1876 / 68 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Magdeburg, 16. März, (Privatbericht.) Weizen per 1009 Kilogr. 175—205 M. Roggen per 1000 Kilogr. 160—171 X, Gerste per 1000 Kilogr. 160—205 M. 170—182 M. L

Kartoffelspiritus. Locowaare gut béhauptet. Termine geschäfts- los. Loco ohne Fass 44 M, ab Bahn Mai à 45 , März und März-April 45 M,, April-Mai 46 M., Juni 44,5—46,3 M., Juni-Juli 47,5 M, Juli- August 48,5 M., August-September 50,3 M., September 51,5 M. per 10,600 % mit Uebernahme der Gebinde à 4 M. per 100 Liter, Rübenspiritus etwas fester. Loco 42,5 M.,, März-Mai 42,5 M., Juni-Oktober 44,5 M.

Hamburg, 16. Mäiz, Nachmittags.

Getreidemarkt. Weizen loco fest, Roggen locc fest, auf Termine ruhig.

Weizen pr. März 204 Br., 203 Gd, pr, Mai-Juni pr. 1000 Kile 208 Br., 207 Gd. Roggen „pr. März 146 Br. 145 Gd, r, Mai-Juni pr. 1000 Kilo 149 Br., 148 Gd. Hafer rehig. Bade matt. Rübö] still, loco 63, pr. Mai 59, pr. Oktober 200 Pfd. 614. Spiritus matt, pr. März 343, pr. April-Mai 344 pr. Juni-Juli 35, pr. Juli-Avgaost pr. 100 Liter 100 pCt. 36, Kaffee fest, Umsatz 3000 Sack. Petroleuw fest, Standard white loco 12,20 Br., 12,10 Gd, pr. März 12,00 Gd, pr. Aagust - Dezember 12,40 Gd. Wetter : Sehr veräuderlich,

Bradford, 16. März. (W. T. B)

Wolle und Wollenwaaren. Für Wolle weichende Ten- denz, wollene Garne unthätig, wollene Stoffe matt,

Havre, 16. März (W. T. B.)

In per heutigen Wollauktion war das Geschäft belebt, Preise theilweise fester. Von den angebotenen 2281 Ballen wurden 1447 Ballen verkauft.

Liverpoont, 16 März, Nachmittags. {&#. T R}

Baumwolle. (Schlussbericht.) Umsatz 10,000 B,, davon für Spekulation und Expert 2000 B. Rubiger. Tagesimport 6000 B., davon 3000 B. amerikanische, 3000 B. ägyptische,

Middl Orleans 63, middl. amerikanische 67/19, fair Dhollerah 45/16, middl, fair Dhollerah 43, good middl, Dhollerah 33, middl Dhollerah 3, fair Bengal 4, good fair Broach 43, new fair Oomra 43, good fair Oomra 43, fair Madras 43/16, fair Pernam 7, fair Zmyrna j, fair Egyptia: 63.

Upland nicht unter low middling März- April-Lieferung 62 d., Mai-Juni-Lieferung 6} d.

lazzgew, 16. März, Nachmittags. (F. T B}

Roheisen, Mixed numbres warrants 59 sh.

Paris, 16. März, Nachmittags. (W. T. B.)

¿M A auf Termine rubig.

Hafer per 1000 Kilegr

Produktenmarkt (Schlussbericht). Weizen fest, pr. März 27,90, pr. April 27,75, pr. Mai - Juni 28,50, pr. Mai - Anugést 29,00. Mehl fest, pr. März 60,00, pr. April 60,50, pr. Mai-Juni 61,50, pr. Mai-August 62,75, Büböl matt, pr, März 76,00, pr. April 76,00, pr. Mai-Anugust 77,75, pr. Septerber-Dezember 78,00. Spiritos matt, pr. März 46,75, pr. Mai-Aagust 48,00.

Paris, 16. März, Abends 6 Uhr. (W. F. B)

Produktenmarkt, Mehl fest, pr. März 60,25, 69,50, pr. Mai-Juni 61,50, pr. Mai-August 62,75.

New-Yerk, 16. März, Abends 6 Ubr. (W, T. B)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 127, do. in New-Orleans 12}. Petroleum in New-York 143, do. in Philadelphia 14}. Mehl 5 D. 10 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D. 38 C. Mais (old mixed) 68 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 72. Kaftes (Rio-) 164, Schmalz ¡Marke Wilcox) 14 C. Speck (short clear} 125 C. Getreidefracht 71.

Berlin, 16. März. Die Marktpreise des Kartoffelspiritus per 10,000 % nach Tralles (100 Liter à 100 %) frei hier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Platze

am 10. März 1876 Rmk. 43,6 à —,— 44,0 à —,— 44,0 à 43,8 43,8 à —,

pr. April

» 1E, » »

b) 13, A - a Bn, 20,6 6 49.9

16. 44,0 à D Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

ohne Fass,

Berlin, 16. März. (Wochenbericht über Kisen, Kohleu und Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler und Taxator beim Königlichen Stadtgericht.) Auf den Eisen- und Metallmarkt hat sich auch in dieser Woche nichts geändert, die Umsätze sind noch E nur auf das Nothwendigste beschränkt, die Preise sind un- sicher,

