1876 / 94 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3375] Befanut@œachung.

Für den Bau der Königlichen Blindenaustalt in Stezliß soll die Lieferung von 100 Kbmitr. Kalk- brubsteine offentlich verge werden, wozu Termin auf den

24, d. Mts., Vormittags 12 Uhr, _ im Baubureau, Königgräßezrstr. 120, angeseßt ist. Berlin, den 18. April 1876. Der Königliche Ban-Inspektor. R. Stüve. Cto. 161/4.)

S [3218] Bekanntmachung.

Auf dem Te:ráin der fiskalishen Gasanstalt soll ein Doppelwohnhaus erbaut werdeu, zu welchem die erforderlichen Zimmerarbeiten nebst Material, die Maurermaterialien, sowie die Mauer-, Tischler-, Glafer-, Schiosser-, Anstreicher-, Klempnuer- und Töpferarbeiten auf dem Wege der öffentlichen Sub- mvs an den Mindestfordernden vergeben werden sollen. /

Hierzu ist ein Termin auf :

Dienstag, deu 25. Avril cr, Borm, 10 Uhr, in unserem Bureau anberaumt, und werden die Submittenten ersucht, ihre s{riftlic)en Offerten ver- siegelt und mit der bezüglichen Aufs@rift versehen bis zu dem gedahten Termin an uns einzureichen.

Die Bedingungen, Zeichnungen und Kostenauschlag liegen im diesseitigen Bureau zur Einsicht aus. Die Gesammtkoften für qu. Wohnhaus sind mit 59,100 Æ veranshlagt.

Spandau, den 10. April 1876. Cto. 105/4.)

Direktion der Geschüß-Gießerei.

[3389] Bekanntmachung.

In der Königlichen Straf-Anstait zu Infterburg

wetden mit dem 1. Juli diefes Jahres

etwa 60 mit Militair-Schneiderei und

etwa 20 mit Möbel-Tischlerei bes<äftigte Gefangene zu denselben oder anderen geeigneten Arbeiten frei.

Unternehmer wollen ihre Anerbieten bis zum 10. Mai dieses Iahres der unterzei(neten Direction einreihen.

Als Kaution ift der dreimonatlihe Betrag der Arbeitslöhne zu hinterlegen.

Insterburg, deu 18. April 1876.

Die Directiou der Königlihen Straf- Anstalt.

[3378] « Königliche Ostbahn. : Linie Wangerin-KFonih.

Es soll die Anfertigung und Lieferung von 6000

Grenzsteinen und 1000 Nummer steinen in 6fentli@er Submission verdungen wekden.

Termin hbjerzu ift auf:

Sonnabend, deu 29, April 1876, Vormittags 10 Uhr, in unserem te<nis<en Büreau, Livonius- straße Nr. 1, hierselbst anberaumt.

Die Offerten müssen mit der Aufschrift :

„Submission auf Grenz- und Nummersteine

: _ Wangerin-Konitz“ versehen sein und rechtzeitig an uns eingereicht werden.

Die Submissionsbedingungen liegen an den Wochen- tagen während der Bürecaustunden im vorbezeichneten Büreau und in den Bau-Büreaus zu Dramburg, Tempelburg, Neustettin und Schlochau zur Einsicht aus, auch können Abschriften der Bedingungen gegen Franfko-Einsendung von 60 Pfennigen pro Exemplar von unserer Central-Bauregistratur, Vifktoriastraße 4, bierselbst und von den vorbenannten Bau-Büreaus bezogen werden.

Bromberg, den 10. April 1876. Cto. 114/41)

Königliche Direktion der Oftbahn. Bau - Abtheilung IV.

[3271] Kaserueu-Ncubau zu Bromberg.

1) Die Herstelluug von zwei Brunuen nebst Wasserleitung für die vier großen Küchen im Keller- ge\s<oß, einfchließzlid der Lieferung der Ziegel, eisernen Röhren und aller Materialien, veransc<lagt auf ._.

2) die Herstellung der Eutwüsse- rungsanlage und der zugehörigen Sammel- und Einsteigebrunnen, ein- \<ließli< Lieferung der Thon: shren, Ziegel und aller Materialien, ver- anschlaat auf . s Z

2128 A 14 S,

i ¿ 3104 2% 5

in Summa 95232 M. 34 -,

soll im Ganzen oder getrennt im Termine Dienstag, deu 2. Mai d. I,,

: Bormittags 10 Uhx,

im Kasernenbaubureau dur< Submission vergeben werden.

Unternehmer werden aufgefordert, ihre Offerten riftli, versiegelt und mit entspreœtender Aufschrift bis späteftens zum obigen Termin im Kasernenbau- bureau an der Karlstraße abzugeben.

Zeichnungen, Koftenanschläge, allgemeine und spe- zielle Bedingungen können im vorbenanrten Bureau in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr ein- geen oder gegen Erstattung der Kopialien bezogen

erden.

Bromberg, den 15. April 1376.

