1876 / 83 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E C a at3 Sm ütent go 7 a Dori des,

S Ba 0S

_ am 3k, Mai 1876, Mittags 12 Ukr, ir unserew. Gerichtslokal, Fermindzin u einreicht, hat eine Aulagen beizufügen. in unserem er Anmeldung

vor dem genannten Kommissar 3 Wer feine Anmeldung schriftli Abi. ift derseiben und ikrer

Ztder Gläubiger, wel>@er nicht Gerichtsbezirk wohnt, muß bei feiaer Forderung einen am hiefigen Orte wohnhaften bei uns berehtigten auëwärtigen d zu den Akten anzeigen. |

Dexnicnigen, welchen s hier av Bekanniscbaft fehlt, ; werden die Recht8antwalte Pflesser zu Coepeni, } Justiz-Rath Stubenrau<h und Justiz-Rath Gerlach hier z6 Sachwaltern vorgesclagen.

Pder zur Praxis VBevollmäcktigten bestelleu Un

Segec, Berlin, den 31. März 187

6. Königliches Kreiëgericht. I. (Civil-) Abtheilung.

[2925] Bekanntmachuug.

In dem Koukurfe uber dsten Nachl lermeisiers Friedri Wiihelm Kows Heinrich Tzschentke hier zum de- estellt worden.

ist der Kaufmann finitiven Verwalter beste Cottbus, den 23. März 1876.

Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

12949]

Aufforderung der Koukursgläubiger nah Fesijehuug eiuer weiten Anmeldungsfrist. In dem Konkurse über das Vermögen des gocki hier ist zur Än- Konkursgläubiger ne<

Kaufmanus Thomas Suie meldung der Forderungen der «ine zweite Frif

t bis zum 19. April 1876 einschließli

festaeschi worden.

Die Gläubiger, wel<he ihre Ansprüche noch ni angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, môgen bereits re<tshängig fein oder viht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden,

Der Termia zur Prüfung aller in der Zeit vom 9_ “Mär: 1876 bis zum Ablauf der zweiten Frift

angemeldeten Forderungen ift

auf den 27. April, Bormittags 11 Uhr, in unserm Gerichtélokal, Terminszimmer dem Kommiffar, Hexrn Kreisgerichts-Rath Sußczynski, auberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlihen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen

angemeldet haben.

Mer seine Anmeldung {riftli einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Feder Gläubiger, welcher nit Amtsbezirke seinen Wohrsiß hat, muß bei der An-

.

meidung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten auswärtigen Vevellmähtigten bestellen und zu den Kifkten anzeigen. Denjenigen, wel< Befkanntschaîi s\chit, werden die Schoepke, Geßler, Rosenkranz, Haenschke, Schmidt und die Rechtsanwält: Joël, Kempner und Thiel, Leßterer in Poln. Crone, zu Sachwaltern vorge-

{chlagen.

Bromberg, den 24. März 1876. Königliches Kreisgericht. T. Aktheilung.

[2939] Béefkanutmachuug. In dem Konlurse über das Bermögen des Kauf- manas Herrmann Bry zu Bromterg ist der Kaufmann Heimich Maladinbky hierselbst zum defi- nitiven Verwalter der Masse bestellt. Bromberg, den 30. März 1876. : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

9057

a Bekanntmachung.

Königliches Kreisgericht in Nybuik. Erste Abtheilung.

Den 3. April 1876, Vormit Neber das Vermögen des Kau Hollaender iz Rybuikt, in Firma H. D et Comp., Nr. 189 des Firmeuregiste faufmänuische Koukurs eröffnet und der Tag der

Zahlungs-Einstellung

auf deu 3. April 1876

festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ift der zu Rybuik bestelli

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf»

Kaufmann Benjamin Reich worden.

gefordert, in dem

auf den 10. Epril d. I., Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäitélokale, vor dem Kommissarius, Geucts-Affsessor Geisler anberaumten ŒEr?lärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines a einstweiligen Verwalters, sowie darüber abzugeben, ov ein einstweiliger Verwaltungsrath zu und welche Personen in denselben zu berufen seien.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geid, Vapieren oder anderen Sachen in oder Gewahrsam haken, oder wel<he ihm etwas Nichts au den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, mehr von dem Lesiy der Gegenstände

__ bis zum 24. April 1876

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen

e<te, ebendahin zur Konkursmasse Pfandinhaber und andere mit denselben g!leichbe- rechiigte Gläubiger des Gemeinschuldners »on den in ihrem Vesiß befindlichen Pfandstü>ken nux

vershulden, wird aufgegeben,

Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an -die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger wollen, hierdur® aufgefordert, ihre Ansprüche, die-

bereits rechtshängig sein oder nicht,

mit dem dafür verlangten Vorrechte bis zunx 3, Mai d. I.

bei uns s<riftlih oder zu Protokoll &nzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen auf den 17. Mai 1876, Bormitiags 9 Nhr,

selben mögen

zu erscheiuen.

Wer seine Aumeldung \riftli< einrei<t eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu

Jeder Gläubiger, welcher nicht in uzniscrem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung feiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis Lei uns bere<tigten au8wär- tigen Bevollmächtigten bestellen und

anzeigen. i

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden der Nehtsanwalt SFakloúski: in Rybnik und die Justiz-Räthe Langec in

will in Loslau vorgeschlagen.

en am hiesigen Orte wohnhaften oder zur e<tigten auswärtigen Bevoll- en Akten anzeigen. Bekauntschaft fehlt, Rechtsanwälte Costenoble, v. Franken- Schulß und Stein-

dérung ein Praxis bci uns ber mästigten beftellen

Denjenigen, werden die und Justiz-Räthe Ble>, ba< zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Bekauntmachuug. über das Vecm auns Adolph Nitshke von hier ist der Samuel zu Glogau zum defi« stellt worden.

immer Nr. 12, dem RKRoukurse ôgen wai

und Kaufmaun Ezechiel Z welchen es * nitiven Verwalter der Masse be au, den 1. April 1-76. Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Ueber das Vermögen der unter der Firma Hirshberger Portland - Ceumcut - Maschiucu-Ziegelei, eingetragene Hirschberg

Königliches

2941]

In dem Konkurse über das Vermögen dés Lauf- rgau in gleicher Firma welche an die Masse An- ursgläubiger machen wo

ihre Ansprüche , ! t¿bängig sein oder nit, mit

eiushließlih

aúrif und: ctiengesell- kaufmännische net und der Tag der Zahlungsein-

auf deu 15. März 1876

Verwalter der Masse is der Semper hierselbst bestellt. Die Gläubizer der Gemeinschuldnerin werd

cr., Mittags 12 Uhr, Terminszimmer Herrn Kreisgerichts-Rath Erflärungen und Beibehaltung dieses Berwalters estellung eines anderen einstweili die Bestellung eines eiastweiligen

der Gemeinschuldnerin etwas anderen Sachen in Besig oder wel{<he ihr etwas ver- Nichts an dieselbe zu vielmehr von dem

manns Oskar Ottó zu To werden alle Di rüche als Kon ur aufgefordert , mögen bereits re< dem dafür verlangten Vorre m 30. April cer. riftli< oder zu Protokoll anzumelden üfung der sämmtlichen inner- ift angemeldeten Forderungen Vormittags 10 Uhr, f\ar, Herrn Kreisgerichts-Rath Jlberg, u erscheinen.

