1876 / 81 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gegen Zahlung der Kopialien von dort bezogen werden.

Bemerkt wird, daß nur solche Offerten Gültig- keit haben, denen ein vom Submittenten zum Zeichen der Anerkennung unterschriebenes Exemplar der Be- dingungen beigefügt ift.

Siegen, den 28. März 1876.

Der Bau-Inuspektor. Haege.

T0] Bekauutmachung.

Für die uaterzeihnete Werft sollen Pußkasften, blehene, Butterba>en, zinnern, Fleish- und Suppen- baden, eiserne verzinnte, Farbetôöpfe, Ba>sleuchter, Pfefferbüchsen 2c. beschafft werden.

Lieferungsofferten sind versiegelt mit der Aufschrift «Submisfion auf Lieferung von Puyzßkasten, Butterba>ken 2c.“ bis zu dem am 26. April cr., Nachmittags 4 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Behörde anderaumien Termine einzureichen.

Die Lieferungsbedingungen, welhe auf portofreie Anträge gegen Erstattung der Kopialien von 0,50 M

näheren Bedarfsangaben in der Kaiserlichen Werft zur Einsicht aus. Kiel, den 24. März 1876

Kaiserliche Werft.

La] Bekauntmachuug.

Für die Kaiserliche Werft sollen Stü> wollene i De>en und 1780 Stü> Handtücher beschafft werden. j

Lieferungsofferten fiud versiegelt mit der Aufschrift „Submission auf Lieferung von De>en und Haudtüchern“ bis zu dem am 19. April cr., Mittags 12 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Behörde anberaumten Termine einzureichen.

Die Lieferungsbedingungen, welhe auf portofreie Anträge gegen Erstattung der Kopialien von 0,25 4 O mit pelt Mate liegen e der Re-

er unterzeichneten Werst zur Einsicht aus,

Kiel, den 27. März 1876. L D

Kaiserlihe Werft.

Aufforderung.

Für Herstellung der Architek - Niederwalde a g itektur des National-Denkmals auf dem

210 Kbutr. Granitarbeiten, gesto>t, meist in Stufecnform,

egi#ratur der j

[2814]

abshriftliß mitgetheilt werden,” liegen nebst den ]

REICHSSCHULDEN-TTLGUNGSKOMMISSION,

Nummern der consolidirten russischen Eisenbahn-Obligationen 2r. Emissi el z [916] gezogen, aber zur Auszahlung des Kapitals noch nicht Neat A y Sei, Jahre 1876

Werth der Obligationen.

1000 500 100 Pfd. Sterl.Pfd. Sterl.|Pfd. Sterl. |Pfd.

71,481, 71,494, 71,500. L A | 6,234,

38,683 bis 38,686, 38,695, 38,696.

78,001 bis 78,003, 78,005 bis 78,012, 78,024 bis 78,031, 78,035 bis 78,037.

993, 1,059, 2,758.

4,652, 5,763, 6,244, 6,318, 6.504.

19,361 bis 15,380, 52,841 bis 52,875, 92,878 bis 52,880.

98,961 bis 58,999, 59,000, 88,081,

1 .

Zeit der Ziehung.

Nummern der Obligationen.

21. Februar 1873 1874

1875

58

Im diem ¿4 78 cle 41M A

REICHSSCHULDEN - TILGUNGSKOMMISSION,

Numanern der consolidirten rassischen Eisenbahn-Obligationen Ar. Emission, welche bis zum Jahre 1876 1917] gezogen, aber zur Auszahlung des Kapitals noch nicht vorgestellt worden sind,

j Werth der Obligationen.

Zeit der Ziehung. | T L 990

Nummern der Obligationen,

430 Kbutr. Saudsteinarbeiteu, bezieheutlih Arbeiten aus einem dem

dein ähnlichen, werterbeständigen Steine, geshliffen, mit archi- | pr H E zte fertigen.

tenen Gu oben, Duraz<hnitispreise pro Kbmtr. (franko Bab b d L te rs 1 U > E . C ans hof resp. UnirneE O ris uige Zeugnisse über bereits aus eführte Arbeiten, an den Arcitckten

Herrn Professor Karl Weiß ach, Dresden, Strehlenerstraße 58,

bis zum 1. Mai l. I. franko einzusenden, Auf Wunsch werden den Herren

tellt werden. \ Wiesbaden, den 22. März 1876.

Der geschäftsführende Aus\chuß für Errihtung des National- Denkmals auf dem Niederwalde.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. st. w. von öffentlichen Papiereir.