Königliche Garnison-Berwaltung,

[3209]

T s Berliner Nordbahn, Abtheilung Demmin. S Die Ausführung der in obiger Abtheilung resti- renden Erd- und Bösunugsarbeiten, der Brüd>en-, Wege-, Ueber- u-d Unterführungen von Station 1523,5 bis Station 2116, umfassend rot. 520,000 Kubikmeter Erdarbeit.n und 3400 Kubikmeter Maurerarbeiten, foll im Wege der öffentlichen Sub- mission in 4 größeren und 7 kleineren Loosen an

Dienststunden zur Einsicht aus, können au mit den Subtmissionsfermulazen (jedo excl. der Zeichrungen und Massenverzeihuisse) auf portofreie Gesuche gegen Erstattung der Kopialien von dort bezogen werdén.

Die Offerten sind portofrei und versiegelt an den Unterzeichneten mit der Aufichrift: „Submission auf Erd- und Maurerarbeiten

der Abtheilung Demmin“ bis zum Submissionstermin: Sonnabend, den 29. April 1876, Vormittags 10 Uhr, :

einzureien, in welchem die Eröffnung der eingegan- geren Offerten in Gegenwart der er)<ienenen Sub- mittenten erfolgen wird. .

Später eingehende Offerten bleiben unberü>- sichtigt. (Zt. Ag. 33/4.)

Demmin, den 10. April 1876.

Der Eiseunbahu-Baumeister. H. Schmidt.

[3406]

Bei dem unterzeicneten Artillerie-Depot soll die Liefernng von 10500 kleinen Patronueukafien mit messiagezen Beschlägen im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden, wozu ein Termin auf

den 2. Mai cr., Bormittags 10 Uhr,

im diesseitigen Bureau anberaumt is. Die Liefe- rung hat ratenweise zu erfolgen uxd ift in spätestens 92 Wehen zu beenden. Unternehmer wollen bis zum Termin versiegelt und portofrei Offerten mit der Aufschrift: „Submission “auf die Lieferung fleiner Patronenkaften* na hier senden, jedo voc- her die Bedingungen einsehen.

Haunover, den 19. April 1876.

Artillerie-Depot.

[3361]

Main-Weser-Bahn. Die Lieferung von: __ : 100,000 Stä> grünen Billetkarien, 1,000,000 grauen ä 100,000 weißen L mit zwei braunen Streifen, überhaupt: 1,200,000 Stü, nebst 12,000 Blatt Umschlagpapier von gleichen Farben, auszuführen bis zum 15. September d. I., soll im Submissions- wege _ vergeben werden. :

Offerten bittet man unter Beifügung von Probe- farten mit der Aufschrift: „Submisfion auf die Lieferung von Billetkarten für die Main-Weser- Bahn“ bis zum 17. Mai d. Z., Vormittags 10 Uhr, versiegelt bei der unterzeichneten Direktion einzureichen. -

Später eingehende Offerten können nit berüd>- fihtigt werden.

Die näheren Bedingungen können in unserer Kanz-

lei eingesehen, au< gegen 39 &$ Kopial-Gebühren

von derselben bezogen werden. Cassel, am 12. April 1876. Königliche Direstion der Main-Weser-Bahu.

[90G] Submission. Die Ausführung des Neubaues eines Pfarrhaufes und den zugehörigen Neben-Anlagen zu Alfter, ver-

ans<lagt zu 16191 Reichsmark soll im Wege der \criftlihen Submission an einen Unternehmer verdungcn werden. Die versiegelten mit entsprechender Adresse ver- sehenen Offerten find bis Samstag, deu 29. April c. auf dem Büreau des unterzeibnetes Bürgermeisters niederzulegen, woselbst ihre Eröffnung an genanntem Tage des Vormittags um 11 Uhr stattfinden soll. )lâze, Reoftenanscläge und Verdungsbedingungen önnen auf meinem Büreau ecing-fehen werden. Alfter, den 17. April 1876. Der Bürgermeister von Oedekoven, Wieler.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. # w. von öffentlichen Papieren.

(3390] Vekanuntmaurg.

Wir bringen hicrdur< zur offentlichen Kenntniß, daß die Berliner Stadt-Obligationen Ltt. E. Nr. 16931, 22321 und £22324, je über 50 Thlr., Lite. G. Nr. 31512 urrd 44949, je über 25 Tblr, geri<tli% für mortifizirt erklärt find, und daher bei etwaiger Präsentation keinen Werth mebr haben.

Berlin, den 13. April 1876.

Ñ F Magistrat hiesiger Königlicheu Haupt- und Refidenzftadt.

[8357]

7 E d. c e Nordhausen-Erfurter Eisenbahu.

In dem am 5. April d. Is. stattgehabten Termin sind na< $8. 6 des Allerhöchsten Privilegiums vom 20. Februar 1871 über 400,000 Thlr. Prioritäts- Obligationen 2000 Thic. in 20 Stü> und zwar:

Nr. 2584. 3084, 3044. 1700 3523. 734. 2546. 781, 2844. 665. 1754. 3291. 3705. 3036. 1016. 260. 3463, 79. 3099. 3383. Behufs deren Amortisation zur Ausloosuug ge- fommen, _

Die Einlösung dieser ausgeloosten Obligationen geshieht am 2. Iauuar 1877, und erfolgt die U OaE na< dem Nennwerth? gegen Auslie- ferung der Obligation nebst Zinscoupons und Talons an den Präsentanten.

qualifizirte Urternehmer vergeben werden.

