1876 / 100 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der Kaufmann Friedri Wilhelm Christoph Bu>sath in Minden.

Die Gesellschaft hat am 8. April 1876 bes ;

gonnen. : Eingetragen zufolge Verfügung vom 25. April 1876 am selbigea Tage. Sander, Rechnungs-Rath. aumburg a./S. Belanutmaiun o Königliches Kreisgericht, L. Abtheilung zu Naumburg a./S._ j Bei der unter Nr. 8 des Genossenschaftsregisters eingetragenen Firma: „Vorschuß-Verein für Cölleda uud Umge end“ ift zufolge Verfügung vom 15. April 1876 am 18. April 1876 Col. 4 folgender Vermerk eingetragen worden : 2 In der Generalversammlung vom 5. März 1876 ift an Stelle des ausgeschiedenen Rechtsanwalt Traeger der Kaufmann F. C. Müller in Cólleda zum Vorsißenden des Vorstandes gewählt.

Neustettin. Befanntma<hung.

Jn das Firmenregister des unterzeichneten Ge- ridts ift zufolge Verfügung vom 12 April c. heute eingetragen :

bei Nr. 246 Col. 6: (Firma: C. Wallenschewski) Diese Firma ist erloschen. Neustettin, den 13. April 1876. Königliches Kreisgecicht. T. Abtheilung.

MRostoek. In das hiesige Handelsregister ift beute Fol. 240 sub Nr. 523 eingetragen: Col. 3. Handelsfirma: H. I. Lewinsohn, Col. 4. Ort der Niederlassung: Rostock. Col. 5. Name und Wohnort des Inhabers: Kaufmann Hirsh Itig Lewinsohn hieselbst. Vom Obergerichte. Rosto>, den 24. April 1876. Adv. Siegfried, O. G. R.

Zeichen - Register.

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Als Marken find eingetragen zu der in JFserlohn, Nachmittags zufolge Ver-

Iseriohn. Firma: Stephan Witte & Comp. na< Anmeldung vom 14. März 1876, 5 Uhr, für Nadeln und Fischangeln, fügung vom 18. März 1876:

unter Nr. 6 das Zeichen:

unter Nr. 7 das Zeichen :

unter Nr. 8 das Zeichen:

unter Nr. 9 das Zeichen:

unter Nr. 10 das Zeichen:

unter Nr. 11 das Zeichen:

Königliches Kreisgericht Iserlohn,

Leipzia. Als Marken sind eingetragen zu der Firma: William W oodfield « Sons zu eddit<h in England, nah Anmeldung vom 0, September 1875, Abends 7 Uhr, für Nähnadeln, Nähmaschinen-Nadeln und Fischangeln

fRADE MA R x unter Nr. 1641 das Zeichen: | < ine MacHINE

Fee D

unter Nr. 1642 das Zeichen:

TRAGE MARK ele den Waaren aufgeprägt und als Etiqueite

! ihre Forderungen angemeldet haben,

und Umhüllung. aa den Verpa>ungen angebra<t

werden. i Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

|

| Konkurse.

Î ! [3619] j | Zu dem Konkurse über den Nachlaß des am 2. Juni 1875 verstorbenen Kaufmauus Carl Ferdinand Fink, haben naträgli : 1) Fräulein Marie Behnke eine Forderung von 46 M; 2) Fräulein D. Holberg eine Forderung von 5500 Thlr. = 16,500 Æ; i 3) Die Handlung Er Wuded>e eine Forderung von 100,079 M 76 S; : * 4) Die Steuer- und Einquartierungs-Deputation des Magist-ats hierselbst, eine Forderung an Mietbssteuer von 56 # 90 s; (Leßtere mit dem im S 74 der Konkurs-Ordnung bestimmten Vorrechte) angemeldet. Der Termin zur Prüfung dieser Forderungen ift auf den 6. Mai 1876, Bormittags 11 Uhr, im Stadtgerihtsgebäude, Portal I1ï, 1 Tr. bo, Zimmer Nr. 12, vor dem unterzeichneten Kom- missar anberaurt, wovon die Gläubiger, welche in Kenntniß geseßt werden. i Berlin, den 8. April 1876. b p: Königliches Stadtgericht. T. Abtheilung für Civilsachen. Der Kommissar des Konkurses. Roestel, Stadtrichter.

Der von uns dur<-Beschluß vom 27. Mai 1873 über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Günther Ludwig Haliensleben, in Firma Wil- helm Halleusleben, eröffnete Koukurs is durch erfolgte Schlußvertheilung der Mosse beendet.