" Pfandbriefs - Aufkündigung.

In Folge heute statutenmäßig bewirkter Ausloosung werden nachstehend bezeichnete PfandLriefe

Unternehmern genäiué Vläue von dem Genanuten zuge- (Dr. 6637.)

j 25, November 1874

D a

| | 100 |_ 50 Pfd. Sterl.¡Pfd, Sterl. Pfd. Sterl, ¡PTd. Sterl. 100 |

192, 2,202, 2,309, 2,620, 3,004, 5 id E ! 5,519, 8,066, 8,448, 8,519, 9,719, | | 9,774, 11,091. ¿s e 26,291 bis 26,330, 49,931 bis 49,934. _— | uis 72,471 bis 72,506. 36 1 | 1 j

fn Gim Ltc A E: 06

REICHSSCHULDEN-TILGUNGSKOMMISSION,

Nummern der consolidirten russischen Eisenbahn-Obligationen 1r. Emission, welche bis zum Jahre 1876 [918] gezogen, aber zur Áuszablung des Kapitals noch nicht vorgestellt worden sind.

Werth der Obligationen,

1000 | 500 100 | 950 Pfd. Sterl.'Pfd, Sterl Pfd. Sterl. |Pfd. Sterl.

5

Zeit der Ziehung. Nummern der Obligationen.

19, Januar 1872 1873

113,784 bis 113,788, 4,819, 4,820.

des neuen land\chaftlichen Kreditvereins für die Vrovinz Posen Serie I. à 1000 Thlr. 3000 Æ Nr. 88 205 233 642 670 808 1110 Zu zun

17A ï 4 1502 1717 1796 1852 2025 2095 2119 2203 2310 2412 2422 2425 2629 2875 j 3280 3402 3466 3573 3702 3875 3991 3993 4168 4251 4254 4464 4703 4893 5013 5025 5191 5364 5387 5391 5526 5538 5558 5615 5717 5839 5891 6051 6081 6273 6392 6455 6462 6548 6611 6684 6791 6860 7002 7033 7194 7305 7543 7972 8044 8130 8199 8280 8340 8416 8484 8966 2 9323 9375 9488 9723 9756 9809 10,009 10,070 10,071 10,193 10,242 10,309 10,376 10,378 10,514 10,515 10,526 10,538 10,545 10,691 10,915 10,956 11,042 11,050 11,118 11,146 11,171 11,182 11,295 11/434 11/558 11,652 11,670 11,740 11,789 11,830 11,869 11,970,

Serie 11. à 200 Thlr. = 600 A Nr. 140 205 789 888 1107 1117 1148 1621 1664 1853 1859 1877 1891 1940 2057 2075 2299 2315 2319 2425 2504 2505 2547 2643 2715 2727 2753 3079 3527 3727 3796 3914 3953 3992 4051 4082 4084 4108 4489 4711 4845 5126 5233 5275 5430 5470 5478 5528 5649 5826 5861 5941 5986 6028 6269 6340 6426 6430 6431 6566 6568 6869 6876 6973 6975 6984 7410 7464 7710 7753 7990 8044 8065 8393 8529 8553 8564 8653 8708 8709 8791 8794 8862 8938 9156 9334 9494 9550 9655 9852 9878 10,087 10,117 10,190 10,200 10,331 10,382 10,342 10,467 10,575 10,592 10,785 10,940 11,011 11,049 11,056 11,277 11410 11,424 11,637 11,684 11,755 11/906 11,963 12,021 12,183 12,190 12,315 12,342 12,465 12,565 12,655 12,804 12,904 13,094 13,238 13/287 13,389 13,473 13,599 13,602 13,655 13,803 13,890 13,967 14,237 14,255 14,417 14,418 14/482 14/511 14/517 14,624 14,942 15,122 15,230 15,453 15,521 15,737 15,748 16,007 16,188 16,216 16.262 16,270 16,342 16,440 16,504 16,528 16,700 16,881 16,889 17,169 17,487 17,701 17,704 17,823 17,896 17,979 18,008 18,171 18,288 18,547 18,674 18,725 18,824 18,884 19,109 19,225 19,338 19,395 19/451 19,486 19,511 19,613 19,620 19,760 19,799 19,833 19,858 19,928 19,971.