Roheisen: Auf dem Glasgower Markt ist's mit Verschiffungs- eisen und Warrants ruhig, in Middlesb10-Eisen machen Produzenten Konzessionen, Mit der Eröffnung der Schiffahrt ist die Preisdiffe- renz zwischen Lagereisen und baldiger Lieferung vollständig ge- schwunden und Verkehrt jetzt Roheisen in weichender Tendenz, Es notiren gute und beste Marken Schottisches 4,20 à 4,60 und Englisches 3,40 à 3,80 pro 50 Kilogramm; Eisenbahnschienen zum Verwalzen 4,40 à 4,60, Walzeisen 8,25 à 9,00 und Bleche 11,25 à 12,25 pro 50 Kilogramm frei hier. Kupfer still, gute Sorten eng- lisches und australisches Kupfer 89,00 à 91,00 pro 50 Kilogramm, einzeln theurer. Zinn rubig, Banca- 87,00 à 87,50, und prima eng-

lisches Lammzinn 81,50 à 82,00 pro 50 Kilogr., einzeln mehr. Zink fest, gute und beste Marken schesizcher Hütten - Zin“ 25,20 à 26,20 pro 50 Kilogr., einzeln besser. Blei stetig, Tarnowitzer, Harzer und Sächsisches 22,090 à 22,30 pro 50 Kilo- gramm, einzeln höher. Kohlen and Koks rubig, englische Schmiede- kohlen nach Qualität bis 66,00 pro 40 Hektoliter, schleeischer und westfälischer Schmelz-Koks 1,40 à 1,70 pro 56 Kilogramm frei hier.

Auszahlungen.

SohlesIsche FPener-Versichernngs-Gesellsohast. 0%, mit 120 A. pr. Aktie bei der Hanptkasse in Breslau; s. Ins. in Nr. 66.

Preussisoho Hypotheken - Versloherungs - Aktien - Gesell - sohaft. Am 2. April fällige Coupons der Hypotheken-Antheil-Cer- tifikate bei äer Kasse in Berlin; s, Ins, in Nr. 66.

Mecklenburgisohbe Hypotheken- nund Weohselbank Am 1. April cr. fälligen Coupons der 43%, Pfandbriefe I. Serie ab 15, März bei der Deutschen Bank in Be!lin.

Bergisoh - Märkisobe Elsenbahn. Füällige Zinsen der 4%/ Prioritäts-Obligationen I. Em. der Hezsischen Nordbahn bei der Diskonto-Gesellschaft der Berliner HandelsgeseIlschaft, der Bank für Handel und Industrie und S. Bleichröder in Berlin.

é Gundigungen und Veriecsunzen.

Loebuser Kreis-Obligationen. Behufs Amortisation ausgelooste Stücke; s. unter ns, der Nr. 66.

Düsseldorfer Stadt-Obligationen. Ausgelooste und pr. 30. Ok- N SOLERLU Stücke nebst Restantenliste; s. unter Ins, der

r, 66.

__ Magdeburg-Köthen-Halle-Lelpziger Eisenbahn Behufs Amor- tisation ausgelooste 4%/, Prioritäts-Aktien und 4°%/g Prioritäts-Obli- gationen; s, unter Ins, der Nr. 66.

Ausweise von Banken ete.

Gelsenkirohener BorgwerEs - AKtlen - Gesellsohaft. Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Conto pr, 31, Dezember 1875; s. unter Ins. der Nr. 66.

Braunsohweiglsohe Bank. Bilanz vom 31. Dezember 1875 und Gewinn- und Verlust-C:nto pr. 1875; s. unter Ins. der Nr. 66.

Ï General-Veraammilunzerz.

1. April. Dentsoher Phönix. Gen.-Vers, zu Frankfurt a. M, ;

s, Ins, in Nr. 66, 1% 5 Sohlesioohe Feuer - Versiohernngs - Gesellsohaft. Ord. Gen, - Vers. zu Breslau; s. Ins. in Nr. 66.

Eisentahn-Eilnmmnalihmmen.

Pfälzisohe Eisenbahnen. Im Februar 879,557 Æ (430,017 6); im Ganzen 1,859,045 (+ 129,410 .),

Königliche Schauspiele, Sonnabend, den 18. März. Opernhaus : 67. Vor- stellung. Die lustigen Weiber vou Windsor. Komisch-phantastishe Oper in 3 Akten. Musik von ' O. Nicolai. Tanz von Hoguet. (Fr. Mallinger. Frl. Lammert, Frl. Lehmann, Hr. Fri>e, Hr. Bet.)

Anfang 7 Uhr: ( Schauspielhaus. 77. Vorstellung. Herman und Dorothea. Idyllishes Familiengemälde in | 4 Abtheilungen nah Göthe's Gedicht von Dr. Carl Töpfer. Vorher, zum 1. Male wiederholt: Maiden- ; e Eine Plauderei von Joseph G&1uünstein. An- j ang 7 Uhr. l j Sountag, den 19. März. Opernhaus. 68. Vcr- stellung. Margarethe. Oper in 5 Akten, nach Goethes Faust, von Jules Barbier und Michel Carré. Musik von Gounod. Ballet von P. Tag- ne (Frl, Minnie Hauk, als Gast.) Anfang halb f. Schauspielhaus. 78, Vorstellurg. Hermaun und Dorothea. Jdyllisches Familiengemälde in 4 Abtheilungen nah Goethes Gedicht von Dr. Carl Töpfer. Vorher: Maidenspee<h. Eine Plauderei von Joseph Grünstein. Anfang 7 Uhr. Es gehen Meidungen um Billets zur ersten Vor- s von „Tristan und Jsolde“ irrthümli< ei der General-Intendantur direkt ein, dieselben fin- den keine Berücksichtigung.

Wallner-Theater.