__Den Unternehmern der leßteren werden zur Aus- ; führung der Erdarbeiten vorhandene Geräthe, als ; Bo>karren, Kippkarren, Lowrys, Schienen, Karr- j dielen unentgeltli< von der Bauverwaltung vorge- ! holten.

. Bedingungen, Massenverzeichnisse und Zeichnungen | liegen vom 15. h. m. ab im Bureau des Unterzeich- | neten, Baustraße Nr. 62 hiersclbst, während der

,

Indem wir die vorgenannten Obligationen hier- mit kündigen, fordern wir gleichzeitig deren Besißer zur “wia der Stü>e vom 2. Januar 1877 ab auf,

Nordhausen, den 6. April 1876.

Die Direction

der Nordhausen - Erfurter Eisenbahu- Gesellschaft.

[3284]

Breslau-Schweidniß-Freiburger Eisenbahn.

Die Dividende der Stamm-Actien ohne Littera und Littera B. für das Jahr 1875 ist auf 53 %/o oter 114 Thlr. = 34 Mark pro Stammactie

fesigeseßt. Bie ahlung erfolgt gegen Abgabe des Dividendensheins Nr. 1 Vormittags mit Ausnahme der Sonn- und Feiertage: a) in Breslau bei unserer Hauptkasse vom 18. d. M, ab, b) in Berlin 2 Y bei der Bank für Handel und Industrie und bei dem Bankhause S. Bleichr öder c) in Dresdeu bei dem Bankhause Gebr. Guttentag d) in Leipzig \ bei der Allgemeinen Deutsen Credit-Anstalt e) in Samburg L bei dem Bankhause Ed. Frege & Co. und i: Ae Ô L, Behrens & Söhne f) in Frankfurt a. M. . bei der Filiale der Bank für Handel und Induftrie g) in Darmstadt : bei der Bank für Handel und Jndusftrie hb) in Maa ei dem Bankhause C. Benrewi J Bei Präsentation mehrerer Dividendenscheine ift denselben ein na< der Nummerfolge geordnetes, mit Namens-Unterschrift versehenes Verzeichniß beizufügen. Breslau, den 13. April 1876.

Directorium.

Bergish-Märkishe Eisenbahu. Hessische Nordbahn.

Bei der am 6. d. Mts. vorgenommenen Ausloosung der für das laufende Jahr zu amoiti- sirenden vierprozentigen Obligationen der erften Prioritäts-Anleihe der Hessishen (Kurfürft Friedrih- Wilhelms-) Nordbahn wurden folgende Nummern gezogen:

Serie A. Nr. 72. 91. 109, 190. 214. 242. 352. 518. 524. 550. 574. 726. 813. 841. 853 und 911, zusammen 16 Stü> à 500 Thlr. = 1500 Mark.

Serie B. Nr. 15. 165. 279. 347. 367. 382. 507. 623. 638. 775. 850. 924, 1062. 1213. 1339. 1343. 1377. 1393. 1535. 1581. 1601. 1653. 1668. 1683. 1719, 1878. 1948. 2042. 2054. 2166. 2176. 9211. 2253. 2292. 2406. 2427. 2543. 2600. 2622. 2630. 2778. 2808. 2849. 2863. 2964. 3030. 3062. 3121. 3148. 3240. 3251. 3254. 3312. 3315. 3583. 3589. 3622, 3639. 3823, 3847. 3850. 3961, 3968. 4042. 4119. 4169, 4246. 4255. 4298. 4333. 4520. 4530. 4535. 4602. 4793. 4924. 4941. 4957. 4993. 5104. 5105. 5189. 5240. 5381. 5437. 5552. 5591, 5633. 5718. 5727. 5730. 5798. 5822. 5892. 5869. 6021. 6032. 6064. 6213. 6226. 6263. 6340. 6405. 6618. 6730. 6739. 6850. 6903. 6925. 7063. 7071. 7305. 7307. 7369. 7380. 7437. 7466. 7501. 7516. 7594. 7820. 7825. 7910. 7927. 7973. 8057. 8138. 8160. 8203. 8233. 8398. 8415. 8478. 8609. 8698. 6703. 8829. 9032. 9069. 9079. 9085. 9099, 9161. 9192. 9193. 9259. 9286. 9304. 9516. 9535. 9547. 9571. 9645. 9650. 9670. 9785. 9899. 10,000: 10,040. 10,054. 10,055. 10,063. 10,092. 10,108. 10,181. 10,191. 10,224. 10,274. 10,294 10,389. 10,412. 10,453. 10,508. 10,510. 10,515. 10,646. 10,670. 10,923. 10,954. 10,992. 11,033. 11,111. 11,141, 11,152. 11,178. 11,195. 11,226. 11,295. 11,386. 11,403. 11,459. 11,422. 11,533. 11,559. 11,596. 11,725. 11,856. 11,863. 11/880. 11,987. 12,183. 12,245, 12,421. 12,469. 12,480. 12,542. 12,739. 12,894. 12,965. 12,992. 13,055. 13,086. 13,246. 13,247. 13,383. 13,407. 13,495. 13,519. 13,628. 13,720. 13,758. 13,810. 13,835. 14,134, 14,160. 14,167. 14,191. 14,229. 14,295. 14,408. 14,429. 14,525. 14611. 14,619. 14,712. 14,722. 14,801. 14,853. 14,871. 14,881. 14,921 und 14,999, zusammen 242 Stück à 100 Thlr. = 300 Mark.

