1876 / 46 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bis zum 30, Mai 1876 einschließli

festgeseßt und zur Prüfung aller innerhalb der ns A angemeldeten Forderungen ein Ter- min au

den 27. Iuni 1876, Vormittags 10 Uhr, im Stadtgericht8gebäude, Portal 1IL, 1 Treppe bo, Zimmer Nr. 12, vor dem oben genannten Kom- mifsar anberaumt, zu wel<hem sämmtli&e Gläubiger vorgeladen werden, wel<e ihre Forderungen inner- halb einer der Friften angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s{riftli< einrei<t, hat e Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu-

gen. :

Jeder Gläubiger, welher ni<t in unserm Ge- ri<tsbezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden zu Sachwaltern vorgeschlagen die Rechts- anwalte Heiltron, Heidenfeld und Horwiß.

Verlin, den 18. Februar 1876.

Königliches Stadtgericht. I. Abtheilung für Civilsachen.

[1473 Konkurs - Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Emil Marcuse, in Firma I. & E. Marcuse, Grün- straße 2, Priratwohnung Neanderftraße 31, ist am 18. Februar 1876, Nachmittags 1 Uhr, der kauf- männishe Konkurs eröffnet, und ist der Tag der Zahlungseinstellung festgeseßt auf

den 13. Dezember 1875.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ift der : Kaufmann Werner, Hallesche Thorplaß Nr. 3, be- !

stellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf gefordert, in dem

auf den 4. März 1876, Vormittags 11 Uhr, m Stadtgerichtsgebäude, Portal IIL, 0M, Königlichen Stadtgerichts-Rath Benne>e, anberaumten Termine ihre Eckcärimgen und Vorschläge über die

dur{ aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür erlangten Vorrecht bis zum 30. März 1876 einschließli

bei uns s{riftli< oder zu Protskoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie na< Befinden zur Bestellung des definitiveu Ver- waltungspersfonals

auf den 26. April 1876, Vormittags 10 Uhr, im Stadtgerichtsgebäude, Portal IIL, 1 Treppe bho<, Zimmer Nr. 12, vor dem oben genannten Kommissar zu erscheinen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird ge- eignetenfalls mit der Berhaudlung über den Afffford verfahren werden.

Zugleich ift zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger no< eine zweite Frist

bis zum 30, Mai 1876 einshließli<h testge)eßt und zur Prüfung aller innerhalb der zwei- ten Frist angemeldeten Forderungen ein Termin auf den 27. Iuni 1876, Vormittags 10 Uhr, im Stadtgerichtégebäude, Portal IIL, 1 Treppe hoh, Zimmer Nr. 12, vor dem oben genannten Kom- missar anberaumt, zu wel<em sämmtlihe Gläubiger rorgeladen werden, wel<he ihre Forderungen inner- halb einer der Fristen angemeldet haben. i

Wer seine Anmeldung se&riftlih einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Gerichts-

! kezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forde-

¡ rung einen am hiesigen Orte wohnhaften Bevoll- j mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welhen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden zu Sachwaltern vorgeschlagen die Rechtsanwalte Holthoff und Justiz-Räthe Humbert

: und <e>er.

1 Treppe ; Zimmer Nr. 12, vor dem Kommissar, dem :

Berlin, den 18 Februar 1876. Königliches Stadtgericht. I. Abtheilung für Civilsachen.

[1517] Aufforderung der Koukursgläubiger,

wenn nachträglich eine zweite Anmeldungsfrist

Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung | eines andern einstweiligen Verwalters, sowie eventuell ; über die Bestellung eines einstweiligen Verwaltungs- ;

rathes abzugeben. L Allen, wel<he von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder

festgeseßt wird. In dem Konkurse über das Vermögen des Wagenfabrikanten, Holzhändlers und Dampf- \shneidemühlenbesißers Gottlieb Melzer zu

* Jauer ist zur Anmeldung der Forderungen der Kon-

Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verscul- | den, wird aufgegeben, nichts an denselben zu ver- !

abfolgen oder zu zahlen, der Gegenstände

bis zum 30. März 1876 einshließlih dem Gericht oder dem Verwalter der Mässe Anzeige zu machen, und Alle3, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. -

fandinhaber und andere mit devselben glei<be- re<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandftü>ken bis zum vorgedachten Tage nur Anzeige zu machen.

Alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche

als Konku sgläubiger machen wollen, werden hbier-

Nr. S,

vielmehr von dem Besiß |

fursgläubiger no< eine zweite Frist bis zum 20. März 1876 einschließli festgeseßt worden. , Die Gläubiger, welGe ihre Ansprüche no< nicht

| angemeldet haben, werden aufgefordert , dieselben, sie : mgen bereits re<ts8hängig fein oder ni<t, mit dem

dafür verlangten Vorrebhte bis zu dew gedachten Tage

i bei uns s{riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom

i 11. Iaunar 1876 bis zum Ablauf der zweiten Frift

|

|

Ueberficht der in der Zeit vom 14. bis 19. Februar cr. im Reihs- und Staats-Anzeiger (Central-Handels-Register) publizirten Konkurs-Bekanntmachungen.

angemeldeten Forderungen ift auf Montag, den 10. 1 Hb 1876, Vormittags E,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Bee, im Terminszimmer I. Etage unseres Geschäftslokalcs

anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s{riftli< einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu-

gen.

