1876 / 60 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E ae ——— A Ae E L S BR E

j | im Jahre Der berechnete Zollbeiraz für die in diesen Uebersichten auf- | hat dagegen die E? i 6090 Me ) s DOUDE Leber} ° i infubr von Steinkohle (299,000 : | i875 1871 1875 geführten Waaren entfällt in Bezug auf- das allgemeine öêsterreiis<- (35,000 4 20,000), Wein (3642 2 1750) e e Scisenfabrikation j ; gas ungarische Zollgebiet : Kreide und Thon, Heu, Schmieröl u. f. w. Die Zabl der theils in h - j mehr weniger im Jahre Kewno eingetroffenen, theils weiter ftromaufwärts gegangenen Kähne c t E B é Î s C Wt Sl. Sl. Zl ————————> aus Preußen hat 1875 fi< auf 630, 1874 fi< auf 734 gestellt a g in der Einfubr. auf 544,404,946 568,676,764 24,271,818 1875 1874 1875 Di b F L s . o G Ausfub | 296 C69 732 444891854 51,777,878 6 Dieje bedeutende Differenz troß des so großen Aufs{wunges F 4/1 e in der Ausfub r auf 496,669, 75 891, ;TTT, E L. 51 R S der Kohleneinfuhr rührt zum guten Theil von dem stetigen Verfalle fi 2 nze ige l Und G 0 44 Ry Zufamuen auf 1,041,074,678 1,013,568,618 2750600 E E 90,397,217 10,213 der iem n e D Es her. Nicht nur hat allerdings - 2 G ( s i î Tell î (i (i A 9 Diese Summen repräsentiren jedo nit den Gesammtwertb der | in der Ausfuhr mit 241,605 281,813 40,2098 zum Téeil in Folge der auhaltenden Dürre eine nicht unbedeutende /f- ® e E N (T Sän tlien im Jahre 1875 aus dem Auélande und den Zoll- ° y E ; A S Anzahl von preußistn Schiffsgefäßen ernste Beschädigungen erlitten, Berlin Donne ta N E E «auss<lüssen ein- und dahin auêgeführten Waaren, sondern nur die ¿usammen mit 20,628,609 20,679,030 50,421 a a E T vie U Mae Kähne haben eine , l} g, den 9. März aisgolen Gn. und per e a E diesen Uebersichten nach- __ Der Gesammtwerth des Waarenverkehrs von Dalmatien be- | zu verwenden cent und dabei solche E erten, s E | Juse te E 3 é 1876. G Wird der Gesammtwerth _ WMaareneinfubr mit jenem der Aus8- R im Jahre ri E E g tig : ia Slim S Staate-An; iee S e A Le Mas, Deffentli i iat See TiO ta L L 875 bezügli Me rd. Die ungünstigen Ernteverhältni i zeiger, das Central- elâreai ér fabr ver O e E E E 1875 bezügli der Einfuhr 1855 T5713 1875 | Gouvernement haben au auf die Handels- und Erwerbsver- Poftblatt nimmt ier V E ee 4s S . nzeiger. Data t da : F Wie oben angegeben wurde, zeigt sid beim Gesammtwertbe der mebr | Hältnisse der Stadt Wilna ihren Einfluß ausgeübt, welche in des Deutswen Reichs-Anzei E L Steckbriefe und Untersuchnngs-Sachen, | 5, Industri y von Rudol en an: die autorisirte Annoncen-Expedition eincefübrtea Waaren gegen das Vorjahr ein Ausfall von 24.271 818 Fl. Fl. F. Sl. merfkantiler Beziehung zumeist ihren provinziellen Charakter beibehal- Preußi zeigers und Königlich 2, Subhastationen, Aufgebate, Vorladunge . Industrielle Etablissements, Fabriken und n Rudolf Mosse in Beriin, Breslau, Chemni Dieies mindere Resultat ist hauptsächlih der zurü>gebliebenen in der Einfuhr . . . . . 12,432,842 10,251,782 2,181,060 ten. Während in der erftcn Hälfte des Jahres 1875 _no< ein ret reußischen Staats-Anzeigers: u. dergl. E E Sro-shandel, : Cöln, Dresden, Dortmund, Frankfur E E 16, Einfuhr an Cerealicn (35 Mill.) zuzuschreiben i bliebenen | n ter Ausfuhr . . . . . . 10,264,871 6,457,972 3,806,899 lebhafier Exporthandel stattfand, ift dann sofort ein sehr bemerkbarer Berlin, 8.W. Wilhelm-Straße Nr. 3 3. Verkänfe, Verpachtzngen, Submissi 9. Verschiedene Bekanutmachungen Hamburg, Leipzig, München, Nürnt e A E E ecloite de O i ais els Ln Lian VEM _ T F E OOIEL 6 O7 95D Lmslag eingetreten, vor Allem im Getreidehandel und im Holz- Ma r. 32. 