1876 / 93 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3336] b. - Bergbau-Actien-Gesellschaft Pluto zu Essen. |" Schlesischer Bank-Verein Zu der am j : „EEM F-V ci R Montag, den 8. Mai d. I, Nachmittags 2 Uhr, z In Gemäßheit des $. 20 unseres Gesellsbafts-Vertrages laden wir hierdur< E E m Essener Hofe zu Essen statifiadenden ordentlich en G ener al- Ve rsammlung Lite sellschafter zu der S E las Bersammlung aller Betheiligten nsere stillen Ge- Z w c i t é BY é a e uns die Herren Actionaire unter Hinweisung auf die na<folgende Tages i al lentag den 16 Mai D I l g : 1) Geschäftsberiht des Verwaltungsraths S Bilan e Tagesordnung ergebenst einzuladen. S E E B. Gf j D Í R 5 2 c : 1 z pro 1875; : L. - S. O s 5 Dstelluza Dar Ee E und Ertheilung der Decharge; im Saale des HWôtel de Es M 2M hr Nachmittags, um (U en cl s-Anzeiger Und Königlich Preußi en St Í | 9 ¿ : S t s 3 : Dé: - ¿ é E) L (2 4) Gu u S ms L stellvertretenden Mitgliedes des Verwaltungsraths, sowie | insbesond „Fus Verathung kommen die im $. 23 des Gesellshaftsvertrages bezeihneten Gegenstände, e 1B, 93. B li ¿ ad s-Anzeiger. 2 Essen, den 18. April 1876. em ermin fue Geib ie iee bezüali< der Verwendung des Reservefonds TT. und In D el im, Mittwoch, den 19. April 1876 s Der Verwaltungsrath. L E De S IRLOO anf Reduliion bes Grunt-EpitarE D erte bi S As gut S Terichtlichea Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen i Lian A IETES S [2699] Cn au: Cifteca 10 E R s “e M Kössatien. hene Arien iat Berge 2) die Uebersicht der anftehenden Konkurs-Termine E E A Zeichen - u. Musterregistern , sowie über Konkurse Derbffentircht : i: 1 re s i ; t i „Li T E ' z ie vo i j : ! B CraCr' Rank. hee Nene späteltenn drei ode vor obigem es Ge ha t B E E E Sd Vis D die Uebersubt Gd Mur Mle Ht-Militär E Men, 9 die Tarif: und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Ei va Mo Maenine y “i 0 e eis i î o S r 2 L M er, i - s en t , » i Einladung zur ordentlichen Geueralversammlung. dagegen die Einlaßkarten in Gevfena. B En oder deren Besiß uns glaubhaft nachzuweisen und & Me Uebersicht der amstebenden Gabta l e 10) -s Ucberkct der Haupi-Eisenbabn-Verbintun en Berlins, ahnen j A Me 75 der Statuten ftimmbere<{htigten Aktionäre der Geraer Bank oder deren Vers Breslau, den " Schlesi : E Z e der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie auderer Landgüter, 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt. oftdampfsif-Verbindungen mit transatiantischen Lände-u, ( , wer : z G i L s er Inhalt dieser Beilage, in welher auch die im $. 5 - Freitag, deu 28. April d. I. Vormit tags 10 Ubr hlesischer Bank-Verein. einem besonderen Blatt unter dem Titel < die im $. 6 des Geseßzes über den Markeuschuy, vom 30. November 1874, vergeschriebenen Bekanntmachungen veröffentli ; y im Baukgebände hier statifindenden det eiden ordentlichen Generalversammlung hiermit énmniden : ade its Central- and ls N + 2 E U a J ® S agess : 9 S 2258 c - ( E gg fem Kethnngtabiblu pro 1875. E Betriebs - Einnahme Das Ce i 5 egister für das Deut é N 2; über den Stand der Verhandlungen mit dem fürstli inisteri i .MZ as Gentral-Handels-Register für das Deutf i j Beschl der auf der Bank ruhenden Berpflihtungen gegen E ler, s) der Bergisch -Märkischen Eiseubahn, und