1876 / 65 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

65. Berlin, Mittwoch, den 15. März 1876.

In dieser Beilage werden- bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels- und Zeichenregistern, sowie über Konkur se veröffentlicht:

1) Patente, 2 die Uebersicht der anftehenden Konkurstermine, 7) die von den Reihs-, Staats- und Kommunalbeb3rden ‘ausgeschriebenen Submissionstermine H die Ucbersiht vafanter Stellen für Nicht-Militär- Anwärter G e Bedi be Se SetcEe Gattin Bee

na< den Nummern geordnetes 5) die Ueb i t aggr Mecnen gr ie Se r rine « var Sonna 10) die Uebersicht der bestehenden Poftdampf\schiff-Verbindungen mit transatlantishen Ländern, / ersiht der anstehenden Subhastationstermine, N Ie Dae der Teietantan 9 Ñ

6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher au die im $, 6 des G Ï rkens{hns. 1874, i j ; ; einem besonderen B latt unter dem Titel ® G 9 eseßes über den Markeushuz, vom 30. November vorges<riebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint au< in

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x: 2;

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur< alle Pest-Anstalten des In- Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. -— Das und Auslandes, sowie dur< Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle | Abonnement e 50 S$ für das Vierteljahr. Einzelne R aGaT G S Buchhandlungen, für Berlin au durch die Expedition SW, BVilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 „S.

Patente. Celsscen Fir Fiema: Berthold Altmann hier 1) Deires der E Pre usen ee vaten Patente t e oe quges 10. März 1876. werden die amtlichen Bekanntmachungen veröffent- dônigli icht. 2 ilung licht. 2) Rü>sichtlich der Patente in den Ü b et gen A E Ea L Breslau. Bekanntmachung.

deutshen Staaten werden na< den in den T In unser Prokurenregister is bei Nr. 624 das

amtlihen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen l kurze Notizen gegeben. 3) Hinsichtlih der im Erlöschen*der dem Kaufmann Alexander Baron hier

Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschast. Ziufenzahlunug.

r am 1. April cr. erfallenden Zin8coupons der Priocitäts-Obligationen TIL,

î ¡ \ lgt: E O E y y Eg Ly dg jeden s und der Direktion der Tiskonto-Gesellschaft,

i i tschen Bauk, ; H Da furt be R Ie trag n M. A. v. Rothschild & Söhne und bei der Filiale

Bauk für Handel und Industrie : d E Ga Geschäftöstunden vom 1. bis 15. April cr. und in Cöln bei unserer Hauptkasse (Frankenplaß) Vormittags. Die Inhaber mrerer Coupons wollen den Zahlstellen ein h de und mit der Quittung über den Emyfang des Geldbetrages versehenes Verzeichniß vorlegen. Cölu

den 14. März 1876. ; P 7 s Die Direktion.

| lirung der Unstrut von Veetleben bis Nebra | g find folgende Nummern: :

x. Emi . Ne, 36. k . Nr. Lit C. à 200 Thlr. Nr. 36. Litt. D. à 160 Tblr. Nr. 59. 493. E E. à 50 Tblr. Nr. 195. 11. Emission: Litt. C. à 200 Thlr. Nr. 9. 46. Litt. D. à 100 Thir. Nr. 3. AUL, Emission: Litt. C. à 200 Thlr, Nr. 72. Litt, D, à 100 Thlr. Nr. 25. 37. 44, in Summa 3950 Thlr. = 11,850 46 gezogen wordeu. Die Inhaber dieser Obligationen werden aufge-

fkanntmahung: : ti heutigen Tage sind nachverzei®,aete 43 °/o tige Soldin'er Krcis-Obligatione vorschriftsmäßig

autgle t: Nr, 167. 222. 267. 330. 455. 526

Ti E00, 626. 638. 686. 697. 878. 953. 974.