4. Verloosuog, Amortization “Tinmaahd ete. | 7. Literarische Anzeigen, 5 burg i E. pas g, München, Nürnberg, Prag, Sitraß- bezeichnet werden, da mit Ausnahme von drei Tariffklassen bei allen E E “fs geschäft. Gürstiger, als die Ausfuhr, hat si verhältnißmäßig die E an u. s. w. von öffentlichen Papieren L L Theater-Anzeigen. | In der Börsen- Citi A Stuttgart, Wien, Zürich uud deren Agenten brigen si< ein Mebrerpyort ergab, wel<her im Ganzen die bedeutende In Verfolg unserer gestrigen Mittheilung über Handel, Ver- Einfuhr gestaltet, die namentli in Kurz-, Manufaktur- und Rau- Subßhaftationen, Aufgebote, V [15 E - - Familien-Nachrichten. | beilage, | jowie alle übrigen größeren Aunoncen-B Summe von 51,7 Millionen Guben im Werthe übersteigt. An die- fehr in den russisen Gouvernements Kowno, Grodno und Wilna | Waaren, olonialwaaren, Salz, Hering und Thee besteht; allein au< ladungen gebote, ore (1563] B f ; . urèeaus sem günstigen cgevnisse partizipiren vorzugêweise: die Feldfrüchte | im Jahre 1875 entaehmcn wir weiter auszugsweise der Nr. 9 des | !!e steht dem Ergcbniß von 1874, das auf 1,600,000 Thir. veran- [2039] B E 1 MEUN e 2 c anntmachung. : [2024] Zetanntmadhu u e E Bi, L qua E e rkstofe u T Millio: Handelsarcivs, daß die Ausfuhr aus Kowno nach Preußen s<lagt wird, um 10—15 % nah. Die Bialysto>er Woll- Die livariete E Die im Kreise Shrimm b:legene : Der Genêd'arm Franz zu - wor u O i Grof [2074] Uebersicht nen, die Metallwaaren mit 6,5 Millionen, die Kolonialwaaren und | 1875 betragen hat 274,563 Pud gegen 502,178 Pud im Vorjahre. | industrie hat dur re<tzeitige Beschränkung ihrer Produktion riette, geborene E erlach, Christiane Hen- Königliche Domäne Grims[ h | herzogthum Hessen hat bei uns auf Umschreib d der Magdebur Fri namentli< der Zu>er mit 5,s Millionen, die Thiere mit 4,9 Millio- | 29° bedeutende Minus ergteb si, wie bereits gestern angedeutet, | Que gesunde Grundlage gewonnen. Das Gesammtergebniß des des verstorben S angebli< eine Tochter | circz 4 Meile vo ez Seen, der beshädigten Partial-Obligation da DeS g ger Privatbauk. nen, die Wete- und Wirkwaaren mit 2,9 Millionen, die E uno hauptsäclih aus der Minderauéfuhr von Cerealien, so vou Roggen Jahres 1875 kommt dem des Vorjahres mit 33,060 Stü>k Woll- Facob So nen DUryer Und Fleischermeister Carl | 3 Meil lie von der Kreisstadt Schrimm und ca mals Nassauischen Staatsanleth A a j Activa, balb verarbeiteten Mttalle mit 2,7 Millionen bann hie Vein-, Holze | 8 He don beinahe 90,000 Pud, von Gerfte und Hafer mit | usa n Allgemeiucn glei. Von wesentlihem Einfluß auf das ner Ehef mmer zu Grünberg, und d ssen verstorbe- | fernt, sol nebs 1 Eiscnbahastation Czempin ent- / vember 1858 Lit, G. Nr, 34 e vom 29. No- | Metallbeftand . M 902,846 und Glaëwaaren mit 2,5 Millionen Gulden. je Bein-, Do! } 30,600 Pud, von Lumpen mit 20,000 Pud, von Flachs und Flahs- | Geschäft war der Ausfall, der Nischnij-Nowzoroder Messe, weler boten den Dante Dorothee, geborenen Fiedler E E den dazu gehörizen Vorwerken ; an welcher die untere Hälfte 02 oe BOO O, Reichs-Kassensheine . . . ., T OeR Der Werth der ein- und ausgeführten Edelmetalle und Münzen hecde mit 17,000 Pad u. \. w.; zugenommen hat dagegen die Aus- allgemein als re<t günstig bezei<net wird. Leider hat 1875 bierselbft f, RDOA L ist am 7. August | und s ny Ss anf fern-rweite 18 Jahre fehlt, angetragen. des zweiten Blattes T anderer Banken . E 72'660. aus dense!ben, insoweit sol<he der Zellbehandlung unterzogen wurden fuhr von Weizen um 19,000 Pud und Theer um 2000 Pud. An | fich indeß der Uebergang zur Ges<äftéperiode 1876 nicht günstig ge- worden 1 threr Wohnung todt vorgefunden Sit Ss Johannis 1576 bis dahin 1894 j „Jn Gemäßheit des $. 