Auslandes, sowie dur<h Carl Heymanns Berlag VeBerlin, t dur< alle Pest- Anstalten des JIn- Das Central-Handels-Register s h y F (Nr. 116.) Beschlußfassung. g g 2c. jowie Buchhandlungen, für Berlin auch dur die Expedition: 8W., Wilbelm Königgräßerstraße 109, und alle |Abonnement beträgt 1 A O 2 g" für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. Das a r den Menoeitangteats, im M Eee 1875 1876 S G S E G S A T E E T ast ilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den E A L L I e Einzelne Nummern Die 20 Á E h ? ionäre, w e ener : y im | bi i | Hf ; ; E T T . f n längstens bis zum 25, April d. I. 8 ieser Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ih März t u Di Ende, L E Patente. des Wechsels nicht entgegen. U. H. A G. München | ste>en läßt E O Mie beri A in Gera Lei dem ankbureau ode M R | Ls S j vom 30. September 1873, Slg. dIL S3 läßt, sondern gegebenen Falls eben auch di i ‘auten; in Berlin bei den Herren M. E S t “rronen-Verk 3 M [M M. :) Betreffs der für Preußen ertheiltzn Patente 2c. | Art. 16, 44 Abs. Lo: G. Ds. E IL_S, 326. cf. j geseßlihe Waffe benußt, die gegeben wurde. Ae Mienen (18. Jahrhundert). Winke für die 5 in Dresden. Leipzia, Chemnitz oder Ga Seen O L Res 2,316,600l 936,572| 2,435,453] 118,853 T vypu die htl E verôffent- | Weselordnung . u. Art. 4 Ne. 7 der Sale d R man vor Allem jeßt im Anfangsstadium <Philadelphia zur Auéftellung reisenden Deutschen 2c. ei den dertig:n Agenturen der Geraer Bank, oder F a E E ,083,378| 9,095,029] 3,320,976) 9/'387,721| 292,69: licht. 2) Rü>ksihtli% der Fatente in den ü brigen | 7) Die blo e Vorspi j älle der Praxis vor Augen führen, Herr Burg | j über den Besitz der in Magdeb der Banksirms Wilhelm Sieß, E “50000 500 295,000 _ 885,000| + 15.000 dent [Gen E n ballen U I e O und Werths ta aale f etus entiee Great Ju Rheims A A gy roi pag Gie. | Handels- Register ; ] e ? Stimmre<t bedingenden Afiien dur< Hinterlegun der Lett L en in 1876 ; S 203.878 12,311,629| 4,552,548 12,708,174| 396,545 kurze Noti E N G L H j npreisung und Empfehlung der Waare und genügt 1 i L A in Bremen wurde | »z; ; N eines ra< Nummern geordneten Verzeichnisses gebörig auëzuweisen, w po eßteren unter Beifügung 6 weniger . L E I I , rze Notizen gegeben. 3) Hinsichtlich der îm | nicht zur Begründung eines hierd d geulgt j jüngst eine Wittwe wegen Mißbrau<) der glei- | Die Handelsregistereinträge aus dem Königrei ale” dae Ye alder Mjuodeiden Stimnten Medi m gige ol Legitimation im Ui by de Vinhr-Sieg Eisenbahn: P ea Dalc eto Lega Et «b dee P a E | L fte Wan Ln Ir B Sa L} Su tin Versamm: x x i / : cüglicher i&t vorge}pi : F L ; ; R ónigsberg, ! Sl Hessen werden Di 4 _ Die Prüfung dieser Legitimationen findet am Tage der Generalversamwlung im Si Pecenn Buaehe e A 44,850 125,156] 48,675 124,626] + 524 veröffentlicht. sacen nôthig. U. S A G. München E a 2 G Ray bereits die gerihtliche Siraïe | bezw. Sonna*ends (Württemberg) unter Au s lokale ftatt, Loginnt Bormittags 9 Uhr und wird um 10 Uhr mit Begi wlung im Sißungs- | Güte-Verkehr «ebn 492/936 1,464 646] 548/326 1,527,211| 62,568 Königreich Sa<hsen, Auf 5 Jahre am 4 1873 Slg. Bd. 11. S. 98 t j geerntet hat. Wie sehr B. seines Unrechts bewußt ; Feip Zig resp. Ste e n wöchentlich, di v schlossen. ite