79. 1051. und 1172, je über 300 Æ, L B. Nr. 58. 60. 64. 113. 158. 192. 193. und 229, je über 1590 Æ _ Diese Obligationen werden den Juhabern zum

i Aufforderung gekündigt, ; : ne

L Bn E de E er Obligationen aurpe diese mil den Bs „gebörigen Sopran gn

nebst Ziné-Coupons mit Talons di Ds Artern cli ureien und dagegen die Kapitalien nebst

der Obligationen, scwie die rü>ständigen Zinsen bei ern einzure u en oie e Empfang zu is: elbst am gedachten | den bis dahin fälligen Z l )

ber ea E A ie aeibece Ner- | nehmen, mit dem Bemerken, daß die Derzusuns 376

üinjung aufhört, in Smpfana u event anlgeloosten Dptiga) ware Fahren ausgeloosten

G E E DES v E Obligationen find not mae W Sinibsueg alen

¡ause 6: 1. Emission: Litt. B. Nr. 123, Litk, Q. Ir.

tat Kreig-Chgnmeena- Coms gge Ne 40, 122. 179. 235. Litt. E. Nr.

von Crana d<.

na(2192]

Die Einlôsung de

Verschiedene Bekanntmachungen.

ber-Salzbrunn im schlesischen

Kur- Ort

75. 80. 145. L. Emission: Litt. D. Nr. 7. 959.

Litt. E. Nr. 5. ILIL. Emission: Litt, C. Nr. 45.

Merseburg, den 13. Dezember 1875. S

Der Königliche Kommissarius für die Sozictät

zur Negulirang der Unstrut vou Bretleben bis Nebra, Regierungs-Rath Hoppe.

Gie Gebirge. s

j , Luftröhren- uud Unterleibs-Krauke. Versendung der mildlôsenden, altbe- währten Le E Ns und Mühlbrunnen während des ganzen Jahres; sowohl direkt von hier wie zu bezichen durch jede Minera!lwasserhandlung des In- und Auslandes. Saisou-Eröfsauug am L.

ai. Schluß 30. September. Großartigste Molfen- und Bade-Anstalten. Kuren mit Kräutersäften. Bergnügungs- Einrichtungen größerer Kur-Orte.

Handels-Regifter.

Die Handelérezistereinträge aus dem Königreich Sachlen, dem Königreiß Wü-cttemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg), unter der Rubrik

Set resp. Stuttgart und Darmstadt ver- offentlicht, die beiden ersteren wêchentli<, die leß-

: Berlin. Handelsregister

des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin.

Gelöscht sind zufolge Verfügung vom 14. März | 1876 am selbigen Tage: Firmenregister Nr. 249: ; die Firma: Ludwig Heymaun. Firmenregister : Nr. 4573: die Firma: R. I, Burn & Co. Fir- ? menregister Nr. 5637: die Firma: M, Y., Meyer. i Prokurenregister Nr. 1852: die Prokura des Gott-

[9900] Bei Ausloosung der zum lôscnden Obligationen der

cene Jedes LO0S MCWÍNNÉ! 1 aren:

1. Juli 1876 cinzus

Sozietät zur Negu- s

Herrliche Gebirgsgegend mit mildem Klima. (f 2152) Fürst Pleß'she Bruuaeu- Inspektion.

Beriin-Köluische Fenerversicherungs-Actien-Gesellscaft,

Wir laden -die Herren Actionaire unserer Gesellschaft zu der am

[2272] Monutag. deu 3. April d, I., Vormittags 11 Uhr, im Saale des „Norddeutschen

“V ercinshaus“ Lotterie, Nur tadellose Gewinne. “G Zeit öffentlich zur Ansicht

Concessionirte “Éáunmst und 18% Treffer excl. der Nietengewinne.

trewinne im Werth von 93,000 Bark, zuz M R Tanbenstrasse 34 in Berlin,

E . y L k $000 tadellose Kunststiche im Werth von 60,000 Mark. E Jedes Nietenloos gewinnt entweder ein grosS€s, Panorama Von Berlin ee arz Ln Dome aus wit den Museen und der neuen Nationalgallerie) oder ein ganzes Jahresabonnemen

Ï für die Nieten aussordem Separatvertoosung eines Graphes0o0P. L E t Ju Agenturen, bei allen Vereinsvorständen und bei L, Saobso & C0,

Hoíkunsthandlung, Taubenstrasse 34, Berlin.