Jeder Gläubiger, wel<her ni<ht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der An- meldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten auswärtigen Bevollmächtigten beftellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden der Justizrath Ke> von Shwartbah und die Rechtsanwälte Win>ler und Fuifting zu Jauer zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Iauer, den 8. Februar 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[1523]

Zu dem Korkurse über das Vermögen des Kauf- mauns Friß Engel, in Firma: C. M. Engel zu Erfurt, hat der Fabrikant Morel-Payen zu Troyes nachtröglih eine Forderung von 768 5M. 40 4 angemeldet.

e Termin zur Prüfung dieser Forderung ist

| [1515]

auf den 11. März 1876, Bormittags 11} Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Termins- ;

zimmer Nr. 16 anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet haben, in Kennt- niß geseßt werden. Erfurt, den 16. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. : Der Kommiffar des Konkurses. | j i

Bering.

[S Proclam. Nachdem üb.r das Vermögen des Kaufmanns

Heiurih Fenner dahier der förmliche Kenkurs erkannt ist, wird Termin zur förmli<hen Schulden- Liquidation auf den 26. April d. I., Bormittags 10 Uhr, anberaumt, in wel+em sämmt!ihe Gläubiger ihre Ansprüche unter Vorlegung der Beweisftü>ke beim Rechtsnachtheile der Ausschließung von der Masse anzumelden und den Contcadictor gegenüber zu be- gründen haben. Cassel, den 24. Januar 1876. Königliches Amtsg-richt T., Abtheilung 3. Pfeiffer, K. A. Zur Beglaubigung: Neuber.

[1456]

Lübßelwig. Ueber das Vermögen des Guts- besißers Wilhelm Saul zu Lüßelwig, Reg. Bez. Cassel, ift der förmliche Konkurs erkannt. Sämmt- liche Gläubiger desselben werden hierdur< aufgefor- dert, im Termin, den 21. März 1876, Vormittags 9 Uhr (Cont. Zeit), ihre Ansprüche in gehöriger Form anzumelden und zu R bei Meidung des Ausschlusses von der

asse.

Homberg, am 15. Februar 1876.

Königliches Amtsgericht I.

Bekanutmachung.

Daß der am 29. Ncvember vorigen Jahres zu dem Vermögen des hiesigen Lederfabrikanten Herr. Guido Be> eröffnete Konkursprozeß, in

: Folge eines von Fen Be>k mit seinen Gläubigern * abgeschlossenen

ergleihs, heute eingestellt, und Herrn Be> die freie Verfügung über das von ihm seinen Gläubigern abgetreten gewesene Vormögen wieder gegeben worden ist, wird hierdur< öffentlich bekannt gemacht. :

Königliches Sächs. Gerichtsamt Döbeln,

den 18, Februar 1876.

Franz, (H. 3107 bp.)

E arif- etc. Veränderungen der deutschen KEisenbahnen No. 9.

[1529]

Berlin-Hamburger Eisenbahn.

R E

Am 15. Februar a. c. if zum Gütertarif vom 1, Oftober 1873 sür den na<barlihen Verkehr mit ; Stationen der Altona-Kieler Eisenbahn der Nach- ; trag XI. in Kraft getreten, von wel<hem Exemplare

bei den betheiligten Güter-Expeditionen zu haben sind. O dei 19, Sebénae 1878 Hamburg, en 19. Februar ; Die Direktion.

[1530] Bekanutmaähung.

Vom 1. April cr. wird în den Verkehren von und na< Stettin, Hamburg B. H. und K M, Bremen Hr. und K. M., Bremerhafen und Geeste- münde bei der Frachtbere<hnung für Herings-

{ tranêporte, soweit es bisher überhaupt geschehen ift, | niht mehr das Normalgewiht mit 150 Ko. pro

Tonne, resp. 75 Ko. pro halbe Tonne, sondern lediglih das Effektivgewicht zu Grunde gelegt. Stettin, Magdeburg und Berlin , den 16. Fe- bruar 1876. (No. 271/2.) Direktorium der Berlin-Stettiner Eisenbahn- Gesellschaft. - Direktorium der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Gesellschaft, Direktion der Verlin-Hamburger Eisenbahnu- Gesellschaft.

Die Bekanntmachung ift erlassen

vom am

Bezeichnung der im Konkurse befindlichen Firmen 2c.

Abliefe- | rungs- | Termin. |

ab) | Termin Zahlungs die

. Ein- \Verwalter- stellung. | wahl.

