1876 / 38 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N

Der Reichskanzler hat dem Bundesrath ‘eine | digen und Entschädigung für die Interessenten zu erceihen ge- wurden jedo 9630 durch das Abwarten verspäteter Ans<htuß- sofort wieder mit den Staatscesegen in Korflte aerttien m 1E | (eor OcFerrel< «Ungarn, Wien, 10. Februar, Im Ab- [ daß der Schritt Lord Derb

Nachweisung Wer bie zom MERRE R Sil ReeE e en der deutscherseits angeregten gemeinschaftli<hen O ie Uciala, 13,996 Verspätungen bei 1,01 Proz. der E Mai 1873 ohen E Amtes auf Grund des Gesetzes n Es p ggen fg 4 a ga el Ls dadur pie erien Interej]. ¿n Englands gefördert worden ü i â Reihs-Silber-, er Nu k N n . L s 2. Mai 13873 eutfeßt zu werden. hz G . egeleßnovelle } wären, ohne denen eines Lan! ader -

Dagenbie v, =>, Varnoezanen ARERE M s Behandlung dieser Angelegenheit in Peking vom Standpunkt | beförderten Züge entstanden. Es folgt aus Alledem, daß si für die Zukunft nah Lage der | WUrde in dritter Lesung angenommen. Das Haus bewilligte die | werden müsse. Nur der wad Bram Dis ei R

Ni>el- und Kupfermünzen zur Kenntnißnahme vorgelegt. z j an der In Folge der Verspätungen wurden 4191 Anshlüfse ver- „F - tli h La Svezialkredite für E Ag rent : S ) dikalen Dana waren ausgeprägt in der gedahten Zeit: An Silber- | des allen Vertragsmächten gemeinsamen Interesses Folg \ Dee ect gebung nur s Alternativen ergeben, näml:< ent- pezialkredite für Cisenbahnbauten, und zwar: für die Istrianer | Bright nahm in einer vor seinen Wähler17 in Birmingham gehaltenen

L L «s c : : 2 î - d äumt. ¿ Ä í Sool s L It p e : : G gg L N münzen: 22,996,145 ( in Fünfmarkstü>en, 100,132,398 Ein- | Sicherheit von Handel und Schiffahrt gegen See- und | säu Analog den Ergebnissen des Vorjahres zeigen die ersten in erledigten Pfarreien zu bes<2F während welcher eine Seelsorge } Bahn 3,200,000, für Tarnow-Leluchow 700,000, für die Dal- Rede gar keine, oder do< nur eine flühtige Notiz von diesen Punkten,

y's, Falls derselbe darthun könne, baß

S

L 2 : E A à üften Chinas. wird hoffentli<h nit ( n e t rreien en uur auf dem vom Staate ge- | matiner Bahn 3,200,000, iß-Vrzi h iwi = ; ; F u k markftüd>e, 6,846,075 50 „Z in Sup O, L OuE e d Bs Schooners „Anna“ er- | Monate des Iahres eine stetige Abnahme der Zugverspätungen Lgteuen Wege- mögli ift, oder eine Wiederbeseßung des bif <ôfli t 900,000, mae men 8,000,000 hat, Przibram-Protiwin E „O Ee ey daß die liberale Partei erst I SET 643 n D d e Bennigsen, 5 654 835 M | hobenen Reklamation beshränkt bleiben. Man darf vielmehr | (von 0,98 Proz. im Januar M B SS Set S E Tee S E M eins E us E auf Grund Ein Bericht des Handels-Ministers hebt hervor, daß die | f< über ein rer Betteine E ene Beth Fs sie

23 A M Ds 1 9,094, E | 9 x i : N i i m ahrplan U ZU, Va £ vellzogen hat.“ : E , daß 01e | Nl ogramm geein tte, Ds in “günf s Pfennigstü>en;; Kupfermünzen: Zwei - | erwarten, daß die cinesishe Regierung si< von der Nothwen- | Der E E vat e Reibe Las deren Düsseld Ö O zu : große Mehrheit der Handelskammern si für die Aufre<thaltung | Hauptpunkte er die Modifikation des pf ar A T

Ler Fin - igftü>e | digkeit überzeugen werde, au< im eigenen Interesse wirksamere | Pfingstfest) E M L vi ¿ orf, 9. Februar. Eine zahlreiche Versammlung | der gegenwärtigen Konventionaltari - a ie Auetdehuung Pfennigstücke B ofs N fe R p Ee Wikficeauin, als bisher zur Unterdrü>ung dieses verbrecherishen | Glieder vom Juni bis zum Dezember (von 0,39 Proz. bis auf ersien gestern Nahmiitag um 4 Uhr im Rittersaale der städti- haltlih Snviifee Modifikationen in den D AONBEE rie die ggr A i Coo E e a Os 15 E

