1876 / 49 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H. Lit. C. über 200 Thaler: Nr. 183. 215. 350. 365. -385. 600. 878. 97L 1051. 1112. e. Lit. D. über 1090 Thaler: Nr. 133. 178. 214. 234. 267. 273. 350 493, 623. 643. 648. 716. 756. 760. 843. 1056. 1235.

d. Lit. E. über 50 Thaler: Nr. 60. 329. 429. 445. 519. 731. 820. V. Fünfte Serie, zu 43 %% verzinslich: 1) in Folge der erst en Verloosung zur Rü>zah- Tung auf den 1. September 1874 gekündigt: a. Lit. B. über 500 Thaler: Nr. 153, H. Lit. C. über 200 Thaler: Nr. 142. 539. 1151. e. Lit. D. über 100 Thaler: Nr. 218. 421. 760. 1284. 1310. 1461. d. Lit. E. über 50 Thaler: Nr. 180. 2) in Folge der zweiten Verloosung zur Rü>- zahlung auf den 1. September 1875 gekündigt: a. Lit. A. über 1090 Thaler: Nr. 20. b Lit. B. über 566 Thaler: Nr. 541. e. Lät. C. üver 200 Thaler: Nr. 36. 47. 99. 184. 199. 238. 303. 544: 764. 829. 897. 929. 934. 1036. 1138. d Lit. V. über 190 Thaler: Nr. 4. 226. 252. 319. 416. 452. 496. 621. 696. 846, 929. 961. 989. 1462, 1468. 1469. e. Lit. E. über 56 Thaler: Nr. 134. 139, 182. 218. 240. 286. 337. 538.

997.

VI. Sehste Serie, zu 44% verzinsli<h: 1) in Folge der ersten Verloosung zur Rü>zah- lung auf den L September 1874 gekündigt: Lit. D. über 100 Thaler: Nr. 67. 125, 3. 789; 4 2) in Folge der zweiten Verloosung zur Rü>- zahlung auf den 1. September 1875 gekündigt: a. Lít, A. über 1000 Thaler: Nr. 103. b. Lit. B. über 500 Thaler: Nr. 92. 351. 410. 624. 625. e. Läît. C. über 200 Thaler: ; 154 333. 568. 720. 727. d. Lit. D, über 100 Thaler: Nr. 22. 34, 120. 122. 134. 3283. 590, e. Láéc. E. über 50 Thaler: tr. 72. 303. 365. 420. 460, 504. 514 IL. Siebente Serie, ¿zu 40/9 verzinslich, in Folge der ersten Verloosung zur Rü>zahlung auf den 1. September 1875 gekündigt : a. Lit. B. über 500 Thaler: Nr. 30. 41. 383. H. Läát. C. über 200 Thaler: Nr. 80, 461. 575. 662. 679. 838. 912. 945. e. Lit. D üver 100 Thaler: Nr. 115. 123. 124. 230. 270. 345. 393. 396. 475. 571. 646. 1065. d Lit. E. über 50 Thaler: Nr. 51. 166. 253. 257. 328. 581. Caffel, am 19. Februar 1876.

Die Direction der Landescreditkaffe.

N

-

Harnuier.

[1587]

Auf

ruf.

Preußische Reuten-Versicherungs-Anstait.

Die nacstehend benannten Mitglieder unserer Anftalt

Betheiligt mit der d Einlage = Nr. |

& D

Name Geboren zu

Bei der

Eingezahlt von Agentur

Kl. |JG

Braunschweig,

Brandes, Januar 1833.

Ernft Julius 9, Johannes. Brandes,

Johanne Friederike, geb. Weige ll. Cohn, Mar. Fuhrmann, Friedri Johann

August Carl.

von Heyvligen- ädt, Gustav.

Ottenstein, 4. April 1806.

Berlin, 18. Juni 1833. Berlin, 13. Februar 1826.

Königsberg i. Pr., 19. August 1838.

von Horn, Erfurt, Wilhelm Johann 1. August 1829. Theodor (Carl. Holtermann, Johannes Christoph.

