1876 / 74 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

neve, dem heutigen Stande der GesGi4têwissenshaft entsprc{Gende en, find die in Chateauroux (1359), in Paris-Gros-Czaillon (1303), ín WWittertengsberichkt

Prinzipien aufgest Ut oulouse (1196), in Moriai i E ies E 7 A ? , rlaix (11%*2), i - R- 22), i Tons Fe Der chemalige französishe Unterrihts-Minister Wallon ift |} Marseille (1117), von Boidoeas (1091 L Die vie, Riota D at ven dar Seewneio uu burg vom 24. März 1876. F von feinem Natfolger, Waddington, in feiner Eigenschaft als Geschichts- | Havre (403) beschäftigen am wenigsten. Beobachtungszet überall 8 Uhr Morgens P F F Ô È i S Lte SBeilage r

professor zum Defan der Pariser Literatur-Fakultät er- Der Schäßungswerth der im Besitz der Verwaltung befindlichen Erie

nannt woxden, Grundstü>e, Gebäude, Maschinen und beweglichen Güt-r betrug im Ï 9G oer Temperatur 5 i E A Jahre 1872: 25,757,085 Frs. in Fabriken und 7,939,833 Frs. i Stationen, g n E Wind. | Wetter. |in Celsi F d F h , : L j M Q z # j B L y fz f f y | 7 | abr n Frs. in be Mare i “Graden. Zl Dée ti J ti Reihs-À HIZCTOCT UNG KomgliG Preußi Y ¿n N ¡id ¡9-Anzeiger.

Aus Neapel wird dem „Staudard* unterm 19. ds, ge- | Magazinen. Die Ausgaben betrugen i:n Jahre 1870: 1,246 280 meldet: „Der lang erwartete Ausbruch des Vesuv begana geftern für die ersteren und 290,663 Frs. für die leeren, S E «- > «l I |— still halb bed. 1) Abcnd; die L1va floß nah Pompeji zu hinuater. Eine gewaltige Die Fabrikation des Rauchtabaks allein hat eine Höhe von Valentia . L J 745,7 |WSW., schwach Regen?) : o 74 B li _— b d D T

| - erlin, Sounadend, den 25. März G | / S , F j f e vat O = L ————— gs ma E G At E a E

Säule \<neeweißen Rauch, folorirt dur< das Feuer, wel{es der 26,383 004 Kilogramm errei<t. Tarmouth . T54,4 |W., still heiter3) St. Mathien

