1876 / 95 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: Er - ; iGriftamäßi î ; if P dem Falle shadenersahpflichtig seien, an und li ß z E c c B c i s â g é "übe chin ( , wifiam vzrbütenden, Funkenfänger3 | vorsdriftsmäßig gewesen sei, und verurtheilte dié, Eisenbahn- | Unternehmer in je : l , , e Es L piigtee Mehtei (Burres eineaige Lp nigen Aa trolz der Schug- Unternehmer zum Schadenersaß. Am Schlusse seines ¿: Erfeont- diese Prinzipienfrage unentschieden. zum (U (il (i 3-Au d (I UND Kôni i TCUl î enl Siaals- f vexrihiung, dur den Audwurf s ere. Sex in E E dos Augeiaiandgeritt den E Ai tonkalggriehes Aus dem Wolffschen Telegraphen-Bureau J e NZeIgeT. d les iht, gelangte beim er-Tribunal, I. Senat, in | aus, da ; . } e ) . i i Ge von L Bit 3. D pur Berbmdinog, afer idt gu | van Tae 1958 (De Vega ifm P Bed Le | Bremen, Bros, 21 fori, Barntagt Pr 95. Berlin, Freitag, den 21. April 1826 Eutscheidung. In einer Königlichen Forst entstand dur die von | aven aden, S ait “wier Ma ahn B | Dr. Brehm u nd Gr aldburg-. 4 gten 3, z S : r vorüberfahrenden Lokomotive auêgeworfenen Funken ein Waldbrand. | fteht, und fie kaun fich _von diefer Verpflichtung nur zufolge, gestern Mittag na einer bes<werli i ; E L Galata lünterneben, wegen Schatener sep angegangen, verwei | wels Fefe ah der Saden Los Ju Lal teweft | Reise in Os!" engelrosen, Die Meienden baben hiermit de Die Einrichtungen zum Besten der Arbeiter auf den | Es find aufgenommen: 1) von stalten zur Kranken- uxd Ge- | Eine Reihe von Nachträgen werden dann das Jabebns soweit erten die Leistung eines Schatenersaße®, w l » „eule i : Srl der Unternehmung selbst | größere Hälfte des Weges von Jekaterinburg nah Sem atinsf, Jm Auftrage Sr. Excellenz des H L ers G j D aftlichen Lazarethe zu Saarbrü>en und | es in seinen Angaben während des Dru>es dur die Thatsachen über- „re<end dem S. 10 dez Bundesbahn-Polizei-Reglements vom 3. Juni | worden ist. Die gefährliche Natur der groß Z s ; e E Lt errn Haudels-Minifters na h amt- |} Eisleben und die kuappschaftlihe Krankeubara>e Nr. 11. zu Königs- | holt wurde, beritigen, dc in möglihf i S erd (oe Lokomotive pns 5 E ems R H Ds m c E Eg ug M Mipenaties E D ne Be eye go (E D a lichen Quellen S di E é & S Ns. Bèrun ag t Î D unan Fe HRUIEE, Wittwen- und ean Zitigen Bastandes des preußisihen ‘taats und Volkes v ähee: ne dur< wel<e der Au?wurf gluhender Kohlen au } t ) ] Ó i ! E f H i ittwenbans! (uebi E Ro!fes E irk ütet wird“) mit ei fenfänger von vorschrifts- | s<riftsmäßigen Funkcnfängers die Verpflichtung zum Sthadenersaß und über den Ural hoffen die Reisenden am Anfang der L : Grafen Balleftzem zu Ruda O.-S. êtliche Waisen- Getwerde und mäßiger Konstruktion veiseben Trcian sek, nsn 1 feinen audercn BihE antg ee ILE erde. Das OOMAILAE, E ntri on E v Woche dort usaten Von E aus Jm Sn í ri R sehe E h gA im Juni v. J. Herananedeene Deus haus gu Bubenschacten bei Saki MINSa Ba aen In der Generalversammlung E Att Sa au Feuer i Schuß ge ; i i en eingelegte 2 ) ' L j igebi üdwärts über Ser- ] | a i i wei es i erner ; Wi. : É D n nb Ser Ln ‘uber sere‘ Masbine tel facfew Dampf | ts/ächigen Festietiung des Appelationdr( bers der Mate nber | oioyal verei werden. Als ssdlister Punkt dieser Tour if label Wee erlag weder, Balle raben inge | ded tber Woties dere uad tee: L late vere | Wbsen i Zl Vames veicen. at Le fei Port f E. lationtgeridt zu Frankfurt a. O. fteklte | niht vors<hrittésmaßtg gewe , Dagegen, E S L: i e aufgezäblten Bauausführungen in systematischer | männishe Kolonie-Anlagen (Altenkefsel bei bri ¿ht i ‘treten. n G t8- do me gge dero 1 : fest, daß E Funkenfänger icht prinzipiellen Entscheidung des Appellationkrichters, daß die E:senbahn- die Stadt Urdschar in Ausficht genommen. ift mit 48 Kuvfertas dur< Zeichnung und Beschreibung näher; er | bei Rüdersdorf, Ottilienaue bei Gelscakiren, Welthausen bet Bodel. déx Gewinn felheree aber Lib nncb-Bié Ait e E tis das Schauspiel „Stella® wieder aufleben lassen, und jeßt bringt es A pfertafeln in Folio und Doppelfolio sowie mit 52 in | shwingh, Sophienau bei Schalke); 2) Ein-, Zwei-, Drei-, Vier-,

mi n h Î | 2) lung einer Dividende von 20% und die Verstärkung der Prämien-

Verlin, den 21. April 1876. rgpnfa v fta lot Gros Se f har eta zieht. den „Sommernaæ#tstcaum*, ein \{<wieriges, aber bei dem bekannten v E Ae Band Wilen ge votigutr ahre i S E. o Vie xe Ma iR[er aus den verschiedenen | resezve um 160,000 # Der Rechnungsabschluß, wel<her eine Ge-

