1876 / 96 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E E agte 7:09

Pee‘scke Union- Bank.

Debet.

Gewinn: und Verlust-Conuto.

Credit.

T1702]

- me

Crefeld - Kreis - Kempener Industrie-Eiseubahu. Betriebs-Einnahmeu

pro März. 1876 | 1875 1876 mehr ‘wenig, M Á. M M

[3450]

S ; A. Betriebs-(Cinnabmen : A U A N 4 [4'1) Aus dem Persoxen-| Allgemeine Unkosten-Conto: | h Vorting 104 „e 7 eo 9948/52 und Gepädverkehr .| 10,69 10,465) 230i Auslagen für Gebälter, Steuern, Gescbäfts- | : Effecten-Conto: Ó I V 2) Ans dem Vüterver- utensilien, Gerich!s- und Reisekosten 2c. . 390609 79/|| Gours-Differenz und Zins-Gewinn auf eigene und Zinsen auf t e c 4 O E E Conto-Dubieoso: | N repertirte Effecten, abzüglib bezahlter Gonrtagen . 44628/36 3) Aus dem Depeschen- Abschreibung für zweifelhafte Forderungen 1761874731 ; j Wechsel-Conto: G | vere S Sf 81 70. B Commandit-Conto : | Gewinn -und Zinfen auf Pari-Wechsel und Cours-Differenz j B. Außerordentliche Verlust bei der Filiale Stuttgart 54688 | M Bt aublanbdii e R e p e S o 72068610 j Ges&%äfts-Einnahmen : L Ee Strafburg 2334247 | Coupons-Conto: | 11) Für vermiethete Re- ISS113.59 | N Gours-Gewinn auf Coupons in augländiswer Währung 10431/53 staurationen , Lager, Gewinn äuf misars Dee gnns UNL BEE LRUS Gd Gewinn an Noten E 409643 E E 796 570] 226} schen Union-Bank Mannheim E 51300, s | D atis : | 2) Für derbazistan Kies 1,134 1,134 L L | | } Gewinn an Zinsen im Lombard- und Conto-Corrent-Geshäft 589625 16 : 3) Für Mietbe aus dem „iat U EE a, | abre Provisions-Couto : | gegenseitigen Wagen- Du A Pet Een L Io | 115035710 E i Pr-visionen im Lombard- und Conto-Corrent- oige On mit fremden weil ioó a A S ved E | -9Q57 E e E E S | u u C e Paas 9 Verlust auf Grundftüe L E S | 40853397 | Hauserträgnif:-Couts : | 4) Für vermieißete Wa- | Entschädigungs-Conto: | } Veceinnahmte Miethen 4680763, gen : 1,085) 620| 465! Restli&e Abfindung an Herrn Louis Liepmann | ¿ | M RNeserve-Fonds-Couto : í | $5) Für Postwagen Lauf- ' A | aus der Uebernahme seines Geschäftes 420000—} Abschreibung des Reserve-Fonds. . - ; 31891740 j mietbe pro I. Quar L | E E E A 1122986/58* tal 1876 . . 4991 4944 5 Summa | 3332872 39/ Summa | 333287239 ? E E L L Berlin, den 31. December 1875. ü Zusam s E S0 TT T S SET| [O . . . t s 4 19,860) 17, x 1 Die Direction der Deutschen Union- Bank. do. 1875 . 117715 Wagen. Kopetzky. [3469] Me ae 7 R a Tis . . . Pro ärz 1 ' Activa. B ilan I? C onto. PassìVa. Bemerkung: Die sub B. 2, 3, 4 und 5 an- : i * geführten Beträge resultixen zwar aus dem Monat Æ E # [4 K M A | „4 , März cr., kommen jezoh erft im Laufe des Monats Cassa-Conto: | | Actien-Capital-Conto : j i April cr. rejp. später zum Jncafso. Vorräthiger Cassen-Bestand i | 1075036 96|| St. 60,000 Actien à 600 A . 36000000/— } Die BVerisaltung. Conto-Corrent-Conto: s E Accepteu-Conto : s Fa Ss EWANA Debitoren in laufender Re<nung . 16073288 63, Tratten, welde im alten Jahre belastet und | E E [1750] Dampserverbindungen Gi Guthaben bei unseren Filialen und Betheiligung : l noch nit eingelöst sind 5 | 6627093 08 : Zwischen Stettin E A Eo bei der Deutschen Union-Bank Mannheim . 449659 29, 20569878 92 Conto-:-Corrent-Conto : | N Elbing. Körigsberg i /Pr., Tilsit, Riga, E St, Effecten-Conto : E | P Creditoren in laufender Rehnung . | 418425878 : Petersburg (Stadt), Copenhagen, GREAT, E s: Bestand an eigenen Effecten R 3898618 10 | Dividenden:Conto : H | j burg, Kiel, Hambarg, Er, AEENRLEY 373 2) i i B 1250318 15 = Rü>ständige S MDIDENDE 10S s o Qo _922— A i brough o /Tees unterhält reg mASS1S (No. i /2.) : * Actien in Liquidation befindlicher | | h ö a 1E. . A a 7056 T5T8\— | Rud. Christ. Gribel in Stettin. Gesellschaften . ._. . - n 573876 N | H „Hotel du Nord-Actien . 1561282 50| 407509475 |} | | | n i; Thi 2 Consortial-Conto: | | T C h Betheiligung bei verschiedenen no< nit er- E ! Bad Berka l? = Uringen, ledigten Gel... a e 6719720 | 1 Meile von Weimar, ausgezeichnet dur seine E ÆestHTonto : i E | S gesunde, geshüßte Lage und milde Lufibeschaffenhéit, G s E M iti N 14337567 7 | | klimatischer Kurort, besonders für Brustkranke, e o E Devisen 660317 30] 14997884 30} | | ? verabreicht Moor- uzd Sandbôder in einem o -Contso : | 1 | è ¿s Ausgelichene Gelder E | 3085100 |' ; neu erbauten Badehause, auch Stahl- und Âle- i Coupons: Conto: | 4 | s Ls N Î ; Bestand an fremden und hiesigen Coupons | 5170722 ; | | fernadelbäder lfeuk Iuhalationszimmer Contanten-Conto: | «4 A E e Babearzf Siniiát Vorräthige auswärtige Münzen S | 3767 30} | Aadare E n L ertheilt der Dadearz E Gen dstüd e T, F fis M | e N A Großh S. Bade Auction. S tüde Beh e 9. 10., Franzöfische h | 5 ny. S. „D . E “g Ee firase 30. Zl or 1560000— _ | | | | | Im Ans>luz an obige Anzeige R e af med. Grundstü>k A>erstraße 68... 160: 00 —| 1720000 —|}| | | Freyzangz mit, daß er, in Dad Derka ansässig, Utcnsilien-Conto : A | N j | ebenfalls _Furärztliche Praxis übt und auf Anfragen Vorhandenes Mobiliar E C S 5027663 || | | j jede gewünschte Auëkunft ertheilt. Gewinn- nund Verlust-Couto: dpa | E | Verlust A 112298658 |! | __| 10 gut meuklirte Zimmer in Nottach | | 46818929 86 | [4681892986 | r3412 p \ Berlin, den 31, December 1875. ; L & 6 i d y BA Tegeru f Stall N A 4 - sind zu vermiethen und kann auf Wun allung Die Direction der Deutschen Union-Vank. [find zu verleihen VN raten qu | Rélsensiahi Hagen; Kopetzky-. in Rottach b. Tegernsee. Cto. 697.)

