1876 / 88 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Amsterdam, 8. April, Nachmittags, (W. T, B.) | New-Orleans 123. Petroleum in New-York 147, do. in Dlndeidiia General-Versammlungen. 0 0, Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen pr. Novemtker | 148. Mebl 5 D. 15 C. Rother Früähjahrsweizen 1 D. 35 C. Ï Brandenburger Verein für Holz-Indusirle. Ord. P 1 301. Roggen pr. Mai 180, pr. Oktober 189. Wetter: Schön. (old mixed) 68 C. Zucker (Fair refining e A Es Gen.-Vers. zu Brandenburg a./H.; s. Ins. in Nr. 86 / s vok M . Ins. . 86.

London, 8. April (W. T. B.) (Bio-) 173. Schmalz (Marke Wilooz) 14 C. : Bei der garteipa M war Cape R 13 C. Getreidefracht 43, | b Cedlcoloche Fernellan- uni ¡Steingut Manufaotur, Liverpool, 8. April, Nachmittags, e i Ord. Gen. . zu Berlin; s. Ins. L E GO, J Ban mwolle. R) s P De Pran für , Vowlim, 10. April. An Behlachtvich var aufvetziehen Rind. Tan a. Gotha. Ord. Gen.-Vers, zu Gotha; Epeknlation und Exps . Wiliger, E eilweise | vieh 2735 Stück, Schweine tück, Schafvieh 9960 Stück, | 99. Arenbergsohe Aktien-Gesellsohaft für Bergb fes Q E Kälber 1884 Stück. Hüttenbetrieb. O0:d. Gen.-Vers. S Essen ; E ge und

Midâl. Orleans 61/4, middl. amerikanische 6/5, fair Dhollerah Fleischpreise., in Nr. 86. 4#, middl, fair Dhellerak 4%, good middl, Dhollerah 4}, middl. höchster mittel niedrigste i. Dentsoh-Belgisohe Laplata-Bank, Berlin Ord. Gen.- Nr. 86

Dhellerah 4, fair Bengal 43, good fair Broach —, new fair Oomrs | Rindyieh pro 100 Pfd, Schlachtgew. 53-54 Mrk, 48-50 Mrk. 30-33 Mrk. Vers. zu Berlin ; s, Ins. in Nr. o 411/16, good fair Oomra 5, fair Madras —, fair Pernaw 63, fair | Schweine pro 100 Pf i Schlachtgew. 59-61 Mrk. 54-58 Mrk 48-50 Mrk / Berliner Handelsgesellzobaft. Ord. Gen.-Vers. zn e P e Smyrna 5, fair Egyptian 62. Hammel pro X0-—?23 Kilse 20-23 Mrk. 17-18 Mrk. Mrk. Berlin; s. Ins, in Nr. 86 Z Paris, 8, April, Abends 6 Uhr. (N. F. B.) Kälber: Geschäft langsam, kaum Wittelpreise. Beinahe vi Mit iiós n 2 . F

Produktenmarkt. Mehl rahig, pr. April 58,50, Pr, Mai 58,50, pr. Mai-Juni 59,75, pr. Yai-August 61,75. Auszahlunzge PreussIsohe National-Verslohernngs-Gesellschafst in Stettin,

Paris, 8. April, Nachmittags, (W. T. B.) PreussIsohe Kredit-Anstalt in Liqu. 12°%/, mit 72 Æ pro | Bilanz pr. 31. Dezember 1875; s, unter Ins. der Nr. 86.

Proda f arkt (Schlussbericht), Weizen matt, pr. | Aktie bei der Preussischen Bodea-Erodft-Aktitn Dank: 8, Sie Kommnunalständisohe Bank für die PreussIsohe Oberlausitz. April 26,50, pr. Mai 27,00, pr. Mai-Juni 27,50, pr. Juli-Angast | in Nr. 86. Monats Uebersicht pr. ult. März; s unter Ins. der Nr. 86. Æ b : K ¿ É 5K 28,50. Mehi ruhig, pr. April 58,75, pr. Mai 59,50, pr. Mai-Juni Dentsohe Hypothekenbank in Meiningen. 719/, Dividende Privatbank zn Gotha. Monats - Uebersicht pro ult. März; h Das Abonnement beträgt 4 „« 59 S s | Alle Post-Anstalten des In- unnd Auslaudes neymen 99,75, pr. Jnli-Angust 62,00, Rüböl rahig, pr. April 73,50, | mit 9 Æ pro ‘sg Aktie bei der Filiale in Berlin; s. Ins, | s. unter Ins. der Nr. 86. j für das Bierteljahr. j L x L Bestellung an; für Serlin anßer ‘den Post- Ansta!ten pr. Mai 74,25, pr. Mai-Anugust 76,25, pr. September-Dezember 78,00. | in Nr. 86. Eisenbahn-Einnahmen. le esertiouoprels für den Raum einer Drudzeile 36G S an die Expedition: 8, Wiltelmix. N=-. 32

