1876 / 86 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

É P

68 fi

N 7E C ENRIDEDS “r U art S

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papiere. [3057]

Deutsche Hypothekenbant in Meiningen.

Na Bes{luß der heute abgehaltenen vierzehnten ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre

der Deutschen Hypothekenbank in Meiningen fommt für das abgelaufene Geschäftsjahr 1875 eine Dividende von 74%/9 oder Thir. 3 = Æ 9 auf die mit 40% eingezahlten Aktien zur Vertheilung. Die Auézablung dieses Betrages erfolgt gegen Rückgabe des Dividendenscheines Nr. 13 in Meiningen bei der Mitteldentshen Creditbank, sowie bei deren Filialen in Berlin und Frankfurt a./M., in Leipzig bei Herren Be>ker & Co., in Hamburg bei Herrn Lieben Königswarter und Herren M. M. Warburg & Co., in Nürnberg, München und Würzburg kei Herren Bloch & Co., in Côln bei Herren S, und A, Solf & Co., in Magdeburg bei Herre os & Koh.

Meininugeu, den 6. April 1876. Deutsche Hypothekenbank.

Mitteldeutsche Creditbank

E in Meiningen.

In ter heute abgehaltenen 21. ordentlichen Generalversamulung der Aktionäre der Mitteldeutschen Creditbank wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1875 auf 3°/9 feftgeseßt; der Divideade-Coupon pro 1875 (Nr. 20) kommt alîo, na<hdem im Juli v. I. bereits 2%, = X 6. per Aktie zur Vertheilung gelangten, mit M 3. —. zur Auszahlung.

Die Einìiösung dér Div d.-Coupons erfolgt von heute ab

in Meiningen an unserer Kasse, in Berliu uyd Frankfurt a. M. bei unsern Filialen, in Hamburg bei Herrn Lieben Königswarter, in Leipzig bei Herren Be>er & Co., in Nürnberg, Mün<Gen und Würzburg bei Herren Bloch & Co, in Cöln bei Herren G. & A. Solf & Co., in Magdeburg bei Herren Ziegler & Koch, Meiningen, den 6. April 1876.

Mitteldeutsche Creditbank. Verschiedene Bekanntmachungen.

[3099] Berliner Handels-Gesellschaft.

Die Mitglieder unserer Gesellschafi werden bierdur< zu der

Dienstag, 9. Mai d. I., Vormittags 10 Uhr,

im Courszimmer der Nenen Börse (Eingang von der Neuen Friedrichstraße)

General-Versammlung

geladen, in wel<her na< $. 23 des Statuts : s 1) der Bericht des Berwaltungsrathes und der Geschäftsinhaber, 2) die Vorlage der Vilanz pro 1875 3) die Ersaßwahl für die gemäß $K$. 36 und 31 des Statuts ausscheidenden Mitglieder des Verwaltungsraths erfolgen werden. i Î Zur Theilnahme an der General-Verfammlung find nah $. 19 des Statuts nur diejenigen be, Be der Gesellschaft berehtigt, wel<he mindestens 20 Antheilscheine, resp. Quittungsbogen der- elben besiken. Dieselben werden, sofern fie ibr Stimmrecht ausüben wollen, ersucht, ihre Antheilf{eine, refp. Ouittungsbogen unter Beifügung einer Spezifikation, gemäß der allegirten Bestimmung des Statuts, in

den Tagen vom 1, bis 5, Mai c. incl. bei unserer Coupons-Kasse zu deponiren und dagegen Bescheinigungen in Empfang zu nehmen, welche als Eirlaßkarten zur Generalversammlung dienen. Abwesende können si<h na< $S. 19 und 21 des Statuts dur< Bevollmächtigte aus der Zahl der in der Generalversammlung anwesenden stillen Gesellschafter vertreten laffen. Berlin, den 8. April 1876.

Die Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellschaft.

Fattfindendert ordentlichen

W, Courad. Friedr. Gelp>e jun. Seifert. [3062] g renberg {Ge Netien - Gesellschaft Bergbau und Hüttenbetrieb Essen.

Die Herren Actioräre unserer Gesellschaft beehren wir uns, unter Bezugnahme auf $. 31 u. f. des Statuts, zu der am

Samstag, den 29. April cr., Vormittags 11 Uhr, im Hôtel Hartmann, Berliner Hof, hierselbf

ftattfindenden diesjährigen Oordentlichen Generalversammlung uit den Bemerken bierdur ergebenst einzuladen, daß die Tagesordnung die statutenmäßig zu erledigenden Gegen- ftände und die Ausloofung von „Zwanzig* Partial-Obligationen, Serie I, umfaßt. Efsen, den 5. April 1876. E Der Verwaltungsrath.