T A E

In allen Theilen des Deutscben Reiches

wobei bedeutende Waldungen, vorzügl. Wohngebäude (S

Dresdener Zinshäuser und gute Hypotheken empfehle i< besonders ein

æ Schs Prozent Netto bringt, eine Herrschaft in

werden theilw:is in Zahlu

Gut in Shlesien von 2500 Morgen, wel< Me>leuburg von 7800 Morgen, weiche fich

über Ses Prozent verziuit, cin Rittergut bei Eisleben für 110,003

T güter und mehrere Landgüter in reizender Lage, A Näheres ertheilt kostenfrei

(D. 1277.)

nahe bei Dresden.

Friedrich Riebe, Vauk- & Kommissiousgeschäft,

E RSS

E g e E

B As e F as A R Senat 20. E nas R Bure “D E EEE T E E C P E E RDE: E E E Et E E E E E E E E E E

. Leipzig . Mai nah Baltimore | D, LV'oser 27. Mai nah New-Yor {3245 ] 4 ,

D. Oder (& Mai na New-York D. Braunsokwels ô1. Mai na< Baltimore Dr, Loh 8 N aturheilanstalt in Cannstatt.

D. Main 3, Mai na ew-York | D. Moso 3. Juni na< New-DYor Sorafältig individualisirende Kur <ronísher Krankheiten auf Grundlage vormaliger

D. Oblo 17. Mai nah Baltimore | D. Donau 10. Zuni na New York nte e S E So ka era Rz fe. Prosvectus Passage-Preise na< New-York: I. Cajüte 500 &. Il. Cajüte $00 &, Zwischende> 120 17jähriger erfolgreicher Thätigkeit in Steinbacher s E Giptah B fe: P Lea

Passage-Preise nach Baltimore: Cajüte 400 M, Zwischende> 120 M : j S Di Fetourvillets für die Weltausstellaug in Philadelphia zu ermäßigten Preisen. i Zur Ertheilung von Passagescheinen für obige Dampfer des Norddeutscen Lloyd, sowie für jede ;

andere Linie zwischen Europa und Amerika sind Louisenplat 7.