Hoddi>, Langenberg, Mathilde Catharíne.| 22. Oktober 1822. Hildebrand, Marschocht, Heinrich Hartwig |[13. September 1802. Ludwig. Just, Hermann Frarz |1. __ Theodor Kert scher, Johanne Christiane Auguste. K Paul Alfred. : Mei Herm.Friedrih Ernft. Verw. Dr. Opper- mann, Clara Louise Carol. Wilhelmine, geb. Hestner: 1 Ritscher, Minna, geb. Salomon. 16 Rohn,

August Ludwig.

Hesedorkf, 17. August 1840.

Tottleber, September 1820.

Reichenba, 18. August 1829.

Hambura,

25. August 1838, Gießen,

4, Dezember 1840. Hänigfen,

25. Januar 1827.

Halle, _ 3. Januar 1837.

Gera , 9,786 . März 1821.

n r le 2

c Br T i

In

i So Sp 1 Elisabeth Refalie. |13. Ne 18 Schulze,

Dorothea Henriette.

ver 1806.

18. Februar 1828. haben die Erbebun

20,467 8377

5087 | E

17,238/9 | I.

| 19,609 |II.

1188 |-L. d a

‘Tau S L L

üncburg, 10,182

I. [1839|dem Vater, Gymnasfial-|Braunschweig. | j Direktor, Professor Dr. | | A. H. W. Brandes. i | TIT. [1840] dem Ehegatten, Hülfs- | Northausen. |

förstzr Brandes. Berlin. Brandenburg.

dem Kaufmann Joseph Baruch Cohn.

dem Onkel, Superin-

tendent Dr. Martin Friedri Bov.

dem Vater. Lieutenant

im3. Kürassier-Regiment,

Gustav vonHevligenstädt.

dem Vater, Major

Nudolf von Horn.

1840 . 11839

11839 Königsberg.

Jülich.

dem Vater, Förster | Bremervörde. Christ. Gottl. Heinr. Holtermaun. 1! dem Onkel, Kaufmann Carl Colêrmann. dem Mitglied selbst.

Elberfeld, Hamburg.

Mühlbau?en.

dem Pfarrer Johann Christoph Meyer. dem Vater, Kaufmann | ReichenbacH. Ioh. Friedr. Aug. Kertscher. dem Mafkler, Ferdin. Ludw. Kob. der Prinzessin Caroline zu Schaumburg-Lippe. 1842] dem Vater, Pastor Joh. | Engelhard Jeremias | Heftner.

Hamkurg.

Nudelstadt.

er Mutter, Henr. Halle. Salomcn geb. Dölling.

87 | LE: der verw. Rekter | Breidel, C. H. S. geb. Rohn. 18391 dem Schwager, Stadt- | Syndikus Th. Schwarz. | IT. 1841] dem Vater, Regiments- Arzt Dr. I. H. Schulze.

Ratibor.

Osnabrü>.

ng der auf diese Einlagen fällig gewesenen Renten während zehn auf einander folgender

Jahre, nämli vem 2. Januar 1866 bis jegt unterlaf}en.

In Gemäßheit des S. 35 N bei aber an: Lok E Zuweisung des Guthaben8s gewartig zu et. “Gescieht diese Meidung 1 / betiractet und der Veriuft alles Anfyru&s on

E PLLES at +5 trebtian der unterzeihneten Virettion

der Statuten unserer Anftalt werden di-felben bierdur< aufgefordcrt, Narlust der ihnen an die Anstalt zustehenden Redbte und Ansprüche binnen Jabresfrift, spätestens "31 Juli 1877, im Lokale der unterzeibneten Direktion, Mohrenstraße 59, zu melden und der

À 1g nit, so wird die Mitaliedshaft der genannten Perfonen als erloschen cie Anstalt für Vergangenheit und Zukunft dur< ein von x abzufafsendes, vom Kuratorium zu genehmigendes Resclut, gegen wel<es kein

: aud fzire Berufung auf ricterlies Gehêr stattfindet, ausgespro<en werden.

Berlin, ten 17. Februar 1876.

Direktion der Preußischen Nenten-Versicerungs-Austalt.

Verschiedene Bekanntmachungen.

*% Provinzial-Aftienbauk des Großherzogthums Posen. 13. März d. I., Vormittags 11 Uhr, s, anberaumten grdentlihen Generalver-

nserer Bank, unter Bezugnahme auf $. 30 des Statuts vom 20.