337 935 M 22, zusammen 238,218 M E - , her S dun E S aud ; sen. : 2 S I E S LEA ¡ 4) s, jowie für die ale Hauseigenthümer bezeihnete. n s auf Preußen in 5-Markstü>en 7,203,000 #, an | Unwesens im Bereich ihrer Souveränetät zu ergreifen. 2,97 een E LE aillenaian säumiliGer Züge kom- Präfibenien für Düsseltoes, teten Ope g ierigen Le Musozrung von spezifishen Gèbühren, anstatt der Gebühren ad Zu der bevorstehenden Parlamentseröffnung wurden von Einmarkstü>en 29,593,994 #, an 50-Pfennigftü>en 1,097,000 Die soeben erschienene, vom Reichskanzler-Amt heraus- | men auf jeden Kilometer Bahnlänge 307,800 Achskilometer, ge- Sessen-Nassau, Frhrn. v. Ende. Vorher ha:ten fich ahlreiche A N Ns E, ZULSE MIUtURel, (bre ührern der verschiedenen Parteien die üblichez Einladungs- Á, an Zwanzig-Pfennigstü>en 2,935,679 dh a8 L ES gegebene „Amtliche Liste der Schiffe der deutschen | gen 325,900 A<skilometer im Iahre 1874. Deputationen der industriellen Vereine des Bezirks, bee Maler- Ab 21 Gebruar. Der volkswirthschaftlihe Auss<huß des R Le: E die Mitglieder des Parlamentes ersucht M0 d, an mwei-Pfentigtüten 3,515,722 „e 94 5, an | Kriegs- und, Handels Mere it Brox und Va: | In den deuishen Münzstätten find bis zum E E MEIGMRE vas R B] 0 16 depo 5 B ebt e 2 MTSSA- Mitglicher, de Lor Biee Ne S allen Dew án dio Ein-Pfennigstü>en 1,231,854 M 88 „5, im Ganzen 50,737,176 [PORRIES Steins 1876 Preis kart. 1 M) bildet den An- | 5. Februar 1876 geprägt: an Goldmünzen: 1,005,211,660 d Lauenburg. Ratzeburg, 12. Februar. Die „Lauenb. ritätsanträge auf Vertagung resp. Uebergang zur Tagesordnung die Bemerkung hinzugefügt, daß dem Parlamente soglei Refo= M 72 H. Die Summe der für Bayern in dem gedachten Lan A intocnstiL Signalbuche, wel<es unter dem Titel | Doppelkronen , 307,901,730 Á Kronen; D e E Ztg.“ veröfsentliht folgenden Auszug aus dene dez Landtage | angemeldet. lutionen über die icishe Land- und Universitätefrage unterbreitet Zeitraum ausgeprägten Reihsmünzen beläuft fich auf 51,007,307 Signalbuch für die Kauffahrteischiffe aller Nationen“ im Juni rouung: F E L Martfüide, 14.762 817 4 50 Mde s es Sen P A die Ein- dtülcits ens S S Es haben fi< die Zustände in Irland y : : ift. e túde, 114470,192 A 1- 1 14, (02,01 E < ) rzogthums Lauenburg in di tederlande. Haag, 11. i . T. B. r ruYiger und friedlicher gestaltet, wi i - dn S 1870 vom Reihskanzler-Amte herausgrgeren A öglihkeit, | 5-Pfennigftü>ke, 20,817,872 M 40 20- Pfennigstüke; E preußishe Monarchie: 1, Das als iibegelier 2 Generalsekretär in o ifteri O E „A S D). Ps mation des Vizekönigs ha e x Few: aen io: Verona

¿n feiner Si 9 d. M Das Signalbu< gewährt den Schiffen die Möglichkeit, i S E 3 70 S 10-Pfennigstü>e, 7,897,459 = L genthum let 1 Ministerium der Kolonien, Dr. Henny, T geton!g 'orgeht, dur< welche die Bestinznungen

Der Bundesrath hat ia seiner Sizung E dur< Signale fi zu erkennen zu geben und sonstige Mitthei- | Nickelmünzen : 13,840,308 F 2 -Pfennig} L B39 G4R d anerkanate Domanialvermögen, Rezeß vom 19./21. Iuni | hat um seine Entlassung gebeten und dieselbe erhalten. der Irish Peace Preservation Áct für die Grafschaften Kildare

be’<lo}sen, wr g Tg woran E Z gn N aare “l sungen unter einander, sowie mit Signalstationen, au< dann d 75 s ine; 2 e E L A 1 Pfennigstà fe bl Pi di B dtr 2 „Dezember 1872, bleibt au< nat an O sowie Theile von Farmanagh und Down aufge- : ewahrun - L s F En : ; ; - y 41 / l » e imverleibun i : L ien. 1 R T C “2A oben t z

a das Ausland versandten Tabak, R E die fignalisirenden Theile verschiedener Gesammtausprägung: S oldaten: 1,315,113390 6; an s{hließliches Cig E wf Herzogthums L Mdars, ats eute L beri s L E D) TiDepntiv "Mit L Sicieii vid: Untebklcens cie Get und unter Aufhedung,. beziehungsweise Ergänzung der S, "m diesem Zwe>e enthält das Signalbuch eine große An- | Silbermünzen : 178,146,981 # 90 S N, Us E T R dessen gegenwärtiger Begrenzung. 11. Außer den in dem Rezeß | betreffend den internationlen Vertrag über die Besteue- | derung auf die Thronrede, welhe Aufgabe als eine Auszeih- rathsbes<lü}e vom 19. Juni 1871 und vom 12. November 1874, zahl fowohl vollständiger Säge, als auch zur Verbindung mit | 21,737,768 # 45 -3; an Kupfermünzen: 7,445, i und dem Geseg bemerkten Lasten übernimmt der Landes- | rungdesZu>ers, begounen; sämmtliche Abänderungsanträge, | nung innerhalb der herrschenden Partei betrahtet wird, wurden nachstehende Bestimmungen zu treffen: bak d | einander geeigneter Saßtheile, einzelner Wörter, Namen, Sylben, Vom 24. bis 31. Ianuar 1876 hat die Reichs- verband die Verzinsung und Tilgung der \. g. Landes- | die zu den heute berathenen Artikeln geftellt worden waren, | die Mitglieder des Unterhauses Ridley und Mutholland, ersterer

