1876 / 100 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Liverpaol, 25. April. (W, T. B) Apr? 77,75, pr. Mai 77,75, pr. Mai-August 79,00, pr. Septem- | Dividende mit 22,50 é bei der Gesellchaftskass2 in Berlin; s. Ins, Getreidemarkt, Weizen 2d, Mehl 6d, Mais 3, niedriger, | ber-Dezember 82,00. Spiritns matt, pr. April 47,00, pr. Mai- | in Nr. 98. j; ; i s Wetter: Schön, Angust 47,50, Auasweise von Banken ete. : \ F Manchemxter, 25. April, Nachmittags. (W. T B.) Paris. ?5. April, Abends 6 Uhr. (W. F. B.) Prenssisohe Central-Bodenkredit-Aktien-Gesellsohaft. Bilanz ; s 12r Water ÁÄrmitage 74, 127 Water Taylor 8. - 33 Watsar Froduktenmarkt. Mehl fest, pr. Avril 61,25, pr Mai | v. 31. Dezember v. J., neb:t Gewinn- und Verlust-Conto; s. unter 4 Micholls 94, 30r Water Gidlow 104. 30r Water Clayton 114, 40 | 61,25, pr. Mai-Juni 61,75, pr. Jali-Angust 63,75. Rüböél steigend, | Ins. der Nr. 98. T Mule Mayoll 10}, 4O0r Medio Wilkinson 12}, 36r Werpcops Qualität | pr. April 7*,50, pr. Mai 78,50, pr. Mai-Augost 80,00, pr. Zeptem- Woohen - Uebersloht ven 10 deutschen Zettel»anken pr. 22. April; Rowlan@ 113, 40r Deuble Weston 12}, 60r Donble Weston 154, | ber-Dezember 82,75. s, unter Ins, der Nr. 98. Printers !%/s %/. 84 pfd. 111. Markt rubig, Preise unverändert, N EOUSI Sen M 5 Der. (W. T. n O E Fon aqu tin, y asg 95. Azril. T B. roduktenmarkt., 0co 54,50. eizen loco 11,75, eussisohe ufs Amortisation ausgelocste a n Bd: H Le, Se E, 58 sh 1 d. Roggen loco 7,00. Hafer loco 5,00. Hanf loco —,—. Leinsaat PriecitE oieitiane6; s. unter Ins. der Nr. 98. und Die Verschiffffungen der letzten Woche betragen $400 Tons | (9 Pud! loco 12,75. Wetter: Rauh. ObersohlesIsohe Bisenbahn. Ueber ausgelocste und gekündigte Ï gegen 13,200 Tons in derselben Woche des vorigen Jahreza. New-York, 25. Apzil, A benâs S Uhr, (W. T B) L Prioritäts-Obligationen ; s, Ins. in Nr, 98. G Hull, 25. April (W, T. B.) Waarenbericht. Baumwollo in New-York 13, do. iz General-Versammiunzen. , 9 Getreidemarkt. Engliszcher Weizen bel mässigem Vorrath | New-Orleans 124. Petrelezm in New-York 134, do. in Philadelphia 5. Mai. Slegesdorfer Werke. Ord, Gen, - Vers, zu Berlin; , 7 i stetig, fremder unbtelebt, Wetter: Regenschauer, E QS E S R E E M L A C. es s. Ins, in Nr. 98, Ke R G Î ret Î é # 4 Paris, 25. April, Nachmittags. (W. T. B.) 1A MIX V V. AUCKer (FRIr re 7 MUSCOVSüOS) (3. E = Magdeburger Ban- nnd editbank. rd, Gen.- - Produktenmarkt (Schlusstericht), Weizen fest, pr. | (Bio-) 174. Schmal ‘Marke Wilcox) 137 C. Speck (short aler: Vers. ; <7 in Nr. 98. i April 28,09, pr. Mai 28,00, pr. Mai-Juni 28,25, pr. Juli-Augast | !3 ©. etreidefracht 4}. Fisenbahn-Einnahmen. a 29,25. Mehl steigend, pr. April 61,50, pr. Mai 61,50, pr. Auszahiunzer: Bayerisohe Staatsbahnen. Im März cer 95,333,474 M Mai - Juni 62,00, pr. Juli - August 64,00, Rübö] steigend, pr Prenssisohe Central-Bodenkredit- Aktien-Gesellsohait. ‘4%/, | (+ 233 304 A), 1 Januar bis ult. Värz 14,728,644 Æ (+ 848,559 f). : p ——————— edit dori * E - : ost-Anstalten des Iu- und Auslandes nehmen } L D6:449:0 | National-Theater, Donnerstag : Extra- | [3986] Submission E E a V vat e irbeite “e [ Dos Abonnement beträgt 4 «& 60 j i Séfieiuna au; für Kerlin außer den E Ï u x eli 2 ; D 5 | R rf ; e x x : . Ein einen AErverten Her : das Bierteljahr. y dition : $W. Wilhelmstr. Nr. 32. i¿nigliche Schauspiele, Donnerstag, den | Vorstellung. Othello, der Mohr von Venedig. Die Lieferung der eisernen Ueberbaue für die meg Marme wg Sey E b den: für E s auch die Expedition : . T 97. E Opernbaus. S Vorstellung, | Freitag: Ein Sommernachtstraum. E E H t par fee Foo der E E E S F ir f | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 3) i ————— id ote Sinfonie-Soirée der Közigli Wi L E E otsdamer Eisenbahn in Stat. 25 der Fortführungs- 1 d- und M beiten, veran- I E l U N Ae S S j Belle-Alliance - Theater. Donnerfi. u. fol- stre>e der Berliner Vertindungstahn, ca. 145,000 K. ) Sie p 5 L E M : 4: f 39,935. 