Berlin, den 20. April 1876.

Königliches Stadtgericht. [3617] I. Abtheilung für Civilsachen.

Die von uns dur< Beschluß vom 14, Februar 1874 über das Vermögen der Handelsgesellschaft Behrens et Hertz und über das Privatvermögen der beiden Gesellschafter, Kaufmanus Eduard Behrens und des Kaufmanns Selig Hergt er- öffneten Konkurse sind dur< erfolgte Schlußverthei- lung der Massen beendet.

Berlin, den 20. April 1876.

Königliches Stadtgericht. [3616] I. Abtheilung für Civilsachen.

(3615) Konkurs - Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Carl Caëpary, Brunnenstraße Nr. 12, ist am 25. April 1876, Nachmittags 1 Uhr, der kaufmänuische Kon- furs im abgekürzten Berfahren eröffnet und der Tag der_ Zahlungseinstellnng auf den 18, April 1876 festgeseßt. :

Zum einstweiligen Verwalter ist der Kaufmann e: Ms, Hallesher Thor-Plaß Nr. 3 wohnhaft,

estellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem

auf den 9. Mai 1876, Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal im Stadtgerichtsgebäude, Portal IIL, Terminszimmer Nr. 12, vor dem Kom- missar Herrn Stadtgerichts-Rath Frentzel anberaumten Termine pünktli<hzurbestimmten Stunde zu erscheinen und die Erklärungen über ihre Vor- {läge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben. i

Allen, welhe von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder wel<e ihm etwas vershul- den, wird aufgegeben, an denselben nichts zu ver- abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände spätestens

bis zum 31. Mai 1876 einsthließlih dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige u machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rèdte; ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. fandinhaber und andere mit denselben gleihbe- re<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstü>ker nur Anzeige zu machen. G

Alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, werden hier- dur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rehtshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrecht spätestens

bis zum 31. Mai 1876 eiuschließlih

bei uns \<{riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen

am 4, Iuki 1876, Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokal, im Stadtgerichtsgebäude, Portal III., Terminszimmer Nr. 12, vor dem oben genannten Kommissar pünktlich zur bestimmten Stunde zu erscheinen.

Na<z Abhaltung dieses Termins wird ge- eignetenfalls mit der Berhandlung über deu Akkord verfahren werden.

Zuglei< ift zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist

bis zum 2. September 1876 einshließlih_ festgesezt und zur rüfung aller innerhalb der zwet- ten Frist angemeldeten Forderungen ein Termin auf den 30. September 1876, Bormittags 10 Uhr, im Stadtgerichtsgebäude, Pertal III., Zimmer Nr. 12, vor dem oben genannten Kommissar anberaumt, zu welchem sämmtliche Gläubiger vorgeladen werden,

wekche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. S s Wer seine Anmeldung s<{riftli< einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Gerichts- bezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forde- rung einen am hiesigen Drte wohnhaften Bevoll- E bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden zu Sachwaltern vorgeshlagen die ane Lorek, Levin und Geh. Justiz-Rath üdide. Berlin, den 25. April 1876. Königliches Stadtgericht. I, Abtheilung für Civilsachen.

[3607] Bekauntmachunug.

Der Konkurs über das Vermögen des Kauf- manns Gustav Adolf Rehan, in Firma G, A,

Rehan, if dur re{<tékräftig bestätigten gerichtlichen Akkord becudigt.

Danzig, den 21. April 1876. Königliches Stadt- und Kreisgericht, T. Abtheilung.

{3610] Enssoederung der Konfurs-Gläubiger nach Festschung einer zweiten Aumeldungsfrift.

In dem ‘Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Heiurich Gustav Lonis Stöter in Firma Louis Stöter zu Brandenburg a./H. ift zur Anmeldung der Forderungen der onfursgläu- biger no< eine zweite Frist

bis zum 13, Vai 1876 einschließli< festgeseßt worden. s

Die Gläubiger, wel<he ihre Ansprüche no< nit angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mêgen bereits re<tshängia sein oder ni<ht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dein gedach- ten Tage bei uns scriftli< oder zu Protokoll an- zumelden,

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 2. April 1876 bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf den 31, Mai 1876, Bormittags 11 Uhr. in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 39, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Rath Wessel, anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlihen Gläubiger aufge- fordert, welhe ihre Forderung innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer feine Armeldung shriftli< einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserm Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung rve Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz - Räthe Kuhlmey:r und Kluge, so wie der Rechtsanwalt Oberbe> zu Sachwaltern vor- geschlagen.