3 des Gesehes T aao» «+ « 0 SIOOID, beziffert sich: im Jahre - | Hölzern wurden namentlich Cichenstäbe, fihtene Dielen, Faßbänder staltet in Folge des zu frühen Eintrittes des Winters. Für den Als ihre E Sonnabend, den 6. Mai d. Is, Vor- | 18488 (Ges. S. S. 177) wird d s e vom 4. Mai Eombard-Forderungen A 773'600. G : R : und Holztaue bedeutend weniger ausgeführt, während Brennholz un russischen Handel in Winter- und Paletotfstoffen ie Ÿ 2 E nâsten Grben haben fi: , mittsgs 11 Uhr, in unserem Sessions í an dieser Obligation ein L S Jeder, der A iz Z >y e > g ge! bolz und | 2 P stoffea geben die Monate 1) ib: ) im W . y onsziw mer Vbligation ein Anre< babe ; 5,834 1875 1874 1875 Balken 1875 einen fleinen Aufs{wung zeigten. Die Zahl der nah September, Oktober und der halbe November bei mäßig kaltem und u leiblihe Schwester, die unverehelihte | wer: der ‘ege des óôffentlichea Aufgebots verpachtet ' aufgefordert, dies bei uns iawerdats der vermeint, | Sonstige Activa A Í 244/359. weniger | Preußen gegangenen Holztrafien ist um 5 höher, ihr Geldwerth um tro>enem Wetter den Auss{lag. Der September 1875 war naß; di rouïte Sommer zu Grünberg, R, F ; 6 Monate und spätestens ag 7 ; Passiva, A : S Fl. Fl. S. 63,330 Rubel. Die Einfuhr aus Preußen na<h Kowno hat gegen Ende desselben trat Frost ein, wodur< das Paletotgeschäft ver- gs E da “rfe bente . B Domane besteht aus: | schriftli anzuzeigen —— E T Dronet 1876 Seundlgpital e Æ 0000 in der Einfubr mit 13,823,780 19,349,268 5,525,488 | 1875 betragen 1,028,088 Pud gegen 1,032,962 im Jahre 1874 Eine | drängt wurde und die großen Lager in St. Petersburg, Moskau und ) der Fleischermeister Reinhold Sommer zu ) dem Vorwerke Grimsleven und Sansberg, | Papier kassict und dem v E L 1E o e eee ‘624,117. in der Ausfuhr mit 13/827 165 19 528,932 5,701,767 Abnabme zeigt Salz (611,257 : 860,500), Hering (41,814 : den andern maßgebeuden Plägen mit Wollstoffen überhäuft Ben, “3 E, S : ö enthaltend an : p " | Sranz ein neues coursftti fig aag Gensd armen Umlaufende S : Z 2 094.050. L O R S —— 91,093), Eisen und Eisenwaaren (9741 : 17,093), Petroleum Prm Sriedri<h Sommer zu Es s 2,321 Hektar, werden wird, sfabiges Votument au®gefertigt E taglih fällige Verbind- Abit zusammen mit 27,650,945 38,878,200 11,227,259 (100 : 7676) Kolonialwaaren (594 : 2850) u. }. w.; zugenommen S legitimirt Aud Mami d e MTrR, “A d | Verlin, den 3. März 1876. erer roy a 4 2,193 ———_———— ———— ——— | „G wetden daher alle Diejenigen, welcde naß L | Hauptverwaltung der Staatsschulden | _ Kündigungefrit E 558240 x ° eder gleich nabe Cbanspribe an deu Nachlaß Ba | Sep, ns n s Mm Inferate für den Deutschen Reiché- u. Kgl, Preus. c cit Î ¿L i 4 ÉL P anstatt nebmen an: die autorisirte Annoncen-Expedi A Sommer, In A a9, Goristiane Henriette, geb. Tomittae: E T " | [2016] Donti, e Lein E n Aas Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das + j E t Di AUTOTi Ne BURSUee t E Ansprüche unter Beifügung der Kein Mis ihre S —————— | ] Deutsche Hypotheken-Bank Wechseln . e ¿aÿlbaren ; Sblatt ni Eg i 1” Giodktleds nd Untétawth : ; i J : tion von Rudolf Mose in Berlin, Breslau, Chemniß, sonstigen Legitimationé- r<en-Atteste und é Summa = 397,240 Hektar, O f E tas G Maadebura, den 7 Mrz 1876 302,798. Tofttlatt nimmt an: die Inseraten-Expedition é é Untersuchungs-Sachen, 5, Industrielle Etsblisszments, Fabriken und z 5 = Di ioné-Urkunden bei d e 2) dem Vorwerke Dro (Aftien-Gesells agdeburg, den 7. März 18 ; 2, Snbbastati Aufgebso ( ? Céln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a.M., Halle a.S neten Gericht rad em unterzeih- „Vorwerke Vronkau, enthaltend an: N esellschaft.) s O des Deutschen Reichs-Anzeigers nud Königlich , Snubbastationen, gebote, VorladungeR Grosshandel, E zet H] “7 “; N Mt ‘zu den Gerlah’s{<en Nathlaß-Akten Hofräumen . 