Anmeldung der Ansprüche bis

Akkord- Termin.

Sonstige Termine.

Prüfungs- Termin.

Berlin . Berlin .

Berlin . Berlin . Berlin .

Berlin .

.] 3./2.

./10./2.

.115./2. .:16./2.

Stadtger. Stadtger.

Stadtger. Stadtger. Stadtger.

Stadtger. Stadtger. Berlin . Stadtger. Berlin . Kreisger. Bochum Stadtger. Breslau Stadtger. Breélau Kreisger. Bromberg . Kreiëger. Bunzlau Kreisger. Cammin . Kreiëger. Carthaus . Amtsger. Caffel . N Amtsger. Caffel . Kreisger.-Dep. zu Char- a E Cöln andelêger. Côln Dessau . Einbe> . Görliß . Greifëwald Kreisger. Greifswald Kreisger. Greifswald

Kreisger. Hagen Amts8gec. Homberg Kreitger. Inowrazlaw Kreiëger. Kaukehmen. Kreisger. Koften . . An.tsger. Liebenburg Kreisger. Lu>au

Kreisger. Amtsger. Kreisger.

Kreisger.

i 3.02. | 8/1 } 6/1 T

./16./2. . 15./2. .128./1. ./10./2. 2/2. .112./2. i 4./2.

Kreiëger. Löwenberg . .! 9./2. St. u. Kr. G. Magdeburg 10./2. St. u. Kr. G. Masdeburg/25./1. Kreiêëger. Neuftadt O./S.' 8 /2. Kreiêger. Ofterode .:10.

Kreiëger. Oftercde 11/5 Sn. E Kreiëg. Rosenberg O./S.!| Kreisger. Pr. Stargard. Kreiëger. Steinfurt .

Sts S O D

Kreiëger Siralsund . Kreisger. Torgau . Justizamt Weida . Kreiéger. Wehlau . Kreiëger. Wreschen Stadtger. Berlin . Stadtger. Berlin . Stadtger. Berlin . Kreisger. Guben . . Kreiëger. Sensburg. .

pmk 00 s bs O O G S Q

ri R! M

A, dad sand puand TOIDID ID D A I D D

76.

9. G

Q G Q Q.U

I A

Kaufmann Benno Prochowni> zu Berlin . .

Frau Rittergutsbesizer Krüger, Louise, geb. Ziemann, aus Berlin (erb- |

\haftl. Liguidationsverfahren) .

Kanfmann Walter Scott Mathie ‘(Firma Reim & Mathie) zu Berlin ;

Kaufinann Conrad Epple zu Berlin .

Kindergarderobenhändler Sally Louis Cohn (Firma S. C Cohn je.) zu |

D C Holz- u. Steinbändler Gustav Adolph Lüde>e zu Berlin 5 Kaufmann u. Apotheker Karl Ernft Hermaun Runge zu Berlin . Bandhändlér Oscar Wenzel zu Berlin . S Dampfmühblenbesißer H. W. Nuhrmann Sohn . .. Handelsgesellshaft E. Neumeister & Hoffmann zu Breslau . Kaufmaun Emanuel Kempner zu Breélau. Kaufmann Ignatz Mikulski zu Poln. Crone .

Kaufmann Ioseph Micke zu Naumburg a./Queis . Kaufmann Wilhelm Iohn aus Cammin (Nachlaß) . Kaufmann Carl Datttll mu SesWd e 6 Cand. philos, und Keserve-Lieutenant Friedrih Schliep aus Cassel ( Bâäd>ermeifster August Bierwirth zu Cff. Schneidermeister Friedr. Aug. Lauge aus Charlottenburg (Nachlaß) .

Manufakturwaarenbändler Franz Giesen zu Kalk Kaufmann Friedri<h Bolten zu Cöln 6

4 Tischlermeister Leopold Krüger zu Deffau 4 .| Kaufmann C. A. Wüster zu Dassel .._.

Hutfabrikant Ernst Wilhelm Moriß Hoffmann zu Görliß . Wittwe Wothke, Louise geb. Laus.

Kaufmann G. Gundlah zu Greifswald .

Fräulein Auguste Rogasner zu Greifswald

Kaufmarn Nudolph Münch zu Hagen

Gutébesitzer Wilhelm Saul zu Lüßtz-:lwig

Kaufmann Fabian Hepnuer zu Jnowrazlaw .

Mübhlenbefizzr Christoph Schlopënua zu Kaukchnellen .

Kaufmann Ioseph Mizgalski ¿u Czempin . ¿e

Thierarzt H. I. A. Döhrmann zu Ringelheim . .

Fabrikbesißer Gottfried Adolf Moriß Mende zu Rudolph Meude zu Wercow (Firma G. Mende & Sohn) .

Credit- uud Sparverein zu Liebenthal, eingetragene Genossenschaft :

Orgelbaumeister Karl Böttcher zu Neustadt b./M. .