L É x 4 7 B Das G

Spiritus fest, pr. April 45,75, pr. Mai-August 46,75. Mitteldentsohe Kredit-Bank in Meiningen. 3°%/, Dividende Berlin-Anhaltisohe Eisenbahn. Im März cer. 1,127,670 +* New-YerKk, 8. April, Abends 6 Uhr. (W. T. B) abzüglich bereits gezahlter 2% bei der Filiale in Berlin; s. Ins, | (-— 104046 A), 1, Januar bis ultimo März 83,207,850 A

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 132, do. in ! in Nr. 86. 99.791 M). /B : D G cs = h E E b i , olle in New-York 132, do. in | in Nr (99.791 A 12 S, Berlin, Dienstag, SLESS den 11. April, Abends. T heater. Familien-:Nachrichten. von 7—14 Centw. Durcm. , 31,30 Hunderte Gerten : Wochen-Ausweise der deutschen g M Aas - E E E N

i duisli î ienstag, d Die Verlobung meiner jüngsten Tochter Helene | v0 2—7 Centm. Durchm.; Diftrikt 101b,, 113a., | Zettelbanken,. Reh : E L, : : 11 mt n Sago mre hit: 2 L | mit dem Kaufmann Herrn Axel Tingberg in a g d i MES N s. Podelho E E E i Se. Majeftät der Kaiser und König haben Aller- | und der bisherige Lehrer Frieg zu Meinertshagen _als ordent- | \{lossen, daß das leztere Geseg bei der Verkündung dem erfte: L ei 5A “e E A an as ibt n bechre i< mi< hiermit ergebenst an- j beit A E (aruO), E E Nadelh a wrd Leipziger Kasseuvereii. gnôdigst E (cin plammerDltetiar: Mecdig - forvie deas T i g dem Königlichen Stullehrer-Seminar zu Osna- | ren vorangehe und sodann in $. 141 des erfieren das Datum ; Tr 5 M. v “18 ¿ : (2, , L198 Amte. I L Po | E em Ober- t-Dir S e rud angestellt worden. des lezteren eingefügt werde; ferner, den Reichskanzl T- von P. A. Wolf ane D M Weber. | “F arlotienburg, den 5, April 1876. T A3 dn Do badet Da Dee D am Seschäfts-Uebersiht vom 7, April 1876. Kammerjunker von Roeder die Erlaubniß zur Anlegung der Der Seminarlehrer Eilers zu Alfeld i als erster Semi- áidthtigen, die gf Veit S8. 25 und 27 des Bs “bee die C. de la Croix. S Aktiva. ihnen verliehenen Snfignien, beziehungsweise des Kaiserli rus- | narlehrer an das Schullehrer - Seminar zu Verden versezt | Hülfskafsen bezeihneten Formulare und Fristen im Einverneh-

Schauspielhaus. Keine Vorstellung. fernten Bahnhöfen Mürlenbach und Densborn. Die- tallk d 1,096 602 : Mittwo, den 12. April. Opernhaus. 90. Vor- Heute Nachmitta e fi selben eignen fi< schr gut Bergbau, Di E 6 "2100 fishen St. Annen-Ordens zweiter Klasse und des Ritterkreuzes | worden. men mit dem Aus\{uß für Handel und Verkeh besfti , E : - g wurde meine liebe Frau Beate, 29 » Tehr gur zum Bergbau, le Bestand an Reichskafsensheinen , 3,100. ; y as 7 C G Qu Jur Handel und Verkehr zu bestimmen. ftellung. Die Maccabäer. Oper in 3 Aufzügen geb. Jonaë, von einem kräftigen ne Grau glü>lich | Kiefern, Rollscheite und Knüppel sind auf solche ; e y Notenanderer Banken 1,479,900. erster Klasse des Herzoglih \ahsen-ernestinishen Haus-Ordens, Der Lebrer Carl Theodor Knoke an dem jüdishen Der Aus\{uß des Bundesraths für Handel und