Sonnabend. Neu einstudirt in neuer Bearbeitung mit theilweise neuen Couple!38: Heydemann und Sohn. Lebensbild mit Gesang in 7 Bildern von Hugo Müller und Emil Pohl. Musik von R. Bial.

Soimias und folgende Tage: Dieselbe Vorstellung.

Victoria-Theater. Direktion: Ew til Hahn.

Wegen der szenishen Einrichtungen zu: Die Reise in ven Mond, bleibt das Theater bis auf Weiteres geschlossen. ; ;

In Vorbereitung: Gastspiel des Frl. Tellheim vom K. K. Hof-Operntheater in Wien, der ersten Solotänzerin Sigra. Dorina Merante und des Balletmeisters und Solotänzers Mr. Gredelue. Zum ersten Male, mit dur<hweg neuer Ausstattung an Dekorationen, Maschinerien, Kostümen und Re- quisiten: Die Reise in den Moud. Phantastische Ausstattungs-Burleske in 4 Aften (20 Bildern) mit Ballets, von Leternier, Wanlov und Mortier, für das Viktoria- Theater bearbeitet von Emil Pohl. Musik von Jacques Offenbach und G. Lehnhardt. S von Gredelue. In Szene geseßt von Emil

ahn.

Friedrich-Wilhelmstäätisches Theater.

Sonnabend und die folgenden Tage: Die Reise durch Berlin in 80 Stunden. (Helene Möwes, Frl. Meinhardt.)

Residenz-Theater. Direktion Emil Claar.

Sonnabend : Z. 28. Male: Der neueste Skau- dal. Komödie in 3 Akten von Barrière. Im Theaterbureau. Schwank in 1 Aft von A. Anno.

Sonntag: Nachmittags - Vorstellung zu halben Kassenpreisen. Anfang 4 Uhr. Monsieur Al- phonse. Schauspiel in 3 Akten von Dumas fils. Abend-Vorstellung. Der neueste Skandal. Im Theaterbureau,

Krolls Theater. Sonnabend: Z. 10. Male: Die Spitenkönigin. Konzert-Anfang t, der Vorstellung 7 Uhr. Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Woltersdorfl-Theater. Sonnabend: Zum 87. Male: Luftshlösser. (Io- fephine Grillhofer: Frl. Josephine Gallmeyer ) . Sonntag u. d. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Stadt-Theater,

Sonnabend: Prozeß Coulon coutra Baura- dienx. Posse in 3 Aften vou Alfred Hen’nequin. Vorher: Frauenemanzipation. Schwank in 1 Aft

Mittell vom Stadttheater zu Leipzig. Feeuhände,

Lustspiel in 5 Akten von Scribe. Kerbriand: Herr Carl Mittell.)

National-Theater. Sonnabend: Erneuertes Gastspiel der Frau Marie Seebach: Stella. Ein Schauspiel für Liebende. (Stella : Fr. M. Seebach.)

Belle-Alliance-Theater.

Sonnabend: Zum 2. Male: Schwere Zeiten. Original-Lufkspiel in 4 Aften von Julius Rosen. Sountag und folgende Tage: Schwere Zeiten.

(Richard von

Böttchers Soiréen für instruftive Unterhaltung im Saaltheater des Schauspielhauses. Sonnabend, 18. März, Abends 7—9 Uhr: 1) Egyptens Weltwunder. Die große Wüste und ihre Schre>en, Niniveh. 2) Meeresfahrt, Schiffesfreud, Schiffesleid. 3) Fata morgana, SFarben-Magie. Billets: Meyers Conditorei, Charlottenstr. 56 und anu der Kasse. Biolin-Concert: Frl, Marianne Stresow.

Mikroskopisches Aquarium.

Werderscher Markt 9. Täglich geöffnet von 9 bis 9 Uhr. Entrée 1 A | Lebeude fressende Trichiuen. ] Borlesuug tägli<h 7 Uhr außer Dienstag und Freitag. Darstellung lebender Insekten 2c.

Circus Renz.

Sonnabend: Gala-Vorstellung zum Benefiz für die Violin-Virtuosen und Clowns, Gebr. Leo. Ibig Hirsch in der Tanzstuude. Ein chinesis<hes Fest. Anfang 7 Ubr.

Sonntag. Um 4 Uhr: Zum 1. Male: Montana. Um 7 Uhr: Ein chinesisches Fest.

F. Renz, Direktor.

Deutscher Personai- ¿alender, 18. Nürz. Christoph Friedrich Nicolai, Buchhändler und Gründer der Bibliothek der schönen Wissenschaften und Künste. Friedr. Wilhelm v, Grumbkow, preussischer Feldmarschall +. Friedrich Hebbel *, Friedr, Leop. von Kircheisen, Königl, preuss, Justiz-Minister +. E:nst Benj. Sal, Raupach +#. Franz Theod. Kugler +#. August Stüler +. Georg Gervinus #. Ludw. Giesebrecht +.

1733.

1739.

1813. 1829.

1852. 1858. 1865. 1871. 1873.

Familien-Nachrichten. Heute Morgen 6 Uhr wurde meine Frau Eli f geb. Hasje, von einem Mädchen glü>lich entbunden. Neustadt E.-W., den 16, März s # olt, Rechtsanwalt u. Notar.

Gestern Abend 9} Uhr verschied plößli<h am Herz- schlage unser geliebter Gatte und Vater, der Königl. Kanzleirath A. Zieb.

Berlin, den 16. März 1876.

Die tiefbetrübten Hinterbliebenen.

Die Beerdigung findet Sonntag, Vorw. 11 Uhr, von der Leichenhalle des Georgenkir<hofes, vor dem Königsthore, aus statt.