Handelsfrau Wittwe Heydemaun, Sophie, geb. Küper, zu Magdeburg :

Handelsmann Karl Haubner zu Neustadt O./S.. .

Handlung E. Hirschberg Wwe. in Hohenstein. .

Kaufmann C. F. ere aus Osterode (Nachlaß.) j

Bierbrauereibesißer Wilhelm Zelle zu Peine

Kaufmann Moriß Sitteufeld (Firma M. Sittenfeld) zu Landsberg

Kaufmann F. Wischniewski zu Dirschau . ._. Leopold und Frauz Wesseliuk zu Rheine .

Segelmacher Wilhelm Prehn zu Stralsund

Bucbbindermeister und Handelêmann Gustav Ruh zu Torgau Rittergutêförster Max Fässel zu Münchenbernsdorf Maarermeister Ioseph Bogt aus Dyhernfurth (erk Kaufmann Adolph Kuttner aus Wreschen (Nachlaß) Kauffrau Philippine Wagener, geb Sello, zu Berlin Kanal Nut Se M eit ooo 6 Hutfabrikant Louis Heyne zu Berlin . .

Tuchfabrikant Robert Schlief zu Guben . Kaufmann M. H, Bombe zu Sensburg . . .

Nachlaß)

Finsterwalde u. Theodor

D./S. Handelsgesellshaft Gebr. Wesselink und Privatvermögen der beiden Gesellschafter

(erbs<aftl. Liquid. Verfahren) | a de

16/2 0 L 5

12. 75.29./2. , (28/3. S 40. 2/9. 28/3.

35 30 89 S D D I EEE

7A 76. 24./2.

L E11

d eo N S

I SE#l 11

M

N

do

i i

D a o L

r A UE

Da 5 16/2, 8./3.

dur< Schlußvertheilung beendet . dur<h S<lußzvertheilung beendet E s 4 dur< Akkord beendet A

Berlin: Redacteur F. Prehm. Verlag dec Expedition (Kessel). Dru>: W. Elsner.

= | _ 11./4. | 11./11, 75.|/28./2, 76.128./3. 76.128./3. u. 27./5. , |25./4. 20/9, y |20./9. U. 10/0: y

Sl lœl ae | rute l

1./15, u, 29./2,

4./4. u. 20./5. 21./3.

9./3. 22.3.

20./3. 24 /2. 15./3. 19./2. 19./9. a 20.16.

1,/4. 14./3.

—- L I

76.| E 11,/5. 76. 26 /6. 76. 15./6, ,

U.

25./4, u. E

e (25./4. u. 24./6

, (25./4. u, 16./6

e |25./4, u. 16./6

6./4, 22./5. 12.

4

8

/4. 5 4. 4 3

/ /

I L F

DD Oh. _—— In -

Eo E

| | f | 1 j l j |

Wins, A dD D*°

25./4. u. 30./5.

15./3. 14./3.

J

t 22 [I ISSI

E E I F E41

5. u.

G,

N 4A

@- 9 E i La

É E ml 4

I: dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen

1) Patente,

: i Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

2) die Uebersicht der anstehenden Konkurs-Tecrmine, 3) die Vakanzen - Liste der dur< Militär - Anwärter zu besctenden Stellen,

4) die Uebersicht vakanter

Stellen für Ni<ht-Militär-Anwärter,

9) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine, 6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

Berlin, Dienstag, den 22. Februar

BekanntmaGungen über Eintragungen und Löschungen in den H

LOEO

andels- und Zeicheureg stern , sowie über Konkurse veröfentlichi:

7) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermiuc, 8) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Eisenbahnen,

9) die Uebersi®t der Hauvt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins,

10) die Uebersicht der bestehenden Postdamyfsciff-Verbindungen mit transatlantishen Lände:n

11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

î S i î ; : c A © < C ‘C - E F E c B LS - . . Der Jnhalt dieser Beilage, in welher auch die im $. 6 des Gesetzes über den Markenschuß, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliGt werden, erscheint au< in

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. a: 6;

; _ Das Central-Handels-Register für das Deutsche Rei und Auslandes, sowie dur< Carl Heyraanns Verlag,

Berlin, S8W.,

Buÿhhandlungen, für Berlin auch durch die Expedition: SW., Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

Die im Central-Handelsregister 1875 | veröffentlichten Handelsregister- Einträge.

Im Jahre 1875 sind im Central-Han- delsregister für das deutsche Reich 32,351 handelsgerichtliche Bekanntmachungen über Ver- änderungen deutscher Firmen (Eintragung neuer Firmen, Löschnng von Firmen, Ertheilung und Entziehung der Prokuren) veröffentlicht worden.