Königlich Preußische Lotterie. Des enne ‘Röbrenneß “pas unter er Maschinerie-Halle und - ihrem Regictalente des Direktors im Garz:n e genen el Hr. diesem Blatte hervorgehoben worden ist, im Einzelnen alle Hiejenigen von der Heydt bei Saarbrüiten a Kriensee “et Vuveraor e 3743233 mithin einen Reicgerien E 601454 Ba eist S 3 1 D ant - a L Gta z f 0 D , S . - ' N 1 14“ , t o s . No î

(Ohne Garnie.) Aunere Lea, V Ed L jer Röhre ane 8360 Sus E E E Bann Ii R N orinhepen). Die Elfen- Wohlfahrtseinrihtungen, welche beim preußischen Bergbau theils zur | Blei- und Silberwerks zu Ems, der Zechen Borussia bei Dortmund, | wurde genehmigt, der Verwaltung die beantragte Decharge E E

; ; 0 6 zölligen, 2269 Fuß 4zölligen Röhren, zusammen 8500 ; ( s mittelbaren, theiss unmittelbaren Unterstüßung der Arbeiter Seitens | Hamburg bei Annen und Mathilde bei i Le L f Ó Bei der heute fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse 15. A S lmiters (von E Ausdehnung von nahezu 14 Meilen). | tänze waren geshi>t arrangirt, Oberon, Frl. Perm ane Dea des Fiskus und der privaten Werksbesiten bis E Jahre 1874 gettoffen Bade- und Waschanstalten A E L Ne Ae, pier Die „New-York. Hdl. -Ztg.“ schreibt in ihrem vom Königl. Preuß. Klafsenlotterie fielen: Dann Drainirröhren aus Terra Cotta: 2080 Fuß 18 zsölige, 720 Fuß | Frl. S<warz, re<t brav, au< die anderen twirken N e a worden sind. Die Bearbeitung verfolgt hierbei den praktischen | \hlefien und der Zechen Prosper bei Oberhausen und Hamburg bei 7. April datirten Wochenbericht: Der diesws *entlihe Geldstand 3 Gewinne à 6000 / auf Nr. 18,888. 26,428. 34,183. 15 ¿ôllige, 1600 Fuß 10zôflige, 1600 Fuß 8 zöllige, 2299 Fut SUse, ihr- Bestes. Fr. Formes8-Schüler Dis) E Suicas G Zwe>, durch thunlihst objektive Vorführung der wirklichen Leistungen | Annen. g war abermals dur< Willigkeit <arafkterisirt und wenn an der Börfe 44 Gewinne à 3000 A auf Nr. 2252. 9049. 9925. zusammea 8280 Fuß (oder von eiuer Ausdebuung von 13 Meilen). | etwas zu soubrettenhaft und zu wenig poett@) Aufführung als des ein ungefähres Gesammtbild der bethätigten Arbeiterfürforge und zu- Der leßte Abschnitt „Einrichtungen zur Hebung des geistigen Geld zeitweise etwas höhere Raten bedang, fo stellte si< der Durh- 11,394. 16,337. 20,095. 21,139. 31,034. 31,721. 34,227. Dazu kommen daun no< weitere Wasserleitungsanlagen, wie | gut und präcis einstudirt waren, fann e Le bei ‘dem ant, besebzten leih einen lehrreihen Beitrag zur Beurtheilung der allgemeinen | Wohles* enthält den katholischen Betsaal der Kolonie Altenkessel bei | |Muitis]as für call loans gegen Depot gemischter Sefuritäten do 34,384 34'837. 38,493. 39,748. 43,541. 46,330. 48,782. | z. B. für Maschinerie im Schuh- und Leder-Auësftellungsgebäude u.\.w., | reihen Beifalls werth bezeichnet werden, den sie g Arbeiterzustände zu liefern. Der erste Theil dieses Bandes behandelt | Saarbrü>en; die Schulhäuser der Grube von der Heydt bei Saar- nicht über, 4—5 0% und gezen Hinterlegung von Bundesobligationen 50,142. 51,315 54,126 55,564. 56,499. 57,190. 60,521. | fowie für die verschiedenen Kesselhäuser u. \. w., was an Wasser- | Hause fand. a A in diefer Art die fiskalishen Berg-, Hütten- und Salinenwerke, indem brú>en und des Silber- und Bleiwerks zu Ems; die Industrie- und S; 1/6 niedriger. Im Goldmarkt hat die Hausse während dieser '370. 63,340. 65,738. 68,328. 69,097. 70,484. 73,004. | und Drainirröhren in einer Länge eine Ausdehnung von mehr als Im Konzertsaale der Reichshallen fand am Donnerstag zuvörderst die Lehn-, Arbeits- und Knappschaftsverhältuisse, sodann | Kleinkindershule zu Püttlingen; den Kindergarten zu Schalke; das | F erichtswoche eine entschiedene Niederlage erlitten, von welcher GLATA: G9,BRO, N LES I 999. ‘981. '949. | 4 Meil eben würde, was alles ledigli<h der Betrieb der | , m 0 ä i 4 t i l die unmittelbaren Unterstüßungen a) für das leiblihe, b) für das | Lese-, Unterrichts- und Vereinigungslokal d h bo: Saon, | ste sich orst heute etwas erholte. Das Agio, welhes am vergan- 74,696. 75,060. 75,227. 75,796. 76,299. C 84,049. Mas Tverie auf der Ausstellung bedarf e r Ee Aufführung r iges e Ie ito geistige Wohl der Arbeiter aufsezählt werden. Diese Darstellung ist brâdencund: Dannibal bei Daltlhar î L al der Zehen Heinißz bei Saar genen Sonnabend à 137 eröffnet hatte, fiel bis Donnerstag auf 128 85,397. 91,747. 93,829. 93,916. 94,470. 94,980. : A, er aufgeführten Werke als um de U T Satt im Wesentlichen eine dem heutigen Se S R P : und {loß heute à 134. Den erften Anftoß zur Baisse gab Das 42 Gewinne à 1500 / auf Nr. 1119, 3148, 7810, Ie In den 12 Kühen des Vereins der Berliner Bolks- js eses Malt fe S L iat ee in E erst arbeitung und Vervollständigung derjenigen S brit welehe bei Ge- Fallifsement eines Hausse-Spekulanten, für M am Nechnung ziemlich 11,348. 