1876 / 100 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3621] B e E aun tma ch un g E Moa See der deutschen Die Wesipreußishe Landschaft haite bis zum Schluß des Johaunis-Termins 1875 an Pfandbriefen aus efertigt und in Umlauf geseßt und zwar : ettelbanken. sip is { à 34 9% à à 49% à 449% à % à N 49/9 Central- Im Ganzea [3644] Ueberaicht I. Serie Il. Serie 11. Serie Pfandbriefe „_ der 30,676,360 « 26,429,670 A 749,023,000 A 697,980 A 6,754,170 A 2,194,950 A 115,776,130 Süchsischen Bank Davon find in dem Zeitraum von D Sobannis bis Weihnachten 1875 abgelöst 2097,600 f _1,002,720 « ___ 95,700 Æ 15,000 A __9,090 M A 838220,110 M y A1 resden _es bleiben 28,578,760 M 295,426,950 Æ 48,927,300 M 682,980 e 6,745,080 f 2,194,950 M 112,556,020 Æ. am 23. April 1876. Dagegen wurden in demselben Se- G Activa. mester neu auêgefertigt und in Cirkulation Coursfähiges dentsches Geld... M 37,803,233 S 359,160 M 805,695 M 3,296,310 M 349,650 M 363,720 M 599,700 M 5,774,235 M. A ¿s “L ae s x E Das coursirende Pfandbriefs-Kapital oten anderer Ceutscher ean » 999, betrug demna am Schlusse des Weih- Sächsisches “Staatspapiergeld ., y B10 nahts-Termins 1875 . . . . . . . 28,937,920 A 26,232,645 # 52,223,610 4 1,082,630 & 7,108,800 M 2,794,650 M 118,339,255 4 | Sonstige Kassenbestände ..... « 0595160 Darunter befinden si< an Pfandériefen mit Bezeichnung der Spezial Hypothek 23,492,725 #& à 34%/ und 10,950,120 M à 49%/, zusammen Wechsel-Bestände ......... " 50,856,191 34,442,845 M oder 29,19% der ganzen Pfandbriefsshuld. ° : Lombard-Bestände ..,...... » T7,62*,142 Na dem Abschluß der General-Landschaftskasse xom 20. März cr. beziffern si< die Fonds der Westpreußishen Landschaft auf: Efecten-Bestände ......... = 186,771 Ore M S $ im Epenziai ar Yeats, E P gege: wird gaagewtena Mes : Debitoren und Es B » 6,112,524 3,497, e 29 A im Tilgungs-Fonds, ,308, . in Pfandbriefen à 0) 7 s » 285,172 M. 43 S im Siherhei1s-Fonds, 2,866,050 Æ S in Pfandbriefen à 4°/, Eingezahltes Aktienkapital... A 830,000,000 189 227 M 25 S im Zinsen-Fonds. 1.969,860 46 S in Pfandbriefen à 44%/ I. Serie, Reservefonds .…......... . «3,000,000 Im Eanzen auf 7,049,816 S 82 S 21,480 A S in Pfandbriefen à 44% I. Serie, Banknoten im Umlauf ...... » 58,534,800 I (949; 601,320 A S in Pfandbriefen à 5% II. Serie, Täglich fällige Verbinälichkeiten i Leodedá 25,800 A S in Central-Pfandbriefen à 4°/o, An Kündigungsfrist gebundene - 18,090 A S in Obligationen, Verbindlichkeiten... ..... 14,296,986 938.836 M 82 S baar, Sonstige P oe de " 1,4?2,671 f TOIO 516 K S3 S Von im Inlande zahlbaren, noch nicht fälligen Marlentveëder, den 11. April 1876 ©1089 S Moedain sind weiter begeben worden A 1,554,024 , . . Wesipreußfische General-Landschafts-Direktion. s ° R E v. Koerber. ] Die Direktion.

Magdeburger Allgemeine Versicherungs-Actieu- R Gesellschaft.

auf 6 pro Cent (18 Æ pro Actie) festgeste Dividende ist gegen Einlieferung der Divideadenscheine pro 1875 unter Beifügung eines Nummern-Verzeichnisscs bei unserer Gesellschaftskasse Breiteweg 7 u. 8 —, sowie bzi sämmtlichen aus- wärtigen General-Agenturen der Gesellschast vom 29. d, Mts3. ab in Empfang zu nehmen. Die Einlösung findet bei leßteren jedo< nur bis ult. Mai c., später aussc{ließlih bei der Ge- sellshaftékasse in Magdeburg ftatt. agdeburg, den 25. April 1576.

