1876 / 95 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pn Biber ceen eaMeryerev eue errt Pp P D E I PATI

. Vereinigte Grenze 235,984 u. 250,000 Du.-Leht.

8 t. Hoffnung 985 Maaße. n. Laie 500,000 Qu.-Lhtr. v. Rogocz 494,37785/1000 s w. Gonrad 498,450 o x. Ramberg 499,0848/100 s y. Birnbaum 491,633!/2 o z. Johann 489,2534/1000 x aa. Herrmann 488,4237%/1000

Das Braunkohlenbergwerk Sophie besteh: aus verschiedenen unter diefem Namen vereinigten Gru- benfeldern, und erstre>t fih dasselbe namentlich auf Folgende Grundstü>e: Nieder-Ullersdorf Nr. 30, 31, 32, 64, 67, Loos Nr. 4 und 5, und einen Theil der Domäne und des Forstrevier Nieder-Ullersdorf.

Die näheren Grenzen der einzelnen Grubenfelder sind aus den darüber gefertigten, zur Einficht qus- liegenden Karten und Verträgen zu ersehen. j

Die von den Bietern nöthigenfalls im Versteige- Rem mers E, Braunkohlenbergwerke zu Leistende Sicherheit beträgt: Í

i a. für die Braunkohlengrube Sophie 15,090 Æ,

b. für das Braunkchlenbergwerk Hoffnung 3000 M,

c. für das Braunkohlenbergwerk Vereinigte Grenze 1500 4, Y

d. für jedes der übrigen oben aufgefübrten Berg- werke 100 M

Die sämmtlichen zu verkaufenden Realitäten bil- den insofern ein Ganzes, ais fie zum Betriebe des Bergbaues und der Ziegelei bestimmt find und be- nußt werden; sie stehen theilweise in cinem untrenn- baren Zusammenhange und bedingen durch ihre Lage einen gemeinsamen Betrieb; es ist deshalb bean- tragt, sie zusammen auszubieten und zu verkaufen.

Die Auszüge aus den Steuerrollen, beglaubigte Abschriften der Grundbuchblätter, die Abschäßungen und Verleihungs-Urkunden der Bergwerke und sämmt- lie auf die Braunkohlengrube Sophie bezüglichen Urkunden, Verträge und Karten, sowie sonstige die Realitäten betreffende Nachweisungen können in un- serem Bureau IV a, während der Dienstftuuden ein- gesehen werden. /

Alle Diejenigen, wel<e Eigenthum oder ander- weite zur Wirkjamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber niht eingetra-

ene Realrechte geltend zu machen haben, werden biermit aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion späteftens im Versteigerungs-Termin an- zumelden. J Cto. 83/3 IY.)

Sagau, den 22. März 1876.

Königliches Kreisgeritht. Der Subhastatiousrichter.

Proclam.

Erste Bekauntmachung.

Auf desfälliges Anhalten werden nachbenannte Verschollene, von denen seit mehr als zehn Jahren Nachrichten nicht eingegangen sind und deren Ver- mögen bei dem Königlichen Amtsgericht zu Cismar verwaltet wird: A

1) der Seefahrer August FriedriG Behn>e aus Grönwoldshorst, geboreu den 4. März 1803, ehe- liher Sohn des Tagelöhners Adolph Behn>e und der Anna Clisabe, geb. Klahn zu Grönwoldshorst, mit einem Vermözen von gegenwärtig 32,10 M,

9) Carl Chriftian Shmüser aus Nienhagen, gebo- ren den 28, Mä:z 1793, ehelicher Sohn des Ein- liegers Hans Peter Shmüser und der Elsabe Magda- lena, geb. Klüver zu Nienhagen, mit einem bei der Cismarer Sparkasse auf Zinseszins belegten Ver- mögen von 4,30 é,

3) Claus Bebensee aus Gosdorf, geboren den 26. September 1786, ebeliher Sohn des Hufners Hans Bebensce und der Gret Liesbet, geb. Langbehn in Bebensee, mit einem Vermögen von gegenwärtig 113,95 M,

4) Heinri<h Friedri Moeding, geboren deu 9. Mai 1793, und Détlev Friedri< Moeding, ge- boren den 21, Februar 1804, aus Kellenhusen, ehe- lihe Söhne des Einliegers Johann Hinrih Moe- ding und der Anna Dorothea, geb. Knoop, daselbst, mit einem Vermögen von gegenwär-ig 69,80 ,

5) Peter Christopher Hinrih Behrend Engel- bre<t aus Gröaniß, geboren den 21. Februar 1801, echeli<her Sohn des Einliegers und Seefabrers Chri- stopher Hinrih Engelvre<ht und der Margaretha Hedwig, geb. Gaefken, zu Grömißt, mit einem Ver- mögen von gegenwärtig 170,19 #,