77. : E . 7 ril Abends 1876. Male wiede:holt: Penthesilea. Trauerspiel von | gende Tage: Historisher Lustspiel-Abend. 1. | Schmiedecisen und 6900 K. Gußeisen, fell im Wege | 2) Steinhauerarbeiten . . . . . . 24,456.33. 100 Berlin, Donnerstag, den ‘, Ap t x A. v. Nei, in 3 R für die aren einge» | B Jahrhundert: Das heyß Eysen. Ein M D E s Ag niet 3) C von Hausteinen von Bêsalt- i da S E Ä T E richtet von H. S. v. Mosinthal. (Pemhesilea: Fil. | Fastnachtéspiel auf frcewdiaer Schawbine von | ,- nh ngunge ge E e O _—————— G S E M B ; late i „Mtnis Clara Ziegler, vom Königlichen Hoftkeater ie | Dau Sas. IL 17. Jahthundert: Die | liegen von 9 bis 1 Uhr in dem Bau-Bareau, Müh- | 4) Zimmerarbeiten . . . . . . . 16,137 17, n L b in den gewöhnlichen Geschäftsstunden bei der Staatsshulden- Der Präfident des E L mes, E Mürchcn, als Gast.) Anfang 7 Uhr. Erböhte | ehrli< Vä>in mit ihreu drei vermeinten Lieb- | lenstraße 49/50 aus und sind daselbt aub die For- | 5) Spenglerarbeiten. . . . , , . 4,166.26. , Berlin, den 27. April. p tas x is Oranienstraße 94 zu erheben. _| Or. Delbrü>, is auf seinen wiederholten un "s t Ph Preise. sten. Ein Possenspiel zur Lehr- und Kurßzweill ge- | mulare zur Aufstellung der Submissions-Offerten zu | 6) Scbieferde>erarbeiten . . . . . 2,907.55. I Majestät die Kaiserin und nigiw ift gestern Allgungans E der Schuldverschreibungen kann au< bei { Wunsch von Sr. Majestät dem Kaiser aus seiner bisherigen eas, den 28. April. Opernhaus. 103. Vor- | meiner Christerhéeyt, insonder Frawen und Jung- | entnehmen. _ ; / x 7) Stu&atur- und Verpußarbeiten . . 7,520. 33. hre al abgereist. Die Einlôöfun er faffen, sowie bei der Kreis- | Stellung vom 1. Juli cr. ab entlassen und in den Ruhestand stellung. Die Maccabäer. Oper in 3 Aufzügen, | frawen zum golderen Spiegel, von Jacobus Äyrer. | Dieselben sind frankirt, vasiegelt 1nd mit der | 8) Glaserarbeiten. . .. , . . . 4,546. 96, Abend nah Weimar avg den Königlichen ierungs-Haupifa d f Bezirks - Haupt- | versekt worden. : na< Otto Ludwics gleichnamigem Drama von H. | 1Il. 18. Jabrtundert: Hanuswurst, der trau- Aufschrift: 9) Shrelieaibeiten 2 «2 19/779. 19 kasse in Frankfuri a. Main un Beet bewirkt Ueber die Gründe, wel<he den Staats-Minister Dr. Delbrü S. von Mosenthal. Musik von Anton Rubinsftein. | rige Küchelbü>ker und sein Freund ia der Noth. Submission auf Lieferung von eisernen | 10) Swlosserarbeiten . . . . . , , 5,881.75, kassen in Hannover , Osnabrü> und Lüneburg Rücktritt bewogen haben nahm der Präsident des Staats- Anfang ba!b 7 Uhr. 5 Ein hier no< nie gesehenes, für diesen Tag be- Ueberbauen für die Fortführungsstre>e | 11) Lieferung von Eiscngußwaaren . . 2,531. —. ¿ Dentsches Nei b. werden. (Aber niht mehr“ bei der Hauptkasse | zum RU: 3, Reichskanzler Fürst von Bismar> in der gestri- Leßte Vo1 stellung dieser Oper in dieser Saison. | sonde:s eingeritetes, kritishes und fehr komisches, dec Berliner Berbindungsbahn 12) Tüncherarbeiten c E i A ven im Namen | der Niederschlefis< - Märkischen Eisenbahn und den Ministeriums, 3 der Abaeordneten Veranlassung, fi Vorlettes Auftreten des Frl. Brandt und des Hrn. | lehrreih und lustiges Freudenspiel, vom Verfasser bis spätestens Montag, den 15. Mai cr., | 13) Tapeziererarbeiten ..... . 197.80. S e. Majestät der Kaiser und König habenim tor Stationsfkassen zu Breslau Franffurt a./Oder und Liegniy.) gen &igung des Hauses e e d Red lautet: S Bet, und letztes Auftreten des Frl. Grossi in dieser | „der Wüithin mit der s{ônen Hand“, Gottlieb 11} Uhr Vormittags, in dem genannten Bureau } 14) Lieferung von Thonwaaren . . . 