1876 / 43 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j H L i é i; i Elektrisde Telegraphie. 6) Elektrische VBérkäufe, Verpachtungen, [1215] : N : : : s : nis lfe vom Lande, theils dur Rettungéapparate und von 14 Schiffen } 4) Elektro-Magnetismus. 9) L i ; E , j ubmission. _ Einladung, 9 = bac aut Nic argen en 18er Giat 83,810.40) | ird Rg fungbataraseallein: 17 SWN b aneBeFnt noftichet, | Uhren, "J Wehr-Ctenie: 1H Galvanevlast, 13) Glfis: , Subwissionen 2e. dit die j der Kinlgidin Kesdenfatt Hammover| t ebet He Prrttrat ‘uner gei | Status n N MRIR ernde usgaben 3,184,190 & (gegen 1875 + 379,870 | Die Zahl der Manrschaften obiger Schiffe betrug 94, voi L ie. 13) Elektrizität zu medizinischen Zwe>en. 14) Desgl. zu me- [1402 E E zu erbauenden neuen Wasserwerke soll die Anliefe- 1 r Grau Herzogin elm zu in Chemni R Einmalige und außerordentliche Ausgaben 668,310 Æ (gegen | umgekommen o. L IE bie Lade “U78, theils E Selbst: Seclogidóe Zwetten. s 15) Desgl. zu militärishen Zwe>en. 16) - rung von 612 bis 809 Stück Hydranten und 190 Me>lenburg-S<hwerin und der Prinzeß Marie h ß

L ï l L ; ; s - y | von Preußen beabsichtigen die Unterzeichneten au am 15, Februar 1876, i 1875 433,480 e). Von den danertiden Rudgaben entsgnen u Gn A Hülfe vom Lande 10, theils dur< Selbsthülfe, | Desgl. zu Marinezwe>en. 17) Desgl. zu verschiedenen Zwe>en. sim Subaiiseng T E ME, asser Zubehör | in diefem, wie jedes dicelée Jahr seit 1860, p | Activa. Besoldunggen 211,140 X „(gegen E 804 A auf | theils dur< Rettungsapparate 10, theils dur< Hülfe vom Lande, | 18) Literatur. S Lieferungsbedingungen und Zeichnungen sowohl Verkauf zum Besten des Diakonissenhauses zu Kai- 1) Tas i i Weiten p Zelte s 539,792 “& (gegen den vorigen | theils dur< Reitungsapparate 10, dur leßtere allein 120 und zwar Rom, 17. Februar. (W. T. B.) Nach dem Berichte des T N für die Hydranten als au< für die Wassecschieber serswerth a. R. zu veranstalten, und zwar so Gott Ba a pestand M 325,180. 25. Etat O A E, Sächliche Ausgaben 1,656051 | 89 dur fällen find R tur 8 y parate in “Dienst getreten n 16 E perihe von 1215 Millionen Bi imporisit Rib Die neu eingerichtete Nestauration auf dem | find vom Baubureau der Wasserwerke Stadt- Neberuschen Palei Uit Í s dun Ez Reichgkafsen- 875 2 94 sonsti 216,520 M. (gegen | Strandnugsfällen find Rettungsapparate in ' Waaren im Gesammtwerthe von 121 ( Bahnhofe zu Reificht soll vom 1. April 1876 ab | bauamt Köbelingerstraße 59 gegen portofreie i x unden 1, tag- scein- c (gegen 1875 + 132,945 4), auf fonftige Au?gaben 2 ällen mit Erfolg im Werthe von 1057 Millionen Lire exportirt. Gegen das Jahr verpa<t Onualifizi Einsend der Kopiali 6 är f lih von 11 bis 3 Uhr. Alle Freunde der Diako- einen . . , 30,605. —. den 1875er Etat -+ 197,504 4), auf Kosten di O außerordenb | inen wie segensreihen Einfluß die Retlungöstationen an den | {#74 weist der Import eine Abnahme von 894 Millionen Lire und e Ti uter Besse e rerver wollen | a e C EPialten von 6 „M für jede der | nissensache werden dringend ersucht, f ex dies Bestand an und sonstige Au3gaben 569,880 & Einmalige und außerordent- __ Einen Sen E auf die deutshe Schiffahrt auêgeübt haben, Ü ort eine Zunahme von 71 Millionen Lire nah. Das ge- ihre Offerten unter Beifügung ihrer Zeugnifse bei gu en eben gedachten Lieferungen resp. von 12 Æ | Lieh¿8werk dur< Einkäufe sowohl, als Gaben rei E Noten an- i 18240 de fter 1Srbee Etat jehie A400) 4 aus) ff, bebaute Vice | fp ans folgenden, Sablen ne Behn: Feuer ie Grat | sammte anbetbubget pro 187b fe 9 demnach um a, 181 Ml Ÿ pr, Vectociunatb gungen qu eihe fet | Vecsedclle Bicies mit der Aufihutt: „Enb-| 11 n betbclion, Jur Annahme A E E ,AUO E E E E inariums | Jahren von 1858 bis 1874 fixd an den dänie en 1 : lionen Lire günstiger. bis zum 10, März d. I. einreichen. missions-Offerte auf die Anlieferung vou i 2 Ar dantbar bereit. } 9 rer J Position einen extraordinären Zuschuß zu einem Posten des SNRaTEE 344 deutsche Schiffe verunglü>t, von denen 360 vollständig verloren Î Í ibt in ih vén f Berlin, den 16. Feb 1876 h Hydrauten sp. Schieb d ing Berlin, im Februar 1876. Frau Gräfin Arnim- ) Bestand an Wechseln . . , 2,446,617. 53, Z in Höhe von 453,600 & zum Ankauf von Pferden und zu dea Kosten E Ie Die Lasl der cefäbrdeten Besabungen 2c. belief sid Die „New-Yorker Hand. Ztg. \{<ribt in i rem vom-4. erlin, den 16. Februar : ' Hhdrauten, resp, evern für die ueuen | Boigzenburg, Pariser Plaß 4. Frau Gräfin] 2 Bestand an Lombardforde- ; meer Pte In pen fein Sabren muß aud) sr das Jade 1576 | auf 3087 Personen, von welchen 251 umgekommen, die übrigen 3586 | Februar datizlen Wo Men beri Gt: Der Bunt h n 1 990 19 der Niederschles Märlishen Eisenbahn. | zum 4 Mürz d. I, Mittags 12 Uhr. tes | Brnim- Zie w, Bellewuest- 14, Fau Baroosn | q) gz unse. o y 30041773 erläuternd: Wie l e T : ç ttet worden find. Die Rettung erfolgie bet: erjone L L D b des belief sich das E A . Stadt-Baurath Ober-Baur th Be Köbelt s titr , Kurfurstenstr. 