1) In den Anmeldungen zur Ausfuhr von Roßtabaken An- Buchstaben und Zahlen welche dur< Gruppen von je 2, 3 oder | bank an Gold angekauft: für 5,196,683 / in Münzen, schulden , fämntlihe Entschädigungen für Verlust gewerb- | wurden mit großer Majorität abgelehnt. Die Berathung wird der Vertreter für Nord-Northumberland, lezterer der für Down- L sür E gt Baan anber bat 4 der 18 Signalbuchstaben B, C, D, F, 6, H, J, K, L, M, N, | für 30,811 \ in Barren; vorher seit dem 3. Januar 1876 für 6 Es e E ug 20. April 1874 und | kommenden Dienstag fortgeseßt. j 7 s R MRENTast. Q Li d \spru<h genommen wird, is von ekl l gnas W bezel@net find.” Soler Gruppen, | a, 7746861 4 in Mônzen, für 591,122 M in arren. eranziehung zur Grundsteuer bisher befreiter Grundstüe. | E a el den im Laufe des Monats vorgenommenen Ergän- Brutto- und Nettogewiht der einzelnen Kolli au E B E ie Uta A bäete E Bades enthält, als E für 12,943,544 (4 in Münzen, für 621,933 M in [I Die laut Staatsbudget von 1875 zu diesen Entschädigungen Großbritannien und Jrland. London, 11. Februar. | sungswahlen wurden in Eaft-Wiltshire der frühere Uretreiór äußeren und etwaigen inneren Lungen Ene B. dur | allé übrigen giebt es 306 von je 2 Signalbuhstaben (BC, BD, | Barren. bestimmten 500,000 M werden, soweit sie no< niht verbraucht (W. T. B.) Unter haus. Auf eine Anfrage des Marquis Lord Henry Thynne, der, wie bereits erwähnt, in Folge seiner

2) Bei der Abfertigung E 2E gens e S BF BG u. s. w. bis WV) 4896 von je 3 Signalbuchstaben Das rto für den Shriftwehsel, welchen in Folge sind, von Preußen noh gezahlt, um diese Summe voll zu | von Hartington erwiderte der Kanzler der Schazkammer, | Ernennung zum Königlichen Hofschahmeister sein Mandat nie- Nettoverwiegung festgestellt werden dur tr at d bei ent- | (BCD, BCF, BCG, BCH u. f. w. bis WVT) und 73,440 von je late O om 5. Juni 1874 die Kreisaus- machen; i dcr Bedarf höher, fo trägt dieses der Landesverband. | Northcote, die Mission Caves na Aegypten sei noch | dergelegt hatte, wiedergewählt. Bei der Wahl für Ipswih sazes von: a, bei unbearbeiteten Tabaksblättern A 28 _ | 4 Signalbucftaben (BCDF, BCDG, BCDH, BCDY u. \. w. bis der a M a “Reat 5 vélaeriiisette Sikdté mit - den IV. Der Landesverband trägt sämmtliche Kosten für die Grund- | niht vollständig zu Ende geführt, er habe aber fein Be- | fiegte der konservative Kandidat, Hr. Cobbold, mit einer Ma- E v bb E Tie n lan WVTS). Arpellatiorsgériáiten biafichtlich det Uebersendung der Verhand- roi rag au der Bermessungsarbeiten seit dem 1. Ja- E Eis der Regierung mit dem Khedive, diezu E e R T au cunen über fenen liberalen Gegner :Hrm. E L L SAGA in Kisten 22 Proz., d. bei Alle 306 Gruppen von 2 Signalbuchstaben, alle 4896 Cid über die Wahl der Shiedsmänner zu führen haben, nuar j as von preußischer Seite in dieser Hinsicht noch er Absendung Cave's Veranlassung gegeben habe, sowie die an ewton, In VDorseishire wurde an Stelle des zum Pair er-

: 1e R. ezahlt wird, hat der L : C theilt i ¿g | nannten Hrn. Gerard St itän E i Raultabak in Papierpa>eten und Kisten 25 Proz. , e. bei Ci- E L L Vie Sin 18.960 (BCDF M P (ta ift nah einem Circularerlaß E e Vin und der», im Iahr 1875 angefen Ee, S L pli aup E m9 er ad e ‘Sériftige fit nba Me 2 dn Gibea North Shcoplbirs tür n aas cus M eme die gaereiy lose I aaen Dag 2s. Detbe - M ba eratei en | nen zur Bezeichnung der in das Signalbu< aufgenommenen | selbe im A Saiten erl E (nuf die Staats-Kasse zu über- cón billiges Abkommen getroffen. V. Grundstüe des früheren | der Deputirten befinden. Im Oberhaufe erklärte Eart | Ormeeby Gore, Hr. Stanley Brighton zum Parlamentsmitgliede Papierpa>eten und großen Holzkisten 34 Proz., g. bei derg eihen ö Minister des Innern erlassen hat, Dominialeigenthums, die von der Grundfteuer befreit waren, | Derby auf eine Anfrage Lord Ro‘ebery's, er halte es für beffser, erwählt. Beide gehören der konservativen Partei an. Dur

