1876 / 68 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verloosung, Amortisation, Sinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[8196] Preussische Hypotheken - Actien - Bank

(concessionirt durch Allerhöchsten Erlass v. 18. Mai 1864.) Am ersten APpril 1876 fällige Coupons unserer 5“/, Pfandhriese werden vom 15, März a. cr. ab an unserer Kasse und an den bekannten Orten eingelöst Die von der Generalverzammlung für das Jahr 1875 mit 12: Prozent festgesetzte Dividende wird gegen Einlicferui g des Dividendenscheines Nr. 3 mit o . Mark 76,50 pro Actie von hente ab an unserer Kasse ausgezahlt, Berlin, 11. März 1876. Die Faupt-DBirection. Spielhagen.

E Preußische Boden - Credit - Actien - Bank.

In der heute ftattgehabten ordentlihen General-

schäftsjahr 1875 auf 8 °/, feftgeseßt. Dieselbe gelangt gegen Etulieferung des Divi- dendense{heins Nr. 3 : vom 18, März cr. ab

é. 48 per Actie bei der Kasse der Bank, Hinter der Katholischen Kirche Nr. 2, zur Auszahlung. Berlin, den 17. März 1876. Die Tireïtion,

Berliner Handels-Gesellschaft.

Gemäß 52 und 55

mit

[2391]

SS. 9,

2. Juli 1856 ist die für das Jahr 1875 zu gewähs- '

rende Dividende auf 5°/5 festgeseßt, worauf die

bereits gezahite Abschlagêdividende von 2%, in An- j

re<nung kommt und demna no< a<htze:n Marï für jeden Antheil!czein von 200 Thalern und sieben Mark 20 Lf, für jeden 40% igen Quittungsbogen, zu zahlen sind. Zufolge Beschlusses des Verwaltungsraths wird dieje Dividende vom Montag, den 20. März cr. ab gegen Einlicferung der Dividendenscheine Ser. Il.

| ;

i

x

ë

|

1

| D | [2380 Versammlung wurde die Dividende für das Ge- | [ ]

Die Dividendensceine sind auf der Rü>seite mit :

dem Stempel der Präsentanten zu versehen oder

¡ aber mit cinem na der Nummernfolge geordneten

Verzeichnisse einzureichen.

Dividenden, welcwe binnen 4 Jahren na< dem Tage, an wel<em fie zaklbar waren, ni>t erheben find, verfallen nah $. 53 des Statuts zu Gunsten der Gesellschaft. (Nr. 207/3.)

Berlin, den 17. März 1876.

Berliner Oandels-Gefellschaft.

Bekanntmachung, Berlin-Görlizer Eisenbahn.

Die am 1. Apiil cr. fälligen Zinécoupons der 43°/oigen Prioritäts - Obligationen (Litt. C.) der Bexrlin-Görlißer Eisenbahn-Gesellschaft werden von dem gedachten Tage ab

in Berlin 1) bei unserer Hauptkasse,

Görlißer Babnhof, 2) bei der Direktion der Dis- konto-Gefellichaft,

in Frarkfurt a /M. 3) bei dem Banfhause M. A.

von Rothschild & Söhne, in den ütli<hen Geschäftsstunden bezahlt.

Berlin, den 16. März 1876 (Nr. 281/3) Die Direktion.

[2349]

Hannovershe Bauk.

Die für das Jahr 1875 na< Abrechnung der bereits gezabhltcn viervrozentigen Zinsen noch

| 2'/15°/0 betraaenden Tividende wird gegen Ein-

lieferung des Dividendenscheins Nr. 9 mir 18. 50

hier, an unserer Hauptkasse,

in Harburg bei unserer iFiiiale,

in Leer bei unscrer Agentur,

in Verlin bei der Direction der Disconto-

Gesellschaft und bei der Deutschen Bant?, in Leipzig bei Herren Frege & Co, sdion jet ausgezahlt.

Gleichzeitig fordern wir die Inhaber der Äctien auf, in Gemäßheit des Beschlusses der General- versammlung vom 22, Dezember v. J. gegen Rü>- lieferung der zu unseren Actien no< ausgegebenen

d ; beiden Zinéccupors Nr. 19 und 20 für das f des Statuts vom ! 3 Jahr

1876, des Dividenscheins Nr. 19 und des Talons, die neue Serie Dividendenscheine, beginnend mit dem Jahre 1876, in Empfang zu nebmen.

Der Umtauscb erfolgt bei unserer Hauptkasse hier sofort bei der Einli-:ferung, bei den übrigen vor-

: genannten Stellen einize Tage nachher, und wird | ersucht, vei Einlieferung an diesen Stellen ein arith-

metish geordnetes Nummernverzeichniß in doppelter

Ausfertigung beizufügen, von denen das eine ab-

gestempelt dem Einreichenden vorläufig zurü>gegeben

j wird und demnächft gegen Empfangnahme der neuen

í j

î 7

Nr. 18 der Artheilseine und Nr. 6 der Quiitungs- !

bogen an unserer Couponskafse gezahlt.