843. —, des Deutschen Reiches den Herrn Louis Colom y Victor 7 Zwe>e sind N die Schuldverschreibungen nebst | zu Auzern. Die betreffende Stelle Der Rede Le A I N Saison. Prehauser. IV. 19. Jah: bundert: Ein Stüud- | abzugeben, woselbst zur bezeichneten Zeit die Eröff- | 15) Lieferung von s{<miedeeisernen Trä- in San Lucar de Barrameda (Spanien) zum Vize-Konsul des | Zu diesem Zwette der Regierungs- beziehungs- „Ich behalte mir vor, über die Sache selbst zu jprehen, Schauspielhaus. 111. Vorstellung. Citronen. | hen auf dem Comtoir. Posse mir Gesang in | nung der eirgegangenen Offerten in Gegenwart der E E D, M _VA Reiches zu ernennen geruht. Coupons und Talons einer der e ing Kreiska e in: | na<dem der Herr Ressort-Minister fich geäußert haben wird; für Schwank in 4 Aufzügen von Julius Rosen. Zum | 1 Aft von S. Haber. Musik von Bossenberger. eiwa erschienenen Sutmiitcnten erfolgen wird. Die Pläne, Kostenanschläge, Preisverzeichnisse und Deuischen Reiches z weise Bezirks - Haupt - Kassen E l dus As den Augenbli> will ih nur eine irrthümliche Angabe berihtigen, L Schluß: Der Besu< im Corcer. Humwmoreske in e Berlin, den 25. April 1876. L Uebernahmêbedingungen können auf dem Bureau Mittelbh eim Nieder-Walluf, St. Frankfurt a./Main einzureichen , welche fie | die der Herr Vorredner vor meinem Eintritt in das Haus ge- 1 Aufzug von Ernst E>ftein. Anfang 27 Ubr. E E | üs Der Abtheilungs-Baumeister. des Unterzeihyeten im Empfangsgebäude der Zu Herborn, Ml S lter, im Regierungsbezirk Wies- \hulden-Tilgungskafse zur Prüfung vorzulegen und nah er- t wie i< höôre, und die den allgemein beklagten Rü- Vom 1. Mai bis 30. Juni d. J. finden sämmkt- Beuitscher Personai-iatender, Grapow. Nassauischen Eisenbahn (Rheinbahn) hierselbst Goarthausen und Nieder-Se?ter vhenanstalten mit beschränk- | folgter Feststellung die Y lung zu beforgen hat. magt hat, wie bri rift. Es ist durchaus unrichtig lie Vorstellungen in den Königlichen Theatern 27. April. e E während der üblichen Buzeauftunden eingeschen und baden, gee g g o d. I. Telegraphenan olg Der Betrag der eiwa fehlenden Coupons wird vom Ka- | tritt des Mies O ed uui ‘Glei 7 eit lieg dafür Le j (mit wenigen besonderen Ausr ahmen) zu ermäßigten | 1694. Johann Georg, Kuriürst von Sachsen f. (3475) Submission. daselbst au< die Submissions - Formularien in tem Saft a M den 25. April 1876. pitalbetrage gekürzt. i O g N ges deklagenswerthe Aenderung in unserem Per- e Ô z . E S . E c e gf : - : C «tun . Pes E ee e 4 #. Or>ester- : IRE E R R R Der Bedarf von 500 Kbm. Torf für die hie- i S ARSGONateT slnd portefrei, versiegelt Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. Vom 1. Juli d. Is. ab hôrt die Verzinsung obiger fonalkestande mit irgend einer politishen und \sahlichen Frage Loge 3 M. Erster Ravg Balkon und Loge 2 M: : N N : fige Königliche Pulverfabrik soll im Wege der | und mit der Aufschrift: „Submission auf Bau- Prioritäts-Aktien auf. - der | in Verbindung bringt. Daß, wie an jedes Ereigniß, fo 50 Parquet und Parquet-Loge 2 4 Zweiter ' Familien-Nachrichten. Subwissien in Lieferung gegeben werden, arbeiten am gemeinschaftlihen Empfaugs- Elsaß-Lothringen. i Zugleih werden die bereits früher ausgeloosten, auf der | 1 n dieses, die tendenzióse Erfindung, die politis<he Aus- Rang Balkon und Loge 1 & 50 d. Dritter Rang Verlobt: Frl. Anva Heymann mit Hrn. Ober- ins Prets is ivltodene deu 6 ‘Mai A, dev reis des GUGN“ vexrstyen, His quis Bubui ions Se. Majestät c de ee D r Berg erfa n Anlage die e m R va die E e Leefaiben rw fet das Sensationsbedürfniß fich hängen mes (itos Balkon und Loge 1 # Parterre 1 (4 Amphi- | [ehrer Dr. Mix (Friedeberg N. - M.) Frl ‘ih ¡sf Kubikmeter bis zu dem | termine hen Reichs die von dem Direktorium Der mit dem Bemerken aufgerufen, : ei: - | ja vorauszusehen; i< kann aber