1876 / 44 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wochen-Ueberfitht

[1455] der

Ritterschaftl. Privatbank in Pommern

gemäß $. 40 der Statuten vom 24. August 1849, vom 15. Februar 1876,

Activa. 1) Baarbeftand

j Auf Srund des. Cmantisatientylanes Be. die L t i [1439] (a 756/2) i e ta andau von Y 5 11 L 1 ï

11 Emission sind pro 1876 folgende Obligationen M Pädagoginm- Ber lin, Pri- audgeleont worden: maner-, Freiw.- 2c. Ex. ‘Prosp. D Direktion.

Nr. 49. 65. 147. 193. 230. 262. 315. 374. Berliner Aquarium.

396. 397. 402. 419. 459, 464. 468, 473. Einladung zum Abonnement.

482. 526. i Die Inhaber der Obligationen wollen den Kapi-

Gegen Zahlung von 1 H Jahresbeitrag wird. für 1876 eiue Aboxnementskarte ausgestellt, deren Vor-

talsbetrag pro Stü> mit 100 Thlr. = 300 am zeigung an der Kasse den Inhaber und seiue Familie

1. Iuli d. I. gegen Rü>gabe der Obligationen nebst

Zinëcoupons bei unserer Stadt-Hauptkaffe in Em- (incl. Dienstboten) berechtigt, das Aquarium jederzeit für 25 & F pro Person zu besu<hen. Meldungen

pfang nehmen und bemerken wir, daß die Verzin- werden an der Kasse und im Büreau der Gesellschaft

sung mit dem genannten Tage aufhört. Spandau, den 13. Februar 1876. (àCto. 150/2) angenommen. [1396] Die Direktion. Cto. 2/2.) Bekanntmachuug.

444]

[1 s L

1 4

41° Norwegische Staatsanleihe vou 1874, 1. Ziehung.

Bei der heute in Gegenwart des Herrn Bevoll- mächtigten des Königl. Norwegischen Finanz-Depar- tements dur< den hiesigen Notarius publicus vorge- nommenen Verloosung, sind die nahstehenden Obli- gationen obiger Anleihe zur Zahlung den 15. Mai d. J. ausgeloost worden:

Litt. A. Nr. 1. 30. 91. 145. 194. 236. 276. 303

1067. 1287. 1416. 1481. 12 St>. à 4500 A4 A 954,000.

Litt. B. Nr. 218. 360. 537. 677. | 1118. 1280. 1281. 1300. 1323. 1370. 1543. 1545. 1591. 1632. 1846.

15 St>. à 3000 M Nr. 77. 86. 120. 364. 471. 570. 787. 880. 894. 926. 1196. 1280. 1495. 1614. 1636. 1845. 1897.

17 St>. à 2250 M Nr. 261. 331. 385. 521. 537. 541. 735. 1058, 1287. 1327. 1437. 1443. 1496. 1577. 1580. 1641. 1760. 1795.

18 St>. à 1500 Æ Nr. 170. 182. 313. 491. 703. 719. 958. 1119. 1390. 1651. 1713. 1765. 1848. 1866. 2110. 2191. 2394. 2453. 2457. 2467. 2870.

21 St>. à 450 Nr. 134. 148. 268. 421. 587. 745. 854. 860. 942. 1212. 1222. 1274. 1359. 1401. 1417. 1533. 1564. 1828. 1911. 2520. 2601. 2689, 2782, 2823.

94 St>. à 300A F 7,2009.

4. 180,900.

Die Obligationen werden ausbezahlt bei:

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

«an gemünztem i: 44. Berlin, Sonnabend, den 19. Februar 1876,

b. an Reichs- E i : dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer d ihtli Zek 5 ; ac l R R E M E A R R R, 6. et ; 3,670 N t aen ßer den gerihtlihen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungea ia den Handels- und Zeichenregüsftern , sowie über Konkurse veröffentlicht: weisungen ) die Uebersicht der ansteheuden Konkurs-Termine, 7) die von den Reich3-, Staats- und Kommun i if ; d. Noten der 3) die Vakanzen - Liste der dur< Militär -Auawärter zu besezeaden Stellen, 8) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen E O eney GEAAA eußischen 4) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter, 9) die Uebersicht der Haupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins N

aus d atte 5) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine, 10) die Ueberficht der bestehenden Poftdampfshiff-Verbindungen mit transatlantishen Ländern

6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter, 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

E deutschen R E 7 s

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Ges f é C Hri - b einem besonderen Blatt unter dem Titel Ÿ 9. 6 des Geseyes über den Markeus<ut, vom 30. Novezaber 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ecscheint auch in

9) Wehselbestände. Central-HandelZ-Regiftex fir das Deutsche Reich. (Nr. 57.)