von H. S. Mosenthal. Musik von Anten Rubin- tis Länge geseßt, daß sih aus denselben Stempel ar- Wechseln 3/233 872 zu ertheilen. Lehrer-Seminar zu Hannover is als provisorisher Seminarlehrer | 3 i it 4 Lz 1 eieBr, nid aug j E E E ,233,872. = J) Verkehr trat è S e H 100, Drtitnis Iphigeuie Berlin, den 7. April 1876. beiten lassen. Zur Befriedigung des Lokalbedarfs | Lombardforderungen L 1,934,392. 30 S ¿L Es an das Shullehrer-Seminar zu Verden berufen worden. M S gr S E. i t E Baanvia eb Abibeilangei E s “Aug. Simson, eian A Hölzer zunächst in kleinen Loosen und | : E 200,634. Se. Majestät der König haben Allergnädigft gerußt : ; Der Lehrer Wilhelm Ferdinand Reinbrecht is als A Die geseß iche F egelung des Berfahrens bei der Goethe. (Iphigenie: Frl. Clara Ziegler, vom Kai. Mitglied des Direktoriums der Berlin Potsdam- T5 rang M Sroyen GieIen SUTgeRohE Der Herr fonstigen Aftiveaa , , 757,707. dem Kantor und ersten Lehrer Glaengzer zu Enger im Seminar-Musiklehrer an dem Schullehrer-Seminar zu Verden ntersuhung nan Seeunfällen deuts<her Kauffahrtei- Hoftheater in München, als Gast.) Anfang halb 7 Uhr. Magdeburger Eisenbahn-Gesellschaft. E E Ee as E Dis A Pasfiva, S alias Kreise Herford den Adler der Inhaber des Königlichen Haus- | angestellt worden. N (ey Re: A L B E N YaL Lungen rhôhte ‘Preise. Heut Morgen 8 Ubr starb na< mehrmonatlichen | fernt (Poftstation S{öne>en) ist angewiesen, die Der Si E A S c ERTTIS, Ordens von Hohenzollern zu verleihen. ift „En dem evangelischen Shullehrer-Seniinar zu Münsterberg Reichskanzler-Amt gewesen, Von bad “Ergebniß derselbén Walluer-Theater, Dienstag : 3. 4. M.: Die | \Gweren Leiden der Geheime Kanzlei-Sefretär im | Sbläge auf Verlangen zu zeigen. Der Herr Forft- | Der Betrag der umlaufenden Noten | 2,852/500. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | worden. treorer Hanusa zum ordentlichen Lehrer befördert | jn, der dem Reichstag unter dem 12 Jeeroe tba vorgelegten Danischef. Schauspiel in 4 Akten ven Pierre | Neichékanzler-Amt Herr Carl Lü>gen. Sein Anden- | fassen-Rendant wird im Termin Zahlungen anneh- | Die sonstigen tägli fälligen Ver- È ] O Nt G YAEE g gl g E ares. : I Ä j Denkschrift über die Strandung des Dampfers „De t\{land“ anis<heff. Schauspiel in en von Pierre | dey ehren die Kollegen. Bectieies April 1876. | men. Bald darauf wird auc ein großer Brenn- | bindlichkeiten (Giro-Kreditoren) , 2,638,843. 05 . dem Großherzogli<h oldenburgischen Medizinal-Rath Dr. Der praktishe Arzt 2c. Dr. Hasse ift mit Belafsung seines Mittheil e ¿g es Dampfers „Deutschlan Nevsky. ; E ad B t as holzverkauf (Buchenschcit) in Balesfeld stat:finden. Die an eine Kündigungsfrist ge- Völ>ers zu Eutin, im Fürstenthum Lübe>, den Rothen Adler- Wohnfizes in Leba zum Kreiswundarzt des Kreises Lauen- | Littheilung gemaht und es ift bei dieser Gelegenheit die Ab- Mittwoch u. folg. Tage: Die Danischeff. Verlobt: Frl. Virginie Maaßen mit Hrn. Dr. phil. | Malberg, den 4. April 176 i bundenen Verbindlichkeiten. . , 29,000. Orden vierter Klasse zu verlcihen. ?#8 burg; und ficht ausgesprochen worden, zur Erledigung der bei jenen Ver- Victoria-Theater. Direftion: Emil Hahn | Werner Luthe (Ruhrort), Frl. Ägnes Herbig Der Königliche Oberförster Sh mig. ! Die sonstigen Passiven... . , 70,716. S E S R f ea T em der praftishe Arzt 2c. Dr. Friese mit Belassung feines E E s Meinungeversciedenheiten eine-von

'Icl i P E o ate E deschidende Kommisfion einzuberufen. Dienstag und folg. Tage. Ermäßte Preise H Ingenicur Ernst Brauer (Dresden i ;

F : Weiter begebene im Inlande zahlbare Wechsel : D "A Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Wohnfizes in Illingen zum Kreis wundarzt des Kreises Ottweiler E 1 :

l an Berlin). ; j sellschaft Si s! M 145,564. 70. en nahbena:.nten Personen die Erlaubniß zur Knlegung | ernannt w A Î _ | Nachdem diese in der Zeit vom 31. Januar bis zum 23. Februar

E A O A es: 4 s Se D Daf Geboren: Ein Sohn: _Hru. Rechtsanwalt Vie E A Aktiengesellschaft Slegers j Die Direktion des Leipziger Kafsenvereins, Sei Ee lievenai E cG A en Didei- Saki S E worden, d. I. den Gegenftand i:: Berathung genommen, hat das Reichs- Sis e M A S R E Béllet- A. Bischoff (Falkenberg O./S.) Hrn. Haupt- dorfer Merke gehörigen Grunudstü>ke im theilen, und zwar: 7 Sit Zis é Minifterium für die landwirthschaftli<en kanzler-Amt dem Bundesrath den Entwurf eines Ge- s mann a. D. Paul v. Blomberg (Hamburg). Bezirke des Kreisgerihts Bunzlau sollen mit den | Verschiedene Bekanntmachungen. | T” Kaiferli@ R E Giintd ta W bes Angelegenheiten. feßes, betreffend die Untersußung von See-

i E Der bisherige Sekretär der General-Kommisfion zu Breslau, | Unfällen, zur Beschlußnahme vorgelegt.

