1900 / 86 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

qu C S N Si

E E A E L E E: As ie: T t, Js E

Utt U: 1-0 T-apmmT=== ck encrergrewe geg ne

Eme "P10 :Fig- R 7" Rig” reiz Rie. DHR e

E

E E .

/ E 15 - aa G G E R E E E E E E E

H

f T E E p E La

E Hi ci. E A P e e e P

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen in den Braunschweigischen Anzeigen und dem Wolfen- bütteler Kreisblatt.

Zu den Versammlungen der Gesellshafter werden ata außerdem durch besondere Einschreibebriefe ge- aden.

Wolfeubüttel, d-n 31. März 1900.

Herzozliches Amtsgericht. Lohmann. Wolmirstedckt. Königliches Amtsgericht. Wo1mirsftedt, den 4. April 1900.

Fn unser Handelsregister Abtbeiluna A. if Nr. 4 die offene Handelsaesellshaft „W. Kührmeyer & Otto Legerloy Wolmirstedt’er Cement-Dach- falzziegelfabrif“/ mit dem Sißze in Wolmir- stedt heute eingetragen. Die perfönlich haftenden Gesellschafter sind der Dalhpapvenfabrikant Wilhelm Kübrmeyer in Magdeburg: Neustatt und der Dach- dedermeister Otto Legerloy in Wolmirstedt; die Gesellshaft bat am 1. April 1900 begonnen; jeder Gesellschafter ift zur Vertretung der Gesellschaft er- mächtigt.

[2673]

Zabern. Haudel8sregister zu Zabern. [879]

In Nr. 275 des Handelsgesell|aftsreaisters ift beute eingetragen worden die Firma „Heminger Port!'and Cement: Werk-Aktiengesellschaft“ mit Siß zu Saarburg in Lothringen.

Der Gesellschaftsvertrag ist festgestellt vor Notar Welter in Lörchirgen am 17. Februar 1900. Gegenftand des Unternehmens ift die Errichtung einer Zementfabrik in Heming und die Herstellung von Erzeugnissen der Kalk- und Zementindustrie und deren Verkauf. Das Grundkapital beträgt §00 000 Mitalieder des Vorstandes sind 1) Johann Ludwi Gasser, Holzhändler in Saarburg, und 2) Iob Fran Maria Josef Renatus Bourgon, E in Niederweiler. Zu Willenserklärungen, insbesondere zu Zeichnungen des Vorstandes für die Gefellschaft bedarf es der Mitwirkung sämmtlicker Vorstands8- mitglieder. Der Auffichtsrath is ermächtigt, ein- zelnen Mitgliedern des Vo! standes die Befugniß zu ertheilen, die Gesellshaft allein oder in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zu vertreten.

Das Grundkopital ift eingetbeilt in 800 Aktien von je 1000 M, die auf Namen lauten, aber auf Wunsch des Aktionärs in Inhaberaktien verwandelt werden können. Die 700 leßten Aktien sind gewöhn- liche Aktien. Die ersten 100 Aktien sind Vorzugs- aktien und die Inhaber derselben erbalten von dem Reingewinn außer der ersten Dividende von 5 %/o ihres eingezablten Kapitals, die jeder Aktionär erhält, von dem Restbetrage noch 2009/9. Die Berufung der jährli einmal stattfindenden Generalversamm- lung hat mindestens 3 Wowhen vor dem Versamm- Tungstage dur Bekanntmahung im Deuiscen Reichs-Anzeiger und in der Saarburger Zeitung zu erfolgen; der Tag der Bekanntmachung und der Tag der Generalversammlung sind Hierbei niht mit- gerehnct. Alle fonfltigen Bekanntmachungen erfolgen dur einmalige Einrückung im Deutschen Reichs- Anzeiger; der Auffichtérath kann außerdem die Bekanntmachung von Fall zu Fall in anderen Blättern anordnen. Gründer der Gesellschaft sind: 1) Job Franz Maria Josef Renatus Bourgon, Ziegeleibefißer in Niederweiler, 2) Johann Maria Nenatus Dit, Gutsbesitzer in Finftingen; 3) Johann Ludwig Gasser, Holzhändler in Saarburg, 4) die Firma Edmund und L. Levy in Saarburg, 5) Karl Leo Josef Maximilian Lhomme, Holzbändler in Heming, 6) Florenz Meéssang, Vater, Sch:ffbauer in Niederweiler, 7) die Firma Ch. Stäbling, L. Valentin & Cie, Kommandit-Aktiengesellshaft in Straßburg, 8) Maria Renatus Fernand Josef Bournique, Holz- bändler in Albershweiler, 9) Johann Eugen Thomas, Amtsgerichtssekretär in Lörchingen. Die Gründer haben sämmtliche Aktien übernommen. DieGesellsaft bat von den nachbezeichneten vier Mitgründern das zur Anlage der Fabrik nöthige Gelände im Banne von Heming übernommen, und zwar:

a, von Bourgon 22 a 05 Wiese für 2200 M,

b. von Edmund und L. Lery 6 a Wiese, 2 a 60, 11 a 67, 10 a 40 und 10 a 80 Adckerland für 95900 M,

c. von Gaffer 3 a 14, 8a 50, 3a und 5 a 36 Ackerland für 2400 #,

d. von Shomme 2a, 2a 20, 5a 78, 0,46 a Ackerland und 5 a 15 Wiese für 6000

Ferner hat die Gesellschaft gemäß § 8 des Gesell- schaftévertrags von denselben vier Mitgründern die diesen zustehenden Rechte aus Verkaufsversprehen an denjenigen Liegenschaften übernommen, welche die zur Verspeisung der Fabrik erfo1derlihen Ert- und Steinmatertalien enthalten, und zwar:

1) urgefäbr 3 ha zur Fabrikanlage nötbiges Terrain, auf den Gemarkungen Heming und Schweixingen gelegen, zum Durchchnittéêpreise von 85 M pro Ar. Diese Terrains grenzen an die durch die genannten Herren eingebradten und find eben- falls ¡wishen dem Rhein-Marne-: Kanal und der Reichs8- cisenbahn gelegen. Verkäufer: Josefine Cherrier, Grben von Ferdinand Cherrier, Eheleute Albert Bard, Eheleute Anton Houillon, Eugen Pierrel in Hemina und August Ména in Epinal.

