1876 / 81 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2549] : Oldenburgischen Landesbank per 31. März 1876.

j Ara ¡ Kassebestand . . M 430475. L

Die vox längerer Zeit vakant gewordene Kreis- Answeis

terarztstelle des Krrises Neuhaus a. d. Oste , u: mit rue éin Sa RE von jäbrli<

Zweite Beilage ' zum Deutschen Reihs-Auzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Auzeiger.

Berlin, Montag, den 3. April S876,

Deffentlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5. Industrielle Etablissements, Fabriken und

Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel. u, dergl. 6. Verschiedene Bekanntmaehungen,

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. Literarische Ánzeigen,

Danziger Privat-Actien-Bauk.

[2853] Status aan 31. März 1876,

etiva.

Metallbeftand . . . 1,090,935 Reichs-Cafsenscheine . 235 Noten anderer Banken 279,300 Wechselbeftand . . 8,804,454 Lombardforderungen . 926,540 Effecten-Bestand . 305,875 Sonstige Activa 214,649

e. 3,000,000 750,000

Grundcapital

Reservefonds . . * * . . * o

Umlaufende Noten. . . e 2,295,850 e - 989119 e 4,117,790

Staud der Frankfurter Bank

[2873] am 31. März 1876. Activa.

Caffa-Bestand : Metall . . . A 12,436 900. —. Reichs - Kafsen-

172,400. —.

L Noten anderer

Banken . . 5,469,700. —. ———— -& 18,079,000 See End s wie e o g OLTRIOO Vorschüsse gegen Unierpfänder . e 4,028,500 Gigene Sfecien . . ; © «s 246.000 Effecten des Reservefonds . . e 8,428,600 s 180,000

600 M verbunden ift no< immer unbeseßt. Qua- lifizirte Bewerber um jene Stelle werden daher hier- dur< anderweit aufgefordert, ihre desfallsigen Ge- suche quier Dectigens der Fremden E nun- mehr spätestens bis zum 1. Mai d. J. an uns ein- ; zusenden. Uebrigens wird unter Hinweisung auf j Effekten . . . - - - „- 1362204. des mit dem 1. Januar 1874 in Kraft getretene, ; Diskontirte verlooste Effekten . 213205. im Amtsblatte für Hannover pro 1873, Seite 381 | Konto-Korrent-Saldo l E L 3762710. 383 publizirte Regulativ des Herrn Ministers für | Lombard-Darlehen . . . 3008250. die landwirths<aftlichen Angelegenheiten vom 29. Of- | Nicht eiugeforderte 60 pCt. des

tober 1873 no< bemerft, daß nur sel<e Bewerber | Aktienkapitals. . . . . , » 1800000. berücsihtigt werden können, welche das Fähigkeits- | Dee. .....- - - y 30613. zeugniß zur Anstellzng als Kreis-Thierarzt entweder | of. 15453035, bereits erworben haben oder fih bei der Bewerbung

J 81 PER

M Inserate nehmen an: das Central - Annoncen- Bureau der deuntshen Zeitungen zu Berlin, Mobrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Exrp-ditionen des Invalidendauk“, Rudolf Nosse, HDaasenstein & Bogler, G. L. Daube & Co., E. S<hlotte, Büttner & Winter, sowie alle übrigeu größeren

S Inserate für den Deutschen Reiht- u. Kgl. Preuß. PE2 s Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblait nimmt an: die Königliche Expedition des Dentsczen Reihs-Anzeigers uuò Königlich Preußischen Staats-Anzeigers:

Discontirte verlooste Effecten. . . Bank- Immobilien, Contc-Corrent- Debitoren u. fonstige Activa

Sonftige täglich fällige Verbindlih- keiten

L 2. Realisationsfond des 3

bereit erklären, der vorgeschriebenen Prüfung fich zu unterzieben. Stade, den 29. März 1876. Königliche Lauddrostei. Küster.

.… eo L Mom Aktien-Gesellschaft für Sce- und Fluß- Versicherungen :

in Stettin.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden biermit unter Hinwe:suag auf Abschnitt V. und zweiten Nachtrag snb II. der Statuten zur dies- jährigen ozdentlichen Geuerol-Bersammlunag auf Mittwoch, den 5. April c., Bormittags 10 Uhr,

im hiesigen Börsengebäu: e

(H.1298 a. I)

eingeladen. L Stettin, den 7. März 1876, Der Bertvaltungsrath,

D E,

Lebens- und Pensions-Versicherungs- Gesellshaft in Hamburg.

Außerordentliche General:

Versammlung der Aktionäre

am Sounabend, den 22. April d. I., Nachmittags 23 Uhr, im Hause dec Gesellschaft, Pferdemarkt 51. Hamburg, den 16. März 1876. Der Verwaltungsrath. C. P. F. Möring, Pcâfsident.

[2692]

[2889] 1875 1876

also 1876 . (Nx. 19/4.)