Von Bremen nach dem La Plata

auf der Hin- und Rüd>reise Amtwerpen und Lissùhbon und eventuell Cherbourg anlaufend

nach Bahia, Rio, Montevideo una Buenos Ayres

D. Habsburg 1. Mai

Norddäeutscher Lloyd.

FPostdampf=schiÆahrt

von Bremen nach New-York und Baltimore,

bevollmächtigt Iohanning

D. Hohenzollern 25. Juri

und ferner am 25. jedes Monats.

Die Direction des Norddeutschen Lloyd in Bremen.

Zwisohen Cöln und Coblenz.

Alkalische Therme (Hanuptbestandtheile SÄUTE).

hôtel mit Tarif-Preisen (Zimm. 1¿—12 p. T.) n. bindung mit den Bädern n. s. w. die Direction u. die Niederlagen, ü

Wirkungen zwichen Carlsbad, Ems u. Vichy, m kannt sehr woblthuendes Klirua (mittlere Saisontemp. 17,4°0C.) Von den Hôtels steht nur das Car-

Neuenahr-Mineralwasser, -Pastillen u,

Fad VewenalpP., tun

© Saisonbegien 1.Mal. Natron, Magnesia, Kalk, Kali und reich an Kohlen- lidiösend nund zngleich belebend. Aner-

mit Post- u. Telegraphen-

05

habe id eine Anzahl der s{önsten Ritiergüter, | S&lofß), im Auftrag zu verkaufeu $8}

l

Dreâdeu, Bictoria Str.

-Sprudelsalz zu beziehen durch

ng angenommen und es nohweieli< über K | wird am 15. Mai eröffnet.

Tblr., zwei Ritter-

* ferner bei verschiedenen Nervenleiden. 0 ; Die 1875 eutde>te neue

Apotheke, Posti- und Telegraphen

gratis.

& Dehmer, Berlin, '

Singer Cylinder,

Bureau in directer Ver-

lunzsbedingungen., E S E E:

(Fr. 207,/IL)

! afuten und <ronischen Leiden, bei Bleichsucht, 2

| ì. Schles. (Sc{les. Gebirgsbahn) und ! Breslau und Dresden 5 Stunden. V

? Heilquellen, eisenhaltige Säuerlinge zu Bade- S z , : # “ry S ia ;sutmangel und Scrovhulöse, bei Krankheiten der weib-

; lichen Geshlechtsorgaune, Unregelmäßigkeiten der Menstruation, Sterilität und Neigung zum Abortiren,

Ne reine Stahlquelle liefert pro Tag 24,000 Liter und | enthält 1322 - CC. Kohlensäure im Liter, ebensoviel als der Brodel-Brunnen in Pyrmont.

Im Badebause Dampfheizung, Douchevorrichtungen., Fichtennadel-Extrakt-Bäder, scis<c Kräutersäfte werden verabreit. -Station am Orte.

Friedland in Böhmen. / on Greiffenberg na< Flinsberg 2 Stunden per V oft oder Droffke.

Aerztlice Anfragen beantwortet der Badearzt Dr. Adam, jede andere Auéknnft ertheilt Die Neichsgräflich Scha Brununen- Verwaltung.

e fc

Bad Flinsberg

in der Provinz Schlesien, am Fuße des Isergebirges, Flinsberg empfiehlt fi dur seine romantische, 500 Meter hohe, von } Bergen geshüßre Lage, sowie tur seine gesunde, ozonreiche Luft a!s klimatisher Kurort, dur seine

und Triuk-Kuren in allen S<hwäcbezustäuden nah

Mehrere Badekabinets sind heizbar. Molken-Bereitungs-Ansftalt, Nächste Eisenbabn-Stationen Greiffenberg Bis Greiffenberg von Berlin 5$, von

gotsch’s<he Bade- und

(B. à 391/2.)