[2241]

J

Cottbus-Großenhai! 1 20°% Einzahlung auf Alt - Auf die Behufs 0 h Einzah a9 M na< Frankfurt emittirten 10,500,000 A (in

aA A : : ; iermit di maßlung in Höhe von 20% Stamm- und Prioritäts-Stamm.Attien Vit. 2) a a4 Le Zufgesordert, iele dritte

è i den die Inhaber von Juterimsscheinen à 40% i Tee T R ANiA T Zinsen zu 5% auf die bereits geleist:ten Einzahlungen vom 1. August

E Stamm Afticn à 100 Thir. = 300 A mit 59 M,

auf „Afti S =— 600 & mit 100 M auf Prioritäts-Stamm-Attien à 200 Thlr. = G Zeit vom 1.15. April cr., Abends

zur Vermeidung der $. 9 des Statuts E Nachtheile in der it Ausnahme jedo der Sonntage, di in Cottbus bei unserer Raa i lin bei der Disfonto: Gese j ü Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt, Ï bei der Leipziger Bank, oder ; in Dresden bei der Agentur der Leivziger Bank

Noslleinzaßlungen werden mit 170 bezichenili< mit 340 s angenommen. Cottbus, den 29. Februar 1876.

76 Der Aufsichtsrath.

Otto Freiherr vou Wel>, Vorfißender.

Bekanntmachung.

Y il te vro 1876 sind folgende in Gemäßheit des Allerhß<Gsten Privilegiums vom 12. Nes 1600 ausgegevene 42 0/6ige Obligationen des Wilkau - Carolather Deihverbaudes

ausgeloost : Î 1A t A Mr. 10. 26 6 500 Abib, f, 000 Wi S Látt, &. Nr 4 38. 68. 116. 190. 162. 173, 518, 824. 925. 862, 485. 449. :

/ ® G13. 641. 643. 646. 758. 771. 790 à 100 Ihlr., aus. 2000 Ihle. = 6,000 , C. Nr. 25. 35 46. 49, 50. 55. 59. 61, 80. 82. 110. 116. 121, 124. 183.

E 146. 156. 167. 169. 177. 301. 304. 313. 315. 316. 320. 322. 337.

348. 350. 354. 356. 361. 367. 371. 434. 435. 460, 461. 472. 527. :

531. 533. 551. 552. 553. 555. 573 à 50 Thlr, zus. 2400 Thlr, = 7,200 y

Zusammen 16,200 M.

i aber dieser Obligationen werden hierdur< aufgefordert, dieselben mit den zugehörigen Coupons e Nr. 3 bis 10) E Talons bei der Deichverbandskasje hierselbst am 1. Oktober d. I.

¿m2ureiden und das Kapital dafür in Empfang zu nehmen. j E e Merzinlina hôrt l dem 1. Oktober cr. auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom

Kapital abgezogen. A Aus früheren Verloosungen sind Rest: 5°/o Obligationen: L C Nr. 259 à 50 Thlr. zum 1. Oktober 1864. ü S A 214 A zum 1. Oftober 1873. E Bum 1, Olivber 1 , B. Nr. 15. 289. 316. 361. 458. 678. 739. 737. 760. 772 à 100 Thlr. C Nr. 19. 20. 258. 368. 369. 370. 443. 500. 580 à 50 Thlr.

Glogau, deu 6. März 1876. 1 Der Deichhauptmann, Königl. Landrath

v. Iagtwih.

[1855]

zu leisten.

[2233]

(Nr. 165/3.)

[2262] z 4 e . ? : F i i 2s ater B die im Deutschen Reichs-Anzeiger, im Großherzoglichen Regierungs- blaite und L E as (iu h mehrfa) abzedru>te BekanntmaWung vom 1, Juni 1875 wegen Einziehung der Großherzogli Sächsischen Kafsenanweisuugen wird hierdur< no<hmals daran erinnert: M : E i ¡ ; : a 2 emäß \ m 20. April 1859" ausgegebenen, {on durh die

1) daß di: „in Gemäßheit des Geseßes vom {pril 195 1 ged 878 reit s

anntmachung vom 16. September 1871 eingerufenen und seit dem 1. Beta renen Kassenanweisungen nur noch bis cins{ließli< 30. Juni 1876 bei der Großherzoglihen Hauptstaatsfasse hier gegen baare Zahlung oder Neichsfkassenscheine umgetauscht „werden fônnen ;

2) daß ferner die „in Gemäßheit des G-setzes vom 22. Juni 1870" ausgegebenen Kafsen- weisungen zur [pri ( allen ae A baare Zablung bezüglich Reichskassenscheine umgetauscht,

ießli<h 30. i 1876 dagegen lediali< I Sve Großherzoglichen Hauptstaatsfassc hier und bei den Großherzoglichen Rechhnnuugsämteru

umgelaus<t werden innen, sda mit dem Eiutritte des ersten Iuli 1876

u alle „in Gemäßheit des Gefeßes vom 22. Juni 1870* ausgegebenen Kassenanweisungen zu Einem Thaler und zu Fünf Thalern

in der Zeit vom 1.

glich Sächsishen Kassenanweisungen voa, ] | arr eló cia mig A cat Tik “iat anns auf Wiedereinsezung in den vorigen Stand nicht ftattfindet

Weimar, am 13. März 1876.