Absatz im ersten Quartal : e 26,977 Tonnen 29547 2,970 Sonnen, A. Knoblauch.

. mehr

[2886] Allgemeine Berliner Omnibus-Afktienu-Gese llschaft. 1575, 1576. Einnahme pro Monat März Durchschn. pro Tag u. Wagen „M6

4.170,904 90 4. M 162,108 80 S,

37 S M 36 37 S.

Die Direktion.

->° a“. [282] Libecker Bank, Síiatus am 231. März 1876. Activa. MASHSDCSIANA. e e A6 r C A Darlehn gegen Unterpfand Fonds & Aktien . 4 Auswärtige und hiesige De- bitores Se 8

‘Passiyv a, Aktien-Kapital

. A. 1,500,000. Reserve-Fonds davon in Effek-

i 10,026. —. ten belezt » 9,771. 60.

236,689. 1,533,569. 176,540. 274,642.

1,189,147.

Ä 254. Bei der Bank belegte Gelder ,„ 1,336,341. Accepte gegen Unterpfand , » 394,170. Diverse Kreditores . 143,462.

N orddeutache Bank

in Hamburg.

{2862] Status ultimo März 1876. Activa.

40. 94, 87. 17.

C Hiesige Wechsel 4 Auswärtige Wechsel. e Fonds und Actien . , s

M 59,135,904. 42 21,784,203. 67 4,650,678. 50 13,194,558. 45 13,775,153. 45 9,551,530. 98

Darlehen gegen Unterpfand . Conto-Corrente mit Hiesigen (davon gegen Sicherheiten A 7,967,877. 25) Auswärtige Correspondenten . Diverss . Bank-Gebäude. . . . ., Für den Reservefonds ange-

2,177,163. 77 460,486. 57 1,070,000.

kauíte Effekten 2,999,987. 21

Capital-Conto e

Verzinsliche Depositen

Giro-Conten

Eeservefonds

Delcredere-Conto. . , Dividenden-Restanten .

Dividenden von 18755 ...

Hamburg, den 31. März 1876.

Die Direction.

45,000,000. 11,861,675. 49 11,158,691. 66 3,000,000. 3,000,000. 3,075. 19

400,905, 02 !

# (2854)

Staatspapiergeldes : E L E

A. 869000. —. 1744976. 81.

M 2613976.

M 18067012.

Passiva.

Aktienkapital Deposîten: Regierungsgelder

und Guthaben

öffentl. Kassen Einlagen von

Privaten .

M. 1862282. 46

10076125. 71

M 3000000.

Æ 11932408.

A « e e A E S

180000. 341603,

Aufgerufene, noch nicht zur Ein- Jösung gelangte Banknoten . y desgl. Staatspapiergeld .. .

Á. 19460012. 2565000.

42000.

e 18067012.

: Umlaufende Noten

SZettelbanken.

[2855] Wocheu-Ueberficht am 31. März Activa. Metallbestand:

Bestand

Fonds: 650,000 A Banknoten

siva:! vafat.

Kasserscheine H 420.

A 1,062,900. Passivya. serve-Xonds 4 707,130.

M. 81,340, Verbindlichkeiten 4 869,100.

M. 444,490. Die Direktion.

Cölnische

[2884]

Acetiva. Metallbestand eins{<l. Einlösungskasse Bestand an Reichékafsenscheinen . Bestand an Noten anderer Banken Bestand an Welse Bestand an Lombardforderungen . Bestand an Effecten . . Bestand an sonstigen Aktiven.

Passiva. Grundkapital T Betrag der umlaufenden Noten . . Sonstige täglich fällige Verbindlich- S An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten . N Sonstige Passiva .

Cöln, den 1. April 1876. Die Direktiou,

[2894] Vebersicht

der

Acetiva. Metallbestand . , ., Reichskassensecheine Noten anderer Banken Wechsel S Lombardforderungen ecten E a S Sonstige Activa .

Grundkapital Reservefond . ,, Umlanfende Noten , .. . ., Sonstige täglich fällige Verbind- H An Kündigungsfriss gebundene Verbindlichkeiten A Sonstige Passìva

Passlva. i

Eyoent. Verbindlichkeiten aus weiter

begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln z

Hanuoverache Ba

IWozHen-LUusweise der deutschen

der Stüdüäshen me f vallay 1,081,216 6 T7 _&. an Reichskasscenscheinen: 3,424 „4 Bes ftand an Noten anderer Banken: 303,100 Æ Wech- fel: 7,182,179 A 17 4. Lombard: 2,554,550 M. Effekten: 844,268 Æ 25 & Z. Sonstige Aktiva: vakat.

Pasasiva. Grundfapital : 3,000,000 A Reserve-

im Umlauf:

2,915,619 A Tägliche Verbindlichkeiten: Depositen- Kapitalien 2,823,420 A An Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten: 2,478,070 46 Sonstige Pas-

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechsclu: 104,359 4 83 S.