(riftli einrei<ht, en und ihrer Anlagen bei-

schaft zu Koukurs erò

festgeseßt worden.

Zum einstweiligen i bis P Kaufmann Friedri bei uns und demnächst zur halb der gedachten auf den 11. M vor dem Kommi im Terminszimmer Nr. 4 z Mer feine Anmeld

eine Abschrift derselb

welcher nit in unserm Amtsbezirke

muß bei der Anmeldung seiner hiesigen Orte wohnhaften 8 bere<tigten auswärtigen und zu den Akten anzeigen. es hier an Bekanntschaft e Rechtsanwalte Justiz-Rath Ritter lt S<hulte hier zu Sachwaltern vor-

den 30. März 1876. Königliches Kreisgericht.

des Tisch- wal hierselbft | gefordert, in dem

auf den 25. März in unjerm Gerichts!ofal, vor dem Kommissar, Born anberaumten Vorschläge oder die B

Termin die

zufügen. Jeder Gläubiger, seinen Wohnfiß hat, einen am oder zur Praxis bei un Bevollmächtigten beftellen Denjenigen, fehlt, weiden di und Rechtsanwa

Vecwaltungérathes ab Allen, welche von an Geld, Papieren oder oder Gewahrsam haben, \{hulden, wird aufgege verabfolgen oder zu za Besitze der Gegenständ bis zum 17. dem Gericht oder dem Verwa zeige zu maden etwaigen Rechte,

aber und andere mit denselben gleih- iger der Gemeins 8e befindli

April 1876 eiuschließlih<

[ltzr der Masse An- t Vorbehalt ihrer ebendahin zur Konkursmasse abzu-

und Alles, mi I. Abtheilung.

[2882] Nachdem die Erben des verstorbenen Johannes Trümper zu F

2) Anna Martha Pfaff, 9) Catharina Pfaff,

sämmtli<h von Friedl Trümper mit der Re getreten, gleichzeitig au Nachlaß überschuldet Koukursverfahreu ü

Maris- etc. Veränderungen der Geutschen Eisenbahnen.

No. 46. [2964]

<uldnerin haben

berechtigte Giäub hen Pfandftüt>ken

von den in ihrem Besi nur Anzeige zu macen.

Zugleich werden a wel<he an die

18 Konkursgläubiger machen t, ihre Ansprüche, die- tshängig sein oder nicht,

lle Diejenigen, Erbschaft des Johannes <t8wohlthat des Inveutars an- dargethan haben, daß der so wird das vorläufige ber den Nachlaß des ver-

hierdur< aufgefordert, selben mögen bereits re< mit dem dafür verlang bis zum 20, Apr bei uns s<rifili< oder zu demnächst zur Prüfung der gedachten Frist Befinden zur B

f den 8. Mai cr., Vormittags 10 Uhr, lofal, Terminszimmer Nr. Herrn Kreiëgerih1s-Rath Born

ung dieses Termins wird geeigneten- r den Akkord ver-

t il 1876 eins<ließli< rotokoll anzumelden und ämmtlichen innerhalb der angemeldeten Forderungen,

in unserm i er! estellung des definitiven Verwaltungs-

Haunoversthe Staatëbahn. den 31, März 1876.

ntmachungen vom 13. No- ber pr. benannten ander- reise treten für die fehr vom 1. J |st bei den Billet-

in unserem Gerichts vor dem Kommissar zu erscheinen. Nach Avhalt falls mit der Verhandlung übe fahren werden.

Wer seine Änme eine Abschrift derselben und ih Jeder Gläubiger, welcher nicht bezirke seinen Wohnsiß hat, m derung einen am

Die in unseren Bekan vember und 27. Dezem um etwas erhöhten Fahrp Retourbillets im hiesigen Lokalver Das Nähere i

iche Eijenbahn-Direktion.

Nassauische s Im Hessish - Rheinisch - N

Verbande tritt vem förderung von Gütern Verkehr zwischen der die einerseits und der Station Eisenbahn an

Iustiz-Räthe

ab in Kraft. ldung riftli einreicht, hat Expeditionen zu rer Anlagen beizufügen. ‘in unserem Amts- ß bei der Anmel- hiesigen Orte wohn- | Praxis bei uns berechtigten auswär- evollmächtigten bestellen und zu den Ak

welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, d Wengtel hier zu

den 17. März 1876. Königliches Kreisgericht. Erfte Abtheilung.

Konkurs-Eröffuung. Königliches Stadt- u. Kreisgericht zu Magdeburg. Erste Abtheiiung.

Normittazs 10} Uhr. früheren Kaufmanus, Albert Noa>, früher zu Neustadt b. M. ist der k erôffnet und der Tag der

iesbaden, den 29. März 1876. älishen Eisenbahn- l cr. ab für die Ve- des Spezialtarifs \1TxL. ein sseitigen Station Runkel Dortmund der Bergisch- dererseits via Weßlar- ß von 70,50 M Þ Derselbe unterliegt der ver- tualen Erhöhung.

Königliche Cisenbahn-D

dung feiner For

Denjenigen, werden der Justiz-Rath Bayer anwalte Aschenborn, Wiestec un Sactwaltern vorgeschlagen.

Hirschberg,

Märkischen | Siegen der Tarifsa gramm in Kraft.

tags 11 Uhr. fmanus Samuel ollgender

Bromberg, den 30. März 1876. Eisenbahu-Berband. St. ab treten im Verkehr Riga der Riga-Düna-

948]

Deutsch: Russischer Vom 15. Apri zwischen der Station burger Eisenbahn und anderweite für die Russisch Personen-Fahrpreise u welche bei den Billet den Verbandstationen zu Königliche Dire

den 23. März 1876, Ueber das Ve testaurúuteurs

Ö d rmögen des en Sirc>en ermäßigte

nd Gepäd>taxen r( -Expeditionen der betressen- erfahren find.

ktion der Ostbahu \chäftsführende Verwaltung.

Bromberg, den 30. März 1876. Mit dem 27. Mätz 1876 u. St. Kiwerti der Kiew-B | des Spezialtarifs I1. (Getreide 2 tarifs V. (Holz) î Eisenbahn-Verban Der dieserhalb herausge itig anderweite V

jehigen I Schonebe>, jeßt zu männishe Koufars Zahlungdeinstellung a

festgeseßt worden. Zum einstweilig Kaufmann Herm. Die Gläukiger gefordert, in dem auf den 8, April 1876, in unserem Gerichtêlotal, Kommissar, Stadt- beraumten Termin i über die Beibehaltung Bestellung eines anderen ec fowie darüber abzugeben, 0 waltungsrath zu bestellen un denselben zu berufen find. Allen, welche von dem an Geld, Papieren oder anderen oder Gewahrsam haben, verschulden, wird aufgege verabfolgen oder zu zahlen, siß der Gegenstä bis zum 15. dem Gericht zu machen,

Februar 1876

en Verwalter dec Masse ist der Schindelhauer hier bestellt. des Gemeinschuldners werden auf-

Vormittaas 12 Uhr, Domplatz Nr. 9, vor dem Rath Meyer an- hre Erklärungen und Vorschläge dieses Verwalters eder die instweiligen Verwalters, h ein einstweiliger Ver- d welche Personen in

ist die Station tür Sendungen c.) und des Spezial- Preußisch-Nussischen d als Verbandstation aufgenommen gebere V. Nachtrag estimmungen über Abladegebühren, -Abfertigungs-Ge- Éxerx plare Verbandstationen käuflich

e Direktion der Osibahn.

refter-Eisenbahn

Termine die n den direkten

und Kreisgerichts: enthält gleichze die Erhebung der Auf- und theilweise Erhöhungen der Gren bühren der Brest-Grajzwo des er vos sind von ten s zu beziehen. Gemeinschuldner etwas Köniagli

Sathen in Befiß gli ihm etwas

oder welche ben, nichts an denselben vielmehr von dem

abzuliefern.

de April 1876 ceins&zließlih

mit Vorbehalt in zur Konkursmasse aber und andere mit Gläubiger des Gemeinschuld- in ihrem Besitz befindlichen

iseubahn- <en Berlin

und Alles, Magadeburg- Nechte, ebendah 8 8 haft.