Verlobt: Frl, Eugenie Leroy mit Hrn. Stabsarzt Dr. J. Claus (Saarlouis). Frl. Cäcilie Pott- gießer mit Hrn. Dr. med, Richard Gerftein (Dort- mund). Frl, Clara Hoffmann mit Hrn. Fa- brif - Direktor Dr. Alexander Kaul (Harburg— Nienburg a. d. Weser).

Verehelicht: Hr. Ingenieur und Reserve-Lieutenant Ernst Welter mit Frl. Henriette Krum (Ober- haufen). i

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Premier-Lieute- nant Eugen Freiherr v. d. Busshe-Jppenburg

von Carl Sonntag. Sonntag: Einmaliges Auftreten des Herrn Carl

Hru. Kreisrichter Lek mann (Schroda). Hrn. Kreisrichter Pogge (Merseburg). Eine To ch- ter: Hrn. Hauptmann v. Schirp (Magdeburg).

Gestorben: Hr. Konsistorial-Rath Alexander Sondermann (Königéberg.) Hr. Friedensrichter Justiz-Rath Franz Anton Schraut (Saarlouis). Frau Major Anna Friederike Richard, geb. Meßling (Königsberg). Hr. Landrath a. D. Gustav Theodor von Saldern (Meffersdorf). Frau Kanzlei-Direktor Philippine v. Scheve, geb. v. Oerßen (Schwerin).

Ste>Fbriefe und Untersuchungs - Sachen-

Stecfbriefs-Berichtigung. Der unter dem 8. Fe- bruar 1876 gegen den Kürschnergesellen Raßmann —- au< Müller genaunt erlaffene Ste>brief wird Sa den Kürschnergesellen Gaßmaun —- auch Müller genannt gerichtet.

Alt-Laudsberg, den 6. März 1876.

Königliche Kreisgerichts-Deputation. Der Untersuchungs- Richter.

Der wider den Cigarren: Arbeiter Ferdinand Siegert aus Glaß am 16. September v. Js. er- lassene Ste>brief ist erledigt, Schweidniß, den 12. März 1876. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Stekbrief. Der unten näher bezeichnete ehe- | malige Advoïat Eduard Bohustedt is wegen |

wiederholter Beleidigung zu drei Monaten Gefäng: niß re<tsfräftig verurtheilt. Die Strafvollste>ung hat nicht ausgeführt werden können, weil er in seiner bisherigen Wohnung zu Mainz und auch sonst nicht betroffen worden is. Es wixd daher ergebenst ersucht, auf den 2c. Bohnstedt zu vigiliren, ihn im Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm fih vorfindenden Gegenständen und Geldern mittelst Transport an die nächste Gerichtsbehörde abzulie- fern, wel<e hiermit um Strafvollstre>ung ersucht wird. Verlin, den 7. März 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Untersuchungssachen. LVeputation VIL, für Vergehen. Signalement : Der 2c. Bohnstedt ift 55 Jahre alt, in Essen ge- boren, 1,66 Meter groß, hat bloxde Haare, gewöhn- liche Stirn, blaue Augen, blonde Augenbrauen, blon- den Vellbart, spitzes Kinn, gewöhnlibe Nase und Mund, ovale Gesichtébildung, gesunde Gesichtéfarbe, gute Zähne, ift unterseßter Gestalt.

Subhastationen, Uufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

(197) Nothwendiger Verkauf.

Das den Kaufleuten Arnold und David Banash

gehörige

Nittergut Kopcziowit wird an ordentlicher Gerichtsftelle hier im Termins- zimmer Nr. 28 den 1. September 1876, Bormittags 9 Uhr, im Wege der nothwendigen Subhastation versteigert und das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird an ordentlicher Gerichtsstelle hier im Termins- zimmer Nr. 28 den 7, September 1876, Bormittags 10 Uhr, verkündet werden. Das Gesammtmaß der der Grund- steuer unterliegenden Flächen beträgt 719 Hektar 31 Ar 80 Qu.-M.

Der Reinertrag un» der Nußungswerth, nach wel- hem das Grundstü zur Grund- und Gebäudesteuer veranlagt worden ist, beträgt

a, der Erstere 23245/1009 Thaler, b, der Leßtere 2115 Mark.

Auszug aus der Steuerrolle, Grundbuchblatt, etwaige Abshäßungen und andere das Grundstü>k betreffende Nachweisungen, deren Einreichungen jedem Subhastations-Interessenten gestattet ist, ingleichen | besondere Kaufbedingungen können im Bureau [. b, | eingesehen werden.

Alle Diejenigen, wel<he Eigenthum oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung im Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetragene Realrechte gelte-d zu machen haben, haben dieselben zur Vermeidung der Präklusion spätestens im Ver- steigerungstermine anzumelden.

Pleß, den 19. Februar 1876.

Königliches Kreisgericht, Der Suhhaskations-Richter.

Verschiedene Bekanntmachungen.

595 : 3 : ? y [2281] Weißthaler Lctien-Spiunerei.

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden zu der am 27. dss,, Abends 6} Uhr, in unsern hiesigen Vureau fstattfindencen diesjährigen ordentlichen Generalversammlung unter Hins weis auf $$. 30, 31 u. 34 der Statuten ergebenst eingeladen.

Berlin, 15. März 1876.