SSW. leicht [wolkig #4) femer naten z T E D A L O, T

Spite des Berges entsteigt, bietet einen prächtigen Anbli> dar. Ge- Verkehrs: Anstalten 4 : q { (S l f 5 A 5 «7 . ®. Da 21 . E waitige Lavamassen wurden in die Höhe geschleudert,“ Triest. 24 März. ve T. B) Der Lloyddampfer P e 2 : TORT NO., leicht halb bed. | ¿ Königrei Bri Der Aetua stößt Rauch uno Flammen aus, der Sciämograph | „Apollo * if mit der ostindish-<inestshea Ueberlandpoît beute früf Helder . j“ 754,2 WSW., leicht —5) B g % Preußen. V, Wriêberg vom Jnf. Regt. Nr. 71, v. Haugwit, Abtheilungs- | ¿zum überzähl. Maf regi L f zittert beständig und man erwartet einen demnächstigen Ny »ru< | 81} Ußr aus Aslerandrien hier e:ngetroffen S 1 i c ) Kopenhagen “| 752,9 NO, leicht bedeckt j L Auf e Bericht vom 31. Dezemk er 1875 eribcile Ih den (5 Ao Chcf um Kriegs-Ministerium. Regt zum "überzähl E FS, S EIET E. Lt. A demf. - > / Ao U l verlie, N rigti- D rz . A dEpR j 9 mein Sa 3d f HNetentorf , Da Le . h S A 1 gt or @ L v L s ; Ç. c E j 1pm. eso Fe 2 Ï Gewerbe und Sandel f 70 Einem Telegramme der „Köla. Ztg.“ aus Bern, 24. März E E E leicht heiter®) Midi U “U Bra rad E Wernungen im Regierungsvezirk | A a ras "C E B corg uv len ern | v: Zibewiß, Scc. Li. vem 1 Garde-Regt zu Fuß, ‘in tas Kür, ; c - » q : Ry zufc ; ß G: J : aparanda , ,| D N, mässig bedeckt c e Stigubuiy zum Bau ciner f-ften Brü>e über tie | LLterbLlron, Commdr. des Kür. Rests. Nr. 5, v. Kuylenstierna, | Reat r 7 Ae a Œœ u De T : M Wien, 24. März. (W. T. B.) Das Neinerträgniß zufelge beruht das Gerücht von der Einstellung der Arbeit am Gott- | 5 Q A S s Uns ei Sar f lige dens “beil Kosien hes Von ' Me. 1 llendor! f, Commer. des | Fup, in das Zuf, Res Bee us Se et “Sten 5 is : : i i Ens M p ge be h von de it i Bedi 7569 a S i | nstrut bei Sarédorf und bewillige denselben zu den Fo! ONS mdr. des Uian Neats Nr. 12, v Mollend if, Cor A L t N , Vil. L. Qantiiteln, GSec Et. vom 1. 8g dez-Regt. zu rxnz-JFofefs-Bahn im Jahre 1875 beläuft M ittKot, ard-Tunnel auf einem juristishe: Gutachten, we'<es Favre ohne y fe L L vedec Eben Gberunrmenon had n r O SPITEIVEIT ZUL FEN MONEN Des Voit | Sa 2 p a U S S L ELENDOT! T, GVOIIMdT. DeS-| Gun, in bas Inf Nes Ao 5 vas d. Schule Bas der „Presse“ auf 3 9% D, Gesam mifapitals g Sg flog oth Garantie für feine späteren Kafprüde von der Fortseßung und Voll- urz e L Schneo | E T meg s Dis ih t &oads für einmalige uud E L 9 RE l V, G ran TELD A INSEWE, Comudc des Ulan. | Hauptw. und Comp Chef iat Senfant Me D Yr Q u V AEA- E L eau nt . Ver wegen Zah- Arbeiten freispri Der „N. Zür S Dae oskau, ., ,| Nl [SSW., still kla | S “u?gaben der Bauverwaltung zu entnehmende Staats- | L819. Ar. 9, v, Alten, Flügel-Adjutant und Commdr. des Regts ang Di if Pension, zum B-ziks-Commde. deg 1 Res. lung ée infen in Francs zu erhebenden Klage gegenüber ift di endung der Arbei en freispricht. Ee e N. Zürch. Ztg. wird aus e | Us | , j r beit ° 5A A M L A F 1CDImende STJaats G na. L , DEY 4 ur Pnmmdr. e egt. lung zur Visp. mit Pension 4 Hz fs-Somt 2 u el D L 2 Klage l i die i gz 99 M4 E E Ae e E R Wien GOCE |— stil1 lbeleck - eibulfe von „10,500 A* Zugleich verleihe Ich de q Gz der Dard:es du Corps, v. Seydliß, Commdr. des Draa. Reats Can ion, zum BVezirks-Commdr. des 1. Bats. Ls Hex Juen in | zu erheben lage Beru, 22. März, geschrieben :- Heute cirkulirte hier das G-rücht von D, [— sl [beleckt j inden wi ¿A E VErlete Zt den genannten Ge- C SES o L EN ydtiß, Lommdr. des Vrag. Regts. | Landw. Regts. Nr. 69 er T iee M ; C < Mieben. E Lee heer _ REcrqen: ablehuendea Haliung ver- einer Einstellung der Arbeiten in Gott urd-Tunn:[l dur Herrn Favre. Memel .., | 752,4 S80,, leicht Sche) | —O01 S N INEEARUS dat Recht zur Erhebung eines Brü>engeldes für Nr. 19, v. Heinichen, Commdr. des Ulan. Regts. Nr. 16, | stein, Sec. Lt. [L L r ane 20. März. v. Kal >- Pest, 24. März. (W T. B.) Die Vilanz dcr ungaris<en | Nun if ab»r von einec solchen Einstellung zur Z-it hier an maß- R. 752,3 3, leicht [Schnee | —0,9 wolken Beeentati DEREs S O dei Mie vorgelegten, zur De e use Jommds des Huf. Regts. Nr. 2, v. Lüßow, Commdr. | L. befördert. Berlin, 22. März. Dele Fei EOIELAE: Tis <E>. HCUATÍ, Mis e SAEG DILEY cer ungar1} ><e der Stelle 1 ; ee as F Vg winemünde , ¡W., leicht |bede:kts rer DElamtalsurg Hier wieder beigefügten Tarife, nah welce Les Ulan. Negts. Nr. 5. heln Preuf öónigl. Hob, Sei L A S Kreditbank weist an Aktiven auf: 3,309 600 Fl. eigene Effe gebender Stelle no<h gar nits bekannt und es mus deêhalb obiges ¡s |bedeckts) | 1,9 E D ADON / [uß arise, na< wel{cem v : / helm von Preußen, Königl. Hob, Sce Q : Kredi M6, N If: öl. eigene Effekten. Gerüd mt En i 9 1 Hamburg N,, sti ct diess Brüd>engeld bis auf Weiteres entrihtel werden fol ter a D r Feld-Artillerie: Die Obersi-Lis Krans uf e, Lt. befsidert. Fürst zur Lippe B M 709 900 Fl. div WME+; 2915 5g Q r oi : tis G erucht wenigstens al verfrüht bezeichnet werden De. [N ., SLI bedeckt?) | 1,0 D L, E U <BElieres Cntrictel werden foll —, unter G R L etD-ArTtlilertt: le Perit-LI8 Kranse Fuß 2c., zum “r. Lt befôörde L os ; E 709 D Fl. diverse Aktiven, 8,215,500 Se: Debiioren (darunter die ; L Syl E : ; Vorbehalt der Re r C D : j Ff E E , | HUB zu T, C2, bes0z¿dert. Fürît zur Liyyo Durchlon A d E att L E Von dem Kriegsschiffe „Chall Ï das nad stine ylt !NNO., leicht [halvbed.29)) —0,3 s, er MHevision von 9 zu 9 Jahren Meine Genehmigu1 eil. Chef im Kriege-Ministerium, Ba:on v. Eynatten, | Gen. Major Arme: um Ge G gemzirfsame Bark und Waarenaktheilung), 1,371,200 Fl. Dampf- | ¿, wifforl em 0 9 Tfsfe „Vhallenger“, das nach seiner | („e d E O "i Berlin, den 5 f a S A gung. nimdr dea Sul M4 L e E , | Den. Major à Ta suite der Armee, zum Gn. Lie befs T t Gar 5 : L L M im wissenschaftlichen Juntereff te T be Ms Crefel |WSW,, leicht |Dunst 99 erun, den o». Zanuar 1876. /ommdor. des Feld-Art. Regts. Nr. 15, Zwirnemann, Co dert Iz 3e 4 s E d O müßlca. Die Passiven bi G S 4 i Den Zuleresfe unternommenen Fahrt um die Welt | g... Sw ry eld-Art i det mdr des Feld: es Kaisecs und Königs und Mili t tigter in S fers 178,500 Sl Referrefoads Cootalig S ffe dée S zun bald nah England zurü>kommen wird, find neuerdings Nach- Q Ee [S8W , mässig sbedeckt1:) 2,0 a es Wilhelm. 