1901 / 152 p. 30 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[28124] Konkursverfahren. :

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Scheffler, handelnd unter der Firma „Gebrüder Scheffler“, Tuch- und Maß- geschäft zu Cöln, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Cöln, den 26. Juni 1901.

_ Königliches Amtsgericht. Abth. IT[!. [28321] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Installateurs Bernhard Ganß in Darmstadt wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben. :

Darmstadt, den 24. Juni 1901.

Ses Amtsgericht 1. Veröffentlicht: Nies, H.-Gerichts\chreiber. [28102] Beschluß. p

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Schnittwaarenhändlerin Auguste Marie ver- ehel. Schauer, ges Hofmaun, in Kreischa, wird hierdurh aufgehoben, na<hdem der im Vergleichs- termine vom 6. ‘Mai 1901 angenommene Ipangs vergleich dur re<tskräftigen Beschluß vom 6. Mat 1901 bestätigt worden ist. :

Dippoldiswalde, den 26. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. [28076] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren ‘über das Vermögen des Kaufmanns Jakob Murawski in Dirschau wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Dirschau, den 21. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. [28318] A ESAAURE.

In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Orwitz dahier, hat das K. Amtsgericht Eichstätt unterm 27. ds. Mts. O dahin erlassen Das Konkurs- verfahren über das Vermögen des Kaltfmanns Georg Orwiß zu Eichstätt wird als durch rehtsfräftig be- stätigten Zwangsvergleich beendet aufgehoben.

Eichstätt, den 27. Juni 1901.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Gebhard, K. Sekretär. [28344] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bauunternehmers Ernst Tilla> in Lebus wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Fraukfurt a. O., den 19. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

[28108] Konkursverfahren. _Nr. 27 966. as Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Josef August Conrad in Freiburg i. B. wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und nach vollzogener E lung durch Beschluß Gr. Amtsgerichts ierselbst vom 21. d. Mts. wieder aufgehoben. E

Freiburg, den 24. Juni 1901. Der Gerihtsscreiber Gr. Amtsgerichts: Mohr. [27403] Konkursverfahreu.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 25. Februar 1901 verstorbenen Müllers Gustav

Leipzig, Arndtstr. 21, wird na< Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Leipzig, den 25. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11A !. [28117] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Eleonore Auguste Elvira Schmidt, Inhaberin eines Schuhwaaren- und Serrengarderobe- geschäfts in Leipzig, Windmühlenstr. 18, Wohnung: Carolinenstr. 13, wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Leipzig, den 25. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11 A1, [27425] Bekanntmachung.

In dem Sally Sänger'schen Konkursverfahren soll die Schlußvertheilung erfolgen. Hierzu find 877 M 93 -$ - verfügbar. Nach dem auf der Gerichts- schreiberei 1 des Königlichen Amtsgerichts hierselbst niedergelegten genehmigten Vertheilungsplane sind dabei 17 567 J 39 4 nicht bevorzugte Forderungen zu berü>sichtigen.

Löbau, Wpr., den 27. Juni 1901.

Michalowsky, Konkursverwalter. [28103]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Moritz Robert Köckeritz in Cölln a. E. wird zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsichtigenden Forderungen und zur Beschluß- fafsung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren o O Ne E O auf den 18. A

„_ Vormittag r, vor dem hiesigen Königlichen Amtsgerichte bestimmt. hiesig Meißen, den 21. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. [28104]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirths Emil Clemens Kühn in Ober- lommaßs< wird zur Prüfung der nachträglich ange- meldeten Forderungen Termin auf den 22. Juli 1901, Vormittags !10 Uhr, vor dem hiesigen Königlichen Amtsgerichte bestimmt.

Meißen, am 25. Juni 1901. Königliches Amtsgericht. [28078] Bekanntmachung.