Preiscourants, Nähproben und Verpa>ung frei,

urnnil FEalbartih,

Friedrichstraße G5a,

Vordem selbsiständiger Leiter des Frister n. Roßmannschen

L Dage

Wiederverkäufer an Orten, an weien ih noc nit vertreten bin, erwünscht. . Den Herrn Beamten stelle ih die befannten ermäßigten Preise und bcscnders gunstige Zah- Anfragen werden umgehend beantwartet.

chin en und

Verbessertes Wheeler- n. Wilson-System, mit anspannbarer Drü>erfeder, stelbaren Panteffeln und großem Treibrade, der neuen geräushlosen Jtahmen- vorshiebung und dem großen Excenter hinten, welcher der Maschine den siheren und rubigen Gang verleiht, den fie vor der gewöhnlichen Wheeler und S Wilson und gleichen Modellen anderen Zamens voraus bat. Singer-Syfiem

mit neuem Nadausheber, Stahlwellen und Uebershwung beim Riemenrade. Leipziger Säulen-Maschinen, Elastic, Expreß uad Victoria en gros und en détail.

i e I

Familien [2167] Handwerker.

dreijährige Garantiz2. Reparaturwertstatt.

Berlin W, Ecfe Mohrenstraße.

Verk aufsgeshäftes von 1867 bis mber 1875.

Cto. 871/3.)

12 96 es ®

1) Patente,

: Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sounabend, den 22. April

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlien Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen - u. Musterregistern , sowie über Konkurse veröfentliht 7) die von den Reih2-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermine

2) die Uebersicht der anstehenden Konkurs-Termine,

3) die Vakanzen - Lifte der dur< Militär -

Anwärter zu besetzeaden Stellen,

4) die Ueberficht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter, 5) die Uebersicht der anstehenden Subhaftationstermine, 6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

B

R

8) die Tarif- und Fahrplau-Veränderungen der deuts<en Eisenbahnen, 9) die Uebersicht der Haupt-Eisenbahn-Verbint ungen Berlins, 10) die Uebersicht der bestehenden Postdampf\hiff-Verbindungen mit transatlantishen Ländein,

11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher au die iz $&. 6 des Gesetzes über den Markeuschuy, vom 30. Novewber 1874, vorges<hriebenen Bekanntmachungen veröffenilibt werden, ericheint aub in

einerz besonderen Biatt unter dem Titel

Central-Handels

Das Central-Handel8-Regifter für das Deutsche Rei kann dur< alle Poft - Anstalten des Jr:- | und Auslandes, sowie dur<h Carl Heynzanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle

Buchhandlungen, für Berlin au< dur< die Expedition: SW,, Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Patente. 1) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2c. werden die amtli<hen Bekanntmachungen veröffent- licht. 2) Rü>sichtli der Patente in den ü b rigen deutshen Staaten werden na< den in den amtlichen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen kurze Notizen gegeben. 3) Hinsichtlih der im Auslande verliehenen Patente werden Zusammen- ftellungen aus Piepers Patentbureau zu Dresden

veröffentlicht.

Bayern. Mühlenbesißer Simon Walsen in München, Gipsbrennöfen, 2 Jahre. Gebrüder Epple in Sonthofen, Verbesserungen an der von ihnen erfundenen bis 11. Juni 1878 patentirten Stiften - Dreshmaschine, 1 Jahr. Hüttendirektor H. C. Euler in Kaiserslautern auf Kaminofen, Schachtofen und S<ahtcentralofen, 6 Jahre.

Die von den Notabeln des Handelsstandes ge- troffenen Wahlen des biéherigen Präsidenten, Kommerzien-Raths Heinrih Ernst Schniewind und der bisherigen Richter Louis Frowein jun., August de Weerth und Franz Ernst als Präsident und beziehungsweise als Richter, sowie der bisherigen Ergänzungsrichter, Kommerzien- Rath Karl Weyersberg, August Keet- mann und August Frowein als Ergän- zungsrichter bei dem Handelsgericht in Elberfeld sind Allerhöchst bestätigt.

Art. 98 des Handelsgeseßbuches bestimmt, daß in einer offenen Handelsgesellschaft ein MesemsGalter ohne die Einwilligung der übrigen Gesellschafter keinen Dritten in die Gesellschaft, duxch Abtretung seines Antheils, aufnehmen kann. Im Anschluß an diese Bestimmung hat das Rei <s- Ober-Handels grit, I. Sen., in einem Erkennt- niß vom 15, Februar d. J. ausgesprochen, daß eine offene Handelsgesellschaft ftatutaris< den einzelnen

Gesellschaftern gestatten kann, mit Einwilligung der !