1,0935 Hek : | Nachdem in der heut stattgefundenen Gene Magdeburger Privatbank. Preußischen Staats-Anzeigers: „u, dergl. 2 6. Verechiedene Bekanntmachungen, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß >. 93 1875, spätestens in dem auf A E E | Versammiung unserer Aktionâre die pro 1875 zu E ————— Derlin, 8. Wilhelm-Straße Nr. 32 L Yeiiees Toiveai ets ulathilonen ete, L Látorativehs Anzeigen, L burg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agentex, in SutraE a tEE 10, um 10 Ukr, At a j fg vagts Dividende auf 73°/ Facseht worbes, a, ú E Mis WLLUf . Da » Veri » AL ation, ZinszzBiang . Treatar-4 nzeigen, Aer B Grecn- icwie alle ‘P s e, Jüdenstraße 58, P VBiesen S0 L j ir den Dividendenschein Nr. 4 v F : j -Hetion- Eco Mlodeang, Le T | REE L i übrigen größeren Ande. E vor dem Herrn Stadizecide Kati S e v l oro Stü mit 27 Mark 4 von heute ab P <0 FPrivat- Actien-Bank. 2 —= ———————— anberaumten Termine a ; Seestü>e . . f s j Stück an un Kas} : E des c, Viar L Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [843] Be entli d e andels Le r t l t Magistrat Prets der Mus va N Aaatte L L « | Nr. 33, i serer Kasse, Uuter den Linden lite Aoidva, z [2055] IZ e Fanntma c< H - an d A uberwiesen wird. le F TT————— i DVerlin, den 7. März 1876 [2 00 M 1,235,928 1 n ge - Verlin, den 23 Februar 1876 Das P Summa = 295,701 Hëeftar. j Die Direkti ecihs-Caffenshene . S TAE E / L s : Köniali S, N Vas atgelder - Minimum beträzt 10,000 4 ! Direktion. Noten anderer Banken . E P Domäuen-Verpachtun der Dresdner Kaufmaunschaft (Ostra-Allee 5). 1. Abteil, ahinaleht. und die zu bestellende Pachtfaution ist auf 3500 % [1211] R Wechselbestand . . , . E E . Am 20. April beginnt ein neues (das 22.) Schuljahr. Das Reifezeugniß gewährt dice ‘ung für Cwilsachen, festgeseßt. Wer sich beim Bieten betheiligen will, hat Gde Bekauntmachung Lombardforderungen S 3,207,008 Das im Gemeindebezirke Velum, Königlichen Amts Neuhaus a, d. Oste, Lauddrosieibe:i1ks | Berehtiguug zum eiujährig Freiwilligendienst im deutschen Heere. Nähere Auskunft ertheilt der [2006) Geri<htliche Bekanutmach dem Termin bei dem Lizitations-Kommissarius si | , Die diesjährige Berloos S M j E Stade der Previnz Haunover, belegene Königliche Domäneu-Bortwoerk | 3 ; Unterzeinete und Prospekte find von ibm zu beziehen. I 4 lebendes Klageantraz E es L E Besitz eines disponiblen | den Brandenburger Sia fiel, Sonstige Activa E ete resden, im Januar Z ; Cto. 108/1) mit Verfügung wird, da dec zeitige Aufenthaltsort | wi ôgens von 84,000 e, sowie über seine land, | Serien T.—IX. nach dea von der Königli E Pasziva j E ot iy O des Beklagten Peters ge Aufenthaltsort | wirthscaftliße und sonstige Qualifikati | rung? A E Königlichen Regie- | Grundcapital E : R Fr {b E G etersen unbekannt ift, Hierdur weisen. ge Wualifikation afszu- | g zu Potédam genehmigten A Eg. ( A. # 3,000,000 joll mit den zugehörenden Gebäuden, Baulichkeiten Und Grundflä<hen, Leßtere bestehend in: 5 : = Es Benser, tis brate 1876 At 9 ore ei, den 29. Se: : Die sonstigen Pachtbedingungen und die Regel | s<ulden Liudet in ôfentticher ‘Sibung der Stadt Umlaufende Noten S ¿25280 a. Bin R f a L A [2068] Cölunische Bauinwoll pinnerei und Reb , Kern Klageantrag von p eige B