1876 / 80 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T Sbeetona E. der Anleihe ; Be der am 12 as E s dem Kreis- Militär-Pädagoginm S l bereleter Biber gegeben, aud. E L D i , 3 iw c ï f é B ci l a g c e? H é 6 des Delacenes Mendens L d Dar Se Eo PEI Cn ntsnnA der f Be | am e aaS ium Borlin, bder zattrión un Könfiiher Minen fe zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisißeu Staats-Anzeiger.

Bed ä d am 22. Februar mäßheît des Allerhöcsten Privilegii vom 17. Juli l 1YTT- E bis Anleihe des E elende Neubaus a. d. 1867 ausgegebenen Kreisobligationen des Kreises | maner-, Freiw.- 2c. Ex. Prosp. d. d. Direktion. abreiht. Z s L i Ofte, zum Betrage vou 50,000 Thlr., zur Rü>- Freistadt sind für den Tilgungstermin Die Promenade an dem { Meile langen, mit M O. Berlin, Sonnabend, den l. April 1876 @

h! . Oktober d. I. die nachfiehend ver- den 1. Iuli 1876 n S arkanlagen umgebenea, die gesuadeste Luft aue- ale Dirie ordzungêmäßig auêgelooset folgende Apoints gezegin worden: Königliches Soolbad Eslmen (Salze). C Gradicmæerfe ift von besonders günstigen R

S T ins : Littr. B. Nr. 2. (Eisenbahnftatio:: Schönebe> bei Magdebnrg). | Einflusse auf die Reconvaletcenten. Litt. A. über 500 Thir. = 5 Stü>: i Littr. C. Nr. 366. Die Saifen des Königlichen Soolbades Elmen, | Concerte, Réunions und Theater. e Le e h ; E Se én 7 2 Nr. 13 50 16 28 22. i Littr, D, Nr. 333. 359. welches fi dur< die günstigsten Heilresultatc bei | Die beiden neu îimd elegant eingerichteten Bade- Sdei igte, das Ceoteul-bebetteine a a ? Er E L

4,

Litt B. über 200 Tklr. = 8 Stü: jcittr E. Nr. 7. 172. 186, 239. 246. 258. | Haut- und Drüsenkrankheiten, Scropheln, | hotels, eine neuangelegte Villen-Colonie, jowie zahl- Staat8-Anzeiger, das Central-Handelsregister uud das : Bureau der deutschen Zeitungen zu Berlin,

Nr. 48 36 44 53 40 30 43 41. ; 316. 376. S Rheumatismus, Gicht, Nervenleiden 2. 2c. | reiche Privatbesißungen bieten die bequemste Unter- Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition > Sul Pa nd Unterenchnngs-Sachen. | 5. Industrielle Etablissements, Fabriken nnd ug ezgaße Nr. 45, die Annoncen-Exp-ditionen des Litt. C. über 100 Thlr. = 9 Stü>: { Die Inhaber dieser Obligationen werden aufge- ! autzeichnet, währt kunft. des Deutsheu Reichs-Anzeigers mud Königlicz 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel. „Invalidendank“, Nudolf Mosse, Haasenstein u. dergl. 6. Verschiedene Bekanutmachungen. & Bogler, G. L. Daube & Co,, E. Schlotte, 3. Literarische Anzeigen, Vüttuer & Wiuter, sowie alle übrigen größeren

Nr. 25 8 73 10 59 67 29 6 50. fordert, dieselben mit den dazu g:höôörigen Coupons vom 15. Mai bis 15. September. Auskunft úber Wohnungen, Taren, Penfionen für Preußischen Stoats-Anzeigers:

Die Rü>zablung erfoigt bei der Kasse des Wege- ; und Talons bei der Kreis-Kommunalkasse hierselb | Außer den aus der starken Soole und den Brom- | Kinder 2c. ertheilt die Köéniglihe Bade-Juipektion zu Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen ete.

7. verdandes Neuhaus a. d. Oste gegen Rü>gabe der am 1. Iuli 1876 einzuceizen und das Kapital | reichen Mutterlaugen in wesentli vermehrten und ; Elmen. : L Berlin, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 832, 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8. Theater-Anzeigen. Ii der Börsen- Annoncen-Bureaus, Schuldverschreibung und der dazu gehörigen Zinz- | dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung | mit allem Komfort ausgestatteïien Cabinets bereiteten! S<hösnebe>, im März 1876. M U 8s. W. von öffentlichen Papieren, 9, coupons der späteren Fälligkeitstermine. ¡ hôrt mit dem 1. Juli 1876 auf. Dec Betrag feh- | Bädern werden Sooldun #-, Russische, kalte | Königliches Salzamt. Für fehlende Zinëecoupors wird der Beirag vcm lender Coupons wird vom Kapita! abgezogen. T an P E P P SEE L T E EE E C EEE E E O’ Tw - EIE I Kapttal abgezogen. ¿ Von den bereits früher ausgeloosten Obligationen | c : Vezüglich der Oblization Liit. A. Nr. 28 wird * find no< folgende Apoints cinzulösen: [1613]