Erust Waldthausen, L. Huyssen, D. Morian, Gust. Waldthausen, F. W. Waldthausenu. [3058

Deutsche Hypothekenbank in Meiningen.

In der beute abgehaltenen 14. ordentlihen Generalversammlung wurden zu Mitgliedern des Verwaltungsraths erwählt und resp. wiedergewählt: Herr L. Fr. Iager in Franksurt a. M., Herr August Siebert in Frankfurt a, M,, Herr A. Strupp in Meiningen. Die bisherigen Mitzlieder der Revisions-Kommi!sion wurden für eine neue dreijährige Periode bestätigt. Zum Vorsigenden des Verwaltungsrathes für das laufende Jahr wurde wiederum Herr Rudolph Sulzbach und zu defsen Stellvertreter

H:rr Geheime Regierungs-Rath Sheu>

Meiningen, den 6. April 1876. Deutsche Hypothekenbank.

Mitteldeutsche Creditbank

in e . .

[3080] in Meiningen. In der heute akgehaltenen 21. ordentliGen Generalversammlung wuden zu Mitglietern des j

Verwaltungérattes erwählt resp. wiedergewählt :

ernannt.

: [2949]

Vakaute Lehrerstellen.

Die Königliche Gewerbeschule » Saarbrü>en just zum 1, Oktober d. 3s, zwei Lehrer, und zwar:

1) einen Lehrer für Maschinevlehre, mechanis<he Techuologie, Eutwerfen uud Be- recuen von Maschinentheilen und Maschinen und Linearzeihuen (die Befähi- gung für allgemeine Baukonstruktionslehre, Feldmessen und Nivelliren ift erwüns<ht) mit einem Jahreégehalte von 3000 Mark;

2) einen Lehrer mit der fac. für deutsie Sprahe und Mathematik (für franzsfishe Sprache erwüns{<t). ura 2700 Mark.

Bewerber wollen ihre Gesuche nebst Lebenslauf und Zeugnissen dem Unterzeichneten schleunigst

einreichen. A Saarbrüd>en, 30. März 1876. Cto. 5/4)

Das Curatorium.

Allgemeine Deutsche Gredit-AVall

Die mit dem 31, März a. c. aus dem Verwaltungsrath der unterzeibneten Anstalt autges<ie- denen Herren Wilhelm Seyfferth. Wiihelim Lücke und WHego Welter find dur die am 28. vor. Mon. stattgehabte Generalversammlung der Actionaire wieder erwählt worden, während die vierte erledigte Stelle Herrn Consul B. Limburger bier dur< den Verwaltungérath selbft über- tragen worden ift. :

erner hat der Verwaltunsëraiß für den Zeitraum vom 1. April a. c. bis 31. März 1877

Herrn Wilhelm Seyfferth zum Vorfißenden, dulius Carl Cichorius zu dessen Stellvertreter

ernannt.

[3034]

Leipzig, den 1. April 1876.

Allgemeine DeutscheCredit-Anstalt. Privatbank zu Gotha.

Die diesjährige regelmäßige, einundzwanzigste Generalversammlung der Aktionäre der Privatbark zu Gotha wird auf

Donnerstag, den 27. April 1876, biermit einFerufen.

Dieselbe findet im Saale der kaufmännishen Inunungshalle zu Gotha statt und wird um 11 Uhr Bormittags eröffnet werden. Die na@ Artikel 51 des na< den Beschlüssen der Generalversammlung vom 15, November 1875 abgeänderten Statuts zur Theilnahme berechtigten Aktionäre können von 9 bis 104 Uhr Vormittags des genannten Tages oder Tags vorher, Vormittags von 10 bis 12 Uhr gegen Vorzeigung ihrer Aktien und der über deren Einschreibung vor dem 6. April 1876 ihnen ertheilten Rekognition ihreÆintrittskarten im Geschäftslokale der Direktion in Empfang nehmen. In dieser Generalversammlung kommen zur Verhandlung und Beschlußfassung :

1) der Geschäftsbericht der Direktion für das Bilanzjahr 1875,

2) Bericht des Verwaltungsrathes über Prüfung der Re{nungen und Vilanz pro 1875,

3) Anerkennung des Absc{lufses pro 1575,

4) Anträge des Verwaltungsrathes wegen Einlösung präkludirter Banknoten,

5) zwei Ergänzungswahlen für den Verwaltungsrath. Gotha, den 23. März 1876.

