1876 / 50 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1684] Ediktalladung.

Auf Antrag des Rittergutsbesißers Adolph Treusch v. Buttlar zu Altenfeld werden alle Die- jenigen, wel<e aus dem Familienfideikommiß-Verbält- nisse an dessen Rittergüter Altenfeld und Heitelberg Ansprüche zu haben vermeinen, in Gemäßheit des 8. 49 des Gefeßes vom 29. Mai 1873 unter dem

1853 Nr. 26 fordern wir die Inhaber der Herzogl. Braunschweigischen Kasseu- scheine über 1 Thlr. und 10 Thlr.

d. d. 1. Mai 1858 zu deren Umtaushe gegen Neichskassenscheine oder baares Geld

bei einer der Serzogl. Leihhaus-Kassen zu Braunschweig, Wolscnbüttel, Helnustedt, Blankenburg, Gandersheiur oder Holzminden, oder aber bei der Herzogl. Amtskasse zu The- dinghausen hierdur<h no<hmals und zwar un- ter dem Rechtsnahtheile auf, daß alle bis zum 1. Julius 1876 ni<t eingelösten Kassen- scheine ihre Gültigkeit verlieren und alle An- sprüche aus denselben an die Herzogl. Leih- haus-Anjtalten als erloshen angesehen werden sollen. Braunschweig, den 19. Mai 1875.

Herzogl. Braunschw.-Lüneb. Finanz- Kollegium,

Abtheilung für Leihhaus-Sachen. Küster.

Rechténactheile der Auss{ließung näherer Feststel- lung oder Vervolistär digung beziebungêweise Lösung des Eintrags, aufgefordert, solhe binnen 4 Mo- uaten dahier unter Vorlage darüber sprechender Urkunden geltend zu machen. Alle weiteren in die- ser Sache ergebenden Verfügungen werden nur am Gerichtëbrett angeschlagen werden.

Netra, am 18. Februar 1876.

; Königliches Grundbuchamt.

Kersting.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. #. tw. von öffentlichen DPapieren.

19177 Bekanntmachung.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt- | machung vom 9. v. Mts. und auf Grund der 88. 8 und 10 des Geseßes vom 23. Mai

Industrielle Stablissements, Fabriken und Großhandel.

L L E Mer kia Etn

D E R L Gi iu I LEDELAD E

Liebig

Company Fleisch-Extract f

aus FRAV-BENTOS (Süd-Amerika).

(H. à 2391,)

M4 Ehren-

A4 goldene Diplome.

Medaillen.

[10036] T .. wenu die Etiquette elnes Jeden Topfes N uP ächt nebenstetenden Namenszug in blaner Farbs trägt

E L R

En gros Lager bei dem Correspondenten der Gesellschaft: Herrn J. C. F, Sehwartze in Berlin, Leipziger Str. 112.

Zu haben bei den grösseren Colonial- und Esswaaren-Händlern, Drozuisten, Apothekern etc. E E T Ea L R L aua lrn R R E E LE C E S S S E:

9 25 N Pr 0a

E E E E

f "Tur et aub Wiesendiüngritg halten wir unjere [745] präparirten "n Fr Kali-Dünge-

unmittel)

(mit garantirtem Kaligehalt) empfohlen ; ferner offeriren

(n A E R

[1662]EZ

Diensfsiegel

E für eäunmatE, Militär- u. Ciyvilbehörden S des Deutsch»n Reiches, mit sämm!'lichen 8 Staatswappen etc, biütiget in der Grayir- E

M anstalt von B

; Q n Berlin SW.. F s Ad. , Sachs JP., Beuthstr. 14, E Es Siegellieferant vieler Ministerien u. Aemter, 8

Die vorschriftsmässigen

s bestens

Q S á Leopoldshaller ¿n Verschiedene Bekannturachungen. [1696] Bekanntmachuug.