A E sowie Karten und Vermessunge-Ne- | am Aveita, A 1 Bir: m aa Sonstige tägli fällige Verbindli- " 2,292,330 L E Hekt D. (rei. menaac B n Pera gund, als eritlid bestellten unserer Dottcenceafirae Termin täglih sowohl in! > - 11 Uhr, K E eno e ORODSS 5 an O os r S 4A Generalversammlung. S Kier Laie S O der Wilhelmine | den, als au C A L Le aa 2e f atis hier statt. D aplialea , 4,190,060 E : E L E N ouife Hundertmark daselbst, | Domänenpächter Ros ì prt genwärtigen ! rg, den 10. Februar 1876 _ | Et 4 i R S 0650 Die diesjährige drei und zwanzigsle ordeutli c Generalve animlun O d unler Beitritt der Wilhelmine Hund-rtmark, | her auf vorheri aa etngeschen werden, wel- | Der Magistrat. : Eventuelle Verbindlichkeiten a i So S O pad L DRNIT D / [5 Gil Sa R E x rfammlung der unent Y e Sn art See rort, Metersen 1 | f LVopsehe velinttan u jnfige Auttinf ce [22] Breunschweig-Hannovers [e fegebenen, im Inlande fälligen + ube be Hs MEHBTIRETES i Freitag, deu 31. März 1876, Vormittags 11 Uhr, Bodenbetizfostee, 3. Wel Die Mütiägeis | ‘Auf Verlangen werden auß Abicriften der raunschweig-Haunoversche A 1) Binnendeichs-Weideland im Sommerdeiße . . . 21,683 Hekt im Geschäftslokale der Gesellshaft, Bayenstraße Nr. 27 hierselbst, stattfinden. 124 vab f Hunertmark hat am 28. September | ziellen S vaingea und der i is der spe- Hypothekenbank 2) der Hobe Sand, Weideland . E 34 019 | Tagesordnung: : ele „in der folgenden Zeit mit dem Beklagten , tion gegen Erstattung d K er Regeln der Lizita- Nachdem ven der G l U ; A ia b 55707 5 Reini aa ere ues Le JFahresre<hnung und die Bilanz; Dn R R S g S N F. in Posen, den 18. ar 10S ertheilt werden, Droure am G. D Mts. die e e Gaus der Frankfurter Bank e die: e ert ec Direktion über die Lage des Geschäfts im Allgemeinen und über die Resultate Louise H 4 er Taufe den Namen Königliche Regier Dividende für 1875 von 52°/ s 2072] am 7, März 1876 : ; : E im Ganzen in 113,919 Hekt. des abgelaufenen Geschäftsjahres insbesondere; i uije Hundertmark erhalten hat. Beklagter ist als : Abtheil t 2 Regierung, per Aktie qutgebeißen ift, wird de oder 34 Mark . z : sowie mit den zugchörenden Berechtigungen im Wege des öffentli stge : icht ü i j e ; ; prâäsumtiver Vater des Kindes »fli enr! ziluug für direfte Steuern, Domänen u e gutgeheißen ift, wird der Dividendenschei 5 E Ster werden aht Iahren, nämlich vom 1, idi 1876 ab R e L Via 1E en L Le e D Re<uung und Decharge; dasselbe seit der Geburt bis Lk volenteit U L Forsten. bls Le au unseren Kassen zu a u eas % 13,083,500 . : ) L S e + , T N ang*-me er î Z Es T e E (: a 0 1e et : S D p B 1 / E Der Lizitationstermin ist auf M o B drei Kommissarien zur Revifion der Bilanz und Decargirung der Re<nung Ae und Ao Heubeltoliet u R E fp ae iguertanf. Am Sonnabend, deu 19, d der Direktion d. S D E d g E 178 37 7 Tra A s E S Z i IdS 2 LEVe i , 2 ç E . . 7 f 7 E D E Sonnabend, 1s. Mrz 1876, R ane Hinweisung auf die $8. 29 bis incl. 35 unseres Gesellschafts-Statuts ersuchen wir die Finbes dédana die An 20s die Mutter des Die G ee Ar sollen aus dem Berlin, er Discontogesellschaft in Roten anderer 500. —, L ; Morgens 11 Uhr, e: welche an der Versammlung Theil nebmen wollen, die Eintrittskarten gegen Vorzeigung der Beklagten allein beschafft e negot, gerendo für den zu Joachimsthal öfentlic aria sl zum Kurfürsten Berliner Handelsgesellschaft in Berli j Dailen , 942200 —. auf der Königlichen Amtestube zu Neuhaus a, d. O. vor dem uuterzeihneten Kommissarius a E E NEIIEUSEN E a ey De ire 0 Alimente werden für s M a vit emer lauf Shmargeudorf. Jag 79° Eichen: 9 e H D ine (n Dextin 7 Wechsel-B C er der Königlichen Finanz-Direktion, Abtheilung für Domänen, zu Hanuover angesetzt ; : Donnerstag, den 30. März w- C.» des Kindes jährli beiden Lebensjahre | Nußbolz, Buchen: circa 15 Siû> en: 2 Stü> erren Herrig & F n Ss ; Wechsel-Bestand . L S : Ls / L | 5 ? As ; ; Ne jäahrli<h 54 Æ und füc die f ; cußbolza, Buchen: circa 15 Siü> N [ 7 E E e g &ranuz$ in Berlin i Nar 4 A . 