versichern und ih würde e Theater 50 s. : | - Sale». Bortiès mit Oen, Lied, L L Mia und ihre Preisforderung pro Kubikmeter bis zu dem Montag , den 8. Mai l. I, K fion zu Straßburg i./S. vorgenommene Ernennung des | ereits mit dem 1. Juli des Iahres ihrer Verloosung auf- f nru.” 2e ih nit ficher wäre, daß das S Sani t i F ¿ . : : auf Dounerstag, den 11. Mai cr., Bormittags onfes d Ï : m Pfarrer á nicht versichern dürfen, wenn j | E A N D Lin Be , +, Direkt ; ; 1l Uhr, im_hi.sigen Geschäftslokale anberaumten | „uf deni Bure bes Maicizeicies abpigbio w0s- Pfarrverwesers Bars MRRet ier G E e gehört hat. 20 il 1876 Zeugniß des Herrn WViinisters Delbrü> das meinige befräftigen 1 & 50 S. Partrrre-Loge und zweiter Rang 1 & | mit ‘Frl. Marie Sbarpe Giegnig): Hr Kreis: Ae ai und mit dem deutlihen Vermerk | selhst deren Eröffnung in Gegenwart der etwa er- in Overbetschdorf, Bezirk Unter-Elsaß, 3 s : V enes Gema der Staatsschulden. tit 00D: BORRE p A “hn gr 5 t nd dritter R 75 Parterre- : i Rillibal it , | auf der Adresse: Î inenden Submittenten stattfinden wird. : Pr ; 5 / zwishen ihm und mir au< niht ein SŸatten eine G Sigplas (sofern die für die Mtgdireiben eiten ge, E S E Peters mit Frl. Mary | „Submission auf die Lieferung vou Torf Soi eingehende d nit bedingung8gemäße Graf zu Eulenburg. Hering, Rötger E edverfiderhitt über irgend eine der \<hwebenden Fra; en Billets nit vollständig abgeboben find), an der ogelsang ( annover). G . | An die unterzeihnete Direktion portofrei einzusenden. . Offerten bleiben unberü>sichtigt í i< Preußen. u Tage getreten if. Abendkafse 1 & Proscenium dritten Ranges Gub Geboren: Ein Sohn: Hrn. Mürzwardein E. | Die Lieferungsbedingungen, wel<he jeder Bietende Wiesbaden den 15. April 1876 Königre T B E 3 D, Minifter ‘Delbrü> hatte, wie Ihnen Allen bekannt if, Amphitheater 30 -Z Bork (Frankfurt a. M.) Hru. Geh. Sekrekär | zu unterschreiben, oder in seiner Offerte als maß- Der Königliche Eisenbahn-Baumeister. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: E S ; Ge alle der Muth seiner Meinung und vershwieg fie General-Intendantur der Königlichen Schauspiele. (Borgholennsn) Ein Seba 6 Ane Leerit Ae ht bereit O s R i Velde. Cto. 183/4.) den- Kreisrichter Freiwald zu Schubin zum Regierung&-4 ges E Ee ige. a L ic id: oft verschiedener Ansicht gewesen, und da es s Walluer-Theater, Sir die Sommersaijon | Si) Cine Toirer: Him Pastor Siost | (rem uen 0 H Kopialien absciftlih mit |— Perloosung, Amortisation Rath zu ernennen d e Martens in Marienburg M: Pre | Sie Y se Karte des Kreites Goldavp- meist um Dinge handelte, die or bese Verner Sind nachzu afi a : 750A O E getheilt. : z W e. e ; i A Nath zu E S e D PLR Marte ded Krei Ra R ErvUrß, ih sehr oft in der Lage gewejen, 1e e R o Saoiv(a g 4 N von Plémre "andi (Wilmersdorf). _ j Spandau, den 19. April 1876. Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen “den Charafter als Kom du Bey L ESE l S Regierungsbezirk GVlabiknew, und H 16 i ie also, wenn er in irgend einer wichtigen Sache, i Freitag: Die Dauischeff ; Se Ee S D, Caroline Drees, geb, von Königliche Direktion der Pulverfabrik, Papieren. Kriegs-Ministerium 3) dié Karte des Se erge 5 $ R wie beispielsweise in dieser, mit 4 E feld gemesen: / Ï C Uh | T E C i | . M S L im Regierung8beziti Konigs; a, | wäre niht ftills<weigend as lachtfe ger Victoria-Theater, Donnerstag: Zum leßten | SteÆbriefe und Untersuchungs-Sachen. | [86] Königliche Ostbahn Kunst: und Vereinshaus- Die bei der Militär-Wittwen-Pensions-Anstalt unter den | ey ßstab 1: 100,000 der natürlichen Länge mit S ita De: haben, tonbeen er ‘Würde feine abweichende Meinung : Male: Die Reisc in den Mond. Ste>briefs - Erledigung. Der hinter den Die Lieferung von: ; [3570] Lotterie. Nummern: 453 19937, 22079, 22328, 22536 grenzen g t SUO Bad: nus U ctenbanblitóg dridgelt werden. | ausgesprohen haben. J< habe mit E e E Sonntag: Neu einftudint Die Reise um die | Shlossergesellen Carl Seefarth, rihtig Carl | 5440 Kubikmeter rehben, Die Empfänger von Loosen obiger Lotterie 16691, 16791, 19453, "52090. ' ' E O eral-Kommissionsdebit isstt der Simcn Schroppshen | lang gemeinschafili<_ gearbeitet i e s h Coläh E Welt in 80 Tagen. Wilhelm Heinuri<h Otto Seifahrt wegen Dieb-} 2410 ; gzsiebten Kies, werden hiermit aufgefordert, no<h uicht ge- 7 95925, 26073, paar 27721, 29036, Tandkartenbandlung in Berlin übertragen, Preis pro Blait | jy fkollegialishen Verhältnissen ; wir Nane dite s E ; G g 23478, 25350 ' ! 99942 Hof-Lan h g die bedeutendste Frage é ne o A ftahls in den Akten 8. 852 de 1873 Komm. 1II j 3000 Stü> eichene Zaunpfähle, 1,9 Meter lang, - schehene Zahlungen prompt vor dem 30. April d ! 9992, | 2 A (20 Sgr.). zichungen, daß er wußte, daß jede, au die bedeu Mata Friedrich-Wilhelmst. Theater, Dor | unter dem 27. November 1873 erlassene und unter 10—15 Ctmtr. stark, an die Kasse, Taubenstraße 34, zu leisten, 99354, 30198, 31095, 31621, 31916, 32118, 32292, Berlin, den 25. April 1876. j von mir cher vertagt worden wäre, als daß ih fie zum An nerstag: Mit neuen Gesangseinlagen: Zum £9. Male: | dem 14. Februar cr. erneuerte Ste>brief wird hier- ; 36 Stü> eichene Brüenbalken verschiedener widrigenfalls der Anjpru< auf Gewinn er- 32343, 32550, 33002, 33056, 833266, 33366, 33394, «igt Königliche Landes-Aufnahme. seines Rüctritts werden ließ; darüber war €r vollständig flar. Die n e n em “s Die Reis dur Könt Fehes Ste eht Abtbilnene eds fi Unte 4 700 S R ens H d I Die V 1 33500. 33512, 33558, 34275, 34408, 34488, 35054, Kartographische Abtheilung. Es ifl eine eigenthümlihe Neigung, bie s ad atis x reitag: Zum , alc: e eile our onigitches Stadtgericht, etlungen Jfur ntere j Stü> weißbuchene Hammer- un e Verwaltung. f c E S Le A e erz, 2 Miliea 5 1 und na üunstlichen, namen 1 d Berlin in 80 Stunden. Vorher: Zum 10. Male: | su<ungs}achen. Kommission IL. für Untersuchungen. j 600 Stü> weißbuchene Ha>enstiele, [ 35249 35703 35940, 35986, 36076, 36248, 36249, Ob=rst und Abtheilungs-Chef. der S E “für seine O tiscen und Parteiten- 4 Mewes Frl Weins dt.) u aps Die militärpflichtigen 1) Kaufmann Max Cohn | pur E d t ad e Belinatmanunn, 363 3 36542 i E eewecthèn fann, zu suchen. Nichts ift natürlicher, als 0wes: Yr1, PieinyardI. 4 | ; ' | jollen in dem auf ; isati Ä Oh is 5 | : thf N E IS, S Anlidhf i l 4 t i geboren den 4. August 1853 in Baerwalde N/M,, Freitag, den 5. Mai cr., Vormittags 10 Uhr, * vie E A ae aufgenommenen Interessenten werden hierdur< aufgefordert, ihre Bekannt ma < ung. e daß Jemand, au mit der Uungewöhnlihften Arte grie âstet, Residenz-Theater, Direktion Emil Claar. | 2) Buchbinderlehrling Theodor Gustav Wilhelm | j der Eisenbahnbau- ftion Elhi t é “andi iträ äumt an’ die Militär-Wittwen-Kasse ie wirurgis nik in dem Königlichen Universitäts-Klinikum, | p aaen, mit der mehrerer begabter Manner ausg ! « Direktion i aar. } Se wert, aeboren am 29. Avvil 1858 in Genscbmae. 19 Bureau der Eisenbahnbau- Inspektion ing zentigen Kreisobligationen des Kreises Heils- rü>ständigen Beiträge ungesäâu 1 S hir A Die chirurgische Klinik in dem glid ter Anfang Mai d. I ann sagen, Arbeit, das er zehn Jahre auf Donnerstag: Gastspiel der Königlich sächsisen Hof- | 3) Ferdi. g e 42 D Apri N O anstehenden Termin an den Mindestfordernden ver- herg im Betrage von 882,000 & sind für das Jahr abzuführen, widrigenfalls dieselben ihre Cxklusion von der An- Ziegelstraße Nr. 6, wird für das Sommer- Semester Anfang Vat d. bei dem Uebermaß von Arbeit , zes ihn bibei ge» \chauspielerin Frl. Pauline Ulrich. Zum 19. Male: 8eE i gr Ne E A L S { geben werden. __ i : 1876 die nachstehenden Appoints ausgeloost. ftalt zu gewärtigen haben. eröffnet werden. E s ¡wendig ist, | fich genommen hat, bei den Erschwerungen, die 19m Ck 2 Arria und Mefsalina, Tragödie în 5 Akten von | Zritte in den Dienst des stebenden Heeres oder der | ngerteoeite Offerten hierauf find portofrei unk wit , Litt. C. Nr. 47, 146, 159, 174 und 188, fämmt- Berlin, den 19. April 1876. Kranke, zu deren eitung birurgisb Br melden, Be: | mat find, und nicht am allerwenigßen e äctiritt kund geben Wilbrandt. . 