Seric 111, à 100 Thlr. = 300 Æ Nr. 33 277 295 362 363 393 481 499 694 813 939 965 999 1016 1026 1068 1115 1171 1339 1488 1490 1500 1630 1710 1754 1823 2111 2411 2412 2643 2648 2672 2967 3040 3086 3110 3380 3519 3711 3942 3953 3994 4025 4060 4085 4219 4266 4361 4373 442% 4489 4504 4597 4773 4952 5218 5305 5364 5465 5559 5582 5588 5732 5919 6068 6222 6242 6250 6504 6557 6895 6972 7415 7452 7515 7873 7986 8111 8149 8374 8378 8622 8645 8649 8712 8853 8975 8990 9086 9321 9617 9689 9904 10,009, 10,023, 10,088 10,119, 10,153 10,272 10,456 10,600 10,655 10,666 10,857 11,123 11,147 11,360 11,468 11,703 12,171 12,690 12,781 12,810 12,955 13,052 13,176 13,347 13,518 13,550 13,678 13,696 13,728 13,743 13,844 13,852 13,873 13,988 14,018 14,021 14,119 14,133 14,227 14,247 14,272 14,303 14,447 14,455 14,494 14,563 14,569 14,608 14,715 14,808 14,826 14,953.

Serie V. à 500 Thlr. =— 1500 ( Nr. 10 67 88 209 236 441 666 784 893 935 964 972 1136 1352 1366 1492 1666 1787 2092 2181 2396 2510 2516 2726 2779 2834 2947 2984 3159 3186 3201 3303 3565 3636 3662 3699 3735 3812 3819 3879 4080 4258 4334 4361 4682 4718 4782 4913 5072 5092 5099 5382 5404 5550 5683 5738 9831 5911 5957 6133 6172 6177 6287 6494 6593 6685.

Seric VI. und zwar:

1) à 1000 Thlr. = 3000 A Nr. 109 125 767 1100 1231 1283 1426 1429 2348 2575 9579 2710 3138 3226 3243 3383 3518 3716 3895 3959 3976 4317 4480 4487 4588 4910 5082 5375 5835 6141 6381 6696 6844 6880 7304 7416 8011 $186 8335 8348 8374 8451 8488 8611 9174 9315 9381 9606 9674 9752 10,061 10,769 11,346 11,903 11,957 12,043 12,453 12,495 12,754 13,261 13,279 13,847 14,373 15,197 15,720 16,524 16,597 16,626 16,928 17,109 17,120 17,171 18,078 18,483 18,557 18,892 19,054 19,069 19,561 20,322 20,367 21,096 21,290 21,477 22,946 23,707 23,536 23,982.

2) à 3000 Æ Nr. 24,144 24,616 24,664 24,734 25,253 25,656 25,657 25,951 6,136 26,146.

Serie Vil. und zwar: / :

1) à 500 Thlr. = 1500 A Nr. 141 148 285 366 921 1022 1093 1425 1426 1486 1545 1571 1673 1711 1717 2131 2256 2313 2515 2545 2833 3233 4023 4341 4590 4732 5253 5376 5792 5953 6384 6761 6942 7231 7390 7446 7781 7856 8115 8159 8807 8879 9493 9500 10,201 10,856

11,720. 2) à 1500 Æ. Nr. 12,010 12,051 12,144 12,886 12,996 13,016 13,072. Serie VII. und zwar:

1) à 200 Thlr. = 600 Æ Nr. 422 709 1036 1084 1929 2067 2172 2865 3587 3641 3967 4493 4865 5152 5163 5357 5465 6188 6636 6674 6804 7149 7203 7462 7557 7641 7755 8113 8144 8261 8316 8772 8806 8898 8988 9036 9222 9302 9596 9879 10,268 10,297 10,392 10,563 10,594 10,708 10,709 10,764 10,781 10,826 11,004 11,054 11,500 11,547 12,323 13,134 13,261 13,701 13,871 13,957 14,092 14,133 14,379 14,384 15,064 15,347 15,362 15,806 16,834 18,087 18,473 19,003 19,639 19,719 2E 20,056 20,083 20,324 20,326 20,589 20,620 20,656 21,136 21,681 21,714 21,858 22,300 22,403 23,938.

2) à 600 Æ Nr. 24016 24,192 24,674 24,757 25,040 25,187 25,399 25,631 25,897 25,991 26,107.

Serie IL. und zwar:

1) à 100 Thlr. = 300 M. Nr. 272 385 443 516 524 695 742 1184 1185 1197 1278 1680 1714 1717 1850 1915 1940 1952 2511 2596 2613 2851 2909 3625 4057 4429 4955 5579 5754 6047 6217 7055 7065 7172 7527 7539 7576 7652 7683 7710 7845 7930 8176 8819 9638 11,277 11,444.