Familien-Nachrichten, beilage, =

: T Bekauntmacung. | Nr. 275 verzeihnete Grundstü nebst Zubebör soll | waige Abshätungen und andere das Grundftü> be- Auf dem-hierselbs in der Leipzigerstraf Ste>brief. Gegen den Hausdieuer Karl | den 28. April 1876, Vormittags 11 Uhr, | treffende NaGweijungen, ingleiben besondere Kauf- belegenen, a amer Pan Pag ny o Sricibea a

Eha erte. L ex é GTL Des : E S 4a Elemcecutar- u. Realklassen nebst Pensiouat bictet ¡ Tae e Gt ichs : : Sas: : 18S _ j 1 é Tre K hmerêt, daß dieselbe mit Coupons und Talon ab- j Littr. C. Nr. 214. 262. 312. chmidt S Silieis : vort: Q—16. R die e @Er- i ggr Say Deb peltdhal Mia E an hiesiger (verihtêftelle, Zimmerstraße Nr. 25, | bedingungen können in unserem Bureau L. eingesehen | Band 17 Nr. 1231 verzeihneten militär-fiskalis<hen

handen gekommen und vorsriftsmäßig mortifizirt | Lättr. D. Nr. 25, 59. 91. 151. 240. 245. 302, , ; ñ “t f x j Zimmer Nr. 16, im Wege der nothwendigen Subha- | werden. Grundsftü>e ist i itten Abtbei i R L bung des Kapitals exfolgt auf Grund | R 17. 59. 103. 137. 140. 161. 205 K na i EN - J n iti î ü E Stel, E atrin, Frantfish Englisch, È niht ausgeführt werden tenen. Eeerbaftung hat | flation öffentli an den Meiftbietenden versteigert, Alle Diejenigen, welhe Eigenthum oder ander- Seadbeblettes ms Nr. 1 die R de: rerüglihen geritlihen Verhandluagen, da eige | 229, 231. 270, 289 ‘300 48. 3a, Ct 212/11) Dresden, Trompeterste. 5 “Bee DeUEr und. Egonugane L M EL M den x. Westphal im Betretungsfalle festzunehmen | Zuschlag as Urtheil über die Ertheilung des E Ginttas E e ee DuIna 1E E G bew 14, M064 1700" für dew De- ncze Obligation nit ausgefertigt worden ist. ; Greistadt in N./Schles., den 19. November 1875. 12 : S 4 und mit allen bei ihm fi vorfindenden Gegen- den 2. Mai 1876, Nalhmittags 2 Uhr, getragene Realrechte geltend zu machen haben, wer- stillateur Philipp Heinri Devßhlin, cedirt den Neuhaus a. d. Oste, den 20. März 1876. i Der Kreis-Ausschuß ständen und Geldern an die Königliche Stadtvoigtei- | ebendaselbst verkündet werden. den aufgefordert, diefelben zur Vermeidung der 1. April 1773 an die Frau Oberhofmeisteri Der Krcishauptmann | En ét ß. ali. : i S a E S R E E E E i I Direktion hierse:bf abzuliefern. Berlin, den 29. i Das zu versteigernde Grundftü> if zur Grund- | Präklufion spätestens im Versteigerun s-Te ine Fräulei W E T é j ; : März 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilun ¿ E M p _ g gS-Rerui ulein von egern

Eisendecher. j [2808] A rank il rter für Untersuhungssaen. Kommisfion 11 für Vors j Rrter: n gg o s ay omg puge Á Gelamue, gs e ge E eingetragen. : E ; s n enmaß von ren 4(,83 Yu.-Metern mi as Uttéeil über die Ertheilung des s{la- } Die Löschung dieser längst getilgt t hat bi8- ünte:\suhungen. Beschreibung. Alter : 30 Jahre. ! einem Reinertrag von 1 Thaler und zur Gebäude- | ges soll fas s Da ber nit Lee See E E

[10335] Bekanntmachung | Andustriclle Stablisse:zents, Fabriken ; N - - E e ; ey L Z Qr Geburtsort: Rheinsberg. Haare: dunkelblond, Ge- i Lz 24 2Krti L E 1 Lo Va ai D Bilan Le UidiGe und Großhandel. Transport- und Glasversicherungs-Actien-Gesellschaft fai rute die Vesendere Kennzeichen: Westphal 4605 & veranla ubungöwerth von | am Ll, Mai d, I, um 11 Uhr Bormittags, | Grundbuche Geben, eiden 1 hre Me

Privilegiums vom 21. Juni 1869 heute stattgefuus- ; e.

Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen. : belegene, im Grundbuche von Wilmersdorf Band 8, Auszug aus der Steuerrolle, Grundbucblatt, et- [2542]

- spricht dur< die Nase und hat ein kränflihes Aus-| A > i; =- Ul t

dap L LOUE L ore | 179354 ° 4 1D ; uszug aus der Steuerrolle und beglaubigte | Soran, den 1. Februar 1876. nah uns unbekanut find. Es werden daher Alle, i S E ius s O Oas j s Latrineu-Luftpumpen Frankfurt E. M. R ; Abschrift des Gruntbuchblattes, ingleichen etwaige Königliches Kreisgericht. welche auf die vorbezeihnete Schuldpost S irgend . Emisfion find nachfolgende 10 Nummcrn à j L en vid te>brief. G B | Abschäßungen, andere das Grundftü>k betreffende Der Subhastationariczter. einem Rechtsgrunde Ansprüche zu haben vermeinen,

Thir. gezogen worden: nebst vollständigen SteEbrief. „Gegen den Schloffer Friedrich | Nachweisungen und besondere Kaufbedingungen sind y ersucht, dieselben bis zum 25. April cr. in unserem

i G N . . T 41, 297, 331, 353, 390, 482, 506, 568, 640, ! - L a zRÌ Einrichtungen für | M V a S735 August Wilhelm Remke ist die gerichtliche Haft | in unserm Bureau V. einzusehen T ZFH22; D: Ç 2 677. A R J 0 geru<lose Eat- Einnahme. Gewiun- Und erlust-Conto pro Í (F . Ausgabe. wegen wiederholten \<weren Diebstabls in den ; Alle Diejenigen, Gde Eee ut. oder ander- | [2080] {S bl tati Seis e Ea E Die Inhaber werden aufgefordert, gegen Buittung j (D122 S E E2 leerung von La- T Aften 5. 264 de 1876 Kom. 2 bes{lossen worden. ; weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Ein- SU Jastatious-Patent. Berliu, den 20 März 1876 und Einlieferung der Obligationen in coursfähigem ; Weie pmna.— (USPE) trinen, nah dem A [If S Seine Verhaftung hat nicht ausgeführt werden können. | tragung in das Hypotbekenbus bedürfende, aber ni<t | Das im Kreise Mogilno belegene Königliche Garnison-Verwaltung Zustande nebst den Coupons Serie Il Nr. 4 bis 10 j S e —— nezesten, in Skutt- è Schaden-Reserve aus 1874 . 13,810/28 | Per Provisionen, Courtaze und Storni 56,183 49 Es wird ersu<t, denselben im Betretungsfalle feft- | eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, Rittergut Duszno -gg und Talons den Neunwerth der Deoligationen von ; E gart und vielen Prämien-Reserve aus 1874 68,526 86 || , Rü>verficherungë-Prämien . . | 110,3834/99 zunehmen und mit allen bei ihm sich vorfindenden | werden aufgefordert, dieselben zur Vermeidung dec b Ns» ; ; ri, M | [2798] Edictalladun . unserer Kämmereikasse vom 1. Juli 1876 ab in ! anderen Städten in Anwendung befindlichen, ex-i Prämien urd Gebühren . 387 112/77! Schäden abzügli< Rüd>versiche- | Gegenständen und Geldern an die Königliche Stadt- ' Präklusion spätestens im Verfteigerungs-Termin an- | !€ f Zubehör, der verwittweten Frau Emilie Wehr ; t J. F Eupfang zu nehmen. E | probten Systeme, für Städte sowohl, als für Fa. | " Zune e L L S E 132,885 /31 , poigtei-Direktion hierselb abzuliefein Berlin, ! Md L im Lermine De pergeriht der freien Hansestadt Bremen Bom 1. Juli 1876. ab hôct die Verzinsung der | briken, Kasernen, Gefängnisse 2c. empfehle biermit | " Bn « -- ; “| } Geshäfts-Unfosten . . . - . | 27/650|87 den 29, März 1876. Königliches Stadtgericht, Ab- | Berlin, den 18. Februar 1876 den 28. Inui 1876, Vormittags 9 Uhr, } mat hiedurŸ bekannt, daß der hiesige Bürger auêgeloosten Obligationen auf und es wird der ; ynter Garautie. | } ¿ Gours-Veilust auf Effekten . . ‘998 57 theilung für Untersuchungssaen. Kommission 2 für ! Königliches Kreisgericht. dire Subbaa e Gtöftelle im Wege der nothwen- | H. Warne>e demselben vorgestellt: Werth der etwa niht mit eingelieferten Coupons (St. 3494) Erust Hahn, Stuttgart. l 15% Abschreibung auf Inventar- | Voruntersu<hungen. Beschreibung. Alter: 25 Jahre, i Der Subhastations-Richter digen Subhastation versteigert werden. Dasselbe ift ; Er habe am 3, Dezember 1875 die folgenden zwei bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht. j 2 N uad Drud>kosten-Conto : 1,026/24 geb. am 10. April 1850. Geburtsort: Freiwinkel. ; i mit einem Reinertrage von 1666,64 Thlr. und mit ¡ Accepte: Die bereits g-kündiste Okligationu Lit. B. Nr. 473 C E E E T P L S ups: erem eze” C4 Reserve für nc< ni<t regulirte 4 Haare: blond. Augenbrauen : dunkel. Kinn: oval. [1884] S h s ti s E N L A 95 Geind- ans der Verloosuag von 1874 ift no< nit eingelöst | Einem hohen Adel und den geehrten Herr- É M Schäden abzüglich Rüversiche- Nase: gewöhnli<h. Mund: gewöhnlich. Zähne: gut. : SU hasta 1ous-Patent. resp. Gebäudesteuer veranlagt worden und enthält ; ; 2 | i E 10,064 |— Gestalt: groß. Sprache: deuts<. Besondere Kenn- | Das dem Maurervolier Eduard Schulte zu Rix- j an _Gefammtmaß der der Grundfteuer unterliegenden è

und wird hierdur< wiederholt aufgerufen j Haft laubt: aich Untbezetchdas _ S |- [M i: : L 1 buen, der 20. Devraber 187% (E, 54669,) i | schasten erlanbt sich Unterzeichneter zur be- p EIE E 84 457.95 zeichen: Der 2c. Remke hat eine Narbe am Kinn, dorf, Jägerstr. Nr. 11 wohnhaft, gehörige, in Rirx- | Flächen 545 Hektar 94 Ar 90 []Meter.