3) Lombardbestände D 4) Staatspapiere und andere Bôr- 5) ie orb e

ershiedene Forderungen Das Central-Handels-Register für das Deutshe Reich kann dur< alle Post- Anstalten des Jn- E e : a a Naeh E dur Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8SW., Königgräßerstraße 109, E Jer O T T E Le ine pee Gictide Nas Ce S der Regel täglich. Das : uhhand lungen, für Berlin au< dur die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Fnsertionspreis für den Raum einer Drutzeile 20 inzelne Nummern kosteu 20 -$. 3 E T S E A O L E ME E i V Sin A IIE A e ELS G E a T Ec E Dein Be.

Akt 0 Patente.

E c e

6) Staatss{uldscheinebei der König-

lien General-Staatskafselaut 8. 8 der Statuten . á : Passiva.

7) Grundkapital 1) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2c. werden die amtlihen Bekanntmachungen veröffent- licht. 2) Rü>sichtlih der Patente in den übrigen deutshen Staaten werden nah den in den

amtli<hen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen

G) Reservesouns —= «2

Wassergafse 183. Salzufer 10d. den wird. 9) Banknoten und Depositenscheine kurze Notizen gegeben. 9) Hinsichtlih der im Auslande verliehenen Patente werden Zusammen-

r Gerni - î it Magdeburg, den 18, Februar 1876. _ im Ula o seen lr tiGe Be Magdeburger Verein für Dampfkesselbetrieb, | 10) Die sonstigen tägli fälligen

stellungen aus Piepers Patentbureau zu Dresden veröffentlicht.

l 328,549

[1437] Der Magistrat. [1450] 208,580

[Johannes Feserich Auf Grund eines Beschlusses des Ausschusses d. d.

Fabrik von Asphalt, Asphaltdachpappe, feuer- | 17, gecruar d. I. findet die 7, ordentliche Generalversammlung des Magdeburger

sicher geprüft, und : L a \ Holzceement. Vereins für Dampskefselbetrieb ' 18. März d. I-., E De wm E

s i iefer in „Londou Hotel“ in Magdeb bestem engl. blauen Das ! statt, wozu das Direktorium alle Mitglieder des

Fabrik : Vereins mit dem Bemerken einladet, daß die Tages- 80. Berlin 80. Charlottenburg, ordnung dur< besondere Cirkulare mitgetheilt wer-

#& 540,799 y 15,870,135

e 1,674,942 « 460,991

[1441] 1,563,824

Lau 13: T) A N

798,000

5,697,000 1,709,100

408,785 1,647,442

8,309,270 1,696,816

und in Rubr. II. unter Nr, 1 folgender Ei : 1) 16. Februar 1876. En batten a. Karl August Waldin, Lithograph in Gera, b. Red Paul Berends, Steindru>er in era, sind Inhaber der Firma laut Protokolls vom 12. und Beschlusses vom 15. Gas 1876, bewirkt worden. Gera, den 16. Februar 1876. Jürstlih Reuß-Plauisches Justizamt T. Lindner.

einri<h Gehrfe, als deren Subaben s 5 der Kaufmann Heinrih Gehrke hieselbft und als Ort der Niederlassung : Bratfnschweig

Wassertransport- Bersicherungs - Aktien - - schaft der Deutscheu Se vermerkt steht, ist eingetragen : Die 8$. 9 und 25 der Statuten find dur Be- {luß der Generalversammlung vom 2. Februar 1876, deren Protokoll sih in beglaubigter Form Gegen. Beilageband 350 Fol, 69 befindet, abgeändert. rauns<hweig, den 16. Februar 1876.

s 5 erzogliches d it. In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. S T vis 9493 die hiesize Handelsgesellschaft in Firma: Th. Grell & Glaeser van siegt, 2 Cen: le Handelsgefellschaft if dur< Fottt Uebereinkunft R st dur gegenseitige

Comtoir & Lager:

sowie #àâ i i t Das Direktorium. Verbindlichkeiten . . « . - [gie TLAGLLSE L N N L R. Weinlig. E. Hacuel. Dr. Sthacfer. | 11) Die an eine Kündigungsfrist