Magdeburger Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Für den Berwaltungsrath: Dex Gcneral-Director : Srader. Fr. Koch.

[3629] ; Endlih wird no< darauf aufmerksam gemacht, Bei der in Gemäßheit des Gefeßes vom 5. Mai daß der am 1. Oktober 1874 rü>zahlbare Schuld- 1868 Nr. 923 der Geseß-Sammlung am 11. } brief der IV. Anleihe des Herzogthums Gotha d. Mts. stattgehabten fünften Ausloosung von | Lit. B. Nr. 1273 im Nennwerth von 100 Thlr. Schuldbriecfen der geschlossenen 43prozentigen | zur Auszahlung no< nit eingereicht worden ist Unleihe der Staatskasse des Herzogthuuis | und mit dem 1. Oktober 1882 erloschen sein wird, Gotha sind die nachstehend aufgeführten Schuld- | daß ferner der am 1. April 1870 rü>zahlbare, briefe gezogen und zux Auszahlyng bestimmt wor- | resp. gegen eine andere Obligation umzutauschende den, namlich : | Schu!dbrief der vormaligen 3. landszaftlihen An- Lit. A. Nr. 61. 120. 259. 495. | Leihe Lit, C. Nr. 1869 im Nennwerth von 100 Thlr. Lit. B. Nr. 1267. 1280. 1496. 1497. 1864. | ebenfalls bis jeßt bei der Herzoglichen Staatskasse 1921. 1970, | hier nc< nicht präsentirt worden ist und die Ver-

{3628]

Die Inhaber dieser Schuldbriefe werden daher | zinsung der betreffenden Kapitalsummen aufgehört tat, i

biermit aufgefordert, dieselben mit den no< nicht | Gotha, den 12. April 1876.

fälligen Zinsabschnitten und den Zinslisten vom | $ ih f > -„Mitnititori

1. Oktober d. I. an von und mit welchem | Herzoglich Sächs. Staats-Ministerium. Zeitpunkt auch die Verzinsung derselben aufhört Im Austrage :

dei der Herzoglichen Staatskasse - Verwaltung hier J. Braun, einzureichen und den Nennwerth derselben in Empfang zu nehmen.

Gleichzeitig wird hicrdur< zur öffentlichen Kennt- uiß gebracht:

1) daß an dem obengenannten Tage der cins<la- genden geseßlichen Bestimmurg gemäß die im April | 1872 ausgeloosten und ¿urü>gezahlten Schuldbriefe derselben Änleihe und zwar:

Tät, A Nr. 34. 106. 69.

Verschiedene Bekanntmachungen-

Behufs Besetzung der für den Kreis Lu>kau neu- freirten besonderen Kreisthierarztstelle mit dem Zohnsitze in der Stadt Lu>kau und einem Jahre®- gehalte von 600 Æ, zu welchen aus Kreismitteln ein S Zushu Y Fen pt M. O ift, : N 92 15 | werden Thierärzte 1. Klasse, welche das efähigungs- A É E E 1514, 1679. | pu s bu E euer E ; ¿ E x „r, | besißen und sich um die gedacite ell2 zu bewerben en Meg Mar da Talons und Coupons ver | beabsichtigen, hierdurch aufgefordert, unter Einreichung D daß die bis jeht bei ter hiestge Staatökaje | 1) der Approbation als Thann Fe S h nicht eingegangenen, an den beigeseßzten Terminen | POLIIOENER Befähigungszeugnisses, 3) eines Lebenße fällig gewesenen Zinsabschuitie von folgenden | laufes sich binnen 6 Wochen bei uns zu melden. Obligationen, nämli: j Frantfart a./D., den 22 April 1876. Königliche a. von der vormaligen ersten landschaftlichen Regierung, Abtheilung des Inueru. Staberoh. Anleihe des Herzogthums Gotha pro 1.’ Juli 1867 zu Lit. D. Nr. 2329 und

Lit E. Nr. 4322 und 512: | Behufs definitiver Wiederbefeßzung der mit einem pro 1 E T B. Nt: 3171 Gehalte von 600 jähzulich dotirten Kreis-Thier- Lit. È Nr 559 und Lit, D ‘Nr 9797 j arzisiele des Kreises Schleusingen fordern wir pro 1. Juli 1863 zu Lit, D Nr. 2001 uvd | die Thierärzte T. Klaffe, welche als Kreis-Thierärzte S I s s approbirt und geneigt sind, die in Rede stchende