Brandenburg, den 19, April 1876.

Königliches Kreiégericht. Abtheilung T.

(338868) BVekanutmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des

Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkurégläubiger machen wollen, hierdur< aufge- fordert, ibre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder ni<ht, mit dem dafür verlang- ten VorreHt, bis zum iö. Mai cr. einschließlich, bei uns fchriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- waltungépersonals auf den 8. Iuni 1876, Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Dr. Litten im Verhandlungszimmer Nr. 1 des Gerichts- gebäudes zu erscheinen.

Nach Abhaltung dieses Termins wird geeigneten- falls mit der Verhandlung über den Akkord ver- fahren werden.

Zugleich ist no< eine zweite Frist zur Anmeldung bis zum 15. Iuli 1876 eins<hließlih festgeseßt, und zur prisung aller innerhalb derselben nah Ablauf der ersten Frist angemeldeten Forderun-

gen Termin auf

den 19. Iuli 1876, Bormittags 10 Uhr, vor dem genannten Kommissar anberaumt. Zum Erscheinen in diesem Termine werden alle diejenigen Gläubiger aufgefordert, wel<he ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden.

Wer seine Anmeldung {hriftli< einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiefigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Bevollmächtigten bistellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unter- läßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu ni<ht vorgeladen worden, nicht anfechten. Dénjenigen, welchen es hier - an Bekanntschaft fehlt, werden die Rehtsanwalte Holder-Egger, Leyde e Rosenheim hierselbst zu Sachwaltern vorge-

agen.

Pr. Stargardt, den 15. April 1876.

Königliches Kreiëgericht. Erste Abtheilung.

ur Praxis bei uns bere<tigten auswärtigen |

Kanfmanns A._I, Thiel zu Dirschau werden alle '

[3395]

In dem Konkurse über das Vermögen des Orgelbaumeisters Carl VBött<her zu Neu- stadt b./M., Mittagésstr. 4, ist zur Anmeldung der orderungen der Konkursgläubiger no< eine zweite

t y bis zum 11. Mai 1876 einshhließlih

festgeseht worden. ¿ Ï

ie Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, diejelben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorre<ht bis zu dem ge» daten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden. :

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 20. März 1876 tis zum Ablauf der zweiten Frift angemeldeten Forderungen ift auf

den 24. Mai 1876, Vormittags 1i Uhr, vor dem Kommissar, Stadi- und Kreisgericbtê-Rath Herzog, an Gerichtsstelle, Domplaß Nr. 9, anbe- raumt, und werden zum Erscheinen in diesem Ter- min die sammtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb ciner der Fristen ange- meldet haben. x

Wer seine Aumeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Aula- gen beizufügen,

Jeder Gläubiger, weleher nit in unserm Amts- bezirke feinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften oder E bei uns berechtigten auswär- tigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Costenoble, v. Franken- | berg, Graeßner, Leo, Hienßs< und Justiz: Rath Hübenthal zu Sachwaltern vorgesc{lagen.

Magdeburg, den 4. April 1876.

Königliches Stadt- und Kreiëgeriht. I. Abtheilung.

t [3630] Edictalladung.

Ueber das Vermögen des Spezereiwaaren- : händlers Ludwig Krüger dahier ijt das Konkurs- verfahren cingeleitet, und zur summarischen | Schuldenliquidatiecn, zum Güteversu<h behufs Ab- ! wendung des förmlichen Konkurses sowie zur Wahl eines Kurators Termin auf

deu 15. Mai d. I., Bormittags 9 Uhr, (Contumazirzeit) in das Gerichtslokal bestimmt.

Sämmtliche Gläubiger des 2c. Krüger werden bei Meidung der Nichtberü>sihtigung in diesem vorbe- reitenden Verfahren, beim Rechtsnachtheile der An- nahme des Beitritts der Chirographar Gläubiger ' zum Beschlusse der Mehrheit der erscheinenden und bezw. der Beibehaltung des vorläufig bestellten Kurators, Leihhaus-Agenten Heinri<h Bräutigam hier, hierdur< vorgeladen.

Den Schuldnern des 2c. Krüger wird eröffnet, daß fie Zahlungen rechtsgültig nur an den Kurator x. Bräutigam leisten können.

Cassel, den 8. April 1876.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 3. Pfeiffer, R.-A. Zur Beglaubigung: Neuber.