49. rau v. Bo>el- tan | e S au das Extraordinarium des Staattbaushalts - Etats in Anspruch | aber ae ionen (395 dur< Böte, 342 dur Raketenappa rate) | Doll. 47 Cent ab. Abzüglich des Baarbestandes belie ' er-Dauralh Derg, Köbelinger- | herg, Kötbnerstr. 3. Frau und Fräulein] 2 Bestand an sonstigen Ak- Mwedentsp! GRAE anein E Königlichen Staalsgestüte 1183 Personen ur. Hufe vom Sande, 50 Personen dur< Seehülfe ta sd gr s n r die A n Saniibbnn dite lie Arbeiten and Lepnnß- behufs Herstel jeichnet-n Bedingungen Und Beibatoant d über: C Budde hw ingh, Köthnersir. e Fräulein E Passliva. S wed>ent)premenden vLET E R Ee sonen dur< Selbfthülf uzuglt | 4 “Die G S , De “v. Buddenbro>, ellingstr. 12. i RSSLV@. bu beschaffen. Zum Ersaß der in den 3 Hauptgestüten E und 1416 Personen dur< Selbsthülfe. gebenen Bonds auf 2,182,856,551 Doll. Le wr erge E lung der Entwässerungs - Anlagen auf dem See den 11. Februar 1876 Bülow, Wilhelrstr. 59. V ialein Qn b. 6) Das Gruudcapital (zurüe- baltcnden 28 Hauptbeschäler find bei einem Abnußungssaße g eefp Land- und Forstwirthschaft. j Schaßzamts betrug 126,193,941 Doll. Na< Abzug de C ek Königsplage, sollen im Wege der öffentlichen Sub- | 2,5 Kommission für die Wasser f jnoble, Eichhornstr. 5. Frau v. Erxleben. gezahlt). Cavent: Die jährli ca. 3 Hauptbeschäler (erster Klasse) E T Acaut Im Regierungsbezirk Merseburg sind die Winter- | der den Banken für hinterlegte Greenba>s S Ie L E mission vergeben werden. f lichen E E T fiver e der Kö- Frau Minister Friedenthal, Lenréstr. 9. Frau Stadtgemeinde zu Chemnitz A einer als dur eigene Zucht, die beiden See Be e S A e | felder, soweit sie vor dem frühzeitigen Eintritt des Frostwetters ba- | wel<he nicht cirkuliren, sondern nur für d eo Douse ‘Pavier ei Die Subumissionsbedizgungen, Anschlags-Extrakte g 1 3 t Hannover. v.-Geis ler, Franzöfischestr. 48. Fräulein M. v. 7) Der Reservefonds, nah Ab- zu besbaffen in Aussicht zu nehmen. A En Eh Hine ben bestellt werden können, fast ohne Ausnahme unter dem Schnee | Verwendung kommen dürfen, bettef fich m bas e E B e und ZeiWhuitingen, find in meinem Bureau, Steg- [1381] d. Gröôben, Königin Augustastr. 50. Editha zug der an die Stadtgemeinde Beschâler erforderlid, um den zeitigen Bestan e pa Klasse | unversehrt geblieben und gewähren ein gutes Aussehen. Allerdings auf 11,992,589 Doll., eine Zunahme von r. 2 T L S ias lißerftraße Nr. 24, Vormittags “von 9—11 Uhx Zu den Strandbefestigungen auf der Insel Gräfin v. Ha>e, im Königl. Schloß. Frau Gräfin gezahlten Gewinnantheile. „, 543,564. 74. bessern und zu ergänzen. Für diese 4 Hauptbeschäler Sd E S e hat dieser Schneefall verschuldet, daß Rüben und Kartoffeln vielfah | Vormonat. Die Spezial - Depositen der anfen u g täglich, zur Einsicht und Unterschrift ausgelegt. Waugerooáe sollen 1850 ma B au d Pa ne} y, Harra, Victoriastr. 27. Frau Präsident er Vetrag der umlaufen- jeder sehr gering nur zu 60,000 & veranslagt ¡r das Vollblutgestüt | nicht re<tzeitig ausgehoben werden konnten; in manchen Kreisen ge- | 40,690,000 Doll, oder circa 5 E chr, E in Die Offerten find, mit entsprechender Aufschrift Wege der Le entlichen Submis uhuende Nene ters | D e8el, Matthäikirhstr. 22. Frau Präsident den Noten... . . , 493,100. —, 240,000 M. erforderli sein. Ferner bleiben ir ets fte 8 2 Voll- lang es indessen, na<h Abgang des S<nees die darch denselben vor | 1. Januar. An Greenba>s waren En Blelount: Unt verschen, bis Montag, den 28. Februar cr., HCBZE Geoachea eten sion an einen Unter- Herrmann, Köthnerstr. 38. Frau Gräfin So 9) Die sonstigen täglich fälligen in Gradit behufs Auffrishung des Bluts jährli mindesten! sammen | Frost bewahrten Früchte im Dezember ohne wesentliche Verluste ein- | Umlauf, oder ca. 550,000 Doll. weniger, a N t: Vormittags 11 Uhr, in dem vorbezeichneten Bu- | (5s ist Crt Samitt äuf berg-Fürstenstein, Wilhelmstr. 71. Frau v, Verbindlichkeiten... , 104,379. 12. blutstuten zum Durchschnittêpreise von 18,000 F fur Reshal uernten F Papier-Kleingeld zirkuliren 45,864,382 Doll, oder ca. 17 fl e reau abzugeben, woselbst zur angegebenen Zeit die donneeita L 9 Mt t Jasmund, Regentenstr. 24, Frau Geh. Regie- 10) Die an eine Kündigungsfrist 36,000 6 anzukaufen. Für die Landgestüte mit es E ö mehr als im Vormonat. Der Rüdfluz von Zirkulationémitteln Gcöffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart | 2! B Daf barden Mittags 12 Ußr, | Zungs-Rath Jlling, Steglißerstr. 