15,334. 15,607. 21,193. 21,435. 24,920. 24,956. | raden von 1866 sind i. J. 1875 verspeist worden: 34,309 ganz, Pit fu B Zeit, legte aber durch die Präzision der Ausführung, die leger heit der Wiener Weltauéstellung von 1873 als Erläuterung zu bedeutende Posten cxekutionsweise verkauft wurden. Wie der Aus- 26507. 31,258. 36,475. 37,118. 38,633. 42,120. 49,337. | 1,564,491 halbe, in Summa 1,598,800 Portionen, wobei jedo zu berü>- | !e&if Turzer E E ON die rihtigen Einsäße und den vom Königlich Preußischen Handels-Ministerium ausgestellt ge- weis des statistis<hen Bureaus in Washington ergiebt, ist der Waaren- 49,794. 51,000. 52,994 53,216. 53,850. 54,544. 55,878. | sihtizen, daß die ganzen Portionen erst wieder am 1. Oktober 1875 MGeries uo lle N eus As Bes noch chbe aber dem Direk- wesenen Plänen von Arbeiterhäufein auf den fitkalishen Bergwerken Statistische Nachrichten. und Produktenexport während der ersten aht Monate di-ses Fiskal- ‘721. 58 786. 62.839. 63,494 64 444. 68,343. 72,177. | eingeführt worden find. Die Einnahmen der 12 Küchen betrugen im | die ver A d wo B E R A D E teacuiE ab. Der große Saal herausgegeten worden ist. Der Jnhalt des zweiten, die Privat-Berg- Im Laufe der vergangenen Woche hat di L jahres (1. Juli vis 29. Februar) um ca. 30,000,000 Doll. Gold 73.289, 75.927. 78,037. 79,504. 79,552, 85,375. 86,627. | Jahre 1875 für Speisen, PR as T f S ia Berluli van L U cfále und die Anwesenden folgten mit Interesse den bei- me Eren E 2 R bega dur<aus neu. In | vom vierten Fahrgan ge des Ja hrbuchs für Li e zu mtlihe He Difecera Vie E ee, e ris nas : erbeten Seel 3,289. (Del. 031. 004. (9,094. . gaben dagegen 257,435 f 28 S, so daß fi<h ein Verlust von | Ler Aufführungen, zuerst der lyrishen Cantate gléichartiger Anordnung und Reihenfolge behandelt dieser die Lohn- | Statistik des preußischen Staats di 7 : , die groß / einen niht unerheblichen Thei 90,109. 91,993. 94,332. s E ähli thwendigen | fällig aufgenommenen Aufführungen, 3 ; d Arb ältniffe, die Lei 5 preußischen Staats die Presse verlassen. Die- | des an Europa für Zinien und retournirte Sck i / ', : c 20 A 8 S ergab, der hbauvtsähli< dur< einen nothwendigen Mesterne>* Wüerst, eines Werkes voll Anmuth und mit und Arbeitsverhältnisse, die Leiflungen der Knappschaftsvereine-, der ande- 4 selbe behandelt in ihren beiden Theilen die M uni ournirte Sckuritäten s{uldigen 80 Gewinne à 600 A auf Nr. 1100. 1333. 1892. 4330. e F Hreibuni 50 9/9 des Jnventar- „Der Western von Wüerst, ren Woblthätigkeitsinftitute und 1 j h i eilen die Machtgrundlagen des f Betrages zu te>en. Auch in dieser Woche sind, troßdem der Wechsel- - größeren Umbau und dur@ Abschreibung von N len \<önen Momenten, und dann der großen C-dur-Messe von igkeitöinftitute und der besonderen Werkeunterftübungs- | Staates und die Volkswirthshaft und Volkêwirthschaftspflege. Bei : i er Wechse 4444. 4705. 4880. 4936. 5378. 5432. 8818. 9015. | contos entstanden ist vielen l , Y i Auffüh kassen, und gebt dann auf die unmitteltaren Unterstützungen zur Heb ; (hastépslege. Dei | markt durchgehends feste Tendenz entwi>elte, nur unbedeutende Posten = c 9 Beethoven. Beide Werke sind hier lange nit zur ufführung E i s L rstüßungen zur Hebung | der Darstellung der ersteren wird das Staatsgebiet in seiner geo- ldes verschi d i if f ; 20/405. 20.669. 21/198. 21/589. 22/169. 25911. 26 334. Bekanntlich wurde am10. März cr. zum 100 jährigen Geburtstage ebraht. Jn dem Konzerte Yan 2E M vi  übernommen : Aale ebeiali ei De Glbenies Rer, L In A E I ai E ele oR Men Beschaffenheit, sowie in diet Dafunigea: ves Deconmeais; weldes fis 'biiitmalen Überstürzt 26272 26713 27215 27826. 28,085. 29,476. 29561. | bertKönigin Luise die „Luisen-Stiftung 17761876“ erritet, ie. Ottilie Grimm-Kaufmann, Frl die Orgel hatte He. Engelhardt, häusern und Speiseanstalten, Beschaffung von Lebensmitteln, sonstige | dem Staude der preußischen Berblkeung vat ibres Bere rau | Latte, Heute \Gloß der Markt fest Für gekündigte Bonds zahlte das 31065. 34451. 31,802. 34,236. 37,734. 38,758. 40,425. f um Mas aus den Volksschulen zu einer sorgfältigen Erziehung zu die Harfe Hr. Hummel übernommen und das Occester bildete die E F aa ervng sien Boe, pie ao tai n xend der Jahre 1871 bis 1874 eine Reihe von Abschnitten zewiduiet Me fe ftelter fd “ry ales E Sn T aae, Bais E 069. 451. 1QUA : i : 2 j h i , ° 2 en, Arbeitsprämien, Ver wesen, 4 ; ; : iger dar TELE JLEbELb : 1 m G1 l 41,050. 43,058. 43,285. 