In der Handelsmann Friedrich Meyer'schen Konkurs\ache „wird der in unserer Bekanntmachung vom 20. Juni 1901 anberaumte Termin aufgehoben und neuer Termin auf den 23. Juli 1901, Vormittags 9 Uhr, zur Abnahme der Schluß- re<nung anberaumt. Mittenwalde eret den 24. Juni 1901.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [28071]

Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ernst Schwemer, in Firma August Schwemer, wird na< erfolgter bhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben. Neu-Ruppin, den 25. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. [28061] Konkursverfahren. y er

Saalfeld in Gardelegen ist zur Abnahme der S zur Edebung von Einwendungen gegen das Sch ußverzeihniß und zur Beschlußfassung er Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögensstü>e der Termin auf den 12. Juli 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amt3- erihte hierselbst bestimmt. Schlußrechnung und

lußverzeichniß sind auf der Gerihts\chreiberei S A i A

Gardelegen, den 20. Juni 1901.

: euer, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [28130] Beschluß.

Das am 13. Juni 1901 an die Inhaber ana Gebrüder Grote zu Gelsenkirchen, den auf- mann Ferdinand Grote zu Gelsenkirchen und den Kaufmann Hermann Grote zu Düsseldorf, rose allgemeine Veräußerungsverbot wird auf- gehoben.

Gelsenkirchen, den 25. Junt 1901.

Königliches Amtsgericht. [28133] Bekauntmachung. In der Carl Preis'’schen Konkurssache von Glatz soll die Schlußvertheilung erfolgen. Hierzu fn 902 e. 86 F verfügbar. Zu erüdsichtigen sind bevorre<tigte Forderungen mit 64 4 84 A und niht bevorrehtigte Forderungen im Betrage von 24290 M 95 „. Bn den 26. Juni 1901. ; ustav Mihlan, Konkursver E,

[28123] K, Württ. Amtsgericht Hal

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Drehers und Bauers Melchior Groß von Ma aates ist wegen Mangels einer den Kosten des

erfahrens entsprechenden Konkursmasse dur Beschluß vom Heutigen eingestellt worden.

Den 26. Juni 1901. Stv.Gerichtsschreiber Seeger. [28088] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Philharmonischen Gesellschaft Tivoli, Aktiengesellschaft in Hannover ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Sao Termin auf den 13, August 1901, ormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier, Am Cleverthor Nr. 2, Zimmer Nr. 6, anberaumt.

Hannover, den 26. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. 4 A. [28089] Konkursverfahren. L

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Anua Oldemeyer, geb, Ebhardt, Jn- haberin der Firma Paul H. Ballauff Nachf. zu Hannover ist zur Prüfung der nachträglih an- gemeldeten Forderungen Termin auf den 27. August 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hier, Am Cleverthor Nr. Li Zimmer Nr. 6, anberaumt.

Hannover, den 26. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. 4A. [28087] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns August G. Schmidt in Linden wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Hannover, den 27. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. 4 A. L out s fa e Ea ögen d Konkursverfahren über ermögen des Séhneidermeister. i

4 [28113]

6 Christian August Geyer in | W

Das Konkursverfahren über den Nachl weiland Eheleute Schuhmacher Max Horst- maun und Nomde, E Hansen, in Niebüll wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Niebüll, den 24. Juni 1901. :

Königliches Amtsgericht. [28111] Bekauntmachuug. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Zigarrengeschäftsinhaberin Käthe Selbig in Nürnberg wird als dur Schlußvertheilung beendet na< Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Nürnberg, 26. Juni 1907. K. Amtsgericht. [28112] Bekauntmäáächung.

Das ‘Konkursverfahren über das Vermögen der Hausbesizers- und früheren Gastwirths- Eheleute Thomas und Anua Güthner in Nürnberg wird als dur< Schlußvertheilung beendet na Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Nürnberg, 26. Junt 1901. K. Amtsgericht. Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Restaurateurscheleute Christian und Lisette Gehrling in Nürnberg wird als dur<h Schluß- vertheilung beendet nah Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben.

Nürnberg, 26. Juni 1901. K. Amtsgericht. [28086] Bekanntmachung.