Die Auszahlung des Nennwerthes dieser Obligationen erfolgt gegen deren Rü>gabe vom 1. Oktober 1876 ab:

in Elberfeld: bei den Herren von der He dt-Kersten & Söhne, bei der Bergisch- Märkischen Bank und bei unserer Hauptkasse, in Barmen: bei dem Barmer Bank -Verei in Düsseldorf: bei der Bergis<h-Märkishen Bank und bei der Königlichen Eisenbahn- Kommissions - Kasse, in Cöln: bei dem A. Schaaffhausenshen Bank-Verein und bei den Herren Deichmann & Comp., in Aachen: bei der Aachener Diskonto-Gesellschaft und bei der Königlichen Eisenbabn-Kommissions-Kasse, in Crefeld: bei dem Herrn von Be>erath-Heilmann, in Bonn: bei dem Herrn Jonas Cahn, in Frankfurt a. M.: bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne, bei den Herren von Erlanger & Söhne und bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie, in Leipzig: bei dem Herrn H. C. Plaut, in Berlin: bei der Direktion der Diskonto-Gesell schaft, bei der Berliner Handels-Gesell- A bei dem Herrn S. Bleichroeder und bei der Bank für Handel und Jndustrie, in

reslau: bei dem Schlesischen Bank-Verein, in Hamburg: bei den Herren Haller, Söhle

Satsen n E Cassel, Essen undAltena bei den Königlichen Eisenbahn-Kommissions-

assen daselbst.

Mit den Obligationen sind zuglei die na< dem 1. Oktober 1876 fällig werdenden Zinscoupons einzuliefern; der Werth der etwa fehlenden Coupons wird am Kapitalbetrage gekürzt.

La Bon den in früheren Jahrea ausgeloosten Obligationen find folgende no< ni<t zur Einlêsung gelangt:

Ausloosung im Iahre 1865: Serie B. Nr. 1825 und 14,138 à 100 Thlr. = 300 Mark.

Ausloosung im Iahre 1866: Serie B. Nr. 1369 und 8575 à 100 Thlr. = 300 Mark.

Ausloosung im Iahre 1867: Serie B. Nr. 1192. 4371. 5159. 8205. 9867. 10,858 und 13,175 à 100 Thlr. = 300 Mark. N

Ausloosung im Iahre 1868: Sezie B. Nr. 1092. 1815. 4524 und 13,871 à 100 Thlr. = 300 Mark.

Ausloosuug im Iahre 1869: Serie B. Nr. 2980. 4447. 6586. 6587, 9241. 11,175 und 13,243 à 100 Tblr. = 300 Mark.

Ansloosung im Iahre 1870: Serie A. Nr. 910 à 509 Thir. = 1500 Mark. Serie B. Nr. 2983. 4844. 5948. 6259. 6524. 6555. 8833. 10,356. 10,664. 11,096. 12,745. 12,770 und 14,279 à 100 Thlr. = 300 Mark. G

Auslas uns i i Ln Serie B. Nr. 110. 2824. 2951, 3472. 5850. 9866 und 12,354 à 100

f = ark.

Ausloosung im Iahre 1872: Serie B. Nr. 618. 3050. 3136. 3512. 4440. 4592. 9197, 9977. 10,668 und 14,459 à 109 Tblr. = 300 Mark.

Ausloosung im Iahre 1873; Serie A. Nr. 296 à 200 Thlr. = 1500 Mark. Serie B. Nr. 113. c W 6986. 7077. T109. 7617. 7703. 8762, 11,815. 13,752 und 14,984 à 100 Shlr. =

arf.

Ausloosug im Iahre 1824: Serie 4. Nr. 143 à 509 Thlr. = 1500 Mark. Serie B. Nr. 844. 1711. 3274. 3957. 4628. 4996. 5053. 5082. 5953. 6763. 6857. 6921. 8250. 9018. 9321, 9660. 12,202. 12,430. 12,805 und 13,259 à 100 Thlr. = 300 Mark. ,

Ausloosung im Iohre 1875: Serie A. Nr. 814 à 500 Tblr. = 1500 Mark. Serie B. Nr. 22. 95, 368. 1278. 2047. 2395. 2572. 3994, 4854, 5247. 5479. 5947. 6833. 7731. 7844. 8121. 8412. 8845. 9240. 9420, 9584. 9833. 10,686. 11,632. 11,972. 12,436. 12,623. 13,839. 14,043. 14,326. 14,330. 14,537 à 100 Thlr. = 300 Mark. :

Die Inhaber dieser Obligationen, fowie aa welche a!s ni<t in 4% couvertirt, zur Nü>- zaßlung per 1. November 1862 getündigt find und auf denen der auf jene Convertirung bezügliche Stempel fehlt, werden zur Vermeidung weiteren Zins-Verlustes an deren Einlösung erinuert.