43,456. E Es Es nete, Kuratorium dieser Stiftung (in Berlin, Linksstraße 26) Berliner Symphoniekapelle. Sparkassen. nud Morsufnercine: Ep icließen h bie A Pu, anon Aui@lulie ted A evi er Belle H af mit einem Aequivalent in Papiergeld während des ersten Theiles dieser Berichts- 52,664. 54,986. 56,627. 58,605. 61,179. 61,429. 1247 | hatte dieser Tage Sihuzg, und der Borsißende kounte die erfreuliche Der Cirkus Reuz überfiedelte Morgens 2 Uhr von hier nah tersiüßungen zur Hebung des geistigen Wohbles an, wobei | Aufnahme vom 1. Dezembe B71 sowie - b g Preußens nah der | woe à 2—3, später jedo<h niedriger in Folge des durh große 62,524. 63,136. 65,722. 69,322. 69,599. 70,915. 71,934. Mittheilung machen, daß bereits mehr als 3500 Mitglieder aus Leipzia, um während der Oftermesse dort Vorstellungen zu geben. Am berüdsichtigt sind: das Kirchen- und Elementarschulwesen ; juristischen Persone Ó L Laas Dar dun uis e Serke La Blanko-Evgagements hervorgerufenen gesteigerten Begehrs. 73,088. 74,658. 75,970. 75,971. 76,847. 78,246. 81,839. ganz Deutschland mit Jahresbeiträgen von 1—72 M beigetreten find. | Sonnabend den 22. findet die erste Vorstellung in dem dort neu er- die Bergvor- und Bergschulen; die Industrie-, Fortbildungs- und seit Erlaß des Gesetzes vom, 1}, Sunt 1870" begründet i L Ä: er Am Waaren- und Produktenmarkt stand das Exportgeschäft 83,621. 83,776. 84,107. 84,407. 85,297. 86,394, 87,479. E bauten großen Cirkus statt. Der zur Ueberführung nôthige Extrazug Kleinkind ershulen, sowie Kindergärten; die bergmännisch-kamerad- | gesellschaften aufgemaht und det Pren Sti ü t _ ea gegen ou Vorwoche au Umfang wesentli<h zurü>, während in der 87,615. 90,140. 91,092. 91,345. 94,539. Am 18. d. M., Nachmittags, fand Se sel die Ses umfaßte 46 Waggons. : Sia Gelees Am, F A E Ha Sb der vor diesem Geseße ins Leben gerufenen Aktienunternehmungen E A T ne R E ciaeti R S Ei d dieéjährigen Realschulmänner-Verjammtiung att. L: : : ejange er Musik und dergleichen, Am lu verglichen wird. L: a L „Mel q N Direktor hn Merime 1A Caffel begrüßte Be Anween N Eingegangene literarische E i e E E oda S L Qumitey ree Abel f ee u P E Nerhältnisse des Grundeigenthums und der E ERLILA voctaRe Feibt Al aNIE S a eltausstellun iladelphia 1876. warmen Worten. Demnächst bewillflommnete Prorektor “r. Die Einrichtungen zum Beften der Arbeiter auf den e! ngen angegeben. Ein au auf ihm ruhenden Lasten noch in einem bejonderen Abschnitte gedaht | Noti ür disp. i ñ 2 m f f LI ; py aus Berlin die Versammelten im Namen der Ausschüsse und nah Bergwerken De Enk Im Auftrage des Ministers für Han- G uud P Haien Uebersichtstabellen bestehender An- | worden ist, erfahren die einzelnen Erwerbszweige der Bevölkerung, die aar, Mee ra Detetdea üder D L Gran ü (S. Nr. 94 d. Bl.) Wabl der Vorfißenden hielt ah di ‘Ga bee De iel e | del, Gewerbe und öffentliche Arbeiten nah E ees bear- E den Text v E e itk E T Le inen L S S Siadt, ; Pestwiriuihats, Jagd, Fischerei, der | Süden vorübergehend einige Aufregung verursaht hatten. Rohes Ueber di Einrichtungen für die hydraulise Maschinerie T T Nile Zan Vorfißenden wurde Pro-, dei Di, L cis i veri dag» verm: Ernst dg Koe 1876. zu ergänzen, ist uun im vorliegenden zweiten Bande béi Der Aus- Le céees Sinne, ‘c S ide aria G S ae Ee G: flau und weichend in Folge der Anfangs der Wothe ge- U An e ; E Maschinenhalle in Philadelphia entnehmen wir Hes E Sítra> aus Berlin, zu dessen Stellvertreter Dr. Preime géhruitten HEY K 6 nd die von Hansemann aufgepflanzte Fahne. Von wahl aus einer Füfle von Materialien weniger auf mustergültige | öffentlihen Bauten, der Chausseen, Eisenbahnen und Wasserstraßen O Cn vet T Den L E Des erlitt ber "Dautshen Korr.“ Folgendes: t der nabe S<uvlkill Ri _ | erwählt. Das Bureau E in jammenge en, Bes deu DH liedera Die Graf P into-Mettkau. Breslau, 1876. d. Gosohorsky's Buch- GE TE L NES und lehrrei<e Beispiele Bedacht ge- R A d die B 4d E und Waarenhandels, | an belädgveiher Spperifiuge so Fenn val, La SKinfne ieten f des Wassers liefert der nahe Schuylkill River; ein | Grebe, Dr. Zwirnemann, Isaac und dea vorjahrigen AettgeleLere, l S : i an welche sfi die Darstellung des Geld- und Kreditwesens, de G : : Í aci Wte ‘Worthington Dampfpumpmaschinen, die in der Miuute Prksenzliste zählte 73 Theilnehmer, 14 derselben gehö: en nicht dem Lehrer- Er Dienst des Generalstabes. Von Bronfart von Bei Wiedergabe der ausgewählten Bauausführungen ist zufolge | hältnisse der Handelskammern und gewerblichen R e uirbudtn, Méie i i E äbiend dee, ati l Myrll beendeten Woche repräsentirt d Ua 4020 Gallonen, oder nahezu 6 Millionen Gällonen in 24 Stunden | stande an, 18 davon find in Cassel heimisch, Die Anzahl der auswärtigen S@ellendorf, General-Major und Chef des Generalstabes des der Einleitung der Dru>kschrift einerseits an die im ersten Bande le- | des Verficherungswesens avschließt. Ein Becicht über die in Preußen | Gejammtwerth von 7,447,171 Doll. gegen 5,610,582 Doll. in der Vor- heben, leiten es zu einem S N A A a eite bier Theilnehmer beträgt demnach 41. FeE fam L Sie E Garde-Corps. 