2) Ungefähr 6 ha Kalksteinfelder, auf der Gemarfung Schweixingen gelegen, zum Durch|chnitts- vreise von 70 4 pro Ar. Diese Terrains, zum Theile {hon aufgeshlossene Kalksteinbrüche, liegen etwa 2 km von den zur Fabrifanlage bestimmten Terrains entfernt und ftoßen mit einer Front von ca. 160 m auf den Kanal. Verkäufer: Karl Masson in Gondrexange, Eheleute Emil Devaux, Eugen Bouge, Rosalie Gadel in Hemine, Eugen Hufson, Sulius Parmentier, Johann Baptist Channette, Michael Bloseur, Ludwig Voinson, Maria Anna Belin, Wittwe Franz Johann Parmentier, Ehefrau Chouette, Gugen Lebrun, Wittwe Christof Marchal, Barthelemy Cataux in Schweixingen und die Ge- meinde Schweixingen.

3) Ungefähr 1 ha 94 a Thonfeld, auf der Ge- markung Ecrouves gelegen, zum Preise von 60 M pro Ar. Verkäufer: Bernheim frères in Toul und

Paris.

4) Ungefähr 6 ha Thonerdefelder, in den Ge- marfungen Bühl und Schneckenbusch gelegen, zum Durchschnittspreise von 20 A pro Ar. Ver- fäufer: Florenz Krieg in Bühl, Wittwe Johann Baptist Thoma in Bruderdorf, Karl Godfroy in Niederweiler, Georg Krob, Auguft Wilms, Franz Is, Peter Hirs&y in Schneckenbusch.

Diese Thonfelder liegen unaefähr 7 km von den zur Fabrikanlage bestimmten Terrains entfernt und

stoßen ebenfalls auf den Kanal, fo daß der Trans- port ebenfalls per Schiff bis in die Fabrik ge- schehen kann.

Der Gründungsaufwand wird von den Gründern getragen. Mitglieder des ersten Aufsichtsraths find die vorbezeihneten Mitgründer: Mefsana, Dit, Edmund Levy, Karl Lhomme und Josef Bournique.

Von den mit der Anmeldung der Gesellshaft ein- aereihten Shriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsberihte des Vorstandes, des Aufsichtsrathes und der Revisoren kann bei dem unterzeichneten G’rihte, von dem Prüfungsberidte der Revisoren auch bei der Handelskammer in Mey Einsicht ge- nommen werden.

Zabern, den 31. März 1900.

Kaiferlihes Amtsgericht.

ZellerrTeld. [1287] Im biesigen Handelsregister ist Fol. 2 zur Firma H. Müller in Zellerfeld eingetragen: Die Firma isr erloschen. Zellerfeld, den 13. März 1900. Königliches Amtsgericht.

Zellerfeld. [1288]

Im hiesigen Handelsregister Abtheilung A. ift unter Nr. 1

Sp. 1. i,

Sp. 2. die Firma: H. Müller Jnhaber Albert Müller in Zellerfeld,

Sp. 3. als Inhaber: Kaufmann Albert Müller in Zellerfeld.

Sp. 8. Bemerkung: Die Erben des Kaufmanns Hermann Müller haben dem Albert Müller die Führung der Firma gestattet

eingetragen.

Zellerfeld, den 30. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

Zellerfeld. [1286] Im hiesigen Handelsregister Abtheilung A. ift unter Nr. 2 S1 Sp. 2. die Firwa: Albert Hoffmaun in Claus-

al, Sp. 3. als Inhaber: Kaufmann Albert Hoffmann in Clausthal eingetragen. Zellerfeld, den 30. März 1900. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Biberach, a. d. Riss. [2461] K. Amtsgericht Biberach.

Am 31. März 1900 wurde in das Genofsenschafts- register eingetragen :

„Darlehenskassenverein Guteuzell, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Siß in Gutenzell.

Nach dem Statut vom 21. März 1900 hat der Verein den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ibrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe erforderlichen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, fowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen, auch kann mit dem Verein eine Sparkafse verbunden werden. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der rov desselben und werden gezeidnet dur den Vorsteber oder den Vor- sißenden des Aufsichtsraths. Die Veröffentlibungen ergehen im Amtsblatt des Oberamtsbezirks. Rechts- verbindlide Willenserk(ärungen und Zeichnungen für den Verein erfolgen durch den Vereinsvorsteber oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Vorstands- mitglieder. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Bei Anleben von 100 A und darunter genügt die Unterzeichnung durch zwei vom Vorftand dazu be- stimmte Vorstandsmitglieder. Im übrigen wird der Verein durch den Vorstand nah Maßgabe des Ge- nossensc;aftsgeseßes vom 20. Mai 1898 aerichtlih und außergerihtlich vertreten. Der Voistand be- steht aus dem Vereinsvorsteher und vier Beisitern, von denen einer zum Stellvertreter des Vorstehers ger ählt ift. Die derzeitigen Mitglieder des Ver- nands sind: 1) Rentbeamter von Stubenrauh, Ver- einsvorsteher, 2) Bauer Iosef Mayer, Stellvertreter dcs letzteren, 3) Zimmermann und Gemeindepfleger Carl Eichmann, 4) Bauer Benedikt Schmied, und 5) Wirth Franz Sixple, sämmtliche in Gutenzell.

Die Einsichtnahme der Liste der Genoffen ift vi: pes der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Z. B.: Amtsrichter Häffner.

Colmar. Bekanntmachung. [2777]

In das Genosfsen)haftsregister Band 11 Nr. 49 wurde beute bei der Firma „Benuweierer Dar- lehuskafseuverein“, cinge:ragene Geuoffen- schaft mit unbeschräukter Haf.pflicht zu Beun- weier eingetragen : -

Der Eigentbümer Christian Burghart zu Benn- weier ift ausgeschieden. An dessen Stelle wurde der Wirth Josef Dauer in Bennweier zum Mitgliede des Vorftands bestellt.