81, Frau v. ebundenen Berbind- zahl von über 1650 Kopf, ist bei einem jährliden An: Gewerbe und Handel. d : nah hier hat in dieser Berihtswoche zugenommen. Da wen 209 der etwa erschienenen Submittenten erfolgen wird. zu welchem Offerten. Ct aa Un anberaumt, Knebel-Döberiß, Schellingstr. 9. Frau und E 2212400 —. saße von 12°%/ eine Hengftzahl von 198 Kopf zur Befrie L In Anknüpfung an die gestrige Notiz über die General- | legitime Geschäft erhebliche Anforderungen stellte, no< ¡ma a UNe Berlin, den 17. Februar 1876. Submission ant die Lief ufs s 4 G Fräulein v. Koenen, Bellevuestr. 8. Frau Gräfin 11) Die sonstigen Passiven « v 199.706,31. normal-n Remontirungsbedürfnifses erforderlich. parate on wer- ( versammlung der Bank des Berliner Kassenvereins sind dem | Zwe>e die Frage na Darlehen bescheidene Grenzen übers Milli Feit Der Kreis-Baumeister, de>steinen für Wanten ou Vuhnen- | ¿ y Limburg-Stirum, Königgräterstr. 124. Frau | Weiter begebene und zum Jncaffo gesandte im circa 55 Kopf aus der Aufzucht der Hauptgestüte en Fen bleiben | in derselben vorgelegten Geschäftsbericht des Instituts folgende Daten | der dieswöchentliche Geldstand abermals dur große Wi tet Cobers. frankirt und versiegelt E Rel De sind Sophie Lös e, Oranienburgerstr 20 Freifrau Sulande zahlbare Wechsel 137,100. —. den, so daß circa 113 Beschâler dur< Ankauf zu Hej GEEA, bis 40 | zu entnehmen: Der Gefammt-Umsaß betrug rund 11,746 Millionen | <arakterisirt. Call loans gegen Dépot gemischter Sekuritäten stellten E Die Bibiitinacn iere dger bag Bb : v. Magnus, Behreuftr. 46. Frau v. Mannlich- Außer diefer Zahl müssen aber mindestens no< E E , | Mark gegen 13,791 Millionen Mark in 1874. Im Jahre 1875 betrug | si< du-<s<nittli< auf 4—5°/9, gegen Hiuterlegunz von E isfalif Neub S | zur Einsicht ins u < T T Dae Age tur Lehmann, Sigismundftr. 4. Frau v. Massow, Beschäler angekauft werden, um dem in verschiedenen Provinzen her der Wechselverkchr 77,671,772 6, gegen 88,762,195 Æ im Vorjahre. | ren ca. 1°%/ billiger. Der Goldmarkt hat wiederum eine völlig F! a ische cll auten, Zuvaliden- ast aus, au tönnen hiervon Abschriften | Potedamerstr. 139. Fran W. Moers. Wil: | 11406 L : vorgetretenen Bedürfnisse na< Vermehrung beziebung8wei]e e Der Gewinn an Zinsen aus diesen Geschäften betrug in 1875: | ereignißlose Woche hinter si<. Nach Fluktuationen zwischen 134 bis straße 4446 d Botung der Kopialien in Empfang ge-] helaisir. 55. Frau v. Normann, Hohenzol- r Wotheu-Uebersiht kung der Ded>stationen ent)pre<en zu fönnen. Ga, O LLLIN 531,604 M oder 37,969 Æ mehr als 1874, Im Lombardverkehr | 127 j<loß das Agio heute zum niedrigsten Course. Im Man [1398] V. Wi Mali pa O a e, ie lerostr. 10. Frau v. Nostiß, Lennéfir, 8 g / der überhaupt circa 150 Landbescäler für das Jahr 9 D une fspreis | betrugen die Umsäße, aus\hließlid der Prolongationen iw Jahre | nen war flaue Tendenz vorherrshend. Gold-Verschiffungen unterblies Submission auf Mauersteine. aiseclia J en, R K F g es Fräulein Marie v. Redern, Unker den Linden 1. Bayerischen NoteubankE zu erwerben sein. Der dafür in Ausficht zu nehmende An Sh Prel 1875: 57,754,700 4, im Jahre 1874: 62,285,850 f Die aus- | ben auch in dieser Woche; ferner flossen aus dem R, sowohl Zu den obigen Bauten foll für das Baujahr 1876 } arine-Pasenbau-ommission, Frau v. Rheinbaben, Schiffbauerdamm 20. vom 15. Februar 1876 muß na der Lage der zeitigen Berbältnisse DeRERS n De E stehenden Darlehne beliefen sid am 1. Januar 1875 auf 6,609,300 4 | für Zinsen, wie für gekündigte Bonds ziemli starke Po e Goldes, ein größerer Posten Hintermauerungsfteine (Normal- : E G E E E Fräulein v. Rochow, Linkstr. 40. Gräfin : : Zubtmaterial den Hengstedepois «zuführen gu Ebnnen, Güt | ubgeichen Wurden hn Fa N wapar ‘29.101 500 e; | de e e t Jail: bat Siebe 1,7900 De M mers der Sffentliden Submission be: | [134 Eisenbahn Berlin-Nordhausen. | 2 SHlieffen, im Köaigl. Sbleß. Frau Geh Teiees. 7 utmaterial den 4 j Pt a E 5100 P ion ungere<net). Zurü>gezahlt wurden 93,101, ; | waren. Hur getundigte Don s E e i ; ; ämmerier Schöning, Lustgarten 1. aronin | Metallbe A | 150 Beschäler würde sona ein Belm m mas Zee MAOS 5 cie Bestand. us Dezember 1875: 4,653,400 | aus, für fällige Zinsen 2,344,000 Doll. Jm Loan-Marfkt stellten sih Reflectanten hierauf wollen ihre desfallsigen Offerten arbeiten in K AN Ed Ora v. Shu>mann, Lutter Fräulein ê ph ie Bestand id Meiökasenf<cinca A E “enl prr: E in: Sacius as E zum | An Zinsen wurden ALRRIT: in E LEO M di atex R von Bold ggen as Neg D a ent Mer, mit der Daun E v Gama Güsten-Sandersleben soll im Wege S öffentlichen D A j R 6la. Frau v. Shwarzhoff, „an Noten anderer Banken 3 327,000 F Are A E E " Dicht “di i [s 1874. Der Bestand an Staats- und Werthpapier geld durWshnittlih auf 3—<= /o P. 3. Zu e E RAZ Ze j " Submis _coabit 31. Fräulein