Die auf Grund der Beendigung des Konkurses über das Vermögen des Guts- und Sägmühl- befißers Theodor Dopfer von Ochsenhof am 24. Mai 1901 bes{lossene Aufhebung des Konkurs- verfahrens wird hiermit bekannt gemacht.

Markt Oberdorf, den 24. Juni 1901. :

Der K. Gerichtsschreiber: Hengge, K. Sekretär. [28126] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Walther Selluik zu SHelsa wird hiermit aufgehoben. :

Oberkaufungen, den 24. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. [28323] K. A MISIETIAR Oehringen.

Das Konkursverfahren über das ermögen des Gottlob Kühuer, Bauers, früher in Oberföll- bach, nun in Hohenstadt, ist nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung am 22. d. M. aufgehoben worden.

Den 25. Juni 1901. Amtsgerichts\{hreiber Vöt\ <h. [28121] Bekanntmachung. :

Das K. Amtsgericht Regenéburg 1 hat mit Be- {luß vom 26. ds. Mts. das über das Vermögen der Küäse- und Produktenhäudlerseheleute Michael und Ce Härtl in Regensburg eröffnete Konkursverfahren als dur<h Schluß- vertheilung beendigt aufgehoben.

Regensburg, den 27. Juni 1901. Gerichtsschreiberei am K. Amtsgericht Regensburg I.

Sarg, K. Ober-Sekretär. [28131]

Konkursverfahren,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Webereibesißers Hans Söllner in Nebschkau, alleinigen Inhabers der Firma Haus“ Söllner daselbst, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. s

Reichenbach i. V., den 25. Juni 1901.

öniglidbes Amtsgericht. [28132] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des ebereibefißers Fr

Schönbach, alleinigen Inhabers der Firma Franz Thof: daselbst, wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Reichenbach i. V., den 25. Juni 1901. Königliches Amtsgericht. [28128]

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Johann Fröhlich, Elisabeth, geb. Seep, Kolonial- und Manufakturwaaren- S zu Remscheid, wird nach erfolgter Ab-

altung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Renischeid, den 22. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. TV.

[28075] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Glashüttenwerke Ruhland, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Ruhland, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erledigung der etwa erhobenen Einwendungen Schlußtermin auf den 10. Juli 1901, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst bestimmt. In dem Termin soll die Gläubigerversammlung über die Festseßung der Auslagen und der Vergütung, welhe den Mit- gliedern des Gläubigeraus\Gusses zuzusprehen sind, angehört werden. Í Ruhland, den 27. Juni 1901. L

Königliches Amtsgericht.

[28096] Konkursverfahren. L Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gastwirths Friedrih Hermann Mißscherling in Waltersdorf wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Schandau, den 25. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht.

[28322] Konkursverfahren.

Nr. 5457. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Oskar Wolf in Todtunau wurde na< erfolgter Abhaltung des Glesermins und Vollzug der Schlußtheilung dur<h Beschluß diesseitigen Amtsgerichts vom Heutigen aufgehoben.

Schönau i. W., den 24. Juni 1901.

Der Gerichtss{reiber des Großh. Bad. Amtsgerichts Schönau: (L. 8.) K. Bernauer. [28114] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Nachlaß-Vermögen des Kürschners Ernst Bruno Müller in

Schwarzenberg wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Schwarzenberg, den 19. Juni 1901. i Königliches Amtsgericht. [28127] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Brauereibesiters Emil Neusch in Straféberg wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben. : Sigmaringen, den 19. Juni 1901. Königliches Amtsgericht. [28077] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Konditors und Restaurateurs Max Hermann Ketscher, früher in Stollberg, dest in Zwickau wird nah Abhaltung des lußtermins hierdur< aufgehoben. ; Stollberg, den 26. Juni 1901. Königliches Amtsgericht.

[28070] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Oekonomen Hans Dauielsen Schmidt in Scherrebek wird, nachdem der in dem Vergleihs- termine vom 22. März 1901 angenommene Zwangs- vergleich dur re<tsfräftigen Beschluß vom 22. Máârz 1901 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Toftlund, den 24. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. [28110] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Amúálie Milda verchel. Ebert, E Zeisler, in Werdau, Inhaberin eines Bürsten- und Pinselgeschäfts daselbst, wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Werdau, den 26. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht.

