1876 / 37 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ml2uf hat im J Sabre 1875 um 3,576,300 h Fl. zugenom men ¡ stattgehabte c polizeilicher A bnahme am 1. März vorläufiz für den ; en ín der St-llu ng der \{<weizeris{ en Gotthardinie rêéfsenten liege

und betru die n g am J sf ce die außbaftenden Jabressclusse 43,073,600 F! d den Tilgungöf R eber wel L Siz fenüberiGuß beteug von 619526 Fl, gededt f 12454073 Fl | Ju Beträ / s 819 F s U n E , Ok, T : R Zuwas von Der Reservefonts hat i gejammte lielte Mei erzielte | 3. Febr g Betreff der Nachri Der Kassenfaldo stt ll: Fl. erhalien und, abgelaufenen Jahre elnen Luzern, So in Luzern ves riht, wora< die am D d von 1,160 cllte sih a und stellte „Zahre eiren , Solothurn, Bas csammelten V onuerftag ur voreili ; U De IAPE um Jahressblusse x Een E bahn beschloffen x É aigenog: mr Magi g Bag E nare ¿Nad 1e r E rieen das Vertrauen i beansp ertb ist au die rel mischen Spark 195,634 Fl., wo- geéliche vorlà en, eine Inte] nd der Schwei ern, | bahn, falls i wäwen, daß en in die Voll ruten 64,309 die relative G Sparkasse angelegt find. wo- | hardb âufige Aufgeben d erpellation izer Central- , falls ihre finanzi ay man im endung dieser 1! A eringfügigfeit. egt find. E d babn, au Vie Min der Lini , betreffend wendig finanzielle Siellung ei Gegentheil Fr Ee Die Ce Fl. gigkeit. Die Regies Fr- | post“ Folget die Bund ie Immensec-L das an- | diese made, in dies Siellung eine zeitweis il der Got deren Pf Central egiespesen olgendes mi desbehörden zu ri c-Luzern der G diese beabsichti n diesem Bestre zeitweise Beschcä Ea eren Pfandbrief bank de A. namentli mitgetheilt: Di en zu richten ern der Gott- | ni sihtigte Beschrä reben ent sbcârknn Mes L E E 3 Russi entlich soweit eilt: Diese Notiz , erhâlt die „G niht etwa ei \cränkun gegenfommen f ig noth- ernehmen der „L ) am hiesigen Plaße ei sisben Bod S betrifft. E sie die Halt iz bedarf d eGrenz- } w a eine Zufahrtslini g si< vollständi 1 sollte, insof Dividend er „B. Börs. Ztg.“ aße eingeführt denkredits, | B . Es wurde bei altung der Delegati er Berichti elche Voraus rtslinie auf K ndig neutzal h: O itende von 12 \. Ztg.* nach, für worden sind, wi , undesbehörd ei der Ko] elegatioz der C gung, E E seßung übri often der and izral halte und neralvecfa 59 NBL acacn 94 MÉI. für das verg d, wird, dem rden gericht onferenz der E Gentralb Laut der vo rigens dur r andern begünsti mmlung find geacn 94 Rel. in 187 ergangene Jahr ei geuannten Lini richteten Protestati r Entwurf ei ahn | pro 1875 er vom Verwa! aus fein A günstige, für ¡2 findet Anfangs in 1874 verizeile Jahr eine | dea V Linie zur A rotestation gegen d einer an die 5 der vereini, rwattungdrathe ahalivunkt v j Ul f angs März statt izeilen. Die Ge- | l dertretern der Kai nzabme vorges{! as Aufgeb des Vier ereinigten D genehmigtenTJ orliege. Le - 5 and e Karto —_ g \{<!agen en der F : waldstät í ampf\<if TJahresre< O Di s Verkehrs-:A d, no< vo antone Solothy en, aber wed \ifbetrieb tersees haben di iffahrts-@ BUng = - î Die Eisenb : -:Anstalte auf wurd n dewjenige irn, Basfelst er von e Fr. 1,001 „haben die Ein -Gesell\< E ® i vEnliate s t. N urde ftatt einer gen der Centralb adt und B auf Fr. 832,029 ,001,069. 56 ergeb innahmen aus aft : rettwi N 5 Vorschlag geb einer Protestcti entralbahn gebilligt asel- | wo 2,029. 59. Der : geben; die À dem Dampf S ’” e m - é i Ó Z ction E illigt : von der B er Netto z u8gab : E A 9 Zerli g - Mülheim wi Centralb racht; allein au ion eine einfa . Hier- | den Akti erwaltung gewirn beträgt mithi en beliefen N E Jm S E t, Den 11 F b wird na< e ahn den Beitri : au hbierz!! s rae Anfrage 4 Den Aktionäre ngtrath Fr 1098 480 9 mitbin Fr 16 sih q T [ ma h großen Saale der Si . Gebruar 1876 zu sollen. Ders iritt d-s Direktori glaubte der Delegi in | Sr. 26715. ren als Divi - 105, 80 oder 8% des . 169,039. 97 | 12uWan?6 29 S B , , sten des Studi er Singakadeuii 2 : rselbe wies vi oriums nit i Delegirte der 6,715. 60 ei cende, Fr. 33,760. 75 © des Aktienkapitals | Ar uaznvz s erli j E en Studien- uud S gakademie hiclt gef furt vielmehr d ms ni%t in Ausf Fr. 83. 62 auf inem zu bilî Fr. 33,760. 75 enfapitals el S E A —_— I n ien m E Ver Brafelf SUNZRLADEME. Ye rt a. O.: arauf bin, daf iht fielle . 62 auf 1 zu bildendzn Asffe ) dem Neserves s SSSL2S D , reita Sw s der Prefesscr D Stipendiev f gestern Abend z3 t .: Oberleh 3, daß es am all Len Borbe-hal neue Rechnu isscfuranzfonds servefonds a2 ÔŒ = e = 2 L d D t-0 3 U y untimaci r Dr. v. Treit\c< fonds des Vi zum | 7 ankfurt befindli rer Dr. Ras - allerwenig- ehalt der Ge ‘nung vorzutra zfonds zuzuthei , S [Sz S S D S , leitende A cid ¡B See Midi Sa s Victor S cfindlihe InsHrif mus besp g nehmigun ragen beshlofse elten und S FISE2SS ZEZ| S S Ri Í cu - l n Wort Friedri e einen Vortr riga- warte gab f JInscriften ra< meßr g dur< die G ¡lofsea hat, all B Se F F S M) . 