v. Selchow, Schloß Bellevue, an Wechseln : | 24,960'00 n Zu ste ährt werden, so bleibt au dieses Be- | weniger a : E ; ufshwung des Geschäfts zu is zu dem Submissiou vergeben werden. Werde & / B R L 4,960,000 dase bier d fern, Passe f 7 absehen ven Zen | 2p E nhe AsUR dagczen N Goubvalusi abg | beben N6 fie wande Ati getigeie Caofle manfsesrie: P mm Vontag, den 28, dss, Mes, Borm, 1 Uhr, | L181) Stab 1836 ia Stat. 1644 4 umfaßt 114808 | Pn Se1!e, Werder Marti & “eau Hof | : an sombad:Sordernigra - | L21000 dem Pferde-Ankaufsfond wieder zufließenden Rüerstaitungen au früher schrieben. Die bei der Bank im Giro- und Inkassoverkehr ein | Dies ist um so mehr als ein gutes Omen für den baldigen Beginn stattfindenden Eröffnungstermine verfiegelt und porto- L a einer größten Transportweiite Stolberg - Wernigerode, Wilhelmstr. 63. L an sonstigen Aktiven. 1,025 000 gewährte Darlehen, mindestens in Höhe von 20,000 V. fe gelieferten Wechsel und Rechnungen betrugen im verflossenen Jahre | der Besserung zu betrachten, als leider au< in der verflossenen Woche frei, unter Beifözung von Probesteinen im Bau- Loos VII. Stat. 1557,55 bis Stat. 1576 Fräulein v. Vaerst, Königin Augustastr. 28, E alte Es erscheint sonach zur Bestreitung des Gesammtberfn | 5,210,412,000 A gegen 6,274,795,200 { in 1874, mithin | Suspensionen vorgekommen. In Brodstoffen war zu den redu- tro cungs - Bureau, Invalidenstraße Nr. 46 | “umfaßt 69225 Kbm. mit elner arditan Trr gee! | Frau Adelheid Volkardt, Gertraudtenftr. 23. TIASICS, Aufwand von überhaupt _ 806,000 t mens, Se dur schnittlich an jedem der 305 Geschäftstage 17,083,318 K | zirten Preisen und ermäßigten Frachtraten das Export - Geschäft, woselbst au die Lieferungsbedingungen zur Einsicht Da von (6 Mi einer größten Transport- | Fray v. _Wedell-Mal<ow, Eichhornstr. 9. Das Grundkapital. E 7,500,CC0 gewährt der Pferde-Ankaufsfond im Dr i oerdinarium | 1874 bei 304 Geschäftötagen 20,640,774 M Der höchste | xamentlih nach Portugal, entschieden lebhafter. Baumwoll e mbliegen einreichen. Loos IX. Stat. 1587 936 bis Stat. 1599.70 um- | Îrau Majorin Westphal, Lüßower Platz 8a, BS Mena ns A A E e die Summe von 453,603 H, 1AM, da T aften blieb. | Betrag derselben an einem Tage war: 1875 86,668,900 (am } erlitt Bis Dienstag einen Rü>gang von F Cts., von dem erlin, den 17. Februar 1876, faßt 61884 Kbm. mit einer röbten Tro A Fräulein Wilkens, Landgrafenstr. 9. Fräulein | Qr Detrag der umlaufenden Noten. 50,631 ,0C0 no< mit einem Betrage von 392, g Me cui Pommern 31. März), 1874 109,522,200 4 (am 30. September), der geringste | exst Heute wiederum '/16 Cts, zurü>genommen wurde, so daß Der bauleitende Artzitect. eile von B78 Maler g ranéport- f Wißleben, Bebrenstr. 70. Frau Sanit.-Nath Be sonstigen, tägli<h fälligen Ver- äl tee C9620 M E 190 o E LES wird | Betrag 1875 7,295,000 # (am Zaltrien Sai i: fi i ‘Im Sale cis T Een A “fün rir ien in Solur ee anbnlieit Es S O IIDD) Loos X. und XI. von Stat. 1599,70 bi3 Stat Raulobav 15 "0 R A peT Ai E bd HE an int Küidicuigösein gebun- E gis vierte Hale 2, e. A G E 11. Juni). Von den eingelieferten Summen find in als vor a agen. r für P l S S ° , j ¿: | Karlsbad 15. Herr Professor Cassel, Kleinbeeren- Kündigyu i bemerkt, Dan N e, aag Juen E E E 12737500200 e aas T4100 9/9, durs<nittli<h an jedem c steigenden Tendenz westlicher H gg A E a A “San me je Ostbah n. due Me Ee Le Ra, nus straße 26. He:r Kommerzien-Ratb A Deese, Se D ien A 102,000 rge ge arti ors Bauonsfübrungen einen Aufschlag von minde- | shäftêtage 12,221,636 , dur Äbrechnung geordnet worden, so daß | hauptet, raff. Petroleum in Kisten begehrt. A e Die Pläne, Massenverzeichnisse und die Bedingun- | Lte Leipzigerstr. 1. Herr Hoflieferant Kisk er, | F ; e 626,0C0

z E a di D ie wirkli Ausführung gelangten Inkassogeschäfte die Höhe von | Webstoffen während der heut beendeten Woche repräfentirt einen [1399] R riedr 4 Lg r ge rg N 1462812.200 4 d c Den Giro- Interessenten sind im Laufe des | Werth von 2,488,020 Doll. und seit 1. Januar c. von 10,488,557 Doll. TOCr / ! f M MES ,

gen können während der Dienststunden im Abthei- Stloßfceih:it 5. Herr Präsident König, Mat-| Derbindlichfkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande i früheren Etats (1873—75) bereits 460,530 Æ zahlbar gema<t wurden, | Jahres, einscließli<h der Interimsscheine von ultimo Dezember 1875, | gegen 11,831,525 Doll. und 11,660,869 Doll. in der Parallelperiode rTUGere c Si 42 F 1 V s ,

| ifirdsir. 24. Herr Vize - Oberiägermeift „_ zahlbaren Wechseln: 4 709,648, 22. lungs-Bureau zu Aschersleben, vor dem Johannis- | ; s ze lagerte tünde ; 876 thor 865a., eingesehen werden und Weiber AEsBri v. Meyerin>, Lügower Straße 31. Herr Geh. | Müntheu, den 16, Februar 1876.