Die seit dem vorigen Jahre zur Einlösung gekommenen ausgeloosten Obligationen und zwar:

15 Stü>k Serie A. à 500 Thlr. und A ¿B A100 Thir.

sind am 6. d. Mis. in Gegenwart eines Notars dur< Feuer vernichtet.

Zuglei<h bringen wir in Gemäßheit des $. 12 der Emissionsbedingungen vom 1, April 1849 und im Arschluß an unsere Bekanntmachungen vom 1. April 1869, 8. April 1871 und 11. März 1876 zur óffentlihen Kenntniß, daß an Stelle des „Frankfurter Journals“ die auf die gedachte Anleihe bezüglichen Bekanntmachungen fortan dur die „Neue Frankfurter Presse“ veröffentlicht werden.

Elberfeld, den 10. April 1876,

Königliche Eisenbahn-Direktion. Bayr. Hypotheken- und Wechselbank.

Am Montag, deu 1. Mai 1876, Vormittags 9 Uhr, wird im diesseitigen Bankgebäude, Zimmer Nr. 1, in Gegezwart eines Königlichen Notars aus den Mitteln, die dem Pfandbriefs - Verloo- sungsfond in den leßten 6 Monaten eingegangen sind, die 23. offentlihe Berloosung unserer Pfandbriefe vollzogen und werden hierbei Nominalsummen von s 720,000 Mark = 420,000 Gulden in Gulden- Und 480,000 Mark in Mark-Pfandbriefen, somit 1,200,000 Mark in Gesammtsumme, L aus den ersten 12 Serien (Jahrgänge 1864, 1865, 1866, 1867, 1868, 1869, 1870, 1871, 1872, 1873, 1874 und 1875) zur Heimzahlung im Nennwerthe verloost. S Die Ziehungsresultate werden in den dur<unsere Ausschreibung vem 5. Oktober 1865 ein für allemal bezeihneten Blättern, sowie in den | sämmtlichen Kreisamtétlättern des Königreichs Bayern ver- öffentlicht werden. München, den 1. Axril 1576.

Die Bauk-Direktion.

E

Zeit vom 18, bis 30, April er,

in der

[3335]

[2982]

Xöônren.

3217]

Bekanntmachung.

Für den 1. k. Mts. (Mai) uvd die Folgezeit wer- den bis auf Weiteres mit 4°/9 pro anno verzinsliche Passiv-Obligationen der Anstalt über 200, 300, 500, 1000, 5600 und 10,000 Mark lautend ausgegeben werden, welche se<s Monate zuvor auf den 1. Juli und 2. Januar zur Rü>zahlung gekündigt werden

Das neben den Darlebnésummen gleichzeitig zu erlegende Aufgeld beträgt (statt wie bisher ein Pro- zent) künftig wiederum

„Zwei Prozent“

des Kapitals. Haunuover, den 11. April 1876.

Hauptkasse der Hannoverschen Landes- Credit-Austalt.

Koken. (Ha. 509 a.)

erein, -

IVochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken,

Landägr. Eless., CcOnc. [3408] Landesbank

Homburg v. d. Höôhe.

ftatus am 15. April 1876.

Metallbestand . M 12,063. —,

Reichskafsenscheine . é 20,510. —. Noten anderer Banken S 2,700. —. Wechselbestand « .... - x 231,505. —. Lombard-Forderungen . e 129,442. —. Effektenbestände . e 867,337, —. Sonstige Activa . « 1,692,865. —.

FPassiva.

4&Grund-Kapital M 1,714,285, —, Reservefonds . .. . . 85,714. —, Betrag umlaufender Noten . 13,200, —.

Sonstige täglich fällige Verbind- G e 0 An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten. . . - . 462,103. —. Sonstige Passiva . .< .. . y 695,911. —.

43377] Woéehen-Uebersficht

der , Bayerischen Notenbauk

vom 15. April 1876.

Activa. M Mea 31,350,000 Bestand an Reichékassenscheinen . . 402,009

s an Noten anderer Banken . 2 282,009 s an Wechseln , ESE a2 29,567,000 S an Lombard - Forderungen . 2,016,000 ä At e 6 a 9,000 é an sonstigen Aktiven . 1,287,009 P assiva. Das Grundkapital. 7,500,000 Der Reservefonds. . . « « . - Der Betrag der umlau*cnden Noten . 56,770,000 Die sonstigen, täglich fälligen Ver- bindlileilen ats 1,305,009 Die an eine Kündigungsfrist gebun- denen Verbindlichkeiten E 121,000 ‘Die sonstigen Passiva. 1,217,020

Verbindlichkeiten aus weitecbegebenen, im Julande zahlbaren Wechseln: 6 _187,041. 33, Müncheu, den 18. April 1876. Bayerische Noteubauk. Die Direktiou.

[3402] Mens er KWürttembergishen Notenbauk

vom 15. April 1876.