Dividendenbogen wieder einzurcicen ist.

Hannover, den 17. März 1876. Die Direction.

Industrielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

E al: 2E wr D E L T ¡Ui dl 7: R

N aturiiches VEnCralwas

Auf Lager erhielten in den letzten Tagen: Wiidunger Georg Vicior- & Elelenenque!le, Emser K“ ssel- d& Kraecnchenbzruznnnen,

[2406]

E s I

A T P L t Er Ed E I L E E A E E CteE L I E, E

SCFE,

L S

E L E 4

Selterser in TKrüzen,

und empfehlen ferner :

EFaatillen von Ems. Bilin, Vichy., Eszentulki, Fäarlsbad, Fricdriehs-= | hall, Kissinzgen, KKrankenheil, Neuenahr, Salzhrunnen d B

Sulzhrunnen etíe., SO0WIe:

Quellsalze von Karlsbad, Krankenheil, Marienbad, Neuenahr, Elster, 2 Hall, Vicky (pour boissonmn),

und QCuellsalzseifen,

Badesalze. Leberthran,

weiss, gelb & madeiïra- 2

farbig. Haupt-XNiederlagze f. natürl. Yfineralw.

Berlin W., Cinarlottenstr. G66.

J. F. Fleyil & Cs.

General-Agente

Verschiedene Bekanntrwachungen: [2396]

An den hiesigen Königlichen Gymnasien soll die Stelle eines Zeichealehrers möglichit bald besetzt werden. Das Anfangögehalt beträgt 1800 #4 und stcigt auf 2409 4, wozu noch der geseßliche Woh- nungsgeldzuschuß mit 432 #( fommt. Qualifizicte Bewerber, wel<he die vorgeschriebene Prüfung be- standen haben, werden aufgefordert, ihre Zeugnisse

]

[2118] Preußische Lebens-Versicherungs-Actieu- Gesells<haft zu Berlin,

In Gemäßheit des $. 31 des Statuts laden wir

hiermit die Herren Aktionäre der Preußischen Lebens- | Bersicherungs-Akiien- Gesellschaft f

bis zum 1. April an eiven der beiden Unterzeichneten

einzuschi>en. Wiesbaden, den 17. März 1876. Dr. Baechler, Direktor des bum. Gymnasiums. Fürstenau, Direktor des Realgymnasiums.

[1439 ; Militär-Pädagogium Berlin, Christinenstr. 4, Borber. z. Offizier-, Fähnr.-, Pri-

maner-, Freiw.- 2c. Ex, Prosp. d. d. Dircktion.

[2377]

Pommersche Hypotheken-Aktien-Bank. |

In der am 12. April cr. stattfindendeu Generalversammlung find wegen des am gestrigen Tage erfolgten Todes eincs Mitglie es des Kuratoriums, statt vier —, fünf Kuratoren zu wählen.

Coeslin, den 16. März 1876.

Die Haupt - Dircktion.

O Bekanntmachung. Es wird hiermit bekannt gemacht, daß die Vieh-

a zehnten ordentlichen General - Ber- ammlung auf Dieustag, den 11. April 1876, Nachmittags 1 Uhr, im Gesaä;afts- burcau der Preußischen Hypotheken-Ber- sicherungs-Actien - Gefellschaft zu Berlin, Friedridstraße Nr, 101,

ein.

(a 756/2) !

j j ¡ l î | j

í ) j | | |

|

Versicherungs - Gesellschaft für das Deutsche | Reich in Aachen in der ordnungemäßig zufammen- !|

berufenen Generalversammlung am 19. v. Mts. ihre |

Auflösung und die Liquidation rechtsgültig bes<lossen hat. Aachen, den 16. März 1876.

; } Der Königliche Polizei-Präsideut und Landrath. !

irsck,

Tage®Zordnung: 1) Bericht des Aufsichtsrathes. 2) Beritt t des Vorstandes. 3) Bericht der Revisions: Kommission. 4) Beschlußfassung über die vom Aufsichtsrathe vorgeschlagene Dividenden-Verthcilung. 9) Ertheitung der Decharge an den Aufsichtêrath und den Vorstand. : 6) Erjaßwahlen für ein freiwillig auêges<iedenes Mitglied, und zwei nah $. 19 des Statutes ausscheidende Mitglieder des Auffichtsrathes. 7) Wahl der Kevifionskommission für 1876. Eintrittéfarten und Stimmzettel können vom 10. April d. J. ab in dem Büreau der Gesellschaft, Unter den Linden 18, wähtend der Geschäftsstunden, Vormittags 9 1 Uhr uad Nachmittags 3—6 Uhr in Empfang genommen werden. Verlin, den 9 März 1876. _ Der Borstand. (No, 157/3) 7, Otto Hübner. Justiz-Rath G, Wolff. Hermann Heyl.