Colmar, den 4. April 1900.

Kaiserliches Amtsgericht. Eberswalde. Befanntmachung. 2462]

Fa unser Genossenschaftsregiîter is bei Nr. 5, woselbst der „Eberêwalder Spar- und Bau- Verei, cingetragene Genofseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ vermerkt steht, heute Folgendes eingetragen worden:

An Stelle des ausgeschiedenen Rendanten Eduard Meyer ift der Aufseher F. Queiß hier zum Vor- standsmitgliede und an Stelle des F. Queiß der Lehrer Julius Heinrih hier zum stellvertretenden Vorstandsmitgliede am 17. März 1900 gewählt.

Eberswalde, den 26. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

Heidenheim, Brenz. [2776] Königl. Württ. Amtsgericht Heidenheim. Im Genossenschaftsregister Bd. Il11 Bl. 31 wurde

beute bei der „Molkereigenofsenshaft Hohen-

memmingen, e. G. m. u. H.“ eingetragen: Laut

Beschluß der Generalversammlung vom 11. v. Mis.

erfolgen die von der Genossenshast ausgehenden Be-

kanntmachungen niht mehr im „Grenzboten“, son- dern im „Brenzthalboten“. Den 3. April 1900. Oberamtsrichter Wie f,

Herborn. SBefaunimachung. ad

In das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 1 (Volksbank Herborn, eingeiragene Genofseu- schaft mit unbeschräufter Haftpflicht) heute ein- getragen worden:

Der stellvertretende Direktor &tadtrehner Heinrich Müller ist in der Generalversammlung vom 25. März 1900 für die Zeit bis zu der nach Ablauf der vollen 3jährigen Wahlperiode stattfindenden Generalversammlung definitiv zum Direktor gewählt worden.

Herborn, den 3. Avril 1900.

Königl. Amtsgericht. Il.

Hersfeld. Befanutmachunga. [2465]

Betreffend: Den Petersberger Darlehunskafseu- verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- schränkter Haftpilicht in Sorga:

Der Schneider Johannes Bock is aus dem Vor- ftand ausgetreten und an seine Stelle der Schmied SFohannes Kehres in Sorga in den Vorstand gewählt.

_ Heröfeld, den 28. März 1900. Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

Hultschin. [2466]

In das Register bèi der Genofsenscaft „Schbillers- dorfer Spar- und Darlehns-Kassen-Verein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ift heute Folgendes eingetragen worden :

Spalte 4: An Stelle des aus dem Vereiu ge- schiedenen Vereinsvorstebers Ferdinand Goinka ift als sol?r der bisher als sein Stellvertreter fungierende Bauergutsbesizer Gastav Mrasek aus Sillersdorf gewählt worden. Als neues Vorstandêmitglied und als gleichzeitiger Stellvertreter des Vereinsvor ftehers ist in den Vorstand der Gasthausbesißer Hago Grünberger zu Shillersdorf getreten.

Hultschin, den 31. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

Kempten, Schwaben. Bekanntmachung. Geroffenshaftsregistereintrag. Sennereigenosseunschaft Rugen, c. G. m. u. H. „Mit Beschluß der Generalversammlung vom 10. Januar 1900 und 29, März 1900 wurde für die Dauer der Umschreibung des dem Vorstandsmitgliede Johann Knaushart, Oekonom in Ruten, gehörigen Grundftückes Pl. Nr. 417 als Stellvertreter des leßteren als Vorstandsmitglied gewählt der Oekonom Ioh. Baptist Hegele in Hochglend.“ Kempten, 4. Arril 1900. Kgl. Amtsgericht.

Kottbus, Bekanntmachung. [2468]

In unserem Genossen'chaftsregister ist unter Nr. 3 bei der Genossenshaït Vereiusbrauerci Cottbus, E. G. m. u. H. beute vermerkt: Das Vorfstands- mitglied Otte ift gestorben. Mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Kassierers if bis auf weiteres der Restaurateur Karl Roggensack hier betraut.

Kottbus, den 4. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

[2467]

Leipzig. [2469]

Auf tem den Konsumverein Leipzig: Conune- wiß und Umgegend, eingetragene Genofsen- schaft mit beschräukter Haftpflicht, in Leipzig- Connetvitz betr. Fol. 9 des Genofsenschaftöregiiters ist heute eingetragen worden, daß das Statut ab- geändert worden is und der Gegenftand des Unter- nehmens künftig auch in der Produktion von Fleisch und Wurstwaaren besteht.

Die Bestimmungen über die Firma, den Siy, die Form der öôffentlihen Bekanntmachungen und der Willenserklärungen des Vorftands, sowie das Ge- häftsjahr sind unv:rändert geblieben.

Leipzig, den 4, April 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. T1 B. Schmidt.

Merzig. [2470]

Im hiesigen Genoffenschaftsregister wurde heute zu Nr. 1 eingetrazen: Dur Beschluß vom 7. Mai 1898 ift der Mettlacher Consum-Verein, einu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in eine solche mit beshränkter Haft- pflicht vom 1. April 1909 ab umgewandelt worden. Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt 60 Gegenstand des Unternebmens ist der Ankauf von Lebensmitteln und Wirthschaftsbedürfnissen im ag und Verkauf derselben im Kleinen nur an die Mitglieder. Merzig, den 2. April 1900.

Könialiches Amtsgericht. 2.

Minden. Bekanntmachung. [2471] Bei dem Hahlcr Spar: und Darlehnskafsen- Verein, eingetragene Gevofssenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Haylen 11t heute in das Genoffenschaftsregister eingetragen:

An Stelle des seines Amtes enthobenen Kolon Horstmann, Nr. 22 Hahlen, ift der Kolon Noesener, Nr. 26 Hahlen, in den Vorstand gewählt.

Minden, den 31. Vêärz 1900.

Königl. Amtsgericht.