1 Mete T Nr, 9 V, E roetter, Commdr. des Feld- | des Kaisecs und Königs und Militär-BevoUm gte in St Ps E E fri P p Age tg a dráirpz T r rihten aus Mortevide troff ele dic Reife A en arlsruhe 0,, heiter wolkig 12) | 1,4 >amphausen. Dr. A<henba c It, VLgtIE. Mr. 0, v. Lyn>er, Commdr. des 2. Garde-Feld-Art un Belaff in diesem lebterea Stei wendeten Betrags), 280,600 Fl. ungehobeze Dividenden, 782,100 Fl LUALGIT. E. LITHRSG o eingetroffen, wee Ne Nette von Balparatifo E09: ARE |WOtKIg !2) |, An: den Finanz Mitiitiss- enl E Lde « G) M. P, +2 S N , Es 5 „BAarde-Feld-KArt. | burg, unter Belaffung in diesem ießterea Vechältniß L E R inri T E E * | bis zu dicsem Platze beschreib V D CE Gia E t S., frisch bedeckt ( 1 den Finanz-Yeinister und den Minister für Handel, Gewerbe und | Lts, v. Krieger, Commdr. des Feld-Art. Regts. Nr. 30, | Adtat. Sr. Matestär dos ti Pöni e N D verre D n T drrHitgre Qo d I c k aB reren. Erwähnt fei hier, d2ß in Port G P I. D edeCcKkKL | d “c : 4 04 | - t ewerbe un 1 m L r 2 E VLSS. WELYLV _FVHo An Adjut. Sr. Majestät det ailers ur C > 5 5 S E E rem. A e 300 A e 7 | Grappler, cinem Anke:plaß am nordöfitlichen Ende der E E Leipzig [SSW., leich [eie 03 2,1 offfentlihe Arbeiten, Mertens, Commdr. des Feld-Art. Regts. Nr. 22, v. Werder, | m S Öibeabiea Gobeie Gen E ¡nanu Perzog Sihe x eir R 29 g 9, Ol. Der dur 114,900 F 1 wel<e | Sysel, decn Challenger ouf cinen verlassenen deutschen Da1 E Dn S, schwach heiter) | 9 E ; e Commdr. des Feld-Art. Regts. Nr. 11. der Char. als Ober M li “lag he Ri A has suite der Armee, em cservefond entnommen werden, bis auf 600 000 Fl. er- E E: s 1D L Cu! e UP! 44 l I P r1vile tum mezen c tuelle Mie Fortti c M C, L d Non der “By ; G 46 L U, Q c x _ VE E E. E Vert ver eyen, Graf zu Siolberg -Werni S e hôgt wird. : traf (der Name wird nit angegeben), welher der Obhut von se<8 | ————— L iätfuber Mean Eer HUBerignng aur den Zuhaber |: er Suß- Artillerie: die Oberst-Lts. Shmelber, | rode, Fürst von Pleß, Fürst zu Putbus, Fürst Wied "Raukag U März. (W. T. B) Das Bankhaus Dent & englishen Matrosen anvertraut war. Derselbe war im Messierkanal 1) See rubig. 2) 8 autender Os S Kreijes Labiau bis zum Betrage von E E e D lng. qui, v, Sculßendo rff, Commtr. | Oterst-Lte. à la suite der Armee, uuter Merleibuig nes Bateiie f On, 27 B . Q. D.) Vas Dankhaus Ven F Nandrozrilfolf F bs E O / ee rung. Seegaug mäswig, 3) See ruhig; danstig. 4) Se 90,0U0 A6. Reic)smaäabhrung. II. Emissio ves Supy-Art. Regts, Nr. 5 C ELTA L T C l ib t R E I E aal Arie E Se L ie : : auf den Vandreuilfelsen aufzefahren und hatte no< ein arcß:8 Led G Ee S Br g; SUg, DCe N; A 13 / h Rg. 41, Em!lllon. s M PEE 06 L threr bishcrigen Charge der Ch als Dberít verit-Ker : i ) e d) , In welcher es mittheilt, | in d Bod s pr ei s O S j ruhig, 5) Ses rubig, 9 Bes ruhi D Nght 7 Wir Wilhel von Gotte y L et e Vom C fe A Bts Sl oui : a Age Ler Zar. as /Dberit verit-ben, Durd : : | ! y : : h : e | R i s ç x g, ) See ruhig. 7) Ruhig. 8) Na htfrost ——- 4A, Cc m, DDiI (S Ofres (Gnaden Kontg von Preuße! “. . L < 0m Ing enieur-Co rps: die 5 )herìt c Lig M «r 5 fe I v1 A ee :c , as p L F S 2 1c daß es vou der Pforte die erforderlißen Geldmittel 2ur Einl in den Doden gestoßen. Kapitän, Mannschaft und Passagiere wurden | 9 Gost x Ta y ? S . R N j Z ich en C. E L a g E ER N 75 /erit Ls. DumTe, | Verfügung des Kriegs-Ministeriums. Den 15. M5rz - t t rigen eln ö Ztuiosung | ve C ronyAn in Out Bt 7 X ft : ) Gesïern und Nachts Schnee und Begenschaue 10) Nacht Nachdem von der Kreiévertammlurg des Kreises Labiau E Hs Chef des Stabes der Gen. Iusy. des Incen Cor S > t L S E N E L Fe MENTA MILN U des halben April-Coupons der türfi {en Anlei he von 1858 erhalten | L Linein franzêsishen Kriegsschiff nah Valparaiso zurü>gebrat, | frost. 11 Nachtfr E A On CNRuOr, ) EEMOHG Nreiöstace vom 10. Xnlt 1875 hofchinro Vev MTELjeS Tabiau auf dem } eil, Cbef im Fray (Dl, E Ugen, Gorps, SQUYe, Ab- } Hauptm, à a ouito der „Acmee und Mitglied dee Aubeudaaiee : E L e di Ly et S A És | das Schiff aber von einem <hilenijcen Dampfer in d rWäbnte E E Gs ) Nacutirost, 12) Reif, 13) Nachtfrost, 1) Nachts Frost Kreistase vom 10. Juli 1875 beschiossen worden vel, Gyer tim Ingen. Comité, Daun, ktomndrt, zur Wahr- | TY. Armcee-Cor 18 Norstan FutertB&n g a EEE hatke. Doch seien die Geldmittel nicht au? reichend, um die gezogenen | das Schiff em <hilenis@en Dampfer in den erwähnten | Winus - , zur Ein! 6fu Nov F Vorl a 2 ebmung der Geschäf I d a Qa E E . Armee-Corps, ais Vorstand der Intendantur der 6. Div, z E ea cirzaldses da die Bank von S aend ei abgelehnt Cabe P F und so die we:thvolle Ladung gerettet. ns S 57 Ems E, ergl E E In Privilegiums vom Ln 2 ¿/E der Geschäfte der Jnspeft. der Festungébauten zu Straß- | IIL Armee-Corps ve: setzt i S Obliga zulôsen, da die Bank von En abgelehnt habe, New-York, 24. März. (W. T. B) Der Hamburger V fAusprozentigen Ketisobligativata it Nomieäthiecce Un 1 Dex, S a eine Tratte der türkischen Regierung über 28,210 Pfd. Sterl einzu- ew-H0rl, 24. Varz. (W. T. B.) Der Hamburger Po st - i * fün fGrosndto m Guta rit E Ee 2gegeben G L 4 c E ; O Im Beurlaubtenstande. Berlia’, 11. März. Z b in dle : _ | t orf, ) (W. T. B. : nburger Po Y : UnfProzentigen FKreisobliggationen im Itominalbe I A Den Charakter als Oberst erhalten: die Oberit-0 bs Q ; i es in, 11, März. Zaremba lôsen, zu deren De>ung die Tribute bestimmt seien, Die Jahaber | dampfer , Wieland“ ist gestz:.n Abend 10 Uhr hier eingetroffen. Uebersicht der Witterung. Thaiern ein Darlehn von 456,000 K ae Mex N E v. P utikamer Brigadier der 2 Gendarm, Bri s lade, Sei Sennemaun, Bie Feb vin Me VTe A D Mer, der türkischen Bonds vou 1858 werden zugleich aufgefordert, ihre wr Das rachse Fallen des‘ Barometers im NW. hat fortgedaneit rondos zu entnehmen E E E gadier der 1 Gendarm Brig v Star> n Pet ‘Wend d Ste ain T E M Dane. M, Ms, 99, Iu | e osne - ¡ich slldwärtä verbrattat FLE O Av JOLUSEGRN E zu entnehmen, G r; a et rig., V. , Dr1g ero, Gendarm. | Sec Lis, der Reserve des Eisenbahn-Regte örder erli itterer gshericlkht. und sich südwürts verbreitet, von Valentia wird ein um 20 Mm. wollen Wir auf den Antrag der gedachten Kreiëversammlurg Deig, v. Baumbach, Kommandant von Coblenz und Ehrenbieit- | 16 “Mänz "n So Es E S E A Bas c É i M "0 Dr Baumbach _„So0v:enz und Chrenbieit- | 16, März. v, Sachs, . württemberg. Sec Lt. d d fein Ov exku s R RDAA A Ran, O 2 S », Saw#, Abdutgl. w IOeTO Lt. dec Landw. / dy >, Kommandant von Weichselmünde und Neu- | Inf. a. D,, früher Sec. Lt. im Gren. Regt Nr. 89, zuletzt bet der