6) Peter Hinrih Rüfsau, geboren den 30. März 1788, und Johann Hinrich Friedri< Rüssau, ge- boren den 12. März 1793, «uus Grömitz, eheliche Söhne des Altentheilers Cai Friedri<h Rüssa1 und der Margaretha Elisabeth, geb. Prüß, daselbst, mit einem bei der Cismarer Sparkasse auf Zinseszins belegten Vermögen von 63,47 H,

7) Jürgen Schuldt aus Lenste, über dessen Her- unft Nichts hat ermittelt werden können, welcher aber nah dem, was vorliegt, bereits das 70. Lebens- jahr überschritten hat, mit einem Vermögen von gegenwärtig 118,90 A,

sowie ferner Alle und Jede, welhe an das Ver- mögen dieser Abwesenden, sei es als eventuelle Erben oder aus einem anderen Grunde Ansprüche zu haben vermeinen, hiedur< aufgefordert, fih innerhalb 12 Wochen, von der leßten. Bekanntmachung dieses Proclams angerechnet, im Königlichen Kreisgerichte zu Kiel rechtisgehörig zu melden, unter der Verwar- nung, daß widrigenfalls die Abwesenden für todt werden erklärt und mit deren Vermögen, unter Aus- {luß aller nicht angemeldeten Ansprüche, den Rech- ten gemäß wird verfahren werden.

Kiel, den 7. April 1876. :

Königliches Kreisgericht. Thomsen.

[34291 Mortifikations-Proklam. [Erste Unna unan

® Auf Anhalten des Eingesessenen Heinrih Beh-

rend Bendtfeldt in Bliesdorf bei Neustadt wer-

den Alle und Jede, wel<he aus nachstehend bezeich-

neten, an denselben ausgestellten, angeblih verloren

Kegangenen Schuld-Dokumenten, als:

1) einer Obligation vom 19. Oktober 1850, pro- tokollirt im BVliesdorfer Schuld- und Pfand- Protokoll auf d-m Folium der in Bliesdorf belegenen Hufenstelle des Peter Detlef Bend- feldt daselbft, über 6200 Mk -Bco. vormal. Cour., glei 7440 Æ;

[3423]

2) einer Obligation vom 1. November 1861 nebst Agnitionsakte vom 30. Juni 1866, protokol- lirt im Schuld- uud Pfand-Protokoll für die | Untergehörigen des adeligen Gutes Oevel- |

görne auf dem Folium der früher August * auf den Abbru< sfcntliH meistbietend verkauft

Bendfeldt, jest Heinri< Horn gehörigen Pohnédorfer Mühle cum pert., über 4:00 Thlr. däu. R.-M., gleich 10,800 „;

3) einer Obligation vom 1. November 1869, protokollirt im Bliesdorfer S<huld- und Pfand - Protokoll auf dem Folium der in Bliesdorf belegenen HufensteUe des Heinrich Rosenkranz dajelbst, über 4800 Thlr. pr. Cour., glei<h 14,400 ;

aus irgend einem Grunde Ansprüche zu haben ver- meinen, biedur< aufgefordert, si< damit innerhalb 12 Wocheu, von der leßten Bekanntmachung dieses Proklams angerechnet, im Königlichen Kreisgericht zu Kiel re<tsgehörig zu melden, unter der Ver- warnung, daß widrigenfalls die gedahten Doku- mente für mortifizirt werden erklärt und ftatt der- selben neue Dokumente werden ausgefertigt werden.

Kiel, den 7. April 1876.

Königliches Kreisgericht, Thomsen.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionew 2€< Nuzt- und Breunnholzverkauf im Forstreviere Gruucwald. Freitag, dea 28. d. Mts,, Bor- mittags von 10 Uhr ab, werden im Gafthofe zum „Prinzen Carl“ in Zehlendorf meistbietend bei freier Konkurrenz verkauft im 1) Schußbbezirke Charlottenburg, Jag. 2, 3 uad 4 (Eisenbahn- linie). Eichen: 362 Stü>k Nuyzenden, Rmtr. 50 Klob., 1 Kvpl., 85 Stubben; Rmtr. Kief.: 4087 Kloben, 921 Kppl., 2125 Stubben, 2000 Reis. II[L, 2) Schußbezirk Wannsee, Jag. 13: Eichen: 2 Nuzeuden; Rmtr. 5 Kloben, 1 Kppl., 17 Stubben; Kiefern: 156 Kloben, 18 Kppl., 156 Stubben, 1 Reis. I, 86 Reif. IlI ; Jagen 7: 5 Stü> Eichen und 2 Stü> birkene Nußenden. Forsth. Grunewald, am 18. April 1876. Der Oberförster. v. S<hleiniß.