Mülhausen. Genoffenschaftsregister [2472] des Kaiserlichen Amtsgerihts Mülhausen. Unter Nr. 1 Band 11 tif heute bej¡üglih des

Konsumbvereins Volksladen, eingetragene Ge-

uofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht

in Niedermorschweiler eingetragen worden, daß durch Beschluß der Generalversammlung vom

24. Dezember 1899 an Stelle des verstorbenen

Herrn Anton Bóha Herr Peter Bader, Fabrikarbeiter

in Niedermorshweiler, ¿um Vorftandêmitgliede ge-

wäblt worden ist. Mülhausen, den 3. April 1900. Kaiserl. Amtsgericht.

Müänehen. Befanntmachung. [2473] Betreff : &enossensccaftsregister. Baugenuofssenschaft Familienuhecim, einge- tragene Genofseusha\t mit beschräukter Haftpflicht. An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Architekten Richard Kinne wurde Chorregent Jakob Gruber in München als ftell- vertretcnder Direktor gewählt. München, den 3. April 1900. Kal. Amtsgeriht München I.

Nidda. Bekanutmachung. [2474] In der Generalversammlung der Spar- und Darlehensfasse Geif}-Nidda. E. G. m. u, § vom 24. Februar 1900 wurde an Stelle des aug; geschiedenen Vorstandsmitglieds Johannes Ludwig Lind I. als Vorstandsmitglied Adolf Lind von Geiß. Nidda neu gewählt und gleichzeitig ¿um Direktor ernannt. Zum Stellvertreter des Direktors wurde das Vorstandsmitglied Wilhelm Benner in Geiß Nidda gewählt. Nidda, den 16. März 1900. Grofh. Amtsgericht. Sellheim.

Passau. Bekanutmachung. [2475] Für den ausgeshiedenen Mathias Pelzeder wurde Jakob Fichberger, Bauer in Ederlsdorf, in den Vor- stand des Darlehensfkasscnvereins Obernzell, e, G. m. u. H. in Obernzell, gewählt. Passau, 4. (pril 1900. Kgl. Amtsgericht.

Potsdam. Befannimachung. [2476]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 10 vermerkten Genofsenschaft: „Bau- und Sparverein für Eisenbahnbedieusftete zu Pots. dam und Umgegend, eingetrogene Genofssen- schaft mit beschräukter Haftpflicht“, Folgendes eingetragen :

n der Generalversammlung vom 24. März 1900 ift an Stelle des wegen Krankheit aus dem Vor- stande geschiedenen Kontroleurs Jobann Voß, der Tischler Gottfried L2o zum Vorstandsmitgliede für den Rest der Amtsdauer des Herrn Voß gewählt.

Potsdaw, den 39. März 1900. Königliches Amtageriht- Abth. 1.

Schwetz, Weichsel. [2477] Bekaunimachung.

Fn das Genossenschaftsregister ift bei der Molkerei Schoenau Kreis Schwetz eingetragen worden:

Friedrich Kuchenbecker in Schönau ift in den Vor- stand wiedergewählt.

Schwetz, den 30. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

Selters, Westerwald. [2778]

Fa unser Genossenschaftsregister ift Heute in Spalte 4 zu Nr. 13, wo die Spar- und Dar- lehuskfafse E. G. m. u. H. zu Wölferlingen eingetragen steht, folgender Eintrag gemacht worden:

„An Stelle des verstorbenen Rendanten h August Sayn i} Ludwig Err Sanner zu Wölfer- linaen zum Vorstandéwitgliede (Rendanten) bestellt.“

Selters, 2. April 1900.

Königl. Amtsgeri@t.

Tübingen. [2478] K. Amtsgericht Tübingen.

In das Genofsen|chaftsregister Bd. 1 Bl. 27 wurd? heute zu der Firma Gewerbebank Tübingen e. G. m. u. H. eingetragey: In der General- verjammlung vom 10. März 1900 ist an Stelle des zurückzetretenen H. Walter der Kaufmann Ludwig Sontheimer hier ¡zum Vorstandsmitglied auf un- bestimmte Zeit gewählt worden.

Den 3. April 1900.

Amtsrichter Bauer.

Usingen. BSBefanntmachung. [2779]

In unser Genossenschaftéregister wurde heute zu Nr. 4 „Eschbacher Darlehnskafseuverein e. G. m. 11, H.“ Folgendes eimgetragen :

Fn der Generalverfammlung vom 25. Februar 1900 wurden an Stelle der aus dem Vorstande aus- scheidenden Wilbelm Heinrich Beer I. und Johann Philipp Wilhelm Schmidt der Heinrich Maurer Il. und der Chriftian NReber, beide von Eschbach, ¡u Vorstandsmitgliedern gewählt.

fingen, 22. März 1900.

Königl. Amtsgericht. T.

UsIlar. [2500] Bet der Molkerei Schoniugen, eingetrageuc Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist heute in das Genoffenschaftsreaifter eingetragen: An Stelle des ausaeschiedenen Carl Ahlborn sen. ift der Ackermann Carl Ahblboru jun. zum Vor- standsmitgliede bestellt.

Uslar, den 30. März 1900.

Königliches Amtsgericht. 2, Waldenburg, Schles, [2479]

In unserem Genofsenschaftsregister ift bei der unter 4 eingetragenen Genossenschaft Spar- uud Darlehnskasse cingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpfliht zu Dittmaunsdorf eingetragen :

Pfarrvikar Johannes Schwahn ift aus dem Vor- stand ausgeschieden und Brauereibesißger Eduard Wähner zu Dittmannédorf neu cingetreten.

Waldenburg i. Schl., den 2. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

Würzburg. Bekanntmachung. [2682]

In der Generalversammlung des Darlehens- fafsenvereiuns Neuses a/Berg, eiugetragene Genosseuschast mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 2%. Pèârz 1900 wurde das Vorftandêmitglied Lorenz Stier ¡um Vorftandsftellvertreter und der Scuhmachermeifter Johann Barthel in Neuses als Beisißer an Stelle des autgeshiedenen Johann Böhm gewählt.