Í L K d i t Î Í E An der hicsigen Königlichen Provinzial-Ge-

Ñ (Robprodukt aus hiesigem Salzwerke) |W| werbeshule sind pro 1. Oktober 1876 folgende Y bei Entnahme von Wagenladungen zum Salinen- # | vorbehaltli<h der höheren Orts no< zu erfkflâ- é preise (d. i. 1 Mark = 10 Sgr. pro Centner). Ÿ | renden Genebmigung _wie angegeben dotirte —- Vereinigte chemische Fabriken F ordeutticze Lehrerstellen zu vesegen: in Leopoldshall-Staßfurt, F a. für Baukonfstruktions- und Formenlchre, Kunst- *) Special-Preiétcourant mit Frachttarif, fo- Y| geschichte, Bauanschläge, Entwerfen von bau- wie Brocüren über Anwendung versenden franco. F | lihen Anlagen, Feldmessen, Nivelliren und Li- S n E nearzeihnen; dotirt mit 3900 A; . für Maschinenlehre, me<anis<e Tecnologie und Linearzeichnen; dotirt mit 3600 4; für Eesglish, Franzöfi|< und Deutsch oder statt des leßteren Gesichte und Geographie; dgo- tirt mit 3300 M; . für Freibandzeihnen und Modelliren; dotirt mit 2700 #; für Physik und Chemie und praktischen Unter- rit im Laboratorium; dotirt mit 2400 M. Die Bewerbungen um diese Stellen sind bis zum 15. März c. an uns, zu Händen des Ober-Bürger- meisters von For>enbe> einzureichen. ; Wir erfuchen, denselben außer den erforderlichen OQualififations- und Dienstzeugnissen au< einen Lebenslauf beizufügen. Breslau, den 23. Februar 1876. Das Kuratorium (383/2)

V Ha: B 5 Z E T E T F T T Er E T E APE T Ea L L E E T A E: C R A E A Ee

Johannes Jeserich

abrif von Asphalt, Asphaltdachpappe, feuer- sicher geprüft, i

und

Holzceement. Lager von

bestem engl. blauen Dacschiefer in verschiedenen Größen. R S Es U tebt | . Berlin ; arlottenburg, | E ;

Wassergasse 18a. Salzufer 10h j der Königlichen Provinzial Gewerbes<hule, übernimmt sämmtliche Bedachyungsarbeiten | Ï B in Aéphaltdahpapype und Holzcement, | [1439] tis 2 E (a 756/2) sowie sämmtlige Asphaltarbeiten d Militär-Pädagogium Berlin,

aruntie, alt ager von spha t, | Cbristinenstr 4, Vorber. z. Offizi Q Prt

! Stei es St{otn.! Chri itr. 4, Vorber. z. Offizier-, Fähnr.-, Pri-

S s E | maner-, Freiw.- 2c. Ex. Prosp. d. d. Direktion. Schlefische

forderlihen Materialien. Ueber Leistungé- | [1694] fähigkeit und Solidität stehen Zeugnisse von“ Porzellan- & Steingut - Manufaktur Aktien-Gesellschaft.

Königlichen und städtisben Behörden, sowie Königlihen Baumeistern zur Ver- Außerordentliche General - Bersammlung am 17. März 1876, Nachmittags 5 Uhr,

fügung. Einige Ausführungen: im Norddeuts ige Ausführung gn Norddeutschen Hofe,

Trottoir und Fahrdamm der Beuth- (Central-) | ey Tagesordnung:

traße. ; Æ Z s ¿s f E vim der Hofjäger- und Corsostraße. Berichterstattung über die Geschäftélage der f Gesellschaft.

Trottoir der Voßstraße, (E, S 5 A Lehrter Babnbof. Ost-Bahnhof. Ni: derschlesis<- | b. Beschlußfassung über den Antrag auf Einseßung einer Kemmission zur Prüfung der sämmtlichen

Märk. Bahnhof. Görlißer Bahnhof. Potsdamer er K ZUL Bahnhof. Bahnhof in Schneidemühl. Geschäfte der Gesellschaft. s Verschiedene Brauereien 2c. 2. c. Wahl von Mitgliedern für diese Kommission. j d. Wahl eines Mitgliedes in den Aufsichtsrath.

[S ; | Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind VTEY G)

diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche bis zum Tage Central-Station für

vor der Generalversammlung Abends 6 Uhr ihre aat- Kartoffeln,

Aktien entweder bei der Gesellshaftskasse zu Tiefen- furth oder bei Herrn Gottlob Robert Besser „in Friedrich von Gröling, Gutsbesißer.

Görliß und bei Herrn Hugo Moehring in Berlin, Lindenberg, Berlin NO,

Hollmannstr. 35, deponirt baben. Der Aufsichts - Nath. Tee, ornlBender. 158 bervorragende Kartoffelsorten, worunter E 40 allernenefte und neuere Zühhtungen, Reich illustrirte Verzeichnisse mit Be- schreibung der Sorteu auf Wunsch gratis u. frauco.

[1441]

Extr. gr. monftr. Hirschgeweihe a. Schädel bis

(1686] General-Versammlung der Preuzlau-Wolfshagen' schen Chaufsee- Aktien-Gesellschaft.