[28064] Bekanutmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der verwittweten Fabrikbesizer Lüdicke, Hedwig, geb. Stöber, zu Werder, ist auf Antrag des Konkursverwalters zur rp Qtubfassung über die Kaufofferte des Ingenieurs Otto Seele zu Berlin eine Gläubigerversammlung auf den 6, Juli 1901, Vormittags 1A Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht in Werder anberaumt.

Werder, den 26. Juni 1901.

7 : Kurpan

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [28316] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß weil. des Handarbeiters und Hausbefißzers Karl Gott- rei<_Oettel in Hilmersdorf wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Wolkenstein, den 26. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber.

[28317] Konkursverfahren,

Das* Konkursverfahren über das Vermögen des Klempnermeisters Karl Friedrich Anton Opitz in Drebach wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Wolkenstein, den 26. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtéschreiber. [28085 Bekauutmachung.

Durch Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Wunrsiedel vom Heutigen wurde das über den Nachlaß der Spezereihändlerswittwe Karolina Nockstro in Mkt. Redwitz unterm 9. Juni v. I. eröffnete Le u Cre aounester lgeleronung und durchge[ührter Schlußvertheilung aufge oben.

unsiedel, den 25. Juni 1901. 9

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Fikents\ <er. [28073]

Bekanutmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters „Wilhelm Paash zu Wusterhausen a. D. ist infolge cines von dem Gemeinschuldner Oen Vorschlags zu einem A gargovergleiche ergleihstermin auf den 12, Juli 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem König-

lichen Amtsgericht in Wusterhausen a. D. anberaumt und mit dem all

auz Wilhelm Thoß in | Der

allgemeinen Prüfungstermin verbunden. Vergleichsvorschlag und die Erklärung des Ver-

F E O E dete d

walters sind auf der Mer I UA des Konkurs- geridts zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt. Wusterhausen a. D., den 27. Juni 1901. Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

[28451] Bekanntmachung. y

Rükfahrkarten, die zwischen Stationen der Preußisch- Hessischen Staatsbahnen über deren Linien vom 4. Zuli d. J. ab gelöst werden, erhalten unter Bei- behaltung der bisherigen Preise (14 ache der ein- puven Personenzugskarten) ohne Unterschied der Ent- ernungen eine verlängerte Gültigfeitsdauer von 45 Tagen derart, daß die Gültigkeit der Nückfahr- karten zu Mitternaht des 45. Tages erlischt. Sommerkarten oder besondere Nü>fahrkartcn mit abweichenden P E Eau werden bis auf weiteres unverändert beibehalten.

Berlin, den 29. Fe 1901. :

Namens der Preußish-Hessischen Staatseisenbahn-

Verwaltungen: Königliche Eisenbahn-Direktion.

[28134] N use E UAYn-VeTAnRDs E CLSTAE - Juli alten j

Mit Gültigkeit vom S Stils 1901 werden im Gütertarif, Theil 111 A. die Ausnahme- frahtsäße für gewisse Güter nah St. Petersburg und Moskau auh auf den Verkehr von Station Eydtkuhnen ausgedehnt.

Mit demselben Zeitpunkt werden neue Ausnahme- frahtsäße für russishes raffiniertes Petroleum von Baku und Ssurachany der Transkaukasischen Eisen- bahn sowie von Petrowsk der Wladikawkas Eisen- bahn nah Stationen der Großherzoglih Badischen und Königlih Bayerischen Staatseisenbahnen, der Reichsbahnen in Clsaß-Lothringen, der Pfälzischen Cisknbahnen sowie der Preußisch-Hessishen Staats- eisenbahnen rad St. Johann-Saarbrüc>ken und Mainz) eingeführt.