; ; ; : i ., h. bei | Säge, Saßttheile, Wörter u. \#. w. i : S : : : s i S i: 1e L in fleinen Kisthen und großen Holzkiften 47 Proz., et ÿ Ä hte übrigen Gruppen von 4 Signalbuchstaben find E cid haben die Appellationsgerihte die in dieser Hin- bleiben es au< für die Zeit, welhe $. 5 des Geseßes rom die von Cave eingegangenen Depeschen vor dessen Rückkehr nah den Tod der Herren Callender (konservativ) und Shaw (liberal)

a s

Sgnupftabak, lose in Fässern 10 Proz., i. bei dergleichen in |, GOBC bis GWVT zur Bezeichnung der ( 1 ( E dt 15. Februar 1875 bestimmt. VI, Der Landesverband hat außer | England dem Hause nit mitzutheilen. Lord Cairns brate | wurden die Parlamentsfige für Manchester und Lumley erledigt. Blei- und Papierumhüllung Es adet ; S R Bg Sh e de A 10 die legten 530 10 Gruppen von I neden Sécises s E L S Ie : til den erwähnten Lasten ohne seine Zustimmun g feine zu tragen, | eine Vill ein, wonach das Haus der Lords als höchstes ; civtlanag zeichnete eine Anzahl von Mitgliedern _der B R ! 12 Proz. des Bruttogewichs. | UBCD bis WVTS zur Bezeichnung der Schiffe der Handels- latios vom 28. November 1869 frankirt abzusenden, während die von welhen die anderen Kreise der preußishen Monarchie be- | Appellgericht bestehen bleiben, das Appellationsverfahren vor A E Ti pur die Verleihung der Baronetswürde A Abre R vor ¿balten Tarasäße be- | marinen in der Art bestimmt, daß jedem Kriegs- und bezie- ip Hien Behörden ermächtigt find, ihre bezüglichen Sendungen e A VII, Falls der Landesverband zur Erfüllung der demselben aber verbessert werden soll. E bh wes T Mitgliedern des Unterhauses wurde diese Stan- ceneie Nettogewith: wicd jedo nur dann der essollang der | hungehse Kaufe ns dser A0 eer 0-0“ | an dle Appellaionsgeridte unter der Beyinung „Botopfilh- Yad har don Bem ungen dine Anleihe nótbig his | 12. Fbruar, (B. T. D) Wie dem „Reutershez | doerböhang den Herren John Henry Scouslld, Vertre für © i iy ignale als Unterseidungssignal zuzutheile : Ô ; Z : ; 1 ( l s l i abe e erlässiger Seite gemeldet wird, ist die reise E A Mrs Dk Ire, Spt E aat T N O etedec in bee An- n E E Unterscheidungsfignale behufs tige Dienstsahe“ unfrankirt abgehen zu lassen Lie: Leit Witti, erst at 1 werden, wenn die T omanialanleiße erledigt | des General-Zahlm eisters Cave nah England bis zu dee a o arti für Mo naghan, und Gilbert Goeene, n R ps Pins: das [eßtere wird zu Grunde gelegt, wenn | Vertheilung auf die Schiffe seiner Flagge zur freien Verfügung. Da der Landrath als solcher O A Mnister : ist. S G ae gesammte Staatsvermögen des Her- Ankunft derjenigen englischen Beamten, welche für die Uebernahme An Stett a M j A me!dung angege A dur< Bere<hnung ermittelte : Schiffe von verschiedenen Flaggen führen daher vielfa dasselbe | ausschusses i, \o find na einem Spezialer L d s A i zogiyum E r geht in das Eigenthum des | bestimmter Aemter bei dem Khedive ernannt find, vers<hoben worden. haelt und pg: abt, N En her um feine Entlassung A A E ba tigungsstelle steht in jedem Falle die Befug- | Unterscheidungssignal, Schiffe unter derselben Flagge niemals. des Innern auch diejenigen Reisen, welche ein A7 ae f E gungen aats über, Grundstü>e, Kapitalien oder was für | Gestern sind die übrigen auf den Ankauf der Suez - ist Sk S tton; bisher Bera ea ngland zurüfehren wird, is Y utt d H prt oi des Netto ewihtes nah den obigen Die Vertheilung der Unterscheidungssignale auf die einzelnen nerhalb seines Kreises zur Erledigung von B ) dein 5 “ag e les mit den Lasten und Abgaben, die darauf | kanal-Aktien des Khedive bezüglihen Dokumente dem M änden Canal er big Si F Lissabon, zum Vize-König L L E E iibilus dis Nettogewiétes dur< wirklihe | Schiffe wird dur die zuständigen Behörden der verschiedenen | ausführt, die zur Kompetenz des Raa urs E ai of en. L em Landesbaubeamten wird, so lange der Staat | Parlamente vorgelegt worden. Dieselben behandeln die Schwie- Mie Matiderikéur der Wind E res aut Hennessey warde Tarasägzen die L L A fen. Die Befugniß, Nettoverwiegung | Staaten bewirkt. Jedem deuts<hen Kauffahrteischiffe wird gleih | als landräthliche Dienstreisen zu erahten. Den A a n 2dr Ann nah $. 16 des Gesezes vom 7. Dezember | rigkeiten, welche si< im Laufe früherer Verhandlungen in Folge Oberbefehlshaber der indi in cs slan g und der bisherige Ve:rwiegung eintreten z n E ' bei der Eintragung in das Sciffsregifter ein fol<hes Unter- | teht daher für die Vornahme örtlicher Revisionen i ; gn N - 4 72 no< Gebrau<h macht, eine monatliche Vergütung von | der gegen einander ftreitenden Interessen gegen den Ankauf er- um G S fe Ma rinee, Lord Napier of Magdala M E E ai act dus Aerilgnia ermittelt wird, | \{<heibungsfignal zugetheilt und e L Mrt E S a ein Anspru< auf Diäten und Reisekosten E E L Eng En s ANE Eta wurde in diefer Angelegenzeit während | è S E ie trefacag A Compo ice fe / b d L j e , be- | nit zu. , 111, A, des Friedens- | eines Jahres gewechselt. ; S : t S ; eintreten, wenn Kolli von nahezu gleihem | merkt. So lange das Schiff unter deutscher Flagge ärt, | : : l | S \<ießunaen von S 6 fes l S ble leider Vis@affenticii und gleihem Inhalt vorliegen a B cas E Mel larberörde Aende vie: O uis Se. E u Ihre E aben sis u, feäh ies aebiidee E und Art. 9 des Gasteiner Ver- s o ‘ands L d 0e Pes) _Die „Königin, MusrReie Amt tus oige MARRE S arie Lea H a Tei : i n von ni<t eimathshafens oder seiner _ L : C ürstin zuHohenlohe-Langenbu ; h : ze]sin ealrice un rinz Leopold, der j Aste öftl: j i Gele is E Vis das Beutiogawicies sollen dabei die E N s O n L U Aae na Karlöruhe begeben. Nb L T Februar. (Allg. Ztg.) Heut weg Studien N i E E veibitltew, während Sr e Bul L AEE, IOGI Nen, MORDTARE OMOY voa Mijbaa j j ließen. Beim Vorhanden- | signale geordnete Liste ergiebt nun, weld : ; ächti önigli ische ens Un r fand im Saale Karls des Großen unter den ganzen Ztonas in Vsborne. Die Rü>kehr des Mit , d j P E Fei L V ba der E von | den einzelnen Schiffen der deutschen Kriegs- und Handelsmarine Gui R D e or MMGa Klängen einer Regimentsmusik eine Hoftafel i 50 Geded>en Hofes na. Windsor bez. London wude für Mei G E Eee d, Ae fut Os E T A I Cigarren in Kisthen, von Rauchtabak in Papierpa>eten, | beigelegt worden sind. Signalb ier eingetroffen j : statt. Se. Majestät der König hatte zu derselben, außer Ihrer | 7. Februar in Aussicht genommen, da die Königin das auf den stätigte Markenschuggeseg in Wirksamkeit, welches insofern au von Schnupftabak in Pa>eten in Blei- und Papierumhüllungen Für die Schiffe anderer Staaten, wel<he das Signalbu | hier eing S j - H : ; Majestät der Königin-Mutter und sämmtlichen hier anwesen- | 8- Februar eingerufene Parlament in Person eröffnen wird. | für das Ausland von Wichtigkeit ist, als dur< dasselbe u. \. w. darf, sofern die inneren Umschließungen augenscheinlich | ebenfalls angenommen haben, find ähnlihe Listen gei pr ; Der Königlih \äcfis<he Justiz - Minister Abeken, den Mitgliedern des Königlichen Hauses mit Gefolge, die beiden | Für dieselbe Zeit wurde au< der Rückehr der Prinzessin von | leßteres mit den einheimischen Fabrikanten auf gleißen Fuß ‘ée von gleicher Größe und gleicher Beschaffenheit sind, das Gesammt- Die Art und Weise, wie die Unterscheidungssignale zu signa- | welcher gestern früh hier eintraf, ift gestern Abend wieder nach Prinzen von Anhalt-Dessau, die obersten Hofchargen, die Mi- | Wales aus Kopenhagen entgegengesehen. Der Prinz von stellt worden ist, was bisher nit der Fall war. Für die Re-