2) à 300 Æ Nr. 12,095 12,321 12,326 12,999 13,061 den Inhabern zum 1. Iuli 1876 hierdur<h mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem geda<ten Kündigungstage an, auf unjerer Kasse hierselb, Vormittags zwischen 9 und 1 Uhr, baar in Empfang zu nehmen. E j /

Die gekündigten Pfandbriefe müssen nebst den no< ni<t fälligen Coupons Nr. 9 und Nr. 10 und dem Talon in coursfähigem Zustande eingeliefert werden. Der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von der Einlöfungs-Valuta in Abzug gebrat. | d Die nicht eingehenden Pfandbriefe verjährea binnen dreißig Jahren zum Vortheil des Kredit-

ereins, - Zur Bequemlichkeit des Publikums ist na<gegeben, daß die gekündigten Pfandbriefe nebs Coupons und Talons unserer Kasse au< mit der Post, aber frankirt eingesendet werden können, in wel<hem Falle die Gegensendung der Valuta mögli<hst mit umgehender Post, unfrankirt ohne Anschreiben und unter Deklaration des vollen Werths, erfolgen soll. Posen, den 13. Dezember 1875,

Königliche Direktion i

E

9020 92921

45,841 bis 45,845, 45,852 bis 45,858, 45,861 bis 45,868, 45,872, 45,875 bis 45,880.

78,526 bis 78,560, 91,401 bis 91,404,

1,571, 1,791

1,842, 3,146. |

4,921 bis 4,960, 43,401 bis 43,440, | 53,521 bis 53,526.

99,401 bis 99,440, 109,521 bis 109,534. |

Im Ganzen 2 2

REICHSSCHULDEN-T GUNGSKOMMISSION.

Nummern der consolidirten russischen Eisenbahn-Obligationen 3r. Emission, welche bis zum Jahre 1876 [915] gezogen, aber zur Auszahlang des Kapitals noch nicht vorgestellt worden sind.

| Werth der Obligationen, Nummern der Obligationen. | 1000 500 100 50

| | | | Pfi, Sterl. Pfd. Sterl. Pfd. Sterl. Pfd. Sterl.

69,648, 69,649. I e 9 94,168, 94,169, 94,171 bis 94,174, | | | 94,176, 94,193 bis 94,196, 121,726 |

bis 121,730,

13, 1,471, 2,036. |

4,901, 5 265, 5,670, 5,875, 8,092, 8,382.

47,161 bis 47,200, 49,081 bis 49,116

79,481 bis 79,520, 106,601 bis 106,612

Im Ganzen ,..| Bl Verschiedene Bekanntmachungen.

| Brasch Rothenstein,

[2830] 53 Mauerstrasse, BERLIN A VMauerstrasse 53, wSpedition-Commission—EIncasso,.

1874

39

29. 1875

94 101

110,783, 117,441, 117,442. 7 : 3 |

115

Zeit der Ziehung.

17, März 1873 4, 1874

3

0 A

S UBTO

Unsere trockenen, grossen Lagerräume- empfehlen wir zur Lagerung von Waaren aller Art s0wie zur Aufbewahrung von Möbeln etc, unter günstigen Bedingungen,

der Oldenburgischen Spar- und Leihbank pro 1. April 1876.

M H I FPassiva. Aktien - Kapital A 8,000,000 hierauf eingezahlt 40 % =

Activa. 274,330 97 |} 3,211,811 08 2,107,967 04 !| Einlagen: 1,220,824 55 ||| Bestand am 3,697,832 75 | 1, März 2,845,246 72 | 1876... 962,027 84 \| Neue Ein- 101,520 lagen im 12,191 25 Monat März s 315,905 95

M 11,303,894 38

SIRD gegen S G Darlehen gegen Üntecpfand . . Conto-Corrent-Debitoren

Effekten incl. gekünd, Bremer Verschiedene Debitoren Bank-Gebäude

Bank-JInventar

é 10,987,988 43

gen im Monat März Ö 251,508 62 Bestand am 31. März 1876 (Davon stehen ca. 87,75 % auf halb- jährige Kündigung à 4%. Che>-Conto Conto-Corrent-Creditoren Verschicdene Creditoren Rejerve-Fonds-Conto . .......

| l | Rü>zahHlun- | | | 11,052,385 76

374,092 92 378,435 70 468,837 82 60,000

des neuen landschaftlichen Kredit-Bereius für die Provinz Posen,

| 14,033,752 20 | | 14,033,752 20

2 A,

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerihtli<hen BekanntmaHungen über Eintragungea und Löschungen in den Haudels-,