E Activa. | Metallbestand . . . . +. + M 12,569,512 19 Bestand an Reichs-Kassensheinen 19,200

an Noten anderer Banken , 114,200|—

an Wechseln. . . - «x 17,962,549 83

an Lombard-Forderungen y 636,200

an Sh. +9 |—

an sonstigen Aktiven. . y 1,126,231 86

FPassìva. |

Das Grundkapital M. | 9,000,000|—

Der Reservefond . -< « + «x 317,345/98 Der Betrag der umlaufenden

Noten . : li fall I 22,172,900|— Die sonstigen täglich fälligen Ber-

bindlichkeiten. . < «4 534,261/16 Die an cixe Kündigungsfrist ge-

bundenen Verbindlichkeiten . . y [—

Die sonstigen Passiven . S 403,386:74

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenca im Inland zahlbaren Wechseln: 1,068,748, 81.

19408) Rosto>ker Bank. Staud der Activa uud Passiva der Nosto>ecr Bank am 15, April 1876,

Activa.

Metallbesiand ... ««- « ¿e 601,091

Neichsfkfassenscheine - - .. + 12; eichsfassens< A 41'200

Noten anderer Banken .. . ÿ (

Lombard s e 7,418,326 Wechsel . « 3,661,088 Effekten i 1,298,257 Sonstige Aktiva . e 3,720,763

FPasslîva. & dóaidé Grundkapital... «+6 U, Reservefonss «o +9 600,000 Umlaufende Noten . .. + «f 1,384,400 Se täglich fällige Verbindlich-

eiten . O

Kändbare Schulden - ._» « + + 9 7,362,398

¿9 Sa:

[3404]

60 S.

[3399] anm 1) Caff Bestand an

11) Die soustige

[3400]

Coursfähiges deutsches Geld .

2) Blan an Wechselu . . 3) Bestand an Lombardforde-

lichkeiten .

VInlaude zahlbare

Teberatleht

der

Sichsischen Banki

zu Dresden am 15. April 1876.

# 837,925,381

Activa.

Reichskassenscheine . ....... Ä 178,700 Noten anderer dentscher Banken „, 7,153,700 Sächsisches Staatspapiergeld ., Í 1,740 Sonstige Kassenbestände . ..,, S 922,304 E eo) » 50,524,123 Lombard-Bestände .......,. » TTOTASS Effecten-Bestände . ......., M 183,573 Debitoren und sonstige Activa « SOILIOA FPassiva,. Eingezahltes Aktienkapital, .,, # 830,009,000 Reserrvefonds E r s G d.0 3,000,009 Banknoten im Umlauf ,...,., » 460,481,800 Täglich fällige Verbinälichkeiten o - O An Kündigungsfrist gebundene Verbinälichkeiten. .. ...., 14,000,636 E E nor S 1,4?6,254

Von im Inlande zahlbaren, noch nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden Æ 1,615,072

Die Direktion.

Status der Chemniyer Stadtbauk in Chemnitz

15. April 1876, Activa,

aa etallbestand A 264,676, 15.

Reichskassen-

scheinen . . y 14,330. —,

Beftand an

Noten an-

derer Banken 177,200, —. S —————

E. 203,542, 05. 4) Bestand an Effeïtenu . . . 32,778. —. 5) Bestand an soustigen Ak- t e p 130834. 13. Passiva. 6) Das&Grundcapital Cavent : Die Stadtgimeinde zu Ghemniß . . ... . M 510,000, —. 7) Der Reservefouds . . . 65,297, 53. 8) Der Betrag der umlaufen- deu Notea . . . « . 5 510,000. —, 9) Die sonstigen gs fälligen Berbindlichfeiten. . . „, 92,474, 54. 19) Die an eine Künsigungsfrift eónndenen Berbind-

n Passiven H2s

Weiter begebene und zum Incafso gesandte im esel M 111,500. —,

Stand

der Badischen Bani

am 15. April 1876,

Activa.

456,206. 15. 2,946,927. 21.

2,509,400. —. 83,115. 47.

1875 eingerufenen

Metaiïlbestand . G 14,114,368 55 .Reichskassenscheine, - . « « 9 122,695| Noten anderer Banken . S 254,900|— Wechsel-Bestand . . 121,591,001 /23 Lombard-Forderungen , . | 2,065,880 Effecten . .. S 633,213 75 Sonstige Activa H 3,198,145 50 46 (71,980,204 03 Passívae.

Grundcapital . . M. 9,000,000 aon L O49 022187 Umlaufende Noten*) . . . . y [21,032,900 Täglich fällige Verbindlichkeiten y 192,375 93

An Ktindigungsfrist gebundene | Verbindlichkeiten, . . . - » | 9,000,000 Sonstige Passiva . ._. . 9 _| 1,405,905/23 #4. 141,980,204/03

Die zum Incasso gegebenen noch nicht fälligen deutschea Wechsel hetragen M 1,106,592. 98 S.

*) Wovon f. 107,588. 64 «S in per 1. Oktober

Gulden-Noten.

Bank für Süddeutschland.