Bom 15. April d. Is. ab wird zwi okalzug eingelegt werden, hnhofe abgehen und in nach- bis auf Weiteres verkehren wird. 7 Uhr früh, Spandau 10 Uhr Vorm. Spaudau 7 Uhr 20 M.

10 Uhr 20 M.

Halberstädter Gesell

ihrer etwaigen abzuliefern. jelben gleihbe:echtigte ners haben von den Pfandstücken nur Anzeige 5 Zugleih werden die Masse , Ansprú hierdur<h aufgefordert, selben mögen bereits re<t8h mit dem dafür verlangten V bis zum 24. April 1876 <riftlih oder zu Protokoll t zur Prüfung der sämm ist angemeldeten For

und Spandau ein L von dem Lehrter stehendem Fahrplan Abgang von Abgang von Ankunft in Aukunft in Berlin

Zu demselben werden Billets zu allcn 4 Wagen-

Direktorinm,

(2933) Oberschlesische Eiseubahn,

Am 1. April d. J. ift 3 tarifen na< der Kaiser

Dietenigen, wel<e an he als Konkursgläubiger machen ihre Ansprüche , die-

ängig sein oder nicht,

< einschließlich anzumelden und tlichen innerhalb derungen , sowie stellung des definitiven Verwal-

¿ 1 Mai 1876, Bormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Domplaß Nr. 9, vor dem genanuten Kommissar zu

ein{hließlih

flassen verkauft.

der gedachten Fr nach Befinden zur Be

tungspersonals, auf zu den gemeinschaftlichen

< \ Ferdinands-Nordbahn erreichishen Südbahn ein bis ultimo gültiger Nachtrag V. bezw. VI. mit raft getreten.

und der öst Juni d. I.

zu den Aktep Frachtermàä

ßigungen in K

ftorkcnin- Johannes Trümper von Friedlos eingeleitet

und Termin zur Aufstellung des Inventars, sowie

zum Güteversuche behufs Abwendung des förmlichen

Ds L eventuell zur Wahl eines Masse- rato L

den 3. Mat. d. I., Vormittags 9 Uhr, C. St.,

ierher anberaumt, wozu sämmtliche Gläubiger unter

dem Rechtsuachtheile geladen werden, daß die nit er- scheinenden Chirographargläubiger in das Inventar ni&t mit aufgenommen uud bei den Vergleichs- verhandlungen als dem Beschlusse. der Mehrzahl der Erschienenen beitretend werden angesehen werden.

Hersfeld, am 31. März 1876. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Schoedde.

(295) Falliments-Anzeige.

DurS Urfheil vom 29. März 1876 hat das

Königliche Handelsgericht zu Cöln den in Kalk woh- nenden Kurz- und Manufakturwaaren-Häudler Iohanu Menzenu fallit erêlärt, den Tag der Zah- lungscinstellung vorläufig auf den 28, März d. I. festgeseßt, die Anlegung der Siegel verfügt, den

errn Ergänzungsrichter von Mittgenstein zum mmissacr und den in Côln wohnenden Advokat-

Anwalt Herrn Beer zum Agenten des Falliments ernannt.

Gegenwärtiger Eutzne wird in Gemäßheit des

Artikels 457 des Rheinischen Handelsgesezbuchs hier- mit beglaubigt.

Cöln, den 1. April 1876. Der Handelsgerihts-Sekretär. Weber.

[2457] Auszug aus einer Ediftalladung.

UeLer das Vermögen des Bürsteumachers Herr-

maun Buch hier ist Koukurs erkannt und

Sonnabend, der 24. Iuni 1826,

zum einzigen Anmel dungstermine,

Donucrstag, der 29. Iuni 1826

aber zur Eröffnung eines Präklusivbescheides an- beraumt worden, was mit Bezugnabme auf die an Gerichtéstelle angeshlagene und im Anhalt. Staats- Anzeiger enthaltene vollständige Ladung hierdur< bekannt gemacht wird.

Dessan, den 10. März 1876. Herzogl. Auhalt. Kreisgericht. Pietscher.

S L C U

Bekanntmathung. Vom 15. April d. J. ab wird der bisher von Station Hoyerswerda unserer Bahn Morgens 4 Uhr 36 Minuten na Falkenberg akbgelassene gemischte

Zug Nr. 29 in Wegfall kommen. Cto, 1175/4)

Cottbus, den 3. April 1876. Die Direktion

der Oberlausizer Cisenbahu-Gesellschaft.

[2973] Mit dem 15. April d. F. tritt für den Bergisch- Märkisch-Westfälish-Hanseatischen Eisenbahn-Ver- band ein Spezial-Tarif für die Beförderung von Steinkohlen und Kokes in Extrazügen in Kraft und zwar bei Aufgabe von 9 Doppelwagen à 10,000 Kilogramm na Stationen der Altona- Kieler, Lü- be>-Hamburger und Berlin-Hamburger Bahn, via Herue-Hamburg refp. Bu>holz. Exemplare dieses Spezial-Tarifs fönnen dur unsere Kohlen-Versandt-Expeditionen gratis bezogen werden. Elberfeld, den 24. März 1876.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[2956]

Mitteldeutscher Eisenbahn-Berband. Durch ten zur Ausgabe gelangten Nachtrag 27 zum Gütertarife sind die seitherigen Sätze des Aus- nahwmetarifs C. 6 aufgehoben und __an deren Stelle anderweite, theilweise ermäßigte D E und außer- dem bis auf Weiteres ermäßigte Frachtsäße für fünstlihe Pflasterstein- Sendungen von Ottweiler na< Berlin eingeführt.

Erfurt, den 31. März 1876. Die Tirektion der Thüringischen Eiscubahn-Gesellschaft als geschäftsführende Berwaltung,

Mitteldeuts<z-S<hlesisher Eisenbahn-Verband. Durch den zur Ausgabe gelangten Nachtrag XIX, zum Gütertarife sind die seitherigen Sätze des Aus- nahmetarits VI. aufgehoben und an deren Stelle anderweite theilweise ermäßigte Säße eingeführt. Erfurt, den 31, März 1876. [2961] Die Dircktion der Thüringischen Cisenbahu- Gesellschaft als geschäftsführende Verwaltung.

1 , . s

(29271 Rheinische Eisenbahn. Tarifänuderungen.

1) Rheinischer Eisenbahn-Berband. Am 10. d. Mts,. tritt für den Transport von Eisenbahn- wagen und Eisenbahnräder, bei Verladung auf eigenen Wagen, zwischen Ehrenfeld und Singen ein Ausnahme-Tarif in Kraft. Gratis.