Großherzoglih Sächs. Staatsministerium,

hierdur< ergebenst ein.

in Gertiäßgeit des 8, 40 des

welche

s L Anri i Staatsk des Großherzogthums in Zahlung gegeben no< bis 1. April 1876 bei allen Staatskassen des Großherzogth pril cie ti

Großherzoglich Sächsischen re&tlih werthlos und von diesem Tage

ï ie di it i thlosen „in Gemäßheit des G:\?ßes vom 20. April 1859“ autge- an eben so wie die bereits re<tli< wer blof em t O N N ien Staatokassen See

Hof“ Vèohreustraße 20, 1 Treppe, hierselbst stattfindenden zweiten ordentlichen Generalversammlung

Tagesorduung: i 5 : 1) Bericht des Aufsichtsraths B 45 des Status und Vorlegung der Bilanz für das zweite

am 31. Dezember 1875 abgelaufene Geschäftsjahr,

S thei . 46 des Status, # E Ñ Ds L ves Statuts aussceidenden beiden Mitglieder des Kufsichtsraths,

4) Wahl von drei Revisoren nach $. 45 des Statuts.

der Generalversammlung werden an den beiden E Tagen vor derselben

C Statuts auf dem Bureau der Gesellschaft hierselbst, große Friedrichstraße

aukgegeben.

tr. 207 Berlin, den

15, Mä:z 1876. tai Der Aufsichtsrath.

Jacques Meyer,

Borsitzender.

„Novrdstern““ Lebens-Versicherungs-Acticu-Gesellschaft

zu Berlin, : Gemäß 88. 26 bis 31 des Statuts laden wir die Herren Akiionäre unserer Gesellschaft zu der

neunten ordentlichen General-Versammlung, 12. April cr., Nachmittags G Uhr,

hiesigen Börsengebäudes, Neue Friedrichstraße 51,

Mittwoch, den im B immer des

stattfindet, ganz ergebenjt ein. Tagesorduung: :

1) Bericht der Direktion, des Verwaltungsraths und der Revisions-Kommission über das

: 1875. ; : 2) E * über die Gawiunvertheilung und Ertheilung der Decharge an die

Direktion und den Verwaltunzasrath. 3 visions-Kommission für da3 Jahr 1876. : 2 U E T im des Verwaltungsrathes für die Jahre 1877 bis 1879,

Gintrittsfarten zur General-Versammlung können während der Geschäftsftunden von Mor- 9 r Nabutitags 4 Uhr in unserem Bureau Mohrenstr. 36 I. in Empfang genommen werden.

Verlin, 13. März 1876. Der Verwaltungérath. F. Mendelïssohn.

Generalversammlung der Aktionäre der

Danziger Schiffahrts-Nktien-

Gesells< aft Sthiffahrts-Aktien-Gesell-

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der schaft findet in Danzig

Sonnabend, den 1. April 1876, Nachmittags 5 Uhr,

i C ‘ce „Coneor dia, Laugemarkt 15, statt.

iri unteren Saale der Ressource R ade der Verhandlung Fur: A

1) Bericht des Vorstandes ver die Lage des Geschäfts und Vorlegung der Bilanz für das E 1. März 1879 _ Geschäftsjahr ujtimo Februar 1876.

2) Bericht der Revisoren über die Bilauz und Feststellung versammlung. E

3) Wahl eines Vorstandsmitglieds.