Goudron, Steinkohlentheer, Stein- [1207] S gebundenen Verbindlichkeiten . Casa Italiana,

kFobl d allen zur Dachde>ung er- 12) Die sonstigen Passiva . . . s a a ifecinii en Ueber Leistungs- 13) Vom Staate gegen obiges Antonio Granzella di Milano, 72. Friedrihstraße 72., E

Dru T ¿ t ad 6 realifirte Bank-

fähigkeit und Solidität stechen Zeugnisse von Depot L A

Königlihen und städtischen Behörden, scheine à E

sowie Röniglicen Baumeistern zur Ver- | i , Event. Verbindlichkeiten aus empfiehlt einem ho<geehrten Publikum sein rei <

assortirtes Lager in italienishen Schmu>-

gegenständen aus Corallen, Filigran,

Burgdorf. Befanntmadung.

“Zun das hiesige Handelsrezister it heute Fol. 104 eingetragen die Firma:

__ 72H, Lahmaun.

Colonne 2, Ort der Niederlassung: hausen. Firmeninhaber: Kaufmann Heinrich Lahmann in Sievershausen. Burgdorf, 17. Februar 1876.

¡ Wanau. Zufolge Verfügung vom 30. Dezember { 1875 ift auf Anmeldung vom 24. resp. 30. Dezember 1875 unter dem heutigen Tage in das Handelsregister eingetragen worden, daß die Aktiengesellschaft Frankfurter Waggon- Fabrik : vormals I. C. Reifert & Co, zu Bo>enheim in außerordentlicher Generalversamm-

Braunschweig. Hru. Robert Ormiston Pater- son und Francis William Brothers zu Chelten- ham, in England, 28. Januar, die „Verbesserungen in der Produktion von fohlensaurem Ammoniak, 5 Jahre.

Den Fabrikanten Gebrüder Loeser zu Trier, 7, Februar, auf „Gasepulver zur Vertilgung des

793,000 Sievers-

In unser Firmenregister, woselbst unter 7

die hiesige Handlung in Mond v at » 3. _&-: Abo & Co.

vermerkt fteßt, ist eingetragen:

weiter begebenen im Julande

zahlbaren Wechseln . . Stettin, den 15. Februar 1876. Direktorium

fügung. , 3,606,730

Einige Ausführungen:

Herren C. J. Hambro «v Son, London, Der Neorddeutschen Bank, Hamburg, Herren Kobert Warsehauer «& Co. Berlin, und Der Privatbhauk in Kopenhagen. Kopeuhagen, den 15. Februar 1876. Die Privatbauï in Kopenhagen.

T N E E E R I E

8. Beuth-Str. BERLIN

Liefert Druck- Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen Preisen. A

S S T E SOA C Aen X f.

Vischeonserve-, Essìg - Fabrik von J... G. WALKHOFE.

Hamburg, RKothenburgsort. Speolalität: E Barings (RussIs0ho ar

als bestanerkanntes

T

FÜR Ia GUALITÄT

[8184]

straße.

Märk. Bahnhof. ! Bahnhof. Bahnhof in Schneidemühl.

nn Buch-eS

Lager bei allen renommirten Specerei- und Delicatessenhändlern.

Trottoir und Fahrdamm der Beuth- (Central-)

Fahrdamm der Hofjäger- und Corsoftraße. Trottoir der Voßstraße. :

Lehrter Bahnhof. Ost-Bahnhof. Ni: derschlesisch- Görlißer Bahnhof. Potsdamer

Verschiedene Brauereien 2c. 2c.

SW. Beuth-Str. 8.

Fass- und >M B s.

D

+ > A E A

pra F

en), Product prämürt,

SaTTUNS

FÜRTITQUALITÄT

Zur Feld- und Wiesendüngung halten 57 5

Verschiedene Bekanntmachungen:

[1409] Bekanntmachung.

Mosaik, Lava u. f. w., welche si< vorzügli<h zu

der Ritterschaftlichen Privatbank in Pommern.

Fest- und Gelegenheitsgeschenken eignen. Preise äußerst billig.

Hindersin. FPabst.

[602]

b. an der

Gehalt. Gewerbeschulen und für die Bewerber wollen

Halberstadt, den 2. Januar 1876.

Erforderlich ist für die Stellen an der Gewerbeschule Stellen an der Vorschule mind stens resp. das Zeugniß für Mittelschulen in den genannten Fächern. Meldung und Zeugnisse k Gewerbes<hul-Direktor Cramve bis zum 28. Februar cr, einsenden.

BFene Lehrerstellen.