Der Maglitrat : [4 vorstehenden Saison sein LAVréC=- % | 53 959 46 an der linken Ba>e und am linken Arme. Jae belegene, im Grundbu von Rirdorf Band 9 s R ou Gralae Ai S der Pypathelen- den E RER und stellen es auf Rech- N eth e. i B 4 i es r, s S —!l —— r. 350 verzeihnete Grundstü> nebst Zubehör joll | sein, etwaige Abshàä ungen und andere das Grund- nung taut Dertt. E f f Geschäft i L zu E s 477,353/88 || 477,353 88 Etéesbrief: Gegen den unt-n näher bezeibneten dent 5, Mai 1876, Qn 3 Bu tee ! D teeteende Naweisungen, aen des Ven Riemann, H. Warne>e. [2796] E | M Bestellungen, anch auswärtige, werden bei M , g py Slosser Herrmann Stibißky von bier ist die | an hiesiger Gerihtéstelle, Zimmerstraße Nr. 25, | Kaufbedingungen können in unserem Dureau Ill, Fen, - j Gifp; Ges. * M bekannter Beellität und _mässigen Preisen M & - P : gerichtlihe Haft wegen Untershlagung und Dieb- | Zimmer Nr. 16, im Wege der nothwendigen | Während der Geschäftsftunden eingesehen werden. Nordftraße 100. L Homburger Eiscubahu: Gef:llschast. | promvt und schuell ausgeführt, Preiscourante S Soll. Bilanz Couto [0 1879 : Haben. stabls aus &S. 242 und 246 eas Strafgesebbuhs Subhastation öffentli< an deu Maistbiaten Bee Alle Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, : Bremen, den 5. Novbr. 1875. Füc 211 M Die dur Beschluß der Generalversammlung der und Maassanweisungen franco, F 2 [e & l4 besc;lossen worden. Es wird ersuGt, auf den 2c. | steigert, und demnächst das Urtheil über die Erthei- | zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in 95 K Drei Monat dato zahlen Sie für Aktionäre für das Jahr 1875 festgcschte Dividende | Z F N : s ; 4 Did 2 Ia Stibißky zu achten, ihn im Betretungsfalle festzu- j lung des Zuschlags das Hypothekenbuch bedürfende, aber nit eingetra- diesen Prima-Wechsel an die Ordre eigene die beträgt 7 °/9, mithin für jede Aktie Litt. A. 14 rid S j j Cen Z 2 : An Actien-Wechsel Conto . . „*, 685,714/29 | Per Actien-Capital-Conto L 857,142 36 unehmen und mit allen bei ihm si vorfindenden den 9. Mai 1876, Nahmittags 2 Uhr, gene Realrechte geltend zu machen haben, werden æ= Summe von Zwetihunderteilf Mark 5 Pf., den oter M. 24,00, und fann diefer Beirag gege! 5 [) / 9 2 Hypotheken-Conto ...., 67,857115 Séthaden-Reservz-Conto. . . 1G Gegenständen und Geldern mittelst Transports an | ebendaselbst verkündet werden. aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklu- : den Werth erhalten und stellen es auf Ne- Aushändigung des betreffenden Coupons bei der j S aa 93,435/721! Prämien-Reserve-Conto .. 84,457 95 unsere Gefängniß - Fnspektion abzuliefern. Pots- | Das zu verfteigernde Grundstü is zur Grund- | sion späteftens im Versteigerungstermine anzumelden. D nung laut Bericht. 1 j

: zumelden.

Bremen, den 29. Oktober 1875. Für M 205. 60 - Drei Monat dato zahlen Sie für diesen Prima-Wesel an die Ordre eigene die Summe von Zweihundertfünf Mark se<zig Pf.,

G. Riemann,

Angenommen

Gewinn-Saldo

e , Laudgrfl, Hess. couc. Laudesbauk dahier, fowie | Ÿ Königl. Hof-Livrée-Schneider- È ¿ Devot 22,900—| , Creditoren (Guthaben der Rü>- : dant, den 24 M2, fn e N a ft E i \ ; „| Das Urtheil über die Ertheilung des Zusclagzes errn G. Riemann . Warne>e. bet dem Bankbause von Erlanger & Söhue in |F L: E RELGNS [2608] i e 19150 | / versiczezungs-Gesellsaften 2c) 28,935.04 Abtheilung L “Ellnalaut Ler Mrideries, A A ven LAr 35 “Drin 0 dran foll im Termine : S it: E in Bremen, s Frauffurt a. M, in Empfang genoumen werden. | # PPreite Str. ol, neben dem Kgl, Marstall, 3! Caffa-Gonto L Ls 4 di 19,323/22]! Gewinn- und Verluft Conto . -, 23,758 75 mann Stibißky aus Potsdam ist 26 Jahr alt, am Reinertrag von 68 4 veranlagt. den 3. Iuli 1876, Mittags 12 Uhr, _ Nordstraße 100. 2! e Jeventar- und Drukosten-Conto 5,815/36/|! j # 13. Februar 1850 in Potédam geboren, cvaugelisher Auszug aus der Steuerrolle und beglaubigte Ab- | an ordeniliher Gerichtsstelle verkündet werden. per Post seinem Werkführer Friedri< Arste in