t

H I _—

Berlin

Omn

1] J] J] A] J J “J I t C CN C C N N Q M C f C C

&

Coupons am nähsten Montag dem genannten Bankhause einzureichen. e e edri Durch das französishe Geseh über die Verlängerung des Vom 25. März 1876, 8 Uhr Morgens. niedrigerer Stand als gestern gemeldet, Im N. und NO. Europas zu diesem Zwecke auf Verlangen der Verwaltung des Reichs-Inyc Tabvaks-Monopol®2 des Staats vom 21. Dezember 1872 war is das Barometer gestiegen, im Centrum wenig verändert. Aausser t lidenfonds, refp. d.ssen Rechtsnachfolgers, Uf sex Me lau P yewasier, Landw. Juf des * ots, Lanto. Megts, Me M, i i 1SCoUPONS versehene, sowohl Seitens der Gläukbiger, V. Zu Oberst-Lieutenants: Der Bled Aeiies wieder cten L S r E Landw. Zuf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 89 einrangirt. ;

Im Î

E e e R N °

. 2. . - O : gugleih_ bestimmt, Daß h parlamentarishe Erquêtc-Kommission Temper. Wind. Wetter. un Oen Lor magon, wo starker O. und $80. weht, ist der Wind L tende, “mit Z niedergeseßt werde, die si<h mit allen auf die Auénutung dieses o Celsius. j | Wberall schwach und mässig. das Wetter auch heute nur in Nord é als ar Seitens des Kreises unkü Obligati i “4 die Auénußu! : 7 überall schwa 1 ig. de ter ute s as an>< Settens des Kreises unkündbare Obligationen ¿zu einem 3 baut is At Monopols bezüglichen Fragen zu beschäftigen habe. Nach- | Lemel I 1, Leiser Zug. Iganz bedeckt goufschland üb-rwiegend trübe und mit Niederschlügen, im übrigen : Besconmt Nominalbetrage, welcher dem noch nit getilgten Betrage | der Unteroffizier-Süule it Weißentels, "S h gene, Commdr. L N : dem diese Kommission „thre Arbeiten nunmehr beendet hat, giebt | Hamburg 41 10, leicht, [dreiviertel bedeckt Europa vorherrschend heiter. Daz: barometrische Minimum im i der S&uld gleihkommt, also von höchstens 456,000 Á zusstellen Fa lluteroffizier-Schule in Weißenfels, v. Shachtmeyer vom 11 Mir Born, Pr. Lt. vom Eises bohnw-Rect, mit Pension nebft ; tes C z d E E Le 2e S . i 5 ; eiviert k Hay : L G4 : Z i; é Le G Gu on Hoe 90,0 4 audgiielle Funf. Reat. : nf. Ne Ne 15 L E SEOe ° : ; Sifeubahn-Reg ; nfi p der „Moniteur Universel aus den deu Kommisionéberichten beige- F€ refeld 4-2 NO0., mässig. halb bedeckt ahm und die _unregelmässige Druckvertheilung im Central- 2 Zu urren, / Fe M ! , D. H, Nr. 47, Blod> vom Zu, egt. Nr. 19, V: Leh mann Ausficht 41 R has Ll, vom Ciseabahn-Reat., mit Pension nebft fügten Anaeten statistische Daten, denen wit Folgendes aae R s A 13 O leicht aas r way ¡uropa lassen wenig Aussicht auf länge e Dauer der heute sehr f da si hiergegen weder im öInt resse der Gläubiger no< de vom Gren. Regt. Nr. 12, v. Norde> vom Z=ènf. Regt. Nr. 64, Bin h 1 % nste Ung O Civildienft „und Ler Armee-llniform der Die Li a6 Vér Miebénne Sabriken elfigéfekricberen Arbeite veiteben | Leipig Ti A e n E ruhigea Witterung. f Schuldner etwas zu erinnern gefunden hat As A2 Q) der V. Baczko vom Inf. Regt. Nr. 28, v. Bentivegaui vom Füs N, E gas Berlin, 16. März. Fran>e, Hauptmann , 2.43 Q Ç ° m” s , . «s DU C Ô e e T L Ur L 7 C4 1HULCTIL GEI De As E eo \ y a C Le 2 l M z g à 13: 8 8 Iu teats. S 3 D iroftign T7: E E e e Lagen arbeitet estoben } Lola 11 104 abmuch, halb, hodogkt E : in Gemäßheit des $. 2 des Geseßes vom 17. Juni 1833 zur Aus- Regt. Nr. £0, v. Bülow, Commdr. des Jäger-Bats. Nr. 10, Pulver f b Ld fung Regts. Nr. 3 und Direktious-Afsist. der TS 100 Gs Luider Selcblechiee, von welben nue 876 af | Krodlaa A U etrva Bs | g Seey te., E steDung von Obligationen zum Betrage T A 2 Roos, Commdr. des Jäger Bats. Nr. 6, v. Kettler vom : L n Me, uit Penfion und seiner bishecigen Uniform 15,160 Indioiduen veider Gescblechtr, v i Bresla 0D hach. ganz heiter. é E E U Een UL E ROS 6 | Inf. Regt. Nr. 81, Boedi>er vom Inf Regt. Nr. 23 E Abschied bewilligt. v. Rostken, Oberst-Lieut. a, D., zuleßt T : E è ! , ú L E aa c mäsSs1F c bedeck E Verab ruig, In Bu aben : Lolerbßunder ¿undfünfzigtaufen Ee Pre E I ORTS MA ATOE nf. Rec N ZO, Iu iner Pension ; Fügen wir zu dieser Zabl die der nicht eingetragenen Arbeiter und Karlernbe e +& NO.; N SXAS Daa K Mark Reichswährung“, weiche s Apoints N 5000 S A V. Malotki von Gren. Regt. Nr. 89, G ramer v, a) a umgarten Erlen b E Inf. Regt, Nr. 26, mit seiner Penfion und der Meister hinzu, so kann man dir wirklihe Zahl der Arbeiter der 16, | Friedrichshafen +2 10, hatt [dreiviertel bedeckt | S ° be L R Deny nich déx Bestimmung des Daleihers v. S 3th 1 vem Gren. egt, Ne. 7, v, d- Mülde, ‘Commdr. des jur Diep, ft S! emen ‘Maire u D pan der Stel : E Z ét a N U 6 Veihêwahrung na< der Bestimmung des Datleiherè S9the n G d N 7 P U O. eut. Stoermer ajor zur Disp. von dec Ste oder è-ssen Rehtsnafolgers ücer die Zabl der SculdsHeino iopor | N, SD2khen vom Gren. Regt. Nr. 7, v, d. Mülbe, Commdr. des ig als Bezirks i 4 ebn Sb M E | btsnahfolgers üver die Zahl der Schuldscheine jeder Täger-Bais, Nx. 11, p.-d: Po Gas vom 3. Du Fun var 0s Vezirkê-Commdr. des 1, Bats. Landw. Regts. Nr. 69 eut- T e Dr unDen.

zeigen.