An der hiesigen Königlichen Gewerbes{ule und der mit derselben verbundenen städtischen Vor- \hule sollen zum 1. Oktober d. J. vier Lehrerstellen beseßt werden, und zwar:

@. an der Gewerbeschule: eine Stelle für Maschineulehre und Linealzeihnen mit 2700—3300 4 Gehalt, eine Stelle für Freihandzeichnen und ModellireU mit 1800—2400 4 Gehalt,

Vorschule:

eine Stelle für Französish und Englisch mit 2100—2700 4 Gehalt. eine Stelle für evangelischen Religionsuuterriht und Deutsch mit 1500 bis 1800

die Lehrbefähigung für reorganisirte facultas docendi für mittlere Klassen

unter Beifügung eines Lebenslaufs an den

Der BVorstand der Königlihen Gewerbeschule,

[1362]

Preußische Hypotheken-Aktien-Bauk. Die Herren Aktionäre unserer Bank werden zu der

am 11. März dieses Iahres, Vormittags 11 Uhr,

im Geschäftslokale der Bank, Behrenstraße Nr. A7,

Hausungeziefers“, d Jahre.

HauDels- Rogier.

Die Handelsregistereint-äge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dierftags, bezw. Sonnabends (Württemberg), unter der Rubrik A resp. Stuttgart und Darmstadt ver- öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die leß- teren monatlich.

Altenkurg. Befanntmadung.

Auf dem die Braunkohleu- Aktien-Gesellschaft „Grube Ernst“ iu Meuselwih betreffenden Fol. 19 des hiesigen Handelsregisters Band 2 (Meuselwiß) ist unter dem heutigen Tage verlautbart worden, daß auf Grund der Beschlüsse der Generalversamm- lung vom 6. und 19. Nov: mber 1875 und des Auf- sichtsraths vom 30. Dezember 1875 eintausend \sehs- hundert Stü> der auf Grund des Statuts und des Protokolls vom 20. Oftober 1871 emittirten Aktien dur Abstempelung zu Prioritatsstammaktien erho- ben und die $8. 3, 4, 21, 24, 30 des Statuts resp. des Nachtrags abgeändert worden sind.

Dabei wird zur Erläuterung Folgendes bemerkt :

1) Die ohne Erhöhung des Grundkapitals neu freirten Prioritäts#tammaktien sind diejenigen Aktien, deren Inhaber \sih bei der Uebernahme der dur< landesherrlihes Privilegium vom 27. Sanuar 1875 genehmigten Prioritätsanleihe von 180,000 A S dur<h Abnahme von einer Obligation auf je 4 Aktien betheiligt haben. (Abänderung des $. 4 der Statuten.) Dieselben gezieß-n insoweit ein Stimmberech- tigungs- und Dividendenvorzugsre<ht vor den

Das Handelsgeschäft ist dur< Vertrag auf den Kaufmann Carl Bernhard Orlich A Berlin Übergegangen, welcher dasselbe unter unverän- derter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 9216 des DEmäbst ift in j emnàä ist in un i ifi ots I Ag: er Firmenregister unter Nr. und als d Jr aber D f pes: deren Inhaber der Kaufmann [ - hard Orlich hier eingetragen Pa n E

In unser Genossenschaftsregister, woselbst unt Nr. 31 die hiesige Genofsenschaft in N E Produktiv-Genossenschaft für Bau- und Möbel- tishlerei Eintracht. Eingetragene Genossen-

schaft zu Berlin

vermerkt steht, is eingetragen: Der Tischler Mi>lei ist aus dem Verftande ausgeschieden und an seine Stelle der Tischler - Branz Schaudinn zu Berlin als Obmann ge- L, Berliu, den 18. Februar 1876. Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung für Civilsachen.

Beuthen O0./S. Bekanntmachung. In unser Gesellschaftscegister ist unter Nr. 207 die Handelsfirma:

Koppener Dampfbrauerei

Albert Nitschke et Comp. zu Koppen, Kreis Brieg, mit einer Zweigniederlas- sung zuBeuthenO /S. unter nachstehenden Rechts- det a Sp i Sey ges worden: ol, 4, Der Gesellschaftévertrag i - nin Tes sellshaftévertrag ist vom 12. De

Königlich Preußisches Amt3gericht. Culemann.