Ly

Homburg, 29. März 1376. | E Der Verwaltungsrath, 2 E E T E F IIE R E E Debitoren : | Religion, 5 Fuß 7 Zoll groß, hat aufalü rif inglei i Tremessea, den 4. März 1876 Münde idt, dieselb ien jed ih -

: - | Zion, , ü rause | s<rift des Grundbuchblattes, ivgleihen etwaige Ab- emcsea, den 4. Mârz 1876. Under geshi>t, dieselben seien jedo nit dort an

; i E C R T E a) Guthaben befi j blonde Ce 8D Aden, ift BluTee Gestnte \<äßungen, andere das Gruadstü> betréfféude Nad Königliches Kreisgericht. gekommen und über deren Verbleib Nichts ermittelt,

i C S aa den Banquiers 47,424. 36 Gd L [h 5 : Der Subhaftations-Rich Käte: Val bek E dee Ves

nd 257 9167 i ; | nd hat als besondere Kennzeihen: ftark aufge- | weisungen und besondere Kaufbedingungen sind in Ver Subhasftations-Richter. und bate daher, den unbekannten Jahaber dieser

2 î Familien [2167] b) do. bej den Ge- | | worfene Lippen und unterhalb d Ella R unserm Bureau V. einzusehen. N Accepte edictaliter Iaden zu laffen, und im Niht- (di Ja inc erscheinungsfalle die Mortifikation auszusprechen.

ai

r sellschaften und Z ein blau tätovirtes Herz. : Alle Diejenigen, welhe Eigenthums- oder ander- und Handwerker. i Ageaten. . . 82,688. 50 : weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung | [2827] Aufgebot. Da nun diesem Antrage deserirt worden, so wird

2 S p E S A E i 130,112 88 l - G; r ; erf ; j i bekannt ber der 0: Verbessertes Wheeler- u. Wilson-System, mit anspannbarer Drüderfeder, F O 2291 S Ste>brief. Die Berglente Friedrih Eichner in das Grundbu bedürfende, aber nicht einge- D; E hiedur< der unbekannte Inhaber der oen genannten stellbaren Pantoffeln und großem Treibrade, der neuen geräuslosen Rahmen- | 1,004,353 60. aus Wesel und Anton Schmidt aus See , tragene Realrechte geltend zu machen haben, werden Dee M L Ell G len Fus Accepte geladen, am E

vorshiebung und dem großen Ercerter hiuten, welcher der Maschine den sind der vorsäßlihen Körperverlezung verdächtig und aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklufion pu ‘Halber städte Eisenba! Ges as Li c E DILeG, / S ieren und rubigen Garg verleiht, den sie vor ter gewöhnlihen Wheeler und É T E E R R E S E E E E EDf E A P O Trr GNE T Ire TEETE Af E [E PRTINEE Zte ca EE Ei 1 V O : flüchtig. Ich ersu<e um Verhaftung. Bochum, [pätestens im Versteigerungstermin anzumelden. m, Vte 056906. 1048S, 1G E m S; „Nachmittags 3 A toff E Wilson und gleichen Modellen Andern Baus arans hat. Singer-System i T E i Q b E Sag den 2: s 1876 Ter Rae Signale-: Berliu, a Tée E 1876. Gi 104336 welte ‘zur Erhebung der Dividenden. balt S eilleinca E L Ee C mit neuem Radausheber, Stablwellen und Uebershwung beim Riezmenrade. S! E 0” 1 m 1 ZeI1 0" * qmeut. ihner ift ahre ait, 5' 6“ groß, : oniglihes Kreiégericht. s ' 2 / C Ll * j Rathhause zu nen, e Uns G iener Gott Sl on Net ci (F S Es L E 4 i A u ÀÂ ; A Bd Dor É ina, Pt scheine pro 1876—1880 bere<tigen und die unter en vorstehenden Accepten geltend zu Singer Cylinder, Leipziger Säulen-Maschinen, Elastic, Expreß und Victoria en gros und en détail. Ez | [2 _ Cme NeCT U 18S 0NS N / L e shlanfer Statur, hat dunkelblonte Haare, einen : Der Subhastations-Richter. dem 2. Februar 1872 ausgestellten Talons zu den Me f Wes "Ditinbite. daß G vi Nidit-