Würzburg, 2. April 1900.

K. Amtsgericht. Regifteramt.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) (2723)

Annaberg, Erzgeb. In das Musterregiiter is eingetragen worden: 1065 Firma Eduard Keil Jx. in Buchholz-

Gin offenes Paket, 4 Muster für Gallon-Clux- ransen und -Borden, Geschäftsnummern 8776, 777, 8781 und 8785, ne das Muster eines ¡U!

S dieser Fransen und Borden dienende

Gallonmaschinenführers, Geschäftsnummer 101, en"

haltend; plaftische Grzeuznisse; Schußfrift 3 Zabre

E am 28. Februar 1900, Vormitta

r.

irma: Bärensteiner Zwirnerci und

1066 nurenfabrif M. Schneider «& Co. in enstein. Ein versiegeltes Paket, angeblich fter für Kunstshnucen aus Baumwolle mit L idenglanz enthaltend, Geshäftsnummern 140, 141, aver, 145, 152, 155, 182, 183, 237 und 238; tische Erzeugnisse; Schußfrist 3 Jahre. An- Pesdet am 3. März 1900, Vormittags 12 Uhr. 87067. Firma: F. Oskar Brauer in Buchholz. (ia versiegeltes Packet, angeblih 3 Muster für ge- igte Pappartikel enthaltend, Geschäftsnummern 92 und 9493; plastishe Erzeugnisse; Scbußz-

099 gd 3 Jahre. Angemeldet am 5. März 1900, Vor-

fri : ¡tags +12 Uhr. nte Firma: Kunsftprägerei Buchholz, ag Preuß Morgeafteru in Buchholz, Ein versiegeltes Packet, angeblich 6 Muster für gepräate Pappartikel entbaltend, Geschäftsnummern 1431, 1195 bis 1499; plaftishe Erzeugnisse; Schußfrift 3 Jahre. E am 13. Mäcz 1900, Nach- ittags 4 Uhr. 27069. Firma: Eduard Keil Jr. in Buchholz. Ein offenes Paket, 12 Puster für Gallon-Ciuny- Fransen und -Borden, mit Spiegelfiguren gearbeitet, enthaltend, Geschäftsnummern 8820, 8793, 8804, 6806, 8797, 8799, 8802, 8803, 8814, 8795, 8794 und §813; vlaftishe Erzzuanisse; Sbußfrist 3 Jahre. Angemeldet am 17. März; 1900, Vormittags hr. l iunaberg- den 3. April 1900. Das Königliche Amtsgericht. Dr. Wegel.

Breslau. j : [2774]

In das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 619. Offene Handelsgesellschaft Oswald güshel in Breslau, 1 Packet, enthaltend ein Muster von gefüllten Chokoladenstangen „Halka*, abrifationsSnummer 109, versiegelt, Mußer für plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- gemeldet am 28. Februar 1909, Vormittags 10 Uhr 9 Minuten.

Nr. 620. Amtsgerichtssekretär Friß Burg- hardt in Breslau, 1 versiegeltes Kuvert, enthaltend cin Muster eines fünfzackigea Sternes als Schmuck mit der Inschrift „Auf zum Licht!* und darunter kefindlihen \symbolishen Bruderhänden aus ver- goldetem Metall mit rother Emaille, Fabrikations8- nuamer 1859, Muster für plastische Erzeugniffe, Shaßfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1900, Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten.

Nr. 621. Handelsgesellshaft C. T. Wiskott in Breslau, 1 Packet, versiegelt, enthaltend ein Bild, darstellend eine Erntescene, drei fich in Thätig- keit befindlihe Mähmaschinen, im Vordergrunde eine Oame mit drei Kindern am Kirshbaum, für Reklamezwecke verwendbar, Fabriknummer 744, Flähenmuster, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 3, März 1900, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 622. Offeúe Handelsgesellshaft C. T. Wiskott in Breslau, 1 Padtet, verschlossen, ent- haltend 1 Bild, darstellend eine Dame am Spiritus- gasherd „Brillant“; auf dem Bilde sind 2 dieser Apparate abgebildet. Das Bild if für Reklame- ¡wee verwendbar. Fabriknummer 745. Flächen- muster, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1909, Vormittaas 9 Ubr 45 Minuten.

Nr. 623. Offene Handelsgesellschaft C. T. Wiskott in Breslau, 1 vershlofsenes Paket, ent- haltend 1 Bild, darstellend ein Mädchen in baye- rischer Tracht an Bierfäfsern, in der erhobenen Rechten hält dieselbe ein aefüites Bierglas. Das Bild ist für Reklamezwecke verwendbar, Fabrik- nummer 746, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1900, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 624. Offene Handelsgesellschafi C. T. Wiskott in Breslau. 1 versiegeltes Paket, ent- haltend ein Bild, darstellend ein Mädchen in bayerischer Tracht, an einen Bock gelehnt, und in der erhobenen Rechten ein gefülltes Bieralas haltend. Das Bild ift für Reklamezwecke verwendbar. Fabrik- nummer 747, Flächenmuster, Schußfrift 3 Jabre, augemeldet am 7. März 1900, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 625. Firma F. Jacobsohn in Breslau. Ein offenes Kuvert, enthaltend ein Muster eines Etikettes für Kräuterliqueur mit der Bezeichnung „Meck-Meck*. Fabrikationsnummer 42015, Fläcben- muster, Shutfrist 3 Jabre, angemeldet am 10. März 1900, Nachmittags 3 Uhr 15 Minuten.

Nr. 626. Kaufmann Leopold Nothmaunn in Breslau, eine Flasche in Kreuzform, Fabrikations- nummer 101, offen, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1900, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 627. C. T. Wiskott, offene Haudels- gefellshaft zu Breslau. Ein Bild, darstellend eine Erntescene, tm Vordergrunde steht eine weibliche Figur, welche über die rechte Schulter eine Sense trägt, im Hintergrunde zwei Männer mit Korn- mähen beschäftigt, für Reklamezweck2 verwendbar, Fabriknummer 748, Flähznmufter, Schußfrist'3 Jahre, angemeldet am 21. März 1900, Vcermittags 9} Uhr.