1) Patente,

: Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

2) die Uebersicht der anstehenden Konkur3-Termine,

3) die Vakanzen - Lifte der dur< Mitlirär - Anwärter zu beseße:den Stellen,

4) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter,

9) die Uebersicht der anfteheaden Subhasftationstermirc,

6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

Der Inhalt dieser Beilage, in welher au die im $. 6 d:3 Geseßes über den Markeuschuß, vom 30. Novenmter 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ericeint au ia

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Berlin, Montag, den Z. April

Zeichen - u. Must

L 1876.

erregifiern, sowie über Konkurse veröffentlicht :

7) die von den Reihs-, Staat3- und Kommunalbebörden ausgeschriebenen Submissionstermine, 8) die Tarifs und Fahrplan-Veränderungen der deutshen Eisenbabneu, 9) die Ueberficht der B Mena Un duteRn Berlins,

10) die Uebersicht dez 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

estebenden Postdampf\iff-

erbindungen mit transatlzutis<e Ländezrv,

Central-Handelz3-Register für das Deutsche Reih. x: 10,

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Poft- Anstalten des J=n- und Auslandes, sowie dur< Carl Heymanns Vezlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle Buchhandlungen, für Berlin au< dur< die Expedition: SW,, Wilhelrastraße 32, bezogen werden.

1) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2c. werden die amtlihen Bekanntmachungen veröffent- lit. 2) Rü>sichtliz der Patente in den übrigen deutshen Staaten werden na< dea in den amtlichen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen kurze Notizen gegeben. 3) Hinsichtli<h der im Auslande verliehenen Patente werden Zusammen- ftellungen aue Piepers Patentbureau zu Dresden veröffentlicht.

Preußen. Königliches Minifterium fur Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten,

Dem Ingenieur und Fabrik-Direktor C. Kesseler zu Greifswald ist unter dem 30. März 1876 ein Patent S : ;

auf eine Torfpresse in der dur< Beschreibung und

Zeichnung nachgewiesenen Zusammenseßung, ohne

Semanden in der Anwendung bekannter Theile zu

beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gere<net, und für den Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Dem Direktor der Mülheimer Maschinenfabrik und Eisengießerei, Ingenieur Herrn Alfred Läm- merhirt zu Mülheim a. d. Ruhr ift unter dem 30. März 1876 ein Patent ]

auf eine dur< Zeichnung und Beschreibung nach-

gewiesene Erpansionésteuerung an rotirenden

Dampfmaschinen auf drei Jahre, von jenem Tage an gerehnet, und für den Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Das der Firma L. von Bremen & Co. in Kiel unter dem 4. September 1873 auf die Dauer von drei Jahren für den ganzen Umfang des preußischen Staats ertheilte Patent:

auf einen Athmungs- und Beleuchtungs-Apparat

in Gruben 2c. in der dur< Beschreibung, Zeich-

nung und Modell dargestellten Kombination und ohne Jemanden in der Anwendung bekaunter

Theile zu beschränken, ; E ist auf fernere zwei Jahre, also bis zum 4. Sep- tember 1878 verlängert worden.

Königreich Sachsen. Auf 5 Jahre: 26. Februar Baumeister W. Weyhe zu Bremen, rotirenden Motor; 9. März Julius Post in Königstein, Ver- besserung an Verny's Längen- und Quer|chneide- maschine für direkt von der Maschine kommendes Papier ohne Ende, auf wel<he F. Edm. Thode u. Knoop zu Dresden am 22. Juli 1874 für Herrn Verny in Pont-Aubenas ein Patent erhalten haben ;

ärz Karl Pieper zu Dresden für Herrn Louis Antoine Quinquarlet-Dupont aus Frankreich, Maschine zum Zusammennähen von Maschinen- fabrikaten; am 21. März Paul Klunzinger aus Wien, auf Verbesserungen an Eisenbahnwagenbremsen.

Hessen. Darmstadt, 8. März. Dem Stephan von Keszy>ki zu Ilgen bei Fraustadt, in der Provinz Posen, auf einen Apparat zur Herftellung von Schlempe-Preßkuchen auf drei Jahre.