3a de: auf Montag, den

ca Attalafais

in mierm Geschäftälcftaie,

G iri Mili ras z Frieèrihéêstratzz Nr.

sammlung werden die Aktionäre ur - f : or Deer a2benit ceraziaten. Dezember 1875, bierdur ergebenst eingziader 1) zu E 2) Ergänzungëwabl füx das dur Herrn Zulius Briéke.

Tagesordunug : 1) Geicäitéberit für das verflossene Jahr.

den Tod

3) Antrag auf natträglihe Einlösung präfludirier Noten.

4) Wahl von 3 Kcwmissarien zur Prüfu

und S urt c

Die Eixnlaÿ- und Stimmkarten können näres em 10. und {1. März d. 5 c 9 ry > Ÿ D S7

Empfang genommen wee

7. Februar 1876.

Posen, èzz 1

Die Direktion.

Ziegler.

Braun\chweig.

ausgeschiedene Mitglied des Auffichtsraths

ng der Bilanz und Vergleihung mit den Büchern Scrivturen der Gesellichaft, um rehtfindend dec Direktion Decharge zu ertheilen. von der: na< $. 31 des Statuts berehtigtez Aftio- J. in den Vormittagsstunden ven 10 bis 12*Uhr im Banklokale in

1189 F Auf Grund des $. 21 des Statuts laden wir die Herren Aktionäre unserer Gescilschaft zu der anr

Sonnabend, den 11. März cr., Nachmittags 5 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Friedrichsstraße Nr. 191,

y fünfzehnten ordentliheu General-Versammlung iermit ein.

Auf der Tagesorduung stehen: :

1) Geschäftsbericht des Verwaltungsraths und des Direktors. -

2) Bericht der Revisions-Kommission über den Befund der ihr zur Prüfung übertragenen

Bilanzen pro 1875 und Antrag auf Decharge ($. 30 des Statuts).

3) Wahl von drei Revifions-Kommissarien für die Jahresrechnung pro 1876.

4) Wahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungsrathes und von zwei Stellvertretern. Die mit den Namen der Herren Aktionäre und ihrer Stimmenzahl versehenen Eintrittskarten zum Versammlungslokal find vom 6. März cr. ab iu unserem Geshäftsbureau, Friedrihs\straße Nr. 191, hierselbst gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nehmen. Die Vertretung der uiht persönli< erscheinenden Aktionäre ist na< $. 23 des Statuts nur durch sol<e Aktionäre gestattet, welche durh \s{<hriftli<he Bollmacht legitimirt sind. Berlin, den 10. Februar 1876.

8 Deutsche Feuerversiherungs-Aktien-Gesellschaft. Der Direktor

A, Schmidt.

abzuhaltenden

(1633] Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdur< zu einer (Ußerordentlichen

Generalversammlung auf Mittwoch, den 15. März d. I., Nachmittags 3!

Uhr, im hiesigen Börsenhause ergebenft ein. we> der Versammlung ift die Bestätigung unscrer Wahl des kaufmännischen Direktors unserer

3 Gesellschaft, $. 11 des Statuts. Stettin, den 24. Februar 1876.

Der Verwaltungsrath der Aktien-Gesellshaft der <emishen Produkten-

fabrik Pommerensdorf.

August Teitge, Vorsitzender.

0 Viersener Aktien-Gesellschaft für Spinnerei und Weberei.

Die nah Art. 32 unseres Statuts in diesem Jahre abzuhaltende General-Versammlung unserer Gesells<haft wird am

Mittwoch, den 12. April c., Nachmittags 3°, Uhr,

in unserem Geschäftslokale, in der Spinnerei hier, stattfinden. : j a Unter Hinweisung auf die Art. 33 und 34 unseres Statuts laden wir zu derselben die Aktionäre unserer Gesellschaft mit dem Bemerken ein, daß Eintrittskarten spätestens eine Stunde vor der zur Er- ¿ffnung der Versammluyg bestimmten Zeit in dem Bureau der Gesellschaft in Empfang genommen wer-

den können.

Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht und Vorlage der Bilanz;

2) Bericht der Re<hnungsreviforen; 4 3) Wahl von vier Mitgliedern des Verwaltungsraths na< Art, 16 unseres Statuts;

4) Wahl von drei Rechnungsrevisoren für das Jahr 1876. Biersen, den 23. Februar 1876.