1533. 1558,

L (l, î

L Quit 126 : 9 | Stelle anzunehmen, hierdur< auf, ibre desfallsigen _ 7 L twe E A L R 3353 | Mzldungen unter Beifügung ihrer Qualifikations- und E Nx 457004 E T | und Führungszeugnisse, sowie eines eigenhändig ge-

b. Domalia ; c Gaftliden hriebenen Lebenslaufes binnen 6 Wochen vei Anleihe des Herzouthnnis P gucen oan j uns einzureichen. Erfurt, den 19. April 1876. pro 1, Juli 1867 zu Lit. C. Nr. 1445 | Königliche Regierung, Abtheilung des Zuneru- i s /

pro 1, Juli 1869 zu Lit. C. Nr. 1458; | c. von der vormaligen dritten landschaftlichen | [3601] Anleihe des Herzogthums Gotha t Vie mit emem Anfangsgehalte von 1030 und pro 1. Januar 1868 zu Lit. C. Nr. 1860. | 75 4 Kleidergeldern dotirte 6, Polizeisergeanten- 1861. 1862 und 1863, stelle ift vakant. pro 1. Januar 1870 zu Lit, B. Nr. 170, Civilversorgungsbere<tigte Bewerber wollen sich Lit. C. Nr. 910. 911. 2168. 2803; | binuen 8 Tagen s{riftli< unter Beifügung ihrer L d. von der Anleihe für abgelöste Zwangsgerechtsame ; Atteste meiden und perfsöalih voistellen. pro 1. Juli 1869 zu Lit, B, Nr. 34, _| Ein sc<smonatlicher Probedienst wird vzrlangt. den betreffcnden gefeßlih:n Bestimmungen gemäß | Spandau, den 22. April 1876. Cto 237/4.) runmehr exlos<hen sind. j Der Magistrat.

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen.

‘l Die dieéjährige Kunst Ausstellung wird Sonntag, den 25. Iuni c. im grojen Saale der städtishen Tonhalle eröffnet und dauert bis einschließlich den 9. Zuli c.

: Die auszustellenden Kunstwerke sind spätesteus am 18, Iuni c. \{riftli< bei dem Geschäfts- führer des Vereins, Herrn A. Bender, Königsplaß 3, oder in der in dem Lokale der Künsiler-Gesellschaft Malkasten* aufliegenden Liste unter Angabe des Preifes anzumelden und längstens am 19. Iuni c. im Auztstellungêlokale abzuliefern. Später ‘eingehende, fowie solche Kunstwerke, welche während der der Aus- stellung vorhergehenden vier Wochen hier bereits öffentli ausgestellt waren, werden zur Ausftellung des Vereins nicht zugelassen. 4

Nad) F. 4 seiner Statuten hat der Verein die zur Verleosung unter die Mitglieder anzukaufen- den Kunstwerke in de: Regel aus den zur Ausstellung eingesandten Werkea zu wählen. Die Erreichung des Zwe>kes des Vereines, die Kunst zu fördern und zur möglihsten Verbreitung des Interesses und des Verstär dnisses für dieselbe beizutragen, ift daher wesentli<h mit bedingt dur<h den Kunttwerlh der ausge- stellten Werke. Um so dringender ri<ten wir, indem wir bemerk.n, daß zum Ankaufe von Kunstwerken auf der bevorstehenden Ansstellung event. ca. 47,000 Mark verwandt werden fönnen, an alle diejenigen Herren Könstler, welhe den Verein in seinem Streben nah dem angegebenen Ziele zu unterfstüßca geneigt find, Me itte, dur Beschi>ang unserer Ausstellung zur Förderung des Vereinszwe>des mitwirken zu wollen.

Düsseldo-f, 22, April 1876.

Der Lerwaltungsrath, A. A

[3636] i Wettendorff.

13627] Schlesische Porzellan- und Steingut-

FVEanufactur (Áctien-Gesellschaft.)

Gewinn- und Verlust-Conto pr. 31. Dezember 1875.