Majorität Cesfionen und Verkäufe ihrer Geschäfts- antheile mit voller Wirkung vorzunehmen, so daß mit der Cession oder dem Verkauf die auf dem Ge- schäftsantheil ruhende, resp. aus der betreffenden Betheiligung fließende Pflicht, nah Maßgabe des Antheils au< über denselben hinaus zu den Ver- luften gegen die Mitgesellshafter beizutragen auf den neuen Erwerber ftatt des bisherigen Antheils- Inhabers übergeht. Hat fi< die offene Handels- gesells<haft für ihren internen Aktien-Kommandit- und der Aktiengesellschaft gleiche Einrichtung gegeben und fomit den Willensausdru> der Gesellschaft in die Mehrheitsbes{<lüsse der Ge- sellschafter gelegt, so können Cesfionen und Ver-

käufe von den einzelnen Gesellshaftern mit voller :

Wirkung auf Grund eines Mehrheitsbeschlusses ver- genommen werden, au< wenn ftatutaris< nicht aus- drü>lih festgeseßt ist, daß cin Mehrheitsbesc<iuß zur Genehmigung derartiger Üebertragungen genügt,

Der Inhaber einer Waarenfärberei oder eines anderen gleihartigen Geschäftes, welcher die bei ihm lagernden theils eigenen, theils fremden Waa- ren als ihm gehörige gegen Feuersgecfahr versichert hat, hat ohne Weiteres auf Ersaß der dur< Brand beschädigten fremden Waaren Anspruch,

falls er selbs unbedingt für jeden Schaden, welchen !

die ihm anvertrauten Waaren erleiden, den Eigen- thümern gegenüber haftet, Oberhandelsgerichts vom 29. Februar d. J.

Auf Anregung des Gewerbevereins wird im |

Herbste in der Stadt Lauenburg eine Gewerbe - Ausstellung stattfinden, wel<he nicht allein von lauenburger, sondern au< von auswärtigen Gewerbe- treibenden bes<hi> werden kann. Mit dieser Aus- ellung soll gleihzeitig eine Ausstellung landwirth- <aftliher Produkte in größerem Maßstabe ver- bunden werden. Als Erö tember d. J. in Ausficht genommen.

Ueber die von Bremen aus angeregten Bestrebuns

gen, den Export deutscher Steinkohlen na< Überseeishen Pläßen in Gang zu bringen, theilt die „Nat.-Z.* folgende ihr zugegangene Zuschrift d, d. Bremen, den 19. April, mit: /

Mit der von hier aus betriebenen Ausfuhr deut- scher Steinkohlen geht es vorwärts. Nicht uur die allgemeinen Bescheide der Konsuln auf die Rund- frage der hiesigen Handelskammer sind günstig aus- gefallen, - sondern sehr ermuthigend auch ein paar Berichte über unlängst bereits angeftellte praktische Probeversuche. bergbaulihen Interessen im Dortmunder Revier einen ständigen Auss<huß mit der Förderung der Sache beauftragt, und eins der Mitglieder defselben,

err Mulvany aus Düsseldorf, war unlängst hier, } T | selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt t

owie in Hamburg-Altona und Wilhelmshaven, um

weitere zwe>entsprehende Schritte zu thun. Auf | c C [ | Nr. 4306 die hiesige Actiengesellschaft in Firma: | Germania Eisenbahnwagen-Leih-Anstalt

Grund der mit ihm gepflogenen Besprehung läßt die Handelskammer Plan und Kostenanschlag auf- stellen wegen der Ladungsanftalten, welhe in

Verkehr eine der |

Erkenntniß des Rei < s- |

ungstag ist der 10. Sep- ;

So hat denn der Verein für die ;

! Bremerhaven nah englis<em Vorbild zu treffen sein würden. Die Marinebehörde zu Wilhelms- baven hat fehr sorgfältige Vergleiche zwischen eng- lischer und deutscher Koble angestellt hinsichtlich ibrer Brauchbarkeit für Schiffêmaschinen, und wird

sondern auch auf den Vorschlag eingehen, auf trans atlantishen Stationen für ihren Bedarf Lager deutscher Steinkohle zu halten. Dasselbe Anliegen richtet sich an die großen Dampfergesellshaften hier und in Hamburg.

Handels-Regifter. Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreih Württemberg und

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stutigart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leß- teren monatlich.

