im Justizpalast anzumelden und die vor- aufgeführten Papiere vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

München, am 23. November 1899.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Prestele. [92047] Aufgebot.

Die Wittwe des R -chtsfkonsulenten Heinri Mitwich, Susanne, geb. Biebricher, zu. Eppftein i. T. hat das Aufgebot von fünf, die Nummern 081, 082, 083, 084, 085 tragenden Kurscheinen der Gewerk- {haft Nafsauer Blei- & Silber-Erzbergwerke Bach- berg Nafsau a. d. Lahn beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 7. November 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte an- beraumten Aufgebotstermine seiné Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Naffau, den 8. März 1900.

Königliches Amtsgericht. [58936] Aufgebot, 2

Die Nachbenannten baben das Aufgebot folgender verloren gegangener, von der Wilhelma in Magde- burg, Allgemeinen Versiherungs-Actiengesell schaft aus- gestellten Urkunden beantragt: j

1) Der Kaufmann Oêwald Hauenstein zu Anzers- münde betreffs des Hinterlegungssheins vom 26. April 1893 über die Verpfändung der für ihn ausgestellten Lebensversiherungspolice Nr. 18 764 über 3000 4

2) Die Wittwe Anna Becker, geb. Leyfaht, in Zoppot betreffs des Hinterlegungsscheins vom 5. März 1896 über die Verpfändung der für ihren Ehemann, den Pfarrer Ernft Otto Gustav Becker in Zoppot ausgestellten Lebensversicherung8police Nr. 12 254 über 10 000 M L

3) Der Kaufmann Max Schwarz in Pyrig be- treffs des Hinterlegungssheins vom 29. August 1898 über die Verpfändung der für ihn auggeftellten Leben8versiherungspolice Nr. 13 880 über 10 000 4

4) Der Wirth und Schreinermeifter Johann Carl Fourmanuu in Illingen betreffs des Hinterlegungs- \heins vom 22. August 1887 über Verpfändung der für ibn ausgestellten Ausfteuer- und Spareinlagen- Versicherunagspolice Nr. 7905 über 3000 # i

5) Die Wittwe Elise Rabe, geb. Ohlwein, in Cassel betreffs der für sie aufgeftellten Lebens- ver\iherungspeolice Nr. 7626 über 750

6) Fällt weg. \

7) Der Rechtsanwalt Dr. H. Levison in Düfsel- dorf als Verwalter d-8 Konkurses über das Ver- mögen des früheren Notars Krause zu Düfseldorf

D

oOECHEHBOD

betreffs des Hinterlegungsscheins vom 11. April 1896

5 f O i irr S M R C E O Var t I E E i cs Ce d R L Sri 3