Im Fahre 1874 betrug die entsprechende Zahl der Bekanntmachungen circa 24,000. Die- selbe hat mithin im Jahre 1875 um etwa 8000 oder 90 Prozent zugenommen. Dieses Mehr ist ledigli<h dur den Hinzutritt deulscher Gerichte außerhalb Preußens zu dem gemeinsamen deut- hen Unternehmen entstanden. Jm Laufe des Jahres 1875 haben sih alle deutshen Bundes- staaten, mit Ausnahme von Bayern und Baden, dem Central-Handelsregister angeschlossen.

Jn Bayern stehen dem Abschluß noch gesch- und vertragsmäßige Hindernisse entgegen. Z

n Vaden jedo<h hängt die Einführung des Central-Handelsregisters ledigli<h von der Bestimmung des Großherzogl. Justiz-Ministeriums ab. Wenn eine solche bisher noch nicht getroffen st, obwohl si<h das genannte Ministerium dem iCentral-Handelsregister von seiner Begründung an wohlwollend erwiesen hat, so ist dies der ab- wartenden Haltung der badischen Handelskammer zuzuschreiben. Wir hoffen indessen, daß der am Schlusse des Jahres 1875 erfolgte Hinzutritt des Königreihs Württemberg nun auch auf die An- sichten der badischen Handelskammer bestimmend etnwirken und daß unsere nächste Jahresübersicht O das Großherzogthum Baden umfassen verde.

F. 147 der preußischen Konkurs-Ordnung bestimmt: „Wer die erforderliche Anzeige über den Besiß von Vermögensstü>en des Gemeinschuldners nicht innerhalb der „bestimmten Frist leistet, wird, wenn er keine genügende Entschuldigung nachweist, aller Rechte verlustig, welhe ihm an diesen Ver- mögensftü>en zustehen." In Beziehung auf diese Bestimmung hat das Reichs - Oberhandels- gericht, I. Senat, vom. 11. Januar d. J. erkannt, daß die Meinung des Gläubigers, die vom Cridar bei ihm unter der Form einer Cession verpfändeten Bermögensstü>e jeien ihm, unter Vorbehalt der Rücession cedirt worden, als eine begründete Ent- schuldigung im Sinne der angefühcten geseßlichen Bestimmung zu erachten sei.

Von der in 31 Bänden erscheinenden neuen Aus- gabe des großen Adreßbuchs aller Länder der Erde, die die Herren C. Leu<s & Co. in Nürnberg herausgege- ben, ist (in 7. Ausgabe) der 7. Band erschienen: „Adreßbuch der Kaufleute, Fabrikanten und Gewerbsleute von Rheinpreußen|, Westfalen, Birkenfeld, Lippe und Lurxemwm- burg, zugleih Handelsgeographie, Produkten- und Fabrifate-Bezugsangabe.“ Jn der Vorrede machen die Herausgeber auf die großen, zum Theil unbesieg- baren Schwierigkeiten aufmerksam, welche dem Zu- sammenstellen ganz richtiger Adreßbücher entgegen- stehen, Schwierigkeiten, auf welche au<h wir wieder- holt hingewiesen haben, die si< aber in demselben Grade vermindern, wie sih der Geltungsbereich des Central-Handelsregisters erweitert und die Geschäfts- branhen bei den Handelsregistereintragungen voll- ständiger mitgetheilt werden. In Berüdsichtigung jener Schwierigkeiten wird man dem Leuchsschen Werk die Unrichtigkeiten, die sih in demselben fin- den, zu gute halten und den Bemühungen der Her- ausgeber, ein so reichhaltiges und möglichst korreftes M zu sammeln, die Anerkennung nicht ersagen,

Nr. 7 des „Engineering" Revue Poly- te<nique Deutsche Allgemeine PÞPoly- tewnishe Zeitung (Redaktion: Berlin, Alte Jakobsftr. 172) hat folgenden Inhalt: Berg- und Hütten-Jndustrie : Der patentirte Retortenofen von Price. Von J. Lowthian Bell. M. P. F. R. S. Middlesbrough. Mechanische Technologie: Zur Theorie der Luftmaschinen. Jahns Patent-Maisch- Apparat. John Mc. Clarty's Methode zur Gas- bereitung aus Petroleum. Kuppelung von Trans- missionen. System Arboucau. Lragbare Ma- schine zum Anschneiden von Schraubengängen an Röhren und Bolzen. Schraubstok System Désécure. Telegraphie: Die Guttapercha und ihre Verwendung zu unterirdischen KLelegraphen- Leitungen. Eisenerzlager in Rußland. Elisha Gray's musikalischer Telegraphen-Apparat. Central- Verband deutscher Industrieller. Chemie und hemische Technologie: Dr, O, Brauns neues Ver- fahren, Wolle und dgl. zu waschen. Angewandte Mathematik und Mechanik: Verbesserter Ellipsograph. Eisenbahnwesen: Eisenbahnschienen. Von F. de

URDRE 0E U A: “32 R AR P 7 7

Zunia>. Internationale Ausstellung von Gegen-

ständen aus dem Gebiete der Elektricität. Englischer Wochenbericht. Preis-Verzeichniz für Ferro-Mangan. Inserate.