meifters und Solotänzers Mr. Gredelue. Zum Eine Tocter: Hrn. Ferd. Riedel (Berlin). j  i i S 20. Male, it dur<weg neuer Ausstattung an t LE d . G L darauf errichteten Gebäuden, der Ziegelei und Thon- : e C ; ; j i j ivi fi e, Mi r<weg f 3 Hrn. Rittmeister a. D. v. Bredow (Buchow- waaren-Fabrik, den Maschinen, allem todten und ! Le Actieu-Fabrik dritter E Eni dea Sons, SEE Dergogtid Martin ift zum Vorsteher der Geheimen Kanzlei des Mini- erfah ani findet der Gesezentwurf in dem bisheri- < - stini\< Haus:D x l i gen Verfahren der amtlichen Feststelung des Sachverbalts bei

Dekorationen, Maschinerien, Kostümen und Requi- Carpzow). Hrn. Kreisrichter Wanke (Rybni : Î : taftif L : . i ybnik). | lebenden Inventarium und den Vorräthen a « its, j r j ür di ; : ; ; Etitaitaas - Bucieof, E 18 Bildect Seaos Butt ra E it 7 A La Halbfabrikatea öffentlich meisibietead j landwirthschaftlicher Maschinen und dem Kaiserlich Een Hot - Photographen Frig L Geiein S C Stg iten ANegenheiten mit dem Sceunfällen, wobei die Nothwendigkeit der Geststellung der Ur- ; ier er | 70 Er E 2 ae verkauft werden. j y i Lu>hardt aus Cassel; wohnhaft in Wien; -- G si 2s y ; pt L N L i en derselb a Sf A Akai Ka E Für das Viktoria-Theater bearbeitet vou Enrit Pol Gt e D, v Gras Beira Mie-Aente- Îu iesem Zwedke ift im Bureau des unterzeich- AGergernne E Regenwalde. S Ce RA aden. T eE VrT DEEENT Geier Ae eb Sttretär Plgielaki ifi der Titel | |e walsendea fictébee dex Ceres piher gegenüber Musik von Jacques Offenba und G. Lehnbardt. O: V: s neten Notars, am Ziethenplaß Nr. 65, ein Termin | ° T Ai K 2 1 Seeime anziet- Fn]peltor* beigelegt worden. Moti 2 di O L TES S s : enba ( i uf Mittwoch, H | b Activa. ; ita ienishen Krone: : cotive weisen auf die Zuständigkeit der Reichsgesezgebung nah S Gas TUS In Szene geseßt von Emil Subhastationen, Aufgebote, Vor- 5 Uhr, beraumt, zut weichem Kent N 1) Immobilien - Conto (5°/4 Ab- dem Geheimen Over-Regierungs-Rath Hey der zu Berlin; der Verfassung hin, welche derselben den gemeinsamen Schus ladungen u. dergl. | mit dem Bemerken eingeladen werden, daß eine be- schreibung) . . G 68,240. 24, des Ritterkreuzes desselben Ordens: Befkanutmabnuz' 9, der deutshen Schiffahrt überträgt. Es wird ferner der jeßigen E a dbnGelAi der f Mobilien-Conto (123%, do.) . 2,539. den Kunst- und Handelsgärtnern Iohann Nicolaus di N Bezugnahme auf $. 4 der RMGBpen Vocsthriften dür oa Mt: den Ee Meegorittar! gedaht, welche sih i i: ; ; i: | aus der Grundsieuer- und Getäudesteuer-Rolle, eine : ; t , t idt zu Erfurt: 1c Marticeider im preußischen Staate vom 21. Dezember als unzure‘<end erwiesen, und die Einsetzung deutscher Behörden Di 2 Gele res Boriie ine Cavadeimageite Am 7. Fekruar 1865 ftarb dahier der Taglöhner | Besbreibung der Werke und die Kaufbedingungen ! R e nts (7Ï% 41716 E Ln S d Lo T 6 i defi bringen wir hierdurch zur öffentlichen Kenntuiß, daß dem Aspiranten zur Ünterstcüg, von Seeunföllen Ln die Eiaflbcine n fis Siebaba a: A I “| Auton Nau ledig, aus Schrô>, im Regierungs- / vom 20. April d. Js. ab im Bureau des Unter- | Ul I (40, 09, er Ritter-Insignien es onIigiid por ugiesis<hen Ernst Knies zu Schwei bei Trier heute die Konzession zum eordneten Verfahrens vor denselben TSRTM-bS S : l ' ' / ; E tensilien- und Werkzeug- Chrifius-Orens: Betrieb He \< ei i N di ata enseven unerläßlich hätten erscheinen Residenz-Theater, Direftion Emil Claar. | bezirk Caffel. zeiGneten zur Sinsiht offen liegen. Cont 27,299 e trete titeins f f und Fepmerbes als Marks< eider von uns ertheilt worden | [„fen S : O : ¿, | Als Intestaterben seines geringfügigen Rachlasses | Berlin, den 30. März 1876. j S O, dem General-Sekcetär des Bochumer Vereins für Bergbau | ift, und derselbe seinen Wohnfiß zu Kirchen an der Sieg ge- ; ; è nte. is Dienstag: Vierzehntes Gastspiel der K. K. Hof- ] geringfugigen Nes : Der Iustiz-Rat d N i euerungêmaterial-Conto . . 9,938. d tabl-Fabrikat B. B : B ; nommen kat Der Seseßzentwurf umfaßt 30 Paragrapken, deren vier erfte Swauspielerin Charlotte Wolter Zum 14. Male: sind, neben andern aufgetretenen Erben, die etwaigen ! 2888 er Justiz-Rath un otar S Sacgom und Geräthe- und Gußstahl-Fabrikation, B. Baare zu Bochum; E en 5, Avril-1876 die Aufgaben behandeln, welhe den mit der Untersuhung zu Arria und Messalina. Tragödie in 5 Akten von | Kinder nachstehender vorverstorbener Geschwister des [2888] ia Zei C E 132,730 der Ritter-Insignien erster Abtheilung des Groß- E s betrauenden Behörden gestellt werden. $& : a Is An alina. Tragödie in en von Erblaffers bernfen: e v E . «E e herzoglih sä<hsishen Haus-Ordens der Wathsamkeit Königliches Ober-Bergamt. etrauenden Behör en gestellt werden, S. 1 lautet: Zur Unter- Mittwoch : Dieselbe Vorstellun 1) Anna Margarethe Nau, Ebefrau des Jo- [2922] Bekauntmachung, Debitores . 4 147,202. 53. " S oder vom weißen Falken: S erg G Ara E IGNE Min | S hannes Nau aus Schröô>, Höherem Auftrage zufolge foll die Erhebung des - ab 3% für : dem Rittergutsbesizger von Löbbe>e auf Eisersdorf bei Die heutige Nummer des „Deutschen Reihs- und P E n D O Nen B L E Krols Theater, Dienstag: Zum vor- 2) erbe E A Rei Euer, Brütgeldes an der Oder-Brü>e zu Cüstrin vom |' etwaige Ver- Glaß; es L Königlih Preußischen Staats-Anzeigers * enthält in N ser Kauffahrtei hie, 2) nba ira L O fabrteisiffe, i er elte Haar, aus S<hrö>, : 1. August d. Is. ab verpachtet werden, wel é e «a: 4416.05 i L Cte : : - Z î j j a y Ger Kaussagrl: M) GUOUN E TUUSICEHONNE, leßten Male: Schlaumeyer & Comp. Konzert- 3) Marie Catharina Nau, Ehefrau des Georg | Behufe a E e L zu elhem lufte 6. 05 - 142,788. 48. der Ritter-Insignien zweiter Abtheilung desselben | der Central-HSandels-Regifter-Beilage: : wenn a. der Unfall sih innerhalb der deutshen Küstengewässer j Ordens: 1) Uebersi<ht Nr. 15 der in der Zeit vom 3. ereignet hat oder b. die Untersuhung vom Reichs-