II.| Bestand an

V | Immobilien

F a

IY,| Mark-Neten Währung

Sonstige Passiva 502,339

Weiter begeben find 4 131,854 ‘Wechsel, sämmt- ;

li< innerhalb 14 Tagen fällig.

| gegebenen, im M 1,354,064, 31,

[3401] Stand am 15. April 1876.

A etiva: M S

I,| Cass82: | 1) Coursfähiges deutsches Geld 115,756,392 63 2) Reichskassenscheine . ... 14,555

3) Noten anderer deutscher | Banken. ¿ «3 «e. 83,200|— 4) Dentsches Staatspapiergeld 618'—

Gesamnmter Kassenbestand

Ion s

IIL.| Lombardforderungen ... IV.| Eigene Eftekten

0 0G 5.0.06

S á S #60 E E

VL| Sonstige Activa

Aelt vas

L| Actiencapital ...... IL| Reservefonds IIL| Unkostenfonds

S. S. # E E E A

L Mie L Mle «Sid 0E E REi

in Unlauf

E05 0..0.8 2

VI.| Täglich fällige Guthaben ... VII.| An Kündigungsfrist gebundeBe GUhabeR eo eo VIIIiDiverse Passiva

Eventuelle Verbindlichkeiten aus zatlbaren Wechbsela

Inland

A 24,828,900 /— Y.| Nicht präsentirte Noten in alter |

15,85L765 63 22,136,887/27

2,539,440 /— 7,599,201 58

466,975 19 1,784,288 74 50,381,558 31

22,389,000 1,406,845 20 74,301 90

232,954 28 790,023 44

Tai 659,523 59

50,381,558 41 zum Incas80

Verschiedene Bekanntmachunget. Bekauntmachung.

F Berlin-Stettiner Eisenbahu.

Die ordentliche Geueralversammlung der Berlin-Stettiner Eisenbahn - G:se1shaft

findet in diesem Jahre i am 26. Mai, Vormittags 10 Uhr,

hier im Börsenhause ftatt.

_ Wir laden zu derselben ergebenft mit dem Bemerken cin, daß die Feststellung des Stimmrechts

und die Ausbhändigurg der Eintrittskarten für diese Generalversammlung gegen Pcäsentation der Aktien in Berlin am 20. Mai, Bormittags von 9 bis 12 und Nachmittags von 3 bis F M are, e q E IFERs

un e am 23, und 24. Mai in dem BVerwaltungsgebäude unserer Gesell- saft hierselbst, Carlstraße Nr. 1, während der Feen baten n a

erfolgt.

Es werden dabei die Aktien, auf welche Eintrittskarten ertheilt sind, mit einem die Iahres- zahl 1876 enthaltenden Stempel in s{<warzer Farbe versehen und kann auf so gestempelte Aftien bei ihrer etwaigen abermaligen Pcoduftion für diese Generalversammlurg ein ferneres Stimmrecht nicht ertheilt werden.

In der Generalversammlung werden zur Verhandlung kommen :

1) der Bericht des Verwaltungsrathes und des Dircliorinind: 5 e Seilteiuns Der De : ntrag des Direktoriums auf Aenderung event. Kündigung des Vertrages mit der 2 münde-Schwedt-r Eisenbahn-Gesellschaft ; i e e Ves S 4) Antrag des Verwaltungsrathes und des Direktoriums auf Bewilligung von Geldmitteln : a. zur vollstärdigen Herstellung und Ausrüstung der Zweiabahnen Swinemünde-Ducherow, Angermünde-Freienwalde a/D. und Wriezen-Frankfurt a/O. im Betrage von 8,600,000 M, b. zur Herstellung und Auêërüstung einer neuen Reparatur-Werkftätte für Lokometiven und Wagen auf der Station Neustadt E/W. im Betrage von E 1,200,000 Æ, c. zur Auéführung von Hafenanlagen hierfelbsstt am Dunzig und zur Herstellung einer Ver- bindung zwiscen dem neucn Bahnhofe der Breslau-S{weidniß-Freiburger Eisenbahn und dem Ceutral-Güterbabhnhof zu Stettin im Betrage von. . . . 1,200,000 M; 5) Antrag des Verwaltungsrathes und des Direktoriums, dieselben zu ermächtigen, das zur Ausführung des Beschlusses zu 4a., b., c. erforderli<he Kapital in der bei eintretendem Geldbedürfniß nah M-ßzabe der vorwaltenden Umftände ihnen am Zwe>mäßigsten ersei- nenden Art dur< Stammaktien oder Prioritäts-Obligationen zu beschaffen und mit der Staatsregierung diejenigen Modifikaticnen der Statuten oder Zusätze zu denselben zu vercin- baren und füc die Gesellschaft endgültig und re<tsverbindlich festzustellen, welhe fi< zur Ausführung des Beschluss:s 4a, b, e. etwa als zwe>mäßig oder nothwendig ergeben sollten; 6) die Wahl eines Mitgliedes des Direktoriums ; 7) die Wahl von 6 Mitgliedern des Verwaltungérathes, ; Die Tagetordnuvg, sowie die für diese Generalversammlung erstatteten Verwaltungsberichte Fföunen in den leßten 8 Tagen vor der Generalversammlung in dem Sefkretariatslokale des Verwaltungs3- Gebäudes unserer Gesellschaft hie: seibst entgegengenommen werden. Stettin, den 10. April 1876.