Nr. 4 von Friedri< Georg Wies „Deutsche illustrirteGewerbezeitung“* (Ver- lag von Carl Grüninger in Stuttgart) hat folgen- den Inhalt: Das Leuchtgas als Küchenbrennstoff. (Schluß.) Die deutsche und chinesishe Aus- und Rü>wanderung in threr Bedeutung für das Deutsche Reich. (Schluß. ) Die FIndustriegesellihaft .in Mülhausen im Elsaß. Die Verwerthung trichi- nôser Schweine. Das deutshe Waarenzeichen- Register. Gewerbepolitischer Wochenzeiger. Vermischtes.

O M Bi 2 U E s 2 C D I DELS - Du ILEL,

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg), unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

Sffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßz- / teren monatlich,

Königliches Bartenstein.

In unserm Firmenregister sind die Firmen „A-

M. Pape“ Nr. 38 und „F. W. Ferber“ Nr. 179 von Schippenbeil, „A. Holz“ Nr. 135 von Ab- TWWwangen, „Le S. Tre“ Nr. 141 und „C A Tiltmann“ Nr. 2566 von Domnau, uad „W. Bähsla>“ Nr. 291 von Pr. Eylau gelöscht. _Die Firma C. Kossa> Nr. 30 von Scippenbeil ist durh Erbgang auf den dortigen Färbereibesitzer Arthur Kossa>k Übergegangen, daher- unter jener Nummer gelöscht und mit Nr. 405 wieder in das Firmenregister eingetragen.

Ebenda ist auch unter Nr. 406 die Firma „H. Vangel“ mit dem Niederlassungsorte Rossitten bei Pr. Cylau, und als deren Jnhaber der dortige Kauf- mann Herrmann Bangel neu eingeschrieben.

Obige Löschungen und Eintragungen sind am 17. Februar 1876 erfolgt.

EBartenstein. Kreisgericht

Bremen. In das Handelsregister ift eingetrag:n am 14, Februar 1876:

Heiur. Doell. Bremen. Inhaber: Heinrich Doell, Prokurist: Leopold Schneider.

Holler & Grote. Bremen. Die Liquidation ist beendigt und die Firma erloschen.

I, Kiemer. Bremen, Die Handelsgesellschaft ist am 14. Februar 1876 aufgelöst und die Firma damit erloschen. Die Aktiva und Passiva der Firma sind auf die Handelsgesellschaft W. Ladage & Co. übertragen.

W. Ladage & Co. Bremen, Inhaber: Diedrich Carl Wilhelm Ladage, Kaufmann, und Hin- rih Jens, Schneider, beide hier wohnhaft. Offene Handelsgesellschaft, errihtet am 14, Fe- bruar 1876. Die Aktiva und Passiva der Han- delsgesellshaft J. Kiemer sind von diefer Han- Delsgesellschaft Übernommen.

an 15, Februar 1876:

C, D, Chr. Claussen. Bremerhaven, Die Firma ist am 12. Dezember 1875 erloschen. Gustav Claussen. Bremerhaven. Inhaber:

Guîtav Friß Ludwig Claussen.

L. G, Dyes & Co, Bremen. Am 31. De- zember 1875 hat die Betheiligung des Kom- manditisten aufgehört.

Grundmann & Busse, Bremen. Andreas Ferdinand Hugo Busse ist am 15, Februar 1876 als Gesellschafter ausgetreten. Georg Friedrich August Diedri<h Grundmann hat die Aktiva und Paffiva des Geschäfts übernommen und führt dasselbe als per)önlich haftender Ge- sellschafter in Gemeinschaft mit einer Komman- ditistin als Kommanditgesellschaft unter unver- äauderter Firma fort.

Schild & Büsing. Bremerhaven. Juhaher: Georg Hermann Schild und Carl Heinrich Johann fing, Kaufleute, Ersterer zur Zeit in Lehe, Leßterer in Bremerhaven wohnhaft Offene Handelsgesellschaft, errichtet am 12. Fe- bruar 1876.

am 17, Februar 1876:

Schweizerischer Lloyd, Transport- Wersicherungs =- Gesellsetaft. Winterthur. Mit dem am 2. Februar 1876 erfolgten Ableben von Eduard Heyman ist dessen Vollmacht, sowie die von demselben an Friedri< Heymann ertheilte Vollmacht, für 1hn per Prokura zu zeichnen, erloschen. Unterm 14. Februar 1876 ift Friedri< Hey - man zum Generalagenten für Bremen und Umgegend ernannt. Derselbe hat in Gemäßheit der ihm ertheilten Ermächtigung an Anton Günther Heyman Vollmacht ertheilt, Kraft und in den Grenzen der Vollmacht des Er- steren per Prokura für die Gesellschaft zu zeichnen.