Breslau, den 4. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

Burgstädt. [2698] In das Musterregister ift im Monat März 1900 eingetragen :

Nr. 257. Firma: J. F. Madera in Burgftädt: 4 Muster zu Zylindershoner (Rauchfänaer für Gas- glübliht), nämlih Nr. 1004, 1005, 1006 bezüglich der Modelle und Goldausftattungen; Blaker Nr. 1014

bezüglich des Modelles; offen ; Muster für plastische

Erzeugnisse; Schuhfrist 3 Jahre; angemeldet am 3, März 1900, Vormittags {12 Uhr. Burgstädt, am 31. März 1900. Königliches Amtsgericht. Ebert.

Forst, Lausitz. [2770]

In unser Musterregifter ift heute eingetragen:

Nr. 184. Firma Robert Cattien in Forst i. L., wei versiegelte Packete mit Mustern zu Buckskin- fabrikaten; Flächenerzeugnisse; Fabriknummern: 4081 is 4089, 4101-——4108, 4131—4139, 4151—4159, 4171—4177, 4181—4188, 4001—4008, 4011—4019, 4021—4023, 4031—4034, 4051—4055, 4061—4064, 4071—4080, 4201—4205; Sgußfrist 1 Jahr; an- R am 30. März 190€, Vormittags 11 Uhr

nuten.

Forst, den 30. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

Gerresheim. [2772] In das Mustershußregister des Königlichen Amts- gerihts zu Gerresheim is Folgendes eingetragen

worden :

Nr. 36. Firma Heimeudahl «& Keller in Hilden. Ein Packet mit Modellen für plastische Erzeugnisse, nämli Tafelgeräthe; versiegelt ; Fabrik- nummern 1144 bis 1148; Schußfrist 3 Jahre; an- gemeldet am 21. März 1900, Vormittags 8 Uhr 30 Minuten.

Gerresheim, 21. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

Glauchau. [2346]

In das Musterregifter ist eingetragen:

Nr. 1262, Firma Schneider « Co. in Glauchau. 40 Zanella- und Westenstcffmuster in einem versiegelten Briefumschlage, Flächenmuster Fabriknummern : 130—150, 151—169. Schußfrist n un Angemeldet am 2. März 1900, Vorm.

r.

Nr. 1263 und 1264. Firma Falck & Hilbenz in

Glauchau. 100 Kleiderstoffmuster in zwei versiegelten Briefumschlägen , Flächenmuster, Fabriknummern: Briefumschlag zu Nr. 1263: 301—350, zu Nr. 1264: 351—400. Schußfrist drei Jahre. Angemeldet am 8. März 1909, Nam. 23 Uhr. Nr. 1265 und 1266. Firma Bößneck & Meyer in Glauchau. 96 Kleiderftoffmuster in zwei ver- fiegelten Briefumslägen, Flächenmuster, Fabrik- ummern: Briefumschlag ju Ne. 1265: 115—162, zu Nr. 1266: 163—210. Sghußfrist drei Jahre. An- gemeldet am 10. Märi 1900, Vorm. 115 Ur.

N-. 1267. Firma Schumann «& Heidnuer in Glauchau. 4 Kleiderstoffmuster in einem versiegelten Briefumschlage, Flächenmuster, Fabriknummern : 8232, 8233, 8234, 8235. Schußfrist drei Jahre. Angemeldet am 10. März 1900, Vorm. 11F Ubr.

Nr. 1268—1270. Firma Tasch's Nachf. in Glauchau. 147 Kleiderftoffmuster tin drei ver- siegelten Briefumschlägen, Klächenmuster, Fabrik- nummern: Briefumschlag ju Nr. 1263: 5926/441 bis 467, 5926/A. B. C. D. E. F., 6363/A. B. C. D., 63601, 6361, 6331/1—5, 6422/1, 6422/11242, 6467, 6062/15351, 127/629, zu Nr. 1269: 6151/15805, 6172/15765, 6392/15791, 6151/15806, 127/5959, 127/614, 6163/15679, 6059/15347, 6172/15766, 6426/86—98, 100—102, 6271/31—43, 5960/5191 bis 5198, 6276/A. B. C. D., zu Nr. 1270: 6183/15613, 6208/15629, 127/561, 6163/15901, 6178/15585, 6345/15856, 6172/15772, 6151/16026, 6163/15557, 6172/15767, -127/628, 127/631, 6511/15942, 61801/15578, 6467/15938, 6505 1/15999, 6061/15350, 6547/16054, 6151/16025, 6163/16019, 6547/16053, 127/647, 127/646, 127/633, 6454/16032, 6359/15271, 12143/2, 12161, 5926/5105, 617211/15783, 6172 11/15781, 617211/15771, 6172/15929, 6058/ 15346, 6413, 6147/15410, 6156, 6042/1537L, 61801/15577, 6031/22043, 6015v, 6117/14082, 127/560, 12117, 13483, 61511/15814, 61631/15907, 617211/15773, 6386/15720. Schuyfrist ein Jahr. Angemeldet am 31. März 1900, Vorm. 11Z Uhr.

Glauchau, den 2. April 1900.

Königliches Amtsgericht. Berndt.

Lüdenscheid. [2769] Fn das Musterregister is eingetragen worden: Nr. 1179. Firma Carl v. d. Linnepe zu

Lüdenscheid. Vier Muster für Ansihtskarten, in

einem versiegelten Packet, Fabriknummern 116 bis

mit 119, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jabre, angemeldet am 2. März 1900, Vormittags 104 Uhr.

Nr. 1180. Firma Loers «& Huecck zu Lüdenu- scheid. Zwei Muster für Bilderrahmen, in einem versiegelten Paket, Fabriknummern 2 und 3, plaftische Erzeugnisse, Schutzfrift drei Jahre, angemeldet am 9, März 1900, Vormittags 11# Uhr.