2 O D D T ar Ps stehe, das ten bemerkte Red des Grof Bortrag „übe 1540 sodann eine Bi und Wahrzei ere alte, in } dur die Generalvers at, ales unter S N [2 E5 L L e T) E L a S leduer, d L roßen“. F " 4 r geborene U e L iographi da zrzeicwen ' stehen: ° sammlung © _ E E Æ V M o 1 0 s D 2I 22 S bereits M er von seinen Zeitgeno! der große Ks In den ein- | Rudolf n Humanist graphie. des in n. Prorefto ehen: es is das . : [*) S = N S682 N O S S 252 S reits Moser habe nen Zeitgenossen co< große König f in- | Rudolf IL zum isten Michael 2 Frankfurt a r | 65 Jahren hic _des „Spaziergä Se EZEED R = = F E ZoT SSSS S2 NIBDZD - 5 ersd:einen abe gehofft ezn c9< weni o boch da- Gedicht poeta laare 0 [bel, w D. umi « ILE hier sein ztiergangers S ‘e EEZEE S 5 e220 = 15 r e S 22 PEE Es T T T N ê werde x y Es daß ei t 2s ntg versta “vi Ey e bekannt ureatus FE , eler v n tragt die F ° c leßte N S von Syrak a‘ = ay «E Gd Aue E R - = o Ih ues 2 EI a0 Ie D SERS - c ti Not p N C 0 5 e 2 Dr 00 D wardet tek M e, der die Bah inst in spätere tanden sei h | furt bes geworden i s ge?rönt, dur ‘l, Dom Kaisc nichrift: „J ubestätt us“, wel< E S S IZE [S222 S V AÉSSSSS 5 N DNNSN A 0D 5 2 2 D 4 oi G Bah : 2 i D l z ut, verli n ist. Nach ' r seine l 8 r : e Ioh e fand. is F er vor S = ZEELffS O 1 ree COD, D S S SZZBNE u S cir T IET NASALS t r N Tadel üb I Das Lob de n hell beleute n Zeiten ein M Fr è A erließ er fei „l dem er di e ateinis< ann Gottfri Der verwitterte Stei S = 52 a [n N B 2D co = m8 D * 25 D Ot ¿ 1ber die Wege sei r wunderbzren (F C EOY die diefer G Ann emde, theils in eine Vaterstadt ie Universität ta en Nom Ausf Eer fried Seume“ rte Stein L 28 - C2ENCS RSDSRS LEERERE D M SH— -SE S e S MDBPD 6 O A S Wege sein-r Politi u Exrsézini ieser Genius ge- kehrte ; 4 Dees und stad 6 lebte 2 ia Frank- K Auëscusse d E L e”: u" D F V S 2 SSQOEISS D p pt - pr 2B m Nen I S 5 “E22 BBZ2 S [A annte E itif dere ;z g W117 noch vielfad L r nach Fra Éfu nd Bien, thei G 0 Jahre 7 WOLt. V, U 5 26 baye ; [— Ñ E E E b ca ves Ne O T5 10 ti 0 DNDI BLNET > ¿_e «¿E 5 s ctuenr Was 0 , gemischt He: en lißte Triebfede ielfacb mit torat des d Frankfurt zurü Z , theils in Dänc 7 in der Sä! E E rishen Sängerb S =# S = S B D 3 —_—— 22RR Aus A IERLDSS 2 B E A o ° é S Ae R: un, dessen größ t. Heute vercbren ebfedern und Endziel Wi dortigen Lyceums / übernahm âncmark. 1589 naerfestes bes zufolge, die Abh aerbundes wurd D S = S QB BBSBBBL N N SIN S RSSSS E L Es 22 Ó aftigkeit if größte Tugend sei ren wir in König Fri ziele ien, na<hdem »ceiums und starb ; ür furze Zeit man si E e\<lofsen ; bei altung ei e, dem -—= 8 .= e 2 S220 20 ZI O mt mt NANeC N D d . Sa bee f igkeit ift; feine 2 gend seine s{hovungelof ónig Friedri Jobel : er zur katholis“ starb um 1595, it das Rek- R i< für Pfingft ; bei der W ‘ines bayerif E M S S 2 00D L L RZLZS d D angen Neibe f e Aufrichtigkeit tau vungélose, faft grauf ) el endlich theil atholisen Kirche Ü 9, watrscheinlich i für Traun stei ngíten (4. und 5 Babl des Zeit ischen S [|= *= „L D D AOSes E “18 sicht auch en Reihe seincr Wor gkeit war sein? f , fast grausame furts y ilte Eiazelheit: tirhe Übergetret rsheinlih in | Rü>si auustein. Bei . Juni), bei de itvunfktes entîchi = 2 2 S L e N 222EIEL o S J ht au niht ein Wo1 & Worte Briefe, Sta fur<tbarste Waffe ts a. O: von 1713 zelheiten mit aus reten war. R üdsicht auf die Ti ei der Befti , bei der W E s E] S » z AS22258 SSZAES SZSRES d 2 m zeigen fich bemüht Wort, durch ì L an Lw der Franffurte 3 bis 1744 aus E eten Ba. TLeDAE. 4E f die Tirole immung diescs r Wahl des Ort s E É SES S 22S IELSLZ =— S2NS2E SS u "lgen ich bemi A i aatédepcfd)e ; E E j E L EEEIME : s cunde mitbesti r und oberösterrei ieses Vrtes es S S S S = S S [ÎS M S 2B ZNSA8 SESS i E tickrit b emüht bätte ) das er si größ: LceP {d n U. st. w chit N r Magistrat f aus hand\<riftli te Frank- mitbestir erosterre < E war auch di | = 2 B O 12ND 2 2 I S n N gkci at s< Köni G ev es thatfhli größer, bes? s ite der Ch ñc die Forts - iben Noti nmend. eihishen Säng: die Lapun =s T ISSSLCLZ p D N 22 e l B feiner Ju ) König Fri 5 L )atsäd li w F |?T, edler zu Alterth yurmarf Branden! FSorfleßung v R zen, welche <Danger und = Dien B = - S e t E R —3S 2 5 N B SSEE Dad E Y T Rer D 1gend mübs iedri aber e 1G G ar. Diese W Z1 zumê e andenbur - on Bekman E Dan? N D A L A R E =aS S B23 E ‘far 3 ) Mei mtibîa / er erît i Z Me Ixhr i = gelell} L J utamm?