5 ent)prewender Aus<rift verjehen 18 ZUr OVIgER . [ih ü Ja "T-Divefkti öónigli eußishen 6 dase äglih Vitlags ou troie Arznei ielleiht aufrihtiges Bedauern Uber jenen n 2 Freitag: Dieselte Vorftellung. Bee G E E Ed Terminoitande dazeiot Cuzteiten: | Litt D. Ne 30, 74, 100, 139, 142, 200, 222, : E e tar -Witit t E iet Pee e Kranke erhalten außer freicr Behandlung au eee tetalle Ma E A solideste und elastishste Arbeitskraft auf- ——— daß fie ohne Erlaubniß entweder das Bundesgebiet | Die Bedingungen liegen im vorgedahten Bureau | 225, 226, 236, 263, 338, 341, 348, 380, 382, 383, A ee Ada E “Die Anmeldungen zur Aufnahme dringender Kranke t iede. Daß die Verdächtigungen und kränkenden In- KroIls Theater, Donnerstag: Der Lebens- | Ff Außerhalb des Bundesge] es S Ver: zur Einsicht aus, werden auch auf portofreie Anfra ‘385, 420, 421, 463, 474, 506 und 514, sämmtlich inisterium der geistlihen, Unterrihts- Und werden von den in der Anftalt wohnenden Afsistenz-Aerzten jederzeit | gerieben wurde. dieser ausgezeichnete Beante ausgeseyt gewesen arf e sih außerhalb des Bundesgebietes aufhalten, Ber- | gen gegen Erstattung der Kopialien verabfolgt. | fiber 300 A Ministerium der g ! : La eaengenoRmet l : sinuationen, denen dieje gez le DE( Ne ermit- retter. Concert-Anfang 55, der Vorftellung 7 Uhr. | gehen gegen $. 140 des Strafgeseßbuches, und ist î : ; U L Medizinal-Angelegenheiten. entgegengeno r Ho taeltliche Aufnahme nah- | ; de dazu beigetragen haben, ihm die abstumpfend Mo, N OLE ERBARE: deéhalb gegen. dieselben durch Beschluß des unter- | Elb Me Mleabain Bau Inspektor y u ha e Iulr: ecselea “Aites ; Am G pástit zu Düsseldorf ist der ordentliche Lehrer S LLRU Sen A * bei dem Unterzeichneten schriftlich zu En d N Ärbeit zu mildern, das liegt auf der Hand. j i ta L S A Ss » E . hiermit gekündi di d C m m G wollen, haben fi zuvor vei 2 V Gi e 4 ungen Der gs L ee: T E e a E A, E ea Passe han Cs O D A SLEE A E G, van Nes, Cto. 206/4.) ; eka gs e T R bon ib Lee \ Dr. Fau hin Oberlehrer befördert worden. lar, red Privatkranke tônnen gegen Bs en A, Ih habe dàs e aa L E WiT6rfX und incl. Sonnabend Gültiz„keit. J. C. Engel. lung bierüber ift ein Termin auf den 28 Juni 1 r5- ; ; selben nebst den bis zum 30. Juni 1876 fälligen Kurkosten aufgenommen weiden, ]0Wêt d * | die ctwa na<her no< wiederum : Ä aus “T S E EREN : ; S; É [3574] Bekanntmachung. ¿ Bi Rü>gabe der Obligationen mit den ekanntmahuns. Berlia, den 26. April 1876. inen Rüttritt ins Gefeht führen wollen, von Hause Woltersdorfff-Theater, Deume:stag: Zum | 1876, Bormitt. 11 Uhr, in dem Sißungözimmer | "Die Arbeiten zur Herstellung der 46 Kilometer Coupons und Talons bei der Kreiskommunal-Kasse Königliche Akademie der Künste. E B, von Lang endes nter bed Könige | Liese Mühe zu_ ersparen; fie würden, wenn fie es denno thun, 97. Male: Luftschlösser des unterzeichneten Gerichts anberaumt wordev, in | [angen Telepraphen-Linie von Neufähr bis Kahlberg | in Guttstadt zu erheben. Der Betrag etwa fehlen- ¿e Ausstellung von Werken lebender Künftler wird am |} Geheimer Ober-Medizinal-Rath und Professor, Direktor de eder bewußt die Unwahrheit reden, oder mich einer solchen Freitag: Dieselbe Vorstellung Pie Eitibe Veit A Us de m en zhe M Le O Ds i der, na< dem 1, Juli 1876 fälliger Zinscoupons | Gouiitag fen 