Der Aufsichtsrath. H, Reimann,

Aklien-Gegellschaff

[2353]

a Tabaksfabrikation

(vorm. George Praectorius),

Die Aktionäre der Aktiengesellschaft für Tabaks - Fabrikation werden zu der auf Grund des

8. 30 des Statuts stattfindenden

ordentlichen General- Versammlung

auf

Donnerstag, den 23. März 1876, Vormittags 10 Uhr,

im Saale des

Norddeutschen Hofes, Berlin, Mohrenstrasse 20,

Tages-Ordnung der Gemeral-Verzammlung :

eingeladen.

. Vorlegung der Bilanz pro 1875 und

Geeschäftsbericht der Direktion.

. Bericht der Revisoren über Ertheilung der Decharge und Beschlussfassung über die Monita derselben (laut S. 37, Alinea 4 der Statuten). . Neuwahl zum Aufsichtsrath für drei ausscheideude Mitglieder und zur Erhöhung der Mit-

gliederzahl um zwei. . Wahl der Revisoren. Abänderung des S. 13 der Statuten,

(Diese Abänderung kann nach S. 38 der Statuten

nur mit einer Mehrheit von zwei Drittel der abgegebenen Stimmen beschlossen werden.)

Zur Theilnahme an der General-Versammlung, bei welcher laut S 33 des Statuts je 5 Aktien

eine Stimme geben, sind nach S. 31 des Statuts diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis zum 22. März, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Königstrasse 62, oder bei dem Bankhause Moritz Löwe & Co., hier, Mohrenstrasse Nr. 31, deponiren, oder welche die Deponirung derselben

bei der Deutschen Reichsbank durch Einreichu: beiden genannten Stellen genügend nachweisoen.

g und Niederlegung des Depotscheins bei einer der

Mehr als 50 Stimmen darf nach 8. 33 kein Aktionär in seiner Hand vereinigen. Den Herren Aktionären wird von Montag, den 20. ds. Mts. an, bei Deponirung ihrer Aktien ein Exemplar des gedruckten Geschästsberichtes und der Bilanz ausgehändigt werden,

Berlin, 15. März 1876.

(Naumburg). Hrn. Hauptmann Berndt (Mainz).

348/3)

Der Aufsichtsrath.

Posträthen zu ernennen. i

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

( Das Abounement beträgt 4 4 59 < L für das Vierteljahr.

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. D E E ï : 1), E Q 5

«

¿ G.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußZt: dem General der Kavallerie à la suite der Armee, Fürsten zu Hohenlohe-Langenburg, das Großkreuz des Rothen Adler-Ordens zu verleihen.

Se. Majeftät der König haben Allergnädigst geruht : dem Ober - Staatsanwalt Greiff zu Breslau den König- lien Kronen-Orden zweiter Klasse; dem Major z. D. von Elpons, bisher aggregirt dem 2. Nafsauishen Jnfanterie- Regiment Nr. 88, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse und dem Schullehrer Schaefer zu Mayen das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Musikdirektor B. Bilse zu Berlin die Erlaubniß zur Anlegung des von des Kaisers von Rußland Majeftät ihm ver-

liehenen St. Stanislaus-Ordens dritter Klasse zu ertheilen.

Dts, Lm 19 Mp)

Se. Hoheit der Erbprinz und Ihre Königlihe

Hoheit die Erbprinzessin von Hohenzollern find

gestern Abend hier eingetroffen und im Königlihen Schlof}e ab- gestieg:n.

Deutsches Neio%h.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht:

den Geheimen Regierungs-Rath und vortragenden Rath bei der obersten Post- und Telegraphenverwaltung Hu >e zum Ge- heimen Ober-Regierungs-Rath, sowie die Geheimen Pofträthe und vortragenden Räthe bei der obersten Post- und Telegraphen- verwaltung Günther, Sachse und Heß zu Geheimen Ober-

1g Gre Gai R Li

Zu Novéant (Corny), im Landkreise M:6, wird am 1. April d. Is. ein Telegraphenamt mit beschränktem Tagesdierte dem öfent- lichen Verkebr übergeben werden. Meß, den 15. März 1876, Der Kaiserliche Ober-P ostdirektor.

Eo l A;

4

Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Professor und Baurath Adler, sowie den Bau- Inspektor a. D. und Stadt-Baurath Blankenstein hierselbst zu Mitgliedern der te<hnis<hen Bau-Deputation zu ernennen.

Minisierium der geiftlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Dem Cymnasial-Oberlehrer Dr. Rudolf Paulsen in Memel isst das Prädikat „Professor“ beigelegt worden.

Akademie der Wissenschaften.

Zur Feier des Allerhöchsten Geburtsfestes Sr. Majestät des Kaisers und Königs wird die Akademie der Wissenschaften am Donnerstag, den 23. März, Nachmittags um fünf Uhr, eine öffentlihe Sißung veranstalten, zu welcher der Zutritt au<h ohne besondere Einladung dur< Karten freisteht.

Berlin, den 18. März 1876.

Das Sekretariat der Königlichen Akademie der Wissenshaften. Mommsen.

Universität zu Berlin. Bekanntmachung.

Das lateinishe und das deutshe Verzeichniß der Vorlesun- gen an der hiesigen Universität für das Sommersemester 1876, welche am 24. April cr. beginnen, is von heute ab bei dem Ober-Pedell Genzel im Univerfitätsgebäude, ersteres für 25 4, leßteres für 20 S zu haben.

Berlin, den 17. März 1876.

Der Rektor der Königlihen Universität. Dillmann.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentli%he Arbeiten.

Der bei der Hannovershen Staatseisenbahn angestellte Königliche Eisenbahn-Baumeister Hermann Textor zu Osna: brü is in gleiher Eigenschaft nah Hannover verseßt und der Königlichen Eisenbahn-Direktion daselbst als tehnisher Hülfs- arbeiter überwiesen worden.