*? anns s S S 2955 2 r ey O RBTBNR a 2D co 5 $I ti S S D I nüchterncn, gereif oft: verkfannten Königs F eniwarf nun cin gl mpfen 2A größten ruf fog über ein Sk BSa i. Pr L | Wäs ‘erste Aufführung d eater. u s e EZ 2E r V S S = S EEE No TT S SESSSS D AOIS S d: 0:48 s Ser aih j eifiès und iy 1 qs Friedrich Wi änzendes Wiskia S \bügel des E, N elett de E E .: Maler O erinnen* S er Op an A ————== A Q 2 F Se 52 EI 7 ctc D n STeTA T Ä S Zis è ¡ungs E 1 sparsamen R Ul zilhelm i ) 1ETTt uten, Krei E es Leichenfeld L E Stei! e rädften - un olt )pereite Di G-M Lr 2 [4 D = 7 SBIRZALSZ I 20 tit DD D oer . o. ei Sund 7 8genie der gar? egierungs; 0 „in defsea aufgef 13 Fischha se Len cs im 1zeit aus N Mittwo : erêédor ete Perl T 2 2 S S ae =Z S BRANDSAD —— B D TSLT A d e . D 1D nent auf S T ganzen neueren Io gégrund}áßeu fich & fo ' rundenen Nadel Î auen, Die bei aldcen Ka L Berk w l L 7 <, den 16 ff-Theater fi e der S DPES = a e “U E A In L u 5 N D N D T U * T0 _—— cr faßte N det: Stein u n Zeit enthüllt ) das erste Feuersteinm Dein und Meißc Di den verschied auv bei rei 1 elches von d s “D Be Aa J ndet bereits __ | RNEZEN S v ae M E Hr 222 +-— N D s Cw : e die (ed ud Hardcnberg weite Er legt A A: esser, Stei Meißel von Bronze, knös edenen Sfel eichen Ko on dem in Paris dur att. Es ift di aus Se [7 É 2 L| 222 E NSS N SS S E t o ruht, die va (*‘edanken : denberg weiter ba gte das 2000 jähbri , Steinhamme ronze, knö eletten | Kompositione Paris dur seine ift die3 das er H e S SSZD9E A 23 —NSN S N S S o Ie, l er allz É t auf det q V Dei er bauen î 2 5 ges Niter bli D T UNd Kn < erne Gy t ührung l F e n Povuiare N e Jene arazi0!e M erée j =— S 2 S N co O 4 —. N O Die us . D. D rflicht. Sei lgeneinen Sculpfli nen Pr:ußens Be i fonuten; her Alte 2 \bließen. Verei 10 zennadel L rtenden rung gelangt. Hr. Di n Vaffe „Frazi0!en und melodîi S Ÿ S289 uw D = L-L r. SSL D [R L E 990 S T ems cit, > zu ul i | ü 8 Bedeutu! ï 2 rtbi teen. Bercin n lassen 4 vollständ r. Ditek ur bier 9 , elodiezs j = = 2 E N DD L R i «o n M Ce h D Ansichte ein einziger Wuns atpfliht und d d : edeutung be- über d ertvumer In Bres ein für das M auf ein dig neue Nuaft tor Thom d in Berlin A E S TZE E 2 {i res C o e e. sichten zu erziche!: uns<h war der allgemeincn Militä ie jüngst x Breslau: Baur 3 Museum f n | fiten anferti «usilattun as hat zu dief zur Auf» _| S552 SEESZTESE S . SSSS L S S L faß t rzichen, Und è ar der, tes S ¿ci Militär- Bresl gt stattgefundene ? Bauratb Lüde> f<lesi- | Fr ertigen laff g an Dékorati zu Dieter Opecrett e Ee E ES > D 0 D L R E Ee d co en den Naturc o entwi>elte fi n Sohn nah ¡ei plan, weier ‘Mis déi Restanratitn de verbrei Al. Ml assen, und sind ionen, Kostüme E E25 s SOS f S N S im A T L E T leßterem 1 E den Naturcn e idelie si< ei 2 einen welche Fi Mer unter den vi auration D reitete sich A 1m a Kra nd neben der V itumen und Regui Z | S E E S O S Q Ce a S L T a7 ‘o A N (P! ebte nod E ú des Könfgas O ein tragische P S ünstleris< ° L n vielen und f es Dor 0 A dolfi F ufe, au< er Bertreteri dl equi- ed Fj =— =- o “a « E 5 D Nr T e s S “A bielt G o< der un E gs und des Z (er Gegen: Alters 4 interes T i und großen Ki nes tin _ (dessen erstes Auf Frl P r ireiÒerin der Titelparti 2 S -= 2&0 E Sis! (00 T * S = N E 6_S R [nas / E 3 dem V ge!tume Dre T E Krenprin g Q: , / ais auch jant sind \ G iren B of stattfindet) h es Aruftreten TES reu! fowi Vobs partie, a. ASD = 5 L < i s «S s S S 4. war in voll Bater verhaßt war, ang der Jugend zie Fa [2A Einzelhei wegen dec volle cwobl binsictli reslaus, | der Weis ), Junker, M an dieser Bübne a wie - die Herr 7 S ES R . = S e 2ER ar in vollem Rechte, E vat tévd Kôuls Baieh dec auf Vieles | Stelle ei inzelheiten vollendete binfichtlih fei ét Weise LUHUG Sia uin DiRG Cher) “Abend | S egts E S B ea = E 5 einen if atio echte, zu \ 1 i könig Friedri auf D ete Steile ein El r oh heut n Kunftfo etnes ] äftigt s miß und Ha gt tanntem Nh d ff 4) Qu b A i co . A E, ‘lnem ZUclger orgen, ob riedri Wilhe innimnt. Hierauf ate R di D E ad Hinße i Abend = L D S * * uf E S rie Wers Manre orgen, ob der Kronpri 4m 1, | Sêppert über ei ierauf \ érfeten desi, is dfe Da am ver E T H S at E J i i A S 2 astrophe ist befan entwi>zln “der Kronprinz si zu | Dies üter eine alte, viellci pra<h Geh. Medüi zeiat, Me ase | der am vergangen E Alte EaFfh =_S ‘.