Da an dem statutenmäßig zur ordentlichen Ge-

neralversammlung feststehenden Tage Niemand zu

einer solchen erschienen ift, so wird eine außerordent-

liche Generalversammlung auf

Dounerstag, den 16. März d. Is,, Mittags 12 Uhr,

im Lokale der biesigen Kreiskafse anberaumt. :

Die Herren Aftionäre werden zu derselben mit

dem Bemerken eingeladen, daß zur Beschlußnahme

gelangen :

1) Die Abnahme und Entlastung der Rechnung

pro 1875. 2) Wahl zweier Mitglieder des Direktoriums an Stelle der statut-nmäßig ausscheidenden.

3) Genehmigung des neuen Etats.

Prenzlau, den 25. Februar 1876.

Das Direktorinm.

Zum Probe-Abounement

für nur M. 70 Pf. pro März F a [1462] frei in’s Haus : empfiehlt fich das

Neue

P R

Berliner Tageblatt

mit seinen drei Gratisbeilagen:

Berliner Fliegeude Blätter

(illustrirt),

Berliner Gartculaube

(illuftrirt) und

Vereinsfreund.

j Das „Neue Berliner Tageblatt" er- M scheint täglih in mindestens 3 Bogen S großen Fo:mais; die Beiblätter wöchentlich.

Nach viermonatlihem Bestehen zählt

das Meue Baliner Tageblatt mehr als 14,000 Abonnenten, wovon 10,300 in Ber- F sin und über 3709 in ganz Deutschland F Verbreitung finden. [SE Abonnements nehmen für Berlin sämuuli<he Zeitungsfpediteure und deren Botenfrauen, unsere Expeditionen und Agenturen, fowie die Stadtpoftämter F tägli entgegen. I

< F U f P 5 [E REUT R J S T 3 Hr

E R N S E I E P LTSEN 2) L

tumänische Eisenbahuen-Aktien- LOen) Gesellschaft.

Der Bericht an die außerordentliche General- versammlung vom 28. Februar cr. kann von den Hexren Aktionären in unserem Bureau Charlotten-

ftraße 35a. in Empfang genommen werden. Berlin, den 25. Februar 1876.

Der Vorstand.

fZochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

Wowtzen-Ucbersicht

der NKeichs-Bank

vom 23. Februar 1876, Activa.

1) Métallbestand (der Bestand an coursfähigem deuts<hen Gelde und an Gold in Barren eder aus- ländis<hen Münzen, das Pfund fein zu 1392 Mark berechnet) .

g Bestand an Reichskassenscheinen .

(1697]

M.

476,459,000 39.242.000 13,295,000

360,184/000 50/159,000

35,000 35,368,000

116,885,000 12,000,000

637,112,000 92,222,000 93,810,000

an Noten anderer Banken an Wechseln an Lombardforderungen . an Effekten an sonstigen Activen . Passiva. 8) Das Grundkapital 9) Der Reservefonds 10) Der Betrag der Noten 0 11) Die sonstigen tägli<h fälligen Ver- binè lichkeiten i 12) Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten . „., 13) Die sonstigen Passiva Berlin, den 26. Februar 1876. Reichs-Bauk-Direktorium, von Dechend. Boese. Rotth. Gallenkamp. Herrmann. Koch. vou Koenen.

Uebersicht

der

Fannoverschen Bank

vom 283. Februar 1876. Activa.

[1698]

Metallbestand Reichskassenseheine Noten anderer Banken ü Wechsel A R Lombardforderungen . „« «s 2,281,235, Effecten A L v Sonstige Activa . ie FPagasiva. Grundkapital 7s E Umlaufende Nolen io o o 5 Sonstige täglich fällige Verbind- G aa An Kündigungsfriss gebundene Verbindlichkeiten E Sonstige Passiva

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren

Für Jagdliebhaber. Wiederverkäufern Rabatt.

1. März billig ¿zu veckaufen Berlin, Schügzeuftr, 13, Eckladen.

Cto. 1065/25)

Wechseln

M 4,907,105. 75,375. 183,310, 14,677,399.

916,157. 7,619,921,

12,000,000, 658,767, 9,169,100. 3,306,000.

3,748 797, 1,377,838.

s 607,439.

[1692] Waare Württembergischen Notenbank

vom 23. iFcbruar 1876.