[TUHET E: E ; n < c 0 tgeschrieben, und von den Guthaben derselben | beider Vorjahre. Der Waaren- und Produkten-Import R : 2 Kämmerier Schöning, Lustgarten, s Bayerische Noteubank. jo daß durch den diesjährigen Etat noch 69,610 S nuts R R. E 2'915 494/900 i E worden. Das Giro-Guthaben belief si, | während der am 29. p. beendeten Woche repräsentirt einen Gesammt- n s per; “Difcifre Mgiimulare fönnen | händler Stislke, Arotgesnten Bee 22. Sr WIL Die Direktion, bleiben. 3) Behufs Einrichtung eines Beschäler-Depots in Nase einschließli der am 31. Dezember 1875 ausgestellten Interimsscheine | werth von 5,406,869 Doll gegen 5,876,576 Doll. in der Vorwoche, t es Ersuchen bezogen werden.

furg als zweite Rate 62,450 # (der vorige Etat seßte aus 200,250 M). 4) Behufs Errichtung eines Landgcstäts in Oberschlesien als zweite

: : - ; s : s H —— fee Geeignete Unternehmer wollen ihre Offerten auf die ner, Thiergartenstr. 17. îiglih verschiedener darauf no< zu verre<nender Beträge, beim | eine Abnahme von 469,707 Doll. ergebend. Von dieser Abnahme üinferticu T 1 hre en au Sahresiusse nuf 22,784,481 fé. Der Gesammtbetrag der dur den | entfallen 71,100 Doll. auf fremde Webstoffe und 398,607 Doll. auf Doe aiun8 Las L en Ce aaineS in e Ausführung der vorbenannten Arbeiten portofrei und

ate 50,000 Æ (gegen 1875 50,000 4). 5) und 6) Zu baulichen | Ja E A, kti ; ; La „und P ten- P L versiegelt mit der Aufschrift: „Submission au i [1407] Wochenübersicht Gineichiungen im Gestüte 7 Beberbeé tehuf P E Jex Selten 11480736 N U in 1879 gegen 13,903,534,300 Á in 18 Cr arl Ebel Mer) am 1. Fécuar Veit Wote, passen Ge- 65000 Klgr Bara Wlsseln dazu und Neu h Erd- irc Planirungsarbei- ad s E erb ats Württemb isch Notenb : tion des Sriedrih-Wilhelmë-Geftüts na dort und zu den Kosten | “2: Unl E, des VBanlliotes fsils h im Durchschnitt auf | sammtwerth um 572,330 Doll. geringer ist als in der Vorwoche, l im W der sfentliden Submi . Ds A en Station... ürtiein ergi en Noten auf ieser Translokation 49,000 A 7) Zum Neubau eines Wohngebäudes | Vie Umiau's]jumme dexr Dan cnotel : d N Ls t 12334 Ballen im fklarirten Werth von | ege der ôffeatlihen Submission vergeben und Station . ., der Abtheilung Aschersleben 1434] Wothen-Uebersicßt ; (nebft Stall) für den Dirigenten des Posenschen Landgeftüts 84,850 4 IO (Net r dr is Rig iG en Une Am Ee e e O TL Ses it Werth von 833,263 Doll. in “Ori bi Vibraat find E für die Eisenbahn Berlin-Nordhausen bis zum Sukl- ( 9 der ois > n a e E s E Statistische Nachrichten Die Gesammteinnahmen des verflossenen Ses Lee N der Vorwoche n E T L Bei E Lin zet aud mit der Aufs 0) M R O den 2. März 1876 RNeichs-BanEk A etiva. Li i St che F Pten. O 798,155 Æ Nach Abzug der Ausgaben au Verwaltungsunkoiten intl. | 831,657 Doll. resp. ,249 Doll. in der Parallelwo „Submission auf Licferung von Shienen- 5 Lit T n ¡ Ld 15 b 18 R Dem vom dänischen Ministerium des Innern veröffentlichten Gebälter und Gratifikationen, der Hausunkostea 2c. von 220,515 L, | Vorjahre i verbindungs - Material i ormiiiag hr, om 15, Februar 1876, M S2 Or 4 Dee verm EORE S r oh. hex dani igen | BUUReA | 1 der 1 ) Brig 9 : ug aterial für die Königliche | an meine Adresse, unter Venußung der Sub- Activa. Bestand an Reichs-Kasscnscheinen | 245,500'— rat ie ee ¿ 1e74 75 E wir folgente Angaben: sowie ¿Fer fr Mons FODINE l is 27% 2 e it Verkehrs-Anstalten. | a : missiousformulare, einreichen, und werden dieselben | 1) Metallbestand (der Bestand an M «„ an Noten anderer Banken , 737 100 Die Zahl der im geda<ten Jahre an der Küste Dänemarks 46,173 ( Tantiemen, und die verbleibenden 531,000 4 zur Ver- Von der Direktion der Berlin-Dresdener Eisenbahn Die îa d Ä 29 u zur Terminsftunde in Gegenwart der etwa erschienenen coursfähigem deutschen Gelde und v n Wee 2 08709/82236 verunglücten Schiffe belief fi a ae B ne E fa r erm len a E 1000 Aktien bestimmt, da der Reservefonds die | geht uns folgende Mittheilung zu: Jn r Aber dés D hat in Ura E "Centrblttan C U Ie T hende oder den B ländischen a E ‘Pfund N S ; gm loren gegangen sind, während die übrigen 26 wieder abgebraht wur- statutenmäßige Maximalhöke von 450,000 M4 bereits besißt. Der | ein ungewöhnliches, plößli<h eingetretenes Hohwasser des Dahme- Termine ciuzureichen, in welchem dieselben ix G di d elugeyende oder den De- fein 392 ! Sn ; E E O R den. Den Flaggen nach vertheilen fih die Sciffe auf 27 dänische, 22. vor- | F winnantheil für die Aktionäre beträgt daher für das Jahr 1875: | bahes den Eisenbahndamm in der Niederung bei U>ro an der vart der etwa erschienenen Submittenten ege | ongungen nit entsprehende Gebote bleiben unbe-} fein zu 1392 Mark berechnet) . . 