gewicht der inneren Umschließung dur< probeweise Verwiegung lisiren find, ergiebt si< aus dem in dem Signalbuche enthaltenen | Dresden zurückgekehrt, nister, den Erzbischof, die in der Stadt wohnenden Reichsräthe, | Wales sezte seine Reise in Indien von Calcutta nah Benares gistrirung der Marken und Fabrikzeihen is eine besondere Be-

; : itte Ü inri des Signalbuches“. e den neuer ten Regi -NrL d über Delhi und L ; A ; ;

n dete U. f. w. ermittelt werden. Abschnitte über „Einrichtung und Gebrau<h I A uernannten NReglerungs-Präsidenten von Burhtorff und | Und über Delhi und Lahore nah Juma, dem bereits außer- | hörde kreirt worden. D / er v. wi h aa I e Menne ande M die L Be R E | Wien "j gu! cer gen fo° m ee ause nen | gas und Le fer feinen hafen ven Pie, Hat Mee | ader enen galaden- Ao der Lasa Hul Se, Mosel tin: | dts deo rissen Lerearkams elegante edlen Gunie | Sani cten de duo ntere; Bed 1 hn n j inneren Umschliezungen, sowie die Art der Er- ation u. f. w. 3 1 N, i h E 2 : i - Am nächsten Mittwoh wird in den Räumen Ul „Ot, o er von dem Maßharajah von Kaschmir | und dem Vertreter der spani Regierung in Londo : E ipas de S E (ob dirt Abzug eines Tarajazes | Unterscheidungssignale stets auch seine Nationalflagge gege, M mar S e Bens as E neuen MoRN! O Unialos zu des Festsaalbaues der Königlichen Residenz ein Ho fball abge- | auf das Glänzendfte empfangen wurde, und begab \i< e zeichnete G eatide prt. bie de alias. aube g ues Ph aa oder vollfiändige oder probeweise Verwiegung) anzugeben. A A [ie L Flaggen vielfa<h dasselbe ea über Berli . halten werden. L s Gwalior, in welhem Orte der Prinz am | den gegenseitigen Shuz von Handelsmarken in beiden Ländern