4) Beschlußfassung über die Höhe desjenigen Werthb-trages, s während des S, wel<es ultimo Februar 18 sichert werden sollen. E j : ; S W drei Revisoren für die Pcúfung der Bilanz des nächsten Geschäftsjahres,

Die L AliDure e E ate ersucht, bi? zum 1. April cr,, Nachmittags 1 Uhr, dire

Aktien, mit einem doppelten Verzeichniß versehen, im Comtoir des Rhederei-Direktors Herrn Alex. E -

sone 'Hundegasse 94, einzureichen und dagegen das abgestempeitz Duplikat des Verzeichnisses, welches den

Permerk über die Stimmenzahl der betreffenden Afktienâre enthalten wird, behufs der Legitimation zur

Theilnahme an den Verhandlungen in Empfang zu nehmen.

Danzig, den 14. März s Vorstand Schiff ahrts-Aktien-Gesellschaft.

Stoddart, Albre<ht, Robert Otto, Berenz.

gens

[2213]

derselben Seitens der General-

bis zu welchem die Schifféantheile \<licßt, gegen Seegefahr ver-

der Danziger

George Mix, I. S- Norddeutscher Lloyd.

Regelmäßige Postdampfschifffahrt

2 zwischen Er ernen und den La Flata

über Antwerpen und Lissabon nad

Bahia, Rio, Montevideo und Buenos Ayres;

üdfehrend über dieselben Häfen und Cherbourg. D, icliee 1, April. : D. Wabhsbwrg 1. Mai.

s Nähere Auskunft ertheilt

Die Direction des

[1392]

Departemeut ver Finanzen. Thon,

in Bremen.

Norddeutschen Lloyd |

Aus lande verliehenen Pateate werden Zufammen- stellungen aus Piepers Patentbureau zu Dresden veröffentlicht.

Köuigreih Sachsen. Auf 5 Jahre. 10 Fe- bruar 1876 Hrn. I. H. F. Prillwiß zu Berlin, für Hrn. Marie Léon Buret de Longagne, Civil- Ingenieur zu Brüssel, Dampfwagen für Tramways oder au<h für Eisenbahnen; 18. Februar Hrn. C. Mengelberg, Techniker zu Dresden, Auslöse- steuerung; 23. Februar Hrn. Emil Neupert zu Hamburg, Vorrichtung zum Befestigen von Knöpfen.

Württemberg: T1. Erfindungspatente: 4. Februar, fünf Jahre: dem J. G. May in Bu>au-Magdeburg, Funkendämpfer für Lokomoti- ven und Lokomobilen; 15. Februar, 109 Jahre : dem Inlius Brodhag von Eßlingen, z. Z. in London, Apparate und Verfahrungsweisen zu einer neuen Art der Gewinnung von Eisen und Stahl aus natürli<hen oder fünstliden Mischungen ; 21. Februar, 2 Jahre: dem Carl Stark in Nürnberg, Kochapparat; 3 Jahre: dem Henry Ferdinand Gacon in Neuchatel Auf- zugapparat für Kranke; 10 Jahre: dem Dr. Adolf Poppe in Würzburg und Ingenieur Ludwig Poppe in Frankfurt a. M. Arithmograph; 26. Februar, 2 Jahre: dem Austin Chambers zu Marylebone Road, Grafschaft Middlesex in England, Signal- system für Eisenbahnen; 5 Jahre: dem F. Scha f- fert, Wagenfabrikant in Hall, Wagenachse, dem Julius Blüthner, Königlih sächsischer Kommer- zien-Rath und Hof - Pianofortefabrikant in Leipzig, Erfindung der Aliquot-Pianoforte-Instrumente; 28. Februar, 2 Jahre: Dem Eilev Hansen in Kopen- hagen, Verfahren, Porzellan, Glas und andere Körper mit einem den galvanishen Strom leitenden metallishen Ueberzug zu versehen,