mit Beginn der Verhandlungen ge- C 27'000 “81/0001 27.000 At R 62,56% bruar Karl August D ie, Miefisaus An ane 5) Wer Kaufleuten besteht der Handelsgebrauch as, geht ‘daraus hervor, daß er an Sp. eines : Offentlicht, die beiden ersteren wöchentlich E leb \ | Der gedru>te Gescbäftsberi>t kann aht Tage vor der Generalvers l : E : Summa 564,786 1,670,796] 62 706 | E i Verfahren der “Jmitation von Straußenfeder für eine bereits fällige Forderung mit einer d rauch, | Tages irieb, daß er gegenüber dem Risiko, das er i teren monatlich. | f bezeichneten Stellen in Empfang genommen Ged rsammlung an jeder der oben | in 1876 wen e s a E . So S 62/041 ; 1 1,732,837| 62,041 Damenput; 23. März Georg Gra lért ie wei bis drei Monatcn fälligen G: H. on nach urs die Firmenfälshung in einen gewissen Grade | Berlin ç G Gera, am 25. März 1876. Î e) der Bergish-Märkis : 215) h | lin, Abziehhahn mit Luftzuführungêvorrichtung ; er’ | unter Berechnung der ZisisGentinsén 6 iéléitet, eee. Sg mehr re<uen müsse; also eini des D aliREE Etat E | Der Verwaltungsrath der Geraer Bauk g R Le hen au t E zusammeu. Metpis Dee W. Weihe zu Bremen, neue M B.; U H. À. G. Münden vom | Gericht D Meg Ti E, Base, N Zufolge Verfügung N r zu, Hexlin, 4 E ; ais | 4,768,664/13,982,425| 5,176,549/14,441,011| 458,586 otationspumpe ohne Ventile; 28. März Arthur | 5)" Di Slg. Bd. 1]. S. 101 bis 105 N , R sung in Er- | selbigen Tage folgende Eintragunge 1576 mo am Sli. in 260 Wel «a a 407,885| 158 586 7 P v0, Abendroth, Ingenieur zu Ob 9) Die Klage auf Rüczah! ; I ägung, daß B. fehr rei sei und sich durch den ! Tage folgende Stutragungen erfolgt: [3371 Viiienailté Gewinn- und Verlust-Conto Königliche Éiseubahu-Direktion. | fänger Fp Sthornsteine vit Esbaustor; P igt auégesdeffen, wenn l nes Ureis: L dieg Aden e Moribale veestha ‘gy AwRtelot | 40 g E dg tin l oten: E nnahme. I ° ——— s S. Wallerstein u. ohn in Wien, eigenthüm- zahlt wurde, sie kommt au< denjenigen ni î ; 7 T , andererseits Nenfriedrichs 3hü i Ende Dezemb ; Alle Dieje , wel e i , , „eigenthüm ] jenigen nicht zu | daß er sonst in gut ) edrihsthaler Gla3hütten- - Prämien-Reserve aus 1874 üb A eee Ausgabe. Pappdäoher zu Valuten ent E Le, he Verscluhvoreiltungen zu diversen Swe | Hten Uthelle bezahle habew Ee I I E rant at Aetien-Geseliaft E u-R 3 1874 übernommen . i 1,831 665\— Für T B M. Sj M | wollen sich vertrauensvoll wende Ats © C ; 4 ; ; j eht, it eingetragen : Extra-Reserve aus 1874 üb ,$31,665/— Für Todesfall-Bersicherungs-Shüdenu: inig j n An aLS Entscheidungen deu ö Der bloße. Nachweis der Unwahrheit d t ¿ffi 4 Der S Haft Hf : ädeu-dieserve Me 1874 y Dpäziet a E erm b per 1875 bezahlt . g | E 4 aur 20100 | alleinige ERHTAE des [3264] \< g L Ee in lichen Geständnifses véuñat inx ite E Nou tan Zen euts<en Haudeld- véeat der Gesellschaft ist na<h Us Prämieu Ciunahme 1,061,750 41 429/90 ; no< zu zahlende (reservirt per 1876) . 54,541|64! 991 902 93 Hiller SChen Mast1C 1) Das von einem Kaufmann gegebene Dics vei M A i Handelsverträge find über 400 G E e In der Generalversammlung vom 24, März Prämien gestundet wegen terminlicer Zahlung . 