Bilanz der Westfälisheu Bank

Dehet. «a S M 9 An Rucen-Dintd i iy 15,770/42 |

Handlungs-U nkosten-Conto . 15,071/44 »„ Böse Schulden-Conto , 518/05 Fuhrlohn-Conto , 12,025/13 Reparaturen-Conto . 7,343 27 Arbeitslohn-Conto . é 27,171/67 » Brennmaterialien-Conto 14,398 72

| 92,298/70

| 92,298|70

n

Credit. M S Æ Per Waarén-Fabrikations-Counto E 72,253 43 Reserve-Fonds-Conto . : 3,216/50 Bilanz-Conto, Unterbilanz , 16,828 77

|_|__92,298/70

| 92,298 70

Bilanz-Conto pr. 31. Dezember 1875.

Activa, M |S M S An Grundstück- und Gebäude-Conto . “S 581,281 80 | Maschinen-, Modell- und Inventarien-Conto . 165,440 45 A O a ee i e R S Ee S S 81,019 22 ¿ SCHOlgIIeB- Ca o R o O E 22,461 35 A GORO e as o e E E E E S E E A E S 1,869 81 » Wechsel-Conto . . . . « 177 00 Pferde- und Wagen-Conto , 6,108 55 Provisions-Conto 29,606 90 »„ Wegotau-Conto . Ce 47214 Gewinn- und Verlust-Conto 16,828 77

905,265 99

905,265/99

Passiva. k S M S Per Actien-Capital-Cont9 E E S é 600,000 00 Partial-Obligationen-Conto 300,000 00 »„ Schuldbuch- Conto . 9,265 99

| 905,265 99

| 905,265 99

Tiefenfurt, den 1, April 1876.

Der Aufsichtsrath. Die Direction. C. G. Sohüller. R. Sporleder. C. G. Haucke. G. R. Besser. Obige Conten haben wir geprüft und mit den Büchern übereinstimmerd gefunden, Die Revisoren. Enço Riohter, H. Lehmann. H. Haensel.

zu Bielefeld pro 1875.

Activa. Passûiva. K M : a d Cassa-Bestand 80,321 /12] Actien-Capital . 6,000,000 MWechfel-Bestände: Accepte i ; 1,713,834 52 Ma: k-Wechiel M. 2,874,926. 97 Conto nuovo , .. 11,498 43 Fremde Währung 167,807. 01. Depositen-Capitalien . 1,202,587 69 3,042,733/98f Delcredere-Conto . . - « « . + | 1,535,022 30 Effekten-Bestand . . . 384,893/09} Dividenden-Conto, nit erhobene Dis- Coupon- und Sorten-Bestände 23,942|23 M s o S 9,495 Gebäude-Conto. , R 150,(00|—} Pensionsfonds . . . . 5,250, Hypotheken-Conto . 36,000|— f Creditoren in Conto-Corrent 2,114,679 93 Utenfilien-Conto . 10,000 | Couto-(Lorrent-Debitoren . 7,408,779 | Gewinn- und Verlust-Conto 1,455,698|: B 12,592,367 . 112,592,367 87 Debet. Gewinn- und Verlust-Conto. Erei. M |S M S An Depositen-Zinsen 66,700 98}Per Reservefonds-Conto 300,000|— Effekten-Conto: | F, Agio-Conto . 1,381 90 Verluft aus 1874/75 M 153,904. 30 | e Coupons-Conto . 1,087/39 Davon bereits in 1874 | | , Provisions-Conto . 101,850/57 auf Delcredere-Conto in | , Ricambio-Conto 4,217/95 Reserve gestellt... » 133,200. | f, Rimícssen-Conto . 139,919/01 20,704 3 , Zinsen-Conto 299,568 8 Verwaltungskoften . . 120,090 50} , Cambio-Conto . 4,767 24 Q e *| 41977;77 , Saldo . 1,455,698 33 « WensilieteGo0 » ae aof 9,528 53] « Verluste aus 1874/75. é. 1,488,847. 38 Davon bereits in 1874 auf Delcredere-Conto in | Reserve gestÜt . « 974,380. 52 | Bleibt Verluft für 1879... . „P 514,466'8 Delcredere-Conto pro 1875- in Reseve geftellt | 1,535,022 3 : L j | | 2,308,491/2 2,308,491 24

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz mit den uns vorgelegten Büchern bescheinigen

wir hiermit.

Bielefeld, den 3. April 1876. : : Die Revisions-Commission.