Der Verwaltungsrath.

(45.7) FEecklenburgische HFypotheken- und Wechsel-Bank. 6. Ordentliche General-Versammlung.

Die Herren Actionäre werden zu der diesjährigen ordentlichen General-Versammlung der Mecklenburgischen Hypotheken- und Wechsel-Bank hiermit auf

Montag. den 27. März 1876, Vormittags 12 Uhr, nach Schwerin in das „Hotel de Paris“ eingeladen. Tages-Ordnung: 1) Rechenschastsbericht der Direction pro 1875, Revisicnsbezicht des Aufsichtsraths und Ertheilung der Decharge, 2) Vertheilung des Reingewinns, 3) Wahl von 4 Mitgliedern dez Aufsichtsraths,

Zur Theilnahme an der General-Versammlung sind nach S. 34 des Statuts alle Actionäre be-

rechtigt, welche sich srätestens 3 Tage vor der Versammlung in

Kerlin bei der Dentsechen Bank;

Hamburg bei der Norddeutschen Bank ;

Leipzig bei der Leipziger Bank;

Lühbeek bei der Commerz-Bank in Lübeck;

Sehwerin im Bureau der Hypotheken- und Wechsel-Bank über den Besitz von Actien ausweises werden.

Die Actien sind zu diezem Behufe ano der Anmeldestelle mit doppelten Nummerverzeichnissen, von denen das eine mit Bes:heinigung über die Einlieferung zurückgegeben wird, gegen Aushändigung der Eintrittskarten zu deponiren und werden nach der General-Versammlung gegen Rückgabe dieser Be- scheinigung wieder ausgeliefert.

Schwerin Î/M., den 14. Februar 1876.

Der Aufsichtsrath. Siemens,

Braunschweigische Credit-Austalt. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Diersiag, den 14. März d. I., Vormittags 11 Uhr, im Saale des Altstadt-Rathl auses hierselbst abzuhaltenden

4. ordentlichen General-Versammlung

Tagesordnung: i 1) Vorlage des Geschäftsberi(ts und Genehmigung der Jahreêre<hnung, der Bilanz und der Dechargeertheilung. : L 2) Bericht über die vom Aufsichtsrathe festgeseßte Dividende. 3) Ergänzungswahlen für den Aufsichtsrath.

Die- Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt in unserm Effekten-Bureau am Freitag, den 10., und Sonnabend, den 11. März, gegen Vorzeigung der Aktien oder gegen Nachweis der Deponirung derselben bei einer der folgenden Stellen: E i

Herzoglich Braunschweigische Leihhausanstalten, C : ; Braunschweigishe Bank. Reichs-Bank. S, Bleichröder in Berlin, Zu>shwerdt & Beuchel und Müller & Kienast in Magdeburg. Eduard Frege & Co. in Da Hannoversche Disconto- & Wechélerhank in Hannover. Leipziger Disconto-Gesellschaft in Leipzig.

Zur Theilnahme an der Versammlung berechtigt nur der Besiß der NEUEN, auf

Grund der revidirten Statuten vom 4, Oktober 1875 emittirten Aftien & 300 Mark, weshalb wir unfere Herren Aktionäre ersu<hen, den etwa no< nit bewirkten Umtausch der alten Aftien und zwar vor den oben genannten Anmeldungstagen entweder in unserm Effekten-Bureau oder bei einem der damit beauftragten Bankhäuser vornehmen zu wollen. /

Der gedru>te Geschäftsbericht nebst Bilanz und Gewinnre<hnung wird von den ersten Tagen des März an zur Verfügung der Herren Aktionäre bereit liegen, (8, & C. 790)

Brauuschweig, den 23, Februar 1876.

Der Aufsichtsrath der Brauns{@weigisheu Credit-Anstalt. Wilh. Götte.

eingeladen.

zum Deutschen Reich

M2 49.

Vierte

Beilage

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 25. Februar

1876.