954,734 U S Derfich Misielnen Ourserasse E 12.011 09 (prä pari t D ht] | E im 2 als ein Handelsgeschäft desselben ag 2E FGRt in M E "es | ame, Korporationen, wie agelnite Ée j e gers E n in Peglaarinne Form : T ETEIMUIZT _ s ungs-Schädeu . S '843 60 ip TTTer ach heer) : anzusehen, auch) wenn festsicht, daß die Hingabe von | fundigu v f P r dur r- | werbtreibender zugegangen. | ite 92 des Beilagebandes Nr. 411 zum Ge- Ab: E gezahlte Leibrenten. . .. . . . 0: Darlehen an si ni<t zum Betriebe dieses undigung des Irrenden hätte beseitigt werden sellshaftéregister befindet, find die $$. 2, 9 bezahlte Rückversicheruugs-Prämieu 93 P Auszahlung voa auf den Erlebensfall 24,400,082 n L Erfindung. Bl manns A R Es ist R L Fa, | N nnen, ift vielmehr unents<uldbar, Art. 294 H G.D. Dresden, 8. April. (B. B. Z,) Hi 17, 18 und 41 des Statuts A Gips E a —S 78| 1,992,995/63 “versicherten Capitalien, agen: 5,250 soriloiclian Dilehor vor T0S: ausl BAE E lichkeit nicht ausgeschlossen, daß diese Handlung in | S106 E Uan Mai ltcadorft Kot D, j unier der Fdrung da für Herbeiführang eines I ies ada Grundkapital 300,000 Gebühren-Couti i s E E A x zurüdcgekauste S Sr Senat i: 32/463 02 Schlechtwérden. sbleiblichen Dee des Handel8gewerbes erfolgt ist. Bd. IIlI. S: 100, E SR TOSI E aer Hy Tarifsystems der Eisenbahnen seit Faß- B M As Si Bs 500 Aktien, ' | " euer-Verficherungen . 48/369 67 | Dio Verarbeltang desselïben ist höohst ie dur Art. 274 Abs. 1 H. G. B. begründete | scheid, Pd. $. 79' Art. 1; n, . 2 F: 414, - | ren thätigen Herrn L. Gehe, Chefs der weltbe- l 1 600 Mark. An Stelle der bisherigen | Abschreibung auf Inveutar . . - .. 18,28 07 | nnd nlokt kostsplelig, wenn e ohst cinfach geseßliche Vermuthung wirkt in so lange, als | nun n Hens K rt. 1; die Cs Mei- | rühmten Droguenfirma Gehe & Co,, ein Eis en- Gesellschaftsblätter treten allein die Berliner \ E Verw altuugdtofien E Axzt-bonorar 10,066 | rom Wottor R o armem, trocke- ni hi im Wege d Gegenbeweise O A M vaÿ a ) omm, zu Art. 294 $. 2 ist un- E : fox es s geilde!, dessen Zwe> nach e ti tet i L E i Zeitung. N e E T e ie vom Kaufmann abgeschlossenen Verträ G ég E ; Sale : . 1 des Statutenentwurfs dahi ; A jeßt aus einem od | abgeschriebeze Forderungen . . . .- 84,483 35 M Dis nnternelohnote Fabrik giebt das halb des Kreis 2E sl! f e außer 10) Kann au die bezahlte Nichtshuld nicht \{<luß aller politischen O ge Aus mehreren Mitgliedern; alle Urbkuben Us | | eitund S 25,861/50 em praktisohen Versuch benöthigte Quan- : F ; F verkehrs | klageweise zurü>verlangt werden so best i zen lediglich die ôfo- Erflä d irefti e Wt E Reserven, Prämien ult. 1874. . . 255 747 | tum Kostonfrel her. E liegen. Zur Zerstörung dieser Vermuthung bedarf es | natürliche Verbindlichkeit e Eke i so i des ( Oiter FU teen, L Us, Ie selschaft E ge E m E Uebertrà | Die lelohtesten, billigsten und danerhaftesten nicht eines formellen Gegenbeweises. Es genügt, | ift au dann anzunehmen, wenn der Schuldner "e Os erger seen: gegenüber den Eisenbahnen, gleich- der Gesellschaft nntorvEnet E Geg Firma i | L aegilie Prämien L t l O Däoher sind die halte gus der Na A beiscitcibee Uns Jn- | Unrecht losgesprohen wurde, und sie giebt das Recht derselben P N vectueidiaen* 8 N Betrieb händige Unterschrift eines Direktions Mitgliodes n Ri \ j R 2 e T E î n"? E enden ä i S L . DE[LUL en, d L Ri : : © h | c. Risico-Reserve aus Cautions-Darlehen . 