7 08.124100 _ Es wird bemerkt, daß zur Uebernahme der Pachtung ein it Boe ö Vormittags von 9. bis 12 Uhr und Nachmittags von 3 bis 6 Ubr in unserem vorgedachten Geschäfts- pro Jahr 48 M, sowi füc die folgende Zeit | Kloben-Anbr., 48 Rm. Kuorre ußholz, 88 Rm. | eingelöst werden. Î Vorschüfse gegen Uniterpfänder 4'142 800 45,000 A erforderli ift, und daß die Pachtbewerber f S 1 8 e mögen von lokale in Empfang zu nehmen und. bemerken, daß die Bankhäuser: Sal. Oppenheim jan. & Co., J. H. bett6Tof M, sowie 20 K Tauf- und Wochen- j 97 Rm. Sp -Knü in. Kuorren, meist Weißbuchen, | Briunschweig, den 7. E ! Eigene Effecten S e Pas bei dem vnterzeicneten Kommissarius L e ex e D TT Nie Bea H ar N ves Abr. Schaaffhausen'she Bankverein bierjelbst, zur Ausstellung des Attestes Über den dr Ca D ersu<hen um Ansetung | Eicken: d Se 7 auf Ges, Jag. 88. | Braunschweig bine Eiiviledeus atk j Effecten des Reservefonds . . S E : D 2A n ibre persönlihen Qualifikationen in landwirthschaftliher und sonstiger Beziehung ata ies Cöln, gege R R berechtigt sind. werden soll: den Beklagten un t Oi Rm. Knüppel. Buchen: 6 Stüe E Gravenhorst. von Seckendorff, / Sant Zie oi Tia T. ° è 100000 erien Jane. : | L : ; Alimente pro Jahr 95 ; on 54 & | 72 Rm. Kloben-Anbr., 43 Rm Sp.-Knüvwel Ae | + ¡ Dank- Jmmobilien, Conto-Corrent- j Die Verpach:ungébedingur gen und Karten, so wie das Verméssungs-Regi 3 1877 rx vom 29. Juli 1875 bis dahin j den: 4 Stü>k z es m Sp.-Kuüppel. Lin- -Auswei\ - : _ Debitoren u. sonstige Activa . 5 Meta O Geschäftsfturden m der Schreibstube ves E gelbe E See Mars jahre e Kindes. (25 “Suli 1800) p RIS G ruf Eichen: T Sti (11 Mte Tol Cre GEE tands Aetittbanfen igs Ei, den Staat (Art. 76 der Gs ) wird von demselben auf frankirtes Ansu&en Abschrift von den Verpachtungsbedingungen Er- j : L in vierteljährigen Rat 5 S messer) zur Welle geeignet. Buchen: Sf, " | [205 : | : E 1,714,300 ftattung der Kopialien 2c. ertheilt. ; gungen gegen Gr» terli Yrig aten pranumerando, richter- | 2 Fest geegnet, uben: 1 Stü> | [2053] Wochen- Uebverficht [ Passiv E x z 2060 N 5 erliches arbitrium vorbebäl ; Festm. Belauf Schmelze. Jag. 15 St7 Stä E Si E a, ; Neuhans a. d, x id Kreishaupt [2060] Süddeuts<he Bodencreditbank ersch Beklagter wird O qu <4 tele Tina gber E + Rm. T N e der E D f Breslan | N E e G A 17,109,900 önialiche Kreishau i S Ua . einen. Laut der Anlage 1 (Tatori l , theils Anbrub, 54 Rm. Sp.-Knüppel. | „Activa. Met bettanb o 1320415 o E E Bibel, p nann Utiionlée D Gemäßheit des $. 13 des Statuts laden wir die na< $. 14 desselben ftimmbere<tigten Fee zuni ride N babs gerichtlid bestellt, “Ae dea Le Zin, G Rm. S e | e ggN Reichskahsenitheineaz 6 245 E j Ele Eadtioee Vnd täglich fällige E L : : nd der Anlage 2 (Armenschein) wi ; L . Sp.