465,315,000 an sonstigen Aktiven, . | 630,331 01 wegische, 14 deutse, 12 großbritannische, 8 niederländische, 8 <wedishe, | 7 2 Aktienkapitals oder 531 M für jede Aktie. Berlin-Dresdener Eisenbahn durchrissen, Die Aufmerksamkeit des Aben 6 ì lttenten exöffnet j rüsichtigt. 3 Bestand an Reichsklassenschcinen . 833,119,000 DPiotilva | russises, 1 italiznishes und 4 französische, während von 14 Schif- | 17/1 “/o des Aftientap E i ird i j | 1s verhütete für die Züge jede Gefährdung. Da- A E A | ; Aschersleben, den 15. Februar 1876. 3 an Noten anderer Banken 14,694,000 f 2 a - fen Lie Mútlonilitis t: do pot, ri gts können. Von 43 | Im Jahre 1877 vom 14. Juli bis 30. November wird ae A E e aeinte Cn iE An der Wiederher- Su Submifssionsbedingungen liegen auf den Börsen Der Abtheilungs - Baumeister, 4) „an Wechseln ora c 398,260,000 | Das Grundkapital... M | 9,000,000 Scbiffen retteten si die Mannschaften dur eigene Hülfe, von 22 | vine Weie rie Clektrizitnt zu wissenschaftlichen und praktischen | stellung der beschädigten Stelle wird mit Eifer gearbeitet, so daß der [F f ioelbüreau bietend Cöln, fowie in unserem Bode, Ÿ) «an Lombardforderungen : 51,741,000 | Der Resewefond . : - - - “7 | ‘240432 26 Schiffen dur< Hülfe vom Lande, von 2 Schiffen theils dur< eigene | welcher Weise die GleTtrizitat 3 e : 1) Ge- | Verkehr sehr schnell wieder hergestellt sein wird, ui vortofret O . even S A er Velrag der umlaufenden ilfe, theils dur Hülf n ei Schiffe thei >cn benußt worden ist. Die Ausstellung umfaßt 18 Gruppen : 1) Ge uf portofreie, an unseren Büreauvorsteher, Rech- :Cati 7) an sonstigen Activen .. 35,467,000 | Noten . : Bi 23,877,700|— Hülfe, theils dur Hülfe vem Lande, von einem Schiffe theils durh | Zwe Fieftrizität. 2) Unterrihtsgegenftände. 3) Elektrische Erreger. E E ungê-Rath Reiser hierselb zu richtende Anträge g Berloosung, Amortisation, : Passi 4 i eit 8086 ften Bul 2E eigene Hülfe, theils dur>< Rettung2apparate, von 2 Schiffen theils ea Eid. 04 der Elek TTZ « 2} < g ass H R I: V E NE D L IO C [D L R SF E T IOPU E E E i S E I CGEISD: 75M E i TF5 ACEDAEZ ‘i I? I C SEMET E: unentgeltlich mitgetheilt. < f ag Zinszahlung 11. f w. von öffentlichen 8) Das Gw E 116,420,000 E gti Ati S 559 698 78 L K Königlich “D 12. e eg Q ibi 140/2) [1395] Papieren. 8 Der As A 12,000,000 | Die an cine Kündigungsfrist ge- E | i 4 L | n ei éL : an: die autorifirte Annoncen-Expedi- omguche Vireltion der Ostbahn. | ; Zl E Ra I «1 T p J userate für den Datschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Deffentliche # Teunon Revotfistosse in Berlin, Breslau, Chemnitz, s tipérrittcinemdt n, Bauk des Berliner Cassen- Vereins. | D ind dulai gie 1/40/000 g ee S : taats-Anzeiger, das Central-Handelsregifter und das , B A ; S S A 1412 : “Be Die von dem Verwaltungsrath auf 17/19 °/6, also indlickei 6 , Spentuelle Derbindlichkeiten aus weiter begebenen | Pesiblatt a pi ant die S Ee Gde E Bes und Daa A 5. Ee IDAN lege, Fabriken nnd Cöln, Dresden, D S [1412] Subumissious-Anzeige. auf 531 Mark für jede Aktie, bte oto V e | 12) S s d ss 71,513,000 | im Snland zahlbaren Weseln: M 1,430,117, 88, Sig ¡ - c 5 Z », r S d 1 z i i d : . il ino c Aa , E bes Doniibes Uitiir-Aizelgrar id Abntttis A Bes t ay OneR, gs Bg 6; Vervahie Îons ¿Bekauntzngchungen. E G Bien, 2rió eie L t Seiten, rah 2 e H z Fu. gefernho13 M Lee E, a fany, Garn Durgiiuna, dep a De U, Be e A “1082000 Preußischen Staats-Anzeigers: 3, Verkäufe, Verpachtungen, Eubmissionen ete, | 7, Literarische Anzeigen, 2 L E «dl Auns Ï B E _| Specification derselben von heute an bei unsere E e ie pes U Berlis, Ss. F, Wilhelm-Straße Nr, 32, 4. Verloosung, g tere A A 5 E | In i s sowie alle