Ueversicht der Provinzial-Aftien-Bank des Großherzogthums Posen am 23. März 1876. Activa: Viciallbestand M 1,029,920, Reichs- i Noten anderer Baukeu A. 441,700, Wechsel f 4,334,410. Lombardforderungen

Sonstige Âktiva 4. 488,430,

Grund-Kapital 4 3,000,000, Re- Umlaufende Noten 2,611,700. Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten An eine Kündigungsfrist

gebundene

Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wechsel

Privat-Bank. Vebersi<t vom 31. März 1876.

1,212,600

o

L

35,000 364,000 9,284,100 438,100

312,700 3,000,000 750,000 2,841/300 365,200

4,417,200 74/600

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 4 621,200.

Fiannoverschen Banks vom 31. März 1876.

4,123,711. 45,175, 330,469,

16,774,623.

1,690,488. 696,925. 7,832,189,

12,000,000,

694,163. 9,343,820.

3,483,091,

4,411,019, 1,561,487,

1,043,720.

: Event.

Verzinsliche Devpositen-Capitalien Sonstige Passiva E e S Eventuelle Verbindlichkeiten aus wei- ter begebenen, im Julande fälligen Wechseln E E E

[2868] Ueverfith1

6 der Magdeburger Privatbank.

ÁÂctiyva, Metaïlbefiand . .. Reichs-Kassenscheine . . Noten anderer Banken . E e Lombard-Forderangen E Le Sonstige Activa

Grundkapital Reservefonds

297,744

M 460,354

. Æ& 997,292. 12,000. 130,909. 5,213,832. 842/880. 25,834. 137,853.

3,000,000. 624,117. 2,290,450. 10,487.

930,190, 829,404,

Passiva,

Sonstige tägli<h fällige Verbind- L Devositen mit zweimonatlicher _Kündigungsfrift . E S E d s Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren T E Magdeburg, den 31, März 1876.

Leipziger Kaßsseuverein. r ouaudiAs A 31, März 1876.

h 1 va.

Ge e 1,308,938.

Beftand an Reichskassenscheinen 8,000. Noten anderer Banken 1,006,000, D 3,030,832. 45 e Lombardforderungen 2,008,332. 30 R R 202,846, 20 e sonstigen Aktiven 615,227,

: Passiva,

Das Grundkapital . . 3,000,000. Sér Meservelond 115,148. 75 Der Betrag der umlaufenden Noten 2,930,500. Die sonstigen täglich fälligen Ver-

bindlichkeiten (Giro-Kreditoren) 2,062,299. 45 Die an eine Kündigungsfrist ge-

bundenen Verbindlichkeiten. . , E Die sonstigen Passwen. . . . ». 712,228.

Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel :

#. 362,499. 15. Die Direktion des Leipziger Kafsenvereius.

Status der Chemuiyer Stadtvauk

(2875) in Chenniß

am 31. März 1876. ACtiva.

947,001.

45

«

. M 7 ,

20

1) Casa

Metallbestand A 296,180. 62. Bestand an Reichskassen- scheinen . . 5, Beftand an Noten an- derer Banken 241,100. —.

A 559,690. 62. 2) Bestand an Wechseln . . 2,812,520. 55 3) Bestand an Lombardforde- m 229,496. 4) Bestand an Effekten . . . , 5) Bestand an soustigen Al-

tiven S O2 20 Passiva.

6) Das Grundcapital (zurü>- gezablt). Cavent: Die Stadtgemeinde zu Chemniß 46

7) Der Reservefouds, nah Ab- zug der an die Stadtgemeinde gezahlten Gewinnantheile. ,

8) Der Betrag der umlaufen- de No ay

9) Die sonstigen E fälligen

10) gEN Eten N Ï Ï ie an eine gungs

ebnndeunen Bebbint <feiten. . .. . , , 2,476,300. —. 11) Die sonstigen Passiven . 169,563. 57. Weiter begebene und d Incasso gesandte im Inlande zahlbare Wechsel 4 243,800, —.

Commerz-Bank in Lübeck.

Status am 81. NMürz 1876. Activa. Le 1,159,584.

7,100, 254,700. 2,924,379. 1,801,397, 103,201. 1,259,371. L s 1,085,002, Passiva.

N . e 2,400,000.

» 240,000, » 2,392,140.

» 1,257,054,

1,945,013. 297,489.

22,410. —,

543,564. 74. 498,000. —. 107,003. 23.

[2871] Metállbestand . é Reichs-Kassenscheine Noten anderer Banken Wechselbestand « Lombardforderungen. ESekten r G e 6 Täglich fällige Guthaben Sonstige Activa .