Ed. Kisker, Oúto v. Laer,

zum Deutschen Reich

X 100.

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Lösung

1) Patente,

2) die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine, 3) die Vakanzen - Liste der dur< Militär-Anwärk: ¡ 4) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter, 5) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine,

6) die Verpachtungêtermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, jorvie anderer Landgüter,

Zweite Beilage

Berlin, Donnerstag, den 27. April

Anwärter zu bescßenden Stellen,

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1876.

en in den Handel s-, Zeichen-u. Musterrcegistern, sowie über Konkur se veröffentlicht:

7) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbek ?rden ausgeschriebenen Submissionstermir-, $) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Eisenbahnen,

9) die Uebersicht der 11) das Tclegraphen-Verkehrsblatt.

i aupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins, 5 2 10) die Uebersicht der bestehenden Postdampfschiff-Berbindungen mit transatlantishen Ländern,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auc die im $, 6 des Geseyes über den Markenshuz, vom 30. November 1874. vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ericheint au< in

das Deutsche Reich. x: 12

Das Centrai-Handel3-Register für das Deutiche Réich erscheint in der Regel tägli. Abounement beträgt 1 4 50 für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Dra>zeile S9 s.

zinem besonderen Blatt unter dem Tite

CEentral-

und Auslandes, sowie dur< Carl Heymanns

Vom Central-Handelsregister für das Deutsche Reich werden heut die Nrn. 123 und 124 aus- gegeben.

Patente.

{) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2c. werden die amtlichen Bekanntmachungen veröffent- licht. 2) Rü>sichtlich der Patente in den übrigen deutshen Staaten werden na< dea in den amtlichen Blättern enthaltenen Bekanntmachungen furze Notizen gegeben. 3) Hinsichtlih der im Ausland ee verliehenen Patente werden Zusammen- stellungen gus Piepers Patentbureau zu Dresden yeröffentlicht.

Preußen. Königliches Minifterium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Das dem Königlichen Hauptmann Gaede unter dem 7, Oktober 1874 ertheilte Patent auf einen Dampfkessel für Minenboote in der dur Zeichnung und Beschreibung nachgewiesenen Zu- fammenseßung, ohne Jemanden in der Anwendung bekannter Theile zu beschränken, . ist aufgehoben. E IEEEERS Dem Inzenieur Emanuel Bobertag zu—Ber- lin ist unter dem 24. April 1876 ein Patent auf eine dur<h Zeichnung und Beschreibung nach- gewiesene Srellvorrichtung für Weichen durch die sie befahrenden Züge, insoweit dieselbe als neu und eigenthümlich erachtet worden is, und. ohné Jemauden in der Anwendung bikannter Theile zu beshränken, auf drei Jahre, für den Umfang worden.

Das dem Hern Franz Nix zu Neuß unter dem 13. Dezember 1873 auf die Dauer von drei Jahren für den Umfang des preußischen Staats ertheilte

atent B cine Schraubenschneidkluppe in der durch

Modell und Beschreibung nachgewiesenen Zusammen-

seßung, ohne Jemanden in der Anwendung be-

kannter Theile derselben zu beschränken, ist um zwei Jahre, also bis zum 1878 verlängert worden.

“A

von jenem Tage an gerechnet, und des preußischen Staats ertheilt

13. Dezember :

Den Herren Wirth und Co. zu Frankfurt a. M. |

ist unter dem 24. April d. 'J. ein Patent

auf einen Schachtröstofen in der durch Beschrei-

bung und Zeichnung nachgewiesenen Zusammen- seßung ohne Jemanden in der Benußung bekannter Theile zu beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerehnet, und für en Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Dem Civil-Ingenieur C. Knieper zu Barmen ist unter dem 24. April 1876 ein Patent auf eine Kuppelung für Eisenbahnwagen in der dur< Zeichnung und Beschreibung nachgewiesenen Zusammenseßung, ohne Jemanden in der An- wendung bckannter Theile zu behindern, auf drei Jahre, von jenem Tage an gere<net, und für den Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Dem Herrn James Lasing zu Dundee (Schott- i

land) ist unter dem 24. April d. J. ein Patent auf eine dur< Zeichnung, Beschreibung und Mo- dell nachgewiesene Ueberwende-Nähma]|chine auf drei Jahre, von jenem Tage an gerehnet, und e ay Ümfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Bayern, Dem Gustav Hofmann in Nürn-

berg, 2 Jayre, Kerzenhalter. Handels-Register. Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Nus en, ‘dem Königreich Württemberg und em

roßherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnatends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßtz- teren monatlich.