Anf. 53, der Vorstellung 7 Uhr. Adam Rhiel aus Mardorf Mittwoch, den 19. A f | 5 ; : E L / Í C j . April d. I. Vormittags 9 Uhr, Reservefonds-Deposital-Conto 68,934. 85 L S N E i: h Mittwoh: Zum lehten Male: Dieselbe Vor-| Dg über deren Leben und Aufenthalt nichts | in unserem Geschäfts-Lokale, Junkoriiraße Nr. (F nal fi A 500,355. 31. dem Verlagsbuhhändler und Inhaber eines lithographishen | bis inkl. 8. April im „Deutschen Reihs- und Kö- kanzler angeordnet is. 8. 3. In den im $. 2 Nr. 1

stellung. Näheres festzustellen war, so ergeht auf Antra ; i j i 2 j S f â igli<h P Bi - iger“ : s 3 if f E L ar, l 1 g des | anberaumt haben. Die Pachibedingungen liegen bei | Passiva. Instituts, Edmund Bartholomäus zu Erfurt; nigli< Preußishen Staats-Anzeiger (Central-Han- | und 2a. vorgesehenen Fällen ift das Seeamt verpflichtet, die Gi s T Ne Ria m O S Musik vou oes an Be ggen indes der Mr uns und dem Königlichen Steuer-Amte in Cüstrin * 1) Grund-Capital: des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich delsregister) publizirten Konkursbekanntmahungen; Untersuhung al Mia bei dem Unfalle eninedee der V. Midaais sorftmie am den Nachlaß, Ecbanspriche u baben | witd bent, T nue rivat ie Pose! 20 Actien k [aGsen<erneßinisGen Haus-Ordens | e Ner S1 der Darif- x Veränderungen der deut: | Verlu tines ensgenlevens sattgelumen nx ohe tee Ee Woltersdorf- Theater, Dienstag und Mitt- A n as Na E auf- ele vorher 31:0 & baar ozer in Staatspapieren e nichi fs SUOUO dem Kammersänger Niemann zu Berlin; [hen Eisenbahnen. D “pp rath 0 der ain E Dee ein gErTSen sind, Hiermit die Aufforderung, solhe um so } bei uns deponiren, zum Bieten zugelassen werden. j der demselben Orden affiliirten silbernen Verdien f Wes S} oder 2 E itengewa}ser ein s T begetene Actien s ff [ en Verdienst auêländishes Schiff betroffen haben, bleibt die Vornahme der Unter-