E R T B RE Ne; D EGE

18 Vorbild edler Fraue: J,

R

ta aao Stu Wan krot A8 beilten Fabri uf 16.00 i N Ó im Ah au pie verschi deuen Stüdle Scar trei hs vertheilten Fabriken auf 16,000 Parometer im Norden gestiegen, im Süden gefallen. Wetter rehig. : teser (0 Individuen festsez:n. Die Fabuiken, welche die meisten Arbeiter beschäfti- | Deateak See S i diejer Gattungen nah dem (anliegenden) Schema auszufertigen 7A Fn f P J T it n. Die D die meiste er A Deu 10 Seewarto. j A A U EUE O OO ¡Ger vom Inf. Regt. Nr. 56, Frbr. v. Ledebur, Commdr. de x S t H N 2 : | L E —— S mit Hülfe einer Kreissteuer mit vier und ein halb Pro: Mt E A ; De L L PCIMIUNE: Ber Im D bte d Berli i E n, den 25. März 1876. i Jhre Majestät die Kaiserin-Königin befahl hierauf die Vor- | sollen als Grundlage für ein auf dem Erfurter Lebrertage zu leistendes zu verzinsen und nach der dur das Loos zu Mei ade R Unkeroffizier-Schule in Potédam, V. Kro) ff, Commdr. des Iäger- Pr ara Ae A E L, März. Urban, Unter dem Vorsige Ihrer Majestät der Kaiserin- | lefung des von dem Sriftführer des Vereins zu erstattenden | Neferat über „Schulgeseßgebung* dienen. E : ordrimmg jährli vom Jahce der Ausgabe der Obligationen ab wit jähr- L a! S in Roe e Ad S Gm, aa ate d, Nate} cer Bandid: des Eisenbatn-Regts Vicjen x t e L: tw. Armee: A4 Gin nb in Beurnmwaet, Abrer Köblaliben Sils Lee | Zahresberichis, welther diesmal - mit einem RA0bUE auf Ente | E y lich wenigstens einem und höchstens sechs Prozent des ursprünglichen K E e E Bub bega Cnohels dorf vom } Uniforri, der Absgied bewilligt. Berlin, 18. Dir u der Großherzogin von Baden, der Großherzogin von #Eachsen und stehung, Organisation und Ausdehnung des vor nunmehr zehn | ga D Anlaß des Berg sturzes bei Caub hat die Regierung zn tilaten Sc TGuldfapitals unter Zuwachs der Zinsen von den ge- Siegt., d Vantl boni ‘Gen "Stabe, ‘Ra p G Bf Ra Se Maloe 1a aale dee BIAD E mit Pension der l D e ß ac M N L S : i j | ietbade É 2 : T Ton s T Ls E Cp ate > ch { ä I N D: ¿9 D Ds Nui, . ) e A Hen, tab C E 4 R. B A ME lis 4 y L p L » der Erbprinzessin von Hohenzollern wurde am 24. März in den | Fahren gegründeten Vaterländischen Frauen- Vereins einzuleiten | Fleébaden folgende Bekanntmachung erlassen: Da die Bcschädigur- Unsere lanbetbore li (Ben find, dur gegenwärtiges Privilegium | Nr. 76, Frhr. v. Wang en heim vom Füs, Regt. Nr. ZL Dane, | Abschied bewilligt. ' i Sälen des Handels-Ministeriums die zeh nte Generalversammlung | war. Nach Genehmigung des Berichts {loß Ihre Majestät die | an, E auyer dem beflagenêwerthen Verluste von Menschenleben e ren landezherrlihe Genehmigung mit der re@tlihen Wukung er* | distel'vom Infant. Ret N. 118 S R hn trr Beamte der Militär-Verwaltung. Dur Verfü | : R i j wr. Nach g L Í hte sd r N urt ä det 1 N : « G K S See S ‘ilen, »aß ein eder M E B ( . e . E L A, WECOT, 2 . C y e y Qu F r. Ae LEL N ° - (N p D: U 0! des Vaterländishen Frauen-Vereins abgehalten, mit | Seneralversammlung Allerhöchft mit folgenden Worten: ih in Bier O A L Ut gi Tau M s L vorachenden Mette, obne bie Tae Le Gie RUE as | Ahr. v. Nof en vom Füs. Regt: Nr, 40 Gra} v Sto vom des Mricss Ministeinms, Den 29. Februar, S<ulte, Mien E R A0 ( Fn Gea ih «ade rfi i L in ihrer ganzen Auédehn h nicht genau übersehen lassen, iz porachenden Rechte, obne die Uebertragung des Eigenthums na<* | Gren. Re zme r vom Inf. è dantur-Sefretariats-Assist., vom X L orps verseßt. welcher die Ausstellung einer Mustersammlung von Verband- | In Gegenwart- hoher deutscher Fürftinnen und im dankbaren | Uebrigen auch die Art und der Umfang des Schadens bei din einzel weifen zu dürfen, geltend zu machen befugt ist. i : Sessel vou Spe Rat M V Gee a Mr Den 2 “Márz. 1 1e Rechnungs-Rath, Inteubantur-Sekret. vem mitteln E s. A ieten s | Bewußtsein bey Theilnahme Éhrer Majeftät Dae Königin vôn Würt xen Betheiligten ein erheblich verschiedener ist, 04 iben wir es für Durch vorstehendes Privilegium welches Mir vorbehaltlich der Mens vom U. Regt. Nr. 82, Ha Leugerke vom FUf. Regt. Ti a E „Ee Rechnungs-Rath, Inteudantur-Sekret. Von “i D c [a , ¿ D L U 5 Gt Ca Gs T f 7 E e A M 4M M4 + T prtito ay ; A ; 5K b. en N edi L ) ä 4) 3 ) T h gt. N i i i “Sue L i N : y i p 7 “Nah dem Gesange des Domhors erfolgte auf Befehl Ihrer | temberg beschließen wir heute cin Vereinsjahr, das dur den Ecust zw >máßig befundex, eine befondere Kommission mit der Aufgabe zu Rechte Ter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber der Sant S e von Gren. Regt. “(L 10, v. Doering vom vent 0 au E E T nus "Peso in den Ruhestand Majeflät die Vorlesung der huldreihen Antwort, welche Se. | unserer Aufgabe das Bedürfniß ihrer Förtentwi>elung steigeit. Gottes Kn i eingehenden Liebesgaben demnächst je na< ter Ärt und >bligalionen eine Gewährleistung Seitens des Staats nicht über- C Mitiwisn O ron va Ÿ “G de-N N eat, S2 e Assessor vom IlI ‘Arniee Corps um L “firacade E Macestät ta bs N m Sr n ‘ea Ä E 2e ! l D uf Z; )rer ö vi>elung steigeit. ies em Maße der Beschädigung und mit Rü>ficht 1E hs A A E Mt NOtnmiñéen, . L i B o i / M 1, Warde- Meg. zua VU!z uhne T N 9: Pa C 9 gu . AITINeCc- (C 0rps verseßt. Ven Di óvolle Adresse L L A, e A ae gung u! it Rü>ficht auf die Bedürftigkeit L : Z Dire r Kriegsschule in Engers ing auf Schön- l. Mi La hei S J Bed Vaterländischen S U Gceina zin 10 A S an M E ane uns nie fehlen, wenn wir ets als getreue Diencrinnen der Beschädigten nach näherer Prüfung in angemessener Meise. zur lUifundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und Cff fon Ee E it Ga, v, Henning ZA Schön- Setretêre velv uo E E L, E Intendantur« 6H | : g. i zd. I. ved Biléloibes Uns einfa at L 0 ss E E dertbeiluna 2u bringe E A A R R L beigedru>tem Königliche: E t 17 D om Jns. Ylegtk, T4 v. 2 ro> vem Inf eat. Nx 56 elt e rep. 1, A, Und . Armee: orps, unter L elafsun i | : / ) “Es i : N aterla1 r< gemeinschaftliche Ar ctt ihrer würdig uns N JCi g Z V gen, / Un der S PlPe dcr Kommission teht E Cie l An 8 Cen Fn tégel. SY P Ta C z o x s “le ._0D, t No Bt „N 21606 e R E h v g S aud: riéjten geruht hat: Lebtere lautet: Birganeilte HAiA lu Cal ssion steh | Gegeben Berlin, den 14, Februar 1876. BO H vom Inf. Regt. Nr. 57, Vanselow vom Füs. A E O bei dem Kriegs-Ministerium, zum 111 Allerdur>lauctigster, Großmächtigster Kaiser und König, S Wilhel ur. E R 'Nr Gabain vom Grenad. Regt. Nr. 4, Kinßel vom e R R, ialid 8% 9 n e Mena D S : Camphausen. Gr. Eulenb Ur g. ) ; L @ E a S E e % e G Inf. Negt. Nr. 113, Dffiziere