(0% Dr. Strahls Hauspillen.

Die ehten Dr. Strahlsehen Fausapiilen werdcn nur in meiner

Apotheke nah den in meinein allci-

nigen Befiße befindlihen Original-

Rezepten angefertigt. j

hmunngen existiren, ersuche ih genau auf meine

a Firma unxd die Shußmake zu achten.

FZ. Avuguetin, Apotheke 3. Elephauten, Leipzigerstr. 74.

von Dechend. Boese. Rottb. Gallenkamp.

[2379]

7G E

Betriebs-Einnahmen pro Februar 1876. Rhein - Nahe - Eiseubahnu. für für Erxtra- Personen Güter ordinair Summa bis ult, Febr.76. 1875 pr. M «a M Febr. def. 53,023 186,556 21,482 261,061 541,707

1876 pr. Febr.prov. 55,250 191,584 13,639 260,473 530,462

Mithin pr. Febr. 1876 mebr mehr wen. wen, 2,227 5,028 7,843 988 Saarbrüd>er, den 14. März 1876. Königliche Eisenbahn-Direktion.

wen. 11,245

fWochen-Ausweise der deutschen Zetcelbauken.

Wothen-Ueberficht

der (A - _ Neichs-Bauk vom 15. März 1876, Activa.

1) Metallbestand (der Bestand an t coursfähigem deuts{<en Gelde und an Gold in Barren eder aus- ländischen Münzen, das Pfund fein zu 1392 Mark berechnet) Bestand an Reichskassenscheinen

L an Noten anderer Banken an Wechseln an Lombardforderungen . an Effekten an foustigen Activen .. Passiva. Das Grundkapital

) Der Reservefonds Der Betrag der Noten j

)} Die sorstigen täglich fälligen Ver- bindlichkeiten

) Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten .

13) Die \otsligeu Pia e...

Berlin, den 18. März 1876.

Reichs-Bauk-Direktorium.

12399]

501,069,000 39,781,000 15,074,000

339,984,000 51,560,000

49,000 36,400,090

117,887,000 12,000,000

621,089,000 109,826,900 90,916,000

1,205,000 Herrmann. Koch. von Koenen.

(2392] VUebersicht

[2295

] Stand

der Badischen Bank

am 15, März 1876.

Activa.

Metallbestand . . , Reichskassenscheine , *oten anderer Banken . Wechsel-Bestand . Lombard-Forderungen , A ä Sonstige Activa

Passtya,

eze 3D

15,039,463 38 101,996 2,419,100; 20,280,035 57 2,520,430 640,638 75 2,907,508 91

113,909,164 /6T

R

E Reservefonds B Daufonde Nolen Täglich fällige Verbindlichkeiten*) ÁáÁn Küindigungsfrist Verbindlichkeiten , Sonstige Passiva .

gebundene

eee D

18,000,000 1,349,022 37 23,025,100!— 140,555 57

» | 1,394,486 17

As [43,909,164 61

Die zum Incasso gegebenen noch vicht fälligen deutschen Wechsel betragen A 903,900. 66 S.

*) Wovon Æ 121,598. 64 J in per 1, Oktober

1875

[2384

eingerufenen Gulden-Noten.

] Wochenübersicht er Württembergischen Noteubauk

Activa.

Metallbestand .

Besta r

nd an Reichs-Kassenscheinen an Noten anderer Banken an Wechfeln. A an Lombard-Forderungen an G an sonstigen Aktiven .

Passtiva,

Das Grundkapital

Der Reservefond

Der

Betrag der umlaufenden

Noten N Die sonstigen tägli fälligen Ver- bindlichkeiten . R Die an eine Kündigungsfrist ge-

bun

denen Verbindlichkeiten .

vom 15. Marz 1876.

M. 114,363,812 17 302,490 303,000

18,425,450 86 790,000

307,790 62 9,000,000 317/345 98 23,556,900 , | 600,808 40

Da Nach: |

Se der E

TEearnnoererschen Kants

vom 15. Mürz 1876.

Activa. a s M 4,409,228, Beichskassenscheine S 50,880. Noten anderer Banken 191,868. 16,004,217,

Yy echsel e Lombardforderungen 2,219,652. 656,199.

Effecten ; Sonstige Acüiva . 7,824,260. 12,000,000, 694,163, 9,697,470. 3,472,211,

4,419 966. 1,072,504,

Paszsiva. Grundkapital . .

Reservefond A

Uan No Sonstige täglich fällige Verbind- A An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten E Sonstige Passiva

Event, Verbinälichkeiten ans weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln A 676,078.