Grundkapital , Reservefonds . .. . Banknoten im Umlauf, . . , Sonstige täglich fällige Verbind- Ok a o 6s Án eine Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten . ; Sonstige Passiva , s

Verbindlichkeiten aus

È 9. es s M

: Verzinsung der Einlagen auf

564,000 1,714,300 17,142,900 3,428/600 27,161,600 10,823,700

415,600

Darlehen an den Staat (Art, 76 ‘der

Statuten) . E e FPaasstiva,

Eingezahltes Aktien-Capital Reserve-Fonds . . . . Bankscheine im Umlauf. .. Giro-Cred:toren und tägli< fällige

Verbindli, An eine Kündigungsfcist gebundene

O » 4 e 2; Soustite Pa. „e 386,300 Noch nit zur Einlösung gelangt:

Guldennoten (Shuldscheine) . . 229,700

Die no< ni<t fälligen, zum Incafso gegebenen inländischen Wechiel betragen ÆA 2,146,194. 82. Die Direction der Fraukfurter Bank.

O. Ziegler. H. Andreae.

[2885] Wochenübersicht der

Württembergischen Notenbank

__vom 31. März 1876.

A etiva. |

Metallbestand... F 113,856,565 11 Bestand an Reichs-Kassensceinen 312,910 «e an Noten anderer Banken 267,000 p-a Wee 18,645,314 38 « an Lombard-Forderungen 674,800 ¿ -MEM e an sonstigen Aktiven . 922,750 59 Paasiva. |

Das Grundkapital Der Reservefond . Der Betrag der B S Die sonftigen tägli fälligen Ver- Di Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlichkeiten . E Die sonstigen Passiven . ..., 966,988 01 __ Eventuelle Verbindlichkeiten au3 weiter begebener im Inland zahlbaren Wechseln: M 961,314. 39.

Bank für Süddeutschland.

[2880] Stand am: 31. Würz 1826.

9,000,000 317/345 98

23,741,300 253,706 09

umlaufenden

A etûüvas:

.| Cass@:

1) Coursfähiges äeutsches Geld

2) Reichskassenscheine J. ,,

3) Noten anderer deutscher Banken

4) Deutsches Staatspapiergeld Gesammter Kassenbestand

4 Bestand an Wechseln

.| Lombardforderungen

.| Eigene Effekten

.| Immobilien

16,890,617/33 24,165,076/16 2,569,220|-— 7,628,729/09 445,810 /44 945,398 /49 92,644,051 44 Passiva: I, Actiencapital II.| Reservefonds ITIT,| Unkostenfonds IV | Mark-Noten in Umlauf .... V.| Nicht präsentirte Noten in alter Währung VI.| Täglich fällige Guthaben ,., VII.| An Kündigungefrist gebundene VIII

22,389,000 1,406,845/20

74,301 90 S

335,560 71 950,458 44

A 92,644,851 44

zum Incass80 zallbaren Wechseln

Gutheben

Eventuelle Verbindlichkeiten aus gegebenen, im Inland F A 1,381,689, —ES

Bremer Bank.

j Uebersicht vom 31. März 1876,

Activa: M 4,060,894. 53 S 62,715.— ,

286,100. 4,409,769. 41,139 441. 5,434,715. 1,000,103.

N 160,283. Immobilien & Mobilien . 300,000. ; Pasaiva: Grundkapital . K 16,607,000. Mee 676,388. Notenumlauf... 6,940,000.

Präfludirte 10-Thaler-Cou- rant- und 20-Marknoten. , 168,500, Sonstige, täglich fällige Ver- bindlihfeiten . .. s 516,193, 26,971,481. 3,996.

[2877

Metallbestand . . Reichskassenscheine Noten anderer. Banken .

Gesammt-Kassenbeftand Med s Lombardforderungen . Effekten . ¿ Debitoren

93 S 91 53 91 32

f F r o F y

An Kündigungsfrist gebun- dene Verbindlichkeiten G Verbindlichkeiten aus weiter begebenen na< dem 31. März fälligen Wechseln . ,„ -

23%

426,245.

Contobücher im März Der Direktor:

weiterbegebenen im Inlande

zahlbaren Wechseln , . M. TI,892,

Ad. Renken. Dreier,

Prec.

Berlin, 8. V. Wilhelm-Straße Nr. 32.

4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung 1, s. Ww. von öffentlichen Papieren,

SteXbriefe und Untersuchungs - Sacþen.

Sted>brief3etneuerung. Der unterm 12. No- vember v. F. hinter den Kaufmann Ferdinand : Salberg aus Einebro> in Hessen erlassene Ste>- brief wird hierdur< erneuert. Altoua, den 30. März 1876. Der Staats3antvalt.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[2824] Resubhastations- Patent.