2) Rheinisch - Elsaß -Lothriugisch- Luxemubur- gischer Berkehr- a. Am 10. d. Mts. tritt für gußeiserne - Röhren von Dettingen nach Mülkßeim a. d. Ruhr für Wagenladungen von 10,000 Kilo- gramm oder bei Zahlung der Fracht für dieses Ge- wicht und bei Verwendung von offenen Wagen ein Frachtsaß von 10,86 F Pro 1000 Kilogramm via Wasserbillig-Trier in Kraft. b. Der am 11. Fe- bruar cr. etablirte Frachtsag für Schienen und Schienenbefestigungs-Gegenstände von Hoerde nach Wasserbillig ad 101,00 H. pro 10,000 Man triit am 1. Juni cr. wieder außer Wirksamkeit.

Cöln, den 1. April 1876.

Die Direktion.

< seine Anmeldung s<riftli< einreicht, hat eine Abschrifi derselben und ihrer A n beizufügen. eder Gläubiger, welcher nicht in unserem

ß hat, muß bei der Anmeldung; seiner For» *

Druckexemplare sind bei den Staticnskassen der Nerbanditationen unentgeltlid zu haben, Breslau, den 3. April 1876.

Königliche Direktiou.

Rybnik und Muth- Amtsbezirke

seinen Wohnfi

/ Redacteur! F. Prehm.

4 ¡Berlin! erlag der Expedition (Kessel). l Dru>:

W. Elsner.

124 U

(zom ua(p121 vat

vat

ualp la 11

Jolpynog 992ll1191&

auto (pou gsuoaß1agn yol 1318

zuuvuav (pungquv&

alp11gaaa1aß“

jung naßo8 nau

1012lun 11 24/24 L

inpD

‘13401D ‘1* uoa nuzßaß patßIv(pn@

‘'ahz11cus410 aalpl1fp1aa

a qun £33 uoa 3zvax anal

1anazls6zlviplq19 210 ouou uoquzbzo)

F u1u910du103 uauogallp|laoa zvh ‘uayouln?°3h

Valat91G o(plvIvF u24 uU0F

1dd

lag 41411123

lun ua(p[1(nx 134 1D

ß2)2@ qun Bunllvjuv12F 214 429

‘uny 2p

anq 143qn bv1110F uau1o avn19o

‘Ö

12€ 3011910 uaq (pvu 32€ uy

LguaginG& uoa uag5 u1 gu23goF u3]1v1

u1 s1l111Y 43u931$F 290 “S118 9fp1zz1véplh111a1

L gnvluooal

$24 0oL ajnvgoßuv B

l Dl

n

ßun(pla61(pan

14ß3ßpn1n? zung aaj auto 310vQ

‘9nu uo0q12a1 „ua1n(plsßunga119z10L 1$99212429FI pp 924

191109hF 1nv

@“ oanlploa@ opllla0gavy

9

V

ortup Uni

ßzunyg uo(ply(ux

na(pizzuob1o

‘uazzjuspD uoa

lomuuala0@é qun 2h12 afuvB aual (pnv 1hv? 611118 21€ 129n anzv3az1F 91€

uaaollo]o1 32

(p 19n6 u1 uug

@ 129 11 24101

luoall1g5

zjuny qun uo(p11z]v(p]uo||185 9n16 (pl 620 (pygvjuv

2ft14D op e Ug ‘a001aV ‘l

u0a 1210316 alp1jahvloß8 gva ‘av 14vjuvaoa buv1 uolpv(zvhF

12€ Hunzfpvgooags 210 uh1 {v€@ ‘u23v14

‘uaßunaßzog -vl1D

13poh qug ‘nanaglual10

s, 2f1nÞpD ‘1ng vqual1D uoafpli(p131133(0 134 Vunaonazloc

mq 21a1 uazuvQe a9 olpypn1b aus $116

<9 a1(pa12g au

uolplB13quaQ0W uajaQu

yS2QUOG nag Sag anaa g“

n vbunz1azu1D uo?tanz C“ gao(pv( uoa lag ohzaoaiguau

h oßvaL 10la1Q uy

4agv 1

ozinu(pzl

ua 01/0

‘112

2 13121114 291200

‘uny ua(plylna Loi g92Q u91vL 9

ßunßjol1ogg 219 (pnv 11 anznazlug

aß1zavaiuaVaß a1 u0Y aonvllog 120

Quy :649u111G

L ‘91 uoa bunÿ1

‘1G 1214 u1a22az[ung uòPp1141v (p

‘uI3119319 F

v19013G yallaagh u912411

'131w (p 14310 & uazuwag

( ‘2ßnvluv pnuu1nŒG ‘12 1912p] ‘vanggm@

ualp11z1v(p1(1a1a1“

u1 19143431 G Qual

h olloadsaBv, 21 112139410129 2ÿv, aaxalun 10 uaßaB 1v1133v1 $alp133

u110]2410n2]D 439 9z(p1(pl

13 n? aznoh un ‘193jabßaai ag

uaz(pveoß 1aq u1 a1azinqui

-ual1D 210 1991 z11aspD 1oaup] al 13 agv

120 num 1131100 nÞp> a10q9 uvut oa & 133260 (pyj4vjuv 219 ‘vunz

va113 u0 zun 92 jozljvazuaJ ualp|1ÿ1oquoazzanai ua zuß

& wog ‘uoquvil 1

Fog (p10! 216

4 ‘ü

‘our ‘1og1003D ‘az6inowE ‘Vonulvan

119

‘h uagaasplaß ahzu1ai94108

azlo golloaßuoy uazl1o uo zul

oßvajvznzv@ olplitp1a11azlo o19 aagn 1199216 uajvuo1zvu 12€ 9

ßjvzuaunz

(pnv zv ‘wh

Pag uoßungonzlognoLjn(p@D uaz(pveß1haut 9

un“ 120 $1190, $20 (p11QUI

qa) qQuv1sphno@ al 11200]

‘uazlohzaocugualog wog n

1aohoß ‘119n] guol2ui*021y

‘13v(zuo quv1gnzg (pom ‘aq10aus

'zm13011(pa18 4010] 13jyu14uo 30 n1S an? uagvß vua ET A T Voit

o(plulnazv 210 1nv 13119 wogo1s z1u1 q Quv1ng gra

nz aun) 2QuUdßv3110F; 124 quV

2 11aua

(Pv

vIe

'

uoa sgve Inv 1gp| uoa zuuv@ n12hz oß1agn aag (pnv 12918

‘uaßaj n? vorx P D 10€ vaidfula<h su234l130G

‘aganau 1fp1zzuallo12a a1hve uaual

1p 2112vM(G u2yaa Qui 1Uv(p0b12g129 oquv19onz ug

gnv 21€ ‘u2uaÇ 4200 112€ a4212nau uWdjy(Ppl1jun9 qun udal

‘2gv( ual1acunfluv zung 13294 (pyzßn?o S1aUv4142U11& S$2C

„SUHYS

1a]ny(12pG 1lvplyalavsv îng

¿uuvutna16 unzjalav@ ualpl1h>vaH

uog au1o ‘uoßungonlo a1 n

na 21€ Qun 120 Vunpyoallav@T 413110>sz1vtp141218d 8981)