Holzverkauf. Am Mittwoch, den 26. d. Mts., Vormittags 9 Uhr, werden im Gasthofe zu den 3 Kronen in Lübben folgende Hölzer aus der König- lichen Oberförsterei Börnichen: T. aus den Schuß- bezirken Camminchen und Briesen: 90 Stü> kie- fern Bauholz, 200 Rmtr. kiefern Scheithelz, 76 Rmtr. kiefern Knüppelholz, 6 Rmtr. kiefern Sto>- holz, 100 Rmtr. kiefern Reisig; Il. aus dem Schuß- bezirk Marienberg: 20 Stü> kiefern Bauholz, 210 Rmtr. kiefern Scheitholz, 26 Rmtr. kiefern Knüppelholz, 300 Rnatr. kiefern Reisig; IIT. aus den Schußbezirken Schlepzig und Bieberddorf: ca. 300 Stü> kiefern Bauholz, ca. 31 Rmtr. kie- fern Nutholz, ca. 900 Rmtr. kiefern Scheitholz, ca. 250 Rmtr. kiefern Astholz, ca. 800 Rmtr. kie- fern Reisig, ca. 10 Rmtr. kiefern Sto>holz; T9. aus dem Sntteziuk Ellerboru: einiges Erlen-, Scheit- und Kaüppelholz, 7 Stü> kiefern Bauholz, 34 Nmtr. kiefern Scheitbolz, 6 Rutr. kiefern Stec>- holz, 48 Rmtr. kiefern Reisig; V. aus dem Schuß- bezirk Lubolz: 36 Rmtr. kiefern Scheitholz, 5 Nutr. kiefern Knüppeltolz, 60 Rmtr. kiefern Reisig; VI. aus den Schutzbezirken Hartmainusdorf, Bu- <henhainu und Kuschkow: einiges eichen, eschen und erlen Scheit-, Ast- und Neisigholz im Wege der Lizitation an den Meistbietendea verkauft w:rden.

Börnichen, den 13. April 1876. Cto. 138/4.)

Der Königliche Oberförster. Stosch.

Holzverkauf. Königliche Oberförsierei Pros- kon, Mittwoch, den 26. April cr. kommen im Schmikale’shen Gasthofe hierse!bst von Vormittags 10 Uhr ab zum Ausgebot: 1) Bauholz. Bezirk Hellersfleiß: 78 Kiefera mit 37 Fstmtr, 238 Fich- ten mit 92,80 Fftmtc., 17 Birken mit 7,6 Fftmtr. Bezirk Ell+uth: 93 Kiefern mit 87,24 Fstmtr., 18 Fichten mit 9,11 Fstintr. 2) Brennholz. Schlag Jagen 64 Przysheß: 62 Rmtr. Eichen-Kloben, 9 Kaüppel, 21 Sto>, 28 Rmtr. Birken-Kloben, 4 Knüppel, 800 Rmtr. Kiefern-Kloben, 149 Knüppel, 466 Sto>, 55 Rmtr. Fichten-Kloben, 66 Sto> und 102 Rmtr. weiche Knüppel-Reifer. Schla Fagen 164 Ellguth: 227 Rmtr. Kiefern- Kloben, 31 Knüp- pel, 149 Sto>, 61 Rmtr. weihe Knüppel-Reiser und 6 Rmtr. Kiefern-Zaunpfähle. Schlag Jagen 125/6 Jaschkowiß: 23 Rmtr. Eichen-Kloben, 3 Bir- ken- Kloben, 92 Kiefern-Kloben, 53 Fichten-Kloben, 60 Rmtr. Knüppel, 191 Rmtr. diverse Sto>bölzer und 378 Rmtr. Abraum. Proskan, den 15. April 1876 Der Königliche Oberförster. Sprengel.

Umstände halber findet der am 26. d. M. anbe- raumte Holzversteigernugstermin nit im Deig- müúllerschen, sondern im Edingerschen Gasthause hier- selbst statt. Nenbrü>, den 19. April 1876. Der Oberförster. Wegner.

(3375) Bekanntmachung.

Für den Bau der Königlicben Bkindenanftalt in Stegliß soll die Lieferung von 100 Kbmtr. Kalk- e gu ¿ffentlih vergeben werden, wozu Termin auf den

24. d. Mts., Bormittags 12 Uhr, im Baubureau, Königgräterstr. 120, angeseßt ift.

Berlin, den 18. April 1876.

Der Königliche Bau Inspektor. R. Stüve. Cto. 161/4)

[3444]

Bekauntmachung.

Bei dem Brandenburgischen Faß-Artillerie ment Nr. 3 (G. F. Z.) in Mainz ift ein Bedarf von je 200 Tornistertragriemen, L-ibrienen und Mantelriemen, sowie 900 Leibriementaschen, alles neuester Probe. Offerten zur Lieferung mit Preis- angabe und Probestü>e nimmt die Beklcidungs- Kommission bis zum 1. Mai cr. entgegen. Liefer- zeit späteftens den 1. Juli cr. Säbeltaschen alter Art stehen zum Verkauf. Nicht konvenirende Probe- ftü>e werden auf Kosten der Einsender zurü>- gesandt. (Fr. 258./IV.)

[3414] Bekauntmachung,.