übrigen größeren ncen-Bureau E. Stärke von “31 bis 39 Cmtr. für den Hafenbau Sale A Oberwallstraße Nr. 3 at ae Verlin, E [1432] Stand z z n, s. wr, von öffentlichen Papieren, . s i ; n der Kieler Bucht, soll am erlin, den 16. Februar 1876. von Dechend. Boese. Rotth Gallenkamp. | Mer E 5 i : 3 Berns )end. è : adischen Bank s S L: Mz Lam- 5 rmann Made- | zu bringen, oder solche unter bestimmter Angabe der 4. März cr., Mittags 12 Uhr Die Direktion. Herrmann. Koch. von Kocnen. is L Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen, Ÿ Ste>brief. Der Ee i P. Zam: A O R RLA 1640 man N if E d U bewäsenben Thatstchen dem Ricbter:fo in Wege der Submission vergeben werden, Meyer. Güterbo>, Hache Ÿ amm 5. Februar 1876. Ste>briefs - Ernenerung, Der j P dey Ti R Ls Sei E n E E eren Auibanderns ¿fue Erlaubniß nah 8. 360 jeitig e S amten as sie Fo A j cltanien wollen ihre desfallsige mit der Auf- «_ Sutervon, . s —- Activa. ï len Otts Seefarth, ri@ztig Carl | aur ; febos 21, Mai | ad 3 des Strafgeseßbu<s Anklage erhoben worden. | selben herbeigeholt werden können. : 5 y 5 : O eich Otto S cifahti, wegen Dieb- Ee btliGen Daeciceas R S "Da Derselbe e M Lin reit er Aufenthalt un- | Ausbleibens wird mit der Untersuhung und Ent- das „Submission auf Spundpfahlhölzer“ Unstrut-Eisenbahn-Gesellschaft. Vobersicht O 15,140,931/40 stahls in den Akten 8. 852/73 Komm. IT. unter | »¿; Aufenthalt des 2c. Berger, dessen Signalement | bekannt ift, hierdur< öffentlich Lüfgefetet: in dem | scheidung über die Anklage in contamaciam M pes A 4 ta „yorangegebenen Ter-} Wir benachrichtigen hierdur< die Herren Aktionäre pg Reichskaszenscheine , . „y 75,959 |— dem 27. November 1873 erlaffene Ste>brief Wd | nicht angegeben werden kann, unbekannt ist, so wer- | auf den 22, Iuni 1876, Vormittags 11 Uhr, | werden. Zu diesem Termine sind die Zeugen de! jrtofrei einsenden Kommission verschlossen Und | unserer Gesellschaft, daß die Liquidation nunmehr | Annoverschen EBankk | Noten anderer Banken . » ‘19,464,200 hierdur< erneuert. Berlin, den 14. Februar 1876. | en alie Polizeibehörden ersu<t, denselben im Be- | auf dem Gerichtstag zu Zerpenshleuse anberaumten Nase verge aon Löbau, den 31. Januar , Die Lief budi li : j beendet und sih ein Verluft von 81% gleich 25 M vom 15. Februar 1826. Wechsel-Bestand . . , » 121,566,461 01 Königliches Stadtgerikt. Abtheilung für Unter- tretungsfalle zu verhaften ‘und uns vorführen zu | Termin zur festgeseßten Stunde zu erscheinen, die zu Königliches Kreisgericht, Erste Abtheilung. Burean 08 R b e f ae Kommijsions- pro Aktie ergeben hat. [1383] Activa. Lombard-Forderungen v 3,484, 126|— fucung?facen. Kommission 11. für Boruntersuhun- | [„}sen. Iserlohn, 5. Februar 1876. Königliches | seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur tertofreie Einsendung der Kopialie e 0. rer: | „Die Auszahlung der Liquidations - Quote | Metallbestand M 4,985,700, | Effffeoen. . » | 640,638/75 gen. Drang, Alter: 22 Jahre, geb. am | Freiegeriht. Der Untersuchungsrichter. Stelle zu bringen oder dem Richter so zeitig anzu- Subhaftationen, Aufgebote, Vor- ba diefelberi au ne Post E ebâ unis S wer- j nebst Zinseu bis 27. April 1874 findet Reichskassenscheine 63,215, | Sonstige Activa...» |_2046,9(8/79 20. August 1853, Z evurtéort : Hannover. Größe: zeigen, daß 1e no< u dem Termin herbeigeschafft Tadungen U. dergl. Kiel den 11 ebruar 1876 g 8 S s ant 6., Tos 8., 9, U. 10, März G. C, Noten anderer Banken Ï » 788,111. Ab 46,419,220 95 5 Fuß 5 Zoll. Haare: dunkelblond. Augen: grau- E E werden können. Im Falle des Ausbleibens des An- Die Kaiserliche Hafenbau-Ko missi während der gewohnten Geschäftsstunden in Richters | Wechsel) . - » 13,651,302. blau. Augenbrauen: blond. Kinn: oval, Naset Ste>brief. Der frühere Leihhau3-Rendant | geklagten wird mit der Untersu<Gung und Eatschei- | [9929] S E, Dorathes LE MOINERAU m on. Hotel hierselbst gegen Aushändigung der In- Lombardforderungen 4 RIOTAEB Paasaiva, gewöhnli. Mund: breit. Gefihtsbildung : breit. | gex Stadt Iserlohu, Otto Overhoff, ist wegen | dung in contamaciam verfahren werden. Orauien- | Die verchelichte nige P F bat a [1431] B terimsscheiue statt, über deren