? ßunfuv

10

A o

Sunz1ohja2gg a10QuUatpaad(zuo uoall1uz1vhI2F

u01v14# uuvui]nvys

azlv(plaßgßun1ala1F a10 109gn Bunzzo1uoa

“,mvlplqunzg uolplzno@“ zonazlgn

ana

142168

saQ uazlun@ n8° u3azluasp 1pvqeab

nogohntioa14 121 2D

-4242N un 1ajnyv1z108 211 qun 11

wma Qun 1645 uvo(plul(nx u sau1o aagoVgnv1a

sa1zlvhaazlnu

(321199

114019112N9] D ua1autauoVnv uaulD

Bfuvai? Bun1(p1K

‘¿dnl (31D ‘uauß

alpjoat ‘1Jnu2q „ut1034D u2€ uabI

a1€ uaßoß Bjol1D 111 1138F $9210 loavoad

ul 2vaH uaß

„S140dÎg $9Q uazlvuln(zug dl

:1p1fplsnva1oa 11931

an}

5110

&

011 12 ‘s6211v1@ uazun1zlag aal

620 Vunaonazlo@ 910

zzuncquv1 49C

uaQ1I0al

?1 uazuvlla10zu1

‘Saogsß1ugy uz :pßnxavuumn0D

121092@

s119KF 210 :$139Q9311L

210

11399

6 J

49fpl16p1911 aual Quv1(plzno@ u1 :¿uoalpn| bunz1o& 21€ su

'11124ßu0(G ‘13800zn@ uaa ‘Uaouvvo112 jv1@ o1a 121lp12@ $2C QUNn 1duv14112T Qun $131v@ 19134)«& $20 uonznazuozo a0 uy a(pjaat

Pf 1axanou u1 va 2G an? 13a0tuoyontz uolpyllazz unau1o

121lo ollaxßuoWw uoazlaa m1ag 139U31/(@ U0

uatp1a1D w1 130 ‘$102)]a1l1112(PD ug] dow 210 Qun

10114211@ 130 afpjaay ‘203410 9 (p13a16n? @—QOT8T uoa uagna1 ul

Quaßnl11 nvzjoßgv utog u1 $2QuvzloF u3ß1

J 159 11 12gva py uoquv] 9D ‘aqanai uagauifploÿ ‘v uoalloxzoq 1

zluny qun Jung

13(p11QU u0g (p1jBnfî10a u1agual ‘ua(poaadl

qun 142qnyg ‘a uoa aual 1319)

2ahvQ uiala1Çg u1 anzyvaaz1J 12€ sun 1a€ ‘suolpzl1a(p@D $2]21C

2101 uaz(pvaz2g 313911 4ala1€ n uaanfplo1@ ob1u1o (pou (p1jQuo

‘6111138 azJa]j 21€ 1lagn Sva 12023L 919 9IhvQ

ung“ (p1dan(plsnv

Qquil s110Linw>

hvat13 2313QUR

‘u1a (p1a11a1l0(X

19J Vlp1s129u13]D A

-ßuvjaq 124 uauihjau

-1v1v(F 2 uaunal n 49110

UH

u1

-19]

ualp11z1v(plhza1at uozaoguyaaga

U V1SIVV1D T

:132(pD ‘a : ug dvjuza uoh1unai

-uauuo1u1D

ul -13 19C

| 3 |

00

1D n? oßvz1u11D 132 guim[n)(g $20 unz uo(p1zgaoatoßzlunz ug

u1

1204 CuvIlo@ Wag gnv 21€ ‘ua1310jvw4n]

u24 43un uazlug(pl

P

M \

ua] ‘a(p11n2Q

ua!

V2 uoßunup12E uog

‘aganai (P11JN2Ç $163D Wpiulnx 920 aßyIdo@ Sva

u1 816101 uautoa gag obuyB1aqeN 214 u0u20 gnv ‘ajB10f10g Uopnag

-112JD vaznß u1 811v42016]D uuvao(

N

auzvzzlnyG uall2q ‘61D

s) R”

quß W(Pli2F 10l210 6nz@ ‘uabn1j

12g9n 4

91@F ux pybu 2zns9

3140a naLv1 uI2C

} n? ßunllv11nze 10a 14D ulaivau)] u1 1911291)&

gnv uagzuvz|uavo@) Ua

(pau 214

0 a113¡ngu1

‘v4 uaJaj12g nê°

1oQun(14vH ozlun] 9v€ u1 19321v)(g çun 111(p@ uvu

xv(j Sun(pl108 anvu3@

uuva |

u014v1

212g

nu(pl ‘uaxvat 1110dnaß al1ogF aoß1znuuv u1 apjocu

13D 13Pl1v1d0 2921 2u1D ‘102 ‘4 024Jv4 gQuIag1i 9909 2 V 110g o(pl11214|u

ai0n@F

a lYougas

121109F

log qun ‘(G ‘a ‘87 uv BSunjzunmvl42G 210

192

$ uny ai ‘vun] 4291196

nz 24 208 0101

‘uvlyl2g ‘uug

azuvlla42] ‘n 1U91PD ‘1211018

214

D

(p uv] u F ‘Wv1hng u1 zung 214

uny u12QUO

*‘aznz1zlu

allÞa1zuG

ny 12499v(9-13

2u2gau1(plaß

‘uaQIq 1291 uazaulny1 12010 112 ug qQun u3140h0s -uommv|n? (p11Bunadlimm 1vquallo 210 ora ha m iee

-$v)(G qun Baingu1jganTF u1 (pyutou uaqmna $D

-1(puploßzjunz (pnv 120

‘uaß1oLn?10a

gvplunyg ‘1124u282]2@

ßuy192ß auto vai uII 391

*P1ngg1312

‘nvys50!(g u1

q uaßuni(ppoE ojuag) ‘10g

uzßunup12E 11 J10QunigvG uaz(py ug S

a1zluny 22g

an] D 4

@

n P1193292N U

av:Bojogd auxbun]o au 91124 ‘121211V 9]VGJ ‘Waaguv uno

buyjas g1l1vF 924 1

? ‘quvn@ wog va ‘uagab1

‘uoépa1dljuo 212d ug 21g ‘uoßunypzliv@

‘2nD

J 22€ azuYval

«SVunyoaJl1oG 9210 29quoßv1110

vz119v1snv&

-N2zlab104 2310 un wuoß1g1naizaaut

1391 9VQ

2810 (pnJ

3zqnoßgnv

1v0 Nnaifat| uou10$ 21€ 2}

61 “1% lsßunÿ1D ug 121

a1 ‘112€ 1242Gn1] gnv

qi) Bun u(p12141v2410(ß au1ò 2420119 29v

24211vJ|29 u011393& 121121 2610

án1@ a2u2l ßung F 21€ Inv g13QU0

autal an] uo

1na182dl ‘¡vatfna

D zung 219

219 uv ouzlnguuzlun$

F Pu131 Bunaala1F o21l13 219 uuvaal

“n0gzuze uo bax UaU ‘Tni<G F u0g pnu(pluo(p1n1$ Çun JzlunzuvF

alp1zzloz uog uv a1 02ßv3110F ug uv whvu

“1p3101000h

‘ana1a(ß ut2Çg gau1o 2

121€ ‘uv 404112

“104 allaxaJu& 921]

qun$ ua(p1zzhuplquv( uazpvmab ux1(v

v0 32€ Uv 34(P1(Plo

(pvadi nv

@ 224 1u2t001vau(<

i “ua]124F gallo1(PD $24 IvIPLPD gv U2013Mm 11915238 udauozjv1o (pou u2ßluaMm 219 qun tas on

wamna( 1436 ‘Jua12% nog g10(p[1

‘10a 2010

12JuN

D U31vu01}vuil

n u1

219 29210

ENE)