L nterscheidungsfignal führen. / i: s Vaden. Karlsruhe, 8. Februar. (Frankf. I N A ist amtlih publizirt worden

Die Reihstags-Kommission zur Vorberathung Ein Schiff, welches das Unterscheidungsfignal eines andern QuE : “Der Stlei. Zia.” zufolge ¿ r1sS1 1 D. L. (Frankf. ourn.) In einem am 18. abgehaltenen Ministerrathe wurde der 9 i an 7 E Den Entwürfe u E De ne, an O A L in Mentas bezügli der B T lat olitGrs Pfarr- f Se E M Sa M a DOd afer a Beschluß gefaßt, in Betreff der Zustände in der E R EGE wre U A if N e A einer Strafprozeß-Ordnung und einer Civilprozeß- | hafen, Ladungsfähigkeit und Dampfkraft aus der betr stellen von Seiten des Königlichen Ober-Präfidiums der begeben. Um eine wissenschaftlihe Lücte in arüiotuaiiter Be- die neben den ägyptischen Reformen und dem Ankauf der Aktien | ersterer und eine Abnahme legterer auf. Im Vergleich zu

Ordnung nebs Einführungsgeseßen nahm gestern ihre | Liste sofort ersehen. Besitt es die Liste nicht, o wird es si : ; . d. an sämmtliche Landräthe ; ; Z des Suezïanals andauernd die döffentlihe Aufmerksamkeit i leid j de ri ift di : Sigungen wieder auf. Gegenstand der Berathung Hildeie, wie | behu's spdterer Feststellung oder Weitermeldung die Nationalität | Propinz SGlesien unen K deme in Wali” uno Gelzer in Basel vor Kurzem berufen” e dene Lurde Profeffor | Anspru nahmen, den von der öfterreic<is<-ungarishen Regie: | nur um 5 gg de des Borsahres ist die Ausfuhr allerdings bereits i Dien M das T ie LL A G ey deter C Os und Via clan non R deen. cifaline „c Tis cine Cirkular-Verfügung ergangen, aus der dieselbe 10 Ban (Karlsr a A O Tafna z rung pte er Die e E E zwar beizustim- | sunken. Die Einfuhr stieg gegen Januar 1875 um 5 Vas, verfassungsgesez. Die $$. 1—3 fanden, leßtere jährlih ersheinen neue A d ittbeilt. B T ia ? } men, in Betreff einzelner Punfte jedo esondere Vorbehalte | war aber n 2 z. 8 i 187. ie vom Abg. Dr. Lasker beantragten redaftionellen Aenderung, | im Laufe jedes Jahres drei bis vier Nachträge zu derselben. O die fatholishe Pfarrflellen in der Diözese Bres- n L han E L Ei beuti ties u ae en | du machen. Neben diesen Fragen der auswärtigen Politik beshäf- | in den früheren Monaten, jo mf diese Sttiteeing au im e nah kurzer Debatte Annahme. $. 4 erhielt auf Antrag des Für die Zwe>e, denen die monatlihe Zusammen- | lau, theils landetherrlichen, theils Privat-Patronats, gelangen gege namentli<h von Mitgliedern des Landtags die 2 Tia tigten bei dem Herannahen der Eröffnung des Parlaments au | gangenen mehr Konsumtionsartikel ais Fabrifate. So war die aa Lui, ae ien Se 0A e periracen | ellung der Betriebsergebnisse der Gisenbahnen wart dard diee Been von E Use Bis Mitglieder des Reichstags sind, ausgesprochenen Wünschen, O Magen, E *Gfentlgo rorterung im | Einfuhr von Weizen, Mais und Weizenmehl eine bedeutend Z3erwaltung dürfen denselben (den Ger ( L: ee h, daß in derselben hin- es Gesetzes, betreffen rwail z ; j Ueberdies gewährt d 5 di Z : G artamenle zu erwarien 1, das voffentlihe Interesse mehr | größere, und Rur die von Gerste eine geringe Ebvenf rden“ jru T der Rechtspflege | Deutschlands dient, ist es von Werth, daß in ders: i imer, vom 26. Mai 1874 zur Wiederbesetzung, während w-gen an- ; g cr vom Präsidium auf den 16. Februar be- y L ‘r : / S gr ¿ U 3 ] e geringere. benfo etge 6 cis d A i 8. 5 Galas sihtlih g Ea L e E Bam derte alanter Stellen die Aa 4 erie mißverständ t api hing venn ie E ate n Mr Ler daß 2a Ä: Gade Aabrteagee A Mk Mee a E e On E fúr Fabian u E m E R f ie Fr i i it di - ie bi i : , Jondern au 5 Bei dieser Sachlage wird es viellei azu dienen, - es Budgets fofort vorbereitet und für die erften fs : A CFR for orr E beant ( e en Rodhpro- eine längere Debatte über die Frage, in wie weit die beson- | nur, wie visyer, A N A Obligationen. speziell ; d Î : B ind s * I | wurde Seitzns der Regierung eine aus Offizieren bestehende Kom- | duïten nah B [l : S Z ; Z : i ; - : peziell ersiht- | [ien Auffassungen über die Bedeutung derartiger Berufungen öffentlihen Plenarsizungen Stoff geschaffen, daß ferner hervor- | n;5s : : sl ende Kom ulten napmen Baumwolle, Jute nnd Wolle um bez. 7, 381/z deren Vorschriften der Hausverfassungen abzuschaffen seien, | Prioritäts-Aktien un On Sins Eifer Baln Ami hat È fiber die Stellung, e berufenen Geistlichen in den ihrer Seel- H : 3 ! l misfion zur \{<leunigen Berathung und