Coburg. Im hiesigen Genossenschaftsrezister wurde am 4. Februar 1846 zu Hauptnummer 6, Blatt 41 und 42 eingetragen, daß na< Beschluß der Generalversammlung des Cousum-Bereins zu

im $. 1 dur< Zulassung des Waarenbezugs der Nictmitglieder vom Verein und na< Beschluß der Generalversammlung des gedachten Vereins vom 12. September 1875 dasselbe dur< Bestimmungen bezügli<h eines Vorstehers und Schriftführers des Verwaltungêraths und bezügli deren Befugnisse nah einer derselben hat der Vorsteher des Verwal- tungsrath3 die regelmäßigen und außerordentlichen Generalversammlungen einzuberufen geändert worden ist, ferner daß in der Generalversammlung desselben Vereins vom 23. Augutt 1874 die frühe-

! ren Mitglieder des Vorstands:

a. Kaufmann Guftav Amthor zu Neustadt bei - Cob., Vorsißender, b, Bierwirth Ferdinand Schneider daselbst, Kassirer, und daselbft,

c. Schreiner Christian Langbein und in der Generalversammlung vom 12, Septem-

Neustadt bei Coburg, eingetragene Genofsen- ! schaft, vom 21. Februar 1875 das Statut desselben !

lung der Afk.ionâre vom 20. Dezember 1875 die Liquidation beschlossen und zu Liquidatoren : 1) ihren bisherigen kaufmännischen Direktor Lud- wig Stuß, 2) ats bisherigen Prokuristen Clemens Delkes- amp, 3) den Ingenieur Christian Groté, 4) ten Zimmermeister Jonas Dörr janior, sämmtlih zu Frankfurt a. M., mit dem Anfügen bestellt hat, daß zur Zeichnung der Firma in Liqui- dation die Unterschriften von zweien dieser Liqui- datoren genügen. Schließlich werden nah Art. 245 des Handelsgeseßes die Gläubiger der Firma auf-

: gefordert, sih bei der Geselis<haft zu mclden.

Hanau, am 3. Januar 1876. Königliches Kreisgeriht. Erste Abtheilung. Müller.

Landesbut. Befanntmachung.

Die in unserm Firmenregister unter Nr. 119 ein- getragene Firma Peter Ieeger zu Forst ist er- loschen und heut gelöscht worden.

Landeshut, den 11. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. V. Abtheilung. (v. à 244/11)

Schriftführer, ber 1875 als Dircktor und Schriftführer ebenfalls die früheren wieder- und als Kassirer der Gaftwirth | Emil Karl zu Neustadt bei Cob. gewählt worden |

sind. ; , den 9. Februar 1876. j

erzoglich Sächsisches Kreisgericht. i

Gruner. |

Rotezburg a. F. Homberg. Firma: Martin Jordan. Nr. 18 H. R.

Die dem Handlungsgehülfen Wikhelm S*egler aus Neunkirchen bei Saarbrü>en, dermalen zu Hom- bera, ertheilte Prokura ist zurü>gezogen.

Rotenburg a. F, am 11. Februar 1876.

untere S 4 präparirten

eKali-Dünge-

Die Stelle des Pastors an der hiesigen, unter unserem Patronat stehenden Haupt- und Pfarr- firhe zu St. Elisabet, mit welcher verfassungs-

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Die Gesellschaft ist eine Kommanditgesells<aft auf ? l eim.

Akien. Der persönli<h haftende Gesellschafter if der

Stammaktien, als in den Generalversammlun- gen jede derselben 3 Stimmen, die Stamm- aftie nur 1 Stimme hat; (Abänderung des

stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Aktionäre, weldhe an

der Generalversammlung theilnehmen wollen, desgleichen Bevollmächtigte derselben, haben gemäß $. 38 spätestens aht Tage vor der General-

| Detmold. Jn unfer Firmenregister ist zufolge | Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. 114 ein- !

mittel *)

: (mit garantirtem Kaligehalt) bestens empfoblen ; ferner offeriren

Leopoidshaller 0 ® Kainit (Robprodukt aus hiesigem Salzwerke)

vei Entnahme von Wagenladungen zum Salinen- vreise (d. i. 1 Mark = 10 Sgr. pro Centner).

Vereinigte <hemishe Fabriken

in Leopoldshall-Stafßfurt. *) Special-Preiëcourant mit Frachttarif, so- wie Brocüren über Anwendung versenden franco.