tag: Der Iongleur. gewisser . n 1 D : 1. M: i i - l Frankfurt a. O., den 1. April 1876. a. 67500 Medaille: : jiff be l O ; Ham 15 4 T Uten Mevuf. L nts Tängsiens den 15 E. E. Königliches Haupt-Steuer-Amt, A & 282,500. dem Förster Hein\< zu Plottniy im Kreise Frankenstein ; Nichkamfkliches. L Ne nende, e nee Q gs Mg ed Ad. Mohr. (Flora Herwig: Frl. Jos. Pagay, als dur< einen mit ordnungêmäßiger Vollmacht Z E E S 435, sowie j andes! L eordne , : n See- erftes Debüt. x O ger Doumacyt ver (3139) Bekanntmachung. Reservefondé-Conto . ¿ 3 I0ETIS. ä y A Deutsches Ve ia. amtes überlassen. Nach $. 4 sollen dur die Untersuchung die i sonften zu Gunsten der bereits aufgetretenen “gcies: | tz O ‘eLieferung von 680,000 Centner me- | 4) Divivenven-Conto - A ars S M T Sagea N gen Preußen. Berlin, 11. April L u der | Ursachen des Seeunfalles fo wie alle damit zusammenhängenden S : : L N s Thatumsfstände ermittelt werden, besonders soll festgestellt werden,

Stadt-Theater, Dienstag: Se{ftes Gastspi l sonsten zu Gunsten der bereits aufgetretenen geseßz- lirte Steinkohlen zur Lokomotivfeuerung und zwar Gewinn- und Verluft-Conto: : L T 4 z : S D . g? Sestes Ga] lichen Erben Erbbescheinigung ausgestellt und den- 310,000 Centner in der Zeit bis zum 31. Dezem- 2. Rescrvefonds- dem Regierungs-Rath Goehde bei der General-Kommisfion | Kaiser und König nahmen heute Vormittag im Beisein Sr. ob Schiffer oder Steuermann, Mängel des Schiffes, des Fahr-

von Helene von Racovißà vom Karltheater zu | selben der Nachlaf überwies oll, C ; ; *ninli R ; 1 Wien und neuntes und vorleßztes Gastspiel ‘des Ok y Frankfurt T M, den 1 Arril 1856. wi e L Sau 1977 E B ae N “E b s S aan E, 19. in Cassel. Sr en Fee E: ie A vZUpS R Württemberg, wassers oder der bestehenden Hülfseinrihtungen den Unfall ver- T Bie: Ein Beleg nta h gn NERtgGes Ms TV, (H. 6817.) mission -vevgebon wêtbár E e. 121 0/9 Divi: S 7 ies. urid: Ks Matatnbarten von Berlin milltärishe Milduban Le B, Und 9) Pn E Tas von Zujanquensößen 1, Male: ds 5 - Lustspiel - r. Fle >. iee _ Gutes Ub ive i / : i * 9906: N 5 Z J O u. \. w. erlassenen Vorschriften befolgt sind. 8. 5 ordnet die n Ia Des L Walther, Act. | (a0 Aal e p U EMr (be. A i Gcis C E e Ns ber A | 3 /fanbigiei der: Sctmuer üs bie Umirtabure. Sva : lb g- lan fohlen“ bis zum 21. April d, I. Vormittags T O SEE 5E Am L Min Oi ew A a Militär-K binet “a eral-Mat ; E L des Kompetenzstreitigkeiten entscheidet die vorgesezte Landesbehörde, National-Theater, Dienstag: Berefiz für | l Der Büduer Gottfried Pähßni> in Rohrbeæ | 10 Uhr, an uns einzusenden. Vom Reingewinn werden 122 °/, Dividende an G Sacbfen in Verttgentd in Reibenau bei Zittau im König- E D E Rath Kru 2 f Und empfingen | ¿wischen Seeämtern verschiedener Staaten das Reichskanzler-Amt.

D : j rbe> reih Sachsen in Verbindung mit der Ortspostanstalt ein Telegraphen- | den Geheimen Kommerzien-Rath Krupp. S. 6. Die Errichtung der Seeämter, die Abgrenzung ihrer Be-

S S A Vúas A | c En E : E L Die Eröffnung der Offerten erfolgt zur gedachten die Actionà l C 8 E S@üler. t at ( A : t le G ( : j p ie Actionâre gezahlt. E | ft : j l : Frau Formes-Süler. Unter gefälliger Mitwirkung | hat in seinem am 5. April cr eröffneten Testamente Terminsstunde in Gegenwart etwa erschienener Sub- Indem wir obige Bilanz zur öffentlichen Kenntniß Mute Seiten Lal a Ae Lene eröffnet. Ihre Majestät die Kais erin-Königin besuchte | zirke und die Bestimmung der Behörden, welche die