Nr. 1181. Firma Paulmaun & Crone zu Lüdenscheid. At Muster für Reserve-Auflagen, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 8721 bis mit 8728, plastische Eczeugnisse, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 3. März 1900, Vormittags 104 Ubr.

Nr. 1182. Firma Paulmann «& Croue zu Lüdenscheid. Zwei Muster für Stocknöpfe, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 8719 und 8720, plastishe Erzeuanisse, Schußfrift drei Jabre, anaemeldet am 5. März 1900, Nachmittags 6 Uhr.

Nr. 1183. Firma Gerhardi «& Cie. zu Lüdenscheid. Drei Muster und zwar 1 Muster für Kaffeekannen, 1 Muster für Kompotsch2len und 1 Muster für Tafelschippen, ia einem versiegelten Packet, Fabriknummern 17474/4, 102, 103, plastiiche Erzeugnisse, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 9, März 1900, Mittags 12 Ubr.

Nr. 1184. Firma Gebrüder Gloerfeld zu Lüdenschcid. Fünf Muster für Ecken, in einem versiegelten Packzr, Fabrikaummern 1006 bis mit 1010, plaftishe Erieugnisse, Schußfrist drei Jahre, anaemeldet am 10. März 1900, Nachmittags 5 Uhr 10 Minuten.

Nr. 1185. Firma L. Königsfeld iu Lüdenu- scheid. Ein Mustcr für Medaillen, ofen, Fabrif- nummer 1470, plastisches Erzeugniß, Stußfrift drei Jahre, angemeldet am- 12. März 1900, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. ;

Nr. 1186. Firma Gebr. Noelle zu Lüdenscheid. Ein Muster für Serviettenringe, in einem ver- Degen E pem 59, plaftishes Er- zeugniß, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 13. März 1970, Vormittags 113 Uhr.

Nr. 1187. Firma Eruft Schuecider zu Lüden- \heid. Vierundzwanzig Muster für Messer:chalen, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 201 bis mit 210, 261 bis mit 265, 267 bis mit 272, 921 bis mit 224, plastische Sezeuguise, Schußfrift 3 Jahre, R am 13. März 1900, Vor-

r.

mittags 11 U

Nr. 1188. Firma Edmund Schmalenbah «& Cie. zu Lüdenscheid. Ein Muster für Aschen- shalen, in einem versiegelten Paket, Fabriknummer 1320, plaftishes Erzeugniß, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 15. März 1900, Vormittaas 11{Uhr.

Nr. 1189. Firma Paulmann «& Crone zu Lüdenscheid. Fünfzig Muster und zwar 36 Muster für Auflagen, 2 Muster für Schlösser, 1 Muster für Henkel, 1 Muster für Fingerringe, 1 Muster für BVorstecknadeln und 9 Muster für Manschettenknöpfe, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 812, 4519, 4520, 4522, 4523, 4532, 4535, 4545, 4546, 4547, 4548, 4553 bis mit 4562, 4564, 4565 bis mit 4568, 4574, 4577, 4579, 4582, 4583, 4585,

4589, 4590, 4604, 8390, 95, 96, 56, 8079R, 0708,

8318 bis mit 8325 und 8337, plastische Erzeugnisse, Schußfrifl 3 Jahre, angemeldet am 16. März 1900, Nachmittags 54 Uhr. Nr. 1190 Firma Paulmann & Crone zu Lüdenscheid. Seczehn Muster und zwar 6 Muster für Abzeichen, 3 Muster für Vorftecknadeln, 5 Muster für Manschettenknöpfe, 1 Muster für Stockbänder mit Negimentsabzeihen und 1 Muster für Schweden- bülsen * mit Bierubr, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern 8391 bis mit 8396, 9000, 9001, 9002, 8334 bis mit 8336, 8338, 8339, 8733, 8736, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jabre, ange- meldet am 26. März 1900, Vormittaas 103 Uhr. Nr. 1191. Firma Julius Bergmann zu Lüdenscheid. Ein Muster für Uniformknövfe, in einem versiegelten Packet, Fabriknummer 753873, plastisGes Erzeugnik, S%hußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 28. März 1900, Nachmittags 5 Uhr 5 Minuten. Lüdenscheid, den 2. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

Villingen, Baden. [2773] Nr. 6185. In das Musterregister wurde einge- traaen Bo. TI D.-3Z. 35, : Sp. 2. Firma Ph. Haas u. Söhne in St, Georgen, Sp. 4. 1 versiegeltes Kuvert mit 13 photo- graphishen Mustern von hölzernen Nbrgebäusen ; Muster für vlastisch:2 Erzeugnisse, Fabriknummern 773, 1774, 8488—8491, 994, 1008, 1054, 1062, 1074, 1085, 1094, Schußfrist 3 Jahre; angemeldet am 29. März 1900, Abends #6 Uhr. Villingen, den 29. März 1900.

Großh. Amtsgericht.

Konkurse.

[2407] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Händlers Johann v. Gruchalla in Berent ift heute, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, Konkur3verwalter : Rechtsanwalt Bronk in Berent. Anmeldefrist bis 4, Mai 1900. Termin zur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des Ner- walters 2c. 10, Mai 1900, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin den 18. Mai 1900, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrift bis 4. Mai 1900.

Berent, den 4. April 1900. : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[24011

Ueber das Vermögen der Jndustrie-Actien- gesellschaft Lichtenberg; Siy: Berlin; Ge- schäftslokal: daselbst Leipzigerstraße 59/60, Fabrik- und Geschäftélokal: Lichtenberg, Herzbergstraße 51, ist heute, Vormittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Rosenbach zu Berlin, Linienstraße 131. Erste Gläubigerversamm- lung am 3. Mai 1900, Vormittags 115 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 21. Mai 1900.

rist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. Mai 1900. Prüfungstermin am 21. Juni 1900, Vormittags A174 Uhr, im Gerihts- gebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer 36.

Berlin, den 5. April 1900.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T1. Abtheilung 83.