2. Tbeil. Berlin, 1876. E. S. M E ent A Ab iu A Ab L i Ad E S HB R ile Ri der N VIGAReN Fürsorge und sczialen | woche, eine Zunahme von 1,836 589 Doll. ergebend. Fremde Web- a1! e R W w n e dteler Steinb ¿ erle a è o p 4 , weil. \ ( en e Ü : : : C : ' e L ' , . L A8 Pun bt e Er über das Niveau der Hochwassermarke und 115 Berianünwin: inbge aueipRden die Interessen der Realschule werden ee E bft A a S A T aatina Ee Darstellungen angestrebt, wie sie ni><t-minder zum allgemeinen Ver- | Hälfte Des Abra f n R R 206.009 D l. n e 18 6T8 D sar pet ai “bien Fuß über den Flur der Maschinerie-Halle gehoben. an beften gewahrt und gefördert dur einen festgesclossenen Verein." | Dienst der Kriegsmacht pes Deutschen Reis. Zugleich ständniß als zur Würdigung des humanitären Werthes der einzelnen | Die zweite Hälfte, deren Erscheinen in kurzer Zeit bevorsteht, | woe, während der Import diverser Produkte ‘und Waaren Um ° Von diesem Standrohre ergießt sich das Wasser in ein ganzes | Direktor Dr. Preime beantragte: „Die Versammlung wolle erklären: | is Leitfaden der „Dienstkenntniß“" bei der Vorbereitung i Offizier- Wet ien erforderlich ezschien. : as wird jeden Zweig der Staatêverwaltung in einem besonderen Ab- | 1,657,911 Doll. größer war. Geâder von uuter den Gebäuden auf dem Ausstellungsplaße und den | $ 1 des Statuts des in Cöln gegründeten Reallehrervereins bietet Examen. Fortgesezt und nah dem Tode des Verfassers neu be- ie das Arbeiterwobl mittelbar beeinflussenden Einrichtungen | \nitte zur Darstellung bringen und so dur< eingehende Berichte Am Waaren- und Produkten-Export während der am mit Schläuchen und aen möglichen Löschmitteln versehenen Feuer- | eine geeignete Grundlage für einen solhen Verein.“ Nach längerer arbeitet dur< Alfred Barón von Eberstein, Major und Bat.- find den unmittelbar beeinflussenden wiederum vorangeschi>t ; desglei- | Über die Unterribts-, Kirchen-, Medizinal-, Justiz-, Finanz-, sowie | 4. April beendeten Woche, dessen Gesammtwerth eine Zunahme von stationen verzweigenden Leitungsröhren, und zwar vermittels zweier | Verhandlung wurde der Antrag gegen drei Stimmen angenommen. | F mm. im 3. Garde-Regt. zu Fuß. Achte umgearbeitete und ver- cen find innerhalb der eiuzelnen Gruppen von Beispielen die auf | die Armee- und Marineverwaltung eine Lü>e ausfüllen, welche die | 352,127 Doll. gegen die Vorwoche aufweist, partizipirt Baumwoll Haupiröhren, deren eine nah dem Haupt-Ausstellungsgebäude, die | Am 19. früh um 9 Uhr wurden die Berathungen wieder aufge- mehrte Auflage Berlin 1876. E. S. Mittler & Sohn. den fitfalischen Bergwerken ausgeführten Bauten von den privaten | früheren Jahrgänge des Jahrbuhs no< aufweisen. Hieran soll sich mit 4870 Ballen im klarirten Werth von 276 780 Boll pg 6718 andere zur Maschinerie- Halle geh in A ea G u an nommen. i Die ersten 15 Jahre o G Ge S en Gr S ERERE - E L erme gat der Maßstab N A S, Se Bars MA V aziigen Reiches und des | Ballen im Werth von 380,712 Doll. in der Vorwoche und ‘5786 Ballen itte des kleinen, vor der Maschinerie- Hale ge egenen De n, ; ; i .W6. Von Gärt 1er, Hauptmann ur ts 1 reußischen Staates und ein Anhang über die Provinziai- und Kom- ; i 5 Le liche Fontaine, um dessen Wasser stets auf dem Niveau zu er- | Jun Dresden findet am? 3, 4, 5, und 6. Juni d. J. in ea def | L Mazbebnzgisihen Grenadier-Regiment Nr. 66. Mit vo!! 1: 200 angewandt. munalstatistik anschließen. rals E N Su Le Mie Sa s E B fta halten, weld:es nöthig ist, die beiden Corliß-Dampfmaschin:n gehöcig | der hierzu erbauten Ausstellungehalle am Böhmifchen Bahnhof eine nf Karten. Berlin, 1876. E. S. Mittler u. Sohn. A tien edi O ——__—— a mit Ham erforder lien Modena Ern, Hier, “nimmt tr | Lac a clben f, Vie Zügtung teiner Razen ‘angistreben und da: | ige Bercanangeo pon Ne v. Urnim, Dbers-ieulerant im Hohen x x rial y qu De Fontaine cin und leitet es 640 Fuß weit zu den duréh auf den Werth reinblütiger Exemplare hinzuweisen, Um dies liche Era E e ent Nr. 40. Berlin, 1876. E. S. Mitt- Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. c entli ÉV Ny ei éV | Do recstcameaeciion der Maschinen, und die dazu gehörigen Luft- | zy ermöglichen, werden nur Hunde reiner Raç? zur Ausstellung zu- zollernschen Füfilier-Reg + Inserate nehmen an: das Central - Aunoucen-

i; Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das i pumyen entladea das nit zum Kessel nothwendige Wasser, so daß | gelassen. Die shönsten, zur Ausstellung gelangenden Exemplare wer-. ler E Ehbes<hließungsre<ht nah amtlihen Emittelun- dde L S j “g qui: Mer od See le 0g E! gérageie, Ml pin dies

Se G x 2 x )vostblatt nimmt an: die Königliche editiou 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5. Indnstrielle Etabli ts, Fabrik d it . 45, di -E iti es zum Abflufse komt. L den prämiirt. Preisrichter sind: Thiermaler Guido Hammer, QurE gen als Anleitung für die Standesbeamten bearbeitet von Dr. Adolf E A, M Klu eigge A M na J A eoien, Lnteebato. V riaäungua E S ssements, Fabriken un all Ee uit dg " Nedolf Masse. Oaasenstcin

In der Mitte des Annexes gelegen und etwa zwei Drittel von | Jnspektor Meshwit und Direktor Schöpf in Dreêden, Professor s Stölzel, Bea Justiz- und vortragenden Rath im Justiz - Mi- u. dergl. 6. Verschiedene Bekanutmachungen & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte dessen Länge einnehmend, befindet fich ein gemauertes und cementirtes | Freytag und Graf Jezierski in Halle, Thiermaler ¡Eentus a nisterium zu Berlin. Anhang: Außerdeutshes EheschließZungsret, Preußishen Staats-Anzeigers: 3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. | 7, Literarische Anzeigen. : Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Reservoir, 146 Fuß lang und 60 Fuß breit, dessen Boden 8 Fuß | Oberlehrer Hering in Leipzig und Züchter A. Hettich in Stuttgart. Ehemündigkeitstabelle. 3. Auslage. Berlin, 1876. Franz Vahlen. Berlin, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 32. 4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8, Theater-Anzeigen. In der Börsen- Anuoncen-Bureaus, unter dem Flur liegt. Mit cinem Niveau des in demselben befind- | Anmeldungen sind bis spätestens am 15, Mai an Hrn. Grundig, Das Reichsgeseß über den Unterstüßung8woh nsiß 51 n, s. w. von öffentlichen Papieren, 9, Familien-Nachrichten beilage lichen Wassers, 14 O me gdie Flur, ad di rue e Dresden, Jacobsgasse 15, abzugeben. vom 6. Jani 1870, erun na< de Ce U Er j : ; 500,000 Gallonen Wasser. - Es wird von einer Len A __| amtes für das Heimathwesen von Woher, B. L EREES 10) Das Braunkohlenbergwerk Onkel i‘ j 2 Mascinerie-Halla leitenden "Hauptröhre gespeist, Bier Oese | In Ulm leb, wie die „U. Scpnello « mittbeilt, nos, ein | rungs-Ratth Mitglied des Pundosamtes ffe das Deimathtwejen: E nterne e Gia | Da Cnt Nau, B | 2 ma B = 22 nungen aus diesem Reservoir geben von dessen Wasser Meistersänger, wohl der leßte in Deutschland. Es ist das der | Berlin, 1876. Franz Vahlen. | - s gle : Nr. 46, bu Nr. 52 , . F ab in zwei Kanä'e, an jeder Seite einer, die fih unter dem | soch in den achtzig stehende J. Best, Jahre hindur Todtengräber. Die Armenpflege nnd das preußische Streitverfah- [2737] Nothwendi er Verkauf 11) Ufer Slur der E de Steine Mat nas e fe de Le Sein Name steht unter den Aue geen S En A eislriver, ren zwischen E E bteenten et Wen E ae Ee Die nalstebend g ; buch Nr. 33 bu< Nr. 61 | unter 35 = 266,55 M

umpéen u. dgl. das nolyige Zraterta E R it wel<er im Jahre 1839 die leßten Mitglieder der Meister]änger- | Behandlung der Armen}jachen verfi rden len 22€. ie na<hstehend verzeichneten, jeßt zur Konkurs-| 12 Lank 11, Grund- ieder - Ullert » un j B ; i

gemachtem Mebrauce wieder ‘in das: Nejerusir Dee, S acsellschast in ln "ibr Gesellschaftseigenthum dem dortigen Lieder- Von Richter, Bürgermeister a. D. und Mitglied des A masse der Aktieugesellschaft Hansdorfer Werke : bub Nr. 4 K M bub Vir. ¿Vi A Maibe n j Ee aufs Neue seinen Kteislauf volstrele. in Ale ¿oargs | franze vermahten. Diese Urkunde lautet: E 2 Bezirks-Verwaltungsgerichts zu Liegniß Zweite verbesserte Auflage. in Hansdorf gehörigen Grundstü>ke, Bergwerke | 13) Louis I1I,, Grund- | 31) Nieder - Ullersdorf, Grund- . unter 28 = 102 M