Direktion der Privatbank zu Gotha. Kühn. Io>ush.

g t, [881] Norddeutscher Lloyd.

2 Postdampfeschifsahrt

S LES g E ® I j L E Dai von Bremen naa New-YOrk un Baltimore,

D, Mosel 15. April na< New-York | D. Main 13, Mai na< New-Yo:k D. Nürnberg 19, April na< Baltimore | D. Ohio 17. Mai na Baltimore D. Donan 22. April nah New-York | D. Neckar 20. Mai na< New-York D. Rhein 29. April nah New-York | D. Weser 27. Mai na< New-York D. Leipzig 3, Mai na< Baltimore | D. Braunsohweig 31, Mai na Baltimore D. Oder 6. Mai na< New-York | D. Mosel 3. Juni na< New-York

Passage-Preise na New-York: I. Cajüte 500 Æ. Il. Cajüte 300 4, Zwischende> 120 Passage-Preise na Baltimore: Cajüte 400 #, Zwischende> 120 Htetourbillets für die Weltausftellung in Philadelphia zu ermäßigten Preisen.

von Bremen na New-Orleans

Havre und Havana anlaufend D. Hannover 12. April. : Passage-Preise: Cajüte 630 4, Zwischende> 150 Æ Die Direction des Norddeutschen Lloyd in Bremen. Zur Ertbeilung von Paffazescheinen für die Dampfer des Norddeutschen Lloyd, sowie für jede

andere Linie zwishea Europa und Amerika siad bevollmächtigt Iohauning & Behmer, Berlin, Louiseuplas 7.

[2996] Ferdinand Hirt's

Bibliothek des Unterrichts.

Einen mit Vorliebe gepflegtez Zweig meiner Verlagsthätigkeit bildet die Literatur des Un- terricht3s. Jedem Unternehmen in den verschiedenen Fächern derselben bleibt eine gleich eingehende, opfer- willige Fürsorge gesichert. : ae

L Der inneren Bedeutung der ihrer Zahl na< beicränkten Reibe der Bücher entspriht deren äußere Ausstattung. Namentlich erftrebe ih für die Gebiete der Naturwissenschaften, der Geogravhie und der Lesebuch-Literatur eine reihe und instruktive, meist na< Ori ginal-Zeichnungen ausgeführte Illustiration,

Vertreten sind inébesondere: Naturgeshihte Schilling, Wimmer ; Naturgeshihtliche Atlauteu: Physik und Mathematik Kambly, Trappe; Geographie Kuzen, v. Seydlit; Deutsche Sprache Lewiß; Deutsche Lesebücher Auras und Gnuerlih, Seltsam; Lateinische Sprahe Lübbert, Sauppe; Polnische Sprache Kampmaun; BVolksschul-Unterricht und Bsolksschul-Lesebücher Vok. E

Anerkannt ift zu meiner Freude die Gewissenhaftigkeit, welhe mi bei der Herstellung neuer Auflagen jedes einzelnen Buches leitet und bemüht ist, ebenso die unabweisbare Beachtung wisseu- schaftlich geboetener Vervollfommnung der Lehrbücher mit s{honender Rü>sicht auf die im Gebrauch befindliden Bearbeitungen derselben in Einklang zu bringen, wie den Ankanf der nenen dur< gewohnte Billigkeit der Preise zu erleihtern. : i Bei Einführung des einen oder anderen Lebrbucbes meiner Firma stehen den hoben Behördeu, den Herren Schulräthen und Schul-Inspeïtoren, Direktoren und Lehreru auf direktes Begehren Dedifatisons-Eremplare zu Diensten.

Möge meine „Vibliothef des Unterrihts“ aub fortan eben ‘des Geleits woblwollender Theilnahme sich erfreuen, welche bis dahin ihrer weiten Verbreitung im In- und Ausélande zu Gute kam.

Breslau, Königeéplayt 1. F erdinand Hir t, Kêniglicher Universitäts- und Verlags-BuhHhändler. E e e E E R E E E E E E E E E E E R

Herr Adolph Meyer iu Berlin,

. Inlius May in Fraukfurt a. /M., . Stadtrath a. D. Fr. Grautbuer in Fraukfurt a. /M, | Zum Verfizenden des Verwaltungsrathes wurde / y i Herr Rudolph Sulzbach in Frankfurt a./M. j und zum Stellvertreter desselben ( t j

î j

C

_-

zhl Herr Geh, Regierungsrath Scheu hier gewählt. Meiuingen, den 6. April 1876.