Hanzoversche Banks.

[788] Braunschweigische Bank, Stand vom 15. Fürz 1576.

Activa. Metall-Bestand . 6 2,391,000. Reichskassenscheine, , , E 13 000. Noten anderer Banken. 7 347,900. Wechsel-Bestand s # 14,476,382, Lombard-Forderungen, . , , 2,063,769. Effekten-Bestand. . .,, x O a C208 Passiva, Gra. L, 10S O Reservefonds . , : AUNDIS. 95. Vmauiende Non... D000 Sonstige täglich fällige Verbind- C e 4 s 0,209,585 195 Án eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten . , „, 4,679,800. —. Sonstige Passiva i 987,266. 60.

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln . 06 46067598, O Braunsebweizgz, 15. März 1876. Pie Bireetien,. Bewig. Stühbel,

ris S

S Rosto>er Bank.

Stand der Activa und Passiva der Nosto>er Vank am 15. März 1876.

Activa.

Wed

Reichskassenscheine : á

Noten anderer Banken

716,009 74,550 | 4 4,200 ; E 7,307,964 | JEL e 0,0038139 | Effekten E | Souiide A e 3,748,159 ; Passziva. | O M o

;

600,000 ! 1,538,300 !

952,058 ! 7,359,900 | 381,847 ! sär:mits- !

L

F IHUUTENDE Molt L | Sonstige täglih fällige Verbindlich- E j : Kündbare Schulden . ï O E Weiter begeben find A 80,553 Wesel, li< innerhalb 14 Tagen fällig.

1'554/157 | An Kündigungsfrist gebun-

| Grd . 6,000,090 | Verbindlichkeiten aus weiter 1IVV j

Die sonstigen Passiven. .. 1101748927 _ Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Jnland zahlbaren Wechseln: #4 825,986. 69.

Gi 4‘. a. Y Bank für Süddeutschlangd. 12331] Stand am 15, Würz 1576. A etiva: M S I.j Casse: | 1) Coursfähiges deutsches Geld 118,051,591/52 2) Reichskassenséheine ..,, 7,110/— 3) Noten anderer deutscher | Banken 110,900|— 4) Dentsches Staatspapiergeld 699 Gesammter Kassenbestand |18,170,300/52 f Bestand an Wechseln 23,337,612/38 Lombardforderungen 2,666,470 Eigene Effekten 7,795,851 33 | Immobilien 445,783139 635,043/15 93,05 1,060 77

Passivas

Ij Actiencapital

IL.| Reservefonds

ITI| Unkostenfonds 74,3091/90

IV.| Mark-Notea in Umlauf ,.. . 126,749,500|—

V.| Nicht präsentirte Noten in alter |

Währung 339,960 71

VI.| Täglich fällige Guthaben ,., 9,971 /59 VIL| An Kündigungsfrist gebundene

VIITI

22,389,000 1,369,302'60

j 2,129,823 97 93,051,060/77 Eventuelle Verbindlichkeiten aus zum Incass0

gezebenen, im Inland zaklbaren Wechseln M 1,091,457. 32.

Guthaben

Eremer Bank. Uebersicht vom 15, März 1876,

[2388]

A cútwaæ s: Metallbestand . . M 4,2780078. & Neichskafsenscheine 30,029. Noten anderer Banken . ¿ LOCEGOO. Gesammt-Kassenbestand A 5,394,053.

C 4

o

Wechsel s 39,054 284. Lombardforderungen . 9,819,518. Effekten . ; 954,286. Debitoren t 1,294,194, Immobilien & Mobilien 300,000. P assiva sz Grundkapital #4 16,607,000. Mea g 676,388. e E Präkludirte 10-Thaler. Cou- rant- und 20-Marknoten. ,y 198,000. Sonstige, täglich fällige Ver- bindlichkeiten Ï 433,756. 27 334211. 5,154,

dene Verbindlichkeiten

begebenen na< dem 15. März fälligen Wechseln . Der Direktor: B d. Renken.

708,416,

Dreier, Proc.

Zweite Beilage

zum Deutschzeu E 6,

G - L BA êj R L 2H

Zweite BeikCage

Berlin, Sonnabend, den 18. März

Staats-Anzeiger, da3 Gentral-Hande!sregifter und das

[Eulezaie v Zenn maar a] Deffentlicher Auzeiger.

Pofiblatt nimmt an: die Iuseraten- Expedition

des Deutszen Reichs-Anzeigers und tióniglich Preußischen Síaats-Anzecigers: Berlin, 8,W. Wilhelm-Straße Nr. 32.

. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen,

| 5, Indnstrielle Ftablissements, Fabriken und

2, Sunbastationen, Ánusgebete, Vorladungen |

a. dergl . Verkäufe, Verpachtnngen, Submissionen ete, . Verloozurg, Amortisation, Zinszablung e L. 8, w. von öffentlichen Papieren,

|

|

¡zeiger ünd Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

E

—.

von

6

von

| G5 Gro-shandel, | AA 6. Verschiedzne Bekanntrmachnngen, 7, Literarische Anzeigen, 8. Theater-Ánzeigen. |

In der Börsen- sow

beilagse. S

Ei

erate n?ßmen an: die autorifirt: Annoncen-Erpedition Nubvolf Ms7e in Breslau, Chemniß,

n, Dresden, Dortmund, Franffuzt a. M., Halle a. S,.,

R571 DCzINn,

Hamburg, Leipzig, Küncen, Nürnberg, Prag, Straß- burg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten

ie alle übrigen größeren Aunoucen-Bureaus.

8, Familien-Nachrichten.

Subhaßationen, Aufgebote, Yor- ïadungen u. dergl. | Bckanntmachung

des Bersteigerungs Termins.

x J 2

Nothwendiger Verkauf. |

Am 4. September 1876 sollen folgende Reali- |

täten, deren eingetragener Œigenthümer der Dr. phil, ! Bethel Hemy Strouéberg zu Berlin ift: A. die im Fraustädter Kreise belegene

adlige Rittergutsherrschaft Lissa, |

w:lhe als Gesammtmaß der der Grundsteuer | unterliegenden Flächen 2448 Hektaren 71 Aren | 80 Q -Meter mit einem Grundsteuerreinertrage ; von 8480,16 Tälrn., außerdem an ertroglosen

Liegenschaften 41 Hektaren 50 Aren 80 Q.-Meter !

re\p. 1 Hektar 3 Aren 20 O.-Meter und an !

Hofräumen 10 Hekta-en 34 Aren 50 Q.-Meter

enthält, zur Gebäudesteuer mit einem jährlichen |

Nußzungëwezrthe von zusammen 1464 4 verans- i

lagt ift, ;

B. f und bei der Stadt Liss1 belegenen Grunt -

nude: :

a. Lifsa Nr. 188, umfassend 23 Aren und zur ! Gebäudesteuer mit einem jährlihen Nubßungs- ! werthe von 105 F. veranlagt,

b. Lissa Nr. 1070, zur Grundsteuer mit Fläcen- inhalt von 13 Aren 30 Q.-Metern und einem Reinertrage von 1,87 Thalern veranlagt,

. Lissa Nr. 1672, zur Grundsteuer mit Flächen- inhalt von 32 Aren 20 Q.-Metercn und einem Reine: trage von 4,54 Thalern veranlagt,

Zwe>s Zwanzgsvollstre>ung an der Gerichtsstelle bier (Zimmer Nr. 15) in nothwendiger Subhastation versteigert werden, und zwar:

ad A, um 10 Uhr Bormittaes, «

ad B. um 4 Uhr Nachmittags.

Auszüge au* der Steuerrolle, beglaubte Abschriften der Grundbuchtlätter, sonstige die Grundftüe be- treffende Nachweisungen und etwaige besondere Kauf- bedingungen Tönnen in unserm Vüreau IIl[. cin- gesehen werden.

Alle Diejenigen, welche Eigenthums- eder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetragene Realrechte geltend zu machen baben, werden aufge- fordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion spätestens im Versteigerungêtermine anzumelden.

Das Uriheil über die Ertheilung des Zuschlages foll im Termin

aux 7. Sevtember 1876, Miitags 12 Uhr, an selbiger Stelle verkündet werden. Liffa, den 29. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. Dcr Subhastationë-Richter.

[2335]

[9960] Vekfarntmachung.

In der Aufgebotésachhe Nr. 13 vom Jahre 1875 Werden :

a, die unbekannten Rechtsnachfolger der am 25. Dezember 1872 zu Letschin verstorbenen verwitt- weten Alifizerin Weinberg, genannt Thieme, Anna, geb. Müller, welche ein Vermögen von 14 Thlr. 3 Sar. 6 Pf. hinterlassen hat;

b. der verscollene Mufikus Carl Hottlob Brat- fis, ein Sohn des Fleischermeister Johann Gottlieb Bratfisch und dessen Ehefrau, Cvristiane Louise, geb. Nasemann, geboren den 23. Oktober 1807 zu Ziegeirode, zuletzt und bis 1845 oder 1846 in Guforo wobnhaft und dann na< Rußland ausgewandert, welcher ein Vermögen von 64 Thlr. 12 Sgr. 4 Pf. hier zurüd>gelafsjen hat, bezw. dessen Rechtsnachfolger zu dem am 28, September 1828, Vormittags 11: Uhr, im Zimmer Nr. 1, an hiesiger Gerichts- stelle anstehenden Termine hierdurch vorzeladen, unter der Verwarnung, daß sonst

zu a, der landesherrliche Fiéfkus für den re<t- mäßigen Erben angenommen, ihm als fol<hem der Nachlaß zur freien Dispofition verabfolgt und die

zuerfennen urd zu übernehmen s{huldig, von ihm

ua<h geschcherer Präflu'on fi< etwa meldenden Erben alle seize Handlungen und Dispositionen an-