700|— Hiller gchen zur Gewißheit gebracht ist, daß es si and p bi N d. h. die Befugniß, cine von dem |} einer Thätigkeit nimmt der Verein die Ibn oder eines vom Aufsichtsrath ernannten Pro- 4 | d. Extra-Re}jerve 1 - Ss Außerhalb des kaufmännischen Geschä i äubiger gestellte Forderung mit Berufung auf die | Säße: „1) Die Fest)eßung eines ALIOSS furisten beigefügt ift. Das bisherige Direk 5 | “inébeciüüse : e l LOOS 2,377,624 A Mastic-P appdächer, liegenden Vertrag handelt. Zur Blas der D GB). E er h R 294 | Bahnen obligatorischen einheitlichen Ties R O N Goeßke ist ai der Di- f | S El E 5,508 22 ieselben niemals reparaturbedürftlg werden Vermuthung bedarf es b sti i GB). U. H. A. G. München vom 13. Mai 1873, | dur Reichsgeseb ist als ein dri irthi rektion ausgeschieden. Berlin, den 31. Dezember 1875 H | (FISLCIs und sich unter allen k!imatischen Verbältniss i Vermuthung bedar) es 2e mter, einen sicheren * Slg. Bd. 11. S. 110. U “rent ein dringendes wirthshaft-} Die d i E Siasa S L s i 394,021, : T 8 Schl ; E { liches Bedü b 2 : Die dem Hermann Fingerhut für d ¿ PreussSis 2E M F benS-Verslicherungs-Aetien Gesellseh O, FEUSI hg e E erhalten Rabatt A y nd A de a aassevber u Ablichee An: | iulpeie Vie lbaltraa 1 teiti Que Erfüllung | ieformbeftrebungen (t die Dortführung, des E (heute BON Gen und i deren Löschung L rstand. ehaft. en Rabatt. haltépunkte, U. obersten Gerichtshofs | di i rehtzeitiger Erfüllung | türlihen, Wagenraum, Gewicht und Gntf rofurenregister Nr. 2654 erfolgt. Hübner. Wolff. He71. Die Revifions-Commission. } Agenten gezucht, Gebrauchs-Anleituvg, Pro- 30 S iünchen v. | die Verwirkung der Konventionalstrafe aus. Bei | Frachtbere | R eruug be is A E e t Ra E Le i ea S A Eh gl Ret Mt f fei H És f Grande letgden 2 Dams | Die Geselz, de bige aufer des Mnn . a . ¡ 1e] nerkennungsschreiben von Behörden, L: f * N: E 4 s Bertrag8wile der Kon rahenten ! Klassifik-tion®- i M: “9 i iz renuilein Koppel Ende Prien er 1875. A i Nisenbalm-Ver waltungen, Ea Ln lai@iéllen R O DUANE und v. Völderndorff Komm. O A L Van Gerate von lde, E leitung, A S Oes. am ri pa E begründeten Handelsge eÜsaft K [M : : ranchen etc. franco gegen franco von der 2) Die Zurüs! ines b ; : ein Ereigniß höherer Gewalt (vis fikation für alle Bahnen des Deut) S (jeßiges Ge)chäftslokal: Fischerbrüde 22) ? An Actien-We<hsel-Conto . . % [4 alleinigen Fabri ; 99 9) Die Zurüekshlagung eines bestellten Kleidungs- | major) anzusehen, welches ei \ i i M aftmdali | n des Deutschen Reichs, | sind die Kaufleute : 5 Inventarium, S L E Per Gd Ca E 3 S i Otto Dia 40 Nori C 729/4) ftüdes wegen Fey erde R Jhlieht aaA be | (Art 274 278 L aiten nes Vertrages ausi@lich: gmg e einbectsfra>tsähen va a Beh j 2. Benno Orenstein, \ ' DupothefenConto . - . . ... - L S E Us "47'674 S 6 é E 1 räglichen | (Art. 274, 4 G. B.) U. H. A. G. j y E en fur die ver]<te- b, Ÿ N i Effecteu-Conto S L U E A t R Dividenden-Coupous-Conti L 4 1814 ie p E, s Yeueo Fricdriélitr, 18/10; Gans E it verp eten ter Form nitt dom 23. April 1875 Ea. Bo. i S a enen B E S ftemimg A De Mitwirkung der M N aa " Wechsel-Conto . . . E 789 —) « ortisatious-Couto auf Cautions-Darlehen : . 