dem Dr. F. Hartranft in Böblingen, Typendru>k-

telegraph; 5 Jahre: dem Edward Mc. Collum|

eyer in New-York, Ofen zum Röften von rzen, dem M. Thalmayr, cand. math, in München, Sicherheitskupplung wagen, dem Oskar Weberdörfer, | waarenfabrikant in Chemniß, Rundstuhl, dem Wil- helm Linden, Direktor der Bonner Aktien-Brauerei in Bonn, Gerstenwaschmaschine, dem Emil Neu- pert, Kaufmann in Hamburg, Vorrichtungen zuïn Befestigen von Knöpfen, dem L. Kesseler in. Greifswalde, Torfpresse, dem C. Hägele in Eß- ' lingen, „Weinbrunnen“, dem J. D. Nörd-| linger in Stuttgart, Verfahren der Her- stellung eines eigenthümlihen Polstermaterials, ! dem Leon Gunzenberger-Levy in Paris, durch i Stahlfedern betriebenen Motor; 10 Jahre: dem ! Franz Haas, Maschinenfabrikant in Ravensburg ! Maschine zum Bearbeiten der Zahnflächen von Ge- ! triebrädern; den 1. März, 2 Jahre: der Firma | L. Pütz _în Wien, System der Gasfeuerung, dem Limis Octon Thayer zu Montreal in Canada, Hinterlader; 3 Jahre: dem Carl Be>er in Arns- berg, Preußen, Vershluß für Maschinentreib- | riemen, dem Dr. R. Pröll in Görliß, Regulir- | und Absperr-Apparat für Motoren, dem Andrew : Barclay Walker in Gateacre Grange bei Liverpool, \<{ne>enförmiger Apparat, besonders in der Brauerei und Brennerei; 5 Jahre: dem Josef Fischer, Uhrmaher und Mechaniker in Uim, Wassermesser und Wassermotoren, dem H. Gneiding in Eßlingen, Anordnungen an Laternen ; dem Melchior Nolden in Frankfurt a./M., Aenderungen an einem Wasserreinigungs8apparat, auf welchen ihm unter dem 14. Mai 1873 ein Erfin- dungspatent ertheilt worden war, das inzwischen dur< Verzicht des Berechtigten erlc schen ist (Bekanntmachung vom 15. Februar 1876); dem Adjnoor Rabache in Aunay an dec Iton (Departement Calvados), Doppelpflug; den Fabrikanten Schäffer und B u- denberg in Bu>kau-Magdeburg, Speiserufer für Dampfkessel; 10 Jahre: dem Louis Fraxrçois Desiré Dufour zu Compiègne (Departe- ment Dise), Dampfkessel; dem Wilhelm Weyhe, Baumeister in remen, auf Rota- tionspumpe ohne Ventile; Verlängert 22. Februar das dem Fabrikdirektor Ernst Mehl in Augsburg (4. Februar 1874) ertheilte Erfindungs- patent auf Veränderungen in der Wollwäscherei bis zum 4. Februar 1881, Ein Einführungspatent ist am 21. Februar den Gebrüdern Loeser in Trier auf ein Insektenpulver bis zum 6. Januar 1879 ertheilt.

Sachsen-Altenburg. Hrn. Stephan v. K0szy>i zu Ilgen bei Fraustadt, 8. März, 5 Jahre, Schlempe- Kondensir-Apparat.

Sachsen - Coburg - Gotha. F. W. Gilles in Kalk bei Deuß, 1. März, 5 Jahre, Gaskraftmaschine. Bernhard Löb aus Gießen, 4, März, Apparat zum Aufenthalt in raucherfülltem Raume nebst dazu ge-

i

für Eisenbahn- ! Stcumpfs- /

Hhöriger Laterne.

teren monatlich.

Apolda. Bekauntmachung. Laut Amtsbeschluß vom heutigen Tage ift die Bd. I. Fol. 424 des Handelsregisters der unterzeich-

neten Behörde eingetragene Firma: Fr« August :

Miltsch in Apolda gelöscht, dagegen in dasselbe Fol. 483 cingetragen worden die Firma: E. Miltsh in Apolda,

Inhaberin: die verehel. Friederi>e Johanne Emilie '

Miltsch, geb. Brösdorf, daselbft. Apolda, den 3. März 1876. Großherzoglich f Justizamt. iei,

Apolda. Bekanutmachung.

In dem Handelsregister der unterzeihneten Be- hörde ist die Bd. I. Fol. 425 eingetragene Firma: „August Engelhardt in Apolda“ laut Beschluß vom beutigen Tage gelöscht worden.

Apolda, den 3. März 1876.

Großherzogl. S. Justizamt. Michel.

