1901 / 152 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[26584] Bekanntmachung.

Behufs planmäßiger Tilgung der nachbenannten Anleihen der Stadt Königsberg i. Pr. sind folgende Nummern ausgeloost worden:

Anleihe von 1885.

Serie T Läitt. D. Nr. 74 78 88 93-99 à 1000 «, Litt. E. Nr. 53 66 89 185 189 192 à 500 e, Litt. F. Nr. 71 72 77 81 82 84 85 87 93 204 à 200 #.; Serie Ix Litt. D. Nr. 343 344 à 1000 /(, Litt. E. Nr. 410 560 641 642 à 500 #, Litt. F. Nr. 260 263 265 267 272 275 278 284 292 293 295 300 305 307 316 326 331 337 339 468 475 477 479 493. 496 à 200 Æ.; Serie [V Litt. E. Nr. 1508 1514 1520 1565 1569 1572 1580 1583 1587 1590 1594 1599 à 500 4, Litt. E. Nr. 751 752 753 754 755 T56 757 758 759 761 762 780 782 789 832

à 200 M.

Anleihe von 1886.

, Serie V. Sämmtlihe no< im Umlaufe befind- lihen Stücke, nämlich: Litt. G. Nr. 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 421 422 423 424 425 427 430 431 432 434 436 437 438, 440 441 443 444 445 446 448 449 450 451 452 453 454 455 456 458 459 462 463 464 465 466 468 469 471 472 473 475 476 477 478 480 481 483 484 485 486 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 à 1000 M; Serie VII Litt. H. Nr. 925 928 932 934 937 940 949 958 959 960 969 1061 1062 1063 1091 1092 1093 1094 1095 1096 à 500 M.; Serie VIII Litt. W. Nr. 1231 1232 19233 1234 1236 1237 1238 1239 1240 1241 1243 1244 1250 1251 1252 1254 1255 1256 19258 - 19263 1264 1265 1272 1273 .1274 1275 1280 à 500 b.; Serie IX Litt. J. Nr. 467 469 470 472 473 475 476 477 479 481 489 483 484 485 486 487 B if 490 491 492 493 494 495 à 200 M.

iese Rückzahlung am 1. Oktober 1901 mit dem Be- merken gekündigt, daß die Kapitalbeträge gegen Nü>- gabe der Stü>ke und der dazu gehörigen Zinsscheine und Talons vom L. Oktober 1901 ab bei der

(esigen Stadt-Hauptkasse oder bei den für die Anleihen in Berlin bestchendeu Zahlstellen in Empfang genommen werden können.

, Mit dem 1. Oktober 1901 hört die Verzinsung dieser Obligationen auf, und wird der Betrag der etwa fehlenden Zinskupons der späteren Fälligfeits- termine vom Kapital in Abzu ebracht.

In Berlin fungieren als Zahlstellen die auf den Zinsscheinen benannten Firmen und, soweit solche daraus nicht ersihtlih sind, die Sechandlungs-

SoCetitt und das Bankhaus Nbt. Warschauer | 1

o. Königsberg i. Pr., den 19. März 1901. Magistrat Köuigl. Saupt- und Residenzstadt.

26249]

etrifft Aufkündigung der ausgeloosten Kreis-

Obligationen und Auleihescheine des Kreises Grof:-Warteuberg.

Bei der am 17. Juni d. Is. gemäß den Bestim- mungen der Allerhöchsten Privilegii vom 10. April 1872, 14. November 1881 und 22. September 1886 stattgefundenen Ausloosung der zum 2. Januar 1902 einzulöfenden Groß-Wartenberger Kreis- Obligatioueu bezw. Anleihescheine 1., 11. und IT1. Ausgabe sind im Beisein eines Notars nach- stehende Nummern im Werthe von zusammen 10700 Æ gezogen worden, und zwar:

‘a. von den‘ am L. August 1872 fertigteu Kreis-Obligationen: L. Ausgabe.

Lätt. A. Nr. 12 über 3000 M,

Litt. B. Nr. 45 über 1500 4;

Þ. von den am 31. Dezember 1881 aus- gefertigten Kreis-Auleihescheinen: L. Ausgabe.