Activa. |

j Metallbestand . . . . . . . H 113,705,627]79 Bestand an Reihs-Kassensceinen 253,950) an Notenanderer Banken 503,900! a e s s 18,633,91489 an Lombard-Forderungen 859,400

an Essekten . . « | an sonstigen Aktiven . 673,403 05

FPassiva. |

Das Grundkapital . é | 9,000,000 _

Der Reservefond ä 317,345 98

Der Betrag der 23,739,300!

Noten 583,478 32

umlaufenden

Die sonstigen täglich fälligen Ver-

U E E Die an eine Kündigungsfrist ge-

bundenen Verbindlichkeiten . . , —_— L Die sonstigen Passiven . . . . , 990,071 27 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Juland zahlbaren Wechseln: M 1,801,741, 24

[1691] SWSTAnd der Badischen Wank

am 23. Februar 1876. Activa.

nid

15,691,286/21 85,550 |— 3,336,500 21,413,589/24 3,461,526 640,638 75 1,769,718 78 45,198,808 F

R

Metallbestand . Reichskassenscheine , Noten auderer Banken . Wechsel-Bestand . Lombard-Forderungen , Effecten . ¡ Sonstige Activa

A

Cid

P anasivau.

——

18,000,000 24,856,100'— 221,886 06

Grundecapitsel . . M. S E S e fi, E A Täglich fällige Verbindlichkeiten*) ,„ An Kündigangsfrist Verbindlichkeiten , Z SOURIIES Fe L38000 M. 145,798,808 B

Die zum Incass0 gegebenen noch richt fälligen deutschea Wechsel ketragen M 1,134,942, 69 S,

*) Wovon M. 133,885. 76 S in per 1, Oktobeæ 1875 eingerufenen Gulden-Noten.

Bank für Süddeutschland, [1681] Stand am 283. Februar 1876,

gebundene

S

18,326,448 82 4,560

211,300 663 18,512,971 7 21,838,081 8 2,756,250 7,651,293 9 445,783 3 1,610,688 72

152,845,069 9

Activa:

| Casse:

1) Coursfähiges deutsches Geld

2) Reichskassenscheine ...,

3) Noten anderer denutscher- Banken

4) Deutsches Staatspapiergetd

Gesammter Kassenbestand 1 Bestand an Wechseln

.| Lombardforderungen

.| Eigene Effekten

f Immobilien

P aaSivas

| Actiencapital

.| Reservefonds

| Unkostenfonds

J Mark-Notez in Umlauf ,...

.| Nicht präsentirte Noten in alter B

Währung 335,560/71

.| Täglich fällige Guthaben ... 3,571 59

[An Kündigungsfrist gebundene |

Guthaben |- 1,641,632

52,845,069/39 Eventuelle Verbindlichkeiten aus zun: Incass

gegebepen , im Inland zatlbaren Wechsell

M. 1,561,874, 51.

[1671] Braunschweigische Bank,

Stand vom 23. Februar 1276. Activa. . 6 2, CC2,000, 22,500. 569,000. 13,378,643, 2,153,431.

E e 7,112,650,

P assiva. ï . é. 10,500,000. 414,502. 5,320,500.

4,808,288.

4,584,900. 109,126.

22,389,000 1,369,302 60 74,3019 27,031,700

Metall-Bestand Reichskassenscheine Noten anderer Banken. f Wechsel-Bestand E Lombard-Forderungen, , , y Effekten-Bestand . ¿ Sonstige Aktiva , ÿ

Grundkapital s FIOSOTY C e P Umlaufende Noten . . .. , 5 Sonstige täglich fällige Verbind- C 5 An eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten ¿ Sonstige Passiva ;

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande / zahlbaren Wechseln. . , . A T14,732. T Braunsehweig, 23. Februar 1876,

Die Direction. Bewig. Stübel,

Soeben erschien în 2, Auflage :

Königsgeburtstagsreden

[1680] von Prof. Dr. theo]. et phil. W. Herbst, Rector der K. Landes\chule Pforta. Eleg. ausgestattet. Preis 1 #4 50 &# Die so ras< nöthig gewordene 2, Auflage i dafür, daß diese Reden überall dem lebhaftestea It teresse begegnet find.

j Hannoverzche Bank.

C, G, Kunze’'s Nachfolger in Mainp-

Dritte Beilage

pri

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

A2 90.