BErete Norddeutsche Actien-, Ale- umd Porter-Brawerei. Bremen. Der aus dem Verwaltungsrath aus\{eidende C. F. Budenberg ist in der Generalversammlung vom 20, Dezember 1875 zum Mitgliede des Ver-

kann dur< alle Poft- Anstalten des Jr- |!

waltung2raths wiedergewählt. In der Ver- sammlung des Verwaltungsraths vom 29. De- zember 1875 ift Johannes Plump zum Vor- sißendeu und C. F. Budenberg zu dessen Stellvertreter wiedergewählt. Vremen, aus der Kanzlei des Handelsgerichts, den 18, Februar 1876. : Funke, Sekretär. Crefeld, Der Kaufmann, Färberei-Jnhaber Garl Missy, zu Moers wohnhaft, hat für das von ihm daselbst errichtete Handelsgeschäft die Firma Carl Missy angenommen, al3 deren Inhaber derselbe auf Grund seiner Anmeldung am heutigen Tage sub Nr. 2419 des Handels-Firmenregisters des hiesigen Königlichen Handelsgerichtes eingetragen worden ist, Crefeld, den 17. Februar 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Crefeld. Auf vorschriftsmäßige Anmeldung des Betheiligten wurde am heutigen Tage bei Nr. 978 des Handeis-Gesellschaftsregiiters des hiesigen Kö- niglichen Handelsgerichte3, betreffend die ofene Handelzagesellschaft sub Firma Theod. Schwiertz mit dem Siße in Uerdingen, vermerkt, daß diese Gesellschaft vereinbarungsgemäß unterm 18. d. Mts. aufgelöst worden und das ganze Geschäft derjselb-n mit Aktiven und Passiven und der Firmaberechtigung auf die bisherige Mitgesellshafterin Gertrud, geb. Schwierbß, jeßige Ehefran des Bürgermeisters Peter Joseph Tappen zu Limi wohnhaft, mit diesem in Gütertrennung lebend, übergegangen ift. Letztere seßt dieses Geschäft unter der bisherigen Firma in Uer- dingen fort und hat zugleih ihrem genannten Ehe- manne die Ermächtigung ertheilt, die Firma Theod. Schwierß per procura zuy zeichnen; in Folge dessen ist diese Firma und resp. Prokara gleichzeitig sub Nr. 2420 des hiesigen Firmen- und resp. Nr. 765 des Prokurenregisters eingetragen worden. Crefeld, den 19, Februax 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Crefeld. Bei Nr. 35 des bei dem hiesigen Königlichen Handelsgerichte geführten Handels-Fir- menregisters wurde auf vorschriftsmäßige Anmeldung am heutigen Tage vermerkt, daß die daselbst ein- getragene Firma Frau Louise Nappard mit der Niederlassung in Crefeld wegen Aufgabe des Ge- shäftsbetriebes Seitens deren Inhaberin erloschen ist, Crefeld, den 19, Februar 1878. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff. Eisemackh, Sn das Handelsregisier der unter- zeichneten Behörde is laut Beschluß vom 10. d. M. Fol, 151 zu der Firma : _iFriedri<h Stephanus Sohn hier, als Inhaber derselben der Kaufmann August Lange : hier eingetragen worden. Derselbe zeichnet : Fr. Stephanus Sohn i A. Lange. Eisenach, den 11. Februar 1876. Großherzogl. S. Stadtgericht daselbst. Venus.

Emden. Bekanntmachung. Auf Fol, 519 hiesigen Handelsregisters ist einge- tragen: Firma: E, Nangenier, Ort der Niederlassung: Emden, Inhaberin: Elise Marie Rangenier, geb. Stille,

in Emden, Profurist: eilt Bernhard Emdòöen, den 14. Februar 1876,

Emden. Königliches Amtsgericht. TIL. Thomsen.

Nangenier, in

amburg. Ailtealrngen in das Handels-

register. 1876. Februar 16,

Gebhard & Pauly. Georg Ludwig Pauly ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft aus- getreten und wird dafselbe von dem bisherigen Theilhaber Guido Gebhard unter feiner bereits eingetragenen Firma G. Gebhard fortgeseßt.

G, Gebhard, Diese Firma hat die an Georz Ludwig Pauly ertheilte Prokura aufgehoben.

G. L. Pauly. Juhabert Georg Ludwig Pauly.

Da): ands Inhaber: Carl Wilhelm Eduard

ulße.

Simon, Philipp «& Co. FJsidor Simon ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft aus- getreten und wird dasselbe von dem bisherigen Theilhaber Max richtiger Max Abraham Philipp in Merico unter der Firma: Mar A, Philipp fortgeseßt.

Max A. Philipp. Diese Firma hat an Jiidor

Simon Prokura ertheilt.

James H, Gray. Jnhaber: James Hopffe Gray.

I0ohs. Koll, Diese Firma hat an Ernst Heinrich Alexander Behn>ke Prokura ertheilt.