JIufiiz-Minifterium.

Der Friedensrihter Johaentgen in Ratingen und der Friedensrichter Heusgen in Lechenih sind, unter Beilegung des Titels Landgerichts-Assessor an das Landgericht in Coblenz bezw. das Landgericht in Elberfeld, verseßt. :

Der Kreisrichter Lindheim in Münsterberg ist als Stadt- rihter an das Stadtgericht in Breslau und der Kreisrichter Rube in Peig als Amtsrichter an das Amtsgericht in Spangen- berg versetzt.

i M 1 - ] Alle Post-Anstaiten des In- und Auslandes nehmen i ( Fd j Bestellung an; für Berlin außer dea Post- Anstaiteu | auch die Expedition: S Wilhkeilmitr. %re. 32,

Berlin, Sonnabend,

ÜREBDEED 2: 6 B ZIE MT 72 TAEE- Ti 1 A B E P SCHE Q P E M C PORT I: L - E ———

Der Gerichts-Asse}sor Dr. Rose is zum Kreisrichter bei dem Kreisgericht in Cottbus, mit der Funktion als Gerichts- Kommissar in Peitz, ernannt.

Die nachgesuchte Dienstenilassung mit Pension ift ertheilt : dem Kreisgerihts-Rath Meder in Altenkirchen, dem Kreis- gerihts-Rath Janke in Cottbus und dem Kreisgerihts-Rath Wunderlich in Cölleda.

Der Kreisrichter von Prittwiß-Gaffron in Shlochau ist zum Staatsanwalts-Gehülfen bei der Staatsanwaltschaft des Kreisgerichts in Schwetz ernannt.

Der Advokat Kirchhoff in Celle ist zum Anwalt bei dem dortigen Obergericht ernannt worden.

Personal-Veränderungen. Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portevee-Fähnrihe 2c, Ernennungen. Beförderungen und Verseßungen. Jm aktiven Heere. Berlin, 9. März. Sa>ersdorff L, Pr. Lt. vom Juf. Regt, Nr. 43, unter Entbindung von dem Kommdo. als Bureauchef und Bib- liothekar bei der Kriegsschule zu Engers, zum Chef der Land-Gens- d'armerie, behufs Information im Gensd'armerie-Dienste, komman- dirt. Berlin, 1i. März. v. B öhn, Gen, Major und Commdr. der 2, Garde-Inf. Brig., unter Ablehnung seines Abschiedsgesuches, zu den Offizieren von der Armee verscßzt. Frhr. v. Meerscheidt- Hüllessem, Gen. Major und Commdr. der 4. Garde. Inf. Brig, in gleicher Eigenschafl zux 2. Gacde-Inf. Brig., v. Conrady, Gen. Major und Commdr. de 59, Inf. Brig., in gleicher Eigenschaft zur 4. Garde-Jnf. Brig , versetzt. Müller, Gen. Major von der Armee, ¿um (CCommdc. der 59. Inf, Brig. ernannt. Maentell, Gen. Major und Äbtheilungs- Chef im Ingen. Comité, unter Entbindung von der Stellung als Mitglied der Prüfungs-Kommission des Jn- genieur - Corps, zum Präses des Ingenieur - Comités ernaunt. v. Bernuth, Sec. Lt. vom 1. Garde-Regt, zu Fuß, unter Beförde- rung zum Pr. Lt. in das Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1 verseßt. v. Hoepfner, Sec. Lt. vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, zum Überzöähl. Pr. Lt. befördert. v. Su>ow, Port. Fähnr. von dem- selben Regt., zum Sec. Lt. befördert. v. Wartenberg I, Pr. Lt, vom Kaiser Franz Garde-Gren. Regt, Ne. 2, auf ein Jahr vom 1. April c. ab zur Dienstleistung bei Fm % Art, Regt. Nr. 27 kommandirt. v. Strus zynêfi, Sce. Lt. vom Greû, Regt. Nr. 4, zum Pr. Lt, v. Ostrowski, Port. Fähnr. vom Füs. Regt. Nr. 33, zum Sec.. Lt, Broglie, Pr. L. vom Inf; Regt. Nr. 44, zum Hauptm. und Comp. Chef, Wierzbows ki, Sec. Lt. von demsel- ben Regt, zum Pr. Lt., Reh bach, char. Port. Fähnr. von demsel- ben Regt., zum Port. Fähnr., béfördert. Gusovius, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 1, à la suite “des Regts. gestellt. Michaelis, Port, Fähnr. vom Gren. Regt. Nr. 2, zum Sec. Lt.,, Lehmann [I., Sec. Licut. vom Infant. Regt, Nr. 54, zum Pr. Lieut. befördert. v. Dewitz L, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 9, à la suite des Regts. gestellt. Buchholz, <ar. Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Nr. 49, zum Port. Fähnr., Berni s, Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Nr. 61, zum Sec. Lt, Stiemer, Unteroff. von demselben Regt., zum