P ref 3 Näb Be f frei if rig 5a ie. Rep at s i a s 2 : c Gn e obns : E Rh . . - Preiécourants, Nâhproten und Verpa>ung fcei, dreijährige Garantie. Reparaturwerkstatt. E [181] mit Beilage: Wochenblatt f d. dentschen Holzhandel Sthnurr- und Knebelbart, dunkele Augen, gewöhns- : Stamm-Aktien Litt, B. der Magdeburg-Cöthen-Halle- ersheinungsfalle aller seiner Rechte daran für ver-

* ; é K EZ f S N : E p A i lichen Mund, gewöhnliche Nase, S p i 23 Ct ati cat : E E i reu at e

D] (4 HE| Bail ari 1 Berlin W 3 F {4 ersdeint in Stuttgart und iit das einzige 3 mal wöcentlih erscheinende Fahblait Süd-, Mittel- Gesicht und gewa N Le S E ift [2398] Subhastations-Pateut. Zeiger p bahn-Gesellj-hast Nr. 7 8989, 78990, | lustig erklärt und die Mortifikation dieser Dokumente

e S E E i s s ¡B deuts<lands. Dasselbe enthält alle auf Submission ausgeschriebenen Lieferungen brantenweise 27 Jahre alt, 5 2“ groß, geseßter Statur, hat Das der Berliner Nordend-Aktiengesell {aft in L «elche zur Erhebung der Dividen- | guêgesprohen werden wird. ; e riedrichstrafe G%A, Ee Moßhrenstraße. Ñ { geordnet in Grouologi1Ger Uebersicht, jowie deren Ergebnisse, soweit dieselben erhältlich. Avonne- dunkele Haare, feinen Bart, blaue Augen, gewöhn- Liquidation gehörige, in Rosenthal an der Birken- en Vio N! berehtigen, sind dem | Bremen, aus der Kanzlei des Untergerihts, den Vordem flbstständiger Leiter des Frifter u. Roßmannschen Verkaufsgeshäftes von 1867 bis F i Ÿ mentöpreis 44 K pro Quartal inklusive der Submisfsiousberichte, durch jede Po*ansftalt zu beziehen. lihen Mund und gewöhnliche Nase. Allee belegene, im Grundbu<h von diesem Dorfe HSabrifanten H. Bog verloren gegangen, weshalb 26. März 1876. A L T Dezember 1875. : / ¿ Probenummern gratis, franco. Juserate à 25 H pro Petitzcile finden bei Behörden und in indu- Band Ill, Bl, Nr. 73 verzeihnete Grundstü> | Lebterer das Aufgebot derselben beantragt hat, ; H, v. Lingen, Dr., Secr. Wiederverkäufer an Orten, 7n welchen ih noch nicht vertreten bin, erwüns&t. j | M ftricllen Kreisen gediegenste Verbreitung. Bei Wiederholungen catspreheaden Rabatt. Subhaftationen, Aufgebote, Vor ,; nebst Zubehör soll E N aue ggf e an die 92 Den Herrm Beamten stelle ich die bekannten ermäßigtea Preise und besonders günstige Zah- a C R E U bb : E E a ladungen u. dergl. H E Bt ea haben glauben, aufgefordert sich mit folchen bei dem ee Beantwortung der von dem Kaufmaun