Das Central-Handelê-Register für das De

2 Ae O - lea | c / utsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das Köoniggräßerstraße 109, und alle Abonnement beträgt 1 #50 9H für das Vierteljahr. Einzeln- Nummern kosten 20 S. ¡Insertionspreis für den Raum einer Drud>zeile 30 S.

Pt I N A V I U E A I A A E I E E ‘A E I A4 S I A VE I Et" - U "85 L E A B I M B B A DTHT D C I P E A T A 4 ui “C T AE Te

A 71A R 5

Februar 17.

A. Schwave L Co. Julius Adolph von der Meden ift in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seßt dasselbe in Gemein- schaft mit dem bisherigen Inhaber Adolph Schwabe unter unveränderter Firma fort.

F Westphal jw. Diese Firma, deren Inhaber Friß Peter Vèartin Christian Westphal war, ist in F. Westphal verändert worden.

! Februar 18. Th. Bergeest. Inhaber: Ernst Theodor Bergeest. Ph. Landshoff. Juhaber: Philipp Landshoff. Hamburg, Das Handelsgericht,

Inmsterburg. Befanutmahrung.

_In unser Firmenregister ist zufolge heutiger Ver-

fügung sub Nr. 262 die Firma S. Solmersit in

Insterburg und als deren Inhaber der Kaufmann

David Solmersiß in Königsberg eingetragen.

_ Ferner is in unser Prokurenregister Nr. 46 die

für die vorgeda<hte Firma dem Herrn Wilhelm

Pniower hier ertheilte Prokura eingetragen. Insterburg, den 15. Februar 1876.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Ensterbureg, Befanutmaung.

In unser Genossenschaftsregister ift bei der sub Nr. 4 eingetragenen Genossenschaft Konsum- und Sparvereizr Insterburg zufolge heutiger Verfügung Col. 4 folgender Vermerk eingetragen:

In der Generalversammlung vom 14, y. Mets. find der Kaufznann F. E. Schwaiger, der Par- tifulier W. Krueger und der Dr. Arnold Lind- wurm, sämmtli<h von hier, in den Vorstand gewählt.

Insterburg, den 15. Februar 1876.

Königliches Kreisgericht. L, Abtheilung.

Insterburg. Befanntmachung,

Die sub Nr. 211 unseres Firmenregisters einge- tragene Firma F. A. Frisch hierselbst und die für diese Firma dem Kaufmann Carl Frish von hier ertheilte, sub Nr. 34 unseres Prokurenregisters ein- getragene Vrokura ind gelös<t. Dagegen ist zu- folge heutiger Verfügung in unser Gefellschafts- register unter Nr. 41 eingetragen :

Firma der Gesellschaft : F. A. Frisch. Siß der Gesellschaft : JSunsterburg. Rechtsverhältnisse der Gesellshaft : U O lt er Kaufmann Johann Heinri Frisch, 2) der Kaufmann Carl Johann ala Beevon Dusterhurg:

Die Gesellschaft hat am 3. Februar 1876 be- gonnen.

Insterburg, den 17, Februar 1876.

Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Jüterbog. Bekanntmachung.

„Jn unser Firmenregister is heute unter Nr. 253 die Firma: C, Lippacher mit dem Siß in Dahme und als deren Inhaber der Schuhwaaren-Fabrikant Carl Lippacher zu Dahme eingetragen worden.

Jüterbog, den 19. Februar 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Fiel. Bekanntmachung.

In das hiesige Gesellschaftsregister is am heutigen Tage eingetragen: ad Nr. 214, betr. die Firma Gebr, Wilken N S Johannes Carl Heorg Wilken und Heinri hrifstian Rudo Wilen in Kiel: P N Die Gesellschaft ist aufgelö und die Firma erloschen. sub Nr. 225 die Ficma W. Müller & Combvp. (Zündwaarenfabrik) in Kiel, Die Gesellschafter sind: Carl Wilhelm Friedri<h Müller und Julius Heinri<h Andreas Dan>er in Kiel, Die Gesellschaft hat am 15. Februar 1876 be- gonnen. Kiel, den 17. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Potedam, Bekanntmachung. In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 82 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma :

Potsdamer Branerci Actien-Gesellschaft,

vormals W, Hoene,

vermerkt fteht, ist eingetragen : _ In der Generalversammlung am 3. Februar 1876 ist beschlossen worden, den ersten Sah des $8. 3 des Gesellschaftsstatuts dahin abzuändern: ] „Bekanntmachungen von Seiten der Gesell- schaftsorgane gelten für gehörig publizirt, wenn fie Le Bai

1) die Berliner Börsen-Zeitung,

2) den Berliner Börse

3) die Vossische Zeitung, 4) das Potsdamer Jutelligenz-Blatt eingerü>kt werden, :

Potsdam, den 15. Februar 1876. Königliches Kreisgeriht. Abtheilung 1.