1443] : Stets frische T*: Engl. u. Holst. Austern, extra Schönen, gro8S- körn. Astrach. Caviar, fr. Strassb. Gänseleber-, Wild-, Geflügel- u. Rheinlachs-Pasteten von Hummel u. von Fischer, fetten, salzfreien, ger. Rhein- u. Weserlachs, El- bing. Riesen-Neunaugen. auch in ! -Schockfssrtn., I*- Sardinen in Oel von Philippe & Canaud, fetten ger. Aal, sowie kln. Thüring. Schinken zum Rohessen u. Engl. Schinken zum Kochen, beste Braunschw. u. Gothaer Cervelat- wurst, f. Braunschw. Trüftel-,

Sardellen-, Leber- u. Mettwurst

empüehlt L August VEartiny.

weitig besetzt werden.

ein jährlihes Gehalt von 750 A.

behörde bis 15. März d. I. entgegen. Breslan, den 16. Februar 1876,

Der Magistrat

% T becker Bank,

näre der Bank ein zar vierten ordentlichen

GeneralversammIung

am Montag, den 28. Februar d. Js., Vormitiags 11 Ukr, im Lokale der Lübecker Bank,

Tagesordnung.

jahr 18795. Die Aktionäre,

entweder bei der unterzeichneten Bank

oder bei Herrn S. Bleichröder in Berlin

fallenden Stimmen auswWeisen. Lübeck, den 10. Februar 1876.

mäßig das Assessorat im Stadt-Konsistorium und die Inspektion über die Kirchen der Diözese desselben verbunden ist, soll vom 1. April d. J. ab ander-

Der Pastor bezieht als solcher ein Jahresgehalt von 6000 4, freie Amtswohnung im Pfarrhaufe im etatsmäßigen Werthe von 600 4 und kirchliche Ac- cedenzien in unbestimmter Höhe, welche indessen niht garantirt werder, sowie als Kirhen-Jnspektor

Bewerbungen, welchen die erforderlichen Zeugnisse beizulegen sind, nimmt die unterzeichnete Patronats-

hiesiger Königlichen Haupt- uud Residenzstadt.

Der unterzeichnete Aufsichtsrath ladet die Aktio-

1, Genehmigung der Jahresrechnung und Bilanz und Bestimmung der zu vertheilenden Dividende, 2, Ertheilung der Entlastung für das Geschäfts-

3. Neuwahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. welche in der Generalversamm- lang ibr Stimmrecht ausäben wo!len, haben ihre Aktien b!s zum 21. Februar inelusive

zu deponiren, wogegen dieselben Legitimationskarten erhalten, welche auf ihren Namen lauten und die Zahl der deponirten Aktien nebst den darauf ent-

versammlung der Haupt-Direktion einzureichen. Fe fünf Aktien bilden eine Stimme.

Die Tagesordnung bilden: : a. der Geschäftsbericht pro 1875,

c. die Ertheilung der Decharge, Berlin, den 15. Februar 1876.

unseres revidirten Statuts ihre Aktien und. resp. Vollmachten

Mehr als zwanzig Stimmen darf ein Aktionär weder für si, no< als Vertreter resp. Bevollmächtigter anderer Aktionäre in fih vereinigen.

b, die Jahresbilanz, der Bericht der Prüfung die Aktionäre zu vertheilenden Dividende,

d, Wahl von Mitgliedern des Kuratoriums.

Die Haupt - Direktion. Spielhagen,

[1392]

Brennen und

D, Hohenzollern 1.

Nähere Auskunft ertheilt

[181]

erscheint in Stuttgart und ijt das einzi deutshlands. Dafselbe enthält alle au

robenummern gratis, franco. riellen Kreisen gediegenste Verbreitung.

Der Aufsichtsrath C, D. Lienan.

Berlin, C., Jeruzalemer Str, 28.

der Lübecker Bank.

l

Die Direction des

mit Beilage: Wochenblatt f. d. deutshen H e 3 mal wöschentlih erscheinende ] Submisfion ausgeschriebenen geordnet in <ronologij<er Uebersicht, sowie deren mentspreis 4} #4 pro Quartal inklusive dec Submissionsberic Inserate à 25 -$ pro Petitzeile Bei Wiederholungea entspreWenden Rabatt.

Norddeutscher Lloyd.

Regelmäßige Postdampfschifffahrt

zwischen

dem La Plata

über Antwerpen und Lissabon nach

Babia, Rio, Montevideo uud Buenos Ayres;

rü>fkehrend über dieselBen Häfen uud Cherboursz- rz. D, Wabshurg 1. Mai.

Norddeutschen Lloyd

D. Salier 1. April.

in Bremen.

Allgemeiner Submissions-Anzeiger,

olzhandel

a<blatt Süd-, Mittel- Lieferungen bran<euweise soweit dieselben erhältli<h. Aboune- te, dur jede Postanstalt zu beziehen.