Zeri. Dandeisregiiter ves Königlichen Stadtgerichts 21 Berlin, Zufolge Verfügung vom 14. März 13876 finò am selbigen Tage folgende Eintragungen erfelgt : In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 671 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma t Hain & Krüger vermerkt steht, ift eingetragen : i Der Kaufmann Theodor Leopold Rudolph Hain

ist dur<h Tod aus der Handelsgesells<haft aus- ;

geschieden. Das Geschäft is darauf dur

Vertrag mit den Erben auf den Kaufmann |

Carl Christian Joahim Krüger zu Berlin übergegangen. Demnächst ist von demselben ein Commanditist aufgenommen, so daß aus

der offenen Gesellschaft eine Commanditgesfell- !

schaft geworden ist, deren alleiniger persönlich haftender Gesellschafter der Kaufmann Krüger

zu Berlin ift. Die vorgenaunte Commanditgesellschaft hat dem Kaufmann Hermann Sommer zu Berlin Pro-

fura ertheilt und if dieselbe in unser Prokuren- !

register unter Nr. 3269 eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister , woselb unter Nr. 4451 die

biefige Händelsgesellshaft in Firma: vermerkt steht, ist eingetragen :

Schmidt & Taussig Der Kaufmann Moritz Taussig is aus der Handelsgesellshaft ausgeschieden. Der Kauf- mann Carl Jaucovius zu Berlin ist am 15. De- zember 1875 als Handelsge sellschafter eingetreten,

Die Firma ist in

- Schmidt & Iancovius

geändert. ;

Jn unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. | 50T1 die hiesige Handelsgesellihaët in Firma: | _As’t & Kersten

vermerkt steht, ift eingetragen : i Die Gesellschaft ist dur< gegenseitige Ueberein- | funft aufgelöst. Der Kaufmann Ernst Kersten ; zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter un- | veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9253 des Firmenregisters. | Demnächst ist iu unser Firmenregister unter Nr. '

9253 die Firma:

Ast & Kersten und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Kersten hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 5362 die hiesige Handlung in Firma: Otto Boß vermerkt steht, ift eingetragen: Die Firma ift in: O. Buchholhz : umgeändert. Vergleiche Nr. 9254 des Firmen- registers.

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr.

9254 die Firma:

O. Buchholz und als deren Inhaber der Konditor Georg Ludwig Otto Buchholß hier eingetragen worden.

Gelöscht sind: Firmenregister Nr. 1016: die Firma: I. R. Prillwit, Firmenregister Nr. 4491: die Firma: M. S. Meyer jr Firmenregister Nr. 8979: Le S be E Det nraiide S fr run otheken, Charles Forft. Berlin, den 14. März 1876

! Lieb Hermann Schulze für die bereits gelöschte

| Firma: O, F. Streubel,

Verlin, den 14. März 1876.

j Königliches Stadtgericht.

| Erste Abtheilung für Civilsachen.

| Beuthen O./S. -Befannimachung.

Die Gesellshafter der zu Zabrze unter der Firma : __ Walz-Mühle

j _ Händler ot Silberfeld

iam 1. März 1876 errichteten Handelsgesellschaft

; find: i 1) der Kaufmann Heinrich Händler, j 2) der Kaufmann Joseph Silberfeld i zu Zabrze. { Beide vertreten dieselbe nur in Gemeinschaft. ! Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 212 heut eingetragen worden.

Beuthen O./S., den 8. März 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. In unser Gesellschaftsregister Nr. 159, woselbst

! die Firma Gerstel ot Czwiklitßzer

zu Beuthen O./S. eingetragen ist, ist heut vermerkt ! worden: g | Col. 4, Die Handelsgesellschaft if aufgelöst.

Beuthen O./S., den 10. März 1876.

| Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. : Brandenburg. Befanntmachung. In unser Gesellschaftsregister is heute eingetragen * Worden: ; Nr. 165, Lenz & Modus; Siß der Gesell- ; E Brandenburg a. H.; die Gesellschafter ] ind: j 1) der Korbmachermeister Heinri<h Gottlieb j Albert Lenz, j 2) der Kaufmann : Modus ; ¡ Die Gesellschaft hat am 1. März 1876 begonnen. | Brandenburg, den 10. März 1876. : Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Brandenburg. Befanutmachung. | In unser Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 126 | (Brandenburger Stärke- und Syrnps3-Fabrik, i Ea) folgender Vermerk eingetragen | worden: ¡ Durch Beschluß der Schein een ing vom | 22. Februar 1876 i} die Actien-Gesellschaft : aufgelost; Liquidatoren sind der Reniier Joseph Herzfeld und der Bankier Emanuel Nathan, Beide zu Berlin, gemeins<haftli<. Branudenburg., den 10. März 1876. Königliches Kreisgericht. Abthcilung I.