[3631] Edictalladuug. : Ueber das Vermögen des Weißbinudermeisters Eduard Breitbarth dahier ist das Konkurs- verfahren eingeleitet, und zur summarischen Schuldenliquidation, zum Güteversuh behufs Ab- wendung des förmlichen Konkurses sowie zur Wahl eines Kurators Termin auf den 17. Mai d. I, Vormittags 9 Uhr, (Kontumazirzeit) in das Gerichtsiokal bestimmt. Sämmtliche Gläubiger des 2c. Breitbarth werden bei Meidung der Nichtberüksihtiguug in diesem vor- bereitenden Verfahren, beim Rechtsnachtheile der Annahme des Beitritts der Chirographar-Gläubiger zum Beschlusse der Mehrheit der erscheinenden und bezw. der Beibehaltung des vorläufig bestellten Ku- rators, Privatsekretär C. Feige hier, hierdur<h vor- geladen, ; . Den Schuldnern des 2c. Breitbarth wird eröffnet, daß sie Zahlungen re<tsgültig nur an den Kurator leisten kônren. : S den 8. April 1876. öniglihes Amtsgericht T. Abtheilung 3. Pfeiffer, R.-A. Zur Beglaubigung: Neuber.

No.

Reichs - Eiseubahnen in Elsaß - Lothringen. [3632] Straßburg, den 19. April 1876.

Am 1. k. Mts. tritt für die Beförderung von metallurgishen Erzeugnissen von lothringischen und luxemburgischen Stationen na< Basel ein Aus- nahmetarif wit Gültigkeit bis Ende dieses Jahres in Kraft. : :

Soweit die Sram inge dieses Tarifes nicdriger find, als die normalen Yaxen des Lokaltarifes für die vor Basel gelegenen elsässischen Stationen finden dieselben au auf leßtere Anwendung. :

Exemplare des Tarifes können zum Preise von 10 J bei unseren Güterexpeditionen bezogen werden.

Kaiserliche Geueral - Direktion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

Ostbahn. : : Bromberg, den 23. April 1876. Mit dem 15. Mai d. J. wird der Namen der Laer Ksionsken in Hohenkirch umgewandelt werden. Königliche Direktion der Ostbahn. e Bromberg, den 22. April 1876. sideutsh-Sächsisther Eisenbahn. Berband. Vom 25. April 1876 ab treten für die Beförde- rung von Hölzern unter 6,9 Meter Länge bei Auf- | gabe in Quantitäten von 5000 Kilogramm und | darüber im Verkehr zwischen Thorn resp. Bromberg | einerseits und Halle resp. Leipzig andererseits fol- | gende ermäßigte Sractinye in Kraft: ; zwischen Thorn re)p. Bromberg und Halle 0,893 M.

y " Leipzig 0,862 y pro 50 Kilogramm.

Königliche Direktion der Ostbahn

als geshäftsführende Verwaltung.

T'arif- etc. Veränderungen der deutschen Kisenbaltnein

63.

[3606] Schlesisch- Rheinischer Eisenbahn-Berband.

Für den Schlesisch-Rheinischen Güterverkehr tritt mit dem 1. Mai d J. der Tarifnachtrag XXVI. in

Kraft.

Derselbe enthält Aufnahme der Routen via Zerbst- Falkenburg-Kohlfurt resp. erbst-Falkenburg-Cottbus- Sorau-Liegniß in den Verband, neue und abgeân- derte Tarifsäße, sowie Auenahmefrachtsäße für den Transport von Sprit und Spiritus in Wagen- ladungen. i

Dex Tarifnachtrag ist auf allen Verbandsftationen zu beziehen.

Berlin, den 24. April 1876.

Die geschäftsführende Verwaltung des Sthle- \<- Rheinischen Berbandes. Direktorium der Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahu-Gesellschaft.

Rheinisch-Saarbrüer Güter-Berkehr. Am 1. Juni cr. tritt für den vorgenannten Ver- fehr ein neuer Tarif in Kraft. Derselbe enthält zum Theil Erhöhungen und zum Theil Ermäßigungen der jet bestehenden Tarife, die von dem genannten Tage ah außer Kraft treten. Cöln, den 25. April 1876. [3633] Die Direktion der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft.

2 Redacteur: F. Prehm. Berlin: Verlag der Expedition (K es j el). Dru>: W. Elsner.

L [254 Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition

zes Dentsheu Reichs-Anzeigers und Köuiglih Areußishen Stoats-Anzeigers: Berlin, 83. %. Wilhelm-Straße Nr. 32,

Vierte Beilage ¿um Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1. Steckbriefe und Untersuehangs-Sachen.