Anehen. Die Handelsgesells{<aft unter der Firma

Geschäft mit Aftiven und Passiven auf den einen deren beiden bisherigen Theilhaber, den zu Aachen wobnenden Kaufmann und Tuchfabrikanten Carl Vensky, übergegangen, wel< Leßterer in das Ge- chäft den zu Aachen wohnenden Kaufmann und Tuchfabrikanten Wilhelm Kroppenberg als vollbêreh- tigten Theilhaber aufgenommen hat.

Gedachte Firma wurde daher heute unter Nr. 1256 des Gesellschaftsregisters gelöscht.

Sodann wurde unter Nr. 1313 desselben Re- isters eingetragen die Handelsgesellshaft unter der Sia C. BVensky & Cie, welche in Aachen ihren Sitz am heutigen Tage begonnen hat, uub voi je- dem ihrer beiden Theilhaber, den vorgenannten Carl Vensky und Wilhelm Kroppenberg, vertreten wer- den kann.

Aachen, den 15. April 1876.

önigliches Handelsgerihts-Sekretariat.

Aachen. Zu Nr. 1210 des Gesellschafts- registers wurde heute vermerkt, daß in der am 27. März c. abgehaltenen Generalversammlung der Aktionäre der zu Aachen domizilirten Aathener Bank für Handel und Gewerbe verschiedene Ab- änderungen des Statuts resp. Zusäße zu demselben angenommen worden find. Aachen, den 15. April 1876. : Königliches Handelsgerihts-Sefkretariat.

Aachen. Die zu Aachen wohnende Modewaaren- | Händlerin Therese, geb. Seyfried, Ehefrau Ernft Engel, hat das von ihr in Aachen unter der Firma: Th. SRREL GeYlee betriebene Handelsgeschäft ein- gestellt, weshalb heute 1) gedachte Firma unter Nr. | 3069 des Firmenregisters, 2) die dafür dem Ehe- manne der Firmeninhaverin, dem zu Aachen wohnen- den Kaufmann Ernft Exgel, ertheilt gewesene Pro- fura unter Nr. 582 des Prokurenregisters gelöscht wurde. Aachen, den 18. April 1876. Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Anechen. Unter Nr. 3460 des Firmenregisters wurde heute eingetragen die Firma: W. Schieffer, wele in Düren ihre Niederlassung hat und deren

Wilhelma Schieffer ist. | Sodann wurde unter Nr. 817 des Prokurenregisters

eingetragen die Prokura, welche der Christine, geb.

' Mumm, Ehefrau des Wilhel: Schieffer, für vor-

! gedachte Firma ertheilt worden ift.

¿ Aathen, den 19. April 1876.

Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

| Aehim. Bekauntinahung.

; In das biesige Handelsregister ift heute zu der } Firma G. W. Lürssen Fol. 98 eingetragen: . : Firmeninhaber: Cigarrenfabrikant Gerhard Mils | helm Lürssen in Hemelingen und A

| dessen Sohn Cigarrenfabrikant Johann Heinrich j Wilhelm Lürssen in Hemelingen :

| Rechtsverhältnisse: Offene Handelsgesellschaft.

| Achim, den 20. April 1876. :

j Königlich Preußisches Amtsgericht.

v. Hahn.

j

Bassum. Sn das Handelsregister ift zu der | Firma: „H Brüggemann in Bassum“ eingetra- ' gen, daß dem Sohne des Firmeninhabers, dem | Carl Wilhelm Brüggemann in Bassum, Prokura ertheilt ift.

| assum, den 10. April 1876.

| Königliches Amtsgericht Freudenberg.

; Berlin. Haudelsregister

des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin,

Zufolge Verfügung vom 21. April 15376 find am In unser Gesellschaf1sregifter, woselbst unter

vermerkt steht, ift eingetragen :

dem Großherzogthum Hessen werden Dienftags, ì

Bensky & Plum, mit dem Siße in Aachen, ift | am heuticen Tage aufgelöt worden, und ist das f

Inhaber der zu Düren wohnende Papiergroßhändler !

| Abonnement beträat 1 A 59 S für das V erteljahr.

-Register für das Deutsche Reih. x: 1

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das

Einzeln- Nummern kosten 20 À.

| Insertionspreis für den Raum einer Dru@zeile 30 4.

Cat G Saa

hoffentli< nicht blos hierüber gern Zeugnisse geben, ;

ae

|

j

: Bochum.

Die Gesellschaft ift laut Generalversammlung ¡vom 12. aufgelöst.