Mitteldeutsche Creditbank,

T Allgemeiner Submissions-AÁnzeiger

. , L Fu) mit Beilage: Woheublatt f. d. deutshen Holzhandel erscheint in Stuttgart und ist das einzige 3 mal wöHentlih erscheinende Fachblatt Süd-, Mittel- deutshlands. Daffelbe entbält alle auf Submission ausgeschriebenen Lieferungen bran<henweise geordnet in <ronologii@er Uebersicht, sowie deren Ergebnisse, soweit dieselben erhältli<h. Abonne- mentêpreis 45 # pro Quartal inklusive der Submissionsberichte, dur jede Postanstalt zu beziehen. Probenummern gratis, franco. Inserate à 25 H pro Petitzeile finden bei Behörden und in indu- itriellen Kreisez gediegenfte Verbreitung. Bei Wiederholungen entsprehenden Rabatt.

18 86.

; __ Zweite Beilage | zum Deutscheu Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den $. April

1876.

Ä E E

2 is Bt

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerihtlihen Bekanntmahungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen - u. Musterregiftern , sowie über Konkurse veröfentiizt

1) Patente,

2) die Uebersicht der aufteher.den Konkurs-Termine, i

3) die Vakanzen - Liste der dur4 Militär - Anwärter zu beïezzzden Stellen,

4) die Uebersicht vafanier Stellen für Nibt-Militär-AmwzÏrier,

9) die Uebersicht der anstetenden Subhaftationstermize,

6) die Berpachtungêtermine der Königl. Hof-Güter und Staatê-Domänen, sowie anderer Landgüter,

7) die von den Reichs-, Staai3- und Kommunalbebhörden ausgeschriebenen Submissionstermine, 8) die Tarifï- und Fahrplan-Veränderungen der deuten Eisenbahnen,

9) die Uebersicht der Haupt-Eiienbabn-Verbindungen Berlins,

10) die Uebersicht der bestegendeu Postdampf\Hiff-Vecbindungen mit tranëatlautishen Ländern, 11) das Téi¿tearaphen-Verkehrsblatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<her au die im $. 6 des Gesetzes über den Markeunschuyÿ, vom 30, November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlit werden, erscheint auß ix

einzm besonderen Blatt unter dem Titel

Sentral-Handels-Registex für das Deutsche Reich. x: 105;

Das Central-Handels-Register für das Deuts&ße Rei kann dur alle Poft- Austalten des Jn- |

Das Central-Handels-Register für das Deutshe Reih ers<eiut in der Regel tägli. Das

und Auslandes, sowie dur< Carl Heymanns Verlag, Berlin, S, Königgräßeritraße 109, und alle ¡Abonnement beträat Ll A 50 S für das V.erteljahr. Einzelne Nuramern kosten 20 &S.

Buchhandlungen, für Berlin au dur<

n R

Patente.

1) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2c. werden die amtlichen Bekauntmachungea veröffent- lit. 2) Rü>sichtlih der Patente in den übrigen deutschen Staaten werden na< den in den amtlichen Blättern enthaitenen Bekanntmachungen kurze Notizen gegeben. 3) Hinsichtlich der im Auslande verliehenen Patente werden Zusammen- fiellungen aus Piepers Patentbureau zu Dresden versffentlicht.

Vayern. A. Gewerbsprivilegien wur- den verließen: 21. Januar dem Robert Ormiston aterson und dem Franzis W. Brothers von beltenham, WVeibesscrungen in der Produktion

von Ammoniakfalzen, 1 Jahr, 2. Januar dem Nicolai Frißner in Berlin, eigenthümlicher Slasenvers<hluß, 5 Jahre, 1. Februar dem

Henry Ferd. Gacon in Neuchatel, Apparat, um Kranke im Bette in die Höhe zu beben, 3 Jahre, dem Baumeister Karl Bohne in Charlottenburg, Tascherinstrument zum Nivelliren und Messen von Mertikalwinkelr, 5 Jahre, 8. Februar dem Fa- brikant Friedr. Schneider in Söneberg bei Ber-

lin, Spargelste<er, 2 Jahre 9. Februar dem

JIofeph Bartlett und dem William Marr Mur- ray aus Saint John Square Clerkenwell in der Grafschaft Middlesex, Fabrikation von Typen und Typensetrahmen, sowie Uebertragen der Typen auf Stein oder Zink zum Dru>en in der Lithographie- prefsz, 2 Jahre, 14. Februar dem Ingenieur und Fabrikdirektor C. Kesseler in Greifswald, neue Kuppelung für Eisenbahnwaggons, 5 Jahre, dem Jojhua Kidd in Paris, Verbesserungen in der Fa- brifation von Gaë? zum Heizen und an den hiezu verwendeten Materialien und Apparaten, 2 Jahre, 16, Februar dem August Bünger in Düffel- dorf, eigenthümliche Lenkvorrihtung an Straßen- dampfwagen, 5 Jahre.