Berlin, Sonnabend, den 26. Februar

P25 2 Inserate für den Deutschen Rei{s- u. Kz[. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handeleregifter und das Postblatt nimmt an: die Inusecratea- &xpeditiou

des Deutswzen Reichs-Anzeigers nud Könviglich Preußishen Staats-Anzeigers: Berlin, 8.W. Wilhelm-Straße Nr. 32,

teckbrisfe und Untersuchungs-Sachen, Sabhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. de: gl

L 2,

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc,

4,¿Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

1, s, w, von öffentlichen Papieren,

2 S efentlih E Amzeiger. | Inserate ne$men anu: die autorisirte Annoucen-Expeditios ] 33; 621 23

1876,

X von Nudelf Vosse in Berliz, (T niß, Côlu, Dresden, Dortzauad, Fraukfa:t 2. M., Halle a. S,, Hamburg, Leipzig, LViünchen, Nürnberg, Präg, Siraß5- burg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten sowie alle übrigeu größeren Annoucen-Bureauns

9, InâAustrielle Etablissements, Fabriken aud Gro-shandel, 6. Verschiedene Bekanntmachungen, 7, Literarische Anzeigen, 8, Theater-Anzeigen. In der Börsen- beilage,

9, Familien-Nachrichten. S K

Verkäufe, Berpachtu en, Submissionen E -

{1471] Submissiou.

Der Neukau eine: Materialien-Schuppens und eines Latten-Schuppens im Laboratorien-Etablisse- ment bei Tegel soll im Wege Öêffentliher Sub- mission in General-Entreprise an den Mindest- fordernden vergeben werden.

Versiegelte Offerten mit der Aufschrift : Submission auf deu Léeudan zwcier Suppen sind bis zu dem auf

den 7, März 1876, Vormittags 12 Ußr, im Bureau des unterzeichneten Artillerie-Depots anberaumten Termin einzureichen.

Die Bedingungen 2c. sind vorher im Bureau Kaserne hinter dem Zeughause Zimmer Nr. 3 einzusehen.

Verlin, den 17. Febritar 1876.

Artillerie-Depot,

[1690] Folgende Baunsfamen kabe in neuer Ernte

zu den beigeseßten Preisen abzugeben : circa 5 Centner Akazien, Robinia pseudo E s bd o es v0 « Linden, Tilia eurcpea P Ahorn, runde, Acer “seudo Pplatanus . J ¿thoru, bieite, Acer pla- B ODIGOE R per 50 Kilo ab Aschaffenburg. Karl Löszver, Hande! sgäctnec in Damm-Ashaffenburg.

à 39 M.

M r D "

[1467] - Bekanntmachung.

Für die Königliche Pulverfabrik bei Hanau soll die Erbauung zweier Pulverkohlen-Holzschup- pen, zusammen veranschlagt auf 33,480 S. 99

geben werden.

[128] Brennholz-Liefernng.

1000 Kubikmeter kiefern Klobenholz erster : Klasse, zur Hälfte mit Aufgang der Schifffahrt, | zur anderen Hälfte bis Schluß der Schifffahrt 1876 i hier anzuliefern, werden zur Submission gestellt.

Bedingungen, Pläne und Kostenanschläue liegen während der Dienststunden im Bureau der Dirck:ion zur Einsicht auf.

Geeignete Unternehmer wollen

Die näheren Bedingungea find beim Ober-In- \pektor Taubert, Königli&e Porzellan-Manufaktur j im Thiergarten, einzusehen.

Schriftliche versiegelte Gebote werden bis zum: 1. März d. I., Mittags 12 Uhr, unter der ; Adresse der unterzeid-ncten Direktion, mit der Auf- i {rist „Brennhaolz-Lieferuug“ angenommen. i

Berlin, den 22. Februar 1876. j

Königliche Porzellan- Manufaktur- |

Direktion, cto. 192/9

{1576] i

Es sollen die zur Fersteïung eines gepflaster- ; ten Fahrdammes in einer Länge von 28,5 Meter, | sowie die zur Herstellung einer Chaussee in einer ; Länge von 526,5 Meter auf der hiesigen Königlichen j Pulverfabrik erforderlichen : :

1) Erd- und Chaussez-Arbeiten, verans&lagt auf ! 9367 Mark, und 2) Steinseßarbeiten, verans<lagt : auf 3787 Mark, dur< sffentliche Submission ver- geben werden, Unternehmer werden aufgefordert, ihre : Preisforderung vor dem auf Montag, den ; 6, März cr., Bormittags 10 Ulr, im hiesigen Geichäftslokale anberaumten Termine, verfiegelt und : mit dem deutlichen Vermerk auf der Adresse: „Sub- | mission auf die Herstellung eines gepflasterten Fahrdammes und Anlage einer Chaussee“ j portofrei an die unterzeichnete Direction einzusenden, '

Die Lieferungs-Bedingungen, Kostenanschlag und Zeichnung, welche erstere jeder Bietende zu unter- : schreiben oder in seiner Offerte als maßgeberd an- zuerkennen hat, können im diesseitigen Bureau ein- gesehen, auch gegen Vérgütigung der Copialien ab- \<riftli< mitgetheilt werden.