…_Œ D F S A hatte der K eFannt; das Sc{limmf werde. Di z n< zu Dieselbe ward bei e, vielleicht die ülteste . Medizinal-R erste | m St Galispiel des H en Sonntag d a {2 S8 Zee S 25 E E 2 atte der Kronprinz in K SEN its Eda LtaÉ a ers<ütternde | baues i ard bei dem Grund, O O E N Stadt Oitalee e : uer cour M pa S S E gie sd S S 15 cine Erfaÿzu z in Katte das f vurde zwar abzew zutterndèe aues in der Näh Srundgraben 1! urstätteBr . Ur, Si r Theater f . ireftors Lebr G des Publikuy S j S 2 f N AaLS : 39 S E F 20 e A Necbältuik die nur n v i<red>lid? S ci s zewandt, do sprach N f ahe des botanisc{e 1 für die Auffüh L reslaus 18plâßen ger Sf c jo groß war S un ünd feiner Y A p ms N (m [2 e 2 A ZTZE Ÿw 2 1424 «a L ca P N erbältr E ein stark z (E S zidsal walte É J l eftor Dr L ischen Gart 2 rung ein 3 ® wied äumt War Mz Urt, daß, trokze & - Utgiiede De D [24 5 n G e U D E S G E E Küstrin das zu scinem Vat rfes Herz überwind alten seben die bei S . Luchs \<lesif ens entde>t nes Haus- | s der umfkehre ar, Viele, ohne Bi dem das Orchefi E I 4 © g #j:13918 L L 4 Ô das Wirke1 ater besserte \i vertnden farn. Dc , C Sprottau aufgef / esische Alterthü . Soließlich k \{lofs? zren mußtten e Billers rcheiter zu j A ais {134 u3qunzD NACQQNANND De E S . ° 2s \aftlicher _Wirken des C3nías bat sid, besonders sei nun. Das | Inhalt (Knoch fgefundene erste f erthüûmer, d < be- szn, au< am nächf , o hat {G Hr. Di erhaltea zu <= [S È T 22Uu} 2200 32499428 | * = E S a aj her Sinn wus : igs batte beurtbei onders seitdem cr : Seb 2 igen, Bronzeres\ C e \dlesiscbe Gesi , darunter au und Feldm L ächsten Son b Hr. Direftor N d onüen, Tes hi S = 1491428 C Ét nd ao co S S e mit der Pin, E L 8 mit de 9 Lot [ nellen le:ne L ES h in Urg :Y G x zerelte thôn Ä E esichtsur c anns Red ntag h dts Rosenthal A I . co S : :Inzessin Elisa r Arbeit. Es fol enen; sein wi Abs L escwi<ts f ernes Lf 1 ?tSUurne und de zu bringe n Jh nungsratl i weizers „Darwini ents “U < S . t 25 ti I d S L nen Tage von i Elisabell beit. Es folgte die Verhei irth- | Vortrag über die sverein: Dir felchen u. f Len De ) und fe p s A URR B} S U 91a nas Sas L ì von Neu-R ) ) von BxraunsGwei g ie Berhbeirath t er die olk h Î Direktor N) l U, .w.) M ene Töchter“ E aner « Il S E S S I i V S S gaß der Kronpri Ruppin uud Rhei inicdweig; es fame1 eirathuns | fol ütte des 1 s lieder des 16. Ja! r. Paulsi> hiel A Der Charaft fter" zur Aua v |—%Z F LE lot It E i A iei ein E 4 Ph. losophie nprinz nicht, dén Wiss einêberg. Doch i ien die golde- solcher Volksli 16. Jahrhunde1ts . Jahrhunderts ent eineu | NOLEXr, Dex sich ir erdarsteller Hr. R = | # O [aediaum 2390 1467 S “E ia 6 ):10IoPHIe. Zu beiti { Wissenschaft E L in denselben Hor di N 0 slieder. D A ets finden - Erft ge dar e ich im vori r. DHermaun M - d f V = 42uu1 1390 33 D F _ . N00 M6 ao 2 É S Pei großten Kön: schäftigen. Red en obzuiliege ven ver- | die Magdeburger Gescbi a e a5 G E | Vi seine Leist gen Jahre die Gunst d üller L. :2 Es ome i i E V gs Zunci . edner bei 9 è e n, und sich mi besin 7 g?r Ges < B! | e befannt y ufzeichnun Gasftf . L ! ungen ra!< 1e Gunst Soa S . aus Han- —| W E 4.2 N .290 t c 9-0-9: S d: S -—- niß; zu Voltaire. cigung zum franzöfis pra< dann ausführlic it | besingt die B ichte Bezug hat, is e Volk2lied, do gen piel am National erworben h des Berliner Publi | EZSSE : G ON S S E o i u S franzöfis{<en Wes ausführlich d Asch elagerung der B ¿zug haï, it aus ,„ das a Schauspi _Nationual- en hat, beginnt Publifums =|/-|SEZE SSES 3492114 O e ada: E e i geücsjen Wal s Obgleich ter. K d [n Wesen und sei N J es < \cherslebener per Seite Plau? 1 dem 15. I h uf auspiel „Ei F c al-Theater l 9s nut beute ein e J Se co 2A = 22 S S D N i Nr d S p . [h Stolz als x er doch dur ronprinz eine f nd sein Verhält- | Wt Ge ürger verfaßt aue. Ein ander:s ahrh.; es Das 4akti allissement“ als Advokat Ber erneutes Ee B SEES : 029204 S E E T I olz als M e z und Da f é französische Bil dic egenstande N ar, hat die S E er:3, von ei wird 9 aftige Sch ar nt von Bis Es event in d = i ves d 14134 u3gUn4Z de oi Nr 50 S $ é Cs politischen L iticher gefühlt. Nah euts, und hat Bildung | discen Krieges . Am meisten ift tifiéfebde (14: inem | Wird no< im ‘chauspiel „Der jêrnstjerne Björns G gs [8] 2e 2j gIBha2UU 2390 43448438 E, L h E E Y Lage ie ut, D ach einer at sich stets mi stôru G vertreten: eini dann di 7 431—1435 The Lanfe d Herr Kollege* Ö[ornjon, 8 ies | T S S E 349328 _- Es E a d e E s É = eutstammende I jener Zeit bespr er läng ren Schi! nit | stóörung von M ; einige Volksli e Zeit des Schmal ) ater zur Auffü dieses Mo ege" von U. j B Ss 2255 E . i S : { bs stammende Iugend Zeit bespra ide Z rung Mae de Bolkslie e Ir Auffü nats am hbicsi n U. Fr a S R EZ . K . ; . s . B Ms Friedrichs N Ke O MTEE Ms ienen Cállén C s S S A Hecrn