Der auf dem vormaligen Holzplaße der Königl. Porzellan-Manufaktur, Mö>ernstraße Nr. 128 bis 130, E>e der Kletnbeerenstraße, steßeade 20,32 M. [lange und 10,35 M. breite Fahwerkschuppen soll an Ort und Stelle

am Moutag, den 24. April cr.,, Nachmittags 3 Uhr, :

4

; Unterzeichneten, Kronenstraße Nr. 24 Ill. tägli * von 8— 11 Ubr zur Kenntnißnahme ausgelegt.

|

Taxe und Zeichnung des Schuppens,

werden. Die Bureau des

sowie die Verkaufsbedingungen, fizd im

Berlin, den 14. April 1876. Der Königliche Baurath. August Lanz«4 Cto. 176/4.)

[3422] _Laskowih-Iablo-

nowoer Eisenbahn. Banstre>e L.

Die Ausführung der Maurerarbeiten für sämmt- liche Pfeiler der Eisenbahnbrü>e über die MWeichfel bei Graudenz, aus\f<ließli< der Materiallieferung, soll einem Unternehmer übertragen werden. h

DieZeichnungen, Situationspläne und Bedingungen find im Bureau des Unterzeichneten während der Dienststunden einzusehen, au< können die Be- dingungen gegen Erstattung der Kopialien von eben- daselbft abschriftlih bezogen werden. i

Portofreie verfiegelte Offerten mit der Aufschrift : „Submission auf Ausführung der Maurer- arbeiten“ werden bis zum Termin Montag, den 8, Mai c., Vormittags 12 Uhr, von dem Unter- zeibneten entgegengenommen. s F

Submittenten haben si< über ihre Leistungsfähig- feit und Qualifikation dur< Zeugnisse bei Ein- forderung des Bedingnißheftes genúgend auszuweisen, widrigenfalls Leßteres niht verabfolgt wird.

Graudenz, den 20. April 1576.

Der Eiscubahn-Vau-Iuspektor. Tobien.

Die Liefe:ung der für die Zeit vom 1. Juli cr. bis 1. Imi 1877 für die West- fälishe Eisenbahn erforder- lichen Stü>- und Förder-

L tohlen, Schmi-dekohlen und Coafs soll im Wege der öffentlih-n Submisfion verdungen werden. Die Bedingungen liegen in un- serm Centralbureau hier zur Einficht aus, können auch gegen Zahlung von 50 S pro Exemplar von uns bezogen werden. Offerten find verschlossen mit der Aufschrift: “Eubmission auf Lieferuug von Kohlen resp. Coaks“ an tins bis zu dem am 9, Mai cr.,, Morgens 11 Uhr, in unserm Ge- schäftélokale hier anstehenden Termine, in welchem dieselben in Gegenwart der erschienenen Submitten- ten eröffnet werden, portofrei einzusenden. 6)

Münster. Königliche Direktion,

(34301 Subwuissions-Anzeige.

Die Lieferung von 3164 Kbm. gelöshtem Stein- falk für die Dachaniid an der Kieler Bucht foll am 13. Mai cr., Mittags 12 Uhr,

im Wege der Submiifion vergeben werden.

Reflektanten wollen ihre desfallsige und mitJ der Aufschrift :

„Submission auf Steinkalk“

versehene Offerte bis spätestens zu dem vorangege- benen Termine der unterzeihneten Kommission ver- {lossen und portofrei einsenden. ; .

Die bezüglichen Lieferungsbedingungen liegen in unserm Bureau zur Einsicht aus. Auf Verlangen und gegen portofreie Einsendung der Kopialien von 0,50 16. werden dieselben au< per Post übermittelt.

Kiel, den 19. April 1876.

Kaiserliche Hafenbau-Kommission.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[3431]

Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft.