Berichterstattung über die | und 17 Vr er Quantitä : E Rade N s - > g, wele die berufenen Geistlichen in de l ragenden Mitgliedern dieser Kommission welche zugleih ander i Ld eriderfatung e | und 17 Proz. der Quantität und 15, 42 und 14 Proz. dem wel<he dic Verhältnisse des Landesherrn und der Mitglieder lih gema<ht werden. as Q S Ti D a Yemcinden für jeßt und für die Zukunft ein- 1+ e « L zug andern | Rekrutirungs- und Militär-Penfionsverhältnisse einberufen, da- | Wert a dac i ie Ei anf. F lanadesheretiche Santo L A Due f 6 a Gitlide Sen I zunächst für Wit E A nehmen, vorzubeugen, wenn hierüber Auge erläuternde Bemerkungen A vlisierint (obi mie Zon Theilnahme auch an diesen m dem De lich O der si i der britischen und uad Caaca R A Aae aier A a arirag des Abg. Stru>mann Annahme: ermögensre<tlihe i U s z 4 Le ¿fentlichen Kenntniß gelangen. : : rmee immer deutlicher herausstellt, sobald als möali< abae- | tr2<tilia, j i l : s : Ktagin Dritler gege den Landesherrn oder ein Mitglied der | nah einem entsprehend umgeänderten Formular bewirkt wird. E etch glaube ich betonen zu sollen, daß es fih bei dem a Sachsen - Weimar- Eisenach. Weimar, 10. Februar. | holfen werden könne. Von den Veilibeen des era at QUai éflain ans. 4A ERAL R i d Din l me landesherrlichen Familie dürfen niht an die Einwilligung des Nach der vom Reichs-Eisenbahnamte herausgegebenen, | lasse derjenigen Vorschriften T Bitten T E Ln (Weim. Ztg.) Seitens des Johanniter -Ordens sind dur | erörterte namentli Hr. Holms, der Vertreter für Haney, diese | sammtmasse sich wohl größer herausstellen als die in der= Landesherrn geknüpft werden.“ F. 6 wurde unverändert an- | j, der heutigen Ersten Beilage veröffentlichten Iahr esnach- fux ige E H l od Merk Ma rier tre vf Patrone Kapitelbes<hluß vom 7. Februar auf Anregung des General- | Angelegenheit mehrfach in den von ihm abgehaltenen Versamm- | \elben Periode des Vorjahres ausgeführte. Von Koblen und Koks genommen. Die Debatte über Di 4 ute guögeseht, J, 9, weisung betrug am Ende des Iahres 1875 die Gesamm t E De Polche nit vorhanden, durd Wahl der Gemeinden statuiren, Intendanten Greiherrn von Loën 2000 Mark für Franken- lungen und suchte derselbe die Lösung der Frage in der Ein- | war die Ausfuhr der Quantität nah um 45 Proz., dem Werthe welcher der Geseßgebung eines Bundesstaats, in wel<hem mehrere länge der im Betriebe befindlihen Eisenbahnen | Nh tarum handelt, dem Nothstande, welhem die Gemeinden heim bewilligt und dem genannten Mitgliede des Ordens über- | führung einer nah deutshem Vorbilde verfürzten Dienstzeit, | nah aber nur um 15! Proz. größer als im Ianuar 1875 Ober-Landesgerichte errihtet werden, gestattet, die Verhandlung Deutschlands exkl. Bayerns 24,135,1 Kilometer, von denen bei äutièrer Entbehrung der geistlichen Seelsorge verfallen würden, sendet worden mit der Maßgabe, daß Herr von Loën die Summe | erhöhter Löhne und Abschaffung der Miliz, ohne jedo< dabei | Baumwollenwaaren, Leinen-, Baumwollen- und Wollengarn und Entscheidung der zur Zuständigkeit der Dber-Landesgerichte 8524,8 Kilometer zweigeleisig waren. Es wurden im Laufe des | Abhülfe zu schaffen, bis die geseßmäßige Wiederbeseßzung des Bischofs- keinem Vereine überweisen, sondern für die zwe>entsprehende | das Institut der allgemeinen Dienstpflicht zu befürworten. In | wurden der Quantität nah in größerem Maße ausgeführt, docz. gehörenden ome und gie ge ran E S mera Jahres 2051,5 Kilometer dem Verkehr übergeben, während \ih ues mae A P s agg v gr 58) vet Criab vi Verwendung selbs Sorge tragen werde. Betreff Fe Handelsschiffahrtsgefehe wurde vornehinlih dur | fiel der Werth derselben bedeutend. Eine Ausnahme zeigte fih e - Sgeri en, mi ; i Si i 3 i iren, daß der au : . Pli i fte Agitati i ; ; : y c ab atcEnt Ober-Landesgerichte zuzuweisen, E der selbständigen Eisenbahnverwaltungen auf 63 ver do. h e è n ne G ciftliche als ri bo b : ftell t er D farrer dle 2 eff E 11 Fdage Die Geseg-Sammlu ng Brdiae Ae R int ie R R Abri u an E E De Zon N, i Ua E E i e pn : “G T0 Sourier- ilt, wel it der Berufung in alle Rechte und Pslichten e J à : einer neuen G e- ändi ; ; “p : / Z hz ua /2 j i Von den Regierungen Großbritanniens, Rußlands und Befördert find an fahrplanmäßigen E E pw Ee Plaiters eintrült, An der Rechtmäßzigkeit der auf diesem Wege er- \<häftsordnung für den Landtag betreffend. R vaiR, R E Frage S Ma iente gestiegen