ort. Fähnr, v. Schuc>mann, Port. Fähnr. vom Kür. Regt. ir. 2, zum Sec. Lt, Gramatky, Sec. Lt. vom rag. Regt. Nr. 11, zum Pr. Lt., v. En>kevort, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 9, um Rittm, und Escadr. Chef, v. Dittmac, Sec. Lt. von dem- {lben Regt, zum Pr. Lt. befördert. v. Kracht, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 30, in das Juf. Regt. Nr. 48 einran- girt. Reichenbach, Seconde-Lieutenant vom Infanterie-Regiment Nr, 20, als außeretatêmäß. Sec. Lt. in das Feld-Art. Regt. Nr. 3 versezt. Bergmann, Unteross. vom Füs. Reg. Nr. 35, zum Port. Fähnr, befördert. v. Dobbeler, Pr. Lt, vom Juf. Regt. Nr. 27, um Hauptm. und Comp. Chef, Besser, Sec, Lt. von demselben Regt, zum Pr. Lt., befördert. von dem Knesebe>, Sec. Lt. vom Hus. Regt. Nr. 10, ‘à la suito des Regts. gestellt. Menzel, Pert. Fähnr. vom Inf. Regt. Nr. 58, zum Sec. Lt,, Fechner, Unteroff. vom Inf. Regt. Nr. 59, v. Temps ky, Unteroff. vom Ulan. Regt. Nr. 10, Gladi\<, Unteroff. vom Inf. Regt. Nr. 50, zu Port. Fäbnrs., Graf zu Solms-Sonnenwalde, Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 1, zum Pr. Lt. befördert. v. Homeyer, Major à la snuit» des Füs. Regts. Nr. 38, dem Regt. aggreg. Teuchert, v. Frobel, Port. Fähnrs. vom Inf. Regt. Nr. 62, zu Sec. Lts, Reymann I., Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 23, zum Hauptm. und Comp. Chef, Delvendahl, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., Müiler, Unteroff. von dem- selben Regt., zum Port. Fähnr. befördert. v. Ramin, Sec. Lt. à la suite des Ulan. Regts. Nr. 2 in den Etat des Regts. wieder- einrangirt. v. Hiddessen, Unteroff. vom Inf. Reat. Nr. 15, zum Port. Fähnrih, v. Meyer- zu Knonow, Port. Fähnr. vom Hus. Regt. Nr. 11, zum Sec. Lt. befördert. Hemmerde, Sec. Lt, vom Füsilier-Regt. Nr. 39, - in das Hus. Regt. Nr. 1 verseßt. Nowa>, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 28, zum Pr. Lt., Graf v. d. Golg, Unteroff. vom Kürass. Regt. Nr. 8 zum Port. Fähnr, v. Estorff, Port. Fähnr. vom Hus. Regiment Nr. 7 zum Sec. Lt., v. Gol- denberg, Sec. L. vom Inf. Regiment Nr. 29, zum Pr. L v. Loeben, Unteroff. von demselben Regt., zum Port. Fähurich, v. Lüt>en, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 69, zum Hauptmann und Comp. Chef, v. Massenbach, Sec. Lk. von demselben Regt., zum Pr. Lt, befördert. Baron v. Bro>kdorff, Sec. Lt. vom Husaren- Regt. Nr. 16 à la suite des Regts. gestellt. Stever, Port. Fähnr. vom Drag. Regt. Nr. 17, zum Sec. Lt. befördert. Rothe, . char. Port. Fähnr. vom Jnfant. Regt. Nr. 82, zum Port. Fähnr., Lude- wig, Port. Fähnr. vom Infant. Regt. Nr. 67 zum Sec. Lt. beför- dert. Gusjow, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr, 60, zum Haumptm. und Comp. Chef, Zimmermann, Sec. Lí. von demselben Regt., zum Pr. Lt., v. Roehl, Port. Fähnr. vom Infanterie-Regiment Nr. 42, zum Sec. Lt., Hardt, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 10, znm Pr. Lt., befördert. v. Hochstetter, char. Port. Fähnr, vom Jäger-Bat. Nr. 14, zum Port. Fähnr. befördert. Fische x, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 35, als Comp. Offizier zur Ünteroff: Schule in Ettlingen zum 1. April cr. kommandirt. Frhr. v. Dörnberg, Oberst und Commdr. des Inf. Regts. Nr. 65, unter Stellung à la