Achtundzwanzigster Gescháfts:Abschluf,

L. Laufendes Geschäft. Einnahme, z E E19 1. | Uebertragung der Neserveu, laut Re<hnungs-Abs<hluß von 1874 | 1,358,726|— 2, | Prämien-Eiunahme für im Jahre 1875 geshlossene Versicherungen in Höhe von 1,361,351 6D A... « | 2,788,407/83 3. | Gewiuu an-Transport-Versicherungen . s 31,000/10| 4. | Gewiua an Spiegelglas-Versiherungen . . s 20,367/68 5. | Saldo vom Zinsen-Conto «c... 145,443/89 | 6. | Actien-Cedirungsspesen 743¡— —| 4,344,688/50 Ausgabe. i 7. | Brandschäden aus 1875 und früher abzügl. des Antheils der s L P L 666,800 35 8. | Reserven für unbezahlte Schäden von 1875 und früher, abzügl. der f zie r 222,917— 9. | Prämicn für Nü>versiherungn. ......«.+ 1,110 23017 10. | Ristornirte Prämien für aufgehobene Versicherungen . - 165,041/56 11. | Provision abzügli<h der von den Rü>verficherungs-Gesell schaften Ï erstatteten Provision . E E Ei S o E A 154,770.98 12, } Berwakltuagskoften . t L E ge 188,465, 6 13, | Steueru an Staat und Communen . 15,296 76 14. RMGLEtbungen auf zweifelhafte Forderungen . ¡ 1,433 49 wi Cen Ten E Feuerversicherungen . á L / aldo rom Azio-Conto . E i 62: 9 |— 1 3,743,233/74 Mithin Gewinn} 601,454/76 wel<er zur Vertheilung kommt wie folgt: a. zum Reservefonds ($. 27 des Statuts) . 60,145 M 48 S | b. zur Dividende 20% oder 120 A pr. Actie | von 1000 Sl « a ao e 242:/000,000 | c. zur Tantième an den Verwaltungsrath | und den General-Director . . .. . 70,396 39 - | d. zur Verwendung für wohlthätige und | gemeinnützige Zwe>ke und Gratificationen. 10,912 89 y | e, zur Verstärkung der Prämien-Reserven 100,000 , | welche nunmehr 1,306,000 46 betragen. | | $01,454 M. 76 | In. Stand des Gesellschafts-Vermögens am 31. December 1875. T E S 9,000,000|— 2 | Reserven für unbezahlte Schäden aus der Feuerversicherung 222,917 -—- Z. | Prämien-Reserven für die Feuerversicherung L 1,206,000 4 | Reserven für die CTransportversiherung . 18,404/80 5 | Reserven für die Spiegelglasverficherung 68,092/10 6. | Reserve-Fonds incl, Zinsen... 342,061 84 7. | Refervirte, no<h niht erhobene Dividende . . 10,363 /501 8. | Gewiun vem laufenden Geschäft laut Abschluß 601,454/76 11,468,894 |— wel<he nahgewiesen werden, wie folgt : 9. | An pat Dee A A L000 10. 2 a A 687, 14. ö eften: Oberschles. 339/, Eisenb.-Prioritäten Litt. E, ar ae U do. 49% do. Litt. C. u. D, 126,900|— do. 44% do. Lit, 6000|— do. 49% do. Litt, G. 40,200, - do. 449% do. Litt, H. 31,200¡— Posensche 49/9 Credit-Pfandbriefe . . 262,800] do. 3X#9/6 altlandshaftl. Pfandbriefe 9000|— Slesische 34/0 Pfandbriefe Litt. A. . i 254,100|— Freiburger 49/6 Cisenbahn-Prioritäten. . . 119,700|— Cöln-Mindener 49/9 Prior.-Obligationen V. Emis. 97,800 |— Bayerische 49/0 Prämien-Anlele 85,800 |— Niedershl.-Mäzk. 49/0 Eisenb.-Pr.-Oblig. Ser. I. u. IL 36,712/50 Bergish-Märkishe Stamm-Actien 42,000|— Magdeburg- Halberstadt 33°/, Stamm-Prioritäten . 15,000 Oeiterr. Lott.-Anleihe von 1860 (Fl. 7000) Ï 14,000|— Breslauer 42% Stadt-Obligationen R 60,090 Rechte-Oder-Ufer-Eisenbahn-Stamm-Prioritäten 30,000|— Neue Kur- und Neumärkische 34/4 Pfandbriefe 75,000|— 1,556,112 50) zum Course vom 31. Dezember c. bere<net . 1,422,910|77 12: Grundsiü>en am Köunigsplaß, lautTae ..... 186,900|— 13. verschiedene Debitoren... . . . . 691,224 M 72 S ab verschiedene Creditoren . L L rets Q ages weiz i imi dimm iei 470,095/82 14. Darlehne gegen Unterpfand und Depôts bei Bank-Jnstituten 386,600| 15, 2 POATEE Bea a R e s 87,281/29 16. Wechseln im Portefeuille „..„„ ., a 20,964/75 17. Schilderu, Papier-Vorräthen und Dru>sacen i 7,391196 18, , Inventarium C L 65,763/36 1 11,468,894|—

Breslau, im März 1876.

Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft.

Der General-Director :

Für den Verwaltungsrath: E, vou Lieres und Wilkau,

H, Heller.

[3440]

Verloosung, Antortisation, Zins

REICHSSCHUL

[3385]

335, 374, 445, 477, 479, 487, 549, 572, 585, 614, 635, 642, 662, 748, 754, 851, 855, 858 und 924,

u. \ w. von öffentlichen Papiere.