10. September d. Is., in den Räumen des pro- lichen Klinmkums, Rocnftraße Nr. 3. beschuldigen." Vorl Aazeine bag / i : E ie näheren Bedinguvrgen find in der Kanzlei der | wird von dem Kapitalbetrage abgezogen. zonntag, . > il 6 2 Z l Sonntag, den 0. April, beginnt die in Wien, | Liéhle zu l eineon oder foi dem Geri fo zetig | Lefien Ober-Postd retion einzusehen (und können | (Es wird not bemerkt, daf die weitere Verzinsung visorishen Ausf un E he die näheren Bestimmungen _ Dir Shhlußberiht über die gestrige Sipung des Pest ‘und anderen größeren Städten Oesterreih- | vor dem Termine anzuzeigen haben, daß fie no< | qus gegen eime DGrelger von e s n L, } dieser ausgelooften Kapitalien vom 1. Zuli 1876 n " aehòri ularen, können bei j fes der Abgeordneten befindet ih in der „SrÞen t Tonfati c ¿ E Î A. l s selben bezogen werden. Anbietungen, in welchen zu“ i nit stattfindet. enthalten, nebs den dazu gehörigen Form , 2 ; 1mer des Deutschen Reis - Und Haufe jährige ae Boa Se Zei JeOelge pat O er g age ¿N gleich anzugeben ift, weiche Telegraphen-Linien der ! M den 22. April 1876. N deutschen Kunst-Akademien in Empfang genommen werden. ai Ad S Z l g isen Staat 05 Anzeigers“ enthält in | Beilage. 5 E I Gallmcyer, einen Gaftfpiel-Cuclus, der se<s Abende Ene and Satsielinng ia donbnmabini gegen igt O elite E en, | Die AREGR g tb 4 den Chausseebau Berlin, den 25. A I: i der Central-H andels-Register-Beilage: A In der heutigen C) Sctiids m P ile At L j H umfassen wird. Repertoir: Die gebildete Köchin, | dieselben verfahren werden. Cüstrin, den 18. März | s; ee s 1] m Kreise Heilsberg. er Sen Î der Tarif- 2c. Veränderungen der deut- | „rdneten, welher am Ministertüishe der - ; A z x D dat , E bis zum 10. Mai d. I., 11 Ühr Morgens, zu ! Cre ie der Künste. Nr. 63 der Larts- 2c. o l, IDCl Ó “Mini mvhausen, der Handels- h S e nus Ca Betty 1000 Mes Nr. E welcher Zeit die Eröffnung der eingegangenen An- ; Verschiedene Bekanntmachun j Fe Romigige Bitia, i shen Eisenbahnen. Etaats-Minisecs, E Ee L dathsGaft- Schuipps. Der kleine Heirathsbaudler, Verkäufe, Verpachtungen- Pan Dietslimmer hiesicer Ober-Postdirektion | [3599] i | Ei d öffentliche 0a Ungticdenleittt Di Friedenthal mit mehreren Kommissarien S 6 efiger , ; i: ¿ é - | g - Gl! E 7 j Stadt-Theater, Ermäßigte Preise. Donnerst E, ftatifinden wird, an Lehtere eivzureichen. ge E QUO o A M Dar rb it n, E beiwohnten, wurde na einigen geshäftlihen Mittheilungen des 2 O L A O Freitag, den 5. Mai, Borm. 10 Uhr, findet Jeder Anbietende bleibt 14 Tage an sein Angebot ; 23. März d. I. theilweise bewirkten Neuwahl be- roe Le H . Präsidenten die gestern abgebrochene Debatte über den Geseß- und folgende Tage: Gastspiel des Hrn. Franz Tewele auf dem Hofe des Posthalterei-Grundftü>es in der | gebunden. ¿ steht unser Verwaltungsrath gegenwärtig aus den | Der bei der Nieders{lesis{<-Märkischen Eisenbahn angestellte Nichtamtliches. entwurf, betreffend die Uebertragung der Eigen-

a) und Helene v. Racovißá. Historisches Lustspiel-Thea- | Oranienburgerstr. 35/36 bierselbst der Verkauf von | Die Auswahl unter den drei Mindestfordernden Herren 4 | , Königliche Eisenbahn-Bau- und Betriebs-Inspektor Wilhelm | s Neich thums- und sonstigen Rechte des Staates an Eisen- M Err en Ela Faltmnhtaspiel Dee freudiger SEumeie 40—50 im Postfuhrdieuste ni<t mehr ver- | wird vorbehalten. : | L das Mas A MANRIANE, Dn Heinrich Buchholz zu Guben ift in gleicher Amtseigenschaft Mets Es stät der Aben auf das Deuts he Reich, fortgeseßt. Zunächst A ; Y Me von Hane gg Jahrhundert: Die Di Se aao a n e a a Bara aiseriiho Ober-Post-Direktor. Oefonomic-Rath Noodt in Berlin, stellvertr. _na< Görlitz verseßt worden. e ree e act e L “l bniglihen griff der a ie Voreiidsî E neden ehe e Ge, E