Das früher der Berliner Nordend-Aktiengesellschaft, | jeßt dem Kaufmann Jsidor Mendel gehörige, auf ' der Feldmark Nieder-S<hönhausen an den Wegen von diesem Dorfe nah Rojenthal und Blankenfelde belegene, im Grundbu< von Nieder-Schönhausen, Band 1V., Bl. Nr. 170 verzeichnete Grundstü> nebst Zubehör soll

den 28. April 1876, Bormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle, Zimmerstr. Nr. 25, Zim- mer Nr. 16, im Wege der Resubhastation öffentlich an den Meistbietenden versteigert und demnäbst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlages

„den 29. April 1876, Vorwittags 11 Uhr, ebendort verkündet werden.

Das zu versteigernde Grundstü>k is zur Grund- fige bei einem derselben unterliegenden Gesammts

ähenmaß von 70 Aren mit einem Reinertrag von 92 6. veranlagt. : Z

Da si<h auf dem Grundstü> ein zur Gebäude- steuer no<h nicht veranlagtes Gebäude (das #. g. eClubhaus“) befindet, wird die zu bestellende Sicher- heit auf 7000 M. festgesebt. :

Auszug aus der Steuerrolle und begl. Abschrift des Grundbuchblattes, ingleichen etwaige Abshäßun- gen, andere das Grundstü> betreffende Nachweisun- gen und besondere Kaufbedingungen sind in unserm Bureau V. einzusehen. ; s

Alle Diejenigen, wel<he Eigenthums- oder ander- weite zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, aber nicht eingetra- gene Realrechte geltend zu machen haben, werden aufgefordert, dieselben bei Vermeidung der Präklusion spätestens im Versteigerungstermin anzumelden.

Berlin, den 30. März 1876. E Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

[1477] Subhastations-Patent.

(Gerstcigerung im Wege der nothwendigen Subhastatiou.) e Das den Hauptmann Voßschen Eheleuten gehörige

Rittergut Wunneschinke A.

soll im Wege der nothwendigen Subhastation

am 2. Mai 1876, Bormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtêstelle vor dem unterzeichneten Subhaftationsrichter verfteigert werden.

Das Gesammtmaß der der Grundsteuer unter- liegenden Flächen ist 294 Hektar 26 Ar 80 Qu.- Meter.

Der Reinertrag und Nußungswerth, na< welchemz/| das Grundftü> zur Grund- und Gebäudesteuer ver- anlagt worden ist, beträgt :

Grundsteuer-Reinertirag . . 1007 M 37 „S.

Gebäudesteuer-Nußung8werth 702 M -S.

Alle Diejenigen, wel<he Eigenthum oder anderweite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, aber nicht cingetra- gene Realrechte geltend zu mahen haben, müssen dieselben zur Vermeidung der Präklusion \

im Versteigerungs-Termine aumelden.

Der Auszug aus der Steuerrolle, sowie beglau- bigte Abschrift des Grundbuchblatts können in unserem Bureau Nr. IV. in den gewöhnlichen Dienst- stunden eingesehen werden. E

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlages wird

am 4. Mai 1876, Bormittags 11 Uhr, von dem unterzeichneten Subhastationsrichter ver- Fündet werden. Lauenburg i. Pomm., den 14. Februar 1876. Königliches Kreisgericht. Der Subhastationsrichter. v. Kitzing.

2806 | R Beantwortung der von dem Kaufmann Wilhelm Werneburg dahier gegen den beschei- nigter Maßen in unbekannter Ferne abwesenden Adam Bogel, gleichfalls von hier angestellten Klage auf Zahlung von 98 4 95 S verabredeten Kauf- preis für in den Monaten September und Oktober 1873 fäufli<h erhaltene Waaren nebst 62/9 Verzugs- e an B handlung der Sache wird Termi mündlihen WVerhandlu r rmin auf den 1. Iuni d, I., Vormittags 9 Uhr, vor _«ctzeichnetem Gericht anberaum.

In diesem Termin hat der Beklagte bei Meidung der in den $8. 37 38 der Verordnung vom 24. Juni

pätestens | D

Januar 1874, sowie zur weiteren | si

[2778] Oeffentliche Auer

Von den Besißern nachgenannter Parzellen kann der sub 1 die angebli<h erfolgte Zahlung von 200 Fl. Erbherautgabe an seinen unbekannt wo ? ab- wesenden Bruder Friedrih Müller, die übrigen ge- nügenden Eigenthumsnahweis niht erbringen. Es werden daher alle, wel<e Eigenthums- oder sonstige dingliche Rechte, oder Forderungsörechte an die na< Flur und Nummer verzeichneten Immobi- lien bilden zu können glauben, aufgefordert, solche um so gewisser binnen 90 Tagen, vom ersten Er- scheinen dieses in öffentlihen Blättern an gerechnet dahier geltend zu machen und gehörig zu begründen, als sonft die bei den einzelnen Parzellen aufgeführten