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerihtlihen Bekanntmachungen über Eintragunaen und Lös{ungen in den Handels- und Zeichenregistern, sowie über Konkurse veröffentlicht :

) Patente,

2) die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine,

3) die Vakanzen - Liste der dur< Militär - Anwärter zu Eeseßenden Stellen, 4) die Uebersicht vakanter Stellen für Niht-Militär-Anwärter,

9) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine,

___0) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

7) die von den Reihs-, Staats- und Kommunalbehörden ‘ausgeschriebenen Submissionstermine 8) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der dbeutshen Eisenbahnen,

9 die Uebersicht der Haupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins,

19) die Uebersicht der bestehenden Poftdampfschiff-Berhindungen mit transatlantis<hen Ländern, 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<her au< die

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Gentral-

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur alle Pest-Anftalten des In-

uud Kuslandes, sowie dur< Carl

Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Ksniggräßerftraße 109, und alle

Buhhandlungen, für Berlin au< dur< die Expedition: 8W. Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

p

Tabelle über die seit 1850 in G

Applikationen . L

E 513

Bezahlte £ 50 Tare £100

Großbritannien.

Ceylon

Jamaika

S Kap der guten Hoffnung Mauritius . S Neufundland Neusüdwales Neuseeland .

Ostindien

Tasniamia .

Trinidad

[Victoria .

Die englischen Kolonien

im $. 6 des Gesezes über den Markenshuy, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, eriheint au in

Handel3-Negister für das Deutsche Reih. x: 6,

Das Central-Handels-Regifter für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli<h. Das Abounement beträgt 1 e 50 9 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4 Inscrtionsp reis für den Raum einer Dru>zeile 80 <4.

Mittheilungen aus dem Patentbureau des Inugeuieurs Carl Pieper, Dresden.

roßbritannieu und Kolonien eingereihten Patentgesuche, Patentertheilungen und Verlängerungen

1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859 1850 1861 1862 1863 1864 1865 1866 1867 1868 1869 1870 1871 1872 1873 1874

—- 810 621 51007 102 205 140 195 G. 0 0D 0 93

Patente

"”

cs | [e

OOSOION 005 O

S000 | O | © | | | | Om

en | ONCIIORMNOE en Ho OR

0 2 9 3 0 0 0 2 9

1211 3045 2764 2958 3106 3200 3007 3000 3196 3276 3490 3309 3260 3386 3453 3723 3991 3786 3405 3529 3970 4294 4492 459 1384 2187 1878 2046 2094 2028 1954 1977 2063 2047 2191 2094 2024 2186 2124 2284 2490 2407 2180 2376 2771 2974 3162

573 984 214 221 0 0 0 0 G 6 0 E, 0 3 1 S 116 100 112 155 140 160 159 1455

940 542 579 575 616 632 950 982 574 619 729 793 738 819. —- —* 17 2 14 M0 2E 2 8 193 2720 2 2 9 0 2 S O 3 2 1 1 3 J 1 6 1 2 4 4 S5 9 157 265 199 546 581 556 509 671 1026 2251

0 Von 1860 bis 1869 find 18 Patente entnommen worden. 0 0. Q O 3 4 B 8 6 6 2 6 6

2 9 9 3 T 0 3 0 e B 2 22427482 0 2 7 8 6 S 18 0 0

14 33 2 33 24 3 9 S2 2 4 +4 4 6 2 3 ] 0 40 15 G 6 4 60 5

0 50 0 80 8 0 0

8 G H 0 L, 0 O

I

”> JOVWORI

6 21 40.48 4 55 71 6 9 3 O8 6 5 0 O 0

S1 a G 826

OODSO

*) Bemerkung: Die für Verlängerungen mit £ 50 resp. £ 100 bezahlten Taxen beziehen si< auf die vor 3 und resp. 7 Jahren entnommenen Patente, weshalb die betreffenden Spalten von 3 resp.

7 Jahren rü>wärts fortschreiten.

Patente.

1) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2c. werden die amtlichen Bekanntmachungen veröffent- liht. 2) Rü>sichtlich der Patente in den ü brigen deutschen Staaten werden na< den in den amtlichen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen kurze Notizen gegeben. 3) Hinsichtli<h der im Auslande verliehenen Patente werden Zusammen- stellungen aud Piepers Patentbureau zu Dresden veröffentlicht. Preußen. Königliches Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem technishen Direktor der Berliner Maschinen- bau-Aktiengesells<haft E. Kaselowsky zu Berlin ist unter dem 21. Februar 1876 ein Patent

auf einen pneumatishen Vacuum-Bagger in der

dur< Zeihnung und Beschreibung nahgewiesenen

Zusammenseßung, ohne Jemanden in der Be-

nußung bekaanter Theile zu beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet und [E E Umfang des Lunden Staats ertheilt

orden.