De e i Eten Aa ‘Schon haben Gescichte und Dichtung die ideale Gestalt de ä i ). D, ANejCoed vom Kaijer Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1. S lNTÍLETE, Sre ECE*- Haynrihe 2c. Ernennungen, an eb pa «g da Maren e N a Am 23. März Abends 7 Uhr beehrte Ihre Majestät die O Theater. D, Von der Kavallerie: Die Majors v. Rosenberg, | F efs rderungen Und Versetzungen. Im aktiven Heere. Chen M e Mutter Eurer Majefts für kommende Ge: Kaiserin-Königin in Begleitung Ihrer Königlichen Hoheiten 5 Am Königlich en Opernh ause wird Fil. Bertha Linda Commdr. des Hus. Negts. Nr. 3, Frhr. v Troschke, Direktor der | - en 11, Mär, Nitter M Xylandex, Oberst und bisher. Referent L | ole Großh ; E Le E während der Monate April und Mai gastiren. E L | Dffizier-Reiischule, v. Hagen, Commdr. des Drag. Regts. Nr. 5. im Kriegs-Ministerium, Ritter v. Feinaigle, Gen. Verwalt. am k undertiährigen Geburtstag ¿od so lebenêwarm für feine die : roß aue g aden und der Großherzogin von Sachsen Im Köni glihen Schauspielhause wurde gestern Shak Beförderungen in der Armee !1 c, Von der Feld-Artillerie: die Majo 8 L g C d ircftor im Krieg3-Ministerium zu Abtheilungs Chefs nannt E a E a je im Saale des Kurmärkischen Ritterschaftsgebäudes anbe- | 5 S Dn S) ) )au]e wurde gestern Shake é - D0 er è T LILLETT C DIE aVeUIOIS Leo, Commdr E E O F lungs-Chefs ernaunt. gd) gin Luise : i geoagude * | Ipeare'3 „Coriolan“ neu einstudirtzur Aufführung gebract. Der T O6 u des Feld-Art. Regts. Nr. 21, Frhr. v. Schlothei Ba rhr. v. Godin, Major und Referent im Kriegs Minister i s ute b E S ins dec Se L R N C3 y l ei tdirtzur Aufführung gebra{t. Der - “HU Generals: S G gts. - Al, Frhr. v. otheim vom 1. Bad. | S ; 1 M : Krtegs Ministerium, mit a3 e ne (n DUrco iVT 1s mie s n VEeL Baterlan»- Darstellung war die Bearbeiti n M Dec ufer 21 (H Ï S eld-Art. Regt. Nr. 14 n E mi E K n Fugende1 x Gottes E U Dea Ran L R fa c 2 : Ly O 2A : gi R A Arte g war de Dearveitung von LW. BVechelhäuser zu Grunde D Ben d Fnf A A U ORS, E L p O Geld 2 « VIegl, r. E S mung eute eines theilungs Chefs beauftragt. Fe ag aues E Da E L dischen Frauen „Bereine mit Allerhöch stihrer Gegenwart. gelegt. Die Hauptrollen, die des Coriolan, des Commis, des Me- (t Pat A ha A S Ba D e ag Metz, E etn 6, Won dex Fuß- Artillerie: Die Majors Richter, GTYE, V. Zoller, Hauptm., bisher à la suite des Inf Leib-Regts 402 ? T €17 L Ua raue 15 T VLUT 2SDTe C ITAL Q «g H aaten 1,40 hrs nor M op l N E f >11 g -f S A N E V d C Os Le S LELRLLG dae M Ge, D, Cl, Y D ( e 45 O p NY 06 Fus: rti Ponts Y iri r 2 «M in Adj! i Bez j Man es S ; der Kaiscrin und Königin an sie erging Fhr ein A Beruächtniß JZhre Majestät geruyte während Der Berhandlungen wiederholt | nenias_ Agrippa , dexr beiden Bolfstribunen Veletus und Ju- Z von Straßburg i /E., von der Jufanterie Gen ‘Fürst v Biamar >- S pes Bun Art, Begis, Ne. 2: Ft G, Gominbr. des Gn! Pr i Lib R is, Adiut, im 4 M R L erfüllen 2U Helfen! E V Di D STOBeS ASCrRiaMIn1 Das ort Zu ergreifen und amt Schlusse derselben, nach 9 Uhr e „Drutus, Des Tullns6 Aufidins , Der Bolunmnia und Der S S d) n h ausen Chef des 1 Magdeburg. Sine M ts. N L i U e t e n Mi ite uin ver v a Ua éficies inte 0 hett r Ei ibe [U UMCl f D LL ° . A, e J . , V 44 55 a a : 7 A , nt 2 s s Hy +4, Lg Leo D. S L ° e . ; V or ie j : i y j C è k ij : j ar Erf ó i iti i | Dem Batecrländischen Frauenvere!ne ift cs ein erbebendes Bewust- die Muftersammlung von Verbandsmitteln u. \, w., welche vom Virgilia „elangten durch die HH. Ludwig, Goriß, Kahle, 4 der Kavallerie. h, E O E O 0e O Jngenieur-Corps: Die Majors Labes, In- A ab S T erihunD S dd r la Mai M s Lur hiesigen Hauptverein in einem Nebensaale ausgestellt war, in O E M und die Damen Stolberg und f L. Jum Geaegale ian t Pillau, Sr A in Mainz, Jlgner, Ingenieur vom Plaß in d Die N An O a. Sl hrs zur Verrichtung 8, ic : zu Ihre M | i an n 1 N : ( 4 ti Loc C 1 Ç 0p d 4 R R, At R LER x c f A: dim (l n 0 s - . 4 - >—< Œœ omi è : < +l of G t , L 9 P , A jeiv, ‘in dies fe neu zu Ihrer Mai stät gestanden : hiesig ein in einem Nebensaale ausgestell r, i Meyer zur vollsten Geltung, Die ganze Vorstellun Ls | U ae U QWencpal- Lteutenant: ¡Vau ac hle, Ingenieur vom Plaß in Memel. er Vtensie eines Abiheil, Chess tm Kriegs-Ministerium in Verwens=- E E Taten seiner herrlichen Ecrhebuug mit eg L A O Ste N On ein e<t künstlerisles Gepräge, inb gewälrit chren (tene Geaus | Gen. Major v. Lehmann, Kommandant von Mainz. Zu überzähligen Mai E befördert: Die dung genommen. Landmann, Pr. Li. des 1. Feld-Art Regts nz L acbun D / aben. Ls) DC 2 DIC TELULOIT nl p f A Mottt vorlag E / E S A ir ROEN 7 E j i l d | l )j i S i ; s j G: Kl : geró- jer Hing Ine gedíen zu habe E E ) N p! Me E e lung obend anerkannte, des Meifterwerkes. Hieran hatte auch die reiche, stylvolle, streng : IIL. Zu General-Majors: die Obersten Frhr. v. Dörn- | Hauptleute v. Ysselstein vom 4. Garde-Regt. zu Fuß und kommdrt. 5 <en k Fehr. v. Stauffenberg, Pr. Lt. vom 4. Chevaulegers- Kö: ias! les Dewußt]ein, den ehrfurd êvollen Dank gegen un ler esaÿi det ieser Gelegenheit Muster- &xemplare für Weintar zu | hislorishe Inscenirung ihren bedeutenden Antheil. Der Darstellung verg, Commdr. der 32. Juf. Brigade Stumpff, Commdr, der | als Adjut. beim Gen, Kommdo. des Garde-Corps, v, Lüt>en vom aaa A E E Rae jaus, kalpft h die Zuversicht, daß unsere, pon Jhrer Ma- dortseitiger Verwerthung im Frauen-Verein. der Volksfcenen war gleiher Weise, wie dies {on im vorig ) Fecbvs ; 3. Feld-Art. Brig., Frhr. v. Kittli ß, Commdr der 19 ‘nf Inf. Yegt. Nr. 56 und kommdrt. als Adjut beim Gen. Kommdo kommandirt. tät er L \2rine ig ¡eft ete, atri he Benietr C S is 2 i e . Z N ç Fr d I Q e. “c 4 c / e L N S B N. ; f. 2 O IERBLAC S s “C Ma L . a M 5 L H 2 $ 2 . h . Cx (e S P a Z L s 4 önigin gestif vatriotische Gemeinschaft den Den Mittelpunkt des Interesses in den Berhandlungen der bei der Aufführung des „Julius Cäsar“ geschehen, besondere Sorgfalt 2 Brig., v. Opperm ann, Inspecteur der 9, Gestungs-Inspektion, des I, Armee-Corps, Kirchhof vom Inf. Regt. Nr. 16 und kommdrt. p M Sanitätscorps. : Den I Lärz. De, Leuk, Gen. : v. d. Chevallerie, Inspecteur der 4. Festungs-Jnipektion, Wischer, | als Adjutant bei der 2. Divifion, Kleinh ans vom Inf. Regt. Nr. 23 | Stabsarzt der Armee, zum Abtheilungs-Chef im Kriegs-Ministerium ; und kommdrt. als Adjutant bei der 5. Division, Schlüter vom lg v Ln: 1 Ag a A e 1. Kl, zum Referenten m Kriegs-Ministerium ernannt.