Am südlichen Ende des Reservoirs wird ein kleiner „Niagara Swenkungsurkunde. Wir unterzeichne!e, einzig no® übrigen | Reichenbach, Oberlausiß, 1876. Selbstverlag des Verfassers. und Braunkohleugrube nebst Zubehör, follen im bu< Nr. 32, bub Nr. f ; e 00 e in Thätigkeit geseyt werben,“ ver Vie Aua I Die Rorstrubtion Mitguieter der von Ate:s ber in Ulm bestehenden Meistersängergesel- | Preis 1 M z in b Wege der nothwendigen Subhastation 14) Wilhelm 1IV. 32) Nieder - Ullersdorf, Grund- . unter 33 = 426 M Turbinen, Wasserräder und dergl. zu treiben, Die Konfe | schaft haben in der Vorautsicht, daß mit uns die Lyn Mei es Beiträgezur Erläuterung des deutshen Re<ts, in he- am 22. Mai 1876, Vormittags 11 Uhr, Grundbuch Nr. 35, bu< Nr. 67, | unter 34 =— T7547 M dieses Wasserfalles ist einfah. Auf 6 Säulen, von denen die eine | aiten Meistergesangs verklingen werden und in der Absicht, soweit es | sonderer Beziehung auf das preußische Recht mit Einschluß des pante : an Ort und Stelle im Geschäftslokale der genann- | 15) Benjamin V.,, 33) Nieder - Ullersdorf, Grund- , unter 35 = 2034 M Hälfte auf einem länglichen Joche steht, das in das E De von uns abhängt, di: Wahrzeichen einer ehrwürdigen, in den Tage | und W-chselrehts. Herausgegeben von De, J; A. Bos . X. ten Aktiengesellshaft bei Hansdorf vor dem unter- Grundbuch Nr. 36, bu Nr. M | Die übrigen Grundstü>e find bei der Gebäude- seinem Rande hineingebaut if wr riot cin Behälter von der Väter weithin und tief R E E Folge V. Jahrgang, * vet los anten Reihe der Beiträge AA. ginn T öffentli<h an den 16) David VI, Grund- 34) Nieder -Ullersdorf, Grund- steuer nit veranlagt gußerhalv aur eis G G ; i schlechtern zu erhalten, rü>sihtlih des von De Ver- | Jahrgang. Berlin, Fran : . eistbietenden verkauft werden. : buch Nr. 39, b a i / s ; Gn, 2 Sus Ian 1 B Se tee Uno Mete neen; | zommenen Tigenthams folgenden A M Len rivat | per StN ael "Eine vhdefoviilE jade Abhandlung von L Petineignn des Unheil üer Gethiturg | 19 e a lw N nang a e eann

n der einen © ' : : cer igenthum, estehen in er L t er Î . ) dur e E 2 es Zuschlages erfolg Grundbu Nr. 38 i U Krei vie Greióftà /

r 36 Fuß a d audvehat und ‘etwa 32 Fus Vie les gemälden unserer Fahne sammt diefer Gan Daten 1 RERoID Kit, Ober-Appellationsgeri a Se O in Hlden _ “am 29. Mai d. I., Mittags 12 Uhr, 18) Willi VIIL, ‘| -36)-die emu Nl lenatids Seubie, als! Kohlen- Gr Goran Vsindin fdb in ziemlich cletdie Entiere Sig or Wassers ‘im Bassin steht. Vermittels dieses drähternen Schul- g Setten B a anat, Gegenständen dem burg. éenvurg, 4 à in unserem Gerichtsgebäude, Bagatellzimmer, von Grundbuch Nr. 37, abbau - Gerechtigkeit in vormals Königlich | nung von den sämmtlichen Bergwerken, welche außer-

i Grammatik der deutshen Sprache. Bon Lorenz Eng l- dèm Subbastatibusricter. 19 2s N : 2 | L 1 hen & ; Ablaufes ist man im Stande, die genauesten Messungen des abge- | ed erfranze zu Ulm, als dem natürlichen Nachfolger und Stellver- | mann, Professor am Königlichen Wilhelms-Gymnasium in München. Die L rens S bin Realitäten find: E Vereinigte Grenze, \ächsishen Landestheilen, über welche ein | dem in der Nähe der Eisenbahnstation Hanedorf:

Ö : L als l B Grundbuch Nr. 7, buchblatt i den ist. au liegen. laufenen Wassers anzustellen. Das E E S Su den Draht | jreter des alten Meistersängerthums in der neuen Zeit hiermit zu | 3, Auflage. Bamberg 1875. Buchnershe Buchhandlung. A. Im Bezirke des Grundbuchamtes Sagan: | 20) x S Grund- An in pt / Me A Srlattcae e iei POL eiten dee lncoluth Bergwerke beträc,t : in s a aas urd ftürzt sih 32 Fuß tief in das | ¿em freien Geier, geen S naren due L E Sia, Se Ne U a N V E T Se L 1) Das Grundstü> Hansdorf Nr. 108 Tue Band L, | Thidi Gde L ie Saiibildia, Wie (alda: bare y Ce t D Ra C O act: erwähnte MReservoir Hinak, : = Gi i . | Lewahren und die Fahne bei Festzügen un ! f verzeichniß für richtige S<MreioUng i 7 : 2) Das Braunkohlenbergwerk Onkel Tabor I., S 7 5. ì hrt : © Aut l "182. | s Der besagte Wasserbehälter wird hay Pllige Abflußröt e hat getragen von Einem von uns, so lange no< Einer von uns am | Englmann, Professor am Königlichen Wilhelms-Gymmasium, (v : Menberdwer e rundbu< Nr. 45, | B, Im Bezirk des Grundbuhamies Halbau : Ch r a Hektar 39 Ar 10 Quadratmeter ; Beipau Il 21187 756/10 Ste haben ei FKapazität von 12000 Gallonen per Minute Und weden Weasche, baß gleichwie der gts die Seine 2 fRnhrhunderte herab D L E Auflage. Bamberg 1875, - Buinershe 3) Seipau [L Grund- | 21) Das Braunkohlenbergwerk Smidt, Gruad- | ; unter 28 = 52 Ar 90 Quadratmeter i Zeipau 19. 2,188,527 17/100 ie haben eine Kapazitat 208 T t t aPoi unsche, daß gleihwie der Béeiller]@ 4 achandlung. E A s z u< Nx. i 4 Wb G ¿ O Ra! Earb wei von Andrews ogcilirenden Dampfmasbinen in Thätigkeit | p, frommen Vater zum Hören ihrer Weisen lud, so Jahrhunderte | " Ueber das Verhältniß der grietGiiGen Philosophen 9 Zepauit Grud-| 22 E Ddr E Uni Ce, D S i i270 Pfund mpf der hnen zugeführt werden wird Cure E a f V 18A Das Gomerk b Aida maln en Lea Here 400 Veri ani Pr. uh Nr. 48, 93) bud) r. 3 ; unter 31 = 37 Ar 60 Qudratmeter ; Keidau VII 2/185 475?1/109 dem Dru>te von (0 Pun mp, Ò : m nkeln tônen mögen. Ulm, am 21. lor L zur grie<is<en Volksreligion. , Dr. 5) Zeipau 1V., Grund- Chitcdi Grund- oa 17 Ar 10 Suadectmctes : 1109, bis zu 150 Pferdekraft arbeiten werden, Vie Triebkraft wird von | per letzten Deutschen, der Ulmischen Meistersänger: Christian Baßler, phil, Oldenburg, 1876. Schulze sche Hof-Buchhandlung. s buch ‘Nr. 49, ' | ZEA d den Dampfmaschinen auf die Pumpen mittels 22 zôlligen Treibriemen Büchseumeister, J Best, Schlüsselmeister. Thomas Häberlen, Merk Aeschyli Persae. Recensuit Johannes Oberdick, phil. 6) Sripan V, Grund- j 24) B fers “Brut n 34 t= 20 Sekt 61 Ac 90 me übertragen. i inerie-Halle | Meister. Peter Bassing, Kronmeister. Dr. Berolini, MDCCCLXXVI. F. Vahlen. buch Nr. 50, bu Nr. 7 i” ater.2b = N US Ae 10 Quadratuetes Das ganze Geädir der Röhren, welche unter der R reit Geshichtsblätter für Stadt und Land Magdeburg. 7) Zéipau VI., Grund- | 25) Birnbaum, Grund- | Bei der Grundsteuer sind diese Grundstüce ver- E on a 40 in halb genrzeen S o aither- Theat 11. Jahrg. 1876. 1, Heft. Schäfershe Bu<hhdlg. Magdeburg. buch Nr. 51, 96 bu Nr. 5 : anlagt nah einem Reinertrage von: versehen, von denen 40 innerya l eater. 8) Zeipau VII, ) J E U N ; ; ; aubt h j ' ohann, Grund , unter 6,06 M, ern hen ven angehende ae nd ale wolien Sine ange fe die National-Theater. Hr. Direktor Buchholz verdient An- Redacteur: F. Prehm. Grundbuch Nr. 52, bu Nr. 4, b, unter 28 = 456 M, rv e r E 9 vollständige Sicherheit gegen jedes | erkennung für sein fünstlerisches, von edlem Streben geleitetes Wirken; | Berlin: fion (Ke] [e Die: W. Elsner 9) Zeipau VIIL,, 27) Herrmann, Grund- c. unter 29 = 77,85 M, e lere Greiguig einer Feuersgefahr zu gewähren. Ebenso | ihm liegt die Pflege wahrer Kunst am Deren Werliner Bühne Aas Minus. ver S E : Grundbuch Nr, 53, bu< Nr. 1, d. unter 30 = 154,11 6, N Sur R ; Hbf ertoire auch mehr als das irgend einer ander ; ühne fklas- rei Beilagen ist au<h da3 System der Drainage oder des Abflusses des verbrauchten Reper oi ) das 1 Aus der Königlich Drei Beilage i ft u é 6 die | sische Werke auf, welche wir nirgend sonst, mit usnahme der Königlichen i Tel | : B gieg Bg Mobi her s aen E Theater, finden. So hat das National-Theater kürzlich mit Fr. Seebach i (einsließli< Börsen-Beilage).

E = pri Et L B E EE

unter 33 = 109,02 46 Kurz 1, Grund- | 29) Nieder - Ullersdorf, Grund- h, unter 34 = 158,01 M,

Zeipau VIII. 2,187,4545%/; va Onkel KreuschnerIX. 2,077,63243/,00 Kurz I. 474,694

Lank IT. 444,672 Qu. - Lachter. . Louis III. 483 312 Wilhelm IV. 203,826 Benjamin V. 488,990 David VI. 443,907 . Richard VII, 314,865 Willi VIII. 431,132

S2 <2 E

awc rrrrr R mo AS r