E als re<tmäßige unbeschränkte Eigenthümer

ange]ehen, die ni<ht angemeldeten Ansprüche für er- loschen erklärt, sie bei Confirmation der betreffenden Urkunden nicht bea<tet und der Erwerbtitel unbe- \hränkt in das Mutationsverzeichniß eingetragen werden fol. L. Gemarïung Bucheuberg. 1) Daniel Müller von Buchenberg: E Slur I. Nr. 18, 125, 165, 166, 175, 176, IT. 29, III. 2, 28, 35, VII. 215/10, XVII. 27, XXIL. 1, XXIII. 38. IT. Gemarkung Herzhausen- 2) Iost Wilke von Herzhausen: Flur XI. 22

ILx. Gemarkung Oberwerba, 3) Herrmann Schmidt von Alraft : a. Flur VI. Nr. 88/10. b. , VI. Nr. 5, 7, 52, 54, 61, 63, 66, 73, 78, 86 (stehen no< auf den Namen Jos hannes Rohde von Alraft im Gütergeshoß von Oberwerba eingetragen). TV. Gemarkung Böhl. 4) Herrmann Schmidt von Alraft : lur VIL. Nr. 32 und 33 ftehen no< auf den amen Johannes Rohde im Grundbuch. V. Gemarkung Marienhagen. 5) Die Erben des Dekan Frank von Obernburg : e X. Nr. 54 (steht auf den Namen Dekan ank im Grundbuch eingetragen). VI. Semarfkung Altenlotheim, 6) Daniel Schellberg’s Erben von Frankenau : lur IX. Nr. 26 (steht uo< auf den Namen aniel Schellberg). 7) Auna Marie Tönger von Frankenau: Flur IX. Nr. 27. 8) Shule zu Frankenau : Flur XII, Nr. 5." Böhl, den 9. März 1876. : Königliches Amtsgericht.

[2579] Proclam.

Zweite Bekanntmachnng.

Alle und ede, welche an die Nachlaßmasse des weil, Kaufmanns Gerhard Heiuris; Rolfs in Schönberg aus irg:nd einem Grunde Ansprüche und Forderungen zu haben vermeinen, werden hierdur< aufgefordert und befehligt, sfi< damit binnen 12 Wochen von der leßten Bekanntmachung diefes Proclams an gerechnet, ordnungsmäßig hierselbst u melden, und zwar bei Vermeidung des Aus- \Hlusses und Verlustes der Forderungen und An-

rühe. j g en und Ansprüche an die Handlungs- rma Heitkönig & Schweigmann in Schönberg, als olche, deren Mitinhaber der 2c. Rolfs war, sind uicht zur Anmeldung zu bringen, wobei bemerkt wird, daß der Kaufmann Benedictus Schweigmann hier sämmtliche Aktiva und Passiva der gedachten andlungsfirma kontrakili<h übernommen hat. Schönberg i./Holsteiu, den 21. März 1876.

Königliches Amtsgericht.

“Aufgebot unbekannter Erben.

Am 7. Dezember 1871 is zu Oels der Züchuer- meister Carl Friedri<h Wilhelm Schneider aus Oels mit Hinterlassung eines Vermögens von etwa 48,000 6 ohne Errichtung eines Testaments ver- o s jet hab

is jeßt haben: E der d weEs Feten, Christian Haetscher zu angs<üß, Kreis Brieg, der Daaler Carl Wilhelm Haetscher ebenda, (an dessen Stelle wiederum seine Erben ge- treten sind), und die verwittwete Einliegerin Ds E D Selzer, geb. Haetscher, zu ónigshütte O./S. E durch das A ctskräftige Erkenntniß des Königlichen Appellationsgerihts zu Breslau vom 21. Dezember 1874 und Purififatoria vom 18. Mai 1875 nachge- wiesen, daß sie mit dem Erblasser Carl Friedrich Wilhelm Schneider im fünften Grade verwandt nd. Da nun Vermuthungen obwalten, daß andere gleih nahe oder no< nähere Verwandte des Erblassers vorhanden sind, so werden alle diejeuigen, wel<he nähere oder gleich nahe Erbansprüche an den Nachlaß zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert,

1867 angedrohten Rechtsnachtheilen des Eingeständ- nifses und der Ausschließung mit etwaigen Ein- | reden entweder persönli zu erscheinen oder si< dur ! einen zulässigen Bevollmächtigten vertreten zu lassen. ; Alle Exkenntni e und weiteren Verfügungen in dieser Sache werden nur dur Anschlag am Gerichts- ; brett veröffentliht werden. Schmalkalden, am 20. März 1876. Königliches Amtsgericht. Abth. T.

ihre Ansprüche bis zum 10, Iuni 1876, Bormit- tags 10 Uhr, und spätestens in tiesem Termine felbst, im Terminszimmer Nr. 6, bei uns anzumel- den, und zwar unter der Verwarnung, daß nah Ab- lauf des Termins die Aufstellung der Erbtescheini- ung für die oben genannten 3 Verwandten des rblafsers erfolgen wird. Oels, den 17. Januar 1876. Königliches Kreisgericht. Zweite Abtheilung.

j [2640]

In der Börsen-

Theater-Ánzeigen, beilage.