Tos meiden Generationen in dem Grifte werde erkalten bleiben, in Delegi fan j Ent T! A - gewid ß sie ei 2 Bi i ; 2 1 énera m G7: rde erbalten bleiben, i i girten-Versamnilung bildete der Vortrag des Königlich würt- |- gewidmet, so daß fie ein treues Bild des gerade im Coriolan fo leb- welchem sie geschaffen wurde, und in welchem sie ua< dem Beispiel | 2, edirte ots A O Wir 1 C R moaton Nt A n N EN 0 N S bai G D L a a Sea A ere DLRtE A tembergischen Staats-Ministers a. D. und Präsidenten der Central- Mitzeben Sein, B E E auch in der | A Gg a Beton i M Kleist, Gommdr. der Sf, Reat Nr 0 urd oncubet al Q A Geruhen Ew. Majestät zu gestatten, taß wir am Gedächtnig- | ‘eitung der Wohlthätigkeitsvereine Dr. von Golther in Stuttgart an Ce Eer tinig V Sous 10ft vier Slun» N 5a leide, v: DYmmén,. Blügel-Adjut, und Commdr. der | N Hen o 09 OMINDTE, Q S VER Gen, Kommdo, hes Militä iz-Bean : : tage Ih <selig ziestät der- Königin Luife- die ibt 2, | welhen Ihre Majestät die Königin von Wür “ee j Den einnahm, blieb die Aufmerksamkeit des sehr zahlreihen Publikums v. Kav. Brig., Graf v. Lebhndorff, Flügel-Adjut. 2c. unter gleicz- | 11. Armee-Corps, Hen>e vom Inf. Regt. Nr. 48 und kommdrt. als Nilitär-Justiz-Beamte. Den 11. März. Ritter v age Ihrer Hochseligen Majestät der Königin Luise diese Zuversicht in | wel<en Ihre S ajestät die Königin von Württemberg aus Höchst- | das den Trägern der Hauptrollen ihre vorzüglichen Leistungen mit Y zeiriger Ernennung zu Meinem General à la suite, Frhr, | Adjut. beim Gen. Kommdo. des VIII. Armee-Corps, v. Sturm- | Menz, v. Bürger, Geh. Kriegs-Näthe, zu Justitiaren im Kriegs- E Hf m aussprechen, indem wir deu Segen des Allmäch- | gener Entschließung nah Berlin entsandt hatte. In seiner | wiederholtem Beifall lohnte, bis zum Schlufse in: voller: Saale. Y v. d. Busshe-Haddenhausen, Commdr. der 60. Inf E feder vom Inf. Regt. Nr. 28 und kommdrt. als Adjut, bei der | Ministerium ernannt. 7 L l Sept Sohn, uxsern Allergnädigsten Herrn und Kaiser, Begleitung befand sih der Dr. Hahn, Vorstand des Sanitäts- Die nächste Novität des Krolls<hen Theaters ift Nosens d Hartmann, Commdr. der 2. Fuß-Art. Brig., v. By ch elberg, 15, Divifien, v. Wolff, Comp. Chef im Gren. Negt. Nr. 12, unter MKULLL (Königlih Württembergisches) Armec-Corps, In tiefster Ehrfur<t Ew. Kaiserlichen und Königlichen Majestät vereins in Stuttgart, neueste Possc: „Schlaumeyer et Comy.*, welche am Mitt o) den e 3 ger 11. Feld-Artill Brig. v. Fabert, Commdr. der 3. Rearegiruns y E E, v. car ag de pr M Inf. 2 en, E, E 2c. Ernennungen, L t S a E L 15 tirt 29, d. M., zum Benefiz für den Komiker Hrn. Franz Heder zu arf en U Arl, Drig., erten, Commdr. der 9. Juf. Brig., Bauer, ACgI, r. (L, Unter Aggregirung ver Dem Megimen Rittmeister DesOrderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Der D 14 R, R UNE rel 2 E Male in Sitte geht. Außer dem S nenen s find E e Commdr, der 8. Feld-Art. Brig., Bron sart- v, Scellendorf, | Heym, Eécadr. Chef im Hus. Regt. Nr. 5, mit Beibehalt der | Den 7, März. Maximilian Herzog von rttembers At: des Kaifers und Kênias M ros ijen Brauen-Dereins. Der ständige Aus\<huß der allgemeinen Deutschen | Mejo, Hagedorn, Stolle, Leskien, Meinhold und die HH. Eduard Chef dis Generalstabes des Garde-Corps, Fürst Radziwill, Flügel- | Escadron. ; : : Königl. Hoh. und Liebden, Oberst-Lt. à la suite des Drag. Regts. es Kailecs und Königs Majestät. ans „Und der Ceutralvorsftand des Deulshen | Weiß und Hauptmann in den Hauptrollen, sowie das Ballet unter L ey unter GUGEE ter Ernennung zu Meinem General à la suite, R ihrer i: vie ens alten: die Majors v. Pir, | Nr. h der Charakter als Oberst verliehen. s ¿ # e O chrervzreins ha zi D 3.“ mittheilt, den Verbên- | Leitu j X G Le 4 a vat )Oorläusig ohne h agzreg. L e-FÜs. ¿G ? Q ¿ Fi Be Milità : N op tir Das Allerhöchste Handschreiben lautet wie folgt: den des 1D cuteen Leb C E N o Or E A 4 E E os 4, ais a : G a E ç Nr. 40, v. P A f in 44 A A L N E p e Kriegs-Ministerines. Den ® Moe dle ate e L Die beredten Worte, welche der Vorstand in der Adresse vom | Erfurt stattfindcnden ersten deutschen Lehrertages zu möglichst | und Messalina*, mit M "W eere Aufführung von „Arria de S Zu Oberften: . jutant beim Gen. Kommando des 11. Armee-Corps, v. Loeper vom | Inspekt. in Stuttgart, zur Garn. Verwaitang Ulm, Schmidt 10. d. M. dem Andenken Jhrer Majestät der Königin Luise, Mei baldiger Beschlußfassung eine Anzahl Fragen, die allgemeine Volfs- | L, eleina , mit Shartoltte Wolter als Messalina, beehrten L a. Bon der Infanterie: die Oberst-Lieutenants Bauer, | Drag. Regt. Nr. 4 und kommdrt. als Adjut. beim Gen. Kommdo. | Kasernen - Inspekt. in Ulm, zur Garnison - Verwalt. Suattaart- | gin Luise, Meiner \{hule betreffend, unterbreitet. “Wir beb ti, f d folgeode Hohe Herrschaften mit Jhrem Besu<h: Die Königlichen | Kommandant von Rastatt, Wolff, Commdr. des Inf. Negts. N des XI. À Corps, Frh Tür > Sus. Reat. Nr. 1 verseßt S son - Verwalt. Suttgart, in Gott ruhenden Frau Mutter, gewidmet hat, haben mein Herz 1m ee reffend, unterdretlet, LVir heben namentlih folgende her- | Hoheiten Prinzeß Carl und Prinzeß © bri Carl Se Wiuialiais 9 G Q S _Sommdr. des Inf. Regts. Nr. A1. Armee-Corps, Hrhr. v. TUr>e vom Hu}. Regt. Nr. 10 und er|cßt. : ( | ' )at, h G vor: S : die Gefta B E er j, OLEr Jcinzez Gaz d P z Friedrich Carl, Se. Königliche N 69, Bleibtreu, Commdr. des Inf. G C z drt. Adju 2 n. K s L e S R d so tiefer berührt, als i<h gerade zu derselben Zeit, wie früher des [iche Siiluna obe b, Las E A Eltera E D Meins Georg, sowie die Großherzöge von Sachsen-Weimar, h nowsfi, Commdr. des Gren. Negts. Ne, 6, 1 Pr eaen, i Bau Gtcabe, Qb, it 1 G Defteren, Gelegenheit gehabt habe, zu beobachten, mit wel<em Eifer | Entwi>klungsfähigkeit des Kindes maßgebend sein? Ift die Entwid- Bur t D ber E E M Ves “g det a E Fj. Regts. Nr. 80, v. Horn, von der Armee, v. Feld- | ment, v. Rede>er, Escadr. Chef im 3, Garde-Ulanen-Regiment, der Vaterländische Frauen-Verein, unter der Anregung Seiner erhabenen | (Ung a. bei allen körperli< und geistig normalen Kindern desselben R ver Dotle der M rordentlihen Anstrengung, we he die Dar- mann, Commdr. des Inf. Regts. Nr. 21, Götting, Commdr. des | Shmidt- v. Shwindt,"à la suite des Ulanen-Regts. Nr. 6 und . .