ist. A d a der Vereinigten Staaten von Amerika if mit dankenswerther | und Schnell-, 897,589 Personen-, 353,471 gemischte u ln ( folgten Stellenbeseßung kann auch eine künftige Wiederbesezung des Sachsen - Cob . Got SALIEN NIEEFTE: theraien Kreisen rief außerdem die „Die seit langer Zeit währende Arbeitseinstellung der Kohlen= d Bereitwilligkeit die Unterstüzung derjenigen Schritte zugesagt | Güterzüge; an außerfahrplanmäßigen Zügen: 19,632 Personen- bishöflihen Stuhles ni<ts ändern, vielmehr hat der so berufene ‘aczjen - Coburg - Gotha. Coburg, 11. Februar. | neue, bereits früher mitgetheilte Verordnung der Admiralität | arbeiter in Northumberland wurde dur< ein auf Herabsezung i rd a der Kaiseriihe Gesandte in Peking in An- | und gemischte, und 328,861 Güterzüge. Geistlihe au<h Über diesen Zeitpunkt hinaus den vollen Schub Der hiesige Speziall andtag hat heute mit allen gegen eine | in Betreff der Behandlung flüchtiger Sklaven große Aufregung | der Löhne um 8 Prozent lautendes \chiedsrihterliches Erkenntniß : t Us Ada F fo e: lünderten und zerstörten deutschen Im Ganzen wurden 7,040,614,509 Achskilometer bewegt, | des Staates in seiner Stellung unbedingt zu erwarten. Stimme den neuen Geseßentwurf über dieSchonzeit des Wildes | hervor und fand in ihnen allgemeine Verurtheilung. Diejelbe beigelegt, und in Sto>ton, Middlesborough uad anderen Orten \ S@oóntes Kúnas bei der KinestiGen Regierung zu thun, die | von denen 1,933,274,098 auf die fahrplanmäßigen Züge mit es vom Gute aue ee E Li e E un Salinen Un0rIa0 Gu R E An E e A den E Opposition, vor allem von | im Norden Englands gelangte der Strike der Eisenarbeiter A S Ltre / \ Ö : tuhles würde übrigens voraus]eßen, da z L enommen, weize den Sinbezug der nüg- j Sir William Harcourt, einer scharfen Kritik unterzogen und | d i ütli i i i z Se ber vetbreherishe Angriff der zuleßt in der Numrner vom VO E warden dena Dur(hschnitt pro Tag S Züge ras Seile Lilie Wvelber Peleye pour E Dezener In i Su Sesanbers D L safsauea Singvögel unter da, dürfte einen der Hauptangriffspunkte der Opposition dén dérlals zu S Aséius, Dacoain Pat E A „Aibeie 4 L y A ' ( , 7 E ; täglih zurülegten. | geschrie id ; Unker T leses Gesches bezwe>en. as, Ministerium bilden. Ein weiterer {eint von den | in Erith in Folge der Einfük d i i ; 29, November v. J. erwähnt wurde, steht bekanntlich ni<t ver- | befördert, welhe 19,289,354 Achskilometer täg Ich \<wöre, daß . . . . ih die Geseze des Staates gewissen Bremen, 11. Feb bi Seaits-On--G S i R N L ith in Folge der Einführung der Stü>karbeit an Stelle * i i i it verschiedene | Dabei ist zu bemerken, daß die Zahl der Courier- und Snell- " l“ n Act uar. Or. Senator Dr. Georg Schu- | Liberalen in dem Ankaufe der Aktien des Suezkanals gesunden | der bisherigen Ärbeit auf Zeit, die Arbeit ein d laß 2 S dieser At au Uit Leudig schien its eie Nationen ‘an züge dad das Vorjahr eine Abnahme von 4334, mithin von Dae I V itofe wel<her diesen Eid ges{woren hat, macher, der im Jahre 1837 in den Senat erwählt worden, | worden zu sein, wenigstens waren Hr. Fost.r und Lord Frederi> dadur die Arbeitgeber zu einem vollständigen Wtoul ik Folge ] der cinesishen Küste ereignet, ohne daß, wie es allerdings im | fast 12 Zügen pro Tag, ergiebt. e wird man voraussezen können, daß er au<h das Geseß vom 20. E E bei der Trennung der Justiz und. Verwaltung in das | Cavendish in ihren vor der Handelskammer in Bradford" gehal- dessen eine große Anzahl von Arbeitern brodlos wurde. vorigen Jahre nah Plünderung der in der Nähe von Swatow Es verspäteten von den 1,388,147 fahrplanmäßigen Cou- | 1874 zu respektiren si verpflichtet fühlen, d. h. randt mio d n angaragé Dav E A Ae 1E mit Aesi<t auf fein hohes | tenen Reben lebhaft bunliht, das Geschäft, welches die Regierung Der Krieg auf der malayishen Halbinfel dauert ort. Die gestrandeten deutschen Bark „Fürst Bismar>*" gelungen ist, von | rier- und S<nell-, Personen- und gemischten un n Gan- Gesetzes E E e UE ea ues Caaten Geiste um seine Entlassung aus dem Amte nachgesucht. er int ALEE vom EnpSe Standpunkte aus, in un- britishen Truppen errangen mchrfahe Erfolge und dürfte die den Lokal- oder Provinzialbehörden die Bestrafung der Schul- | zen 23,626 Züge oder 1,70 Proz. Von diesen Verspätungen L olle er q ' günstig ihte erscheinen zu lassen, wenn fie au<h zugzben, Beendigung desselben nahe bevorstehen,