Spandau, dea 19. Februar 1876.

Königliche Direciion der Pulverfabrik.

[1337] Bekanntmachung.

Die zur Herstellung von neuen Friedens- Pulver-Yéagaziu-Anlagen bei Rcinédorf-Witten- berg erforderlichen Bauten soll:n im Wege der öffent- lichen Submission aùu die Mindeftfordernden in ein- zelnen Loosen verdungen werden, und zwar der Bau - von 4 Pulvermagazinen mit Umwallungen, ver-

anschlagt zu je 24234 M 27 s.,

von 1 Laboratorium, 1 Säuregebäude, veran- schlagt zu 20,722 M. 21 4, :

voa 1 Handmagazin und 1 Feuer- (Gieß-) Haus, veranschlagt zu 10,865 M 90 S.,

von 1 Wohnhaus, verauschlagt zu 27,396 461 -.,

von 1 Abtrittgebäude, 2 Müll- und Aschgruben, veranschlagt zu 3286 M. 26 H.

Hierzu ist Termin auf Dienstag, den 29, Fe- bruar, Bormittags 11 Uhr, im Bureau des Filial-Depots zu Wittenberg anberaumt, in wel<hem die versiegelt einzureichenden, mit entsprehender Auf- {rift versehenen Offerten in Gegenwart etwa er- {<heinender Submittenten erêffnet werden.

Zeichnungen, Kostenanschläge und Bedingungen können vorher während der Dienststunden im Bureau des Filial-Depots zu Wittenberg eingesehen werden. Abschrift der Bedingungen wird auf Verlangen gegen Erstattung der Kopialien von dort ertheilt.

Torgau, den 15. Februar 1876.

Artillerie-Depot.

0169) Bekanntmachung, 0to.21/9

Die Anlieferung zweier Dampfmaschinen von ca. 700 Mm. Durchmesser und ca. 1260 Mm. Hub zum Betriebe eines Ventilators für die Königliche Steinkohlengrube Sulzbach-Altenwald, foll im Wege der Submission Moutag, den 20. März cr., Bor- mittags 9 Uhr, vergeben werden. f

Versiegelte, auf die Bedingungen gegründete An- erbieten, find, mit entspre<ender Aufschrift versehen, portofrei bei der unterzeihneten Berginspektion zu obengenannter Zeit abzugeben, welche im Beisein der etwa erschienenen Submittenten eröffnet werden.

Lieferungsbedingungen können hier eingesehen, au< gegen Kopialgebühren in Abschrift Gezogen werden.

Sul bach bei Saa‘ebrüd>en, den 23. Februar 1876.

Königliche Berg-Inspektion V,

n dem vorbezeichneten Lokale einreichen, woselbst

j die Oeffnung derselben zur genannten Zeit in Gegen-

wart etwa erschienener Submittenten stattfindet. Danau, den 18. Februar 1876, Direktion der Pulverfabrik,

[1285] Bekanntmachung. Die Lieferung einer Ceutesimal-Brü>keuwaage

! von50,000 Kilogramm Tragfähigkeit für die

Königliche Saarbrü>er Eisenbahn soll im Wege der öffentlihen Submission vergeben werden.

Die Offerten sind verfiez;elt und frankirt mit der :

Aufschrift : „Offerte auf Lieferung einer Cenutesimal- a u

w versehen, spätestens bis Menutags, den 6. März dieses Jahres, Nachmittags 4 Uhr,

bei dem Unterzeichneten einzureichen und werden zur ; : vorbezeichneten Stunde in Gegenwart der etwa per- | * fönlih erschienenen Submiitenten eröffnet.

Die Lieferungsbedingungen licgen in meinem Bureau

* zur Einsicht auf, lönnen aber au<h von mir unent-

geltlich bezogen werden.

Saarbrücken, Vahnhof, den 10. Februar 1876, !