64015 ach&@&@eckungs-Gi Ret E r eine aus dem | au U. R. O. H. G. 20. September 1870 in Busch's 4) Die voll A S S en zu fordern. | Dies ist in unser Gesellschaftsregist Depôt.Conto S 690 „, Nisico-Reserve auf Cautions-Darlehen s 40/15 : | = eschäst. vom Arbeiter zu liefernden Stoffe anzufertigende | Archiv Bd. 20 S. 448 | ) Die vollständige Publizität der Frachttarife ist | 5688 ei | sellshaftsregister unter Nr. " E 900|— i e _— (E E R E S TEETES iht ei | ; A : lich sicher zu stellen. Tarif eingetragen worden. " Stempel-Auslage-Conto 43,200 * Cautious-Conto. . . . 700 : E E MESE 7 E E E I Arbeit vor, und nicht ein Fehler bezw. der Mangel | 12) Der Auftrag an einen Barkier, Kreditaktier geseßl : ; __ Tarifänderungen sind E ' Policen-Darlehen an d L E Se e 33— , Prämien-Ueberträge . . S 43,950|— einer versprochenen Eigenschaft es Stoffes, sondern | so viel nur im a a E Reichs-Auffichtsbehörde in allen Fällen zu ; i : Lelous Darlehen qu Versie | M Pramien M R E “j | bccnbace anb $ Monate poe dei Zuste ree j | die Vfgs Vandtag (n Pet , Bankguthaben uud Casse —_——— L 94696] Extra-Rejerven . . . i E is ' T erden kann. Die auf | des Preises statthaft, weil nach allgemeiner Erfah- | Differenzi 1 owi E E L, H j Conto der gestundeten Prämien. e. s P E « E A A raa éi dem ädilitishen Edikte beruhenden redhibitorischen | rung in leßterer Beziehung der Tagesco 3 maß isferengialitast- joue der Rabatt-Tarife und ein- | vermer A ry Seueral-Agenutureä-Couto . . E S S : Be a o S S N Ea Nee E daß das Nathbolen einer gebend ist und in ersterer Beziehung das billige Er- O i Be Ä G Dea erie letiteute Max Markwald d Ferdi Diverse Debitoren .. .. . + « * S 18'904 37 ; 79/77 | n sämmtliche hiestge und auswärtige Zei mali ist. U, Hans ak L mehr | messen des Beauftragten eintreten kann. Hingegen bezeichnet werden. 6) Die E ee ilicbfle Men: Markwald find in das A r E À ———== | i} Zeitschriften ournal amar, Sa, 27. Dezember 1873 Slg. Bd. 11 "E r ed vom | ift ein Auftrag, für, den Kommittenten in diesen | regelung des Transportwesens durch Reich3g. A it Kaufmanns Lewin Heymann Markwald als T Veulin. den: 31, Deztuiber: 187d, 5,970,763 59; “5570 763/55 | Garantie der e L ean Beceanug z) Die O a E ire | a un a S E a Papieren zu spekuliren, | dringend geboten und eventuell unerwartet ges Haudelsgesellschafter eingetre:en und die nun- *, Preussische Lebens-V ü (N 936/ und strengsten Üuparteilithkci nung cluca Aaderen Ori ><hebi für. G lei } hierbei die Zahl der Papiere, bezw. ihre | Reichs-Civil- und rozeßzgeseßgebung in Angriff mehr unter der Firma L. H. Markwald be- Der Borstaud. ersicherungs-Actien-Gesellsehaft. o, 226/4.) | der Zeitungen parteilihkcit bei Auswahl G06 nit üri Erfältangsort Q O Me O die Zeit, innerhalb welcher das Geschäft nehmen. 7) Die Festseßung bestimmter kürzeftez Libfer- stehende Handelsgesellschaft unter Nr. 5689 des Hübner. Wolff. Heyl. L E Na CLamineS | das in diesem Falle nah Art. 344 H. G. B. Aaliaehe effetiuizt maden N unbestimmt, nov tiichtig E Frachtgüter, unter angemessener Be- of CUAAN les En | : . En, on n. Bauendahl. : s , als von dem Käufe deri ; : ; t - und | rü>sichtigung des internen Frachtverkehrs, int be- ie Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: [3370] G1 d : 7 i: a | Central - Annoncen - Büreau L auTeeatt A u U L im aal e ag E des Vertrags- | sonders erforderlich, ebenso