C E F E D R N

Theilen des Deutscben Reiches

wobei bedeutcnde

M empfehle ih besonders

Nitter- und Lat

weder RNe<hnungélegung no< Ersaß der gehobenen Nußzungea zu fordern berechtigt, sondern sich lediglich nt dein, was alsdanu von der Erbschaft no< vor- handen wäre, zu begnügen ve:bunden sein sollen; _zu b. der Verschollene selbst für todt erklä:t und jein Nachlaß den näcbsten bekannt:n Erben mit den in 8. S4 N 11. 18ALN gen zuerkanut werden wird. Seelow, den 29, November 1875. Königliche Kreiseerihts-Deputation.

[2341] Proclama et Publicandum

der 1 Abtheilung des Königlichen Kreiëgerichts zu Stralsund rom 7. März; 1876. Es ist bei uns die Todeserfläruug des Seefahrers Iohaun Carl eériedri<h Bötther aus Stralsund beantragt, welcher, ein Schn des Vorstädiers Joachim Christian Vöttcher und seiner Ehefrau Laije Christiane, ge- borene Géhrmann, am 90. Septemter 1832 zu Stralsuzd geboren, am 15. Oktober 1852 aus New- castle Nachriit von sich gegeben, seitdem aber ver-

{ ollen und angeblich mit einem Schiffe „Graf von

Krassow“ verunglü>t feia soll. Der Seefahrer Jo- bann Carl Friedrih Böttcher wird hierdurch geladen, spätestens in dem auf den 21. März 1877, Mit- tags 12 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine zu erscheinen oder bis vahin von seinem Leben und Aufenthalte Nachricht zu geben, widrigen- falls er für todt und sein Vermögen als seinen Erben angefallen erklärt werden soll.

vorgeschriebenen Fol- ?

{

Zugeich werden die ?

von dem Verscholleuen ctwa zurü>gelassenen unbe- !

fannten Ecben und Erbnehmer hiermit aufgefordert, fich glei<falls bis zu dem anberaumten Termine zur Bermeidung dcs Ausschlusses zu melden. dieser Sache no< weiter ergehenten Verfügungen

t ; Scheine werden gegen Voll-Actien unserer Gesell- Alle in ;

werden für den Verschollenen und die unbekannten

Erben nur an unserer Gerichtstafel affigirt werden.

Verkáufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

Es joll den 28. März c. im Kruge zu Dam- mendorf nacbstehendes Holz: I. Belauf Chawktks-? lee, Jagen 65 Und. 66 (alte Nr. 31): 298: Eichen-Langnußhoïlz V. bis IIT. Klasse, 62 Kiefern-

Langnußbolz V. bis Il Klasse.

IL. Belauf:

Dammendorf, Jagen 90 und 91 (alte Nr. i

44): 219 Kiefern-Largnußholz, darunter Schiff ê®- bauhöôlzer, V. bis I. Klasse, = 301 Festmeter, 1 iche Lzngnußholz TV. Klasse =0,75 Festmeter, 2 Rm

: stâtigten Nachirags zum Statut unferer Gesellschaft, ! ß ! sowie der gemäß 8. 4 des dur< Allechochstes Pri- |

Eichen-Nußscheithoiz TT, Klasse, 15 Rm. Kiefern- | Nußtscheitholz 11, Klasse, im Wege ter Lizitation ?

öffentlih an den Meistbietenden gegen gleich baare Bezahlung verkauft werden,

wozu Kaufluftige an !

dem gedachten Tage auf Ort und Stelle Vormit-

einladet. Dammen-

tags um 10 Uhr hiermit n Der Oberförster.

dorf, den 15. März 1876.

92 e , S lo [2299] Oeffentlihe Submission.

Zur Erbaunung unuseres nenen Wohngebäu- des Nr. 5 sollen die nabftehenden Arbeiten ver- geben werden:

1) Maurer- und Steinmetzarbeiten incl. Material, nah dem Arschlage im'Betrage von 36,291 M 20 S.

2) Zimmerarbeiten incl. Material, nah dem An- s{lage im Betrage von . 17,419 Æ 07 S.

3) Tischlerarbeiten, na dem Anschlage im Be- trage von a . 0 D,786 M 92 S.

4) Swbklosfserarbeiten, nah dem Anschlage im Be- trage von . E M S

9) Glaserabeiten, na< dem Anschlage im Be- a _T3T M. 19 S,

6) Klemprerarbeiten, na< dem Anschlage im Be- ae. S, _ 3,604 S. 46 S.