Altenburg. Befanntmahnug. i Im Handelsregister des Herzoglichen Stadtgerichts hier ist laut Beschlusses vom heutigen Tage auf Fol. 253 die Firma Woldemar Liudemaun in Altenburg als neugegründet, und als deren Inhaber Herr Kaufmann oldemar Altenburg eingetragen worden. Altenvurg, am 25. April 1876. Gerzoil. Sächs. Stadtgericht. Findeisen.

Berlin. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, ufolge Verfügung vom 26. April 1376 fird am

selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : Jn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 1979 die hiesige Handlung in Firma:

Lindemann in-

P

Handel3-Register für

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur< alle Peft-Anftaltea des Jn-

Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und all Buchhandlungen, für Berlin au< dur< die Expedition: SW. W e M fangen As

ilhelmstraße 32, bezogen werden.

Louis Schwartz | vermerkt steht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist dur< Vertrag auf den Kaufmann Wilhelm Kohnen zu Berlin überge- gangen, welcher dafselbe unter der Firma Louis Schwarß Nachf. fortseßt. Vergleiche Nr. 9340 des Firmeuregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 9340 die Ficma: Louis Schwarß Nahf. und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Kohnen hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister sind:

uter Nr. 9341 die Firma: Orauieuburger Dampfschneidemühle. Schlössing, mit ihrem Sitze zu Berlin und einec Zweig- niederlassung in Oranienburg und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrih Heinrich Schlössing hier (jeßiges Geschäftslokal : Papenstraße 10),

unter Nr. 9342 die Firma: Berliner mech. Stickerei. A. Goldmaun und als deren In- haber der Kaufmann Adolf Goldmann hier Hege Ge\chäftslokal: Neue Friedrichstraße 22/23), ;

unter Nr. 9343 die Firma: Albert Frisch und als deren Inhaber der Lichtdru>- anstaltsbesißer Albert Fris<h hier (jeßiges Geschäftslokal: Königin-Augustastraße 35),

eingetragen worden. L

Zufolge Verfügung vom 25. April 1876 sind am 26. April 1876 folgende Eintragungen erfolgt : In unser Firmenregister ist unter Nr. 9344 die

Firma :

Carol, Otto : und als deren Inhaberin die Frau Instrumenten- macher Elisabeth Caroline Marie Otto, geb. Kirch -

hoff, hier (jeßiges Geschäftslokal : Manteuffelstraße 76) eingetragen worden. em Instrumentenmacher Carl Otto zu Berlin ist für vorgenannte Firma Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Pcokurenregi’ter unter Nr. 3292 eingetragen worden.

Gelöscht ist: / Firmenregister Nr. 7579: die Firma: H. Schuegelsberg,

Zufolge Vecfügung vom 26. April 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3228 die hiesige Actiengesells<haft in Firma: Berliner Actien-Gesellschaft für Ceutral- Heizungs-, Wasser- uud Gas-Aulagen vermerkt steht, is cingetragen: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 19. April 1876 ist der $. 37 der Statuten theil- | weise abgeändert worden. |

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 2539 die hiesige aufgelöste Handelsgesellschaft in

Firma: Rosenthal & Flatow vermerkt ficht, ift eingetragen : : Die Liquidation der Handelsgesellschaft ist beendet.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Wagner & Pittius am 26. April 1876 begründeten Handelsgesellschaft (jetziges Geschäftslokal: Brüderstraße 22/23) sind die Kaufleute: a. Levin Wagner, b. Hermann Pittius, Beide zu Berlin, Zar Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesell- schaftec Levin Wagner berechtigt. Dies ist in unjer Gesellschaftsregister unter Nr. 5701 eingetragen wordeu,

Die Gesellschaft. r der hierselbst unter der Firma: Th. Deiters & Krause

am 15. April 1876 begründeten Handelsgesellschaft

(jeßiges Geschäftslokal: Klosterstraße 8/9) sind die Kaufleute:

Theodor Deiters,

Karl Krause,

Beide zu Berlin. Dies i} in unser Gesellschaftsregister unter Nr.

5702 eingetragen worden.