B. Verlängert wurden: das dem Dr. Adolph Steinheil und dem Eduard Steinheil in München (25. Januar 1874) verliehene Privilegium auf Poiträtaplanate für phetographishe Apparate, für: 2 Jahre, das dem Graveur und Mechaniker Anten Heinlein in Nürnberg (29. Januar 1875) verliehene Privilegium auf eine Briefstempelmaschine, für 1 Jahr, das dem Dr, Wilh. Haarmann in Beriin (29. März 1874) verlieh-ne Privilegium auf künstliche Darstellung von Vanillin für 3 Jahre, das dem Jakob Woerner in Buda-Pest (27. Februar 1874) verliehene Patent auf eine vierfache und viersté>ige Griespuß- und Sortirmaschine, für 1 Jahr, das dem Friedri< Wannie> und dem Hermann Köppner in Brünn (9. März 1875) verlichene Patent auf eine variable Erpansions- steuerung, für 4 Jahre, das dem Kaufmanu MWislliam Bruce Di> in Gla2gow (30, No- vember 1874) verliehene Privilegium auf einen Apparat zum Löschea von Feuers- brünsten, für 4 Jakre, vom 30. Novemker 1876 an, das dem Mechaniker in Stuttgart Paul Frei- burger (22. Juli 1873) verliehene Privilegium auf eine Knet- und Mischmaschine für Teige jeder Art, für Farben 2c, für 3 Jahre, das dem Joseph Musson Wilders zu Croxton Hytriel in England (14. Februar 1874) verliehene Privilegium auf eine verbesserte Einlegevorri<htung für Dampfdresch- maschinen, für 1 Jahr, das dem Georg F. Blake zu Boston (26. März 1875) verliehene Patent auf MBerbesserungen an Dampfmaschinen und Pumpen, für 2 Jahre, das der Augsburger Kamm- garnspinnerei zu Augsburg (16. Mai 1872) verlichene Privifegium auf einen eleftro-magnctischen Absteller an Vorbereitungsmaschinen für Spinnereien von jederlei Spinnfaser, als Wolle, Baumwolle, Seide 2c., für 3 Jahre. /

C. Eingezogen wurden verliehene Pa- tente: Sören Soerenten (18. Juli 1874) auf Herstellung künstlichen Leders aus Lederabfällen, Eduard Kappmcyer in Hamburg (16. Juli 1874) auf ein rotirendes Scbiffchensystem für Näh- maschinen, Jacques Th. Cardon fils et Comp. von R«uvray les Abbeville (4. Februar 1875) auf eine Maschine zum Brecen von Flachs, Hanf 2c., Philibert Fre my zu Fiveê-Lille (4. Februar 1875) auf eine Feuerleiter, Thomas Burke-Fogarty zu Warren im Staate Massachusetis (28. Januar 1874) auf Verbesserungen an (Basmaschinen, Bezirksmaschinenmeister Jakob Heberlein in München (4. August 1873) auf eine Vorrichtung um Aus- und Einhängen der Eisenbahn - Wagen-

uppeln, Albert Emil Reinhard in Paris (16. März 1867) verlichene und bis dahin 1882 verlängerte auf ein Verfahren beim Ordnen von unächten Blattmetallen, insbesondere von folchem Blaitgold und Blattsilber in Hefthen, Pierre Léon Allaire in Paris (10. Februar 1875), WVer- fahren, Leuchtgas aus Petroleum, Schiefer- oder einem anderen mineralis<-flü<tigen Del zu fabriziren.