des Frl. E. Wegner, der Herren Helmerding, Formes, | seinen Sohn erster Ehe, Carl Ludwig, dessen | i i : ags A As é ies Ó e 4 Wilken vom Mallaer Thectee nein e S zeitiger Aufenthaitsort unbekannt ist, als seinen S E ciigebente Dfarles Vis Ui been, bringen, laden wir die Herren Actionäre zur Kaiserliche Ober-Postdirektion. gestern das Central-Diakonissenhaus Bethanien. Aufficht über diese Aemter zu führen haben, steht den shmerzeu. Papa hat's erlaubt. Gesangsvor- | mit der Bestimmung einge]ept, daß derselbe den ge- | fitigt werden. Exemplare der Bedingungen können ordentlichen Generalversammlung auf Se. Kaiserli d Köntagli ; Landesregierungen nah Maßgabe der Landesgescze zu. C M j ; : nichtig : remp gung e. Kaiserlihe un oniglihe Hoheit der F & i U träge des Frl. E. Wegner. | jeßlichen Pflichitheil erhält. Dies wird dem Carl ¿13 ; : : : lie S. 7. Das Seeamt bildet eine ktollegiale Behörde und besteht aus : : E j O ee E y gegen Entrichtung der Copialien von unserer Central- M tt d 94 M V ug Kronprinz nahm geftern Vormittag um 112 Uhr milit : ; 8 ; j

ittwoh: Zu halben Kasstnpreisen: Kabale | Ludwig Päßni> hiermit bekannt gemacht. Materlalien-Kontrole bezozen werdén l wow, en : m Cr. 0r- Z 0 g J militärische | Fnem rehtisfundigen Vorfißenden und vier des Seewesens kun- und Liebe. S MREEES n O 1876. ei Da beabsichtigt wird, event. au< Coaks zur Loco- mittags 11 Uhr Königreich Preußen. ; Reute L oer S. Ea um 12 Uhr den Minister- | zigen Beisigern. Drei davon müssen die Befähigung als See- S l dnigliche KreiégerichtE-Deputation. motivfeuerung zu verwenden, fo werden preiswürdige | i Gasthofe des Herrn Zietlow hierselb Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Ihre Kaiferli 44 R Pa it di sciffer besigen. Die FF. 8 bis 11 handeln von der Zuständigkeit Belle-Alliance - Theater. Dienstag: ZUm Verka V P und geeignete Offerten au auf Coaks angenommen. mit bem Bemerkén ex ebenst ein. daf: auf L elbst den Regierungs-Rath Steinmann zu Magdeburg zum , Ihre Kaiserliche un öniglihe Hoheit ie Kron- und der Organisation der Behörden erster Instanz, die S. 12