2. T mgs ‘ao EEREA Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Snbmissionen etc.

4. Verloosung, Amortieatien, Zinszablung n, s. w. von öffentlichen Papieren,

Oeffentlicher Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den

27. April

| 5. Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel. 6. Verschiedene Bekanntmachungen, 7. Literarische Anzeigen.

8, Theater-Ánzeigen, 9, Familien-Nachrichten,

E

der Börsen- beilage.

Inserate nehmen an:

Mobrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Exp-ditionen des

„Invalidendauk“, Rudolf Mosse, & Bagler, Büttuer & Wiuter,

M 1: das Central - Annouceu- Bureau der deutshen Zeitungen zu Berlin

Haasenstein aut E. Sc<hlotte, sowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaus,

G. L. Daube & Co.,

—————

Verloosung, Amortisation,

Zinszahlung u. \ w. von öffentlichen Papieren.

Bekanutmachung.

[3618]

des neuen landschaftlichen Kreditvereins für die Pro- vinz Posen bisher ausgefertigten Pfandbriefe den

Gesammtbetrag der dem Kreditvereine zustehenden | hypothekarishen Kapitalforderungen ni<t übersteigt. | In Gemäßheit des Statuts vom 13. Mai 1857 ;

wird dies hiermit bekannt gemact. Posen, den 22. April 1876. Der Staats-Kommissarius, Wirkliche Geheime Rath, Ober-Präsident Guenther.

Märkisch-Posener Eisenbahn-Gesellschaft.

Nach dem aufgestellten Amortisationêplane über die ouf Grund des Privileziums vom 21. August 1871 emitti:tea Prioritäts-Obiigationen der di ssei- tigen Gesellschaft fommen im laufenden Jahre Obli-

[3575]

gationen im Nominalbetrage von 5400 Thlrn. oder ;

16,200 A zur Tilgung. Zu diesem Zwe> hat in der Verwaltungsrathssißzung am 22. April cr. eine Ausloosung stattgefunden und sind hierbei folgende Nummern gezogen worden : I. 6. Stü> à 500 Thlr. = 1500 Nr. 586, 633, 745, 746, 810 und 1084, IT. 24 Stü à 100 Thlr. = 309 A

Nr. 1250, 1328, 1537, 1647, 1687, 1820, 2059, 2080, 2597, 2720, 2860, 3182, 3624, 4286, 4343, Lr 4565, 4684, 4746, 4907, 4934, 4936, 507d,

Die Verzinsung dieser Obligationen hört mit dem 30. Juni cr. auf, die Einlösung derselben zum Nominalbetrage erfolgt vom 1. Juli cr. ab bei unserer Hauptkasse hierselbst und bei der Diéconto- Gesellschaft in Berlin. Mit den Obligationen zu- gleih müssen die zugehörigen Talons und Coupons Nr. 11 bis 20 eingerciht werden, widrigenfalls deren Werth vom Kapital gekürzt wird.

Von den im Jahre 1874 ausgeloosten Obligatio- nen find: die Nrn. 1333, 1840 und 4714 zu je 100 Thlrn., von den im Jahre 1875 auétgeloosten, die Nr. 151 zu 500 Thlrn. und die Nrn. 1533, 2171 und 2600 zu je 100 Thlrn. no< nicht eingelöst. Die übrigen in den gedachten ausgeloosten Obligationen sind vorschriftsmäßig vernichtet worden.

Guben, den 24, April 1876.

Die Direktion.

[10092] : j Dur Beschluß des Kreistages des Kreises Bees- fow-Storkow vom 28. Oktober cr. werden die sämmtlichen si< no< im Umlauf befindlichen, unten näher dea Beeskow - Storkowscheu Kreis- Obligationen : Littr, A. über 300 Mark:

M1 4 567.8 9.10.11 12, 14. 16, 14, 18. 21. 22. 23. 25. 26. 27. 29. 30. 31, 32, 33. 34. 35. 36. 37. 39. 40, 41. 42. 43. 44, 45. 46. 47. 48. 49. 51. 53. 54. 56. 57. 58. 59. 60. 61. 62. 64. 65. 66. 67. 68. 69. 71. 72. 73. 74. 75. T7. 78. 79. 80. 81. 82. 84. 85. 87. 88. 89. 90. 93. 94. 95. 96. 98. 99, 100. 101. 102. 103. 105. 106. 107. 109, 110. 112 13 E 115 116 I 118 L10 121, 122: 123 124. 125. 126. 127. 130. 131. 132. 134. 135. 136. 137. 138, 139. 140. 141, 143. 144. 145. 146. 147. 149. 150. 152. 153. 155. 157. 158. 160. 162. 163. 164. 165. 166. 167. 168. 169. 170. Ll. 172. 174. 175. 177. 178. 179. 180. 181. 183. 184. 186. 187. 190. 191. 192. 194. 195. 196. 197, 198. 199 200. 203. 204. 205. 206. 208. 209. 210. 211. 912. 213. 214. 215. 216. 217. 218. 219. 220. 221. 992. 223. 224. 225. 227. 228. 229. 230. 231. 933. 235. 236. 238. 239. 240. 241, 242. 243. 945, 246. 247. 248. 249. 250.

Littr. B, über 150 Mark:

Ne. 2, 3.. 4. 6, 7, 10. 12,. 13. 14, 16. 1c 10520;

92. 33 24. 25. 27. 28. 29. 31. 32. 34. 35. 36.

39. 40. 41. 42. 43. 44. 45. 46. 47. 48. 49. 50.

“53, 54. 55. 56. 57. 59. 61. 62. 64. 65. 66. 67.

* 69. 70. 72. 73. 74. 75. 76. 77. 78. 80. 81. 82. 83. 84. 86. 87. 88. 89. 90. 91. 92, 93. 94. 95. 96. 97. 100. 101. 106. 107. 108. 109. 111. 1153, 114. 115. 116. 118. 120. 121. 122. 123. 129. 126. 127. 130. 131. 132. 133. 134. 135. 137. 138. 139. 141. 142. 143. 144. 145. 146. 147. 148. 149. 150. 151. 152 153. 154. 156. 157. 158. 159. 160, 161. 164. 165. 166. 167. 168. 169. 170. 172. 173. 174. 175. 177. 178. 179. 182, 183. 185. 186. 189. 190. 192. 193. 194. 195. 196. 197. 198. 199. 200. 201. 202. 904. 205. 206. 207. 211. 212. 213, 215. 210. 21. 918. 220. 221. 222. 223. 224. 225. 226. 229. 231. 933. 237. 238. 239. 244. 245. 250.

Littr. 0. über 75 Mark:

Nr. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 14. 94 95. 26. 27. 29. 30. 32. 33. 34. 35. 36. 37. 39. 40. 41. 42, 43. 44 45. 46. 47. 48. 49. 50. 51. 52. 53 54. 56. 57. 58, 59. 60. 61. 62. 63. 64. 65. 66. 67. 68. 69. 70. 72. 73. 74. 75. T7. 78. 79. 80. 81. 82. 83. 85. 86. 87. 88. 90. 91. 93. 94. 95. 96. 97. 98. 99. 100. 101. 102. 103. 104. 105. 106. 107. 108. 109. 111. 112. 113. 114. 115. 116. 117, 118. 119. 121. 123. 126. 127. 128. 129. 130. 131. 133. 134. 135, 137. 138, 141. 142. 143. 144. 146. 149. 151. 153, 154. 155. 156. 157. 158. 159, 160. 161. 162. 164. 166. 167. 171. 172. 173. 174. 175. 176.

Durch Einficht der Kreditregtftzr und Hypotheken- | Dokumente habe i< mi< heute überzeugt, daß der : Gesammtbetrag aller von der Königlichen Direktion !

| 466.

232. ! 244. |

15. 16. 17. 20. 23. |

177. 178. 179. 180. 181. 182. 183. 184. 185. 187,

193. 209. 220. 232. 244. 256. 267. 281. 302. 314. 329. 348. 363. 380. 392. 405. 416. 431, 443. 456. 460. 463. 464. 471. 472. 473. 474. 480. 481. 482. 483. 486. 487. 488, 489, 492, 493. 495. 497. 498. 500. zum 1. Iuli 1876 hierdur< gekündigt.

Dies wird den Inhabern der Obligationen mit dem Bemerken hierdur< zur Keuntniß gebracht, daß die Beträge der einzelnen Obligationen, sowie die vom 1. Januar 1876 bis 1. Juli 1876 fälligen Zinsen vom 16. Juni 1876 bis 1. Juli 1876 bei der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlicheu Darlehnsfkfasse in Berlin W., Wilhelmsplaß 6, und bei der Kreis-Kommunalkasse hierselbst aus- bezahlt werden, und daß vom 1, Juli 1876 ab die Verzinsung der Obligationen aufhört.