Ergebni finden bei Behörden und in indu-

8 - Kommisfion und die Feststellung der an

Bürgermeister a. D. Albert Nits h Kreis Brieg, wohnhaft. A G Das Gefellschaftskapital ist auf 250,000 Thlx. = 750,000 M. festgeseßt, wovon 25,000 Thlr. = 75,000 Antheil der persönlih haftende Gefell- schafter, die übrigen 225,000 Thlr. = 675,000 M fin E Aktien zu je 500 Thlr. = 1509 # zerlegt Die von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur<h den persönlich haftenden L SAUR mes Einrü>kung in die Breslauer Sclestsche Zeltung und briefliche Mitthei an die Se nmanditisien, Ga taa Beuthen O./S., den 13. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Eraunsehweig. Im Handelsregister für d S Gau Riddagshausen S 10 (4 die

8. 24 des Nachtrags) und sie von dem Rein- gewinn je eines Geschäftsjahres fünf Prozent ihres Nominalbetrages vorweg erhalten, an dem verbleibenden Gewinn aber pro rata sämmt- licher Aktien partizipiren, jedo< ohne ein Nach- forderungsre<t an dem Reingewinn künftiger Jahre zu haben, wenn der Gewinn eines Jah- res zur Gewährung der fünfprozentigen Vor- zugsdividende nicht ausrei<t. (Abänderung der S8. 24 und 30.)

Unter Aufhebung des $. 30 des Statuts resp. des Nachtrags und Abänderung des $. 21 der- selben sind neue Bestimmungen über die Vers theilung des Gewinnes festgeseßt und $. 3 des Statuts dahin abgeändert worden, daß die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen für die Aktionäre verbindlich sind, wenn fie in der Berliner Börsenzeitung und der Leipziger Zeitung veröffentliht worden sind.

Alteuburg, am 14. Februar 1876. Herzogl. Sächs. Gerichtsamt I. Schuster.

Wendener Holzindustrie vou Knorr & als deren Inhaber: S der Kaufmann Louis Knorr hierselb und der

Kaufmann Hermann Harxrtun als Ort der Nba a g zu Wenden,

y Weuden, Á und unter der Rubrik „Rec<tsverhältnif: j dels8gesells<aftèn* Folgendes n A hel Hau Offene Handelsgesellschaft, begonnen am 3, d. Mte. S ur Ful r IUNaNt resp. Zeich- ng der Firma sin id folleftiv befugt; S heute eingetragen. Braunschweig, den 16. Februar 1876. PRNAS Handelsgericht, . Wolf.

Altenburg. Bekauntmahung. _Im Handelsregister des unterzeichneten Herzog- lichen Stadtgerichts is laut Beschlusses vom heuti- gen Tage an Fol. 199 verlautbart worden, dafz die Braunkohlenabbaugesellschaft Friedensgrube zu Altenburg ihren Siß nah Meusfelwiß verlegt hat guy Ver im gedachten Handelsregister in Wegfall ommt.

Alteuburg, am 18. Februar 1876.

Herzogl. Sächs. Stadtgericht. Findeisen.

Berlin. Haudvelsregifer des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 18. Februar 1876 sind arm selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 363 die hiesige aufgelöste Kommanditgesellschaft auf Aktien in Firma: Berliner Holz-Comptoir vermerkt steht, ist eingetragen : Nachdem die Liquidation der Gesellschaft beendet, ist die Firma gelöscht.

EBraunsehweig. Nachdem das von d - leuten Heinri<h Gehrke und August Lde, Beide hieselbst, als offenen Gesellschaftern unter der

Firma:

: . Gehrke & Aschenba

hieselbst betriebene Handelsgeschäft G allen Aktivis und Pasfivis auf den 2c. Gehrke als nunmehr allei- nigen Inhaber übergegangen ist, welcher dasselbe je- do< unter veränderter Firma fortbetreibt, so ist die oben genaunte Firma im Handelsregister für die hiesige Stadt, Band 1IL., Seite 3, heute gelöscht.

getragen : j Firma-Inhaber: Lederhändler Heinrich Hilker hies, | Ort der Niederlassung: Detmold, i Firma: H. Hilker.

Detmold, den 2. Februar 1876. Das Stadtgericht.

Detmold. Der Hoflieferant Kaufmann L. Wie-

gand hat seinem Sohne L. Wiegand jun. am

beutigen Tage Prokura ertheilt und ist sol<he im

Prokurenregister unter Nr. 15 eingetragen. Die

Firma steht sub Nr. 17 des Firmenregisters. Detmold, 9. Februar 1876.