Conried. führunz kommen, und 3 hicsigen L S|2| 2 EZBIËE S 2 : 491426 : G, A rh © M nischen S “eth \rhaftigfeit sträutte ZE 169, feinen A : aa Tagen machie, auf G L t E terthums . )üringis<h-#ä H ‘g êre E : ¿war zun Benefi S = E S S 25€ S L |: R 36 E 2 S aa s S s E i E U AUE oe e sih aegen die iger t Prt riuz, biéler Ls c alten Abschrift d in H L A schaft N E Mare Ee tal DL S S L S EL E L Liberia 16e tet G-A E L MTINES My ut Viet. nd do 4E m moralisc) c des florenti von £ N unbefannte:Mi DITI der : s P) E er anftalteten B 5 S ut 1399 13 é e N . s M . Ï L E me do ift Friedridis jen Stand enti: | von Halle, meist di nte: Mitth Halygrapl: Opel | Hoheit d L ühn enDaza S2 zan s E S 2 a er mit seinén st Friedriä s B ; ndpunkte aus völli lacas , meist die Ueberf eilungen a ygraphie des Dl a er Großl znenang ehöôri zar der Genoff Q SZ S [2255 E E i ; L falsch T Enc RAFzen 1 Jud) icine véüiac I; WA vollig arglam wachsz g ebersWwuldu hte 118 der Stad y ea- . zw 4 2 1) )erzog vo 9 Ortger hat (> L o sen- t: ee] d 2 ms = . . O " E r o R a ) quffaßt? : zen Jahrhundert die S ige Widericzung Sa f send, sind seit E ng dec Stadt b - tgesc<i<t 1 et werthvolle O on Mecklenburg-S jat Se. Königli S ol B J <BELZE :42112a m . ét s H ania gangêzeit v . _Macchiavelli S ie Stellung Mac egung, 1 41 \cbnell vern. b eit Ende des 16 J t betreffend. Anf : e elgemälde von G rg-Shwecin, nah gliche B] S Eu N E e ERAS E A S S E Mens L 0m Mittelalt ï w ar ein Z: i Macchiavells bis 1622 s ert worden . ahrbunderts di E angs nur iâsde von G. Tempel - L der e M (A) dg) R 2 D W 2E [: 13920 «o NOD . r R S S-$ - ens<h den Stk er zur Neuzcit; Sohn der U i 2 eine ganz en , Um endli L s die Schulden i el ge]\<cnkt . S [N S Q S ti22a uaqunz de D S0 E K is Sohn 2 : aat von dér 2 zeit; erx WON Î eber» rund „15 To 3 enorme Höhe während Ver uten in E ? . Q ol A Z2 919 13uu1 1349 D F D m . E S S . / es Mittelal er Kirche tr ollte als mode Ge o 19 SOUnel Gold“ Höhe zu erreiche er Jahre 1617 Geiftli Konzert e i S = f E ada D a Sid * |20 balb der i Mittelalters di rennen, sah erner zmetnichuld E d D eichen. Hall / T 1 I C1 ies D e. Sd ir 2 2 L _ S U A Gi O ï r ideale &: ie gesammte E, ! iat) aber als Y 16: E A en bei P Va 24 Mill E) e batte 162 uter den L E Kenzert van —> Z= Lw ¿1491124 . o I i Sis See S6 Staatäw len Kirche und mte sit:lihe W als ein 95 rüdte Í rund 12 009 s ill. abfii< 23 Ls viel-n Kun {opf des Königli c 52 S S —— s L @U - @ - n - ° p atswohles fid und glaubte, daß mo Welt nur i Sl te dann die 2 i Einwohnern. J) er Gulden seinem Volke hi ‘i f<ôpfun niglic< = o |= S = E 2925 E «L oi abf s E S N pes ih an M E , daß ma : 1 inner- Intere} N DE Armee 9 ; U hne! n, > S Ri als L ite Hint rlafi Ps aen, wel< Ks A en Do = = D tl12a uagun R 2 I S 6 t Friedrih erl) an keine sittiichen Ges n zur Erreichu ercsse der fi rmee Wallenste Im Sp eine mei zinterlaffen, ist [e König Friedri m<ors Da Z2 ion ech ft zuck: L i 5 ) zielt n : t iiden Ge é Erreichung des erwirkte S ur Jein Heer : teins in Halle ei pat]ommer b mebr des König? L, ‘U fanm ei ; Friedri Mi Lar S E U1 1299 13160 5 S o e i i be 6 iei tirers üb - ur ein Fal d 4 h eseße 2U biod O S Í rlte allen ft cer In Halle aue ein. Q ‘diali DEL liche A ontgè ei ¿ ne herrli< s Zilhelm 1V D 6012s ¿E A O E . Ï p —— n und prüfte es ni \{< üÜberliefertes binden brauche vie Subpeaufi enstein der St lle zu erbaliend Lediglich im ichen Domchors genires Werk ; er und zuglei È 2] S S V :39 a E S A i j Jürsten*“ dah: E S nd & |! ctes Bild des F : uspensicn ihrer Zi tadt ein Kaiserlid nden Kontribvuti hohen Gönne s, der, von fleinem Ax als das zuglei kaum os A ¡A 2 2 MIA E ; M * E e SBGIT r UUL Di E I l es Zioren- und die Wud ihrer Zinse Kaiserliches M tributionen | z, ¿n Gönner mi Et leinem A as Institut d ae L S B. E 8 L S E K eigentlichen J : die absolt a : in dem Bie l E ie Wucht d „D en- und S{1 es oratoriu zu?rst T it Vorlieb E L nfange auê es König- S : 1242931/123a u ® S « «I Éa S6 6 . ° Lb 3 nbalt d MUIS ute The?ori (I „Buche vor über des wirth < -=, Schulden all f m, d. h E l A. Noitl di e gepslezt ita Egehend P ¿d S |: G g1v413 2CUNID FZ . S- @ Se R S S S_R s é ait von Friedrichs Wh! cie des Unrecbte 11 uUDe Halle herein 1 aftlichen N- zahlung auf 6 . Hh e - ardt und Tat, unter seine E von seinem Ö & uu1 21390 423 i e A S É 7 e [i 7 X abin ÁTA Li S des (Fro o D ‘tes. De in No i reIN. Nus e :rderbens Jahre Pr E der Nusbi nah des n betden Li L O 9 4199438 0.0 0.