Litt. A. Nr. 40 und 75 übet je 1000 \( = 2000 6,

Läitt. B. Nr. 134 und 158 über je 500 M =

.: 1000- M; ‘C. von den am 30. Juni 1888 ausgefertigten Kreis-Anleihescheinen: FII. Ausgabe.

Läitt. A. Nr. 42 und 57 über je 1000 M = 2000 M,

Läitt. B. Nr. 200 und 210 über je 500 M = 1000 Æ, 4

Lätt. C. Nr. 292 über 200 M.

Indem vorstehend bezeichnete 3309/6 ige Kreis- Obligationen bezw. Anleihescheine zum 2. Januar 1902 hiermit gekündigt werden, werden die Inhaber derselben aufgefordert, den Nominalwerth gegen Zurüdlieferung der Kreis-Obligationen bezw. Anleihe- scheine im kursfähigen Zustande nebst Talon (An- weisung) und den dazu gehörigen Zinskupons Serie VII von Nr. 8 ab der. 1. Ausgabe, Zins- schèine V. Reihe von Nr. 8 ab der Il. Ausgabe und Zinsscheine T1. Reihe von Nr. 8 ab der I1T. Ausgabe gegen Quittung vom 2. Januar 1902 ab mit Ausnahme der Sonn- und Festtage bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst in Empfang zu nehmen. Vom“ L Januar 1902 ah findet eine weitere Verzinsung der hiermit gekün- digten Kreis-Obligationen 2c. niht mehr ftatt. Der Werth der etwa niht zurü>gegebenen Kupons bezw. Zinsfcheine wird bei der Auszahlung vom Nominal- werth in Abzug gebracht werden. s

Grofß-Wartenberg, den 18. Juni 1901.

Der Kreis-Aus\<huf. Gf. Dönhoff.

ausge-

[25921] Folgende am 14. Juni 1901 ausgelooste An- lei AEinte der Stadt Oranienburg de 1880 1. Ausgabe Buchstabe A. zu 500 M. Nr. 48 9, Buchstabe 1. zu 200 /(. Nr. 334 587 496 70 398 109 536 363 274 47 159 303 297 508 591 444 242, f Buchstabe ©. zu 100 Nr. 46 113 14 werden zum 2. Januar 1902 hiermit ihren In- habern gekündigt. , Ueber diesen Termin hinaus erfolgt cine Ver- zinsung derselben ni<ht. Die genannten Anleihescheine sind nebst den dazu gehörigen, nah dem 2. Januar 1902 fällig werdenden Zinsscheinen und nebst Zins- erneuerungs\cheinen in kursfähigem Zustande zur Ein- lösung an die Kämmerei-Kasse abzuliefern. Jür die êétwa fehlènden Zinsscheine wird der Betrag vom Ablösungskapital abgezogen. Orauieuburg, den 17. Juni 1901. ¿ i Der Magistrat.

Obligationen werden den Inhabern zur | {h

[96627] Bekanntmachung.

Behufs planmäßiger Tilgung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. November 1892 ausgegebenen 4 prozentigen Anleihescheine TTL. Emission der Stadt Frankfurt a. Oder find am 18. Februar d. J. nachstehende Stücke zur baaren Rückzahlung am 1. Oktober d. J. durch das Loos bestimmt worden :

Buchstabe A. über 5000 M. Nr. 70.

Buchstabe V. über 2000 M Nr. 86.

Buchftabe C. über 1000 M die Nrn. 209 345 438 469.

543 805 841 964.

Buchstabe E. über 200 4 die Nrn. 1032 1034 1063 1161 1196 1224. _ Die Auszahlung dieser Anleihescheine erfolgt zu ihrem Nennwerthe vom 1. Oktober d. Je ab gegen Nückgabe des Anleihescheins und der P ei unserer Kämmerei-Kasse, und hört die Ver- zinsung mit diesem Tage auf.

Frankfurt a. Oder, den 19. Februar 1901.

Der Magistrat.

[103418] Bekanutmachung.

Bei der am 20. Februar d. Js. vorgenommenen Ausloosung der im Jahre 1901 ‘zu tilgenden Kreis-Obligationen 11. (zweiter) Emission sind folgende Nummern gezogen worden :

itt. A. zu 2000 A:

Nr. 25.