Dem Ingenieur M. Pleßner zu Berlin ift Unter dem 21. Februar 1876 ein Patent auf einen Distanzmesser in der dur< Zeichnung und Beschreibung nachgewiesenen Zusammensetzung und ohne Jemand in der Anwendung bekannter Theile zu beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und tur u Umfang des preußischen Staats ertheilt rden.

Das dem Heinrich Raetke zu Berlin unter dem 19. Dezember 1874 ertheilte Patent auf einen Dru>apparat in der dur< Zeichnung und Beschreibung nachgewiesenen Zusammenseßung, ohne Jemand in der Anwendung bekannter Theile _zu bef{<ränken, ist aufgehoben worden.

, Dem Herrn William Firth zu Burl-y Wood D, U ist unter dem 21. Februar d. J, ein aten auf eine Methode zum Schachtabteufen in der durh Zeichnung und Beschreibung angegebenen Art und ohne Jemanden in der Anwendung be- Ne ide Arbeiten und Werkzeuge zu behindern, owie auf ein Gerüst für Schrämmaschinen beim Tun- nelbetrieb in der dur<h Zeihnung und Beschrei- bung nachgewiesenen Zusammenseßung und ohne Jemanden in Anwendung bekannter Theile zu be- \hrävken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gere<net, und Ie „den Umfang des preußischen Staats ertheilt rden.

mem

Das Abgehen von einem Kaufvertrage wegen Verzugs if} geseßlih (Art. 356 des Hand. Ges, B.) an die Bewilligung einer Nachfrift ge- knüpft. Diese Bewilligung brauht nah einem Er- kenntniß des Reihs-Ober-Handelsgerichts, II. Senat, vom 12, Januar d. J, nit ausdrü>- lich zu erfolgen, vielmehr genügt die thatsächliche Gewährung derselben, Berehnet wird jedo diese rist nicht von dem Zeitpunkte an, an welchem der

êrzug eintritt, sondern von dem Zeitpunkte an, an wel<hem der ni<t säunmige Kontrahent seinen Rücktritt vom Vertrage erklärt.

Handels - Register.

Die Handelsregistereint: äge aus dem Königreich

Sat fen dem Königreih Württemberg und

Le Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

gw, Sonnabends (Württemberg), unter der Nubrik

dert 9 resp, Stuttgart und Darmstadt ver-

entlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die lehz- teren monatli,

Aaehem. Die Liquidation der zu Aachen domi-

cilirten (Commandit-Gesellschaft auf Actien unter der irma F. Schnmacher & Cie, is beendigt, wes-

halb gedachte Firma heute unter Nr. 179 des Gesell- \chaftöregisters gelös<t worden ift. Aathen, den 19. Februar 1876. Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Aachen. Der zu Aachen wohnende Kaufmann Hugo Blumhoffer hat in das Geschäft, welches er in Aachen unt-cr der Firma Hugo Blumhoffer be- trieb, am 1. d. M, den daselbst wohnenden Kauf- mann Joseph Istas als Gesellschafter aufgenommen, weshalb gedachte Firma heute unter Nr. 3259 des Firmenregisters gelösht worden ist. Sodann wurde unter Nr. 1303 des Gesellschaftsregisters einge- tragen die Handelsgesellschaft unter der Firma Hugo Blumhoffer, welhe in Aachen ihren Siß, am 1, Februar 1876 begonnen hat und von jedem ihrer beiden Theilhaber , den daselbst wohnenden Kaufleu- ten Hugo Blumhoffer und Joseph Istas, vertreten werden kann. Aáchen, den 22. Februar 1876.

Königliches Handelsgerichts-Sekretariat. Aachen. Unter Nr. 807 des Prokurenregisters wurde heute eingetragen die Prokura, welche dem zu Hoengen bei Aachen wohnenden Kaufmaune Robert Esscr für das daselbst bestehende Handelsgeschäft unter der Firma Franz Esser ertheilt worden ist.

Aachen, den 23. Februar 1876.

Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

Aachen. Unter Nr. 1062 des Gesellschafts- registers wurde heute vermerkt, daß der Siß der Handelsgesells<haft unter der Firma E, Goebbels As von Burtscheid na< Aachen verleyt wors- en ist. Aachen, den 23. Februar 1876. öniglihes Handelsgerihts-Sekretariat.

Altenburg. Bekanntmachung.

Im Handelsregister des Herzoglichen Stadtgerichts hier ist laut Beschlusses vom heutigen Tage auf Fol. 252 die Firma Eduard Meißner & Co. in Altenburg als neugegründet eingetragen und zugleich verlautbart worden, daß Herr Holzhändler Eduard Meißner in Klosterlausniß und Herr Holzhändler D Traugott Prüfer hier Jnhaber der Firma

n

Altenburg, am 23. Februar 1876, Herzogl. Sächs. Stadtgericht. Findeisen. Aurich. Bekauntmachung. Eingetragen in das Handelsregi|ter zu Folium 36, Firma Meyer Hoffmann: Die Firma ist e:loschen. Aurih, den 18 Februar 1876. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. Colpe, Dr. Herm. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 24. Februar 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Firmenregister, woselb unter Nr. 6960 die hiesige Handlung in Firma: I. Langer vermerkt s\teht, ist eingetragen: Der Kaufmann Reinhold Michaelis zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Isidor Langer als Handelsgesellshafter einge- treten und die nunmehr unter der Firma Langer & Michaelis bestehende Handelsgesellschaft unter Nr. 5626 des Gesellschaftsregisters eingetragen. Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Langer & Michaelis am 1. Februar 1876 begründeten Handelsgesellschaft find die Kausleute : 1) Jsidor Langer, 2) Reinhold Michaelis, Beide zu Berlin. Dies isst in unser Gesellschaftsregister Nr. 5626 eingetragen worden.

unter

Firma:

Gust. Ad. S<hleh Sohn, Paul Schleh pud als deren Inhaber der Kaufmann Paul Schleh ier, __ (jeßiges Geschäftslokal : Leipzigerstraße 29) eingetragen worden.

Die Aktiengesells{<aft in Firma : Mitteldeutsche Credit-Bank mit ihrem Siße zu Meiningen und einer Zweig- niederlassung in Berlin, unter der Firma: Mitteldeutsche Credit-Bank Filiale Berlin (Gesellschaftsregister Nr. 4234) hat dem Kaufmann Joseph Werminghoff zu Berlin Kollektivprokura derart ertheilt, daß er befugt is, mit einem der Direktoren der Berliner Filiale oder einem der übri- gen Kollektivprokuristen gemeinschaftli<h die Firma der Mitteldeutschen Credit-Bank, Filiale Ber- lin zu zeichnen. Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 3261 eingetragen worden.

Gelosht sind: Firmenregister Nr. 4693: die Firma: N. & B. Bro. Prokurenregister Nr. 988:

jeßt gelöshte Firma: N. & B. Bro, Berlin, den 24. Februar 1876. Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung für Civilsachen.

Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist heute: a, bei Nr. 2244, die Firma Emaunel Koblyuski betreffend, Folgendes : Die Firma ist dur< Erbgang auf die ver- wittwete Frau Johanna Koblynski, geborene Simon, und deren minorennen Kinder:

Josef, Albert, |

Breslau.

Bertha, Georg,

Margaretha,

Friß, und demnächst dur< Vertrag auf die ver- : wittwete Frau Johanua Koblynski

Übergegangen ; b. unter Nr. 4216 die Firma:

Emanuel Koblynski und als deren Inhaberin die Frau Johanna . Koblynski, geborene Simon, zu Breslau, ; eingetragen worden. j reslau, den 21. Februar 1876. } Königliches Stadtgericht. Abtheilung I. j

Breslau. Befanutmachung.

In unser Firmenregister is bei Nr. 3243 das Erlöschen der Firma Adolph Schlesinger hier, heute eingetragen worden.