11;

Die einface Erklärung „der Zahlung mit Vorbehalt" genügt zur Verwahrung des Zah- lenden gegen die Annahme, daß in seiner freiwilligen Zahlung ein Anerkenntniß seiner Schuldverbindlich- keit gefunden werde, ohne daß es der speziellen An- gabe der einzelnen dem Zahlenden zustehenden Ein- wendungen bedarf. Präzisirt jedo< der Zahlende seinen Vorbehalt in der Weise, daß die vorbehaltenen Einreden gegen die Zahlung erkennbar sind, so wird dadur< der Vorbeholt in seiner Rechtswirksamkeit auf jene präzisirten Einreden beschränkt. Erkenntniß des Reihs-Ober- Handelsgerichts, I. Senat,

vom 22. Februar d. I.

Ein Bauunternehmer is, na< einem Er- kenntniß des Ober-Tribunals, Senats für Strafsachen, vom 3. März d. JI., nicht in allen Fällen als ein Kaufmann zu betraten, auf den die Bestimmungen des Strafgeseßbuchs über Banke- rutt Anwendung finden, Vielmehr if zu prüfen, ob die bezüglihen Bauunternehmungen über den Umfang des Handwerks hinausgingen, und ob der Unternehmer die Baumaterialien selbst angeschafft und den Bestellern der Bauten besonders bere- net hat.

Berein der rheinis - westfälishen Woll- Industrie.

Am 18. März versammelten si< eine Anzahl hervorragender Firmen der Tuch-, Kammgarn- und Streichgarn-Industrie in Düssel- dorf, zur Konstituirung eines Vereins und zur Be- rathung der Zollfrage. Es waren vertreten die Städte Aachen, Lennep, Elberfeld, Barmen, Hü>es- wagen, Düsseldorf, Gladba, Eupen, Montjoie, Burtscheid, sowie Vertreter der Kammgarnspinnereien aus Berlin und Thüringen.

Bei der Debatte über den Namen des Vereins wurde hervorgehoben, daß anfänglich die Absicht be- standen habe, die Streichgarn- und Kammgarn- Ps Deutschlands zur Konstituirung eines be- onder- n Vereins einzuladen, daß jedoch diese Jdee aufgegeben sei.

Das aus den Berathungen hervorgegangene

Vereinsstatut geben wir in den Hauptpunkten hier wieder: _$. 1. Zwe> des Vereins ist die Wahrung der industriellen und wirthschaftlihen Interessen der deutschen Tuch-, Streichgarn- und Kammrwollindustrie und die Beförderung des nationalen Gedeihens dieser Industriezweige. $. 4. Der Verein wird ‘ge- leitet dur< einen Vorstand, bestehend aus a. 1 Vor- fißenden, 2 Stellvertretern und 2 weiteren Mitglie- dern; b, ferner aus einem Auss<uß von 15 Per- sonen, dem das Recht der Kooptation ertheilt wird. 8. 7. Der Verein hat sein Domizil an dem jedes- maligen Siß des Vorfißenden. F. 8. Der BVor- stand muß jährli< mindestens vier Auss{hußversamm- lungen und eine Generalversammlung abhalten. Die Berufung der Versammlungen geschieht 14 Tage vorher unter Angabe der Tagesordnung und an Orten, wel<he der Vorstand wählt 2c. Nach An- nahme des Statuts konstituirte sih der V-rein auf diejer Basis und wähite die Vorfstands- und Aus- \{hußmitglieder. Vorsitzender wurde Herr Handels8- gerihts-Präfident Be>mühl.

Nr. 13 der Deutschen Allgemeinen Poly- tewnishen Zeitung hat folgenden Inhalt: Ver- besserter revolvirender Ofen. Von James Manes in New Haven Conn. Ueber den Ersaß des feften Brennmaterials dur< flüssige dampfförmige und gasförmige Kohlenwasserstoffe in Gebläseöfen. Von Charles Plagge. Darlingtons Patent-Gestein- Bohrmaschine. Von H. Simon, Civil-Jugenieur, Manchester. Das neue Maischverfahren mit dem KartoffelhoUänder. (System Ellenberger. Konstruk- tion H. Pau>ks{<). Einwirkung verschiedener Lö- sungen auf Metalle. Nach Professor A. Wagner. Ueber Glasuren von Dr. R. Kayjer 2c.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<h, die leßz- teren monatlich.