DÉN-TILGUNGSKOMMISSION,

St. Petersburg. -

: Auf Grundlage der Bedingungen der 1., 2.,'3., 4. uñd 5. 4% Anleihen, welche von der Rus- sischen Regierung im Jahre 1840 durch Vermittelung der Herren Hope & Cie. und 1842, 18143, 1844 nund 1847 duch Herren Stieglitz & Cie. contrahirt wurdén, hat am 20, März 1876 in der Reichsschulden Tilgungscommission die Ziehung von Billet-Serien dieser Anleihen, laut dem für dieses Jahr festgesetzten Amortisations-Fonds, stattgefunden:

Es wurden gezogen: Fünf und zwanzig Serien der 1. Anleihe, und zwar Serie. No. 12, 72, 105, 212, 314, 331,

Acht Serien der 2. Anleihe No. 10, 59, 93, 127, 148, 165, 245 und 282.

Acht Serien der 3. S Zwölf Serien der 4. E

und 451.

No, 5, 6, 71, 113, 152, 179, 182 und 293. No. 114, 130, 137, 147, 211, 220, 251, 260, 373, 438, 449

Vierzehn Serien der 5, Anleilie No. 832, 38, 51, 132, 140, 183, 224, 231, 298, 340, 356, 385,

452 und 533.

Jede dieser Serien enthält fünfzig Billete, und zwar:

1. 4°, Anleihe.

Serie 12 von No, 551 bis No, 600 incl, Serie 572 von No. 28,551 bis No. 28,600 S io 3,551 »„ 93,600 1:2 0B 10 29,201 29,250 E: 5 5,201 wo: 200 v. GLÉ |,, 30,651 »„ 30,700 A 10,551 10,600 R 0E 31,701 » $1,750 D 15,651 s L eOO S 32,051 » 32,100 E 16,501 »„ 16,550 s ¿06S 5 33,051 » 33,100 O s 16,701 »„ 16,750 s 048; 2 37,351 »„ 37,400 DiS % 18,651 18,700 S 37,651 837,700 E 22,201 32,290 M Q 42,501 » 42,550 T 23,801 » 23,850 065 - 42,701 ¿e AETOO S 23,901 »„ 23,950 2 O50: 42,851 »„ 42,900 d A807 „i 24,301 » 24,350 ¿s E 2 46,151 46,200 v Divi 27,401 127,450

2. Anleihe.

Serie 10 von No. 451 bis No. 3500 incl. Serie 148 von No. 7,351 bis Yo. 7,403 Ñ i) E 2,901 v0 x ANOO a A 8,201 e: M950 is 9 4,601 #650 e E 12,201 12950 Es - ait 6,301 O E. 14,051 »„ 14,100

3. Anleihe.

Serie 5 von No. 201 bis No. 250 incl. Serie 152 von No. 7,551 bis No, 7,600 Ñ 6 251 i 300 o. Le 45 8,901 » 68,950 M T iz 3,561 s D960 E N 9,051 je 0,100 a Us 5,601 s, E 14,601 » 14,650

4. Anleihe.

Serie 114 Yon No. 5,651 bis No. 5,700 incl. Serie 251 von No, 12,501 bis Vo. 12,550 O 6,451 ¿e D e O, 12,951 » 183,000 E 6,801 »„ 6,850 v O G 18,601 18,650 E Wr s 7,301 „t 6350 408 2 21,851 21,900 C N 10,501 10,550 v T 22,401 22,450 O 10,951 »„ 11,000 its E 22,501 22,550

5. Anleihe.

Serie 32 yon No. 1,551 bis No. 1,600 incl. Serie 231 von No, 11,501 bis No. 11,550 js s 1,851 f: 12900 O i 14,851 »„ 14,900 S M2 2,501 d: B AIOO 940: 16.951 » 17,000 O 6,551 „6,600 O 17,751 » 17,803: O 6.931 s : TOOO D 19,201 » 19,250 10 9,104 ie: ¿HLDO r 40D 5, 22,551 »„ 22,600 E 11,11 »„ 11,200 D 26,601 26,650

Indem die Reichsschulden-Tilgungscommission ‘die Billet-Inhaber dieser Anleihen hiervon in

Kenntniss setzt, ersucbi sie dieselben, ihr die Billete unter cben erwähnten Nummern bei der nächst- fälligen Zinszah'ung einzure:chen, und zwar die Billete der 1.,2.,,3., 4. Anleihen vom 1, August bis zum 20. December, der H. Anleihe vom 1, October bis zum 20, Decemwber a. e. nebst den zu den Billeten der letzten vier Anleihen gehörenden Talons und Coupons, behnfs Auszahlang des Capitals à 500 Rbl. nebst laufenden Zinsen der ersten vier Anleihen bis zum 1. August und der letzten Anleibe bis zum An den erwähnten Terminen hört die fernere Zinszahlung für gezogene Billete

1, October gerechnet. dieser Auleihen auf

Der Betrag der an den Billeten der 2., 3, 4. und 5. Anleihen fehlenden Coupons wid von dem auszuzahlenden Capital in Abzug gebracht werden,

Depositen-Verkehr.

Bis auf Weiteres werden für Depositen-Einlagen

vergütet :

bei achttägiger Kündigunasfrist 23 t

E iets Kündigungsfr ves dreimonatliher Kündigungsfrist

bei se<smouatli<her Kündigungs-

frisi 4

;% bei AULEMERa Rer Künudigungs-

frist 5 %

Norddeut

Preupishe Hypothek

Behrenstraße Nr. 7a. Verschiedene Bekanntutachungen.