[2436] Oeffentliche Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen der Juhaberin eines Delikatefsengeshäfts, Carl Friedrich Frauz Bruns Wittwe, Johanne, geb. Hopf, in irma Diedr. Bathmanunn Nachf., Fedel- ören 87 hierselbft, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt E. Henrici hierselbft. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. Mai 1960 einshließlih. Anmeldefrift bis zum 15. Mai 1900 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung 27. April 1900, Vormittags A1 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin L. Juni 1900, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsbause hierselbft, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Osfter- thorsftraße).

Bremen, den 4. April 1900. (A

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Stede.

[2443] Konkursverfahren, Î

Ueber den Nachlaß der Wittwe des Väer- meifters Wilhelm Gundlach, Wilhelmine, geb. Peter, aus Caffel wird heute, am 4. April 1900, Nachmittags 64 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Privat-Sefkretär Hartwig zu Cassel wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis ¡um 30. April 1900 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahk eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{ufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 2. April 1900, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 14, Mai 1900, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen sonen, welche eine zur Konlfursmafse gebörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse erwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder ju leiften, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Befige der Sache und von den Forderungen, für wel) sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung ia Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. April 1909 Anzeige zu mahen.

Königliches Amtsgericht in Caffel. Abth. 13.

[2397] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Fried- rich Paul Schluckwerder in Chemnitz wird heute, am 5. April 1900, Vormittags {10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Teßner hier. Anmeldefrift bis zum 3. Mai 1900. Wahltermin am 26, April 1900, Vor- mittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 17, Mai 1900, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Mai 1900.

Königliches Amtsgericht Chemnitz. Abth. B. Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger.

[2398] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Plantagengutsbefizers Friedrich Julius Waguer in Kleinolberödorf wird beute, am 5. April 1900, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Justizrath Liebe hier. Anmeldefrist bis zum 4 Mai 1900. Wahltermin am 26, April 1900, Vormittaas ¿11 Uhr. Prüfungstermin am 17, Mai 1900, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. Mai 1900. Königliches Amtsgericht Chemnitz. Abth. B. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger.

[2450] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmauns Otto Peter Heyu aus Neuadelftedt bei Stubben ijt beute, am 2. April 1900, Vormittags 11è Uhr, das Konkursoerfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt Dr. Brüel hier. Sogen. Wahltermin : Mittwoch, 25. April 1900, Vormittags 92 Uhr. Prüfungs1ermin: Mittwoch, 9. Mai 1900, Vormittags 93 Uhr. Anmeldefrist und Anzeigefrist bis 1. Mai 1900. Offener Arrest. Geeftemünde, 2. April 1900,

Königliches Amtsgericht. 3.

[2456] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Pächters Karl Müller auf dem Mosbacher Hof, Gemarkung Mosbach, wird heute am 2. April 1990, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Wolff zu Groß-Umstadt wird zum Konkursverwalter er- nannt. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 21. April 1900. Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am 30, April 1900, Nahm. 4 Uhr. Offener Arrest mir An- zeigepfliht bis zum 21. April 1900.

Großh. Hess. Amtsgericht zu Groß-Umstadt.

e

gez.) Kolb. E Veröffentliht: Weimar, Hilfs-Gerichtsshreiber.

[2447] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Arbeiters Friedrich Klostermaun zu Hageu wird heute, am 4. April 1900, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Naffau hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 16. Mai 1900 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Beschluß- faffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- ftelung eines Gläubigeraus{chufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände auf den 30. April 1900, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 28. Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 34, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse _gehörige Sawhe in Besig haben oder zur Konkursma}se etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgefonderie Befriedigung in Anspru nebmen, dem Konkur3verwalter bis zum 16. Mai 1990 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Hagen.

[2415]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Rudolf Uuruh von hier ist am 4. April 1900, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Kon- kursverwalter ift der Kaufmann Rudolf Kiewel von bier ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis zum 28. April 1900. Erste Gläubigerversammlung am 24. April 1900, Vor- mittags LL Uhr, und Pcüfungstermin am 22. Mai 19006, Vormittags 117 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht, Zimmer Nr. 17.

Justerburg, den 4. April 1900.

Königlihes Amtsgericht. Abth. 1. [2432] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Landwirths Thade Oltmanu Peeken in Marienhauseun wird heute, am 3. Upril 1900, Nachm. 4F Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Auktionator Minßen in Jever. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. Mai 1900 und Anmeldefrist bis 5. Véai 1900. Erfte Gläubigerversammlung am 5, Mai 1900, Vorm. 195 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 19. Mai 1900, Vorm. 107 Uhr.

Jever, 1900, April 3.

Großherzoglihes Amtsgeriht. IITb,

Veröffentlicht: Meyer h olz, Gerichtsschreiber.

[2452] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Müllers Johannes Mohn auf der Blinkenmühle bei Ravolzhausen ist durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts da- hier, am heutigen Tage, Vormittags 11L Ubr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Christian Reuther bier zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrift bis zum 25. April 1900. Termin zur Beschlußfafsun über die Beibehaltung des ernannten oder die abl eines anderen Verwalters, sowie die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden Falls über die in § 132 K-O. bezeichneten Gegenftände und zur Prüfung der anzemeldeten Forderungen am 6. Mai 19090, Vorm. 9 Uhr.

Langenuselbold, den 4. April 1900. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amt3gerichts.

{2417] Bekauntmachung. Vever das Vermögen der Spezereihändlers- und Väckerseheleute Michael und Babette Brum- berger in Rötheubach hat das Kgl. Amtsgericht Lauf am 4. April 1900, Nachmittags 44 Uhr, den Konkars eröffnet und zum einstweiligen Verwalter den Kgl. Gerichtsvollzieher Leonhard Singer dahier besteut, Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 19. April 1900 wurde erlafsen, Anmeldefrift bis 26. April cr. einschließlich feftgeseßt, dann zur Wahl des definitiven Verwalters, Beft:llung eines Gläubigeraueshusses und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen Termin auf Donnerstag, deu 3, Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, bestimmt. Lauf, den 4 April 1900,

Gerichts\chreiberci des Kgl. Amisgerichts. (L S.) Biel, Kgl. Ober-Sekretär.