Der nichtsäumige Kontrahent, welcher wegen Ver - zugs des-anderen Kontrahenten vom Sauer rage abgehen will, braucht nit eine unerbetene Nachfrist zu hewilligen. Die im Artikel 356 des H. G. B. vorgeschriebene Bewilligung einer Nachfrift hat die

die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Bedeutung, daß dem säumigen Kentrahenten die | urgatio morae niht sofort abges<hnitten werden ol; wenn daßer mit der Anzeige des wegen Ver- zugs gewählten Rüd>tritts vom Vertrage nicht zus glei eine Nachfrist gewährt wird, so hat dies nur die Wirkung, daß der Säumige do< no< in ange- messener Nacfrift die mora dur< nachträgliche Er- füllurg purgiren kann. Erkenntniß des Reichs- Ober-Handelsgeri<hts, Ill. Senat, vom 2. März d. J.

Nr. 14 der Deutschen Allgemeinen Poly- tewnischen Zeitung hat folgenden ‘Jnhalt: Pro-

fessor Sir Charles Wheatftone. Mechanische Dopvel - Schraubers{ncidmaschine. Von Taylor &

Challen, Derwent Foundry, Birmingham. Vier- cylinder-Maschine. Ueber Hochdru>kdampf im Allge- meinen und die Anwendung auf Viercylinder-Maschi- nen. Von Herrn Daniel Adamsen, F. G. S. Hyde Junction Manchester. Ueber automatishe De- peshenbeförderung vermittelst des Hughet-Apparates. Von J. Sa>, Telegraphen- Sekretär. Der Central- verband deutscher Industrieller. Die Drahtseil- bahnen na< dem System der Ingenieure Bleichert & Otto in Leipzia. Weichmachung und Reinigung des Wassers. Na Vérénger-Stingl's Verfahren 2c.

Bus<{s Ar<iv, (Carl Heymanns Verlag) Band 33 Heft 4, hat folgenden Inhalt: Die Reichs- bank und deren Organisation in juristis<her Bezie-

hung. Von Geh. Finanz-Rath R. Koch in Berlin. ;

Ift der Inhaber eines Mangels Zahlung pro- testirten vollständigen Domizilwecsels nah Art. 45 der A. -D. W.-O. verpflichtet, au dem Acceptanten zu notisiziren? Ven Prof. Dr: J. B. Braun in Gießen. Baud 14 und 15 der Entscheidungen des NR.-O.-H.-G. Von Geh. Juftiz- und Appellations- gerihts-Rath von Kräwel in Naumburg.

Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnatends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver- öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leß- teren monatlich.

Altenburg. Befanntmadung.

Laut Beschlusses vom beutigen Tage ist auf dem die Firma Telemann & Schmidt hier betreffenden Fol. 232 des Handelsregifters für Altenburg ver- lautbart worden, daß Herr Kaufmann Ernft Wil- helm Julius Beyerlein hiex Mitinhaber der Firma ist.

Altenburg, am 6. April 1876.

erzogl. S#Gs\. Stadtgericht. . Pierer, E A:

Beeskow, Sefanntmahung.

In unser Firmenregister ist unter Nr, 123 die Firma „Paul Neumann“ und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Neumann zu Beeskow zufolge Verfügung vom 16, März 1876 am 21. desselben Monats eingetragen.

Vecskotu, den 16. März 1876.

Königliches Kreisgericht. T, Abtbeilung.

Beeskow. Sefanutimmachung.

In unser Firmenregister ift unter Nr. 124 die Firma „R. Thiem“ und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Heinrich Richard Thiem zu Storkow zufolge Verfügung vom 29. März 1876 am 3. April 1876 eingetragen.

Beeskow, den 29. März 1876.

Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Beeskow. Betanntmahung. : In unser Firmenregister ist die unter Nr. 34 ein- getragene Firma „I, C. Thiem“ zufolge Ver- fügung vom 29. März 1876 am 3. April 1876 ge- 16j<t. Beeskow, den 29, März 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

E3C Tx __ Handelsregifter 5 des Königlichen Stadtgerichts zu Berlitz,

Zufolge Verfügung vom 6. April 1876 find am 7. April 1876 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 3440 die hiesige Aktiengesells<aft in?¿Firma: Greppiner Werke, Actiengesells<haft für Bau- Bedarf und Brauukohlen (vorm. C. Aug.

Stange) vermerkt steht, is eingetragen:

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 25. März 1876, welcher si< in beglaubigter Form im Beilageband Nr. 216 Seite 90 befindet, find die Red 18 19 und 21 des Gesellschafsftatuts ge-

Die Direkticn besteht jeßt aus einem oder mehreren von dem Aufsichtsrathe zu erwählenden Direktoren.

Alle Urkunden und Erklärungen der Direktion find für die Gefellshaft verbindli<, wenn fie mit

der Firmg der Gesellschaft unterzeichnet sind und,

| Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 4.