Der Verwaltungsrath

der Berlin-Stettiner Eisenbahu-SGesellschast. Pitßschky. S<hlutotwv, Ferd. Brumm.

Die veréhrlichen Acticnaire unserer Bank werden hierdurH zu der diesjährigen ordent- lichen General-Versammlung [2924] Freitag, den S. Mai d. J., Mittags 12 Uhr,

im Saale der Acticubrauerci, Fürsteuawalderstraße Nr. 25 hierselbst ergebenst cingelaten. Die Gegenstände der Tagesordunug find folgende : 1) Geschäftsbericht für das Jabr 1875; 2) Rechnungs - ALschluß und Vilanz pro ultimo December 1875, Bericht der Nevisions- Commission uud Dechargizung des Aufsichtsraths und des Directors ; 3) Wahl zweier Mitglieder des Auffichtsraths für die ausscheidenden Herren Kunße und Keller ; 4) Wahl dreier Revisions-Commissarien und ihrer Stellvertreter für das Jahr 1876.

Die nach $. 24 dcs Statuts erforderliche Deposition der Actien bei der Direction muß spätestens drei Tage vor dem Versammlunzstage erfolgen. Die Stelle der Deposition bei der Direction vertreten nur amtlihe Bescheinigungen von Staats- und Communa!bebörden, öffentlicher Notare oder der Bankhäu}er

Moleuaar & Comp. in Berlin, Gebrüder Molenaar in Crefeld. i 5

Die Eintritts- und Stimmkarten find im Geschäfts - Bureau, Wilhelmsplaß Nr. 20 hierselbst, in Empfang zu nehmen. E

Franfkfuit a./O., den 3. April 1876.

Frankfurter Allgemeine Nückversicherungs-Actien:Bank

u Frankfurt a. D. Î

Der Borsißeude des Aufsichtsraths Gineist.

Schiffswerft und Kesselshmiede Actien-Gesellschaft.

Generalverfantmlung zu Danzig, d. 1, Mai 1876, Nachmittags 4 Uhr, im unteren Saale der „Concordia,“ Langenmarkt 15. Tages-Ordnung: a. Eriheilung der Decharge für das Fahr 1874. þ. Bericht über das Geschäftsjahr 1875, O c. Vorlegung de3 Rechnungsabslufses ult. Dezember 1875. ——— d. Neuwahl cines ortentlichen Mitgliedes des Kufsichtsraths auf 5 Jahre, für die durch das Loos zur Erledigung gekommene Stelle des Herrn Olschewsfi, und Bestätigung der Wahl des cooptirten Hercn Siedler, als ordentlices Mitglied des Aufsichts= rathes bie 1877, sowie von zwei Stellvertretern auf 1 Jahc. e, Wahl von drei Re<nungsrerisoren nah 8. 32 des Statuts. : . Actionaire, welche der Generalversammiung beizuwohnen beabsihtigen, haben ihre Actien nah 8. 20 des Statuts bis spätestens den 28. April cr. bei dem : Danziger Bankverein in Liqu. zu Danzig, gegen Legitimationskarte bis na< Abbaltung der Generalversammlung zu deponiren. Danzig, den 18. Apzil 18576.

Danziger Schiffswerft und Kesselschmiede Actien-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrath. Damme, Olstzewski, Brinkmann, Henueberg, Pape, D. Siedler-

Sehlesiscther Bauk-WVerein.

In Gemäßheit des $. 20 unseres Gesellschafts-Vertrages laden wir hierdur< unsere stillen Ge- sellschafter zu der neunzehnten ordentlihen Bersamm…lung aller Betheiligten

auf Dienstag, den 16. Mai d. I, präzise 3 Uhr Nachmittags,

im Saale des Wôtel de Silésle, ergebenst ein, x ; ï Zur Verathung kommen die im $. 23 des Gefellshaftsvertrages bezeihneten Gegenstände,

insbesoendere

[3383]

Danziger

[3294]

ein Antrag ter Geschäftsinhaber bezügli<h der Verwendung des Rese: vefonds II. und ein Antrag ter Geschäftsinhaber auf Reduktion des Grund-Kapitals um den Betrag von 1,500,0€0 Thaler = 4,500,000 A. A den Ankauf eigener Aktien im Neminalwerthe von 1,500,009 Thaler zum Zwe>e dec Kassation. i : - Zur Ausübung des Stimmrechts (S. 19 des Gesells@afts-Vertrages) haben die Betheiligten ihre Antheils\heine svätestens drei Tage vor obigem Termine in den Bormittagsstunden von 10 bis 12 Uhr in unserem Wechsel: Comptoir zu deponiren, oder dcren Besiß uns glaubhaft nachzuweisen und dagegeu die Einlaßkarten in Empfang zu nehmen, Breslau, den 13. April 1876.

Schlesischer Bank-Verein.

Fromberg. Mosecre (Nr. 197/4)

r

1

14 ad

ut A

e]

T4

1 H Dol Q 4 24 M I