7. 8. 9, Familien-Nachrichten,

Annonucen-Bureaus. «

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

[2614]

Königliche Niedershlesis<-Märkis<he Eiseubahnu. Es soll die Lieferung und Aufstellung von zwet Dampfkesseln zum Betriebe der Central-Werkstatt auf Bahnhof Frankfurt a./O. im Wege der Sub- mission vergeben werden. Termin hierzu ift auf Mittwoch, den 5. April cr., Mittags 12 Uhr, im Bureau der unterzei<hneten Verwaltung hier- selbft (Breslauerstraße 17) anberaumt, bis zu wel- <em die Offerten frankirt, versiegelt und mit der Aufschrift: _ „Submission auf, Lieferung von Dampf- fesseln“ versehen, eingereiht sein müssen. : Die Submissionsbedingungen, Zeichnungen 2c. lie- gen in den Wochentagen im Bureau der Verwal- tung zur Einsicht aus und können daselbst auch Ab- schriften gegen Erstattung der Koften in Empfang genommen werden. : L Berlin, den 22. März 1876. Cto. 227/3.) Die Königliche S R Rer As, . Gust.

Königliche Ostbahn, Linie Wangerin-Koniß.

Es soll der Transport von 10,496 Eisenbahn- \hienen à 7,5 M. lang, 240 Kilogr. s<hwer vom Bahnhofe Wangerin der Berlin-Stettiner Bahn auf die Baustre> von Polchow bis zur Haltestelle Lubow in verschiedenen Loosen in öffentlicher Sub- mission verdungen werden.

Termin hierzu i} auf

Mittwoch, den 12. April d. I, Boruiitt. 10 Uhr, in unserem te<nis<en Büreau, Livoniusstraße Nr. 1 hierselbst anberaumt. : ;

Die Offerten müssen mit der Aufschrift „Sub- mission auf Schieneniransport der Linie Wau- gerin-Koniß“ versehen sein und rechtzeitig an uns eingereiht werden. i

Die Submissionsbedingungen liegen an den Wochen- tagen während der Büreaustunden im vorbezeichneten Büreau und in den Baubüreaus zu Dramburg, Tempelburg und Neustettin zur Einsicht aus, auch fönnen Abschriften der Bedingungen gegen Franko- einsendung von 60 5 pro Exemplar von unserer Central-Bauregistratur, Viktoriastraße, 4 hierselbst und in den vorbenannten Baubüreaus bezogen werden. |

Bromberg, den 27. März 1876. Cto. 283/3.) | Königliche Direktiou der Ostbahn.

Bau-Abtheilung CV.

Königl. Niederschlesish:-Märkische [2791] Eisenbahn.

Ausbau der Berliner Nordeisenbahn.

Bei dem Bau des Empfangsgebäudes auf Bahn- hof Neustreliß soll die Ausführung :

1) der Tischler-, Klempner-, Glaser- und Ofen- seßer-Arbeiten. :

2) dec Eisenguß- und Schlosser-Arbeiten und

3) der Maler- und Anstreicher-Arbeitn

in 3 getrennten Loosen im Wege der öffentlichen

Submission verdungen werden. :

Die Zeichnungen, Anschläge und Bedingungen liegen im Bureau des Unterzeichneten zur Einsicht aus gnd können die Bedingungen nebst den Dfferten- Formularen gegen Erstattung von 1,50 #4 von dort au< bezogen werden. :

Offerten sind frankirt, versiegelt und mit den Aufschriften :

„Submission auf Tischler- 2c. Arbeiten am Empfangsgebäude Neustrelihz“.

resp. „Submission auf Eisenguß- und Schlosser- Arbeiten am Empfan Sgebinde Neustrelitz“ rep. „Submission auf Maler- uud Anstreicher- Arbeiten am Empfaugsgebäude Neustrelitz“ bis spätestens Mittwoch, den 12. April a. or. Vormittags 11 Uhr, im genannten Büreau abzugeben, woselbst die Er- öffnung derselben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten erfolgen wird. Neustreliß, den 27. März 1876. Der Abtheilungs -Baumeister. Froeli <.

Königlih Niederschlesish-Märkische

[Ens] Eisenbahn. Ausbau der Berliner Nordeisenbahn. Die Ausführung eines SUe appen mit Erxpe- ditionsgebäude auf Sanne! Neubrandenburg foll incl. Lieferung sämmtliher Matcrialien im Wege ffentliher Submission verdungen werden. : Zeichnungen, Anschlag und Bedingungen liegen im

können die Bedingungen nebst den Offerten-Formu-

Bureau des Unterzeichneten zur Einsicht aus und |#\

erien find frankirt, versiegelt und mit der Auf-

rift:

Submission auf Gütecrschuppen in Neu-

‘braudenburg“

bis spätestens

Sonnabend, deu 16 ith a. er.;, Vormittags r,

in genanntem Bureau abzugeben, woselbst die Er-

¿ffnung derselben in Gegenwart der etwa erschienenen

Submittenten erfolgen wird.