Zinsen pro

Jahr

franco

aller Spesen.

he Grund-Credit-Bank.

Gemäß gestrigen Beschlusses unseres Aufsichts- raths erfolgt die Auszahlung ter für das verflossene Jahr auf 2X3 09/6 festgeseßten Dividende mit

46 15 pr. Afktic von heute ab

bei Herrn S, Bleichröder und der Berliner Handel3gesellschaft in Verlin, bei Herrn C. G, Trinkaus in Düsseldorf und bei unserer Hauptkasse hierselbst. Herne, Zr<he Shamrock, 20. Apcil 1876.

Hibernia u. Shaumro, Bergwerks Geselischaft. Der Vorstand,

[3441] Gräff.

en-Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Vilanz - Conto.

Eude 1875, Activa.

29,895 Stü>: Solawecbsel der Actionaire à 379A

An Actienwe@ßzsel-Conto:

Hypotheken-Coutso: eigene Hypothekenforderungen . . Hypotheken-Conto der Certifikate:

certificirte - Hypotheken-Couto der Hypotihekeu- / Hypoth:kenforderungen für ausgefertigte Hypothekea-Depotschein2 . Hypothekenu-Conto der Hypotheken-Prämienscheine : : Hypothekenforderungen sür ausgefertigte Hypotheken-Prämienfscheine .

Hypothekenforderungen. . . . Depotscheine :

e Depot-Wechsel-Conto :

Depot-Wechsel für Lombardvorschüsse auf Hypotkbeken .

Wethsel-Conto : 5 Discont- uud Jncafso Wesel. Lombard-.Conto:

Vorschüsse auf Effekten uud Hypotheken (ohne W-ec<hselunterlage) .

, Effecten-Conto eigeuer Emission:

Be

stand an

Bestand an

e Effecten-Couto : Bestand an Effecten . Depot-Conto: Werthpapiere der Cautionen Cassa-Conto: Baarbestand. . . Inventarium-Conto:

Bureau-Einrichtung, Tresors u. \. w. abzüglih Abschrcibung .

E Dirie j

ypotheken-Prämienscheir.en

e HZins- und Provisions-Borschusß-Conuto : vorausbezahlte Zinsen uad Provisionen .

Grundftü>s-Conuts: Werth der Grundstüd>e

Hauë-Conto: Werth des

Gesellschaftägebäudes . Conto-Corrent :

Guthaben bei Banquiers und Anderen .

«k s 11,210,625 |— 6,907,743 |— 1,215,300 |— 7,081,256 |12 61,200 |— 1,614,000 |— 895,996 [02 182,377 145 . M 180,547. 63. 6 BDOD 187,699 (63 S 7,523 190 656,871 (85 A 407,308 (64 6,146 |— S E éd 32,043 |— s 300,000 |— E S 312,0C0 |— 32,205,243 [25

Per

Passiva,.

Actien-Couto:

10,000 Stü> Actien à 1500 A . . . Conto der Hypothefken-Autÿcil-Certificate :

Emission dieser Certificate . E. u Hypotheken-Depotschein-Couto:

misfion von Hypotheken-Depotscheinen

Hypotheken-Prämienscheiu-Conto :

Emission dieser Prämienscheine

Depositen-Conto: D i s s oro. o É 3066.95 Depositen gegen Scheine mit Coupons . u 31,125. —. Depositen. im Conto-Corrent tes e: ai A8T0513.:90 Sparschein-Couto: Zeitwerth der Emission von Sparscheinen . Tilgungs-Cassen- Conto:

Zeitwerth der Emission von Tilgungskassen-Scheinen .

ote, dee vine ig auf Rae Jes: mpfangene De>kung für künftige Tilgungs- und Zinsr 7

Cantious-Couto: s E E BTEIen

E E S 4 Hypotheken-Anutheil-Certificat-Zinsquittungs-Conto :

rü>ständige fällige Coupons E S lei ao e

Reserve für den nächsten Coupcn

Mp INIGCFoud-Cants : rüd>ständige und fällige Depositenschein-Coupons . Dividenden-Conto: E x

rü>ständige, fällige Actien-Dividendenscheine . O S DLAR Touto:

rü>ständige und fällige Hypotheken-Prämienschein-Coupons . Hypotheken-Depotschein-Coupous-Conts: y

rü>ständige und fällige Hypotheken-Depotshein-Coupons . Zinsen-Conto für volleingezahlte Actien :

Zinsen auf den an Wechselstatt einbezahlten Betrag Conto der aufgerufenen Certificate:

rü>ständige aufgerufene Certificate . ..