r â E y 7 , c W

| iungsbedingungen. rtet. Cto. 871/3.) f E S S : e : N [1883] S : 1 1E ¿ terzeihneten Gerihte vor oder svätestens in de S ; gh r: Ét E N E ubhastations- Patent. | Zimmer Nr. 16, im Wege der nothwendigen Sub- j Unterze'<neken 26 Mittauz 19 h em | Wilhelm Werneburg dahier gegen den beschei- E R R A ZZ T OTTG R Deutsche Gemeinde-Zeitung. ogt dey Bslenmdse eden Mibaein (Me Son a B S R ae: cam t A I8e6 Was 12 fe | 2 Maker eti V nfwtte Verschiedene Bekanntmachuugen. | f Wochenschrift für Deutsches Gemeinde- unnd Staatsverwaltungswesen. i Nixdorf, Steinmeßstr. wohnhaft, gehörige, in gert R E das Urtheil über die Ertheilung } d Kreisgerihté-Rath Meyer anstehenden Termine | guf Zahlung vou 98 4 95 verabredeten Kauk: E : H 200 Ü nil eli Dieselbe erscheint als durchaus sclbstständiges und alleiniges unabhängiges Organ für die Rixdorf belegene, im Grundbu<h von Rirxdorf - den 17, Mai 1876, Bormittags 11 Uhr ¿zu melden, widrigenfalls auf Präklusion der fich nit | preis für in den Monaten September und Oktober Rückversicherungéverecin der Agrippina. Frankfurt a. M. Station der Main {| Verwaltungs-Wissenschaft und die Vertretung aller Gemeinde- und Verwaltungs-Interessen bereits seit Ae Q, N Verzeiguele Genndsiü> nebst | ebendort verkündet werden. | juedenden Berechtigten und Amortisation der vor- | 1873 käuflich erhaltene Waaren nebft 6%» Verzugs- Jn der heute abgehaltenen ordentlichen General- [27] MWeserbam. M fiaats- ‘ub pemttidewissenshailiche und _wirihsihafiähé ÄbhaabTung en, Erketorucgen ben 0. Rprit 1576, Boumltings 11 Uye, |, Das uu versieigernde Guuidsthe is zur Grunde | P abebnra den 18 Mäc 1E inindliGen Verhandlung der Sate vird Termin E E B, Leo Ce Tr Der Aipi, ] a As T und Es Ee aller social-politisben Geseßgebungs- und Reformfragen, Mittheilung wichtiger Reichs - gu Nort Ge, E Me En ; E Cat E Dn Baume Königliches Stadt- Ms Kreisgeriht, auf den 1, Iuni d, I., Vormittags 9 Uhr, in E C DI- l, 1 d * Biegen-Molke. Inhalation ozonhaitiger Gradirluft. 7 i : (r. 10, 1m LZBege Der uolhwendigen Subhastation : f s z L. Abtheilung. i i : Statuts zu Mitgliedern des Aufsichtsraths ernannt Naturwarme, k'éblensäurèreithe Soolbäder. Saifon- Le S ‘c Sees Vom Orts ges eßen, Statuten 2c. aller Städte und Gemeinden, welhe offentlich an den Meistbietenden versteigert und dem- , ertrag ven 1 H 41 S veranlagt. Auszug aus der Y s e kene T T t Bethe bei Meidung rage rant ag alte e E Ln vom 1 Mai bis 30. September. ne jährli je einea selbstständigen Band bitdet: S z / E das Urtheil über die Ertheilung des Zu- E Ae find in unserm E FRME E bee in S en 88. 37 38 der Verordnung vom 24. Juni ¿Fri Dr, , T5Te S T, Fe S, | gewöhnliher Scolbäder au vor, bez. nah dieser ine S t deosN is , nebst den Kreis- (Bozirks- : lags ¿ 2E , ; J; angedrob e i es Einaeständ- A Groß. Hess,” Vadedirettion Rauheim. | Welt Bes handen Dedlants” us des Ulmnes, wae lil dense fe ium} , dén 80, April 1876, Nadmittags 1 Uhr, | fle Dis, Db neb ter mder: y Qesentlite Borladung. De Etefran des | 197" dien d -enotsein Le Cini nv Der Präsident des Anfsihtsraths, , Groß. Hess. Badedirektion Nauheim. A T ataiie fand einen Band bildende „Archiv für Verwaltungsre<t* oder Das zu versteigernde Grundstü> ist zur Grund- gung in das Mo rent lt ri L a Vie T S Ebene me der Angabe, ie zulässigen Bevollmäcticten Veteeies zt (oli ç c ry 7 v E H : : o ; ) Sh ) Z 1 N n. AEE, No A D (N a 45) eine Sammlung der Kusführungs-Verordnungen, prinzipiellen Erlasse und Bescheide der Verwaltungs- feuer, bei einem E Me Se me wig Ma: vorgug M omg Bea der daß derselbe fie bereits im Dezember 1871 verlassen | Alle Eckenntnifsse und weiteren Verfügungen in EN F . - behörden, der Entscheidungen und Rechtsgrundsöße Lr M E L für das Heimathwesen und sonstiger Me s 6 A A n] e Sab Präklusion spätestens im Versteigerungstermin an- | und sid von seinem Wohnort Aschersleben entfernt | dieser Sache werden nur dur Anschlag am Gericht3- Transatlantische Feuer- V erSICheTUngs- Actien- R EORIS Mauren Der Gnu gge hose, tir Skeitjachen des ösfentiihen, Remts ind der mit einem jährlichen Nußung8werth von 1200 4 E: den 11. März 1876 Sade ne S E gs iben ein ae CadeA R März 1876. (xesellschaft Ini CaRIGe und sonstige Mittheilungen und Erörterungen über allgemeine und städtishe Ver- E 4 bir Simicte mib E Q i M _Königliches Kreisgericht. Saa E Cbilen habe, e e Klage auf Königliches Amtsgericht. Abth. E. Die stimmbzrechtigten Actionire unserer Géeatléohait i hierdurch tur vierten til 0 verschiedene anderweitige Mittheilungen, wie Verhandlungen und Beschlüsse der shrift des Grundbuchblattes, ingleichen etwaige | Rd died Sa Ca H ux: D aattetiuns dicie Riaze Und weitern [2790] Ediktalladung. s . E s E h Gemeindebehörden, Darlegung und Charakteristik von Einzelverhältuissen aus der Verwaltungs- Absbäßzungen, andere das Grundstü> betreffende E S mündlichen Verhandlung is ein Termin auf den | Die Ehefrau des Tagelöhners Fle>, Oeurictte

lichen Generalversammlung auft : L L « , t Nachwéi d besondere Kaufbedingungen sind [1 , ( P: praxis und von fonstigem allgemeinen und öffentlichen Interesse ; ‘taweijungen un g [1616] S - 27. i 1876, Vormittags 11 Uhr, in unser | Christiane Elise, gevoreue Dwars, aus Richten- Subhastations Patent. Le Ae L S N A mit ihrem 'Uearicine dem Arbeiter Carl