Nähere Auskunft ertheilen die vorstehend genannten * Verwaltungen sowie die unterzeichnete geschäfts- führende Verwaltung.

Bromberg, den 24. Juni 1901.

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geschäftsführende Verwaltung.

[28135] A N Am 1. Juli d. J. tritt zum Gütertarif für die Gruppe 1V Eisenbahn - Direktionbezirke Altona,

Hannover und Münster der Nachtrag 15 in Kraft, welcher u. a. Aenderungen und S nganden der besonderen Tarifvorschriften und der Ueberfuhrgebühren, Tariffilometer und Frachtsäße für die demnächst zur Eröffnung gelangenden Stationen Emden Außen- hafen, Neuenkirchen, Kreis Sulingen, und Schwa-

förden des E Münster und die ; Falrourg_ Stationen der Stre>e Tinglef Sonderburg des

Direktionsbezirks Altona, sowie neue Ausnahme- [raGtsage für die Stationen Wülfel, Emden, Emden ußenhafen, Leer und Papenburg Qa:

ußerdem treten im Verkehr mit den Stationen Gravenstein und Sonderburg mit dem Tage der Betriebseröffnung auf diefen Stattonen Ausnahme- frachtsäße für Steinkohlen 2c. und für Eisen 2. in Krast.

Soweit Frachterhöhungen gegen die bisherigen Säße eintreten, treten dieselben erst am 15. August d. Ï. in Kraft. i . Y

Der Nachtrag ist dur die betheiligten Güter- abfertigungen zu beziehen. :

Haunover, den 25. Juni 1901.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

[28136] Südwestdeutsch-Schweizerischer Güterverkehr.

Nr. 84 074 C. Zum Kohlentarif Südwest- deutshland-Ostshweiz ist mit Gültigkeit vom 1. Juli l. J. der V11. Nachtrag erschienen. Derselbe enthält Frachtsäße für Karlsruhe Hafen und kann von unserem Gütertarifbureau unentgeltlich bezogen werden.

Karlsruhe, den 24. Zuni 1901.

Namens der E Verwaltungen : Gr. General-Direktion der Badischeu Staatseisenbahuen.

28328]

üdwestdeuts<-Schweizerischer Güterverkehr.

Die Bestimmungen über die Anwendung der Matiage des Ausnahmetarifs Nr. 12 Getreide, Malz, Mühlenfabrikate u. \. w.) der Tarife te I A. und 1B. erhalten jepgli des Verkehrs von La. heim Badische Bahn annheim Industriehafen und Ludwigshafen a. Rh. nah der Mittel- und Westshweiz mit Wirkung vom 1. Juli l. J. eine andere Fassung, dur< welche die Gültigkeit der ratsäße theilweise erweitert wird. Nähere Aus-

unft ertheilen die genannten Stati Gütertarifbureau. 4 R E

Karlsruhe, den 25. Juni 1901. Namens der betheiligten Verwaltungen: r. General-Direktion s der Badischen Staatseisenbahuen. R L A Südwestdeutscher Eisenbahnverband. Gültig eon Versaneie Hafen n mit sofortiger i a ersandstation in d - tarif 26 (Steinkohlen u. \ ‘arie aufgenommen worden. arlsruhe, den 27. Juni 1901. Namens der betheiligten Verwaltungen: r. General-Direktion

der Bad. Staats Z [28137] eisenbahuen

Berlin-Stettin-Mitteldeut terverfehr, Gt Gültigkeit vom 1. Juli oer e die ian Bulen als Versandstation in den im obéngenann Serkehr bestehenden Ausnahmetarif 5a. für n auersteine, Dachsteine u. \. w.) einbezogen. ahe der fraglichen et 0A etheiligten Abfertigung N 26. Juki 1901 2

gliche Ei Direktion als geschäftsführente Wen ron

Verantwortlicher Redakteur: - I. V.: von Boictenge in Berlin.

. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. > der Nordd Prie Be lier Butrneeri und Verlags g i M S i Z z D S

Ï

E

. w.) des Tarifheftes 5 # e