R falls nur ein Direktor vorhanden if, die Namers- (jeßiges Geschäftslokal: Neue Königstraße 39) unterschrift dieses Direktors und eines vom Auf- | sind die Kaufleute : sichtsrath ernannten Prokuristen, falls aber mehrere a. Wilhelm Loewenthal, Direktoren vorhanden find, die Unterschrift zweier b. Ernft Loewenthal, Direktoren oder eines Direktors und eines vom Beide zu Berlin. Aufsichisrath ervannten Prokuristen tragen. Der} Dies ist in unser Gesell\chaftsregister unter Nr. Kaufmann Christian August Stange und der Kauf- j 5678 eingetragen wordeza, mann Getifcied Busse find aus der Direkiion der : Gescllschaft ausgeschieden und der Architekt Gustav In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Dorn zu Berlin ist als Direktor auf die Zeit vom j Nr. 5531 die hiesige HandelsgesellsGaft in Firma: 1. April 1876 bis 31. März 1881 eingetreten. Wodi>e & Haerliug vermerkt ftebt, ift eingctragen : Die Gesellschaft ift durch gegenseitige Ueberein- funft aufgeió#t. Der Kaufmann Woti>e seßt das HandelegesŒäft unter der Firma G. Wo- dide fort, Vergleiche Nr. 9302 des Firmen-

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter ? Nr. 3463 die hiesige Aktiengesellschaft in Firmat Berliner Weißbier-Brauerei-Actien- Gesellschaft vermerkt fteht, rft eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom registers.

20. März 1876, deren Protefoll si< in beglau- j Demnäcst ist in unser Firmenregister unter Nr. bigter Form Seite 116 bis 122 des Beilage- i 9302 die Firma:

bandes Nr. 227 zum Eefsellschaft3regifter be- | G. Wodi>e f findet, sind die $8. 29, 38 und 40 des Statuts | und als deren Inhater der Kaufmann Gustav Hein- geändert worden. i ri< Wod'>e bier eingetragen worden.

De 1f1 Shristovb Wilhe Oehme 3781 die hiesige Aktiengesellsha®t in Firma: Berlin Aas S O Ee Un Zschipkauer URiGi “add Men C. W. Oehme 8 E c n u D | (Firmenregister Nr. 7384) bestehendes Handels- igen Ene o as a pt ; 7g | geschäft dem Pau! EGinbe> Prokura ertheilt und ist a M E eine Zweigniederlassung dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3280 An Stelle des Hermann Diesener_ und Wil- } GRIOTAgeN Worden, Jem Doert eo is e egt vorige dama j M In unser E woselbft unter zu Berlin zum alleinigen Vorstand gewählt | Nr- 4366 die hiesige Handelsge !ha}t in Girmaz S d N Bogelsdorf & Wolffheim eds | vermerkt steht, ist eingetragen: _ In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. Die Handelsgesellschaft ist dur< gegenseitige 4006 die biesige Aktiengesellschaft in Firnia: Uebereinkunft aufgelöst. Berliner demishe Produkten- und Dampf- R A knocheumehl-Fabrik, Actien-Gesellschaft, | In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter : früher W, BViiter, Nr. 4673 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: vermerkt steht, ist eingetragen: __ Conrad Garbe & Co, Durch Beschlüsse der Generalversammlung vom ? vermerkt steht, ist eingetragen: 28. Februar 1876, beziebli< 3. April 1876 ift ; Die Handelsgesellschaft ist anfgelöst. die Gesellschaft aufgelöst. : S, i Zu Siqnidaloren find ernannt: Gelöscht find: L os, a, der Kaufmann Adolph Loewe zu Berlin, ? Firmenregister Nr. 1627: b. der Banquier Julius Hahlo zu Berlin, | die Firma: T! Calmon & Co, mit der Ermächtigung, die Vezrmögensobjekte Firmenregister îr. 2626: der Gesellschaft nit nur meistbietend, sondern die Firma: Q Raßler, au aus freier Hand zu verkaufen, jedo nur Firmenregister Se Di mit Genehmigung der Majorität der erwählten ; Jn Dn: S S337: Liquidations-Kommissien. j Firmenregister s Iacob Di- dem Heinri Iolles für diese Firma ertheilte, die Firma: A, O Prokura ift erloschen und ist deren Löschung in uns ; Birmenregister Ir. 8194 :

s ; Nr 92438 erf ; die Firma: Caesar Ed.

jerem Prokurenregifter Nr. 2438 erfolgt. | Berlin, den 7. April 1876. i j

: E S ria at Abi Tyr ! önigliches Stadtgericht.