Zu Liguidatoren find ernannt :

1) der Direktor Albert Ludewig,

2) der Banquier Julius Born,

3) der Banquier Emanuel Nathan,

sämmtli zu Berlin,

mit der Maßgabe, daß je zwei derselben die Liquidationt firma gemeinschaftli<h zu zeichnen haben. Die Liquidatoren find, vorbehaltlih der Zustimmung der Majorität des Auffichts- rathes, zum freihändigen Verkaufe der Gefell- schaftêgrundstü>e und der ausstehenden Forde- rungen der Gesellschaft ermächtigt, do<h kann der Aufsichtsrath au< den Liquidatoren bis zu einem gewissen Maximalbetrage der Forderungen

Beschluß der April 1876

generelle Ermächtigung zum freihändigen Ver- :

kaufe derselben ertheilen.

Persönlich haftende Gesellschafter der hierselbst !

unter der Firma:

Berliner Skating-Rink-Compaguie

: Campbell, Gow & Co. begründeten Kommanditgesellschaft

(jeßiges Geshäftélokal: Corneliusftraße 3)

sind die Kaufleute:

a) William Marwell Gow,

b) Charles Campbell,

_ Beide zu Berlin.

* Generalversammlung vom 5. d. Mts

Dies ift in unser Gesellschafisregister unter Nr. ;

9693 eingetragen worden. :

Die vorgenannte Kommanditgesellshaft hat dem Kaufmann Philipp Jsaacsohn zu Berlin Prokura er- theilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3290 eingeiragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Bormas & Haudke

5) Der Vorstand der Gesellschaft, Direktion ge- naunt, besteht aus einem besoldeten und einem aus den Auffichtsraths8mitgliedern zu wählenden unbesol- deten Direktor und einem aus dem Aufsichtsrathe

| zu wählenden unbesoldeten Stellvertreter.

6) Gegenwärtig ift besoldeter Direftor der Ge- sellshaft der Ingenieur Franz Windhaufsen, unbesol- deter Direktor decselben der Buchhalter Carl Ho- grefe und unbesoldeter Stellvertreter der Kaufmann Ferdinand Ebeling, sämmtlich hierselbst.

7) Durch die Zeichnung der Firma wird die Ge- sellschaft nur verpflichtet, wenn dieselbe von 2 Mit- gliedern des Vorstandes unterschrieben ift.

8) Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft erfol- gen unter der Firma derselben in dem Braun- \hweiger Tageblatt und in der Berliner Börsen- zeitung.

Braunschweig, den 15. April 1876.

Herzogliches Handelsgericht.

H. Wolf. Braunschweig, In dem Handelsregister für Aktiengesellschaften, Band IkI., Fol, 187, ift bei der daselbst eingetragenen Firma:

Actiengesellschaft für Theerindustrie beute vermerkt, daß die genannte Gefellschaft in der $ nlung in Liquida- tion zu treten bes<hlofsen und zu Liquidatoren der

! Gesellschaft den bisherigen Vorsißenden des Auf- fihtsraths,

( Kaufmann Wilhelm Bertram und den bisherigen tehnis<hen Direktor der Gesellschaft, Dr. phil, Wilhelm Weyl hierselbst gewählt hat, von denen jeder befugt ist, die Liquidationsfirma zu zeinen.

Zugleich i auf Anmeldung vom 15. d. M. die Firma:

„Actieugesellschaft für Theerindustrie“

: im Handelsregister 1. c. gelöscht.

am 15. April 1876 begründeten Handelsgesellschaft ;

(jeßiges Geschäftslokal: Königstraße 24) sind die Kaufleute: 1) Emil Bormas, 2) Ernst Handke, Beide zu Berlin.

| Breslau.

: Nr. 30 die zu Bréélau unter der

Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. :

5694 eingetragen wordeu. Berlin, den 21. April 1876. Königliches Stadtgericht. Ecste Abtheilung für Civilsacheu. Handelsregister des Königlithen Kreisgerichts zu Bochum, Der Kaufmann Friedrich

Brauuschweig, den 17. April 1876. Herzogliches Handelsgericht. H. Wolf.

| Bekanntmachung.

In unserem Gesellschaftsregister ist heute unter 1 Firma: Sihlesische Dampf-Drechslerei Ziegler & Reichenbach

i beftehende offene Handelsgesellschaft, ferner, daß die- ¡ selbe am 2. April 1876 begonnen hat, und die Ge- sellschafter

der Kaufmann Ferdinand Ziegler, der Kaufmann Edmund Reichenbach

' zu Breslau sind, eingetragen worden.

Anton Humann zu |

Bochum hat für seine zu Bochum bestehende, unter } der Nr. 224 des Firmenregisters mit der Firma ! F. A. Humann eingetragene, Handelsniederlaffung ; feine Ehefrau Louise Humann, geborene Gerber, als Prokuristin bestellt, was am 18. April 1876 unter |

Nr. 135 des Prokurenregisters vermerkt ist.