Die Offerten“ sind mit der betreffenden Aufichrift und verfiegelt bis zum 24. März, Vormittags 10 Uhr, bei uns einzurcihen und können der Kostenanschlag, die Lieferungsbedingungen und die Zeichnungen während dex Dienststunden in unserer Registratur vorher eingesehen werden.

Spandau, den 13. März 1876. :

Direïtion der Artillerie-Werkstatt.

güter.

habe ih eine Anzahl der s{önsten Rittergüter, f

Waldungen, vorzügl. Wohngebäude (Schloß), im Auftrag zu verkaufen. F i: Dresdener Zinshäuser und gute Hypotheken werden theilweis in Zahlung angenommen und i | ein Gut in Schlesien von 2500 Morgen, welches no<weisli< über

D Sechs Prozent Netto bringt, cine Herrschaft in Me>lenburg von 7800 Morgen, welche sich F 3% ee Ls Vrozent verzinit, ein Rittergut bei Eisleben für 119,903 Thlr., zwei Ritter- 1

= güter und mz?hrere Landgüter in reizender Lage, S Näheres ertheilt kostenfrei

(D, L260)

r Fat E E E E: Ft E

Verloos: ng, [2275]

rate Aut iE

Amortisation, Zinszablun U. \. w. von

nahe bei Dresden.

Friedrih Ricbe, * Vank- & Kommissionsgeschäft, Dresden, Victoria Str 20.

R E T AEE R E E

t öffentlichen

E C S E I E B

Papieréu.

Die Dividende für das Iahr 1875 ist auf 20 °/) der Vaar-Einzahluna oder „f. 120 für die Aktie über Thlr. 1000 festgeseßt worden und kann- von heute ab an unserer Hauptkasse hier, Königsplaß Nr. 6, gegen Auëhändigung des quittirten Dividendenscheines Nr. 2 erhoven werden. ; Bei mehr als zwei Stü>k Dividendenscheinen ist denselben ein arithmetis( geordnetes Nummerns- ;

Verzeichniß beizufügen. E Breslau, am 14. Mäzz 1876.

Schlesische FPeuerversicherungs- Geselleschat, Der Gieneral-Direcíor. F. Heller,

: Bexlin angesetzt.

Schlesische Feuerversicherungs-Aeseclleschaft.

'

¡ |

T [2159] V3 y L) , , Preuß. Boden - Credit - Actieu - Bank. Die am 1. April 1876 fälligen Coupons unserer : 5°/0 igen unkündbaren Hypotheïen-Bricfe und ö ‘/cigen fündbareu $ypothekeu Schuldscheine ; werden j

vom 15. März cr. ab : in Berlin au unferer Kasse, Hinter der kathol. Kirche ! Nr. 2, und auswärts bei den durch die betreffenden Lokalblätter b-kannt gemachten Zahlstellen eingelöst. Verlin, im März 1876. Die Direktion.

| [2374] Berlincr s Jutmobilien-Aktien-Gesellschaft. |

Mit Bezug auf Art. 243 des Allgem. Deutschen } Handelêgeseßbu<hes machen wir hierdur< bekannt, * daß in der Generalversammlung vom 29. Februar i 1876 die Herabseßung des Aktien-Kapitals unserer ! Gesellschaft auf #4 2,349,000 beshlessen worden ist, j und fordern demgemäß die Gläubiger der Gefsell- haft auf, sib bei nns zu melden.

Verlin, März 1876.

Der Borstand. Eduard Neißer.

Lafsar. cia E Immobilien-Actien-Gesellschaft.

Die no< im Umlauf befindlichen 509%/z Interim- !

(act. 901/3.)

schaft von jeßt ab nur bei Hrn. L. M. Bamberger hier, Königstraße 56/57, umgetauscht. Berlin, 17. März 1876. C. 902/3) Der Vorftand,

Johannes Jeserich

Fabrif von Asphalt, Azphaltdachpappe, feuer- sicher geprüft,

und

Solzeement.

Lager von S bestem engl. blauen Dacsschicfer in verschiedenen Größen.

Comtoir & Lager: Fabrik :

80. Berlin S0. Charlottenburg,

Weassergafse 183. Salzufer 10b übernimmt sämmtli<he Bedachungs8arbeiten in A?phaltdahpappe und Holzcement, sowie sämmtliche Asphaltarbeiten unter Garantie, alt Lager von A3vhalt, Goudron, Steinkohlentheer, Stein- kcbhlenpe< und allen zur Dachde>ung er- forderlihen Materialien. Ueber Leistungs- fäbigkeit und Solidität stech:zn Zeugnisse von Königlichen und städtischen Behörden, sowie Königlichen Baumeistern zur Ver- fügung. Â

Einige Ausführungen:

Trottoir und Fahrdamm der BVeuth- (Central-) straße.