Altona. „Bekfauutmachuug. _ Zufolge Verfügung vom 31. März 1876 ift heute in unser Gesell\haftsregister unter Nr. 515 die

Firma: : R, Lindemaun & Gadewolhz in Ottensen eingetragen worden. _ Rechtsverhältnisse der Gesellschaft. Die Gesellschafter sind: 1) Herr Christian Peter Gadewolß zu Ham-

Urg, : S 2) Herr Hugo Robert Constantin Lindemann zu Ottensen, Die Gesellshaft hat begonnen am 7. Fe- bruar 1876. Altona, den 31. März 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Altona. Bekanntmachung. _ Zufolge Verfügung vom 29. März 1876 ist heute S unser Gesells<aftöregister unter Nr. 514 die irma : / Vollmann & Petersen in Ottensen eingetragen worden. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: 1) der Blumenhändler C. A. Heinri Petersen, 2) der Blumenhändler Carl August Vollmann. E Gesellichaft hat begonnen am 29. März

Altona, den 31. März 1876.

Königliches Kreisgeriht. I. Abtheilung.

Arolsen. Sn unfer Gesellschaftsregister ist heute Folgendes eingetragen worden : Spalte 1: (Laufende Nummer s z

Spalte 2: (Firma der Gesellschaft :) «Gebrüder Reins“. Spalte 3: (Siß der Gesellschaft :)

„Wrexen“. ® (giectoverbältnisse der Gesellschaft ehtsverhältnisse der Î Die Gefellschafter E: E

Insertionspreis für den Raum einer Drud>zeile

1) der Gutsbesißer Carl Reins und

2) der Steinhauer Friedri< Reinë, | Beide ia Wrexen.

Die Gesellschaft, eine offene-Handels8gesell- schaft, hat am 1. März 1576 begonnen.

Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten und für dieselbe zu zei<nen, steht jedem der Gesellschafter zu.

Arolsen, den 27. März 1876. Fürstli<h Walde>sches Kreisgericht.

Be Gua, Haubelsregifter des Königlichen Stadtgerichts zu Beriin,

Zufolge Verfügung vom 31. März 1876 finz am 1. April 1876 foigende Eintragungen erfolgt:

In unser Firmenregifter, woselbfi unter Nr. 8373 die hiesige Handlung in Firma:

General -Dépôt der Türkischen Cigarettenu-

und Tabak-Fabrik „Sultan“ vou Przedei

vermerkt steht, ift eingetragen: Das Handelsgeschäft ift dur<h Vertrag auf den Kaufmann Heinri Przede>i zu Berlin überge- gangen, welcher dasselbe unter der Firma: ; General-Depôt Türkischer Cigaretten & Tabake- Fabrik „Sultan“, Heinrich Przede>i, fortseßt. Vergleiche Nr. 9283 des Firmenregisters.

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 9283 die Firma:

General-Depôt Türkischer Cigaretten & Tabake- Fabrik „Sultan“ Heinrich Prezedei

und als deren Jnhaber der Kaufmann Heinrich

Przede>i hier eingetragen worden.

Die dem Heinrih Przede>i für die bisherige Firma ertheilte Profura ift erloschen und ift deren 2D in unserem Prokurenregister Nr. 2933 er- olgt.

Zufolge Verfügung vom 1. April 1876 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellshaäftsregister, woselbst unter Nr. 208 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Tieter & Heller

vermerkt steht, ist eingetragen: Der Kaufmann Marx Auerba< zu Berlin ist M L April 1576 als Handelsgesellshafter ein- * getreten. j

In uuser Gesellschaftsregister, woselbst untex * r. 558 diezhiesige Handelsgesell<haft in Firma:

Hermes & Dey

vermerkt fteht, ist eingetragen: |

Die Handelsgesellschaft is dur<h gegenseitige |

Uebereinkunft aufgelöst. Der Kaufmann Fried- |

ri< Jacob Hey zu Berlin und der Kaufmann !

c R zu Berlin find zu Liquidatoren ;

estellt. l

|

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter | Nr. 995 die biesige Handelégesellshaft in Firma: | Freudenstein & Kirchner ;

vermerkt steht, ift eingetragen : : Die Handelsgesellshaft ist dur< gegenseitige ! Uebereinkunft aufgelöst. Als Liquidator ift ! d FARgun Gustav Kirchner zu Berlin be- |

ellt, j

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter : Nr. 5215 die Handelsgesellschaft in Firma: j Minunigh & Co. mit ihrem -Siße zu Amsterdam und einer Zweig- niederlassung in Berlin vermerkt fteht, ist ein-

getragen : i E Die Zweigniederlassung in Berlin ift aufgegeben und deshalb die Firma hier gelöscht. | Die der Frau Dina Cateau Cohén, geb. Heil- - bron, für diese Firma ertheilte Prokura ist erloschen ! und ift deren Löschung in unserem Prokurenregister ; Nr. 2986 erfelgt. j

Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma : Lipschiß & Bogels5dorff am 1. April 1876 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geschäftslokal: Klosterstraße 68)

find die Kaufleute:

a, Leopold Lipschiß,

b, Heinrih Vogelsdorfff,

Beide zu Berlin.