Die Talons derselben werden als Zinscoupons

[3625]

189. 200.

. 216. 26. 227. . 240. ¿Dil . 262. 273. 295. 310. 324. 343, 397. 370.

. 388. 401. 412. 424. 438. 449. 467,

197. 313; 224. 236. 248. 259, 270. 290. 307, 32), 337. D: 367. 384. 397. 409. 420. 434. 446.

198. 214. 225. 238. 249.

190, 201. 217. 228. 241. 252. 263. 274. 297. 311. 329. 344. 398. 372. 389. 402. 413. 425. 439. 450. 468.

192. 207. 219. 231. 243. 254. 26D. 279. 301. 313. 327. 346. 361. 376. 391. 404. 415. 430. 442. 454. 470.

194. 210. 222. 234. 245. 297. 268. 282. 303. 316. 330. 349. 369. 382. 393. 406. 417. 432. 444.

191. 204. 218. 230. 242. 2953. 264. 276. 299. 312. 326. 349. 360. 379. 390. 403. 414, 427. 4á1, 453. 469.

195. 211. 223. 235. 246. 258. 269. 284. 306. 317. 336. 350. 366. 383. 395. 407. 418. 433. 445.

293. 322. 394.

389. 398. 410. 422. 435. 447. 465. 476

478. 490.

Activa.

An Wechsel-Conto i Conto-Corrent-Debitoces . Effecten-Conto , e Consortial-Conto Caffa-Conto . Lombard-Conto . Hypotheken-Conto Capital-Conto der U a 0 Grundstü>-Conto Junkernstraße Nr. 1.

abz. darauf haftende Hypothekenshuld ,

Grundstü>-Conto Junkernstraße Nr. 2. abz. darauf haftende Hypoth-kenshuld ,

Grundstük-Conto, Berlin, Große Fried- Ti O ed o abz, darauf haftende Hypothekens{huld

Betheiligung bei einem Bergwerk-Unternehmen im Jahre 1876

Commanditen ,

Debet.

diverse Verluste . .. Handlungs-Unkosten-Conto Reisespesen-Conto Untensilien-Conto 10%/, Abschreibung

Depositen-, Giro- und Sparkassen-Zinsen-Conto :

ertraordinäre Abschreibungen und Verluste:

Abschreibung auf Nom. A 1,637,000 Posen - . 6 310,816. 35

a Abschreibung auf Nom. Fl. 1,365,000 Waagthalbahn - Actien und Prio- G A A E E E Abschreibung bei einem Bergwerks - a L S Commanditen-Verluste : E « H Dresden . Gleiwiß .

, Abschreibung an Consortien . . Abschreibung an Grundstü> Berlin . Conto pro Dubiosa

5% f. d. Reserve-Fonds s A 2 DibideuDE ee o C h Gewinn-Saldo. - . « + y

Breslau, den 24. April 1876.

Breslauer D1Isconto Friedenthal.

260, î 271. i

| |

1

308. | 338. ! 368. !

für die Zeit vom 1. Januar 1876 bis 1. Juli 1876 honorirt werden.

Beeskow, den 20. Dezember 1875.

Der Kreis-Aus\<uß des Kreises Beeskow-

Nr.

Storkow.

Graf von Platen, Landrath.

Magdevurg-Cöthcn- Halle-Leipziger Eisenbahu,

loosung von i

Bekauntmachung.

Bei der am 4. d. M. statt-

M gehabten planmäßigen Ver-

a, 142 Stü> 44 9/9 Prioritäts - Obligationen

und

b, 78 Stü>k 4} 9%/, Prioritäts - Obligationen

Lit.

F,

unserer Gesellschaft siad die folgenden Nummern ge- zogen worden, und zwar

ad a. nah dem Privilegio vom 18. August

1866 und

276 1351 2288 26095 3420 4833 5662 6488 6813 7431 8018 8707 9501

1424 2323 2690 3600 5088 9740 6490 6825 7530 8111 8747 9856

Nachtrag al

802 1449 2359 2788 3731 9196 9966 6649 7075 7688 8216 8947 9925

vom 24.

1037 1603 2382 2866 4214 51695 6253 6660 7256 7709 8313 9288

10081

Juni 2

1867; 1289 1943 2501 3025 4432 5304 6437 6694 7292 7742 8413 9301 10270

1321

2216 2569 3328

4701

9393 6447 6717

7401

7976 |

8619

9409 10379 [3244]

Friedenthal & Co.