Breslau, den 22 Februar 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Brealam. SBefaunimachung,

In unser Firmenregister ist bei Nr. 4212 das dur<h den Eintritt des Kaufmanns Max Oelsner hier in das Handelt geschäft der Kaufmannsfrau Dorothea Oelsner geb. Schwarß erfolgte Erlöschen der (Einzel) Firma: D, Oelsner hier, und in unser Gesellschaftsregister Nr. 1303 die von der verwitt- weten Kaufmann Dorothea Oelsner geb. Schwartz und dem Kaufmann Marx Oelsner, Beide hier, am 22. Februar 1876 hier unter der Firma D. Oelsuer errichtete offene Handelsgesellschaft heute eingetragen worden.

Vreslau, den 22. Februar 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Calbe a. S. Bekanntmachung. i In unser Firmenregister ist Folgendes eingetragen

allein '

worden :

In unser Firmenregister ist unter Nr. 9222 die |

die Prokura des Moriß Marcusi für die i

a, zufolge Verfügung vom 16. Februar 1876 am

18. Februar 1876

: bei Nr. 295: die Firma C, Frenzel in Staß- { furt ift erloschen; b, zufolge Verfügung vom 17. Februar 1876 am

18. Februar 1876

1) bei Nr. 410: die Firma Elisabeth Rettig zu Staßfurt ist erloschen ;

2) unter Nr. 500 der Kaufmann Herrmann Sommerlatte zu Staßfurt als Inhaber der Firma

: H, Sommerlatte daselbst ;

3) unter Nr. 501 der Fabrikbesißer Alois Groß- piets< zu Staßfurt als Inhaber der Firma

A. Großpietsch daselbst ;

4) unter Nr. 502 der Fabrikbesißer Gustav Sauerbrey zu Staßfurt als Inhaber der Firma G. Sauerbrey daselbft ;

c, zufolge Verfügung vom 18. Februar 1876 an demselben Tage:

I. die verchelihte Bahnhofswächter Friederike Rettig, geb. Bohnat, zu Staßfurt als Jn- haberin der Firma

Friederike Rettig daselbst ;

II, der Kaufmann Johann Gottfried Kampf zu Staßfurt als Inhaber der Fiuma

Gottfried Kampf daselbst. Calbe a. S,, den 18. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

¡ Cassel. Nr. 66. Laut Anzeige vom 22. d. M. \ hat der Kaufman Jonas Löwenstein zu Ober- | möllrih, Inhaber der Firma I. M. Löwenstein : zu Frißlar, dem Kaufmann Jeremias Löwenstein

! daselbst Prokura ertheilt.

Eingetragen am 22. Februar 1876. Nr. 811, Laut Anzeige vom 19. d. M. wird die

R _ ! Liquidationsfirma „Zweuger & Potente“ auch Mar Geschwister Koblynski, | von jedem der Liquidatoren , Gertrud, | | Zwenger und Maurermeister Friedrih Potente da-

Kaufmann Julius ier, allein vertreten und gezeichnet.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Oppermann.

j ¿ Eingetragen Cassel, am 22. Februar 1876. i

Charlottenburg. SBefanntmachung.

In unser Gesellschaftsregister is zu Nr. 44 eVerliner Actiengesellschaft für Eisengießerei und Maschineufabrikation“ in Spalte 4 ein- getragen worden:

In der Generalversammlung vom 13, Dezember 1875/5, Februar 1876 ift folgender Zusaß zu $. 17 des Gesellschaftsstatuts beschlossen worden : Der Auf- fichtsrath ist ferner befugt, einzelne seiner Mitglieder zur Ausführung bestimmter Funktionen nah Befinden unter Ausstellung einer Spezialvollmacht, ingleichen zur beständigen Kontrolle des Vorstandes und dessen Geschäftsführung zu ermächtigen und dafür eine Remuneration fkontraktli< festzuseßen. Solchen Deputirten steht die Befugniß zu, an den Sitzungen des Vorstandes Theil zu nehmen, Sißungen des Vorstandes einzuberufen und alle Bücher und Scbriften der Gesellschaft einzusehen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. Februar 1876 am 22. Februar 1876. :

(gez.) Garlipp, Kreisgerichts-Sekretär. cfr. Akten über das Gesellichaftsregister, Beilage- Band 44. Charlottenburg, den 22. Februar 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Coblenz. In dem Handels - (Gesellschafts-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ist heute unter Nr. 55, wo die offene Handelsgesell-

schaft unter der Firma: „M. Hirsch“ mit dem Sitze