Litt. B. zu 1000 : Nr. 22 38 64 77 99. s Litt. C. zu 500 4: Nr. 3 50 85 87 127 132-145. Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Se G nebst den noch nicht fällig gewordenen Zins heinen (Reihe 6 Nr. 9—10) und den Zins- einanweisungen vom L, Oktober d. Is. ab in kursfähigem Zustande bei der hiesigen Kreis- Kommunal-Kasse zur Einlösung vorzulegen. Mit dem 1. Oktober d. Is. hört die Morefntuns der aus- geloosten Obligationen auf.k; Für fehlende Zinsscheine Nr. 5—10 wird deren Werthbetrag vom Kapital in Abzug gebracht. Rathenotv, den 9. März 1901. Der Kreis-Ausschuß des Kreifes Westhavelland. von Miquel.

[102181]

Folgende am 8. März 1901 ausgelooste An-

1e Det der Stadt Oranienburg do 1881 . Ausgabe:

Buchstabe A. zu 500 M Nr. 38 65 104, Buchstabe B. zu 200 4 Nr. 30 737-19 350

895 263-828 33 736 844 600 185 857 276 52 909

286 575 535 485 784 184

werden zum L. Oktober d. Js. hiermit ihren

Inhabern Gra

Ueber diesen Termin hinaus erfolgt eine Ver- insung derselben niht. Die genannten Anleihe-

bete nd nebst den dazu ge örigen, na< dem

1. Dftober 1901 fällig werdenden ins\ einen und

nebst Zinserneuerungss<éinen in kursfähigem Zu-

Buchstabe D. über 500 4. die Nrn. 501 517 | d

[28058]

Die am 21. Dezember 1900 ausgeloosten Schuldverschreibungen der Rostocker Stadt- Anleihe de 1895, als:

Litt. A. Nr. 150 168 473 658 à 3000 M,

Litt. B. Nr. 962 992 1350 1369 1403 1416 1496 1968 2022 2201 2206 à 1000 M.

Litt. C. Nr. 2696 2989 3340 3947 3958 4065 4392 4398 4480 4555 4568 4588 à 500 M,

sind vom 1A. Juli d. Js. ab bei der Stadt- kasse zu Rostock, der Dresdner Bank zu Berlin, der Filiale der Dresdner Bauk zu Hamburg, er Bremer Bauk, Filiale der Dresdner Bank zu Bremen und der Deutscheu Vereins- bank zu Frankfurt a. M. einzulösen.

Aus früheren Ausloosungen restieren:

Litt. A. Nr. 50 à 3000 M

Litt. B. Nr. 1147 1382 à 1000 4

Litt. C. Nr. 2922 2925 à 500 M

Gegeben im Gewettgerichte.

Rostock, den 24. Juni 1901.

Fr. Die>kmann, Gew.-Sekr.

[21558] Bekanutmachung.

Bei der am 13. Mai d. J. {stattgehabten plan- Det Ausloosung der auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums vom 30. September 1889 aus- gefertigten Anleihescheine der Stadt Aken a. E. I. Ausgabe sind folgende Nummern gezogen

worden: Buchstabe A. über 500 M.

Nr. 108 150 206 215 273 312 328 366.

Buchstabe W. über 200 M. Nr. 17 70 89 111 128 168 175 193 330 356. Die Inhaber der vorbezeichneten Anleihescheine werden hierdur<h aufgefordert, gegen Rückgabe der- selben und der dazu gehörigen ins\cheine und An- weisungen den Nennwerth der Anleihescheine bei der hiesigen Kämmerci-Kasse vom 2. Januar 1902 ab in Empfang zu nehmen. #9 i Vom 1. Januar 1902 ab hört die Verzinsun der ausgeloosten Anleihescheine auf. Für fehlende Zins- ane wird deren Geldbetrag vom Kapital in Abzug gebracht. Aken, den 13. Mai 1901.

Der Magistrat. Fischer.