Das Stadtgericht.

Dramburg. Befanntmahung. _In das Ficmenregister des unterzeihneten Gerichts ist unter Nr. 101 folgende Eintragung : Firmeninhaber : Kaufmann Meyer Fabian in Callies, Ort der Niederlassung : Callies, Firma: e M. Fabian“, zufolge Verfügung vom 14, Februar 1876 bewirkt worden. Dramburg, den 14. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Gieestemünde. Befanntmahung.

Auf Fol. 199 des hiesigen Handelsregisters ist heute als neue Firma die Firma

M. D. Stür>ken als Ort der Niederlassung: Geestemünde, als Inhaber: Kaufmann Martin Diedrich Stür>en zu Geestemünde, ;

als Gegenftand des Geschäfts: Holzhandel, eingetragen.

Geestemünde, den 11. Februar 1876.

Königliches Amtsgericht T- Wächter.

Gera. Handelsgeri<htlihe Bekanntmachung. In dem Handelsregister für den hiefigen Amts- bezirk ist heute auf dem neu angelegten Volium 226

in Rubr. I, unter Nr. 1 folgender Eintrag: 1) 16. Februar 1876. Waldiu & Berends

in Gera laut Protokolis vom 12. und Be«

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr.

3988 die hiesige Aktiengeselli<aft in Firma: Gleichzeitig ist ebendaselbst auf Seite 25 die Firma:

Stuttgart, I. Einzelfirmen,

_K. O. A. G. Aalen, X. Seiß in Unterkochen. Xaver Seiß, Betrieb einer Hand- und Maschineu- Papierfabrik in Unterkochen. Nunmehr in das Ge- fellschaftsfirmenregister übertragen. S. u. (9./2.)

K. O. A. G. Böblingen. Gottlob Ruoff, gemischtes Waarengeschäft in Holzgerlingen. Christian Gottlob Ruoff, Kaufmann in Holzgerlingen. Firma in Folge Verkaufs des Geschäfts erloshen. (9./2,) Ph. Heinrich Schwenzer, gemischtes Waaren- geschäft ia Holzgerlingen. Philipp Heinri Schwen- zer, Kaufmann in Holzgerlingen. (9./2.) August Griesinger, gemishtes Waarengeshäft in Böblingen. August Friedrich Griesinger, Kaufmann in Böblingen. (11./2.)

K. O. A. G. Gmünd.-F. Schenk in Gmünd. Friedrih Schenk, Kaufmann in Gmünd. (26./1.)

K. O. A. G. Göppingen. Carl Wissner, lv tde S in Göppingen, Carl Wissner, Flashner in Göppingen. (8./2.) Wilhelm Wissner, Fabrikation von Corsettshli-ßen in Göppingen. Wilhelm Wissner, Kaufmann in Gßp- pingen. (8./2.)

K. O. A. G. Leutkirch. J. B. Henle, Bier- brauerei in Wurzach. Johann Georg Henle, Bräu=- meister, Pächter der Fürstl. Brauerei. Gelöscht in Folge Rütritts vom Pacht. (12./2.)

Il. Gesellschaftsfirmen und Firmen

juristisher Personen.

K. O. A G. Aalen. Seit u. Shuma cher, Papierfabrik in Unterkochen. Offene Handelsgefell« schaft zum Betrieb einer Maschinen-Papierfabrik. Theilhaber sind: 1) Xaver Seiß in Unterkochen, 2) Adolf Schumacher in Aalen. Jeder derselhen ift zur Firmenzeihnung gleih berechtigt. Uebertragen aus dem Einzelfirmenregister. S. o. (9./2)_

K. O. A. G. Göppingen. Chr. Wissner, Flaschnereigeshäft unnd Fabrikation von Corsett- ließen. Siß der Gesellschaft in Göppingen. Die Qr ist erloshen. Das Flaschnereigeshäft ift auf:

arl Wissner zu Göppingen, die Fabrikation voæz Se P n auf Wilhelm Wissner daselbft übeæ- gegangen S. o. Einzelfirmen. (8./2.)

O. A. G. Crailsheim. Berichtigung. Jn Nr. 26 des Gehe Bu (33 des C.-H.-R.) vom 2. v. M. sind als Theilhaber der Firma: „Gypsfabrik Crailsheim von E. u, O. Völker“ irrig , Gruft und Otto Völker“ statt „Emil und Otto Völker hier

\{:usses vom 15, Februar 1876,

genannt,