@ « è 64 l d S. M S 6 P D a aA dayin zusammenfassen D (S) ßen Aniimac&i en Der Kanzleifk s. Us eincr wei 9 brach urauf LET 1 Inf : s ildung I jen Tode R Dirtge“t7n v N es Z . . Ï E - T N Sidi wona : Friett ( ; B acdtavell fa Pr leifasse ange er, zweiten Handichri y aufhaitsam Instituten ei g erlangte di j . v, Herb! urt He | B 3ßng uazazudi . O/S S4 u E A IW seinen o caRa N Il. der Gru er das Pro L Tann ivathronif wur gele}jenen rei TILY rift, eine elt ne hervor , __DIC ihm unter bberg, ein S = E R 1ánvá 1v&l13a L . E . T F inen Ia ‘fomrrien die Wi rund zu Preußens ! gramm bitdet den G Wurden zuleßt vi ien BÜrge e U r von dem d rubin verschaff ragende Stell inter allen ähnli ine j S S5 1agn 4129 v R . ¿i . Z Se 4 S D endct word V2 die Wiederaufri Dreußzens ede s Det, es großen o viele fultr ex: ger Schrade S wieder i rast hat ¿ euung si 1 hnliche D }! s E an? uazua? E „(S SD 5 És ¿ e vorden ift eraufrihtung tes D edeutu-g und von | Wie bürgerlichen Reik 1irgeshi>tli<e Mi e verfafitèn | kie Sowu T E In jeder sei ert 109 ihm einen e |5 E E tai SAWEES Es e Hn 26 L, Deutschen Reis on e au< über Mohheit icbthum, den V Me Mittheilungen Ü 4 ¿ie Bew m Donnerstag im D seiner Auffüh ihm einen L J & [N Z ne Om S S ¿SURAAR S R e s ia E ——— T L ite 18 voll- or dem ZO0täl _Mohheiten aus d erfrhr Handel "gen Über E underung der 5 Gg 1m Dom verarft rungen fo | B U H -2ß 2E np S S M S : S 2 S “E G E j Gjährigen K der Blüthe el und Wand richtigen Einsä er Zuhörer d verarstalteten, e D A auch A) S 8 «28 qun -u3u0l196 N _— ne S S E A T S ; f Aus den Siu und Alterthun : Kriege gemad the der Zeit 1 del, s insäße, feine Festi ur< feine Präzisi , erregt dieser Ch | = a -PuPD ‘azu D B A Q SEA N L = i 5 vercine i Sißungen der Geschi F NVe> thumskunde in aht. Verein eit in Halle gesungenen Kompositi Festigkeit in e Präzision, feir E S oi s C 5 u3z2Ivd112a 199 190 n S id GaSS ‘t o S Ls e in E 2 F PVe>er sezte sei e t - Verein für Geschi \räcti ompositt ; den \<wierigfter rve scharf w [S] S 2 : E20 299, 19vE 3 CSN Q S f ZEA L L ver M e im Monat Deze es<ihts- und 2 C S leßte se Frankfu -+ eschi<t prächtige 5 onen, di ¿Ly tertaîten \ en, | g L LES C E Ol N 03 D elte S D S S fun T U AA zember v. F. Verei nd Alte rthu Derselbe wie inen Vorträg ül ct a. M:.: e 1 Sf piano, das c Zartheit der , stets a capell: Bi E H Su | (19 E A S Sn a R E S E LEPTEN S Caen al Ba eines für di zums- | den Rhei es u. A. n g über de ¿: Prof. Dr zärgershaar. D crescendo er Durchführung, das S S [2 S S SERIS |——+ nis A IBLS SISA L Mail R ( e 18 S dio t F: Vorlesun L: L e Ges ich } heinland d ad, daß n Felsb L ° I , l. Das e. URd decres E rung , das A D E 2,22 E E N L G GT —- D r R S Vorn er dic Auf warß Üver de ng cines Aus]aße ichte | Palast K iden zunächf mehr als 7 T0 TOIL F 4 eise zualcih ei gestrige Ko scendo di Q I É È =_ 8 ( S N A G A N E i er die äuß ver den Urspri fsaßes des G ast Karls des C st auf d Eg i} eda b ein kunsthistoris nzert b eser große S| 2 S8 M _ B S f s D A8 T E ftcllt daf 1e äußeren und innir : prung de L Gym- De des Großen i en vor ntnäler v: edenen Ze asthistoris{ C bot na< h: n r O S 119213 M 6 e ci: O4 O o S G e i E viv! währen inen Giinde für fi r Froben em fie währe zon in Jn b L 68 TTA in E 1 Zeiten und Sch [hes Interef : )ergebracht [2 - S : S N . 0 20 s A lieben Q gy Lie während der Sch nde für scine A & 7 fjage w abrend desse S gelheim ZU zuf erbaut nicht gehêrtes Schulen zur Ausf 1e, da es Werk er D a a S 1J931142a N . 33 de D co S N Nr ¿ lid; elbiäger Uble bewi Slatht bei Febrbelli nsicht zusamm / erden. Es fi dessen Pländer rü>zuführen sei en | sentar 8 „Quem vidistis“ uéfährung b erke aus ver- C 2 2== Be S 2 Ns —_ 0 f diesem Kawpf ¡le bewiesene aufopf Fehrbellin von dem K nmen- | Hofe ind dies u. A. di erungen bis 1 eten, aus arten der niedcrlärdi stis“ von Del brachte. Ein hi 5 L E ‘3930s ad E S 8; ERAE i: S S tampfe gefa en _aufopfernde T von dem Kurfürst ofe gefundene . A, - die 1818 bis 1689 vers Arfang: d ederländishen Musi Orlando di Lasso, dies hier no< V S S 23 ° A ey S Verein gefalenen Stälieit ide Treue svät fürst- | (Schill L ile Se S 8 aufgeft ver &leppt ang; darn fo en Musi d 2 _Lalso die S T Q S D 0. e D 5 L : : fôr: die Gés St cifter Sroben Aber er auf den i (D illerplaß) i E des Brunne gel ellte, i L dur folgte das y es 16. J so, diesem Reprä» qus = =- . : E e _ ° e Nortraa l ür die Geschicht Froben Übertragé en in be L J Mainz: h runnens „Um Elz) durch den T (i gewalti S ahrhundez ta bi = Q (3131ßvl{v ee . . ä . S g über „die E ziGhte Berli ertragen worden sei cnukte Säule; die nz; die 1 is auf dem i in t Sive: Di ergrei fend ge „Dies ir underts, bildete d = z 3016) fiau C tiges E M De A die Swloßdiebe ins: R. Fis vorden sei. | aus K Säule; die B zum Kriegerd Thiern Ottavio Pitoni ender, als d : ae, dies illa“ én I S S 326) uauol E : E : I E Kastella B oßdicbe M . Fischer biel : . aus Kioste T? C rUnnentau! é gerdenkmal E tarft 4 é Pitoni. Mit , ur< die etwas S 1a, allerdi f, |53 S 5 Le .. 