Conto der gekündigten Hypotheken-Depotscheine :

rü>ftänoige gekündigte Hypotheken-Depotscheine . . Hypotheken-Prämicnschein-Quittungsbogen-Conto:

Einzahlung auf Hypotheken-Prämienschein-Quittungêbogen . Capital Reserve-Fonds-Conto:

statutenmäßige Reserve Ende 18755 . Reserve-Couto für anßergewöhßnliche Vedürfnisse . . Reserve für den Peasious- und Bersorgungs-Fonds . Prämieu-Reserve-Conto :

Reserve für M 44,978,494 versicherte Hypotheken . Zins-Reserve-Conto, voraus empfangene Zinsen . Provisionus-Reserve-Conto :

„„ Reserve für unter Vorbehalt u zahlende Provisionen . Schädeu-Reserve-Conto pro 1876 Haus- und Grundftü>8-Hypotheten-Schulden-Conto Conto pro 1876:

auf das Jahr 1876 zu übertrzgende Posten .

M 4,792. 50. 2 Je LO DE.

Gewiun- und Berlust-Couto

M 15,000,900

1,215,300 7,081,256 61,200

2,947,615 46,451 863,220 444,344 696,871

21,909 837 6,496 1,278 93,193 1,575” 143,400 160,350 2,557 653,642 393,300 102,946

690,277 39,823 28,482

915,000

300,825

31,969 905,121

Gewinn- und Verlust-Conto.

32,205,243 |

1

L)

Hugo Wolff Banquiec. i

W. Banuendahl,

Frech, Kaufmann. Geh. Ober-Tribuna!l-Raih a.

D.

Debet, An Ageutur-Provisioas-Conto: M, 4 #># ‘an die Agenten aut Bersicherungë-Prämie gezahlte Provisionen 5,714 52 "fa Prüfungs Kosten-Conto : 4 an Vertrauensmänner gezahlte Prüfungs- und Taxationtkosten . . 970 165 ”, Unkosten: Conto: Geschäfts-Unkosten (incl, 4 6296. Verwaltungsrath) . 101,629 [14 Zinsen-Couto : i gezablte und reservirte Pas für Depositen, Tilgungs- und Sparfonds, Voll-Actin c U. 165,172. 93. ab: eingenommene Conto-Corrent- und Stü> Zinsen. , 77,964. 69. | L 87,208 24 Sc<äden-Neservc-Conto pro 1876: für zweifelhafte Risicos reservirt . 315,000 |¡— Inventarium-Conto: Abschreibung auf M. 6829, 158. ¿ 683 15 , BVersicherungs-Gewinn- unv Berlust-Conto : | Subhaj|tations-Kest.n und Reise-Spyesen 458 [70 Vilanz-Conto: | Reingewinn 905,121 _|2 1,416,785 (61 Credit. Per Prämieu-Conto : j M E Agentur-Provision auf die Prämien-Einnahme . . . # 48,5316. 40, | Prämien pro 1875 aus den Versicherungen dieses Jahres , 52,298. 35. | ; | 100,614 75 « Prämien-Neserve-Conto: | Prämien pro 1875 aus den Versicherungen früherer Jahre . 122,844 190 Prämieu-Gewinun- uud BVerlust-Couto : | dur< aufge, obene úUnd abgelaufene Policcn erzielter Prämien-GBewinn . 82,282 98 Prüfnugs: Gebührea-Conto: : | eingenommeue Prüfungs-Getühren 9,182, 32. A G E S 691, 50, Hypotheken-Zinsen-Cont gui ey ypotheken-Zinsen-Conto : j E eingenommene Hypothefken-Zinsen . , . » . A 1,111,766. 93. j ab: verausgabte . C N «e 1904143; 29 | R 361,623 [68 Lombard-Zinsen Conto: | eingenómmene Lombard-Zinscn . - « „eo oooooo 106,220 65 Provisions-Conto: | eingenommene Provisionen « ««„ M 822,464. 17, | ab: verausgabt’ und reservirt... . « 5 833637, 11, | 288,827 06 Effecteu-Conto: | Géwinn an Sf O eie e 3,773 96 Wechsel-Conto: l Zins-Gewinn an Wechseln... 73,793 91 Actienumschreibungs-Gebühren-Conto . . . 2,622 Ie I E E e «s 384 Eintrittsgeld-Conto der Tilgungskase 21 Schäden-Reserve-Conto pro 18708 261,000 , Haus-Conto: I Mieths-Ueberschüsse 3,334 (63 Grundstü>s-Conto: N E C i E a s R S S1 27 1,416,735 '61 BVerliz, den 2. März 1876. Preußische Hypothekeu-Versicherungs-Actiea-Gesellschaft. Die Direction: Dr. Otto Hübner. Justiz-Rath G. Wolff, Gust. Grafe, Bürgermeister a. D. Rcvidirt und mit dea Büchern üterecinftimmend gefunden. Die Nevisions-Commisston:

E

g R, P I K

i T

E E E S

bin

E

Ry Da p A E A L, Dur; E ore e A