E E n h Ah I Volkes im Wesentlichen gleich ? L E D bio S NER T ¿lluzg der Holle der Messalina verursacht, ist von der Direktion Î Inf. Regts. Nr. 54, v. Netzer, Commdr. des Inf. Regts. Nr. 59 Lehrer bei dem Militär- Reit-Fnfti Li N 7 f f f Protektorin, bemüht ift, im Geiste der verklärten Königin, den mit es e s ee E Aue e Elteo die Einci@tung getroffen worden, daß Charlotte Wolter in diesem af Erni, Commdr. des Inf Regts Nr dg L eer L E R T CGt fx U R E v. Xteres u, Wilkau, Escadr. IMlamliig)es.

f F3 i Gat A MTE noi R i; O e ÉLgtole Unhauung : ì von wesentlihem | Stü>e, das 15 t E ir, 4 a s : v(r, 49, D. ; e ten Negt. Nr, 10 i dem Unglück kämpfenden Mitmenfchen hülfreih beizuspringen. Die | Einflusse dabei? Giebt cs cine gemeinsame, arundlegende Bildung? S Mil O viele Wiederholung-n erleben wird, je des Infant. Regts. Nr. 91, v. Elpons, Commdr. des Inf, Regts. Den Charakter als Major erhalten: die Rittmeister Deutsches Net eh Erfolge dieser wohlorganisirten Wirksamkeit ane:kennend, danke F | oder verlangt a. die muthmaßliche einstige Stellung des Kindes, oder ae und dann immer einen Tag ausrußt. j ae, Gl D. Carnap-Quernheimb, Commdr. des Inf. Regts. | Frhr. v. Broich, Escadr. Chef im Ulanen-Regt. Nr. 9, Krell, Preußen. Berli 95. J it dem Vorstande für Sein freundlihes Gedeuken und theile mit vollem | b: dessen Zugehörigkeit zu einer Religionsgesellschaft, daß die Schul- n Am Sonntag werden die dur die „Ltschlösser“ unter- r. 71, S< or, Commdr. des Inf. Regts. Nr. 23, v. Wehren, | Etcadr. Chef im Husaren-Regt. Nr. 3, v. Alvensleben, vom- M L R N m weiteren Vers Vertrauen die Zuversicht, mit welcher der Vorstand Seinen Bli in | Zildung von Grund aus darnah einzurichten ist ? Ist diese grundlegende | brohenen Aufführungen des Charakterbildes „Unsere Jungen“ im Commdr, des Grenad. Regts. Nr. 11, v. Min>wiß, Commdr. | Husaren-Regiment Nr. 11 und kommandirt als Adjutant bei der | aufe der gestrigen Sizung des Herrenhauses stellte nah

S E s “er der Sorstand Seinen DliE in | Bildung für Knaben und Mädchen eine wesentli vers<iedene? Welche | Woltersdorff-Theater wieder aufgenommen, Die Besetzung dieses Y des 4. Garde-Gren. Regts.. Engelhard, Direktor der Milit. | 25. Division. Ablehnunz des Vertagungsantrages des Barons Senfft v. Pil- die Zukunft des Vereins gerichtet hält, Unterrichtsgegenstände sind zu dieser grundlegenden Bildung nothwendig ? Stückes hat infofern eine Aenderung erfahren, als Fräulein Anna + Schießschule, v. Bessel, Commdr. des Inf. Regts. Nr. 32, Graf Beförderungen in der Marine 1876. sah der Referent Herr Wilkens Namens der Kommisson zum Berlin, den 18, März 1876. Welche Vortheile bietet der den Kindern der verschiedenen Gesell- n die neu eingerichtete und mit einer neuen Gefangsnummer ver- Kl Schlieffen, Commandeur des Gren. Regts. Nr. 7, Zu Kapitäns zur See: Korvetten-Kapitän Knorr, Kor- | Staatshaushaltsetat 1876 folgende Anträge: i

Wilhelm. \<aftsklafsen und Religiensgemein schaften gemeinsam ertheilte Unter- | 1€hene Rolle der Gouvernante Madeleine Warden übernommen hat. A 2 E en, T Der Gewehr- und Muritionsfabrik | vetten-Kaptän Kühne. L Das Herrenhaus woe beschließzu: An den Vorstand des Vaterländischen Frauen-Vezreins. Alter Ki e a O E E lae : ‘Regts. Mr. 56" v ete Com L O de A E A E O V ta n rect Le R E j / E ai x (Kindergärten) und die Erzichungsaustalten für das nahschul- * Do lfm vom Sit, Rees, Ne 116 M ren. Regts. Nr: 1, Wilhelm, in welcher derselbe aus den Berathungen des ‘Hauses der Abge- < 2e Tagesordnung begann mit einem Akte der Pietät. N e Mng l alen) mit der Schule für die grund- Redacteur: F. Prehm thoni versönl. Adjut. Sr ‘Großherzogl Bi a N v. A S ordrceten hervorge; Len ist, ane,

er Be > fei j i j e Dildun ine Velks\<{ i i erbi in: ———— : / ' S A « Ge zog. es Prinzen : ; 2) D fe, i D er rein at aht Vorseude seiner verschiedenen Hrveiguerine | pag? ung n etne G t aran se Bebinduns u | Berlins geg Der Erpeditin (KesseH: Dauer W. Eloner, g tou Hosen und bel Rheine v. Besse, Heute mit dee Liban Personal-Veränderungen. e G er Eo a De Bun cin ded Slaatühant- Ihren Namen und ihrem Wirken wurde in der Versammlung E an dem gemeinsamen Unterricht theilnehmen oder befonderen Sieben Beilagen N Sul: ents, ate ae M e R S mit der Führung A Königlich Preußische Armee. der Abgeordneten erhalten hat, die yerfafsungêmäßige Zustim- ein ehrendes Gedächtniß gewcißt | njtalten überwiesen werden? Dis Ergebnisse der Berathungen das gen; s "aa f N Ÿ r. 69, E Reat Nr 4 ommdr. des Jäger-Bats., Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. Ernennungen, mung zu ertheilen. :

gti, find bis zum 10. Mai d. J. dem Vorstande mitzutheilen. Ditselben (einschließli Börsen-Beilage). N Adiut S; Königl. Hoh Les C ibrnioas 24 Pio s Gugel R RUREN und Bea Im aktiven Heere. Nach kurzer DEAERERE des Referenten eröffnete der E C S s O, q V, Q 0R- erlin, 11, März. v. Fischer-Treuenfeld, Hauptm. und | Präsident die Generaldisku\ß zu ü i : in : h arbe; A , m. L AU on über diese Anträge. r 108 vom 3. Garde:Gren, Regt, v. Sa nis vom Garde-FGüs, Regt, | Comp, Chef vom Inf. Regt, Nr, 87, dem Regt., unter Beförderung | ben betheiligten sch die Herren v. Winterfeld, Bin Senfft