123% I 2 S 0 S Es P . H Rur > an des Königlich _RNun> Ub Sti ¡telt einen O E er Evertach ta zentauten im Heidel in Oppenheim „Crucifixus“ it dem hberrlid as weihe Kom s ings t 11S = 4 „S A qui328 L L S S Feen S N ES . S . Í 0 h j und der H i g ichen Só&losses 4 Stier]? 1718“ Le Säulen am A mmenden Säul E c berger Sb! E L Foh C : von Caldzra il S i durchgefüh Position des 5 5 e 2 = 13 S S G E H Sahre hindur A ofslosjer R: 11es 1n Berlin N l in Göln und di iacener Münster; uen 1m MRiesbad ¿013 q die ». Christoph Bachs e ossen die fremd ricn achtstimmigz S | = , = 2 11291 E Á E s i L 2 dh t ur theils gemei Daniel Sticff L ABOIENT. Bir S die foloffal uner; die Säulen i encr Museum; neuere Merk - 7 liebliche Mot den Meister ; gun dd [B S u S 5 “azun Eo _ s A E G ° 6 - =t ; i Königlich gemeinschaftlic Ztic}} hatten ; Ñltar der Fort ffalen Säulen L En der Gereonsfi s e, ein reich dur<gefü otette: „Der G ; dann folate D S 2/5 vatF | e S : i 5 —_— E : - U. N tis D nigliceu Sdl se 1, theils au s viele Rz E Bortuna in Ma s am Dom 31 T e ereonsfkirche en ¡chr \<öones i, urc<geführtes E V Gerechte“ E m 4 S . a E S . G .. Z GIE S0 L . [f V em Ki ou-K d) ofe gestohle L < jeder E g rung des Kais L nnheim welche p 1 Trier; endli für 8 es, acht itim! V yrie von E 1 und zwer G | S Ei Q F 31319 e sm A E s S H S T c I eisernen Kast „Kion-Kabinct“' clféck ¡tohien. So hat für | Stüde fta Faifers Commod / Jer eine Inschrif ih der | 5 Männerstimm mungévolles Benedi Friedr. Richter [o | „2 É S «Dv . _—— .—— S Fe S Königin af en, der si) im Be : and Preticse ; zatien sie de ammen aus autife iodus (180—192 ) k rift aus d I rfe wohlth en. Ein tücbti edictus von MReir r und n JfS Sn o s > 4 . ¿ 6 . H S S es D n befand seine S L Bet: uud =pieg P ¡[en genommen ; Zt S en von den N M H ifen B zxuwert 92) enthält All é er Hr Di zuend entge o iges Talent T e einh. Succo j Co S S ( I S6 . Í . F S0 . ies aus dem „Rund eines Znbaltes sehr Spiegeltabin-t der ve E Brüchen des ömern na< griccis en und in leßt ‘Alle diese n. Direktor Schw gen. Unterstüßt ritt uns in dies . |= Z| S [f S 2A E : E E —[Z den „Ch 1" undeel allerhard @ 7 viel Geld in Duk rwiitroeten fas 7E _De Feldbergs. S [el zis<-ägyptish r Instanz aus nebst Fuge v F anßer der ei wurde das Ko etjem us [r ca A E . [3 116) uauoi L S . : ° d Ls anan „Chatoullen“ des llerhar. Kosibarkeite üfaten: beraubt: n en: Seuütor Smi Historis d er Technik betri Beet ge von Mendelëjch ' ein pratvoUcs L Konzert dur< e zA |eS it S8 23 oquazH ee S e 6 É . é e aus dem „Sa des Königs und d ten herausgeno ubt; | Schulwesen sci Smidt hielt eine sche Gesellschaf etriebenen eetbovens g-dur-Ri sjohn, und Hrn. K cs Orgel-Präludi S SOE | 4 - s R U Bd S i n. Satze! in c r der verwitt genominen;z SHuiweten seit d L YIEt einen No: tr a schaft Rie é r-Roman Drn. Kammer 5 Ia udium Wn aVO= ‘13 é E . L al (10) Gold 32“ im Ganzen 10 rwittweten Königi ;z aus | 1m en scit der Reformations Vo:trag über B in Bre- mit gewo nze (Op. 40) nmermusifer St a af [2ER S E i its ) _Goldschmiede nzen 10,000 Thlr. fortge ônigin, sowi unmittelbare: Reformationszeir. Di, uver Dreme T ohnter Me und ein Vrioso ruß, der E 8E [u E A E Stief miede Berlins h: ‘blr. fortges{leppt. Säm owie | Becmer elbaren Gefolge d e edel ns höheres isterschaft v: Rrioso für Violine [r 2SL| uv S S E —— i 20blreide x hatten sow ppt. Saämnmtitli E «emen e: öff ¿folge Ler N of d gelelzrte Schul j ag 5 ortrug. Bioline von | E F _ É As E S E E Becher, F lreide Ringe, Medai wohl von R mtliche | sellschaft e U Kiel l t-formagtion i ule wurde Im Circus S a i 9 \ S S E “la Becher, Fläs>en zu e -ppa aillen, Vilder, un> als vo1 [haft für Kieler S Fiel hat sih im D m Jahre 1528 i Pantomi cus Salomonus | 4, 2n 2 P E s N A A E N fel, Messer cen zu Oraungenw ci V! er, Döëcher ® 1 er Stadtgeschi 1 Dezembe ph 920 in 6 omtimece R ü 18ky wurde Z fa P |/ ne 2z(Ppliuta . -Vvl{v . C T E . [I Cr 2) ser , Ketten uge asser, Knapf 1, Kreuze geschichte Ht rv S E : ¿Um erst d E übezal L“ gestern e a [‘-139130 L F b ‘n -13 L 6 E . É EE A . R Zahlung bef Lci U. W - Pre, Schnalle Que R: O EIMIQEE gEUNNES e Ge- é E en Male aur F; ) oder D d Y z ine neue | L 9D C19 uola1aM f Es E E ; zahlung bekomw #9, 10 chn i : I Ie Ss oa e große L Sinn -npuip s A S P fich mit fo! 01 “en, ebento A sowohl verarbeite n L0)- D Ie St d einem Corps de B Sh Dieselbe d<en-R |— ny, F‘ . uvlun u D =_ 2D G E # - . 