Neustrelitz, den 27. März 1876.

Der Abtheilungs-Baumeister. Froeiid<h.

Königl. Niederschlesish-Märkische L Eisenbahn. Ausbau der Berliner Nordeiseubahn. Die Ausführung der Tischler-, Schlosser-, Klermp- ner-, Glaser-, Anftreicher- und R Eten 1) an dem Empfangsgebäude, der Retirade und der Wasserstation auf Bahnhof PueEerg i. M., 2) an dem Empfangs8gebäude auf Bahnhof Alt- Strelitz und dem Gütershuppen auf Bahnhof Neu-Streliß, » R 3) an dem Empfangsgebäude und der Wasserstation auf Bahnhof Stargard i. M., : soll in 3 getrennten Looten im Wege der öffentlichen Submission verdungen werden, Die Anschläge und Bedingungen liegen im Bureau des Unterzeichneten zur Einsicht aus und können die Bedingungen nebst den Offerten-Formularen gegen Erstattung von 1,50 X von dort auch bezogen werden. Offerten sind fraukirt, verfiegelt und mit den Auf- schriften: „Submission auf Tischler- 2c. Arbeiten iu Fürstenberg“

rep. „Submission auf Tischler- Alt- und Neu-Strelitz“

resp. „Submission auf Tischler- Stargard“ bis spätestens i Mittwoch, den 12. O a. Cer., Vormitiags

2c. Arbeiten in

2c, Arbeiten iu

r, im genannten Bureau abzugeben, woselbst die Er- öffnung derselben in Gegenwart der etwa erschiencnen Submittenten erfolgen wird. Neu-Streliß, den 27. März 1876. Der Abtheilungs-Vaumeister. Froeli<.

Die Ausführung des Baues einer Latrine mit 6 Sißzen und dreier dergl, mit je 12 Ss 3u den Arbeiter-Wehnhäusern an der Neuendorffer Straße soll im Wege der öffentlic,en Submission in Ge- neral-Entreprise vergeben werden. _ [2730]

Hierzu ist ein Termin auf Montag, deu 10, Aprik cr., Vormittags 11 Uhr, im Direktions- Bureau auf dem Eiswerder anberaumt.

Offerten mit der Aufschrift :

„Submission auf den Ban von Latrinen“ sind postmäßig geschlossen und portofrei bis zu der genannten Terminsstunde einzureichen. L

Bedingungen, Zeichnungen und Kostenanschläge liegen während der Dienststunden in dem genannten Bureau zur Einsicht und event. zum Kopiren aus.

Spandan, den 27. März 1876. Cto. 259/3.)

Direktion des Feuerwerk5-Laboratoriums.

[2857] Oberschlesishe Eisenbahn.

Die Ausloosung der in diesem Jahre zu amor- tifirenden / ; E ? Prioritäts-Aktien resp. Obligationen Litt. A, B,, C., D, der Oberschlesischen Eisenbahn und der Prioritäts-Obligationen I. und I1, Emission der Wilhelmsbahn wird am 19. April d. I., Bormittags 9 Uhr, in unserm Verwaltungsgebände Claafjenstraße im Sizungssaal stattfinden. : Den Inhabern von vorgedachten Werthpapicren ist der Zutritt zur Auêloosung O. Breslau, den 30. März 1876. Königliche Direktion.

[2754] Submission. Behufs Ausführung des diesjährigen Abschnitts

der Pflasterungen auf den Provinzial-Straßen bei der Stadt Taien en R L und Lieferungen zur Submission gestellt werden : Loos Ï. a. Ausführung von 3758 Q.-M. Kopf- steinpflaster, b, Lieferung von 676,5 Kbmtr. Pflafter- sand Pochsand oder Flußsand —. Loos II. Lieferung von 338,25 Kbmtr. bearbeiteter Kopfftein-Pflastersteine aus Basalt, Grau- wa>e, Porpbyr oder pg Loos IIL, Lieferung von 338,25 Kbmtr. desgl. Die Offerten sind verfiegelt und mit der Auf- {rift : „Offerte auf Pflasterungen der Pro- vinzialstraßen“ verschen , auf dem Bureau des Unterzeichneten bis zum 28, April c., Morgens 10 Uhr, abzugeben, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschieuenen Submittenten eröffnet werden

ollen. Kostenanschlag und Submissions bedingungen liegen

laren gegen Erstattung von 1,50 M von dort auch

bezogen werden.

auf dem Bureau des Unterzeichneten in den gewöhn- lien Dienststunden zur Einsicht aus, können auch