‘ual1opa1@ ‘8U2)12U(6 1a

‘2aßu11Bu1(F u12g 120m

(< Uag lun) ua19038 o@ ‘Quil juuvJ»g 4

1ÂJ u ‘uan?

zl

ßv111nvag 2133]v@-1vu01]

< 922 zuu ‘Quul:g 2

un dvabo10 4 u2g a1ajun (pi ÂvG

ua1(PRvagaag qun

14 u916122? 19

41to

‘NvJ99MG

10g wu1408 u2Jg1212 ‘uoajoußiaaßun

nv N1u0149D 2}1v au1? 316921 221 49419 Wo(ph1jv742110 219 Woqui ‘ol1ogF uaßijavuoßio aal 12u10

lo uag ur ‘jagnlobgnv 4124 ‘Ua}10q4v]1(PV]V)( 124 ‘131291

è 0119 40g ‘uva uojvuo1zvu

‘g21ípluo Qun u3aln)(ç u1 ozaoaglunzF 219

Tun 1840128 uo14va4alu0Fg uo12€ an} ogInai

inv "6 491v o2J12aiZjuny$ ougo(pl 2j2Pvogun 1{v4 496919

411 7

‘az(pvut u ßvj10F o2a(pl1>v2b

«292 -010(d 14vE 24016 oau13 aquaoVv3110$F 199 u

123d YgPl u01B1121G 214 (pang

ollnzlu1D u Ugjol Quv4l22Q1a1

(pou quv14n10

app 21 ‘1012]vm110WD

IPD

143

|

229 wnqzu5819 un) ‘401PpD 5G

1G qun uv1l11F (pv zuunoz uoßunyo141v( u2uI1jv(13 U24

“1191 FTFT—T6GT PoE 219 u1 aßvjuye 24/13 uaaog ‘uoßogF 129

una zl1ozunR op

(pvadl

jaavuplalip@ 224 ‘galnv@ 924

u014vjUmvuiF 219 In] uaJz1ogavguubu2Wun 12g ‘1212goa(p1idtèT, 129

‘10110qIvPvZ qun 2(zv1982]0G 120

10 1D

13€

‘uno n? 324401

al (p 42gu1l2g 1d113[nuv)(G 24104910] $vG u12(34

Wu

‘G 1632310 ajaullg1n Z10uo2l2mgIA S

‘aj(Pv1gIv4 Juv(GF uazluna

o(pl 2fuvs 219 an] 2101 01 ‘anjaa14 2(P]

„mwvl12F 219 az(plva12gn qun 24n2

-v1G 219 an) 4121196 ‘103

-119916 212

1212

O

qun ‘n212411(po]F Un -1900

‘gana(plog 2190184129115 Qun

n°eat

D Um azu&

I

2g 94219) Wag *V1nF ‘atv]3v12342({

‘wmmoazpna1n? ‘20108a10?)G Wwxugl1G ‘uvlvys ‘Bangg1]2(fß 1D

11213421vUtQUVA:

Inuvutu

ò

vIalvUG D

„d P6l s Jazun uog2nt10gG

8Vg azn 1pm (Pv

‘AzÍna1e€ uga qun U1qulvgF

‘133:01F 492z}01Y U129

‘199121130 e[eyaletzed 9118LI0VS go up uajo18 g9

2411413

(pval (p11Ya1 119K

„uwauvm2b e 1

-119u< 21214 vG ‘sapnagzluny anzzv

‘G

4

zb21]do8 guviYng u1

un gIJ

á ‘3434101214116 $24 Yuny 219 1104 11212

o(pl1001124 aquaua(pl1

vbun]p1aizu2zh

q 9E 9aj(Puaio au(pl

1240 Pajua 2D 214 UPNG ua112QUvaM ‘bu1öuv $3 0m

11v1810D N

A

©

41

uny 29 an] qun [n(g-211z[nquizjunyg op122gvg nv a100| ‘u14 14s

401915 U0g 1014J221(Þ 43Jun nv1480)(g n? ojn(plonazlnguuzjunF ua(p

«01D 24€ QUnN 13124V110)(G u213241(p11@ $29 uoßUngII1] 4g 219 11 1199Y wn? uo

a

‘ana

1a

ui (pv1

910 ol

“1D 02

ala1q aznuag 42u26

: 3139”

‘20g u2u011nC01(t21 Ph

81a1J|UN2F 924 Uu2J12gF u33an

‘ul 4

‘spnagßno

S

*1 ‘Inau1a 1020211 Quvj4ng u

o2ganai qun BSun12quva121]9 32€ U

91214v{F gnwmgzunzuy?äF 420 ‘1931]v442]40

qun 11p1zl1agF qun

vIYn1G u1 219 214

z1uPIY 1

4 324 u 1

16D wphlinu1v wi 12996

sVJIND 124 ‘wWv9gjolP1a 01G 124 aPpuplo) gun

g

(inx azuuvuobßa| 150 uuvg QUvz132 Banf)

wp inv p u2B0?ag ua; puUuz@ ua(pligdy80]04d uapl1u01z2z1(p1v

-VISF 9nv avg (Py(pvlzdänv(j opjoi va1yo1| qun ‘au ‘l u24Va]2010a 21

uauv?g 21€ 91 ‘(12GF 12424918 ol unn uogv(j uzz(1ou 2 uwoginai uaßv3112gn P GÉOLRE N (B

1amwvzzlunyg uozuuvuobo|

«v6

21€ qun zuauvu1F 9vÇ :106 92112 gmn(z1au91F qun -u?(pa11@ 824 4n11

2362] (jl G

an] ap -3q gal ôQUIÜvIJI10TF 1G

106 uau13 12910 ‘v 1

unp “4 ‘1

Qua(pa1dlzuo oquomabzjunyg

-JjunYy wag€ 2ßu110 2u 210 un

eu12u19 ua(pl1u1zuv?

133g wo142Qquv 43€ 1nyv ßBunJuwuvD 21D

uazaoaizlunyg u2u1214 u Bßunzuuvl12F 21 G

‘120QuIal21 Qun nvzg90)(g u1 uno

nau u70435a

uaQuauuazoUN 11 12QuU2j1[10F5 $]v 1913BuV] (PV?G

10W1v)(G u1 ‘919 219 Qui uaus1 43ß104naM u1 up

-„u1 2u1J ‘u u2au1a o(pjom

Qun

40l|210 (160 12(p1] ‘uat? ouuol

3g

«19a

op

u1 429v

aao

an

Sßunzx D F8& 16

d

c)