Nach dem Generalversammlungs-Beschluß vom 24. April 1876.

Salden-Bilanz vom 31. December 1875.

46 308,890, 52. 51/000. —. M. 758,819. T7.

16/000, =—,

M 435,000. —. . 160,000,

rü>zahlbare resp. abzuliefernde Effecten i

, 1,160,630. 34 „462,087. 50

482,336. 43 30,000. 115,447. 22

A6.2,561,317. 84 ab Reserven 2,040,000.

17,707. 67 330,000. 6,445. 82

Creuz-

M.

6,989,198 73 12,458,591 /77 | 3,233,726 16 | 199,374 65 892,339 68 306,439|— 551,156/25 | 1,216;118| 7 | 34,679 64

257,890

743,819 77 ||

285,000 || 450,000 | 463,381 65 | 28,081,706 89

Gewinn- und Verlust-Conto.

1

S

125 52 }

| | | | |

Accept-Conto Depositen-Conto

G G a 06 Spa: kassen-Conto

Allg. Schles. Cautions-Conto .

Unterstüßungs-Fond-Conto Dividenden-Conto 1872 .

1873 . A

s O Gewinn- und Verlust-Conto-Saldo .

x ry

Status vom 31. December 1875.

M.

25,273/50 | 9227,821/23 | 8,782 48 ! 3/853/29 || 37,739 10 |

521,317 64,978|77 | 16,544 57 |

484,855 42 |

1,391,166 20

354,153 49 1,745,319 69

-Bank Friedenthal & Co.

Heimann.

I}! S |

84

|

u

| Per Saldo-Vortrag . Ertrags-Conto Grundstü>-Ertrags-Conto :

abzügl. Hypotheken-Zinsen Agio-Conto . : Lombard-Z Hypotheken: Conto .

| Per Actien-Capital-Conto . Reserve- Fond-Conto Conto: Corrent-Creditores

der

infen-Conto

Cambio-Conto: Wechsel Devijen

CGonto-Corrent-Conto :

Interessen Provisionen .

Effecten-Conto :

incl. Amortisations-Gewinn .

Commanditen .

10582 10960 | O 12063 12458 13195 14520 15302 17321

10707 11056 11656 12203 12528 13888 14682 16038 17493

10809 10911 11229 11513 11887 12022 12233 12422 12965 13013 14451 14495 14998 15275 16748 17106 17685 17725

1021 109Q> 1893i 19385

19, Juni 1874: 430 695 H 1108 I 1855 2750 2801 3696 83838 4403 4482 4900 4914 5963 5982 8030 8157 8948 8956

10769 11228 11755 12218 12534 13999 14807 16077 17558

10656 10979 11621 12091 12484 13760 14578 15712 17423 18028 18074 18321 18920 19405 19587 19666 19699 und b, nah dem Privilegio vom Nr. 25 146 20 285 S I Io, 1061 1450 1412 1599 1776

1967 2133

1881 2226 2927 3026 3260 3657 4206 4213

4029 4282 4574 4668 4699 4885 4989 5316 5650 55959 6033 6126 7664 7667 S357 8730 8825 8931 8969 9167 9567 9635 9692 9962 9967 9970 10153 10272 11529 12353 12787 12957 13030 13430 13906 14911. Indem wir dies hiermit zur öffentlichen Kenntniß bringen, bemerken wir, daß die Auszahlung des Ka- pitals gegen Rü>gabe der autgeloosten Prioritäts- Obligationen sub a. mit den Coupons Serie Il. Nr. 9 u. 10 nnd Talons, sub b, mit den Coupons ¡ Serie I. Nr. 5 bis 10 und Talons am 1. Ofto- ber d. I. bei unserer Hauptkasse erfolgt und von diejem Tage ab die Verzinsung aufhört. Magdeburg, den 8s. April 1876. Directorium.

Breslauer Disconto-Bank,

FPassiva.

| Mh. 4 16,500,000 269,630 47 4,874,198 93 4,796,265 53 1,161,282| 7 51,093 63 62,084 54 15,000 10,428 >53 1,200|— 285 3,792 330,000 6,445 82

laut $. 47 unseres Statuts

28,081,706 89

# S 4,769 80 92,811 13

50,070 40

657 68 23,886 76 40,201 54

M 302,911. 94 «18,023, 33 A 320,935 27 M 327,778. 80 « 273,187, 63 600,966 43

| 651,020 68

| | |

1,745,319 69

(331/4.)