[99937] Wandsbeker Stadt-Anleihe von 1881. Neunzehnte Ausloosung. Es sind folgende Nummern gezogen worden : : Litt. A. Nr. 14 18 35 115 202 207 über je 2000 M. Litt. B. Nr. 319 339 452 460 536 661 666 678 752 761 770 781 über je 1000 M Läitt. C. Nr. 904 936 990 997 1039 1118 1235 1261 1306 1369 1386 über je 500 M ; Rückzahlung vom 1. Oktober d. Js. ab bei der hiesigen Stadtkasse, der Vereinsbank in Hamburg und der Sechandlungs-Societät in Berlin gegen Rückgabe der Anleihe|cheine, der no< nicht fälligen Zinsscheine und der Zins\scheinauweisungen. ie Verzinsung dex gezogenen Nummern hört mik Den Tage des tember d. J;

stande zur Einlösung an die Kämmerei-Kasse ab- zuliefern. a : Für die etwa fehlenden Zinsscheine wird der Be- trag vôm Ablösungskapital abgezogen. Ovanienbura: den 9. März 1901. Der Magistrat. [98715] 2E s ¿4 Von den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- legiums vom 13. Februar 1865 ausgegebenen Kreis- Obligationen sind bei der diesjährigen planmäßig erfolgten Ausloosung die Obligationen : Latt. ANr. 2-12; Liítt. C. Nr. 2 15 29 33 42 69 84 103 123 139 157 159 173 187 202 204 215 266 283 285 ezogen worden. A iese Obligationen werden hiermit den Jnhabern gekündigt und leßtere aufgefordert, vom 1. Of- tober l. J. ab den Nennwerth derselben mit den bis dahin fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Obli- gationen und der dazu E en Zinskupons der späteren Zinstermine bei der Kreis - Kommunal- Kasse hierselbst in Empfang zu nehmen. Kolmar i. P., den 1. März 1901. Der Vorsißeude des Kreis-Aus\chusses: von Shwichow, Königlicher Landrath, Geheimer Regierungsrath.

[28057] Mexican 5 per Ceut. Consolidated Externa! Loan of 1899.

Notice is hereby given that the Bonds of this Loan, the numbers and perticulars ot which: are given below, and which have been purchased in pursuance of the stipulations contained in Article 4 of the Agreement relating to the same, dated 1st, 2nd and 3rd July, 1899, were, together with the Coupons belonging to said Bonds from the 1s8t day of July, 1901, to the 1st d-y of January, 1915, this day pro- dured cancelled to the undersigned Notary.

35 Bonds: Nos. 843 845 846 1797 1862 1863 1914 1926 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1936 1937 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 194911950 1951 1952 1953 1954 1955 for L 1000 each, Series A.

£ 35 000

82 Bonds: Nos. 5849 6455 6456 6458 7568, 9309 11567 12646 12647 12648 12665 12666 12667 12668 12669 12670 12671 12672 12673 12674 12675 12676 12677 12678 12679 12680 12681 12682 12683 12684 12685 12686 12687 12688 12689 12690 12691 12692 12693 12694 12695 12696 12697 12698 12699 12700 12701 12702 12703 12704 12705 12706 12707 12708 12709 12710 12711 Pt 2D L214 12619 A2CLO I2TLE 1218 12/19 12720 12721 12722 12728 12724 12729 12726 12727 12728 12729 12730 12731 12732 12733 12734 12735

12736 for £ 500 each, SeriesB.. , ,„ 41000

3 Bonds: Nos. 160518 180687 180688 for £. 20 „cách, Series E , 60 æ& 76 060

London, 24ih June, 1901. Luis Camacho, Financial Agent of the Mexican Government : John Venn, Notary Pabliec, 90, Gresham House, Old Broad Street, E.C.

E Ae

ep i s. auf. udig ist no< die Schuldverschreibung O Nr. 1133 über 500 M, deren Einlöfung in Erinnerung gebra<t wird. Wandsbek, den 5. März 1901. Der Magistrat. Rauch.

[103352] Bekauntmachung. Ausloosung i von Weißenfels’er Stadt - Auleihescheiuen. Bei der heute P 02/4s planmäßigen zwölften Ausloosung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 6. Oktober 1886 ausgefertigten 4 9/igen Weißtenfels’er Stadt- Anleihescheine p behufs Tilgung zum 1. Oktober 1901 folgende Nummern gezogen worden : Buchstabe A. über 1000 4: Nr. 12 55 77 194 250 283 360 362 und 366. Buchstabe B. über 500 4. Nr. 97 190. 232 237 239 264 307 319 421 474 504 520 560 663 686 735 760 761 und 800. Buchstabe €©. über 290 M4.