S) die Le eule : L. H. Markwald r Firma d bacher S )INNCTCI & M b f | der Deutschen Zeit nach Art. 324 bezw. 342 a. a. D. jener Ort ist ältni 1giltigkeit des ganzen Schuld- | Regelung der Haftpflicht nas gere<ten und billigen | Fn 1, März 1876 begründeten Handelsgesellschaft ? CDCTeI, eitungen, m der Verpflihtete bezw. der Verkäufer “e S E Eee 361, 871 und 376 H. G. B.) | Grundsätzen resp. nah dem Muster der Bestimmun- sind die Kaufleute: E Bilanz vom 31. Dezember 1875 | Berlin W "45. Mohrenstr ß 45 P des. Bertrrga e seine Handelsnieder- Bd. 11. S. 120 vis 196 E, e D ic Rae vom 20. März b Ra Diarbnald es, A etiva. e ; V. remtrave ‘assung oder in deren rmangelung seinen Wohnort T s i: ie gänzliche Ziederausyevung, mindestens ; : ! ——¡[—- : ) 4 + : " Nor ber d ; Hai c. Ferdinand Mark Passíiva. i S l hat. U. des oberst, Gerichtshofs München v. 27 Aus der Markenpraxis aber dur<gängige, den veränderten Verhältnissen rdinand Markwald, i lf 2A Dezember 1873 Slg, Bd. 11. S. 917; ef. Ans<üt | wird aus [ALAS entsprechende Ermäßigung der 20 % igen Tarif- sämmtlich zu Berlin. 1) Immobilien-Conuto, Ankauf der Grundftü>e . 58, 0 _ 4 |y | Renaissance, Altiengesellshaft für Holz- und v. Völderndorff Komm. Bd. 3 S. 230, 266, 278, a O R A A O A ate n Jebem Balle bie josoetige Qe! SÓAA Antetca Mit SeselisGusimregistee antes M. P Peiheberei - Cal, Wasser! v Spinnerei und N 12 ten Cap Ss R 3,750 000 O Le B und Möbelsabrilation E r Me a Pn Wan Mängel einer nicht Das in einer der leßten Nummern erwähnte litten ift Rae e Bai Qebcis- E e Ñ eret, asanlage , afserleitung undL ; | 1) E S 07281 O4 rdeutliche Geueralv : E Ul genbli>iichen Unierjuung geeigneten Sache | zucht lizeili R r R ; r 10) Det Srorte- | s Brunnen und Bassins, Schlichterei, D ectfibite Cre 18) Fabrik-Kranken - und Únterstühungs-Cafsa Ber: 950,781 04 , Freitag, deu 5. Mai E Er itigs 10 Ubr können nur unter dem Vorbehalte P ebiräiglichee pu P00 A a Ms A ¡Me e Maa ae und Entschädigungsfragen ee P elei woselbst unter E, e And Arb nh amit Director- « 4) R ari epu ini Babiimazient E 43,617 47 "Beh e E>saal der Passage Aufgang : Ei enscaft S Il AABinaa, BELERE Hrn. Alfred Burghardt in Ruppertsberg auêge- Ractrcert des. SaAS lad O Rae ia i P. A B L Co O nd: Arbeiterhälsr aaa > I -Sparcassa, Verzinsungsfonds . . : j ehrenjitr. 90. : / Ï er Waare {zur Anfechtung des darúber ; i i i i x j veltandes zu s oi : l 3) M Es E age Weberei, Dampf- P M 9 Nang - Conto 8 Maschinen und Gebäude a 4 1) Ges Tagesorduuug. abatsGlossenen Rae 18 Dit 1262 M, e L, E E wit I E ee haft At duréh gegenseitige Ueberein awpfmaschinez, Triebwerk, Schlichterei | | E a 4 of 2,1060570. 40 es<äftsberi<t des Vorstandes. e ünchen vom 22 . 2, Slg. | Namen und Firmen französischer Champagnerfabri- A ai : f : t erei» Rauh- und Decatur-Maschinen, Utensi g ; A pro 1875 . : ‘180:000 9) Vorlegung der Bilan 1875 Bd. 11. S. 96. Fantén veri M pagnerfabri-| Pfalz. Die „Neustadter Zeitung* schreibt, daß unft aufgelöst. Der Kaufmann Paul Adolph 4) Mobilien-Conto. abgeschrieben , e, ._, 1 2,885,952/30| E A i 50,000. fassuns fder Ent fi pro 1875 und Bes{luß- 5) Die Hingabe von Coupons gegen Werth- | dies Säls ehen, auf den arkt brachte. Leider ist | die Handels- und Gewerbekammer der Hermann Hentschel seßt das Handelsgeschäft Hy 5) Wechsel-Conto, L S aile. S N Anscaff i 4 2,256,910. 