Der Königliche Ober-Maschiuennuteister. Finekhbein,

[1589] Bekanuimachung. Für die Garnison-Verwaltungen des XIV, Armee- Corps \oll die Lieferung von: 3070 Stü> Eßnäpfe von Steingut, 175 Nachitöpfe von Fayence, 1471 Trinkgläser, 214 Waschbe>eu von Fayence, 1765 Waschbe>en von Steingut, 247 Wosserflaschen, ee ae ete vou Steingut, : ache Teéfler, 432 tiefe Teller, / von Fayence, 55 große Speifenäpfe | von Fayence, Salznäpfe von Glas,

1 fieine Speisenäpfe im Subwissionswege vergeben werden, wozu ein Termin auf

Moutag, den 20. März 1876, : Vormittags 10 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Verwaltung anbe- raumt ist.

Die Bedingungen können während der Di-nst- stunden im genannten Bureau eingesehen werden, woselbst auch die Offerten bis zum Termin mit der Aufschrift :

„Submission auf Geschirre von Steingut 2c.“ portofrei einzusenden sind.

Nastatt, den 22. Februar 1876.

Königliche Garuisou-Berwaltung.

Bekauntmachung.

Die Ausführung der Neubauten von: 5 Pferdeställeun, veranschlagt zu 2 Reitbahynen, y »

[1660]

913,832 M. 89,153 1,002,985 M. auf dem Grundstü la Ronde bei Met, soll in Ge- neral-Entreprise in öffentliher Submisfion vergeben werden, und ist herzu ein Termin am i 10. März cr., Bormittags 11 Uhr, im au der unterzeichneten Verwaltung anbe- raumt.

Die einzurei<enden Offerten sind auf Stempel-

papier geschrieben, versiegelt und portofrei mit ent- sprechender Aufschrift versehen bis zur Terminstunde an uns einzusenden. Auch müssen die Submittenten die zum Betriebe eines größeren Geschäfts erforderlichen Mittel besißen und Zeugnisse hierüber, sowie über ihre Qualifikation bis zum Submissionstermine hierher einreichen.

Die Kosten-Anschläge, Zeichnungen, Probestüe, Bedingungen 2c. liegen im Bureau der unterzeich- neten, sowie in dem der Kaiserlichen Verwaltung der Garnison-Bauten zur Einsicht aus.

Solz-Berkauf. Am 6. März cr., Vormittags | ca. 100 Stü> Kiefern Bauholz. Die Aufmaxß- 10 Uhr, sollen aus dem Einschlage der Oberförst-rei | register von obigen Hölzern können in der Registratur Groß-Schoenebe> pro 1876 in dem Gasthofe des | des Unterzeichneten vom 1. März cr. ab eingesehen Herrn Wrch BLOE nachstehende Hölzer öffentlich | werden, auch sind die betreffenden Fö: ster angewiesen, meistbietend versteigert werden. 1) Belauf Trem- | die Hölzer auf Veilangen an Ort und Stelle vorzu- mersee, Jagen 283c ca. 420 Stü>k Kiefern Bau- ! zeigen. Groß-Schoenebe>, den 23. Februar 1876. holz; 2) Belauf Kiein-Doecelln, Jagen 372a. ' Der Oberförster. Witte.

[1672]

in General-Entreprise an den Mindeftfordeznden ver-

| ) ihre Offerten : \{riftli<h und postmäßig vecsclossen bis spätestens Montag, deu 6, März 1876, Bormittags 10 Uhr,

Bekanntmachung.

Verpachtung des fisfalishen Marschhofes Spreuge in Bülkau, Königlichen Amts Nenhaus a. d. Oste, Provizz Hannover. Der in Vülkau, Amts Neuhaus a. d, Oste, Landdrosteibezirks Stade, belegene fisfalische

Marschhof Lengeé- lestehend in den fiéfalishcn Gebäuden und Bauwerken und

39,360 Hectaren Marschgrundstüken , sowie verschiedenen Kirchen- und Begräbnißpläßen resp. in der Kirche und auf dem Kirchhofe zu Bülkau ll auf Anordnung der Königlichen Finanz-Direktion, Abtheilung

für Domainen zu Hannover dur den Unterzeichneten für die Zeit von âQ Iahren, nämli<h | vom 1. Mai 1876 ab bis zum 1, Mai 1884 öffentlich meistbietend verpaßtet werden,