Rü>empfang Quit- | Effecten . ., , , » 503,589. T zE Gesihtsfarbe: gesund. Zähne: vellständig. Gestalt: | Unterschlagung in amtlicher Eigenschaft empfangener s den 8. Februar 1876. Königliche Kreis- | Gebauer, geb. Mettuer, dus Mücfendorf hat H Did ‘Besor CCannimatuns, tung ertheilt wird. i ; Sonstigs Activa . R C R 18,000,000 |— ilanf. _ Sprache: deutsch. Besondere Kennzeichen : Gelder im Betrage von über 6000 Thlr. jowie un- | geri ts-Deputation. Der Polizeirihter. Perl ihren E ar t wi E-flärung des Etation in Müns b j a uhrwesens der Diejenigen Herren Aktionäre resp. ersten Zeichner, F asgsiva. Reservefonds , , S 1,349,022'87 der 2c. Seifaÿrt hat entzündete Augen und ftottert. richtiger Führung der Bücher zur Untersuchung ge- : E erlafsung aue Fenn g Theil geklagt Vftillion d 16 er, ay welcher gegenwärtig 9 | welhe dem zwischen der Deutschen Eisenbahnbau- | Grundkapita]... » 12,000,000, | Umlaufende Noten . .. 25,511,300|— S zogen, Da der Aufenthaltéort des 2c, Overhoff un-| Gegen die unverehelichte Caroline Kubika BerFlagien für den allein qu ait ibilanint M di 1 Zuli 1876 Pferde zu unterhalten sind, soll | Gesellschaft zu Berlin und uns unterm 4,/15, April | Ker . » 658,767. | Tüglich fällige Verbindlichkeiten*) , | 200,769 38 Ste>brief. Gegen ten Krämer Eduard Um- | bekannt ift, so ersuche ih alle Polizeibehörden, den- | aus Fittowo ist na< Inhalt des Beschlusses des | Da sein gegenwärtiger a ha dert die Li R an anderweit verdungen werden, | 1874 geschlossenen Vertrage beigetreten sind, haben | Umlanfende Noten . ° ° e et M gg Pech Adaurwigne: ape R / lauf, gebürtig aus Laßwiß, Kreis Grottkau zuleßt | selben im Betretungsfalle zu verhaften und his Dor as Aren E agg E Sai S zue j ders U D ih aufgefordert, ostführges ARtE icriat A I Ser U IGS ie ibe gus dia L LaRon pet Rige p: Some täglich fällige Verbind- Verbindlichkeiten . : à e ie ; in 9 is Rei wi lafsea. Iserlohn, den 9. Februar 1876. | auf Grund der An“lage]Qr SA i G Li A k ung von der Deutschen Cisen-| Uohkeiten 3,082,971, | Sonstige Passina. : 6 33 L a S 14 Deter 1842, am Tren Pia 1E Ver UntersahnedciGlen die Untersu<hung wegen Diebstahls eröffnet worden. | den 28. April 1876, Bormittags 9 Uhr, p bis zum 1, März d. I. bei der hiefigen | bahnbau-Gesellshaft zu fordern, und sind die unter- | An Kündigungsfrists gebundeno Gde E E N ZLIO ? geli? Va rbeirathet nicht Soldat, ift wegen Be- | Signalment, Religion: evangeli, Alter: 35 Jahre, | Zur öffentlitea Verhandlung der Sache is ein | in unserem Audienzsaale anberaumten Termin E die crlichen Ober-Post-Direktion, bei welcher auch | zeichneten Liquidatoren bereit, den Adjacenten über | Verbindlichkeiten , . « » 83,780.181 ; aa E C T GIN n t j V Unterfuung eröffnet. Da sen 2gen- Größe: 5 6°, Haare: braun, Sticn: niedrig, Äugen- | Termin auf den 14. Iuni cr, Bormittags um | beantworten, widrigenfalls der Thatvortrag der Die edingungen eingesehen werden köunen, abgeben. | deren Verhältniß zur leßtgenannten Gesellschaft bei Sonstige Pana ‘916,677, | , Die zum Incass0 gegebenen noch nicht filligen wseiig ‘Aufenthaltéort unbekannt ift, so ersucen rauex: braun, Augen: grau, Nase: stumpf, Mund: | 12 Uhr, i C SCIER es D E tals A vewaents Bed fas und danach das Ge- inde Rust mf die ewer erbern, gene age Eetegenhes 2e obigen Auszahlung nähere Mitihei- ! N * / deutschen Wechsel betragen A 1,228,284. 78 S, artig O E A N s ; L 2 ; des bier angeseßt worden. Die An- | se e erkann oll. „U er Porderungen, wird j lungen zu machen. j : indlichkei i E D T S T AR i und v Trans; U én ümicre Sefincnib Suspcticen Gesicht: ad Gesichtsfarbe : bleich, Statur ‘lauf getlagie wird anfgefordert, fn diesem ¡rege Ce n As ne “nel S s : Nanmbur Lg, S. ben B ebruar 1876. | Tara ‘in Lüate ‘ililkéras 116 E N E So T An D811 OUIOON L e e: See Tel : festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer nigliche e , / : uar , ustrut-Eisenbahn-Gesellshaft in Liqu, V 2 e N 9 e, | eingerufenen Gulden-Noten. 1876 Réniglies ae iAE L “o iris B O E Beabeidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle Erste Abtheilung. Der Kaiserliche Ober-Positdirektor. Claus. Dannenbaum. VNeuter. E | HWannoversche Bank, E