40 3) Wahl“ von N os des Vorstandes. papiere ist kein Tausch, sondern S uf Eine Fab esch Se erst seit dem Markenshuß- | Pfalz ihrer Auflösung entgegen geht. Bei den unter unveränderter Firma fort. Bergleiche N 6) Cassa-Conto, Baar-Vorra:h . E 139,383 58 || e Mast& inen gee Wi R de itgliedern des Aufsicht- lung dur Coupons is nur dann ‘gültig, wenn ah e blühender denn zuvor. Gar manche Marke | legten Landrathéverhandlungen wurde der bisher der Nr. 9327 des Firmenregisters. 7 1) Aseurene nis, verorabjebite Primien 0: | I L f A E A r E une dund Gon ito mae Han gla, Senn | I Den a deer and hee (sft, m Be König e Pesiern fat de Ramin E : S E En E s E 1,019/114 71 6) Mes Dns 2,222,429|81 a: : Feine an derx Generalycrsammlung pee Le D E De Da zu graphen, wen das fleißige Studium des Leßtteren | selbst E ea Ge S M ie L P, A, Hentschel & Co F L , D0Tralhe E | nde E 1 E 00/102. 94 : lejenigen ionäre bere<tigt, welche bis - N rut i ; L ieren | pralliscen roderwerb gewährt, indem sie deuischen | zu liquidi h und als deren Inhaber der K s c an roher Baumwolle s M 1,310,137. 87 | pro 1875 A zum 27. April c., Abends 6 Uhr h Aktien bei sind die rômisch-retlichen Bestimmungen über cessio | Weinmachern derartige anticipand llte Eti E s Ap N ningen Paul Adolph L an halbfertigen und fertigen Garnen B Y “O zun S r elsaftökasse, Dorotheenstraße 2 ien bei N de io in volutum nit anwendbar. Art. 325 | ketten direkt zum E Ei herge e | Di : ; Sermann: HenliGet, Hier geaen P | And Seen E SEHLS 7) Divideuden-Conuto 446,214/94 haben. E R E u. 387 H. GB. U O hd IL S. 168, 19. | nicht mehr selten zu teien aden uns | ünd A E O i | a E ist, unter Hr, 0A Be * þ: W erialien für Spinnerei und | rü>ständige Coupons... M L E | Der Auffichtsrath. 6 ; Q, A, A Ee 6B nicht wundern, wenn demnächst behauptet würde, ge- j Ueber die Nürnberger Golds tedici rn) enthält: | Firma: A 7 Os und Victualien im 1100 100 E E [3309] aur. B S pad prr aber gleihwohl kenntliche | wisse Etiketten gehörten zu jenen des $. 10 Abs. 2 | Stodbauer. Frankfurt N eda In, Sn Dr. H. Weinholh 4 [E | eiter-Kosthause. . - 513,316. 88 x 900, | i eie - s ezeihnung der Firma als Bezogenen, sowie eine | des Markenschußgeseßes, denn sie sind ja fäuflich | schen Sammlungen. in C e Rothschild- | und als deren SJnhaber der Kaufmann Hermann 9 1,823,454 75 | Ua (its A5 j e s<her Verlag, Berlin U. d, Linden 61 : E, a dem e E einen j allgemein f haben. Doch das sind Erscheinungen vator der Kunstschäße E St. A A D, vitier- |-Weinhglh Hier 1 / E lil C enträger ohne einen die Profura an» die eben ü - 7 E 2 | E n Danzig. ¡ebi - ; ; ; 4 7 165,546 78 || al 28 Die deuts c Reichsba n. deutenden Zusay steht der Rehtswirksamkeit deen enx ak N UNi E S itis@en | N Franaos. Spige (Nadetarb e Daner Bürger cigeizagen VOMaIOlelaE: M -465,546/78 Ven Waizmann, Güt.-Verw. 1,20 [3342] * Ays den neuesten Zeits riften. 4 52 | Geiste der „Vossischen, die dafür jogar im „Volks- für v Süeita Bieies Da Di: Mansl- In unser Firm | ist | E E c è At. B 2A s A : n ras . s ç Ü # 7722 ' staat“ Anerkennung und Reprodufktion gefunden, an- ' gewerbeshule, Gravirte Metalleinlage einer die hiesige hegt g ena unter Nr. 4852 L

E E ri H, f 23 F