Brandenburg. Befanntmadchung. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage sind heute

folgende Eintragungen in das Firmenregister bewirkt ; þ

worden:

bei Nr. 187 (S. A. Nouvel): Gelöscht;

Nr. 590. Verehelichte Kaufmann Schulz, Flora Anna Elisabeth, geb. Swoboda, zu Branden- burg a./H., in Firma: F. Schulz, Ort der Niederlaffung: Brandenburg ;

und in das Prokurenregister : ;

Nr. 67. Die verehelichte Kaufmaun Sch ulz, Flora Anna Elisabeth, geb. Swoboda, zu Brandenburg hat als Inhaberin der unter Nr. 590 des Firmenregisters eingetragenen

Firma: D F. Schulz zu Brandenburg ihrem Ehemanu, dem Kauf- mann Carl Gottlieb Adolf Schulz Prokura ertheilt. Brandenburg, den 13. April 1876. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Braunsehweig. Sn das hiesige Handels- register für Aftiengesellshaften Vol, I1I. Fol. 2 fg, ift heute die Firma: Eis- und Kaltiuftmaschinen- Gesellschaft Z i und als deren Inhaberin eine Aktiengesellshaf\t ein- getragen, über deren Rechtsverhältnisse Folgendes veröffentliht wird: : 1) Der Gesellschaftsvertrag ist enthalten in dem

anen Protokolle vom 14. März 1876 nebst

nlage.

2) Die Gesellschaft hat ihren Siß in Braun-

\<weig.

3) Die Gesellschaft besteht bis zum 31. Dezember 1890 und ift der Gegenstand des Unternehmens die Ausbeutung der von der Eismaschinen-Aktiengesell- haft und F. Windhausen hierselbst erworbenen Rechte, betreffend die Ausnußung der Windhau]en- schen - Patente, Erfindungen, Verbesserungen und Neuanwendungen von Eis- und Kaälteerzeugungs- maschinen, sowie Erwerb und Ausnußung bekannter und neuer Erfindungen, die diesen Zwe> fördern.

4) Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 150,000 in 500 auf den Juhaber lautenden Aktien von je 300 4

Breslau, den 18. April 1876. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Bromberg. Befanutmahung. Der Kaufmann Richard Hammer in Pol. Crone

: hat für sein daselbst unter der Firma :

Richard Hammer bestehendes, in unserm Firmenregifter unter Nr. 687 verzeichnetes Geschäft S ‘eine Zweig-Niederlassung in Bromberg unter derselben Firma errichtet. Eingetragen zufolge Verfügung vom 13. April 1876 am 15. dess. Mts. Bromberg, den 13. April 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Coeslin. Bekanutmachung.

In unser Händelsregister, Abtheilung für die Ein- tragung der Ausschließung der Gütergemeinschaft, ist unter Nr. 25 laut Verfügung vom 6. April 1876 am 7. defselben Monats eingetragen, daß der Kauf- mann August Friedri<h Wilhelm Meydam zu Coeslin für seine mit Fräulein Marie Caecilie S einzugehende Ehe dur< Vertrag vom 30.

tärz 1876 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen hat.

Coeslin, den 7. April 1876.

Königliches Kreisgericht.

Danzig. Sn unser Firmenregifter ist heute unter Nr. 999 bei der Firma: F. Niese Nachfolger folgender Vermerk eingetragen worden: Der Kaufmann Gustav Adolph Küster zu Danzig is am 15. April 1876 als Gefell- schafter in dieses Geschäft eingetreten. Die

I, Abtheilung.

Firma ift auf Nr. 306 des Gefellschaftsregifters

Übertragen worden. :

Demnächst ist die Handelsgesellschaft in Firma:

F. Niese Nachfolger unter Nr. 306 des Gesellschaftsregisters und sind als die Gesellschafter

1) der Kaufmann Adolph Theodor Lebeus,

2) der Kaufmann Gustav Adolph Küster, Beide zu Danzig, eingetragen worden mit dem Be- merken, daß die Gese schaft am 15. April 1876 be- gonnen hat.

Endlich ist im Prokurenregister die dem Kaufmann Gustav Adolph Küster für die vorbenannte Firma ertheilte Prokura gel ös{<t worden.

Danzig, den 19. April 1876. L Königliches Kommerz- und Admiralitäts - Kollegium.

E, d: E

- T

4 O T N

D,

R

[

H H