Fahrdamm der Hcfjäger- und Corsostraße.

Trottoir der Voßstraße.

Lehrter Bahnbof. Oft-Vabnbof. Ni-dersclesish- Märk. Bahnhof. Görlißer Bahnhof. Potsdamer Bahnhof. Bahnhof in Schneidemühl.

Verschiedene Brauereien 2c. 2c.

[1441]

F E

Zur Feld- und Wiesendüngung halten wir

¡ Y unsere Le [745) Berlin-Hamburger Maires E Eiscubahn. Kali-Dunge- a 25 | D o “Zur Aus1oofung de: naG $. 4 des dur Aller- | mittel’)

hôbstes Privilegium vorn 27. November 1846 be- ' (mit garaxtirtem Faligehalt) bestens empfohlen ; ferner offeriren

Leopoldéhaller

Kainit

(Robprodukt aus hiesigem Salzwerke) : i bei Entnahme von Wagenladungen zum Salinen- | N preise (d. i. 1 Mark = 10 Sgr. pro Centner).

E @ 4 Vereinigte <emische Fabriken

in Leovoldshall-Staßfurt. *) Special-Preiécourant mit Frachttarif, fo- wie Brochüren Über Anwendung versenden franco.

Ee è Jetzt 25 B S E T E E R U T 4LFS Ld Le L i V E R EE ait z

°4] Latrinen-Luftpumpen

nebst vollständigen Einrichtungen für geruchlose Eüt- / leerung von La- S trinen, nah dem =- neuesten, in Stutt- L Le gart und vielen anderen Städten in Anwendung befindlichen, er- probten Systeme, für Städte sowohl, als für Fa- briken, Kasernen, Gefängnisse 2c. emvfehle biermit unter Garantie. (St. 3494)

Bekanntmachung.

vilegium rom 11, August 1848 bestätigten Nachtrags zum gedachten Statut, endli<h der gemäß $. 4 des Allerhöchften Privilegii vom 25, Iuli 1870 zu amortisirenden Pricritäts-Obligationen L, II. und III. Emission haben wir einen Termin auf Dienstag, den 4, April d. Is, Naclmittags 4:/, Uhr, im Verwaliungê-Bureau auf unserm Bahnhofe zu Die Inhaber solcher Obligationen sind gegen Vorzeigung derselben befugt, dem Ter- mine beizuwohnen. (No. 33/3.) | Verlin und Hamburg, den 18, März 1876. Die Direktion,

D E T

Indöusftrie!!e Stablissements, Fabriken und Großhandel.

Die rvorschr iîtemässigen

Diensfslegel

Sh für ainmumail. Militär- u, Civilbehörden N des Deutschen Reiches, mit sämmtlichen f É Staatswappen etc. billizst in der Gravir- E

anstalt von i le f L : Berlin S, R Ád. Sachs J 8 q Beuthstr. 14. Li f

Siegellieferant vieler Ministerien u. Aemter, A

[1662]

Ernst Hahu, Stuttgart.

I s: v E Cirk i P EZA E Mainilièn E 9 ihmaschinen ir und Handwerker.

Verbessertes Wheeler- u, Wilsou-System, mit arspannbarer Drü>erfeder,

stellbaren Pantoffeln und großem Treibrade, dex ueuen geräus{<losen Rahmen-

vorschiebung und dem großen Exrcente?x "gintenm, welcher der Maschine den = sicheren und rubigen Gang verleiht, deo sie vor der gewöhnlichen Wheeler und M Wilson und gleichen Modellen andeze”, Namens voraus hat, Siuger-System S E mit neuem Radausheber, Siahlr"(en und U:bershwung beim Riemenrade. Singer Cylinder, Leipziger Säulen-Maschinen, Elaftic Expreß; und Victoria en gros und en détail. Preiscourants, Nähproben und Verpackung frei, dreijährige Garantie. Repargturwerkstatt.

Monin Fail artin, Berlin W,

Bo 2 . . y Æ, —_ Friedrichstraße Sa, Ecke Mohrenstraße. Vordem felbsiständiger Leiter des Flitter u. Roßmannschen Verkauftsgeschäftes von 1866 bis 1, Dezember 1875. S E Wiederverkäufer an Ort-% an welchen ih no< nit vertreten bin, erwünscht. Den Herrn Beamten ftelle *,< die bekannten ermäßigten Preise und befonders günstige Zah Anfragen W? ¡den umgehend beantwortet. S GAA ih

y un U: 2e E) r E E E Ce E

253 T E L s

ch-eSteindruckerel # 8. Beuth-Str. BERLIN SW. Beuth-Str. 8.

f Liefert Druck-Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu d ¡[ligo’n Pneisen.

E E T T S e Ae ria

(‘5/006 2X)

1 L TSEE,