Freitag, den 10. Márz 1826,

Vormittags 11 Uhr, auf der hiesigen Königliczen Amtsftute anberaumt. N Das dem Angebote zum Grunde gelegte Pa&ztgeiver Minimum ijt auf den Betrag von / jährli) 2200 Mark festgeseßt. ; Zur Uebernahme und zum Betriebe der Pachtung ift ein disponibeles Bermögen von j 24,000 Mark erforderlich, über dessen eigenthümlichen Besiß, sewie über per'önlihe Quaifikationen in ¡ landwirthschaftliher und sonstiger Beziehung jeder Pachtben ecver si< vor tem Unterzeichneten vor, j spätestens in dem Licitationstermine auszuweisen bat. ¿Die Verpachtungs-Bedingungen, die Karte und tas Vermessungsregister können vor dem Licitationstermine in der Schreibstube des hicsigen Königlichen Amts in den Geschäfisstunden der Wochen- tage eingesehen werden, au< wird auf frankirtes Ansuchen Abschrift der Verpachtungsbedingunzen gegen { Entnahme der Kopialien und sonstigen Kosten durh Postvorshuß von dem Unterzeichneten ertheilt.

: Der jehige Pächter des fiscalishen Marschhofes, Landwirth Kammann, ist angewiesen, die Be- Lana des Pachtgutes den Pachtbewerbern zu gestatten und betreffs desselben weitere Auskunft zu geben.

Neuhaus a. d, Oste, den 22. Februzx 1876.

Der Königliche Kreishauptmaun.,

Eisezndecher.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von sffentliben Papiereü. [1683]

Bank für Handel & Judusftrie.

Wir bringen hiermit zur Kenntniß, daß die Super-Dividende für das Geschäftsjahr 1575 auf abiece t oder Mark 8, 57, für jede Aktie festgeseßt wurde und am 1. April d. J. statutengemäß zahlbar ift.

Die Auszahlung erfolgt gegen Einreiung der Letreffenden Dividende Coupons Nr. 6 vom 1. April d. I. bis inclufive 30. April:

bei unseren Kassen dahier und in Berlin (Schinfelplaß 3), unserer Filiale in Franksurt a. M,, sowie bei den Herrn Cohn, Bürgers & Co. in Berlin.

Nah dem 30. April wird der Coupon uur bei uns in Darmstadt und Berlin und befi unserer Filiale in Frankfurt a. M. ausbezahlt.

Zugleich machen wir, auf gerichtliche Weisung, bekannt, daß wegen folzender Aktien nnseres Ju- stituts das geseßlihe Amortisationsverfahren bei Großherzoglihem Stadtgericht Darmstadt eingeleitet ist

(und zwar auëschließli<h der Couponsbegen und Talons): Nr. 11573. 21211. 30338. 30339. 31098—31100. 32261, 39394—39405. 39407—39415.

48179. 67497, 83898—83900. 83907— 83915. 88075—88079. Darmstadt, 24. Februar 1876.

» Die Direktion.

REICHSSCHULDEN-TILGUNGSKOMMISSION,

[724] ST. PETERSBURG:.

Metz, den 22. Februar 1876. Kaiserliche Garuison-Berwaltung,

Nummern der Billetto der 2. 44 9/9 Anleihe, welche bis zum Jahre 1876 gezogen, aber zur Auszahlung des Kapitals noch nicht vorgestellt worden sind.

| Werth der Billette.

No. No der Serien.

Zeit der Ziehung. Nummern der Billette,

{ 1000L../500 L [100 L. 4151. 36702. 587 bis 589. 16091 bis 16098. 90946, 20951. 421 | 38708, 38792, 38793. 446 | 41295. 5 | 49, 50. 65 | 3127, 3128, 3148 3200. 124 | 9001 bis 9004, 9052, 9071 bis 9073. 275 | 24144, 24145, 24151, 24157. 484 | 45033, 45054, 45060, 45065, 45066. | 45084 bis 45086, 45096 bis 45098. 509 | 47503, 47506, 47511, 47526 bis 47529, | 47536, 47548, 47549. 511 | 47714, 47732, 47765, 47767, 47798. 587 | 55362, 55389, 55390, 55400. 594 | 56067, 56073, 56082, 56090, 56097, 56100. 133 | 9901 bis 10000. 139 | 10501 bis 10600. 998 | 19401 bis 19500. 935 | 20101 bis 20200. 20501 bis 20600. 241 | 20701 bis 20800. 381 395 500

75 401 39 194 243

18, März 1871 22 1872 G «1800

T H IT PTFFITLLTLTEET V E&SH

S2 E Co ab cation | rotetoco 1 1a

34701 bis 34800. 36101 bis 36200. 46601 bis 46700. 99301 bis 59400.

E Fe LE