Die Gesellschafter Her hierselbst unter der Firma: Münch & Kahlbau am 1. April 1876 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geschäftslokal: Charlottenstraße 24) sind die Kaufleute: 1) Julius Kahlhbau, 2) Wilhelm Münch, Beide zu Berlin. Dies ist in une Gesellschaftsregister unter Nr. 5703 eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5173 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma :

Die Gesellschaft ist dur< gegen'ieitige Ueberein- funft aufgelöst. Der Kaufmann Franz Buchert L Berlin set das Handelsgeschäft unt-r der irma Franz Buchert fort. Vergleiche Nr. 9345 des Firmenregisters. Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr.

9345 die Firma:

Franz Buchert und als deren Jnhaber der Kaufmann Franz Buchert hier eingetragen worden.

Der Kaufmann Johann Heinrih Oito Sonder- ; ry zu Berlin hat für sein hierselbst unter der irma:

Oito Soudermaun (Firmenregister Nr. 9190) bestehendes Handels- | geschäft dem Kaufmann Friedrih Wilhelm Sonder- mann zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3293 eingetragen worden.

Berlin, den 26, April 1876.

Königlichez Stadtgericht. Erste Abtkeilung für Tivittachrn.

Beuthen ©®./S. Befanntimachung. In unser Firmenregister sind I, eingetragen:

Nr. 1469. Die Firma Balesfïa Radlik zu Zalenze und als deren Inhaber das Fräulein Waleska Radlik daselbst,

Nr. 1470 die Firma Albert Schlesiuger zu Antonienhütte und als deren Inhaber der Kaufmann Albert Schlesinger daselbst ;

IL, gelôös<t worden :

Nr. 1358 die Firma Ioseph Kochmanu zu Beuthen O./S. :

Beuthen O./S., den 18. April 1876. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

Breslau. Bekanntmachung. Gi Jn * unser Gesell)chaftsregister ift Nr. 1318 ie von

1) der verchelihten Kaufmaun Henriette Boronow, geborene Glü>êmann, zu Breslau,

9) dem Restauratcur Paul Klinke zu Breslau,

am 1. April 1876 hier unter der Firma:

Kliufe & Co. errichtete offene Handelsgesellshaft heut eingetragen worden, welche zu vertreten nur beide Gesellschafter gemeinschaftlich befugt sind. Breslau, den 20. April 1876. : Königliches Stadtgericht. Wbtheiiung I,

Cammin. Bekanntmachung. / Die in unserm Firmenregister unter Nr. 140 ein-

getragene Firma: Louis Heusel ist zufolge Verfügung vem 21, April 1876 am 22.

| ejd gelöscht worden.

Cammin, den 22. April 1876. : Königliches Kre!sgericht. 1. Abtheilung. Crefeld. Die zu Neuß wohnende Du Wittwe Peter Anton Pesch, Anna Maria, geb. Wiertz, hat für das von ihr daselbst errichtete Han- delsgeshäft de Firma Wwe, Peter Pesch an- enommen, als deren Inhaberin dieselbe auf vor- riftsmäßige Anmeldung am heutigen Tage sub Nr. 2443 des Handels (Firmen:) Registecs des hie- DAEo IENREEa Handelsgerichtes eingetragen wor-

en ist. Crefeld, den 24. April 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Eisemach. Sn das Handelsregister der unter- zeichneten Behörde ist in Folge Beschlusses vom N M Fol, 227 zu der Firma:

5 S. Rehbo>'s Söhne & Co. eingetragen worden :

Moriß Epstein und

Hermann Rehbve> sind als Mitinhaber ausgeschieden.

Eisenach, den 22. April 1876. Großherzogl. f Stadtgericht dafelbst. Venus.

Görlitz. Die in unserem Gesellschaftsregister Nr. 143 eingetragene Handelsgesellschaft unter der

Firma:

j Riedel & Speisebecher mit dem Sitze zu Görliß, ist aufgelöst.

Das Geschäft ist bei der Auëeinanderseßung auf den Gesellschafter Emil Riedet übergegangen und wind von demselben unter der Nr. 538 des Firmen- registers heut eingetragene Firma: Emil Riedel forigele k Cto. 240/4.)

örlih, den 19. April 1876. Königliches Kreisgeriht. L. Abtheilnug

Guben. Bekanntmachuug. : In unserem Firmenregister ist folgende Eintra- gung bewirkt: 1) Nr. 325.