2A ( foldhem H : nso wie b bie ei E f gcstri M: adtverord monsâf / e Ballet dar wird po ) E äuber“ ins O T S g ‘109 1230 19 21 jw S C22 = d . Sz S s wurden die Dic Handel beschäftigt ie Berliner J in | strigen Sißung die sei rdnetenvers \onsfy nicht pu rgestellt und if n 80 Kind 5 |=} PunzoUs ualhuv1o oj] “S ‘S D553 E d : —_—— E | N eh en die Diebjtät schäftigten, derglei er Iud:n, die | Wal ing die seit 6 sammlu x Kost r sehr geschi> ist von Hrn. Di ern und [F] audo uanbuvE Lea F BBB BD E Z L E R Veebens f iebjtähle entdi> en, dergleichen erhalt q Die ahl vor. Es Monaten nmlung_ nahm in i ostümen und D geschi>t arrangi Hrn. Direktor S [6a] 210 uaatbuvs d uo M SANBB C8 E . C : hen überfühit Ls de>t, die beiden Sl alten. Endli rath El x s wurden 88 Sti ausfteteude S ¿m 10 ihrer au2gest ¡d Dekorationen (die L girt, sondern TEHLOT Sala- S |—|__1129 3yv S _—_9994uaurUV S R N Ss E s [ E E “L auf dem S ur urd am 8. Juni N en S<{bloßdiete ihr sl bas ) berty 48, d 9 Stim en ab E Stadtsyndik Leg stattet. Die P (die Burg RNüb aub mit prä ; | vit : yvlun aaBunnisi in . Nr Leer M a O —= S 2 A E S n Shloßploßze U : Iunt 1718, um > ibres Ner- erhielt. Di, a1 t er bisheria 4 gegeben vo 1 TU8L- Erstes Bil ü antomtime Ee ezahls) auf d E tigen = 04 R E Bun112168 ; x S » T D T 2 © . ä ——— . é Zangen „gcknippe ze und in der S ' 7 Ubr des Mor d “Die übrigen Stimu ize Syndikus Le n denen St ; Bild: Der Aufb besteht aus f as Glänzendf 8 |=| S | ‘alli 212129 D s O S T S V A : . : =7 D „gcknippen“ e Spanda L Cs (orgens demna 1DTIRen Stimm Fh us Le Br K adt- jagd mit Ste ufbruc) zu zt aus folge zen ite =| * S 1uBß13139 L ¿0E A <0 5 E Ls A N S ° L R n I ers Liévaut unt heir Æ E and P Gn für die nächst en zersplitt zun 23 St : Steeple-chase {von $S ir Jagd folgenden 8 Bil Q |= E 29498991242 S L M e 25S ; ——— dert und ihre Leichn dem Spandauer ® nit eisernen | Vit einem A ie nächsten 12 J erten sid Stimmen | Bild: D ase {von Ki . Zweites Bild: Di ildern: <2 72G aua S S Db M E E s ut aufgehängt. Dr. name endli<h mi Spandauer Thore zuer 7 einem Aufangsgebal: 2 Jahre zum St sich. Hr. Everty ift | : Das Nacbtquarti indern auf * Vild: Die Se le ‘121 e O 2 L S e E P a ag ) mit eisernen Ketten ters d 1 L Ler ngsgebalie von, 6600 Stadtiyndikus von Be ist | Mädchenraub. anal im Wai Ponnys geritt S >| 2 S [E..| au Puv2G uns E R E G S i F S vor: No rh “hielt übe G on Ketten am Salg bit, Weddi ram Dienstag i M. pro sn 8 von Berli Ph ral, RNübezahl m Walde. Vi : cn. Drittes Wi S S2 [2 ‘Uau1 R E M R B . 0D ® de Vorge schi Berlin“ : L 5 Ulbret Galgen ; MWeddin enstag im 36 j S8NnNN0 acwäblt n - hantastische 3 ) mit 2 . Biertes Bi Q Q L E88 1PIv G G S S i c line A . N N . i orgeschihte, die cinen Vortrag, | der Bär i ausges g und Gesundtr . Komm A Ea Bild: )e Evolutionen seinen Gn ild: De [00 E 2/290] Uagua1gr E N L E Rü>wanderur ie Wand ag, der si< But R] 6 16gesciedeaen Stad indvrunnen) statt unal-Waklbezi ild: Erftü onen und satyris omen. Fünf qa Sa j S S E P : C aure GOAIAAO n : 2 anderun Banderungen d N : namertli< Üt S: tic t 5 aen Stadtve stattgefundenen lbezirEk (Moa tes Bi urmung d 1 fatyrische = ünftes Bild: | 2 S S O E Ea 2 = —— 5 S Wenden g der Germanen, de as Vordringen der We iber die | tier Schulz 427, V dtverordnet enen Ersaß» ai Bild: D gder Felsenb he Tänze Secistes S {28 [8 E 2 d E E : : ss Venden verbreite nen, den Kultu igen der Wend : VotoroId Se 7, Bau-Insp en Dr. Swnei vahl für de Viel ¿2 Der Zweika ¡burg durch di ge, Secstes e |T” S ne U3z(p[1u128 t A E S i E »_= Wentenfü v eitete. Alb u urfampf 6 Ss en, die _ ielefecld 86 Sti Inspektor a. I neitler erhbi l n e Heiterkeit mpf. Acht s , L die MNitte _- j = 9 Q ‘ua A s E S LS (A N00 e . _ endenfürften, Vribis! re<t der zwischen Sachsen A aiauleat mte Siattkera ettor A. 2, Dânet 101 ielten Ren- | Poanys it errecte di es Bild: Brillantes Schl Sieben- S 25 : nE-uauolE A es Ane 0 A G ie s > ein bestimmtes ritiélaw, zuerst befi är hat hierna<h d mh [| As Bus Stadtver daß Hr. Schulz mit ei und Buchhändl Krei iy8, an der si le SLEeNIO-CNS antes Schlußtabl E Fe (io e M e 5 Le O —— n S den Befis es Rechtéverhältnif esiegt und sich d en leßten dtverordneten gewä z mit einer überwic L rembser, her auch der klei se der Kleinen S S Fi S 1E —D _21mMo9 129} __ s E E S A ree bbs S <ITHLS der neu e ) R geicßt U _ ann ¿zu ihm : neten gewählt T wicgenden bur L E vorragend bett T4 einfte Künfstle f auf ihren | iis ¿0E Ss X u2311ßuv 3 q «e «U o. o . 5 5 S6 T S S Hy und Milde einfü erworbenen ind sich dadur d in Aus B i burg ereignete si d heiligte. Bei stler des Cirkus, Bi Sor D 1E. p M Se L RETID. E = L