Nr. 8 21 24 85 129/135 227 261 295 483 486 494 517 533 603 629 677 683 740 802 833-982 und 990. / i G

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden ersucht, dieselben am A. Oktober 1901 an die Stadt- Hauvtkasse hier zum Nückempfang des Darlehns vorzulegen. Die Auszahlung der Nennwerthe eit an diesem Tage an die Vorzeiger der Anleihescheine gegen Aushändigung derselben nebst den für die fernere Zeit beigegebenen Zinsscheinen und Anweisung zur Empfangnahme der dritten Reihe Nene

Die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine hört mit dem 1. Oktober 1901 auf, und wird der Betrag von da ab laufender, nicht mit eingelicferter Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht.

Rückständig sind:

Von der Ausloosung zum 1. Oktobex 1900: Buchstabe B. Nr. 184 und 315 über 500 M Buchstabe C. Nr. 473 über 200 M Weißeufels, den 12. März 1901.

e Der Magistrat. Trinius.

[99936] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöften Privilegiums vom 2. Februar 1881 ausgefertigten UAnuleihe- scheinen der Gemeiude Steglihz 00 nach Vor- chrift des Tilgungsplaues zur Einziehung im Jahre ¡901 ausgelooft wo1den : Von dem Buchstaben A. über 509 die Nummern 22 38 149 150 151 236 300 301 377 406 407. :

Von dem Buchstaben W. über 200 6. die

S 168 nA Bit

le Jnhadber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleihescheine nebst den nah dem 1. Oktober 1901 fällig werdenden Zinsscheinen und den hierzu gehörigen Zinsschein-Anweisungen vom A, Oktober 1904 ab bei der Teltower Kreis-Kommunal-Kasse, Berlin W., Viktoriastraße 18, einzureichen und den e der Anleihescheine dafür in Smpfang zu nehmen.

Mit dem 1. Oktober 1901 hört die Verzinsung der ausgeloosten E auf. Für fehlende 2ins- scheine wird deren Werthbetrag vom Kapital ab- gezogen.

Steglitz, den 1. März 1901.

Der Gemeinde-Vorstand. Zim mermannu.

der 4 9% Anleihe vom Bahre 18

[100871] Bekanntmachung. R Von der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 16. Juli 1884 zu Chausseezwe>en ausgegebenen 33 9/gigen Kreis-Anleihe des Kreises Darkehmen, zweite Ausgabe im Gesammtbetrage von 150 000 sind nah dem Amortisationsplan im Jahre 1901 2800 Æ zu tilgen. j Bei der Ausloosung am 26. Oktober v. J. sind nachstehende Nummern gezogen:

A. 20 à 1000 M. = 1000 ER. 39, 59 à 500 f = 1000 M C. 47, 65, 116, 155 à 200 A = 800 M.

2800 t.

Die mit vorstehenden Nummern bezeichneten Kreiß- Obligationen des Kreises Darkehmen werden den -M- habern zum L. Oktober d. J. mit der Auffor, rung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Nü>- gábe der Obligationen in kursfähigem Zustande, #0- wie der dazu gehörigen, erst na< dem 1. Oktober 1901 fälligen Kupons und Talons zu der gedachten Verfallzeit bei der M IE Kreis-Kommunal-Kasse in Empfang zu nehmen. :

Die Vebersending der Valuta durch die L kann ebenfalls erfolgen, dieses geschieht jedo<h auf Gefahr und Kosten des Empfängers. i S

Vom 1. Oktober 1901 hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf, und wird® der Werth der nicht eingelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung von dem Kapital in Abzu A s

Darkehmen, den 5. Var é

raus des Kreis-Auss\chusses: Der Vorsitzende: Eggert.