O : i : 5 der, : A ai j . i ührte aus, da P i - F Llebsten. Ein Possenspiel zur Lehr- und Kurßweill Berlin K N "April 1876. 3567] O j StiltcvummeRter Iordan in Kuhhorst, Haupt-Verwaltung der Staatss<hulden Hoheiten den Grafen und die Gräfin von Flandern sowie Pi Kilhlèe geftern seine Angriffe gerichtet habe, der Regierungévor K emeiner Chriftenbert, infonder Frawen und Jung- Kaiserliches Postfnhramt [3534] i Rittergutsbesißer Neuhauß in Selchow, | Bekanntma < R : Königlichen Hoheiten den Fürsten und die Fürstin von H lage vollständig fremd seien, weshalb er, der Minister, fh au D rawen zum goldenen Spiegel von Jacobus Ayrer. f : A. v. Baereusprun tellvertr irektor des 8 Bei der heute in Gegenwart cines Notars öffentlih be- A inladung zur Tafel beehrt. g h, “huldi emaht habe. Der '

; . Baereusprung, stellvertr. Direktor d Y al i s zollern mit einer Eir gd keineswegs einer Jnkonsequenz s{huldig g ;

R E aus lie I, E R [0560 Bekanntmachun E Ee is Meer ¡ften Verloosung von Prioritäts-Aktien der Nieders“ sG- pnialihe Hoheit die Prinzessin Charlotte, | Porwuf, daß bas jeyige Handels - Ministerium unwirth- / Küchelbä>ker uud sein Freuud in der Noth. g : E, Hagen - Pobloth, fontr. Verwaltungsraths- Märkischen Eisenbahn find die in der Anlage (a) aufgeführten _ Ihre König <e Ho . Sit einigen Wochen in St. or) f begünstigt habe möge in sofern rihlig sein, i Ein hier no< nie ge)2henes, für diefen Tag kbeson- Montag, den 1. Mai d. I., und folgende Tage i m'tglied der Norddeutschen Hagelversicherung in 387 Stü> Serie I. à 100 Thlr. und älteste Tochter des Kronprinzen, die seit einig C. C2 * zufolge schaftliche Bahnen gu i Ti ändi ihr Anlagekapital verzinsen, & ders eingerictetes, fritishes und sehr komisches, lehr- | von 10 Uhr ab soll eine gréßere Parthie ungang- —EZ E i i Berlin, ; ; : 307 II. à 624 Thl. Leonards in England verweilt, stattete, der a: F Ö N als manche Bahnen nich E Auf abe, Landestheilen, welche Ra rei und lustiges Freudenspiel vom Verfafser „Der | barer und fehlerhafter Porzellane im Gebäude : r | H. Paegelow, Dirckior der Adler-Bierbrauerei ) E L am Sonnabend der Prinzessin Louise und dem Marqui of der Staat habe aber au die gave, : emessener 9 Wirthin mit der s{hönen Hand,“ Gottlieb Pre- | der Königlichen Porzellan-Manufakiur im Thier- Nafsauische Eisenbahn. ¡ in Berlin, TONe E it der Aufforderung ge- | einen Besu in Tunbridge Wells ab. Der Aufenthalt an der | pit aus eigener Kraft Bahnen bauen könnten, in angtE a | hauser. IŸ. 19, Jahrhundert: Ein delikater Auf- | garten gegen baare Zahlung meistbietend versftei- Bekauutmachung. | rofessor Dr. Drechsler in Göttingen, | Deselben werden den Befizern mit de fab bér fe t ber Prinzesfin schr wohl bekommen. Weise zu Hülfe zu kommen. Die Regierung wolle die Reichsver E irag. Lufispiel in 1 Aft v. A. Förster. V. 20. Jahr- | gert werden. : Nachstehende Arbeiten und Lieferungen behufs Er- | Drcaccticlibee Schwarz in Nordhausen. niigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Ru&ga Biñss Seetlifte If ber faffung zur Wahrheit machen auf einem für die verbündeten Pte | hundert: Eine reihe Erbin. Lustspiel in 1 Aft | Berlin, den 25. April 1876. Cto. 208/4) | bauung eines mit der hessis<hen Ludwigs-Eisenbahn ; Die Direktion des Cenutral-Viehversicherungs- tien nft den dazu gehörigen ni<ht mehr zahlbaren B i J x î mi lihs| bequemen Wege. Sie v-erkenne die Bedeutung der von Bauernfeld. (Richard Faust : Hr. Franz Tewele.) Königliche Porzellan-Manu}aktur-Direktion. | gemeinschaftli<en Empfangs-Gebäudes im Bahnhofe ' Vercins iun Berlin, apa t 232. . Sons Serie VI. Nr. 4 bis 8 und Talons vom 1. Juli d. I. Dec Bundesrath und der Aus\huß desselben für Vrivatbähnen in der Vergangenheit nicht, \ei aber der Ansicht, daß

Joa) Liegi der heutigen Nummer diefes Blattes bei, Elsaß-Lothringen hielten heute Sißungen. t é