Korth & Buwhert vermerkt steht, ist eingetragen :

2) Bezeichnung dcs Firmeninhabers : Kaufmann Albert Otto Urban.

5 { Y

j j 1

Guhen.

Das Einzelne Nummern kosten 80 S

3) Ort der Niederlassung: Guben. 4) Bezeichnung der Firma: Albert Urban, 5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. April 1876 am nämlichen Tage. Guben, den 21. April 1876. D Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Bekanntmachung. Fn unserem Gesellschaftsregiiter ift unter Nr. 78,

woselbst diz Firma Albert Urbau et Comp. Inhaber die Kaufleute Albert Otto Urban und Hans Chrobog zu Guben verzeichnet fteht, i : Colonne 4, Rechtsverhältnisse der Gesellschaft, folgende Eintra- gung bewirkt:

Die Gesellschaft ift in Folge gegenseitiger Ueber- einkunft aufgelöt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 21, April 1876 am nämlichen Tage. Guben, den 21. April 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

HMeiligenstadt. Befaunitmahung.

Zufolge Verfügnng vom gestrigen Tage find heute folgende Vermerke in unser Firmenregister unter Nr. 105 eingetragen worden :

Colonne 2: Bezeichnung des Firmeninhabers :

der Kaufmann Carl Louis Otto Pille. Colonne 3: Oct der Niederlassung : Heiligenstadt. Colonne 4: Bezeichnung der Firma: Otto Pille. Heiligenstadt, den 21. April 1376. Königliches Kreisgericht.

Kiel. Bekanntmachung.

Am Heutigen Tage ist in das hiesige Gesellshafts- register eingetragen :

sub Nr. 228 die Firmo 3ebrüder Streiber mit dem Sitze der Gesellshaft in Kiel. Die Ge- sellshafter sind Christian Ludwig Ernst Streiber und Gottfried Albert Robert Streiber in Kiel. Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1874 be- gonnen.

Kiel, den 21, April 1876. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Kiel. Bekanntmachung. Am heutigen Tage ist hierselbst eingetragen: ad Nr. 228 des Gesellshaftsregisters, betreffend die 14

Firma Gebrüder Streiber : 4 Die unterm 1. Oktober 1874 begonnene Gesell- schaft is aufgelöst und das Geschäft auf den bisherigen Mitgesellschafter Gottfried Albert Robert Streiber übergegangen, welcher als nun- mehriger alleiniger Inhaber dasselbe unter der bisherigen Firma Gebrüder Streiber fort- führt, vergl. Nr. 1089 des Firmenregisters.

sub Nr. 1089 dées Firmenregisters die Firma Gebrüder Streiber (Musikalien- und Instru-

- menten-Handlung) und als teren Inhaber Gottfried Albert Robert Stceiber in Kiel.

sub Nr. 1090 des Firmenregisters die Firma Ernst Streiber (Pianoforte Magazin, In- strumenten- Handlung und Musikalien Verlag) und als deren Inhaber Christian Ludwig Ernst Streiber in Kiel.

Kiel, den 22. April 1876. Königliches Kreisgericht.

L Ed, Z

Abtheilung I. Lauban. Bekanntmachung,

Die in unserem Firmenregister unter Nx. 232 ein- getragene Firma: „Hugo Herrmann zu Lauban“ ist crloshen und dies zufolge Verfügung vom

| 91, April 1876 heut eingetragen worden.

Lauban, den 21. April 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Lièiheeck. Eintragung in das Handelsregister.

Heinr, M. Offenhäuser & I. Iesse. Unter diesex girma haben der Königlih Sächsische Staatsangehörige Heinrih Moriß Offenhäuser und der hiesige Staatsangehörige Johann Her- mann Jürgen Jesse als deren alleinige Jnha- ber hieselbst mit dem heutigen Tage eine offene Handelsgesellschaft begründet.

Lübe>, den 22. April 1876.

Das Handelsgericht. (H. 0916 b.) Zur Beglaubigung Dr. Achilles, Akt. Minden. Was Kreisgericht Minden: L. A ei In unser Handels-Ge ellshaftsregistec hat fol- gende Eintragung stattgefunden : Band I. Seite 62 Nr. 115. irma der Gesellshaft: Hartmann & Bucksath, rt der Niederlassung: Minden,

Rechtsverhältnisse: Die Gesellschafter sind: der Kaufmann Otto Max Ferdinand Hart- mann in Miuden,