-Knüppel. Birken: 7 Rm, , [tand an Noten anderer Bank : 702 ( | Verbindlichkei E | Industrielle Etablissements, Fabriken fünften ordentlichen Generalversammlung die Bewilligung des Armenrechts gebeten, Die An- | Jag. 149. Cépen: 19 Rm. d Kloben“ Sev. | ae e N Lember 262 420 F | An eine Kündigungsfrist gebundene 471400 See (l i Cuba KAES I i an n S cin, welche Montag, den 3. April 1876, Vormittags 11 Uhr, im Banklokale zu Hameln, den 5. November nterseiGneten Anwalt. | Fuippel. Belauf Boerendiete. E 3E i Pasalva. Grie N IVAL vatut. | a E g L P Bedingungen find gegen Einsendung von 59 , Anwalte 2e, 2c. [2034] ünchen stattfindet. ._ Verhandlungstermin Freitag, den 21, Apri : rfen : m. Kloben. Kiefern: 30 | Fonds: 650000 #4 B folien Eve: | D Mat e Cinlsfiua arlanal j in Briefmarken von uns portofrei zu O s Stempelfarbe Tagesorduung. F I, Morgeus 10 Uhr. Ben Klägern is R Kloben. Jag. 66. 3 Rm. Kloben, "48 Nw, ! 2,988,760 A Tägliche Verbindlichkeiten; a! Guldennoten (Schulds<ha E "g Submissi 27. 1 5, E 1) Beri f Revif E Sts E rmenre<t bew lligt. Be G st | Knüppel. Jag. 65. 72 Rm. Knü 71 { Kapitalien 2,922,5 L N! Poi | O 9 WLAO eute E See d. E i roth und blau ohue Oel / D Et de E n BelGlaf Ao e der Direktion über das Ergebniß des Ge- F 29. Februar 1876. Kern E Hameln, den | den 6. März 1576 Die Oberförf SE, Ne Verbinklihkeite R Fn Fandigüngsfrift gebun- j Die no< nit fälli L o 2 ci Saarbruden , Den Flac. 2 Æ ix Marken od. Nach s r 9 un eshlußfassung hierüber; ° / eramt8srichter. i: ° erc iGteiten: 2,918,770 X Sonsti S älligen, zum Incafso gegebenen 3. März 1876. Cto. 41 5) l Mone: f 0D. -tacnazme. 2) Erneuerung des Auffichtsrathes “8. 10 der Statuten; - E T siva: vakfat. ge Pas- } inländischen Wechsel betr S9 A e : ». 41/9. Vorzüge: {nell tro>en und verunreinigt dea Stem- Z s Auffichtèrathes nah “5. er Siaulten; Verkäufe E : agen M 961,082. 36, Königliche Berg-Inspeftion I. [pel nit. A s ent 3) Wahl von drei Revisoren; _ Si E ¿Ferpachtungen, g ¿Llzverkauf, Am Freitag, den 24 März cr., | ; Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, | Die Direction der Frankfurter Bank. i (àCto.621/3.) Limburg a. d. Lah 4) Beschlußfassung wegen verspäteter Aktieneinzahlung. B tonen 2c. Gaf ormittags 10 Uhr ab, sollen im Leist'sen | Inlande zahlbaren Wechseln: 119,148 4 83 g. | C. Ziegler. H, Andreae. L i Die Anmeldung der Aktien erfolgt spätestens aht Tage vor dem für die Generalversammlung au-, Nuy und Brenuholz-BVerkauf. Mon- | Sathofe zu Gr. Délln folgende Bau-, Nuß- und | [2075 I. A ——————— i : bestimmten Tage auf dem Bureau der Süddeutschen Bodencreditbank, Ludwigsftraße 9, in München. Für tag, den 20. d. Mts., von 94 Uhr Vorm n- | Schneidchölzer diesjährigen Einschlages des Köni LOVTOZ Cölnische l | Locomobilen von R. Hornsby & Sons, [1981] De e kte Camelbunzer Hur die in Frankfurt und Berlin angemeld die Filiale der lehteren | 7 Nugeicben (Zas 36, 44 Tig) M M árienalde | versteigert werbent 1) Balari O meistbietend Uebersiht vo oe Lei ziger Kaßsenuverei \ ifno0 2 ie Vermittlung der Aumeldunzen. Für die in Frankfurt und Berlin an emeldeten Aktien ks i L ven (Jag. 36, 44, 119), 35 R ih: i elauf Wu>er: Schl m 7. März 1876. j P Centrifugalpumpen L 8 W Eintrittékarcen vom 29, i i S : s S ien können die V Nusßbolz I C 99 Amtr. eih:n | Jagen 49e. c 50 Stù Buer: Slag 7 | in = 11) é D ë c ; rz ab bei den vorbezeihneten Stellen in Empfang genommen werden «ußbolz I. u. II. Kl. (Jag. 118, 119), 200 R Jagen Wo. circa 650 Stü>k Kiefern B as D, | ü Ï : : : E ab bet den vorvezelQne } z eiben Soi / j mtr. Sor S AA rn Bau- und | Metallbe inl f 2 | Geschäfts-U Secundäre Eisenbahn en un d g eilbahnen. Beh von Ie f Alu clere Eine Sti M Je Theilnahme an der Generalversammlung berechtigt, Der ten S DAb Sh S 2A L V R e tir, Dn 10 Sh angt E R = E Bestand R Bea ai taffse M. Le 9065 i ft Der Lo 7, März 1876. > V ; 4 Feder stimmberetigte Aktionär fann s dur cine ¿ti ; “Gri Nußholz I. u. II. Kl. detgl., 150 $ mir. buen | Schlag Jagen 42 c. circa 500 Stü neidehölzer ; | Bestand an Noten anderer Banken ,; i E : 1,0095018. 