In unser Gesellshaftäregister, woselbft unter Ir. _Köuig A aDLgertcpe 4335 die biesige Afktiengesell)<aft in Firma: Erste Abtbeilung für Civilsaceu. Saturu Actieu - Gesellshaft für Wasser- und S

3 ; Á : „Zas: | Bechum. Handelsregister Gazsleitungs-Bedarf, Zinn, und Bierohr-Fa- | "Hes Königlichen Kreisgerihts zu Bochum,

if ei ser Firmenregis ist unter Nr. 469 die vermerkt stebt, ift eingetragen: In unfer Firmenregister U In e S alie ioua vom 30. März 1876 Firma H, Lilieufeld L Mater pra ist die Auflösung der Gesellschaft beschloffen worden. E E iltenseid zu e Zu Liquidatoren sind ernannt: i 4. April 1876 eingetragen. a, der Direktor Rudolph Friefe zu Berlin, b, der Banguier Carl Mohr zu Berlin, c. der Kaufmann Carl Hörmann zu Berlin. ir R. Friese hat die Liquidationsfirma in Gemein-| G. Luther j schaft mit einem anderen Liquidator zu zeichnen. hieselbst betreffend, ist der für die genannte Firma Die Liguidatoren sind verpflichtet, die Zustimmung | bestellte Prokurist Hugo Luther irrthümlicher Weise des Auffichtsrathes einzuholen bei Erlassen von For- | als Kaufmann aufgeführt, während derselbe als derungen über dreihundert Maik, ferner bei Ver- | Ingenieur zu bezeichnen ist. : äußerung von Immobilien sowie der Maschinen und Braunschweig, den 6. April 1876. Fabrik-Utensilien und für die Anstellung von Klagen, Herzogliches * _y«7 alhdddnd endlih bei Veräußerung von Waaren, soweit dieselbe H. Wolf. unter 20% des Einkaufépreises resp. des leßten Inventurwerthes stattfinden soll. Die freihäudige | Breslau. Befkanntmacung. i Veräußerung und Auflassung der Immobilien darf | In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 51 nur dur alle 3 Liquidatoren und nur auf Grund | der Eintritt des Kaufmanns Carl Kohn und des einer Genehmigung der Majorität des Aufsichts- | Kaufmann Julius Fuß, beide in Breélau, in die rathes erfolgen. ofene Handelsgesellschast eth T E En s Leopold K In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter | sowie das Ausscheiden des Kaufmanns Leopold Kann Nr. 4564 A Letee Alttienccfellichaft in Sg a Be E YOEIIETaen worden. -Köl euerversicherungs- reslau, den ril 1876. : ia Nose Seerve E Königliches Stadtgericht. Abtheilung T.

vermerkt steht, ift eingetragen : ;

Die Befugniß der Kaufleute Gundel und Capelle E CIRE Nr. 943 Adolf

zur Vertretung der Gesellschaft ist erloschen. Kreuschner hier als en ae L N

ufolge Verfügung vom 7. April 1876 find am | Kleinert hier für des en hier bestehende, in unseren. aa Le R, Eintragungeu erfolgt: Firmenregister Nr. 2697 ft A iu Firma:

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: : He!d & Kleiner Gebr. Salomonsfki heute eingetragen worden. am 20. November 1875 begründeten Handelsgesells<haft | Vreslau, den 3. April 1876. L. (jeßiges Geschäftslokal: Königstraße 20) Königliches Stadtgericht. A theilung I.

ind die Kaufleute: x a. Melis Salomouski zu Boston, Breslau. Bekanutmo“ qung, : b, Otto Salomonski zu Berlin, Ju unser Gesellschaftêr*„ister ist Nr. 1313 die von Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr, 1) der verchZichten Kaufmann Philomene Ibich, 5677 eingetragen worden. geb. Wikhek, zn Breslau, ———= 2) der verehel“, ten Kaufmann Helene Warten- Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Í berger. geb, Heymann, zu Breslau, Gebrüde* Loeweuthal am 28, x3 1876 hier unter der Firma am 20, Januar 1878 begründeten Handelsgesellschaft Ibich & Warxteuberger

î In unser Gesellshaftsregister, woselb unter Nr. ; ; j 5

Braunzchweisz. Jn unserer Befanntmahung vom 23. v. Mts. die Firma :

E