L

‘81€ ‘D 2E ‘146 ‘828T ‘@ D W

10114311QU 0 G18ST 1991182 ‘P woa dv11D

ju1D

Fala® C18] avnagoß ‘T] moa Sunug1012@

‘EL8ST un? uo11znaz|uUQ 9244101493 21€ ‘4439 ‘628]T 1ung ‘6 woa ‘1D

JalaD vzvu

9ßv1lgoqun 120 ÜnphozahvUnvzs 19€ 1

‘C7 utoa $3

As <

) y

‘8 620

Bun12QUvq1& 210 ‘3j209 ‘G18T ao9utoo@ ‘0a woa ‘la@ “avD T

‘® ‘W) T18T 129011

î

1913192

uoa az(p1a1z2@ un? s19 la11

ualp1juß0a12V uaznzuva] uo@Q an] uoßnuualdzav1@G (01

uoa Îvloz1o% 21falab1l ‘8& uoa gajala@ $IT T

aag vunz llognD

-

n $242] qn soaßal

‘l®

Fala@ $20

‘ualomg1(ja1 ‘P»8]T avn1g92L ‘E]T utoa *uQ301IF

uvb1F-120104

lua14vE 2G (4

‘© ‘K ‘seuvisplznog uauhvqual1D 319 anl tuauta1ÿ31 ‘1D

ßunz(p11 ‘han

Jo $20 Dun1jvatx3auh>4v1b2]2F qun -z|0<< ‘x

2g 1nv ual W ‘1943401L

‘hn

-<

1v12U2@ UaQ

*en1at zahnloS

-u1o Bunufpazzavwmsfp121R a1€ uaja1qo@ ualo1@ u1 uofpzjaai uv ! l ! ! U! 119 wmvl1421g8F v1 2ßvF wog Uv bun1(vgx E L E 2

u2Ç u1 fpylaypluio uaumuiva@ G]

?1v1@ ‘T uioa ad13QU1W

¿e 1Vqu

‘UI

‘Er D G 6

‘uofuv1ildiog un? 129226 uoa Ihn

13€ 109493 s9v€ ‘3139

*mzuuvz2@F wmoa ‘l2@

‘uagaoa!t 1a412119n>

‘& ‘D ‘6 E£18T 1924016 *GT

auallv1jaa 9

n? 91

nu (p1223 (F 910

“6LE

Falo@ $23€ uoßunut ‘C18ST ‘G ‘D K Sualomuo(dva8a10T QUN

‘1(pv1gaß sazlua1Qtlo&

$20 uolliulin0o uxg nun Sununnylunan2go doßiquoaaihzou 210

u1 ‘ua14v1l28 uaqjallog oalliu12q10laD 21€ QUun anzv1g 21€ $93 zzantol 0T ‘D 07 ‘316 ‘F28T

zanlzuva8L ‘Lu31q9

(pvu1a1& ‘G1 D

Lf JROE E P C C E I S NEE T I

6

D eun 13l1vD ‘‘1G/v

0Y Uu1 u3U0144331610

$20 Bun15QUvgq1& 210

‘688 ‘D G8 ‘116 ‘G18T

fun uvollnzL u ‘S ‘D W ‘u3fpvia u1 u01414321€l0$-429( 12u13 Hunz

Ç (pvuv@& FI ‘D G ‘216 F28I S © * 420 Uoa u39vB9q1 21€ 139n 0281 un *] moa $3

Sunaßnlsn16 210

(13vI6aQUNGF woa $3 139 12112

g -

1G F8I ‘D 8T ‘6 698T ad ‘2, moa 9

lnvy 120 Lu

a E

G mfiligou 3

130 1119] 139@& 142€ gßuvlmns111

‘ula auîv11lo< $ve 1 ‘2129 ‘F28T lung ‘T woa

v9) ‘11299 ‘F181 1a9u130016 ‘E utoa 18T 9214vS 824 1n1v11Z

“AT *CL8ST—EZ8ST Ua19vH u237 u1 vungaßJaloßsPp11R 21G

‘9281 J14dIG ‘C mog 9]

‘e18T ‘S '®© W ‘43910fU1F-SIVVID UaPl14nII(f (pyBugy qun 1391 Lu1-5196 uailzna U

hout 1(p1u qv F28T a10 u2829 uj1a8214v1@G 429

1910401L 142€ Uoa uagqvbLq1@e ejodv16e qun

-=an

n

<1 qun 9 "A

‘GLST—SL8T uaa(vg uag u1 Gungaß#jalaßs (p12 91G

‘uau1212F- uny qun uap1z1lv(pluall1GK sN}N;

T ‘2ßv38 uo(p|14dvaBa410 an

C

‘uaßvaziagn a1azl1ouzlo<

s121Luv1s(p12 920 z10zfp1zz1oauvn3F 413€ 4J3un 199]

(‘vunÿ2lz10L) n

a) (‘U 868 ‘D ‘&

S m

(p112g n? Cuohazl@pvu 2101 41 2b o ‘888 D C8 ‘116 ‘G18T ‘@ ‘®D W ‘D129

‘4pq ‘F28T M6 ‘TT utoa ut01@F QUn uU2QU1/Œ@ U1 u0144341QU 0-129 142€ bun ip12u1D 21€ ‘2199 ‘G18T 199014G ‘G]T utoa ‘1D i : („'ualaats1h3113@ (2 (‘928T M6 ‘60 ‘a G1 ‘216 log ‘l 1812)

‘uaQ1am u990h19 1 uaÇ1aau (panqQaa1

‘216 ‘8181

1129

i

‘alli(pl1o71a(v] 8216 21€ ‘2429 ‘E18T 1ung ‘8A

‘162413 ‘t726v1l1pD ‘12QUvS ‘q

‘6GE ‘D T8 ‘116 ‘C18T ‘S ‘® ‘W

ut 698T 1umng ‘G moa u2112(131]0410< 21€ 129

anvgu1og5 uoafpllotuva] uxg v1 oquyiine ua(p11h91029

21€ Quil Sunugca1I013Œ 49ala1€ n°2 BSun(lvjuvI2F

‘6181 S Dw

‘209 O

‘Punyzvatiogêuvui® (9 ‘2bajlds1(pa)g (C ‘u01zvl

‘8GT/LFT ‘*D 91 ‘2416

lo 921102113 ‘uu U1

‘S ‘9

“uz

11119 219 ‘399 ‘C¿8T 499112a0)G ‘Zz woa ‘11D ‘12118

"“

G8 ‘216 ‘G18T ‘G ‘® W ‘T28T 39011G ‘86 woa s{p12

‘g9a1azaquhvguoaliD 130 qua Falo@ sala1g panG ‘7W—8IE D ualplzna@ $20 Ua lam1lo< Sva 12g9n S3 Jl S530 F

-13F 91€ Qun 11211499 s1uF-1212uUvISp12 S62C 110 utoa -Jva119@ 921€ l 928T avnuvg ‘T IUG E

Bun1jva113 F 21€ ‘2129 ‘C)8] 129u1ßG ‘zz woa ‘UCI019F sae Sunahnlu19 219 ‘229 ‘G28T 499 ‘0@ woa ‘l2@

wuaazun QUU| uazha(plxao u 013v16 1290 uaßaat 2,981 1399!

a0 Bunahn]sn1 191271901 4 ßunahng an? dqußnb@ 191

66 6 ‘F18T ‘G ‘® W 2@ $20 Bun33QU

-$991172 F S$vC (698/198 ‘D 08 qun Buna111411 ‘G ‘D 4xnla

‘2 (f :u3ß814

:12 (2 -Uu1 -u19D 210

1u1

at ‘all1ataß saQun@ ualplznaeÇ1o1G uoß11vu110a uazuuo7 TC8T 1 ‘TI woa Fala@ ug pv