20 Scheer S Petzold, : | ftimmbereCtigten Aktionäre kraft dffentlicher oder R D De der Zahl der übrigen Seit Lai 80. Nubbirten, * aut are i buchen und Sneidebölzer: 8) Geleuf Baitet. SE B an en A 9,1986900 Bestand an N aan , 2,300. , N. Chansscestrasse 98. Cto, 250/3) Ges ia Kein Theilnehmer kaun kraft eigenen Rehtê und Vollmacht mehr als zweihundert*) Stim- F kief R e G Fd: A 109), 800 Stü E ibat e D “Rat S Kiefern Bau- und | Beftand an S e derungen «D! S s E 5 3.459509. 25 i ' i idehölzer (Jag. < L: Ai I elau s : : S L E E g 9/400,999. 29 L ens Bekanntmachungen. : Der Besiß vou Aktien wird in der Art nachgewiesen, daß jeter Aktionär, welher an der General- 8, 44, 59, 77 u. 86), 3 Ritr. tief 7 68, 37, | Jagen :06 e. circa 500 Stü T Ba ag | Bestand an sonstigen Aktiven. . A O agaantitun E E e bs 5 , r -“ - . h s V, - ° . C - [2025] L dw t 1c Ftss [ Ç T versammlung theilnehmen will, spätestens 8 Tage vor dec Versammlung bei Dem Vorstondo L des IL Kl. (Jag. 108), 600 Ruir. kief Seit holz Schneidebölzer. Kaufbeträge bis zu 150 O i Passiva. d Effekten T M U (i! T f j Bar S] uie 1 Hildesheim. un Ver Ausschreibung bezeichneten Stellen entweder seine Aktien selbst oder ein die Nummern derselben E 108 u. Kölzigerberg- Totalität), bes N E An zu bezahlen; im Üebrigen 1%, gls S «x M SOOOOOO E e S e 198,375. 70 _ Das Somnmerhalbjahr beginnt für beide Abtheilungen Dienstag, den 25. April. Z f Ten ortes er RmLReA Jengmip Bor en B u Aktien vorlegt, er empfängt dagegen | 150 4 ciu bas t e Teri e aufen bis Angeld. Alle fonftigen Bedingungen werden m | Betrag der umlaufenden Noten . . 750,000 | Das Grundkapital Abtheilung A. (mit Rü>ksicht auf das Ft el Mia E il. In | eine persönliche Eintrittskarte, welche die ihm zukommende Stimmenza l, sowi S Ori muß das Kaufgeld im Te nine betanrt gemacht. Reiter im | Vetrag der umlaufenden Noten . E «6 3,000,000. Aufaahmebedingung Reife für Tertia Fre btheilung un, (Ad 2 Kursus aus 3 Klassen à 1 Jahr. | Generalversammlung enthält zahl, sowie Tag, Stunde und Ori det Y den, bei Käufen über 150 A S 1876. Der Oberförster Walter den 7. März | Sonftige täglich fällige Verbindlih- pit Ae O t a ón Sf 115,148. 75 E AE Ingung e. Se e erbauschule) hat 3 Klassen à $ Jah den 1. e reis g Le estens { des Kauf- R er. keiten . 5 : Der Betrag der umlaufenden Noten , 2,787;000. Aufnahmebedingung: Entlassung aus der Volkéshule und einige Kenntniß d 1a} ahr. üncheu, den 1. März 1856. N Ves als Angeld. Die Aufmaßverzeichni ee ais 289 600 . Di : O, en , 2,787,000. Se: N „der Volks 1 ige der vraktis@en Landwirth- - - ; unm z l aßverzeinisse und | [905 2 An eine Kündiguncçsfri 000 . Die sonsftigez täglich fälligen Ver- ase = fc rubi gaigend orrbilteie S hiler, bee Metan jd Vorllassen veanden, Süddeutsche Bodencreditbaunk. ma Ba Saat SOSA axs vit E F sMerstcine B A mbe 00 De E V N * LgaeR 0 As dg S 7 Ln S , erter : we S Hl ingesehen f aus vorzügli Ee Sontftige if E R : Die an eine Kündigungsfri E El, Yüichelsen, Sbvettoe i e Dr. von Schauß. Freund, E Berin As L apgemejen, die Hölzer | in fden Duautant, ei allen Gattungen und Passiva . eo + * 0: 291,600} Hundenen Verbindlichkeiten L A ) In der ersten Ausschreibung war irrthümlih „hundert* geseßt. Forsth, Marienwalde, dea 4. März 1876 Ianten, Roi> & Co Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen Dee Pasfiven. . . . , 84,253. j Der Oberförster : Gron an j L Sa, i his, ven 7 Mär arg, seln s 240,200 J ibi K S E G , oui z . Mar A D J 2,898. —. isen Ufer 24. Ct. 379/3.) ' Die: Dix ein , Die Dircktion des Leipziger Kassenvereins.