. z ® Y . z | e t G G L Ÿ ¿ é 9 e Y . usehen. j L o Z S O 2 i 1 N] 7) außerordentlihe Beilagen, welche die allg-meinen Ergebnisse der Volkszählung, in unferm Bureau V, einzufe! <têgebäude Zimmer Nr. 9 vor der Gerichts- : : Dienstag, den 11, AP rll d, J, Nachmittags 2 (2 Uhr ) | Uebersichten der deutshen Verwaltungsbeh örden, der deutschen Städte, Ausgaben wichtiger Ver- Alle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- : __ Nothwendiger Verkauf. itcilan E Der Verklagte, Arbeitsmann | Gustav Theod.or Fle>, angeblich seit dem 12. Mai * dere aschäftslokal lter Ny “Ava Alha [t ges \. w. liefern; veite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung / Das dem Rittergutsbesißec Otkar Bernhard Hesse | Ale! R „| 1871 verhei i: t, Leßterer habe si< im in unserem (Geschäftslokale, Alterwall Nr. 10. hierszelbst waltung8geseßze u. f. w. ; L ; : Avfendé übe Gie U ippeudorf gehörige, in dem Kreise Sorau be- | Friedrih Klöppel aus Aschersleben, defsen gegen l verheiro, (het, bebauptet, Leß Hat d Geh Bis BLUG E L L ä , t h _ , 4 f 8) den zum Preise von nur 1 Mark halb jährli auch von allen Postanstalten besonders zu in das f m pad rge bedürfende, aber ni<t ein- * zu Zwippendorf gehörige, in dem wärtiger Aufenthaltsort unbekannt ift, wird hier- | Mai 1872 ‘zen ihr enifernt, zwar mehrmals und Ari Maas es Va e t dio Regietar “dos Gedeileihatt, lnzetriaezen E eta an beziehenden und dadur J eY e S jugänatiden e De Aen Ne NE E als alle A ia E L Sens Le Prâ- Pi i E 429 des Grund- dur öffentli aufgefordert, sich spätestens in diesem | zuleßt im August 1873 aus Am fie A A x tg L : T2 j ß i i ige- und Amtsblatt für sämmtli w s- und indebehörden ; : 8.0 " ; i i 1 rthin zu folgen; mächtigten haben gleichneiig ihre Vollmachten einzurei f nS 58 Dele, Die Boroll- | Ene L ee Uebecsiht der gesam mi en erscheinenden sraatewissen{Ga?liBen Litctatur; endlich ufo Fâtestens im Versteigerungs - Termine “Rittergut Zwippendorf widrigenfalls der thatsäc|liche Vortrag der Klage für zu: | spüter bee nuht wieder von fi béren ‘assen, ob: E A E ; E Ves 10) für den Gesammtinhalt der „Deutschen Gemeinde-Zeitung* ein forgfältiges und umfassendes Da den 18. Februar 1876 ; mit einem der Grundsteuer untecliegenden Flächen: | gestanden era<tet und nah vorgängiger Ableistung lei no<h ein im Oktober 1875 an ihn abgesfandter Üa CSO0r U) Ti G2 N J Inhaltsv erze nine wodur diefelbe zu einem dauernd brauchbaren und praktischen VBerwaltungs- erlin, e A A s Kreis eutebt : inhalte von 384 Hektar 61 Ar 30 Q. - Metern nach ; des Diligenzeides Seitens seiner Ehefrau, seine Ehe | Brief des Pastors nicht als unbestellvar zurü>ges« 1) Vorlegung der vierten Jahresrechnung und Bilanz. Sei für alle Ve Ung uUd Gemei dedibitetdein D Di ago ela Der Subhastations-Richter. { einem Reinertrage von 625,4 Thaler zur Grund- | wegen böslicher be cat; Binennk, er für den ommen. shalb bsi ; L As 9 D N e für alle Verwaltungs- L emeiudebibliotbeken wird. i Q Lb fäbrli C E : steuer und nach einem B erihe von 195 Thaler | allein {huldigen Theil erachtet und in die Kosten des Kiägerin beantragt deshalb, wegen bösliher Bee» 2) Vornahme von Neuwahlen der ausscheidenden Mitglieder des Die „Deutsche Gemeinde-Zeitang* ift zum Preise von 12 Mark halb jährli< dur alle [1885] ; ! zur Gebäudesteuer veranlagt, soll Prozefses verurtheilt werd<g wird. lassung Flagead, das zwischen ihr und ihre q Ehe- sichtsrathes, der Reyvisoren und deren Stellvertreter a M My audtunge Tek a f Verl 3 ändi Subhastations-Pateut. am $8, Mai d. I., Vormittags 10 Uhr, Quedlinburg, den 10. Februar 1876. manne bestehende Band der Che zu tren-aen, den- 2e i Die vom 1. Januar d. J. av ershiezenen Nummecn werten auf Ver angen volläändig Das dem Restaurateur Carl FriedriG Wilhelm ! an hiesiger Gerichtsstelle im Wege der nothwendigen Königliches Kreisgericht L. Abtheilung, selben für den allein {huldigen Theil zu erflären

Hamburg, az 1. März E ide rageliefert. : i i Lindemann zu Friedenau gehörige, in Wilmersdorf Subhastation versteigert werden, * und demgemäß weitex zu çxkennen, wa3 Rechtens, W., Jaeobsen, i Zweite Beilage. :

[1862]