4. M.: Better Flausing, oder: Nur flott leben. | : äufe, Verpachtungen, Fraufkfurt a./M,, den 31. März 1876. if de Len erg „ein, daß außer den ge- Ober-Reai g-Maih ‘und Neai 5-Abthei Tze prinzessin stattete um 3 Uhr der verwittweten Fürstin Wilhelm bis 23 dem BVerfahr denselben: dasselbe ift öffentli Lebensbild mit Gesang in 3 Abtheilungen (5 Bildern) | Submisfionen 2c. Königliche Eisenbahu-Direktion wenlichen Geshästén auch. die Wahl_ven drei Mit- m epMungs-Abthellungs- Dirigenten | Radziwill einen Besuch ab und empfing Abends 8 Ubr “den 05 Mis Sab L 28 f La Ca U von A. Weiraucb. Musik von Ed. Stiegmam. | Großer Nutholzverkauf in der Königlichen gera Jun Derwallungöraih süx die dur Ablauf S G LA Grafen und die Gräfin Enzenberg und später Mrs. Watson. | 10, mündlich. Nach F. 23 kann bei Seeunfällen, welche ein Mittwoch: Z. 17. M.: Schwere Zeiten. Ori- | Oberförsterei Bal>sfeld Am Mittwoch, den A c vas Dienstzeit ausscheidenden Herren« v. Dewitz, dem Direktor der Hebammen- Lehranstalt zu Breslau Um 84 Uhr begab Sich Ihre Kaiserliche Hoheit zu Ihren Schiffer oder Steuermann dur Vorsagz, Fahrlässigkeit oder Un- inal-Luftspiel in 4 Akten lius Rosen, ! 19. April Miitags 12 U 5 Verloosung, mortisation, osold und Ra>wigß stattfinden wird. Dr. Langer den Charafter als Sanitäts-Rath zu verleihen. 1oft5 3 ö fähigkeit vershuldet hat, die Entziehung des Gewerbebetriebes ginal-Tuftspiel in 4 Aften von Julius Rosen. i Mürlenbacb a E gf E g Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Yegenwalde, den 8. April 1876. Majestäten. ausgesprochen werden. Nach $. 24. steht einem solchen Ver- Circus Renz Freitag, den 21, April, findet | bahn) bei Herrn Gastwirth Sre ibes, e A n Papieren. Der Verwaltungsrath. . Kriegs-Ministerium. Shre Kaiserliche und Königlihe Hoheit die | urtheilten das Rechtsmittel der Beschwerde an die Reihs-Kom- bierselbft die lebte BVorftellun ftatt Dienfta , unten bezeichneten Schlägen bemerkten Hölzer dem | {3104] Bekauutimmachung. __Der Regierungs- und Baurath Voigtel, bisher erster | Kronprinzessin wird Sih morgen zu einem etwa ahttägigen | misfion für Seeunfälle zu. Nach $. 25 bildet diese eine Be- Mazeppa. 3 Springpferde nertiten von ben Brune | meistbietenden Verkaufe öffentlich ausgeseßt. Forst- Die Zins-Coupons der 3. Serie zu den aus- [3149] Z Assistent des Ministerial-Bauraths im Kriegs-Ministerium, ist | Aufenthalte nah Coburg begeben. In der Begleitung Ihrer | hörde aus einem Vorfißenden und se<s Mitgliedern; von leyz- Fe Hager - Reus Rel, Ellle xb Fr. Nevillle. O A ON Distrikt 87a, 93a, 102b., | gegetenen Societäts e Obligationen werden vom Rheinisches unter Ueberweisung zur Intendantur des Garde-Corps mit den | Kaiserlichen Hoheit befinden fich die Hofdame Gräfin Bernstorff | teren müssen mindestens vier der Schiffahrt kundig sein. Den M. Barenco di Erber, Reiter 1. Kl. : | 2 C. T T Eichenstämme mit 26 Festmeter;z 29. d. Mts. ab, mit Auss{luß der Montage und M lzwerk Mül i R : Geschäften des tehnishen Revisors für die Projekt-Bearbeitun- | und der Kammerherr von Normann. Vorfißenden und einen schiffahrtskundigen Beifiter ernennt der E. Renz, Direktor. Try E Ei 5, s b., 113a., 88b. und Tota- Sreitage, sowie der beiden leßten Tage im Monate u er zu eim a. ein. gen 2c. zu den Militärbauten in den Bezirken der Intendan- R Kaiser. Für das Amt der übrigen Beisizer \{<lagen die Bundes- is G f 10h SaA N O L pra 2e N A éfisarihenden Talons ist e M erien, | D Gen Le cus ees Vineea iele SaLES turen des Garde- und Ill. Armee-Corps beauftragt worden. _— In der Sizung des Bundesraths vom 5. d, M. ist | Seeftaaten je drei Personen vor, von denen zwei shifahrts- | Buchenstämme mit 297 Festmeter; D iftrikt 87a niß, ans dem z D E E k e : ; L “A 5 4 : mitgetheilt worden, daß von dem Könige von Sasen der Geheime | kundig sein müssen. Der Vorschlag gilt für je drei Jahre. | Buch Festmeter; D iftri a. , | zeichniß, aus dem au< das Datum der betreffenden zur öffentlichen Kenntniß, daß die außerordentliche Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Justiz-Rath Anton, und von dem Großherzoge von Hessen der | Der Vorsizende wählt für jeden Beshwerdefall fünf Beifizer.

Deutscher Personal-Äalender, < B Z S C H „11. April, | mie mit T1 Keftmeter; Difirike Vos t / Ren bin S eri B gen. Mülheinn uar Mens e hein! Walwerts zu Medizinal-Angelegenheiten. E Präsident des Großherzoglichen Minifteriums der Justiz, Kempf, | Die Reichskommission faßt ihre Beschlüsse nah Stimmenmehrheit. Augustin Theiner *. 102a., 103c., 98b.: 566 Nadelholzstämme mit 154 | Der Direktor der Societät zur Regelung der | lösung der Gesellshaft besblofsen hat und er- Der Gymnafiallehrer Dr. I. Seebe> in Mörs ist als. | zu fiellvertretenden Bevollmächtigten zum Bundesrath ernannt | Sie verhandelt und entscheidet in öffentliher Sizung und kann

E Graf y. Anuersperg (Anastasins { Feftmeter; Distrikt Vogelsang 95b. und auf | Gewässcr. im nördlichen Theile des Kreises | suchen zuglei die Gläubiger, si bei der Gesell- Oberlehrer an das Gymnasium zu Celle berufen worden. „„ | worden find. Mit der Annahme der Gesezentwürfe wegen | dem Beschwerdeführer die Auslage des Verfahrens zur Last Ps Wai tv Raus ven Prie Ei cbfrale: ae C Pag F t N : art qu M U S Qui s C. 36/4.) Der ordentliche Seminarlehrer Renner zu Osnabrü> is Abänderung des Titels VIll, der Gewerbeordnung und über die | legen. Die Geschäftsordnung für die _Reichskommission wird GtfTbet Aen, vivton vereinigten CaidE S Sa Ob lab E22 Stabeliole es Kandi Eikcats. __ Mülheim a. Die Berit Zar 76, an das Königlihe Schullehrer-Seminar zu Hannover verseßt | eingesYriebenen Hülfskaffen hat der Bundesrath gleichzeitig be- | vom Bundesrath dur< ein Regulativ festgest. llt.

der Königlich

Friedrich-Wilhelmst. Theater. Dienftag | [ 3092] Oeffentli he Aufforderun i glaubigte Abschrift der Grundbuchblätter, der Auszug Modell-Conto (20%, do) " 1971