[104211] Bekanntmachung. 4 0/0 Anleihe der Städt Schöncöerg vom

Jahre 1892. _ E Auf Grund des dur das Allerhöchste Privilegium der Gemeinde Schöneberg ertheilten Rechts werden sämmtliche, no<h in Umlauf befindliche bis zum 1. Oktober 1900 nicht aus- gelooste Stücke der oben bezeichneten Au- leihe L den Inhabern hiermit zum L, Oktober 1901 ge- kündigt. ; b Wir fordern die Inhaber der no< in- Umlauf be- findlichen Anleihescheine auf, diese unter Zieasiteine der nah dem 1. Oktober 1901 fälligen Zin ih und der dazu gehörigen Zinöschein-Anweisung X, Oktober a 144 a. entwederbeiunserer Stadt-Hauptka e, Kaiser: Wilhelmplayz 3, Erdgeschoß re<ts Zunmer 2 oder , b. bei dem Berliner Bank - Institut Josef Goldschmidt & Cie. zu Berlin, Französische- traße 57/58, oder L C. be e Bankhause Ephraim Meyer « Sohn in Haunover zum Nennwerth einzulösen. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen. / / Mit dem 1. Oktober 1901 bört de Verzinsung auf. ) O T E L e.

Schöneberg, 49 20. S N

[25919] Bekanntmachung. i Bei der am 21. Mai d. Is. nach dem aufgestellten Tilgungsplane stattgehabten Ausloosung von den

| auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom

23. Juli 1888 (G.-S. S. 264) ausgegebenen vier-

rozentigen Kreis - Auleihescheinen sind nach- tehende Anleihescheine zur Tilgung im Jahre 1901 gezogen worden :

Litt. A. Nr. 27 über 2000 4,

Litt. B. Nr. 54 über 1000 M,

Litt. C. Nr. 28 über 500 M,

Litt. C. Nr 10 über 500 M i:

Diese Anleihescheine werden den Inhabern hier- dur mit der Aufforderung gekündigt, die Kapital- beträge vom 2. Januar 1902 ab bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse oder bei der Deutschen Gcenosseuschaftsbauk von Sörgel, Parrisius & Comp. in Berlin oder bei dem Bankhause von Emil Salomon junior in Berlin gegen Nü>kyabe der U otine und der dazu gehörigen Anweisungen nebst Zinsscheinen Reihe 11 Nr. 7 bis 10 in Smpfang zu nehmen.

Schwerin a. W., den 17. Juni 1901,

Namens des Kreis-Aus\chusses der Vorsitzende: von Brandis. [97448] Vekanntmachung.

Bei der am 18. d. Mts. stattgehabten fiebenzehnten Verloosung der in eis des Allerhöchsten Privilegiums vom 10. Dezember 1883 ausgefertigten vinzial Anleibe nmerschen 3/%igenu Pro-

nziagi-Anleihescheiune A. ( Ì i R tummern: Ausgabe sind die

uchstabe C. Nr. 237 über 1000

Buchstabe E. Nr. 21 62 71 109 111 139 177

202 203 225 327 361 383 388 420 473 503 993 602 652 660 774 803 814 839 862 899 919 924 933 940 950 972 987 = 34 Stü à 200 f. = 6800 M gezogen aen, derselk le Znhaber derselben werden aufgeforde Ueberreichung der Feiogeiten Provinzial Unt elte 00a und der dazu gehörigen Zinsscheine Nr 16 bis

T c t 16 i eins{l. 23 nebst Anweisung die Kapitalbeträge hei

der Provinzial-Hauptkafse hierselb 95 bei der neuvorpommerschen Schulden Tina Kasse zu Stralsund während der Vormittags- stunden vom' 1, Oktober 1901 ab (die Sonn- tage ausgenommen) in Empfang zu ‘nehmen.

Für etwa fehlende Zinsscheine wird dexr Betrag vom Kapital abgezogen. x

Die Verzinsung hört mit dem 30. September 1901 auf. !

Die Inhaber der bereits in früheren Jahren

ezogenen Pommerschen 31 °/oigeu Provinzial- i

uleihescheine: :

L. Ausgabe Buchstabe 1. Nr. 1000 über 200 4,

111. Ausgabe Buchskabe A. Nr, 194 200 über je 5000 Æ, C. Nr. 219 542 641 über je 1000 M, D. Nr. 552 561 568 721 827 931 über je 500 4, E. Nr. 425 435 477 521 über je 200 s

werden gleichzeitig an die Abhebung der “Geld- beträge derselben unter dem Hinweis darauf erinnert, daß die Verzinsung bereits S N

Stettin, den 23. Februar 1901, Der Landeshauptmanu der Provinz Pommern.