Dies ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5665 eingetragen worden. (Branche: Lederhandel en gros.)

Jn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 8394

die hiesige Handlung in Firma :

Carl v. Iaminet

vermerkt fteht, ift eingetragen: ; Der Kaufmann Georg Krauß zu Berlin ift in das Handelsges<äft des Kaufmanns und Kunst- händlers Carl Philipp Friedri<h von Jaminet zu Berlin als Handelsgesellshafter eingetreten und die nunmehr unter der Firma Carl v. Jaminet & Co. bestehende Handelsgesellschaft unter Nr. 5666 des Gesellschaftsregisters ein- ! getragen. i: :

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: |

Carl v. Iaminet & Co.

, 9286 die Firma:

! und als deren Inhaber der Kaufmann Nathanael

Das Ceutral-Handels-Register für das Deutsche Reih erscheint ix der Regel täglih. Das Abonnement beträgt 1 A 50 4 für das rena. Einzeln- Nummern kosten 20 & 4, S.

K 1, April 1876 begründeten Handelsgesellschaft sind: 1) der Kaufmann und Kunsthändler Carl Philipp Friedrich von Jaminet, - 2) der Kaufmann Georg Krauß, Beide zu Berlin. Dies ift in unfer Gesellschaftsregister unter Nr. 5666 eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 4947 die biesige Handelsgesellshaft in Firma: S. Friedländer & Sohn vermerkt steht, ijt eingetragen : # Die Gesellschaft ift dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelö. Der Kaufmann Samuel Friedländer seßf das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort. Vergleihe Nr. 9284 des Firmenregifter®. . Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 9284 die Firma: S. Friedländer & Sohn und als deren Inhater der Kaufmann Samuel Friedländer hier eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5362 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma : _ Gebr. Lin>e vermerkt steht, ist eingetragen : Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst. Der Kaufmann Oscar Lin>e seßt das Handelêges<häft unter der Firma Oscar Linde fort. Vergleiche Nr. 9285 des Firmen- registers. : : Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 9285 die Firma: Oscar Lind>e und als deren Inhaber der Kaufmann Linde hier eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 2905 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: Gebr. Schott

vermerkt steht, ift eingetragen: : . Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöt. Der Kaufmann Nathanael Schott seßt das Handelsgeschäft unter unver- änderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9286 des Firmenregisters.

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr.

Gebr. Schott

Oéêcar

Schott zu Charlottenburg eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5977 die hiesige Handelsgeseltichaft in Firma: Hauffe & Klebe

| vermerkt steht, ist eingetragen :

Die Gesellschaft ist dur< gegenseitige Ueberein- funft aufgelsf#. Der Kaufmann Emil Klebe seßt das Handelsgeshäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9287 des Firmen- regifters. : : ; : Demnächst ift in unser Firmenregister Nr. 9287 die Firma: Hauffe & Klebe und als deren Inhaber der Kaufmann Emil Klebe hier eingetragen worden.

unter

Der Kaufmann Julius Levy zu Berlin hat für sein hierselb unter der Firma :

Inlius Levy jr. - (Firmenregister Nr. 7450) beftehendes Handelsgeschäft dem Friß Keyser und David Berwin zu Berlin Kollektivprokura in der Art ertheilt, daß fie gemein- sam zur Zeichnung der Firma befugt find.

Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 3274 eingetragen, dagegen in demselben bei Nr. 2907 ver- merft worden : :

Die Kollektivprokura des Albert Landsberg ift erloschen, die Kollektivprokura des Friß Keyser nah Nr. 3274 des Prokurenregifters übertragen.

Gelöscht ist: J Prokurenregister Nr. 2205: E die Prokura des Jacob Franz Solon für die Firma Alwin Philipp. Berlin, den 1. April 1876. Königliches Stadtgericht. Erste Abtöeilung für Civilsachen.

Bernburg. SHandelsrihterlihe VBekannt- machung. Nachftehende Firma:

Fol. 356. L. Reitershe Buh- und Steiudru>erei C

Otto Dornblüth),

nhaber: U Buchdru>ereibesißer Otto Dornblüth in Bern- burg, : ; : ift laut Becfügung vom heutigen Tage in das hie- fige Handelsregister eingetragen worden. Bernburg, den 31. März 1876. Gerzs l. Anhalt. Kreisgericht. Der Handelsrichter Breymann.