Braunsehweig. Durch Beschluß der General- versammlung der Aktionäre der

„Braunschweigishen Maschinenbauanstalt“ hierselbst vom 1. d. Mts. ift das Aktienkapital der Gesellshaft abermals um 100,009 Thlr., mithin nunmehr auf den Betrag von 400,000 Thir. erhöht worden.

Die erforderliche Eintragung ist kei der genannten Firma im Handelsregister für Aktiengesellschaften Band I. Seite 206 erfolgt.

Braunus<hweig, den 9. März 1876.

Herzogliches Handelsgericht, oriß.

z 4

Breslau. BSBefanntmachung.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 2978 das Erlöschen der Firma: Eduard Schön hier, heute eingetragen worden.

Breslau, den 10, März 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I,

Breslau. Beftfanuntmachung.

In unser emen ift bei Nr. 3633 das Erlöschen der Firma : I, Altmann hier heute ein- getragen worden.

Breslau, den 9. März 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslan, SBetanntmahung.

In unser Prokurenregister is Nr. 941 Heinrich Barber hier als Prokurist der hier bestehenden, in unserem Gesellschaftsregister Nr. 876 eingetragenen Aktiengesellschaft Breslauer Makler-Vereins-Bank heute eingetragen worden, jedo< mit der Einschrän- kung, daß er die Firma der Gesellschaft nur in Ge- meinschaft entweder eines vom Aufsichtsrath in den Vorstand delegirten Aufsichtsrathsmitgliedes oder eines Vorstandsmitgliedes zu zeichnen befugt ist.

Breslau, den 10. März 1876.

Karl Friedrich Dtto |

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslau. Bekauntmachung,

Königliches Stadtgericht. Erste-Abtheilung füx Civilsachen.

l In unser Firmenregister ist bei Nr. 3169 das |

von der Nr. 876 des Gesellschaftsregisters einge- tragenen Aktiengesells<aft Breslauer Makler- Bereinsbank hier ertheilten Prokura heute einge- tragen worden. Breslau. den 10. März 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Colberg. Befanntmachung.

Die unter Nr. 9 des Gesellschaftsregisters unter der Firma Scheidt et Comp, eingetragene Han- delsgesellschaft is heute daselbst gels\{<t worden.

Colberg, den 8. März 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Königliches Kreisgeri<ht zu Duisburg.

In unserm Genofsenschaftsregister ist bei Nr. 11, die eingetragene Genossenschaft Consunm-Berein Eintraht zu Oberhausen betreffend, Folgendes eingetragen :

Gegenwärtig besteht der Vorstand aus : 1) dem Eisenbahnbeamten Wilhelm Walbe>, 2) dem Maurermeister Jacob Beer, 3) dem Schlosser Jacob Leise, i alle zu Oberhausen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. März 1876 am 8. März 1876.

Duisburg.

Greiz. Im Handelsregister des unterzeichneten Handelsgerichts ist heute verlautbart worden: 1) auf Fol, 161 das Erlöschen das Firma: Weinmann & Otto, ) auf Fol, 295 die neue Firma: Carl Weinmaun und als deren Jnhaber Herr Kaufmann Carl Wein- mann hier, 3) auf Fol, 296 die neue Firma: Oscar Otto und als deren Inhaber Herr Kaufmann Oscar Otto hier. Greiz, am 11. März 1876, Fürstlih Reuß-Pl. Justizamt I. als Handelsgericht. Dr, O A}. L

Zeichen- Register. (Die ausländis<en Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Leipzig. Als Marken find eingetragen zu der Firma: Caussemille Jeune «& Cie. & Roche «& Cie. (Actien-Gesellschaft) zu Mar- seille nud Paris in Frankreih, na< Anmeldung vom 30. September 1875, Abends 8 Uhr, für Zünd- hölzer und Wachszünder

EYDOUX C1 i unter Nr. 1831 das Zeichen: R$ C

De MARSEILLE

\ DE-M 8G De,

unter Nr. 1832 das Zeichen:

TORTNO

IROCHE a C!E

unter Nr. 1833 das Zeichen: L C

DE MARSEILLE

MUSSEMILLE Jg pu

DE MARSEILLE

unter Nr. 1834 das Zeichen : L

ALLUMETTES TOUSSAINT

welche auf den Behältnissen und der Verpa>kung an-

1 gebracht werden.

Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.