D L 16 F18T ‘® ‘D 6

uaBunz|131s89231125 anl

uoa vunÁh

4391 ‘s(p12W

m

nvaoaa

US1uaar 1200 1(p1u 1dnvhaogn uoaQuiaUto@

Y 2vammoua9 (pnxadluz u1 (p133zuvaL 1 ‘ea woa

S) uauhvg ‘ua1(jya1oß

Œ 210 a1agn 91ato| ‘uaqialásSuntpvui11901G

910 ‘uobno?taßvg qun uoalli(pD uoa vbunUv(plae 21€ 13gn uobunumun

1ut 210 aaqn a21ato] ‘s2133$

8) uoßunznb

1&_9114C 33S al u1 112Quvß

*LET/6GT D GI ‘6 ‘E28T ‘& ‘D ‘W

uny12199211 210 3990 £281

F86— 186 D

‘CLST 19quiatag @ uagjalua@ ‘ajaloVslp1W

udQualpaad|jud 12 U011v111100)(G 120 $3 11v099

190 1124avgs1(p112@ 219. alpjaai

‘1E *D 6 W

818T ‘G ‘® ‘K ‘ua01am 11aloßuv uoaBßunzjva1n12aqjoL Uag

129g afpjaat ‘u37wumvoaqga ßunl]vp la @ 219 ‘1129

S8) uoquiau

uobunzl12159a113g a1 ztufplqza uoazl2o uauy

aloD $Vv@

12T Q 8

D n vusHßunmwmulo

jus ‘112Quvhaq $213als(p12W $aC U0o1Iv|1uUvVIF

219 1ofp12az ‘zn1ufplq1s 25lao 0

ßuna1uo1lu2$

ag A3aqn T28T lung ‘27 moa 9Þlo@ $2q uoßuntuvß1D

Qun uaßun1aQuvgI@ 2ß1112

111133jv uzjnlu0s lug voßnl,

‘(jjou23D u1 Bunzl1ajs1nG qun

v q udahvl1o og ‘uaqaIoloqquvID uaq uU0a YoQuví

‘uaqu1ama@ 420

uaßunznva23F ua(p119ya1(pvu

vata@ 219 ‘29 ‘F28T avnagog ‘6a woa “la@

‘(¿— 0c

nlva 210 zununzlog 1z1ufp

) uoßun13la1zQuvF a1q uuve ‘(C1—8$ © ‘£] woa ‘l’@

‘GEI ‘D TT ‘316 ‘G18T

‘S ‘D ‘W ‘ujalozavy aofpjol zv113vusßunpvd13F Qun uaJy1

(1£E—€6 -9q&6 uoa 31010] ‘vz112m4F snv ujallozavy uoa xahnlu1D

4

‘P9/CF ‘D GT ‘316 ‘FU8T

‘G ‘D 'W F18T G ‘o woa 3l2L1v11116-9(Pp1916

2313010 Qun 1un

F8 ‘D 11 ‘216 F28T ‘G

usßunfuvßa lvay u1 uhv@ n? uhjv@ uoa

J2asQuUvg1IFF QUN -1vzoF u1 uaußvgqual1D

‘68/81 ‘D LI ‘16 FL8T ‘@ ovvjilog 343QU643G

“©D W F18ST WIG ‘21 woa Bunugca1osBunQUuvaID

til Quil zuawa1Dans(p1loW utag uagau

D ‘11 19101109 4

ahazaogs ut 3110| ‘1h94

aéplznog olpynum

921142 ganau u15 111 Sunllvl1o

‘vHunb1avlplzug au1o (p11ÿy3z(pvu lsnzz ug

1 fpnv 1911a12g Fala@ 9v@ ‘uaq1aa! 127

tp J120hF wn? sgua 120 uaoßunzl1a15bo s29a11 g $20 QUIÓ $2C 3;2199@ U}

U

v

'ma1012W 19l03137 ßunahnl(pang ane

‘22Úvo çÇ Inv 3al1omisfpnlxoa ualomisz(p113@ ah1 1a1aolox Sunx

‘21a alsplziußy a1

“2729 ‘F281 1ladj& ‘F moa ‘l2@

zuuéplq Dv1111(G uoBßualao)g uauo14nvYy 12C

E181 avnuvg ‘F] uoa ßunuçc101@F

10) uuv@ ou 1nu

4

1 F28T ung ‘T nut gofpjoat ‘uallo1(plog

JUIMW319316

‘446 92€ Vunah

‘uautmo19q1& $2jvuo1zvu1azu1 u1o nv (p1l

1ha1faq fala@ $ala1@ ‘G ‘D 01 ‘216 ‘F28T ‘G ‘D ‘W

19 n

‘3129 ‘G18T avnuvg ‘F woa ‘u0101)F

‘uazlozs1n& qun -sßBunbv1o@ 130 BunÎÿalzlaL 42€ uoa 3100|

‘aquviluaßag auabß10goBV alojua112 Inv p26 ua20 qun ua(pv sBunB1a@ u1 uaIhvl13FF uo(p1zz(p113ß uto€ ‘uaQqu Ds A

vunBv10|13 F -Quvayl qun lanaisnvaaD uoa

‘92130 9aq

11vhzua n

1

unß mnz1jgn$$ uta qun ualpaxct|1301a1 1(p1u ‘120120 uammouabßlnv 2al1avF 21€ u1 (p1j

nagsnv all uuaan uaßunum1z(ag1v1Lad

‘4429 ‘G18T avnaqogL ‘95 woa ‘uC1013

“O0T/G “D T ‘36 ‘G28T ‘@ D W ‘u12141um13u?118

1 131419 1i9Q

‘ualomuszv1inluoY (8 ‘u212142ß 1]v115 1oYnv 490911 (91 ‘D £ ‘216 ‘9281 ‘@ ‘D W) 928T

(p

q qun azavtlgu20a11L a19 339

11031113T opa

S ® 6

v Bunuq1012F 210 111142g quvzluaßa M

14

490 91 D an UVvIID an] uazla(pl10F uofp1zz(poaavznzizavd uaQuafp 2 v

‘1Jal12 (pa gSofp1zz1ou1o u10o (pang Qun 1By110al -12anfun 210 ua03am (panqIo1G

‘67/66 D 01 ‘216 F281 ‘@ D W ‘u3u0 (13d

12C

T

‘Púnz11vat13a2u11v/Œ@ QUn -3v11111 (6

utuzlo@ sa Bunz1ohzu121v Q Bun1201091o a11D 21€ anl

azzuag $2C u013y10

u.

‘ua7dBane u1 ujnluo0y uafplzna€ 12€ 719344vq9S 1 1 1(p119 130 Vunzuyvaplu19 21€ ‘2329 ‘F281 fv ‘08 S D 2

uoallünlpuai 210 11 1711166

uaßun1l13F 9ala1a

-3@F 9aaQU0olaq (pou uobß -12F u9aquaahva1aV n? 1 ‘(6T—91 ‘S

ag ayvisßunga uoßunßu103gs 213914

Q 19 Hunßv12GF 10 F2laD T

-aq uBßun -ual1D 19 ag J ‘ua

< = - =; - - - -

‘66T *D I ‘346 ‘G28T ‘@ ‘® ‘K ‘129191 uoa ahn1]sn1

avn3g2L ‘E woa ‘*uÇ1013@F (pançg 1lfpyumogÇ 11 40913; $3]21F 129 10913 $va ‘jag ‘G18T fv) F woa ‘u010I3F

19€ 30912 s$va a(p1zzlv(plhza1auszjoa 2G

Fg ‘6 ‘G18T Juau1a1BaIS(P11 Uu uaußvqu

124 P