suite dieses Regts., zum Commdr. der 32, Juf. Brig., Frhr. v. Kitt - li$, Oberst und Commdr. des Juf. Regts. Nr. 48, unter Stellung à la suite diefes Regts., zum Commdr. der 19. Inf. Brig., Frhr. v. d. Bussche-Haddenhausen, Oberst, beauftragt mit der Führung der 60. Infant. Brig., zum Commdr. dieser Brigade, v, Berken, Oberst und Commdr. dées Grenad. Regts. Nr. 7, unter Stellung à la suite dieses Reg1s., zum Commdr. der 9. Inf. Brig., Graf v. Schlieffen , Oberst-Lt. vom Jufant. Regi. Nr. 82, zum Commdr. d. Grenadier- Regts. Nr. 7, v. Schkopp, Oberst-Lt., beauftragt mit der Führung des Inf. Regts. Nr. 56, zum Commdr. dieses Regts, v. Stoen, Oberst-Lt, beauftr. mit der Führung des Gren Regts. Nr. 1, zum Commdr. dieses Regts. ernannt. v. Kup\<{<, Major, aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 82, in das Regt. einrangirt. v. Noques, Haupim. und Comp. Chef im Inf. Regt. Nr. 82, dem Regt., unter Beförde- rung zum überzählizen Major, aggregirt. Ostermeyer, Hauptm. à la suite des Gren. Regts. Nr. 1, unter Entbindung von dem Ver- hältniß als Comp. Chef bei dem Kadettenhause zu Culm, als Comp. Chef in das Inf. Regt. Nr. $2, verseßt. v. Helmrich, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 82, unter Entbindung von dem Ver- häitniß als Aisistent der Comp. Chefs bei dem Kadettenhause zu Potsdam, sowie unter Beförderung zum Hauptmaun und Stel- lung à la suite des gedachten Regts.. ais Comp. Chef zum Kadetten- hause in Culm verseßt. Fchr. v. Medem, Sec. Lt. vom 1. Garde- Regt. zu Fuß, unter Beförderung zum Pr. Lt. und Versetzung in das 4. Garde-Regt. zu Fuß, als Assistent der Comp. Chefs zum Kadetten- hause in Potsdam kommandirt. Boege, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 82, unter Entbindung von dem Kommdo. als Adjut. der 14. Jnf. Brig., zum über¿ählizen Hauptm. befördert. Frhr. v, Thermo, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 59, unter Beförderung zum Pr. Lt. und Verseßung in das Gren. Regt. Nr. 2, als Adjut. zur 14. Inf. Brig. kommandirt. Frobeen, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 1, unter Belafsung in seinem Kommdo, als JInspekt. Offiz. und Lehrer bei der Kriegs\{ule zu Cassel, in das Inf. Regt. Nr. 59 versett. v. Hesse, Oberst-Lt. vom Inf. Regt. Nr. 69, mit der Führung des Inf. Regts. Nr. 84, unter Stellung à la suite desselben beauftragt. Be>er, Hauptm. uxzd Comp. Chef im Jaf. Regt. Nr. 69, zum Major ' efôrdert. A>ermann, Pr. Lt. vom Fü). Regt. Nr. 90, unter Beförderung zum Hauptm. und Comp. Chef in das Jaf. Regt. Nr. 69 versczt. v. Wrochem, Sec. Lt. vom Füs. Rezt. Nr. 90, zum Prem. Lt. befördert. Michelmann, Oberst: Lt. yom Gren. Jegt. Nr. 10, mit der Führung des Inf. Regts. Nr. 65, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. Tschishwit, Major vom Inf. Reat. Nr. 23, als Commdr. des Füs. Bats. ia das Gren. Regt. Nr. 10, verseßt. Girschuaer, Major, aggreg. detn Jaf. Regt. Nr. 23, in das Regt. einrangirt. Blümner, Oberst-Lt. vom Inf. Regt. Nr. 44, untec Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirks- Commandeur des 1. Bataillons Landwehr-Regiments Nr. 1 ernannt. v. Struensee, Mzjor vom Generalstabe des IX. Armee- Corps, als Bats. Commdr. in das Juf. Regt. Nr, 44 versett. v. Harder, Oberst-Lt. vom Gren. Regt. Nr. 2, unter Stellung' zur Disp. mit Pension, zum Bezirks Commdr. des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 2 ernannt.

Die heutige Nummer des „Deutschen Reihs- und Königlih Preußishen Staats-Anzeigers“ enthält in der Central-Handels-Register-Beilage:

Nr, 31 "der Tarif- 2c. Veränderungen der deuts=- \hen Eisenbahnen.

Die heute ausgegebene Nr. 12 der Allgemeinen Ber- loosungs - Tabelle des Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers enthält die Ziehungsliften folgender Papiere: Alföld-Fiu maner Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen. Amiens 100 Fr.-Loose de 1871, Aussig-Teplißer Eisen- bahn-Prioritäts-Obligationen. Berlin-Stettiner Eisenbahn- Prioritäts Obligationen [. Emission. Bochumer Verein für Bergbau und Gußstaßlfabrikation, Obligationen. Braun- \<hweig-Hannovers che Hypothekenbank-Pfandbriefe. Buk'er, Chodziesener, Lebuser, Westhavelländische, Wirsigzer Kreis-Dbligationen. Düsseldorfer, Glauchauer, Lieg- niger, Wittener Stadt-Obligationen. Finnländis<e 43 proz. Staats-Eisenbahn-Anleihe de 1874. Gothenburger Güter- Hypotheken - Vereins - Pfandbriefe. Magdeburg - Leipziger Eisenbahn-Prioritäts-Aktien und Obligationen. Norddeutsche Grundkreditbank, Hypotheken-Antheilsheine. Dberhohndorfer For st -Steinkohlenbau-Verein, Schuldscheine. Oberhohn- dorfer. Schader Steinkohlenbau-Verein, Schuldscheine. Pol- ni\<e4proz. Liquidations-Pfandbriefe. Preupi\ < e Hypotheken- Versicherungs-Aktien-Gesellshaft (Hübner), Hypotheken-Antheil- Certifikate (Rückstände). Russische 2. innere 5 proz. Prâmien- Anleihe de 1866. Russische Nikolaibahn-Obligationen (Rü>- stände). Schlesische Kredit - Institut - Pfandbriefe Litt. B. (Rückstände). Schonen 4 proz. Güter-Hypothefen-Anleihe de 1858. S<hwedis<he Reichs - Hypothekenbank - Pfandbriefe de 1862. Tournai 50 Fr.-Loose de 1874. Türkische 3 proz. Eisenbahn-Prämien-Anleihe de 1870 (Rückstände), Türkische Anleihen de 1869 und de 1873. Wilfau-Carolather Deich= Obligationen. Zusammenstellung abhanden gekommener, zur Amortisation angemeldeter preußisher Werthpapiere. :

Die Allgemeine Verloosungs - Tabelle erscheint wöchenilih einmal und ift zum Abonnementspreis von 1 Mark 50 Pf. vierteljährlih dur< alle Poftanstalten, so wie dur Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8. W., Königgräzerftraße 109, und alle Buchhandlungen zu beziehen, für Berlin au bei der Ex- pedition, Wilhelmstraße 32. Preis pro einzelne Numwmer 25 Pf.